Widex | Senso Vita SV-9 | Bedienungsanleitung Senso Vita HdO-Geräte

Bedienungsanleitung
Senso Vita
HdO-Geräte-Typen
SV-9
Inhalt
Hörgeräte, Ohrpassstücke, Reinigungswerkzeuge u.
Ä. in dieser Bedienungsanleitung können anders aussehen als Ihr HörSystem und Zubehör. Ferner behalten
wir uns das Recht auf Änderungen vor.
Bitte werfen Sie Hörgeräte und Zubehör
nicht in den Hausmüll, sondern wenden
Sie sich diesbezüglich an Ihren Widex Vertriebspartner.
Herzlichen Glückwunsch! . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Eine neue Schallwelt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Etwas in den Ohren tragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Übung macht den Meister . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Das Hilfsmittel für gutes Hören und mehr Lebensqualität . . . . 8
Hilfe zur Selbsthilfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Senso Vita SV-9 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
Energieversorgung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Batterietyp . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Batterie einsetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Batteriewechsel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Ein-/Ausschalter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Rechts/links Identifikation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Anlegen des Senso Vita SV-9 Hörsystems . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Herausnehmen des Senso Vita SV-9 Hörsystems . . . . . . . . . . . . 19
Automatische Einstellung der Lautstärke . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Feineinstellung der Lautstärke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Hörprogramme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Mögliche Hörprogramme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Schalten zwischen den Hörprogrammen . . . . . . . . . . . . . . . 24
Pflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Reinigungswerkzeuge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Hörgerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Ohrpassstück . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Allgemeine Hinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Nützliche Hinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Zubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Fehlersuche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben sich für ein Senso Vita Hörsystem entschieden und damit für ein Hörsystem aus gutem Hause.
Mit dieser Bedienungsanleitung möchten wir Sie über
die verschiedenen Aspekte informieren, die mit dem
Tragen eines Hörsystems verbunden sind. Die Bedienungsanleitung setzt sich aus zwei Teilen zusammen.
Der erste Teil ist eine Einführung für Erstträger, wie Sie
sich an neue Schallsignale gewöhnen usw. Der zweite
Teil der Bedienungsanleitung enthält Fakten zu Ihrem
Hörsystem: Wie Sie das Hörsystem bedienen und
­Lösungen auf Fragen finden. Beide Teile sind gleich
wichtig, deshalb empfehlen wir, dass Sie die Bedienungsanleitung durchlesen, da sie Ihnen zu einem
­unbeschwerten, täglichen Gebrauch Ihres Senso Vita
SV-9 Hörsystems verhelfen kann.
Eine neue Schallwelt
Wer zum ersten Mal ein Hörsystem trägt, muss sich
an eine völlig neue Schallwelt gewöhnen: eine interessante, aber harte Arbeit. Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn am Anfang alles ein wenig holprig
geht. Halten Sie durch! Vielleicht haben Sie jahrelang
alltägliche Schallsignale wie das Uhrticken, den Fernseher, das Auto, Schritte auf harten Böden, Kinderstimmen, Musik, Türenschlagen, Lachen, Werkzeuggeräusche, Maschinenlärm usw. nicht gehört. Wenn
Sie etwas nicht verstehen, so bitten Sie um eine Wiederholung des Gesagten. Wenn Sie sich an die verschiedenen Schallsignale im Alltag wieder gewöhnt
haben, können Sie sie aktiv in Ihrem Alltag anwenden.
Etwas in den Ohren tragen
Auch neue Schuhe werden am Anfang nicht gleich einen ganzen Tag lang getragen, sondern die Füße sollten erst langsam an sie gewöhnt werden. Erstträger
müssen sich zunächst daran gewöhnen, etwas in den
Ohren zu tragen. In den ersten Tagen kann man das
Gefühl haben, es spanne oder drücke und schmerze
ein wenig. Wenn es aber unangenehm ist, das Hörsystem zu tragen, sollten Sie sich an Ihren HörgeräteAkustiker wenden.
Übung macht den Meister
Es ist eine gute Idee, das Hörsystem am Anfang täglich zunächst nur eine bis zwei Stunden, möglichst in
verschiedenen Hörsituationen zu tragen und dann die
Tragezeit allmählich zu verlängern. Wenn Sie nun mit
dem neuen Hörsystem die tatsächliche Klangwelt wieder wahrnehmen können, ist das sicherlich für Sie
und für viele andere Betroffene erst einmal eine oft
verwirrende Überraschung. An das neue – ursprüngliche – Klangbild sollten Sie sich langsam gewöhnen.
Das Hilfsmittel für gutes Hören und mehr
Lebensqualität
Ihr Hörsystem kann das Hilfsmittel für eine höhere Lebensqualität und mehr Lebensfreude sein. Auch wenn
es anfangs nicht leicht ist, das Hörsystem oft und lange zu tragen und der Hörgeräte-Akustiker immer wieder aufgesucht werden muss, wird in der Regel der
Hörerfolg für diese Mühen lohnen.
Hilfe zur Selbsthilfe
Moderne Hörgeräte haben heute vielfältige Möglichkeiten, Funktionen und Eigenschaften, die den meisten Arten von Hörminderungen abhelfen können. Die
Geräte lassen sich individuell einstellen, damit der Träger ein deutliches, naturgetreues und ein für ihn angenehmes Klangbild erhält.
Vielleicht muss Ihr Hörgeräte-Akustiker nach einiger
Zeit Ihr Hörsystem fein einstellen. Vielleicht haben Sie
neue Bedürfnisse entdeckt, vielleicht gibt es Situationen, in denen der Schallpegel oder die Schallwiedergabe nicht mehr passt. Mit möglichst vielen Informationen über Ihre Erfahrungen mit dem Hörsystem ist
es für den Hörgeräte-Akustiker einfacher, Ihre Wünsche und Bedürfnisse zu erfüllen.
Senso Vita SV-9
Schreiben Sie die Situationen auf, in denen Sie etwas
geändert haben möchten, und warum Sie nicht völlig
zufrieden sind. Präzisere Angaben wie: das Problem
sind die tiefen oder die hohen Töne, die Signale sind
verzerrt oder werden als unnatürlich laut empfunden
und ob sich die Sprache richtig anhört, sind dabei hilfreich.
1. Mikrofonöffnungen, die den Schall empfangen.
2. Lautstärkewippe (Option). Über diese Lautstärkewippe können Sie die Lautstärke fein einstellen,
die sonst automatisch geregelt wird.
3. Programmtaster, der es Ihnen ermöglicht,
zwischen mehreren Hörprogrammen zu schalten.
4. Ein-/Ausschalter
5. Batteriefach mit Nagelgriff zum einfachen
Ausschwenken des Batteriefaches
6. Hörwinkel
7. Kunststoffschlauch
8. Ohrpassstück
9. Schallkanal
10.Belüftungsbohrung
10
11
Energieversorgung
Batterietyp
Die empfohlene Energiequelle für Senso Vita SV-9 ist
die:
Zink-Luft-Batterie Typ 13.
Ihr Hörgeräte-Akustiker kann Sie über Batterien beraten. Die Batterien sollten vor dem auf der Verpackung
angegebenen Verkaufsdatum gebraucht werden. Da
die Batterien Zink-Luft-Batterien sind, brauchen sie
Luft, um zu funktionieren. Entfernen Sie die Schutzfolie deshalb erst unmittelbar vor dem Einlegen der Batterie. Bitte warten Sie einige Minuten, bevor Sie die
Batterie einlegen und Ihr HdO-Gerät in Betrieb nehmen. Die Haltbarkeit der Batterie hängt von mehreren
Verhältnissen ab, z. B. der Einstellung Ihres Hörgerätes, der täglichen Betriebsdauer und der Hörumgebung.
Der Nagelgriff des Batteriefaches
unten am Gerät wird zum Einsetzen
der Batterie nach außen geschwenkt
(auf die dem Ein-/Ausschalter gegenüberliegende Seite).
Die neue Batterie wird so eingesetzt, dass das + Zeichen auf der Batterie entsprechend dem + Zeichen
am Fach nach oben zeigt. Wenn sich das Batteriefach
nicht wieder leicht zudrücken lässt, ist die Batterie
falsch eingesetzt.
Batterie einsetzen
Die Schutzfolie auf der Batterie entfernen, bevor Sie eine frische Batterie
in Ihr Hörgerät einlegen. Bei Klebstoffresten oder anderen Fremdkörpern auf der Batterie sollte sie nicht
verwendet werden.
12
13
Ein-/Ausschalter
Batteriewechsel
Wenn Sie vier Signaltöne hören, ist dies ein Zeichen,
dass die Batterie fast leer ist. Es ist nun an der Zeit,
möglichst bald die Batterie zu wechseln. Wenn die
Batterie ganz verbraucht ist, schweigt das Hörgerät.
Nehmen Sie eine verbrauchte Batterie baldmöglichst
aus dem Batteriefach heraus. Undichtigkeiten einer
leeren, überlagerten Batterie können dem Hörgerät
schaden. Nehmen Sie den Batteriewechsel möglichst
über einer weichen Unterlage vor, damit das Hörgerät
keinen Schaden erleidet, wenn es Ihnen aus den Händen fallen sollte.
14
Das Batteriefach dient auch als
Ein-/Ausschalter.
Hörgerät einschalten: Klappen
Sie das Batteriefach komplett
zu (nach oben drücken). Hörgerät ausschalten: Klappen Sie
das Batteriefach auf (nach unten drücken, der Schalter mit
der Aufschrift („Off“ ist sichtbar).
Schalten Sie das Hörgerät immer aus, bevor Sie es ablegen
und nehmen Sie die Batterie
heraus, wenn Sie es längere
Zeit nicht benutzen.
15
Rechts/links Identifikation
Wenn Sie auf beiden Seiten
Hörgeräte tragen, kann Ihr Hörgeräte-Akustiker die Geräte zur
leichteren Unterscheidung mit
Farbmarkierung versehen: Rot
= rechtes Ohr, blau = linkes
Ohr.
16
Anlegen des Senso Vita SV-9
Hörsystems
Vor dem Anlegen des Senso Vita Hörsystems wird
eine Batterie in das Hörgerät eingesetzt. Wir empfehlen, dass Sie das Hörgerät vor dem Anlegen ausschalten. Positionieren Sie zuerst das Ohrpassstück in Ihrem Ohr, während Sie es unten am Ende des Schlauches
festhalten. Um das Ohrpassstück leichter einsetzen zu
können, ist es hilfreich, das Ohr etwas zu dehnen. Ziehen Sie dazu mit einer Hand leicht nach oben und
nach hinten.
17
Herausnehmen des Senso Vita
SV-9 Hörsystems
Nehmen Sie jetzt das Hörsystem und legen Sie es hinter das Ohr, so dass der Winkel des Gerätes auf dem
Ohr ruht, dicht am Kopf. Vergessen Sie dann das Einschalten nicht.
Nehmen Sie zuerst das Hörsystem hinter dem Ohr ab.
Danach vorsichtig das Ohrpassstück aus dem Gehörgang ziehen, während Sie unten am Ende des
Schlauches festhalten. Lässt sich das Ohrpassstück
nur schwer herausnehmen, hilft es oft, es leicht hin
und her zu bewegen, während Sie das Ohrpassstück
herausziehen. Das Herausnehmen kann auch erleichtert werden, indem Sie das Ohr, wie schon beschrieben, mit der einen Hand ein bisschen nach oben
und nach hinten ziehen.
18
19
Automatische Einstellung der
Lautstärke
Senso Vita SV-9 passt automatisch die Lautstärke den
akustischen Umgebungen an. Es kontrolliert etliche
Mal pro Sekunde das akustische Umfeld und stellt das
Klangbild dementsprechend ein. Mit Senso Vita SV-9
brauchen Sie sich deshalb nicht darum zu kümmern,
die Lautstärke einzustellen – das Gerät stellt sich automatisch auf alle Situationen ein.
Warnung: Das Tragen von Hörgeräten mit zu hoch
eingestellter Lautstärke über längere Zeit sollte vermieden werden, da dies dem Gehör schaden könnte.
Sollten Sie also das Gefühl haben, dass Ihr Senso Vita
SV-9 zu laut eingestellt ist, fragen Sie Ihren HörgeräteAkustiker.
Feineinstellung der Lautstärke
Selbstverständlich hat Widex
auch ein Senso Vita Hörsystem
mit Lautstärkewippe entwickelt, über die Sie die Lautstärke fein einstellen können. Die
digitale Lautstärkeregelung des
Gerätes ist als Lautstärkewippe
ausgeformt. Drücken Sie die
Wippe nach oben, erhöht dies
stufenweise die Lautstärke, drücken Sie diese nach
unten, vermindert dies stufenweise die Lautstärke.
Wenn Sie das Gerät lauter stellen, hören Sie einen
kräftigen tiefen Signalton, der mit jeder Stufe, welche
die Lautstärke erhöht, lauter wird. Ertönt dieser Signalton konstant, so haben Sie das Maximum erreicht. Wenn Sie das Gerät leiser stellen, hören Sie einen kräftigen hellen Signalton, der mit jeder Stufe,
welche die Lautstärke reduziert, leiser wird. Ertönt
dieser Signalton konstant, so haben Sie das Minimum
erreicht.
War Ihr Gerät ausgeschaltet, ist die Lautstärke beim
erneuten Einschalten automatisch wieder in der Ausgangsstellung.
20
21
Hörprogramme
Ihr Senso Vita SV-9 bietet verschiedene Hörprogramme. Zusammen mit Ihrem Hörgeräte-Akustiker
suchen Sie sich die für Sie interessanten Programme
aus. Wenn sich Ihre Bedürfnisse später ändern, lässt
sich die Zusammensetzung der Hörprogramme jederzeit ändern. Der Hörgeräte-Akustiker kann in dieser
Bedienungsanleitung die in Ihrem Hörgerät zugänglichen Hörprogramme angeben.
Mögliche Hörprogramme
In Ihrem Senso Vita SV-9 Hörsystem kann bis zu vier verschiedenen Hörprogrammen programmiert werden. Jedes dieser Hörprogramme ist auf verschiedene Hörsituationen optimiert. Wählen Sie das Programm, das der
Schallkulisse, in der Sie sich befinden, am besten passt.
M+T. Dieses Hörprogramm ist eine Kombination der
Programme Ruhe und T (Telefonspule). Wir empfehlen dieses Hörprogramm, wenn Sie gleichzeitig über
Mikrofon und Telefonspule hören möchten.
T (Telefonspule). Der induktive Signalempfang über
die Telefonspule ist nicht nur bei dafür geeigneten Telefonen, sondern auch überall dort empfehlenswert,
wo ein Ringleitungssystem oder ein geeignetes Magnetfeld vorhanden ist. Einige Kinos, Theater und Kirchen verfügen z. B. über solche Systeme. Auch für Ihren Fernseher oder Ihr Radio stehen Ringleitungssysteme mit Induktionsübertragung zur Verfügung, um
das Hören mit Hörgerät zusätzlich zu verbessern.
Ruhe (das Mikrofon des Hörsystems empfängt Schallsignale aus allen Richtungen). Dieses Hörprogramm
empfehlen wir, wenn Sie sich in ruhiger Umgebung
befinden.
Störlärm (das Mikrofon des Hörsystems stellt die
Schallsignale in den Mittelpunkt, denen Sie sich zuwenden, indem Signale von hinten unterdrückt werden). Wie empfehlen dieses Hörprogramm, wenn Sie
sich in geräuschvoller Umgebung befinden und Sprache in den Mittelpunkt stellen möchten.
22
23
Schalten zwischen den
Hörprogrammen
Es besteht die Möglichkeit,
zwischen diesen Programmen zu wählen, indem Sie
den Programmtaster direkt
über dem Batteriefach drücken. Beim Schalten zwischen den Programmen
werden Sie kurze Signaltöne hören, die das gewählte Programm angeben. Ein
Signalton für Programm 1, zwei Signaltöne für Programm 2, drei Signaltöne für Programm 3 und vier Signaltöne für Programm 4. Die Zahl der Signaltöne
hängt davon ab, wie viele Programme Sie sich zusammen mit Ihrem Hörgeräte-Akustiker ausgesucht und
in Ihrem Hörsystem programmiert haben.
Hinten in dieser Bedienungsanleitung finden Sie zusätzliche Programmschemen, wenn Sie später zusammen mit Ihrem Hörgeräte-Akustiker eine andere Programmkombination wählen.
Schema der Hörprogramme
Programm: Ausgesuchte Für:
Programme:
1.
2.
3.
4.
24
25
Pflege
Reinigungswerkzeuge
Ein komplettes Pflege- und Reinigungssortiment hält
Ihr Hörgeräte-Akustiker für Sie bereit:
1. Batteriemagnet, der das Einlegen der Batterie in
das Batteriefach erleichtert.
2. Ventreiniger, für die Reinigung der
Belüftungsbohrung im Ohrpassstück.
3. Weiches Tuch, für das Abwischen des Hörgerätes.
Zusätzliche Reinigungswerkzeuge sind bei Ihrem Hörgeräte-Akustiker erhältlich.
26
Hörgerät
Hörgeräte dürfen nicht mit
Wasser gereinigt werden.
Statt dessen sollte das Gerät
regelmäßig mit einem weichen Tuch abgewischt werden.
Bei Nichtgebrauch sollten
Sie den Batteriefachdeckel offen stehen lassen, damit
das Gerät “ausgelüftet” werden und etwaige Feuchtigkeit im Hörgerät verschwinden kann.
Ohrpassstück
Sorgen Sie dafür, dass das
Ohrpassstück sauber und
frei von Ohrenschmalz (Cerumen) und Feuchtigkeit
ist. Ist die Öffnung verstopft, muss sie mit dem
Ventreiniger gereinigt werden.
27
Allgemeine Hinweise
Nehmen Sie einmal die Woche
oder öfter bei Bedarf den Kunststoffschlauch vom Winkel des
Hörgerätes ab und legen Sie diese in eine spezielle Reinigungsflüssigkeit (Gebrauchsanleitung
des entsprechenden Herstellers
beachten). Danach gründlich mit
Wasser abspülen und über Nacht
trocknen lassen.
Falls dann noch Flüssigkeit
im Schlauch oder Ohrpassstück vorhanden ist,
können diese mit Hilfe einer Schlauchpuste trocken geblasen werden. Beim Reinigen des Ohrpassstückes nie Alkohol oder andere Arten von Reinigungsmitteln verwenden.
Behandeln Sie Ihr Hörsystem stets sorgfältig, es ist ein
teures elektronisches Produkt und verdient eine gute
Behandlung.
•Denken Sie daran, das Gerät stets auszuschalten,
wenn Sie es ablegen. Wenn Sie Ihr Hörgerät längere Zeit nicht benutzen, nehmen Sie bitte die
Batterie heraus.
•Wenn Sie das Gerät nicht tragen, sollten Sie es sicher im Etui aufbewahren.
•Setzen Sie das Gerät nicht zu großer Hitze oder
praller Sonne aus. Schützen Sie es vor Feuchtigkeit.
•Nehmen Sie Ihr Hörgerät beim Duschen oder Haaretrocknen heraus.
•Versuchen Sie nie, das Hörgerät selbst zu reparieren, sondern bringen Sie es zu Ihrem HörgeräteAkustiker.
Ist der Schlauch Ihres Ohrpassstückes steif und unflexibel, gelb oder undicht geworden, lassen Sie ihn
durch Ihren Hörgeräte-Akustiker gegen einen neuen
auswechseln.
28
29
Nützliche Hinweise
•Nehmen Sie Ihr Hörgerät bei Kurzwellenbehandlungen und Röntgenaufnahmen heraus. Legen Sie
Ihr Hörgerät nie in den Mikrowellenherd. Vorübergehende Störungen durch verschiedene Ultraschall- und Funkquellen (z. B. Alarmanlagen,
Raumüberwachungssysteme, Mobiltelefone, medizinische Diagnosegeräte) können unter Umständen vorkommen. Solche Störungen sind harmlos
und bedeuten nicht, dass das Gerät defekt ist.
•Obwohl nach menschlichem Ermessen nichts passieren kann, dürfen Hörgeräte wegen der einschlägigen Vorschriften nicht in explosionsgefährdeten
Räumen betrieben werden, sofern sie nicht ausdrücklich dafür zugelassen sind.
30
•Das Tragen eines Hörgerätes erhöht oft das Risiko,
dass sich Ohrenschmalz (Cerumen) im Gehörgang
sammelt und diesen verstopf. Haben Sie den Verdacht, dass sich ein Cerumenpfropf in Ihrem Ohr
gesammelt hat, müssen Sie sich an Ihren Arzt
wenden. Denn Cerumen kann teils Ihr eigenes Gehör, teils die Wirkung des Hörgerätes erheblich
verringern. Als Hörgeräteträger ist es übrigens
eine gute Idee, mehrmals jährlich die Ohren spülen zu lassen.
•Achten Sie bitte darauf, dass Ihr Hörgerät oder Zubehör nicht für Kinder zugänglich ist, die es in den
Mund nehmen könnten. Wahren Sie die Batterien
sorgfältig auf, bis Sie diese Ihrem Hörgeräte-Akustiker zur Entsorgung zurückgeben oder in Batteriesammelbehälter geben. Batterien sollten für
Kinder unzugänglich aufbewahrt werden (Verschluckungsgefahr!).
•Nehmen Sie die Batterien oder das Hörgerät niemals in den Mund (Nachahmungsgefahr bei Kindern).
•Das Hörgerät ist aus modernem Kunststoffmaterial hergestellt, und allergische Reaktionen kommen
deshalb so gut wie nie vor. Sollten Hautirritationen
auftreten, fragen Sie Ihren Arzt.
31
Zubehör
•Mit dem Tragen von allen Arten von Hörgeräten/
Ohrpassstücken ist eine erhöhte Gefahr von Infektionen im Gehörgang verbunden. Eine Infektion
entsteht, weil das Ohr nicht ausreichend belüftet
wird, oder wenn das Hörgerät/Ohrpassstück den
Gehörgang reißt. Nehmen Sie das Hörgerät/
Ohrpassstück nachts heraus, damit Ihr Gehörgang
belüftet wird. Darüber hinaus müssen Sie Ihr Hörgerät/Ohrpassstück nach Bedarf reinigen und
überprüfen. Bei einer Infektion ist es zweckmäßig
das Hörgerät/Ohrpassstück mit einem desinfizierenden Tuch o. Ä. abzuwischen. Beim Reinigen
des Hörgerätes/Ohrpassstückes darf unter keinen
Umständen Alkohol, Chlor o. Ä. verwendet werden.
Audio-Eingang
Senso Vita SV-9 hat einen Audio-Eingang. Dieser ermöglicht einen direkten Anschluss an eine breite Palette von Zusatzgeräten, Hörhilfen und BiCROS-Systemen.
Wenn ein Audioschuh am Hörgerät angeschlossen ist,
wird das Signal der Telefonspule vom Signal der Tonquelle ersetzt. Wenn der Programmtaster auf die MTFunktion eingestellt ist, ist der Schall der Tonquelle zusammen mit dem Schall des Hörgerätemikrofons zu
hören. Ist der Programmtaster auf die T-Funktion eingestellt, ist nur der Schall der Tonquelle zu hören.
Um den Schall der Telefonspule wieder zu hören, den
Audioschuh abnehmen und von MT auf T umschalten.
32
33
Wichtig: Wenn das Hörgerät mit Geräten verbunden
ist, die mit einem elektrischen Stecker versehen sind,
müssen diese die Sicherheitsvorschriften der internationalen IEC 60065 Norm erfüllen.
Die Hörgeräte dürfen nicht mit Steckern verbunden
werden, die mit einem oder mehreren der folgenden
Symbole versehen sind:
Für weitere Informationen zum Gebrauch des AudioEinganges wenden Sie sich an Ihren Hörgeräte-Akustiker.
34
FM-Systeme
Das FM-System von Widex kann als Zubehör des Senso Vita SV-9 verwendet werden. Das FM-System erleichtert es, Sprache in schwierigen Hörsituationen zu
verstehen.
Das System besteht aus einem kleinen Funksender, der dicht an dem
Sprecher positioniert wird, und aus
einem kleinen Funkempfänger, der
über einen Audio-/FM-Schuh an
Senso Vita SV-9 eingehängt wird.
Dadurch lässt sich das Gesagte aus
einer Entfernung von bis zu 15
Meter oder mehr deutlich hören.
Sowohl Zuhörer als auch Sprecher
können sich frei bewegen, ohne
störende Leitungen.
35
Fehlersuche
Wenn das FM-System zusammen mit Senso Vita SV-9
verwendet wird, muss der Programmtaster des FMEmpfängers anders funktionieren, als in der Bedienungsanleitung für die FM-Ausstattung beschrieben.
In der “2-Punkt”-Position (FM + Mic) stimmt die Lautstärke des Schalls des FM-Mikrofons mit der Lautstärke des Schalls des Hörgerätemikrofons überein. In der
“1-Punkt”-Position (FM) ist die Lautstärke des Schalls
des FM-Mikrofons etwas leiser als die Lautstärke des
Schalls des Hörgerätemikrofons. Das Schalten zwischen FM und FM+M anhand des Programmtasters
des Hörgerätes ist früher beschrieben.
Für weitere Informationen zum FM-System von Widex
wenden Sie sich an Ihren Hörgeräte-Akustiker.
36
Auf den folgenden Seiten finden Sie einige Tipps für
den Fall, dass Ihr Hörgerät nicht ordnungsgemäß
funktioniert. Bevor Sie sich an Ihren Hörgeräte-Akustiker wenden, prüfen Sie deshalb folgendes nach:
Das Hörgerät schweigt:
•Das Hörgerät ist nicht eingeschaltet. Das Batteriefach, das auch als Ein-/Ausschalter dient, muss
ganz nach oben gedrückt und “Off” (aus) nicht
sichtbar sein.
•Die Batterie ist leer/funktioniert nicht. Batterie
wechseln. Prüfen Sie, dass sie korrekt eingelegt ist.
•Das Ohrpassstück ist verstopft. Eine Verstopfung
des Schallauslasses des Ohrpassstückes ist oft von
Cerumen verursacht. Den verstopften Schallauslass reinigen.
37
Das Hörgerät ist zu leise:
•Die Batterie ist fast verbraucht. Batterie wechseln.
•Der Schallauslass des Ohrpassstückes ist verstopft.
Eine Verstopfung des Schallauslasses des Ohrpassstückes ist oft von Cerumen verursacht. Den verstopften Schallauslass reinigen.
•Der Gehörgang ist durch Cerumen verstopft. Ihren
Arzt aufsuchen.
•Änderung des Hörvermögens. Ihren Arzt oder
Hörgeräte-Akustiker aufsuchen.
Das Hörgerät pfeift dauernd:
•Der Gehörgang ist durch Cerumen verstopft. Ihren
Arzt aufsuchen.
•Der Schlauch ist zerrissen. Den Schlauch wechseln.
•Der Schlauch ist gelblich und steif. Den Schlauch
wechseln.
•Der Schlauch fällt leicht vom Ohrpassstück oder
vom Winkel des Hörgerätes ab. Den Schlauch
wechseln.
•Der Haken bzw. das Winkelstück ist zerrissen. Ihren Hörgeräte-Akustiker aufsuchen.
•Das Ohrpassstück ist nicht richtig eingesetzt. Das
Ohrpassstück korrekt anbringen.
•Das Ohrpassstück passt nicht richtig. Ihren Hörgeräte-Akustiker aufsuchen.
Das Hörgerät setzt aus:
•Der Ein-/Ausschalter ist verschmutzt. Den Ein-/
Ausschalter ein paar Mal hin- und herdrücken.
38
39
Schema der Hörprogramme
Programm: Ausgesuchte Für:
Programme:
1.
2.
3.
4.
40
41
42
43
Widex, DK-3500 Vaerloese
Denmark
•
¡9 514 0046 002#¤ ¡#02y¤
www.widex.com
Printed by FB / 12-05
9 514 0046 002 #02
Download PDF