null  null

DATENPROJEKTOR

MODELL

PG-D50X3D

PG-D45X3D

EINRICHTUNGS-ANLEITUNG

Pinbelegung .......................................................... 2

RS-232C Technische Daten und

Befehlseinstellungen ................................... 4

Einstellung des Projektornetzwerk-Umfeldes ..... 9

1. Anschließen des Projektors an einen Computer...10

2. Einstellung einer IP-Adresse für den Computer...11

3. Einrichten eines Netzwerkanschlusses für den Projektor ................................................13

Steuerung des Projektors via LAN .................... 15

Steuerung des Projektors unter Verwendung des

Internet Explorer (Version 5.0 oder später) ...15

Bestätigung des Projektorstatus (Status) ...............16

Steuerung des Projektors (Control) ........................16

Setzen und Einstellung des Projektors

(Settings & Adjustments) ..............................17

Einstellung der Sicherheit (Network – Security) .....17

Ausführung allgemeiner Einstellungen für das

Netzwerk (Network – General) ......................18

Einstellung für das Senden einer E-Mail im Falle eines Fehlers (Mail – Originator Settings) .....18

Einstellung der Fehlereinträge und der Bestimmungsortadressen, an die E-Mail im Falle des Auftretens eines Fehlers gesandt wird (Mail – Recipient Settings) ...............19

Einstellung der Fehlereinträge und der URL, die bei Auftreten eines Fehlers angezeigt werden (Service & Support – Access URL) ...19

Einstellung des Projektors für die

Verwendung von RS-232C oder Telenet .... 20

Beim Anschluss über RS-232C ..............................20

Beim Anschluss über Telenet .................................21

SETUP MENU (Konfi gurationsmenü) (Hauptmenü) ...22

ADVANCED SETUP MENU

(Erweitertes Konfi gurationsmenü) ................22

Betrachten der Einstelldetailliste ([V]View All Setting) ....23

Eingestellte Einträge ...............................................23

Speichern der Einstellungen und Abbrechen

([S]Save & Quit) ............................................24

Abbrechen ohne Speichern der Einstellungen

([Q]Quit Unchanged) .......................................24

IP-Adressen-Einstellung ([1]IP Address) .................25

Teilnetzmasken-Einstellung ([2]Subnet Mask) ........25

Vorgabe-Gateway-Einstellung ([3]Default Gateway) ....25

Benutzernamen-Einstellung ([4]User Name)...........25

Passwort-Einstellung ([5]Password) .......................26

RS-232C Baudraten-Einstellung

([6]RS-232C Baud Rate) ...............................26

Projektornamen-Einstellung ([7]Projector Name) ...26

Einstellung des DHCP-Client ([8]DHCP Client) ......26

Abtrennen aller Anschlüsse ([D]Disconnect All) ......27

Öffnen des ADVANCED SETUP MENUs (Erweitertes

Konfi gurationsmenü) ([A]Advanced Setup) ......27

Einstellung der automatischen Abmeldezeit

(ADVANCED[1]Auto Logout Time) ................27

Datenport-Einstellung (ADVANCED[2]Data Port)....27

Ausführung des Netzwerk-Ping-Testes

(ADVANCED[5]Network Ping Test) ...............28

Einstellung der akzeptierten IP-Adresse

(ADVANCED[6]Accept IP Addr (1) – [8] Accept IP Addr (3)) ....28

Akzeptieren aller IP-Adressen

(ADVANCED[9]Accept All IP Addr) .................28

Einstellung des Suchports (ADVANCED[0]Search Port) ...29

Rückkehr an die Vorgabeeinstellungen

(ADVANCED[!]Restore Default Setting) ........29

Rückkehr an das Hauptmenü

(ADVANCED[Q] Return to Main Menu) .........29

Wiedereinstellung des Lampentimers des

Projektors über LAN .................................. 30

Fehlersuche ........................................................ 32

Pinbelegung

COMPUTER/COMPONENT-Eingang- und COMPUTER/COMPONENT-Ausgangsanschlüsse:

15-Pin-Mini-D-Sub-Buchse

COMPUTER-Eingang/Ausgang

Pin-Nr.

Signal

9.

10.

11.

12.

13.

14.

15.

5.

6.

7.

8.

1.

2.

3.

4.

Videoeingang (rot)

Videoeingang (grün/Sync auf grün)

Videoeingang (blau)

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Erde (rot)

Erde (grün/Sync auf grün)

Erde (blau)

Nicht angeschlossen

GND

Nicht angeschlossen

Bidirektionale Daten

Horizontales Synchronisationssignal: TTL-Stufe

Vertikales Synchronisationssignal: TTL-Stufe

Datenuhr

COMPONENT-Eingang/Ausgang

Pin-Nr.

Signal

9.

10.

11.

12.

13.

14.

15.

5.

6.

7.

8.

1.

2.

3.

4.

PR (CR)

Y

PB (CB)

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Erde (PR)

Erde (Y)

Erde (PB)

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

DVI-I-Anschluss: 29-Pin-Anschluss

C3

C5

C2

C1

• DVI-Analog-RGB-Eingang

Pin-Nr.

Signal

9.

10.

11.

12.

13.

14.

15.

5.

6.

7.

8.

1.

2.

3.

4.

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

DDC-Taktgeber

DDC-Daten

Vertikales Sync.

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

+5V-Stromversorgung

Masse

Pin-Nr.

16.

17.

18.

19.

20.

21.

22.

23.

24.

C1.

C2.

C3.

C4.

C5.

Signal

Hot Plug festgestellt

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Analogeingang Rot

Analogeingang Grün

(Sync auf grün)

Analogeingang Blau

Horizontales Sync.

(Composite-sync)

Masse

• DVI-Digital-Eingang

Pin-Nr.

Signal

9.

10.

11.

12.

13.

14.

15.

5.

6.

7.

8.

1.

2.

3.

4.

T.M.D.S-Daten 2–

T.M.D.S-Daten 2+

T.M.D.S-Daten 2 Abschirmung

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

DDC-Taktgeber

DDC-Daten

Nicht angeschlossen

T.M.D.S-Daten 1–

T.M.D.S-Daten 1+

T.M.D.S-Daten 1 Abschirmung

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

+5V-Stromversorgung

Masse

Pin-Nr.

24.

C1.

C2.

C3.

C4.

C5.

16.

17.

18.

19.

20.

21.

22.

23.

Signal

Hot Plug festgestellt

T.M.D.S-Daten 0–

T.M.D.S-Daten 0+

T.M.D.S-Daten 0 Abschirmung

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

T.M.D.S-Taktgeber Abschirmung

T.M.D.S-Taktgeber+

T.M.D.S-Taktgeber–

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Masse

• DVI-Analog-Komponenten-Eingang

Pin-Nr.

Signal Pin-Nr. Signal

9.

10.

11.

12.

13.

14.

15.

5.

6.

7.

8.

1.

2.

3.

4.

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Masse

24.

C1.

C2.

C3.

C4.

C5.

16.

17.

18.

19.

20.

21.

22.

23.

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Nicht angeschlossen

Analogeingang Pr/Cr

Analogeingang Y

Analogeingang Pb/Cb

Nicht angeschlossen

Masse

-2

Pinbelegung

RS-232C-Anschluss: 9-Pin-D-Sub-Stecker

Signal Name Pin-Nr.

5.

6.

7.

8.

9.

1.

2.

3.

4.

RD

SD

SG

RS

CS

Daten empfangen

Daten senden

Signal-Masse

Sendeanforderung

Klar zum Senden

E/A

Eingang

Ausgang

Referenz

Nicht angeschlossen

Angeschlossen an internen Schaltkreis

Angeschlossen an internen Schaltkreis

Nicht angeschlossen

Angeschlossen an internen Schaltkreis

Nicht angeschlossen

Angeschlossen an CS in internem Schaltkreis

Angeschlossen an RS in internem Schaltkreis

Nicht angeschlossen

RS-232C-Kabel empfohlene Verbindung: 9-Pin-D-Sub-Buchse

Pin-Nr.

5.

6.

7.

8.

9.

1.

2.

3.

4.

Signal

CD

RD

SD

ER

SG

DR

RS

CS

CI

Pin-Nr.

5.

6.

7.

8.

9.

1.

2.

3.

4.

Signal

CD

RD

SD

ER

SG

DR

RS

CS

CI

Hinweis

• Je nach verwendetem Steuergerät kann es erforderlich sein, Pin 4 und Pin 6 des Steuergeräts (z.B.

Computer) zu verbinden.

Projektor

Pin-Nr.

4

5

6

Computer

Pin-Nr.

4

5

6

USB-Anschluss: B-Typ USB-Buchse

Pin-Nr.

1.

2.

3.

4.

Signal

VCC

USB–

USB+

SG

Bezeichnung

USB-Stromversorgung

USB-Daten–

USB-Daten+

Signal-Masse

LAN-Anschluss: LAN (RJ-45)

Pin-Nr.

1.

2.

3.

4.

Signal

TX+

TX–

RX+

Pin-Nr.

5.

6.

7.

8.

Signal

RX–

-3

RS-232C Technische Daten und Befehlseinstellungen

Computer-Steuerung

Sie können einen Computer für die Steuerung des Projektors verwenden, indem Sie ein serielles RS-

232C Steuerkabel (kreuztyp, im Handel erhältlich) an den Projektor anschließen. (Für den Anschluss siehe Seite 24 der Bedienungsanleitung des Projektors.)

Kommunikationsbedingungen

Legen Sie die seriellen Porteinstellungen des Computers so fest, dass sie denen der Tabelle entsprechen.

Signalformat: Entspricht dem RS-232C-Standard.

Baud-Rate*: 9.600 bps / 38.400 bps / 115.200 bps

Paritätsbit: Keine

Stopp-Bit: 1 Bit

Datenlänge: 8 Bit Flusssteuerung: Keine

*Stellen Sie die Baudrate des Projektors auf die gleiche Rate ein, wie sie in dem Computer verwendet wird.

Grundformat

Computerbefehle werden in folgender Reihenfolge gesendet: Befehl, Parameter und Rückcode.

Nachdem der Projektor den Computerbefehl ausgeführt hat, sendet er einen Antwortcode an den

Computer.

Befehlsformat

C1 C2 C3 C4 P1 P2 P3 P4

Rückcode

(0DH)

Befehl 4-stellig

Antwortcodeformat

Normalantwort

O K

Parameter 4-stellig

Rückcode

(0DH)

Problemantwort (Kommunikationsfehler oder inkorrekter Befehl)

E R R

Rückcode

(0DH)

Info

Bei Steuerung des Projektors mit RS-232C-Befehlen von einem Computer warten Sie mindestens 30

Sekunden nach dem Einschalten, bevor Sie die Befehle senden.

Nach dem Senden eines Eingabewahl- oder Bildeinstellungsbefehls und Empfang eines „OK“-Antwort kann der Projektor eine kurze Zeit zur Verarbeitung des Befehls benötigen. Wenn ein anderer Befehl gesendet wird, während der Projektor noch den ersten Befehl verarbeitet, kann es sein, dass Sie einen

„ERR“-Antwortkcode erhalten. In diesem Fall versuchen Sie, den zweiten Befehl erneut zu senden.

Wenn mehr als ein Code gesendet wird, senden Sie jeden Befehl erst nachdem der Reaktionscode für den vorherigen Befehl vom Computer verifi ziert ist.

„POWR????“, „TABN _ _ _ 1“, „TLPS _ _ _ 1“, „TPOW _ _ _ 1“, „TLPN _ _ _ 1“, „TLTT _ _ _ 1“, „TLTM _ _ _ 1“,

„TLTL _ _ _ 1“, „TNAM _ _ _ 1“, „MNRD _ _ _ 1“, „PJN0 _ _ _ 1“

− Wenn der Projektor die oben erwähnten Sonderbefehle empfängt:

* Die Bildschirmanzeige verschwindet nicht.

* Der „Automatisch aus“-Timer wird nicht zurückgesetzt.

− Sonderbefehle sind bei Anwendungen verfügbar, die eine Dauerabfrage erfordern.

Hinweis

Wenn ein Unterstreichungszeichen (_) in der Parameter-Spalte erscheint, geben Sie eine Leerstelle ein.

Wenn ein Sternchen (*) in der Parameter-Spalte erscheint, geben Sie einen Wert im angezeigten Bereich unter Steuerinhalte ein.

PJLink

TM

-konform:

Das Produkt richtet sich nach dem PJLink-Standard erster Klasse und alle Befehle der ersten Klasse sind darin enthalten.

Hiermit wird bestätigt, dass sich dieses Produkt nach den PJLink-Standarddaten der Version 1.00 richtet.

Zusätzliche Informationen fi nden Sie unter „http://pjlink.jbmia.or.jp/english/“.

-4

RS-232C Technische Daten und Befehlseinstellungen

Befehle

Beispiel: Beim Einschalten des Projektors nehmen Sie folgende Einstellung vor.

Computer Projektor

P O W R _ _ _ 1 o m

O K

Strom

Zustand des Projektors

Lampe

Name

Eingang Änderung

Laut

Tra.-Entz.

AV-Stmhalt

Einfrieren

Auto-Sync.

Größe ändern

STEUERUNGSINHALTE

Ein

Aus

Status

Status

Leistungsstatus

Anzahl

Betriebsdauer (Stunden)

Betriebsdauer (Minuten)

Lebensdauer (Prozent)

Modellnamenprüfung

Modellnamenprüfung

Projektornamen-Einstellung 1

(ersten vier Zeichen) *1

Projektornamen-Einstellung 2

(mittleren vier Zeichen) *1

Projektornamen-Einstellung 3

(letzten vier Zeichen) *1

Projektornamen-Kontrolle

Computer

DVI

DVI-D-Computerauswahl *2

DVI-D-Videoauswahl *2

DVI-Analogauswahl *2

S-Video

Video

Eingang RGB-Prüfung

Eingang Videoprüfung

Eingang Modusprüfung

Eingang Prüfung

Laut (0 – 60)

Lautstärke höher/niedriger (-10 – +10)

-80 – +80

Ein

Aus

Ein

Aus

Start

Computer Normal

Strecken

Punkt für Punkt

DVI

S-Video

Voll

Umrandung

Bereichszoom

V-Strecken

Normal

Strecken

Punkt für Punkt

Voll

Umrandung

Bereichszoom

V-Strecken

Normal

Strecken

Umrandung

Bereichszoom

V-Strecken

BEFEHL

P O W R

P O W R

P O W R ?

T A B N

_

_

_

T L P S

T

T

T

T

P O W _

L P N

_

L T T

_

L

L

T M _

T L

_

T

T N A M _

M N R D

_

P J N 1 *

PARAMETER

_

_

_

?

_

_

_

_

?

_

_

Strom EIN

1 OK oder ERR

0 OK

RETOUR

Standby-Modus

(oder 30 Sekunden Anlaufzeit)

OK

OK oder ERR

? 1

1 0: Normal

1: Hohe Temp.

8: Lampen-Lebensdauer 5% oder weniger

16: Lampe ausgebrannt

32: Lampe leuchtet nicht

0

0: Normal

1: Hohe Temp.

2: Gebläsefehler

4: Abdeckung offen

8: Lampen-Lebensdauer 5% oder weniger

16: Lampe ausgebrannt

32: Lampe leuchtet nicht

64: Temp. unnormal hoch

0: Aus, 4: Lampenfehler

_

_

_

_

_

_

_

*

_

_

_

_

_

_

_

*

1 0: Aus, 1: Ein, 2: Neuversuch,

3: Warten, 4: Lampenfehler

1 1: Ein, 2: Kühlen

1 1

1 0 – 9999 (Ganzzahl)

1 0, 15, 30, 45

1 0% – 100% (Ganzzahl)

1 PGD50X3D/PGD45X3D

1 PG-D50X3D/PG-D45X3D

* OK oder ERR

0: Bereitschaft

P J N 2 * * * * OK oder ERR

P J N 3 * * * * OK oder ERR

I

I

I

I

I

P

I

I

I

I

I

I

J N 0

R G B

_

R G B

B D S

B D S

B D S

_

V E D

V E D

R G B ?

_

_

_

_

_

_

V E D ?

M O D ?

C H K ?

_

_

_

_

_

_

*

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

V O L A

V O U D

K E Y S

I M B K

I M B K

F R E

F R E

A D J S

R A S R

Z

Z

R A S R

R A S R

R A S R

R A S R

R A S R

R A S R

R B S R

R B S R

R B S R

R B S R

R B S R

R B S R

R B S R

R A S V

R A S V

R A S V

R A S V

R A S V

_

_

_

_

_

*

*

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

?

?

?

?

_

_

_

_

_

_

_

_

?

?

?

?

_

_

1

1

_

1

1

_

_

_

1

1

_

_

_

_

_

_

*

*

*

_

_

_

_

_

_

1 Projektorname

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

3 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

? 1: Computer, 2: DVI oder ERR

ERR

ERR

? 1: S-Video, 2: Video oder ERR ERR

? 1: RGB, 2: Video ERR

? 1: Computer

2: DVI

3: S-Video

4: Video

ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

3 OK oder ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

5 OK oder ERR

6 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

3 OK oder ERR

5 OK oder ERR

6 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

3 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

-5

STEUERUNGSINHALTE

Video Normal

Strecken

Umrandung

Bereichszoom

V-Strecken

Bildmodus

Kontrast

Helligk.

Rot

Blau

Farbe

Tönung

Schärfe

Farb Temp

BrilliantColor™

Progressiv

Standard

Präsentation

Kino

Spiel sRGB

-30 – +30

-30 – +30

-30 – +30

-30 – +30

-30 – +30

-30 – +30

-30 – +30

-1 – +1

0 – +2

2DProgressiv

3DProgressiv

Film-Modus

Aus DNR

Signaltyp

Stufe 1

Stufe 2

Bildzurücksetzung

Auto

RGB

Audioeingang

Bildmodus

Kompontente

Audio 1

Audio 2

Standard

Präsentation

Kino

Kontrast

Helligk.

Rot

Blau

Farbe

Tönung

Schärfe

Farb Temp

BrilliantColor™

Progressiv

Spiel sRGB

-30 – +30

-30 – +30

-30 – +30

-30 – +30

-30 – +30

-30 – +30

-30 – +30

-1 – +1

DNR

0 – +2

2DProgressiv

3DProgressiv

Film-Modus

Aus

Stufe 1

Stufe 2

Bildzurücksetzung

Signaltyp Auto

RGB

Audioeingang

Dynam.

Bereich

Bildmodus

Kontrast

Helligk.

Rot

Blau

Kompontente

Audio 1

Audio 2

Auto

Standard

Verstärkt

Standard

Präsentation

Kino

Spiel

-30 – +30

-30 – +30

-30 – +30

-30 – +30

RS-232C Technische Daten und Befehlseinstellungen

Größe ändern

Alles Reset

Computer-EINGANG

DVI-EINGANG

S-Video-EINGANG

BEFEHL PARAMETER

Strom EIN

_

_

_

_

_

*

*

*

_

*

*

*

*

1

1

*

1

1

1

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

*

*

*

*

1

1

1

1

_

_

_

_

_

_

_

_

*

*

_

*

*

_

_

_

_

*

*

1

*

*

1

1

1

1

_

_

_

1

1

_

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

3 OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

3 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

3 OK oder ERR

4 OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

3 OK oder ERR

4 OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

R B S V

R B S V

R B S V

R B S V

R B S V

A L R E

R A P S

R A P S

R A P S

R A P S

R A P S

R A P I

R A B R

R A R D

R A B E

R A C O _

R A T I

_

R A S H

_

R A C T

_

R A W E

_

R A I P

_

R A I P

_

R A I P

_

R A N R

_

R A N R

R A N R

R A R E

I

I A S

A S

I

I

I A S I

R A A

R A A

I

I

_

R B P S

R B P S

R B P S

R B P S

R B P S

_

R B P I

R B B R

R B R D

R B B E

_

R B C O _

R B T I

_

R B S H

_

R B C T

_

R B W E

_

R B I P

_

R B I P

_

R B I P

_

R B N R

_

R B N R

_

R B N R

_

R B R E

_

I B S I

_

I B S I

_

I B S I

_

R B A I

_

R B A I

_

H M B D

_

H M B D

_

H M B D

_

V A P S

_

V A P S

_

V A P S

_

V A P S

_

V A P I

_

V A B R

_

V A R D

_

V A B E

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

*

_

_

*

*

*

*

*

*

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

*

*

_

*

*

*

*

*

*

*

*

*

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

RETOUR

Standby-Modus

(oder 30 Sekunden Anlaufzeit)

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

-6

RS-232C Technische Daten und Befehlseinstellungen

STEUERUNGSINHALTE BEFEHL PARAMETER

S-Video-EINGANG

Video-EINGANG

Farbeinstellungen

C.M.S.

Farbe

Tönung

Schärfe

Farb Temp

Progressiv

DNR

Audioeingang

Bildmodus

Kontrast

Helligk.

Rot

Blau

-30 – +30

-30 – +30

-30 – +30

-1 – +1

BrilliantColoder™ 0 – +2

2DProgressiv

3DProgressiv

Film-Modus

Aus

Stufe 1

Stufe 2

Bildzurücksetzung

Audio 1

Audio 2

Standard

Präsentation

Kino

Spiel

-30 – +30

-30 – +30

-30 – +30

-30 – +30

Farbe

Tönung

Schärfe

Farb Temp

Ein

Aus

Farbton

-30 – +30

-30 – +30

-30 – +30

-1 – +1

BrilliantColoder™ 0 – +2

Progressiv

DNR

Bildzurücksetzun

Audioeingang

2DProgressiv

3DProgressiv

Film-Modus

Aus

Stufe 1

Stufe 2

Audio 1

Audio 2

V B C O _

V B T I

_

V B S H

_

V B C T

_

V B W E

_

V B I P

_

V B I P

_

V B I P

_

V B N R

_

V B N R

_

V B N R

_

V B R E

_

V B A I

_

V B A I

_

C M C S

_

C M C S

_

Rot C M H R

_

Gelb C M H Y

_

Sättigung

Grün

Cyan

Reset

Rot

C M H G _

C M H C

_

C M H B

_

Blau

Magenta C M H M _

C M R E

_

C M S R

_

Gelb C M S Y

_

V A C O _

V A T I

_

V A S H

_

V A C T

_

V A W E

_

V A I P

_

V A I P

_

V A I P

_

V A N R

_

V A N R

_

V A N R

_

V A R E

_

V A A I

_

V A A I

_

V B P S

_

V B P S

_

V B P S

_

V B P S

_

V B P I

_

V B B R

_

V B R D

_

V B B E

_

Clock

Phase

H-Pos

V-Pos

Fein-Sync. Einstellungszurücksetzung

Bildversch.

Overscan

OSD-Anzeige

Wert

-150 – +150

-60 – +60

-96 – +96

Ein

Aus

Ein

Aus

Grün

Cyan

C M S G _

C M S C

_

C M S B

_

Blau

Magenta

Reset

C M S M _

C M R E

_

Rot C M V R

_

Gelb C M V Y

_

Grün

Cyan

Blau

C M V G _

C M V C

C M V B

_

_

C.M.S. Alles Rücksetzen

-150 – +150

-30 – +30

Magenta

Reset

I

I

C M V M _

C M R E

_

C M R E

_

I

I

N C L

N P H

A H P

A V P

I A R E

L N D S

O V S N

O V S N

I M D I

I M D I

_

_

_

_

_

*

_

_

*

_

*

*

_

*

*

*

*

*

*

*

*

*

*

_

*

*

*

*

*

*

_

_

*

*

*

*

_

*

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

*

_

_

*

*

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

*

*

*

_

*

*

*

*

Strom EIN

*

*

_

*

*

*

*

*

*

*

*

*

_

1

0

*

*

*

*

*

*

*

_

_

*

*

*

*

_

*

_

_

_

_

*

*

*

*

*

*

_

_

1

*

*

1

1

1

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

*

*

_

*

*

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

2 OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

3 OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

4 OK oder ERR

1 OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

1 OK oder ERR

* OK oder ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

1 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

1 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

3 OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

RETOUR

Standby-Modus

(oder 30 Sekunden Anlaufzeit)

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

-7

RS-232C Technische Daten und Befehlseinstellungen

Videosystem Auto

PAL

SECAM

NTSC4.43

NTSC3.58

PAL-M

PAL-N

PAL-60

Hintergrund Logo

Blau

Eco+Leise

Auto-Sync.

Automatisch aus

Neustart-Automatik

STANDBY-Modus

PRJ.-Mod.

Kein

Ein

Aus

Ein

Aus

Ein

Aus

Ein

Aus

Standard

Eco

Reverse

Sprache

STEUERUNGSINHALTE

Invert

English

Deutsch

Español

Nederlands

Français

Italiano

Svenska

Podertuguês polski

Türkçe

Systemsound

Audio Ausgang

Interner Lautsprecher

Magyar

Ein

Aus

FAO

VAO

Ein

RGB-Frequenzprüfung

Lüfter-Mod.

Aus

Horizontal

Vertikal

Normal

Hoch

Balance

Höhen

Baß

Audio Einstellungszurücksetzung

DLP ® Link TM

-30 − +30

-30 − +30

-30 − +30

Aus

Ein

DLP ® Link TM umkehren

Videoeinr.

0 IRE

7.5 IRE

Aus Closed Caption

(Nur für die amerikanischen

Länder)

Rücksetzung des Lampentimers *3

CC1

CC2

Ein

Aus

Ein

Aus

BEFEHL PARAMETER

Strom EIN

_

_

_

_

_

*

_

*

*

_

_

_

0

_

_

_

_

_

_

_

_

_

1

1

1

_

1

1

1

1

1

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

5 OK oder ERR

6 OK oder ERR

7 OK oder ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 kHz(***.* oder ERR)

2 Hz(***.* oder ERR)

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

* OK oder ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

1 ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

3 OK oder ERR

4 OK oder ERR

5 OK oder ERR

6 OK oder ERR

7 OK oder ERR

8 OK oder ERR

9 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

3 OK oder ERR

4 OK oder ERR

1 OK oder ERR

2 OK oder ERR

3 OK oder ERR

4 OK oder ERR

5 OK oder ERR

6 OK oder ERR

7 OK oder ERR

8 OK oder ERR

1 OK oder ERR

3 OK oder ERR

4 OK oder ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

0 OK oder ERR

1 OK oder ERR

M E S Y

M E S Y

_

M E S Y

M E S Y

M E S Y

M E S Y

M E S Y

_

M E S Y

I M B G _

_

_

_

_

_

_

I M B G _

I M B G _

T H M D

_

T H M D

_

A A D J

_

A A D J

_

A P O W _

A P O W _

A R E S

_

A R E S

_

M O U T

_

M O U T

_

I M R E

_

I M R E

_

I M I N

_

I M I N

_

M E L A

_

M E L A

_

M E L A

_

M E L A

_

M E L A

_

M E L A

_

M E L A

_

M E L A

_

M E L A

_

M E L A

_

M E L A

_

M E L A

_

M E L A

_

M E L A

_

M E L A

_

M E L A

_

M E L A

S S N D

S S N D

A O U T

A O U T

_

A S P K

A S P K

T F R Q _

_

_

_

_

_

_

T F R Q _

H L M D

_

H L M D

_

_

A A B L

A A T E

_

A A B A

A A R E

3 D E N

V

V

3 D E N

3 D I V

I

I

S U

S U

C L C A

C L C A

C L C A

L P R E

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

0

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

_

*

_

*

*

_

_

_

0

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

OK oder ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

RETOUR

Standby-Modus

(oder 30 Sekunden Anlaufzeit)

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

ERR

*1 Zum Einstellen des Projektor-Namens senden Sie die Befehle in der Reihenfolge PJN1, PJN2 und PJN3.

*2 Dieser Befehl soll nur gesendet werden, nachdem der Befehl „IRGB _ _ _ 2“ gesendet wurde und der

Reaktionscode „OK“ empfangen wurde.

*3 Der Befehl für die Rücksetzung des Lampentimers ist nur im Standby-Modus verfügbar.

-8

Einstellung des Projektornetzwerk-Umfeldes

In diesem Abschnitt sind die grundlegenden Vorgänge für die Verwendung des Projektors

über ein Netzwerk beschrieben.

Falls das Netzwerk bereits aufgebaut ist, müssen vielleicht die Netzwerkeinstellungen des Projektors geändert werden. Bitte wenden Sie sich um Hilfe bei diesen Einstellungen an Ihren Netzwerk-Administrator.

Sie können sowohl am Projektor als auch auf dem Computer Netzwerk-Einstellungen vornehmen. Das folgende Verfahren beschreibt, wie Einstellungen auf dem Computer vorgenommen werden.

Netzwerk-Einstellungen auf dem Computer

1. Anschließen des Projektors an einen Computer

Schließen Sie ein LAN-Kabel (Kategorie 5, Überkreuz-Typ) zwischen dem Computer und dem Projektor an.

LAN-Kabel

(im Handel erhältlich)

Seite 10

2. Einstellung einer IP-Adresse für den Computer

Führen Sie die IP-Einstellungen des Computers aus, um individuelle Kommunikation mit dem

Projektor zu ermöglichen.

Ändern Sie temporär die IP-Adresse des

Computers.

Seiten 11, 12

3. Einrichten eines Netzwerkanschlusses für den Projektor

Führen Sie die Netzwerkeinstellungen des Projektors in Übereinstimmung mit Ihrem Netzwerk aus.

Verwenden Sie den Internet Explorer

(Version 5.0 oder später), um die verschiedenen Projektoreinstellungen auszuführen.

Seiten 13, 14

Microsoft

®

, Windows

®

und Windows Vista

®

sind eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern.

PJLink ist ein eingetragenes Warenzeichen oder ein Anwendungswarenzeichen in Japan, den USA,

Kanada, die EU, China und/oder anderen Ländern/Regionen.

Alle anderen Firmen- oder Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der entsprechenden

Firmen.

-9

Einstellung des Projektornetzwerk-Umfeldes

1. Anschließen des Projektors an einen Computer

Etablieren Sie eine individuelle Verbindung zwischen dem Projektor und dem Computer. Unter

Verwendung eines handelsüblichen LAN-Kabels

(UTP-Kabel, Kategorie 5, Überkreuz-Typ) können Sie den Projektor über den Computer konfi gurieren.

1

Trennen Sie das LAN-Kabel des

Computers von dem bestehenden

Netzwerk ab.

2

Schließen Sie ein handelsüblichen

LAN-Kabel (UTP-Kabel, Kategorie

5, Überkreuz-Typ) an die LAN-

Anschluss des Projektors und das andere Ende des Kabels an die

LAN-Anschluss des Computers an.

3

Stecken Sie das Netzkabel am

Netzanschluss des Projektors ein.

4

Schalten Sie den Computer ein.

ON

(EIN)

Info

Achten Sie darauf, dass die LINK LED an der

Rückseite des Projektors aufl euchtet. Falls die LINK

LED nicht aufl euchtet, überprüfen Sie Folgendes:

Das LAN-Kabel ist richtig angeschlossen.

Die Netzschalter des Projektors und des

Computers sind eingeschaltet.

Damit ist der Anschluss beendet. Setzen Sie nun mit „2. Einstellung einer IP-Adresse für den Computer” fort.

-10

Einstellung des Projektornetzwerk-Umfeldes

2. Einstellung einer IP-

Adresse für den Computer

Nachfolgend ist beschrieben, wie Sie die

Einstellungen in Windows Vista

®

ausführen können.

1

Melden Sie sich in dem Netzwerk an, indem Sie das Administratorkonto für den Computer verwenden.

2

Klicken Sie auf „start“ (Start) und danach auf die Schaltfl äche

„Control Panel“ (Systemsteuerung).

3

Klicken Sie auf „View network status and tasks“ (Netzwerkstatus und Tasks betrachten) unter

„Network and Internet“ (Netzwerk und Internet) und klicken Sie auf

„View status“ (Status betrachten) im neuen Fenster.

• In dieser Anleitung werden Beispiele verwendet, um die Bedienungsvorgänge in der

Kategorienansicht zu erläutern. Falls Sie die

Klassische Ansicht verwenden, führen Sie einen Doppelklick auf „Network and Sharing

Center“ (Netzwerk- und Datenaustauschcenter) aus.

4

Klicken Sie auf „Properties“

(Eigenschaften).

• Wenn die Benutzerkonto-Anzeige erscheint, klicken Sie auf „Continue“ (Fortfahren).

XXXXXXXXX

-11

Einstellung des Projektornetzwerk-Umfeldes

5

Klicken Sie auf „Internet Protocol

Version 4 (TCP/IPv4)“ (Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4)), und klicken Sie danach auf die

Schaltfl äche „Properties“

(Eigenschaften).

6

Bestätigen oder ändern Sie die IP-Adresse für den Einrichtungs-Computer.

1

Überprüfen und notieren Sie sich die aktuelle „IP address“ (IP-Adresse), die

„Subnet mask“ (Teilnetz-Maske) und die

„Default gateway“ (Vorgabe-Gateway).

Notieren Sie sich unbedingt die aktuelle IP-

Adresse, die Teilnetz-Maske und das Vorgabe-

Gateway, da Sie diese Informationen später neu einstellen müssen.

2

Vorübergehend wie folgt einstellen:

IP address: 192.168.150.3

Subnet mask: 255.255.255.0

Default gateway: (Geben Sie keine Werte ein.)

Hinweis

• Die werkseitigen Grundeinstellungen für den

Projektor sind wie folgt:

DHCP-Client: OFF

IP address: 192.168.150.2

Subnet mask: 255.255.255.0

Default gateway: 0.0.0.0

7

Nachdem Sie die Einstellung ausgeführt haben, klicken Sie auf die Schaltfl äche „OK“, und starten Sie danach den Computer neu.

Nach der Bestätigung oder Einstellung, setzen Sie mit „ 3. Einrichten eines

Netzwerkanschlusses für den Projektor “ fort.

-12

Einstellung des Projektornetzwerk-Umfeldes

3. Einrichten eines Netzwerkanschlusses für den Projektor

Die Einstellungen für solche Einträge wie die IP-Adresse des Projektors und die

Teilnetzmaske sind kompatibel mit dem bestehenden Netzwerk.

Stellen Sie die Werte des Projektors wie folgt ein. (Für die Einstellung siehe Seite 50 der Bedienungsanleitung des Projektors.)

DHCP-Client: Aus

IP-Adresse: 192.168.150.002

Subnet Mask (Teilnetzmaske):

255.255.255.000

1

Starten Sie den Internet Explorer

(Version 5.0 oder später) auf dem

Computer, und geben Sie

„http://192.168.150.2/“ in „Address“

(Adresse) ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Falls noch kein Benutzername und kein Passwort eingestellt wurden, klicken Sie auf die Schaltfl äche „OK“.

• Falls bereits ein Benutzername und ein

Passwort eingestellt wurden, geben Sie den

Benutzername und das Passwort ein, und klicken Sie danach auf die Schaltfl äche „OK“.

• Falls der Benutzername oder das Passwort dreimal falsch eingegeben wird, erscheint eine Fehlermeldung.

• Wenn Sie Internet Explorer 7 verwenden, kann eine andere Setup-Ansicht erscheinen.

In diesem Fall nehmen Sie die richtigen

Einstellungen für die Setup-Ansicht vor.

3

Wenn die rechts dargestellte

Anzeige erscheint, klicken Sie auf

„TCP/IP“.

-13

Einstellung des Projektornetzwerk-Umfeldes

4

Die TCP/IP-Einstellanzeige erscheint, bereit für die Netzwerkeinstellungen für den Projektor.

Einträge

New Password

(Neues Passwort)

DHCP Client

(DHCP-Client)

Einstellbeispiel / Bemerkungen

Sie können das Passwort bestimmen, um die TCP-/IP-Einstellung zu schützen.

Wählen Sie „ON“ oder „OFF“, um zu bestimmen, ob DHCP-Client verwendet werden soll.

IP Address

(IP-Adresse)

Subnet Mask

(Teilnetzmaske)

Default

Gateway

(Vorgabe-

Gateway)

DNS Server

(DNS-Server)

Sie können diesen Wert einstellen, wenn „DHCP Client“ auf

„OFF“ gestellt ist.

Werksseitige Vorgabeeinstellung : 192.168.150.2

Geben Sie eine für das Netzwerk geeignete IP-Adresse ein.

Sie können diesen Wert einstellen, wenn „DHCP

Client“ auf „OFF“ gestellt ist.

Werksseitige Vorgabeeinstellung : 255.255.255.0

Stellen Sie die Teilnetzmaske auf den gleichen

Wert wie für den Computer und die Ausrüstung des Netzwerks ein.

Sie können diesen Wert einstellen, wenn

„DHCP Client“ auf „OFF“ gestellt ist.

Werksseitige Vorgabeeinstellung : 0.0.0.0

* Wenn nicht verwendet, benutzen Sie die

Einstellung „0.0.0.0“.

Werksseitige Vorgabeeinstellung : 0.0.0.0

* Wenn nicht verwendet, benutzen Sie die

Einstellung „0.0.0.0“.

Hinweis

Bestätigen Sie das vorhandene Netzwerksegment (IP-

Adressengruppe), um die Einstellung einer IP-Adresse zu vermeiden, die die IP-Adressen anderer Netzwerkausrüstung und Computer dupliziert. Falls „192.168.150.2“ nicht in dem

Netzwerk mit der IP-Adresse „192.168.150.XXX“ verwendet wird, dann müssen Sie die IP-Adresse des Projektors nicht

ändern.

Für Einzelheiten über jede Einstellung wenden

Sie sich an Ihren Netzwerk-Administrator.

5

Klicken Sie auf die Schaltfl äche

„Apply“ (Anwenden).

6

Die eingestellten Werte erscheinen.

Bestätigen Sie, dass die Werte richtig eingestellt sind, und klicken

Sie danach auf die Schaltfl äche

„Confi rm“ (Bestätigen).

Schließen Sie den Browser.

Dadurch sind die Netzwerkeinstellungen beendet.

Nachdem Sie die Einträge eingestellt haben, warten Sie für etwa 15 Sekunden, bevor Sie wiederum darauf zugreifen.

Ändern Sie die IP-Adresse des Einstellungscomputers in seine ursprüngliche IP-Adresse zurück, die Sie in Schritt

6-

1

auf Seite

12 eingegeben haben. Schließen Sie anschließend den Projektor und den Computer an das Netzwerk an.

-14

Steuerung des Projektors via LAN

Geben Sie nach der Verbindung des Projektors mit Ihrem Netzwerk die „IP address“ (IP-Adresse) des Projektors unter „Address“ (Adresse) im Internet Explorer (Version 5.0 oder später) ein, verwenden Sie einen Computer im

Netzwerk, um den Setup-Bildschirm zu starten, über den der Projektor via Netzwerk gesteuert werden kann.

Steuerung des Projektors unter

Verwendung des Internet

Explorer

(Version 5.0 oder später)

Beenden Sie die Anschlüsse der externen

Ausrüstung, bevor Sie den Betrieb starten.

(Siehe Seiten 21 bis 25 der

Bedienungsanleitung des Projektors.)

Beenden Sie den Anschluss des

Netzkabels. (Siehe Seite 25 der

Bedienungsanleitung des Projektors.)

Hinweis

• Wenn Sie den Projektor an das LAN anschließen, verwenden Sie ein handelsüblichen LAN-Kabel

(UTP-Kabel, Kategorie 5, Überkreuz-Typ). Wenn

Sie den Projektor an einen Hub anschließen, verwenden Sie ein durchgehend gerades Kabel.

1

Starten Sie den Internet Explorer (Version

5.0 oder später) auf dem Computer.

2

Geben Sie „http://“ gefolgt von der IP-Adresse des Projektors, die Sie gemäß Vorgang auf

Seite 14 eingegeben haben, gefolgt von „ / “ in

der „Address“ (Adresse) ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

• Wenn „DHCP Client“ am Projektor auf „OFF“ gestellt wird, ist die IP-Adresse 192.168.150.2. Falls Sie

Folgendes nicht ausgeführt haben. Ändern Sie die IP-

Adresse in „3.Einrichten eines Netzwerkanschlusses für den Projektor“

(Seiten 13 bis 14 , und geben Sie

„http://192.168.150.2/“ ein.

3

Eine Anzeige für die Steuerung des Projektors erscheint, bereit für die Ausführung verschiedener

Statusbedingungen, Steuerungen und Einstellungen.

-15

Steuerung des Projektors via LAN

Bestätigung des

Projektorstatus

(Status)

Steuerung des Projektors

(Control)

Auf dieser Anzeige können Sie den

Projektorstatus bestätigen. Sie können die folgenden Einträge bestätigen:

MAC Address (MAC-Adresse)

Power (Stromversorgung)

Condition (Bedingung)

Lamp Timer (Lampen-Timer)

Lamp Life (Lampen-Lebensdauer)

Input (Eingang)

Signal Info (Signalinformation)

Serial Number (Seriennummer)

Hinweis

Falls Sie auf die Schaltfl äche „Refresh“

(Auffrischen) klicken, bevor die Anzeige vollständig angezeigt wird, wird eine

Fehlermeldung („Server Busy Error“ (Server-

Besetztfehler)) angezeigt. Warten Sie einen

Moment, und führen Sie danach die Bedienung erneut durch.

Für Einzelheiten über jeden Eintrag, siehe die

Bedienungsanleitung des Projektors.

Auf dieser Anzeige können Sie die

Steuerung des Projektors ausführen. Sie können die folgenden Einträge steuern:

Power (Stromversorgung)

Input Select (Eingangswahl)

Volume (Lautstärke)

AV Mute (AV-Muting)

Hinweis

Falls Sie auf die Schaltfl äche „Refresh“

(Auffrischen) klicken, bevor die Anzeige vollständig angezeigt wird, wird eine

Fehlermeldung („Server Busy Error“ (Server-

Besetztfehler)) angezeigt. Warten Sie einen

Moment, und führen Sie danach die Bedienung erneut durch.

Sie können diese Seite nicht bedienen, während der Projektor aufgewärmt wird.

Während sich der Projektor im

Bereitschaftsmodus befi ndet, können Sie nur

„Power ON“ (Stromversorgung EIN) steuern.

Für Einzelheiten über jeden Eintrag, siehe die

Bedienungsanleitung des Projektors.

-16

Steuerung des Projektors via LAN

Setzen und Einstellung des Projektors

(Settings & Adjustments)

Beispiel: Die „Picture“ (Bild)-Anzeige für COMPUTER wird angezeigt.

Einstellung der Sicherheit

(Network – Security)

Auf diesen Anzeigen können Sie die Setzvorgänge und Einstellungen ausführen. Sie können die folgenden Einträge setzen oder einstellen:

Picture Mode (Bildmodus)

CLR Temp (Farb Temp)

BrilliantColor TM

Progressive (Progressiv)

DNR

Eco+Quiet Mode

(Eco+Leise-Modus)

Resolution Setting

(Aufl ösung-Einstellung)

Signal Type (Signaltyp)

Video System (Videosystem)

Dynamic Range (Dynam. Bereich)

Resize (Größe ändern)

Overscan

OSD Display (OSD-Anzeige)

Background (Hintergrund)

Projection Mode

(Projektionsmodus)

DLP ® Link TM

DLP

®

Link

TM

Invert

(DLP ® Link TM umkehren)

Video Setup

(Videoeinr.)

OSD Language

(OSD-Sprache)

Auto Sync (Auto-Sync.)

Auto Power Off

(Automatisch aus)

Auto Restart

(Neustart-Automatik)

System Sound

(Systemsound)

Audio Out

(Audio Ausgang)

Internal Speaker

(Interner Lautsprecher)

Audio Input

(Audioeingang)

RS-232C Speed

(RS-232C Übertragungsrate)

Fan Mode (Lüfter-Mod.)

All Reset (Alles Reset)

Hinweis

Falls Sie auf die Schaltfl äche „Refresh“ (Auffrischen) klicken, bevor die Anzeige vollständig angezeigt wird, wird eine Fehlermeldung („Server Busy Error“ (Server-

Besetztfehler)) angezeigt. Warten Sie einen Moment, und führen Sie danach die Bedienung erneut durch.

Sie können diese Seite nicht bedienen, während der Projektor aufgewärmt wird.

Für Einzelheiten über jeden Eintrag, siehe die

Bedienungsanleitung des Projektors.

Auf dieser Anzeige können Sie die Einstellungen hinsichtlich der Sicherheit ausführen.

Einträge

User Name

(Benutzername)

Password

(Passwort)

Accept IP

Address

(Akzeptierte

IP-Adresse)

All IP

Addresses

(Alle IP-

Adressen)

From only specifi c IP addresses

(Nur von bestimmten

IP-Adressen)

Beschreibung

Einstellung des Benutzernamens für den Sicherheitsschutz.

Einstellung des Passwortes für den

Sicherheitsschutz.

Es besteht die Möglichkeit der

Einstellung von bis zu drei IP-Adressen, die eine Verbindung mit dem Projektor gestatten.

Keine Begrenzung besteht hinsichtlich der IP-Adressen, die die Verbindung mit dem Projektor ermöglichen.

Als eine Verbesserung der Sicherheit gestattet nur eine mittels „Address 1-3“

(Adresse 1-3) eingestellte IP-Adresse die Verbindung mit dem Projektor.

Hinweis

Der Bunutzername und das Passwort können jeweils bis zu acht Zeichen aufweisen.

Sie können die nachfolgend dargestellten

Zeichen eingeben: a-z, A-Z, 0-9, -, _

-17

Steuerung des Projektors via LAN

Ausführung allgemeiner

Einstellungen für das Netzwerk

(Network – General)

Einstellung für das Senden einer

E-Mail im Falle eines Fehlers

(Mail – Originator Settings)

Auf dieser Anzeige können Sie die allgemeine Einstellungen hinsichtlich des

Netzwerks ausführen.

Einträge

Projector Name

(Projektorname)

Beschreibung

Einstellung des Projektornamens

Auto Logout

Time

(Automatische

Abmeldezeit)

Einstellung des Intervalls in Einheiten von

Minuten (von 1 bis 65535), nach dem der

Projektor automatisch von dem Netzwerk abgetrennt wird. Falls der Einstellwert gleich 0 ist, ist die automatische

Abmeldefunktion deaktiviert.

Data Port

(Datenport)

Search Port

(Suchport)

Einstellung der Nummer (von 1025 bis

65535) des TCP-Ports, der für den

Austausch von Daten mit dem

Projektor verwendet wird.

Einstellung der Nummer (von 1025 bis

65535) des TCP-Ports, der für die

Suche nach dem Projektor.

Nachdem Sie auf die Schaltfl äche „Apply“

(Anwenden) geklickt haben, erscheinen die gesetzten Werte. Bestätigen Sie, dass die Werte richtig gesetzt sind, und klicken Sie danach auf die Schaltfl äche „Confi rm“ (Bestätigen).

Hinweis

Nachdem Sie die Einträge eingestellt haben, warten Sie für etwa 15 Sekunden, bevor Sie wiederum darauf zugreifen.

Sie können den Projektornamen mit bis zu 12

Zeichen eingeben.

Sie können die nachfolgend dargestellten Zeichen eingeben:

A-Z, 0-9, -, _, (,), Leerzeichen (Wenn „a-z“ eingegeben werden, werden diese automatisch in „A-Z“ umgewandelt.)

-18

Auf dieser Anzeige können Sie die

Einstellungen für das Senden einer E-Mail ausführen, um zu berichten, wenn der

Projektor einen Fehler generiert hat.

Einträge

SMTP Server

(SMTP-

Server)

Einstellbeispiel / Bemerkungen

Einstellung einer SMTP-

Server- Adresse für die E-MailÜbertragung.

z.B. 1: 192.168.150.253

z.B. 2: smtp123.sharp.co.jp

* Wenn Sie einen Domain- Namen verwenden, führen Sie die

Einstellungen für den DNS-Server aus.

Originator Email

Address

(E-Mail- Adresse des Absenders)

Originator

Name

(Absendername)

Einstellung der E-Mail-Adresse des

Projektors. Die hier eingestellte E-Mail-

Adresse wird zur E-Mail-Adresse des

Absenders.

Einstellung des Namen des Senders.

Der hier eingestellte Namen erscheint in der Spalte Absendername des

Textteils der Mail.

Hinweis

Sie können den SMTP-Server, die E-Mail-

Adresse des Absenders und den Benutzernamen mit bis zu 64 Zeichen eingeben.

Sie können die nachfolgend dargestellten

Zeichen eingeben:

SMTP-Server und E-Mail-Adresse des Absenders : a-z, A-Z, 0-9, !, #, $, %, &, *, +, -, /, =, ?, ^, {, |, },

~

, _, ', ., @, `

(Sie können „@“ nur einmal als „Originator E-mail

Address” (E-Mail-Adresse des Absenders) eingeben.)

Absendername : a-z, A-Z, 0-9, -, _, (,), Leerzeichen

Wenn die Einstellungen von „3. Einrichten eines

Netzwerkanschlusses für den Projektor“ auf den

Seiten 13

und 14 falsch sind, wird keine Email

gesendet.

Steuerung des Projektors via LAN

Einstellung der Fehlereinträge und der Bestimmungsortadressen, an die E-Mail im

Falle des Auftretens eines

Fehlers gesandt wird

(Mail – Recipient Settings)

Einstellung der Fehlereinträge und der URL, die bei

Auftreten eines Fehlers angezeigt werden

(Service &

Support – Access URL)

Auf dieser Anzeige können Sie die Zielorte für die E-Mails eingeben, an die E-Mails zum Berichten (der Fehlereinträge) gesandt werden.

Einträge

E-mail

Address

(E-Mail-

Adresse)

Error Mail

(Lamp, Temp, Fan,

Cover)

(Fehler-Mail (Lampe,

Temperatur, Lüfter,

Abdeckung))

Test

(Test)

Beschreibung

Stellen Sie die Adressen ein, an die die

E-Mail zum Berichten eines aufgetretenen Fehlers gesandt werden soll. Sie können bis zu fünf Adressen eingeben.

Die Fehler-E-Mail wird für die

Fehlereinträge gesandt, deren

Kontrollkästchen aktiviert sind.

Senden einer Test-E-Mail. Diese

Funktion gestattet Ihnen die Bestätigung, dass die Einstellungen für die E-Mail-

Übertragung richtig ausgeführt wurden.

Auf dieser Anzeige können Sie die

Einstellung der URL und der Fehlereinträge vornehmen, die angezeigt werden sollen, wenn der Projektor einen Fehler erzeugt hat.

Einträge

Access URL

(Zugang

URL)

Beschreibung

Stellen Sie die URL ein, die bei Auftreten eines Fehlers angezeigt werden soll. Sie können bis zu fünf Adressen eingeben.

Condition

(Always, Lamp,

Temp, Fan, Cover)

(Bedingung (Immer,

Lampe, Temperatur,

Lüfter, Abdeckung))

Die URL wird angezeigt, wenn ein Fehler auftritt, für den ein Kontrollkästchen aktiviert ist.

Test Die eingestellte URL-Seite wird zum Test angezeigt. Damit können Sie feststellen, ob die URL-Seite richtig angezeigt wird.

Beispiel einer Anzeige bei Auftritt eines Fehlers

Hinweis

Sie können für die E-Mail-Adresse bis zu 64

Zeichen eingeben.

Sie können die nachfolgend dargestellten

Zeichen eingeben: a-z, A-Z, 0-9, !, #, $, %, &, *,

+, -, /, =, ?, ^, {, |, }, ~ , _, ', ., @, ` (Sie können das

Zeichen „@“ nur einmal eingeben.)

Für Einzelheiten über die Fehlereinträge, siehe die Bedienungsanleitung des Projektors.

-19

Einstellung des Projektors für die Verwendung von

RS-232C oder Telenet

Schließen Sie den Projektor mittels RS-232C oder Telenet an einen Computer an und

öffnen Sie das „SETUP MENU“ (Konfi gurationsmenü) auf dem Computer, um die verschiedenen Einstellungen für den Projektor ausführen zu können.

Beim Anschluss über

RS-232C

1

Starten des Allzweck-

Terminalemulators.

7

Geben Sie „setup“ (Konfi guration) ein und drücken Sie danach die

„Enter“-Taste.

• Das SETUP MENU (Konfi gurationsmenü) wird angezeigt.

2

Geben Sie die Einstellungen für den RS-232C-Anschlussstelle des

Terminalemulators wie folgt ein.

Baud Rate (Baudrate)

Data Length (Datenlänge)

Parity Bit (Paritätsbit)

Stop Bit (Stoppbit)

: 9600 bps*

: 8 Bit

: Keines

: 1 Bit

Flow Control (Ablaufsteuerung) : Keine

* Dies ist die werksseitige Vorgabeeinstellung. Falls der Wert der Baudrate für den Projektor geändert wurde, stellen Sie hier die Baudrate in Abhängigkeit von dem auf dem Projektor geänderten Wert ein.

SETUP MENU

-----------------------------SETUP MENU----------------------------

[1]IP Address

[4]User Name

[2]Subnet Mask

[5]Password

[3]Default Gateway

[6]RS-232C Baud Rate [7]Projector Name [8]DHCP Client

[A]Advanced Setup

[V]View All Setting [S]Save & Quit

[D]Disconnect All

[Q]Quit Unchanged setup>

Hinweis

Der Benutzername und das Passwort sind in den werksseitigen Vorgabeeinstellungen nicht gesetzt.

Falls der Benutzername oder das Passwort dreimal falsch eingegeben wird, wird das

SETUP MENU (Konfi gurationsmenü) beendet.

3

Geben Sie „PJS11234“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

4

„OK“ wird angezeigt. Geben Sie

„PJS25678“ ein, und drücken Sie die „Enter“-Taste innerhalb von 10

Sekunden.

5

„User Name:“ (Benutzername) wird angezeigt. Geben Sie den

Anwendernamen ein, und drücken

Sie danach die „Enter“-Taste.

• Falls der Anwendername noch nicht gesetzt wurde, drücken Sie einfach die „Enter“-Taste.

6

„Password:“ (Passwort) wird angezeigt. Geben Sie das

Passwort ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

• Falls das Passwort noch nicht gesetzt wurde, drücken Sie einfach die „Enter“-Taste.

-20

Einstellung des Projektors für die Verwendung von RS-232C oder Telenet

Beim Anschluss über

Telenet

1

Klicken Sie von dem Windows ®

Desktop auf „Start“, und wählen

Sie danach „Run“ (Ausführen).

2

Geben Sie „telnet 192.168.150.2“ in die Textbox ein, die geöffnet wird.

(Falls die IP-Adresse des Projektors

192.168.150.2 ist.)

SETUP MENU

-----------------------------SETUP MENU----------------------------

[1]IP Address [2]Subnet Mask [3]Default Gateway

[4]User Name [5]Password

[6]RS-232C Baud Rate [7]Projector Name [8]DHCP Client

[A]Advanced Setup

[V]View All Setting [S]Save & Quit

[D]Disconnect All

[Q]Quit Unchanged setup>

Hinweis

Falls die IP-Adresse geändert wurde, geben Sie unbedingt die neue Adresse in Schritt 2 ein.

Der Anwendername und das Passwort sind in den werksseitigen Vorgabeeinstellungen nicht gesetzt.

Falls der Anwendername oder das Passwort in

Schritt 4 oder 5 dreimal falsch eingegeben wird, wird das SETUP MENU (Konfi gurationsmenü) beendet.

3

Klicken Sie auf die Schaltfl äche

„OK“.

4

„User Name:“ (Benutzername)

Wird angezeigt. Geben Sie den

Anwendernamen ein, und drücken

Sie danach die „Enter“-Taste.

• Falls der Anwendername noch nicht gesetzt wurde, drücken Sie einfach die „Enter“-Taste.

5

„Password:“ (Passwort) Wird angezeigt. Geben Sie das

Passwort ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

• Falls das Passwort noch nicht gesetzt wurde, drücken Sie einfach die „Enter“-Taste.

6

Geben Sie „setup“ (Konfi guration) ein und drücken Sie danach die

„Enter“-Taste.

• Das SETUP MENU (Konfi gurationsmenü) wird angezeigt.

-21

Einstellung des Projektors für die Verwendung von RS-232C oder Telenet

SETUP MENU (Konfi gurationsmenü)

(Hauptmenü)

SETUP MENU (Konfi gurationsmenü)

-----------------------------SETUP MENU----------------------------

[1]IP Address [2]Subnet Mask [3]Default Gateway

[4]User Name [5]Password

[6]RS-232C Baud Rate [7]Projector Name [8]DHCP Client

[A]Advanced Setup

[V]View All Setting [S]Save & Quit

[D]Disconnect All

[Q]Quit Unchanged setup>

[1] IP Address (IP-Adresse)

IP-Adressen-Einstellungen (Seite 25 )

[2] Subnet Mask (Teilnetzmaske)

Teilnetzmasken-Einstellungen (Seite 25 )

[3] Default Gateway (Vorgabe-Gateway)

Vorgabe-Gateway-Einstellungen (Seite 25 )

[4] User Name (Benutzername) (Werksseitige

Vorgabeeinstellung: Nicht erforderlich.)

Einstellung des Anwendernamens für den

Sicherheitsschutz (Seite 25 )

[5] Password (Passwort) (Werksseitige

Vorgabeeinstellung: Nicht erforderlich.)

Einstellung des Passwortes für den

Sicherheitsschutz (Seite 26 )

[6] RS-232C Baud Rate (RS-232C Baudrate)

(Werksseitige Vorgabeeinstellung: 9600 bps)

Baudraten-Einstellungen für die RS-232C Buchsen (Seite 26 )

[7] Projector Name (Projektorname)

Sie können einen Projektornamen zuordnen (Seite 26 )

[8] DHCP Client (DHCP-Client)

Einstellungen des DHCP-Clients (Seite 26 )

[A] Advanced Setup (Weiterführendes Setup)

Zum Öffnen des ADVANCED SETUP MENU

(Erweitertes Konfi gurationsmenü) (Seite 27 )

[D]Disconnect All (Alle abtrennen)

Alle Verbindungen abtrennen (Seite 27 )

[V] View All Setting (Alle Einstellungen betrachten)

Zeigt alle Einstellwerte an (Seite

23 )

Kann auch mit dem weiterführenden Menü verwendet werden.

[S] Save & Quit (Speichern & Abbrechen)

Speichert die Einstellwerte und bricht das Menü ab (Seite

24

)

[Q] Quit Unchanged (Unverändert abbrechen)

Bricht das Menü ab, ohne die Einstellwerte zu

speichern (Seite 24 )

Hinweis

• Wenn „DHCP Client“ am Projektor auf „OFF“ gestellt ist:

IP address: 192.168.150.2

Subnet mask: 255.255.255.0

Default gateway: 0.0.0.0

-22

ADVANCED SETUP MENU

(Erweitertes Konfi gurationsmenü)

ADVANCED SETUP MENU

(Erweitertes Konfi gurationsmenü)

********************** ADVANCED SETUP MENU ***************************

[1]Auto Logout Time [2]Data Port

[5]Network Ping Test

[6]Accept IP Addr(1) [7]Accept IP Addr(2)

[9]Accept All IP Addr [0]Search Port

[8]Accept IP Addr(3)

[!]Restore Default Setting

[Q]Return to Main Menu advanced>

[1] Auto Logout Time (Automatische Abmeldezeit)

(Werksseitige Vorgabeeinstellung: 5 Minuten)

Einstellung der Zeitspanne bis zum automatischen

Abtrennen der Netzwerksverbindung (Seite 27 )

[2] Data Port (Datenport) (Werksseitige

Vorgabeeinstellung: 10002)

Einstellung der Nummer des für den Datenaustausch

verwendeten TCP-Ports (Seite 27

)

[5] Network Ping Test (Netzwerk-Ping-Test)

Sie können bestätigen, dass die Netzwerksverbindung zwischen dem Projektor und einem Computer usw.

normal arbeitet (Seite 28 )

[6] Accept IP Addr(1) (Akzeptieren der IP-Adresse) (1)

[7] Accept IP Addr(2) (Akzeptieren der IP-Adresse) (2)

[8] Accept IP Addr(3) (Akzeptieren der IP-Adresse) (3)

[9] Accept All IP Addr (Akzeptieren aller IP-Adressen)

(Werksseitige Vorgabeeinstellung: Alle akzeptieren)

Für verbesserte Sicherheit besteht die Möglichkeit der Einstellung von bis zu drei IP-Adressen, die eine Verbindung mit dem Projektor gestatten. Die eingestellten IP-Adressen können unter Verwendung von [9] Accept All IP Addr wieder gelöscht werden.

(Seite 28 )

[0] Search Port (Suchport) (Werksseitige

Vorgabeeinstellung: 5006)

Einstellung der Portnummer für die Suche nach

dem Projektor (Seite 29 )

[!] Restore Default Setting (Vorgabeeinstellung wiederherstellen)

Stellt alle Einstellwerte wieder her, die unter

Verwendung des Menüs auf den Vorgabestatus eingestellt werden können (Seite

29 )

[Q] Return to Main Menu (Rückkehr an das

Hauptmenü)

Kehren Sie an das Haupt-SETUP MENU

(Haupt-Konfi gurationsmenü) zurück (Seite

29 )

Einstellung des Projektors für die Verwendung von RS-232C oder Telenet

Geben Sie die Nummer oder das Symbol für den in dem „SETUP MENU“ (Konfi gurationsmenü) zu wählenden Eintrag ein. Wenn Sie die Einstellung ausführen, geben Sie die einzustellenden

Einzelheiten ein. Die Einstellung erfolgt jeweils für einen Eintrag, worauf am Ende alle

Einstellungen gespeichert werden.

Betrachten der Einstelldetailliste

([V]View All Setting)

SETUP MENU (Konfi gurationsmenü)

-----------------------------SETUP MENU----------------------------

[1]IP Address [2]Subnet Mask [3]Default Gateway

[4]User Name [5]Password

[6]RS-232C Baud Rate [7]Projector Name [8]DHCP Client

[A]Advanced Setup [D]Disconnect All

[V]View All Setting [S]Save & Quit [Q]Quit Unchanged setup>v

Model Name

Projector Name

MAC Address

DHCP Client

IP Address

Subnet Mask

Default Gateway

: XX-XXXX

: XX-XXXX

: XX:XX:XX:XX:XX:XX

: Disable

: 192.168.150.2

: 255.255.255.0

: Not Used

RS-232 Baud Rate : 9600 bps

Password : Not Required

**********(Advanced Status)**********

Data Port : 10002

Accept IP Address : Accept All

Auto Logout Time : 5 minutes

Search Port : 5006

1

*

1

Geben Sie „v“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Zeigen Sie alle Einstellwerte(*) an.

Eingestellte Einträge

Beispiel: Wenn die IP-Adresse (geändert von

192.168.150.2 auf 192.168.150.3) eingestellt wird.

SETUP MENU (Konfi gurationsmenü)

-----------------------------SETUP MENU----------------------------

[1]IP Address [2]Subnet Mask [3]Default Gateway

[4]User Name [5]Password

[6]RS-232C Baud Rate [7]Projector Name [8]DHCP Client

[A]Advanced Setup

[V]View All Setting [S]Save & Quit

[D]Disconnect All

[Q]Quit Unchanged setup>1

IP Address : 192.168.150.2

Please Enter

(change)

: 192.168.150.3

—> 192.168.150.3

-----------------------------SETUP MENU----------------------------

[1]IP Address [2]Subnet Mask [3]Default Gateway

[4]User Name [5]Password

[6]RS-232C Baud Rate [7]Projector Name [8]DHCP Client

[A]Advanced Setup

[V]View All Setting [S]Save & Quit

[D]Disconnect All

[Q]Quit Unchanged

1

*1

2

*2

3 setup>v

Model Name

Projector Name

MAC Address

DHCP Client

IP Address

Subnet Mask

: XX-XXXX

: XX-XXXX

: XX:XX:XX:XX:XX:XX

: Disable

: 192.168.150.3

: 255.255.255.0

Default Gateway : Not Used

RS-232C Baud Rate : 9600 bps

Password : Not Required

**********(Advanced Status)**********

Data Port : 10002

Accept IP Address : Accept All

Auto Logout Time

Search Port

: 5 minutes

: 5006

*3

1

Geben Sie „1” (Nummer des einzustellenden Eintrags) ein, und drücken sie danach die „Enter“-Taste.

Zeigen Sie die aktuelle IP-Adresse an (*1).

2

Geben Sie die einzustellende IP-Adresse ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Zeigen Sie die IP-Adresse nach der Änderung an (*2).

3

Geben Sie „v“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-

Taste, um die Einstelldetailliste zu verifi zieren.

Die IP-Adresse wird geändert (*3).

Hinweis

Die Verifi zierung der Einstelldetailliste kann weggelassen warden.

Die Einstelldetails sind nicht wirksam, bis sie

gespeichert wurden (Seite 24 ).

Falls Sie eine ungültige Nummer eingeben, wird eine Fehlermeldung („Parameter Error!“

(Parameter-Fehler!)) angezeigt.

-23

Einstellung des Projektors für die Verwendung von RS-232C oder Telenet

Speichern der Einstellungen und Abbrechen

([S]Save & Quit)

Speichert die Einstellwerte und bricht das

Menü ab.

SETUP MENU (Konfi gurationsmenü)

----------------------------SETUP MENU---------------------------

[1]IP Address [2]Subnet Mask [3]Default Gateway

[4]User Name [5]Password

[6]RS-232C Baud Rate [7]Projector Name [8]DHCP Client

[A]Advanced Setup

[V]View All Setting [S]Save & Quit

[D]Disconnect All

[Q]Quit Unchanged setup>s

All Connection will be disconnect.

Continue(y/n)? y

Apply New setting...Done.

1

2

1

Geben Sie „s“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Geben Sie „y“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Abbrechen ohne Speichern der Einstellungen

([Q]Quit Unchanged)

Bricht das Menü ab, ohne die Einstellwerte zu speichern.

SETUP MENU (Konfi gurationsmenü)

----------------------------SETUP MENU---------------------------

[1]IP Address [2]Subnet Mask [3]Default Gateway

[4]User Name [5]Password

[6]RS-232C Baud Rate [7]Projector Name [8]DHCP Client

[A]Advanced Setup

[V]View All Setting [S]Save & Quit

[D]Disconnect All

[Q]Quit Unchanged setup>q

Quit Without Saving(y/n)? y

Setting Unchanged.

1

2

1

Geben Sie „q“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Geben Sie „y“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

-24

Einstellung des Projektors für die Verwendung von RS-232C oder Telenet

Der Einstellvorang für jeden Eintrag wird erläutert. Für den grundlegenden Vorgang siehe

„Eingestellte Einträge“ auf Seite

23 .

IP-Adressen-Einstellung

([1]IP Address)

Einstellung der IP-Adresse.

setup>1

IP Address

Please Enter

:192.168.150.2

:192.168.150.3

(change) —> 192.168.150.3

1

2

*

1

Geben Sie „1“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Geben Sie einen numerischen Wert ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Zeigen Sie die IP-Adresse nach der Änderung an (*).

Vorgabe-Gateway-

Einstellung

([3]Default Gateway)

Einstellung des Vorgabe-Gateway.

setup>3 note: “0.0.0.0” means “Using no default gateway.”

Gateway Address :0.0.0.0

Please Enter :192.168.150.1

(change) —> 192.168.150.1

1

2

*

1

Geben Sie „3“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Geben Sie einen numerischen Wert ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Zeigen Sie die Gateway-Adresse nach der

Änderung an (*).

Teilnetzmasken-Einstellung

([2]Subnet Mask)

Einstellung der Teilnetzmaske.

setup>2

Subnet Mask

Please Enter

:255.255.255.0

:255.0.0.0

(change) —> 255.0.0.0

1

2

*

1

Geben Sie „2“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Geben Sie einen numerischen Wert ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Zeigen Sie die Teilnetzmaske nach der

Änderung an (*).

Hinweis

• Falls die Werte für die IP-Adresse, die Teilnetzmaske oder das Gateway des Projektors über das Telenet geändert wurden, kann der Computer nicht mit dem

Projektor verbunden werden, abhängig von den

Einstellungen des Netzwerkes des Computers.

Benutzernamen-Einstellung

([4]User Name)

Ausführung von Sicherheitsschutzmaßnahmen unter Verwendung des Anwendernamens.

setup>4

User Name

Please Enter

:

: XX-XXXX

(change) —> XX-XXXX

1

2

*

1

Geben Sie „4“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Geben Sie den Anwendernamen ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Zeigen Sie den eingestellten Anwendernamen an (*).

Hinweis

Sie können den Anwendernamen mit bis zu 8

Zeichen eingeben.

Sie können die nachfolgend dargestellten

Zeichen eingeben: a-z, A-Z, 0-9, -, _

In dem Vorgabestatus ist der Anwendername nicht eingestellt.

-25

Einstellung des Projektors für die Verwendung von RS-232C oder Telenet

Passwort-Einstellung

([5]Password)

Ausführung von Sicherheitsschutzmaßnahmen unter Verwendung des Passworts.

1 setup>5

Password :

Please Enter : sharppj

(change) —> sharppj

2

*

1

Geben Sie „5“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Geben Sie das Passwort ein, und drücken

Sie danach die „Enter“-Taste.

Zeigen Sie das eingestellte Passwort an (*).

Projektornamen-Einstellung

([7]Projector Name)

Sie können einen Projektornamen zuordnen.

setup>7

Projector Name

Please Enter

: XX-XXXX

: MY XX-XXXX

(change) —> MY XX-XXXX

1

2

*

1

Geben Sie „7“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Geben Sie den Projektornamen ein.

Zeigen Sie den eingestellten Projektornamen an (*).

Hinweis

Sie können das Passwort mit bis zu 8 Zeichen eingeben.

Sie können die nachfolgend dargestellten Zeichen eingeben: a-z, A-Z, 0-9, -, _

In dem Vorgabestatus ist das Passwort nicht eingestellt.

Hinweis

Sie können den Projektornamen mit bis zu 12

Zeichen eingeben.

Sie können die nachfolgend dargestellten Zeichen eingeben:

A-Z, 0-9, -, _, (,), Leerzeichen

(Wenn „a-z“ eingegeben werden, werden diese automatisch in „A-Z“ umgewandelt.)

Es ist der gleiche Name, wie der Name, der unter

Verwendung der RS-232C Befehle „PJN0“, „PJN1“,

„PJN2“ und „PJN3“ bestätigt oder eingestellt werden kann.

RS-232C Baudraten-

Einstellung

([6]RS-232C Baud Rate)

Einstellung der Baudrate für die RS-232C

Buchsen.

setup>6

1

0 ... 9600 bps

1 ... 38400 bps

2 ... 115200 bps

Baud Rate Select[0-2] :2

RS-232C Baud Rate : 115200 bps

2

*

1

Geben Sie „6“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Wählen und geben Sie die Nummer 0, 1 oder 2 ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Zeigen Sie die eingestellte Baudrate an (*).

Hinweis

• Stellen Sie die Baudrate des Projektors auf die gleiche Rate ein, wie sie in dem Computer verwendet wird.

Einstellung des DHCP-Client

([8]DHCP Client)

DHCP-Client auf „Enable“ oder „Disable“ stellen.

Beispiel: Wenn DHCP-Client auf „Enable“ gestellt wird setup>8 note: It sets DHCP Client.

0 ... Disable

1 ... Enable

DHCP Select[0-1] : 1

DHCP Client : Enable

1

2

Success get data from DHCP server.

[MAC Address ] : [XX:XX:XX:XX:XX:XX]

[IP Address ] : [192.168.150.2]

[Subnet Mask ] : [255.255.255.0]

[Default Gateway ] : [0.0.0.0]

[DHCP IP Address] : [192.168.150.1]

*

1

Geben Sie „8“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Geben Sie „1“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Zeigt die erhaltenen Werte an (*).

-26

Einstellung des Projektors für die Verwendung von RS-232C oder Telenet

Abtrennen aller Anschlüsse

([D]Disconnect All)

Es besteht die Möglichkeit, dass Sie alle gegenwärtig von dem Projektor erkannten TCP/IP-Verbindungen abtrennen. Auch wenn ein COM-Umleitungsport aufgrund eines Problems in dem Besetztstatus festgehalten wird, kann der Bereitschaftsstatus durch

Ausführung dieser Abtrennung erzwungen werden.

setup>d

Disconnect All Connections(y/n)?y

Now Disconnecting...

1

2

1

Geben Sie „d“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Geben Sie „y“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Einstellung der automatischen Abmeldezeit

(ADVANCED[1]Auto Logout Time)

Falls nach einer festen Zeitspanne keine Eingabe erfolgt, dann trennt der Projektor automatisch die Netzwerksverbindung unter Verwendung der automatischen Abmeldefunktion.

Es besteht die Möglichkeit, dass Sie die Zeitspanne bis zum automatischen Abtrennen des Projektors in Einheiten von einer Minute (von 1 bis 65535 Minuten) einstellen.

1 advanced>1

Valid range : 0 to 65535 (minute) note: if you enter “0”, auto logout function will be disable.

Auto Logout Time : 5

Please Enter :15

(change) —> 15

2

*

1

Geben Sie „1“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Geben Sie einen numerischen Wert ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Zeigen Sie den eingestellten numerischen Wert an (*).

Hinweis

• Falls Alles abtrennen ausgeführt wird, dann wird die Verbindung zu dem Projektor über das Netzwerk zwangsweise getrennt.

Hinweis

Falls der Einstellwert gleich 0 ist, ist die automatische

Abmeldefunktion deaktiviert.

Wenn eine falsche Nummer eingegeben wurde, wird eine

Fehlermeldung („Parameter Error!“ (Parameter-Fehler)) angezeigt und es erscheint wieder das ADVANCED

SETUP MENU (Erweiteres Konfi gurationsmenü).

Öffnen des ADVANCED

SETUP MENUs

(Erweitertes

Konfi gurationsmenü)

([A]Advanced Setup)

Öffnet das ADVANCED SETUP MENU

(Erweiteres Konfi gurationsmenü).

setup>a

********************** ADVANCED SETUP MENU *************************

[1]Auto Logout Time [2]Data Port

[5]Network Ping Test

[6]Accept IP Addr(1) [7]Accept IP Addr(2) [8]Accept IP Addr(3)

[9]Accept All IP Addr [0]Search Port

1

[!]Restore Default Setting

[Q]Return to Main Menu advanced>

1

Geben Sie „a“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Datenport-Einstellung

(ADVANCED[2]Data Port)

Die TCP Port-Nummer kann innerhalb eines

Bereiches von 1025 bis 65535 eingestellt werden.

1 advanced>2

Valid range

Data Port

Please Enter

:1025 to 65535

:10002

:10005

(change) —> 10005

2

*

1

Geben Sie „2“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Geben Sie einen numerischen Wert ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Zeigen Sie den eingestellten numerischen Wert an (*).

Hinweis

• Führen Sie die Einstellung gemäß Anforderung aus. Normalerweise sollten Sie die werksseitige Vorgabeeinstellung verwenden.

-27

Einstellung des Projektors für die Verwendung von RS-232C oder Telenet

Ausführung des Netzwerk-

Ping-Testes

(ADVANCED[5]Network Ping Test)

Sie können bestätigen, dass die Netzwerksverbindung zwischen dem Projektor und einem Computer usw. normal arbeitet.

advanced>5

Ping Test IP addr :192.168.150.1

Please Enter :192.168.150.152

(change) —> 192.168.150.152

32 bytes from 192.168.150.152: icmp_seq = 1, time = 0 ms

32 bytes from 192.168.150.152: icmp_seq = 2, time = 0 ms

32 bytes from 192.168.150.152: icmp_seq = 3, time = 0 ms

32 bytes from 192.168.150.152: icmp_seq = 4, time = 0 ms

1

2

*1

*2

1

Geben Sie „5“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Geben Sie die IP-Adresse des zu prüfenden

Gerätes ein, und drücken Sie danach die

„Enter“-Taste.

Zeigen Sie die eingegebene IP-Adresse an (*1).

Zeigen Sie das Testergebnis an (*2).

Einstellung der akzeptierten

IP-Adresse

(ADVANCED[6]Accept

IP Addr(1) - [8]Accept IP Addr(3))

Es besteht auch die Möglichkeit, dass Sie die

Sicherheit des Projektors verbessern, indem Sie nur eine Verbindung von einer vorgeschriebene

IP-Adresse zulassen. Sie können bis zu drei IP-

Adressen einstellen, die Verbinddungen zu dem

Projektor herstellen dürfen.

1 advanced>6

Accept IP Addr(1) : 0.0.0.0

Please Enter : 192.168.150.152

(change) —> 192.168.150.152

2

*

1

Geben Sie „6“, „7“ oder „8“ ein, und drücken

Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Geben Sie einen numerischen Wert ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Zeigen Sie den eingestellten numerischen Wert an (*).

Hinweis

Falls Sie die „Enter“-Taste drücken, ohne eine IP-Adresse einzugeben, dann wird die früher verwendete IP-Adresse des Ping-Testorteseingegeben.

Falls ein Fehler mit der Verbindung vorliegt, wird

„Error: No answer“ (Fehler: Keine Antwort) 5

Sekunden nach einem nochmaligem Versuch angezeigt. In diesem Fall müssen Sie die

Einstellungen für den Projektor und den Computer bestätigen und sich an Ihren Netzwerk-Administrator wenden.

Hinweis

Um die gegenwärtig eingestellte akzeptierte IP-

Adresse ungültig zu machen, geben Sie „0.0.0.0“ ein.

Falls eine oder mehrere akzeptierte IP-Adressen eingestellt werden, dann werden keine Verbindungen von IP-Adressen zugelassen, die noch nicht eingestellt sind. Sie können unter Verwendung von [9]Accept All

IP Addr wieder gelöscht werden.

Akzeptieren aller IP-Adressen

(ADVANCED[9]Accept All IP Addr)

Entfernt die IP-Adressen, die mit „Akzeptierte

IP-Adresse“ eingestellt wurden.

advanced>9

Accept All IP Addresses(y/n)? y

1

2

1

Geben Sie „9“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Geben Sie „y“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Hinweis

Zu dem Zeitpunkt, zu dem „y“ eingegeben wurde, werden die numerischen Werte für die akzeptierten

IP-Adressen (1)-(3) auf „0.0.0.0“ zurückgestellt.

Wenn “n” eingegeben worden ist, ändert sich die Einstellung nicht.

-28

Einstellung des Projektors für die Verwendung von RS-232C oder Telenet

Einstellung des Suchports

(ADVANCED[0]Search Port)

Stellt die Portnummer für die Suche nach dem Projektor von dem Netzwerk ein.

advanced>0

Please Enter Port Number for Search from Computer.

Valid range

Search Port

Please Enter

: 1025 to 65535

: 5006

: 5004

(change) —> 5004

1

2

*

1

Geben Sie „0“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Geben Sie einen numerischen Wert ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Zeigen Sie den eingestellten numerischen Wert an (*).

Rückkehr an das

Hauptmenü

(ADVANCED[Q]Return to Main

Menu)

Kehrt an das Haupt-SETUP-MENÜ zurück.

advanced>q

----------------------------SETUP MENU---------------------------

[1]IP Address

[4]User Name

[2]Subnet Mask

[5]Password

[3]Default Gateway

[6]RS-232C Baud Rate [7]Projector Name [8]DHCP Client

[A]Advanced Setup [D]Disconnect All

[V]View All Setting [S]Save & Quit [Q]Quit Unchanged

1 setup>

1

Geben Sie „q“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Kehrt an das SETUP MENU (Konfi gurationsmenü) zurück.

Hinweis

• Führen Sie die Einstellung gemäß Anforderung aus.

Sie sollten die werksseitige Vorgabeeinstellung verwenden.

Rückkehr an die

Vorgabeeinstellungen

(ADVANCED[!]Restore Default

Setting)

Lässt alle Menüeinstellwerte auf den Vorgabestatus zurückkehren.

advanced>!

Restore All Setting to Default(y/n)? y

— User Setting Initialized —

1

2

1

Geben Sie „!“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

2

Geben Sie „y“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Hinweis

• Falls die Werte für die IP-Adresse, die Teilnetzmaske oder das Gateway des Projektors über das Telenet zurückgesandt wurden, kann der Computer nicht mit dem Projektor verbunden werden, abhängig von den Einstellungen des Netzwerkes des

Computers.

-29

Wiedereinstellung des Lampentimers des Projektors über LAN

Wenn der Projektor an ein Netzwerk angeschlossen ist, können Sie das Kommunikationsprogramm zum Senden eines Befehls zum Rücksetzen des Lampen-Zeitgebers verwenden. Im Beispiel unten wird Windows

®

XP als Betriebssystem verwendet. Wenn Sie Windows Vista

®

verwenden, beziehen

Sie sich bei der Verwendung eines anderen Kommunikationsprogramms auf die folgenden Schritte, weil Windows Vista

®

nicht das HyperTerminal enthält.

1

Klicken Sie „Start“ (Start) – „All Programs“

(Alle Programme) – „Accessories“

(Zubehör) – „Communications“

(Kommunikation) – „HyperTerminal“.

• Falls Sie HyperTerminal installiert haben, lesen

Sie die Bedienungsanleitung Ihres Computers.

• Je nach den Einstellungen Ihres Computers werden Sie eventuell aufgefordert, Ihren

Bereichscode und weitere Details einzugeben.

Geben Sie die Informationen wie gefordert ein.

2

Geben Sie im „Name“ (Namens)-

Feld einen Namen ein und klicken

Sie „OK“.

3

Wenn Sie aufgefordert werden, den

Bereichscode einzugeben, geben Sie ihn im „Area code“ (Bereichscode)-

Feld ein. Wählen Sie vom „Connect using“ (Verwendete Verbindung)-

Drop-down-Menü „TCP/IP (Winsock)“ und klicken Sie „OK“.

4

Geben Sie die IP-Adresse des Projektors im

„Host address“ (Adresse des Computers)-

Feld ein (siehe „TCP/IP“ im „Network“

(Netzwerk)-Menü auf dem Projektor) und geben Sie den Datenport des Projektors im

„Port number“ (Portnummern)-Feld ein

(„10002“ ist die Standardeinstellung) und klicken Sie „OK“.

-30

Wiedereinstellung des Lampentimers des Projektors über LAN

5

Klicken Sie im „File“ (Datei)-Menü

„Properties“ (Eigenschaften).

6

Klicken Sie die „Settings“ (Einstellungen)-

Leiste und klicken Sie anschließend

„ASCII Setup“ (ASCII-Einrichtung).

7

Markieren Sie die Kästchen für die Optionen

„Send line ends with line feeds“ (Senden des

Zeilenendes mit Zeilenvorschüben), „Echo typed characters locally“ (Eingegebene

Zeichen lokal ausgeben) und „Append line feeds to incoming line ends“ (Angehängte

Zeilenvorschübe zu ankommenden

Zeilenvorschüben) und klicken Sie „OK“.

• Das Eigenschaftenfenster LAMPRESET erscheint, klicken Sie „OK“.

8

Falls für den Projektor ein Benutzername und/oder ein Passwort eingestellt sind, geben Sie beide ein.

9

Geben Sie den Befehl für die

Lampenrücksetzung „LPRE0001“.

• Dieser Befehl kann nur dann gesendet werden, wenn sich der Projektor im Standby-Modus befi ndet.

• Wenn „OK“ erscheint, zeigt dies die erfolgreiche Rücksetzung der Lampe an.

10

Schließen Sie HyperTerminal.

-31

Fehlersuche

Kommunikation kann mit dem Projektor nicht etabliert werden.

Bei Anschluss des Projektors unter Verwendung des seriellen Anschlusses

\

Überprüfen Sie, dass die RS-232C Buchse des Projektors und des Computers oder des im

Fachhandel erhältlichen Steuergerätes richtig angeschlossen sind.

\

Achten Sie darauf, das es sich bei dem RS-232C Kabel um ein Crossover-Kabel handelt.

\

Stellen Sie sicher, dass die Einstellung des RS-232C Ports für den Projektor mit der Einstellung für den Computer oder dem im Fachhandel erhältlichen Steuergerät übereinstimmt.

Bei Anschluss des Projektors an einen Computer unter Verwendung einer

Netzwerk (LAN)-Verbindung

\

Stellen Sie sicher, dass der Kabelstecker richtig in die LAN-Buchse des Projektors eingesteckt ist.

\

Stellen Sie sicher, dass der Kabelstecker richtig in einen LAN-Port des Computers oder eines

Netzwerkgerätes, wie z.B. eines Hubs, eingesteckt ist.

\

Stellen Sie sicher, dass es sich bei dem LAN-Kabel um ein Kabel der Kategorie 5 handelt.

\

Stellen Sie sicher, dass es sich bei dem LAN-Kabel um ein Crossover-Kabel handelt, wenn

Sie den Projektor direkt an den Computer anschließen.

\

Stellen Sie sicher, dass es sich bei dem LAN-Kabel um ein gerade durchgehendes Kabel handelt, wenn Sie den Projektor mit einem Netzwerkgerät, wie z.B. einem Hub, verbinden.

\

Achten Sie darauf, dass die Stromversorgung für das Netzwerkgerät, wie z.B. einem Hub, zwischen dem Projektor und einem Computer eingeschaltet ist.

Überprüfen Sie die Netzwerk-Einstellungen für den Computer und den

Projektor.

\

Kontrollieren Sie die folgenden Netzwerk-Einstellungen für den Projektor.

IP Address (IP-Adresse)

Stellen Sie sicher, dass die IP-Adresse für den Projektor in dem Netzwerk nicht dubliziert ist.

Subnet Mask (Teilnetzmaske)

Wenn die Gateway-Einstellung für den Projektor gleich „0.0.0.0“ (nicht verwendet) ist, oder die

Gatewy-Einstellung für den Projektor und die Vorgabe-Gateway-Einstellung für den Computer gleich sind:

Die Teilnetzmasken für den Projektor und den Computer sollten gleich sein.

Die von der Teilnetz-Maske gezeigten IP-Adressen-Teile für den Projektor und den Computer sollten identisch sein.

(Beispiel)

Wenn die IP-Adresse für den Projektor gleich „192.168.150.2“ und die Teilnetzmaske gleich

„255.255.255.0“ ist, dann sollte die IP-Adresse für den Computer gleich „192.168.150.X“

(X=3-254) und die Teilnetzmaske gleich „255.255.255.0“ sein.

Gateway

Wenn die Gateway-Einstellung für den Projektor gleich „0.0.0.0“ (nicht verwendet) ist, oder die

Gatewy-Einstellung für den Projektor und die Vorgabe-Gateway-Einstellung für den Computer gleich sind:

• Die Teilnetze für den Projektor und den Computer sollten gleich sein.

• Die von der Teilnetz-Maske gezeigten IP-Adressen-Teile für den Projektor und den Computer sollten identisch sein.

(Beispiel)

Wenn die IP-Adresse für den Projektor gleich „192.168.150.2“ und die Teilnetzmaske gleich

„255.255.255.0“ ist, dann sollte die IP-Adresse für den Computer gleich „192.168.150.X“

(X=3-254) und die Teilnetzmaske gleich „255.255.255.0“ sein.

Hinweis

Wenn „DHCP Client“ am Projektor auf „OFF“ gestellt ist:

IP Address (IP-Adresse): 192.168.150.2

Subnet Mask (Teilnetzmaske): 255.255.255.0

Gateway Address (Gateway-Adresse): 0.0.0.0 (Nicht verwendet)

Für die Netzwerk-Einstellungen für den Projektor siehe Seite 13 .

-32

Fehlersuche

\

Halten Sie die folgenden Schritte ein, wenn Sie die Netzwerk-Einstellungen für den Computer

überprüfen.

1. Öffnen Sie einen Befehl-Eingabeaufforderung.

• Im Falle von Windows ® 2000: Klicken Sie auf „start“ (Start), „Programs“ (Programme),

„Accessories“ (Zubehör), „Command Prompt“ (Befehls-Eingabeaufforderung) in dieser

Reihenfolge.

Im Falle von Windows

®

XP, Windows Vista

®

: Klicken Sie auf „start“ (Start), „All Programs“

(Alle Programme), „Accessories“ (Zubehör), „Command Prompt“ (Befehls-Eingabeaufforderung) in dieser Reihenfolge.

2. Nachdem Sie den Befehls-Eingabeaufforderung gestartet haben, geben Sie den Befehl

„ipconfi g“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

Hinweis

• Die Kommunikation wird vielleicht nicht etabliert, auch wenn Sie die Netzwerk-

Einstellungen für den Computer ausgeführt haben. In einem solchen Fall starten

Sie erneut den Computer.

C:\>ipconfi g

Hinweis

• Verwendungsbeispiele für ipconfi g

C:\>ipconfi g /? Zeigt an wie „ipconfi g.exe“ zu verwenden ist.

C:\>ipconfi g zeigt die eingestellte IP-Adresse, die Teilnetzmaske und das

C:\>ipconfi g /all zeigt alle Einstellinformationen in Hinsicht auf TCP/IP an.

3. Um an die Windows ® -Anzeige zurückzukehren, geben Sie „exit“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

-33

Fehlersuche

\

Überprüfen Sie, ob das „TCP/IP“-Protokoll richtig arbeitet, indem Sie den „PING“-Befehl verwenden. Überprüfen Sie auch, ob die IP-Adresse eingestellt ist.

1. Öffnen Sie einen Befehl-Eingabeaufforderung.

• Im Falle von Windows ® 2000: Klicken Sie auf „start“ (Start), „Programs“ (Programme),

„Accessories“ (Zubehör), „Command Prompt“ (Befehls-Eingabeaufforderung) in dieser

Reihenfolge.

Im Falle von Windows

®

XP, Windows Vista

®

: Klicken Sie auf „start“ (Start), „All Programs“

(Alle Programme), „Accessories“ (Zubehör), „Command Prompt“ (Befehls-

Eingabeaufforderung) in dieser Reihenfolge.

2. Nachdem Sie den Befehls-Eingabeaufforderung gestartet haben, geben Sie den Befehl

„PING“ ein.

Eingabebeispiel C:\>ping XXX.XXX.XXX.XXX

„XXX.XXX.XXX.XXX“ sollte mit einer IP-Adresse eingegeben werden, an die der Anschluss erfolgen soll, wie zum Beispiel an den Projektor.

3. Bei normalem Anschluss wird das folgende Display erhalten.

(Die Bildschirmanzeige kann sich in Abhängigkeit von dem Betriebssystem etwas unterscheiden.)

<Beispiel> Wenn die IP-Adresse mit „192.168.150.1“ verbunden ist

4. Wenn kein Befehl gesandt werden kann, wird „Request time out“ („Aufforderungszeit abgelaufen“) angezeigt.

Überprüfen Sie nochmals die Netzwerk-Einstellung.

Falls die Kommunikation noch immer nicht richtig etabliert werden kann, wenden Sie sich an Ihren Netzwerk-Administrator.

5. Um an die Windows

®

-Anzeige zurückzukehren, geben Sie „exit“ ein, und drücken Sie danach die „Enter“-Taste.

\

Wenn der Projektor nicht angeschlossen werden kann, auch wenn der „PING“ Befehl

überprüft wird:

1. Wenn am Projektor „Accept IP Address“ (Akzeptierte IP-Adresse) eingestellt ist, legen Sie die IP-Adresse des PCs fest, der angeschlossen werden soll.

2. Wenn eine Sicherheitssoftware auf dem PC installiert ist oder wenn eine Firewall für das

Netzwerksystem errichtet wurde, kann es sein, dass die Verbindung nicht möglich ist.

Setzen Sie sich mit dem Systemadministrator in Verbindung, wenn Sie zum Beispiel die

Einstellungen ändern möchten, um die Verwendung eines TCP-Ports zu ermöglichen, der als Daten-Port eingestellt werden soll.

3. Wenn keine der beiden oben genannten Positionen zutrifft, ändern Sie die Einstellungen für den Daten-Port.

Es kann keine Verbindung hergestellt werden, da Sie Ihren Benutzernamen oder Ihr Passwort vergessen haben.

\

Initialisieren Sie die Einstellungen. (Siehe Seite 51 der Bedienungsanleitung des Projektors.)

\

Nach der Initialisiertung führen Sie die Einstellung erneut aus.

-34

Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement

Table of contents