PicoScope 6000-Serie Riesiger Speicher. Schnelle Datenübertragung. 2 MS PufferSPeicHer

PicoScope 6000-Serie Riesiger Speicher. Schnelle Datenübertragung. 2 MS PufferSPeicHer
Ihr Spezialist für
Mess- und Prüfgeräte
PicoScope 6000-Serie
®
HOcHleiStunGS-uSB-OSZillOSKOPe
Riesiger Speicher. Schnelle Datenübertragung.
4 Kanäle • 500 MHz BandBreite • 5 GS/s aBtaStrate
2 MS PufferSPeicHer
SuperSpeed USB 3.0-Schnittstelle
Spektrumanalysator mit 500 MHz
Generator für anwenderdefinierte
Wellenformen
Erweiterte Trigger
100 Millionen-facher Zoom
Maskengrenzprüfung
Serielle
Bus-Entschlüsselung
...alles im Standardlieferumfang!
YEAR
Mit Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8, USB 2.0 und USB 3.0 kompatibel
• Vollständiges SDK einschließlich von Beispielprogrammen im Lieferumfang
• Kostenloser technischer Support
Von einem Hersteller, auf den Sie sich verlassen können
dataTec ▪ Ferdinand-Lassalle-Str. 52 ▪ 72770 Reutlingen ▪ Tel. 07121 / 51 50 50 ▪ Fax 07121 / 51 50 10 ▪ [email protected] ▪ www.datatec.de
PC-Oszilloskope der PicoScope 6000-Serie
Leistung und Zuverlässigkeit der PicoScope-Oszilloskope Anwenderdefinierte Tastkopfeinstellungen
Mit unserer über 20-jährigen Erfahrung in der Prüf- und Messindustrie
wissen wir genau, worauf es bei einem neuen Oszilloskop ankommt. Die
Oszilloskope der PicoScope 6000-Serie bieten Ihnen das beste PreisLeistungs-Verhältnis auf dem Markt – mit überragender Bandbreite,
Abtastrate und Speichertiefe. Diese herausragenden Merkmale werden
durch eine leistungsstarke Software unterstützt, bei deren Optimierung
die Rückmeldungen unserer Kunden berücksichtigt wurden.
Hohe Bandbreite und Abtastrate
Mit analogen Bandbreiten von 250 bis 500 MHz und einer
Echtzeit-Abtastrate von 5 GS/s können die Oszilloskope der
PicoScope 6000-Serie Einzelimpulse mit einer zeitlichen Auflösung
von 200 ps anzeigen. Der ETS (Equivalent Time Sampling)-Modus
erhöht die maximale Abtastrate auf 50 GS/s und bietet somit eine
noch höhere zeitliche Auflösung von 20 ps für wiederholte Signale.
Das Menü für anwenderdefinierte Tastköpfe
ermöglicht es Ihnen, Korrekturen für die
Verstärkung, Abschwächung, Offsets und
Linearitätsabweichungen von Tastköpfen
und Messwandlern vorzunehmen oder
die Werte in andere Maßeinheiten
umzuwandeln. Definitionen für die
serienmäßig mit den Pico-Oszilloskopen
gelieferten Tastköpfe sind bereits
vorhanden. Sie können jedoch auch eigene
lineare Skalierungen oder sogar Tabellen
für interpolierte Daten erstellen.
Generator für anwenderdefinierte Wellenformen
und Funktionsgenerator
Riesiger Speicherpuffer
Dank des umfangreichen Speichers können Sie Wellenformen beliebig
vergrößern.
Die PicoScope 6000-Serie bietet Ihnen branchenweit den größten
Pufferspeicher, der serienmäßig bei einem Oszilloskop erhältlich ist – ganz
gleich für welchen Preis. Die SuperSpeed USB 3.0-Schnittstelle gewährleistet
auch bei langen Erfassungszeiträumen eine unterbrechungsfreie und
reaktionsschnelle Anzeige. Andere Oszilloskope verfügen über hohe
maximale Abtastraten, können diese jedoch ohne ausreichenden Speicher
nicht über lange Zeitbasen hinweg aufrechterhalten. Der 2-GigasamplePufferspeicher des PicoScope 6404D kann zwei 200-ms-Aufzeichnungen
mit der maximalen Abtastrate von 5 GS/s aufnehmen. Zur Verwaltung
dieser riesigen Datenmengen ermöglicht Ihnen PicoScope eine bis zu
100-Millionen-fache Vergrößerung mit zwei verschiedenen ZoomFunktionen. Neben Zoom-Schaltflächen steht ein Übersichtsfenster zur
Verfügung, in dem Sie die Anzeige einfach mit der Maus auf die gewünschte
Größe und Position ziehen können.
Alle Geräte verfügen über einen integrierten DC bis 20 MHzFunktionsgenerator mit Sinus-, Rechteck-, Dreieck- und GleichstromWellenformen. Die D-Modelle sind zusätzlich mit einem integrierten
Generator für anwenderdefinierte Wellenformen ausgestattet, der
eine Leistung von bis zu 12 Bit bei 200 MS/s bietet. Sie können
anwenderdefinierte Wellenformen aus Datendateien importieren oder mit
dem integrierten AWG-Editor erstellen und bearbeiten.
Spektrumanalysator
Per einfachem Mausklick können Sie ein neues Fenster öffnen, in dem
eine spektrale Darstellung der ausgewählten Kanäle bis zur vollen
Bandbreite der Oszilloskope angezeigt wird. Die Spektralansicht
kann optional zusammen mit einer Zeitdomänenansicht angezeigt
werden. Über vielfältige Einstellungen können Sie die Anzahl von
Spektralbändern festlegen, Fensterarten wählen und Anzeigemodi steuern.
Und damit Sie bei den Daten im Pufferspeicher stets den Überblick
bewahren, können Sie ihn in bis zu 10.000 einzeln getriggerte Segmente
unterteilen. Mit dem visuellen Puffernavigator können Sie durch
die Segmente navigieren oder eine Maske einrichten, um spezielle
Wellenformen zu filtern.
2
dataTec ▪ Ferdinand-Lassalle-Str. 52 ▪ 72770 Reutlingen ▪ Tel. 07121 / 51 50 50 ▪ Fax 07121 / 51 50 10 ▪ [email protected] ▪ www.datatec.de
PC-Oszilloskope der PicoScope 6000-Serie
Farbkonstanzmodi
Datenerfassung mit hoher Geschwindigkeit
Legen Sie alte und neue Daten übereinander, wobei Sie die neuen Daten in
einer helleren Farbe oder Schattierung hervorheben können. Dies macht es
einfach, Störungen und Ausfälle zu erkennen sowie ihre relative Häufigkeit
zu bestimmen. Wählen Sie zwischen analoger Persistenz, digitaler Farbe
und anwenderdefinierten Anzeigemodi.
Die mitgelieferten Treiber und das Software Development Kit
ermöglichen es Ihnen, eigene Programme oder Schnittstellen
mit gängigen Softwarepaketen von Drittanbietern zu entwerfen.
Wenn die Aufzeichnungsdauer von 2 Gigasample des
PicoScope 6404D nicht ausreicht, ermöglichen die Treiber das
Datenstreaming. In diesem Modus werden Daten über den USB
3.0-Anschluss kontinuierlich und lückenlos mit über 150 MS/s
direkt in den Arbeitsspeicher bzw. mit bis zu 78 MS/s auf die
Solid-State-Festplatte des PCs geschrieben. Die tatsächlichen
Übertragungsraten sind PC- und auslastungsabhängig.
Entschlüsselung von seriellen Daten
Maskengrenzprüfung
Die Oszilloskope der PicoScope 6000-Serie
eignen sich ideal für die serielle Entschlüsselung,
da ihr großzügig bemessener Speicher es
ihnen ermöglicht, lange, ununterbrochene
Datenfolgen aufzuzeichnen. Dies gestattet
die Erfassung von Tausenden von DatenFrames oder -Paketen über mehrere Sekunden
hinweg. Die Oszilloskope können bis zu vier
Bus-Signale gleichzeitig mit unabhängiger
Protokollauswahl für jeden Eingangskanal
entschlüsseln.
Serielle Protokolle
UART (RS-232)
SPI
I 2C
I 2S
CAN
LIN
FlexRay
PicoScope zeigt die entschlüsselten Daten im Format Ihrer Wahl an: In
Ansicht, In Fenster oder beides gleichzeitig.
Diese Funktion ist für Produktionsumgebungen und für die Fehlersuche
vorgesehen. Wenn Sie ein Signal von einem bekannten System erfassen,
zeichnet PicoScope eine Maske mit der von Ihnen definierten vertikalen
und horizontalen Toleranz um das Signal. Sie brauchen nur noch das zu
prüfende System anzuschließen, und PicoScope markiert alle Teile der
Wellenformen, die außerhalb der Maske liegen. Die markierten Details
verbleiben auf dem Display, sodass das Oszilloskop intermittierende
Störungen erfassen kann, während Sie Ihre Aufmerksamkeit auf etwas
anderes richten. Im Messfenster können die Anzahl von Ausfällen und
gleichzeitig weitere Messungen und Statistiken angezeigt werden.
Die numerischen und grafischen Masken-Editoren (Abb. unten) können
einzeln oder zusammen verwendet werden. Sie ermöglichen die Eingabe
von präzisen Maskenspezifikationen
sowie die Bearbeitung von vorhandenen Masken. Masken
können als Dateien
importiert und exportiert werden.
3
• Das Format „In Ansicht“ zeigt die entschlüsselten Daten neben der
Wellenform auf einer gemeinsamen Zeitachse an, wobei Error-Frames
in Rot markiert sind. Sie können diese Frames vergrößern, um nach
Rauschartefakten oder Verzerrungen der Wellenform zu suchen.
• Das Format „In Fenster“ zeigt eine Liste der entschlüsselten Frames
einschließlich der Daten sowie aller Flags und Kennungen an. Sie können
Filterkriterien festlegen, um nur die Frames anzuzeigen, die für Sie von
Interesse sind, nach Frames mit bestimmten Eigenschaften suchen oder
ein Startmuster definieren, auf das die Anwendung wartet, bevor sie mit
der Auflistung der Daten beginnt.
Analoge und digitale Tiefpassfilterung
Jeder Eingangskanal besitzt einen eigenen digitalen Tiefpassfilter mit
einer Grenzfrequenz, die von 1 Hz bis zur vollen Bandbreite des
Oszilloskops unabhängig eingestellt
werden kann. Dies ermöglicht Ihnen,
Rauschen auf ausgewählten Kanälen
zu unterdrücken, während Sie für
alle anderen Kanäle Signale mit hoher
Bandbreite anzeigen.
Ein zusätzlicher wählbarer Bandbreitenbegrenzer auf jedem Eingangskanal
kann verwendet werden, um hohe
Frequenzen zurückzuweisen, die andernfalls zu Aliasing führen würden.
dataTec ▪ Ferdinand-Lassalle-Str. 52 ▪ 72770 Reutlingen ▪ Tel. 07121 / 51 50 50 ▪ Fax 07121 / 51 50 10 ▪ [email protected] ▪ www.datatec.de
PC-Oszilloskope der PicoScope 6000-Serie
Digitale Triggerung
Automatische Messungen
Die meisten digitalen Oszilloskope arbeiten noch mit einer analogen
Trigger-Architektur, die auf Komparatoren basiert. Dies kann zu Zeit- und
Amplitudenfehlern führen, die sich nicht immer durch eine Kalibrierung
beheben lassen. Die Verwendung von Komparatoren beschränkt oft die
Trigger-Empfindlichkeit bei hohen Bandbreiten.
PicoScope ermöglicht Ihnen die automatische Anzeige einer Tabelle von
berechneten Messungen zur Fehlerbehebung und Analyse.
1991 führte Pico die vollständig digitale Triggerung anhand von
tatsächlichen, digitalisierten Daten ein. Diese Technologie reduziert
Trigger-Fehler und ermöglicht unseren Oszilloskopen selbst mit der vollen
Bandbreite die Triggerung bei geringsten Signalstärken. Trigger-Pegel und
die Hysterese lassen sich mit höchster Präzision und Auflösung einstellen.
Sie können in jeder Ansicht so viele Messungen wie erforderlich hinzufügen.
Jede Messung umfasst statistische Parameter, die ihre Variabilität zeigen.
Die digitale Triggerung verkürzt außerdem die Verzögerung bei der
Rückstellung und ermöglicht in Verbindung mit dem segmentierten
Speicher die Triggerung und Erfassung von schnell aufeinander folgenden
Ereignissen. Mit der schnellsten Zeitbasis können Sie die Schnelltriggerung
verwenden, um bis zu 10.000 Wellenformen in weniger als
10 Millisekunden zu erfassen. Sie können diese Wellenformen danach mit
der Maskengrenzprüfungsfunktion durchsuchen, um jegliche fehlerhaften
Wellenformen zur Anzeige im Wellenformpuffer hervorzuheben.
Mithilfe der integrierten Messungsstatistiken können Sie den Mittelwert,
die Standardabweichung, das Maximum und das Minimum jeder Messung
sowie den aktuellen Messwert anzeigen.
Nähere Informationen zu den Messungen, die im Oszilloskop- und im
Spektralmodus zur Verfügung stehen, finden Sie unter automatische
Messungen in der Spezifikationstabelle.
Erweiterte Trigger
Zusätzlich zu den StandardTriggern
herkömmlicher
Oszilloskope
bietet
die
PicoScope
6000-Serie
eine
Reihe von erweiterten Triggern,
die Sie dabei unterstützen, die
benötigten Daten zu erfassen.
Die Triggerung erfolgt vollständig
digital, was sich in einer hohen
Schwellenwertauflösung mit programmierbarer Hysterese und optimaler
Wellenformstabilität niederschlägt.
Rechenkanäle
Mit PicoScope 6 können Sie für Ihre Eingangssignale eine Vielzahl
von mathematischen Berechnungen ausführen. Sie können Summen,
Differenzen, Produkte und Kehrwerte berechnen oder benutzerdefinierte
Funktionen mit arithmetischen, exponentiellen und trigonometrischen
Funktionen erstellen.
15 Messungen im Oszilloskopmodus
11 Messungen im Spektralmodus
4
dataTec ▪ Ferdinand-Lassalle-Str. 52 ▪ 72770 Reutlingen ▪ Tel. 07121 / 51 50 50 ▪ Fax 07121 / 51 50 10 ▪ [email protected] ▪ www.datatec.de
PC-Oszilloskope der PicoScope 6000-Serie
Hohe Signalintegrität
Tastköpfe im Lieferumfang
Die meisten Oszilloskope werden im Hinblick auf möglichst geringe
Fertigungskosten entwickelt; bei unseren Geräten stehen die Bedürfnisse
des Kunden im Vordergrund.
Im Lieferumfang Ihres Oszilloskops der PicoScope 6000-Serie sind vier
Breitband-Tastköpfe mit hoher Impedanz enthalten. Diese Tastköpfe sind
für die Verwendung mit bestimmten Modellen der PicoScope 6000-Serie
vorgesehen und werden ab Werk für die Eingangscharakteristiken
des jeweiligen Oszilloskops kompensiert. Die hochwertigen Tastköpfe
werden mit reichhaltigem Zubehör geliefert, um komfortable und präzise
Hochfrequenzmessungen zu gewährleisten.
Unsere Entwickler konnten durch ein ausgereiftes Front-End-Design und
effiziente Schirmung das Rauschen, Kreuzkopplungen und den Klirrfaktor
erheblich reduzieren. Auf der Grundlage unserer jahrzehntelangen
Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Oszilloskopen bieten
wir Ihnen Geräte mit hervorragendem Frequenzgang und optimierter
Bandbreitenflachheit.
Ein umfassendes Sortiment von alternativen Tastköpfen ist ebenfalls
erhältlich.
Hardwarebeschleunigung
Bei einigen Oszilloskopen kann sich die hohe Speichertiefe nachteilig
auswirken:
Die Bildschirmaktualisierungsrate wird herabgesetzt
und die Steuerungen reagieren nur langsam oder gar nicht, da der
Prozessor mit der Verarbeitung der Datenmengen nicht nachkommt.
Dank der Hardwarebeschleunigung der PicoScope-Oszilloskope
mit großer Speichertiefe können Sie selbst Wellenformen mit
mehreren hundert Millionen Abtastungen ohne Beeinträchtigung
der
Bildschirmaktualisierungsrate
und
Reaktionsgeschwindigkeit
der Benutzeroberfläche erfassen. Spezielle Hardware innerhalb des
Oszilloskops verarbeitet parallel mehrere Datenströme zum
Aufbau der auf dem Bildschirm angezeigten Wellenform.
Die Verarbeitung erfolgt deutlich schneller als mit
jedem PC-Prozessor und die extrem schnelle USB 3.0
SuperSpeed-Datenübertragung beseitigt effektiv
jegliche Geschwindigkeitsbremsen zwischen dem
Oszilloskop und dem PC.
