DI-614+_Installationsanleitung_Win9x_ME

DI-614+_Installationsanleitung_Win9x_ME

Beginn der Installation:

Anschluß des DI-614+ an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk

WAN-Port

Hier wird das DSL-

Modem eingesteckt

LAN-Ports

Hier werden

PC’s mit

Netzwerkkarte angeschlossen

Antennen für die

Funkverbindun g

Stromanschluss

Reset – Taste

Hier kann das Gerät auf

Werkseinstellungen zurückgesetzt werden

Schließen Sie das Gerät mittels dem mitgelieferten Adapter an den Strom an.

Verbinden Sie das DSL-Modem mit dem WAN Port des DI-614+

Die WAN-LED auf der Gerätevorderseite muß nun leuchten, die entsprechende

LED an Ihrem DSL-Modem (z.B. D-Link DSL-360I) muss auch leuchten.

Verbinden Sie nun einen PC, der mit einer Ethernet LAN Karte ausgerüstet ist mit einem der LAN-Ports des DI-614+

Möchten Sie sich gleich Drahtlos mit einer D-Link Wireless LAN Karte mit dem Router verbinden, wird diese Verbindung automatisch zwischen den Komponenten hergestellt, wenn sich diese im Auslieferungszustand befinden.

.

Im folgenden Bild sehen Sie die Verbindungsmöglichkeiten, die Ihnen der DI-614+ bietet:

Wichtig: Firewall Programme (Norton Internet Security, ZoneAlarm, o.ä) müssen unbedingt deaktiviert werden !

Sie nehmen Verbindung mit dem DI-614+ auf, in dem Sie zuerst folgende Einstellungen auf

Ihrem PC überprüfen und ggf. abändern:

Bei Windows 9x, ME, 2000, XP:

Einen Rechtsklick auf das Symbol „Netzwerkumgebung“. Hier geht nun ein kleinen Fenster auf, in welchem Sie mit der linken Maustaste „Eigenschaften“ anklicken.

Abb1 :

Danach öffnen sich die Eigenschaften Ihrer Netzwerkverbindung:

Hier dargestellt: Windows9x, ME

Abb2:

WICHTIG:

In diesem Fenster muß aufgeführt sein:

Client für Microsoft Netzwerke

Evtl. Datei und Druckerfreigabe

Internetprotokoll TCP/IP in Bezug auf Ihre Netzwerkkarte

Die Primäre Netzwerkanmeldung muß auf Client für Microsoft-Netzwerke eingestellt sein

Haben Sie T-Onlinesoftware installiert, müssen Sie in diesem Fenster unbedingt das T-DSL-

Protocoll und T-DSL/PPPoE Adapter entfernen

Haben Sie dies erledigt, machen Sie bitte einen Doppelklick auf

TCP/IP-> Ihre Netzwerkkarte

(Hier dargestellt: D-Link DFE-530TX PCI Fast Ethernet Adapter)

Dann öffnet sich folgendes Fenster:

Abb3:

Wichtig ist hier, dass wie oben abgebildet, die IP Adresse automatisch bezogen wird.

Klicken Sie dann jeweils noch oben auf DNS-Konfiguration und dann auf Gateway. Sollten hier Einträge vorhanden sein, entfernen Sie diese bitte.

Sie erhalten nun auf jedem PC eine gültige IP Adresse, sowie alle weiteren Informationen vom DI-604, um später online zu gehen.

(Sollten Sie feste IP Adressen nutzen, müssen Sie vorerst eine IP Adresse aus dem Bereich

192.168.0.xxx einstellen /xxx darf nicht 1 sein)

Haben Sie alles überprüft / abgeändert, schließen Sie alle Fenster mit OK.

Danach muß ein Neustart des PC erfolgen.

Ist der PC wieder komplett gestartet, öffnen Sie bitte den Internet Explorer und gehen wiefolgt vor:

Abb4:

Klicken Sie auf „Extras“ in der Menüleiste und dann auf „Internetoptionen“

Abb5:

Klicken Sie in diesem Fenster auf „Verbindungen“

Hier sollte das weiße Fenster „DFÜ- und VPN-Einstellungen“ leer sein, oder es muß „Keine

Verbindung wählen“ aktiviert werden.

Danach klicken Sie auf „Einstellungen“

Abb6:

In diesem Fenster darf nichts aktiviert sein !!!

Auch beachten:

Das grau hinterlegte Feld: „Proxyserver für lokale Adressen umgehen“ kann trotzdem einen

Haken beinhalten. Dann muß diese Option aktiviert werden, indem Sie im Kästchen darüber den Haken setzen. Dann wird das Feld aktiv und Sie können hier den Haken entfernen.

Danach entfernen Sie auch wieder den Haken darüber. Alles muß so aussehen, wie hier abgebildet.

Bestätigen Sie dann alles mit OK, schließen den Internet Explorer und starten ihn neu.

Abb.7:

Geben Sie in die

Adresszeile wie abgebildet http://192.168.0.1

ein

Abb.8:

Geben Sie als

Benutzername „admin“ ein und lassen das

Passwort frei

Dann gelangen Sie auf das Konfigurationsmenü:

Abb.9:

Klicken Sie auf

„Run Wizard“

Abb.10:

Klicken Sie auf

„Next“

Abb.11:

Hier können Sie ein neues Passwort vergeben. Nicht länger als 8 Zeichen

Danach klicken Sie auf „Next“

Stellen Sie hier die gültige Zeitzone ein und klicken wieder auf „Next“

Abb.12:

Hier wählen Sie

PPPoE aus und klicken auf „Next“

Abb.14:

Abb.13:

In das Feld „User Name“ tragen Sie folgendes ein:

[email protected]

Sollte die Kennung und T-Onlinenummer kürzer als 24 Stellen sein, muß vor die 0001 noch eine Raute ( # )

Sie haben einen T-Online Business Zugang ?

Dann geben Sie folgendes ein: t-online-com/[email protected]

In das Feld „Password“ tragen Sie Ihr persönliches Kennwort von T-Online ein

Darunter wiederholen Sie dieses.

Vorsicht: Achten Sie peinlichst auf genaue Eingabe der Benutzerdaten, andernfalls kann eine

Sperrung Ihres Internetzuganges die Folge sein.

Haben Sie alle Angaben gemacht, klicken Sie wieder auf „Next“

Abb.15:

Hier stellen Sie die SSID und den Kanal für die drahtlose Verbindung ein.

Diese Einstellungen der

SSID muss identisch mit dem Einstellungen der drahtlosen Netzwerkkarte sein! Der Kanal wird

übernommen. Klicken Sie dann wieder auf „Next“

Abb.16:

Hier können Sie einen

Verschlüsselungscode für die drahtlose Verbindung eingeben.

Dieser reicht von 64Bit bis zu

256Bit.

Beachten Sie auch hier, dass die

Einstellungen identisch mit denen der Karte sein müssen. Danach wieder „Next“

Achtung: Immer zuerst den Code im Router/Accesspoint eingeben, danach auf der Karte !

Abschluss der Konfiguration:

Abb.17:

Klicken Sie nun auf Restart.

Der DI-614+ speichert die

Einstellungen und startet neu.

Testen der Internetverbindung:

Schließen Sie den Internet Explorer und starten ihn neu. Geben Sie wieder in die Adresszeile http://192.168.0.1

ein und gehen wie nach Abb.9 und Abb.10 vor.

Im Hauptmenü klicken Sie in der oberen Leiste auf „Status“

Hier klicken Sie im Bereich WAN auf den „Connect“ Knopf und daraufhin auf „Continue“

Der Router baut nun eine Verbindung auf und im WAN Bereich muß unter IP Address eine solche auftauchen.

So können Sie auch überprüfen, ob der DI-614+ online ist, oder nicht.

Abb.18:

Um normal im www zu surfen, starten Sie einfach den Internet Explorer und geben die gewünschte Adresse ein wie z.B. www.dlink.de

Für Nutzer, die keine Flatrate betreiben:

Stellen Sie nun noch die Zeit ein, nach der das Gerät die Verbindung trennen soll, wenn Sie nicht mehr online sein möchten.

Gehen Sie hierzu in das Menü „WAN“ und tragen eine Minutenangebe in das Feld

„Maximum Idle Time out“ ein. Bewährt haben sich hier ca. 3 Minuten.

Aktivieren Sie weiter unten noch „Auto reconnect“ und klicken auf „Apply“.

Beachten Sie, dass die Werkseinstellung des Routers für den Betrieb mit einer Flatrate konfiguriert sind und der Router immer ONLINE bleibt. Dies kann ungewollte Onlinekosten verursachen.

Weitere Punkte zur Beachtung:

Wenn Sie einen Router/Gateway wie den DI-614+ einsetzen, benötigen Sie keine DFÜ-

Verbindung mehr um eine Internetverbindung herzustellen.

Zugangssoftware wird nicht mehr benötigt (T-Online Software)

Das Gerät kann nur einen Mitbenutzer verwalten. D.h., wenn Sie mehrere Mitbenutzer und eMail Adressen haben, können diese nicht vom DI-614+ abgerufen werden, oder Sie müssen jeweils die Zugangsdaten auf den Mitbenutzer ändern. Einfacher ist es, die Möglichkeit von

T-Online Webmail zu nutzen. Infos dazu erhalten Sie bei T-Online.

Möchten Sie die T-Onlinesoftware dennoch nutzen, gehen Sie bitte nach folgender Anleitung vor:

Die T-Online Software auf Zugangsart über LAN umstellen, in dem Sie in der Auswahlleiste auf "Einstellungen" und im Kontextmenü auf "Zugangsart" klicken. Dort wählen Sie "Zugang

über ein LAN" aus, im weiteren Verlauf klicken Sie dann auf Bearbeiten und wählen "keine

Firewall vorhanden" aus. Dann ein klick auf "Fertigstellen". Die T-Online Software ist nun fertig konfiguriert.

Um ungewollte Onlinekosten zu vermeiden, müssen Sie beachten, dass Sie keine Programme im Hintergrund am laufen haben, die automatisch nach Updates suchen(Virenscanner). Auch ein eMail Programm kann so eingestellt sein, dass es automatisch in bestimmten Zeiträumen die eMails abrufen soll.

Ein Router geht immer dann online, wenn er ein entsprechendes Datenpaket erhält.

Falls bei der Konfiguration des Routers Probleme auftreten sollten, führen Sie bitte einen

Factory Reset (Zurücksetzen auf Werkseinstellungen) aus:

Factory Reset auf der Rückseite für 10 Sekunden im eingeschalteten Zustand drücken.

Default Einstellungen:

User: admin

Password: [leer]

StandardIP: 192.168.0.1

und beginnen Sie erneut bei Abbildung 9.

Zur Einrichtung eines Netzwerkes zwischen Ihren Rechnern, beachten Sie bitte, dass die

Rechner in der gleichen Arbeitsgruppe sind, User und Freigaben eingerichtet sind.

Weitere Infos entnehmen Sie bitte der Microsoft Dokumentation oder www.microsoft.de

.

Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement