RADIKAL TECHNOLOGIES | SAC-2.2 | Flyer - blumlein records

Biografie
Amsterdam, Berlin, Hamburg, Paris…
Andrew Levine wird 1968 in New York geboren und
noch im selben Jahr nach Deutschland exportiert.
Als 7-jähriger lernt er Violine. 1986 ist er bei einem
einjährigen Aufenthalt in Washington DC Stimmführer
der 2. Violinen im Schulorchester, spielt Kammermusik,
singt im Konzert-Chor und wird für das 16-köpfige
Madrigalensemble entdeckt. Von 1987 an erhält er privaten Gesangsunterricht, singt solistisch und im Opernchor.
Andrew Levine lebt seit 2005 in Hamburg, ist aber regelmäßig in Berlin, um auch dort seine Kunden umfassend zu
betreuen. Rufen Sie mich jederzeit an, wenn Sie meine
Dienste in Anspruch nehmen wollen. Jederzeit und überall…
Nach dem Magister-Studium der Computerlinguistik
zieht Andrew Levine 1995 nach Berlin, entwickelt multimediale CD-ROMs und produziert, dreht und schneidet
mehrere Videoprojekte. ›Sound‹ steht für ihn zunehmend im Mittelpunkt seiner Arbeit. Solide theoretische
Kenntnisse, viel praktische Erfahrung und Intuition
ermöglichen ihm die Anfertigung von anspruchsvollen
Tonaufnahmen.
Mitte 2004 wird die Edition ›blumlein records‹ (LC
13941) gegründet. Im folgenden Jahr zieht Andrew
Levine nach Hamburg und bringt den ›LevingRoom‹
erst nach Eppendorf und dann nach Klein-Borstel.
Was braucht es für eine optimale Aufnahme?
Können und Zusammenspiel der MusikerInnen, einen akustisch ansprechenden Aufnahmeraum, die Erfahrung und
das geschulte Gehör des Tonmeisters, hochwertiges
Equipment – in dieser Reihenfolge.
Welches Equipment?
Ich verwende – möglichst wenige / ausreichend viele –
›High-End‹ Mikrofone, die das akustische Geschehen im
relevanten Frequenzbereich neutral und zeitlich akkurat
abbilden.
Die
transparenten
Mikrofonvorverstärker
ermöglichen es den nachgeschalteten exzellenten ADWandlern das optimal verstärkte Signal bestmöglich zu
digitalisieren.
Warum 100% digital?
Hochwertige digitale Technologie klingt mindestens ebensogut (und kostet ebensoviel) wie hochwertige analoge Technologie, hat aber, bei korrekter Nutzung, eine Reihe von
Vorzügen:
Eine Auswahl meiner Kunden
12baritone
ABC - Amsterdam Bach Consort
Berliner Cappella & Kerstin Behnke
blurred edges Festival
Cantabile Hamburg [Blockflötensextett]
Cantemus Kinderchor & Clemens Bergemann
Carlos Michael [Kristallklangschalen]
Charities Philhamonia Orch & Michael Young (London)
Deutsch-Skandinavisches Jugendsymphonieorchester
Festival OBOE (Paris)
International Jewish Music Festival (Amsterdam)
Kantorei St. Marien & Eberhard Lauer
Kantorei St. Michaelis & Manuel Gera
Massoud Godemann [Guit]
Hamburger Jugendorchester
Oliver Korte [Komponist]
Ophira Zakai [Barocklaute]
Andrew Levine
Tonmeister VDT
•
•
•
Der Klang wird in seiner vollen dynamischen Bandbreite
erhalten; weit entfernt vom Rauschen analoger Komponenten (abgesehen von den Mikrofonen).
Die hervorragende Klangqualität bleibt bei der Nachbearbeitung uneingeschränkt erhalten. Jede Kopie entspricht dem Original zu 100%.
Mein Equipment für kleine bis große Veranstaltungen,
ob für Stereo oder 5.1 Surround, ist minimal, läßt sich
umweltfreundliche transportieren und unaufdringlich
einsetzen. In der Regel benötige ich keine separate
Regie.
Besuchen Sie gerne auch …
Das kleine sonophile Label <www.blumlein.net>
Den Mix- & Mastering-Space <www.levingroom.net>
Viele Dokumentationen auf <www.musotalk.de>
Konzertmitschnitte
Produktion von Audio-CDs
Mastering
Recording
Das von mir eingesetzte mobile Aufnahmesystem beinhaltet eine Auswahl hochwertiger Mikrofone (DPA, Earthworks, RoyerLabs, Shure, United Minorities), mehrere
MIO-interfaces von Metric Halo (24 Bit Hard-DiskRecording mit 44.1-192 kHz), ein Backup-System sowie
Stative und Verkabelung.
•
Editing & Mix
»One key to a great master is
to start with a great mix!«
•
Das ›S‹-Paket für 300,- €* beinhaltet einen 80minMitschnitt von 2 Spuren mit einer Auflösung von 44.1
kHz in AB-, Blumlein- oder ORTF-Konfiguration mit
optional bis zu zwei Lavalier-Stützmikrofonen.
Sie erhalten eine Kopie der ungeschnittenen MonitorMischung auf Audio-CD, ausschließlich zur nicht-kommerziellen Nutzung.
•
Das ›M‹-Paket umfasst für 600,- € Unterstützung bei
Ausführung und Abschluß Ihres Stereo-Projekts sowie
die synchrone Aufzeichnung von bis zu 21 / 2 h und
maximal acht Spuren bei 44.1/48 kHz.
Sie erhalten eine mit Track-Markern versehene Kopie
der ungeschnittenen Monitor-Mischung auf Audio-CD,
vorrangig zur nicht-kommerziellen Nutzung.
•
Das ›L‹-Paket für 900,- € beinhaltet Unterstützung
bei Planung, Ausführung und Abschluß Ihres Stereooder
Surround-Projekts
sowie
die
synchrone
Aufzeichnung von bis zu 5h mit maximal 16 Spuren.
Wenn möglich nutze ich die Generalprobe für das
Setup.
Sie erhalten eine durch Head- & Tail-Editing bereinigte
Kopie der Monitor-Mischung auf Audio-CD, sowie nach
Rücksprache einen optimierten Referenzmix, optional
zur kommerziellen Nutzung.
Bei mehrtägigen Sessions für CD-/DVD-Produktionen
richte ich in der Regel vor Ort eine mobile Regie mit
zwei hochauflösenden Ginko Nahfeld-Monitoren ein.
Manifesto
Eine 4-stündige Mix-Session im ›LevingRoom‹ (inklusive
Load-In, Setup und Downmix) in Stereo, 5.1 oder
Ambisonic Surround unter Reaper mit ausgesuchten Plugins
und dem SAC-2.2-Pult von Radikal Technologies kostet
250,- €.
»The perfect mix may need
no mastering at all!«
»It is my belief that the true essence of music lies in
being there, in this space and at this precise moment,
hearing and feeling what is happening all around.
I strive to preserve the life of your sound as it happens
by capturing your music directly and pure: Using a short
signal path from a matched pair of the worlds best
transparent-sounding transducers, through selected ADconverters straight to hard disk. This way you’ll hear
yourself sound at least as good as you can remember.
In order to achieve an optimal recording I will employ
spot-microphones whenever indicated. In short: If it can
sound better it will sound better.«
Projekten, die ich nicht selber gemischt habe, leihe ich gerne
in der letzten Produktionsphase meine Ohren. (Bitte achten Sie
bei Ihrem Mix darauf, Dynamikspitzen unter -3 dB FS zu
halten und setzen Sie vorzugsweise keinen Limiter oder Kompressor auf der Summe ein)
Mastering
Postproduction
Bei Editing, Mischung und Mastering bleiben die hochauflösenden Audiodaten konsequent in der digitalen Domäne.
Das Ergebnis der Arbeit wird gegebenenfalls mittels des
iZotope SRC auf 44.1 kHz heruntergerechnet, dann mit
einem passenden Dither auf 16 Bit reduziert und als
Redbook-kompatible Audio-CD auf CD-R gebrannt.
»Mastering is the last creative step
in the audio production process, the bridge
between mixing and replication«
•
Berechnungsgrundlage für das Mastering Ihrer Audio-Daten
in Stereo, 5.1 oder Ambisonic Surround sind 2-StundenEinheiten à 150,- €.
Bitte sehen und hören Sie sich meine Referenzen
im Web an unter …
<http://mobile.blumlein.net>
Beim Mastering ist das aufmerksame neutrale Paar Ohren
die letzte Instanz in Bezug auf die Abfolge der Titel, deren
Pegel im Gesamtzusammenhang und den ›Sound‹ jeden
Tracks wie auch Ihrer gesamten Produktion.
Im meiner optimierten Hörumgebung, dem ›LevingRoom‹,
kommen zum Einsatz: Ein 5.1 Setup von United Minorities
(5 x Ginko + 1 x Seismo LFE), das ultimative ›AudioMikroskop‹ SpectraFoo, der iZotope RX Denoiser sowie
eine Vielzahl ausgewählter nativer Plug-Ins, u.A. der echte
Räume nachbildende Faltungshall-Prozessor AltiVerb.
Kontakt
eMail
Fon
Mobil
Fax
andrew.levine@blumlein.net
+49 40 / 63 65 75 85
+49176 / 57
20 26 35
+49180 / 3 66 33 88 9 00 99
* Pauschal, wenn ich an dem gewünschten Tag vor Ort
bin.
Zitate aus Bob Katz (2002): »Mastering Audio«
Alle Preise inkl. 19% MwSt. / Stand Januar-2012
Download PDF