Bedienungsanleitung
Die
Die Funktionen
Funktionen des
des VIMA-Keyboards
VIMA-Keyboards
Singen!
Spielen von Musik!
Gemeinsames Singen im Chor
Spielen von Klängen, die zum SongPlayback passen
Das VIMA-Keyboard besitzt zwei Anschlüsse für
Mikrofone, so dass Sie mit zwei Personen zu
einem Song singen können. Sie können das
Abspieltempo des Songs verlangsamen bzw.
beschleunigen.
Sie können zum Song-Playback Klänge selber
spielen, die zum Song passen.
Karaoke mit CD-Playback
Sie können Audio-CDs für Ihre KaraokeKonzerte verwenden, indem Sie für die CD das
Signal in der Mitte des Stereofeldes (z.B. den
Gesang) teilweiwe ausblenden und diese
Passage dann selber singen. Sie können auch
die Tonhöhe des Songs verändern, um die
Stimmlage für die Sängerin bzw. den Sänger zu
vereinfachen.
Effekte für die Stimme
Sie können dem Gesang einen Hall-Effekt
hinzufügen.
Einfache und intuitive Bedienung!
Übersichtliches Design
Die Taster des Instrumentes sind groß und
deutlich beschriftet und damit gut zu erkennen.
Sie sind außerdem nach Funktionen gruppiert damit ist eine schnelle und einfache Bedienung
garantiert.
Spielen einer Melodie zum Song
Sie können nicht nur die im Instrument
gespeicherten Songs, sondern auch externe
SMF-Musikdaten abspielen lassen. Dabei
können Sie auch die im Song gespeicherte
Melodie stummschalten und diese selber
spielen.
Musik als Erlebnis!
Verwendung von speziell für das VIMAKeyboard hergestellte CD-ROM (VIMA
TUNES)
Über CD-ROMs für das VIMA-Keyboard können
Sie das Repertoire Ihrer Songs erweitern. Dieses
Songs werden auch als "VIMA TUNES"
bezeichnet. Im Instrument selbst sind 34 Songs
enthalten.
Sie können zu diesen Songs singen und Klänge
selber spielen.
Großes Display mit klarer Darstellung
Die Songtexte und weitere Einstellungen werden
mit großen Zeichen dargestellt und sind daher
gut zu lesen.
201a
Lesen Sie zunächst die Sicherheitshinweise auf den Seiten 6–9. Lesen
Sie dann diese Anleitung ganz durch, um sich einen vollständigen
Überblick über alle Möglichkeiten und Funktionen zu verschaffen.
Bewahren Sie die Anleitung auf und verwenden Sie diese als Referenz.
202
Copyright © 2006 ROLAND CORPORATION
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugweise, bedarf einer
ausdrücklichen, schriftlichen Genehmigung von ROLAND
CORPORATION.
Einleitung
Wir bedanken uns für Ihre Entscheidung zum VIMA-Keyboard RK-100. Um alle
Funktionen dieses Instrumentes kennenzulernen, lesen Sie diese Anleitung bitte
vollständig durch, bevor Sie beginnen, mit dem Keyboard zu arbeiten.
Der Aufbau dieser Anleitung
Die Anleitung zum RK-100 besteht aus zwei Abschnitten:
• Der erste Abschnitt erklärt die grundsätzliche Bedienung des Instrumentes
• Der zweite Abschnitt beschreibt praktische Anwendungen, u.a. auch die
Kombination von Audio und Video.
In dieser Anleitung verwendete Symbole
In dieser Anleitung werden die folgenden Symbole verwendet:
• Text in eckigen Klammern [ ] bezeichnet einen Taster oder Controller, z.B. den
[ECHO]-Taster.
• Text innerhalb der Pfeil-Symbole < > bezeichnet Textdaten, die im Display
erscheinen, z.B. die <Tone List>.
• Zeilen, die mit dem Begriff Hinweis oder einem Sternchen * beginnen, sind wichtige
Zusatzhinweise, die als Hintergrund-Informationen wichtig zu wissen sind.
• Hinweise auf andere Seiten dieser Anleitung sind in Klammern gesetzt (S. **).
3
Inhalt
Einleitung .............................................................................................. 3
Der Aufbau dieser Anleitung ............................................................................................... 3
In dieser Anleitung verwendete Symbole...................................................................... 3
Inhalt .................................................................................................... 4
SICHERHEITSHINWEISE .......................................................................... 6
Wichtige Hinweise ................................................................................. 8
Die Bedienoberfläche, Rückseite und das Display .................................. 10
Die ersten Bedienschritte ...................................................................... 14
Vorbereitungen................................................................................................................ 14
Anschließen des Netzadapters ................................................................................. 14
Ein- und Ausschalten ............................................................................................... 14
Einstellen der Lautstärke-Balance............................................................................... 15
Anbringen des Notenständers .................................................................................. 15
Abhören des Klangs über Kopfhörer .................................................................................. 16
Einstellen der Helligkeit des Displays .................................................................................. 16
Spielen der Songs ................................................................................ 17
Songs, die mit dem VIMA-Keyboard gespielt werden können ................................................ 17
Abspielen des Demo Songs............................................................................................... 18
Abspielen der Songs des internen Speichers ....................................................................... 19
Verändern des Song-Tempos ............................................................................................. 21
Abspielen von Songs einer CD-ROM Disc ........................................................................... 22
Abspielen von Songs einer Audio-CD ................................................................................. 26
Abspielen von Songs des “Favorites”-Bereiches ................................................................... 30
Speichern eines Songs im “Favorites”-Bereich (Copy) .................................................. 30
Abspielen eines Songs des “Favorites”-Bereiches ........................................................ 31
Löschen eines Songs aus dem “Favorites”-Bereich ....................................................... 32
Spielen der Klänge .............................................................................. 33
Auswahl des Klangs für die Tastatur ................................................................................... 33
Spielen der Soundeffekte bzw. Percussion-Instrumente .......................................................... 34
Spielen von Klängen, die zum ausgewählten Song passen (Recommended Tone) .................... 35
Einschalten des Vorzählers................................................................................................ 37
Einstellen der Lautstärke-Balance zwischen Song und Tastatur................................................ 38
Verwendung eines Expression Pedals ................................................................................. 39
Verwendung eines Haltepedals ......................................................................................... 40
Stummschalten der Melodie eines Songs (Melody Mute) ....................................................... 41
Herabsetzen der Lautstärke der Melodiestimme (Melody Guide) ............................................ 42
Auswahl von Klängen aus einer Liste (Tone List) ................................................................... 43
Auswahl des Klangs................................................................................................ 43
Anschließen von Mikrofonen ................................................................ 45
Anschließen des Mikrofons ............................................................................................... 45
Einstellen der Lautstärke des Mikrofonsignals....................................................................... 46
4
Inhalt
Transponieren der Tonhöhe des Song-Playbacks (Key Control) .............................................. 47
Hinzufügen eines Echo-Effektes .......................................................................................... 48
Die Karaoke-Anwendung bei Abspielen einer Audio-CD (Center Cancel-Funktion) ................... 49
Anschließen anderer Geräte................................................................. 50
Anschließen von externem Audio-Equipment ....................................................................... 50
Anschließen externer Lautsprecher ............................................................................ 50
Verstärken eines Audio-Players über das VIMA-Keyboard ............................................ 51
Anschließen eines TV-Monitors .......................................................................................... 52
Anschließen externer MIDI-Instrumente................................................................................ 53
Spielen der Klänge des VIMA-Keyboards mit einem externen MIDI-Sequenzer................ 53
Spielen eines MIDI-Soundmoduls über das VIMA-Keyboard ......................................... 53
Anschluss an einen Computer............................................................................................ 54
Verschiedene Einstellungen .................................................................. 55
Spielen von zu einem Song passende Sounds (Recommended Tone) ...................................... 55
Auswahl von Klängen aus einer Liste (Tone List) ................................................................... 55
Spielen aller Songs nacheinander (All Song Play) ................................................................ 56
Wiederholen eines Songs (Song Repeat) ............................................................................ 56
Verändern des Melody Channel ........................................................................................ 57
Verändern des MIDI-Sendekanals (MIDI Tx Channel) ............................................................ 57
Einstellungen für den USB-Treiber....................................................................................... 58
Abrufen der Werksvoreinstellungen (Factory Reset) .............................................................. 58
Mögliche Fehlerursachen...................................................................... 59
Meldungen im Display ......................................................................... 63
Liste der Klänge und Drum-Sets ............................................................ 64
Liste der internen Songs ....................................................................... 69
Vom VIMA-Keyboard verwendete Musikdaten ...................................... 70
MIDI-Implementationstabelle ................................................................ 71
Technische Daten ................................................................................. 72
Index .................................................................................................. 73
5
SICHERHEITSHINWEISE
!"#$ #$ % " &
Hinweise zur Vermeidung von Feuer, elektrischen Schlägen oder Verle
'( )* #$"*
'( +( Hinweise zur Vermeidung von Feuer, elektrischen Schlägen oder Verle
Das Symbol macht auf wichtige Hinweise und
Warnungen aufmerksam. Das Zeichen im Dreieck gibt
eine genaue Definition der Bedeutung (Beispiel: Das
Zeichen links weist auf allgemeine Gefahren hin).
Diese Warnungen sollen den Anwender
auf die Gefahren hinweisen, die bei
unsachgemŠ§em Gebrauch des GerŠtes
bestehen.
Dieses Zeichen wird verwendet, um
den Anwender auf das Risiko von
Verletzungen oder MaterialschŠden
hinzuweisen, die bei unsachgemŠ§em
Gebrauch des GerŠtes entstehen
kšnnen.
* Die o.g. Faktoren beziehen sich
sowohl auf hŠusliches Inventar als
auch auf Haustiere.
Das Symbol weist auf Dinge hin, die zu unterlassen
sind. Das Symbol im Kreis definiert dieses Verbot
nŠher (Beispiel: Das Zeichen links besagt, dass das
GerŠt nicht gešffnet bzw. auseinandergenommen
werden darf).
Das ● Symbol weist auf Dinge hin, die zu tun sind.
Das Symbol im Kreis definiert diese Aktion nŠher
(Beispiel: Das Zeichen links besagt, dass der
Netzstecker des GerŠtes aus der Steckdose zu ziehen
ist).
WARNUNG
001
• Lesen Sie sorgfältig die folgenden Hinweise sowie
die Bedienungsanleitung, ehe Sie das Instrument
benutzen.
..........................................................................................................
002c
• Das Instrument bzw. das Netzteil darf nicht
geöffnet oder in irgendeiner Weise verändert
werden.
..........................................................................................................
003
• Nehmen Sie keine eigenen Reparaturversuche vor.
Überlassen Sie dieses einem qualifizierten
Techniker.
..........................................................................................................
004
• Vermeiden Sie Umgebungen mit:
• extremen Temperaturen (z.B. direkte Sonneneinstrahlung, direkte Nähe zu einem Heizkörper
usw.)
• Feuchtigkeit bzw. zu hoher Luftfeuchtigkeit
• Staub
• Vibration.
..........................................................................................................
005
• Achten Sie darauf, dass das Instrument waagerecht und sicher steht und nicht wackelt.
..........................................................................................................
006
• Verwenden Sie nur einen von Roland empfohlenen
Keyboard-Ständer (in diesem Fall den Roland KSRK-100).
..........................................................................................................
6
WARNUNG
008c
• Verwenden Sie nur den/das für das Instrument
empfohlenen Netzadapter bzw. Netzkabel. Die
Verwendung eines anderen Netzadapters bzw.
eines anderen Netzkabels kann zu Beschädigungen bzw. zu gefährlichen Stromschlägen
führen. Verwenden Sie den Netzadapter bzw.
Netzkabel nicht mit anderen Geräten.
..........................................................................................................
009
• Vermeiden Sie Beschädigungen des Netzkabels.
Knicken Sie es nicht, treten Sie nicht darauf und
stellen Sie keine schweren Gegenstände auf das
Kabel. Ein beschädigtes Kabel birgt nicht nur die
Gefahr elektrischer Schläge, sondern kann auch
einen Brand auslösen. Verwenden Sie deshalb
niemals ein beschädigtes Netzkabel!
..........................................................................................................
010
• Betreiben Sie das Instrument immer mit einer
moderaten Lautstärke. Wenn Sie eine Beeinträchtigung Ihres Gehörs feststellen, suchen Sie sofort
einen Gehörspezialisten auf.
..........................................................................................................
011
• Achten Sie darauf, dass Gegenstände (z.B.
brennbare Materialien, Münzen, Nadeln) oder
Flüssigkeiten (z.B. Wasser, Getränke) nicht in das
Instrument gelangen.
..........................................................................................................
WARNUNG
012c
• Unterbrechen Sie sofort die Stromversorgung,
ziehen Sie das Netzteil aus der Steckdose und
wenden Sie sich in folgenden Fällen an Ihren
Fachhändler:
• Das Netzteil, das Stromkabel oder der Stecker
sind beschädigt
• Gegenstände oder Flüssigkeiten sind in das
Instrument gelangt
• Das Gerät ist im Regen oder anderweitig nass
geworden
• Das Instrument funktioniert nicht normal oder die
Wiedergabe hat sich deutlich verändert.
..........................................................................................................
013
• In Haushalten mit Kindern sollte ein Erwachsener
solange für Aufsicht sorgen, bis das betreffende
Kind das Instrument unter Beachtung aller Sicherheitsvorschriften zu bedienen weiß.
..........................................................................................................
VORSICHT
101b
• Stellen Sie das Instrument und das Netzteil so auf,
dass eine ausreichende Belüftung sichergestellt ist.
..........................................................................................................
102d
• Ziehen Sie nie am Netzkabel, sondern fassen Sie
beim Aus- und Einstöpseln nur den Stecker.
..........................................................................................................
103b
• Entfernen Sie in regelmäßigen Abständen Staubablagerungen auf dem Netzkabel und dem
Netzstecker. Wenn Sie das Gerät längere Zeit
nicht benutzen, trennen Sie es von der Stromversorgung.
..........................................................................................................
104
014
• Achten Sie darauf, dass die Kabel nicht durcheinander geraten. Verlegen Sie die Kabel außerdem
so, dass Kinder nicht an sie herankommen.
..........................................................................................................
..........................................................................................................
• Stellen Sie sich nicht auf das Instrument, und
belasten Sie es auch nicht mit schweren Gegenständen.
• Bewahren Sie das Instrument vor heftigen Stößen,
und lassen Sie es nicht fallen.
015
• Vermeiden Sie es, das Instrument mit vielen
anderen Geräten zusammen an derselben
Steckdose zu betreiben. Ganz besonders vorsichtig
sollten Sie bei der Verwendung von
Verlängerungen mit Mehrfachsteckdosen sein: Der
Gesamtverbrauch aller an sie angeschlossenen
Geräte darf niemals die in Watt oder Ampére
angegebene zulässige Höchstbelastung
überschreiten! Eine übermäßige Höchstbelastung
durch zu hohen Stromfluss kann das Kabel bis zum
Schmelzen erhitzen.
..........................................................................................................
016
• Bevor Sie das Gerät im Ausland benutzen, sollten
Sie Ihren Fachhändler zu Rate ziehen. Eine Liste
der internationalen Roland-Vertretungen finden Sie
am Ende dieser Anleitung.
..........................................................................................................
023
• Spielen Sie eine CD-ROM Disc nie mit einem Audio
CD-Player ab, da ansosnten die erzeugten Pegelspitzen eventuell dazu führen können, dass
empfindliche Komponenten wie Lautsprecher
beschädigt werden können. Außerdem können die
so erzeugten Lautstärke-Spitzen Ihr Gehör beeinträchtigen.
..........................................................................................................
106
..........................................................................................................
107d
• Berühren Sie das Netzkabel bzw. den Netzadapter niemals mit nassen Händen.
..........................................................................................................
108b
• Wenn das Instrument bewegt werden soll, trennen
Sie vorher das Netzkabel und alle weiteren Kabel
vom Instrument.
..........................................................................................................
109b
• Wenn Sie das Instrument reinigen wollen, schalten
Sie es vorher aus, und ziehen Sie den Netzstecker
aus der Steckdose.
..........................................................................................................
110b
• Bei Gewitter sollten Sie das Gerät vom Stromnetz
trennen.
..........................................................................................................
118a
• Bewahren Sie Schrauben und Schrauben-Abdeckungen so auf, dass Kinder keinen Zugriff haben.
Sollte eine Schraube bzw. eine SchraubenAbdeckung verschluckt werden, benachrichtigen
Sie sofort einen Arzt.
..........................................................................................................
7
Wichtige Hinweise
Stromversorgung
Behandlung von CD-ROMs
301
801
• Verwenden Sie keine Stromkreise, durch die auch Geräte
gespeist werden, die störende Geräusche erzeugen, z.B.
Motoren oder Lichtsysteme. Verwenden Sie bei Bedarf ein
Geräuschfilter-System.
• Berühren Sie nicht die Unterseite einer CD-ROM (auf dieser
sind die Daten gesichert), da die CD ansonsten eventuell
nicht mehr gelesen werden kann. Verwenden Sie bei Bedarf
ein handelsübliches CD-Reinigungsmittel.
302
• Das Netzteil erwärmt sich während des Betriebes. Dieses ist
normal und keine Fehlfunktion.
307
• Bevor Sie Verbindungen mit externen Geräten vornehmen,
schalten Sie alle beteiligten Geräte aus. Sie verhindern so
eventuelle Fehlfunktionen bzw. Beschädigungen der
Lautsprecher oder der angeschlossenen Geräte.
Positionierung
351
• Die Positionierung in der Nähe von grossen Verstärkern
kann Brummgeräusche zur Folge haben. Vergrößern Sie in
diesem Fall den Abstand zwischen diesem Instrument und
dem Verstärker.
352a
• Die Aufstellung in der Nähe von Radios und Fernsehern
kann deren Empfang beeinträchtigen.
352b
• Schnurlose Telefone und Funktelefone können, sobald Sie in
der Nähe des Instruments betrieben werden, Störgeräusche
verursachen. Betreiben Sie daher Telefone nicht in der
Nähe des Gerätes.
354a
• Setzen Sie das Instrument keinen extremen Temperaturen
aus (z.B. Sonneneinstrahlung, Heizkörper). Die
Gehäuseoberfläche kann beschädigt werden. Dieses kann
ebenfalls passieren, wenn das Instrument direkt mit einer
starken Lichtquelle angestrahlt wird.
355b
• Wenn das Instrument Temperaturuntschieden ausgesetzt
war (z.B. nach einem Transport), warten Sie, bis sich das
Instrument der Raumtemperatur angepasst hat, bevor Sie es
einschalten. Ansonsten können durch KondensierungsFlüssigkeit Schäden verursacht werden.
358
• Legen Sie keine Gegenstände auf die Geräteoberfläche, da
ansonsten Verfärbungen auftreten können.
360
• Dieses Instrument besitzt Gummifüße. Falls diese die
Oberfläche z.B. eines Tisches verfärben könnten, legen Sie
unter die Gummifüße ein Tuch o.ä.. Achten Sie aber
gleichzeitig darauf, dass das Instrument nicht verrutschen
kann.
Reinigung
401a
• Verwenden Sie ein trockenes oder feuchtes, weiches Tuch.
Verwenden Sie klares Wasser oder ein mildes neutrales
Reinigungsmittel, und trocknen Sie die Oberfläche immer
gründlich mit einem weichen Tuch.
402
• Verwenden Sie keinesfalls Benzin, Verdünnung, Alkohol
oder ähnliche Mittel, da die Geräteoberflache verfärbt oder
beschädigt werden kann.
8
Hinweise zu eventuellen
Reparaturen und damit
verbundenen Datenverlusten
452
• Beachten Sie, dass beim Reparieren des Instrumentes alle
User-Daten verloren gehen können. Wichtige Daten sollten
Sie daher vorher überspielen. Obwohl Roland bei Reparaturen versucht, mit User-Daten vorsichtig umzugehen, ist ein
Datenerhalt bei Reparaturen oft nicht möglich.
551
• Auch während Ihrer Arbeit sollten Sie Ihre Daten
regelmäßig durch eine Überspielung sichern, damit bei
einer Fehlbedienung bzw. einer Fehlfunktion Ihres Instrumentes die Daten nicht verloren sind.
552
• Sind interne oder extern gesicherte Daten verloren
gegangen oder extern gesicherte Daten beschädigt,
können diese nicht mehr wiederhergestellt werden. Roland
übernimmt keine Haftung für eventuelle Datenverluste, die
aufgrund einer solchen Situation auftreten können.
Wichtige Hinweise
Zusätzliche Hinweise
553
• Behandeln Sie das Gerät mit der notwendigen Sorgfalt,
speziell die Bedienelemente und die Anschlussbuchsen, um
Fehlfunktionen bzw. Beschädigungen vorzubeugen.
554
203
* GS (
Corporation.
* XG lite (
• Drücken bzw. schlagen Sie nicht auf das Display.
556
• Wenn Sie Kabel verbinden oder abziehen, greifen Sie
immer am Stecker und nicht am Kabel selbst, um
Kurzschlüsse durch Beschädigungen des Kabels zu
vermeiden.
558a
• Stellen Sie die Lautstärke nicht zu hoch ein, und verwenden
Sie bei Bedarf Kopfhörer. Stellen Sie auch bei Verwendung
eines Kopfhörers die Lautstärke nicht zu hoch ein.
559a
• Wenn Sie das Gerät transportieren möchten, verwenden
Sie die Originalverpackung oder ein stabiles TourHardcase.
560
• Achten Sie darauf, dass der Notenständer nicht beschädigt
wird.
561
• Verwenden Sie nur das von Roland empfohlene Expression
Pedal (z.B. EV-5, zusätzliches Zubehör). Bei Verwendung von
Expression Pedalen anderer Hersteller können Fehlfunktionen
auftreten.
) ist ein registriertes Warenzeichen von Roland
) ist ein registriertes Warenzeichen von
Yamaha Corporation.
204
* Microsoft und Windows sind registrierte Warenzeichen
von Microsoft Corporation.
206j
* Windows® heisst offiziell: “Microsoft® Windows®
operating system”.
207
* Apple und Macintosh sind registrierte Warenzeichen von
Apple Computer, Inc.
209
* Mac OS ist ein Warenzeichen von Apple Computer, Inc.
220
* Alle anderen Produkt-Bezeichnungen sind Warenzeichen
bzw. eingetragene Warenzeichen des jeweiligen
Herstellers.
562
• Verwenden Sie immer Kabel ohne eingebauten Widerstand. Wenn das Signal des Instrumentes über ein externes
Verstärker-System ausgegeben werden soll, kann bei
Verwendung von Kabeln mit integriertem Widerstand die
Lautstärke reduziert werden.
985
• Die in dieser Anleitung verwendeten Display-Abbildungen
dienen nur als Beispiele und müssen nicht zwangsläufig mit
den Abbildungen im Display Ihres Instrumentes übereinstimmen.
9
Die Bedienoberfläche, Rückseite und das Display
Die Bedienoberfläche
2
4
3
9
12
13
14
10
1
5
6
7
8
11
15
16
1
[Power On]-Schalter
6
Schaltet das Instrument ein bzw. aus (S. 14).
2
Bestimmt die Lautstärke-Balance zwischen Song und dem
auf der Tastatur gespielten Klang (S. 38).
EXT IN
Hier können Sie einen DVD-Player bzw. ein anderes
Videogerät anschließen und Bilder auf einem externen
Bildschirm betrachten bzw. Musik abspielen (S. 51, S.
52).
3
VOCAL
7
8
[VOLUME]-Regler
Bestimmt die Gesamt-Lautstärke des Instrumentes (S. 15).
Wenn ein Kopfhörer angeschlossen ist, wird mit diesem
Regler die Lautstärke des Kopfhörersignals eingestellt (S.
16).
10
KEY CONTROL
Über diese Taster können Sie die Tonhöhe des Songs
bzw. des Klangs der Tastatur transponieren (S. 47), um
z.B. den Klang mit einer anderen Tonhöhe zu spielen,
ohne den Fingersatz verändern zu müssen.
[TEMPO]-Regler
Hier können Sie das Tempo des Songs nach Ihren
Vorstellungen einstellen (S. 21).
5
MELODY
Hier können Sie die Lautstärke der Melodie eines Songs
dämpfen bzw. stummschalten (S. 41, S. 42). Sie können
dann die Melodie selber auf der Tastatur spielen.
Hier können Sie für das Mikrofon-Signal einen EchoEffekt hinzufügen (S. 48) bzw. die Lautstärke des
Mikrofon-Signals einstellen (S. 46).
4
[BALANCE]-Regler
9
[DISPLAY CONTRAST]-Regler
Bestimmt den Kontrast bzw. die Helligkeit des Displays.
Die Bedienoberfläche, Rückseite und das Display
17
10
[DEMO]-Taster
15
Startet das Playback des Demo Songs (S. 18).
11
Hier können Sie den Klang der Tastatur auswählen (S.
33).
[MENU]-Taster
Ruft verschiedene Einstellungen auf (S. 55).
12
16
Display
17
SONG
Hier können Sie Songs auswählen (S. 19, S. 23, S. 27,
S. 31) bzw. einen Song als favorisierten Song
registrieren (S. 30) oder diese Registrierung wieder
löschen (S. 32).
14
CD-Laufwerk
Über dieses Laufwerk können Sie sowohl CD-ROMs mit
speziellen Songdaten für das VIMA-Keyboard (die
“VIMA TUNES”) als auch kommerzielle Audio-CDs und
CD-ROM Discs mit SMF-Musikdaten abspielen (S. 22, S.
26).
Hier werden alle wichtigen Informationen angezeigt,
z.B. das Tempo und der Name des aktuell ausgewählten
Songs.
13
INSTRUMENT
VOCAL-Buchsen
Hier können Sie bis zu zwei Mikrofone anschließen und
zu den Songdaten singen (S. 45).
PLAYER
Hier können Sie die internen Songs des VIMAKeyboards bzw. Songs einer CD-ROM oder die
Favoriten-Songs (S. 19, S. 30) abspielen. Sie können
dafür auch einen Vorzähler aktivieren (S. 37).
11
Die Bedienoberfläche, Rückseite und das Display
Die Rückseite
20
24
18
21
19
18
USB-Anschluss
24
22
23
20
21
* Wenn zwei Kopfhörer angeschlossen sind, ist die
Lautstärke eventuell geringer als wenn nur ein
Kopfhörer angeschlossen ist.
24
DAMPER PEDAL-Buchse
Hier können Sie ein Haltepedal (z.B. das Roland DP-8
oder DP-10) anschließen und den Sound mit dem
Fußpedal halten (S. 40).
Verbinden Sie den Erdungs-Anschluss in keinem Fall
mit:
• Wasserleitungen (Gefahr von elektrischem Schlag)
• Gasleitungen (Gefahr von Feuer oder Explosion)
• Telefonleitungen oder Blitzableitern (Gefahr bei Blitzeinschlägen).
25
22
VIDEO OUTPUT/AUDIO OUTPUT L/R-Buchsen
Hier können Sie einen TV-Monitor anschließen, um
Videodaten zu betrachten (S. 52) bzw. das Instrument
mit einem externen Verstärker-System verbinden (S. 50),
um die Klänge über externe Lautsprecher
wiederzugeben.
12
Anschluss für die Erdung
Es kann vorkommen, dass Sie bei Berühren der
Oberfläche des Instrumentes eine Oberflächenspannung
spüren. Diese ist harmlos und kein Grund zur Besorgnis.
Fall Sie diese Oberflächenspannung ableiten möchten,
verbinden Sie den Erdungs-Anschluss des Instrumentes
mit einem geerdeten Gegenstand.
EXPRESSION PEDAL-Buchse
Hier können Sie ein Expression Pedal (z.B. das Roland
EV-5) anschließen und den Sound mit dem Fußpedal
steuern (S. 39).
PHONES-Buchsen
Hier können Sie bis zu zwei Kopfhörer gleichzeitig
anschließen (S. 16).
MIDI IN/OUT-Anschlüsse
Über diese Anschlüsse können Sie das Instrument mit
anderen MIDI-Instrumenten verbinden (S. 53) und MIDIDaten austauschen.
26
23
Über diesen Anschluss können Sie das Instrument mit
einem Rechner verbinden und Daten austauschen (S.
54).
19
25
DC IN-Buchse
Hier wird der dem Instrument beigefügte AC-Adapter
angeschlossen (S. 14).
26
Kabelsicherung
Über diese kann das Netzkabel gesichert werden (S.
14).
Die Bedienoberfläche, Rückseite und das Display
Das Display
1
2
1
3
SONG/LYRIC
4
3
Hier wird der Name des aktuell ausgewählten Songs mit
großen Zeichen dargestellt.
2
KEY
Bestimmt die Tonart sowohl des Songs als auch des
Klangs der Tastatur.
SONG LOCATION
Hier können Sie den Speicherbereich für einen Song
auswählen:
•
PRESETS (interne Songs)
•
CD-ROM
•
CD (Musik CD)
•
FAVORITES
4
TEMPO
Bestimmt das Tempo.
13
Die ersten Bedienschritte
Vorbereitungen
Ein- und Ausschalten
941
HINWEIS
Anschließen des Netzadapters
1.
2.
Stellen Sie den [Power On]-Schalter auf der
linken Seite des Instrumentes auf die Position
“Off” (nach oben).
Schließen Sie den AC-Adapter an das
Instrument an, und verbinden Sie das andere
Ende des Netzadapters mit einer Steckdose.
Führen Sie die nachfolgenden Bedienschritte immer in
der vorgeschriebenen Reihenfolge aus, um eventuellen
Fehlfunktionen bzw. Beschädigungen empfindlicher
Komponenten (z.B. Lautsprecher) vorzubeugen.
Einschalten
1.
Drehen Sie den [VOLUME]-Regler ganz nach
links (minimale Lautstärke).
fig.VolumeMin-e.eps
Verwenden Sie nur das dem Instrument beigefügte
Netzteil und Netzkabel.
fig.ACcord-e.eps
Kabelsicherung
2.
Drücken Sie den [Power On]-Schalter.
fig.PowerOn-e.eps
zur
Stromversorgung
Das dem Netzteil
beigefügte Stromkabel
924
* Um eine versehentliche Unterbrechung der
Stromversorgung vorzubeugen, führen Sie das Kabel des
Adapters um die Kabelsicherung. In diesem Fall wird das
Kabel bei einer Zugbelastung nicht abgezogen (siehe
Abbildung oben).
HINWEIS
3.
942
Das Instrument besitzt einen internen Schutzschaltkreis,
der nach Einschalten zunächst überbrückt wird. Danach
ist das Instrument spielbereit.
Stellen Sie mit dem [VOLUME]-Regler die
gewünschte Lautstärke ein (S. 15).
Ausschalten
1.
Drehen Sie den [VOLUME]-Regler ganz nach
links (minimale Lautstärke).
fig.VolumeMin-e.eps
2.
Drücken Sie den [Power On]-Schalter.
Die Display-Anzeige erlischt, und das Instrument ist
ausgeschaltet.
14
Die ersten Bedienschritte
Einstellen der Lautstärke-Balance
Sie können die Lautstärke-Balance zwischen den Bereichen
“auf der Tastatur gespieltem Klang” und “Song-Playback”
bestimmen.
1.
Stellen Sie mit dem [VOLUME]-Regler die
gewünschte Gesamt-Lautstärke ein.
Anbringen des Notenständers
1.
Setzen Sie den dem Instrument beigefügten
Notenständer in die dafür vorgesehenen
Aussparungen (siehe folgende Abbildung).
fig.MusicRestScrew.eps
Wenn ein Kopfhörer angeschlossen ist, wird mit diesem
Regler auch dessen Lautstärke eingestellt.
fig.MasterVolume-e.eps
Achten Sie darauf, dass der Notenständer nicht herunter
fällt und eventuell beschädigt wird.
2.
Stellen Sie mit dem [BALANCE]-Regler die
Lautstärke-Balance zwischen Tastatur-Klang
und Song-Playback ein.
HINWEIS
Wenden Sie beim Einsetzen des Notenständers
keine Gewalt an.
fig.MasterVolume-e.eps
→ Die Lautstärke des Mikrofons wird mit dem VOCAL
[LEVEL]-Regler eingestellt (S. 46).
15
Die ersten Bedienschritte
Abhören des Klangs über
Kopfhörer
Das Instrument besitzt zwei Kopfhörer-Anschlüsse, so dass Sie
den Klang mit zwei Personen genießen können.
Wenn Sie nur einen Kopfhörer anschließen möchten, ist es
unerheblich, welchen Anschluss Sie auswählen.
* Wenn zwei Kopfhörer angeschlossen sind, ist die
Lautstärke eventuell etwas geringer als wenn nur ein
Kopfhörer angeschlossen wäre.
fig.Headphones-e.eps
• Stellen Sie die Lautstärke nicht zu hoch ein, um einer
eventuellen Beeinträchtigung Ihres Gehörs vorzubeugen.
Eine zu hohe Lautstärke kann auch den Kopfhörer
beschädigen.
• Verwenden Sie Stereo-Kopfhörer mit einem großen
Klinkenstecker.
Einstellen der Helligkeit des
Displays
Wenn Sie die Symbole im Display des Instrumentes nicht gut
lesen können, regeln Sie die Helligkeit (bzw. den Kontrast) des
Display nach.
1.
Stellen Sie die Display-Helligkeit mit dem
[DISPLAY CONTRAST]-Regler auf der linken
Seite des Instrumentes ein.
fig.Contrast-e.eps
Kopfhörer
1.
Schließen Sie den bzw. die Kopfhörer an die
PHONES-Buchse auf der Rückseite des
Instrumentes an.
Sobald ein Kopfhörer angeschlossen ist, werden damit
automatisch die internen Lautsprecher des Instrumentes
stummgeschaltet.
2.
Stellen Sie die Lautstärke des Kopfhörers mit
dem [VOLUME]-Regler ein (S. 15).
Hinweise zur Verwendung von
Kopfhörern
• Behandeln Sie Kopfhörer immer mit der dafür
notwendigen Sorgfalt. Wenn Sie einen Kopfhörer
abziehen, ziehen Sie nicht am Kabel des Kopfhörers,
sondern fassen Sie immer nur den Stecker an.
• Regeln Sie die Lautstärke auf Minimum, bevor Sie einen
Kopfhörer anschließen, ansonsten kann es (wenn der
Kopfhörer sehr empfindlich ist) zu einer Beschädigung des
Kopfhörers kommen.
16
Hinweise zum LCD-Display
• Falls Sie im Display senkrechte Streifen sehen sollten, ist
dieses eine technische Eigenschaft des LCD-Displays und
keine Fehlfunktion bzw. Beschädigung. Sie können die
Sichtbarkeit dieser Streifen mit dem [DISPLAY
CONTRAST]-Regler minimieren.
• Die Helligkeit des Displays wird auch durch die
Außentemperatur mit beeinflusst.
Spielen der Songs
Songs, die mit dem VIMA-Keyboard gespielt werden können
Sie können mit dem VIMA-Keyboard Songs aus verschiedenen Bereichen abspielen, z.B.
die internen Songs, Songs der dem Instrument beigefügten CD-ROM oder auch
kommerziell erhältliche Musikdaten (z.B. SMF-Daten).
Wählen Sie den gewünschten Bereich durch Drücken des [LOCATION]-Tasters aus.
Weitere Detail-Informationen finden Sie in der nachfolgenden Tabelle.
Was kann abgespielt werden?
Beschreibung
Demo Songs
Das VIMA-Keyboard besitzt einen Demo Song, der die Soundqualität des
Instrumentes eindrucksvoll demonstriert.
Preset Songs
Das VIMA-Keyboard besitzt 34 integrierte Songs.
Während des Playbacks können Sie die Songtexte im Display lesen.
Songs aus dem Bereich
“FAVORITES”
Sie können interne Songs bzw. Songs einer CD-ROM im “FAVORITES”Bereich sichern und abspielen.
