Anleitung/ manual/ instruction

Montageanleitung
Lenkerendenblinker Best.Nr. 10034259/10034260
Lieferumfang:
• 1 Lenkerendenblinker kompl. mit Glas, Einschraubstück, • Bohrstelle mit Senker / Feile sorgfältig entgraten, damit
Fassung, Kabel, 12 V / 21 W Halogenlampe,
das Kabel später nicht beschädigt wird. An Stahllenkern
• 3 Massedrähte
schützt man die entfettete Bohrstelle mit einem Tropfen
• je 1 Gummi-Klemmblock 25 x 20 mm, 25 x 17,5 mm, Farbe vor Rostbildung.
25 x 14 mm
• Zwei dünne Drähte oder Bindfäden durch die Bohrungen
• je 1 Gummi-Stützscheibe 5 x 20 mm, 5 x 17 mm
zu den Lenkerenden führen.
• Muttern und U-Scheiben mit kleinem und großem • Lenker ggf. nun mit Armaturen, Griffen und Zügen an der
Außendurchmesser
Gabelbrücke lose vormontieren.
• Überprüfen, ob Lenkerendenblinker mit Glühlampe verseDie Blinker sind E-geprüft als Frontblinker an motorisierten
hen sind.
Zweirädern und können in dieser Funktion ohne weitere
• Einschraubstücke gemäß Abb. 2 mit GummiTÜV-Abnahme oder Eintragung in die Fahrzeugpapiere
Klemmblöcken (e) und U-Scheiben (d) versehen. Die
genutzt werden. Das E-Prüfzeichen ist vom Gesetzgeber
Klemmböcke und U-Scheiben werden passend zum
als alleiniger Legalitätsnachweis vorgesehen. Es sind stets
Lenkerinnendurchmesser ausgewählt. Ab einem
zusätzliche Heckblinker zu verwenden.
Lenkerinnendurchmesser von 17 mm vorn zusätzlich die
kleinen, ab einem Durchmesser von 20 mm die großen
Montage:
Gummistützringe (b) verwenden. Abschließend der Größe
• Die Lenkerendenblinker sind für alle Lenker von
der Adapterblöcke entsprechend die Mutter (f) auswählen
Zweirädern geeignet, die mindestens auf eine Länge von
und zusammen mit je drei Massedrähten aufsetzen.
60 mm mit einem Innendurchmesser von 14 - 22 mm
hohl sind und eine Lenkerenden-Kröpfung von bis zu
• Massedrähte nach hinten biegen. Gummi mit der Mutter
max. 12 Grad aufweisen. Sie können also für eine große
leicht vorspannen, so dass der Blinker gerade noch mit
Anzahl handelsüblicher Zoll- und 22 mm Lenker aus Stahl,
geringem Kraftaufwand in den Lenker geschoben werden
Aluminium oder Edelstahl verwendet werden.
kann.
• Draht mit dem Pluskabel verbinden und dieses durch das
• Vor der Montage Fahrzeug sicher aufbocken und die
Lenkerinnere und das Bohrloch ziehen.
Batterie abklemmen.
• Blinker nun ganz ins Lenkerende schieben. Langsam im
• Ggf. Metallgriffe mit einem Kegelbohrer an der Kappe für
Uhrzeigersinn den Blinkerkopf drehen - Sie merken, wie das
den Lenkerendenblinker im Lenkerinnendurchmesser
Gummi im Innern des Lenkers immer mehr zusammengeaufbohren, bzw. Gummi- oder Kunststoffgriffe entsprechend zogen wird und der Blinker so immer fester im Lenker sitzt.
mit einem Klingenmesser ausschneiden (Abb. 1).
Ist dies nicht der Fall, Blinker noch einmal herausnehmen
• Lenker innen von Fett und Verschmutzungen sorgfältig
und Gummi an der Mutter ein wenig weiter vorspannen.
reinigen, z. B. mit Bremsenreiniger durchsprühen. Bei
Stets mit Gefühl den Blinker im Lenker festziehen, Gewinde
eloxierten Alulenkern ggf. innen das Eloxal abschleifen, um
nicht überdrehen/abreißen! Wird Festigkeit spürbar,
einen sicheren Massekontakt zu gewährleisten. Für die
Blinkerkopf (a) nur noch so lange weiterdrehen, dass das
Plus-Kabelzuführung muss der Lenker einseitig gebohrt
Blinkerglas gemäß Abb. 2/3 ausgerichtet ist (konzenwerden. Die Bohrung darf max. 4 mm Durchmesser haben
trische Ringe auf dem Glas sollen mit ihrem Mittelpunkt in
und kann im Bereich der Blinkschalter-Armatur angebracht
Fahrtrichtung weisen) und der Blinker senkrecht steht.
werden (Abb. 1). Bei Lenkerklemmen, die fest mit der
• Nun die Pluskabel anschließen und zwar entweder an
Gabelbrücke verbunden sind (keine Gummilagerung), kann
den original Pluszuleitungen der Frontblinker, wenn der
die Bohrung auch im Bereich zwischen der Klemmung des
Lenker mittig gebohrt wurde oder direkt von der Armatur
Lenkers angebracht werden.
aus - dann die originalen Zuleitungen totlegen.
• Lenker und Armaturen für die Fahrt ergonomisch günstig
• Bohrstelle sorgfältig positionieren und vorkörnen. Soll
ausrichten und alle Verschraubungen festziehen.
am montierten Lenker gebohrt werden, Lenker in Position
• Ist die Lenkerklemmung in Gummi gelagert, ein
drehen und wieder festspannen, ggf. zunächst Gasgriff
Massekabel vom Bolzen des Lenkhalters an eine vor/ Armaturen demontieren bzw. Kabel / Züge lösen
handene Minusleitung des Kabelbaums führen (z. B. im
und Umfeld sorgfältig schützen, falls Bohrer abrutscht
Lampentopf). Batterie anschließen und die Funktion der
(Tank abbauen, Decke übers Fahrzeug, Gabelbrücke mit
Armaturen und Blinker überprüfen.
Blechstreifen oder Holz schützen, für sicheren Stand des
Fahrzeugs sorgen, beim Arbeiten keine Verletzungen riskieren, Lenker von Helfer festhalten lassen). Bohrer möglichst
mit einem Tiefenbegrenzer versehen, um die einseitige
Bohrung des Rohrs zu gewährleisten. Keinesfalls das
gesamte Lenkrohr durchbohren! Sicherer ist das Bohren
des ausgebauten, ordnungsgemäß in einen Schraubstock
eingespannten Lenkers!
Bei Fragen zum Produkt und dieser Anleitung kontaktieren Sie vor der Montage bzw. vor dem ersten Gebrauch des Produktes
unser Technikcenter unter der Faxnummer (040) 734 193-58 bzw. E-Mail: technikcenter@louis.de. Wir helfen Ihnen schnell weiter.
So gewährleisten wir gemeinsam, dass das Produkt richtig montiert und richtig benutzt wird.
Seite 1/2
Exklusiv-Vertrieb: Detlev Louis Motorradvertriebs GmbH - Rungedamm 35 - 21035 Hamburg - Deutschland - www.louis.de - E-Mail: technikcenter@louis.de
Hergestellt in Taiwan
Montageanleitung
Montageanleitung
Auswechseln der Glühlampen:
•Auswechseln
Drehen Sie den
(a) entgegen dem Uhrzeigersinn bislässige
sich der
gesamte
Blinker im Montage
Lenker etwas
gelöst hat. Nun
der Blinkerkopf
Glühlampen:
oder
unsachgemäße
der Blinkleuchten.
den
gesamten
Blinker
vorsichtig
etwas
aus
dem
Lenkrohr
herausziehen.
Dabei
nicht
die
Kabel
beschädigen
oder
abreißen.
• Drehen Sie den Blinkerkopf (a) entgegen dem
Ziehen Sie im Zweifelsfalle bitte einen Fachmann
zu Rate!
Am
Messingeinschraubstück
(c)
wird
eine
Abflachung
(h)
sichtbar
wo
sich
ein
10er
Maulschlüssel
ansetzen
lässt.
Uhrzeigersinn bis sich der gesamte Blinker im Lenker
• Prüfen Sie vor Fahrantritt, ob die Blinker nochNun
festden
sitzen
Blinkerkopf
solange
entgegen
dem Uhrzeigersinn
drehen bis er sich
(c) abnehmen lässt. Dabei
etwas gelöst
hat. Nun
den gesamten
Blinker vorsichtig
undvom
gut Messing-Einschraubstück
ausgerichtet montiert sind.
wird
dasaus
Messing-Einschraubstück
mit dem
10ernicht
Maulschlüssel
festgehalten.
etwas
dem Lenkrohr herausziehen.
Dabei
die
• Verwenden Sie zur Reparatur des Blinkers nur
•Kabel
Alte, beschädigen
abgekühlte Glühlampe
herausdrehen
und
überprüfen,
ggf.
neue 12 V- 21 W und
Halogenlampe
mit Sockel
BAY9S mit
oder abreißen. Nun den Blinkerkopf
Originalersatzteile
eine Glühlampe
der angebenen
Tuch
fassen
und
in
die
Fassung
drehen.
Niemals
den
Glaskolben
der
Glühlampe
mit
den
bloßen
Fingern
anfassen
solange entgegen dem Uhrzeigersinn drehen bis er sich
Spezifikation! Werden andere Glühlampen oder ande(Hautfettrückstände
können
zur Überhitzung
vom Einschraubstück
(c) abnehmen
lässt. führen).
re Blinkergläser verwendet, erlischt die Zulassung des
•• Der
erfolgt in umgekehrter
Alte,Zusammenbau
abgekühlte Glühlampe
herausdrehenReihenfolge.
und überprüBlinkers.
fen, ggf. neue 12 V/ 21 W Halogenlampe mit Sockel BAY9s
Sicherheitshinweise:
mit Tuch fassen und in die Fassung drehen. Niemals den
Da es sich bei diesem Artikel um ein universell einsetz•Glaskolben
Die E-geprüften
Lenkerendenblinker
können
nur alsanfasFrontblinkerbares
an Zweirädern
eingesetzt
werden,
es sind zusätzlich hander Glühlampe
mit den bloßen
Fingern
Produkt ohne
spezifische
Fahrzeugzuordnung
geprüfte
Heckblinker
zu
verwenden.
Blinker
nicht
zu
anderen
Zwecken
einsetzen.
sen (Hautfettrückstände können zur Überhitzung führen).
delt, ist es wichtig, dass Sie sich vor dem ersten Gebrauch
•• Gefährden
Sie Ihre Fahrsicherheit
nicht durch
nachlässige oderdavon
unsachgemäße
Montage
der Produkt
Blinkleuchten.
Ziehen
Sie im
Der Zusammenbau
erfolgt in umgekehrter
Reihenfolge.
überzeugen,
dass das
sich ohne
Probleme
Zweifelsfalle bitte einen Fachmann zu Rate!
sachgerecht an Ihrem Motorradtyp anwenden / verwen•Sicherheitshinweise:
Prüfen Sie vor Fahrantritt, ob die Blinker noch fest sitzen und gut
montiert
sind.unbedingt auf die Angaben
denausgerichtet
lässt. Achten
Sie dabei
•• Verwenden
Sie
zur
Reparatur
des
Blinkers
nur
Originalersatzteile
und
eine
Glühlampe
der
angebenen Spezifikation!
Werden
Die E-geprüften Lenkerendenblinker können nur als
in Ihrer Fahrzeug-Bedienungsanleitung
und die Vorgaben
andere
Glühlampen
oder
andere
Blinkergläser
verwendet,
erlischt
die
Zulassung
des
Blinkers.
Frontblinker an Zweirädern eingesetzt werden, es sind
des Fahrzeugherstellers. Dies ist notwendig, da durch die
zusätzlich geprüfte Heckblinker zu verwenden. Blinker nicht
nicht sach- und typgerechte Verwendung dieses Produktes
Da
es sich bei
diesem einsetzen.
Artikel um ein universell einsetzbares Produkt
ohne spezifische
Fahrzeugzuordnung
handelt, ist
es
zu anderen
Zwecken
die Fahrsicherheit
und
/ oder die Beschaffenheit
des
wichtig, dass Sie sich vor dem ersten Gebrauch davon überzeugen, dass das Produkt sich ohne Probleme sachgerecht an
• Gefährden Sie Ihre Fahrsicherheit nicht durch nachFahrzeuges beeinträchtigt werden könnte.
Ihrem Motorradtyp anwenden/ verwenden lässt. Achten Sie dabei unbedingt auf die Angaben in Ihrer Fahrzeug-Bedienungsanleitung und die Vorgaben des Fahrzeugherstellers. Dies ist notwendig, da durch die nicht sach- und typgerechte Verwendung dieses Produktes die Fahrsicherheit und / oder die Beschaffenheit des Fahrzeuges beeinträchtigt werden könnte.
Abb.
Abb. 11
Abb.
Abb. 23
Abb.
Abb. 32
a: Blinkerkopf
a: Blinkerkopf
b: Gummistützring
b: Gummistützring
c: Messing-Einschraubstück
c: Einschraubstück
d: U-Scheibe
d: U-Scheibe
e: Gummi-Klemmblock
e: Gummi-Klemmblock
f: Mutter
f: Mutter
g: Massedrähte
h: Abflachungen für 10er Maulschlüssel
Bei Fragen zum Produkt und dieser Anleitung kontaktieren Sie vor der Montage bzw. vor dem ersten Gebrauch des Produktes
Bei Fragen zum
Produkt
und dieser Anleitung
kontaktieren
Sie vor
der Montage
bzw. vor dem ersten
des Produktes
unser Technikcenter
unter
der Faxnummer
(040) 734
193-58 bzw.
E-Mail:
technikcenter@louis.de.
WirGebrauch
helfen Ihnen
schnell weiter.
unser Technikcenter unter der Faxnummer (040) 734 193-58 bzw. E-Mail: technikcenter@louis.de. Wir helfen Ihnen schnell weiter.
So gewährleisten
wir gemeinsam, dass das Produkt richtig montiert und richtig benutzt wird.
So gewährleisten wir gemeinsam, dass das Produkt richtig montiert und richtig benutzt wird.
Seite 2/2
Detlev Louis Motorradvertriebs GmbH - 21027 Hamburg - www.louis.de - E-Mail: technikcenter@louis.de
Stand 12/08
Seite 1/2
Exklusiv-Vertrieb: Detlev Louis Motorradvertriebs GmbH - Rungedamm 35 - 21035 Hamburg - Deutschland - www.louis.de - E-Mail: technikcenter@louis.de
Hergestellt in Taiwan
Installation instructions
Bar-end Turn Signal Order
Comprises:
• 1 bar-end turn signal, complete with lens, screw-in
fitment, holder, cable, 12 V / 21 W halogen bulb,
• 3 earthing wires
• 3 different rubber clamping blocks: 25 x 20 mm,
25 x 17.5 mm, 25 x 14 mm
• 2 different rubber supporting discs: 5 x 20 mm,
5 x 17 mm
• Nuts and washers with small and large outside diameter
The turn signals are E-approved for front mounting on
motorcycles and scooters, and do not require vehicle test
centre approval or entry in the vehicle papers when used
for this purpose. The „E“ mark is the only officially recognised proof of road legality. Rear turn signals must always
be used in addition.
Installation:
• The bar-end turn signals are suitable for all motorcycle
and scooter handlebars with a hollow length of at least 60
mm, an inside diameter of 14 mm - 22 mm and a bar-end
offset of not more than 12 degrees.
They can therefore be used for a large number of standard
imperial and 22 mm steel, aluminium and stainless-steel
handlebars.
• Before fitting the turn signals, jack up the vehicle securely and disconnect the battery.
• If your bike has metal grips, drill a hole in the cap using
a taper drill. The hole should be the same size as the
inside diameter of the handlebar. With rubber or plastic
grips, use a utility knife to cut an opening (Fig. 1).
• Clean the inside of the handlebar thoroughly to remove
any grease and dirt, e.g. by spraying out with brake cleaner. In the case of anodised aluminium handlebars, grind
off any anodised coating on the inside surface to ensure
good earthing contact. A hole must be drilled into the side
of the handlebar for routing the positive cable. The hole
must be no more than 4 mm in diameter, and can be located near the turn signal switch unit (Fig. 1). If the bike has
handlebar clamps fixed to the triple tree (no rubber bearings), the hole can also be drilled between the clamps.
• Mark the position for drilling carefully with a centre
punch. If you drill the hole without removing the handlebar
from the bike, turn the handlebar into position and secure
it. It may be advisable to remove the throttle twistgrip/controls, detach the cables and protect the surrounding area
in case the drill slips (remove tank, put a blanket over the
vehicle and protect the triple tree with a strip of metal or
wood. Make sure that the vehicle cannot topple over. Do
not risk injury – ask someone to hold the handlebar while
you drill. Preferably use a drill fitted with a depth stop to
avoid any risk of drilling into the opposite wall of the handlebar.
Never drill right through the handlebar! It is safer to remove
the handlebar and clamp it securely in a vice for drilling!
• Deburr the drill hole carefully with a countersink/file to
avoid the cable being damaged later. With steel handlebars, degrease the edges of the drill hole and apply a drop
no. 10034259/10034260
of paint to prevent rusting.
• Feed two thin wires or strings through the holes to the
ends of the handlebar.
• If the handlebar was removed, now fit it loosely to the triple tree, together with instruments, grips and cables.
• Check that the bar-end turn signals each have a bulb.
• Fit the screw-in fitments with rubber clamping blocks (e)
and washers (d), as shown in Fig. 2 . Choose the correct
size of clamping blocks and washers according to the
inside diameter of the handlebar. For a handlebar inside
diameter of 17 mm or above, use the small rubber support
rings (b) in addition at the front, and for a diameter of 20
mm or above, use the large support rings. Finally, choose
the nut (f) to suit the size of the adapter blocks and fit
together with three earthing wires each.
• Bend the earthing wires backwards. Pretension the rubber slightly with the nut so that it is just possible to push
the turn signal into the handlebar with a minimum of force.
• Connect the wire to the positive cable and pull the cable
through the inside of the handlebar and the drill hole.
• Now push the turn signal fully into the end of the handlebar. Slowly turn the head of the turn signal clockwise – you
will notice that the rubber inside the handlebar is pulled
together more and more, and the turn signal sits increasingly tightly in the handlebar. If this does not happen,
remove the turn signal again and increase the pretensioning of the rubber on the nut. Tighten the turn signal in the
handlebar with caution to ensure that you do not overtighten or strip the thread! Once you feel it tighten, turn the
head (a) of the turn signal just far enough to align the lens
as shown in Fig. 2/3 (the centre-point of the concentric
rings on the lens must point in the direction of travel) and
so that the turn signal is vertical.
• Now connect the positive cables, either to the original
positive leads of the front turn signals, if you have drilled
the handlebar centrally, or directly from the control unit then cap the original leads.
• Align the handlebar and controls for an ergonomic riding
position and tighten all the bolts.
• If the handlebar clamp has a rubber bearing, route an
earthing cable from the bolt of the handlebar mount to an
existing negative lead of the wiring harness (e.g. in the
headlight body). Connect the battery and check that the
controls and turn signals function correctly.
If you have any questions about the product or these instructions, please contact our Technical Centre by fax on 0049 (0)40 734 193-58 or by e-mail at: technikcenter@louis.de
before you install or use the product. We will be pleased to provide prompt assistance. This is the best way to ensure that your product is installed properly and used correctly.
Page 1/2
Exclusive Distributor: Detlev Louis Motorradvertriebs GmbH - Rungedamm 35 - 21035 Hamburg, Germany - www.louis.eu - E-mail: technikcenter@louis.de
Made in Taiwan
Montageanleitung
Installation instructions
Auswechseln der Glühlampen:
•Changing
Drehen Sie
Blinkerkopf (a) entgegen dem Uhrzeigersinn bis• sich
derturn
gesamte
im Lenker
etwasthey
gelöst
hat.
Nun
theden
bulbs:
If the
signalsBlinker
are fitted
incorrectly,
may
endanden
gesamten
Blinker
vorsichtig
etwas
aus
dem
Lenkrohr
herausziehen.
Dabei
nicht
die
Kabel
beschädigen
oder
abreißen.
• Turn the head of the turn signal (a) anti-clockwise until
ger your safety on the road. If in doubt, you should obtain
Am Messingeinschraubstück (c) wird eine Abflachung (h) sichtbar wo sich ein 10er Maulschlüssel ansetzen lässt. Nun den
the complete unit is loosened slightly in the handlebar.
expert advice!
Blinkerkopf solange entgegen dem Uhrzeigersinn drehen bis er sich vom Messing-Einschraubstück (c) abnehmen lässt. Dabei
Now carefully pull the complete unit out of the handlebar
• Before setting off on your motorcycle, check that the turn
wird das Messing-Einschraubstück mit dem 10er Maulschlüssel festgehalten.
tube a short way, taking care not to damage or pull off the
signals are still securely tightened and correctly aligned.
• Alte, abgekühlte Glühlampe herausdrehen und überprüfen, ggf. neue 12 V- 21 W Halogenlampe mit Sockel BAY9S mit
cables.
Only
use original
spare
parts Fingern
for any anfassen
repairs to your turn
Tuch fassen und in die Fassung drehen. Niemals den Glaskolben •der
Glühlampe
mit den
bloßen
Then
turn
the
head
of
the
turn
signal
anti-clockwise
until
it
signals,
and
always
use
a
bulb
with
the
correct rating! Any
(Hautfettrückstände können zur Überhitzung führen).
can
be
removed
from
screw-in
fitment
(c).
other
bulbs
or
lenses
will
invalidate
the
approval.
• Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.
• Once it has cooled down, screw out and inspect the old
bulb. If necessary, fit a new 12 V/21 W halogen bulb with
Since this is a universal product and not intended just for
Sicherheitshinweise:
a
BAY9s
base.
Use
a
cloth
to
grip
the
bulb,
and
screw
it
it iswerden,
important
make
sure that it
• Die E-geprüften Lenkerendenblinker können nur als Frontblinkerone
an particular
Zweirädernvehicle,
eingesetzt
es to
sind
zusätzlich
into
the
holder.
Never
touch
the
glass
of
the
bulb
with
your
is
suitable
for
your
type
of
motorcycle
before
you
use the
geprüfte Heckblinker zu verwenden. Blinker nicht zu anderen Zwecken einsetzen.
bare
fingers,
as
greasy
deposits
may
cause
it
to
overheat.
product
for
the
first
time.
Always
follow
the
instructions
in
• Gefährden Sie Ihre Fahrsicherheit nicht durch nachlässige oder unsachgemäße Montage der Blinkleuchten. Ziehen Sie im
• Reassemble
reverse
order. zu Rate!
your vehicle owner’s manual and the directions of the vehiZweifelsfalle
bitteineinen
Fachmann
cle ausgerichtet
manufacturer.
This issind.
essential, as improper use of this
• Prüfen Sie vor Fahrantritt, ob die Blinker noch fest sitzen und gut
montiert
Safety
instructions:
product
or
its
unsuitability
for a vehicle
could impairWerden
the
• Verwenden Sie zur Reparatur des Blinkers nur Originalersatzteile und eine Glühlampe der angebenen
Spezifikation!
•
The
E-approved
bar-end
turn
signals
can
only
be
used
on
safety
and/or
condition
of
the
vehicle.
andere Glühlampen oder andere Blinkergläser verwendet, erlischt die Zulassung des Blinkers.
the front of your motorcycle, and approved rear turn signals
must
in addition.
Doum
notein
use
the turneinsetzbares
signals for Produkt ohne spezifische Fahrzeugzuordnung handelt, ist es
Da
es be
sichused
bei diesem
Artikel
universell
any other
purpose.
wichtig,
dass
Sie sich vor dem ersten Gebrauch davon überzeugen, dass das Produkt sich ohne Probleme sachgerecht an
Ihrem Motorradtyp anwenden/ verwenden lässt. Achten Sie dabei unbedingt auf die Angaben in Ihrer Fahrzeug-Bedienungsanleitung und die Vorgaben des Fahrzeugherstellers. Dies ist notwendig, da durch die nicht sach- und typgerechte Verwendung dieses Produktes die Fahrsicherheit und / oder die Beschaffenheit des Fahrzeuges beeinträchtigt werden könnte.
Fig.
Abb. 1
1
Fig.
Abb. 3
2
Fig.
Abb. 2
3
a: Blinkerkopf
a: Turn signal head
b: Gummistützring
b: Rubber support ring
c: Messing-Einschraubstück
c: Screw-in fitment
d: U-Scheibe
d: Washer
e: Gummi-Klemmblock
e: Rubber clamping block
f: Mutter
f: Nut
g: Massedrähte
h: Abflachungen für 10er Maulschlüssel
Bei Fragen zum Produkt und dieser Anleitung kontaktieren Sie vor der Montage bzw. vor dem ersten Gebrauch des Produktes
unser Technikcenter unter der Faxnummer (040) 734 193-58 bzw. E-Mail: technikcenter@louis.de. Wir helfen Ihnen schnell weiter.
If you have any questions about the product or these instructions, please contact our Technical Centre by fax on 0049 (0)40 734 193-58 or by e-mail at: technikcenter@louis.de
So gewährleisten wir gemeinsam, dass das Produkt richtig montiert und richtig benutzt wird.
before you install or use the product. We will be pleased to provide prompt assistance. This is the best way to ensure that your product is installed properly and used correctly.
Seite 2/2
Detlev Louis Motorradvertriebs GmbH - 21027 Hamburg - www.louis.de - E-Mail: technikcenter@louis.de
Stand 12/08
Exclusive Distributor: Detlev Louis Motorradvertriebs GmbH - Rungedamm 35 - 21035 Hamburg, Germany - www.louis.eu - E-mail: technikcenter@louis.de
Page 2/2
Made in Taiwan
Instructions de montage
Embout de guidon clignotant n° de cde 10034259/10034260
Équipement fourni :
• 1 embout de guidon clignotant complet avec cabochon, insert fileté, douille, câble, ampoule halogène 12 V / 21 W
• 3 fils de mise à la terre
• Respectivement 1 bloc de serrage en caoutchouc
25 x 20 mm, 25 x 17,5 mm, 25 x 14 mm
• Respectivement 1 rondelle en caoutchouc 5 x 20 mm,
5 x 17 mm
• Écrous et rondelles plates de petit et grand diamètre
Les clignotants sont homologués E comme clignotants avant
sur les deux-roues à moteur et peuvent être utilisés en
tant que tels sans contrôle technique par le TÜV ni inscription dans les papiers du véhicule. Du point de vue légal,
l‘homologation E est suffisante comme seul justificatif de
conformité. Des clignotants arrière supplémentaires doivent
impérativement être employés.
Montage :
• Les embouts de guidon clignotants conviennent à tous les
guidons de deux-roues creux sur une longueur minimale de
60 mm, dont le diamètre intérieur est compris entre 14 et
22 mm et dont l‘angle de coudage des embouts de guidon est
inférieur ou égal à 12 degrés.
Ils peuvent donc être employés avec un grand nombre de
guidons en pouces et de guidons 22 mm disponibles dans le
commerce en acier, en aluminium ou en acier inoxydable.
• Avant le montage, lever avec précaution le véhicule et
débrancher la batterie.
• Le cas échéant, percer les poignées métalliques à l‘aide
d‘un aléseur conique au niveau du capuchon pour l‘embout
de guidon clignotant dans le diamètre intérieur du guidon ou
découper les poignées en caoutchouc ou en plastique de
manière adéquate à l‘aide d‘un cutter (fig. 1).
• Nettoyer minutieusement l‘intérieur du guidon pour éliminer
la graisse et les saletés, par ex. en y pulvérisant du nettoyant
pour freins. Sur les guidons en aluminium anodisé, éliminer le
cas échéant la couche de métal anodisé en ponçant l‘intérieur
du guidon afin de garantir un bon contact avec la terre. Percer
le guidon d‘un côté pour le raccordement du câble Plus. Le
perçage ne doit pas avoir un diamètre supérieur à 4 mm et
peut être réalisé dans la zone du cadran du commutateur
de clignotant (fig. 1). Avec les pontets de guidon montés à
demeure sur le té de fourche (sans palier en caoutchouc), le
perçage peut également être réalisé dans la zone située entre
la fixation du guidon.
• Définir avec soin l‘emplacement du perçage puis amorcer
le perçage au pointeau. En cas de perçage sur le guidon
monté, tourner le guidon dans la bonne position puis le resserrer à fond ; le cas échéant, d‘abord démonter la poignée
d‘accélérateur/les cadrans ou détacher les câbles/câbles de
commande puis protéger minutieusement la zone périphérique
afin d‘exclure toute détérioration en cas de dérapage du foret
(démonter le réservoir, recouvrir le véhicule avec une couverture, protéger le té de fourche à l‘aide de tôle en ruban ou
de bois, contrôler la stabilité du véhicule, éviter tout risque
de blessure durant les travaux, demander à une deuxième
personne de tenir fermement le guidon). Dans la mesure du
possible, équiper le foret d‘un limiteur de profondeur afin de
garantir que le tube ne soit percé que d‘un côté.
Ne surtout pas percer le tube du guidon de part en part ! Afin
d‘éviter toute détérioration, il est recommandé de percer le
guidon après l‘avoir démonté puis correctement serré dans un
étau !
• Ébavurer avec soin le perçage à l‘aide d‘un foret conique/
d‘une lime afin d‘éviter tout endommagement ultérieur du
câble. Protéger le perçage dégraissé sur les guidons en acier
contre la rouille en y appliquant une goutte de peinture.
• Faire passer deux fils fins ou deux ficelles à travers les perçages jusqu‘aux embouts de guidon.
• Le cas échéant, prémonter à présent le guidon avec les
cadrans, les poignées et les câbles de commande sans les
fixer sur le té de fourche.
• Contrôler si des ampoules sont insérées dans les embouts
de guidon clignotants.
• Munir les inserts filetés de blocs de serrage en caoutchouc (e) et de rondelles plates (d) conformément à la fig. 2.
Choisir des blocs de serrage et des rondelles plates adaptés
au diamètre intérieur du guidon. Si le diamètre intérieur du
guidon est supérieur ou égal à 17 mm, utiliser les petites
rondelles en caoutchouc à l‘avant, si le diamètre intérieur est
supérieur à 20 mm, utiliser les grandes rondelles (b). Pour
finir, choisir les écrous (f) en fonction de la taille des blocs
adaptateurs puis les poser respectivement avec trois fils de
mise à la terre.
• Plier les fils de mise à la terre vers l‘arrière. Exercer une
légère précontrainte sur le caoutchouc avec l‘écrou de sorte
que le clignotant puisse juste encore être glissé dans le guidon avec un effort minimal.
• Relier le fil au câble Plus puis tirer ce dernier à travers le
guidon et le perçage.
• Enfoncer ensuite entièrement le clignotant dans l‘embout
de guidon. Tourner lentement l‘extrémité du clignotant dans
le sens horaire – Vous sentez que le caoutchouc à l‘intérieur
du guidon se contracte toujours davantage et que le clignotant est ainsi fixé toujours plus fermement. Si ce n‘est pas
le cas, retirer encore une fois le clignotant, puis exercer de
nouveau une légère précontrainte sur le caoutchouc au niveau
de l‘écrou. Toujours faire preuve de doigté durant le serrage
du clignotant à l‘intérieur du guidon, ne pas forcer ni casser
le filetage ! Dès qu‘une résistance est perceptible, tourner
encore un peu l‘extrémité du clignotant (a) jusqu‘à ce que le
cabochon de clignotant soit orienté comme sur la fig. 2/3 (le
centre des anneaux concentriques sur le cabochon doit pointer dans le sens de marche) et que le clignotant se trouve à
la verticale.
• Raccorder à présent le câble Plus soit aux câbles Plus
d‘origine du clignotant avant, en cas de perçage au centre du
guidon, soit directement à partir du cadran (débrancher alors
les câbles d‘origine).
• Orienter le guidon et les cadrans de manière ergonomique
pour la conduite, puis serrer à fond tous les boulonnages.
• Si la fixation du guidon est munie d‘une bague en caoutchouc, faire passer un câble de mise à la terre à partir
du boulon du support du guidon jusqu‘au câble Moins du
faisceau de câbles (par ex. dans le boîtier de la lampe).
Raccorder la batterie, puis contrôler le fonctionnement des
cadrans et des clignotants.
Pour toutes questions concernant le produit et le présent mode d‘emploi, veuillez contacter, avant le montage ou la première utilisation du produit,
notre Centre technique par fax au numéro +49 40 734 193-58, ou par e-mail à l‘adresse : technikcenter@louis.de. Nous vous aiderons dans les
plus brefs délais. De cette manière, nous garantissons ensemble un montage et une utilisation corrects du produit.
Page 1/2
Distribution exclusive : Detlev Louis Motorradvertriebs GmbH - Rungedamm 35 - 21035 Hambourg - Allemagne - www.louis.eu - E-mail : technikcenter@louis.de
Fabriqué au Taiwan
Montageanleitung
Instructions
de montage
Auswechseln der Glühlampen:
•Remplacement
Drehen Sie den
Blinkerkopf
sich der gesamte
Blinker
im Lenker
etwas
gelöst hat.
Nunde
des
ampoules (a)
: entgegen dem Uhrzeigersinn bisclignotants
de manière
incorrecte
ou non
conforme.
En cas
den
gesamten
Blinker
vorsichtig
etwas
aus
dem
Lenkrohr
herausziehen.
Dabei
nicht
die
Kabel
beschädigen
oder
abreißen.
• Tourner l‘extrémité du clignotant (a) dans le sens antihoraire doute, demander conseil à un spécialiste !
Am
Messingeinschraubstück
(c) wird soit
einelégèrement
Abflachungdesserré
(h) sichtbar•wo
sichdeeinprendre
10er Maulschlüssel
ansetzen
lässt.
Nun den
jusqu‘à
ce que le clignotant complet
Avant
la route, s‘assurer
que les
clignotants
Blinkerkopf
solange
entgegen
dem
Uhrzeigersinn
drehen
bis
er
sich
vom
Messing-Einschraubstück
(c)
abnehmen
lässt.
sur le guidon. Retirer maintenant avec précaution le clignotant sont encore solidement fixés et qu‘ils sont montés dansDabei
le
wird
das du
Messing-Einschraubstück
mitàdem
10er
Maulschlüssel festgehalten.
complet
tube de guidon. Veiller ici
ne pas
endommager
bon sens.
•ouAlte,
abgekühlte
Glühlampe herausdrehen und überprüfen, ggf.•neue
V- 21leW
Halogenlampe
Sockel BAY9S
mit
arracher
les câbles.
Pour 12
réparer
clignotant,
utilisermit
uniquement
des pièces
Tuch
fassen
und in die
Fassungdu
drehen.
Niemals
Glaskolben de
derrechange
Glühlampe
mit den
Fingern
anfassen
Tourner
maintenant
l‘extrémité
clignotant
dansden
le sens
d‘origine
et bloßen
une ampoule
conforme
aux spécifi(Hautfettrückstände
können
Überhitzung
führen).
antihoraire jusqu‘à ce
qu‘ellezur
puisse
être retirée
de l‘insert
cations définies ! L‘utilisation d‘autres ampoules ou d‘autres
•fileté
Der (c).
Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.
cabochons de clignotant entraîne la perte de l‘homologation
• Dévisser puis contrôler la vieille ampoule froide. Le cas
du clignotant.
Sicherheitshinweise:
échéant, saisir une ampoule halogène neuve (12 V / 21 W
•avec
Die culot
E-geprüften
nur alsdans
Frontblinker
an Zweirädern
eingesetzt
werden,
es sinduniversel
zusätzlich
BAY9s) Lenkerendenblinker
à l‘aide d‘un chiffon können
puis la visser
la
Comme
cet article
est destiné
à un emploi
et n‘est
geprüfte
Heckblinker
zu
verwenden.
Blinker
nicht
zu
anderen
Zwecken
einsetzen.
douille. Ne jamais toucher le verre de l‘ampoule à mains nues pas destiné à un type de véhicule précis, il est important de
•(les
Gefährden
Siegraisse
Ihre Fahrsicherheit
nicht durch
nachlässige
oders‘assurer,
unsachgemäße
Montage
der Blinkleuchten.
Sieêtre
im
résidus de
de la peau peuvent
provoquer
une
avant sa
toute première
utilisation, Ziehen
qu‘il peut
Zweifelsfalle
surchauffe). bitte einen Fachmann zu Rate!
utilisé sur la moto en question de manière conforme et sans
•• Prüfen
Sie vor s‘effectue
Fahrantritt,enobprocédant
die Blinker
noch
fest sitzen
und gut
ausgerichtet
L‘assemblage
dans
l‘ordre
inverse.
aucun
problème.montiert
Observersind.
alors impérativement les informa• Verwenden Sie zur Reparatur des Blinkers nur Originalersatzteile
und
eine
Glühlampe
angebenen
Werden
tions contenues dans leder
mode
d‘emploiSpezifikation!
du véhicule ainsi
que
andere
Glühlampen
oder
andere
Blinkergläser
verwendet,
erlischt
die
Zulassung
des
Blinkers.
Consignes de sécurité :
les spécifications du constructeur du véhicule. Cela est néces-
• Les embouts de guidon clignotants à homologation E peusaire, car un emploi incorrect ou inapproprié du produit peut
Da
sich bei diesem
Artikel umcomme
ein universell
einsetzbares
Produkt
Fahrzeugzuordnung
handelt,
ist es
ventesuniquement
être employés
clignotants
avant
nuireohne
à la spezifische
sécurité routière
et/ou à la qualité
du véhicule.
wichtig,
dass
Sie
sich
vor
dem
ersten
Gebrauch
davon
überzeugen,
dass
das
Produkt
sich
ohne
Probleme
sachgerecht
an
sur les deux-roues, des clignotants arrière homologués supIhrem
Motorradtyp
anwenden/
verwenden
lässt.
Achten
Sie
dabei
unbedingt
auf
die
Angaben
in
Ihrer
Fahrzeug-Bedienungsplémentaires sont obligatoires. Ne pas utiliser les clignotants
anleitung
à d‘autresund
fins.die Vorgaben des Fahrzeugherstellers. Dies ist notwendig, da durch die nicht sach- und typgerechte Verwendung
dieses
Produktes dielaFahrsicherheit
unden/ oder
die Beschaffenheit
des Fahrzeuges beeinträchtigt werden könnte.
• Ne pas compromettre
sécurité routière
montant
les
Fig.
Abb. 1
1
Fig.
Abb. 3
2
Fig.
Abb. 2
3
a: Blinkerkopf
a : Extrémité du clignotant
b: Gummistützring
b : Rondelle en caoutchouc
c: Messing-Einschraubstück
c : Insert fileté
d: U-Scheibe
d : Rondelle plate
e: Gummi-Klemmblock
e : Bloc de serrage en caoutchouc
f: Mutter
f : Écrou
g: Massedrähte
h: Abflachungen für 10er Maulschlüssel
Bei Fragen zum Produkt und dieser Anleitung kontaktieren Sie vor der Montage bzw. vor dem ersten Gebrauch des Produktes
Pour
toutes
questions concernant
le produit et le
présent
mode
d‘emploi,
avant le montageWir
ou la
première
utilisation
produit,
unser
Technikcenter
unter der Faxnummer
(040)
734
193-58
bzw. veuillez
E-Mail:contacter,
technikcenter@louis.de.
helfen
Ihnen
schnell du
weiter.
notre Centre technique par fax au numéro +49 40 734 193-58, ou par e-mail à l‘adresse : technikcenter@louis.de. Nous vous aiderons dans les
So gewährleisten wir gemeinsam, dass das Produkt richtig montiert und richtig benutzt wird.
plus brefs délais. De cette manière, nous garantissons ensemble un montage et une utilisation corrects du produit.
Seite 2/2
Detlev Louis Motorradvertriebs GmbH - 21027 Hamburg - www.louis.de - E-Mail: technikcenter@louis.de
Stand 12/08
Page 2/2
Distribution exclusive : Detlev Louis Motorradvertriebs GmbH - Rungedamm 35 - 21035 Hambourg - Allemagne - www.louis.eu - E-mail : technikcenter@louis.de
Fabriqué au Taiwan
Download PDF