Das Oszilloskop kann z. B. für die Erfassung
von 100.000.000 Abtastungen eingestellt
sein, die Breite des PicoScope-Anzeigefensters
jedoch nur auf 1000 Pixel. In diesem Fall komprimiert
das Oszilloskop die Daten intelligent in 1000 Blöcke mit
jeweils 100.000 Abtastungen. Im Gegensatz zur einfachen
Dezimierung, bei der die meisten Daten verloren gehen,
gewährleistet die Hardwarebeschleunigung von PicoScope, dass
jegliche hochfrequenten Details wie kurzzeitige Störungen angezeigt
werden, auch wenn die Anzeige verkleinert wird.
High-End-Funktionen im Standard-Lieferumfang
Bei einigen Anbietern gleicht der Kauf eines Oszilloskops dem
Autokauf. Wenn Sie alle benötigten Extras hinzugefügt haben, ist der
Preis deutlich gestiegen. Bei der PicoScope 6000-Serie sind High-EndFunktionen bereits im Preis enthalten, wie z. B. die Auflösungsanhebung,
Maskengrenzprüfungen, serielle Entschlüsselung, erweiterte Triggerung,
Messungen und Rechenkanäle, der XY-Modus, die digitale Filterung, der
segmentierte Speicher und sogar ein Signalgenerator.
Um Ihre Investition zu schützen, können sowohl die PC-Software als auch
die Firmware des Geräts aktualisiert werden. Wir stellen seit vielen Jahren
neue Funktionen für unsere Geräte als kostenlose Softwaredownloads
bereit. Andere Anbieter machen vage Versprechungen über künftige
Verbesserungen, während wir unsere Ankündigungen Jahr für Jahr wahr
machen. Unsere Kunden danken uns dies durch langfristige Treue und
empfehlen uns an ihre Kollegen weiter.
5
Tastkopfspezifikationen
dämpfung
Widerstand an der
tastkopfspitze
Kapazität an der
tastkopfspitze
eingangsimpedanz des
Oszilloskops
ta150
ta133
10:1
10 MΩ
9,5 pF
1 MΩ
PicoScope 6402C/D,
PicoScope 6404C/D
PicoScope 6403C/D
350 MHz
500 MHz
Bandbreite (3 dB)
1 ns
700 ps
anstiegszeit (10 % bis
90 %)
10 bis 25 pF
Kompensationsbereich
IEC/EN 61010-031
Sicherheitsnorm
1,3 m
Kabellänge
Kompatibilität
Mitgeliefertes Tastkopfzubehör
TA133 und TA150
•
•
•
•
•
•
•
•
Bedienungsanleitung
Feste Spitze 0,5 mm
Codierringe, 3 x 4 Farben
Erdungsleiter 15 cm
Erdungsfeder 2,5 mm
Trimmwerkzeug
Isolierkappe 2,5 mm
Federhaken 2,5 mm
Nur TA133
•
•
•
•
•
•
Federspitze 0,5 mm
Erdungsklinge 2,5 mm
2 selbstklebende Kupferplättchen
Schutzkappe 2,5 mm
IC-Kappen, Raster 0,5 bis 1,27 mm
PCB-Adapterkit 2,5 mm
dataTec ▪ Ferdinand-Lassalle-Str. 52 ▪ 72770 Reutlingen ▪ Tel. 07121 / 51 50 50 ▪ Fax 07121 / 51 50 10 ▪ [email protected] ▪ www.datatec.de
PicoScope 6-Software
PicoScope: Die Anzeige kann so einfach oder komplex
sein, wie Sie es benötigen. Beginnen Sie mit einer einzelnen
Ansicht eines Kanals, und erweitern Sie dann die Anzeige um
eine beliebige Anzahl von Live-Kanälen, Rechenkanälen und
Referenzwellenformen.
Oszilloskop-Steuerelemente: Steuerelemente wie für die Einstellung
des Spannungsbereichs oder der Oszilloskopauflösung, Kanalaktivierung,
Zeitbasis und Speichertiefe befinden sich in der Symbolleiste. Dies
ermöglicht einen schnellen Zugriff und lässt im Hauptanzeigebereich mehr
Platz für Wellenformen.
Tools > Serielle Entschlüsselung: Decodieren Sie mehrere serielle Datensignale und zeigen Sie die Daten neben
dem physischen Signal oder als detaillierte Tabelle an.
Tools > Referenzkanäle: Speichern Sie Wellenformen
im Speicher oder auf einer Festplatte, und zeigen Sie sie
neben den Live-Eingängen an. Ideal für die Diagnostik und
Produktionsprüfungen.
Tools > Masken: Generieren Sie automatisch eine Testmaske aus einer Wellenform oder zeichnen Sie eine von
Hand. PicoScope markiert alle Teile der Wellenform, die
außerhalb der Maske liegen und zeigt Fehlerstatistiken an.
Signalgenerator: Erzeugt Standardsignale oder (bei ausgewählten
Oszilloskopen) benutzerdefinierte Wellenformen. Umfasst einen
Frequenzwobbel-Modus.
Kanaloptionen: Filterung, Offset, Skalierung,
Auflösungsanhebung, benutzerdefinierte Tastköpfe
und Bandbreitenbegrenzer.
Schaltfläche für automatische
Einstellung: Konfiguriert die Zeitbasis und
die Spannungsbereiche zur stabilen Anzeige
von Signalen.
Triggermarkierung:
Ziehen Sie die Markierung
an die gewünschte Position,
um den Trigger-Pegel und die
Vor-Trigger-Zeit einzustellen.
Werkzeuge für die Wellenformwiedergabe: PicoScope erfasst automatisch die bis zu 10.000 letzten Wellenformen. Sie können die aufgezeichneten Wellenformen schnell durchgehen, um nach intermittierenden Ereignissen zu suchen oder den Puffernavigator zur visuellen Suche verwenden.
Werkzeuge zum Zoomen und Schwenken: PicoScope ermöglicht einen
Zoomfaktor von mehreren Millionen, der aufgrund des umfangreichen
Speichers der Oszilloskope der 6000-Serie benötigt wird. Verwenden Sie
entweder die Werkzeuge zum Vergrößern, Verkleinern und Schwenken
oder klicken Sie zur schnellen Navigation in das Zoom-Übersichtsfenster
und ziehen Sie die Anzeige auf den gewünschten Bereich und die
gewünschte Größe.
Rechenkanäle: Kombinieren Sie Eingangskanäle und Referenzwellenformen anhand von einfacher Arithmetik, oder erstellen Sie benutzerspezifische Gleichungen mit Trigonometrie- und anderen Funktionen.
Ansichten: Bei der Entwicklung der PicoScope-Software
wurde darauf geachtet, den Anzeigebereich bestmöglich zu
nutzen. Sie können neue Oszilloskop- und Spektralansichten
mit automatischen oder benutzerspezifischen Layouts
hinzufügen.
Lineale: Jede Achse besitzt zwei Lineale, die über
den Bildschirm gezogen werden können, um schnelle
Messungen der Amplitude, Zeit und Frequenz vorzunehmen.
Lineallegende: Hier werden absolute und
Differenzial-Linealmessungen aufgeführt.
Verschiebbare Achsen: Die vertikalen Achsen können nach oben
und nach unten gezogen werden.
Diese Funktion ist besonders nützlich, wenn eine Wellenform eine
andere verdeckt. Zusätzlich ist ein
Befehl zum automatischen Anordnen von Achsen verfügbar.
6
Trigger-Symbolleiste: Schneller Zugriff auf die wichtigsten Steuerelemente,
mit erweiterten
Triggern in einem
Popup-Fenster.
Automatische Messungen: Anzeige
von berechneten Messungen zur Störungssuche und Analyse. Sie können in
jeder Ansicht so viele Messungen wie
erforderlich hinzufügen. Jede Messung
umfasst statistische Parameter, die ihre
Variabilität zeigen.
Zoom-Übersicht:
Klicken und Ziehen
zur schnellen Navigation in vergrößerten
Ansichten.
Spektralansicht:
Zeigen Sie FFT-Daten
neben der Oszilloskopansicht oder separat
an.
dataTec ▪ Ferdinand-Lassalle-Str. 52 ▪ 72770 Reutlingen ▪ Tel. 07121 / 51 50 50 ▪ Fax 07121 / 51 50 10 ▪ [email protected] ▪ www.datatec.de
PicoScope 6000-Serie – technische Daten
PicoScope 6402C
PicoScope 6402D
PicoScope
6403C
PicoScope
6403D
PicoScope
6404C
PicoScope
6404D
VERTIKAL
Eingangskanäle
4, BNC-Anschlüsse, einpolig
350 MHz
250 MHz
Analoge Bandbreite (-3 dB)*
(250 MHz im Spannungsbereich
500 MHz
(200 MHz im Spannungsbereich ±50 mV)
±50 mV)
20 MHz, schaltbar
20 MHz, schaltbar
25 MHz, schaltbar
Bandbreitenbegrenzung
1,4 ns (im 50-mV-Bereich 1,8 ns)
1,0 ns (im 50-mV-Bereich 1,4 ns)
0,7 ns (alle Bereiche)
Anstiegszeit (10 % bis 90 % berechnet)
Eingangsbereiche (voller Messbereich)
±50 mV bis ±20 V, in 9 Bereichen (1-MΩ-Eingang), ±50 mV bis ±5 V, in 7 Bereichen (50-Ω-Eingang)
Eingangsempfindlichkeit
10 mV/div bis 4 V/div bei 1-fachem Zoom (1-MΩ-Eingang), 10 mV/div bis 1 V/div bei 1-fachem (50-Ω-Eingang)
Eingangskopplung
1 MΩ (AC oder DC), 50 Ω (nur DC)
Eingangsmerkmale
1 MΩ || 15 pF oder 50 Ω ±2 %
1 MΩ || 10 pF oder 50 Ω ±2 %
Eingangsbereiche von ±50 bis ±200 mV: ±0,5 V
±2 V
Eingangsbereich von ±500 mV:
±2,5 V
±10 V (50 Ω: ±5 V)
±1 V
″
±2,5 V
±10 V (50 Ω: ±4,5 V)
±2 V
″
±2,5 V
±10 V (50 Ω: ±3,5 V)
Analoger Offset-Bereich
±5 V
″
±20 V (50 Ω: ±0,5 V)
±35 V (50 Ω: ±0,5 V)
±10 V
″
±20 V
±30 V
±20 V
″
±20 V
±20 V
Gleichstrom-Genauigkeit
3 % des gesamten Messbereichs
Überspannungsschutz
±100 V an Erdung (1 MΩ-Eingänge), 5,5 V eff. (50 Ω-Eingänge)
* Die angegebene Bandbreite gilt mit den mitgelieferten Tastköpfen oder am BNC-Anschluss bei Auswahl einer Impedanz von 50 Ω.
DYNAMIKVERHALTEN
Rauschen
200 μV eff. (Bereich 50 mV)
320 μV eff. (Bereich 50 mV)
Klirrfaktor (THD)
-55 dB, typisch
-54 dB, typisch
SFDR
60 dB, typisch
55 dB, typisch
17.000:1 typisch bei 20 MHz
5600:1 typisch bei 20 MHz
Kreuzkopplung
1000:1 typisch bei voller Bandbreite
560:1 typisch bei voller Bandbreite
HORIZONTAL (ZEITBASIS)
Zeitbasisbereiche
Zeitbasis-Genauigkeit
Alterung der Zeitbasis
ERFASSUNG
ADC-Auflösung
Maximale Echtzeit-Abtastrate
Maximale ETS-Rate
Maximale Datenstreaming-Rate (PicoScope 6)
Maximale Datenstreaming-Rate (SDK)
1 ns/div bis 5000 s/div (Echtzeit-Abtastung)
50 ps/div bis 100 ns/div (Äquivalenz-Zeit-Abtastung / ETS)
±2 ppm
1 ppm pro Jahr
8 Bit (bis zu 12 Bit bei softwaregestützter Auflösungsanhebung)
1 Kanal
5 GS/s
2 Kanäle
2,5 GS/s**
4 Kanäle
1,25 GS/s
50 GS/s (beliebige Anzahl von Kanälen)
10 MS/s
Datenübertragung > 150 MS/s, Streaming auf SSD-Festplatte 78 MS/s
(USB 3.0, PC- und auslastungsabhängig)
Puffergröße (gemeinsam von den aktivierten
256 MS
512 MS
512 MS
1 GS
1 GS
2 GS
Kanälen genutzt)
Puffergröße (Streaming-Modus)
100 MS in PicoScope-Software. Bis zum verfügbaren PC-Speicher bei Verwendung des SDK
Max. Puffersegmente (mit PicoScope 6)
10.000
Max. Puffersegmente (mit SDK)
250.000
500.000
500.000
1.000.000
1.000.000
2.000.000
** Um eine Abtastrate von 2,5 GHz im 2-Kanal-Modus zu erzielen, verwenden Sie Kanal A oder B und Kanal C oder D.
TRIGGERUNG
Quellen
Kanäle A bis D, AUX
Trigger-Modi
Keiner, einzeln, wiederholt, automatisch, schnell (segmentierter Speicher), ETS
Liste der erweiterten Triggertypen
Flanke, Impulsbreite, Fenster, Fenster-Impulsbreite, Aussetzer, Fenster-Aussetzer, Ebene, Intervall, logische Ebene,
(Echtzeitmodus)
Runt-Impuls
Trigger-Arten (ETS-Modus)
Ansteigende und abfallende Flanke
Trigger-Empfindlichkeit
Genauigkeit von 1 LSB bis zur vollen Bandbreite des Oszilloskops
Trigger-Ebene
Über den gesamten ausgewählten Spannungsbereich hinweg einstellbar
Maximale Vor-Trigger-Erfassung
100 % der Erfassungsgröße
Maximale Nach-Triggerverzögerung
4 Milliarden Abtastungen
Rückstellzeit
Unter 1 μs bei schnellster Zeitbasis
Maximale Trigger-Rate
Bis zu 10.000 Wellenformen in einem 10 ms-Signalbündel
Auflösung des Trigger-Timings
1 Abtastzeitraum
AUX-TRIGGEREINGANG
AUX-Triggeranschlusstyp
Trigger-Arten
Eingangsmerkmale
Bandbreite
Schwellenbereich
Überspannungsschutz
BEZUGSTAKTEINGANG (NUR SDK)
Merkmale des Takteingangs
Frequenzbereich
Anschluss
Pegel
Überspannungsschutz
7
BNC-Buchse an der Rückwand, gemeinsam genutzt mit Bezugstakteingang
Flanke, Impulsbreite, Aussetzer, Intervall, Logik
50 Ω ±1 %, DC gekoppelt
25 MHz
±1 V
±5 V (DC + AC Spitze)
50 Ω, BNC, ±1 V, DC gekoppelt
5, 10, 20, 25 MHz, vom Benutzer wählbar
BNC-Buchse an der Rückwand, gemeinsam genutzt mit AUX-Trigger
Einstellbarer Schwellenwert, ±1 V
±5 V
dataTec ▪ Ferdinand-Lassalle-Str. 52 ▪ 72770 Reutlingen ▪ Tel. 07121 / 51 50 50 ▪ Fax 07121 / 51 50 10 ▪ [email protected] ▪ www.datatec.de
PicoScope 6000-Serie – technische Daten
PicoScope
6402C
PicoScope
6402D
PicoScope
6403C
PicoScope
6403D
PicoScope
6404C
PicoScope
6404D
FUNKTIONSGENERATOR
Standard-Signalfrequenz
Standard-Ausgangssignale
DC bis 20 MHz
Sinus, Rechteck, Dreieck, DC-Spannung
Rampe, Sinc, Gaußsche und Halbsinus-Wellenformen, weißes Rauschen, PRBS
Entspricht der Zeitbasis-Genauigkeit
Alle Modelle
Nur D-Modelle
Genauigkeit der Ausgangsfrequenz
Auflösung der Ausgangsfrequenz
< 0,05 Hz
Amplitudenanpassung:
±2 V (max. 4 V Spitze/Spitze)
Offsetanpassung:
±1 V
Maximale kombinierte Ausgangsspannung: ±2,5 V
±1 % des gesamten Messbereichs
Einstellung der Ausgangsspannung
Gleichstrom-Genauigkeit
Anschlusstyp
BNC an der Rückwand
Ausgangsimpedanz:
50 Ω
Überspannungsschutz
±5 V
Abtastmodi
Aufwärts, abwärts oder dual, mit wählbaren Start/Stopp-Frequenzen und Inkrementen
Signalgenerator-Triggerung
Oszilloskop, manuell oder AUX-Eingang; programmierbare Anzahl von Zyklen von 1 bis zu 1 Billion
GENERATOR FÜR ANWENDERDEFINIERTE WELLENFORMEN (AWG)
Puffergröße
64 kS
64 kS
64 kS
Abtastrate
200 MS/s
200 MS/s
200 MS/s
Auflösung
Bandbreite
-
-
12 Bit
12 Bit
20 MHz
-
12 Bit
20 MHz
20 MHz
TASTKOPF-KOMPENSATIONSAUSGANG
Impedanz
600 Ω
Frequenz
1 kHz, Rechteckwelle
Pegel
2 V Spitze-Spitze
Überspannungsschutz
±5 V (DC + AC Spitze)
SPEKTRUMANALYSATOR
Frequenzbereich
Anzeigemodi
Fensterungsfunktionen
Anzahl von FFT-Punkten
DC bis 250 MHz
DC bis 350 MHz
DC bis 500 MHz
Intensität, Mittel, Spitzenwertspeicherung
Rechteckig, Gaußsch, dreieckig, Blackman, Blackman-Harris, Hamming, Hann, abgeflacht
Wählbare Potenzen von 2 im Bereich von 128 bis 1.048.576
RECHENKANÄLE
Funktionen
Operanden
−x, x+y, x−y, x*y, x/y, x^y, sqrt, exp, ln, log, abs, norm, sign, sin, cos, tan, arcsin,
arccos, arctan, sinh, cosh, tanh, Frequenz, Ableitung, Integral, Minimum, Maximum, Mittel, Spitze, Verzögerung
Eingangskanäle A bis D, Referenzwellenformen, Zeit, π
AUTOMATISCHE MESSUNGEN
Oszilloskopmodus
Spektralmodus
Statistik
AC eff, True eff, Zykluszeit, DC Mittel, Tastverhältnis, Abfallrate, Abfallzeit, Frequenz, hohe Impulsbreite, niedrige
Impulsbreite, Maximum, Minimum, Spitze-Spitze, Anstiegszeit und Anstiegsrate
Frequenz bei Spitze, Amplitude bei Spitze, mittlere Amplitude bei Spitze,
Gesamtleistung, Klirrfaktor %, Klirrfaktor dB, Klirrfaktor plus Rauschen, SFDR, SINAD, SNR und IMD
Minimum, Maximum, Mittel und Standardabweichung
SERIELLE BUS-ENTSCHLÜSSELUNG
Datenformate
CAN, LIN, I2C, I2S, UART/RS-232, SPI, FlexRay
MASKENGRENZPRÜFUNG
Statistik
Fehlerprüfung, Fehleranzahl, Gesamtanzahl
ANZEIGE
Interpolierung
Linear oder sin (x)/x
Persistenzmodi
Digitale Farbe, analoge Intensität, benutzerdefiniert oder keiner
ALLGEMEIN
PC-Konnektivität
Export-Datenformate
Spannungsversorgung
Abmessungen (einschließlich Anschlüsse und
Endkappen)
Gewicht
Temperaturbereich
Luftfeuchtigkeit
Konformität
Sicherheitszulassungen
PC-Anforderungen
Software im Lieferumfang
Unterstützte Sprachen (Software)
Unterstützte Sprachen (Hilfe)
8
USB 3.0 (mit USB 2.0 kompatibel)
Kommagetrennte Werte (CSV), tabulatorgetrennt (TXT), BMP, GIF, PNG, MATLAB 4-Format (MAT)
12 V DC, max. 4 A Netzadapter und Kabel im Lieferumfang
170 x 255 x 40 mm
170 x 285 x 40 mm
1 kg
1,3 kg
Betrieb: 0 °C bis 40 °C (20 °C bis 30 °C für angegebene Genauigkeit) Lagerung: −20 °C bis +60 °C
Betrieb: 5 % bis 80% relative Feuchtigkeit, nicht kondensierend Lagerung: 5 % bis 95% relative Feuchtigkeit,
nicht kondensierend
EU: EMV, LVD, RoHS, WEEE USA: FCC Part 15 Subpart B
Erfüllt die Anforderungen der EN 61010-1:2010
Microsoft Windows XP, Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8 (Windows RT wird nicht unterstützt)
PicoScope 6, Windows SDK und Beispielprogramme
Chinesisch (vereinfacht), Chinesisch (traditionell), Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Französisch, Deutsch,
Griechisch, Ungarisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Spanisch,
Schwedisch und Türkisch
Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch
dataTec ▪ Ferdinand-Lassalle-Str. 52 ▪ 72770 Reutlingen ▪ Tel. 07121 / 51 50 50 ▪ Fax 07121 / 51 50 10 ▪ [email protected] ▪ www.datatec.de
Ihr Spezialist für
Mess- und Prüfgeräte
Modellauswahl
Modell
PicoScope 6402C
PicoScope 6402D
PicoScope 6403C
PicoScope 6403D
PicoScope 6404C
PicoScope 6404D
Bandbreite Puffergröße
250 MHz
350 MHz
Generator
Signalfür anwendergenerator
definierte
Wellenformen
256 MS

512 MS

512 MS

1 GS

1 GS

2 GS

500 MHz
inhalt des Produktpakets
• PC-Oszilloskop der PicoScope 6000-Serie
• Vier ab Werk kompensierte Tastköpfe
• USB-Kabel
• Universelles Netzgerät (AC)
• Netzkabel
• Installationsanleitung
• Software- und Referenz-CD
• Koffer
Haben Sie sich unser
digitalisiergerät
PicoScope 6407
angesehen?

Das Digitalisiergerät
PicoScope 6407 verfügt über vier
1-GHz-Eingänge und bietet eine
maximale Abtastrate von 5 GS/s.

 PicoScope 6407-digitalisiergerät

Sie brauchen mehr
Bandbreite?
Für wiederholte Signale wie
serielle Datenströme und die
Charakterisierung von Kabeln
und Verdrahtungsplatinen bieten
die Sampling-Oszilloskope der
PicoScope 9000-Serie hervorragende
Leistung zu geringen Preisen.
Wählen Sie zwischen dem 12-GHzOszilloskop der PicoScope 9200-Serie
und dem 20-GHz-Oszilloskope der
PicoScope 9300-Serie. TDR/TDTund optische Modelle sind ebenfalls
erhältlich.
 PicoScope-Serie 9000
Beschreibung
PP884 PicoScope 6402C 250-MHz-Oszilloskop mit Tastköpfen
PP885 PicoScope 6402D 250-MHz-Oszilloskop mit AWG und Tastköpfen
PP886 PicoScope 6403C 350-MHz-Oszilloskop mit Tastköpfen
PP887 PicoScope 6403D 350-MHz-Oszilloskop mit AWG und Tastköpfen
PP888 PicoScope 6404C 500-MHz-Oszilloskop mit Tastköpfen
PP889 PicoScope 6404D 500-MHz-Oszilloskop mit AWG und Tastköpfen
TA150 10:1-Ersatztastkopf für PicoScope 6402C/D und 6403C/D
TA133 10:1-Ersatztastkopf für PicoScope 6404C/D
Zubehörpakete TA065, TA066 und TA067 für Tastköpfe TA150 und TA133
9
dataTec ▪ Ferdinand-Lassalle-Str. 52 ▪ 72770 Reutlingen ▪ Tel. 07121 / 51 50 50 ▪ Fax 07121 / 51 50 10 ▪ [email protected] ▪ www.datatec.de
Änderungen und Irrtümer vorbehalten. dataTec 14-01-2016 | Update Pico: MM050-5
Bestellinformationen
Ihr Spezialist für
Mess- und Prüfgeräte
STARKE MARKEN. HÖCHSTE PRODUKTVIELFALT. BESTE QUALITÄT.
Schnell und bequem online bestellen – bei dataTec ist das möglich. Bei uns finden Sie die perfekte Lösung für ihre vielfältigen Anforderungen.
Wir bieten eine unschlagbare Auswahl an Mess- und Prüfgeräten namhafter Hersteller. Diese reicht von
Arbiträr-Funktionsgeneratoren über Logikanalysatoren bis hin zu Stromversorgungen und Stromzangen
oder Oszilloskopen bis 90 GHz Bandbreite. Hohe Lagerkapazität und kurze Wege sorgen dafür, dass
die gewünschte Ware ganz schnell bei Ihnen ist. Bundesweit meist innerhalb eines Tages.
Mehr Klicks, mehr Vorteile:
Mehrere tausend Mess- und Prüfgeräte
Tagesaktuelle Preise und Promotions
Warenkorbrabatt bei Onlinebestellung
Angebotsanfrage oder Bestellung unter:
10
Versandkostenfrei (ab € 80,-)
Datenblatt-Download
uvm.
B2LIB
NEON
SHOP
dataTec ▪ Ferdinand-Lassalle-Str. 52 ▪ 72770 Reutlingen ▪ Tel. 07121 / 51 50 50 ▪ Fax 07121 / 51 50 10 ▪ [email protected] ▪ www.datatec.de
Ihr Spezialist für
Mess- und Prüfgeräte
KOMPETENTE BERATUNG VOR UND NACH DEM KAUF.
Haben Sie eine technische Frage zu den Geräten, zum Handling und Bedienung eines Gerätes, zur
passenden Software und / oder bei der Auswahl des richtigen Equipments für Ihre Messaufgabe?
Bei uns kümmern sich echte Diplom-Ingenieure, Elektronik- und Elektrotechniker mit langjähriger
Praxiserfahrung und hoher Kompetenz um Ihr Anliegen. Kostenlos berät Sie unser praxiserfahrener
und herstellerzertifizierter Außendienst direkt bei Ihnen vor Ort und / oder führt Ihnen live das gewünschte Mess- und Prüfgerät vor.
Die technischen Experten für:
Oszilloskope
Spektrum- / Netzwerkanalysatoren
Netzgeräte / Stromversorgungen
Thermografie / Temperatur
Prüfgeräte VDE / Netzanalyse
uvm.
Technische Frage oder Termin vereinbaren unter:
11
ICHE
BINDL
UNVER
UNG
T
A
R
E
B
T
R
VOR O
dataTec ▪ Ferdinand-Lassalle-Str. 52 ▪ 72770 Reutlingen ▪ Tel. 07121 / 51 50 50 ▪ Fax 07121 / 51 50 10 ▪ [email protected] ▪ www.datatec.de
SEMINARE IN THEORIE UND PRAXIS.
Der Kauf von Mess- oder Prüfgeräten bei dataTec ist der erste Teil zur Lösung Ihrer Messaufgabe. Ist die
Messtechnik beschafft oder bereits vorhanden, steht das Thema Umsetzung in Ihrer täglichen Arbeit an.
Die dataTec Akademie hält Ihr Wissen zu vielen Bereichen der Messtechnik stets auf dem neuesten
Stand. Nutzen Sie unser vielfältiges Seminarangebot mit renommierten Dozenten und transportieren
Sie aktuelles Wissen in Theorie und Praxis in Ihre tägliche Arbeit. Modernste Räumlichkeiten und beste technische Ausstattung – um das Erlebnis „Wissen“ angenehm und komfortabel zu begleiten.
Unsere Seminarthemen:
Thermografie
Prüfgeräte VDE
Oszilloskope
Labormesstechnik
EMV- / HF-Messtechnik
uvm.
ARSEMINHÜRE
BROSC
Alle aktuellen Termine und Preise unter:
TIS
GROA
!
RDERN
ANF
dataTec ▪ Ferdinand-Lassalle-Str. 52 ▪ 72770 Reutlingen ▪ Tel. 07121 / 51 50 50 ▪ Fax 07121 / 51 50 10 ▪ [email protected] ▪ www.datatec-akademie.de
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement