Canon | AXIS 1610 | AXIS 1610 für Canon CAPT

AXIS 1610 Benutzerhandbuch
AXIS 1610
für Canon CAPT-Drucker
Benutzerhandbuch
1
2
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Sicherheitshinweise
Lesen Sie die folgenden Sicherheitshinweise aufmerksam durch, bevor Sie den AXIS 1610
installieren.
Vorsicht! – Bei Nichtbeachtung kann Datenverlust oder eine Beschädigung der Geräte die
Folge sein.
Wichtig: – Bei Nichtbeachtung kann der Betrieb des AXIS 1610 beeinträchtigt werden.
Ignorieren Sie diese Hinweise nicht, solange Sie nicht die erforderlichen Vorkehrungen
getroffen haben!
Hinweise zur elektromagnetischen Verträglichkeit (EMC) - USA
Dieses Gerät erzeugt hochfrequente Energie und strahlt sie auch ab. Wenn das Gerät nicht in Übereinstimmung mit den
Anweisungen im Handbuch installiert wird, kann es Störungen im Funkverkehr verursachen. Es wurde gemäß Abschnitt B Teil
15 der FCC-Bestimmungen auf Übereinstimmung mit den Grenzwerten eines Datenverarbeitungsgeräts der Klasse A geprüft.
Diese Bestimmungen garantieren in einem vernünftigen Maße Schutz vor Störungen im Funkverkehr, wenn das Gerät in einer
kommerziellen Umgebung eingesetzt wird. Der Betrieb dieses Geräts in Wohngebieten kann mit hoher Wahrscheinlichkeit
solche Störungen auslösen. In diesem Falle ist der Eigentümer verpflichtet, auf eigene Kosten geeignete Maßnahmen zu
ergreifen, um diese Störungen zu beheben. Das Gerät entspricht nur dann den Bestimmungen für Geräte der Klasse A, wenn es
mit abgeschirmten Kabeln verwendet wird.
Hinweise zur elektromagnetischen Verträglichkeit (EMC) - Europa
Dieses digitale Gerät erfüllt die Anforderungen hinsichtlich hochfrequenter Strahlungen gemäß den Grenzwerten nach
EN55022/1994 (B) und die Anforderungen hinsichtlich Immunität gemäß EN50082-1/1992 für den Einsatz in Wohngebieten,
im kommerziellen und in geringerem Umfang auch im industriellen Bereich. (Dies gilt nicht für ungeschirmte Netzwerk- und
Druckerkabel.)
Haftung
Dieses Handbuch wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Sollten Ihnen dennoch Auslassungen oder Ungenauigkeiten auffallen, so
teilen Sie dies bitte Ihrem nächstgelegenen Axis-Vertriebsbüro mit. AXIS Communications AB übernimmt keinerlei Haftung für
technische oder typographische Fehler und behält sich das Recht vor, jederzeit ohne vorherige Ankündigung Änderungen am
Produkt und an den Handbüchern vorzunehmen. Axis Communications AB übernimmt keinerlei Garantie für den Inhalt dieses
Dokuments. Dies gilt auch für die eingeschlossene Gewähr bezüglich der Handelsfähigkeit und Zweckdienlichkeit, ist aber
nicht darauf beschränkt. Axis Communications AB ist nicht für direkte oder indirekte Folgeschäden haftbar oder verantwortlich, die in Verbindung mit der Ausstattung, der Leistung und dem Einsatz dieses Produkts entstehen.
Marken von Axis
AXIS NetPilot, ThinServer.
Marken anderer Hersteller
DOS, Ethernet, Internet Explorer, Microsoft, Netscape, Windows sind eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Artikelnummer: 18810
Copyright © Axis Communications AB, 1999-2001
Ausgabe 1.1
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Vorwort
Vorwort
Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb des Netzwerk-Druck-Servers AXIS 1610 für Canon
CAPT-Drucker. Mit diesem Druck-Server können Sie Ihre Drucker an jeder beliebigen
Stelle in ein Netzwerk einbinden, so daß alle Benutzer gemeinsam Zugriff auf die Druckressourcen haben.
Zu diesem Handbuch
Dieses Handbuch enthält einführende Informationen sowie ausführliche Anleitungen für
die Konfiguration und Verwaltung des AXIS 1610. Es richtet sich an alle, die mit der
Installation und Verwaltung des AXIS 1610 zu tun haben. Damit Sie dieses Handbuch
optimal nutzen können, sollten Sie mit den grundlegenden Prinzipien der Netzwerktechnologie vertraut sein.
Dieses Handbuch gilt für den AXIS 1610 ab Software-Version 5.80.
Informationen zu Axis
Axis Communications bietet innovative Lösungen für die Netzwerkanbindung von Peripheriegeräten und zählt in diesem Bereich zu den Marktführern. Seit seiner Gründung im
Jahre 1984 gehört das Unternehmen zu den am schnellsten wachsenden Firmen am
Markt und ist jetzt führend in seiner Branche.
ThinServer™-Technologie
Mit Hilfe dieser Technologie fungieren die Produkte von Axis als intelligente, von
Datei-Servern unabhängige ThinServer-Geräte. Ein ThinServer-Gerät besteht aus einem
Netzwerk-Server, der mit einer grundlegenden, integrierten Server-Software ausgestattet
ist, die die Kommunikation über mehrere Protokolle gleichzeitig ermöglicht. Darüber hinaus verfügt der Server über eine skalierbare RISC-Hardware und einen integrierten
Web-Server und ermöglicht somit den einfachen Zugriff und die Verwaltung über einen
Standard-Web-Browser. Mit Hilfe der ThinServer-Technologie kann jedes elektronische
Gerät an das Netzwerk angeschlossen werden, so daß uneingeschränkte Zugriffsmöglichkeiten auf jedes beliebige Gerät zur Verfügung stehen.
3
4
Vorwort
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Mobilzugriff mit Axis
Der Bluetooth-Zugriffspunkt von Axis ist Teil einer Familie von Netzwerkzugriffslösungen, durch die lokale “Zentren" für drahtlose Hochgeschwindigkeitsverbindungen
geschaffen werden. In diesen Bereichen wird eine drahtlose Kommunikationsverbindung
zu lokalen Netzwerken und zum Internet für mobile Geräte bereitgestellt, die mit der
drahtlosen Bluetooth-Technologie ausgestattet sind. Hierbei handelt es sich um eine von
der Industrie unterstützten Technologie, die eine kostengünstige Möglichkeit für die
drahtlose Kommunikation zwischen tragbaren Geräten über kurze Übertragungswege
darstellt. Axis stellt Lösungen bereit, die von Geräten für den Netzwerkzugriff bis zu größeren, höher entwickelten Systemen reicht, mit denen die Erfordernisse für die Realisierung neuer mobiler Netzwerke und Dienstleistungen erfüllt werden.
Netzwerk-Druck-Server
Diese Server stellen eine leistungsstarke und kostengünstige Methode für die gemeinsame
Nutzung der Drucker-Ressourcen im Netzwerk zur Verfügung. Sie können mit allen Standarddruckern verbunden werden und bieten höchste Leistung, einfache Verwaltung sowie
problemlose Aktualisierung über das Netzwerk. Die Druck-Server sind als Ethernet-,
Fast-Ethernet- und Token-Ring-Versionen erhältlich.
IBM Mainframe und S/3x - AS/400-Druck-Server und Protokollwandler
Diese Produkte umfassen eine breite Palette von Druck-Servern für die IBM Host-Umgebung, die über LANs, Koaxial- oder Twinaxialkabel verbunden sind. Durch die Emulation
von IBM-Geräten ermöglichen diese Server die Umwandlung von IPDS-, SCS- und
3270DS-Datenströmen in die gängigen ASCII-Druckersprachen.
Netzwerk-Server für CD/DVD
Diese Server stellen eine flexible und kostengünstige Lösung für das gemeinsame Nutzen
von CD-ROMs, DVD-ROMs und anderen optischen Datenträgern über das Netzwerk dar.
Sie sind als Ethernet-, Fast-Ethernet- und Token-Ring-Versionen erhältlich.
In das Netzwerk integrierte Speicherserver
Diese Server ermöglichen die problemlose Bereitstellung von Festplattenspeicher in
Ethernet-Netzwerken. Durch den direkten Zugriff durch Clients und die gleichzeitige
Integration in bestehende Sicherheitspläne sowie durch den minimalen Wartungsaufwand zeichnen sich diese Server außerdem durch ihre geringen Gesamtbetriebskosten für
die Speicherung im Netzwerk aus.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Vorwort
Netwerk-Kamera-Server
Diese Server ermöglichen mit Hilfe der Standard-Internet-Technologie die Direktübertragung von Bildern und somit den Zugriff auf Live-Kameras über einen Standard-Web-Browser. Sie stellen die ideale Lösung für die Fernüberwachung über das
Internet dar, und ihre gestochen scharfen Bilder sind eine Bereicherung für jede
Web-Seite. Diese Server unterstützen sowohl Ethernet als auch Telefonleitungen im
öffentlichen Fernsprechwählnetz und im GSM-Netz.
Netzwerk-Dokumentserver
Diese Server ermöglichen die einfache Verteilung von auf Papier vorliegenden Informationen an Arbeitsgruppen und das gesamte Unternehmen. Eingescannte Dokumente werden über das Internet/Intranet an eine Zieladresse geschickt, wodurch sich die Kosten für
Fax und Briefpost verringern. Sie können auf diese Weise außerdem Zeit sparen und
somit die Effizienz Ihres Unternehmens steigern.
Technische Unterstützung
Wenn Sie technische Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren
Axis-Händler. Wenn dieser Ihnen nicht selbst weiterhelfen kann, leitet er Ihre Anfragen
an die entsprechenden Stellen weiter, damit Sie umgehend Antwort erhalten.
Internet
Wenn Sie Zugang zum Internet haben, finden Sie auf der Axis-Website unter
http://www.axis.com Online-Handbücher, technische Unterstützung, Firmware-Updates,
Anwendungs-Software, Informationen über Axis usw.
E-Mail
Sie haben ferner die Möglichkeit zur technischen Unterstützung eine E-Mail an die
Adressen auf den folgenden Seiten zu schicken:
5
6
Vorwort
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
E-Mail-Adressen für technische Unterstützung durch Axis
Schweden
Australien
Benelux
China
Frankreich
Deutschland
Hongkong
Italien
Japan
Korea
Singapur
Spanien
Taiwan
Großbritannien
USA Boston
USA Miami
support-se@axis.com
support-au@axis.com
support-nl@axis.com
support-cn@axis.com
support-fr@axis.com
support-de@axis.com
support-hk@axis.com
support-it@axis.com
support-jp@axis.com
support-kr@axis.com
support-sg@axis.com
support-es@axis.com
support-tw@axis.com
support-uk@axis.com
support-us@axis.com
support-lat@axis.com
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Inhalt
Abschnitt 1
Einführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Einsatzmöglichkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Verwendung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Funktionen und Vorteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Abschnitt 2
Produktübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Lieferumfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
AXIS 1610 Physische Beschreibung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Abschnitt 3
Installation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anschließen eines Druckers an das Netzwerk . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Zuweisen einer IP-Adresse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Installieren der Druckeranschlüsse mit Hilfe von AXIS Print Monitor . . . .
Installieren von Druckern für das Drucken über TCP/IP . . . . . . . . . . . . . . . .
Installieren von Druckern für das Drucken über NetBIOS/NetBEUI . . . . . .
Grundlegende Konfiguration mit AXIS NetPilot . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
15
15
16
23
25
29
32
Abschnitt 4
Verwaltung und Konfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verwenden eines Web-Browsers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verwenden von NetSpot . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verwenden von AXIS NetPilot . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verwenden von FTP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verwenden von SNMP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verwenden der Taste “Test” . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
34
35
39
40
47
51
53
Abschnitt 5
Aktualisieren der Firmware . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
Anhang A
Parameterliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Anhang B
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
Anhang C
Glossar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60
7
8
Abschnitt 1: Einführung
Abschnitt 1
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Einführung
Mit Hilfe der ThinServer-Technologie ermöglicht Ihnen AXIS
1610 für Canon CAPT-Drucker die gemeinsame Nutzung der
Canon CAPT-Drucker-Ressourcen im Netzwerk. Sie können den
AXIS 1610 ohne zusätzliche Kabel direkt an einen Canon CAPTDrucker anschließen.
1610
Der Netzwerk-Druck-Server AXIS 1610
Unterstützte
Drucker
Der AXIS 1610 ist ausschließlich für den Anschluß an Canon
CAPT-Drucker vorgesehen.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Abschnitt 1: Einführung
Einsatzmöglichkeiten
Unterstützte
Umgebungen
Der AXIS 1610 unterstützt für folgende Clients das Drucken über
TCP/IP oder NetBIOS/NetBEUI:
•
Windows 95
•
Windows 98
•
Windows NT 4.0
•
Windows 2000
•
Windows ME
•
Windows XP (nur TCP/IP)
Die Verwaltung und Konfiguration des AXIS 1610 kann über die
internen Web-Seiten über einen Standard-Web-Browser
erfolgen.
9
10
Abschnitt 1: Einführung
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Verwendung
Installation und
Integration
Die Installation des AXIS 1610 und seine Integration in das
Netzwerk erfolgt mit Hilfe einer Auswahl der folgenden ClientSoftware:
•
AXIS IP Installer
•
AXIS CAPT Print Monitor
•
AXIS NetPilot
•
Canon NetSpot
AXIS IP Installer, AXIS CAPT Print Monitor und AXIS NetPilot
stehe kostenlos auf der CD für den AXIS 1610 und auf der AxisWebsite unter www.axis.com zur Verfügung.
Konfiguration und
Verwaltung
Druckprotokolle
Die Konfiguration und Verwaltung von AXIS 1610 kann mit den
Protokollen TCP/IP, NetBIOS/NetBEUI oder IPX erfolgen. Die
wichtigsten Verfahren entnehmen Sie der folgenden Liste:
•
Beliebiger Standard-Web-Server (TCP/IP)
•
Canon NetSpot (TCP/IP, IPX)
•
AXIS NetPilot (NetBIOS/NetBEUI, IPX)
•
NetBIOS/NetBEUI
•
TCP/IP
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Abschnitt 1: Einführung
Funktionen und Vorteile
Zuverlässigkeit
Der Druck-Server AXIS 1610 bietet hohe Leistung und Zuverlässigkeit kombiniert mit einem geringen Energieverbrauch. Die
elektronischen Schaltkreise basieren auf dem verbesserten AXIS
ETRAX 100-Chip mit integriertem 32-Bit-RISC-Prozessor und
dazugehörigen Netzwerk-Controllern.
Schnelligkeit
Der AXIS ETRAX 100-Chip wurde speziell für LAN-Produkte
entwickelt und bietet einen erheblich höheren Durchsatz als eine
Direktverbindung zwischen PC und Drucker. Mit einem permanenten Datendurchsatz von 800 KB/s (100baseTX) und 600 KB/s
(10baseT) ist der AXIS 1610 ein schnelles Gerät. Die ECP-Hochgeschwindigkeits-Centronics-Kommunikation wird unterstützt.
Problemlose
Installation
Mit Hilfe der mitgelieferten Dienstprogramme können Sie den
AXIS 1610 innerhalb von wenigen Minuten installieren.
Sicherheit
Überwachung
Sie können ein Paßwort zuweisen, um die Konfiguration des
AXIS 1610 durch nicht autorisierte Benutzer zu verhindern.
Mit der im Lieferumfang enthaltenen AXIS NetPilot-Software
und den internen AXIS 1610-Web-Seiten können Sie den
Druckerstatus fortwährend überwachen.
Darüber hinaus unterstützt der AXIS 1610 auch SNMP und
ermöglicht damit die Fernüberwachung.
Aktualisierungsgarantie
Sie können den Flash-Speicher des AXIS 1610 über das Netzwerk aktualisieren. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit,
die Funktionen des AXIS 1610 rasch zu aktualisieren und zu
verbessern, sobald eine neue Version der Druck-Server-Software
verfügbar wird.
Einfache Handhabung
Der AXIS 1610 ist mit einem parallelen Hochgeschwindigkeitsstecker ausgerüstet, der direkt mit dem Parallelanschluß des
Druckers verbunden wird.
11
12
Abschnitt 2: Produktübersicht
Abschnitt 2
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Produktübersicht
Lieferumfang
Überprüfen Sie anhand der folgenden Checkliste, ob Sie alle zum
Lieferumfang des Druck-Servers gehörenden Artikel erhalten
haben. Falls etwas fehlt oder beschädigt ist, wenden Sie sich
bitte an Ihren Händler. Das gesamte Verpackungsmaterial ist
recycling-fähig.
o AXIS 1610, Artikelnr.: 0095-001-01
o AXIS 1610 CD, Artikelnr.:18817, Ausgabe 1.1, inklusive:
oAXIS 1610 Benutzerhandbuch, Artikelnr 18810, Ausgabe
1.1.:
o Netzteil:
Artikelnr.
(AXIS PS-B)
Australien
13269
Europa
13267
Japan
13936
Großbritannien
13268
USA
13270
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Abschnitt 2: Produktübersicht
AXIS 1610 Physische Beschreibung
AXIS 1610
Netzwerkanschlüsse
Der AXIS 1610 ist für 10-MBit/s-Ethernet- und 100-MBit/sFast-Ethernet-Netzwerke konzipiert und wird über ein TwistedPair-Kabel der Kategorie 5 (10baseT und 100baseTX) oder einer
höheren Kategorie mit dem Netzwerk verbunden. Der AXIS 1610
verfügt über eine automatische Sensorfunktion zur Ermittlung
der Geschwindigkeit des lokalen Netzwerksegments und paßt die
Geschwindigkeit der Datenkommunikation dementsprechend an
10 MBit/s bzw. 100 MBit/s an.
Druckeranschluß
Der AXIS 1610 Druck-Server verfügt über einen einzelnen IEEE
1284-kompatiblen Hochgeschwindigkeits-Parallelanschluß, über
den er direkt und ohne zusätzliche Kabel an den Drucker angeschlossen werden kann.
13
14
Abschnitt 2: Produktübersicht
Taste “Test"
Die
Netzwerkanzeige
(Network)
Die Netzanzeige
(Power)
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Mit der Taste “Test" werden die Parameter des AXIS 1610 auf die
werkseitigen Standardeinstellungen zurückgesetzt. Weitere
Informationen finden Sie in Verwenden der Taste “Test”auf
Seite 53.
Wenn die Netzwerkanzeige blinkt, ist das Netzwerk aktiv.
Die Netzanzeige leuchtet, wenn das Gerät mit Strom versorgt
wird. Leuchtet die Anzeige nicht oder blinkt sie, liegt ein Problem am AXIS 1610 oder an seinem Netzteil vor.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Abschnitt 3
Abschnitt 3: Installation
Installation
Anschließen eines Druckers an das Netzwerk
Gehen Sie wie folgt vor, um einen Drucker über den DruckServer AXIS 1610 mit dem Netzwerk zu verbinden.
Vorsicht!
❏ Vergewissern Sie sich, daß das externe Netzteil des AXIS 1610
mit der richtigen Netzspannung gekennzeichnet ist.
1. Schalten Sie den Drucker aus, und trennen Sie den AXIS 1610
vom externen Netzteil.
2. Notieren Sie die Seriennummer, die auf dem Aufkleber an der
Unterseite des AXIS 1610 zu finden ist. Sie benötigen diese
Nummer später bei der Netzwerkkonfiguration.
3. Schließen Sie den AXIS 1610 direkt an den Parallelanschluß des
Druckers an.
4. Schließen Sie den AXIS 1610 mit einem Twisted Pair-Kabel
(Kategorie 5 oder besser) an das Netzwerk an.
5. Schalten Sie den Drucker ein, und schließen Sie das externe
Netzteil an den AXIS 1610 an. Die Netzanzeige leuchtet auf.
Wenn die Netzwerkanzeige zu blinken beginnt, ist der AXIS 1610
richtig an das Netzwerk angeschlossen.
Um eine Verbindung mit dem TCP/IP-Netzwerk und den
internen Web-Seiten herzustellen, müssen Sie dem AXIS 1610
eine IP-Adresse zuweisen.
Wenn sich in Ihrem Netzwerk ein DHCP-Server befindet, wurde
dem AXIS 1610 bereits eine IP-Adresse zugewiesen.
Andernfalls wählen Sie aus der nachstehenden Tabelle ein
geeignetes Verfahren für die Einstellung der IP-Adresse des
AXIS 1610 aus.
15
16
Abschnitt 3: Installation
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Zuweisen einer IP-Adresse
Um eine Verbindung mit dem TCP/IP-Netzwerk herzustellen und
die Web-Browser- und Netspot-Verwaltung zu aktivieren,
müssen Sie dem AXIS 1610 eine IP-Adresse zuweisen.
Vorbereitungen
Systemprivilegien
Im UNIX-System benötigen Sie Root-Privilegien und auf einem
Windows NT-Server Administrator-Privilegien, um die IPAdresse mit RARP, BOOTP oder DHCP einzurichten.
Ethernet-Adresse
Für die Installation benötigen Sie die Ethernet-Adresse des AXIS
1610. Die Ethernet-Adresse basiert auf der Seriennummer des
AXIS 1610. Die Ethernet-Adresse eines AXIS 1610 mit der
Seriennummer 00408C100086 lautet somit beispielsweise 00 40
8C 10 00 86. Die Seriennummer ist auf dem Aufkleber des
Druck-Servers angegeben.
IP-Adresse
Sofern Sie nicht über eine automatische IP-Adressenzuweisung
verfügen, z. B. über DHCP in Ihrem Netzwerk, müssen Sie sich
von Ihrem Netzwerkverwalter eine noch nicht belegte IP-Adresse
zuweisen lassen.
Wichtig
❏ Verwenden Sie bei der Installation des AXIS 1610 nicht die IPAdressen der folgenden Beispiele. Wenden Sie sich immer zuerst
an Ihren Netzwerkverwalter, bevor Sie dem AXIS 1610 eine IPAdresse zuweisen.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Verfahren für die
Einstellung
der IP-Adresse
Abschnitt 3: Installation
Sie können die IP-Adresse für die jeweilige Netzwerkumgebung
mit Hilfe eines der folgenden Verfahren festlegen:
Verfahren
Netzwerkumgebung
Siehe...
IP Installer
Windows 95/98/NT/2000/ME
Seite 17
DHCP
Windows NT/2000/ME, UNIX,
NetWare 5
Seite 18
ARP
Windows 95/98/NT/2000/ME
Seite 19
UNIX
Seite 20
RARP
UNIX
Seite 20
BOOTP
UNIX, NetWare 5
Seite 21
Manuelle
Konfiguration
Windows 95/98/NT/2000/ME
Grundlegende
Konfiguration mit AXIS
NetPilot auf Seite 32
Verwenden von NetSpot
auf Seite 39
Hinweis:
❏ Das Verfahren RARP funktioniert nur in einzelnen Netzwerksegmenten, d. h., es kann nicht auf Routern eingesetzt werden.
Zuweisen eines
Host-Namenszur
IP-Adresse
Wenn Sie Host-Namen verwenden, können Sie der IP-Adresse
einen eindeutigen Host-Namen zuweisen. Weitere Anleitungen
zur Durchführung der erforderlichen Schritte auf Ihrem System
erhalten Sie in den Systemhandbüchern oder von Ihrem
Netzwerkverwalter.
Der AXIS 1610 unterstützt WINS (Windows Internet Name
Service). Dieses Verfahren empfiehlt sich, wenn Sie DHCP in
einem Windows NT-Netzwerk verwenden.
Hinweis:
Verwenden von AXIS
IP Installer
❏ Auch wenn der IP-Adresse kein Host-Name zugewiesen wurde,
können Sie die folgenden Schritte für das Herunterladen der IPAdresse ausführen. Ersetzen Sie in diesem Fall einfach den HostNamen durch die IP-Adresse, sofern dies erforderlich ist.
Gehen Sie wie folgt vor, um die IP-Adresse des AXIS 1610 mit
Hilfe von AXIS IP Installer festzulegen:
1. Laden Sie AXIS IP Installer auf den Host herunter. Die Software
finden Sie auf der AXIS Product Resources-CD und der AxisHome Page unter http://www.axis.com/.
17
18
Abschnitt 3: Installation
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
2. Verbinden Sie den AXIS 1610 mit dem Netzwerk. Notieren Sie
sich die Seriennummer auf der Unterseite des AXIS 1610.
3. Starten Sie AXIS IP Installer.
4. Klicken Sie auf die Seriennummer des AXIS 1610, die in der
Serverliste angezeigt wird.
5. Geben Sie die gewünschte IP-Adresse in das dafür vorgesehene
IP-Adreßfeld ein, und klicken Sie auf die Schaltfläche Set IP
address.
6. Das Einrichten der IP-Adresse dauert etwa 10 bis 40 Sekunden.
Klicken Sie im Bestätigungsfenster, das nach dem Festlegen der
IP-Adresse angezeigt wird, auf OK.
Hinweise:
❏ AXIS IP Installer verwendet für die Kommunikation mit dem AXIS
1610 die Protokolle BOOTP und DHCP. Stellen Sie sicher, daß auf
dem Druck-Server mindestens eins der beiden Protokolle aktiviert
ist.
❏ Starten Sie den AXIS 1610 neu, wenn er nicht in der Serverliste
angezeigt wird.
Verwenden von DHCP
Wenn sich in Ihrem Netzwerk ein DHCP-Server befindet, wird
dem AXIS 1610 automatisch eine IP-Adresse zugewiesen, sobald
er an das Netzwerk angeschlossen wird.
Hinweise:
❏ Der DHCP-Bereich muß mindestens eine WINS-Server-IP-Adresse
umfassen, wenn Sie WINS einsetzen. Der AXIS 1610 registriert
sofort nach dem Empfang der IP-Adresse seinen Host-Namen
und seine IP-Adresse auf dem WINS-Server.
❏ Der AXIS 1610 kann automatisch eine benutzerdefinierte configDatei von einem TFTP-Server herunterladen, wenn der Name dieser Datei und die IP-Adresse des TFTP-Servers zum DHCP-Bereich
hinzugefügt werden. Die config-Datei wird heruntergeladen,
sobald der AXIS 1610 seine IP-Adresse empfangen hat.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Verwenden von ARP
unter Windows
95/98, ME
und Windows NT,
2000
Abschnitt 3: Installation
Gehen Sie wie folgt vor, um die IP-Adresse mit Hilfe von ARP
festzulegen:
1. Starten Sie eine DOS-Eingabeaufforderung.
Geben Sie die folgenden Befehle ein:
arp -s <IP-Adresse> <Ethernet-Adresse>
ping <IP-Adresse>
arp -d <IP-Adresse>
Beispiel
arp -s 192.168.3.191 00-40-8c-10-00-86
ping 192.168.3.191
arp -d 192.168.3.191
Der Host antwortet mit Reply from 192.168.3.191 ... oder
einer ähnlichen Meldung. Dadurch wird angezeigt, daß die
Adresse festgelegt und die Kommunikation hergestellt wurde.
Hinweise:
❏ Wenn Sie ARP unter Windows 95 verwenden, ändern Sie die
erste Zeile wie folgt:
arp -s <IP-Adresse> <Ethernet-Adresse> <w95host-IPAdresse>, wobei <w95host-IP-Adresse> für die IP-Adresse des
Windows 95-Hosts steht.
❏ Bei der ersten Ausführung des Befehls ping kann die Antwortzeit
erheblich länger als normal ausfallen.
❏ Wenn Sie den Befehl arp -d verwenden, wird der statische
Eintrag in der arp-Tabelle aus dem Cache-Speicher des Hosts
gelöscht.
19
20
Abschnitt 3: Installation
Verwenden von ARP
unter UNIX
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Gehen Sie wie folgt vor, um die IP-Adresse mit Hilfe von ARP
festzulegen. Geben Sie die folgenden Befehle in das ShellFenster ein:
arp -s <Host-Name> <Ethernet-Adresse> temp
ping <Host-Name>
Beispiel:
arp -s npsname 00:40:8c:10:00:86 temp
ping npsname
Der Host antwortet mit npsname is alive, oder einer ähnlichen
Meldung. Dadurch wird angezeigt, daß die Adresse festgelegt
und die Kommunikation hergestellt wurde.
Hinweise:
❏ Der ARP-Befehl variiert in unterschiedlichen UNIX-Systemen.
Einige BSD-Systeme verlangen den Host-Namen und die
Knotenadresse in umgekehrter Reihenfolge. Außerdem erwarten
IBM AIX-Systeme das zusätzliche Argument “ether”. Beispiel:
arp -s ether <Host-Name> 00:40:8c:10:00:86 temp
❏ Bei der ersten Ausführung des Befehls ping kann die Antwortzeit
erheblich länger als normal ausfallen.
Verwenden von RARP
unter UNIX
Gehen Sie wie folgt vor, um die IP-Adresse mit Hilfe von RARP
festzulegen:
1. Hängen Sie die folgende Zeile an die Ethernet-Adreßtabelle an.
Diese Tabelle befindet sich in der Regel unter /etc/ethers in
der Datei:
<Ethernet-Adresse> <Host-Name>
Beispiel:
00:40:8c:10:00:86 npsname
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Abschnitt 3: Installation
2. Aktualisieren Sie gegebenenfalls die Host-Tabelle und die
Aliasnamen-Datenbanken.
3. Starten Sie den RARP-Dämon, wenn er nicht bereits ausgeführt
wird. Normalerweise verwenden Sie dazu den Befehl rarpd -a.
4. Starten Sie den AXIS 1610 neu, um die IP-Adresse
herunterzuladen.
Hinweis:
Verwenden von
BOOTPunter UNIX
❏ Bei IBM AIX haben Sie wahrscheinlich keinen Zugriff auf einen
RARP-Dämon. In diesem Fall verwenden Sie das ARP- oder
BOOTP-Verfahren.
Gehen Sie wie folgt vor, um die IP-Adresse mit Hilfe von BOOTP
festzulegen:
1. Hängen Sie den folgenden Eintrag an die Boot-Tabelle an. Dies
geschieht in der Regel durch Bearbeiten der Datei:
/etc/bootptab .
<Host-Name>:ht=<Hardware-Typ>:vm=<Vendor Magic>:\
:ha=<Hardware-Adresse>:ip=<IP-Adresse>:\
:sm=<Teilnetzmaske>:gw=<Gateway-Feld>
Beispiel :
npsname:ht=ether:vm=rfc1048:\
:ha=00408c100086:ip=192.168.3.191:\
:sm=255.255.255.0:gw=192.168.1.1
Hinweise:
❏ Die Eingaben in die Felder ht und vm müssen exakt mit den
Angaben im Beispiel übereinstimmen.
❏ Das Feld ha beinhaltet die Ethernet-/Knotenadresse und das Feld
ip die IP-Adresse des AXIS 1610.
❏ Die Felder gw und sm sind mit der Standard-Router-Adresse und
der Teilnetzmaske identisch.
21
22
Abschnitt 3: Installation
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
2. Aktualisieren Sie gegebenenfalls die Host-Tabelle und die
Aliasnamen-Datenbanken.
3. Starten Sie den BOOTP-Dämon, wenn er nicht bereits ausgeführt
wird. Normalerweise verwenden Sie dazu den Befehl bootpd.
4. Starten Sie den AXIS 1610 neu, um die IP-Adresse, die StandardRouter-Adresse und die Teilnetzmaske herunterzuladen.
Der AXIS 1610 kann automatisch eine benutzerdefinierte
config-Datei von einem TFTP-Server herunterladen. Sie müssen
lediglich den Namen der config-Datei sowie die IP-Adresse des
TFTP-Servers zu Ihrer Boot-Tabelle hinzufügen. Die config-Datei
wird heruntergeladen, sobald der AXIS 1610 seine IP-Adresse
empfangen hat
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Abschnitt 3: Installation
Installieren der Druckeranschlüsse mit Hilfe von AXIS Print Monitor
Info über
AXIS Print Monitor
Druckumgebung
AXIS Print Monitor ist eine Windows-Komponente, die zum
Drucken über das Netzwerk entwickelt wurde. Mit Hilfe dieses
Dienstprogramms läßt sich der AXIS 1610 ebenso einfach wie
ein lokaler Drucker anschließen. Einmal installiert, wird der
Netzwerkdrucker beim Systemstart automatisch initialisiert.
AXIS Print Monitor unterstützt das Drucken über TCP/IP und
NetBIOS/NetBEUI. Um die Druckfunktion zu aktivieren, muß das
TCP/IP- bzw. NetBIOS/NetBEUI-Protokoll auf dem Client korrekt
ausgeführt werden.
❏ Sie können das TCP/IP-Druckprotokoll bzw. das NetBIOS/NetBEUI-Druckprotokoll über die internen Web-Seiten deaktivieren.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Konfiguration und den Link
TCP/IP bzw. NetBIOS/NetBEUI, und klicken Sie dann auf Nein,
um das Protokoll zu deaktivieren. Beide Protokolle sind standardmäßig aktiviert (auf “Yes” gesetzt).
AXIS Print Monitor muß auf jeder Workstation installiert werden, um die Peer-zu-Peer-Druckfunktion ausführen zu können.
AXIS Print Monitor ermöglicht es dem Benutzer, so auf die einzelnen Netzwerkdrucker zuzugreifen, als wären sie direkt an die
eigene Workstation angeschlossen.
Verwenden von
AXIS Print Monitor
Zur Installation und Verwaltung eines Druckers mit AXIS Print
Monitor siehe die Anweisungen zu Ihrem Netzwerk:
Drucken über TCP/IP
•
Verwenden von AXIS Print Monitor in Windows 95/98 und Windows ME auf Seite 25.
•
Verwenden von AXIS Print Monitor unter Windows NT, Windows
2000 und Windows XP auf Seite 27.
23
24
Abschnitt 3: Installation
Drucken über
NetBIOS/NetBEUI
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
•
Verwenden von AXIS Print Monitor unter Windows 95/98 und
Windows ME auf Seite 29.
•
Verwenden von AXIS Print Monitor unter Windows NT und
Windows 2000 auf Seite 30.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Abschnitt 3: Installation
Installieren von Druckern für das Drucken über TCP/IP
Verwenden von
AXIS Print Monitor
in Windows 95/98
und Windows ME
Lokaler
Druckeranschluß
Gehen Sie folgendermaßen vor, um TCP/IP-Anschlüsse auf einer
Windows 95/98/ME-Workstation zu installieren:
1. Installieren Sie AXIS Print Monitor auf Ihrer Workstation. Sie
finden die Software auf der AXIS Product Resources-CD.
2. Wählen Sie im Menü Start die Option Einstellungen | Drucker,
und doppelklicken Sie auf das Symbol Neuer Drucker, um den
Assistenten für die Druckerinstallation zu starten.
3. Wählen Sie Lokaler Drucker, da der AXIS 1610 einen lokalen
Druckeranschluß emuliert, und klicken Sie auf Weiter>.
4. Wählen Sie einen geeigneten Druckertreiber für Ihren Drucker.
Hinweis: Wenn der gewünschte Treiber in der Liste der Hersteller
und Modelle erscheint, markieren Sie ihn und klicken Sie auf
Weiter> Fahren Síe dann mit Schritt 7 fort.
5. Ist der gewünschte Druckertreiber nicht verfügbar, klicken Sie
auf die Schaltfläche Diskette. Legen Sie die Druckertreiber-CD,
die Sie zusammen mit dem Drucker erhalten haben, in das CDROM-Laufwerk ein, wählen Sie das Laufwerk aus, und klicken Sie
auf OK.
6. Wählen Sie den gewünschten Druckertreiber von der CD aus, und
klicken Sie auf Weiter>.
7. Wählen Sie den TCP/IP-Anschluß aus, den Sie einsetzen wollen,
und klicken Sie auf OK.
Hinweis: Die Anschlüsse werden im Format <Name>_TCP/IP:
angezeigt, wobei <Name> standardmäßig AXIS ist, gefolgt von
den letzten sechs Ziffern der Seriennummer des Druck-Servers (z.
B. AXIS560B35_TCP/IP:).
25
26
Abschnitt 3: Installation
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Hinweis: Wenn Sie einen fernen TCP/IP-Anschluß installieren
wollen (d. h., wenn der TCP/IP-Anschluß nicht in der Liste steht),
wählen Sie den Anschluß LPT1 und befolgen die Anleitung unter
Ferner Druckeranschluß, siehe unten.
8. Geben Sie einen beschreibenden Namen für den Drucker ein, und
klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter>.
9. Klicken Sie auf das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Testseite
ausdrucken möchten, und klicken Sie auf Fertigstellen.
Ferner
Druckeranschluß
1. Der Drucker, den Sie oben angegeben haben, wird nun im Ordner
“Drucker” angezeigt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf
das Druckerobjekt, und wählen Sie aus dem Menü Eigenschaften
aus.
2. Klicken Sie auf die Registerkarte Details, und klicken Sie auf die
Schaltfläche Axis Anschluß hinzufügen..., um die verfügbaren
Druck-Server-Anschlüsse anzuzeigen.
3. Klicken Sie auf Andere, wählen Sie Axis-CAPT-Anschluß aus,
und klicken Sie auf OK.
4. Wählen Sie TCP/IP als Netzwerkdruckprotokoll aus, und klicken
Sie auf OK.
5. Geben Sie die IP-Adresse bzw. den Host-Namen Ihres DruckServers ein. Klicken Sie auf Hinzufügen.
6. Der Anschluß wird zur Liste hinzugefügt und markiert. Klicken Sie
auf OK, um zum Dialogfeld “Druckeranschlüsse” zurückzukehren,
und klicken Sie auf Schließen.
Hinweise:
❏ Anschlußkonfiguration
Wenn Sie die IP-Adresse bzw. den Host-Namen eines DruckServers in einem anderen Subnetz geändert haben, müssen Sie
die neue IP-Adresse bzw. den neuen Host-Namen in das
Dialogfeld “AXIS-CAPT-Anschluß konfigurieren” eintragen.
Im Dialogfeld AXIS-CAPT-Anschluß konfigurieren werden der
Anschlußname und die alte IP-Adresse bzw. der alte Host-Name
des Druck-Servers angezeigt. Geben Sie die neue IP-Adresse bzw.
den neuen Host-Namen des Druck-Servers ein, und klicken Sie
auf OK.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Verwenden von
AXIS Print Monitor
unter Windows NT,
Windows 2000
und Windows XP
Abschnitt 3: Installation
Gehen Sie folgendermaßen vor, um TCP/IP-Anschlüsse auf einer
Windows NT-, 2000- oder XP-Workstation zu installieren:
1. Installieren Sie AXIS Print Monitor auf Ihrer Workstation. Sie
finden die Software auf der AXIS Product Resources-CD.
2. Wählen Sie im Menü Start die Option Einstellungen | Drucker,
und doppelklicken Sie auf das Symbol Neuer Drucker, um den
Assistenten für die Druckerinstallation zu starten.
3. Wählen Sie Arbeitsplatz, da der AXIS 1610 einen lokalen
Druckeranschluß emuliert, und klicken Sie auf Weiter>.
4. Wenn der TCP/IP-Anschluß, den Sie verwenden möchten, in der
Liste Verfügbare Anschlüsse angezeigt wird, können Sie mit
Schritt 7 fortfahren. Wenn er nicht in dieser Liste angezeigt wird,
klicken Sie auf Axis Anschluß hinzufügen / Neuen Anschluß
erstellen . Wählen Sie in der Dropdown-Liste “AXIS-CAPTAnschluß”, und klicken Sie auf Weiter>.
5. Wählen Sie TCP/IP als Ihr Netzwerkdruckprotokoll aus, und
klicken Sie auf OK.
6. Geben Sie im Dialogfeld “Axis Anschluß hinzufügen...” die IPAdresse bzw. den Host-Namen des Druck-Servers ein, und klicken
Sie auf Hinzufügen.
7. Der Anschluß wird zur Liste hinzugefügt und markiert. Klicken Sie
auf OK, um zum Dialogfeld “Druckeranschlüsse“ zurückzukehren,
und klicken Sie auf Schließen.
8. Wählen Sie den TCP/IP-Anschluß aus, den Sie einsetzen wollen,
und klicken Sie auf Weiter>.
Hinweis: Der Anschluß wird im Format <Name>_TCP/IP:
angezeigt, wobei <Name> standardmäßig AXIS ist, gefolgt von
den letzten sechs Ziffern der Seriennummer des Druck-Servers (z.
B. AXIS560B35_TCP/IP:).
9. Wählen Sie einen geeigneten Druckertreiber für Ihren Drucker.
Hinweis: Wenn der gewünschte Treiber in der angezeigten Liste
der Hersteller und Modelle erscheint, markieren Sie ihn, klicken
Sie auf Weiter> und fahren Sie mit Schritt 12 fort.
27
28
Abschnitt 3: Installation
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
10. Ist der gewünschte Druckertreiber nicht verfügbar, klicken Sie
auf Diskette, und legen Sie die zum Druckertreiber-CD zu Ihrem
Drucker ein. Wählen Sie das CD-Laufwerk aus, und klicken Sie
auf OK.
11. Wählen Sie den Druckertreiber aus, den Sie von der CD
installieren möchten, und klicken Sie auf Weiter>.
12. Geben Sie einen beschreibenden Namen für den Drucker ein, und
klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter>.
13. Geben Sie an, ob Sie den Drucker für andere Netzwerkbenutzer
freigeben möchten, und klicken Sie auf Weiter>.
14. Klicken Sie in das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Testseite
ausdrucken möchten, und klicken Sie dann auf Fertigstellen.
Hinweise:
❏ Anschlußkonfiguration
Wenn Sie die IP-Adresse bzw. den Host-Namen eines DruckServers in einem anderen Subnetz geändert haben, müssen Sie
die neue IP-Adresse bzw. den neuen Host-Namen in das
Dialogfeld “AXIS-CAPT-Anschluß konfigurieren“ eingeben.
Im Dialogfeld AXIS-CAPT-Anschluß konfigurieren werden der
Anschlußname und die alte IP-Adresse bzw. der alte Host-Name
des Druck-Servers angezeigt. Geben Sie die neue IP-Adresse bzw.
den neuen Host-Namen des Druck-Servers ein, und klicken Sie
auf OK.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Abschnitt 3: Installation
Installieren von Druckern für das Drucken über NetBIOS/NetBEUI
Verwenden von
AXIS Print Monitor
unter
Windows 95/98 und
Windows ME
Gehen Sie folgendermaßen vor, um NetBIOS/NetBEUIAnschlüsse auf einer Windows 95/98- oder Windows MEWorkstation zu installieren:
1. Installieren Sie AXIS Print Monitor auf Ihrer Workstation. Sie
finden die Software auf der AXIS Product Resources-CD.
2. Wählen Sie im Menü Start die Option Einstellungen | Drucker,
und doppelklicken Sie auf das Symbol Neuer Drucker, um den
Assistenten für die Druckerinstallation zu starten.
3. Klicken Sie im ersten Dialogfeld auf Weiter>.
4. Wählen Sie Lokaler Drucker, da der AXIS 1610 einen lokalen
Druckeranschluß emuliert, und klicken Sie auf Weiter>.
5. Wählen Sie einen geeigneten Druckertreiber für Ihren Drucker.
Hinweis: Wenn der gewünschte Treiber in der Liste der Hersteller und Modelle erscheint, markieren Sie ihn, klicken Sie auf Weiter> und fahren Sie mit Schritt 8 fort.
6. Ist der gewünschte Druckertreiber nicht in der Liste aufgeführt,
klicken Sie auf die Schaltfläche Diskette. Legen Sie die
Druckertreiber-CD, die Sie zusammen mit dem Drucker erhalten
haben, in das CD-ROM-Laufwerk ein, wählen Sie das Laufwerk
aus, und klicken Sie auf OK.
7. Wählen Sie den Druckertreiber aus, den Sie von der CD
installieren möchten, und klicken Sie auf Weiter>.
8. Wählen Sie den Anschluß, den Sie einsetzen wollen, aus der Liste
der verfügbaren Anschlüsse aus, und klicken Sie auf Weiter>.
Hinweis:Der Anschlußname ist standardmäßig AXIS, gefolgt von
den letzten sechs Ziffern der Seriennummer des AXIS 1610, z. B.
AXIS100086.
9. Geben Sie einen beschreibenden Namen für den Drucker ein, und
klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter>.
10. Klicken Sie in das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Testseite
ausdrucken möchten, und klicken Sie dann auf Fertigstellen.
29
30
Abschnitt 3: Installation
Verwenden von
AXIS Print Monitor
unter Windows NT
und Windows 2000
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Gehen Sie folgendermaßen vor, um NetBIOS/NetBEUIAnschlüsse auf einer Windows NT 4.0- oder Windows 2000Workstation zu installieren:
1. Installieren Sie AXIS Print Monitor auf Ihrer Workstation. Sie
finden die Software auf der AXIS Product Resources-CD.
2. Wählen Sie im Menü Start die Option Einstellungen | Drucker,
und doppelklicken Sie auf das Symbol Neuer Drucker, um den
Assistenten für die Druckerinstallation zu starten.
3. Wählen Sie Arbeitsplatz, da der AXIS 1610 einen lokalen
Druckeranschluß emuliert, und klicken Sie auf Weiter>.
4. Wenn der Anschluß, den Sie verwenden möchten, in der Liste
“Verfügbare Anschlüsse” angezeigt wird, können Sie mit Schritt 8
fortfahren.
Wenn der Anschluß nicht in der Liste angezeigt wird, klicken Sie
auf Axis Anschluß hinzufügen / Neuen Anschluß erstellen.
Wählen Sie in der Dropdown-Liste AXIS-CAPT-Anschluß, und
klicken Sie auf Weiter>.
5. Wählen Sie NetBIOS/NetBEUI als Netzwerdruckprotokoll aus.
6. Wählen Sie den gewünschten AXIS-Anschluß aus. Der Anschluß
wird als <Name> angezeigt, wobei <Name> sich aus AXIS und
den letzten sechs Ziffern der Seriennummer des AXIS 1610
zusammensetzt, z. B. AXIS100086. Klicken Sie auf OK.
7. Schließen Sie das Fenster “Druckeranschlüsse”, und klicken Sie
auf Weiter>.
8. Wählen Sie den Druckeranschluß aus der Liste der verfügbaren
Druckeranschlüsse aus, wenn er nicht bereits ausgewählt ist.
Klicken Sie auf Weiter>.
9. Klicken Sie auf die Schaltfläche Diskette. Legen Sie die
Druckertreiber-CD, die Sie zusammen mit dem Drucker erhalten
haben, in das CD-ROM-Laufwerk ein, wählen Sie das Laufwerk
aus, und klicken Sie auf OK.
10. Wählen Sie den zu installierenden Druckertreiber aus, und klicken
Sie auf Weiter>.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Abschnitt 3: Installation
11. Geben Sie einen geeigneten Namen für den Drucker ein, und
klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter>.
12. Geben Sie an, ob Sie den Drucker für andere Netzwerkbenutzer
freigeben möchten, und klicken Sie auf Weiter>.
13. Drucken Sie zur Überprüfung der Installation eine Testseite aus,
und klicken Sie auf Fertigstellen.
31
32
Abschnitt 3: Installation
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Grundlegende Konfiguration mit AXIS NetPilot
Befolgen Sie die Anweisungen auf der AXIS Product ResourcesCD, um die AXIS NetPilot-Software auf dem Computer zu
installieren. AXIS NetPilot kann unter Windows 95/98, ME,
NT 4.0 und 2000 ausgeführt werden.
Erste Schritte der
Installation
Gehen Sie wie folgt vor, um den AXIS 1610 mit AXIS NetPilot
zu installieren:
1. Rufen Sie AXIS NetPilot auf, indem Sie auf das NetPilot-Symbol
doppelklicken. Dieses Symbol befindet sich in dem Ordner, in dem
Sie AXIS NetPilot installiert haben.
2. Suchen Sie im Ordner “New Axis Units“ den AXIS 1610. Markieren Sie ihn, und klicken Sie dann in der Symbolleiste von AXIS
NetPilot auf die Schaltfläche Install. Bei großen Netzwerken
kann es einige Sekunden dauern, bis der Druck-Server im Ordner
angezeigt wird.
3. Wählen Sie die Option with Installation Wizard, und klicken Sie
auf OK. Das folgende Fenster wird angezeigt:
Das Hauptfenster von AXIS NetPilot Installation Wizard (Installationsassistent)
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Abschnitt 3: Installation
Der AXIS NetPilot Installation Wizard (Installationsassistent)
führt Sie durch die einzelnen Schritte der Installation. Es stehen
die folgenden Optionen zur Verfügung:
Printer Port Name
IP-Adresse
Set Configuration
Password
Hinweise:
Der Standard-Druckeranschluß wird als <Name> angezeigt,
wobei <Name> sich aus AXIS und den letzten sechs Ziffern der
Seriennummer des AXIS 1610 zusammensetzt, z. B.
AXIS100086. Wenn Sie den Namen des Standard-Druckers
ändern möchten, geben Sie den neuen Namen einfach in das
entsprechende Textfeld ein. Der Name des Druckeranschlusses
darf maximal 15 Zeichen lang sein. Wenn Sie mehr als 15 Zeichen eingeben, wird der Name abgeschnitten.
Wenn Sie dem AXIS 1610 eine IP-Adresse zuweisen möchten,
wählen Sie das Verfahren aus, nach dem der AXIS 1610 eine IPAdresse einrichten soll. Es werden die Verfahren DHCP, ARP,
RARP und BOOTP unterstützt. Sie können die IP-Adresse auch
manuell festgelegen. Weitere Informationen finden Sie unter
Zuweisen einer IP-Adresse auf Seite 16.
In der letzten Benutzeraufforderung im Installationsassistenten
können Sie ein Paßwort festlegen, das die Parameter und
Einstellungen des AXIS 1610 vor nicht autorisierten Benutzern
schützt.
❏ Die Parameter, die Sie bei der Installation eingeben, können je
nach den Druckanforderungen im Netzwerk jederzeit geändert
werden.
❏ Wenn Sie bei der Installation einen Fehler machen, können Sie
keine ernsthaften oder permanenten Schäden anrichten. Wenn es
sich zeigt, daß die Druckergebnisse nicht zufriedenstellend sind,
können Sie die Parameter jederzeit problemlos ändern, um das
Netzwerk besser an Ihre Anforderungen anzupassen.
33
34
Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
Abschnitt 4
AXIS 1610
Verwaltung und Konfiguration
Mit Hilfe der vom AXIS 1610 unterstützten Verwaltungs- und
Konfigurationsprogramme können Sie:
Konfigurationsübersicht
•
die Parameter des Druck-Servers ändern, d. h. die config -Datei
bearbeiten;
•
detaillierte Informationen über Druckaufträge anzeigen lassen;
•
den Status des Druckeranschlusses anzeigen lassen;
•
die Drucker überwachen;
•
den AXIS 1610 zurücksetzen;
•
die Firmware des AXIS 1610 aktualisieren (siehe Abschnitt 5
Aktualisieren der Firmware auf Seite 54).
Welches Verfahren Sie für die Verwaltung und Konfiguration
des AXIS 1610 verwenden müssen, hängt von den Betriebssystemprotokollen des Netzwerks ab. Der nachfolgenden Tabelle
können Sie entnehmen, welches Verfahren sich für die jeweils
unterstützten Netzwerkprotokolle eignet:
Netzwerkprotokolle
TCP/IP
NetBIOS/NetBEUI
IPX
Konfigurations-/Verwaltungsverfahren
•
Web-Browser – siehe Seite 35
•
Netspot – siehe Seite 39
•
FTP – siehe Seite 47
•
SNMP – siehe Seite 51
•
AXIS NetPilot – Siehe Seite 40
•
AXIS NetPilot – Siehe Seite 40
•
Netspot – siehe Seite 39
AXIS 1610 Benutzerhandbuch Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
Verwenden eines Web-Browsers
Nachdem Sie den AXIS 1610 in der TCP/IP-Umgebung gemäß
der Beschreibung unter Zuweisen einer IP-Adresse auf Seite 25
installiert haben, können Sie von einem beliebigen StandardWeb-Browser auf die Web-Seiten des AXIS 1610 zugreifen.
Zugriff auf die
Web-Seiten
Gehen Sie wie folgt vor, um auf die interne Home Page des AXIS
1610 zuzugreifen. In diesem Beispiel wird der Browser Netscape
Navigator 4.3 verwendet.
1. Starten Sie den Web-Browser.
2. Wählen Sie im Menü Datei den Befehl Seite öffnen....
3. Geben Sie im Dialogfeld “Seite öffnen” den Host-Namen oder die
IP-Adresse des AXIS 1610 wie folgt ein:
Sie können den Host-Namen oder die IP-Adresse auch direkt in
das Textfeld “Adresse” des Web-Browsers eingeben.
35
36
Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
AXIS 1610
Die Home Page des AXIS 1610 wird im Browser angezeigt.
Die Home Page des AXIS 1610
Dienste auf der
Web-Oberfläche
Auf der internen Home Page des AXIS 1610 stehen Links auf
folgende Dienste zur Verfügung:
•
Konfiguration (Configuration)
•
Verwaltung (Management)
•
Status
•
Abrechnung (Account)
•
Drucker (Printer)
•
Hilfe (Help)
•
Axis-Website
AXIS 1610 Benutzerhandbuch Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
Überblick
Über die Konfigurationsseiten können Sie auf folgende Funktionen zugreifen:
•
Ändern der Konfigurationsparameter, u. a. des Namens des Drukkeranschlusses und des Root-Paßworts. Eine vollständige Liste
der Parameter finden Sie unter Parameterliste auf Seite 57.
•
Aktivieren und Deaktivieren der verfügbaren Netzwerkprotokolle
und Ändern ihrer Funktionsweise über die jeweiligen Konfigurationsseiten.
Hinweis:
❏ Wenn Sie auf “Management” oder “Configuration” klicken, werden Sie aufgefordert, einen Benutzernamen und ein Paßwort
anzugeben, es sei denn, Sie verwenden die Standardwerte root
und pass.
Vorsicht!
❏ Bei jeder Veränderung am Netzwerk sollte ein Netzwerkverwalter
hinzugezogen werden.
Über die Management-Seite können Sie die Druck-Server-Parameter die auf die werkseitigen Standardwerte zurücksetzen. Sie
können auch wichtige Informationen über Ihren AXIS 1610
anzeigen, z. B. die aktuelle Software-Version, die EthernetAdresse oder die Seriennummer.
Über die Status-Seite können Sie den Status der angeschlossenen Druckeranschlüsse, die Anzahl der gedruckten Bytes usw.
anzeigen.
Auf der Account-Seite wird ein Verlaufsprotokoll der Druckaufträge gespeichert und angezeigt. Dieses Protokoll enthält Informationen zum Benutzer, zum logischen Drucker, zum Protokoll,
zur Dateigröße, zur verstrichenen Zeit und zur Offline-Zeit.
37
38
Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
AXIS 1610
Auf der Printer-Seite werden der aktuelle Status und Verwaltungsinformationen des an den AXIS 1610 angeschlossenen
Druckers angezeigt, wie Druckermodell, Druckersprachen usw.
Der Umfang dieser Informationen hängt vom Druckermodell ab.
Die Help-Seite enthält eine kurze Beschreibung der Konfigurations- und Verwaltungsfunktionen, die über die internen WebSeiten des AXIS 1610 ausgeführt werden können.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
Verwenden von NetSpot
Canon NetSpot ermöglicht eine problemlose Netzwerkverwaltung Ihrer Geräte, da Sie die Geräte mit diesem Dienstprogramm
einrichten und den Gerätestatus sowie die Gerätefunktionen
anzeigen können.
Installieren von
NetSpot
Bevor Sie mit der Installation von NetSpot beginnen, lesen Sie
die zugehörige Benutzerdokumentation. Darin finden Sie Informationen zum Installationsverfahren und zu den Mindestanforderungen für NetSpot.
Anzeigen von AXIS
1610 mit NetSpot
Da NetSpot über das TCP/IP-Protokoll (und SNMP) mit dem
AXIS 1610 kommuniziert, müssen Sie die TCP/IP-Einstellungen
des AXIS 1610 wie unter Zuweisen einer IP-Adresse auf Seite 16
beschrieben konfigurieren. Sie können diese Einstellungen
jedoch auch wie folgt mit NetSpot konfigurieren:
1. Starten Sie NetSpot.
2. Wählen Sie im Menü “Device” den Befehl “New...”.
3. Geben Sie die MAC-Adresse (Ethernet-Adresse) des AXIS 1610
und die IP-Adresse ein, die Sie dem AXIS 1610 zuweisen möchten, und klicken Sie auf die Schaltfläche “Continue...”.
4. Wählen Sie den Frame-Typ Ihres TCP/IP-Netzwerks, und klicken
Sie auf die Schaltfläche “Add to List”.
Hinweise:
❏ Wenn Sie die TCP/IP-Einstellungen des AXIS 1610 mit NetSpot
konfigurieren möchten, benötigen Sie die Administrator-Version
von NetSpot. Weitere Informationen finden Sie in der Benutzerdokumentation zu NetSpot.
❏ Wenn Sie DHCP, RARP oder BOOTP für die IP-Adresse verwenden,
geben Sie in Schritt 3 eine temporäre IP-Adresse ein. Konfigurieren Sie die TCP/IP-Einstellungen nach Abschluß dieses Verfahrens
neu.
39
40
Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
AXIS 1610
Verwenden von AXIS NetPilot
Für die Konfiguration des AXIS 1610 in Netzwerken, die die
Kommunikation über die NetBIOS/NetBEUI- oder IPX-Protokolle
unterstützen, empfiehlt es sich, AXIS NetPilot zu verwenden.
Mit AXIS NetPilot können Sie:
Starten von AXIS
NetPilot
•
die Parameterwerte des AXIS 1610 ändern;
•
Netzwerkeinstellungen ändern;
•
Drucker im Netzwerk überwachen;
•
logische Gruppen von Druck-Servern zur Vereinfachung der Verwaltung erstellen;
•
den AXIS 1610 aktualisieren.
Rufen Sie AXIS NetPilot auf, indem Sie auf das gleichnamige
Symbol doppelklicken. Dieses Symbol befindet sich in dem Ordner, in dem Sie AXIS NetPilot installiert haben.
Das Hauptfenster von AXIS NetPilot
AXIS 1610 Benutzerhandbuch Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
Ändern der
Parameterwerte
Eigenschaftsseiten
AXIS NetPilot stellt Ihnen zwei hilfreiche Programme zur Verfügung, mit denen Sie die Parameterwerte ändern können:
•
Eigenschaftsseiten:
Verwenden Sie die Eigenschaftsseiten,
wenn Sie relativ wenig Erfahrung bei der
Bearbeitung von config-Dateien haben.
Eine benutzerfreundliche Oberfläche
erleichtert Ihnen die Einstellung der AXIS
1610-Parameter.
•
Parameter List Editor: Verwenden Sie dieses schnelle und effiziente Programm, wenn Sie bei der Bearbeitung von config-Dateien bereits
relativ erfahren sind.
Über die Eigenschaftsseiten können Sie die Parameter auf einfache Weise anzeigen und ändern. Jede Eigenschaftsseite enthält
eine Reihe von Registerkarten, die der jeweiligen Betriebssystemumgebung angepaßt sind. Jeder Parameter kann durch Auswählen des entsprechenden Felds bearbeitet werden.
Gehen Sie wie folgt vor, um eine beliebige Eigenschaftsseite zu
öffnen und zu bearbeiten:
1. Wählen Sie im Ordner “Network Print Server” den Druck-Server
AXIS 1610.
2. Klicken Sie in der Symbolleiste von AXIS NetPilot auf die Schaltfläche Properties, oder wählen Sie im Menü Setup die Option
Properties.
3. Klicken Sie auf die Registerkarte, die die zu ändernden Parameter
enthält.
4. Ändern Sie den Wert.
5. Klicken Sie auf Apply, um die Änderung der Druck-Server-Parameter zu speichern. (Wenn Sie statt dessen auf OK klicken, wird
die Eigenschaftsseite nach dem Speichern der Änderung automatisch geschlossen.)
41
42
Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
ParameterList Editor
AXIS 1610
Der Parameter List Editor besteht aus einem einfachen Editor. Sie
können damit:
•
die config-Datei von AXIS 1610 bearbeiten;
•
benutzerdefinierte config-Dateien auf der Festplatte speichern;
•
mehrere Netzwerk-Druck-Server gleichzeitig konfigurieren.
Gehen Sie wie folgt vor, um den Parameter List Editor zu verwenden:
1. Wählen Sie im Menü Setup den Befehl Edit Parameter List.
2. Laden Sie eine config-Datei von einem Druck-Server oder von der
Festplatte herunter, indem Sie die Option from File oder from
Print Server wählen.
3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Load. Daraufhin wird die configDatei im Editor geöffnet.
4. Bearbeiten Sie die config-Datei.
5. Aktivieren Sie das passende Optionsfeld To File oder To Print
Server.
6. Wenn Sie Ihre Auswahl getroffen haben, klicken Sie auf Save, um
die geänderte config-Datei zu speichern.
Ändern der
Netzwerkumgebungen
Über das Fenster “Network Environment” können Sie die Netzwerkeinstellungen für jede unterstützte Netzwerkumgebung
ändern.
Gehen Sie wie folgt vor, um Zugriff auf das Fenster “Network
Environment” zu erhalten:
1. Wählen Sie im Ordner “Network Print Server” den Druck-Server
AXIS 1610.
2. Klicken Sie in der Symbolleiste auf die Schaltfläche Network,
oder wählen Sie im Menü Setup die Option Network.
3. Wählen Sie die Registerkarte der Netzwerkumgebung, deren Einstellungen Sie ändern möchten.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
Überwachen von
Druckern
Sie können die Druckerüberwachung vereinfachen, indem Sie
logische Druckergruppen erstellen. Der Status jedes Druckers
wird im AXIS NetPilot-Fenster angezeigt.
Überwachungsfenster von AXIS NetPilot
Erstellen einer
Druckergruppe
Gehen Sie wie folgt vor, um eine Druckergruppe zu erstellen:
1. Wählen Sie den Ordner “Monitoring Printers”.
2. Klicken Sie in der Symbolleiste auf die Schaltfläche New Group,
oder wählen Sie im Menü File die Option New Printer Group.
3. Geben Sie in das Textfeld einen Namen für die Druckergruppe
ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
Sie können beliebig viele Druckergruppen erstellen.
Hinzufügen eines
Druckers zu einer
Druckergruppe
Gehen Sie wie folgt vor, um einen Drucker zu einer Druckergruppe hinzuzufügen:
1. Wählen Sie im Ordner “Monitoring Printers” den Ordner der
Druckergruppe.
2. Klicken Sie in der Symbolleiste auf die Schaltfläche Add Printer,
oder wählen Sie im Menü File die Option Add Printer.
43
44
Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
AXIS 1610
3. Das Fenster “Add Printer” wird geöffnet. Doppelklicken Sie auf
den Druck-Server, an den der gewünschte Drucker angeschlossen
ist, und wählen Sie den Druckeranschluß aus. Klicken Sie auf OK.
Überprüfen von
Druckern
Gehen Sie wie folgt vor, um die Drucker zu überwachen:
1. Wählen Sie im Ordner “Monitoring Printers” den Ordner der
Druckergruppe. Der Druckerstatus wird in der rechten Hälfte des
AXIS NetPilot-Fensters angezeigt.
2. Wenn Sie den Status in einem neuen Fenster anzeigen möchten,
klicken Sie auf die Schaltfläche Monitoring in der Symbolleiste
von AXIS NetPilot.
Gruppieren von
logisch
verbundenen
Druck-Servern
Mit AXIS NetPilot können Sie logische Gruppen von Druck-Servern erstellen und somit die Verwaltung vereinfachen. Installierte Druck-Server werden im Ordner “Network Print Servers”
angezeigt, und Sie können den Druck-Server-Gruppen für den
Zugriff auf diese Druck-Server Tastaturbefehle hinzufügen. Über
diese Tastaturbefehle ausgeführte Verwaltungsbefehle wirken
sich auf die Funktionalität der Druck-Server aus.
Erstellen einer
Druck-Server-Gruppe
Gehen Sie wie folgt vor, um eine Druck-Server-Gruppe zu erstellen:
1. Wählen Sie den Ordner “AXIS Units”.
2. Klicken Sie in der Symbolleiste auf die Schaltfläche New Group,
oder wählen Sie im Menü File die Option New Printer Server
Group.
3. Geben Sie in das Textfeld einen Namen für die Druck-ServerGruppe ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
Sie können beliebig viele Druck-Server-Gruppen erstellen. Ein
bestimmter Druck-Server kann jedoch nur zu einer Gruppe hinzugefügt werden.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
Hinzufügen eines
Druck-Servers zu
einer Druck-ServerGruppe
Gehen Sie wie folgt vor, um einen Druck-Server zu einer DruckServer-Gruppe hinzuzufügen:
1. Wählen Sie im Ordner “AXIS Units” den Ordner der Druck-ServerGruppe.
2. Klicken Sie in der Symbolleiste auf die Schaltfläche Add PS, oder
wählen Sie im Menü File die Option Add Print Server.
3. Das Fenster “Add Network Print Server” wird angezeigt. Wählen
Sie den Druck-Server, und klicken Sie auf OK.
Überprüfen von
Druck-Servern
Gehen Sie wie folgt vor, um die Druck-Server zu überprüfen:
1. Wählen Sie im Ordner “AXIS Units” den Ordner der Druck-ServerGruppe.
2. Wählen Sie den Druck-Server.
Druckerinformationen
Hinweis:
Gehen Sie wie folgt vor, um detaillierte Informationen der Drukker abzurufen, die im Überwachungsfenster angezeigt werden:
❏ Der Umfang dieser Informationen hängt vom Druckermodell ab.
1. Wählen Sie den gewünschten Drucker-Ordner, der sich im Ordner
“Monitoring Printers” befindet.
2. Klicken Sie auf das gewünschte Druckersymbol, und wählen Sie
im Menü File die Option Printer Information.
Druckerinformationsfenster von AXIS NetPilot
45
46
Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
AXIS 1610
Sie können detaillierte Druckerinformationen auch im Fenster
“Summary” anzeigen.
Fenster “Summary” von AXIS NetPilot
Aktualisieren des
Druck-Servers
Weitere
Informationen
Sie können mit Hilfe des AXIS NetPilot Upgrade Wizard (Aktualisierungsassistent) die Software des AXIS 1610 aktualisieren.
Weitere Informationen finden Sie in Abschnitt 5 Aktualisieren
der Firmware auf Seite 54.
Weitere Informationen zu diesem Programm finden Sie in der
Online-Hilfe von AXIS NetPilot.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
Verwenden von FTP
Nachdem Sie dem AXIS 1610 gemäß der Beschreibung unter
Zuweisen einer IP-Adresse auf Seite 25 eine IP-Adresse zugewiesen haben, können Sie die Parametereinstellungen des AXIS
1610 mit dem FTP (File Transport Protocol)-Protokoll ändern.
Bearbeiten der
config-Datei
Gehen Sie wie folgt vor, um die config-Datei mit FTP zu bearbeiten:
1. Melden Sie sich am AXIS 1610 an, indem Sie die DOSEingabeaufforderung starten und den folgenden Befehl eingeben:
ftp <Host-Name> oder ftp <IP-Adresse>.
2. Geben Sie die Benutzerkennung und das Paßwort ein. (Die Standardwerte sind root und pass.)
3. Laden Sie die config-Datei mit dem folgenden Befehl auf den
Host herunter:
get config
4. Bearbeiten Sie die Datei mit einem Texteditor.
5. Speichern Sie die config-Datei auf dem AXIS 1610, indem Sie den
folgenden Befehl eingeben:
put config CONFIG
Hinweis:
❏ Es ist wichtig, daß der Name der Zieldatei in Großbuchstaben
angegeben wird. Andernfalls werden die Änderungen nur temporär gültig und gehen verloren, sobald der AXIS 1610 ausgeschaltet wird.
Das folgende Beispiel zeigt, wie Sie die config-Datei mit Hilfe
von FTP in einem DOS-Fenster bearbeiten können.
47
48
Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
AXIS 1610
Beispiel:
> ftp npserver
connected to npserver.
220 AXIS 1610 FTP Print Server v5.80 Nov 1 2001
ready.
Name (npserver:thomas): root
331 User name ok, need password
Password: pass
(wird nicht angezeigt)
230 User logged in
ftp> get config
200 PORT command successful.
150 Opening data connection for config
(192,36,253,4,13,223), (mode ascii).
226 Transfer complete.
8588 bytes received in 0,24 seconds (35,63 kbytes/s)
ftp> put config CONFIG
200 PORT command successful.
150 Opening data connection for CONFIG
(192,36,253,4,13,223), (mode ascii).
226 Transfer complete.
8588 bytes received in 0.45 seconds (19.04 kbytes/s)
ftp> bye
221 Goodbye.
>
AXIS 1610 Benutzerhandbuch Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
Anzeigen der
status-Datei
Mit dem Befehl “status” lassen sich der Status der logischen
Drucker und der zugewiesene Druckeranschluß anzeigen.
Gehen Sie wie folgt vor, um die status-Datei mit FTP anzuzeigen:
1. Melden Sie sich am AXIS 1610 an, indem Sie die DOSEingabeaufforderung starten und den folgenden Befehl eingeben:
ftp <Host-Name> oder ftp <IP-Adresse>.
2. Geben Sie die Benutzerkennung und das Paßwort ein. (Die Standardwerte sind root und pass.)
3. Laden Sie die status-Datei mit dem folgenden Befehl auf den
Host herunter:
get status
4. Öffnen Sie die Status-Datei mit einem Texteditor.
Anzeigen der
account-Datei
Die account-Datei enthält Daten zu den zehn zuletzt durchgeführten Druckaufträgen. In ihr sind die folgenden Informationen
angegeben: interne Auftragsnummer, der Benutzer, der den Auftrag initiiert hat, das verwendete Protokoll und der verwendete
logische Drucker, der aktuelle Status (Completed, Off-line oder
Printing), die Anzahl der gedruckten Byte, die verstrichene Zeit
und die Offline-Zeit des Druckers.
Gehen Sie wie folgt vor, um die account-Datei mit FTP anzuzeigen:
1. Melden Sie sich am AXIS 1610 an, indem Sie die DOSEingabeaufforderung starten und den folgenden Befehl eingeben:
ftp <Host-Name> oder ftp <IP-Adresse>.
2. Geben Sie die Benutzerkennung und das Paßwort ein. (Die Standardwerte sind root und pass.)
3. Laden Sie die account-Datei mit dem folgenden Befehl auf den
Host herunter:
get account
4. Öffnen Sie die account-Datei mit einem Texteditor.
49
50
Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
FTP-Hilfe
AXIS 1610
Durch die Eingabe des Befehls help in Schritt 3 der oben
genannten FTP-Anweisungen wird eine Liste aller verfügbaren
Dateien und Befehle angezeigt.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
Verwenden von SNMP
Sie können SNMP (Simple Network Management Protocol) für
die Fernüberwachung und -konfiguration des AXIS 1610 einsetzen. Es werden alle wichtigen Funktionen von Druck-Servern
unterstützt.
Allgemeine
Informationen
SNMP bezeichnet eine Reihe von Standards für die Netzwerkverwaltung, einschließlich eines Protokolls, einer Datenbankstrukturdefinition und einer Reihe von Datenobjekten. Die
Implementierung von SNMP in AXIS 1610 wird in TCP/IP-Netzwerken unterstützt.
Die eigentliche Verwaltung erfolgt über eine NMS (Network
Management System)-Software, die auf einem Host im Netzwerk
ausgeführt wird. Die NMS-Software kommuniziert mit den Netzwerkgeräten mit Hilfe von Nachrichten, bei denen es sich um
Verweise auf ein oder mehrere Objekte handelt.
Eine Nachricht kann eine Frage oder eine Anweisung an ein
Gerät sein oder auch ein Alarm, der von einem bestimmten
Ereignis in einem Gerät ausgelöst wurde. Objekte sind in Datenbanken, den sogenannten MIBs (Management Information Base),
enthalten. Eine Standarddatenbank ist MIB-II.
Der AXIS 1610 unterstützt folgende MIBs:
•
relevante Teile von MIB-II
•
AXIS MIB
•
relevante Teile der Host-Ressourcen-MIB
•
relevante Teile der Drucker-MIB
•
relevante Teile der CANON-MIB
51
52
Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
Die AXIS MIB
AXIS 1610
Um die SNMP-Unterstützung für den AXIS 1610 voll nutzen zu
können, benötigen Sie die NMS-Software, mit der Sie firmeneigene MIBs, wie beispielsweise die AXIS MIB, installieren können.
Die AXIS MIB enthält eine Vielzahl von Objekten, die folgendermaßen kategorisiert werden können:
•
Menüobjekte - zum Anzeigen und Ändern der AXIS 1610-Konfiguration über das NMS-Programm. Weitere Informationen hierzu
finden Sie unter Parameterliste auf Seite 57.
•
Druckerstatus- und Einheitenverwaltungsobjekte – zum Überwachen von AXIS 1610-Druckaufträgen und zum permanenten
Speichern von Parameteränderungen.
•
Trap-Objekte – für Alarmmeldungen bei verschiedenen Fehlerbedingungen.
Ausführlichere technische Informationen finden Sie in der MIBDatei (axis.mib), die Sie mit jedem Texteditor anzeigen lassen
können. Die MIB-Datei wird intern auf dem Druck-Server
gespeichert und kann über ftp abgerufen werden.
Die AXIS MIB kann auch von der Axis-Website unter
http://www.axis.com/ heruntergeladen werden.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch Abschnitt 4: Verwaltung und Konfiguration
Verwenden der Taste “Test”
Die Taste “Test” befindet sich vorne rechts am AXIS 1610 und
wird zum Zurücksetzen der Parameter des AXIS 1610 auf die
werkseitigen Standardeinstellungen verwendet.
Werkseitige Standardeinstellungen
Befolgen Sie die untenstehenden Anweisungen, um den AXIS
1610 wieder auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen:
1. Schalten Sie den AXIS 1610 aus, indem das externe Netzteil vom
Gerät abziehen.
2. Schließen Sie das externe Netzteil wieder an, und halten Sie
dabei die Taste “Test” gedrückt. Halten Sie die Taste weiterhin
gedrückt, bis die Netzwerkanzeige im Sekundenabstand zu blinken beginnt. Dieser Vorgang sollte mindestens 5 Sekunden dauern.
3. Lassen Sie die Taste “Test” los, und warten Sie, bis die Netzwerkanzeige mindestens fünfmal blinkt.
4. Halten Sie die Taste “Test” erneut solange gedrückt, bis die Netzwerkanzeige permanent leuchtet.
5. Starten Sie den AXIS 1610 neu, indem Sie die Netzverbindung
trennen und wieder herstellen.
Im AXIS 1610 sind jetzt wieder die werkseitigen Standardeinstellungen geladen.
Hinweis:
❏ Alle Parameter bis auf die IP Adresse (IP_ADDR.) sowie die Aktivierung bzw. Deaktivierung von DHCP (DHCP_ENB) werden
zurückgesetzt. Zum Ändern dieser Parameter verwenden Sie
eines der unter Konfigurations-übersicht auf Seite 34 beschriebenen Tools.
53
54
Abschnitt 5: Aktualisieren der Firmware AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Abschnitt 5
Aktualisieren der Firmware
Sie können die AXIS 1610 Firmware im Flash-Speicher mit
einem der folgenden Verfahren aktualisieren:
Hinweis:
Aktualisieren mit
FTP über das
Netzwerk
Hinweis:
•
FTP (TCP/IP)
•
AXIS NetPilot Upgrade Wizard (IPX/SPX)
❏ Aktualisierungsanweisungen werden auch mit der neuesten Software-Version geliefert.
Für eine Aktualisierung über das Netzwerk mit FTP benötigen
Sie die Datei mit der neuen Druck-Server-Software. Der Dateiname hat das Format produkt_version.bin, wie beispielsweise
1610_580.bin für die Software-Version 5.80. Sie können die
Druck-Server-Software von der Axis-Website unter
http://www.axis.com/ herunterladen.
❏ Bevor Sie dieses Aktualisierungsverfahren verwenden können,
müssen Sie dem AXIS 1610 gemäß den Anweisungen unter
Zuweisen einer IP-Adresse, auf Seite 25 eine IP-Adresse zuweisen.
Gehen Sie wie folgt vor, um den AXIS 1610 zu aktualisieren:
1. Melden Sie sich am AXIS 1610 an, indem Sie den folgenden
Befehl eingeben:
ftp <Host-Name> oder ftp <IP-Adresse>
2. Sie werden nach der Benutzerkennung und dem Paßwort gefragt.
Standard-Benutzerkennung: root
Standard-Paßwort: pass
3. Um in den binären Übertragungsmodus zu wechseln, geben Sie
den folgenden Befehl ein:
binary
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Abschnitt 5: Aktualisieren der Firmware
4. Geben Sie folgenden Befehl ein:
put <software name> flash
(<software name> ist der Name der neuen Druck-Server-Software, z. B. 1610_580.bin)
5. Warten Sie, bis das Aktualisieren des Flash-Speichers abgeschlossen ist. Dies dauert in der Regel 1 bis 4 Minuten. Danach
startet das Gerät automatisch neu und verwendet dabei die neue
Druck-Server-Software.
6. Melden Sie sich je nach verwendeter FTP-Version mit dem Befehl
quit, bye oder exit ab.
Hinweise:
❏ Schlägt die Aktualisierung fehl, so wiederholen Sie die beschriebenen Anweisungen.
❏ Wenn Sie nach einer fehlgeschlagenen Aktualisierung die Verbindung zu AXIS 1610 verlieren, starten Sie den AXIS 1610 neu.
❏ Wenn die Netzwerkanzeige gleichmäßig im Abstand von einer
halben Sekunde blinkt, kann AXIS 1610 keine Druckaufträge verarbeiten. Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie die
beschriebenen Anweisungen wiederholen.
Aktualisieren mit
AXIS NetPilot
Dieses Verfahren empfiehlt sich für das Aktualisieren des FlashSpeichers in Netzwerken, die IPX-Protokolle unterstützen. Ein
Aktualisierungsassistent (Upgrade Wizard) führt Sie durch die
notwendigen Schritte.
Gehen Sie wie folgt vor, um Druck-Server zu aktualisieren:
1. Rufen Sie die Firmware-Datei ab. Sie können die DruckServer-Software von der Axis-Website unter
http://www.axis.com/ herunterladen.
2. Legen Sie die Datei im AXIS NetPilot-Ordner "Upgrade" ab. Dieser
Ordner ist im gleichen Ordner gespeichert wie das Programm
AXIS NetPilot und wurde bei der Installation von AXIS NetPilot
auf Ihrem Client erstellt.
55
56
Abschnitt 5: Aktualisieren der Firmware AXIS 1610 Benutzerhandbuch
3. Rufen Sie Upgrade Wizard auf, indem Sie auf das Symbol
Upgrade in der Symbolleiste von AXIS NetPilot klicken.
4. Befolgen Sie die Installationsanweisungen von Upgrade Wizard.
Wenn Sie weitere Informationen benötigen, lesen Sie bitte die
entsprechenden Kapitel der Online-Hilfe von AXIS NetPilot.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Anhang A
Anhang A: Parameterliste
Parameterliste
Die linke Spalte enthält die Parameter mit ihren Standardwerten,
wie sie in der config-Datei erscheinen. Die rechte Spalte enthält
die Namen der Parameter, wie sie auf den internen Web-Seiten
angezeigt werden.
Weitere Informationen zum Ändern der Parameter finden Sie in
Abschnitt 4 Verwaltung und Konfiguration auf Seite 34.
Hinweis:
❏ Der Paßwort-Parameter ROOT_PWD wird nur angezeigt, wenn
Sie sich über root am AXIS 1610 angemeldet haben.
--- MENÜ GENERAL
NETWORK_SPEED.: AUTO_SENSE
PS_NAME.
: AXIS100086
ROOT_PWD.
SYS_LOC.
SYS_CONT.
: pass
:
:
--- MENÜ TCP/IP
TCP_ENB.
: YES
INT_ADDR.
: 0 0 0 0
DEF_ROUT.
: 0 0 0 0
NET_MASK.
: 0 0 0 0
DHCP_ENB.
BOOTP_ENB.
RARP_ENB.
WINS_ENB.
WINS_ADDR1.
NBT_SCOPE ID.
:
:
:
:
:
:
YES
YES
YES
YES
0 0 0 0
AUTO_SENSE, 10_HALF_DX, 100_HALF_DX
Druck-Server-Name ("AXIS", gefolgt von den letzten sechs
Ziffern der Seriennummer)
Root-Paßwort
Systemstandort
Systemkontakt
TCP/IP-Druck aktiviert
Internet-Adresse
Standard-Router-Adresse
(0.0.0.0 für keinen Router)
Netzmaske
(z. B. 255.255.255.0 für Klasse C, 0.0.0.0 für Auto-Sense)
DHCP-Protokoll aktiviert
BOOTP-Protokoll aktiviert
RARP-Protokoll aktiviert
WINS-Protokoll aktiviert
Primäre Adresse des WINS-Servers
NBT-Bereichskennung
(Definiert den NetBIOS-Bereich, der für die WINSNamensregistrierung verwendet werden soll.)
--- MENÜ SNMP
TRAPADDR.
: : 0 0 0 0
TRAP_COM.
: : public
SYS_NAME.
: :
Trap-Adresse
Trap-Community
Systemname
--- NetBIOS/NetBEUI-Menü
LSLM_ENB.
: YES
NetBIOS/NetBEUI-Druck aktiviert
57
58
Anhang B: Technische Daten
Anhang B
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Technische Daten
Unterstützte
Systeme
Microsoft Windows:
WWW:
Windows 95/98, ME, NT 4.0, 2000 und XP
Netscape Navigator ab Version 3.0 und MS Internet Explorer ab
Version 3.0
Druckprotokolle
Windows:
TCP/IP, NetBIOS/NetBEUI
Verwaltungsprotokolle
NetWare:
Windows:
TCP/IP:
Netzwerkverwaltung
IPX
NetBIOS/NetBEUI oder TCP/IP, WINS
FTP, BOOTP, ARP, RARP, DHCP ICMP, IGMP, IP, TCP, UDP,
HTTP, SNMP, TFT
SNMP-MIB II-kompatibel (über UDP/IP), inklusive firmeneigene
MIB, Host-Ressourcen-MIB, Drucker-MIB, CANON-MIB und
AXIS-MIB
Hardware
32-Bit-RISC-Controller mit 100 MHz, 1 MB Flash-Speicher
2 MB DRAM
Logische
Verbindungen
Gleichzeitige Ausführung der unterstützten Protokolle in
beliebiger Kombination. Gleichzeitige Unterstützung der FrameTypen gemäß IEEE802.2, IEEE802.3, SNAP und Ethernet II
Anschlüsse
RJ-45-Anschluß (UTP Kategorie 5) für 10baseT-Ethernet und
100baseTX-Fast-Ethernet
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Anhang B: Technische Daten
Sicherheit
Durch ein Root-Paßwort werden die Konfigurationseinstellungen
geschützt.
Paralleldrucker
Ein IEEE 1284-konformer Hochgeschwindigkeits-Parallelanschluß, 36poliger Centronics-Steckverbinder. Permanenter
Datendurchsatz von 800 KB/s (100baseTX) und 600 KB/s
(10baseT). ECP-Unterstützung.
Bedienfeld vorn
2 LED-Anzeigen: Power (Stromnetz) und Network (Netzwerk)
Taste “Test”
Stromversorgung
externes Netzteil
Maximal 200 mA bei 12 Volt Gleichstrom. (Typ PS-B, 12 V,
500 mA)
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe
2,4 x 6,1 x 12,1 cm (0,9 x 2,4 x 4,8 Zoll)
Gewicht
0,1 kg
Umgebungsbedingungen
Temperatur: 5-40° C
Luftfeuchtigkeit: 10-95 %, nicht kondensierend
Genehmigungen
EMV:
Sicherheit:
EN 55022/1994, EN50082-1/1992. FCC Class A
EN 60950.
59
60
Anhang C: Glossar
Anhang C
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Glossar
BOOTP
Ein TCP/IP-Protokoll, mit dem im Netzwerk Startinformationen
wie z. B. die IP-Adresse an Hosts übertragen werden. Für BOOTP
muß im System ein BOOTP-Dämon vorhanden sein. Geht eine
Anforderung bei einem aktiven BOOTP-Dämon ein, wird das
Durchsuchen der Boot-Tabelle nach einem Eintrag, der der
Ethernet-Adresse des Druck-Servers entspricht, veranlaßt. Wird
ein passender Eintrag gefunden, überträgt der Dämon die IPAdresse an den Druck-Server.
config-Datei
Diese Datei ist im Arbeitsspeicher des Druck-Servers gespeichert
und enthält alle Parameter, die den Funktionsumfang des AXIS
1610 bestimmen. Durch das Bearbeiten der config-Datei (d. h.
durch Ändern der Parametereinstellungen) können Sie den AXIS
1610 an die Druckanforderungen im Netzwerk anpassen.
DHCP
Abkürzung für Dynamic Host Configuration Protocol. DHCP
steht in Windows NT, NetWare 5- und UNIX-Systemen zur Verfügung und ermöglicht das automatische, jedoch temporäre
Zuweisen von IP-Adressen aus einem zentralen Pool. DHCP
bewirkt, daß der gewählte Host dem anfordernden Druck-Server
automatisch eine noch nicht verwendete IP-Adresse zuweist und
an ihn überträgt. Darüber hinaus werden Validierungsdaten
bereitgestellt, die festlegen, wie lange die IP-Adressen gültig
sind.
Um dieses Verfahren optimal nutzen zu können, unterstützt der
AXIS 1610 außerdem das Host-Namen-Auflösungsprotokoll
WINS, das in Windows NT-Netzwerken zur Verfügung steht.
Firmware
Druck-Server-Software, die den Funktionsumfang des DruckServers bestimmt.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Flash-Speicher
FTP
Anhang C: Glossar
Die Software des Druck-Servers ist im Flash-Speicher gespeichert.
Der Flash-Speicher ist ein nichtflüchtiger RAM-Speicher, in dem
Daten erhalten bleiben, auch wenn die Stromversorgung ausgeschaltet wird. Da der Speicher das Löschen und Neuschreiben
von Daten ermöglicht, können Sie die neuesten Software-Versionen für Ihren Server installieren, sobald sie verfügbar sind, ohne
daß Teile ausgetauscht werden müssen. Die neue Software wird einfach über das Netzwerk in den Server geladen.
Abkürzung für File Transfer Protocol. Ein TCP/IP-Protokoll, das
für das Anmelden bei einem Netzwerk-Server und das Übertragen von Dateien verwendet wird.
HTML
Abkürzung für Hypertext Markup Language. Standard-Hypertext-Sprache für das Erstellen von WWW-Seiten und anderen
Hypertext-Dokumenten.
HTTP
Abkürzung für Hypertext Transfer Protocol. TCP/IP-Protokoll
für Web-basierte Kommunikation.
IP
Abkürzung für Internet Protocol. TCP/IP-Protokoll der Kommunikationssteuerungsschicht, das die Paketweiterleitung durch
Verfolgen der IP-Adressen, das Weiterleiten ausgehender Nachrichten und das Erkennen eingehender Nachrichten regelt.
LED
Abkürzung für Light Emitting Diode (Leuchtdiode).
MIB
Abkürzung für Management Information Base. Datenbank mit
Netzwerk-Konfigurationsdaten, mit deren Hilfe die Protokolle
SNMP und CMIP Netzwerkeinstellungen überwachen oder
ändern
RARP
Abkürzung für Reverse Address Resolution Protocol. TCP/IPProtokoll für das Herunterladen von IP-Adressen in UNIXNetzwerken. Das Protokoll erfordert einen RARP-Dämon auf
Ihrem System und funktioniert nur innerhalb eines einzelnen
Netzwerksegments. Geht eine Anforderung bei einem aktiven
61
62
Anhang C: Glossar
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
RARP-Dämon ein, wird das Durchsuchen der Ethernet-Adreßtabelle nach einem Eintrag, der der Ethernet-Adresse des DruckServers entspricht, veranlaßt. Wird ein passender Eintrag
gefunden, überträgt der Dämon die IP-Adresse an den DruckServer.
RISC
Abkürzung für Reduced Instruction Set Computing. Prozessor,
der nur eine begrenzte Zahl an Instruktionen in Maschinensprache kennt.
SNMP
Abkürzung für Simple Network Management Protocol. TCP/IPProtokoll für die Verwaltung und Überwachung von Knoten in
einem Netzwerk.
TCP
Abkürzung für Transmission Control Protocol. Verbindungsorientiertes Protokoll auf der Transportschicht, das innerhalb der
Kategorie der TCP/IP-Protokolle verwendet wird.
TFTP
Abkürzung für Trivial File Transport Protocol. Eine einfachere
Variante des FTP-Protokolls, das vom Druck-Server für das
automatische Herunterladen von config-Dateien eingesetzt wird.
URL
Abkürzung für Uniform Resource Locator. Methode, über die
festgelegt wird, wo öffentlich zugängliche Informationen im
Internet zu finden sind.
WINS
Abkürzung für Windows Internet Name Service. NetBIOS-Server
zur Namensumsetzung, der NetBIOS-Namen in dynamisch
zugewiesene IP-Adressen umwandelt.
Wizard (Assistent)
Eine spezielle Form der Benutzerhilfe (in der deutschen Windows-Version Assistent genannt), die im Dialog mit dem Benutzer eine Aufgabe automatisiert. Selbst erfahrene Benutzer
können komplexe und anspruchsvolle Aufgaben mit einem
Assistenten oft schneller und besser ausführen.
AXIS 1610 Benutzerhandbuch
Anhang C: Glossar
63
Download PDF