Medion | MD 42540 | Cover_Foldout Autoradio MD 42540 D.FH11

Cover_Foldout Autoradio MD 42540 D.FH11 Fri Aug 05 14:18:56 2005
Seite 1
RDS
CD/MP3-PLAYER, USB-PORT
SD/MMC-KARTENLESER
UND
MIT
AUTORADIO
MD 42540
MTC - Medion Technologie Center
Freiherr-vom-Stein-Str. 131
D-45473 Mülheim/Ruhr
BEDIENUNGSANLEITUNG
V/11/05
Tel. 01805 / 633 633
Fax 01805 / 665 566
(0,12 Euro/Minute innerhalb des Festnetzes)
www.medion.com
1
024290
Bitte aufklappen
Cover_Foldout Autoradio MD 42540 D.FH11 Fri Aug 05 14:18:56 2005
Seite 2
Überblick
Radio-Bedienteil
2
1
3
4
5
6
REC
TA
EQ
OPEN
SEL
7
AF
REG
PUSH
PWR/DIM
TUN/TRK
TUN/TRK
DIR
AS/PS
0 DSP
1 PAU
2 SCN
8
9
10
11
3 RPT
12
4 SHF
5
13 14
Oberseite des Bedienteils
6
15
7 MOD
8
16 17
9
LOU/ENT
BND
PTY
18 19 20
21 22
23
CD-Spieler/Kartenleser (Bedienteil abgenommen)
24
25
26
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 2 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
ÜBERSICHT
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
26.
2
OPEN : Bedienteil öffnen
SEL: Wiederholt kurz drücken, um folgende AudioEinstellungen zu wählen:
Lautstärke, Bass, Höhen, Balance, Fader;
SEL: Wiederholt länger drücken, um zwischen verschiedenen
Verkehrsfunkeinstellungen zu wählen
SEL: Bei MP3Suche mit Buchstaben jede Eingabe bestätigen
PWR : Gerät ein/ausschalten (einschalten auch mit jeder anderen Taste außer
OPEN möglich)
DIM (antippen) : Displaybeleuchtung dimmen
Knopf drehen: gewählte AudioEinstellung (s. Punkt 2) regeln
Display
REC : Auf Gerät am USBAnschluss aufnehmen
TA ("Traffic Announcement"): Verkehrsfunksender aktivieren
EQ ("Equalizer") : Wiederholt drücken, um Toneinstellungen zu wählen
USBAnschluss (hinter der Schutzkappe)
AS/PS: Automatische Senderspeicherung
0 / DSP: Zifferntaste 0 / DisplayAnzeigen umschalten
1/ PAU: Ziffern und Stationstaste 1 / Pause im CD/MP3Betrieb
2 / SCN: Ziffern und Stationstaste 2 / Anspielfunktion im CD/MP3Betrieb
3 / RPT: Ziffern und Stationstaste 3 / Wiederholfunktion im CD/MP3Betrieb
4 / SHF: Ziffern und Stationstaste 4 / Zufallswiedergabe im CD/MP3Betrieb
5 / DIR : Ziffern und Stationstaste 5 / MP3Suche nach unten
6 / DIR : Ziffern und Stationstaste 6 / MP3Suche nach oben
7 / MOD: Zifferntaste 7 / Betriebsmodus wählen: Radio CD/MP3 USB Kartenleser
8 / TUN/TRK
: Zifferntaste 8 / Sendersuchlauf rückwärts
9 / TUN/TRK
: Zifferntaste 9 / Sendersuchlauf vorwärts
LOU: Loudness / BND: Bandbereichsauswahl / ENT: Auswahl bestätigen
PTY ("Program Type") : Einmal drücken: Sender aus der PTYGruppe "Musik"
suchen; zweimal drücken: Sender aus der PTYGruppe "Sprache" suchen;
dreimal drücken: PTY aus
RESETÖffnung: Auf Werkseinstellungen zurückstellen
AF/REG: Kurz drücken, um RDSModus einzuschalten;
länger drücken, um Regionalmodus einschalten
Kartenleser
Rote Leuchtdiode (Diebstahlschutz)
CDFach
EJECT: CDAuswurf
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 3 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
INHALTSVERZEICHNIS
Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Entsorgungshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Einbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Einbauhinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Anschlussbeispiel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Einbau des Radios in den ISOSchacht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Der ISOAdapterstecker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Das Gerät ausbauen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Bedienteil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Bedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Grundbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Uhr stellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Radiofunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
AudioCDs spielen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
MP3CDs spielen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
WMADateien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
12
13
14
18
19
21
USBAnschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Wiedergabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Aufnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Kartenleser . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Wiedergabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Aufnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Wenn Störungen auftreten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
MD 42540
3
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 4 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
SICHERHEITSHINWEISE
Zu dieser Anleitung
Lesen Sie vor Inbetriebnahme die Sicherheitsvorschriften
aufmerksam durch. Beachten Sie die Warnungen auf dem Gerät
und in der Bedienungsanleitung.
Bewahren Sie die Bedienungsanleitung im Auto auf. Wenn Sie das Autoradio
verkaufen oder weitergeben, händigen Sie unbedingt auch diese Anleitung aus.
Elektrische Geräte nicht in Kinderhände
Lassen Sie Kinder niemals unbeaufsichtigt elektrische Geräte benutzen.
Batterien/Akkus können bei Verschlucken lebensgefährlich sein. Bewahren Sie
deshalb das Gerät und die Batterien für Kleinkinder unerreichbar auf. Wurde
eine Batterie verschluckt, muss sofort medizinische Hilfe in Anspruch
genommen werden.
Halten Sie auch die Verpackungsfolien von Kindern fern. Es besteht
Erstickungsgefahr.
Verkehrssicherheit
Die Verkehrssicherheit ist oberstes Gebot. Bedienen Sie Ihr
Autoradio nur, wenn es die Verkehrslage zulässt. Machen Sie sich
vor Fahrtantritt mit dem Gerät vertraut.
Akustische Signale der Polizei, Feuerwehr und anderen
Rettungsdiensten müssen im Fahrzeug rechtzeitig wahrgenommen
werden können. Hören Sie deshalb während der Fahrt Ihr
Programm in angemessener Lautstärke.
Niemals selbst reparieren
Versuchen Sie auf keinen Fall, das Gerät selber zu öffnen und/oder
zu reparieren. Es besteht die Gefahr des elektrischen Schlags.
Wenden Sie sich im Störungsfall an unser Service Center oder eine
andere geeignete Fachwerkstatt.
4
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 5 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
Entsorgungshinweise
Der CDSpieler
Der CDSpieler ist ein Laserprodukt der Klasse 1. Das Gerät ist
mit einem Sicherheitssystem ausgerüstet, das das Austreten
von gefährlichen Laserstrahlen während des normalen
Gebrauchs verhindert. Um Augenverletzungen zu vemeiden,
manipulieren oder beschädigen Sie niemals das
Sicherheitssystem des Geräts.
Das Diskfach schonend behandeln
Führen Sie keine anderen Gegenstände als CDs in das Diskfach ein. Dies kann
zur Beschädigung des präzisen Einzugmechanismus führen.
Das Gerät reinigen
Verwenden Sie für die Reinigung ein trockenes, weiches Tuch. Benutzen Sie
keine chemischen Lösungs und Reinigungsmittel, weil diese die Oberfläche
und/oder die Beschriftungen des Geräts beschädigen können.
Einbau
Wenn Sie Ihr Autoradio selbst einbauen möchten, lesen Sie die Einbau und
Anschlusshinweise in dieser Anleitung.
ENTSORGUNGSHINWEISE
Verpackung
Nicht mehr benötigte Verpackungen und Packhilfsmittel sind
recyclingfähig und sollten grundsätzlich der Wiederverwertung
zugeführt werden.
Gerät
Werfen Sie das Autoradio am Ende seiner Lebenszeit keinesfalls in den
normalen Hausmüll. Erkundigen Sie sichnach Möglichkeiten einer
umwelt und sachgerechten Entsorgung.
Batterien und Akkus
Verbrauchte Batterien gehören nicht in den Hausmüll. Die Batterie
muss umweltgerecht bei einer Sammelstelle für Altbatterien
abgegeben werden.
MD 42540
D-5
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 6 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
EINBAU
Einbauhinweise
• Setzen Sie das Gerät in den dafür vorgesehenen Schacht ein, oder wählen Sie
einen Platz für die Montage des Geräts, an dem es die normalen
Fahraufgaben des Fahrers nicht behindert.
• Schließen Sie kurz die Kabel an, bevor Sie das Gerät endgültig einbauen.
Stellen Sie sicher, dass diese richtig eingesteckt sind und dass das System
richtig funktioniert.
• Falls Änderungen am Fahrzeug erforderlich sind, wenden Sie sich an Ihren
Fahrzeughändler/fachwerkstatt.
• Bauen Sie das Gerät so ein, dass keine Verletzungen bei starkem Bremsen
entstehen können.
• Wenn das Gerät mehr als 30° aus der Waagerechten
eingebaut wird, kann es seine optimale Leistung
verlieren.
• Vermeiden Sie den Einbau des Gerätes in der Nähe
hoher Temperaturen (z. B. direkte Sonneneinstrahlung
oder Heizungsluft), Staub, Schmutz oder übermäßige Erschütterungen.
6
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 7 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
Einbau
Anschlussbeispiel
Hinweise
Beachten Sie bitte, dass das gelbe SpeicherBackupKabel an Dauerplus
angeschlossen sein muss. Die Senderspeicherung kann sonst nicht
funktionieren.
An die RCAKabel (rote und weiße CinchAnschlüsse) können Sie einen
externen Verstärker anschließen. Beachten Sie hierzu die Bedienungsanleitung
des externen Verstärkers.
Das orangene Kabel kann an eine TelefonFreisprechanlage angeschlossen
werden und ist für die Stummschaltungsfunktion („MUTE“) bestimmt.
Vier Lautsprecher (Quadrosystem)
Selbstverständlich können Sie das Autoradio auch an nur zwei Lautsprecher
anschließen. Verwenden Sie dann nur die Kabel für die vorderen Lautsprecher.
MD 42540
D-7
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 8 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
Einbau
Einbau des Radios in den ISOSchacht
• Entfernen Sie unbedingt vor der Montage die
beiden Transportsicherungsschrauben am
oberen Radiogehäuse (durch rote Fähnchen
gekennzeichnet)!
Montage
Das Autoradio kann in jeden StandardISOEinbauschacht eingesetzt werden.
Sollte Ihr Kraftfahrzeug keinen ISOEinbauschacht besitzen, wenden Sie sich an
Ihre Fachwerkstatt, den Fachhandel oder die Fachabteilungen der
Warenhäuser.
• Ziehen Sie den Einbaurahmen vom Gehäuse des Autoradios ab.
• Stecken Sie den Einbaurahmen in den ISOEinbauschacht.
• Biegen Sie die
Laschen des
Einbaurahmens
mit einem
Schraubendrehe
r um, so dass
dieser fest im
Einbauschacht
fixiert ist (s.
Abbildung).
• Überprüfen Sie den Rahmen auf festen Halt.
• Verbinden Sie den ISOBuchsenBlock des Autoradios mit den beiden ISO
Steckern Ihres Fahrzeugs.
• Verbinden Sie das Antennenkabel der Fahrzeugantenne mit der
Antennenbuchse des Autoradios.
• Schieben Sie das Autoradio vorsichtig in den Einbaurahmen, bis es einrastet.
D-8
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 9 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
Einbau
Bitte benutzen Sie beim Einbau den ISOBlock des Autoradios. Die
Fahrzeugspezifischen ISOAdapter, die Sie gegebenenfalls benötigen,
erhalten Sie in Fachwerkstätten, im Fachhandel oder in den
Fachabteilungen der Warenhäuser.
Bei abgetrenntem ISOBlock erlischt der Garantieanspruch!
Beachten Sie beim Einschieben die Verlegung der Kabel; sie könnten
beschädigt werden.
• Betätigen Sie die Taste RESET (21) mit einem Kugelschreiber oder anderem
spitzen Gegenstand.
• Setzten Sie das Bedienteil wie unten beschrieben ein.
Der ISOAdapterstecker
Nutzen Sie den ISOAdapterstecker Ihres Kraftfahrzeugs für den ISO
Buchsenblock des Autoradios, um eine sichere elektrische Verbindung
herzustellen.
BackupKabel
Achten Sie darauf, dass das blaue BackupKabel für die Senderspeicher an
Dauerplus anliegt.
Nachdem alle Verbindungen hergestellt sind, drücken Sie die Taste RESET
(21).
AntennenRelaisKabel
Das gelbe Kabel steht für eine Relaisgesteuerte Antenne zur Verfügung. Das
Relais fährt die Antenne automatisch aus, wenn das Radio angeschaltet wird.
Beim Ausschalten fährt die Antenne wieder ein.
Dieses RelaisKabel kann auch zum Steuern eines externen Verstärkers benutzt
werden. Zum genauen Anschluss ziehen Sie bitte die Bedienungsanleitung des
Verstärkers hinzu.
Verbinden Sie das blaue Kabel niemals mit dem Motorkabel; dies kann
Schäden am Radio verursachen!
MD 42540
D-9
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 10 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
Einbau
Belegung des ISOBlocks
BLOCK B Lautsprecher BLOCK A Stromversorgung
1
2
3
4
rechts hinten +
rechts hinten rechts vorne +
rechts vorne 1
2
3
4
5
links vorne +
5
6
7
links vorne links hinten +
6
7
8
links hinten 8
Dauerplus (permanente 12
VBordspannung)
AutoAntenne (auch für
externen Verstärker usw.)
Schaltplus (geschaltet 12V
Spannung, über
Zündschloss)
Masse
Probleme durch Kabelvertauschung
In einigen Fahrzeugmodellen ist die standardmäßige Belegung der Kabel [4]
und [7] im ISOBlock A (siehe oben, "Belegung des ISOBlocks") werkseitig
vertauscht.
Wenn dies der Fall ist, sind manche Funktionen beeinträchtigt, z. B. kann die
Senderspeicherung verloren gehen.
Zur Abhilfe müssen das rote Kabel (Schaltplus) und das gelbe Kabel
(Dauerplus) im ISOBlock getauscht werden.
Das Gerät ausbauen
Um das Gerät wieder auszubauen,
nehmen Sie zunächst den Blendrahmen
ab und führen Sie den rechten und den
linken Schlüssel in den jeweiligen
Schlitz an der Seiten des Gerätes ein.
Die Laschen sind nun zurückgebogen
und Sie können das Gerät
herausziehen.
D-10
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 11 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
Einbau
Bedienteil
Bedienteil einsetzen
• Setzen Sie das Bedienteil zuerst mit der rechten Seite in
den Rahmen. Drükken Sie dann die linke Seite fest, bis
sie einrastet.
• Überprüfen Sie, dass das Bedienteil richtig und fest auf
seinem Platz sitzt. Ist das Bedientiel nicht richtig
eingebaut, erscheinen im Display Fehlinformationen
und/oder einige Tasten haben Fehlfunktionen.
Bedienteil abnehmen
• Drücken Sie die Taste OPEN (1).
• Um das Bedienteil abzunehmen, kippen Sie es
zunächst leicht nach vorne und ziehen erst die linke,
dann die rechte Seite ab.
Wenn das Bedienteil nicht in den Rahmen eingesetzt ist,
blinkt am Gerät die Diebstahlschutz LED.
Bewahren Sie das Bedienteil zum Schutz immer im Etui
auf.
MD 42540
D-11
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 12 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
BEDIENUNG
Grundbedienung
Ein/Ausschalten
Drücken Sie die Taste POWER (3) zum Ein und Ausschalten des Radios. Sie
können das Radio auch mit jeder anderen Taste, außer OPEN und EJECT,
einschalten.
• Tippen die Taste POWER (3) kurz an, um die Displaybeleuchtung in drei
Stufen zu dimmen.
Lautstärke
• Drehen Sie den Lautstärkeregler (3), um die Lautstärke zu heben oder zu
senken.
Stellen Sie die Lautstärke immer nur so hoch ein, dass Sie die
akustischen Signale von Notfahrzeugen jederzeit noch deutlich hören
können!
Bass/Höhen/Balance/Fader
• Drücken Sie die Taste SEL (2), um die aktuelle Einstellung von Bass, Höhen,
Balance und Fader anzuzeigen.
• Mit dem Laustärkeregler (3) können Sie die Einstellungen ändern.
Loudness
• Halten Sie die Taste BND/LOU/ENT (19) gedrückt, um den Bass zu verstärken.
Display
• Durch Drücken der Taste DSP (11) können Sie die Anzeige im Display
folgendermaßen umschalten:
• Beim Radioempfang:
Programmname
Uhrzeit (wird bei RDSEmpfang automatisch eingestellt)
Frequenz
PTYEinstellungen (diese RDSFunktionen werden von den Sendeanstalten in
unterschiedlichem Umfang gesendet; siehe auch Kapitel „“Radiofunktionen”
auf Seite 14).
• Im CDBetrieb:
CD/MP3Informationen
Uhrzeit
12
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 13 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
Bedienung
Radioinformationen
Frequenz
PTYEinstellungen
Wenn Sie keine RDS oder PTYInformationen empfangen, erscheint „NO CLOCK“
oder „NO PTY“ im Display. Jede Anzeige erscheint nur für ein paar Sekunden.
MODE
• Drücken Sie die Taste MOD (16), um zwischen Radioempfang, CD/MP3
Betrieb, USBAnschluss und Kartenleser zu wechseln.
Equalizer
• Durch Drücken der Taste EQ (6) können Sie den Equalizer einschalten und
zwischen FLAT, CLASSIC, POP M, JAZZ oder DSP OFF wählen.
In der Einstellung FLAT sind alle Equalizereinstellungen auf Null gesetzt; in
der Einstellung DSP OFF ist kein Digital Sound Processing (DSP)
zugeschaltet.
RESET
• Um das Autoradio in den Auslieferungszustand
zurückzusetzen, drücken Sie die Taste RESET (21) mit
einem spitzen Gegenstand, z. B. einem Kugelschreiber.
• Betätigen Sie das RESET (21)
bei der ersten Inbetriebnahme nach Anschluss der Kabel,
wenn nicht alle Funktionstasten funktionieren,
bei Erscheinen einer Fehlermeldung im Display.
Uhr stellen
Ihr Autoradio ist mit einer RDSgesteuerten Uhr ausgestattet. Die Uhr stellt sich
automatisch und läuft auch bei ausgeschaltetem Radio weiter. Wenn Sie kein
RDSSignal empfangen, können Sie die Uhrzeit auch manuell einstellen.
• Drücken Sie die Taste DSP (9), um die Uhrzeit anzuzeigen.
• Halten Sie die Taste DSP (9) für etwa 2 Sekunden gedrückt. Die
Uhrzeitanzeige im Display blinkt.
• Stellen Sie nun mit der Taste TUN/TRK 8 (17) die Minuten und mit der Taste
TUN/TRK 9 (18) die Stunden ein.
MD 42540
D-13
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 14 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
Bedienung
Radiofunktionen
Bandbereich wählen
• Drücken Sie die Taste BND/LOU/ENT (19), um zwischen UKW (FM1, FM2,
FM3), Mittelwelle (MW) und Langwelle (LW) zu wechseln. In jedem Bereich
können Sie sechs Sender speichern.
Sender suchen
• Drücken Sie kurz die Suchlauftasten TUN/TRK 8 (17) oder TUN/TRK 9 (18).
Das Gerät sucht den nächsten Sender.
• Wenn Sie eine der Tasten für zwei Sekunden gedrückt halten, schalten Sie auf
die manuelle Sendersuche um. Im Display erscheint MANUAL.
Sender speichern
• Nachdem der Suchlauf einen Sender gefunden hat, drücken Sie für ca. drei
Sekunden auf eine der Stationstasten 1-6 (1015). Ein Piepton signalisiert die
Speicherung.
Das Gerät schaltet nach ein paar Sekunden wieder in die automatische
Sendersuchfunktion um.
Sender aufrufen
• Wählen Sie mit BND/LOU/ENT (19) den Bandbereich.
• Durch Drücken einer der Stationstasten 1-6 (1015) rufen Sie die
gespeicherten Sender wieder auf.
Automatisches Speichern
• Halten Sie die Taste AS/PS (8) gedrückt, bis ein Signalton erklingt. Im Display
erscheint SEARCH. Der Suchlauf hält bei jedem gefundenen Sender ca fünf
Sekunden an. Die im Display blinkende Zahl zeigt die Nummer der
Stationstaste an, auf der der jeweilige Sender abgespeichert wird. Bei
schwachen Sendern läuft der Suchlauf automatisch weiter.
Gespeicherte Sender durchlaufen
• Sie können die gespeicherten Sender des aktuellen Sendebereichs aufrufen.
• Wählen Sie mit BND/LOU/ENT (19) den Bandbereich.
• Drücken Sie kurz die Taste AS/PS (8). Alle Sender werden kurz angewählt.
• Wenn Sie den gewünschten Sender hören, drücken Sie kurz die Taste AS/PS
(8).
D-14
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 15 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
Bedienung
RegionalprogrammModus
Einige Sender strahlen Regionalprogramme aus.
• Damit nur die Alternativfrequenzen des gewünschten Regionalprogramms
gewählt werden, halten Sie die Taste AF/REG (22) gedrückt, bis ein Signalton
erklingt und im Display die Anzeige AF zu blinken beginnt.
• Drücken Sie nun die Taste AF/REG (22) kurz, um entweder REG ON oder REG
OFF auszuwählen. Nach kurzer Zeit springt die Anzeige zurück und im Display
wird REG angezeigt.
PTY (Program Type Code Programm Typ/Art Kennung)
• Um das PTYMenü zu aktivieren, drücken Sie die Taste PTY (20).
Sie können jetzt nach folgenden Kategorien Ihre Sender suchen/auswählen:
Musikrichtung
1
2
3
4
5
6
Sprachbeiträge
POP M
NEWS (Nachrichten), AFFAIRS
(Angelegenheiten), INFO (Infos)
EASY M, LIGHT M
SPORT (Bildung), EDUCATE (Bildung),
DRAMA
CLASSICS (Klassik);
CULTURE (Kultur), SCIENCE (Wissenschaft),
OTHER M (andere Musik) VARIED (Verschiedenes)
JAZZ, COUNTRY
WEATHER (Wetter), FINANCE (Finanzen),
CHILDREN (Kinder)
NATION M; OLDIES
SOCIAL (Soziales), RELIGION
FOLK M
TRAVEL (Reisen), LEISURE (Freizeit),
DOCUMENT (Dokumentation)
Bitte beachten Sie, dass diese Informationen von der Region, der
Rundfunkanstalt und dem Sender abhängig sind.
TA („Traffic Announcement“) VERKEHRSFUNK
• Drücken Sie die Taste REC/TA (5) kurz, um diesen Modus ein oder
auszuschalten.
Im TAModus wird im CDBetrieb oder USBBetrieb sofort auf das Radio
umgeschaltet, wenn Verkehrsfunk übertragen wird. Zeitweise findet eine
Umschaltung auf die EONVerbindungsstation statt (s. nächster Abschnitt),
wenn EON einen Verkehrsfunk auf einem anderen Programm findet. Der
Lautstärkepegel wird dabei angehoben, sofern er sich unter der Schwelle
befindet.
Die TAFunktion kann durch erneutes Drücken der Taste REC/TA (5)
unterbrochen werden, ohne dass der TAModus abgeschaltet wird.
MD 42540
D-15
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 16 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
Bedienung
EONTA („Enhanced Other Network Information“)
Mit den erweiterten Sendeinformationen „EON“ stehen Ihnen zusätzliche
Funktion beim Finden eines Verkehrsfunksenders zur Verfügung. Insbesondere
schaltet das Gerät auch dann auf einen Sender mit Verkehrsfunk um, wenn Sie
einen Sender hören, der keinen Verkehrsfunk ausstrahlt. Nach der
Verkehrsmeldung wird wieder auf den vorherigen Senderplatz umgeschaltet.
EON-Empfangseinstellungsmenü
• Halten Sie im Radiomodus die Taste SEL (2) gedrückt. Sie kommen ins EON
Empfangseinstellungsmenü.
• Drücken Sie die Taste SEL (2) wiederholt kurz, um die folgenden
Möglichkeiten aufzurufen:
TA SEEK: Wenn Sie den Empfangsbereich verlassen, wird der Suchlauf
gestartet und sucht den stärksten TA Sender;
TA ALARM: Wenn Sie den Empfangsbereich verlassen, ertönt ein Alarmton;
PI SOUND: Beim Suchlauf spielt das Radio weiter;
PI MUTE: Beim Suchlauf wird der Ton stummgeschaltet;
RETUNE L („long“): Der Suchvorgang nach einem Sender mit der richtigen PI
Kennung hält 90 Sekunden an;
RETUNE S („short“): Der Suchvorgang nach einem Sender mit der richtigen
PIKennung hält 30 Sekunden an;
MASK DPI: Verbirgt die AFSender, die eine andere PIKennung haben;
MASK ALL: Verbirgt die AFSender, die eine andere PIKennung haben und
alle störenden NichtPISender, die die gleiche Sendefrequenz haben;
EON-TA-LO („EONTA LOCAL“): Es werden Verkehrsfunksender aus dem
lokalen Gebiet gesucht.
EON-TA-DX („EONTA DISTANCE“): In diesem Modus werden
Verkehrsfunksender auch aus einem weiter entfernten Gebiet gesucht.
BEEP 2ND: Beim einem langen Tastendruck ertönt ein Piepton;
BEEP ALL: Bei jedem Tastendruck ertönt ein Piepton;
BEEP OFF: Piepton aus.
D-16
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 17 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
Bedienung
RDS ("RADIO DATA SYSTEM") RADIODATENKENNUNG
Unter RDS versteht man einen Service der Rundfunkanstalten. Neben
herkömmlichen Musik und Sprachbeiträgen werden Zusatzinformationen in
Form verschlüsselter Digitalsignale ausgesendet, die vom Autoradio
ausgewertet und angezeigt werden können.
• Drücken Sie die Taste AF/REG (22), um den RDSModus ein oder
auszuschalten. Im Display können nun der Programmname und andere
Informationen (Verkehrsinformationen, Titel der gerade gespielten Musik
usw.) angezeigt werden.
Es werden folgende unterschiedliche RDS-Dienste angeboten:
PI („Program Identification Code“): Mit Hilfe der PIKennung kann das
Autoradio den empfangenen Sender identifizieren.
PS („Program Service Name“): Dieser Service ermöglicht die Anzeige des
Sendernamens.
AF („Alternative Frequencies“): Das Autoradio sucht automatisch die am
besten zu empfangene Alternativfrequenz des eingestellten Senders.
TP/TA („Traffic- Program / Traffic Announcement“): Verkehrsfunk
EON („Enhanced Other Network Information“): Im Falle einer
Verkehrsdurchsage wird auch beim Hören eines NichtVerkehrsfunksenders
innerhalb einer Senderkette auf einen Verkehrsfunksender umgeschaltet.
PTY („Program Type Code“ Programm Typ/Art Kennung): Mittels dieser
Kennung kann man nach dem gewählten Programminhalt, z. B. Sport,
suchen (siehe Tabelle Seite 15).
Bitte beachten Sie, dass es von der Region, der Rundfunkanstalt und dem
Sender abhängt, was angezeigt wird.
MD 42540
D-17
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 18 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
Bedienung
AudioCDs spielen
ESP „Electric Shock Protection“
Das Gerät ist mit einer AntiSchockFunktion ausgestattet. Diese Funktion
dient dazu, Erschütterungen, z. B. auf unebenen Straßen, auszugleichen und
eine unterbrechungsfreie Wiedergabe auch bei Bewegung des Geräts zu
gewährleisten. Beim Einschalten des Geräts füllt sich der Speicher
automatisch für mit Daten:
– bei AudioCDs für 40 Sekunden;
– bei MP3CDs für 120 Sekunden.
Weitere Hinweise zum CDBetrieb
Feuchtigkeit und hohe Luftfeuchtigkeit können Fehlfunktionen des CD
Spieler verursachen. Schalten Sie in diesem Fall die FahrzeugHeizung an,
um die Feuchtigkeit vor Gebrauch verdunsten zu lassen.
Setzen Sie den CDSpieler keinen extrem hohen oder niedrigen
Temperaturen aus.
CDs einlegen und herausnehmen
• Klappen Sie das Bedienteil herunter (Taste 1).
• Schieben Sie die CD mit der beschrifteten Seite nach oben in den Schlitz (25).
• Schließen Sie das Bedienteil wieder Die Wiedergabe der CD beginnt. Im
Display erscheint [S-CDP].
• Zum Herausnehmen der CD öffnen Sie wiederum das Bedienteil. Drücken Sie
die Taste EJECT (26). Die CD wird ausgeworfen. Das Autoradio schaltet in
den RadioModus um.
Fahren Sie nicht mit einer herausgefahrenen CD. Entnehmen Sie die CD
sofort.
Titel überspringen
• Mittels der Taste TUN/TRK 8 (17) oder TUN/TRK 9 (18) können Sie den
nächsten bzw. den vorherigen Titel wählen. Die Titelnummer wird im Display
angezeigt.
CD unterbrechen
• Die Wiedergabe können Sie mit der Taste PAU (10) unterbrechen.
Abermaliges Drücken startet wieder die CD.
D-18
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 19 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
Bedienung
Schneller Vor/Rücklauf
• Halten Sie die Tasten TUN/TRK 8 (17) oder TUN/TRK 9 (18) länger gedrückt,
um einen schnellen Vor oder Rücklauf zu starten.
Titel kurz anspielen
• Drücken Sie die Taste SCN (11). Es werden nacheinander alle Titel für ca. 10
Sekunden angespielt. Ein abermaliges Drücken setzt die normale
Wiedergabe in Gang.
Einen Titel wiederholen
• Drücken Sie die Taste RPT (12). Der aktuelle Titel wird wiederholt. Ein
abermaliges Drücken setzt die normale Wiedergabe in Gang.
Zufallswiedergabe aller Titel
• Drücken Sie die Taste SHF (13). Es wird eine zufallsgesteuerte Wiedergabe
gestartet. Ein erneutes Drücken setzt die normale Wiedergabe in Gang.
MP3CDs spielen
Die Grundfunktionen entsprechen denen der AudioCDs (siehe vorheriges
Kapitel). Bei MP3CDs können Sie jedoch die Titel und die Interpreten direkt
anwählen. Diese Funktion und die anderen MP3spezifischen Funktionen sind
maßgeblich abhängig von der MP3CD. Bitte beachten Sie das schon beim
Erstellen dieser CDs (siehe nächster Abschnitt).
Es können alle gängigen Kodierungen abgespielt werden.
Erstellung von MP3CDs; ID3TAGs
MP3CDROMs können wie Daten CDs Einzeltitel oder Verzeichnisse
enthalten. Bitte beachten Sie bei der Erstellung einer MP3CD, dass Sie
Titel nicht auf derselben Ebene wie Verzeichnisse, sondern nur in den
Verzeichnissen abspeichern. Ein Vermischen von Titeln und
Verzeichnissen auf derselben Ebene könnte zu Problemen beim
Abspielen führen.
Beim beim Erstellen der MP3CD können Sie außerdem so genannte „ID3-Tag“
abspeichern (zur Eingabe empfehlen wir einen ID3TagEditor). Dies ist ein
Informationsblock in einer MP3CD, der in der MP3 hinter der eigentlichen
Musikinformation liegt. Dies können z. B. Informationen über den Interpreten,
Titel, Albumname, Erscheinungsjahr und ein kurzer Kommentar sein. Das
Autoradio kann diesen Informationsblock auslesen und im Display anzeigen.
• Um die ID3Tags anzeigen zu lassen, drücken Sie DSP (9) . Mit jedem
Tastendruck ändert sich die Rubrik: > TITEL > INTERPRET > ALBUMNAME >
ERSCHEINUNGSJAHR > KOMMENTAR.
MD 42540
D-19
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 20 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
Bedienung
Suche nach Titeln (Nummern)
Titelnummern suchen
• Drücken Sie die Taste AS/PS (8). Geben Sie nun die gewünschte Titelnummer
über die Zifferntasten ein.
• Bestätigen Sie mit LOU/ENT/BND (19).
Titelnamen suchen (Buchstaben)
• Drücken Sie AS/PS (8) zweimal.
• Sie können jetzt nach dem Anfang eines Titels suchen, indem Sie einen
Buchstaben gemäß unten stehender Tabelle über die Zifferntasten eingeben.
Bestätigen Sie jede Eingabe eines Zeichens mit SEL (2).
• Drücken Sie LOU/ENT/BND (19), um die Titelsuche zu starten.
• Falls mit den gewählten Zeichen ein Verzeichnis gefunden wird, können Sie
das Verzeichnis mit TUN/TRK 8 (17) oder TUN/TRK 9 (18) öffnen und einen
Titel wählen.
• Die Wiedergabe starten Sie wiederum mit mit LOU/ENT/BND (19).
• Innerhalb des Verzeichnisses suchen Sie mit TUN/TRK 8 (17) oder TUN/TRK
9 (18).
Suche nach Verzeichnissen
Vom Root-Verzeichnis aus suchen
• Drücken Sie AS/PS (8) dreimal. Das oberste Verzeichnis erscheint.
• Mit TUN/TRK 8 (17) oder TUN/TRK 9 (18) können Sie jetzt durch alle
Verzeichnisse und Titel scrollen.
• Drücken Sie LOU/ENT/BND (19), um ein Verzeichnis zu öffnen bzw. einen Titel
abzuspielen.
Vom aktuellen Verzeichnis aus suchen
• Drücken Sie AS/PS (8) viermal. Das aktuelle Verzeichnis erscheint im Display.
• Mit TUN/TRK 8 (17) oder TUN/TRK 9 (18) können Sie jetzt durch die
Verzeichnisse und Titel ab dem aktuellen scrollen.
• Drücken Sie LOU/ENT/BND (19), um ein Verzeichnis zu öffnen bzw. einen Titel
abzuspielen.
D-20
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 21 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
Bedienung
Tabelle für die MP3Suche
Tastenbezeichnung
AS/PS (8)
Aktion
SuchEinstellung wählen
BND/LOU/ENT (19)
1 (10)
2 (11)
3 (12)
4 (13)
DIR
5 (14)
DIR
6 (16)
MOD (16)
TUN/TRK
(17)
TUN/TRK
(18)
SEL (2)
DSP (9)
Drehknopf (3) aufwärts/abwärts
Bestätigen
A, B, C, 1
D, E, F, 2
G, H, I, 3
J, K, L, 4
M, N, O, 5 / 10 Titel runter
P, Q, R, 6 / 10 Titel rauf
S, T, U, 7
V, W, X, 8
Y, Z, Leerstelle, 9
Zeichenverschiebung 1
0, _, , +
Scrollfunktion durch alle verfügbaren
Zeichen und Ziffern
WMADateien
Das Gerät kann auch WMADateien abspielen. Die Bedienung funktioniert
genau so wie bei MP3Dateien.
MD 42540
D-21
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 22 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
USBANSCHLUSS
Wiedergabe
Sie können einen MP3Player oder einen anderen USBDatenträger
anschließen an den USBAnschluss an der Gerätefront .
Ihr Autoradio kann USBDatenträger bis zu 1 GB verarbeiten.
Dabei darf die Verzeichnisstruktur maximal 1024 Ordner, 4096 Dateien und eine
Verzeichnistiefe von 8 Ebenen enthalten.
• Nehmen Sie die Schutzkappe vom USBAnschluss (7) ab.
• Verbinden Sie Ihr USBGerät mit dem Anschluss. Das Autoradio sucht nach
MP3 oder WMADateien auf dem Datenträger und im Display erscheint die
Meldung „USB“.
• Die Bedienung zum Abspielen von Dateien auf dem externen Datenträger
sowie die Suchfunktion funktionieren genau wie bei MP3CDs.
• Wenn das Gerät in einem anderen Modus ist (CD oder Kartenleser), können
Sie den Kartenleser mit der MOD (16) anwählen.
• Setzen Sie die Schutzkappe wieder in den USBAnschluss, wenn kein USB
Gerät angeschlossen ist, um Verunreinigungen zu vermeiden.
Aufnahme
Sie können mit Ihrem Autoradio auch Daten von Radio und vom CDPlayer auf
den externen USBDatenträger oder eine SD/MMCKarte aufnehmen. Hierbei
hat der USBDatenträger Vorrang.
• Um mit der Aufnahme zu beginnen, drücken Sie im entsprechenden Modus
die Taste REC/TA (5). Die Audiodaten werden nun im WMAFormat auf den
USBDatenträger gespeichert. Während der Aufnahme erscheint im Display
die Meldung „FILE NAME“.
• Um die Aufnahme zu beeenden, drücken Sie nochmals kurz die Taste
REC/TA (5).
Wenn der USBDatenträger voll ist, wechselt die Aufnahme automatisch
auf den Kartenleser, sofern eine Speicherkarte eingelegt ist (s. folgendes
Kapitel).
Sie können die Daten wieder abspielen, indem Sie mit der Taste MOD (16) in
den USBModus schalten und die einzelnen Titel vom USBDatenträger
aufrufen.
22
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 23 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
KARTENLESER
Ihr Autoradio verfügt über ein SpeicherkartenLaufwerk für SDKarten und
MultimediaKarten (in der Oberseite des Bedienteils).
Wiedergabe
• Nehmen Sie das Bedienteil ab.
• Schieben Sie eine Speicherkarte mit der Beschriftung nach oben in das
Laufwerk ein. Die Wiedergabe der MP3 oder WMATitel auf der
Speicherkarte beginnt automatisch.
• Die Bedienung zum Abspielen von Dateien funktioniert genau wie bei MP3
CDs.
• Wenn das Gerät in einem anderen Modus ist (CD oder USB), können Sie den
Kartenleser mit der MOD (16) anwählen.
Aufnahme
Sie können mit Ihrem Autoradio auch Daten von Radio und vom CDPlayer auf
einer Speicherkarte aufnehmen.
Die Aufnahme funktioniert wie unter „USBAnschluss“ beschrieben.
MD 42540
23
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 24 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
WENN STÖRUNGEN AUFTRETEN
PROBLEM
MÖGLICHE URSACHE
Das Gerät lässt sich Die Zündung ist nicht
nicht einschalten.
eingeschaltet.
Eine der der Sicherungen ist
defekt.
Die CD wird nicht
Es befindet sich bereits eine
geladen oder
CD im Autoradio.
ausgeworfen.
Die CD ist verkehrt herum
eingelegt worden.
Die CD ist verschmutzt oder
defekt.
Die Temperaturen im Auto sind
zu hoch.
Kondensation!
Kein Ton!
Die Lautstärke steht auf
Minimum.
Die Kabel sind nicht richtig
angeschlossen.
Funktionstasten
Der eingebaute
funktionieren nicht. Microcomputer kann wegen
Rauschens nicht funktionieren.
Das Bedienteil sitzt nicht
korrekt.
Die CD springt.
Der Einbauwinkel übersteigt
30°.
Die CD ist sehr schmutzig oder
defekt.
Fehler bei selbstgebrannten
CDs.
Radio und/oder die
Automatische
Senderspeicherung
funktionieren nicht.
24
Das Antennenkabel ist nicht
korrekt angeschlossen.
Die Sendersignale sind zu
schwach.
ABHILFE
Zündung durch Drehen des
Schlüssels einschalten
Sicherung erneuern.
Die CD entfernen.
Die CD mit der Beschriftung
nach oben einlegen
Die CD säubern oder eine
andere CD einlegen.
Warten, bis sich die
Umgebungstemperatur
normalisiert hat.
Das Autoradio ein paar
Stunden ausschalten und es
dann erneut versuchen.
Die Lautstärke anheben.
Die Kabelverbindungen
überprüfen.
Die Taste RESET (21)
drücken.
Überprüfen Sie den korrekten
Sitz des Bedienteils.
Den Einbauwinkel
korrigieren.
Die CD säubern oder eine
andere CD einlegen.
Die selbstgebrannte CD in
einem anderen Abspielgerät
überprüfen.
Das Antennenkabel auf
korrekten Sitz überprüfen.
Die Sender manuell
einstellen.
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 25 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
Wenn Störungen auftreten
Senderspeicher
funktioniert nicht.
Gerät am USB
Anschluss
funktioniert nicht.
Kartenlesegerät
liest die Karte nicht
MD 42540
Das Kabel für Dauerplus (gelb) Die Kabelverbindungen
ist nicht richtig angeschlossen. überprüfen. Beachten Sie
hierzu das Kapitel “Einbau”
auf Seite 6.
Der USBAnschluss ist für
Schließen Sie ein Gerät, das
Geräte, die nach der USB
nach USBNorm funktioniert,
Norm funktionieren, bestimmt. an.
Nicht alle am Markt erhältliche
Gerät erfüllen diese Norm.
Unter Umständen ist ein Gerät,
das nicht nach USBNorm
funktioniert, angeschlossen.
Eventuell ist die Karte defekt, Überprüfen Sie die Karte.
verschmutzt und nicht richtig Schieben Sie sie mit der
eingelegt.
beschrifteten Seite nach
oben ein.
D-25
Autoradio MD 42540_D.fm Seite 26 Freitag, 5. August 2005 5:08 17
TECHNISCHE DATEN
ALLGEMEIN
Betriebsspannung:
GestellAbmessungen:
Ausgangsleistung:
Sicherungen:
DC12 V, Negative Masseverbindung
178 x 165 x 50 mm (B x T x H)
max. 4 x 40 Watt (Musikspitzenausgang)
0,5 Ampère (rot); 15 Ampère (gelb)
RADIO (Frequenzumfang)
UKW (FM):
Mittelwelle (MW):
Langwelle (LW):
87,5 bis 108 MHz
522 bis 1620 kHz
144 bis 288 kHz
CD/MP3PLAYER
Laserleistung:
Frequenzbereich:
MPEGRate:
MP3Playback:
Laser Klasse 1
40 Hz 18kHz
64 320 k
ISO 9660 & Joliet Format of MP3
UNTERSTÜTZTE FORMATE
CD:
AudioCDs, CDRs,
CDRWs
USBDatenträger:
1.1 und 2.0 bis 1 GB
Speicherkarten:
SD bis 1 GB
MMC bis 512 MB
Es gibt heute viele, zum Teil nicht standardisierte CDAufnahme und
Kopierschutzverfahren sowie unterschiedliche CDR und CDRW
Rohlinge. Darum kann es in Einzelfällen zu Einlesefehlern oder Verzögerungen kommen. Dies ist kein Defekt des Geräts.
Dieses Gerät ist zugelassen nach der Richtlinie 72/245/EWG
(zuletzt geändert durch die Richtlinie 95/54/EG) "Elektromagnetische Verträglichkeit" (sog. EZulassung).
Technische Änderungen vorbehalten!
26
Download PDF