Bedienungsanleitung
Elektrischer Weinkühlschrank
Modell:
BCW-48 BCW-70
Weinkühlschrank
Inhaltsverzeichnis
•
Geräteansichten ...........................2
•
Temperatureinstellung ................3
•
Schaltplan ...…...............................4
•
Bedienhinweise ….........................4
•
Belüftung …...................................5
•
Fehlerbehebung …........................5
•
Technische Daten ….....................6
Bitte lesen Sie die Anleitung vor Inbetriebnahme.
1
• Geräteansichten
BCW-48
1.
3.
5.
7.
9.
11.
Gehäuse
Flaschenhalter
Belüftungslöcher
oberes Türscharnier mit Abdeckung
Glastür
Türdichtung
2.
4.
6.
8.
10.
Plastikabdeckung
Lüfterabdeckung
Standfüße
Türumrandung
Türgriff
2.
4.
6.
8.
10.
12.
Plastikabdeckung
Lüfterabdeckung
Standfüße
Türumrandung
Türgriff
unteres Türscharnier
BCW-70
1.
3.
5.
7.
9.
11.
Gehäuse
Flaschenhalter (6 Stück)
Belüftungslöcher
oberes Türscharnier mit Abdeckung
Glastür
Türdichtung
2
• Temperatureinstellung
Es wird empfohlen, dass Sie den Kühlschrank bei einer Umgebungstemperatur von 23°-26°C (72°-78°F)
betreiben. Ist die Temperatur höher oder niedriger, wird das Kühlergebnis beeinflusst. Wenn Sie zum
Beispiel den Kühlschrank an einem sehr heißem Ort betreiben, können niedrige Temperaturbereiche wie 8°18°C (46°-64°F) nicht erreicht werden.
Rotwein
Empfohlene Temperaturen zur Weinkühlung
14-18°C
57-65°F
Trockener Weißwein
9-14°C
49-58°F
Roséwein
10-11°C
51-53°F
Perlwein
5-9°C
40-49°F
Empfohlene Temperatur zur Weinlagerung
Temperaturbereich
8-18°C
46-64°F
Bedienelement
Sie können die Temperaturanzeige mittels der vorgesehenen Taste von Fahrenheit auf Celsius umstellen.
Die Temperatur wird auf dem blau-weißen LCD-Display angezeigt.
Die Temperatur einstellen
➢
➢
➢
➢
➢
➢
➢
Halten Sie „ON/OFF“ für mindestens 3 Sekunden gedrückt um den Weinkühlschrank einzuschalten.
Drücken Sie „SET“ um die Temperatur einzustellen.
ACHTUNG: Das Bedienelement schalten sich, wenn Sie 12 Sekunden keine Taste drücken, ab.
Mit „+(UP)“ und „-(DOWN)“ können Sie jetzt die Temperatur in 1°C-Schritten bzw. 1°F-Schritten
regulieren.
Rotweine sollten bei 14°-18°C (57°-65°F) gekühlt werden.
Weißweine sollten bei 9°-14°C (49°-58°F) gekühlt werden.
Perlweine sollten bei 5°-9°C (40°-49°F) gekühlt werden
NOTIZ:
Wenn Sie den Weinkühlschrank zum ersten Mal oder nach langer Zeit erneut in Betrieb nehmen, kann sich
die eingestellte Temperatur von der realen Innentemperatur unterscheiden. Dieses ist in der Aktivierungsphase normal und die Temperatur wird sich nach ein Paar Stunden eingependelt haben.
3
➢
➢
Lagerkapazität
NOTIZ: Sie können je nach Modell 16 oder 28 Standardflaschen (Bordeaux 750ml) im Gerät lagern.
Bei anderen Flaschen, die in Form und Größe variieren, variiert auch die maximale Lagermenge.
Innenbeleuchtung:
Sie können die Innenbeleuchtung mit der Taste mit dem Lampensymbol ein- und ausschalten. Die
Beleuchtung wird nach 10 Minuten automatisch abgeschaltet.
➢ Schaltplan
• Bedienhinweise
1. Notiz:
1.1: Stellen Sie den Weinkühlschrank so auf, dass Sie den Stecker erreichen.
1.2: Vermeiden Sie direktes Sonnenlicht auf dem Gerät.
1.3: Positionieren Sie den Kühlschrank nicht neben einer Heizung.
1.4: Stellen Sie das Gerät nicht auf den Fußboden. Bereiten Sie einen passenden Stand.
2. Wichtig:
2.1: Die ideale Betriebstemperatur liegt bei 20°-25°C. Das gerät wird sich wahrscheinlich bei einer
Umgebungstemperatur von unter 10°C automatisch abschalten.
2.2: Nach dem Anschließen lassen Sie das Gerät 2-3 Stunden herunterkühlen, bevor Sie es mit
Flaschen befüllen.
2.3: Das Gerät muss gut belüftet aufgestellt werden, da sonst die elektronischen Bauteile leicht
Schaden nehmen.
2.4: Falls Kühlflüssigkeit austritt:
A: Schalten Sie den Weinkühlschrank schnellstmöglich aus.
B: Lüftet Sie den Raum gut.
C: Melden Sie sich bei Servicehändler.
2.5: Dieses Gerät besitzt eine elektronisch geregelte Temperaturautomatik. Somit ist Abtauen fast
nicht mehr notwendig.
3. Stromanschluss
3.1: Das Gerät darf nur mittels Schutzkontaktstecker an eine passende Steckdose, den landesspezifischen Richtlinien entsprechend, angeschlossen werden.
3.2: Überprüfen anhand des Typenschildes (an der Seite der Gerätes) und der technischen Daten,
ob Volt und Frequenz Ihrer Stromversorgung mit dem Gerät kompatibel sind. Falls nicht schließen
Sie das Gerät auf keinen Fall an.
4
• Notiz
1. Dieses Gerät darf nicht von Kinder oder Personen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen
ohne Aufsicht benutzt werden.
2. Falls das Netzkabel beschädigt ist, lassen Sie es um gefahren zu vermeiden vom Hersteller,
Servicehändler oder einer Fachwerkstatt erneuern.
3. Kinder ist es verboten mit dem Gerät zu spielen.
4. (CE) N842/2006: R-134a gehört zu den, auf dem Kyoto Protokoll aufgeführten, Treibhausgasen.
Sein Klimaerwärmungspotential (GWP) beträgt 1300.
5. Ein Leck am Kühlkreislauf sollte sofort behoben werden, da ein klimaschädliches Gas austreten
kann.
• Belüftung
1.
2.
3.
4.
5.
Beim Aufstellen sollten Sie folgende Punkte beachten:
Es sollte ein Raumvolumen von 2m3 um das Gerät vorhanden sein.
Der Abstand von den Außenwänden des Gerätes zu umliegenden Wänden o.ä. sollte mindestens
20mm betragen.
Der Abstand zum Boden muss zur Belüftung 50mm sein.
Stellen Sie das Gerät in einem ungeheizten Raum auf.
Das gesamte Kühlsystem muss gut belüftet sein.
• Fehlerbehebung
Fehler: Keine Kühlung
Mögliche Ursache
Lösung
Kein Strom
Überprüfen Sie Stromversorgung, Stecker und Kabel
Elektronische Regelung defekt
Lassen Sie die Regelung erneuern
Lüfter defekt
Lassen Sie die Lüfter erneuern
Kühlkreislauf undicht
Lassen Sie den Wärmetauscher erneuern
Kühlmodul defekt
Lassen Sie das Kühlmodul inkl. Silikon erneuern
Fehler: Schlechte Kühlleistung
Mögliche Ursache
Lösung/Grund
Zu hohe Umgebungstemperatur
Der Standort ist zu warm. Neuen Standort wählen
Bedienungsfehler
Die Tür wird zu oft geöffnet
Schlechte Belüftung
Schauen Sie die Belüftungshinweise nochmal an
Türdichtung defekt/alt
Lassen Sie die Türdichtung erneuern
Silikonummantelung defekt/alt
Lassen Sie das Silikon am Kühlmodul erneuern
Fehler: Geräusche
Mögliche Ursache
Lösung
Staub/Verschmutzungen am Lüfter
Reinigen Sie den Lüfter
Lüfter defekt
Lassen Sie die Lüfter erneuern
Wärmetauscher defekt
Lassen Sie den Wärmetauscher erneuern
5
Fehler: Reif oder Eis im Kühlschrank
Mögliche Ursache
Lösung
Gerät wurde nicht abgetaut
Gerät 1Std. zum Abtauen ausschalten
Niedrige Umgebungstemperatur
Die ideale Betriebstemperatur beträgt 25°C
• Technische Daten
Modell
Volumen (in Liter)
BCW-48
BCW-70
48
70
Volt (V)
220-240 V
Frequenz (Hz)
50 /60
Stromstärke (W)
83
Abmessungen (mm)
430x480x515
430x520x740
Verpackung (mm)
460x510x535
475x565x775
Netto-Gewicht (kg)
14
19,5
Brutto-Gewicht (kg)
16
23,5
Normen
CCC/CB/CE/ ROHS/ETL
Bemerkungen
6