Songs von der dem VIMAKeyboard beigefügten CDROM
Die dem Instrument beigefügte CD-ROM beinhaltet 12 Songs.
Während des Playbacks können Sie die Songtexte im Display lesen.
Songs von CD-ROMs, die das
Format des VIMA-Keyboards
besitzen
Sie können Songs von einer CD-ROM, die das Format des VIMAKeyboards besitzen, abspielen (die sog. “VIMA TUNES”).
Während des Playbacks können Sie die Songtexte im Display lesen.
* Das VIMA-Keyboard RK-100 kann keine Bilder anzeigen, die in einem
VIMA-Song gespeichert sind.
Audio-CD
Sie können handelsübliche Audio-CDs abspielen.
Was ist eine “Location”?
Der Begriff “Location” bezeichnet einen der verschiedenen Speicherbereiche, aus
denen Songs ausgewählt werden können, z.B. “PRESETS (interne Songs)”,
“FAVORITES” oder “CD-ROM”.
17
Spielen der Songs
Abspielen des Demo Songs
Gehen Sie dafür wie folgt vor.
1.
Stellen Sie mit dem [VOLUME]-Regler die gewünschte Lautstärke ein (S.
15).
2.
Drücken Sie den [DEMO]-Taster, so dass die Anzeige leuchtet.
fig.Demo-e.eps
Das Playback des Demo Songs wird gestartet.
Wenn das Ende des Songs erreicht ist, beginnt die Wiedergabe automatisch wieder von
vorne.
3.
18
Um das Playback zu stoppen, drücken Sie erneut den [DEMO]-Taster, so
dass die Anzeige erlischt.
Spielen der Songs
Abspielen der Songs des internen Speichers
Das VIMA-Keyboard besitzt 34 interne Songs, die wie folgt ausgewählt und abgespielt
werden können.
Auswahl eines Songs
fig.Panel-Preset-e.eps
4, 5
1
2
1.
3
Stellen Sie sicher, dass der [DEMO]-Taster und der [MENU]-Taster nicht
leuchten.
Falls einer dieser Taster leuchten sollte, drücken Sie diesen, so dass die Anzeige erlischt.
2.
Wählen Sie mit den [LOCATION]-Tastern <PRESETS> aus.
fig.Location-preset-i-e.eps
Im Display wird eine Liste der internen Songs angezeigt.
3.
Wählen Sie mit dem SONG [SELECT]-Regler den gewünschten Song aus.
19
Spielen der Songs
Abspielen des Songs
4.
Drücken Sie den [PLAY/STOP]-Taster.
Der ausgewählte Song wird abgespielt.
Die Funktionen der Taster [
] und [
]
Abhängig davon, ob der Song gestoppt ist oder gerade abgespielt wird, haben die
Taster [
] und [
] unterschiedliche Funktionen.
Wenn der Song gestoppt ist
[
]-Taster Der Anfang des Songs wird angewählt.
Wenn Sie dann diesen Taster noch einmal drücken, wird der
vorherige Song ausgewählt.
[
]-Taster Wählt den nachfolgenden Song aus.
Wenn der Song gerade abgespielt wird
[
]-Taster Der Anfang des Songs wird angewählt.
Wenn Sie dann diesen Taster noch einmal drücken, wird der
vorherige Song ausgewählt.
Wenn Sie diesen Taster gedrückt halten, wird die Song-Position in
Richtung Songanfang versetzt (wie bei einem Tonband das
Zurückspulen des Bandes).
[
]-Taster Wählt den nachfolgenden Song aus.
Wenn Sie diesen Taster gedrückt halten, wird die Song-Position in
Richtung Songende versetzt (wie bei einem Tonband das
Vorwärtsspulen des Bandes).
Stoppen des Song-Playbacks
5.
Drücken Sie erneut den [PLAY/STOP]-Taster.
• Sie können auch handelsübliches Audio-CDs abspielen.
• Sie können einen gewünschten Song auch im “Favorites”-Bereich sichern und
diesen dann schnell anwählen.
→ “Liste der internen Songs” (S. 69)
→ “Abspielen von Songs einer CD-ROM Disc” (S. 22)
→ “Abspielen von Songs einer Audio-CD” (S. 26)
→ “Abspielen von Songs des “Favorites”-Bereiches” (S. 30)
20
Spielen der Songs
Verändern des Song-Tempos
Wenn Ihnen der Song entweder zu langsam oder zu schnell abgespielt wird, können Sie
das Tempo entsprechend verändern.
Dadurch wird nicht die Tonhöhe der Klänge verändert, sondern diese werden lediglich
schneller bzw. langsamer nacheinander abgespielt.
Sie können das Tempo auch während des laufenden Song-Playbacks verändern.
1.
Stellen Sie das gewünschte Tempo mit dem [TEMPO]-Regler ein.
Drehen nach links in Richtung “SLOW” verlangsamt das Tempo, Drehen nach rechts in
Richtung “FAST” beschleunigt das Tempo.
Sie können das Tempo in einem Bereich von der Hälfte bzw. dem Doppelten des
Original-Tempos des Songs verändern, dabei können allerdings der Minimalwert “20”
nicht unterschritten bzw. der Maximalwert “250” nicht überschritten werden.
fig.tempo.eps
21
Spielen der Songs
Abspielen von Songs einer CD-ROM Disc
Sie können mit dem CD-Laufwerk des VIMA-Keyboards folgende CD-ROMs abspielen:
eine CD-ROM mit SMF-Musikdaten,
die CD-ROM, die dem RK-100 beigefügt ist,
eine CD-ROM mit VIMA-Songdaten (VIMA TUNES).
Einlegen der CD-ROM in das CD-Laufwerk
1.
Drücken Sie den [CD EJECT]-Taster, um den CD-Laufwerkschacht zu öffnen.
fig.disc-tray-e.eps
CD-Laufwerkschacht
CD Eject-Taster
2.
Legen Sie die CD-ROM in das CD-Laufwerk.
3.
Drücken Sie erneut den [CD EJECT]-Taster, um den CD-Laufwerkschacht
wieder zu schließen.
HINWEIS
HINWEIS
22
Nach Schließen des CD-Laufwerkschachtes benötigt das Laufwerk eine kurze Zeit, um
die auf der CD-ROM gespeicherten Daten zu lesen.
Wenn das CD-Laufwerk arbeitet, kann es vorkommen, dass die
Hintergrundbeleuchtung des Display leicht flackert. Dieses ist normal und keine
Fehlfunktion.
Spielen der Songs
Auswahl eine Songs von einer CD-ROM Disc
fig.Panel-CDROM-e.eps
4, 5
1
2
1.
3
Stellen Sie sicher, dass der [DEMO]-Taster und [MENU]-Taster nicht
leuchten.
Falls einer dieser Taster leuchten sollte, drücken Sie diesen, so dass die Anzeige erlischt.
2.
Wählen Sie mit den [LOCATION]-Tastern <CD-ROM> aus.
fig.Location-cdrom-i-e.eps
Im Display wird eine Liste mit den auf der CD-ROMs befindlichen Songs angezeigt.
3.
Wählen Sie mit dem SONG [SELECT]-Regler den gewünschten Song aus.
23
Spielen der Songs
Abspielen eines Songs von einer CD-ROM Disc
4.
Drücken Sie den [PLAY/STOP]-Taster.
Der ausgewählte Song wird abgespielt.
Die Funktionen der Taster [
] und [
]
Abhängig davon, ob der Song gestoppt ist oder gerade abgespielt wird, haben die
Taster [
] und [
] unterschiedliche Funktionen
Wenn der Song gestoppt ist
[
]-Taster Der Anfang des Songs wird angewählt.
Wenn Sie dann diesen Taster noch einmal drücken, wird der
vorherige Song ausgewählt.
[
]-Taster Wählt den nachfolgenden Song aus.
Wenn der Song gerade abgespielt wird
[
]-Taster Der Anfang des Songs wird angewählt.
Wenn Sie dann diesen Taster noch einmal drücken, wird der
vorherige Song ausgewählt.
Wenn Sie diesen Taster gedrückt halten, wird die Song-Position in
Richtung Songanfang versetzt (wie bei einem Tonband das
Zurückspulen des Bandes). Wenn Sie dann zusätzlich den [
]Taster drücken, wird die Zurückspul-Geschwindigkeit beschleunigt.
[
]-Taster Wählt den nachfolgenden Song aus.
Wenn Sie diesen Taster gedrückt halten, wird die Song-Position in
Richtung Songende versetzt (wie bei einem Tonband das
Vorwärtsspulen des Bandes). Wenn Sie dann zusätzlich den [
]Taster drücken, wird die Vorspul-Geschwindigkeit beschleunigt.
Stoppen des Song-Playbacks
5.
Drücken Sie erneut den [PLAY/STOP]-Taster.
• Sie können auch die internen Songs bzw. Audio-CDs abspielen.
• Sie können einen gewünschten Song auch im “Favorites”-Bereich sichern und
diesen dann schnell anwählen.
→ “Abspielen der Songs des internen Speichers” (S. 19)
→ “Abspielen von Songs einer Audio-CD” (S. 26)
→ “Abspielen von Songs des “Favorites”-Bereiches” (S. 30)
24
Spielen der Songs
Herausnehmen der CD-ROM Disc aus dem CD-Laufwerk
1.
Drücken Sie den [CD EJECT]-Taster, um den CD-Laufwerkschacht zu öffnen.
2.
Nehmen Sie die CD-ROM Disc aus dem Laufwerk heraus.
Wenn sich der CD-Laufwerkschacht nicht öffnen lässt
Falls nach einem unerwarteten Zwischenfall (z.B. Stromausfall) sich das CD-Laufwerk
mit dem [CD EJECT]-Taster nicht öffnen lässt, können Sie dieses manuell öffnen, indem
Sie einen Metalldraht (z.B. das Ende einer Büroklammer) in den NotauswurfMechanismus stecken und den Draht dann hineindrücken.
fig.Eject Hole-e.eps
Notauswurf-Mechanismus
HINWEIS
Dieser Vorgang darf nur ausgeführt werden, wenn das Instrument ausgeschaltet ist,
ansonsten kann die im Laufwerk befindliche CD bzw. das CD-Laufwerk beschädigt
werden.
25
Spielen der Songs
Abspielen von Songs einer Audio-CD
Gehen Sie dafür wie folgt vor.
Einlegen der Audio-CD in das CD-Laufwerk
1.
Drücken Sie den [CD EJECT]-Taster, um den CD-Laufwerkschacht zu öffnen.
fig.disc-tray-e.eps
CD-Laufwerkschacht
CD Eject-Taster
2.
Legen Sie die Audio-CD in das CD-Laufwerk.
3.
Drücken Sie erneut den [CD EJECT]-Taster, um den CD-Laufwerkschacht
wieder zu schließen.
HINWEIS
HINWEIS
26
Nach Schließen des CD-Laufwerkschachtes benötigt das Laufwerk eine kurze Zeit, um
die auf der Audio-CD gespeicherten Daten zu lesen.
Wenn das CD-Laufwerk arbeitet, kann es vorkommen, dass die
Hintergrundbeleuchtung des Display leicht flackert. Dieses ist normal und keine
Fehlfunktion.
Spielen der Songs
Auswahl eine Songs von einer Audio-CD
fig.Panel-CD-e.eps
4, 5
1
2
1.
3
Stellen Sie sicher, dass der [DEMO]-Taster und [MENU]-Taster nicht
leuchten.
Falls einer dieser Taster leuchten sollte, drücken Sie diesen, so dass die Anzeige erlischt.
2.
Wählen Sie mit den [LOCATION]-Tastern <CD> aus.
fig.Location-cd-i-e.eps
Im Display wird eine Liste mit den auf der CD befindlichen Songs angezeigt.
3.
Wählen Sie mit dem SONG [SELECT]-Regler den gewünschten Song aus.
27
Spielen der Songs
Abspielen eines Songs von einer Audio-CD
4.
Drücken Sie den [PLAY/STOP]-Taster.
Der ausgewählte Song wird abgespielt.
Die Funktionen der Taster [
] und [
]
Abhängig davon, ob der Song gestoppt ist oder gerade abgespielt wird, haben die
Taster [
] und [
] unterschiedliche Funktionen.
Wenn der Song gestoppt ist
[
]-Taster Der Anfang des Songs wird angewählt.
Wenn Sie dann diesen Taster noch einmal drücken, wird der
vorherige Song ausgewählt.
[
]-Taster Wählt den nachfolgenden Song aus.
Wenn der Song gerade abgespielt wird
[
]-Taster Der Anfang des Songs wird angewählt.
Wenn Sie dann diesen Taster noch einmal drücken, wird der
vorherige Song ausgewählt.
Wenn Sie diesen Taster gedrückt halten, wird die Song-Position in
Richtung Songanfang versetzt (wie bei einem Tonband das
Zurückspulen des Bandes). Wenn Sie dann zusätzlich den [
]Taster drücken, wird die Zurückspul-Geschwindigkeit beschleunigt.
[
]-Taster Wählt den nachfolgenden Song aus.
Wenn Sie diesen Taster gedrückt halten, wird die Song-Position in
Richtung Songende versetzt (wie bei einem Tonband das
Vorwärtsspulen des Bandes). Wenn Sie dann zusätzlich den [
]Taster drücken, wird die Vorspul-Geschwindigkeit beschleunigt.
Stoppen des Song-Playbacks
5.
Drücken Sie erneut den [PLAY/STOP]-Taster.
TIPP
28
Sie können einen gewünschten Song auch im“Favorites”-Bereich sichern und
diesen dann schnell anwählen.
Spielen der Songs
Herausnehmen der Audio-CD aus dem CD-Laufwerk
1.
Drücken Sie den [CD EJECT]-Taster, um den CD-Laufwerkschacht zu öffnen.
2.
Nehmen Sie die Audio-CD aus dem Laufwerk heraus.
Wenn sich der CD-Laufwerkschacht nicht öffnen lässt
Falls nach einem unerwarteten Zwischenfall (z.B. Stromausfall) sich das CD-Laufwerk
mit dem [CD EJECT]-Taster nicht öffnen lässt, können Sie dieses manuell öffnen, indem
Sie einen Metalldraht (z.B. das Ende einer Büroklammer) in den NotauswurfMechanismus stecken und den Draht dann hineindrücken.
fig.Eject Hole-e.eps
Notauswurf-Mechanismus
HINWEIS
Dieser Vorgang darf nur ausgeführt werden, wenn das Instrument ausgeschaltet ist,
ansonsten kann die im Laufwerk befindliche CD bzw. das CD-Laufwerk beschädigt
werden.
29
Spielen der Songs
Abspielen von Songs des “Favorites”-Bereiches
Sie können häufig verwendete Songs im “Favorites”-Bereich sichern und von dort aus
direkt aufrufen und abspielen.
Was sind “Favorites”?
Als “Favorites” bezeichnet man Songs, die aus den Bereichen “Preset” oder “CDROM” stammen, in eine “Favorites”-Liste kopiert wurden und von dort aus direkt
angewählt werden können. Die Liste der “Favorites”-Songs bleibt auch dann erhalten,
wenn das Instrument ausgeschaltet wird.
Speichern eines Songs im “Favorites”-Bereich (Copy)
1.
Wenn Sie einen Song von einer CD-ROM kopieren möchten, legen Sie die
entsprechende CD-ROM in das Laufwerk.
TIPP
Songs einer Audio-CD können nicht in den “Favorites”-Bereich kopiert werden.
2.
Wählen Sie den gewünschten Song aus.
3.
Drücken Sie den [COPY]-Taster.
Der aktuell ausgewählte Song wird in den “Favorites”-Bereich kopiert.
Das “*”-Symbol erscheint vor dem Namen des hier gespeicherten Songs.
fig.Location-okini-i-e.eps
HINWEIS
HINWEIS
TIPP
30
Nehmen Sie die CD-ROM erst dann aus dem Laufwerk, wenn der Kopiervorgang
vollständig abgeschlossen ist. Während des Kopiervorgangs darf das Instrument in
keinem Fall ausgeschaltet werden, ansonsten kann der interne Speicher beschädigt
werden, und das Instrument ist danach eventuell nicht mehr spielbar.
Sie können rechnerisch bis zu 99 Songs im “Favorites”-Bereich sichern, allerdings ist
der Speicher begrenzt, so dass je nach Datengröße des jeweiligen Songs eventuell nur
weniger Songs gespeichert werden können. In diesem Fall erscheint eine
entsprechende Fehlermeldung (S. 63). Um dann weitere Songs im “Favorites”-Bereich
unterbringen zu können, müssen Sie dann vorher andere Songs aus dem “Favorites”Bereich löschen (S. 32). Das Kopieren eines Songs in den “Favorites”-Bereich dauert
ca. eine Minute.
Bei Ausführen des Vorgangs “Abrufen der Werksvoreinstellungen (Factory Reset)” (S.
58) werden alle Songs des “Favorites”-Bereiches gelöscht.
Spielen der Songs
Abspielen eines Songs des “Favorites”-Bereiches
Auswahl des Songs
fig.Panel-okini-e.eps
4, 5
1
2
1.
3
Stellen Sie sicher, dass der [DEMO]-Taster und [MENU]-Taster nicht
leuchten.
Falls einer dieser Taster leuchten sollte, drücken Sie diesen, so dass die Anzeige erlischt.
2.
Wählen Sie mit den [LOCATION]-Tastern <FAVORITES> aus.
Alternative: Drücken Sie den [CALL]-Taster.
fig.Location-okini-i-e.eps
Im Display erscheint eine Liste der im “Favorites”-Bereich gesicherten Songs. Wenn hier
noch keine Songs gespeichert sind, erscheint diese Liste nicht.
3.
Wählen Sie mit dem SONG [SELECT]-Regler den gewünschten Song aus.
31
Spielen der Songs
Abspielen eines Songs
4.
Drücken Sie den [PLAY/STOP]-Taster.
Der ausgewählte Song wird abgespielt.
Stoppen des Song-Playbacks
5.
Drücken Sie erneut den [PLAY/STOP]-Taster.
Löschen eines Songs aus dem “Favorites”-Bereich
1.
Wählen Sie den Song aus, der gelöscht werden soll (S. 31).
2.
Drücken Sie gleichzeitig die Taster [COPY] und [CALL].
HINWEIS
Schalten Sie das Instrument in keinen Fall aus, so lange im Display “Now processing..”
erscheint.
32
Spielen der Klänge
Auswahl des Klangs für die Tastatur
Das VIMA-Keyboarrd besitzt sieben INSTRUMENT-Taster, über die Sie die Klänge für die
Tastatur direkt anwählen können.
fig.tone-button-e.eps
Befestigen eines der beiden beigefügten Aufklebers
Falls Sie möchten, können Sie einen der zwei dem Instrument beigefügten Aufkleber auf
der Bedienoberfläche befestigen. Ein Aufkleber bezeichnet die Noten-Bezeichnungen,
der andere Aufkleber die Bezeichnungen der Schlagzeug-Instrumente.
fig.tone-button-e.eps
Schlagzeug-Klänge
Notenbezeichnungen (linke Seite)
Notenbezeichnungen (rechte Seite)
TIPP
Sie können auch zwei Klänge gleichzeitig auf der Tastatur spielen, indem Sie zwei der
INSTRUMENT-Taster gleichzeitig drücken.
Beispiel: Wenn Sie den [PIANO]-Taster gedrückt halten und dann dazu den [ORGAN]Taster drücken, wird auf der rechten Seite der Tastatur der Piano-Klang und auf der linken
Seite der Tastatur der Orgel-Klang gespielt.
33
Spielen der Klänge
Spielen der Soundeffekte bzw. Percussion-Instrumente
Sie können auf der Tastatur auch Soundeffekte bzw. Percussion-Instrumente spielen.
1.
Drücken Sie den [DRUMS]-Taster, so dass die Anzeige leuchtet.
2.
Spielen Sie auf der Tastatur die Noten im Bereich von C2 bis H3.
Die weißen Tasten im Bereich “C2–H3” spielen Schlagzeug-Klänge, die schwarzen
Tasten im Bereich “C 2–B3” spielen Soundeffekte.
Die Noten im Bereich “C4–C7” spielen den Klang, der zuletzt ausgewählt war, bevor
Sie den [DRUMS]-Taster gedrückt haben.
Beispiel: Wenn Sie den [PIANO]-Taster und danach den [DRUMS]-Taster gedrückt
haben, wird auf der rechten Seite der Piano-Klang gespielt.
fig.DrumSound-e.eps
Schlagzeug-Klänge
C2
Piano-Klang
H3 C4
C7
Ausschalten der Percussion-Instrumente
3.
34
Drücken Sie den [DRUMS]-Taster, so dass die Anzeige erlischt.
Spielen der Klänge
Spielen von Klängen, die zum ausgewählten Song passen
(Recommended Tone)
Wenn Sie einen der internen Preset-Songs oder einen Song von einer CD-ROM mit VIMA
TUNES ausgewählt haben, können Sie die zum Song passenden Klänge automatisch
auswählen lassen.
Auswahl der zum aktuellen Song passenden Klänge
fig.Panel-osusume-e.eps
1
2
3
4
1.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, so dass die Anzeige leuchtet.
Das Setup Menu-Display erscheint.
2.
Wählen Sie mit den [LOCATION]-Tastern <Recommended Tone> aus.
3.
Wählen Sie mit dem SONG [SELECT]-Regler für <Recommended Tone> die
Einstellung <On>.
fig.menu-osusume-e.eps
4.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, so dass die Anzeige erlischt.
5.
Starten Sie das Song-Playback, und spielen Sie auf der Tastatur.
Wenn Sie einen der Taster [SCAT], [CHOIR] oder [VIBRAPHONE] drücken, wird
automatisch ein zum Song passender Klang für die Tastatur ausgewählt.
35
Spielen der Klänge
Wiederherstellen des vorherigen Zustandes
1.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, so dass die Anzeige leuchtet.
Das Setup Menu-Display erscheint.
2.
Wählen Sie mit den [LOCATION]-Tastern <Recommended Tone> aus.
3.
Wählen Sie mit dem SONG [SELECT]-Regler für <Recommended Tone> die
Einstellung <Off>.
4.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, so dass die Anzeige erlischt.
Die vorherige Display-Anzeige erscheint wieder.
Wenn Sie nun einen der Taster [SCAT], [CHOIR] oder [VIBRAPHONE] drücken, wird
wieder der Original-Klang des entsprechend gedrückten Tasters ausgewählt.
36
Spielen der Klänge
Einschalten des Vorzählers
Sie können erreichen, dass nach Abschluss der Einleitung eines Songs ein Vorzähler mit
der Länge eines Taktes gespielt wird. Dieser Vorzähler erleichtert Ihnen den Einstieg in
den Song-Rhythmus, wenn Sie Klänge selber auf der Tastatur zum Song spielen bzw. Sie
über ein am Instrument angeschlossenes Mikrofon zum Song singen möchten.
fig.CountDown-e.eps
Nach der Einleitung erklingt die
Melodie.
Beispiel: Ein Song im 4/4-Takt
Intro
1
2
3
4
Der Vorzähler
erklingt hier
1.
Drücken Sie den [COUNT]-Taster, so dass die Anzeige leuchtet.
fig.Count-e.eps
Damit ist der Vorzähler eingeschaltet.
Ausschalten des Vorzählers
1.
Drücken Sie den [COUNT]-Taster, so dass die Anzeige erlischt.
TIPP
Der Vorzähler wird nicht gespielt, wenn der Song keine entsprechenden VorzählerDaten enthält (z.B. bei Songs einer Audio-CD).
37
Spielen der Klänge
Einstellen der Lautstärke-Balance zwischen Song und Tastatur
Sie können die Lautstärke-Balance zwischen den Klängen des Songs und dem auf der
Tastatur gespielten Klangs regulieren.
1.
Stellen Sie die gewünschte Lautstärke-Balance mit dem [BALANCE]-Regler
ein.
fig.Balance-e.eps
38
Bedienung
Beschreibung
Drehen des [BALANCE]-Reglers in Richtung “SONG”
Verringert die Lautstärke des Klangs
der Tastatur
Drehen des [BALANCE]-Reglers in Richtung
“KEYBOARD”
Verringert die Lautstärke des Songs
Spielen der Klänge
Verwendung eines Expression Pedals
Sie können an das Instrument ein Expression Pedal (z.B. das Roland EV-5, zusätzliches
Zubehör) anschließen und damit die Lautstärke mit dem Fuß steuern.
Wenn Sie das Pedal nach unten drücken, wird die Lautstärke erhöht. Wenn Sie das
Pedal zurücknehmen, wird die Lautstärke verringert.
fig.ConnectExp-e.eps
EV-5
1.
Schließen Sie das Expression Pedal an die EXPRESSION PEDAL-Buchse auf
der Rückseite des VIMA-Keyboards an.
HINWEIS
2.
Verwenden Sie nur ein von Roland empfohlenes Expression Pedal (z.B. das EV-5). Die
Verwendung von Pedalen anderer Hersteller kann zu Fehlfunktionen führen.
Spielen Sie den Klang auf der Tastatur, und bewegen Sie gleichzeitig das
Expression Pedal.
Die Lautstärke des Klangs wird entsprechend verändert.
HINWEIS
Die Lautstärke der Schlagzeug-Klänge kann mit dem Expression Pedal nicht verändert
werden.
39
Spielen der Klänge
Verwendung eines Haltepedals
Sie können an das Instrument ein Haltepedal (z.B. das Roland DP-8, zusätzliches
Zubehör) anschließen und damit den auf der Tastatur gespielten Klang halten, so dass
der Sound auch dann noch erklingt, wenn Sie die Tasten loslassen.
Bei akustischen Pianos werden bei Drücken dieses Pedals und Spielen von Noten
mehrere Saiten in Schwingung versetzt. Dieser Effekt (Saitenresonanz) wird vom VIMAKeyboard nachgebildet.
fig.ConnectDmp-e.eps
Haltepedal der DP-Serie
1.
Schließen Sie das Haltepedal an die DAMPER PEDAL-Buchse auf der
Rückseite des VIMA-Keyboards an.
HINWEIS
2.
Verwenden Sie nur ein von Roland empfohlenes Haltepedal (z.B. das DP-8). Die
Verwendung von Pedalen anderer Hersteller kann zu Fehlfunktionen führen.
Spielen Sie den Klang auf der Tastatur, und drücken Sie gleichzeitig das
Haltepedal.
Die gespielten Noten werden gehalten.
40
Spielen der Klänge
Stummschalten der Melodie eines Songs (Melody Mute)
Sie können die Melodiestimme eines internen Preset-Songs oder eines Song von einer
CD-ROM mit VIMA TUNES stummschalten und dann die Melodie selber spielen. Diese
Stummschaltung wird als “Melody Mute”-Funktion bezeichnet.
TIPP
Eine Alternative zur Stummschaltung der Melodie ist die “Melody Guide”-Funktion (S.
42). Wenn diese eingeschaltet ist, wird die Melodie nicht komplett stummgeschaltet,
sondern nur in ihrer Lautstärke herabgesetzt, so dass Sie diese immer noch leise hören,
während Sie selbst die Melodiestimme auf der Tastatur nachspielen.
1.
Wählen Sie den gewünschten Song aus (S. 19, S. 22).
2.
Drücken Sie den [MUTE/CENTER CANCEL]-Taster, so dass die Anzeige
leuchtet.
Damit ist die “Melody Mute”-Funktion eingeschaltet.
fig.CentereCancel-e.eps
3.
Drücken Sie den [PLAY/STOP]-Taster, um das Song-Playback zu starten.
Die Melodiestimme ist vorübergehend stummgeschaltet und wird nicht gespielt.
Spielen Sie nun die Melodie selber auf der Tastatur.
HINWEIS
Wenn nach Drücken des MELODY [MUTE/CENTER CANCEL]-Tasters die
Melodiestimme nicht stummgeschaltet wird, müssen Sie die Einstellung des “Melody
Channel” verändern → “Verändern des Melody Channel” (S. 57).
Ausschalten der Melody Mute-Funktion
1.
Drücken Sie erneut den [MUTE/CENTER CANCEL]-Taster, so dass die
Anzeige erlischt.
Damit ist die Melody Mute-Funktion wieder ausgeschaltet.
Wenn Sie nun das Song-Playback starten, wird die Melodiestimme wieder mit ihrer
originalen Lautstärke abgespielt.
41
Spielen der Klänge
Herabsetzen der Lautstärke der Melodiestimme (Melody Guide)
Sie können die Lautstärke der Melodiestimme eines internen Preset-Songs oder eines
Song von einer CD-ROM mit VIMA TUNES in der Lautstärke herabsetzen und dann die
Melodie selber spielen. Im Hintergrund hören Sie aber als Führungsstimme die originale
Melodie immer mit. Diese Funktion wird als “Melody Guide” bezeichnet.
Wenn Sie die Melodie selber spielen können, können Sie dann die originale
Melodiestimme komplett stummschalten (S. 41) und dann selber spielen.
1.
Wählen Sie den gewünschten Song aus (S. 19, S. 22).
2.
Drücken Sie den MELODY [GUIDE]-Taster, so dass die Anzeige leuchtet.
Damit ist die “Melody Guide”-Funktion eingeschaltet.
fig.MelodyGuide-e.eps
3.
Drücken Sie den [PLAY/STOP]-Taster, um das Song-Playback zu starten.
Die Lautstärke der Melodiestimme wird vorübergehend herabgesetzt.
Spielen Sie nun die Melodie selber auf der Tastatur. Im Hintergrund hören Sie die
originale Melodiestimme.
HINWEIS
Wenn nach Drücken des MELODY [GUIDE]-Tasters die Melodiestimme nicht in der
Lautstärke herabgesetzt wird, müssen Sie die Einstellung des “Melody Channel”
verändern → “Verändern des Melody Channel” (S. 57).
Ausschalten der Melody Guide-Funktion
1.
Drücken Sie den MELODY [GUIDE]-Taster, so dass die Anzeige erlischt.
Damit ist die Melody Guide-Funktion wieder ausgeschaltet.
Wenn Sie nun das Song-Playback starten, wird die Melodiestimme wieder mit ihrer
originalen Lautstärke abgespielt.
42
Spielen der Klänge
Auswahl von Klängen aus einer Liste (Tone List)
Das VIMA-Keyboard besitzt außer den sieben Sounds, die den INSTRUMENT-Tastern
zugewiesen sind, noch viele weitere Klänge, die wie nachfolgend beschrieben
ausgewählt werden können.
Auswahl des Klangs
fig.Panel-tonelist-e.eps
1
2
4
1.
3
5
Drücken Sie den [MENU]-Taster, so dass die Anzeige leuchtet.
Das Setup Menu-Display erscheint.
2.
3.
Wählen Sie mit den [LOCATION]-Tastern <Tone List> aus.
Wählen Sie mit dem SONG [SELECT]-Regler für <Tone List> die Einstellung
<On>.
fig.menu-tonelist-e.eps
4.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, so dass die Anzeige erlischt.
Das Tone List-Display erscheint.
fig.menu-tonelist-e.eps
43
Spielen der Klänge
5.
Wählen Sie mit dem SONG [SELECT]-Regler den gewünschten Klang aus.
Mit den [LOCATION]-Tastern wird immer der erste Sound einer Klang-Kategorie
ausgewählt.
6.
Spielen Sie den ausgewählten Klang auf der Tastatur.
Ausschalten der TONE LIST-Funktion
1.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, so dass die Anzeige leuchtet.
Das Setup Menu-Display erscheint.
2.
Wählen Sie mit den [LOCATION]-Tastern <Tone List> aus.
3.
Wählen Sie mit dem SONG [SELECT]-Regler für <Tone List> die Einstellung
<Off>.
4.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, so dass die Anzeige erlischt.
Die vorherige Display-Anzeige erscheint wieder.
44
Anschließen von Mikrofonen
Sie können an das VIMA-Keyboard bis zu zwei Mikrofone anschließen und zum SongPlayback bzw. dem Spielen auf der Tastatur singen.
Für das Mikrofon-Signal steht ein Echo-Effekt zur Verfügung.
Anschließen des Mikrofons
1.
Schließen Sie das/die Mikrofonkabel an die VOCAL-Buchse(n) auf der
rechten vorderen Seite an.
Wenn Sie nur ein Mikrofon anschließen, ist es gleichgültig, welche VOCAL-Buchse Sie
verwenden.
fig.ConnectMic-e.eps
Hinweise zum Anschluss eines Mikrofons
• Stellen Sie die Lautstärke nicht zu hoch ein.
• Regeln Sie die Lautstärke des Instrumentes auf Minimum, bevor Sie ein Mikrofon anschließen, da
ansonsten ein lautes Geräusch in den Lautsprechern auftreten kann, wenn Sie das Mikrofon
anschließen.
983
• Wenn ein Pfeifgeräusch (eine Rückkopplung) auftritt, gehen Sie wie folgt vor:
• Verändern Sie die Richtung des Mikrofons zu den Lautsprechern.
• Vergrößern Sie den Abstand zwischen Mikrofon und Lautsprechern.
• Verringern Sie die Lautstärke.
45
Anschließen von Mikrofonen
Einstellen der Lautstärke des Mikrofonsignals
Wenn zwei Mikrofone angeschlossen sind, wird mit dieser Einstellung die Lautstärke
beider Mikrofone gleichzeitig verändert.
1.
Stellen Sie mit dem [VOLUME]-Regler zunächst die gewünschte GesamtLautstärke ein (S. 15).
2.
Stellen Sie bei Bedarf mit dem [BALANCE]-Regler das Lautstärke-Verhältnis
von Tastatur-Klang und Song-Playback ein.
3.
Stellen Sie mit dem VOCAL [LEVEL]-Regler die Lautstärke des MikrofonSignals ein.
Drehen des VOCAL [LEVEL]-Reglers nach links verringert die Lautstärke, Drehen des
VOCAL [LEVEL]-Reglers nach rechts erhöht die Lautstärke.
fig.MicVolume-e.eps
HINWEIS
HINWEIS
46
Es ist nicht möglich, bei Anschluss von zwei Mikrofonen die Lautstärke eines Mikrofons
individuell einzustellen.
Wenn Sie kein Mikrofon verwenden, drehen Sie den VOCAL [LEVEL]-Regler ganz nach
links (minimale Lautstärke).
Anschließen von Mikrofonen
Transponieren der Tonhöhe des Song-Playbacks (Key Control)
Wenn Ihnen beim Singen die Tonhöhe des Song-Playbacks bzw. beim Spielen des
Klangs der Tastatur dessen Tonlage entweder zu hoch oder zu niedrig erscheint, können
Sie mithilfe der “Key Control”-Funktion die Tonhöhe schnell und einfach anpassen.
Sie brauchen dann für das Spielen des Klangs der Tastatur nicht Ihren Fingersatz
umzustellen.
1.
Stellen Sie mit den KEY CONTROL [ ] [ ]-Tastern die gewünschte Tonhöhe
ein.
Jedesmal, wenn Sie einen der KEY CONTROL [ ] [ ]-Taster drücken, wird die Tonhöhe
um einen Halbton versetzt.
Mit dem [ ]-Taster wird die Tonhöhe herabgesetzt, mit dem [ ]-Taster erhöht.
Der Einstellbereich ist “-6” -- “+5”.
Der aktuell eingestellte Wert wird im Display angezeigt.
fig.KeyControl-e.eps
TIPP
Um wieder die originale Tonhöhe zu erreichen, drücken Sie einfach die [ ]-Taster und
[ ]-Taster beide gleichzeitig.
47
Anschließen von Mikrofonen
Hinzufügen eines Echo-Effektes
Sie können für das Mikrofonsignal einen Echo-Effekt hinzufügen.
fig.VocalEcho-e.eps
1.
Drücken Sie den VOCAL [ECHO]-Taster, so dass die Anzeige leuchtet.
2.
Singen bzw. sprechen Sie in das Mikrofon.
Sie hören einen Echo-Effekt für Ihre Stimme.
Ausschalten des Echo-Effektes
1.
48
Drücken Sie erneut den [ECHO]-Taster, so dass die Anzeige erlischt.
Anschließen von Mikrofonen
Die Karaoke-Anwendung bei Abspielen einer Audio-CD (Center
Cancel-Funktion)
Sie können bei Abspielen einer Audio-CD das Signal in der Mitte zu einem großen Teil
ausblenden. Da sich bei vielen Produktionen hier meistens auch die Singstimme befindet,
wird entsprechend der originale Gesang ausgeblendet bzw. in der Lautstärke reduziert,
und Sie können die Melodie des Songs dann selber singen.
1.
Legen Sie die gewünschte Audio-CD in das CD-Laufwerk, und wählen Sie
den gewünschten Song aus (S. 26).
2.
Drücken Sie den [MUTE/CENTER CANCEL]-Taster, so dass die Anzeige
leuchtet.
Damit ist die Center Cancel-Funktion eingeschaltet.
fig.CentereCancel-e.eps
3.
Drücken Sie den [PLAY/STOP]-Taster, um das Song-Playback zu starten.
Achten Sie auf die Veränderung des Klangbildes im Vergleich zum Original.
Singen Sie jetzt die Melodiestimme selbst.
HINWEIS
4.
Wie stark das Gesangssignal ausgeblendet wird, ist für jede Audio-CD unterschiedlich.
Drücken Sie den [PLAY/STOP]-Taster, um das Song-Playback zu stoppen.
Ausschalten der Center Cancel-Funktion
1.
Drücken Sie erneut den [MUTE/CENTER CANCEL]-Taster, so dass die
Anzeige erlischt.
Damit ist die Center Cancel-Funktion ausgeschaltet.
Wenn Sie nun den Song abspielen, wird das Signal in der Mitte des Stereofeldes wieder
freigegeben und erklingt wieder original.
49
Anschließen anderer Geräte
Anschließen von externem Audio-Equipment
Sie können das VIMA-Keyboard z.B. an ein externes
Verstärker-System (z.B. PA-Anlage) anschließen, um den
Sound z.B. für ein Konzert entsprechend zu verstärken, oder
Sie verbinden die Audioausgänge des VIMA-Keyboards mit
einem Aufnahmegerät, zeichnen Ihr Spiel auf und brennen das
Ergebnis auf eine CD. Sie können auch einen externen Audio
Player (z.B. mp3-Player) anschließen und über das VIMAKeyboard verstärken.
Verwenden Sie für die Verbindungen Kabel mit einem
Klinkenanschluss für das VIMA-Keyboard. Die Ausführung des
Steckers für eine PA-Anlage bzw. ein Aufnahmegerät ist
abhängig von den entsprechenden Eingangsbuchsen.
926a, 921
* Verwenden Sie nur Kabel ohne eingebauten
Widerstand, ansonsten wird die Lautstärke des Signals
herabgesetzt.
* Bevor Sie andere Geräte bzw. Instrumente mit dem
VIMA-Keyboard verbinden, sollten Sie die Lautstärke
aller beteiligten Instrumente bzw. Geräte herabsetzen,
um eventuellen Beschädigungen empfindlicher
Komponenten (z.B. Lautsprecher) vorzubeugen
Anschließen externer Lautsprecher
fig.ConnectStereoSet1-e.eps
Lautsprecher etc.
Input L/R (Line In)
Rückseite
1.
Regeln Sie die Lautstärke des VIMAKeyboards und der Lautsprecher auf
Minimum.
2.
Schalten Sie das VIMA-Keyboard und die
Lautsprecher aus.
3.
Nehmen Sie die notwendigen Kabelverbindungen vor (siehe Abbildung oben)
4.
Schalten Sie das VIMA-Keyboard ein.
5.
50
Schalten Sie die Lautsprecher ein.
6.
Regeln Sie die gewünschte Lautstärke am
VIMA-Keyboard und an den Lautsprechern.
Nun können Sie den Sound des VIMA-Keyboards über
die externen Lautsprecher hören.
Der Ausschalt-Vorgang
1.
Regeln Sie die Lautstärke des VIMAKeyboards und der Lautsprecher auf
Minimum.
2.
Schalten Sie die Lautsprecher aus.
3.
Schalten Sie das VIMA-Keyboard aus.
Anschließen anderer Geräte
Verstärken eines Audio-Players über das VIMA-Keyboard
fig.ConnectStereoSet2-e.eps
Portabler Audio Player etc.
1.
Regeln Sie die Lautstärke des VIMAKeyboards und des Audio-Players auf
Minimum.
2.
Schalten Sie das VIMA-Keyboard und den
Audio Player aus.
3.
Nehmen Sie die notwendigen Kabelverbindungen vor (siehe Abbildung oben).
4.
Schalten Sie den Audio-Player ein.
5.
Schalten Sie das VIMA-Keyboard ein.
6.
Regeln Sie die gewünschte Lautstärke am
VIMA-Keyboard und am Audio Player.
Der Ausschaltvorgang
1.
Regeln Sie die Lautstärke des VIMAKeyboards und des Audio Players auf
Minimum.
2.
Schalten Sie das VIMA-Keyboard aus.
3.
Schalten Sie den Audio Player aus.
Nun können Sie den Sound des Audio Players über das
VIMA-Keyboard hören.
HINWEIS
Abhängig von der Ausgangslautstärke des Audio
Players ist die zu erreichende End-Lautstärke
eventuell unterschiedlich.
51
Anschließen anderer Geräte
Anschließen eines TV-Monitors
Sie können den Video-Ausgang des VIMA-Keyboards mit einem Bildschirm verbinden, welcher einen Video-Eingang
besitzt (z.B. ein Fernseher) und darüber die Bilddaten eines externen Video Players präsentieren.
fig.ConnectTV-e.eps
Portabler Video/Audio Player
VIDEO
Anschluss
Rückseite des
VIMA-Keyboards
Bild-Monitor mit VIDEO-Anschluss
(z.B. Fernseher)
Videokabel
1.
Schalten Sie das VIMA-Keyboard, den TVMonitor und den externen Video Player aus.
2.
Verbinden Sie den Video-Ausgang des
externen Video Players mit dem VideoEingang des VIMA-Keyboards.
3.
4.
HINWEIS
Falls Sie die Audio-Ausgänge des externen Players
mit den Audio-Eingängen des VIMA-Keyboards
verbinden, ist die Lautstärke abhängig von der
Einstellung des externen Players.
Der Ausschaltvorgang
Gehen Sie wie folgt vor:
Verbinden Sie den Video-Ausgang des VIMAKeyboards mit dem Video-Eingang des TVMonitors.
Schalten Sie nacheinander den externen Video
Player, das VIMA-Keyboard und den TVMonitor in dieser Reihenfolge ein.
HINWEIS
52
Videokabel
Die Bilddaten des externen Video Players werden
nun auf dem TV-Monitor angezeigt. Dabei werden
die Bilddaten vom VIMA-Keyboard nur
durchgeschleift und nicht verändert.
1.
Schalten Sie den TV-Monitor aus.
2.
Regeln Sie die Lautstärke des VIMAKeyboards auf Minimum.
3.
Schalten Sie das VIMA-Keyboard aus.
4.
Schalten Sie den externen Video Player aus.
Anschließen anderer Geräte
Anschließen externer MIDI-Instrumente
Sie können zwischen dem VIMA-Keyboard und externen MIDIInstrumenten MIDI-Informationen austauschen, z.B. an das
VIMA-Keyboard ein externes MIDI-Soundmodul anschließen,
um zusätzliche Klänge zur Verfügung zu haben.
Spielen eines MIDI-Soundmoduls über
das VIMA-Keyboard
fig.ConnectMIDI1-e.eps
MIDI-Soundmodul
Was ist MIDI?
“MIDI” steht für “Musical Instrument Digital Interface” und
ist ein genormtes Datenformat für Instrumente und Geräte
mit MIDI-Anschluss. MIDI ermöglicht den Austausch
verschiedener Steuerdaten, z.B. Noten, ControllerInformationen und System Exclusive-Daten.
THRU
MIDI
OUT
IN
MIDI-Kabel
Rückseite des
VIMA-Keyboards
Spielen der Klänge des VIMA-Keyboards
mit einem externen MIDI-Sequenzer
fig.ConnectMIDI2-e.eps
Externer MIDI-Sequenzer
OUT
MIDI
Vornehmen der Anschlüsse
IN
MIDI-Kabel
Rückseite des
VIMA-Keyboards
HINWEIS
Bei dieser Verbindung sollten Sie die “MIDI THRU”Funktion des MIDI-Sequenzers (auch “Soft Thru”
genannt) ausschalten.
1.
Regeln Sie die Lautstärke des VIMAKeyboards und des MIDI-Soundmoduls auf
Minimum.
2.
Schalten Sie das VIMA-Keyboard und das
MIDI-Soundmodul aus.
3.
Nehmen Sie die notwendige Kabelverbindung vor (siehe Abbildung oben).
4.
Schalten Sie das VIMA-Keyboard und das
externe MIDI-Soundmodul ein.
5.
Regeln Sie die gewünschte Lautstärke am
VIMA-Keyboard und am MIDI-Soundmodul.
6.
Verändern Sie bei Bedarf den MIDISendekanal des VIMA-Keyboards.
TIPP
Siehe “Verändern des MIDI-Sendekanals (MIDI Tx
Channel)” (S. 57).
53
Anschließen anderer Geräte
Anschluss an einen Computer
Wenn Sie das VIMA-Keyboard mithilfe eines USB-Kabels mit
einem Rechner verbinden, können Sie folgende Funktionen
ausführen:
• Abspielen von SMF-Daten eines Rechners über das VIMAKeyboard,
• Austauschen von MIDI-Daten zwischen dem VIMAKeyboard und einer externen Sequenzer- Software.
Verbinden Sie das VIMA-Keyboard wie folgt mit Ihrem
Rechner:
fig.ConnectComp-e.eps
Sollte aber ein Problem mit der USB-Verbindung auftreten,
kann die Installation eines Treibers hilfreich sein.
Einen entsprechenden Treiber finden Sie auf den folgenden
Internet-Seiten:
http://www.roland.com/
http://www.Roland-VIMA.com
Rechner
Rückseite des
VIMA-Keyboards
* Die System-Anforderungen an einen Rechner finden Sie
auf der Roland-Internetseite http://www.roland.com/.
* Das VIMA-Keyboard unterstützt nicht das Apple Mac OS
9.
* Der USB-Anschluss und die MIDI-Anschlüsse können nicht
gleichzeitig genutzt werden.
Wichtige Hinweise
• Über den USB-Anschluss können nur MIDI-Daten
ausgetauscht werden, keine Audiodaten.
• Ein USB-Kabel erhalten Sie im Fachhandel oder über
Ihren Roland-Vertragspartner.
• Schalten Sie immer zuerst das VIMA-Keyboard ein
und danach den Rechner.
• Schalten Sie das VIMA-Keyboard nicht aus, solange
das Instrument über USB mit dem Rechner verbunden
ist und die externe Software das VIMA-Keyboard
ansteuert.
54
Normalerweise müssen Sie für die USB-Verbindung vom
VIMA-Keyboard zu einem Rechner keinen Treiber installieren.
oder
USB-Anschluss
USB-Kabel
Wenn die USB-Verbindung zum
Rechner nicht funktioniert
Wählen Sie dort den notwendigen USB-Treiber aus, und
installieren Sie diesen auf Ihrem Rechner. Siehe “Einstellungen
für den USB-Treiber” (S. 58).
Verschiedene Einstellungen
Spielen von zu einem Song
passende Sounds
(Recommended Tone)
Wenn Sie einen internen Song bzw. einen Song von einer CDROM mit “VIMA TUNES” auswählen, können Sie bestimmen,
dass ein zum Song passender Klang für die Tastatur
ausgewählt wird.
1.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, so dass die
Anzeige leuchtet.
Auswahl von Klängen aus
einer Liste (Tone List)
Sie können außer den sieben INSTRUMENT-Tastern
zugewiesenen Klänge noch weitere Sounds aus einer Liste
auswählen.
1.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, so dass die
Anzeige leuchtet.
Das Setup Menu-Display erscheint.
Das Setup Menu-Display erscheint.
2.
Wählen Sie mit den [LOCATION]-Tastern
<Tone List> aus.
2.
Wählen Sie mit den [LOCATION]-Tastern
<Recommended Tone> aus.
3.
Wählen Sie mit dem SONG [SELECT]-Regler für
<Tone List> die Einstellung <On>.
3.
Wählen Sie mit dem SONG [SELECT]-Regler für
<Recommended Tone> die Einstellung <On>.
4.
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
Das Tone List-Display erscheint.
4.
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
Wenn Sie diese Funktion wieder abschalten möchten,
wählen Sie bei Schritt 3 die Einstellung <Off>.
Klanggruppe
5.
Wählen Sie mit dem SONG [SELECT]-Regler
den gewünschten Klang aus.
Mit den [LOCATION]-Tastern wird der erste Klang der
entsprechenden Klanggruppe angewählt.
6.
Spielen Sie den Klang auf der Tastatur.
Wenn Sie diese Funktion wieder abschalten möchten,
wählen Sie bei Schritt 3 die Einstellung <Off>.
55
Verschiedene Einstellungen
Spielen aller Songs
nacheinander (All Song Play)
Wiederholen eines Songs
(Song Repeat)
Normalerweise wird nach Beenden eines Songs das Playback
gestoppt. Sie können aber erreichen, dass die Songs einer
Speichergruppe aufeinanderfolgend abgespielt werden.
Normalerweise wird nach Beenden eines Songs das Playback
gestoppt. Sie können aber erreichen, dass der aktuell
gewählte Song wiederholt wird.
1.
1.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, so dass die
Anzeige leuchtet.
Das Setup Menu-Display erscheint.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, so dass die
Anzeige leuchtet.
Das Setup Menu-Display erscheint.
2.
Wählen Sie mit den [LOCATION]-Tastern <All
Song Play> aus.
2.
Wählen Sie mit den [LOCATION]-Tastern
<Song Repeat> aus.
3.
Wählen Sie mit dem SONG [SELECT]-Reglerfür
<All Song Play> die Einstellung <On>.
3.
Wählen Sie mit dem SONG [SELECT]-Regler für
<Song Repeat> die Einstellung <On>.
4.
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
4.
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
Wenn Sie diese Funktion wieder abschalten möchten,
wählen Sie bei Schritt 3 die Einstellung <Off>.
56
Wenn Sie diese Funktion wieder abschalten möchten,
wählen Sie bei Schritt 3 die Einstellung <Off>.
Verschiedene Einstellungen
Verändern des Melody Channel
Wenn die Melody Guide-Funktion (S. 42) bzw. die Melody MuteFunktion (S. 41) nicht korrekt funktioniert, können Sie hier einen
anderen Kanal für die Melodie auswählen.
Bei SMF-Daten sind die Daten auf 16 MIDI-Kanäle verteilt,
z.B . Kanal 1 für die Streicher, Kanal 2 für den Bass und
Kanal 10 für das Schlagzeug. Diese Daten werden
gleichzeitig abgespielt.
Verändern des MIDISendekanals (MIDI Tx Channel)
Dieser Parameter bestimmt den MIDI-Sendekanal, den das
VIMA-Keyboard verwendet, um externe MIDI-Instrumente über
die Tastatur anzusteuern.
1.
Das Setup Menu-Display erscheint.
fig.MelodyChannel.j.eps
Channel 1
Strings
Channel 2
Bass
:
:
Channel 10
Drums
:
:
Channel 16
Guitar
Drücken Sie den [MENU]-Taster, so dass die
Anzeige leuchtet.
2.
Wählen Sie mit den [LOCATION]-Tastern
<MIDI Tx Channel> aus.
3.
Wählen Sie mit dem SONG [SELECT]-Regler für
<MIDI Tx Channel> den gewünschten MIDISendekanal aus.
Bei Roland SMF-Daten (S. 70) befindet sich die Melodie auf
Kanal 4, dieses kann aber je nach SMF-Datei
unterschiedlich sein.Wählen Sie dann hier den Kanal aus,
auf dem sich die Melodiestimme befindet.
1.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, so dass die
Anzeige leuchtet.
Das Setup Menu-Display erscheint.
2.
3.
Wählen Sie mit den [LOCATION]-Tastern
<Melody Channel> aus.
Wählen Sie mit dem SONG [SELECT]-Regler für
<Melody Channel> den gewünschten Kanal
aus.
Einstellungen (Kanal)
1--16
4.
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
HINWEIS
TIPP
Die interne Klangerzeugung des VIMA-Keyboards
empfängt über MIDI auf allen 16 MIDI-Kanälen.
Siehe “Anschließen externer MIDI-Instrumente” (S.
53).
Einstellungen (Kanal)
1--16
4.
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
57
Verschiedene Einstellungen
Einstellungen für den USBTreiber
Normalerweise müssen Sie für die USB-Verbindung vom
VIMA-Keyboard zu einem Rechner keinen Treiber installieren.
Sollte aber ein Problem mit der USB-Verbindung auftreten,
kann die Installation eines Treibers hilfreich sein. Gehen Sie
bei der Auswahl des Treibers dann wie folgt vor:
1.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, so dass die
Anzeige leuchtet.
Abrufen der
Werksvoreinstellungen
(Factory Reset)
Sie können das VIMA-Keyboard wieder auf seine
ursprünglichen Werksvoreinstellungen zurücksetzen. Dieses
wird als “Factory Reset” bezeichnet.
HINWEIS
Das Setup Menu-Display erscheint.
2.
Wählen Sie mit den [LOCATION]-Tastern <USB
Driver> aus.
3.
Wählen Sie mit dem SONG [SELECT]-Regler
die gewünschte Einstellung für <USB Driver>.
Dabei werden alle eigenen Einstellungen im
Instrument gelöscht, inkl. des Inhaltes der “Favorites”Liste. Seien Sie daher vorsichtig mit der Nutzung
dieser Funktion.
1.
Schalten Sie das VIMA-Keyboard aus.
2.
Halten Sie den [MENU]-Taster gedrückt, und
schalten Sie das VIMA-Keyboard ein.
Halten Sie den [MENU]-Taster weiterhin solange
gedrückt, bis im Display “Factory Reset...” erscheint.
Nun können Sie den [MENU]-Taster loslassen.
Einstellung
Beschreibung
Generic
Benutzt den Standard USB-Treiber
des verwendeten Rechners. Dieses
ist die Normaleinstellung, und Sie
müssen keinen weiteren Treiber
installieren.
Original
Benutzt den Roland USB-Treiber.
Diesen müssen Sie manuell
installieren.
4.
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
5.
Regeln Sie die Lautstärke auf Minimum,
schalten Sie das VIMA-Keyboard aus und kurz
danach wieder ein.
TIPP
TIPP
58
Einen entsprechenden Treiber finden Sie auf den
folgenden Internet-Seiten: http://www.roland.com/
oder http://www.Roland-VIMA.com.
Siehe auch “Anschluss an einen Computer” (S. 54).
3.
Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, schalten
Sie das VIMA-Keyboard aus und nach kurzer
Zeit wieder ein.
HINWEIS
Schalten Sie das Instrument in keinem Fall aus,
solange im Display noch die Anzeige “Factory
Reset...” abgebildet ist, ansonsten können die
internen Daten beschädigt werden, und das
Instrument ist danach eventuell nicht mehr spielbar.
Mögliche Fehlerursachen
Wenn das Instrument nicht so funktioniert wie erwartet, versuchen Sie zunächst, den Fehler anhand der nachfolgend beschriebenen
möglichen Fehlerursachen zu ermitteln. Gelingt dieses nicht, benachrichtigen Sie bitte Ihren Roland-Vertragspartner.
Fehler
Grund/Abhilfe
Das Instrument lässt sich
nicht einschalten.
Ist der AC-Adapter korrekt angeschlossen?
Es erscheint keine Anzeige
im Display.
Das VIMA-Keyboard besitzt ein LC (Liquid Crystal)-Display. Unterhalb einer
Grenz-Temperatur (0´C bzw. 32´F) erscheinen entweder keine Zeichen im
Display oder sind nur sehr schwer lesbar.
Im Display erscheinen senkrechte Linien bzw. die Farbe
am Rande des Displays ist
blasser als in der Mitte.
Falls Sie im Display senkrechte Streifen sehen sollten, ist dieses eine technische
Eigenschaft des LCD-Displays und keine Fehlfunktion bzw. Beschädigung. Sie
können die Sichtbarkeit dieser Streifen mit dem [DISPLAY CONTRAST]-Regler
minimieren.
Das Pedal arbeitet nicht korrekt bzw. der Klang wird
auch bei losgelassenem Pedal gehalten.
Ist das Pedal korrekt angeschlossen?
Besitzt das Pedal die korrekte Polarität?
Das am Audio-Eingang angeschlossene Gerät ist zu
leise.
Sie verwenden eventuell ein Kabel mit integriertem Widerstand. Tauschen Sie
dieses gegen ein Kabel ohne Widerstand aus. Kontrollieren Sie auch die
Ausgangs-Lautstärke des externen Gerätes.
Seite
S. 14
–
S. 16
S. 39
S. 40
–
Kein Sound
Es ist kein Klang hörbar.
Es ist kein Klang hörbar,
wenn ein externes MIDI-Instrument angeschlossen ist.
Nicht alle gespielten Noten
erklingen.
Ist die Lautstärke des VIMA-Keyboards bzw. des verwendeten Verstärker-Systems
zu leise eingestellt?
S. 15
Ist der Klang im Kopfhörer hörbar?
Befindet sich ein Stecker in einer der Kopfhörer-Buchsen? Falls ja, sind damit die
internen Lautsprecher stummgeschaltet.
S. 16
Steht der [BALANCE]-Regler extrem auf einer der Positionen “KEYBOARD” oder
“SONG”?
S. 38
Sind alle Geräte eingeschaltet?
S. 50
Sind die MIDI-Kabelverbindungen korrekt?
S. 53
Stimmen die MIDI-Sendekanäle und MIDI-Empfangskanäle überein?
S. 57
Das VIMA-Keyboard kann maximal 64 Stimmen gleichzeitig erzeugen. Falls diese
Zahl überschritten wird (z.B. durch langes Halten des Pedals und Spielen vieler
Noten), kann es vorkommen, dass Noten abgeschnitten bzw. gar nicht gespielt
werden.
–
59
Mögliche Fehlerursachen
Fehler
Grund/Abhilfe
Seite
Noten erklingen falsch
Die Tonhöhe des TastaturKlangs bzw. des Songs ist
falsch.
Wurden die Key Control-Einstellungen verändert?
Der Tastatur-Klang ist zu
leise.
Steht der [BALANCE]-Regler extrem auf der Position “SONG”?
Nach Drücken eines der Taster [SCAT], [CHOIR] oder [VIBRAPHONE] erklingt ein
jeweils anderer Sound.
Ein hochfrequentes
Nebengeräusch ist zu hören.
S. 47
Die Taster [SCAT], [CHOIR] und [VIBRAPHONE]-Taster dienen auch als Taster zur
Auswahl der zu einem Song passenden Klänge (“Recommended Tones”).
Wenn im Setup Menu der Parameter <Recommended Tone> auf “On” gestellt ist,
werden diesen Tastern automatisch zum ausgewählten Song passende Klänge
zugeordnet, und die ursprüngliche Beschriftung ist nicht mehr gültig.
S. 38
S. 35
S. 55
Bei Abhören über Kopfhörer:
Einige Piano-Klänge besitzen einen hohen Anteil an hohen Frequenzen. Dieses ist
normal und keine Fehlfunktion.
–
Bei Abhören über Lautsprecher:
Eventuell wird das Nebengeräusch durch die Vibration des Gehäuses erzeugt.
Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Roland-Vertragspartner.
Auf der Tastatur werden
Schlagzeug-Klänge anstelle
von Instrumenten-Sounds
gespielt.
Die Bass-Frequenzen erklingen fremdartig, oder ein
Resonanz-Effekt ist zu hören.
Wenn Sie den [DRUMS]-Taster gedrückt haben, so dass dessen Anzeige leuchtet,
werden mit den weissen Tasten im Notenbereich C2-H3 Schlagzeug-Klänge und
mit den schwarzen Tasten im Notenbereich C#2--B3 Soundeffekte gespielt.
Im Notenbereich C4--C7 wird der zuletzt ausgewählte Instrumenten-Klang
gespielt.
Bei Abhören über Lautsprecher:
Wenn Sie das Instrument sehr laut spielen, vibrieren eventuell Gegenstände, die
direkt neben dem Instrument stehen. Der Grund für einen Resonanz-Effekt können
außerdem Lichtröhren, Glastüren etc. sein.
Dieser Effekt tritt allerdings nur dann auf, wenn die Bass-Frequenzen sehr laut
erklingen und der Klang mit einer sehr hohen Lautstärke gespielt wird.
Versuchen Sie,
die Lautsprecher und eine Schallreflektierene Fläche (z.B. eine Wand) mindestens
10-15 cm weit voneinander entfernt zu positionieren
die Lautstärke zu reduzieren
die Lautsprecher weiter entfernt von den vibrierenden Gegenständen aufzustellen.
Bei Abhören über Kopfhörer:
Eventuell liegt eine Resonanz des Gehäuses vor. Benachrichtigen Sie in diesem
Fall Ihren Roland-Vertragspartner.
60
–
–
Mögliche Fehlerursachen
Fehler
Grund/Abhilfe
Seite
Der Song wird gar nicht oder falsch abgespielt.
Es kann keine Song von einer CD-ROM abgespielt werden.
Wenn Sie diese CD-ROM selbst erstellt haben, befindet sich die Songdatei
eventuell in einem Ordner?
Die Songs der CD-ROM müssen sich alle im Wurzelverzeichnis befinden und
dürfen nicht in Ordnern “versteckt” sein.
–
Es kann kein Song ausgewählt werden.
Im ausgewählten Zielbereich ist kein Song gespeichert.
Beispiel: Wenn im “FAVORITES”-Bereich kein Song gesichert ist bzw. Sie keine
CD-ROM im CD-Laufwerk eingelegt haben, erscheint auch nach Auswahl einer
der Bereiche “FAVORITES” oder “CD-ROM” keine Song-Liste.
–
Während des Ladens von Musikdaten kann die Song-Position nict verändert
werden. Bitte warten Sie, bis der Ladevorgang beendet ist.
–
Wenn die Datengröße eines Songs sehr groß ist, sind andere Vorgänge als das
Abspielen des Songs eventuell nicht möglich.
–
Der Song einer CD-ROM wird
nicht sofort abgespielt.
Bei Songs mit dem SMF-Format “1” (die Daten sind auf mehrere MIDI-Spuren
verteilt) kann es einen kurzen Moment dauern, bis das Song-Playback gestartet
wird.
Das vom Song verwendete SMF-Datenformat (“0” oder “1”) finden Sie bei einer
originalen CD-ROM in deren Booklet.
–
Die Text-Anzeige im Display
ist falsch.
Dieses kann abhängig vom Datenformat bei einigen Songs vorkommen, ist aber
kein Fehler des Instrumentes.
–
Das Song-Tempo ist instabil.
Wenn der Song sehr viele Daten enthält, die zur gleichen Zeit abgespielt werden,
kann das Tempo für kurze Zeit leicht variieren.
–
Der Song enthält eventuell nicht die dafür notwendigen Informationen (Sequenz/
Track Name Meta Events) oder diese bestehen nur aus Leerzeichen.
–
Besitzt der Song die Dateinamen-Erweiterung “MID”?
Falls nicht, wird die Datei nicht als Song erkannt.
–
Besitzt der Dateiname des Songs acht oder weniger 1-byte Zeichen?
Falls der Song mehr als acht 1-byte Zeichen besitzt, wird die Datei nicht als Song
erkannt.
–
Die Song-Position kann nicht
mit den Tastern [
] bzw.
[
] verändert werden.
Der Name des Songs einer
CD-ROM wird nicht angezeigt.
Die Lautstärke des Songs ist
zu leise.
Steht der [BALANCE]-Regler extrem auf der Position “KEYBOARD”?
S. 38
Die Melodiestimme ist nicht
hörbar.
Leuchtet die Anzeige des [MUTE/CENTER CANCEL]-Tasters?
Falls ja, ist die Melodiestimme stummgeschaltet. Drücken Sie den [MUTE/CENTER
CANCEL]-Taster, so dass die Anzeige erlischt.
S. 41
Der Gesang des Song einer
Audio-CD lässt sich nicht ausblenden, nachdem der Melody [MUTE/CENTER CANCEL]Taster gedrückt wurde.
Die CENTER CANCEL-Funktion kann nur das Signal in der Mitte des Stereofeldes
beeinflussen. Falls sich der Gesang nicht dort befindet, kann dieser
dementsprechend auch nicht ausgeblendet bzw. in der Lautstärke reduziert
werden.
–
61
Mögliche Fehlerursachen
Fehler
Grund/Abhilfe
Seite
Das Bild im TV-Monitor wird falsch bzw. vezerrt angezeigt.
Im TV-Monitor erscheint kein
Bild.
Ist der externe TV-Monitor korrekt angeschlossen?
S. 52
Ist der externe TV-Monitor eingeschaltet?
S. 52
Im TV-Monitor sind
waagerechte, flackernde
Linien sichtbar.
Falls Sie im Display waagerechte Streifen sehen sollten, ist dieses eine technische
Eigenschaft des TV-Monitors und keine Fehlfunktion bzw. Beschädigung des
VIMA-Keyboards.
Im TV-Monitor erscheint kein
Bild.
Ist das externe Videogerät korrekt am VIMA-Keyboard angeschlossen?
–
–
Der Mikrofon-Sound erklingt nicht korrekt.
Ist das Mikrofon korrekt angeschlossen?
Das Mikrofonsignal ist zu
leise oder gar nicht hörbar.
Das Mikrofonsignal wird mit
einem Effekt erzeugt.
62
–
Ist der VOCAL [LEVEL]-Regler auf minimale Lautstärke geregelt?
Falls ja, erhöhen Sie die Lautstärke, indem Sie den VOCAL [LEVEL]-Regler weiter
nach rechts drehen.
S. 46
Leuchtet die Anzeige des [ECHO]-Tasters?
Falls ja, wird für das Mikrofonsignal ein Echo-Effekt erzeugt. Drücken Sie ggf. den
[ECHO]-Taster, so dass die Anzeige erlischt. Damit ist der Echo-Effekt
ausgeschaltet.
S. 48
Meldungen im Display
Display-Meldung
Bedeutung
File Not Found
Es ist keine CD-ROM eingelegt.
Legen Sie eine CD-ROM in das Laufwerk, und wiederholen Sie den Vorgang.
Cannot Read
Die Datei konnte nicht korrekt gelesen werden.
Es ist möglich, dass die CD-ROM beschädigt ist.
Legen Sie eine andere CD-ROM in das Laufwerk, und wiederholen Sie den Vorgang.
Illegal File
Die Datei ist nicht kompatibel zum VIMA-Keyboard und konnte daher nicht erkannt werden.
Memory Full
Es steht nicht mehr genügend freier interner Speicher zur Verfügung.
Favorite Full
Die maximale Anzahl von “Favorites”-Songs ist erreicht.
Falls Sie weitere Songs im “Favorites”-Bereich sichern möchten, müssen Sie vorher im
“Favorites”-Bereich befindliche Songs löschen.
File Too Big
Die Datei ist zu groß und kann daher vom VIMA-Keyboard nicht erkannt werden.
Too Many Tracks
Der Song besitzt zu viele Einzelspuren und kann daher vom VIMA-Keyboard nicht abgespielt
werden.
Too Many Lyrics
Der Song besitzt zu viele Textdaten und kann daher vom VIMA-Keyboard nicht korrekt
abgespielt werden.
MIDI Buffer Full
Das VIMA-Keyboard hat zu viele MIDI-Daten auf einmal empfangen und konnte dieser daher
nicht korrekt verarbeiten.
Reduzieren Sie die Menge der gleichzeitig an das VIMA-Keyboard gesendeten MIDI-Daten.
MIDI Off Line
Die MIDI-Verbindung wurde unterbrochen.
Entweder wurde ein MIDI-Kabel abgezogen, oder das mit dem VIMA-Keyboard verbundene
MIDI-Instrument wurde ausgeschaltet.
MIDI Error
Ein MIDI-Kommunikationsfehler ist aufgetreten. Überprüfen Sie die MIDI-Verbindungen.
Failed
Ein Systemfehler ist aufgetreten. Wiederholen Sie den Vorgang.
Falls diese Fehlermeldung wiederholt erscheint, benachrichtigen Sie bitte Ihren RolandVertragspartner.
63
Liste der Klänge und Drum-Sets
Piano
Strings
Guitar
Brass/Sax
NaturalGrand
Mood Strings
Nylon-str.Gt
Trumpet
Piano 1
Strings
Nylon Gt 2
Dark Trumpet
Piano 1w
Slow Strings
Nylon Gt o
Romantic Tp
Piano 1d
Tremolo Str.
Ukulele
Mariachi Tp
Piano 2
PizzicatoStr
Steel-str.Gt
MuteTrumpet1
Piano 2w
'60s Strings
12-str.Gt
MuteTrumpet2
Piano 3
Orchestra
Steel + Body
Trombone 1
Piano 3w
Violin
Combo JazzGt
Trombone 2
Honky-tonk
Slow Violin
Jazz Guitar
Bright Tb
Honky-tonk w
Viola
Hawaiian Gt
Soprano Sax
E.Piano 1
Cello
Clean Guitar
BlowAltoVib.
E.Piano 2
Contrabass
Chorus Gt 1
Alto Sax
Detuned EP 1
Syn.Strings1
Chorus Gt 2
TenorSaxVib.
Detuned EP 2
Syn.Strings2
Mid Tone Gt
Tenor Sax
'60s E.Piano
Syn.Strings3
Muted Guitar
Baritone Sax
EP Legend
Harp
Funk Guitar1
French Horn1
EP Phase
Koto
Funk Guitar2
French Horn2
FM+SA EP
Taisho Koto
Overdrive Gt
Tuba
St.FM EP
Fiddle
Guitar Pinch
Brass 1
Harpsichord
DistortionGt
Brass 2
Coupled Hps.
Gt Feedback1
Synth Brass1
Harpsi.w
Gt Feedback2
Synth Brass2
Harpsi.o
Dist.Rtm Gt
Synth Brass3
Clav.
Gt Harmonics
Synth Brass4
Pulse Clav.
AcousticBass
AnalogBrass1
FingeredBass
AnalogBrass2
Finger Slap
Jump Brass
Organ
Picked Bass
Perc.Organ 1
FretlessBass
Perc.Organ 2
Slap Bass 1
Organ 1
Slap Bass 2
Flute
Organ 2
Mandolin
Piccolo
TremoloOrgan
Banjo
Recorder
Chorus Organ
Sitar 1
Pan Flute
Rock Organ
Sitar 2
Oboe
'60s Organ
Shamisen
Clarinet
Woodwinds
Church Org.1
English Horn
Church Org.2
Bassoon
Church Org.3
Bottle Blow
Reed Organ
Shakuhachi
Puff Organ
Whistle
Accordion 1
Ocarina
Accordion 2
Bagpipe
Harmonica
Shanai
Bandoneon
64
Liste der Klänge und Drum-Sets
Percussion
Others
Celesta
Choir 1
Glockenspiel
Choir 2
Music Box
Voice
Vibraphone
Humming
Vibraphone w
Jazz Scat
Marimba
Synth Voice
Marimba w
Analog Voice
Xylophone
Synth Bass 1
TubularBells
Synth Bass 2
Church Bell
Synth Bass 3
Carillon
Synth Bass 4
Santur
WarmSyn.Bass
Yang Qin
Clav.Bass
Timpani
Hammer
Kalimba
RubberSyn.Bs
Tinkle Bell
Attack Pulse
Agogo
OrchestraHit
Steel Drums
Bass Hit
Woodblock
6th Hit
Castanets
Euro Hit
Taiko
Square Lead1
Concert BD
Square Lead2
Melodic Tom1
Sine Lead
Melodic Tom2
Saw Lead 1
Synth Drum
Saw Lead 2
TR-808 Tom
Doctor Solo
Elec Perc.
Natural Lead
Reverse Cym.
SequencedSaw
Syn.Calliope
(Rhythm Set)
Chiffer Lead
STANDARD Set
Charang
ROOM Set
Wire Lead
POWER Set
Solo Vox
ELEC.Set
5th Saw Lead
ANALOG Set
Bass + Lead
JAZZ Set
Delayed Lead
BRUSH Set
Fantasia
ORCH.Set
Warm Pad
SFX Set
Sine Pad
Polysynth
Space Voice
Itopia
Bowed Glass
Metallic Pad
Halo Pad
Sweep Pad
Ice Rain
Soundtrack
Synth Mallet
Atmosphere
Brightness
Goblins
Echo Drops
Echo Bell
Echo Pan
Star Theme
Gt FretNoise
Gt Cut Noise
BsStringSlap
Breath Noise
Fl.Key Click
Seashore
Rain
Thunder
Wind
Stream
Bubble
Bird 1
Bird 2
Dog
Horse Gallop
Telephone 1
Telephone 2
DoorCreaking
Door
Scratch
Wind Chimes
Helicopter
Car Engine
Car Stop
Car Pass
Car Crash
Siren
Train
Jet Plane
Starship
Burst Noise
Applause
Laughing
Screaming
Punch
Heart Beat
Footsteps
Gun Shot
Machine Gun
Laser Gun
Explosion
Crystal
65
Liste der Klänge und Drum-Sets
!" #"$%$&" #"$%$&" '"
( )&
( )& *" %" )&
+,- " %" .$/ +$&
$"* -
.$/ +$& "* -
#* +$&
0"% -
#* +$& +$&
1&2 +$& ,*" 1&2
%"" 1&2
,*" '"
+&2$%"
1&2
$/2"
1&2
32-
,*" 1&2
'$%$
.$/ '$%$
#" $%
0"% $%
.$/ $%
+&2"
.$/ +&2"
4$$
.$/ 4$$
2
#
$ 5"
.$% .$/ 5"
$ 6$
.$% 6$
7"
5$$*2$
.$/ 5$$*2$
#" 0"% #" +%"
0"% +%"
"
8%" '"
'" +""
%"
#" *$
0"% *$
-----
!" #"$%$&" #"$%$&" '"
,$$& (
,$$& ( *" ,$$& %"
+,- " %" ,$$& .$/ +$&
$"* -
,$$& .$/ +$& "* -
,$$& #* +$&
0"% -
,$$& #* +$& ,$$& +$&
1&2 ,$$& +$& ,*" 1&2
%"" 1&2
,*" '"
+&2$%"
1&2
$/2"
1&2
32-
,*" 1&2
'$%$
.$/ '$%$
#" $%
0"% $%
.$/ $%
+&2"
.$/ +&2"
4$$
.$/ 4$$
2
#
$ 5"
.$% .$/ 5"
$ 6$
.$% 6$
7"
5$$*2$
.$/ 5$$*2$
#" 0"% #" +%"
0"% +%"
"
8%" '"
'" +""
%"
#" *$
0"% *$
-----
!" #"$%$&" #"$%$&" '"
$/" (
$/" ( *" )%" %"
+,- " %" $/" .$/ +$&
$"* -
$/" .$/ +$& "* -
$/" #* +$&
0"% -
$/" #* +$& $/" +$&
1&2 $/" +$& ,*" 1&2
%"" 1&2
,*" '"
+&2$%"
1&2
$/2"
1&2
32-
,*" 1&2
'$%$
.$/ '$%$
#" $%
0"% $%
.$/ $%
+&2"
.$/ +&2"
4$$
.$/ 4$$
2
#
$ 5"
.$% .$/ 5"
$ 6$
.$% 6$
7"
5$$*2$
.$/ 5$$*2$
#" 0"% #" +%"
0"% +%"
"
8%" '"
'" +""
%"
#" *$
0"% *$
-----
!" #"$%$&" #"$%$&" '"
" (
" ( *" " %" +,- " %"
" .$/ +$&
$"* -
" .$/ +$& "* -
" #* +$&
0"% -
" #* +$& " +$&
1&2 " +$& ,*" 1&2
,"7"" 1&2
,*" '"
+&2$%"
1&2
$/2"
1&2
32-
,*" 1&2
'$%$
.$/ '$%$
#" $%
0"% $%
.$/ $%
+&2"
.$/ +&2"
4$$
.$/ 4$$
2
#
$ 5" .$% .$/ 5" $ 6$
.$% 6$
7"
5$$*2$
.$/ 5$$*2$
#" 0"% #" +%"
0"% +%"
"
8%" '"
'" +""
%"
#" *$
0"% *$
-----
* -----: kein Sound.
* [EXC]: Bei Sounds dieser Kategorie kann immer nur ein Sound z. Zt. erklingen.
66
Liste der Klänge und Drum-Sets
!" #"$%$&" #"$%$&" '"
()* +
()* +
()* )& $
()* %"
()* " %" ()* ,$- ($&
()* $". * ()* ,$- ($& ()* $". * ()* #. ($&
()* /"% * ()* #. ($& ()* ($&
()* 0&1
()* ($& )." 0&1
%"" 0&1
)." '"
(&1$%"
0&1
()* $-1"
0&1
21*
)." 0&1
'$%$
,$- '$%$
()* $%
()* #. $%
()* ,$- $%
(&1"
,$- (&1"
3$$
,$- 3$$
1
()* #
$ 4" ,$% ,$- 4" $ 5$
,$% 5$
()* 6"
4$$.1$
,$- 4$$.1$
#" /"% #" (%"
/"% (%"
"
7%" '"
'" (""
%"
#" .$
/"% .$
*****
!" #"$%$&" #"$%$&" '"
788 +
788 + ." 788 %"
()* " %" ,$- ($&
788 $". * ,$- ($& 788 ". * #. ($&
788 /"% * #. ($& ($&
0&1 ($& )." 0&1
%"" 0&1
)." '"
(&1$%"
0&1
$-1"
0&1
21*
)." 0&1
'$%$
,$- '$%$
#" $%
/"% $%
,$- $%
(&1"
,$- (&1"
3$$
,$- 3$$
1
#
$ 4" ,$% ,$- 4" $ 5$
,$% 5$
6"
4$$.1$
,$- 4$$.1$
#" /"% #" (%"
/"% (%"
"
7%" '"
'" (""
%"
#" .$
/"% .$
*****
!" #"$%$&" #"$%$&" '"
788 +
788 + ." ' (
' ' -
' ,$- ($&
' $". * ' ,$- ($& 788 ". * ' #. ($&
' /"% * ' #. ($& ' ($&
' 0&1
' ($& ' )." 0&1
%"" 0&1
' )." '"
(&1$%"
0&1
$-1"
0&1
21*
)." 0&1
'$%$
,$- '$%$
#" $%
/"% $%
,$- $%
(&1"
,$- (&1"
3$$
,$- 3$$
1
#
$ 4" ,$% ,$- 4" $ 5$
,$% 5$
6"
4$$.1$
,$- 4$$.1$
#" /"% #" (%"
/"% (%"
"
7%" '"
'" (""
%"
#" .$
/"% .$
*****
788 $". * 788 ". * 788 /"% * )." 0&1
!" #"$%$&" #"$%$&" '"
$%" ' 9&
$%" ' 9& ." $%" %" 9&
%"
$%" %" 9&
(&% :
(&% :;
(&% 5
(&% 5;
(&% 3
(&% 3;
(&% '
(&% (&% ;
(&% .
(&% .;
(&% "
(&% <
(&1$%"
0&1
$-1"
$%" 0&1
21*
$%" 0&1 '$%$
,$- '$%$
#" $%
/"% $%
,$- $%
(&1"
,$- (&1"
3$$
,$- 3$$
1
#
$ 4" ,$% ,$- 4" $ 5$
,$% 5$
6"
4$$.1$
,$- 4$$.1$
#" /"% #" (%"
/"% (%"
"
7%" '"
'" (""
%"
#" .$
/"% .$
3"
* -----: kein Sound.
* [EXC]: Bei Sounds dieser Kategorie kann immer nur ein Sound z. Zt. erklingen.
67
Liste der Klänge und Drum-Sets
5.: 5AJ
!
"# !
$#%&%'# !
$#%&%'# (#
) *# +%#
) & +%# ,
) & +%# -%.&
& %/ -%0# (
*12#3 !
4&
#'&
&
# (#
*%%# *%%#
5#
-%% #!&
-%%
6&7 '#
&&#
%
#&
8&
9# &#
#%#
)& %
$&# )&
4# )&
:%%&
-%
%# )%
(7
;&
8&7#
6&7
#%#
#'
(00#
* -----: kein Sound.
* [EXC]: Bei Sounds dieser Kategorie kann immer nur ein Sound z. Zt. erklingen.
68
Liste der internen Songs
* Alle Rechte vorbehalten. Bitte beachten Sie die gesetzlichen Copyright-Vorschriften.
1
American Patrol
21
Let Me Call You Sweetheart
2
Bill Bailey, Won’t You Please Come Home?
22
Star Spangled Banner
3
Can Can
23
Entertainer
4
Turkey in the Straw
24
Stagecoach
5
Yankee Doodle Boy
25
Little Brown Jug
6
Yellow Rose of Texas
26
Old MacDonald Had A Farm
7
Abide with Me
27
Twinkle Twinkle, Little Star
8
Amazing Grace
28
Mary Had A Little Lamb
9
When The Saints Go Marchin’ In
29
London Bridge
10
Away In A Manger
30
Liebestraume 3
11
Deck The Halls
31
Fantaisie-Impromptu
12
O Little Town of Bethlehem
32
Arabesque 1
13
We Wish You A Merry Christmas
33
An der schonen, blauen Donau
14
Jingle Bells
34
Clair de Lune
15
Silent Night, Holy Night
16
Joy To The World
17
Aloha Oe
18
America
19
America The Beautiful
20
For He’s A Jolly Good Fellow
69
Vom VIMA-Keyboard verwendete Musikdaten
Was sind Musikdaten?
Musikdaten sind Steuerdaten innerhalb einer Songdatei wie
z.B. der Befehl “Spielen der Note C3 auf dem ersten
Taktschlag des Taktes 5”. Musikdaten werden über die
Tastatur in einen Sequenzer des eingespielt und danach dort
gespeichert (archiviert).
Informationen zum Copyright
Die Song-Daten des RK-100 dürfen nur für den privaten
Gebrauch uneingeschränkt verwendet werden.
Wenn Sie diese Daten kommerziell nutzen möchten, setzen
Sie sich bitte direkt mit dem Copyright-Besitzer in Verbindung.
Die kommerzielle Nutzung dieser Daten ohne Genehmigung
des Copyright-Besitzers ist strafbar.
Roland übernimmt keine Haftung für die Konsequenzen, die
sich aus der Verletzung von Copyright-Interessen ergeben
können.
Vom VIMA-Keyboard verwendete
Musikdaten
VIMA TUNES
General MIDI
Das General MIDI-System ist ein Industriestandard für
elektronische Musikinstrumente. Das GM-System definiert die
Minimalanzahl zu erkennender Stimmen, legt fest, welche
MIDI-Befehle erkannt werden und welcher Sound einer
bestimmten Programmwechsel-Nummer zugeordnet ist.
Außerdem wird die Anordnung von Drum-Sounds auf der
Tastatur bestimmt. Das General MIDI-Logo auf einem
Instrument garantiert die Kompatibilität zu allen Instrumenten
und Songdaten, welche ebenfalls das General MIDI-Logo
tragen.
General MIDI 2
Das General MIDI 2-System ist ein erweiterter
Industriestandard für elektronische Musikinstrumente. Das
GM2-System definiert die Minimalanzahl zu erkennender
Stimmen, legt fest, welche MIDI-Befehle erkannt werden und
welcher Sound einer bestimmten Programmwechsel-Nummer
zugeordnet ist. Außerdem wird die Anordnung von DrumSounds auf der Tastatur bestimmt. Das General MIDI2-Logo
auf einem Instrument garantiert die Kompatibilität zu allen
Instrumenten und Songdaten, welche ebenfalls das General
MIDI2-Logo tragen.
VIMA TUNES sind ein von Roland erfundenes Song-Format,
welches Musikdaten, Bilddaten und Textdaten in einem Song
vereint. Ein Song, der das “VIMA TUNES”-Logo besitzt und mit
einem anderen “VIMA TUNES”-kompatiblen Instrument
abgespielt wird, ermöglicht die Anzeige von Textdaten bzw.
Bilddaten auf einem externen TV-Monitor.
Der deutlichste Unterschied zum einfachen General MIDISystem sind die erhöhte Anzahl der Klänge (von 128 auf 256)
und die genormte Steuerbarkeit verschiedener SoundParameter (ähnlich wie im Roland GS-Format).
* Dieses Instrument (RK-100) kann keine VIMA TUNESBilddaten abspielen.
Das Roland GS-Format legt fest, auf welche Weise
multitimbrale Instrumente auf bestimmte MIDI-Befehle
reagieren. Das GS-Format bestimmt Spezifikationen für
Sounds, Editierfunktionen, Effekte und weitere standardisierte
Parameter. Jedes Instrument, welches das GS-Logo trägt, ist
kompatibel zu allen Musikdaten, die im GS-Format erstellt
wurden. Alle GS-Instrumente sind auch automatisch General
MIDI- und General MIDI2-kompatibel.
SMF Music Files
SMF (Standard MIDI Files) ist ein Standard-Format für
Musikdaten, die zwischen Instrumenten (auch verschiedener
Hersteller) ausgetauscht werden können.
Dabei ist allerdings zu beachten, dass sich dieser Standard nur
auf die Möglichkeit des Imports und Exports der Steuerdaten
selbst bezieht und keinen direkten Bezug zu der
Klangerzeugung des jeweiligen Instrumentes hat.
SMF with Lyrics
“SMF with Lyrics” bezeichnet SMF (Standard MIDI File) Songs
mit integrierten Textdaten. Beim RK-100 können die Textdaten
im Display dargestellt werden.
70
GS Format
XG lite
Das XG-Format ist ein Klangformat der YAMAHA Corporation.
Dieses Format legt fest, wie Klänge und Effekte editiert werden
(zusätzlich zu den Möglichkeiten des General MIDI 1Systems).
“XGlite” ist eine einfache Form des “XG”-Formats. Jede XGMusikdatei kann mit einem XGlite-kompatiblen Instrument
abgespielt werden. Zu beachten ist, dass trotz der
Kompatibilität der Daten die Musikdaten unterschiedlich
erklingen können (aufgrund der reduzierten Anzahl der
Kontroll-Parameter für Klänge und Effekte im “XGlite”-Format
im Vergleich zum originalen XG-Format).
MIDI-Implementationstabelle
% '
"'=-))
>%>=>;
"#
%
2
-6-/
-6-/
-6-/
%
+
+
+* 27:-8
99999999999999
+)6-)-
)6-,1
)6-,1
&
&
&
&
'(
(
)* +,
.
/* +0
1
-)
-/2
/.
//
/1
02
33+
30* 33
-))* -)-
4
!
9,
&
&
99-
&
&
9-
&
&
&
&
&
&
&
&
&
&
&
&
&
&
& 7"!8
& 7
8
&
&
9999999999999999-
)6-,1
99999999999999
&
)6-,1
9-
&
&
&
&
&
&
&
&
" $
"
5 &
&
! "
- &> &* &5?
+ &> & * &5?
"$
99999999999999
-))
$ % ;
;
< - ;
+ ;
" 5* " 5* -6-,0
&
& 7-,)* -,/* -,18
&
&
& 7-,+6-,.8
&
9 - & 9 , "# :- ! :-
, &> &* &&
2 &> & * &&
& ?
@ 71
Technische Daten
[Keyboard]
Tastatur
[Andere]
61 Tasten mit Anschlagdynamik
CD-Laufwerk
Medien: CD-ROM, Audio-CD
USB (MIDI)
Notwendiges Betriebssystem
Windows XP Home Edition SP2 oder
aktueller/
XP Professional Edition SP2 oder aktueller
Mac OS X v10.2 oder aktueller
[Klangerzeugung]
Maximale
Polyphonie
64 Stimmen
Parts
16 Parts + Keyboard Part
Wave-Speicher
32 Mbytes (im Vergleich zum 16-bit linearFormat)
Ausgangsleistung
14,8 W x2
Lautsprecher
10 cm x 2
Klänge
Tones: 264
Drum Sets: 8 Drum-Sets + Soundeffekte,
Manual Drums
kompatibel zu den Formaten GM2/GM/
GS/XG lite
Display
240 x 92 Punkte (beleuchtet)
Anschlüsse
Audio Output-Buchsen (L/MONO, R)
Video Output-Buchse
Phones-Buchsen 1/2
Vocal-Buchsen 1/2
MIDI-Anschlüsse (IN, OUT)
Expression Pedal-Buchse
Damper Pedal-Buchse
USB-Anschluss
EXT IN (VIDEO, Audio L/R)-Buchsen
Stromversorgung
DC 12 V (AC-Adapter)
Stromverbrauch
4000 mA
Abmessungen
1119 (W) x 378 (D) x 144 (H) mm
44-1/16 (W) x 14-15/16 (D) x 5-11/16
(H) inches
Gewicht
ca. 9,2 kg / 20 lbs 5 oz
(ohne AC-Adapter)
Beigefügtes
Zubehör
Notenständer
Bedienungsanleitung (dieses Handbuch)
“Roland Photo & Music - Sample Disc”
VIMA TUNES CD-ROM
Note ID Label (x2)
Drum Key-Map Label
AC-Adapter (PSB-7U)
Zusätzlich
erhältliches
Zubehör
Keyboard-Ständer: KS-RK100
Haltpedal: DP-Serie (DP-8, DP-10)
Expression Pedal: EV-5, EV-7
[Song-Steuerung]
Tempo
50--200% des Original-Tempos
Key Control
-6 to +5 (Halbtöne)
962a
* Änderungen der technischen Daten und des Designs sind
möglich. Für Druckfehler wird keine Haftung übernommen.
72
Index
A
Abspielen
Audio-CD .....................................................................
CD-ROM ......................................................................
Favorites ......................................................................
Favorites-Songs ............................................................
All Song Play .....................................................................
Anschließen
Audio-Equipment ..........................................................
Computer .....................................................................
Expression-Pedal ..........................................................
Haltepedal ...................................................................
Kopfhörer ....................................................................
Lautsprecher .................................................................
MIDI-Equipment ............................................................
Mikrofon ......................................................................
Netzteil ........................................................................
TV-Monitor ...................................................................
AUDIO OUTPUT L/R-Buchsen ............................................
Audio-Equipment ...............................................................
Ausschalten .......................................................................
Auswählen
Instrumente ...................................................................
Klänge .........................................................................
Recommended Tones ...................................................
26
22
30
31
56
50
54
39
40
16
50
53
45
14
52
12
50
14
43
33
35
B
[BALANCE]-Regler ............................................................. 10
C
CD-Laufwerk ......................................................................
Notauswurf-Mechanismus ............................................
Center Cancel-Funktion ......................................................
Computer ..........................................................................
Contrast .............................................................................
11
25
49
54
16
21
12
12
39
10
F
Factory Reset ..................................................................... 58
FAVORITES ........................................................................ 30
Fehlerursachen .................................................................. 59
G
General MIDI ..................................................................... 70
General MIDI 2 ................................................................. 70
GS-Format ......................................................................... 70
H
Haltepedal ......................................................................... 40
I
INSTRUMENT .................................................................... 11
Internal Song-Liste .............................................................. 69
Interne Songs ..................................................................... 19
K
Kabelsicherung ..................................................................
KEY ....................................................................................
KEY CONTROL ..................................................................
Key Control-Funktion ..........................................................
Kopfhörer-Buchsen .............................................................
Kopieren
Favorites-Daten ............................................................
12
13
10
47
12
30
L
D
DAMPER PEDAL-Buchse .....................................................
DC IN-Buchse ....................................................................
[DEMO]-Taster ...................................................................
Demo Song .......................................................................
Display ..............................................................................
[DISPLAY CONTRAST]-Regler ............................................
Display-Kontrast .................................................................
Tempo ..........................................................................
Erdungs-Anschluss ..............................................................
EXPRESSION PEDAL-Buchse ..............................................
Expression-Pedal ................................................................
EXT IN-Anschluss ...............................................................
12
12
11
18
11
10
16
E
Echo .................................................................................. 48
Einschalten ........................................................................ 14
Einstellen
Display-Helligkeit ......................................................... 16
Lautstärke ............................................................... 15, 46
Lautstärke
Mikrofone ....................................................................
Lautstärke-Balance .............................................................
Location .............................................................................
Löschen
Favorites-Daten ............................................................
46
38
17
32
M
MELODY ............................................................................
Melody Channel ................................................................
Melody Guide-Funktion ......................................................
Melody Mute-Funktion .......................................................
[MENU]-Taster ...................................................................
MIDI IN/OUT-Anschlüsse ..................................................
MIDI Tx Channel ................................................................
10
57
42
41
11
12
57
73
Index
MIDI-Equipment .................................................................
MIDI-Sendekanal ...............................................................
Mikrofon ............................................................................
Musikdaten ........................................................................
53
57
45
70
N
Netzadapter ...................................................................... 14
Notauswurf-Mechanismus ............................................ 25, 29
Notenständer ..................................................................... 15
V
VIDEO OUTPUT-Buchse .....................................................
VIMA TUNES .....................................................................
VOCAL ..............................................................................
VOCAL-Buchsen .................................................................
[VOLUME]-Regler ...............................................................
Vorzähler ...........................................................................
12
70
10
11
10
37
W
Werksvoreinstellungen ....................................................... 58
P
Percussion-Instrumente .......................................................
PHONES-Buchsen ..............................................................
PLAYER ..............................................................................
[Power On]-Schalter ..........................................................
PRESETS ............................................................................
34
12
11
10
19
R
Recommended Tone .................................................... 35, 55
S
Schlagzeug-Instrumente .....................................................
SMF with Lyrics ..................................................................
SONG ...............................................................................
SONG LOCATION ...........................................................
Song Repeat-Funktion ........................................................
SONG/LYRIC ....................................................................
Soundeffekte ......................................................................
Speichern
Favorites-Songs ............................................................
Spielen
Preset-Songs .................................................................
Recommended Tones ...................................................
Schlagzeug-Klänge ......................................................
Soundeffekte ................................................................
Stummschalten
Melodie .......................................................................
34
70
11
13
56
13
34
30
20
35
34
34
41
T
TEMPO .............................................................................. 13
Tempo ............................................................................... 21
[TEMPO]-Taster .................................................................. 10
Tone-Liste ............................................................... 43, 55, 64
Tonhöhe ............................................................................ 47
TV-Monitor ......................................................................... 52
U
USB-Anschluss ................................................................... 12
USB-Treiber ....................................................................... 58
74
X
XG lite ............................................................................... 70
FŸr EU-LŠnder
Dieses Produkt entspricht der europŠischen Verordnung 89/336/EEC.
FEDERAL COMMUNICATIONS COMMISSION
RADIO FREQUENCY INTERFERENCE STATEMENT
For the USA
This equipment has been tested and found to comply with the limits for a Class B digital device, pursuant to Part 15 of the
FCC Rules. These limits are designed to provide reasonable protection against harmful interference in a residential
installation. This equipment generates, uses, and can radiate radio frequency energy and, if not installed and used in
accordance with the instructions, may cause harmful interference to radio communications. However, there is no guarantee
that interference will not occur in a particular installation. If this equipment does cause harmful interference to radio or
television reception, which can be determined by turning the equipment off and on, the user is encouraged to try to correct the
interference by one or more of the following measures:
Ð Reorient or relocate the receiving antenna.
Ð Increase the separation between the equipment and receiver.
Ð Connect the equipment into an outlet on a circuit different from that to which the receiver is connected.
Ð Consult the dealer or an experienced radio/TV technician for help.
This device complies with Part 15 of the FCC Rules. Operation is subject to the following two conditions:
(1) This device may not cause harmful interference, and
(2) This device must accept any interference received, including interference that may cause undesired operation.
Unauthorized changes or modification to this system can void the users authority to operate this equipment.
This equipment requires shielded interface cables in order to meet FCC class B Limit.
For Canada
NOTICE
This Class B digital apparatus meets all requirements of the Canadian Interference-Causing Equipment Regulations.
AVIS
Cet appareil numŽrique de la classe B respecte toutes les exigences du Rglement sur le matŽriel brouilleur du Canada.
For the U.K.
IMPORTANT: THE WIRES IN THIS MAINS LEAD ARE COLOURED IN ACCORDANCE WITH THE FOLLOWING CODE.
BLUE:
NEUTRAL
BROWN: LIVE
As the colours of the wires in the mains lead of this apparatus may not correspond with the coloured markings identifying
the terminals in your plug, proceed as follows:
The wire which is coloured BLUE must be connected to the terminal which is marked with the letter N or coloured BLACK.
The wire which is coloured BROWN must be connected to the terminal which is marked with the letter L or coloured RED.
Under no circumstances must either of the above wires be connected to the earth terminal of a three pin plug.
For the USA
DECLARATION OF CONFORMITY
Compliance Information Statement
Model Name :
Type of Equipment :
Responsible Party :
Address :
Telephone :
RK-100
Digital Keyboard
Roland Corporation U.S.
5100 S. Eastern Avenue, Los Angeles, CA 90040-2938
(323) 890-3700
Das Symbol der durchgestrichenen Abfalltonne auf RŠdern bedeutet, dass Elektro und
ElektronikgerŠte mit diesem Zeichen NICHT Ÿber den HausmŸll entsorgt werden
dŸrfen,sondern einer getrennten Sammlung an kommunalen SammelplŠtzen zuzufŸhren
sind. Mit dieser Ma§nahme leisten Sie Ihren Beitrag zum Schutz von Umwelt
und Gesundheit.
Liste der ROLAND-Vertretungen
AFRICA
EGYPT
Al Fanny Trading Office
!" #$%
%& ''"('))
REUNION
Maison FO - YAM Marcel
* + ,+ -
.+ ' $( ( "
/
012 1 &
%& 34 )'"5
SOUTH AFRICA
T.O.M.S. Sound & Music
(Pty)Ltd.
6 7 -
,.8+
20% 91 %& 34 "! "*
9: 34 "! !"
Paul Bothner(PTY)Ltd.
$ 0
"
& 2 ()
%; 20% 91 %& 34 ( "
ASIA
SINGAPORE
COSTA RICA
TRINIDAD
B77 !(
, 2 % 1 %& *)'
+ 9
6
- $@
%
>717
%& 3))4 !) !)*
SRI LANKA
CURACAO
URUGUAY
* 6 B+
-8 1 &?
%& 34 **!(
2
; !
+< . %&3!*4*)
9<
< <+ 9
+
((
7$7 7)
6B
000#
%& 34 "'!!*
SWEE LEE MUSIC
COMPANY PTE. LTD.
JUAN Bansbach Instrumentos
Musicales
* - B
1$2 !)(!)
%& )"'!(
Penguin Electronics (Pvt) Ltd.
TAIWAN
DOMINICAN REPUBLIC
- * 7 7 .+
. 7 <7 %
%1> 727 7
%& 34 * !!!
$< 7!
7& -
5
-
< +8
<
%&3)4 )! !*
THAILAND
ECUADOR
!! C ?-
; +-;
%1&
%& 34 "'))
+-
<.< ) E+-
+F+
' <+
%&3*!'"4!!"
ROLAND TAIWAN
ENTERPRISE CO., LTD.
Theera Music Co. , Ltd.
VIETNAM
SAIGON MUSIC
DISTRIBUTOR
(TAN DINH MUSIC)
!) % D+ ?.
7 .
6
. C1%6
%& 3)4 )")'")
CHINA
Roland Shanghai Electronics
Co.,Ltd.
*97 7* $
5
..
1
%& 34 **)')
Roland Shanghai Electronics
Co.,Ltd.
(BEIJING OFFICE)
97 7) ! <
.+/
. < =
1
%& 34 "'**
HONG KONG
Tom Lee Music Co., Ltd.
Service Division
'! $+ . %+
> ; %
2 ?2
%& "* Parsons Music Ltd.
). 9 ; $@ !
..- +. %7 7%
?; 2 ?2
%& !!! )!
INDIA
Rivera Digitec (India) Pvt. Ltd.
" - ?
6./-
9 -+
27 7 ;
6 6+-8
'" 11
%& 34 "! *
INDONESIA
PT Citra IntiRama
,7 %
-+ 7 *,'*
, $+
12 1
%& 34 !"(
KOREA
Cosmos Corporation
"' <.'
<. ?+ + ?2
%& 34 !")'))**
MALAYSIA
Roland Asia Pacific Sdn. Bhd.
"*' < , $,0 A!
$
- "(! $
, 6&# 1
%& 3!4 ()*'!!
PHILIPPINES
G.A. Yupangco & Co. Inc.
!! ,7 $+ B+
6
6 6
$1&1$$1
%& 34 ) )
Zeelandia Music Center Inc.
AUSTRALIA/
NEW ZEALAND
AUSTRALIA/
NEW ZEALAND
Roland Corporation
Australia Pty.,Ltd.
!) -8 B+
>. >7 > 0 %&1
9 +
% 34 ) )
9 ; E
% 34 !) (*
CENTRAL/LATIN
AMERICA
Instrumentos Fernando Giraldez
Mas Musika
EL SALVADOR
OMNI MUSIC
AMR Ltd
Todo Musica S.A.
VENEZUELA
Instrumentos Musicales
Allegro,C.A.
B7 +
7+
-
G( @ 1+
%++-
< C@+
%& 34 ""'
EUROPE
AUSTRIA
Roland Elektronische
(* B
9
Musikinstrumente HmbH.
- ,+ $8 11 5
<
7" B 5 Austrian Office
+'-' )
& &C2
' 18+< 0 %1
%& '())
%& 3*4 "" GUATEMALA
Casa Instrumental
@ B !"'@ + +-
+-
%&3*4 *')))
HONDURAS
AlmacenPajaroAzulS.A.deC.V.
27$@ .
! B7 72
$ + +
%& 3*"4 **!'
MARTINIQUE
Musique & Son
E717& 6
(! & &-
6
F+ 97>717
%& * * ")
Gigamusic SARL
& 9
( 9 9<
6
F+ 97>717
%& * * (*
K-AUDIO
?B 7
E') $. E $7
%& 34 *
DENMARK
Roland Scandinavia A/S
.BB= ( $8/ ))
?' .
6?
%& ! FINLAND
Roland Scandinavia As, Filial
Finland
*
91'* C 91&
%& 34 ) " -
H $
<
9-<
*7B
+ &7G*!
6+ <+
%& 3**4(('**(
GREECE/CYPRUS
+ , () $F+ 1+
,
' $+ ' $ E1&
%& 34 "* *
CHILE
Comercial Fancy II S.A.
+7 77"'
/ G(! ". 9
' 1&
%& 34 ))'*"
COLOMBIA
Centro Musical Ltda.
"! * " 6
-8
%& 3*("4!)*
PANAMA
GERMANY
Roland Elektronische
Musikinstrumente HmbH.
STOLLAS S.A.
Music Sound Light
** ; $ "" %& "!*"
Audionet
8+<
6+
< ,+ 9
*!
6
&
- ' $+
%& 3*4 ""!))
ROMANIA
FBS LINES
OMAN
TALENTZ CENTRE L.L.C.
$
&
8
*!** ..
261
%& 34 !" 6 + 7
+;
0&%% 29 26
%& "() !""!
RUSSIA
MuTek
QATAR
SPAIN
$727 / . D%
%& ""!'**"
Al Emadi Co. (Badie Studio &
Stores)
@. +7!7
( *"* 6<; 0 1
%& 3*4 )'"(
aDawliah Universal
Electronics APL
$ <I 9
!!'!*
)* < $1
%& ! "! Roland Scandinavia A/S
SWEDISH SALES OFFICE
$727/ *" .8 !*
01 1
%& 3!4 )) )
SYRIA
SWITZERLAND
Technical Light & Sound
Center
Roland (Switzerland) AG
& * $<.
'""* 1
>1%E&
%& 34 (')!)!
; 8+ D ,@
7
7 7 $7272: !*
-<+ #1
%& 34 !'*!)"
UKRAINE
TURKEY
TIC-TAC
ZUHAL DIS TICARET A.S.
6
7 A)
$727 / )
*" 6+<.B
0?1
%& 3!!4 ""'"
7 7!(
+ ' 18+ A %0?#
%& 34 " )* U.A.E.
Zak Electronics & Musical
Instruments Co. L.L.C.
UNITED KINGDOM
Roland (U.K.) Ltd.
E8 .F 7
7 " 9 +8
0777
%& 3"4 !!(*
< ;
$ > ( 9,
01% ?126
%& 3(4 ((
NORTH AMERICA
MIDDLE EAST
CANADA
BAHRAIN
Moon Stores
Roland Canada Ltd.
(Head Office)
IRAN
MOCO INC.
Roland Canada Ltd.
(Toronto Office)
IRELAND
7" 7 7 .
B7
8 . 6
-
%. 1
%& 34 )*'"
ISRAEL
U. S. A.
) @
H
. 7
%'B
B'# 1 &
%& 3!4 )!
* 7 B+
& "'!)
07 7 7
%& 3!!4 ) !(
PARAGUAY
PERU
Chahine S.A.L.
Roland East Europe Ltd.
>.+ J$2K $7)!
'" %8
0#
%& 3!4 *
,77 2 D7 6+B
+<
$0#
%& 3**4 ""(
E
7 ..
7 <.
. $727/ '
*)*(
+ &2
%& 34 '""
*") $; >
<.- 7 7 CC 6"
%& 3"4 ( HUNGARY
Distribuidora De
Instrumentos Musicales
$ )A' "*'"* $ $2%0&
%& ) 7 8 .
B+
$727/ "( 6- !" 5
1
%& ( *
SUPRO MUNDIAL, S.A.
+B ; 8
$- $7 $6
%& !*'
LEBANON
Roland Iberia, S.L.
Portugal Office
8+. - ?0>1%
%& "!'!
B
) 7
'! ! < >
%& 34) ( 2 )""
6#
%& 3"4 * Roland Brasil Ltda.
PORTUGAL
0&7 8 "7
$&'!" >@; $2&
%& 34 ( "" CZECH REP.
NICARAGUA
BRAZIL
EASA HUSAIN AL-YOUSIFI
& SONS CO.
<. 7 9 .8
01 1
BARBADOS
>8 1+
$
>
76
<. 8
%& 3"4"!'
KUWAIT
MX MUSIC SP.Z.O.O.
POLAND
SWEDEN
+ ! ' 2B
3>4 &106
%& 3"4 *(*)
B7 %+< 7 !! 7 2
B
$ () 6/
<
797 6:1 2
%& 3**4 *)'
Bansbach Instrumentos
Musicales Nicaragua
$7 27 / )"
-- ,2
%& 34 *
&
B
$8 *
&
' 2
2>#
%& (! ("
Roland Central Europe N.V.
B7 9 **
3!4 + %1
%& 34 "*)'(
A&B Music Supplies LTD
MUSIC HOUSE CO. LTD.
FREDDY FOR MUSIC
SAUDI ARABIA
MEXICO
Instrumentos Musicales S.A.
JORDAN
Roland Scandinavia Avd.
Kontor Norge
Roland Iberia, S.L.
BELGIUM/FRANCE/
HOLLAND/
LUXEMBOURG
ARGENTINA
Casa Veerkamp, s.a. de c.v.
NORWAY
Roland Ireland
-+ $ -+
B+ +8
+8
< 1&
%& 34 """""
ITALY
Roland Italy S. p. A.
Halilit P. Greenspoon & Sons
Ltd.
( -
+B
6
+ 2 &*% %& 3*4 ! ((
Roland Corporation U.S.
C
1+
)
6
1%&#
%& 34 !('()!
04237345
06-08-2N