Druckschrift - Abgedichtete Pendelrollenlager

Druckschrift - Abgedichtete Pendelrollenlager
Abgedichtete
SKF Explorer
Pendelrollenlager
Optimaler Schutz gegen Verunreinigungen,
Stillstand und hohe Instandhaltungskosten
Inhalt
Die Marke SKF steht heute für wesent­
lich mehr als je zuvor und bietet damit
kosten­ und qualitätsbewussten Kunden
zusätzlichen Mehrwert.
SKF konnte die Stellung als weltweit
führender Hersteller von Qualitäts­
lagern weiter ausbauen. Darüber hinaus
hat SKF die traditionellen Geschäftsfel­
der um weitere hochtechnische Kompo­
nenten, differenzierte Serviceangebote
und Kompetenzpartnerschaften erwei­
tert. SKF kann heute, als Komplett­
anbieter für Bewegungstechnik, welt­
weit Kunden mit Systemlösungen aller
Art spürbare Wettbewerbsvorteile
verschaffen.
SKF Kunden erhalten nicht nur hoch­
entwickelte Lager­ und Systemlösun­
gen zur Optimierung ihrer Maschinen,
sondern auch hochentwickelte Software­
lösungen zum virtuellen Testen von
Produkten oder für die Zustandsüber­
wachung. Dadurch wird die Umsetzung
von Produktideen in die Praxis be­
schleunigt oder die Wirtschaftlichkeit
ganzer Maschinenanlagen gesteigert.
Die Marke SKF steht nach wie vor für
Spitzenqualität bei Wälzlagern – und
heute gleichzeitig auch für Kompetenz
in vielen anderen Geschäftsfeldern.
SKF – Kompetenz für Bewegungs­
technik
A Produktinformation
Robust, wirtschaftlich und umweltverträglich. . . . . . . . . . . . . 3
Abgedichtete SKF Explorer Pendelrollenlager bieten
entscheidende Vorteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Höhere Effizienz in den meisten Industriebranchen. . . . . . . . . 4
B Empfehlungen
Bestimmung der Lagergröße. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Lagerlebensdauer. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Abgedichtete und offene Pendelrollenlager – ein Vergleich . . . 7
Gestaltung der Lagerung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anschlussmaße. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Einbauräume . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Die SKF Drei-Barrieren-Lösung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
8
8
8
Schmierung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Nachschmierfristen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Fettmenge für das Nachschmieren. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Faustregel für den wartungsfreien Betrieb. . . . . . . . . . . . . . . 9
9
9
9
Einbau und Ausbau. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Einbau. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Ausbau. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
C Produktdaten
Allgemeine Lagerdaten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Ergänzende Daten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Kurzzeichen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Produkttabelle. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
D Weitere Informationen
SKF – Kompetenz für Bewegungstechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
2
Robust, wirtschaftlich und
umweltverträglich
Abgedichtete SKF Explorer
Pendelrollenlager bieten
entscheidende Vorteile
SKF Explorer Pendelrollenlager haben sich
in vielen Anwendungen bewährt. Durch ihre
Konstruktionsmerkmale – darunter die
Fähigkeit zur Selbstausrichtung und die sehr
hohe radiale Tragfähigkeit – sind sie in vielen
anspruchsvollen Anwendungsfällen unentbehrlich geworden.
Abgedichtete SKF Explorer Pendelrollenlager haben die gleiche interne Konstruktion
wie offene Lager, zusätzlich aber wichtige
Eigenschaften, die sie für Maschinenkon­
strukteure und Endanwender gleichermaßen
interessant machen.
Geringerer Instandhaltungsaufwand
A
Kompakte Lageranordnungen
Abgedichtete Pendelrollenlager eignen sich
besonders für Lageranordnungen, bei denen
aufgrund der Platzverhältnisse oder aus
Kostengründen keine ausreichend effektiven
externen Dichtungen einsetzbar sind. Die
Lagerkonstruktion ermöglicht Downsizing
in axialer Richtung und damit ein effizientes
und kompaktes Maschinendesign.
Bessere Umweltverträglichkeit
Durch den geringeren Fettverbrauch bei
Verwendung abgedichteter Pendelrollenlager
senkt der Anwender die Einkaufs- und
Entsorgungskosten für das Schmierfett.
Noch wichtiger dürfte jedoch sein, dass die
negativen Einflüsse auf die Umwelt während
der Betriebszeit der Anlage reduziert werden
können.
Abgedichtete SKF Explorer Pendelrollen­
lager werden einbaufertig ausgeliefert. Sie
wurden unter kontrollierten Bedingungen
mit der benötigten Menge geeigneten
Schmierfetts vorgefüllt. Aufgrund der sauberen Bedingungen im Lagerinneren kann
oft eine erhebliche Verlängerung der
Gebrauchs­dauer erreicht werden. Viele
Anwendungsfälle werden dadurch praktisch
wartungsfrei.
Höhere Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit
Ein hoher Reinheitsgrad im Lager ist unentbehrlich für eine lange Gebrauchsdauer.
Selbst sehr kleine Schmutzpartikel können
die Gebrauchsdauer verringern. Durch den
Einsatz abgedichteter statt offener Pendelrollenlager kann das Eindringen von Verunreinigungen und Feuchtigkeit wirksam
verhindert werden.
Senkung des Schmierfettverbrauchs
Schleifende Dichtungen an beiden Lager­
seiten sorgen dafür, dass das Fett nicht aus
dem Lager austritt.
Da die Fettgebrauchsdauer häufig länger
ist als die Ermüdungslebensdauer des Lagers,
kann auf das Nachschmieren meist verzichtet
werden.
3
Höhere Effizienz in den meisten
Industriebranchen
Zuverlässigkeit
Abgedichtete SKF Explorer Pendelrollenlager bieten auch in den anspruchs­
vollsten Anwendungsfällen einen sehr
hohen Grad an Zuverlässigkeit. Die inte­
grierten Dichtungen verhindern das Austreten von Fett. Sie schützen das Lager
beim Transport, beim Einbau und im
laufenden Betrieb vor Verunreinigungen.
Schmierung
Lager für Normaltemperaturen und -drehzahlen werden mit dem SKF Lithiumseifenfett LGEP 2 geschmiert. Das Fett bietet
einen sehr guten Korrosionsschutz.
Schutz
Alle Lager werden serienmäßig mit beidseitiger Zweilippendichtung ausgeliefert. Die
Dichtungen bestehen aus Acrylnitril-Buta­
dien-Kautschuk (NBR) oder hydriertem
Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (HNBR)
und sind mit einer Stahlblecharmierung
versehen.
4
Industriesegmente
• Metallurgie
• Bergbau und Bauwesen
• Strömungsmaschinen
• Fördertechnik
• Industriegetriebe
• Textilbranche
• Eisenbahn
• Energie
Typische Kundenanforderungen
• Lange Gebrauchsdauer
• Hohe Tragfähigkeit
• Kompakte Ausführung
• Ausgleich von Schiefstellungen
• Geringer Wartungsaufwand
• Niedrige Betriebskosten
• Wenig ungeplante Stillstandszeiten
• Nachhaltigkeit
• Hohe Verfügbarkeit
• Technische Unterstützung
A
5
Bestimmung der Lagergröße
Lagerlebensdauer
Der Faktor aSKF
Die lebensdauersteigernden Eigenschaften
abgedichteter SKF Explorer Pendelrollen­
lager lassen sich am besten anhand der
SKF Lebensdauergleichung nach
ISO 281:1990/Amd 2:2000 erläutern.
Die Lebensdauer wird wie folgt bestimmt:
Der Lebensdauerbeiwert aSKF stellt den
komplexen Zusammenhang zwischen
Ermüd­ungsgrenzbelastung, Verunreinigung
und Schmierung dar. Die Ermüdungsgrenzbelastungswerte (Pu) sind in den Produkt­
tabellen angegeben. Die Schmierbedin­
gungen werden durch das Viskositäts­ver­hältnis k angegeben. Der Faktor aSKF lässt
sich aus Diagramm 1 für unterschiedliche
Werte von k bzw. von hc (Pu/P) bestimmen.
Diagramm 1 berücksichtigt den typischen
Sicherheitsfaktor für die Ermüdungslebensdauer und gilt für Schmierstoffe ohne EPAdditive. Die Werte bei Verwendung von
Schmierstoff mit Zusätzen sind dem
SKF Hauptkatalog bzw. www.skf.com zu
entnehmen.
Lnm = a1 aSKF L10
Unter Verwendung folgender Gleichung:
qC w10/3
Lnm = a1 aSKF —
<P z
Bei konstanter Drehzahl lässt sich die
Lebens­dauer (in Betriebsstunden) mit
folgender Gleichung bestimmen:
Äquivalente dynamische Lagerbelastung
1 000 000 qC w10/3
Lnmh = a1 aSKF ———––– —
<P z
60 n
Die äquivalente dynamische Lagerbelastung
für Pendelrollenlager wird folgendermaßen
bestimmt:
Hierin sind
Lnm = die SKF Lebensdauer bei (100 – n)%
Erlebenswahrscheinlichkeit
[Mio. Umdrehungen]1)
Lnmh = SKF Lebensdauer bei (100 – n)%
Zuverlässigkeit [Betriebsstunden]1)
L10 = Lebensdauer bei 90% Erlebenswahr­
scheinlichkeit [Mio. Umdrehungen]
a1 = der Lebensdauerbeiwert für die
Erlebenswahrscheinlichkeit
(† Tabelle 1)
aSKF = der SKF Lebensdauerbeiwert
(† Diagramm 1)
C = die dynamische Tragzahl [kN]
P = die äquivalente dynamische
Lagerbelastung [kN]
n = Drehzahl [min-1]
P = Fr + Y1 Fa für Fa/Fr ≤ e
P = 0,67 Fr + Y2 Fa für Fa/Fr > e
1) Der
Faktor n zur Berechnung von Lnm und Lnmh
gibt die Ausfallwahrscheinlichkeit an, d.h. die
Differenz zwischen der erforderlichen Zuverlässigkeit und 100%.
6
Hierin sind
P
=die äquivalente dynamische
Lagerbelastung [kN]
Fr =Radialkomponente der
Belastung [kN]
Fa =Axialkomponente der
Belastung [kN]
Y1, Y2=Axialfaktoren des Lagers
e =Berechnungsfaktor
Die Werte für die Faktoren e, Y1 und Y2 sind
den Produkttabellen der jeweiligen Lager zu
entnehmen.
Tabelle 1
Lebensdauerbeiwerte a1
Beiwert
SKF
Zuver­
Ausfalllässigkeit wahrschein- Lebens­
dauer
lichkeit
n1)
Lnm
a1
%
%
–
–
90
95
96
10
5
4
L10m
L5m
L4m
1
0,62
0,53
97
98
99
3
2
1
L3m
L2m
L1m
0,44
0,33
0,21
Abgedichtete und offene
Pendelrollenlager – ein
Vergleich
Der Leistungsvorteil abgedichteter SKF
Explorer Pendelrollenlager lässt sich am
besten durch einen Vergleich der rechnerischen Lebensdauer eines abgedichteten
Pendelrollenlagers BS2-2218-2CS/VT143
mit dem vergleichbaren offenen Lager
22218 E demonstrieren.
Beide Lager haben die gleiche dynamische
Tragzahl C und Ermüdungsgrenzbelastung
Pu.
C = 325 kN
Pu = 39 kN
Es gelten folgende Betriebsbedingungen:
• äquivalente dynamische Lagerbelastung
P = 28,2 kN
• Viskositätsverhältnis k = 2
• Beiwert für Verunreinigungen hc = 0,7 für
das abgedichtete Lager († Tabelle 2).
• Lebensdauerbeiwert für Verunreinigungen
hc = 0,4 für das offene Lager
(† Tabelle 2).
Tabelle 2
Richtwerte für Faktor hc bei unterschiedlichen Verunreinigungsgraden
Bedingung
Faktor hc1)
für Lager mit Durchmesser
dm < 100 mm
dm ≥ 100 mm
Extrem rein
Partikel in Größenordnung der Schmierfilmstärke.
Laborbedingungen
1
1
Sehr rein
Extrem feiner Ölfilter. Bedingungen typisch für
nachschmierfrei abgedichtete Lager
0,8 … 0,6
0,9 … 0,8
Allgemeine Sauberkeit
Feiner Ölfilter. Bedingungen typisch für abgedichtete
und auf Lebensdauer geschmierte Lager
0,6 … 0,5
0,8 … 0,6
Leichte Verunreinigung
Leichtere Verunreinigung des Schmierstoffs
0,5 … 0,3
0,6 … 0,4
Typische Verunreinigung
Typische Bedingungen für Lager ohne integrierte
Dichtungen bei normalem Verschmutzungsgrad
0,3 … 0,1
0,4 … 0,2
Starke Verunreinigung
Starke Verunreinigungen in Lagerumgebung und
Lageranordnung ohne angemessene Abdichtung
0,1 … 0
0,1 … 0
Sehr starke Verunreinigung
Bei extremer Verunreinigung kann hc außerhalb
der Skala liegen. In diesen Fällen ist die Lebensdauer
erheblich kürzer als rechnerisch für Lnm ermittelt.
0
0
B
Lebensdauerberechnung für das
abgedichtete Lager:
In diesem Fall beträgt das Lebensdauer­
verhältnis zwischen dem abgedichteten
und dem äquivalenten offenen Lager
106 800/24 500 = 4,4. Die Lebensdauer
des abgedichteten Lagers beträgt also mehr
als das Vierfache des offenen Lagers.
50
aSKF
20
10
5
4
3
1
2
1,5
6
1
0,7
0,
L10m = aSKF(C/P)10/3 = 7,1¥(325/28,2)10/3
L10m = 24 500 Mio. Umdrehungen
Faktor aSKF für SKF Radial-Rollenlager
0,8
Bestimmen Sie hc (Pu/P) = 0,4¥39/28,2 =
0,55 auf der Abszisse in Diagramm 1.
Ziehen Sie eine senkrechte Linie, die sich
mit der Kurve k = 2 schneidet. Sie erhalten
den Faktor aSKF ≈ 7,1.
Diagramm 1
4
Lebensdauerberechnung für das offene
Lager:
hc gilt nur für feste Verunreinigungen. Der Einfluss von Wasser und anderen flüssigen
Verunreinigungen, die die Lagerlebensdauer mindern können, sind nicht berücksichtigt. In stark
kontaminierten Umgebungen (hc = 0) fällt das Lager vorzeitig durch starken Verschleiß aus und
erreicht nicht die rechnerische Lebensdauer.
2
L10m = aSKF(C/P)10/3 = 30,9¥(325/28,2)10/3
L10m = 106 800 Mio. Umdrehungen
1)Die Abszisse
k=
Bestimmen Sie hc (Pu/P) = 0,7¥39/28,2 =
0,96 auf der Abszisse in Diagramm 1.
Ziehen Sie eine senkrechte Linie, die sich
mit der Kurve k = 2 schneidet. Sie erhalten
den Faktor aSKF ≈ 30,9.
0,5
0,4
0,3
5
0,
0,4
0,3
0,2
0,15
0,1
0,2
0,1
0,05
0,005 0,01 0,02
0,05
0,1
0,2
0,5
1
3
Pu
hc ––
P
2
7
Gestaltung der Lagerung
Anschlussmaße
Ein Teil des Sortiments abgedichteter SKF
Pendelrollenlager baut breiter im Vergleich
zu korrelierenden offenen Lagern. Diese
Lager können offene Standardlager erst
nach Modifizierung der Anschlussteile
ersetzen.
Aufgrund der schräg ausgeführten Dichtlippengegenlauffläche ist d2 (der Durchmesser der Anlagefläche) in abgedichteten
Lagern kleiner als bei vergleichbaren offenen
Lagern († Produkttabellen). Bei der Durchmesserbestimmung der Anlauffläche da ist
der untere Wert d2 für abgedichtete Lager
zu berücksichtigen († Bild 1).
Einbauräume
Abgedichtete SKF Pendelrollenlager sind so
konstruiert, dass die Dichtungen gegenüber
den Lagerringen nicht axial überstehen.
Trotzdem ist darauf zu achten, dass im
laufenden Betrieb keine Komponenten im
Gehäuse oder auf der Welle mit den Lagerdichtungen kollidieren können.
In Anwendungsfällen, in denen ein Nachschmieren erforderlich ist, muss ausreichend axialer Freiraum vorgesehen sein
(† Bild 1), damit das Fett über die Dich­
tungen austreten kann. Faustregel: Der axiale
Freiraum sollte mindestens das Zehnfache
der radialen Lagerluft betragen
(† Tabelle 1, Seite 11).
8
Die SKF Drei-BarrierenLösung
Bild 1
Die SKF Drei-Barrieren-Lösung – abgedichtetes Pendelrollenlager, Gehäuse mit 70 bis
90% Füllvolumen und externe Labyrinthdichtungen († Bild 2)– stellt eine sehr
wirksame Abdichtungslösung dar. Bei
Anordnungen mit offenen Lagern und
schleifenden Dichtungen kann die Reibung
sogar höher sein als bei der SKF DreiBarrieren-Lösung. In abgedichteten Pendel­
rollen­lagern kann das Sperrfett (zum Füllen
des Gehäuses und der Labyrinth­dichtungen)
unabhängig von den Schmierungsanforderungen des Lagers ausgewählt werden.
Daher können auch biologisch abbaubare
Schmierfette zum Einsatz kommen.
Weiterführende Auskünfte zur SKF DreiBarrieren-Lösung erteilt der Technische
SKF Beratungsservice.
WICHTIG: Bei Einsatz als Loslager muss
ausreichend axialer Freiraum im Gehäuse
vorhanden sein, damit sich das Lager axial
bewegen kann.
Fettfluss
Bb
d2
Bb ≥ 10 ¥ Radiale Lagerluft
Bild 2
1 2
3
Schmierung
B
Die in den Produkttabellen aufgeführten
abgedichteten Pendelrollenlager haben
serienmäßig (mit zwei Ausnahmen) eine
Umfangsnut und drei Schmierlöcher.
Beim Nachschmieren ist das Fett langsam
und mit geringem Druck bei drehendem
Lager einzubringen, bis frisches Schmierfett
über die Dichtlippen austritt. Ein zu starker
Druck kann die Dichtung beschädigen und
sollte daher vermieden werden.
Weiterführende Informationen finden Sie
im Interaktiven SKF Lagerungskatalog unter
www.skf.com/bearings.
Nachschmierfristen
Für abgedichtete Lager gelten die gleichen
Nachschmierfristen wie für offene Lager.
Die interne Konstruktion abgedichteter
SKF Pendelrollenlager erlaubt die Aufnahme
hoher Axiallasten. Für Fa/Fr > e
(† Produkttabellen), wird jedoch empfohlen,
das Nachschmierintervall zu verkürzen.
Fettmenge für das
Nachschmieren
• Normale Betriebsbedingungen
• Waagerechte Welle
Die Nachschmiermenge wird folgendermaßen ermittelt:
Gp = 0,0015 D B
Hierin sind
Gp = die erforderliche Nachschmiermenge, g
D = der Lageraußendurchmesser, mm
B = Lagerbreite, mm
Faustregel für den
wartungsfreien Betrieb
kann das Lager unter folgenden Bedingungen als praktisch wartungsfrei betrachtet
werden:
• die Drehzahl beträgt weniger als 50% der
Grenzdrehzahl und
• die Betriebstemperatur überschreitet
nicht 70 °C
Die grüne Fläche in Diagramm 1 gibt an,
unter welchen Betriebsbedingungen abgedichtete Pendelrollenlager praktisch
wartungsfrei sind.
Für allgemeine Anwendungsfälle entsprechend Hauptkatalog 6000, Seite 72:
• Betrieb 8 Stunden pro Tag (aber nicht
permanent unter Volllast)
Diagramm 1
Faustregel für den wartungsfreien Betrieb, gültig für Lager mit Standardfett
(Nachsetzzeichen VT143)
Temperaturgrenze für Lager
mit 2CS Dichtungen
Betriebstemperatur [°C]
90
Ungefähre
Fettgebrauchsdauer [h]
80
2
70
60
50
1
40
30
20
18 000
20 000
25 000
30 000
2
0
0,25
0,50
0,75
1,00
n
Drehzahlverhältnis, —
n
lim
1 Anwendungsfälle, in denen Lager praktisch wartungsfrei sind.
2 Anwendungsfälle, in denen Lager unter bestimmten Bedingungen praktisch wartungsfrei sind.
9
Einbau und Ausbau
Einbau
Beim Einbau abgedichteter Pendelrollenlager
sind größere Schiefstellungen unbedingt zu
vermeiden, da sonst die Dichtungen auf
Grund des Kontaktes mit Rollen oder Käfig
gelockert oder beschädigt werden können.
