download.php?file=amp brochure d
Professional Power Amplifiers
more than 60 years of amplifiers experience
Mobile Audio | Concert Sound | Fixed Installation | Pro Entertainment
Deutsch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis
einleitung
Produkte
technische daten
Inhaltsverzeichnis
02
PowerH Series
12-17
Applikation
54
One Brand Fits All
03
Remote Control & IRIS-Net
18
PowerH Series
55
Historie
04-05
RCM-26 Controller Modul
19-21
Xa 4000
56
Meilensteine
06-07
LX Series
22-27
LX Series
57
Fertigungsstätten
08-09
CL Serie
28-33
CL Serie
58-59
Bosch Production System
10-11
SL Serie
34-37
SL Serie
60-61
DSA Serie - Mehrkanal
38-41
DSA Serie
62-65
RCM-810 Controller Modul
42-43
PCL Serie
66-67
DSA Serie - Zweikanal
44-45
DPA Serie
68-71
PCL Serie
46-49
DPA Serie
50-53
2
One Brands Fits All
One Brand Fits All
In unserer multimedialen Welt spielen professionelle Audiosysteme eine immer wichtigere Rolle. Hierfür werden Leistungsverstärker benötigt, deren Eigenschaften und Ausstattung
optimal auf die jeweiligen Applikationen zugeschnitten sind.
Das Spektrum dieser Anforderungen von Live Music bis zur Festinstallation ist extrem breitbandig und reicht von sehr hoher
Ausgangsleistung bei möglichst geringem Gewicht bis hin zur
Fernüberwachung und Netzwerk-Fähigkeit. Das umfangreiche
Endstufen-Portfolio von DYNACORD bietet für alle Einsatzgebiete eine optimale und kosteneffiziente Lösung.
3
Historie
German Engineering Excellence
Seit mehr als 60 Jahren ist DYNACORD einer der innovativsten
und erfolgreichsten Hersteller professioneller Audio-Technik.
4
Historie
1945 gründete der Ingenieur
Werner Pinternagel im niederbayerischen Pilsting eine Werkstätte
zur Reparatur von Radiogeräten
und startete insbesondere auch
die Entwicklung und Herstellung
von Audio-Verstärkern.
vier Angestellte zählenden Firma
trugen damals noch den Markennamen „Dynaphon“.
Diese Pionier-Erfahrungen bildeten
die Grundlage einer nunmehr über
60jährigen Expertise in professioneller
Leistungs-Verstärker Technik der
Marke DYNACORD.
Seit 1948 wurden dann Misch- und
Kofferverstärker unter dem Namen
DYNACORD an eine immer größer
werdende Kundschaft geliefert.
Binnen weniger Jahre avancierte
die rasant wachsende Firma zu
einem der weltweit führenden
Unternehmen in der noch jungen
Audio-Technik-Branche.
Frühe Resultate waren z.B. der Kinoverstärker KI mit einer Leistung von
25 Watt. Die Geräte der mittlerweile
nach Landau umgesiedelten und
Bereits 1954 wurde der Handwerksbetrieb zu einem Industriebetrieb ausgebaut und das ProduktPortfolio ständig erweitert. Die
hochkarätigen, richtungweisenden,
oft auch visionären Produkte werden
seither auf allen wichtigen internationalen Messen präsentiert und
rund um den Globus erfolgreich
vertrieben.
Um die große Nachfrage befriedigen
zu können, siedelte DYNACORD
1958 nach Straubing um. Die damals
rund 80 Mitarbeiter zählende Firma
wuchs sehr schnell weiter. Es wurde
mehrfach um- und angebaut.
Im Jahre 1986 schließlich wurde
ein neues Werk bezogen, in dem
mehr als 500 Mitarbeiter entwickelen,
produzieren und weltweit vertreiben.
5
Meilensteine
Meilensteine
Die ständig wachsende Produkt-Palette brachte
viele Meilensteine im Pro Audio hervor.
6
Meilensteine
Ein hohes Maß an Innovation, kompromisslose
Qualität, ausgeprägte Anwenderfreundlichkeit und
die schon sprichwörtliche Zuverlässigkeit und
Wertstabilität definieren seit mehr als 60 Jahren
die Marke DYNACORD.
• Die ersten Generationen professioneller
Mischverstärker [Eminent, Gigant]
• Die ersten Band-Echo/Nachhall-Geräte [Echochord]
Echocord
• Das erste „erschwingliche“ digitale Nachhall-Gerät [DRS 78]
• Die fortschrittlichsten und weltweit erfolgreichsten Digital-Drums [ADDone, ADDtwo]
• Das erste professionelle digitale Nachhallgerät
mit 32bit Fließkomma-Prozessor [DRP-20]
DRS-78
• Die ersten Prozessor-Endstufen mit LPN-Filtern [PCA-Serie]
• Eine der erfolgreichsten Endstufen im
Concert Sound [L2400 / EV P3000]
• Das erste prozessor-kontrollierte Komplett-Audio-System [P3, P5]
• Den ersten digitalen Lautsprecher-Controller mit
graphischer Darstellung des akustischen SystemFrequenzgangs in der Editor-Software [DSP 224/244
mit CrossMax and EV Dx34/38 mit RACE]
PowerMate
• Die Planar Waveguide Bass-Hörner [F 18, Alpha B3 und viele andere]
• Das leistungsstärkste Disco-System der Welt [Alpha]
• Die erfolgreichsten Power-Mischer
der Welt [PowerMate]
• Das erste stackbare Compact Line
Array System [Cobra]
Cobra
• Die ersten Class-H-Grounded-Bridge
Hochleistungsendstufen [PowerH]
• IRIS-Net, einzigartige Netzwerksoftware
[inkl. Fernüberwachung, Fernsteuerung von
Endstufen und digitalen Audio Matrizen]
• Die ersten Digital-Endstufen mit VLD-
variable load drive [DSA Multi-Channel]
PowerH
7
Bosch Production Systems
8
Bosch Production Systems
Bosch Production
Systems
qualität mit system
Mit Einführung des BPS, Bosch Production Systems,
im Werk Straubing baut die Marke DYNACORD ihren
schon legendären Ruf höchster Fertigungsqualität
und Zuverlässigkeit weiter aus.
Qualität mit System ist durch das BPS weltweit in
allen Bosch-Fertigungsstätten gewährleistet, da
einheitlich absolut gleiche Kennzahlen und Maßstäbe
angelegt werden.
Die Entscheidung, in welchem der Werke gefertigt
wird richtet sich im Wesentlichen nach den Kernkompetenzen der einzelnen Standorte. Dies gilt auch
für die Entwicklung. Die ersten qualitätssichernden
Maßnahmen beginnen schon in der Entwicklungsphase
eines Produkts, wo „thermische und mechanische
Stabilität“, „Sicherheit der Schaltung“ und qualitative
Ansprüche wie das akustische Verhalten neben den
eigentlichen Produktfunktionen schon im Vorfeld
ermittelt und auf Herz und Nieren getestet und dann
im Design festgelegt werden.
Jahrzehntelange Expertise und modernstes QualitätsManagement garantieren die außergewöhnliche
Qualität und die sprichwörtliche Zuverlässigkeit von
DYNACORD Produkten.
9
Fertigungsstätten
Audio-Messhalle
Im Rahmen der Erweiterung der Fertigungsstätte Straubing wurde auch eine der gröSSten Audio-Messhallen der Welt errichtet.
Fertigungsstätten
Seit September 2006 gehört DYNACORD zum
BOSCH-Konzern, Abteilung Security Technology.
Die Fertigung in Straubing wurde nochmals erheblich
ausgebaut und arbeitet jetzt nach dem BPS (Bosch
Production System). Im Rahmen dieser Investitionen
wurde auch mit 600 m2 eine der weltgrößten AudioMesshallen errichtet und in Betrieb genommen. Die
mehr als 600 m2 große und 11m hohe Halle mit einer
10
Fertigung in Straubing, Deutschland
Fertigungsstätten
Nachhallzeit von unter einer Sekunde erlaubt Messungen
und Tests unter realistischen Praxis-Bedingungen.
Eine besondere Stärke der Marke DYNACORD ist die
Tatsache, dass über die vielen Jahre ihrer Geschichte
profundes Know-How über die gesamte Audio-Kette
vom Mischpult bis zum Lautsprecher erarbeitet wurde.
Dieser Vorteil und die traditionelle Nähe zum Anwender
haben viele einzigartige Problemlösungen hervorgebracht und DYNACORD zu weltweiter Reputation in der Spitzenklasse der Audio-Technik verholfen.
Zusätzliche Kapazitäten stehen im Bosch Werk
Zhuhai, China, zur Verfügung, wo ebenfalls nach
BPS gefertigt und die Qualitätssicherung mit identischen Prozessen und Equipment durchgeführt wird.
Fertigung in Zhuhai, China
11
empfohlene anwendungsbereiche
ConcertSound, Touring, Club/Disco, ProSound, Network
„Alle Messwerte und die Stabilität bei
Dauerleistung sind erwartungsgemäß
vom Besten“
PowerH 5000 Test in `Production Partner` 10/2007
12
PowerH Series
Die PowerH Series Endstufen sind ein weiterer Meilenstein in der 60-jährigen
Pro-Audio Tradition von DYNACORD.
·· H 2500
·· H 5000
Längst hat sich DYNACORD als Hersteller professioneller Leistungsverstärker
weltweit etabliert und mit vielen Innovationen und geradezu sprichwörtlicher
Zuverlässigkeit einen festen Platz im Spitzensegment erobert. Nicht
unerheblich beigetragen hat hierzu auch der größte OEM-Kunde, die
Schwesterfirma Electro-Voice.
Zahllose große und sehr große Audio Systeme sind seit Jahren weltweit
mit Endstufen von DYNACORD/Electro-Voice installiert oder auf Tour.
Rund um den Globus kamen bei vielen der größten Produktionen in den
letzten Jahren Tausende von Verstärkern made by DYNACORD zum Einsatz
und haben sich bestens bewährt.
13
PowerH Series
PowerH Series
HI-end remote controllable power amplifiers
Die Anforderungen an moderne
Leistungsverstärker sind enorm:
Höchste Leistungsfähigkeit,
minimales Gewicht, größtmöglicher Wirkungsgrad, überragende
Audio-Eigenschaften, absolute
Zuverlässigkeit, Fernüberwachung
und Fernsteuerung sowie Netzwerkfähigkeit.
Um Leistungen von 2500 W / 4 Ω
und 3500 W / 2 Ω stabil zu realisieren,
müssen Endstufen Spitzenausgangsspannungen von 180 V bis 200 V
zur Verfügung stellen können. Diese
Anforderung limitiert die Anzahl
der in Frage kommenden Topologien
14
auf nur zwei Konzepte: Class-D
und DYNACORDs Linear Grounded
Bridge Class-H.
Lineare Push-Pull Konzepte mit
Class-H Topologie sind vernünftige
Lösungen für Leistungen bis zu
1500 W / 4 Ω. Dieses Konzept
kommt in vielen DYNACORD Endstufen zum Einsatz.
Die Limitierung des Class-H push-pull
Ansatzes ist die 250 V Spezifikation
typischer Audio-Leistungstransistoren
und deren Second Breakdown
Restriktionen. Schon die kurzzeitige Überschreitung der spezi-
fizierten Spitzenspannung oder
des Second-Breakdown Limits
führt unmittelbar zum Ausfall des
Leistungstransistors und damit der
Endstufe. Der Einsatz exotischer
Transistoren mit 350 V Spezifikation
ist im Hinblick auf deren Second
Breakdown Verhalten, der Audioperformance und auch bezüglich
Verfügbarkeit kein zuverlässiger
Lösungsansatz.
Höhere Leistungsklassen brauchen
andere Lösungen! DYNACORDs
lineare Grounded Bridge Konzepte (z.B. L 2400 / P3000) haben
sich über viele Jahre als extrem
PowerH Series
zuverlässig und überragend in der
Audio-Performance erwiesen. Einer
der wesentlichen Vorteile von
Grounded Bridge Lösungen ist der
erheblich reduzierte „SpannungsStreß“ für die Leistungstransistoren.
Dies erlaubt das Design von
Hochleistungs-Endstufen mit Spitzenausgangsspannungen, die auch über
200 V liegen können.
Ein logischer Schritt in Richtung
geringere Verlustleistung bei
gleichzeitiger Erhöhung der Ausgangsleistung war daher die Entwicklung
einer linearen Grounded Bridge
Topologie in Class-H Technik mit
einem mehr-stufig schaltenden
„floating“ Netzteil. Der Einsatz eines
extrem stabilen Schaltnetzteils
leistete dabei einen entscheidenden
Beitrag zum sehr geringen Gewicht
dieser Endstufen: 7 kW in nur 2
Höheneinheiten unter 15 kg!
PowerH Endstufen sind für die
Integration in IRIS-Net basierende
Audiosysteme und Netzwerke
vorbereitet. Nachrüstbare Remote
Control Module, z. B. das RCM-26,
ermöglichen komplette System
Überwachung und Fernsteuerung
kombiniert mit Digital Controller
Funktionen.
Features
• Stabile, sehr hohe Ausgangsleistung
• Sehr hoher Wirkungsgrad
• Sehr geringes Gewicht
• mehr-stufige Grounded Bridge
Class-H Topologie
• „Floating“ Schaltnetzteil
• Grosses LC-Display
• Integrierter Micro-Controller
für interne Steuerung
• Nachrüstbare Remote Control Module für
die Integration in IRIS-Net mit Fernüberwachung, Fernsteuerung, Digital Controller
Funktionen und Digital Audio Inputs
15
PowerH Series
„Insgesamt eine perfekte Kombination, bei der man in jedem Detail merkt, dass die Entwickler genau wussten, was eine
High-End-Endstufe für den professionellen Touring- und Installationsmarkt
braucht.“
PowerH 5000 Test in `Production Partner` 10/2007
Ihre innovative mehr-stufige
Grounded Bridge Class-H Topologie
mit “Floating” Schaltnetzteil
bietet sehr hohe, stabile Ausgangsleistung bei sehr hohem Wirkungsgrad auf extrem hohem PerformanceNiveau und dabei äußerst geringem
Gewicht.
