Bedienungsanleitung / Datenblatt / Ersatzteilliste

Hochdruckreiniger
OriginalBetriebsanleitung
Vor Inbetriebnahme Sicherheitshinweise lesen und beachten !
Für späteren Gebrauch oder Nachbesitzer aufbewahren.
-D-
Technische Daten
Technische
Daten
quadro 599
TST
quadro 799
TST
quadro 899
TST
Arbeitsdruck,
stufenlos regelbar
3 - 15 MPa
(30 - 150 bar)
3 - 18 MPa
(30 - 180 bar)
3 - 15 MPa
(30 - 150 bar)
16,5 MPa
20,0 MPa
17,0 MPa
10,0 l/min
9,5 l/min
14,0 l/min
13,5 l/min
15,0 l/min
14,5 l/min
25035
035
25045
045
25060
060
10 l
10 l
10 l
max. 60 °C
max. 60 °C
max. 60 °C
2,5 m
2,5 m
2,5 m
max. zulässiger
Überdruck
*1
Wasserleistung
bei 0 bar
bei Nenndruck
Düsengröße (Flachstrahl)
(Schmutzkiller)
Volumen
Schwimmerkasten
max. Zulauftemp. in
Schwimmerkasten
*2
Direktansaughöhe
ja
ja
ja
20 m
20 m
15 m
230 V/50 Hz
14 A
400 V/50 Hz
8,5 A
400 V/50 Hz
8,5 A
1400 U/min
1400 U/min
1400 U/min
P1: 3,2 kW
P2: 2,3 kW
P1: 5,5 kW
P2: 4,0 kW
P1: 5,5 kW
P2: 4,0 kW
Gewicht (incl. Zubeh.
leerer Wasserkasten)
60 kg
60 kg
60 kg
Maße mit mont. Fahrgriff
L x B x H in mm
780 x 395 x 870
780 x 395 x 870
780 x 395 x 870
Schallpegel (auf
Arbeitsplatz bez.)
mit Schmutzkiller
Schallleistung LWA
88 dB (A)
90 dB (A)
88 dB (A)
88 dB (A)
90 dB (A)
88 dB (A)
88 dB (A)
90 dB (A)
88 dB (A)
Rückstoß an Lanze
ca. 20 N
ca. 20 N
ca. 22 N
Vibrationen an Lanze
2,0 m/s²
2,1 m/s²
2,1 m/s²
Bestell-Nr.
40.431
40.432
40.434
Schlauchtrommel
Hochdruckschlauch
Elektrischer
Anschlußwert
Motordrehzahl
Anschlußwert
Aufn.
Abg.
Zulässige Abweichung der Zahlenwerte ± 5 % nach VDMA Einheitsblatt 24411
*1 Mindestwassermenge, die dem Gerät zugeführt werden muß!
(2 - 8 bar Vordruck)
Direktansaugung
durch Umgehung des Schwimmerkastens möglich!
*2
(siehe Seite 5)
2
Beschreibung
Sehr verehrter Kunde
Wir möchten Sie zu Ihrem neuen Hochdruckreiniger mit integriertem Schwimmerkasten herzlich beglückwünschen und uns für den Kauf bedanken!
Um den Umgang mit dem Gerät zu erleichtern, dürfen wir Ihnen auf den
nachfolgenden Seiten das Gerät erklären.
Das Gerät hilft Ihnen professionell bei all Ihren Reinigungsarbeiten, z. B.
- Fassaden
- Gehwegplatten
- Terrassen
Inhaltsverzeichnis
- Fahrzeuge aller Art
- Stallungen
- Maschinen usw.
- Behältern
- Kanälen
Seite
Technische Daten....................................................2
Aufbau und Funktion................................................4
Wasser - System......................................................5
Reinigungs- / Pflegemittel - System.........................5
Strahlrohr und Spritzpistole......................................5
Hochdruckschlauchleitung und Spritzeinrichtung....6
Druckregelventil - Sicherheitsventil..........................6
Verzögerte Motorabschaltung..................................7
Sicherheitsabschaltung............................................7
Aufstellung / Standort...............................................7
Elektroanschluß.......................................................8
Feststellbremse........................................................9
Kurzbetriebsanleitung..............................................9
Das haben Sie gekauft............................................10
Inbetriebnahme.......................................................11
Außenansaugen......................................................13
Reinigungsmittel ansaugen.....................................14
Außerbetriebnahme / Frostschutz...........................14
Sicherheitshinweise „Das ist verboten!“..................15
Kombinationsmöglichkeiten....................................18
Kleine Reperaturen.................................................20
Ersatzteillisten.........................................................22
Schaltplan...............................................................42
Allgemeine Vorschriften / Ölwechsel / Garantie......44
Konformitätserklärung.............................................45
Prüfbericht...............................................................46
3
Beschreibung
8
9
10
7
2
1
4
quadro 599
230V/50Hz
quadro 799
quadro 899
400V/50Hz
5
6
3
Aufbau
Die KRÄNZLE quadro 599 TST, 799 TST und 899 TST - Hochdruckreiniger sind
fahrbare Maschinen mit Schlauchtrommel und 20m Industrieschlauch.
Der Aufbau ist aus dem Schema zu ersehen.
Funktion
1
2
3
4
5
4
Zulauf Wasseranschluß mit Filter
Deckel Schwimmerkasten
Hochdruckpumpe
Manometer mit Glyzerinfüllung
Druckregelventil-Sicherheitsventil
6 Reinigungsmittelventil
7 Hochdruckschlauch
8 Spritzpistole
9 Wechsel-Strahlrohr mit Flachstrahl düse und Düsenschutz
10 Wechsel-Strahlrohr mit Schmutzkiller
Beschreibung
Wasser - System
Das Wasser muß unter Druck (2 - 8 bar Vordruck) dem Hochdruckreiniger zugeführt
werden. Ein Schwimmerventil regelt den Wasserzulauf. Anschließend wird das
Wasser von der Hochdruckpumpe aus dem Schwimmerkasten gesaugt und unter
dem eingestellten Druck dem Sicherheitsstrahlrohr zugeführt. Durch die Düse am
Sicherheitsstrahlrohr wird der Hochdruckstrahl gebildet.
Reinigungs- und Pflegemittelsystem
Die Hochdruckpumpe kann gleichzeitig ein Reinigungs- /
Pflegemittel ansaugen und dem Hochdruckstahl beimischen.
Das Zusatzmittel wird dabei durch die Pumpe gesaugt und
mit dem eingestellten Druck aufgebracht.
Stecken Sie den Reinigungsmittelschlauch in Ihren Vorratsbehälter und öffnen Sie anschließend das Reinigungsmittelventil (6). Das Reinigungsmittel muß ph-Wert neutral 7-9 sein.
Das Reinigungsmittel tritt zusammen mit dem Wasser an der
Hochdruckdüse aus.
6
Öffnen Sie das Dosierventil nur, wenn das Chemiesieb in
einer Flüssigkeit steckt. Angesaugte Luft führt zur Zerstörung der Pumpendichtungen !!!
Die Umwelt-, Abfall- und Gewässerschutz- Vorschriften sind
vom Anwender zu beachten!
Strahlrohr mit Spritzpistole
Die Spritzpistole ermöglicht den Betrieb der Maschine nur bei betätigtem Sicherheitsschalthebel.
Durch Betätigen des Hebels wird die Spritzpistole geöffnet. Die Flüssigkeit wird
dann zur Düse gefördert. Der Spritzdruck baut sich auf und erreicht schnell den
gewählten Arbeitsdruck. Zum Entlüften des Systems öffnen und schließen Sie die
Pistole mehrmals hintereinander. Durch Loslassen des Schalthebels wird die Pistole
geschlossen und weiterer Austritt von Flüssigkeit aus dem Strahlrohr verhindert und
das Manometer muß 0 Bar anzeigen.
Der Druckstoß beim Schließen der Pistole öffnet das Druckregelventil Sicherheitsventil. Die Pumpe bleibt eingeschaltet und fördert drucklos im Kreislauf. Durch Öffnen
der Pistole schließt das Druckregelventil-Sicherheitsventil und die Pumpe fördert
wieder mit dem gewählten Arbeitsdruck zum Strahlrohr.
Die Spritzpistole ist eine Sicherheitseinrichtung. Reparaturen dürfen nur von Sachkundigen vorgenommen werden. Bei
Ersatzbedarf sind nur vom Hersteller zugelassene Bauteile
zu verwenden.
5
Beschreibung
Hochdruckschlauchleitung und Spritzeinrichtung
Die zur Ausstattung der Maschine gehörende Hochdruckschlauchleitung und Spritzeinrichtung sind aus hochwertigem Material und sind auf die Betriebsbedingungen
der Maschine abgestimmt sowie vorschriftsmäßig gekennzeichnet.
Bei Ersatzbedarf sind nur vom Hersteller zugelassene und vorschriftsgemäß gekennzeichnete Bauteile zu verwenden. Hochdruckschlauchleitungen und Spritzeinrichtungen sind druckdicht anzuschließen.
Die Hochdruckschlauchleitung darf nicht überfahren, übermäßig
gezogen oder verdreht werden. Die Hochdruckschlauchleitung darf
nicht über scharfe Kanten gezogen werden. Schlauchleitungen zählen zu den Verschleiß-teilen. Garantie wird nur für Herstellungsfehler
übernommen, nicht für äußere Beschädigungen.
Hochdruckschlauchleitungen und Spritzeinrichtungen dürfen nicht
repariert werden, sie müssen immer gegen einen neuen Schlauch
oder eine neue Spritzeinrichtung ersetzt werden.
Druckregelventil - Sicherheitsventil
Das Druckregelventil-Sicherheitsventil schützt die Maschine vor unzulässig hohem
Überdruck und ist so gebaut, daß es nicht über den zulässigen Betriebsdruck hinaus eingestellt werden kann. Die Begrenzungsmutter des Drehgriffes ist mit Lack
versiegelt.
Durch Betätigen des Drehgriffes können der Arbeitsdruck und die Spritzmenge stufenlos eingestellt werden.
Austausch, Reparaturen, Neueinstellungen und Versiegeln
dürfen nur von Sachkundigen vorgenommen werden.
Achten Sie darauf, dass alle Verschraubungen druckdicht
sind. Eine Leckage an Pistole, Hochdruckschlauch oder
Schlauchtrommel muss sofort beseitigt werden. Leckage
führt zu erhöhtem Verschleiß und zur Störung der verzögerten Motorabschaltung.
Betreiberpflichten:
Der Betreiber hat dafür zu sorgen, dass vor jeder Inbetriebnahme des Flüssigkeitsstrahlers dessen sicherheitsrelevanten Teile auf ihren einwandfreien Zustand überprüft
werden. (z.B. Sicherheitsventile, Hochdruckschlauch,
Elektrische Leitungen, Spritzeinrichtungen, etc. )
6
Beschreibung
Mit verzögerter Motorabschaltung
Arbeitsbedingtes, häufiges Ein- und Ausschalten des Motors
führt bei Geräten dieser Größenordnung zu starken Belastungen
des Stromnetzes und zu erhöhtem Verschleiß der geräteinternen
Schaltelemente. Deshalb schaltet sich der Motor der neuen KRÄNZLE-Geräte erst
30 Sekunden nach Schließen der Pistole ab und geht auf Stillstand. Durch Öffnen
der Pistole wird das Gerät neu gestartet.
Sicherheitsabschaltung
Wird das Gerät versehentlich nach Gebrauch nicht ausgeschaltet oder die Pistole
wird 20 Minuten lang nicht betätigt, so geht das Gerät automatisch durch Deaktivieren
in den Sicherheitszustand über. Durch erneutes Betätigen des Hauptschalters wird
das Gerät wieder aktiviert.
Austausch und Prüfarbeiten dürfen nur von Sachkundigen bei vom elektrischen Netz getrennter Maschine, d. h. bei gezogenem
Netzstecker, vorgenommen werden.
Aufstellung
Standort
Die Maschine darf nicht in feuer- und explosionsgefährdeten Räumen
sowie in Pfützen aufgestellt und betrieben werden. Das Gerät darf nicht
unter Wasser betrieben werden. Das Gerät darf nicht im Sprühnebel des
Hochdruckstrahls stehen.
ACHTUNG !
Niemals lösungsmittelhaltige Flüssigkeiten wie Lackverdünnungen,
Benzin, Öl oder ähnliche Flüssigkeiten ansaugen. Angaben der Zusatzmittel - Hersteller beachten! Die Dichtungen im Gerät sind
nicht lösungsmittelbeständig! Der Sprühnebel von Lösungsmitteln ist
hochentzündlich, explosionsfähig und giftig.
ACHTUNG !
Bei Betrieb mit 60° Warmwasser treten erhöhte Temperaturen auf. Gerät
nicht ohne Schutzhandschuhe anfassen!
7
Beschreibung
quadro 599
230V/50Hz
quadro 799
quadro 899
400V/50Hz
Elektroanschluß
Die Maschine wird mit einem Anschlußkabel mit Netzstecker geliefert.
Der Stecker muß in eine vorschriftsmäßig installierte Steckdose mit Schutzleiteranschluß und FI-Fehlerstrom-Schutzschalter 30 mA eingesteckt werden. Die
Steckdose ist netzseitig mit 16 A träge abzusichern.
KRÄNZLE quadro 599 TST = 230 Volt / 50 Hz
KRÄNZLE quadro 799 TST = 400 Volt / 50 Hz (Drehrichtung gleichgültig)
KRÄNZLE quadro 899 TST = 400 Volt / 50 Hz (Drehrichtung gleichgültig)
Bei Verwendung eines Verlängerungskabels muß dieses einen Schutzleiter haben,
der vorschriftsgemäß an den Steckverbindungen angeschlossen ist. Die Leiter des
Verlängerungskabels müssen einen Mindestquerschnitt von 1,5 mm haben. Die
Steckverbindungen müssen eine spritzwassergeschützte Ausführung sein und dürfen
nicht auf nassem Boden liegen.
2
ACHTUNG !
Zu lange Verlängerungskabel verursachen einen Spannungsabfall und dadurch
Betriebsstörungen. Ab einer Länge von 10m muß das Verlängerungskabel einen
Mindestleitungsquerschnitt von 2,5mm² haben.
Bei Verwendung einer Kabeltrommel muß das Kabel immer ganz abgerollt werden.
8
Beschreibung
Feststellbremse
Bremse geschlossen
Bremse geöffnet
Kurzbetriebsanleitung:
1. Hochdruckschlauch mit Spritzpistole verbinden.
2. Wasseranschluß herstellen.
3. Stromanschluß herstellen
(quadro 599: 230V/50Hz Wechselstrom;
quadro 799 / 899: 400V/50Hz Drehstrom).
4. Gerät einschalten und mit dem Waschvorgang beginnen.
5. Nach Beendigung des Waschvorgangs Hauptschalter am Gerät in Nullstellung und durch öffnen der Pistole den Druck im Hochdruckschlauch
abbauen.
Danach können Sie den Hochdruckschlauch aufrollen.
- Nur sauberes Wasser verwenden ! - Vor Frost schützen !
Wasserversorgung
Beachten Sie die Vorschriften Ihres Wasserversorgungsunternehmens.
Die Maschine darf nach EN 61 770 nicht unmittelbar an die
öffentliche Trinkwasserversorgung angeschlossen werden.
Der kurzzeitige Anschluß ist nach DVGW (Deutscher Verband
des Gas- und Wasserfaches) jedoch zulässig, wenn ein Rückflußverhinderer
mit Rohrbelüfter (Kränzle Best. Nr. 41.016 4) in die Zuleitung eingebaut ist.
Auch ein mittelbarer Anschluß an die öffentliche Trinkwasserversorgung ist
zulässig mittels eines freien Auslaufes nach EN 61 770;
z. B. durch den Einsatz eines Behälters mit Schwimmerventil.
Ein unmittelbarer Anschluß an ein nicht für die Trinkwasserversorgung
bestimmtes Leitungsnetz ist zulässig.
Wasser nach dem Rückflussverhinderer gilt nicht mehr als Trinkwasser
9
Das haben Sie alles gekauft:
1. Schmutzkiller
Sprühlanze mit Düsenschutz
und Hochdruckdüse
Flachstrahl 25°
2. Spritzpistole M2000
mit Isohandgriff
und Verschraubung
3. KRÄNZLE - Hochdruckreiniger
quadro 599 TST, 799 TST und 899 TST mit Schlauchtrommel und
20 m Hochdruckschlauch NW 6 (quadro 899 NW8) mit Stahleinlage
4. Betriebsanleitung
5. Hochdruckschlauch 20 m
auf Schlauchtrommel
6. Kurbel klappbar für
Schlauchtrommel
(bereits montiert)
7. Steckkupplung Wassereingang und Filter
(bereits montiert)
10
Inbetriebnahme
Um den Hochdruckreiniger zu lenken,
stemmen Sie
1. den Fuß gegen die Kippstütze und
ziehen Sie dann
2. das Gerät zu sich her.
1. Ölstand kontrollieren
Es bestehen zwei
Möglichkeiten an der Pumpe
den Ölstand zu kontrollieren:
a) Öl muß im Schauglas sichtbar sein
b) Der Ölstand am Ölmeßstab muß zwischen den beiden Markierungen sein.
Zum Prüfen des Ölstandes
die Ölverschlußschraube
lösen und den Ölmeßstab
herausziehen. Der Ölstand muß sich
zwischen den beiden Markierungen
befinden.
b
a
11
Inbetriebnahme
2. Hochdrucklanze oder Schmutzkiller mit der Handpistole
verbinden.
3. Hochdruckschlauch schlingenfrei
abrollen und mit der Handpistole
und Pumpe verbinden. Max. 20 m
HD-Schlauch verwenden.
4. Verbindung Hochdruckschlauch vom Gerät zur
Lanze
12
Inbetriebnahme
5. Die Maschine muß an die Wasserleitung mit kaltem
oder mit bis zu 60°C heißem Wasser angeschlossen werden (Siehe Seite 2).
Der Schlauchquerschnitt muß mindestens 3/4“ =
16 mm sein (freier Durchgang).
Sieb Nr. 1 muß immer sauber sein.
Sieb vor jeder Inbetriebnahme auf Sauberkeit
prüfen!
ACHTUNG !
1
Bei Betrieb mit 60° Warmwasser treten erhöhte Temperaturen auf.
Pumpenkopf nicht ohne Schutzhandschuhe anfassen!
Außenansaugen
Soll für die Hochdruckreinigung
Wasser aus einem
externen Behälter
angesaugt werden,
so muß der Verbindungschlauch
zwischen Hochdruckpumpe und
Schwimmerkasten
Geräte Unterseite
Geräte Unterseite
abgeschraubt werden und der Saugschlauch mittels eines Doppelnippels 3/4“ (Best.-Nr: 46.004) mit
dem Verbindungsschlauch verschraubt werden.
Achten Sie auf sauberes Wasser. Verwenden Sie am Besten den Kränzle Saugschlauch mit Ansaugfilter (Best.-Nr:15.038 3)
Maximale Saughöhe 2,5 m, Maximale Ansaugtemperatur 60°C
(siehe technische Daten Seite 2)
13
Außerbetriebnahme
Reinigungsmittel ansaugen
Chemiesieb Nr. 5 in Behälter mit Reinigungsmittel
stecken. Reinigungsmittelventil (6) aufdrehen,
dann wird das Reinigungsmittel angesaugt. Beim
Schließen des Reinigungsmittelventils wird die
Chemiezufuhr automatisch geschlossen. Reinigungsmittel einwirken lassen und dann absprühen. (siehe auch Seite 5)
Zusatzmittel pH-Wert neutral 7 - 9
einhalten.
Vorschriften des Zusatzmittelher5
stellers (z.B.: Schutzausrüstung)
und Abwasserbestimmungen
beachten!
Öffnen Sie das Dosierventil nur,
6
wenn das Chemiesieb in einer
Flüssigkeit steckt. Angesaugte Luft
führt zur Zerstörung der Pumpendichtungen !!!
Schäden die durch angesaugte Luft an der Pumpe entstehen unterliegen nicht der Garantie.
Außerbetriebnahme:
1. Gerät abschalten. Geräteschalter auf „0“-Stellung
2. Wasserzufuhr sperren.
3. Pistole kurz öffnen, bis der Druck abgebaut ist.
4. Pistole verriegeln.
5. Wasserschlauch und Pistole abschrauben.
6. Netzstecker ziehen.
7. Winter: Pumpe in frostfreien Räumen lagern.
8. Wasserfilter reinigen.
14
Sicherheitshinweise
Frostschutz
Das Gerät ist normalerweise nach dem Betrieb noch zum Teil mit Wasser gefüllt. Deshalb ist
es nötig, besondere Maßnahmen zu ergreifen, um das Gerät vor Frost zu schützen.
- Entleeren Sie das Gerät vollständig.
Trennen Sie dazu das Gerät von der Wasserversorgung. Schalten Sie den Hauptschalter
ein und öffnen Sie die Pistole. Die Pumpe drückt nun das restliche Wasser aus dem
Schwimmerkasten und der Pumpe. Lassen Sie das Gerät ohne Wasser jedoch nicht
länger als eine Minute laufen.
- Füllen Sie das Gerät mit Frostschutzmittel
Bei längeren Betriebspausen, besonders über den Winter empfiehlt es sich, ein Frostschutzmittel durch das Gerät zu pumpen. Füllen Sie dazu das Frostschutzmittel in den
Wasserkasten und schalten Sie das Gerät ein. Warten Sie mit geöffneter Pistole, bis
das Mittel aus der Düse kommt.
Der Beste Frostschutz ist aber immer noch,
das Gerät an einem frostsicheren Ort aufzubewahren.
Achten Sie darauf, daß beim
Reinigen mit dem Hochdruckstrahl an der Lanze ein
deutlich spürbarer Rückstoß
entsteht. (siehe techn. Daten
S. 2)
Sicherungssperre an der
Pistole nach jedem
Gebrauch umlegen, um
unbeabsichtigtes Spritzen
unmöglich zu machen!
15
Das ist verboten !
Richten Sie den Hochdruckstrahl
nie auf sich selbst oder auf
andere, auch nicht um Kleidung
oder Schuhe zu reinigen.
Wasserstrahl nicht auf
Personen oder Tiere richten, da
Hochdruckstrahlen bei falschem
Gebrauch gefährlich sein
können.
Elektrische Kabel nur in
einwandfreiem Zustand
verwenden! Kabel nicht
beschädigen oder unsachgemäß reparieren!
Hochdruckschlauch nicht
mit Schlingen oder Knick
ziehen!
Schlauch nicht über scharfe
Kanten ziehen!
16
Das ist verboten !
Kinder oder nicht
unterwiesene Personen
dürfen nicht mit
Hochdruckreinigern
arbeiten!
Das Gerät nicht
absprühen!
Das Gerät nicht dem
Sprühnebel
des Hochdruckstrahles
aussetzen!
Den Wasserstrahl nicht
auf Steckdosen oder
andere unter Spannung
stehende Einrichtungen
richten!
17
Weitere Kombinationsmöglichkeiten...
(auf Anfrage)
Rotierende Waschbürste
Best.-Nr. 41.050 1
Kanalreinigungsschlauch
10 m - Best.-Nr. 41.058 1
15 m - Best.-Nr. 41.058
Umwelt-, Abfall- und Gewässervorschriften
bei Benutzung der Zubehörteile beachten!
Garantie
Die Garantie gilt ausschließlich für Material- und Herstellungsfehler, Verschleiß fällt
nicht unter Garantie.
Die Maschine muss gemäß dieser Betriebsanleitung betrieben werden. Die
Betriebsanleitung ist Teil der Garantiebestimmungen. Garantie besteht nur bei
ordnungsgemäßer Verwendung von Original-Kränzle-Zubehörteilen und OriginalKränzle-Ersatzteilen.
Für Geräte, die an Verbraucher verkauft wurden beträgt die Garantiezeit 24 Monate,
bei Kauf für gewerblichen Einsatz beträgt die Garantiezeit 12 Monate.
In Garantiefällen wenden Sie sich bitte mit Zubehör und Kaufbeleg an Ihren Händler
oder die nächste autorisierte Kundendienststelle, diese finden Sie auch im Internet
unter www.kraenzle.com .
Bei Veränderungen an den Sicherheitseinrichtungen sowie bei Überschreitung
der Temperatur- und Drehzahlgrenze erlischt jegliche Garantie - ebenso bei
Unterspannung, Wassermangel und Schmutzwasser. Manometer, Düse, Ventile,
Dichtungsmanschetten, Hochdruckschlauch und Spritzeinrichtung sind Verschleißteile
und fallen nicht unter die Garantie.
18
mit anderem KRÄNZLE - Zubehör
Autowäsche, Glas, Wohnwagen, Boote usw.
Rotierende Waschbürste mit 40 cm Verlängerung und ST 30 Nippel M 22 x 1,5
Reinigung von Rohren, Kanälen, Abflüssen.
Rohrreinigungsschlauch mit KN-Düse
und ST 30 Nippel M 22 x 1,5
Reinigung von Autos und allen glatten Flächen. Bürste mit ST 30 Nippel M 22 x 1,5
Rotierender Punktstrahl für extreme Verschmutzung. Turbokiller mit 40 cm Verlängerung und ST 30 Nippel
M 22 x 1,5
19
Kleine Reparaturen
Düse verstopft !
Es kommt kein Wasser, aber Manometer zeigt vollen Druck !
Spülen Sie zuerst den
Schlauch von
Rückständen
frei !
Gewöhnlich kommt
jetzt ein kräftiger
Wasserstrahl !
Bei der Flachstrahl-Lanze
braucht nur die vordere
Düse gereinigt
zu werden !
nehmen Sie sie ab und
reinigen Sie die
Düse !
Spitzen Gegenstand
in das Loch stcken
und die Kappe nach
hinten ziehen !
Prüfen Sie mit einem Blick
ob die Düse gereinigt ist !
20
Wenn die
Lanze
nur tropft,
Biegen Sie nun eine
Büroklammer zurecht
und reinigen Sie
die Düse !
Nun geht es wieder
so gut wie
vorher !
selbst gemacht
Ventile verschmutzt oder verklebt !
Manometer zeigt keinen vollen Druck
Der Hochdruckschlauch vibriert.
Wasser tritt stoßweise aus.
Ventile können verkleben, wenn das Gerät lange nicht gebraucht wurde.
Ist ein Ventil verstopft,
zeigt das
Manometer
wenig oder
gar keinen
Druck an
Oder der
Hochdruckschlauch
vibriert !
und nehmen
Sie die Ventilschraube, das
Ventil und den
Gummiring
heraus,
Drehen
Sie mit einem
Ringschlüssel das
Ventil auf ,
und beseitigen
Sie den Schmutz
aus dem Ventil das Ventil innen
muß geschlossen
sein !
biegen Sie
eine Büroklammer
zurecht ...
Die Gummidichtung hinten
wieder fest
drauf-drücken !
...und bei allen
6 Ventilen wiederholen !
Die Ventilschraube
wieder festziehen !
So schnell ist
die Störung
behoben !
21
Komplettaggregat
22
1.1
1.2
1.3
1.4
1.5
1.6
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19.1
19.2
19.3
20
21
22
24
25
Motor-Pumpe ohne Elektrik
für quadro 599 TST
für quadro 799 TST
für quadro 899 TST
Motor-Pumpe mit Elektrik
für quadro 599 TST für quadro 799 TST
für quadro 899 TST
Schubbügel
Schraube M6x35 DIN6912
Scheibe 6,4 DIN125
Wasserkasten
Lanzenablage
Kabelaufwicklung unten
Zugentlastung
Blechschraube 3,5 x 12
Kunststoffschraube 5,0 x 30
Lanzenständer
Rohrstopfen dm25
Scheibe 8,4 DIN125
Kabelaufwicklung oben
Gummipuffer 30 x 20
Rad d250
Federstecker
Radkappe
Frontplatte quadro 599 TST
Frontplatte quadro 799 TST
Frontplatte quadro 899 TST
Lanzenhalter
Blechschraube 3,9x13 DIN7981
Fahrgestell incl. Pos. 50, 51, 52
Elastic-Stop-Mutter M8
Netzanschlusskabel 5,75m
Wechselstrom (quadro 599 TST)
Pos. Bezeichnung
46.085 1
46.085 2
46.085 3
46.086 1
46.086 2
46.086 3
46.033
46.024
50.189
46.026
46.028
42.611
43.431
40.290
41.412
46.021
46.022
50.186
42.612
46.023
46.010
40.115 1
46.011
46.014 1
46.014 2
46.014 3
42.610
41.078
46.001
41.410
41.092
1
1
1
1
1
1
1
8
4
1
1
1
1
2
2
1
1
4
1
4
4
4
4
1
1
1
2
5
1
4
1
Stck Best.Nr.
25.1
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39.1
39.2
39.3
40
41.1
41.2
41.3
42
42.1
43
44
47
48
49
50
51
52
13.272
46.032
44.240
44.052
42.633
46.042
43.426
43.830
44.879
46.081
42.621
42.622
44.054
44.145
44.150
44.149
44.147
44.148
44.146
44.161
44.162
44.151
12.394-M20035
12.394-M20045
12.394-D2506
12.480
46.150
46.150 1
46.150 2
43.416 1
44.036
Stck Best.Nr.
Netzanschlusskabel 8m
1
Drehstrom (quadro 799/899 TST)
Schlauchtrommel kpl.
1
Chemiesaugschlauch (Gewebe) mit Filter1
Gewebeschlauch 0,4m
1
Schlauchklemme 9 - 9
2
Gehäuse Waschmittelventil
1
O-Ring 5 x 1,5 (Viton)
1
O-Ring 28,24 x 2,62
1
Regulierkolben Chemieventil
1
Edelstahlfeder 1,8 x 15 x 15
1
Deckel für Chemieventil
1
Blechschraube 3,5 x 16
3
Blechschraube 3,5 x 19
2
Drehgriff Chemieventil mit Blendkappe 1
Lanze mit Flachstrahldüse für 599 TST 1
Lanze mit Flachstrahldüse für 799 TST 1
Lanze mit Flachstrahldüse für 899 TST 1
Pistole M2000
1
Schmutz-Killer 035 bei quadro 599 TST 1
Schmutz-Killer 045 bei quadro 799 TST 1
Schmutz-Killer 06 bei quadro 899 TST 1
Hochdruckschlauch 20 m NW6
1
quadro 599, 799 TST
Hochdruckschlauch 15 m NW8
1
quadro 899 TST
O-Ring 13 x 2,6
2
Verbindungsschlauch
1
Rückschlagventil für Chemiesaugschl.
1
Chemieventil Kpl. Pos. 30-37
1
Wasserfilter
1
Aufnahme Bremse
1
Schraube 5,0 x 14
3
Scheibe 19 mm
6
Pos. Bezeichnung
Ersatzteilliste KRÄNZLE quadro 599 TST - 899 TST
Komplettaggregat
quadro 599 TST - 899 TST
23
Wassereingang und Bremse
24
quadro 599 TST - 899 TST
Ersatzteilliste KRÄNZLE quadro 599 TST -899 TST
Wassereingang und Bremse
Pos. Bezeichnung
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
Stck Best.Nr.
Revisionsdeckel
1
Dichtung für Revisionsdeckel
1
Sterngriffschraube M6
1
Schwimmerventil
1
Mutter R3/4“
1
Kunststoffschraube 5x14
1
Scheibe 5,3 DIN9021
1
Zugfeder
1
Deckel Bremse
1
Hebel Bremse
1
Sternschraube M8
1
Schraube 3,5x14
4
Schelle
2
Bolzen für Bremse
1
Dichtung für Schwimmerventil
1
Bundschraube
1
Einströmschlauch
1
Bremse kpl.
bestehend aus: Pos. 6-14
46.027
46.030
46.031
46.250
46.258
43.426
50.152
46.020
46.016
46.017
50.168
44.525
43.431
46.018
46.261
46.019
46.043
46.080
25
Pumpenmotor
26
quadro 599 TST
Ersatzteilliste KRÄNZLE quadro 599 TST
Pumpenmotor
Pos. Bezeichnung
1
2
3
4
5
7
10
11
12
13
14
18
19
20
22
23
24
26
28
29
30
31
32
33
34
36
37
38
39
40
41
42
43
Stck Best.Nr.
Stator BG100 2,3kW 230V / 50Hz
1
A-Lager Flansch
1
Rotor BG100 230V / 50Hz
1
Lüfterrad BG100
1
Lüfterhaube BG100
1
Flachdichtung
1
Schrägkugellager 7306
1
Öldichtung 35 x 47 x 7
1
Passfeder 8 x 7 x 28
1
Kugellager 6206 - 2Z
1
Innensechskantschraube M 6 x 30
4
Innensechskantschraube M 5 x 12
4
Schraube M 4 x 12
4
Schelle für Lüfterrad BG100-112
1
Erdungsschraube kpl.
1
Schalter 14,5 A Amazonas
1
Kunststoffschraube 4,0 x 16
4
Kunststoffschraube 5,0 x 25
6
Kunststoffschraube 3,5 x 20
2
Lüsterklemme 5-pol.
1
Schütz 230V 50/60 Hz
1
Schaltkasten Unterteil
1
Schaltkasten Deckel
1
Steuerplatine Abschaltverz. 230V / 50Hz 1
Klemmrahmen mit Schalterabdichtung 1
Blechschraube 3,5 x 14
2
PG 16-Verschraubung
1
Dichtung für Schaltkastendeckel
1
Gegenmutter für PG9-Verschraubung
2
Gegenmutter für PG16-Verschraubung 1
PG 9 - Verschraubung
1
Kondensator 60µF
1
PG 9 – Verschraubung reduziert
1
Schaltkasten kpl. Pos. 23 - 43
Motor kpl. ohne Schalter Pos. 1 - 22
40.720
40.700
40.703 1
40.702
40.701
43.030
40.704
40.080
40.459
40.538
43.037
41.019 4
41.489
40.535
43.038
41.111 6
43.417
41.414
43.415
43.326 1
46.005
46.012
46.013
42.564
43.453
44.525
41.419 1
46.013 1
41.087 1
44.119
42.541
41.148
41.087
46.082
24.085
27
223232323
Pumpenmotor
28
quadro 799-899 TST
Ersatzteilliste KRÄNZLE quadro 799-899 TST
Pumpenmotor
Pos. Bezeichnung
Stck Best.Nr.
1
2
3
4
5
7
10
11
12
13
14
18
19
20
22
23
24
26
28
29
30
31
32
33
34
36
37
38
39
40
41
42
Stator 100 4,0kW 400V / 50Hz
A-Lager Flansch
Rotor 100 400V / 50Hz
Lüfterrad BG100
Lüfterhaube BG 100
Flachdichtung
Schrägkugellager 7306
Öldichtung 35 x 47 x 7
Passfeder 8 x 7 x 28
Kugellager 6206 - 2Z
Innensechskantschraube M 6 x 30
Innensechskantschraube M 5 x 12
Schraube M 4 x 12
Schelle für Lüfterrad BG100-112
Erdungsschraube kpl.
Schalter 14,5 A Amazonas
Kunststoffschraube 4,0 x 16
Kunststoffschraube 5,0 x 25
Kunststoffschraube 3,5 x 20
Lüsterklemme 5-pol.
Schütz 100-C12KN10 3x400V 50/60 Hz
Schaltkasten Unterteil
Schaltkasten Deckel
Steuerplatine Abschaltverz.
Klemmrahmen mit Schalterabdichtung
Blechschraube 3,5 x 14
PG 16-Verschraubung
Dichtung für Schaltkastendeckel
Gegenmutter für PG9-Verschraubung
Gegenmutter für PG16-Verschraubung
PG 9 - Verschraubung
Überstromauslöser 3-polig 9 – 12,5 A
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
4
4
1
1
1
4
6
2
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
Schaltkasten kpl. Pos. 23 - 42
Motor kpl. ohne Schalter Pos. 1 - 22
40.710
40.700
40.703
40.702
40.701
43.030
40.704
40.080
40.459
40.538
43.037
41.019 4
41.489
40.535
43.038
41.111 6
43.417
41.414
43.415
43.326 1
46.005 1
46.012
46.013
42.503
43.453
44.525
41.419 1
42.525
41.087 1
44.119
42.541
42.641 2
46.083
24.080
29
Antrieb
30
quadro 599 TST
Ersatzteilliste KRÄNZLE quadro 599 TST
Pumpenantrieb AM-Pumpe
Pos. Bezeichnung
Stck Best.Nr.
1
4
5
6
7
9
11
12
13
14
15
16
18
19
20
21
23
24
Ölgehäuse mit Öldichtungen
Innensechskantschraube M 8 x 25
Sicherungsscheibe Flachdichtung
Öldichtung 18 x 28 x 7
Axial-Rillenkugellager AM
Taumelscheibe 7,66° quadro 599
Plungerfeder
Federdruckscheibe
Plunger 18mm (AM-Pumpe)
Sprengring
O-Ring 14 x 2
Flachdichtung
Deckel
Innensechskantschraube M 5 x 12
Ölmessstab (AM-Pumpe)
O-Ring 13,94 x 2,62
Ölablassstopfen R 3/8“
1
6
6
1
3
1
1
3
3
3
3
1
1
1
4
1
1
1
Antrieb AM kpl. mit Kugellager für quadro 599
bestehend aus: Pos. 1-24
40.452
40.053
40.054
40.511
41.031
40.462
40.460-7,66
40.506
40.454
40.455
41.035
43.445
41.019 3
41.023 1
41.019 4
40.463
42.167
42.019
46.087 1-7,66
3129
Antrieb
32
quadro 799-899 TST
Ersatzteilliste KRÄNZLE quadro 799-899 TST
Pumpenantrieb AM-Pumpe
Pos. Bezeichnung
Stck Best.Nr.
1
4
5
6
7
8
9
10
11
11.1
12
13
14
15
16
18
19
20
21
23
24
Ölgehäuse mit Öldichtungen
Innensechskantschraube M 8 x 25
Sicherungsscheibe Flachdichtung
Öldichtung 18 x 28 x 7
Wellenscheibe
Axial-Rollenkäfig
AS-Scheibe
Taumelscheibe 10,8° quadro 799
Taumelscheibe 12,5° quadro 899
Plungerfeder
Federdruckscheibe
Plunger 18mm (AM-Pumpe)
Sprengring
O-Ring 14 x 2
Flachdichtung
Deckel
Innensechskantschraube M 5 x 12
Ölmessstab (AM-Pumpe)
O-Ring 13,94 x 2,62
Ölablassstopfen R 3/8“
1
6
6
1
3
1
1
1
1
1
3
3
3
3
2
1
1
4
1
1
1
40.452
40.053
40.054
40.511
41.031
40.043
40.040
40.041
40.460-10,8
40.460-12,5
40.506
40.454
40.455
41.035
43.445
41.019 3
41.023 1
41.019 4
40.463
42.167
42.019
Antrieb AM kpl. mit Rollenlager für quadro 799
bestehend aus: Pos. 1-24
46.087 2-10,8
Antrieb AM kpl. mit Rollenlager für quadro 899
bestehend aus: Pos. 1-24
46.087 2-12,5
33
UL und Druckschalter
34
5
5.1
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
50
51
52
53
54
O-Ring 16 x 2
O-Ring 13,94 x 2,62
O-Ring 11 x 1,44
Edelstahlsitz
Sicherungsring
Edelstahlkugel
Edelstahlfeder
Verschlussschraube
Steuerkolben
Parbaks 16 mm
Parbaks 8 mm
Spanstift
Kolbenführung spezial
Kontermutter M 8 x 1
Ventilfeder schwarz
Federdruckscheibe
Nadellager
Handrad AM-Pumpe
Kappe Handrad AM-Pumpe
Elastic-Stop-Mutter M 8 x 1
Manometer 0-250 Bar
Aluminium-Dichtring O-Ring 3,3 x 2,4
Führungsteil Steuerstößel
O-Ring 13 x 2,6
O-Ring 14 x 2
Parbaks 4 mm
Pos. Bezeichnung
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
2
13.150
42.167
12.256
14.118
13.147
13.148
14.119
14.113
14.134
13.159
14.123
14.148
42.105
14.144
14.125
14.126
14.146
40.457
40.458
14.152
15.039
13.275
12.136
15.009 1
15.017
43.445
12.136 2
Stck Best.Nr.
Stützscheibe
Edelstahlfeder
Steuerstößel
Parbaks 7 mm
Stopfen M 10 x 1 (durchgebohrt)
Gehäuse Elektroschalter
Gummimanschette PG 9
Scheibe PG 9
Verschraubung PG 9
PVC-Kabel 2x 1,0 mm²
Blechschruabe 2,8 x 16
Deckel Elektroschalter
O-Ring 44 x 2,5
Mikroschalter
Zylinderschraube M 4 x 20
Sechskant - Mutter M 4 Druckfeder 1 x 8,6 x 30
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
6
1
1
1
2
2
1
15.015 1
15.016
15.010 2
15.013
13.385 1
15.007
15.020
15.021
15.022
42.505
15.024
15.008
15.023
15.018
15.025
15.026
40.520
Stck Best.Nr.
Steuerkolben kpl. mit Handrad
40.490
Pos. 5, 14-25
Rep.-Satz Druckschaltermechanik 15.009 3
1x Pos. 51, 1x Pos. 52, 1x Pos. 53,
3x Pos. 54, 1x Pos. 55, 1x Pos. 56,
1x Pos. 57, 1x Pos. 58, 1x Pos. 59
Druckschalter kpl. Pos. 54 - 70
41.300 5
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
72
Pos. Bezeichnung
Ersatzteilliste KRÄNZLE quadro 599 TST - 899 TST
Unloaderventil und Druckschalter
quadro 599 TST - 899 TST
35
Ventilgehäuse
36
1
2
3
4
5
5.1
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
18
20
23
24
25
26
27
Ventilgehäuse AM-Pumpe
O-Ring 15 x 2
Ventile (grün)
O-Ring 16 x 2
Ventilstopfen
Ventilstopfen mit R1/4” IG
Innensechskantschraube M10 x 35
Schlauchnippel R1/4“ x 8
Schlauchschelle 7 - 10
Chemiesaugschlauch mit Filter
Dichtring
Stopfen 3/8”
Manschette 18 x 26 x 4/2
Backring 18 mm
O-Ring
Leckagering 18 mm
Gewebemanschette 18 x 26 x 5,5/3
Zwischenring 18 mm
Druckring
Usit-Ring
O-Ring 11 x 1,5
Edelstahlsitz Ø 7
Sprengring
Pos. Bezeichnung
1
6
6
6
5
1
4
1
1
1
1
1
3
6
3
3
3
3
3
1
1
1
1
40.451
41.716
41.715 1
13.150
41.714
42.102
42.509 1
46.038
44.054
46.038 1
40.019
40.018
41.013
41.014
40.026
41.066
41.013 1
41.015 2
41.018
12.387
12.256
14.118
13.147
Stck Best.Nr.
Aluminium-Dichtring
Ausgangsteil Pumpe R1/4“ x 12
Kupferring
Dichtstopfen R1/4“ mit Bund
Dichtstopfen M10 x 1
Dichtstopfen M 8 x 1
Ausgangsteil Edelstahlkugel Ø10
Rückschlagfeder „K“
Stopfen R1/4“
O-Ring 18 x 2
Ermetowinkel 12L x 12L
Ermetowinkel R3/8“ x 12L
4
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
13.275
46.039
42.104
42.103
43.043
13.158
40.522
12.122
14.120 1
13.387
43.446
42.630
44.092
Stck Best.Nr.
41.049 1
41.748 1
Rep.-Satz Manschetten 18 mm
bestehend aus je 3x Pos. 13; 6x Pos. 14;
3x Pos. 15; 3x Pos. 23; 3x Pos. 18
Rep.-Satz Ventile für APG-Pmpe
bestehend aus je 6x Pos. 2; 6x Pos. 3;
6x Pos. 4
Ventilgehäuse kpl. ohne Manometer 46.084
Reperatur - Sätze:
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
Pos. Bezeichnung
Ersatzteilliste KRÄNZLE quadro 599 TST - 899 TST
Ventilgehäuse für AM-Pumpe integriert
quadro 599 TST - 899 TST
37
Schlauchtrommel
38
1
3
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
20
21
22
Seitenschale Trommelteil
Innensechskantschraube M 4 x 25
Lagerklotz mit Bremse
Lagerklotz links
Klemmstück
Kunststoffschraube 5,0 x 20
Antriebswelle
Welle Wasserführung
Elastic-Stop-Mutter M 4
Handkurbel
Verriegelungsbolzen
Scheibe MS 16 x 24 x 2
Wellensicherungsring 22 mm
Wellensicherungsring 16 mm
Parbaks 16 mm
Sicherungsscheibe 6 DIN6799
Schraube M 5 x 10
Pos. Bezeichnung
2
2
4
1
1
2
12
1
1
4
1
1
1
2
1
2
1
1
46.201
46.202
40.313
40.306 1
40.305 1
40.307 1
43.018
46.204
46.203
40.111
40.320 0
40.312
40.181
40.117
40.182
13.159
40.315
43.021
Stck Best.Nr.
Schlauchtrommel kpl. ohne Schlauch
bestehend aus Pos. 1 - 42
46.081
44.879
1
40.167
40.316
40.585
40.308
13.386
13.385
13.276 2
13.273
46.037
43.416 1
1
1
1
1
1
1
1
4
1
1
Drehgelenk
Distanzring
O-Ring 6,86 x 1,78
Anschlussstück
O-Ring 6 x 1,5
Stopfen M 10 x 1
Überwurfmutter
O-Ring 9,3 x 2,4
Verbindungsschlauch
Hochdruckschlauch NW6 20 m
quadro 599, 799 TST
Hochdruckschlauch NW8 15 m
quadro 899 TST
Stck Best.Nr.
23
25
27
28
33
34
40
42
44
45
45.1
Pos. Bezeichnung
Ersatzteilliste KRÄNZLE quadro 599 TST - 899 TST
Schlauchtrommel
quadro 599 TST - 899 TST
39
Lanze mit HD-Düse und Düsenschutz
Pos. Bezeichnung
40
Stck Best.Nr.
1
2
18
Pistolenschale re+li
Schraube 3,5 x 14
O-Ring 9,3 x 2,4
1
10
1
51
52
53
54
54.1
54.2
55
Düsenschutz Rohr 500 mm; bds. M12x1
ST 30 Nippel M 22 x 1,5 / M12x1 m. ISK
Flachstrahldüse 20035 (quadro 599)
Flachstrahldüse 20045 (quadro 799)
Flachstrahldüse 2506 (quadro 899)
Aluminium-Dichtring 8,3x11,3x2
M2000-Pistole
Lanze kpl. mit HD-Düse M20035
Lanze kpl. mit HD-Düse M20045
Lanze kpl. mit HD-Düse D2506
1
1
1
1
1
1
2
12.450
44.525
13.273
26.002 1
41.527 1
13.363
M20035
M20045
D2506
13.275 1
12.480
12.394-M20035
12.394-M20045
12.394-D2506
Schmutzkiller
Ersatzteilliste KRÄNZLE quadro 599 TST - 899 TST
Schmutzkiller
Pos. Bezeichnung
Stck Best.Nr.
1
Sprühkörper
1
41.520
2
O-Ring 6,88 x 1,68
1
41.521
3
Düsensitz
1
41.522
4
Düse 035 (quadro 599)
1
41.523 1
4.1
Düse 045 (quadro 799)
1
41.523
4.1
Düse 06 (quadro 899)
1
41.523 5
5
Stabilisator
1
41.524
6
O-Ring
1
40.016 1
7
Sprühstopfen R1/4“ IG
1
41.526 1
8
Rohr 600 mm lang; bds. R1/4“
1
12.385 2
9
Nippel M22x1,5 x R1/4“ IG
1
13.370
11
Kappe vorn für Schmutzkiller
1
41.528 1
12
Kappe hinten für Schmutzkiller 035
1
41.540 4
12.1 Kappe hinten für Schmutzkiller 045
1
41.540 2
12.2 Kappe hinten für Schmutzkiller 06
1
41.542 2
Rep.-Satz Schmutzkiller 035
41.097 0
Rep.-Satz Schmutzkiller 045
41.097
Rep.-Satz Schmutzkiller 06
41.096 2
bestehend aus je 1x 2; 3; 4; 5
Schmutzkiller 035 mit Lanze 600mm
Schmutzkiller 045 mit Lanze 600mm Schmutzkiller 06 mit Lanze 600mm 46.150
46.150 1
46.150 2
41
42
Pumpenmotor
230 V / 50 Hz
Druckschalter
Steuerplatine mit
Trafo 230 V / 50 Hz
Schaltbild für KRÄNZLE quadro 599 TST
230 Volt / 50 Hz
Zuleitung über
3x 1,5mm²
230 V / 50 Hz
Schütz
Ein- /Ausschalter
mit 14,5 Ampere
Überlastschutz
Schaltplan
Pumpenmotor
3x 400 V / 50 Hz
Druckschalter
Steuerplatine mit
Trafo 400 V / 50 Hz
Schaltbild für KRÄNZLE quadro 799, 899 TST
400 Volt / 50 Hz
Zuleitung über
CEE 4x1,5mm²
400 V / 50 Hz
Schütz
Ein- /Ausschalter
mit 8,5 Ampere
Überlastschutz
Schaltplan
43
Allgemeine Vorschriften
Prüfungen
Die Maschine ist nach den „Richtlinien für Flüssigkeitsstrahler“ bei Bedarf, jedoch
mindestens alle 12 Monate durch einen Sachkundigen darauf zu prüfen, ob ein
sicherer Betrieb weiterhin gewährleistet ist.
Die Ergebnisse der Prüfung sind schriftlich festzuhalten.
Formlose Aufzeichnungen genügen. (siehe Seite 46-47)
Unfallverhütung
Die Maschine ist so ausgerüstet, daß bei sachgemäßer Bedienung Unfälle ausgeschlossen sind. Die Bedienungsperson ist auf die Verletzungsgefahr durch heiße
Maschinenteile und den Hochdruckstrahl hinzuweisen. Die „Richtlinien für Flüssigkeitsstrahler“ sind einzuhalten (so wie Seite 15 - 17).
Vor jeder Inbetriebnahme Ölstand am Ölmeßstab überprüfen.
siehe auch Seite 11 (Waagerechte Position beachten!)
Ölwechsel:
Der 1. Ölwechsel sollte nach ca. 50 Betriebsstunden erfolgen, danach jährlich oder nach
1000 Betriebsstunden. Nimmt das Öl einen grauen
oder weißlichen Farbton an, so muß das Öl Ihrer Hochdruckpumpe auf jeden Fall gewechselt werden.
Öffnen Sie über einer Auffangwanne die Ölablaßschraube an der Unterseite des Gerätes. Achten Sie auf eine
waagrechte Position des Gerätes, um das ganze Öl
abzulassen. Das Öl muß in einem Behälter aufgefangen
und anschließend vorschriftsmäßig entsorgt werden.
Neues Öl: 0,8 l
Motorenöl: Castrol 10 W-60 SAE Halbsynthetiköl
Ölablaßschraube
44
R
Hochdruckreiniger
High-pressure-cleaners
Nettoyeurs À Haute Pression
I. Kränzle GmbH
Elpke 97 . 33605 Bielefeld
EG-Konformitätserklärung
Hiermit erklären wir,
daß die Bauart der Hochdruckreiniger:
Kränzle quadro 599 - 899 TST
techn. Unterlagen liegen bei:
Manfred Bauer, Fa. Josef Kränzle
Rudolf-Diesel-Str. 20, 89257 Illertissen
Nenndurchfluss:
K quadro 599 TST: 600 l/h
K quadro 799 TST: 780 l/h
K quadro 899 TST: 900 l/h
folgende Richtlinien und
deren Änderungen für
Hochdruckreiniger einhalten:
Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
EMV-Richtlinie 2004/108/EG
Lärmrichtlinie 2005/88/EG, Art. 13
Hochdruckwasserstrahlmaschinen
Anhang 3, Teil B, Abschnitt 27
Schalleistungspegel
86 dB (A)
88 dB (A)
gemessen:
garantiert:
Angewandtes Konformitätsbewertungsverfahren:
Anhang V, Lärmrichtlinie 2005/88/EG
Angewendete Spezifikationen
und Normen:
EN 60 335-2-79 :2009
EN 55 014-1 :2006
EN 55 014-2 / A2:2008
EN 61 000-3-2 :2006
EN 61 000-3-3 :2008
Bielefeld, den 03.09.12
Kränzle Josef
(Geschäftsführer)
Prüfbericht für Hochdruckreiniger
Gewerbliche Hochdruckreiniger müssen alle 12 Monate von einem Sachkundigen überprüft werden!
Prüfbericht über die jährliche Arbeitssicherheitsprüfung (UVV) gemäß den Richtlinien für
Flüssigkeitsstrahler. (Dieses Prüfformular dient als Nachweis für die Durchführung der
Wiederholungsprüfung und ist gut aufzubewahren!) Kränzle-Prüfsiegelmarken: Best.-Nr.UVV200106
Eigentümer:
Typ:
Anschrift:
Serien-Nr.:
Reparatur-Auftrags-Nr.:
Prüfumfang
I.O.
ja
nein repariert
Typenschild (vorhanden)
Betriebsanleitung (vorhanden)
Schutzverkleidung, -vorrichtung
Druckleitung (Dichtheit)
Manometer (Funktion)
Schwimmerventil (Dichtheit)
Spritzeinrichtung (Kennzeichnung)
HD-Schlauch/Einbindung (Beschädigung, Kennzeichnung)
Sicherheitsventil öffnet bei 10 % / 20 % Überschreitung
Netzkabel (Beschädigung)
Schutzleiter (angeklemmt)
Ein- / Aus-Schalter
Verwendete Chemikalien
Freigegebene Chemikalien
Prüfdaten
ermittelter Wert
eingestellt auf
Hochdruckdüse
Betriebsdruck..................bar
Abschaltdruck.................bar
Schutzleiterwiderstand nicht überschritten /Wert
Isolation
Arbeitsstrom
Abschaltpistole verriegelt
Prüfergebnis ankreuzen
Das Gerät wurde entsprechend den Richtlinien für Flüssigkeitsstrahler durch
einen Sachkundigen geprüft, die festgestellten Mängel wurden beseitigt, so dass die
Arbeitssicherheit bestätigt wird.
Das Gerät wurde entsprechend den Richtlinien für Flüssigkeitsstrahler durch einen
Sachkundigen geprüft. Die Arbeitssicherheit ist erst nach Beseitigung der festgestellten
Mängel durch Reparatur bzw. Austausch der beschädigten Teile wieder sichergestellt.
Die nächste Wiederholungsprüfung nach den Richtlinien für Flüssigkeitsstrahler muß
spätestens durchgeführt werden bis: Monat
Jahr
Ort, Datum
46
Unterschrift
Prüfbericht für Hochdruckreiniger
Gewerbliche Hochdruckreiniger müssen alle 12 Monate von einem Sachkundigen überprüft werden!
Prüfbericht über die jährliche Arbeitssicherheitsprüfung (UVV) gemäß den Richtlinien für
Flüssigkeitsstrahler. (Dieses Prüfformular dient als Nachweis für die Durchführung der
Wiederholungsprüfung und ist gut aufzubewahren!) Kränzle-Prüfsiegelmarken: Best.-Nr.UVV200106
Eigentümer:
Typ:
Anschrift:
Serien-Nr.:
Reparatur-Auftrags-Nr.:
Prüfumfang
I.O.
ja
nein repariert
Typenschild (vorhanden)
Betriebsanleitung (vorhanden)
Schutzverkleidung, -vorrichtung
Druckleitung (Dichtheit)
Manometer (Funktion)
Schwimmerventil (Dichtheit)
Spritzeinrichtung (Kennzeichnung)
HD-Schlauch/Einbindung (Beschädigung, Kennzeichnung)
Sicherheitsventil öffnet bei 10 % / 20 % Überschreitung
Netzkabel (Beschädigung)
Schutzleiter (angeklemmt)
Ein- / Aus-Schalter
Verwendete Chemikalien
Freigegebene Chemikalien
Prüfdaten
ermittelter Wert
eingestellt auf
Hochdruckdüse
Betriebsdruck..................bar
Abschaltdruck.................bar
Schutzleiterwiderstand nicht überschritten /Wert
Isolation
Arbeitsstrom
Abschaltpistole verriegelt
Prüfergebnis ankreuzen
Das Gerät wurde entsprechend den Richtlinien für Flüssigkeitsstrahler durch
einen Sachkundigen geprüft, die festgestellten Mängel wurden beseitigt, so dass die
Arbeitssicherheit bestätigt wird.
Das Gerät wurde entsprechend den Richtlinien für Flüssigkeitsstrahler durch einen
Sachkundigen geprüft. Die Arbeitssicherheit ist erst nach Beseitigung der festgestellten
Mängel durch Reparatur bzw. Austausch der beschädigten Teile wieder sichergestellt.
Die nächste Wiederholungsprüfung nach den Richtlinien für Flüssigkeitsstrahler muß
spätestens durchgeführt werden bis: Monat
Jahr
Ort, Datum
Unterschrift
47
Elpke 97
D - 33605 Bielefeld
Nachdruck nur mit Genehmigung der Firma
Stand 03.09.2012
.
R
Technische Änderungen vorbehalten. Best.-Nr.: 30.600 0
I. Kränzle GmbH
Download PDF