Lager mit zylindrischer Bohrung
Abgedichtete Lager mit zylindrischer Bohrung können vor dem Einbau mit einem
Induktions-Anwärmgerät erwärmt oder mit
einem Einpressdorn auf die Welle gedrückt
werden.
SKF empfiehlt für abgedichtete Lager eine
maximale Anwärmtemperatur von 80 °C.
Sollten höhere Temperaturen erforderlich
sein, ist darauf zu achten, dass die zulässige
Temperatur für Dichtung und Schmierfett
nicht überschritten wird.
Anwärmplatten sollten nicht verwendet
werden. Lässt sich der Einsatz einer Anwärmplatte nicht vermeiden, darf die Dichtung keinen direkten Kontakt mit der Platte
haben. Dies lässt sich durch Abstandsscheiben gewährleisten.
SKF empfiehlt KMFE Wellenmuttern für
die axiale Festsetzung abgedichteter Pendel­
rollenlager († Seiten 13 bis 15). Diese
gewährleisten, dass ausreichend Freiraum
bleibt, damit das Fett beim Nachschmieren
entweichen kann († Bild 1, Seite 8 und
Bild 1). Alternativ sind auch Standardmuttern mit Sicherungsblech geeignet. In diesem Fall ist jedoch eine Distanzscheibe zwischen Sicherungsblech und Innenring zu
setzen. Deren Breite muss auf den axialen
Freiraum abgestimmt sein, d.h. beim Nachschmieren muss Fett entweichen können
(† Bild 1, Seite 8).
Einbau von Lagern mit kegeliger Bohrung
Beim Einbau abgedichteter Pendelrollenlager
mit kegeliger Bohrung kann die Verminderung der radialen Lagerluft nicht mit Hilfe
einer Fühlerlehre überprüft werden.
Bild 1
Daher sollte das SKF Drive-up-Verfahren
zum Einsatz kommen, das für eine zuverlässige und einfache Montage sorgt. Allgemeine Informationen sind auf www.skf.com/
mount verfügbar.
Sollte das SKF Drive-up-Verfahren nicht
möglich sein, ist eine herkömmliche Montage
mit Hakenschlüssel und Messung des Anzugswinkels möglich. Weiterführende Informationen sind in der Online-Bibliothek auf
www.skf.com verfügbar.
KMFE Wellenmutter
Einbau auf einer Spannhülse
Spannhülsen erleichtern den Ein- und Ausbau und erlauben den Einsatz von glatten
Wellen ohne zusätzliche axiale Sicherung
(† Bild 2a).
Bei Lagern, die exakt axial positioniert
werden müssen, sollte nach Möglichkeit eine
Abziehhülse verwendet werden († Bild 2b).
Bei Spannhülsen empfiehlt sich dagegen die
Verwendung von Halteringen († Bild 2c).
Einige Lager haben nur wenig radialen
Querschnitt als Anlagefläche für den Haltering zur Verfügung. Sie sollten daher keinen
stärkeren Axialbelastungen ausgesetzt werden als die Spannhülse aufnehmen kann
(† www.skf.com/bearings).
Die Kantenkürzung r1,2min des Innenrings
weicht bei abgedichteten Pendelrollenlagern
mit kegeliger Bohrung von der Kanten­
kürzung der Lager mit zylindrischer Bohrung
ab; vgl. Seite 12, Tabelle 2.
Bild 2
a
b
Ausbau
Die allgemeinen Empfehlungen auf www.
skf.com/bearings gelten auch für abgedichtete Pendelrollenlager.
Wenn das abgedichtete Lager wiederverwendet werden soll, dürfen die Dichtungen
beim Ausbau nicht beschädigt werden.
c
Haltering
10
Allgemeine Lagerdaten
Leistungsklasse
Abmessungen
Lagerluft
Alle abgedichteten SKF Pendelrollenlager
gehören zur SKF Explorer Hochleistungs­
klasse.
Die Hauptabmessungen von abgedichteten
SKF Pendelrollenlagern entsprechen
ISO 15:1998 (mit Ausnahme der Breitenmaße von abgedichteten Lagern der
BS2- Reihe).
Abgedichtete SKF Pendelrollenlager werden
serienmäßig mit normaler Lagerluft gefertigt. Fast alle Lager sind auch mit der größeren Lagerluft C3 und einige mit der noch
größeren Lagerluft C4 erhältlich. Einige
Größen sind mit der Lagerluft C2 (d.h. kleiner als normal) erhältlich. Verfügbarkeit ist
zu erfragen, wenn vom Standard abweichende Lagerluft zum Einsatz kommen soll.
Die Werte für die radiale Lagerluft entsprechen ISO 5753:1991 und sind in Tabelle 1
angegeben. Sie gelten für nicht eingebaute
Lager (ohne Messlast).
Zylindrische oder kegelige Bohrung
Abgedichtete SKF Pendelrollenlager sind mit
zylindrischer und mit kegeliger Bohrung
erhältlich. Das Kegelverhältnis beträgt 1:12.
Toleranzen
Umfangsnut und Schmierlöcher
SKF Pendelrollenlager werden serienmäßig
mit einer höheren Toleranzgenauigkeit
gefertigt als nach ISO gefordert.
Um das Nachschmieren zu ermöglichen,
werden alle abgedichteten SKF Pendelrollenlager (mit zwei Ausnahmen) serienmäßig
mit einer Umfangsnut und drei Schmierlöchern im Außenring geliefert.
• Die Breitentoleranz ist erheblich enger als
die ISO Standardtoleranz.
• Die Laufgenauigkeit erfüllt die Anforderungen der Toleranzklasse P5.
Tabelle 1
Lagerluft von abgedichteten Pendelrollenlagern mit zylindrischer Bohrung
Lagerluft von Pendelrollenlagern mit kegeliger Bohrung
Bohrungs­
durchmesser
d
über bis
Radiale Lagerluft
Radiale Lagerluft
mm
μm
C2
min
max
Normal
min max
C3
min
max
C4
min
max
C2
min
max
Normal
min max
C3
min
max
C4
min
max
μm
24
30
40
50
65
80
30
40
50
65
80
100
15
15
20
20
30
35
25
30
35
40
50
60
25
30
35
40
50
60
40
45
55
65
80
100
40
45
55
65
80
100
55
60
75
90
110
135
55
60
75
90
110
135
75
80
100
120
145
180
20
25
30
40
50
55
30
35
45
55
70
80
30
35
45
55
70
80
40
50
60
75
95
110
40
50
60
75
95
110
55
65
80
95
120
140
55
65
80
95
120
140
75
85
100
120
150
180
100
120
140
160
180
200
120
140
160
180
200
225
40
50
60
65
70
80
75
95
110
120
130
140
75
95
110
120
130
140
120
145
170
180
200
220
120
145
170
180
200
220
160
190
220
240
260
290
160
190
220
240
260
290
210
240
280
310
340
380
65
80
90
100
110
120
100
120
130
140
160
180
100
120
130
140
160
180
135
160
180
200
220
250
135
160
180
200
220
250
170
200
230
260
290
320
170
200
230
260
290
320
220
260
300
340
370
410
225
250
280
315
355
250
280
315
355
400
90
100
110
120
130
150
170
190
200
220
150
170
190
200
220
240
260
280
310
340
240
260
280
310
340
320
350
370
410
450
320
350
370
410
450
420
460
500
550
600
140
150
170
190
210
200
220
240
270
300
200
220
240
270
300
270
300
330
360
400
270
300
330
360
400
350
390
430
470
520
350
390
430
470
520
450
490
540
590
650
11
C
Bild 1
Schiefstellungen
Abgedichtete SKF Pendelrollenlager sind
selbstausrichtend. Sie nehmen Schiefstellungen der Welle gegenüber dem Gehäuse
auf, ohne dass die Lagerfunktion beeinträchtigt wird.
Wenn die Schiefstellung im Verhältnis
zum Außenring konstant ist, sind für abgedichtete SKF Pendelrollenlager Werte von
bis zu 0,5° ohne negativen Einfluss auf die
Dichtungsfunktion zulässig.
Ist die Schiefstellung gegenüber dem
Lager­außenring nicht konstant († Bild 1),
erhöht sich die Lagerreibung. Daher sollte
die Schiefstellung zwischen Innen- und
Außenring in diesem Fall nicht größer sein
als einige Winkelminuten. Bei Fragen hierzu
wenden Sie sich bitte an den technischen
SKF Beratungsservice.
Einfluss der Betriebstemperatur auf den
Lagerwerkstoff
Die maximale Betriebstemperatur eines
abgedichteten Pendelrollenlagers wird
durch die Eigenschaften des Schmierfetts
und des Dichtungswerkstoffs vorgegeben.
• Lager mit dem Nachsetzzeichen
2CS/VT143 dürfen nicht bei Betriebstemperaturen über +90 °C verwendet
werden.
• Lager mit dem Nachsetzzeichen
2CS2/VT143 bzw. 2CS5/VT143 dürfen
nicht bei Betriebstemperaturen über
+110 °C eingesetzt werden.
Axiale Tragfähigkeit
Das interne Design abgedichteter SKF
Pendelrollenlager erlaubt die Aufnahme
hoher Axiallasten. Wenn Fa/Fr > e
(† Produkttabellen) wird häufigeres Nachschmieren empfohlen.
Drehzahlen
Die Referenzdrehzahl abgedichteter Pendelrollenlager wird durch die Reibung begrenzt,
die an den Dichtungslaufflächen entsteht.
Daher ist in den Produkttabellen lediglich die
Grenzdrehzahl angegeben. Die Grenzdrehzahl abgedichteter Pendelrollenlager beträgt
rund 25% der Bezugsdrehzahl offener Lager.
Dichtungswerkstoffe
Abgedichtete SKF Pendelrollenlager sind (je
nach Größe) mit Dichtungen aus einem der
folgenden Werkstoffe ausgestattet:
12
Tabelle 2
Kantenkürzungen am Innenring von
Lagern mit zylindrischer bzw. kegeliger
Bohrung
Zylindrische
Bohrung
r1,2min
Kegelige
Bohrung
r1,2min
1,0 bis 1,1
1,5 bis 2,0
2,1 bis 3,0
†
†
†
0,6
1,0
1,1
4,0
5,0
6,0
†
†
†
1,5
2,0
3,0
• Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR),
Nachsetzzeichen CS
• Hydrierter Acrylnitril-Butadien-Kautschuk
(HNBR), Nachsetzzeichen CS5
• Fluorelastomer (FKM), Nachsetzzeichen
CS2 (wird durch HNBR ersetzt)
Ergänzende Daten
Die Tabellen auf Seite 13 bis 15 geben
einen Überblick über das Sortiment an
abgedichteten Lagern, einschließlich der
Design-Unterschiede, der Nachschmierdaten
und des verfügbaren Zubehörs.
Die in der Produkttabelle angegebene
Kantenkürzung r1,2min des Innenrings gilt für
Lager mit zylindrischer Bohrung. Die entsprechenden Werte für Lager mit kegeliger
Bohrung sind in Tabelle 2 aufgeführt.
Kurzzeichen
Für abgedichtete SKF Explorer Pendelrollen­
lager gibt es zwei Bezeichnungsschemata.
Vgl. Übersicht auf Seite 16 bis 17.
WARNUNG !
Sicherheitshinweise für
Fluor-Kautschuk
Unter normalen Betriebsbedingungen
und bei Temperaturen unter +200 °C ist
Fluor-Kautschuk sehr stabil und ungefährlich. Wenn er jedoch Temperaturen
von mehr als +300 °C ausgesetzt wird,
z.B. durch Feuer oder die Flamme eines
Schneidbrenners, werden gefährliche
Gase und Dämpfe frei. Diese Dämpfe
sind gesundheitsschädlich, wenn sie
eingeatmet werden oder in die Augen
gelangen. Auch nach dem Abkühlen ist
der Umgang mit Dichtungen, die auf
solche Temperaturen erhitzt worden
sind, gefährlich. Ein Hautkontakt muss
vermieden werden. Wenn mit abgedichteten Lagern umgegangen werden
muss, die hohen Temperaturen ausgesetzt waren, wie z.B. beim Ausbau des
Lagers, sind die folgenden Sicherheitsbestimmungen einzuhalten:
• Immer Schutzbrille und Schutzhandschuhe tragen, ggf. auch entsprechenden Atemschutz.
• Die Überreste der Dichtungen in
einen dicht schließenden Kunststoffbehälter geben, der mit dem Symbol
für „ätzendes Material“ gekennzeichnet
ist.
• Entsprechende Sicherheitsbestimmungen im Sicherheitsdatenblatt
beachten.
Bei unbeabsichtigtem Kontakt mit solchen Dichtungen sind die Hände mit
Seife zu reinigen und mit reichlich Wasser zu spülen, die Augen mit viel Wasser
auszuspülen und ein Arzt aufzusuchen.
Wenn durch Überhitzung der Dichtungen entstehende Dämpfe eingeatmet
wurden, sofort einen Arzt aufsuchen.
Für den sicheren Umgang während
der Gebrauchsdauer bis hin zur Verschrottung und der umweltgerechten
Entsorgung der Dichtungen ist der
Anwender zuständig. SKF ist nicht verantwortlich für die aus unsachgemäßer
Handhabung von Dichtungen aus FluorKautschuk herrührenden möglichen
Folgeschäden.
Ergänzende Daten
C
Dichtungstyp
1
2
3
Lagerbezeichnung
Dichtungs - StandardStandardtyp
dichtungsmaterial Nachschmierausführung
Freiraum im
Lager
Passende Spannhülse Passende
mit Wellenmutter
Festringe, FRB1)
–
–
–
–
cm3
–
–
BS2-2205-2CS/VT143
BS2-2206-2CS/VT143
BS2-2207-2CS/VT143
1
1
1
NBR
NBR
NBR
W33
W33
W33
5,5
8
13
–
–
–
–
–
–
BS2-2208-2CS(K)/VT143
BS2-2308-2CS/VT143
BS2-2209-2CS(K)/VT143
1
2
2
NBR
NBR
NBR
W33
W33
W33
18
34
20
H 2308 E
–
H 309 E
5.5/80
–
1/85
BS2-2309-2CS/VT143
BS2-2210-2CS(K)/VT143
BS2-2310-2CS/VT143
2
2
2
NBR
NBR
NBR
W33
W33
W33
47
21
60
–
H 310 E
–
–
6.5/90
–
BS2-2211-2CS(K)/VT143
BS2-2311-2CS/VT143
BS2-2212-2CS(K)/VT143
2
2
2
NBR
NBR
NBR
W33
W33
W33
29
78
41
H 311 E
–
H 312 E
6.5/100
–
7/110
BS2-2312-2CS/VT143
24013-2CS5W/VT143
BS2-2213-2CS(K)/VT143
2
2
2
NBR
HNBR
NBR
W33
–
W33
99
26
48
–
–
H 2313 E
–
–
6.5/120
BS2-2313-2CS/VT143
BS2-2214-2CS(K)/VT143
BS2-2314-2CS/VT143
2
2
2
NBR
NBR
NBR
W33
W33
W33
120
57
148
–
H 314 E
–
–
–
–
24015-2CS2W/VT143
BS2-2215-2CS(K)/VT143
BS2-2315-2CS/VT143
2
2
2
FKM
NBR
NBR
–
W33
W33
33
62
180
–
H 315 E
–
–
9/130
–
BS2-2216-2CS(K)/VT143
BS2-2316-2CS/VT143
BS2-2217-2CS(K)/VT143
2
2
2
NBR
NBR
NBR
W33
W33
W33
74
210
95
H 316 E
–
H 317 E
9/140
–
8.5/150
BS2-2218-2CS(K)/VT143
23218-2CS/VT143
BS2-2219-2CS(K)/VT143
2
2
2
NBR
NBR
NBR
W33
W33
W33
120
100
145
H 2318 E/L73
H 2318 EL
H 2319 EL
8.5/160
6.25/160
8.5/170
24020-2CS2/VT143
23120-2CS5/VT143
24120-2CS5/VT143
2
2
3
FKM
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
60
87
180
–
–
–
–
–
–
BS2-2220-2CS5(K)/VT143 3
23220-2CS/VT143
2
23022-2CS/VT143
3
HNBR
NBR
NBR
W33
W33
W33
185
145
96
H 2320 E
–
–
7.5/180
4.85/180
–
1)
FRB = Festring in SNL Gehäusen
13
Dichtungstyp
2
3
Lagerbezeichnung
Dichtungs - StandardStandardtyp
dichtungsmaterial Nachschmierausführung
Freiraum im
Lager
Passende Spannhülse Passende
mit Wellenmutter
Festringe, FRB1)
–
–
–
–
cm3
–
–
24022-2CS5/VT143
23122-2CS5(K)/VT143
24122-2CS5/VT143
2
3
3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
100
165
225
–
H 3122 E
–
–
–
–
BS2-2222-2CS5(K)/VT143 3
23222-2CS5(K)/VT143
2
23024-2CS5/VT143
2
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
250
250
90
H 2322 E
H 2322 E
–
8.5/200
5.1/200
–
24024-2CS5/VT143
3
24124-2CS5/VT143
3
BS2-2224-2CS5(K)/VT143 3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
135
305
290
–
–
H 2324 EH
–
–
8.5/215
23224-2CS5(K)/VT143
22324-2CS5(K)/VT143
23026-2CS5/VT143
3
3
3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
310
630
170
H 2324 L
H 2324
H 3026 E
5/215
–
–
24026-2CS5/VT143
3
24126-2CS5/VT143
3
BS2-2226-2CS5(K)/VT143 3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
200
325
390
–
–
H 2326 L
–
–
7.5/230
23226-2CS5(K)/VT143
22326-2CS5(K)/VT143
23028-2CS5(K)/VT143
3
3
3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
375
760
180
H 2326 L
H 2326
H 3028 E
5/230
–
–
24028-2CS5/VT143
24128-2CS5/VT143
22228-2CS5(K)/VT143
3
3
3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
210
395
400
–
–
H 3128 L
–
–
15/250
23228-2CS5(K)/VT143
22328-2CS5(K)/VT143
23030-2CS5(K)/VT143
3
3
3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
530
950
215
H 2328
H 2328
H 3030 E
5/250
–
–
24030-2CS5/VT143
23130-2CS5(K)/VT143
24130-2CS2/VT143
3
3
3
HNBR
HNBR
FKM
W33
W33
W33
265
405
595
–
H 3130 E
–
–
–
–
22230-2CS5(K)/VT143
23230-2CS5/VT143
22330-2CS5(K)/VT143
3
3
3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
495
780
1 100
H 3130
H 2330
H 2330
16.5/270
5/270
–
23032-2CS5 (K)/VT143
24032-2CS5/VT143
23132-2CS5(K)/VT143
3
3
3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
265
320
590
H 3032 E
–
H 3132 E
–
–
–
24132-2CS5/VT143
22232-2CS5 (K)/VT143
22332-2CS5(K)/VT143
3
3
3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
690
785
1 320
–
H 3132
H 2332
–
17/290
–
23034-2CS5 (K)/VT143
24034-2CS5/VT143
23134-2CS5 (K)/VT143
3
3
3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
335
505
610
H 3034 E
–
H 3134 E
–
–
–
1)
14
FRB = Festring in SNL Gehäusen
Dichtungstyp
3
4
Lagerbezeichnung
Dichtungs - StandardStandardtyp
dichtungsmaterial Nachschmierausführung
Freiraum im
Lager
Passende Spannhülse Passende
mit Wellenmutter
Festringe, FRB1)
–
–
–
–
cm3
–
–
24134-2CS5/VT143
22234-2CS5 (K)/VT143
23036-2CS5 (K)/VT143
3
3
3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
805
935
465
–
H 3134
H 3036 E
–
–
–
24036-2CS5/VT143
23136-2CS5 (K)/VT143
24136-2CS5/VT143
3
3
3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
575
750
880
–
H 3136 L
–
–
–
–
22236-2CS5 (K)/VT143
23138-2CS5/VT143
24138-2CS5 (K)/VT143
3
3
3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
830
840
1 250
H 3136
H 3138
–
–
–
–
22238-2CS5 (K)/VT143
23040-2CS5 (K)/VT143
23140-2CS5 (K)/VT143
3
3
3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
1 050
650
1 050
H 3138
H 3040
H 3140
–
–
–
24140-2CS5/VT143
22240-2CS5 (K)/VT143
23240-2CS5 (K)/VT143
3
3
3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
1 550
1 200
1 800
–
H 3140
H 2340 L
–
–
–
23044-2CS5 (K)/VT143
23144-2CS5 (K)/VT143
23944-2CS5/VT143
3
3
3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
850
1 300
370
OH 3044 H
OH 3144 HTL
–
–
–
–
22244-2CS5 (K)/VT143
22344-2CS5 (K)/VT143
23048-2CS5 (K)/VT143
3
3
3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
1 650
3 200
920
OH 3144 H
OH 2344 H
OH 3048 HE
–
–
23148-2CS5 (K)/VT143
23052-2CS5 (K)/VT143
23152-2CS5 (K)/VT143
3
3
3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
1 650
1 350
2 700
OH 3148 HTL
OH 3052 HE
OH 3152 HTL
–
–
–
23156-2CS5 (K)/VT143
23160-2CS5 (K)/VT143
23164-2CS5(K)/VT143
3
3
3
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
2 500
3 200
3 900
OH 3156 HTL
OH 3160 HE
OH 3164 H
–
–
–
23168-2CS5(K)/VT143
23172-2CS5(K)/VT143
23180-2CS5(K)/VT143
3
3
4
HNBR
HNBR
HNBR
W33
W33
W33
5 300
6 100
6 800
OH 3168 HE
OH 3172 HE
OH 3180 HE
–
–
–
C
15
Kurzzeichen
Für abgedichtete SKF Explorer Pendelrollen­
lager gibt es zwei Bezeichnungsschemata.
Das Erste für abgedichtete Lager gemäß
ISO-Maßreihe. Das Zweite bezeichnet abgedichtete Lager, die breiter bauen als die
ISO-Spezifikation.
Lager mit Hauptabmessungen nach ISO-Norm (Beispiel: 24026-2CS5/VT143)
xxxxx-2CSx/xxxx
Basiskennzeichen
Dichtungen
2CS
2CS5
2CS2
Schmierstoff
VT143
Fünfstelliges Basiskennzeichen wie für offene Lager.
Dichtung aus Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) an beiden Seiten.
Außenring mit Nachschmiermöglichkeit.
Dichtung aus hydriertem Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (HNBR) an beiden Seiten.
Außenring mit Nachschmiermöglichkeit.
Dichtung aus Fluorelastomer (FKM) an beiden Seiten. ACHTUNG: Vgl. Sicherheitshinweis
auf Seite 12. Außenring mit W33-Umfangsnut und Schmierlöchern.
Zu 25 bis 45% mit LGEP 2 Fett gefüllt;
vgl. auch Ergänzende Nachsetzzeichen.
Breitere Lager (Beispiel: BS2-2222-2CS5/VT143)
BS2-xxxx-2CSx/xxxx
Basiskennzeichen
Dichtungen
2CS
2CS5
2CS2
Schmierstoff
VT143
16
Pendelrollenlager mit zwei Wälzkörperreihen.
Die ersten beiden Stellen geben die Maßreihe an und die letzten beiden den
Bohrungsdurchmesser, geteilt durch 5.
Dichtung aus Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) an beiden Seiten.
Außenring mit Nachschmiermöglichkeit.
Dichtung aus hydriertem Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (HNBR) an beiden Seiten.
Außenring mit W33 Umfangsnut und Schmierlöchern.
Dichtung aus Fluorelastomer (FKM) an beiden Seiten. ACHTUNG: Vgl. Sicherheitshinweis
auf Seite 12. Außenring mit W33-Umfangsnut und Schmierlöchern.
Zu 25 bis 45% mit LGEP 2 Fett gefüllt.
Vgl. auch Ergänzende Nachsetzzeichen.
Nachsetzzeichen in Produkttabellen
Ergänzende Nachsetzzeichen
2CSLager beidseitig abgedichtet.
Dichtungswerkstoff:
Dichtung aus Acrylnitril-ButadienKautschuk (NBR).
Außenring mit W33 Umfangsnut
und Schmierlöchern.
2CS2Lager beidseitig abgedichtet.
Dichtungswerkstoff: Fluorelastomer (FKM).
Außenring mit W33 Umfangsnut
und Schmierlöchern.
2CS5Lager beidseitig abgedichtet.
Dichtungswerkstoff: Hydrierter
Acrylnitril-Butadien-Kautschuk
(HNBR).
Außenring mit W33 Umfangsnut
und Schmierlöchern.
K
Kegelige Bohrung. Kegel 1:12
VT143Zu 25 bis 45% mit LGEP 2 Fett
gefüllt. Der Füllgrad ist von der
Lagergröße abhängig.
WLager ohne W33 Nut und Löcher
im Außenring.
CSLager einseitig abgedichtet.
Dichtungswerkstoff:
Acrylnitril-Butadien-Kautschuk
(NBR).
Außenring mit W33 Umfangsnut
und Schmierlöchern.
CS5Lager einseitig abgedichtet
Dichtungswerkstoff: Hydrierter
Acrylnitril-Butadien-Kautschuk
(HNBR).
Außenring mit W33 Umfangsnut
und Schmierlöchern
C3Lagerluft größer als Normal
C4Lagerluft größer als C3
GEM9Zu 70 bis 100% mit LGHB 2 Fett
gefüllt
VT143BZu 45 bis 60% mit LGEP 2 Fett
gefüllt
VT143CZu 70 bis 100% mit LGEP 2 Fett
gefüllt
C
Frühere und aktuelle Nachsetzzeichen
Früheres Nachsetzzeichen
Neues Nachsetzzeichen
xxxxx-2CS
(Das Nachsetzzeichen 2CS
beinhaltet die Fettspezifikation)
Ersetzt durch:
xxxxx-2CS/VT143
(Das Nachsetzzeichen 2CS beinhaltet
nicht die Fettspezifikation. Die Angabe
erfolgt stattdessen im Nachsetzzeichen
VT143.)
xxxxx-2CS5
(Das Nachsetzzeichen 2CS5
beinhaltet die Fettspezifikation)
Ersetzt durch:
xxxxx-2CS5/GEM9
(Das Nachsetzzeichen 2CS5 beinhaltet
nicht die Fettspezifikation. Die Angabe
erfolgt stattdessen im Nachsetzzeichen
GEM9.)
17
Abgedichtete SKF Explorer Pendelrollenlager
d 25 – 95 mm
b
B
r1
K
r2
r1
r2
D D1
d
d d2
xxxxx-2CS
BS2-xxxx
Hauptabmessungen
d
D
Tragzahlen
dynamisch statisch
B
mm
C
C0
kN
Kegelige Bohrung
Ermüdungs- Grenzdrehzahl
grenzbelastung
Pu
Gewicht
Kurzzeichen
Lager mit zylindrischer
Bohrung
kN
min-1
kg
–
Lager mit kegeliger
Bohrung
25
52
23
49
44
4,75
3 600
0,26
BS2-2205-2CS/VT143
–
30
62
25
64
60
6,4
2 800
0,34
BS2-2206-2CS/VT143
–
35
72
28
86,5
85
9,3
2 400
0,52
BS2-2207-2CS/VT143
–
40
80
90
28
38
96,5
150
90
140
9,8
15
2 200
1 900
0,57
1,2
BS2-2208-2CS/VT143
BS2-2308-2CS/VT143
BS2-2208-2CSK/VT143
–
45
85
100
28
42
102
183
98
183
10,8
19,6
2 000
1 500
0,66
1,6
BS2-2209-2CS/VT143
BS2-2309-2CS/VT143
BS2-2209-2CSK/VT143
–
50
90
110
28
45
104
220
108
224
11,8
24
1 900
1 400
0,7
2,1
BS2-2210-2CS/VT143
BS2-2310-2CS/VT143
BS2-2210-2CSK/VT143
–
55
100
120
31
49
125
270
127
280
13,7
30
1 700
1 400
1
2,8
BS2-2211-2CS/VT143
BS2-2311-2CS/VT143
BS2-2211-2CSK/VT143
–
60
110
130
34
53
156
310
166
335
18,6
36,5
1 600
1 100
1,3
3,4
BS2-2212-2CS/VT143
BS2-2312-2CS/VT143
BS2-2212-2CSK/VT143
–
65
100
120
140
35
38
56
132
193
340
173
216
360
20,4
24
38
1 200
1 500
1 000
0,95
1,6
4,15
24013-2CS5W/VT143
BS2-2213-2CS/VT143
BS2-2313-2CS/VT143
–
BS2-2213-2CSK/VT143
–
70
125
150
38
60
208
400
228
430
25,5
45
1 400
900
1,8
5,1
BS2-2214-2CS/VT143
BS2-2314-2CS/VT143
BS2 2214-2CSK/VT143
–
75
115
130
160
40
38
64
173
212
440
232
240
475
28,5
26,5
48
1 000
1 300
950
1,55
2,1
6,5
24015-2CS2W/VT143
BS2-2215-2CS/VT143
BS2-2315-2CS/VT143
–
BS2-2215-2CSK/VT143
–
80
140
170
40
67
236
490
270
540
29
54
1 200
800
2,4
7,2
BS2-2216-2CS/VT143
BS2-2316-2CS/VT143
BS2-2216-2CSK/VT143
–
85
150
44
285
325
34,5
1 100
3
BS2-2217-2CS/VT143
BS2-2217-2CSK/VT143
90
160
160
48
52,4
325
355
375
440
39
48
1 000
750
3,7
4,65
BS2-2218-2CS/VT143
23218-2CS/VT143
BS2-2218-2CSK/VT143
–
95
170
51
380
450
46,5
950
4,65
BS2-2219-2CS/VT143
BS2-2219-2CSK/VT143
18
ra
ra
Ba
da db
Da da
C
Abmessungen
d
d2
~
Anschlussmaße
D1
~
b
K
r1,21)
min
mm
da
min
da
max
Berechnungsfaktoren
db
min
Ba
min
Da
max
ra
max
mm
e
Y1
Y2
Y0
–
25
30
47
3,7
2
1
30
30
–
–
46,4
1
0,35
1,9
2,9
1,8
30
36
55,7
3,7
2
1
35,6
36
–
–
56,4
1
0,31
2,2
3,3
2
35
43
63,7
3,7
2
1,1
42
43
–
–
65
1
0,31
2,2
3,3
2,2
40
47
47,5
73
81
5,5
5,5
3
3
1,1
1,5
47
47,5
47
47,5
44
–
8
–
73
81
1
1,5
0,28
0,37
2,4
1,8
3,6
2,7
2,5
1,8
45
53
55
77,1
89,1
5,5
5,5
3
3
1,1
1,5
52
54
53
55
48,5
50
0
6
78
81
1
1,5
0,26
0,37
2,6
1,8
3,9
2,7
2,5
1,8
50
58
61,5
82,1
97,6
5,5
5,5
3
3
1,1
2
57
61
58
61,5
53,5
56
2
6
83
99
1
2
0,24
0,37
2,8
1,8
4,2
2,7
2,8
1,8
55
64
67
91,9
109
6
5,5
3
3
1,5
2
64
66
64
67
59
61
2
6
91
109
1,5
2
0,24
0,35
2,8
1,9
4,2
2,9
2,8
1,8
60
69
75
102
117,1
6
8,3
3
4,5
1,5
2,1
69
72
69
75
64
66
1
6
101
118
1,5
2
0,24
0,35
2,8
1,9
4,2
2,9
2,8
1,8
65
71,9
76
78,8
92,8
111
125,6
5,5
5,5
8,3
3
3
4,5
1,1
1,5
2,1
71
74
77
71,5
76
78,8
–
70,5
72
–
14
5
94
111
128
1
1,5
2
0,27
0,24
0,35
2,5
2,8
1,9
3,7
4,2
2,9
2,5
2,8
1,8
70
80
86,8
115
136,1
6
8,3
3
4,5
1,5
2,1
79
82
80
86,8
75
76
1
6
116
138
1,5
2
0,23
0,33
2,9
2
4,4
3
2,8
2
75
81,5
84
88
105
119
144
5,5
6
8,3
–
3
4,5
–
1,5
2,1
81
84
87
81,5
84
88
–
80
82
–
3
5
109
121
148
1
1,5
2
0,28
0,22
0,35
2,4
3
1,9
3,6
4,6
2,9
2,5
2,8
1,8
80
91,5
94,2
128
152,1
6
8,3
3
4,5
2
2,1
91
92
91,5
94,2
85
88
2,5
6
129
158
2
2
0,22
0,35
3
1,9
4,6
2,9
2,8
1,8
85
98
138
6
3
2
96
98
90
1,5
139
2
0,22
3
4,6
2,8
90
102
104,5
148
147,1
6
5,5
3
3
2
2
101
101
102
104,5
96,5
–
20,5
–
149
149
2
2
0,24
0,31
2,8
2,2
4,2
3,3
2,8
2,2
95
109
157,1
8,3
4,5
2,1
107
109
105
23
158
2
0,24
2,8
4,2
2,8
1) Nur
für Lager mit zylindrischer Bohrung. Die Werte für Lager mit kegeliger Bohrung sind auf Seite 12 in Tabelle 2 angegeben.
19
Abgedichtete SKF Explorer Pendelrollenlager
d 100 – 140 mm
b
B
r1
K
r2
r1
r2
D D1
d
d d2
BS2-xxxx
Hauptabmessungen
d
D
Tragzahlen
dynamisch statisch
B
mm
100
110
120
130
140
20
xxxxx-2CS
C
C0
kN
Kegelige Bohrung
Ermüdungs- Grenzdrehzahl
grenzbelastung
Pu
Gewicht
Kurzzeichen
Lager mit zylindrischer
Bohrung
kN
min-1
kg
–
Lager mit kegeliger
Bohrung
150
165
165
50
52
65
285
365
455
415
490
640
45,5
53
68
800
850
670
3,15
4,55
5,65
24020-2CS2/VT143
23120-2CS5/VT143
24120-2CS5/VT143
–
–
–
180
180
55
60,3
425
475
490
600
49
63
900
700
5,35
6,85
BS2-2220-2CS5/VT143
23220-2CS/VT143
BS2-2220-2CS5K/VT143
–
170
170
45
60
310
415
440
620
46,5
67
900
670
3,8
5
23022-2CS/VT143
24022-2CS/VT143
–
–
180
180
56
69
430
520
585
750
61
78
800
630
5,75
7,1
23122-2CS5/VT143
24122-2CS5/VT143
23122-2CS5K/VT143
–
200
200
63
69,8
560
600
640
765
63
76,5
800
640
7,6
9,85
BS2-2222-2CS5/VT143
23222-2CS5/VT143
BS2-2222-2CS5K/VT143
23222-2CS5K/VT143
180
180
200
46
60
80
355
430
655
510
670
950
52
68
95
850
670
560
3,65
5,45
10,3
23024-2CS5/VT143
24024-2CS5/VT143
24124-2CS5/VT143
–
–
–
215
215
260
69
76
86
630
695
980
765
930
1 120
73,5
93
100
750
600
600
9,75
12
23
BS2-2224-2CS5/VT143
23224-2CS5/VT143
22324-2CS5/VT143
BS2-2224-2CS5K/VT143
23224-2CS5K/VT143
22324-2CS5K/VT143
200
200
210
52
69
80
430
540
680
610
815
1 000
62
81,5
100
800
600
530
6
8,05
11
23026-2CS5/VT143
24026-2CS5/VT143
24126-2CS5/VT143
23026-2CS5K/VT143
–
–
230
230
280
75
80
93
735
780
1 120
930
1060
1 320
88
104
114
700
530
500
11
14,5
29
BS2-2226-2CS5/VT143
23226-2CS5/VT143
22326-2CS5/VT143
BS2-2226-2CS5K/VT143
23226-2CS5K/VT143
22326-2CS5K/VT143
210
210
225
53
69
85
465
570
765
680
900
1 160
68
88
112
700
560
450
6,55
8,55
13,5
23028-2CS5/VT143
24028-2CS5/VT143
24128-2CS5/VT143
23028-2CS5K/VT143
–
–
250
250
300
68
88
102
710
915
1 290
900
1 250
1 560
86,5
120
132
670
480
430
14
19
36,5
22228-2CS5/VT143
23228-2CS5/VT143
22328-2CS5/VT143
22228-2CS5K/VT143
23228-2CS5K/VT143
22328-2CS5K/VT143
ra
ra
Ba
da db
Da da
C
Abmessungen
d
d2
~
Anschlussmaße
D1
~
b
K
r1,21)
min
mm
100
110
120
130
140
1) Nur
da
min
da
max
Berechnungsfaktoren
db
min
Ba
min
Da
max
ra
max
mm
e
Y1
Y2
Y0
–
108
112
110
139
152
152
6
6
4,4
3
3
2
1,5
2
2
107
111
110
108
112
110
–
–
–
–
–
–
143
154
154
1,5
2
2
0,28
0,27
0,35
2,4
2,5
1,9
3,6
3,7
1,2
2,5
2,5
1,8
114
114
162
161
8,3
8,3
4,5
4,5
2,1
2,1
112
112
114
114
107,5
–
22,5
–
168
168
2
2
0,24
0,30
2,8
2,3
4,2
3,4
2,8
2,2
122
121
157
157
6
5,5
3
3
2
2
119
119
122
121
–
–
–
–
161
161
2
2
0,23
0,33
2,9
2
4,4
3
2,8
2
122
121
166
163
8,3
6
4,5
3
2
2
121
121
122
121
117
–
7
–
169
169
2
2
0,27
0,35
2,5
1,9
3,7
2,9
2,5
1,8
126
126
182
178
8,3
8,3
4,5
4,5
2,1
2,1
122
122
126
126
118
121
21,5
17
188
188
2
2
0,25
0,33
2,7
2
4
3
2,5
2
132
130
132
172
166
179
6
6
6
3
3
3
2
2
2
129
129
131
132
130
132
–
–
–
–
–
–
171
171
189
2
2
2
0,20
0,28
0,37
3,4
2,4
1,8
5
3,6
2,7
3,2
2,5
1,8
136
137
147
193
193
229
11,1
8,3
13,9
6
4,5
7,5
2,1
2,1
3
132
132
134
136
137
147
129
131
131
21,5
17
7
203
203
246
2
2
2,5
0,26
0,33
0,33
2,6
2
2
3,9
3
3
2,5
2
2
145
140
141
186
183
190
8,3
6
6
4,5
3
3
2
2
2
139
139
141
145
140
141
137
–
–
8
–
–
191
191
199
2
2
2
0,21
0,30
0,33
3,2
2,3
2
4,8
3,4
3
3,2
2,2
2
147
147
159
205
209
246
11,1
8,3
16,7
6
4,5
9
3
3
4
144
144
147
147
147
159
139
142
142
23,5
21
8
216
216
263
2,5
2,5
3
0,27
0,31
0,33
2,5
2,2
2
3,7
3,3
3
2,5
2,2
2
155
151
153
197
195
203
8,3
6
8,3
4,5
3
4,5
2
2
2,1
149
149
152
155
151
153
147
–
–
8
–
–
201
201
213
2
2
2
0,2
0,28
0,35
3,4
2,4
1,9
5
3,6
2,9
3,2
2,5
1,8
161
161
169
225
225
261
11,1
11,1
16,7
6
6
9
3
3
4
154
154
157
161
161
169
149
152
152
8
22
8
236
236
283
2,5
2,5
3
0,24
0,33
0,33
2,8
2
2
4,2
3
3
2,8
2
2
für Lager mit zylindrischer Bohrung. Die Werte für Lager mit kegeliger Bohrung sind auf Seite 12 in Tabelle 2 angegeben.
21
Abgedichtete SKF Explorer Pendelrollenlager
d 150 – 200 mm
B
r1
b
K
r2
r1
r2
D D1
d
d d2
Zylindrische Bohrung
Hauptabmessungen
d
D
Tragzahlen
dynamisch statisch
B
mm
150
Kegelige Bohrung
C
C0
kN
Ermüdungs­ Grenz­
drehzahl
grenz­
belastung
Pu
Gewicht
Kurzzeichen
Lager mit zylindrischer
Bohrung
kN
min-1
kg
–
Lager mit kegeliger
Bohrung
225
225
56
75
510
655
750
1 040
73,5
100
670
530
7,7
10,5
23030-2CS5/VT143
24030-2CS5/VT143
23030-2CS5K/VT143
–
250
250
80
100
850
1 020
1 200
1 530
114
146
560
400
16
20
23130-2CS5/VT143
24130-2CS5/VT143
23130-2CS5K/VT143
–
270
270
320
73
96
108
850
1080
1 460
1 080
1 460
1 760
102
137
146
630
430
400
18
24,5
43,5
22230-2CS5/VT143
23230-2CS5/VT143
22330-2CS5/VT143
22230-2CS5K/VT143
–
22330-2CS5K/VT143
240
240
60
80
585
750
880
1 200
83
114
670
450
9,7
13
23032-2CS5/VT143
24032-2CS5/VT143
23032-2CS5K/VT143
–
270
270
86
109
980
1 200
1 370
1 760
129
163
530
380
20,5
25
23132-2CS5/VT143
24132-2CS5/VT143
23132-2CS5K/VT143
–
290
340
80
114
1 000
1 600
1 290
1 960
118
160
600
380
22,5
52
22232-2CS5/VT143
22332-2CS5/VT143
22232-2CS5K/VT143
22332-2CS5K/VT143
260
260
67
90
710
930
1 080
1 460
100
137
630
400
13
17,5
23034-2CS5/VT143
24034-2CS5/VT143
23034-2CS5K/VT143
–
280
280
310
88
109
86
1 040
1 220
1 120
1 500
1 860
1 460
137
170
134
480
360
500
22
27,5
28,5
23134-2CS5/VT143
24134-2CS5/VT143
22234-2CS5/VT143
23134-2CS5K/VT143
–
22234-2CS5K/VT143
280
280
74
100
850
1 080
1 270
1 730
114
156
560
380
17
23
23036-2CS5/VT143
24036-2CS5/VT143
23036-2CS5K/VT143
–
300
300
320
96
118
86
1 200
1 400
1 180
1 800
2 160
1 560
160
196
140
430
360
530
28
34,5
29,5
23136-2CS5/VT143
24136-2CS5/VT143
22236-2CS5/VT143
23136-2CS5K/VT143
–
22236-2CS5K/VT143
190
320
320
340
104
128
92
1 400
1 600
1 270
2 080
2 500
1 700
183
212
150
400
340
480
35
43
36,5
23138-2CS5/VT143
24138-2CS5/VT143
22238-2CS5/VT143
23138-2CS5K/VT143
–
22238-2CS5K/VT143
200
310
340
340
82
112
140
1 000
1 600
1 800
1 530
2 360
2 800
137
204
232
480
380
320
23,3
43
53,5
23040-2CS5/VT143
23140-2CS5/VT143
24140-2CS5/VT143
23040-2CS5K/VT143
23140-2CS5K/VT143
–
360
360
98
128
1 460
1 860
1 930
2 700
166
228
430
340
43,5
58
22240-2CS5/VT143
23240-2CS5/VT143
22240-2CS5K/VT143
–
160
170
180
22
ra
ra
da db
Da da
Ba
C
Abmessungen
d
d2
~
Anschlussmaße
D1
~
b
K
r1,21)
min
mm
150
da
min
da
max
Berechnungsfaktoren
db
min
Ba
min
Da
max
ra
max
mm
e
Y1
Y2
Y0
–
165
162
211
206
8,3
6
4,5
3
2,1
2,1
161
161
165
162
158
–
8
–
214
214
2
2
0,2
0,28
3,4
2,4
5
3,6
3,2
2,5
168
163
226
222
11,1
8,3
6
4,5
2,1
2,1
162
162
168
163
160
–
8
–
238
238
2
2
0,28
0,37
2,4
1,8
3,6
2,7
2,5
1,8
174
171
181
248
243
281
13,9
11,1
16,7
7,5
6
9
3
3
4
164
164
167
174
171
181
160
163
163
15
20
8
256
256
313
2,5
2,5
3
0,24
0,33
0,33
2,8
2
2
4,2
3
3
2,8
2
2
177
173
225
218
11,1
8,3
6
4,5
2,1
2,1
171
171
177
173
168
–
9
–
229
229
2
2
0,2
0,28
3,4
2,4
5
3,6
3,2
2,5
180
176
244
239
13,9
8,3
7,5
4,5
2,1
2,1
172
172
180
176
170
–
8
–
258
258
2
2
0,28
0,37
2,4
1,8
3,6
2,7
2,5
1,8
185
193
264
296
13,9
16,7
7,5
9
3
4
174
177
185
193
170
174
14
8
276
323
2,5
3
0,25
0,33
2,7
2
4
3
2,5
2
188
184
243
235
11,1
8,3
6
4,5
2,1
2,1
181
181
188
184
179
–
9
–
249
249
2
2
0,22
0,3
3
2,3
4,6
3,4
2,8
2,2
190
185
198
256
248
282
13,9
8,3
16,7
7,5
4,5
9
2,1
2,1
4
182
182
187
190
185
198
180
–
180
8
–
10
268
268
293
2
2
3
0,28
0,37
0,25
2,4
1,8
2,7
3,6
2,7
4
2,5
1,8
2,5
199
194
262
251
13,9
8,3
7,5
4,5
2,1
2,1
191
191
199
194
189
–
9
–
269
269
2
2
0,22
0,31
3
2,2
4,6
3,3
2,8
2,2
202
198
208
272
266
289
13,9
11,1
16,7
7,5
6
9
3
3
4
194
194
197
202
198
208
191
–
191
8
–
18
286
286
303
2,5
2,5
3
0,28
0,37
0,26
2,4
1,8
2,6
3,6
2,7
3,9
2,5
1,8
2,5
190
215
210
220
288
282
306
13,9
11,1
16,7
7,5
8
9
3
3
4
204
204
207
215
210
220
202
–
202
9
–
21
306
306
323
2,5
2,5
3
0,3
0,40
0,26
2,3
1,7
2,6
3,4
2,5
3,9
2,2
1,6
2,5
200
223
227
221
286
306
294
13,9
16,7
11,1
7,5
9
6
2,1
3
3
211
214
214
223
227
221
210
212
–
10
9
–
299
326
326
2
2,5
2,5
0,24
0,31
0,40
2,8
2,2
1,7
4,2
3,3
2,5
2,8
2,2
1,6
232
229
324
320
16,7
16,7
9
9
4
4
217
217
232
229
212
–
24
–
343
343
3
3
0,26
0,35
2,6
1,9
3,9
2,9
2,5
1,8
160
170
180
1) Nur
für Lager mit zylindrischer Bohrung. Die Werte für Lager mit kegeliger Bohrung sind auf Seite 12 in Tabelle 2 angegeben.
23
Abgedichtete SKF Explorer Pendelrollenlager
d 220 – 400 mm
B
r1
b
K
r2
r1
r2
D D1
d
d d2
Zylindrische Bohrung
Hauptabmessungen
d
D
Tragzahlen
dynamisch statisch
B
mm
220
Kegelige Bohrung
C
C0
kN
Ermüdungs­ Grenz­
drehzahl
grenz­
belastung
Pu
Gewicht
Kurzzeichen
Lager mit zylindrischer
Bohrung
kN
min-1
kg
–
Lager mit kegeliger
Bohrung
340
370
300
90
120
60
1 220
1 800
546
1 860
2 750
1 080
163
232
93
430
360
600
30,5
53,5
12,5
23044-2CS5/VT143
23144-2CS5/VT143
23944-2CS/VT143
23044-2CS5K/VT143
23144-2CS5K/VT143
–
400
460
108
145
1 760
2 700
2 360
3 450
196
206
380
280
60,5
115
22244-2CS5/VT143
22344-2CS5/VT143
22244-2CS5K/VT143
22344-2CS5K/VT143
240
360
400
92
128
1 290
2 080
2 080
3 200
176
255
499
340
33,5
66,5
23048-2CS5/VT143
23148-2CS5/VT143
23048-2CS5K/VT143
23148-2CS5K/VT143
260
400
440
104
144
1 600
2 550
2 550
3 900
212
290
360
320
47,1
90,5
23052-2CS5/VT143
23152-2CS5/VT143
23052-2CS5K/VT143
23152-2CS5K/VT143
280
460
146
2 650
4 250
335
300
97
23156-2CS5/VT143
23156-2CS5K/VT143
300
500
160
3 200
5 100
380
260
125
23160-2CS5/VT143
23160-2CS5K/VT143
320
540
176
3 750
6 100
440
260
165
23164-2CS5/VT143
23164-2CS5K/VT143
340
580
190
4 250
6 800
480
240
210
23168-2CS5/VT143
23168-2CS5K/VT143
360
600
192
4 300
6 950
490
220
213
23172-2CS5/VT143
23172-2CS5K/VT143
400
650
200
4 650
7 650
530
150
255
23180-2CS5/VT143
23180-2CS5K/VT143
24
ra
ra
da db
Da da
Ba
C
Abmessungen
d
d2
~
Anschlussmaße
D1
~
b
K
r1,21)
min
mm
220
da
min
da
max
Berechnungsfaktoren
db
min
Ba
min
Da
max
ra
max
mm
e
Y1
Y2
Y0
–
245
249
238
314
322
284
13,9
16,7
8,3
7,5
9
4,5
3
4
2,1
233
237
231
245
249
238
231
233
–
10
10
–
327
353
289
2,5
3
2
0,24
0,28
0,15
2,8
2,4
4,5
4,2
3,6
6,7
2,8
2,5
4,5
257
269
359
407
16,7
22,3
9
12
4
5
237
240
257
269
233
236
21
10
383
440
3
4
0,27
0,31
2,5
2,2
3,7
3,3
2,5
2,2
240
265
270
333
360
13,9
16,7
7,5
9
3
4
253
257
365
270
251
254
11
11
347
383
2,5
3
0,23
0,28
2,9
2,4
4,4
3,6
2,8
2,5
260
289
293
369
398
16,7
16,7
9
9
4
4
275
270
289
293
272
276
11
11
385
423
3
3
0,23
0,3
2,9
2,3
4,4
3,4
2,8
2,2
280
314
417
16,7
9
5
300
314
296
12
440
4
0,3
2,3
3,4
2,2
300
337
450
16,7
9
5
320
337
318
12
480
4
0,3
2,3
3,4
2,2
320
361
483
22,3
12
5
340
361
338
13
520
4
0,3
2,3
3,4
2,2
340
385
517
22,3
12
5
360
385
360
14
560
4
0,31
2,2
3,2
2,2
360
408
542
22,3
12
5
380
408
380
14
580
4
0,28
2,4
3,6
2,5
400
457
588
22,3
12
6
426
457
421
15
624
5
0,28
2,4
3,6
2,5
1) Nur
für Lager mit zylindrischer Bohrung. Die Werte für Lager mit kegeliger Bohrung sind auf Seite 12 in Tabelle 2 angegeben.
25
SKF – Kompetenz
für Bewegungstechnik
Mit der Erfindung des Pendelkugellagers
begann vor über 100 Jahren die Erfolgsgeschichte der SKF. Inzwischen hat sich die
SKF Gruppe zu einem Kompetenzunternehmen für Bewegungstechnik mit fünf Plattformen weiterentwickelt. Die Verknüpfung
dieser fünf Kompetenzplattformen ermöglicht besondere Lösungen für unsere Kunden. Zu diesen Plattformen gehören selbstverständlich Lager und Lagereinheiten sowie Dichtungen. Die weiteren Plattformen
sind Schmiersysteme – in vielen Fällen die
Grundvoraussetzung für eine lange Lagergebrauchsdauer –, außerdem MechatronikBauteile – für integrierte Lösungen zur
Erfassung und Steuerung von Bewegungsabläufen –, sowie umfassende Dienstleistungen, von der Beratung bis hin zu Komplettlösungen für Wartung und Instandhaltung oder Logistikunterstützung.
Obwohl das Betätigungsfeld größer geworden ist, ist die SKF Gruppe fest entschlossen, ihre führende Stellung bei Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Wälzlagern und verwandten Produkten wie z.B.
Dichtungen weiter auszubauen. Darüber
hinaus nimmt SKF eine zunehmend wichtigere Stellung ein bei Produkten für die Line-
Dichtungen
Lager und
Lagereinheiten
Mechatronik
26
artechnik, für die Luftfahrt oder für Werkzeugmaschinen sowie bei Instandhaltungsdienstleistungen.
Die SKF Gruppe ist weltweit nach ISO
14001 und OHSAS 18001 zertifiziert, den
internationalen Standards für Umwelt- bzw.
Arbeitsmanagementsysteme. Das Qualitätsmanagement der einzelnen Geschäftsbereiche ist zertifiziert und entspricht der Norm
DIN EN ISO 9001 und anderen kundenspezifischen Anforderungen.
Mit über 100 Produktionsstätten weltweit
und eigenen Verkaufsgesellschaften in über
70 Ländern ist SKF ein global tätiges Unternehmen. Rund 15 000 Vertragshändler und
Wiederverkäufer, ein Internet-Markplatz
und ein weltweites Logistiksystem sind die
Basis dafür, dass SKF mit Produkten und
Dienstleistungen immer nah beim Kunden
ist. Das bedeutet, Lösungen von SKF sind
verfügbar, wann und wo auch immer sie
gebraucht werden.
Die Marke SKF und die SKF Gruppe sind
global stärker als je zuvor. Als Kompetenzunternehmen für Bewegungstechnik sind
wir bereit, Ihnen mit Weltklasse-Produkten
und dem zugrunde liegenden Fachwissen zu
nachhaltigem Erfolg zu verhelfen.
Schmiersysteme
Dienstleistungen
© Airbus – photo: exm company, H. Goussé
By-wire-Technik forcieren
SKF verfügt über umfangreiches Wissen und vielfältige Erfahrungen auf dem schnell wachsenden
Gebiet der By-wire-Technik, insbesondere zur
Steuerung von Flugbewegungen, zur Bedienung
von Fahrzeugen und zur Steuerung von Arbeitsabläufen. SKF gehört zu den Ersten, die die By-wireTechnik im Flugzeugbau praktisch zum Einsatz gebracht haben und arbeitet seitdem eng mit allen
führenden Herstellern in der Luft- und Raumfahrtindustrie zusammen. So sind z.B. praktisch alle
Airbus-Flugzeuge mit By-wire-Systemen von SKF
ausgerüstet.
SKF ist auch führend bei der Umsetzung der Bywire-Technik im Automobilbau. Zusammen mit
Partnern aus der Automobilindustrie entstanden
zwei Konzeptfahrzeuge, bei denen SKF Mechatronik-Bauteile zum Lenken und Bremsen im Einsatz
sind. Weiterentwicklungen der By-wire-Technik
haben SKF außerdem veranlasst, einen vollelektrischen Gabelstapler zu bauen, in dem ausschließlich Mechatronik-Bauteile zum Steuern der Bewegungsabläufe eingesetzt werden – anstelle der
Hydraulik.
Die Kraft des Windes nutzen
Windenergieanlagen liefern saubere, umweltfreundliche elektrische Energie.
SKF arbeitet eng mit weltweit führenden Herstellern an der Entwicklung leistungsfähiger und vor allem störungsresistenter Anlagen zusammen. Ein breites Sortiment auf den Einsatzfall abgestimmter Lager und Zustandsüberwachungssysteme hilft, die Verfügbarkeit der Anlagen zu verbessern und ihre Instandhaltung zu optimieren – auch in einem extremen und oft unzugänglichen
Umfeld.
Extremen Temperaturen trotzen
In sehr kalten Wintern, vor allem in nördlichen Ländern, mit Temperaturen
weit unter null Grad, können Radsatzlagerungen von Schienenfahrzeugen
aufgrund von Mangelschmierung ausfallen. Deshalb entwickelte SKF eine
neue Familie von Schmierfetten mit synthetischem Grundöl, die auch bei extrem tiefen Temperaturen ihre Schmierfähigkeit behalten. Die Kompetenz von
SKF hilft Herstellern und Anwendern Probleme mit extremen Temperaturen zu
lösen – egal, ob heiß oder kalt. SKF Produkte arbeiten in sehr unterschiedlichen Umgebungen, wie zum Beispiel in Backöfen oder Gefrieranlagen der
Lebensmittelindustrie.
D
Alltägliches verbessern
Der Elektromotor und seine Lagerung sind das Herz vieler Haushaltsmaschinen. SKF arbeitet deshalb eng mit den Herstellern dieser Maschinen zusammen, um deren Leistungsfähigkeit zu erhöhen, Kosten zu senken, Gewicht
einzusparen und den Energieverbrauch zu senken. Eine der letzten Entwicklungen, bei denen SKF beteiligt war, betrifft eine neue Generation von Staubsaugern mit höherer Saugleistung. Aber auch die Hersteller von motorgetriebenen Handwerkzeugen und Büromaschinen profitieren von den einschlägigen Erfahrungen von SKF auf diesen Gebieten.
Mit 350 km/h forschen
Zusätzlich zu den namhaften SKF Forschungs- und Entwicklungszentren in
Europa und den USA, bieten die Formel 1 Rennen hervorragende Möglichkeiten, die Grenzen in der Lagerungstechnik zu erweitern. Seit über 50 Jahren
haben Produkte, Ingenieurleistungen und das Wissen von SKF mit dazu beigetragen, dass die Scuderia Ferrari eine dominierende Stellung in der Formel 1
einnehmen konnte. In jedem Ferrari Rennwagen leisten mehr als 150 SKF
Bauteile Schwerstarbeit. Die hier gewonnenen Erkenntnisse werden wenig
später in verbesserte Produkte umgesetzt – insbesondere für die Automobilindustrie, aber auch für den Ersatzteilmarkt.
Die Anlageneffizienz optimieren
Über SKF Reliability Systems bietet SKF ein umfangreiches Sortiment an Produkten und Dienstleistungen für mehr Anlageneffizienz an. Es beinhaltet unter
anderem Hard- und Softwarelösungen für die Zustandsüberwachung, technische Unterstützung, Beratung hinsichtlich Instandhaltungsstrategien oder
auch komplette Programme für mehr Anlagenverfügbarkeit. Um die Anlageneffizienz zu optimieren und die Produktivität zu steigern, lassen einige Unternehmen alle anfallenden Instandhaltungsarbeiten durch SKF ausführen
– vertraglich – mit festen Preis- und Leistungsvereinbarungen.
Für Nachhaltigkeit sorgen
Von ihren Eigenschaften her sind Wälzlager von großem Nutzen für unsere
Umwelt: verringerte Reibung erhöht die Effektivität von Maschinen, senkt den
Energieverbrauch und reduziert den Bedarf an Schmierstoffen. SKF legt die
Messlatte immer höher und schafft durch stetige Verbesserungen immer neue
Generationen von noch leistungsfähigeren Produkten und Geräten. Der Zukunft verpflichtet, legt SKF besonderen Wert darauf, nur Fertigungsverfahren
einzusetzen, die die Umwelt nicht belasten und sorgsam mit den begrenzten
Ressourcen dieser Welt umgehen. Dieser Verpflichtung ist sich SKF bewusst
und handelt danach.
27
Dichtungen
Lager
und Lagereinheiten
Mechatronik
Schmiersysteme
Dienstleistungen
The Power of Knowledge Engineering
In der über einhundertjährigen Firmengeschichte hat sich SKF auf fünf Kompetenzplattformen und
ein breites Anwendungswissen spezialisiert. Auf dieser Basis liefern wir weltweit innovative Lösungen
an Erstausrüster und sonstige Hersteller in praktisch allen Industriebranchen. Unsere fünf Kompetenzplattformen sind: Lager und Lagereinheiten, Dichtungen, Schmiersysteme, Mechatronik (verknüpft mechanische und elektronische Komponenten, um die Leistungsfähigkeit klassischer Systeme
zu verbessern) sowie umfassende Dienstleistungen, von 3-D Computersimulationen über moderne
Zustandsüberwachungssysteme für hohe Zuverlässigkeit bis hin zum Anlagenmanagement. SKF ist
ein weltweit führendes Unternehmen und garantiert ihren Kunden einheitliche Qualitätsstandards
und globale Produktverfügbarkeit.
®SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.
™SKF EXPLORER ist eine Marke der SKF Gruppe.
©SKF Gruppe 2011
Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit unserer vorherigen schriftlichen Genehmigung gestattet. Die Angaben in dieser Druckschrift
wurden mit größter Sorgfalt auf ihre Richtigkeit hin überprüft. Trotzdem kann keine Haftung für Verluste oder Schäden irgendwelcher
Art übernommen werden, die sich mittelbar oder unmittelbar aus der Verwendung der hier enthaltenen Informationen ergeben.
PUB BU/P2 10704/1 DE · März 2011
Bestimmte Aufnahmen mit freundlicher Genehmigung von Shutterstock.com
skf.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement