InvisiPac Beheizter Schlauch ™ Anleitungen/Teile

InvisiPac Beheizter Schlauch ™ Anleitungen/Teile

Anleitungen/Teile

InvisiPac

Beheizter Schlauch

332391K

DE

Zur Verwendung mit den Graco InvisiPac-Systemen. Anwendung nur durch geschultes

Personal.

Für den Einsatz in explosionsgefährdeten Umgebungen und Gefahrenzonen nicht zugelassen.

10 MPa (103 bar, 1500 psi) Maximaler Betriebsüberdruck.

400° F (204° C) Maximale Schlauchbetriebstemperatur.

Erhältlich für trockene oder feuchte Umgebungen.

Informationen zu den einzelnen Modellen finden Sie auf Seite 2.

Wichtige Sicherheitshinweise

Lesen Sie alle Warnhinweise und

Anweisungen dieser Betriebsanleitung aufmerksam durch. Bewahren Sie diese

Anleitung auf.

WARNHINWEIS

Die Betriebs- und Sicherheitsmerkmale dieser

Schläuche gelten nur im Zusammenhang mit den

InvisiPac-Systemen von Graco. Um die Gefahr von

Bränden und schweren Verletzungen zu verringern, diese Schläuche nicht mit anderen Geräten verbinden.

Standardausführung

2

Inhalt

Inhalt

Inhalt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2

Standardmodelle Schläuche . . . . . . . . . . . . . . . . . 2

Schläuche für feuchte Umgebungen . . . . . . . . . . . 2

Warnhinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

Übersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5

Einbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

Vorgehensweise zur Druckentlastung . . . . . . . . . 8

Arbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8

Wartung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

Reinigungsanleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

Fehlerbehebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

Komponenten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

Beheizter Schlauch – Anleitungsaufkleber

120051 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

Beheizter Schlauch – Warnschild 196694 . . . . . 12

Beheizter Feuchtraumschlauch

Anleitungsaufkleber 17A202 . . . . . . . . . . . . 12

Zubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

Selbstabdichtendes Silikonkautschukband,

16Y938 (Rolle 11 m/12 yd) . . . . . . . . . . . . . 12

Federnsatz Schlauchhalterung, 253283 . . . . . . 12

Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13

Graco-Standardgarantie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

Graco-Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

Standardmodelle Schläuche

Standardschläuche sind nur für trockene Umgebungen vorgesehen. Standardschläuche sind mit einer grauen

Schutzhülle versehen.

Teile-Nr.

127401

127402

127404

126389

127405

127406

127407

127408

126483

127409

126534

Schlauchlänge ft (m)

4 (1,2)

6 (1,8)

8 (2,4)

10 (3,0)

12 (3,6)

14 (4,2)

16 (4,8)

18 (5,4)

20 (6,0)

22 (6,7)

25 (7,6)

Größe der

Schlauchseele

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Drehgelenkfitting

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

Watt pro Fuß

60

60

60

60

60

60

60

60

60

50

50

Schläuche für feuchte Umgebungen

Feuchtraumschläuche sind für feuchte Umgebungen vorgesehen. Feuchtraumschläuche sind mit einer schwarzen

Gummihülle versehen. Feuchtraumschläuche besitzen den Schutzgrad IPx6.

Teile-Nr.

24U763

24U765

24U766

24U767

24U768

24U769

24U771

24U772

24U773

24U774

24U776

Schlauchlänge ft (m)

4 (1,2)

6 (1,8)

8 (2,4)

10 (3,0)

12 (3,6)

14 (4,2)

16 (4,8)

18 (5,4)

20 (6,0)

22 (6,7)

25 (7,6)

Größe der

Schlauchseele

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Nr. 6 (0,308'' ID)

Drehgelenkfitting

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

0,31 ID (9/16-18 JIC(f))

Watt pro Fuß

60

60

60

60

60

60

60

60

60

50

50

332391K

Warnhinweise

Warnhinweise

Die folgenden Warnhinweise betreffen die Einrichtung, Verwendung, Erdung, Wartung und Reparatur dieses Geräts.

Das Symbol mit dem Ausrufezeichen steht bei einem allgemeinen Warnhinweis, die Gefahrensymbole beziehen sich auf Risiken, die während bestimmter Arbeiten auftreten. Wenn diese Symbole in dieser Betriebsanleitung oder auf

Warnschildern erscheinen, müssen diese Warnhinweise beachtet werden. In dieser Anleitung können gegebenenfalls auch produktspezifische Gefahrensymbole und Warnhinweise erscheinen, die nicht in diesem

Abschnitt behandelt werden.

WARNHINWEIS

GEFAHR DURCH ELEKTRISCHEN SCHLAG

Die Schläuche müssen geerdet sein. Falsche Erdung oder Einrichtung sowie eine falsche Verwendung der Schläuche kann einen elektrischen Schlag verursachen.

• Vor dem Installieren oder Warten der Schläuche die Stromzufuhr zum Gerät abschalten.

• Schließen Sie das Gerät nur an eine geerdete Stromquelle an.

• Die Verkabelung darf ausschließlich von einem ausgebildeten Elektriker ausgeführt werden und muss sämtliche Vorschriften und Bestimmungen des Landes erfüllen.

• Schlauchmantel nicht einschneiden oder durchlöchern.

• Schützen Sie die Anlage vor Regen und Nässe. Bewahren Sie sie nicht im Freien auf.

• Standardschläuche nicht feucht reinigen. Standardschläuche sind stets trocken zu halten.

Für das Reinigen von Feuchtraumschläuchen stets die Reinigungsanleitung beachten.

GEFAHR DURCH EINDRINGEN DES MATERIALS IN DIE HAUT

Material, das unter hohem Druck aus undichten Schläuchen oder Bauteilen austritt, kann in die Haut eindringen. Diese Art von Verletzung sieht unter Umständen lediglich wie ein einfacher Schnitt aus.

Es handelt sich aber tatsächlich um schwere Verletzungen, die eine Amputation zur Folge haben können. Sofort Arzt aufsuchen.

• Vor jedem Einsatz den Schlauch auf Einschnitte, Auswölbungen, Knickstellen und andere

Beschädigungen untersuchen.

• Beschädigten Schlauch sofort ersetzen.

• Den Schlauch abhängig von den Einsatzbedingungen in regelmäßigen Abständen ersetzen.

• Vor Inbetriebnahme des Geräts alle Applikationsmaterialanschlüsse festziehen.

• Ausreichenden Abstand von undichten Stellen halten.

• Undichte Stellen nicht mit der Hand, dem Körper, einem Handschuh oder Lappen zuhalten oder austretendes Material ablenken.

• Den zulässigen Betriebsüberdruck oder die zulässige Temperatur des Schlauchs nicht

überschreiten.

• Nur Chemikalien verwenden, die mit den benetzten Teilen kompatibel sind. Siehe Technische

Daten in diesem Handbuch. MSDB und Empfehlungen des Material- und Lösungsmittelherstellers lesen.

Druckentlastung befolgen, wenn Spritz-/Dispensierarbeiten beendet sind und bevor Geräte gereinigt, geprüft oder gewartet werden.

VERBRENNUNGSGEFAHR

Geräteflächen und erwärmtes Applikationsmaterial können während des Betriebs sehr heiß werden.

Um schwere Verbrennungen zu vermeiden:

• Niemals heißes Applikationsmaterial oder heiße Geräte berühren.

GEFAHR DURCH GIFTIGE MATERIALIEN ODER DÄMPFE

Giftige Flüssigkeiten oder Dämpfe können schwere oder tödliche Verletzungen verursachen, wenn sie in die Augen oder auf die Haut gelangen oder geschluckt oder eingeatmet werden.

• Informieren Sie sich über die spezifischen Gefahren der verwendeten Materialien anhand der MSDBs.

• Gefährliche Materialien nur in dafür zugelassenen Behältern lagern und gemäß den zutreffenden

Vorschriften entsorgen.

• Stets chemikalienresistente Handschuhe tragen, wenn gespritzt bzw. das Gerät gereinigt wird.

332391K 3

4

Warnhinweise

WARNHINWEIS

BRAND- UND EXPLOSIONSGEFAHR

Entflammbare Dämpfe im Arbeitsbereich wie Lösungsmittel- und Lackdämpfe können explodieren oder sich entzünden. So verringern Sie die Brand- und Explosionsgefahr:

• Gerät nur in gut belüfteten Bereichen verwenden.

• Mögliche Zündquellen, wie z. B. Kontrollleuchten, Zigaretten, Taschenlampen und

Plastik-Abdeckfolien (Gefahr statischer Elektrizität), beseitigen.

• Den Arbeitsbereich frei von Abfall, einschließlich Lösungsmittel, Lappen und Benzin, halten.

• Kein Stromkabel ein- oder ausstecken und keinen Licht- oder Stromschalter betätigen, wenn brennbare Dämpfe vorhanden sind.

• Alle Geräte im Arbeitsbereich sind zu erden. Siehe Anweisungen zur Erdung.

• Nur geerdete Schläuche verwenden.

• Beim Spritzen in einen geerdeten Eimer die Pistole fest an den Eimer drücken. Verwenden Sie nur antistatische oder leitfähige Eimereinsätze.

Betrieb sofort stoppen, wenn statische Funkenbildung auftritt oder ein Elektroschock verspürt wird.

Gerät erst wieder verwenden, wenn Problem erkannt und behoben wurde.

• Im Arbeitsbereich einen funktionstüchtigen Feuerlöscher griffbereit halten.

GEFAHR DURCH MISSBRÄUCHLICHE GERÄTEVERWENDUNG

Missbräuchliche Verwendung des Geräts kann zu tödlichen oder schweren Verletzungen führen.

• Das Gerät nicht bei Ermüdung oder unter dem Einfluss von Medikamenten oder Alkohol bedienen.

• Niemals den zulässigen Betriebsdruck oder die zulässige Temperatur der Systemkomponente mit dem niedrigsten Nennwert überschreiten. Genauere Angaben zu den Technischen Daten finden

Sie in den Handbüchern zu den einzelnen Geräten.

• Nur Applikationsmaterialien oder Lösungsmittel verwenden, die mit den benetzten Teilen des Geräts verträglich sind. Genauere Angaben zu den technischen Daten finden Sie in den Handbüchern zu den einzelnen Geräten. Sicherheitshinweise der Applikationsmaterial- und Lösungsmittelhersteller beachten. Für vollständige Informationen zum Applikationsmaterial den Händler oder

Vertriebspartner nach dem entsprechenden Materialsicherheits-Datenblatt fragen.

• Den Arbeitsbereich nicht verlassen, solange das Gerät eingeschaltet ist oder unter Druck steht.

• Alle Geräte ausschalten und Verfahren zur Druckentlastung durchführen, wenn die Geräte nicht verwendet werden.

• Das Gerät täglich prüfen. Verschlissene oder beschädigte Teile sofort reparieren oder gegen

Original-Ersatzteile des Herstellers austauschen.

• Das Gerät darf nicht verändert oder modifiziert werden. Durch Veränderungen oder Modifikationen können die Zulassungen erlöschen und Gefahrenquellen entstehen.

• Stellen Sie sicher, dass alle Geräte für die Umgebung ausgelegt und genehmigt sind, in der sie eingesetzt werden.

• Das Gerät darf nur für den vorgegebenen Zweck benutzt werden. Wenn Sie Fragen haben, wenden

Sie sich an den Vertriebspartner.

• Verlegen Sie die Schläuche und Kabel nicht in der Nähe von Verkehrsflächen, scharfen Kanten, beweglichen Teilen oder heißen Flächen.

• Die Schläuche dürfen nicht geknickt, zu stark gebogen oder zum Ziehen der Geräte verwendet werden.

• Halten Sie Kinder und Tiere vom Arbeitsbereich fern.

• Halten Sie alle geltenden Sicherheitsvorschriften ein.

PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNG

Beim Aufenthalt im Arbeitsbereich entsprechende Schutzbekleidung tragen, um schweren Verletzungen

(wie Augenverletzungen, Einatmen von giftigen Dämpfen, Verbrennungen oder Gehörschäden) vorzubeugen. Zu dieser Schutzausrüstung gehören unter anderem:

• Schutzbrille und Gehörschutz.

• Atemgeräte, Schutzkleidung und Handschuhe gemäß den Empfehlungen des Applikationsmaterial- und Lösungsmittelherstellers.

332391K

Übersicht

Jede Schlaucheinheit muss mit Graco-Temperaturregler verwendet und durch diesen gesteuert werden. Siehe

Systemhandbuch für Teile-Nummer des

Graco-Temperaturreglers.

Der beheizte Schlauch gewährleistet optimale

Materialtemperatur während des Dispensierens. Der

Schlauch verfügt über zwei elektrische Anschlüsse mit

Kabeln, die vom Ende des Schlauchs erstrecken.

Der große quadratische Stecker ist Schmelzerende und besitzt 0,6 m (2 ft) langes Kabel (siehe Abb. 1). Der kleine quadratische Stecker ist Pistolenende und besitzt

0,6 m (2 ft) langes Kabel (siehe Abb. 2).

F

IG

. 2: Pistolen-Anschluss

Übersicht

F

IG

. 1: Schmelzer-Anschluss

332391K 5

6

Einbau

Einbau

3.

Schlauch nicht mit Klebeband versehen oder abdecken.

Um die Gefahr durch Eindringen des Materials in die

Haut zu reduzieren, stets Vorgehensweise zur

Druckentlastung auf Seite 8 beachten, wenn zum

Druckentlasten aufgefordert wird.

4.

Schlauch im kalten Zustand nicht biegen.

Um die Gefahr eines Elektroschocks zu verringern,

Standardschläuche stets von Flüssigkeiten aller Art fernhalten. Feuchtraumschläuche mit

Feuchtraumkabeln und -ventilen verwenden.

HINWEIS: Druck der Schlaucheinheiten prüfen.

Siehe System-Betriebshandbuch für das Entlüften und Druckbeaufschlagen der Materialschläuche.

Schlauchverbindungen auf Leckagen prüfen. Sind

Leckagen vorhanden, muss der Druck gemäß den

Anweisungen auf Seite 8 entlastet werden. Alle

Schlauchverbindungen festziehen und mittels

Druckbeaufschlagung des Systems auf Leckagen prüfen.

HINWEIS: Der InvisiPac-Schlauch hat u. U. einen größeren Durchmesser als der zuvor installierte

Schlauch. Überprüfen, ob alle Komponenten, einschließlich wiederverwendeter Komponenten wie

Schlauchhalterungen und -verlegungen, sämtliche der folgenden Anforderungen erfüllen.

1.

Schlauch nicht zum Ziehen des Geräts verwenden.

5.

Schlauchhalterungsfeder verwenden.

6.

Schlauch nicht einklemmen, zusammendrücken oder mit Kabelbinder fixieren.

7.

Mindestbiegeradius:

2.

Mit zwei Schraubenschlüssel festziehen. Festziehen laut Spezifikationen:

Fitting

-6

Radius mm ('')

8 (203)

Fitting

-6

Drehmoment

N•m (in-lb)

300 (33.9)

332391K

8.

Schlauch nicht biegen oder quetschen.

9.

Schlauch nicht verdrehen.

Einbau

12. Schutz vor Tropfen, Spritzen und Einsickern von

Flüssigkeiten sicherstellen.

13. Schmelzerendanschluss mit Graco-Temperaturregler verbinden, indem Stecker in Passstruktur des Systems gedrückt und Gewinde gedreht wird, bis es fest ist.

14. Pistolenendanschluss mit

Heißschmelz-Verteiler/Dispensventil verbinden.

Betrifft nur Feuchtraumschläuche:

Um die Gefahr eines Elektroschocks zu verringern,

Feuchtraumschlauch so verlegen, dass Wasser nicht zurück ins Heißschmelz-System fließen kann.

10. Schlauch passender Länge verwenden.

ti23415a

11. Minimaler Abstand der Schläuche.

13 mm (0,5")

332391K 7

8

Vorgehensweise zur Druckentlastung

Vorgehensweise zur

Druckentlastung

Dieses Gerät bleibt unter Druck, bis der Druck manuell entlastet wird. Zu Vermeidung von ernsthaften Verletzungen durch Kontakt mit unter

Druck stehendem Applikationsmaterial oder beweglichen Teilen sind nach Abschluss des

Spritzvorgangs sowie vor Reinigung, Prüfung oder

Wartung des Geräts die Schritte zur Druckentlastung durchzuführen.

1.

Stromversorgung (Luft) zum InvisiPac-System ausschalten.

2.

Metallteil der Pistole fest gegen geerdeten

Metalleimer drücken, dann Pistole abziehen, um den Druck zu entlasten.

3.

Wird vermutet, dass Dispensventil oder Schlauch vollkommen verstopft sind oder Druck nach

Ausführung obiger Schritte nicht vollständig

entlastet wurde, ganz langsam Haltemutter der

Düse oder Schlauchverbindung lösen und Druck nach und nach entlasten, dann vollständig abschrauben. Schutzhandschuhe tragen, um

Verbrennungen zu vermeiden. Spitze/Düse oder

Schlauch mit einer Drahtbürste reinigen.

4.

Vor dem Abnehmen der Schläuche sicherstellen, dass das Material abgekühlt ist.

Arbeiten

Lesen Sie bitte die vollständigen Anleitungen für Start und Betrieb in der Betriebsanleitung.

332391K

Wartung

Wartung

Teile einer Schlaucheinheit nicht ausbessern oder reparieren. Ist ein Schlauch beschädigt, muss er sofort ersetzt werden, um schwere Verletzungen durch

Materialeinspritzung oder Elektroschock zu vermeiden.

Heizt der Schlauch nicht, sicherstellen, dass Anschluss am Schlauch-Reglerkasten fest eingesteckt ist. Wird

Problem dadurch nicht behoben, Materialdruck in

Pumpe und Schläuchen laut System-Betriebshandbuch entlasten. Wird Problem nicht behoben, Schlauch

ersetzen. Siehe Fehlerbehebung auf Seite 10 für

elektrische Messungen.

Schlauch durch Sprühen von Wasser mit geringem

Druck auf die Oberfläche des Schlauchs reinigen.

Die Schläuche dürfen nicht in Wasser getaucht oder untergetaucht werden.

HINWEIS: Feuchtraumschläuche besitzen den

Schutzgrad IPx6.

Schlauch oder Teile davon nie in Wasser tauchen oder untertauchen. Dies kann das Gerät beschädigen.

ANMERKUNG

Reinigungsanleitung

(Betrifft nur

Feuchtraumschläuche)

ti23414a

Zur Vermeidung von ernsthaften Verletzungen wie

Verbrennungen, Eindringen von Material in die Haut und Elektroschock vor dem Reinigen des Schlauchs stets Folgendes ausführen:

• Stromzufuhr zum InvisiPac-System abschalten.

Druckentlastung auf Seite 8 durchführen.

• Schlauch abkühlen lassen.

332391K 9

Fehlerbehebung

Fehlerbehebung

1.

Durchgängigkeit der Schlauch-Komponenten prüfen, um korrekten Widerstand des

Heizungskabels sicherzustellen.

a.

Mit Ohmmeter elektrischen Widerstand an

Heizelementstiften zwischen Stiften C und D des

Schmelzerendanschlusses prüfen, der am Regler für

beheizten Schlauch angeschlossen ist. Siehe F

IG

. 1.

Widerstand des Heizelements für verschiedene

Längen der gekoppelten Schlaucheinheiten ist in folgender Schlauch-Tabelle angegeben.

Teil

127401, 24U763

127402, 24U765

127404, 24U766

126389, 24U767

127405, 24U768

127406, 24U769

127407, 24U771

127408, 24U772

126483, 24U773

127409, 24U774

126534, 24U776

Länge m (ft)

4 (1.2)

6 (1.8)

8 (2.4)

10 (3.0)

12 (3.6)

14 (4.2)

16 (4.8)

18 (5.4)

20 (6.0)

22 (6.7)

25 (7.6)

Pole C & D

Widerstand (Ohm)

+/- 10%

252

165

123

97

81

69

60

54

48

53

46

Jede Widerstandsmessung außerhalb des Bereichs zeigt an, dass Schlauch ersetzt werden muss.

Gemessene Werte des RTD hängen von Temperatur ab.

Um sicherzustellen, dass RTD-Widerstandswerte zwischen

Stiften M und K korrekt sind, muss ungefähre

Schlauchtemperatur ermittelt werden.

b.

Vom RTD gemessener Widerstand zwischen Stiften

M und K des großen Schmelzerendanschlusses muss im Bereich der Werte nachfolgender Tabelle liegen.

M

K

Ungefähre RTD-Widerstandswerte bei verschiedenen

Temperaturen.

104

116

127

138

149

160

171

49

60

71

82

93

Temperatur

°C °F

16

27

38

60

80

100

120

140

160

180

200

182

193

204

360

380

400

220

240

260

280

300

320

340

Stifte M und K

Ungefähre Widerstandswerte (Ohm)

106

110

115

119

123

128

132

136

140

144

149

153

160

161

165

170

174

177

2.

Alle Schlauchverbindungen prüfen, um sicherzustellen, dass sie korrekt festgezogen sind.

3.

System erden. Systemhandbuch bezüglich

Anweisung lesen.

4.

Sicherstellen, dass elektrische Durchgängigkeit

(<10 ?) zwischen folgenden Stiften des großen

Schmelzeranschlusses und des kleinen

Pistolenanschlusses gegeben ist.

5.

Fehlende elektrische Durchgängigkeit zwischen diesen Stifte zeigt an, dass Schlauch ersetzt werden muss.

10 332391K

HOSE HEAT +

UTS6JC1412P

C

HOSE HEAT -

D

HOSE RTD

M

RTD EXCITATION

K

GUN RTD

G

GROUND

GUN HEAT +

GUN HEAT -

OT EXCITE

OT IN

F

IG

. 3

B

J

A

E

H

Fehlerbehebung

HOSE/AUX 1300W MAX

Durchgängigkeit zwischen Anschlüssen

Schmelzerende Pistolenende

J A

A

K

G

GND

C

E

D

GND

HOSE/AUX HT

HOSE/AUX RTD

UTS1JC128S

E

D

GUN RTD EXCITATION

GUN RTD

B

A

C

GROUND

GUN HEAT +

GUN HEAT -

OVERTEMP SWITCH

OVERTEMP SWITCH

332391K 11

Komponenten

Komponenten

Zusätzliche Warnschilder, Schilder, Aufkleber und

Karten sind kostenlos erhältlich.

Beheizter Schlauch –

Anleitungsaufkleber 120051

1

3

HOSE INSTALLATION

For questions contact your local Graco Distributor.

www.graco.com

Do NOT Pull 2 Use 2 Wrenches

Torque to specification:

Size in-lb

-4

(N-m)

150 (16.9)

(33.9)

-8 500

(79.1)

-12 1000

(158.2)

(237.3)

-24 3000

Do NOT Tape or Cover 4 Do NOT Flex When Cold

READ INSTRUCTION MANUAL

DAMAGE TO HOSE CORE WILL VOID WARRANTY

Part No. 120051

Beheizter Schlauch – Warnschild

196694

Zubehör

Selbstabdichtendes

Silikonkautschukband, 16Y938

(Rolle 11 m/12 yd)

Um Feuchtraum-Anschlüsse wickeln, um noch höheren

Schutz zu erreichen.

Anleitung: Plastikverpackung entfernen und fest um elektrische Anschlüsse wickeln. Silikonkautschukband ist selbstklebend und bietet nach einer Aushärtungszeit von 24 Stunden bei Raumtemperatur eine starke, flüssigkeitsdichte Abdichtung.

Federnsatz Schlauchhalterung,

253283

Federnsatz verwenden, um Schlauch ohne Knicken aufzuhängen.

Pos.

Teil

1

2

C34132

119958

Beschreibung

HÄNGER

FEDER, Schlauchhalterung

Anzahl

1

1

2

1

7 Zoll

Beheizter Feuchtraumschlauch

Anleitungsaufkleber 17A202

Mind

12 332391K

Technische Daten

.

InvisiPac Beheizter Schlauch

US

0,31 ID (9/16-18 JIC(f}

230 VAC, 50/60 Hz

10 MPa, 103 bar

204° C

PTFE-Kern, EST-Verbindungen

Metrisch

Zul. Betriebsüberdruck 1500 psi

Maximale Betriebstemperatur des Schlauchs 400° F

Materialschlauchfittings

Stromversorgung erforderlich

Benetzte Teile

Stromverbrauch

Mindestbiegeradius

Siehe Standardmodelle Schläuche auf Seite 2

203 mm (8'')

Technische Daten

332391K 13

Graco-Standardgarantie

Graco garantiert, dass alle in diesem Dokument genannten Geräte, die von Graco hergestellt worden sind und den Namen Graco tragen, zum

Zeitpunkt des Verkaufs an den Erstkäufer frei von Material- und Verarbeitungsschäden gebrauchsbereit sind. Mit Ausnahme einer speziellen, erweiterten oder eingeschränkten Garantie von Graco garantiert Graco für eine Dauer von zwölf Monaten ab Kaufdatum die Reparatur oder den

Austausch jedes Teiles, das von Graco als defekt anerkannt wird. Diese Garantie gilt nur dann, wenn das Gerät in Übereinstimmung mit den schriftlichen Empfehlungen von Graco installiert, betrieben und gewartet wurde.

Diese Garantie erstreckt sich nicht auf allgemeinen Verschleiß, Fehlfunktionen, Beschädigungen oder Verschleiß aufgrund fehlerhafter

Installation, falscher Anwendung, Abrieb, Korrosion, inadäquater oder falscher Wartung, Fahrlässigkeit, Unfall, Durchführung unerlaubter

Veränderungen oder Einbau von Teilen, die keine Originalteile von Graco sind. Ebenso wenig kann Graco für Fehlfunktionen, Beschädigungen oder Verschleiß aufgrund einer Unverträglichkeit von Graco-Geräten mit Konstruktionen, Zubehörteilen, Geräten oder Materialien anderer

Hersteller oder durch falsche Bauweise, Herstellung, Installation, Betrieb oder Wartung von Konstruktionen, Zubehörteilen, Geräten oder

Materialien anderer Hersteller haftbar gemacht werden.

Diese Garantie gilt unter der Bedingung, dass das Gerät, für welches die Garantieleistungen beansprucht werden, kostenfrei an einen autorisierten Graco-Vertragshändler geschickt wird, um den behaupteten Schaden bestätigen zu lassen. Wird der behauptete Schaden bestätigt, so wird jedes schadhafte Teil von Graco kostenlos repariert oder ausgetauscht. Das Gerät wird kostenfrei an den Originalkäufer zurückgeschickt.

Sollte sich bei der Überprüfung des Geräts kein Material- oder Herstellungsfehler nachweisen lassen, so werden die Reparaturen zu einem angemessenen Preis durchgeführt, der die Kosten für Ersatzteile, Arbeit und Transport umfasst.

DIESE GARANTIE HAT AUSSCHLIESSENDE GÜLTIGKEIT UND GILT ANSTELLE JEGLICHER ANDERER AUSDRÜCKLICHER ODER

IMPLIZITER GARANTIEN, UND ZWAR EINSCHLIESSLICH, JEDOCH NICHT BESCHRÄNKT AUF DIE GARANTIE DER ALLGEMEINEN

GEBRAUCHTAUGLICHKEIT BZW. EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK.

Die einzige Verpflichtung von Graco sowie das einzige Rechtsmittel des Käufers bei Nichteinhaltung der Garantiepflichten ergeben sich aus dem oben Dargelegten. Der Käufer erkennt an, dass kein anderes Rechtsmittel (einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Schadenersatzforderungen für Gewinnverluste, nicht zustande gekommene Verkaufsabschlüsse, Personen- oder Sachschäden oder andere Folgeschäden) zulässig ist. Jede

Verletzung der Garantiepflichten ist innerhalb von zwei (2) Jahren ab Kaufdatum anzuzeigen.

GRACO GIBT KEINERLEI GARANTIEN – WEDER EXPLIZIT NOCH IMPLIZIT – IM HINBLICK AUF DIE ALLGEMEINE

GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT UND EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK DER ZUBEHÖRTEILE, GERÄTE, MATERIALIEN ODER

KOMPONENTEN AB, DIE VON GRACO VERKAUFT, NICHT ABER VON GRACO HERGESTELLT WERDEN. Diese von Graco verkauften, aber nicht von Graco hergestellten Teile (wie zum Beispiel Elektromotoren, Schalter, Schläuche usw.) unterliegen den Garantieleistungen der jeweiligen Hersteller. Graco unterstützt den Käufer in akzeptablem Maß bei der Geltendmachung eventueller Garantieansprüche.

Auf keinen Fall kann Graco für indirekte, beiläufig entstandene, spezielle oder Folgeschäden haftbar gemacht werden, die sich aus der Lieferung von Geräten durch Graco unter diesen Bestimmungen ergeben, oder der Lieferung, Leistung oder Verwendung irgendwelcher Produkte oder anderer Güter, die unter diesen Bestimmungen verkauft werden, sei es aufgrund eines Vertragsbruches, eines Garantiebruches, einer

Fahrlässigkeit von Graco oder Sonstigem.

Graco-Informationen

Besuchen Sie www.graco.com, um die neuesten Informationen über Graco-Produkte zu erhalten.

FÜR BESTELLUNGEN: Bitte kontaktieren Sie Ihren Graco-Vertragshändler oder rufen Sie Graco an, um sich über einen Händler in Ihrer Nähe zu informieren.

Telefon: 612-623-6921 oder gebührenfrei: 1-800-328-0211 Fax: 612-378-3505

Alle Angaben und Abbildungen in diesem Dokument stellen die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung erhältlichen neuesten Produktinformationen dar.

Graco behält sich das Recht vor, jederzeit unangekündigt Änderungen vorzunehmen.

Informationen über Patente finden Sie unter www.graco.com/patents.

Übersetzung der Originalbetriebsanleitung. This manual contains Geman. MM 332072

Graco-Unternehmenszentrale: Minneapolis

Internationale Büros: Belgien, China, Japan, Korea

GRACO INC. AND SUBSIDIARIES • P.O. BOX 1441 • MINNEAPOLIS MN 55440-1441 • USA

Copyright 2012, Graco Inc. Alle Produktionsstandorte von Graco sind gemäß ISO 9001 zertifiziert.

www.graco.com

Änderung B, Juli 2014

Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project