Sie sind damit die idealen Antriebe
für professionelles Touring, High-End
Concert-Sound sowie Pro-Sound
Applikationen. Durch den Einsatz
von IRIS-Net kompatiblen Remote
Control Modulen bieten sie zudem
umfangreiche Fernüberwachungsund Steuerungsfunktionen, sowie
einen universellen 2-kanaligen
Digital Controller einschließlich
hochgenauer FIR-Filterung und
digitaler Algorithmen zum Lautsprecherschutz.
DYNACORD Endstufen sind für
ihre absolute Zuverlässigkeit auch
im härtesten On-the-Road-Einsatz
16
bekannt. Dies gilt natürlich auch
für die PowerH-Modelle. Neben
der schon sprichwörtlichen Fertigungsqualität Made in Germany
sind hierfür maßgeblich auch die
umfassenden SchutzschaltungsFunktionen verantwortlich. Ein
integrierter Micro-Controller
koordiniert bewährte Protections
gegen Kurzschluss, HF oder Gleichspannung am Ausgang, Back-EMF,
Überhitzung, Leerlauf, Einschaltstrombegrenzung und dynamische
Audio-Limiter und ermöglicht
zusätzlich neue, hochintelligente
Schutzfunktionen: So wird die
Temperatur in den Endstufen an
insgesamt sechs Punkten überwacht
und die Front-To-Rear Lüfter entsprechend gesteuert.
In abnormalen thermischen WorstCase-Situationen werden von der
CPU je nach Anforderung ein Voltage
Limiter oder eine Gain Reduction
aktiviert, um einem thermischen
Abschalten der Endstufen zuvorzukommen. Alle Korrekturmaßnahmen
werden auf der Frontblende über
LED signalisiert und am LC-Display
in Klartext angezeigt.
Zudem wird ein Report erstellt,
der eine nachträgliche Abfrage
von „Eingriffen“ mit jeweiligem
Zeitstempel erlaubt. Die Netzspannung wird ständig überwacht und
angezeigt, eine Anpassung an z.B.
230 V oder 120 V Netzspannung
erfolgt automatisch. Gleichzeitig
wird auch die Netzstromaufnahme
überwacht und angezeigt.
Der Sicherungswert des verwendeten
Leitungsschutzautomaten kann
vom Benutzer über das Display an
der Endstufe eingestellt werden,
um ein Ansprechen des Schutzautomaten zu verhindern. Etwaige
Kurzschlüsse am Endstufenausgang
werden schon bei geringen Pegeln
frühzeitig erkannt. Die Schutz-
PowerH Series
schaltung spricht an und meldet
gleichzeitig über das Frontdisplay
den vorliegenden Fehlerfall. Bei
exzessiver hochfrequenter Aussteuerung
erfolgt automatisch eine adäquate
Pegelreduktion um die Endstufe
und die angeschlossenen Lautsprecherkomponenten vor Überlastung zu
schützen.
Das große, hintergrundbeleuchtete
LC-Display liefert umfangreiche
Status-Informationen, Fehlermeldungen
und Messwerte und erlaubt darüber
hinaus Grundeinstellungen vorzunehmen oder bei eingebautem
IRIS-Net Modul auch Presets zu
wählen.
Neben extremer Zuverlässigkeit
und zukunftsweisender Betriebssicherheit überzeugen die PowerH
Endstufen vor allen Dingen auch
durch überragende Audio Performance.
Klirrfaktor, Intermodulationsverzerrungen (IMD-SMPTE) und
dynamische Intermodulationen
(DIM) liegen weit unter 0,05 %
und sind damit deutlich von der
Hörbarkeits-Grenze entfernt.
Alle Bauteile im Schaltnetzteil sind
so sicher dimensioniert, dass sie
ständig den maximalen Spitzenausgangsstrom von 70A liefern können
(H 5000) und damit der Endstufe
erlauben, auch bei extrem niedrigen
Lasten als stabile Spannungsquelle zu
arbeiten. Damit verfügen PowerH
Endstufen über einen signifikanten
Headroom, was sich insbesondere
bei niedrigen Lasten in souveräner
Dynamik auszahlt.
Die Anschluss-Technik der PowerH
Endstufen lässt keine Wünsche
offen. Für die Eingänge stehen
XLR IN/parallel OUT Buchsen und
zusätzlich Phoenix Connectors zur
Verfügung. Die Eingangs-Empfindlichkeit kann zwischen 0 dBu, +6 dBu
und 32 dB Constant Gain umge-
schaltet werden. Zudem finden
sich Umschalter für Brückenbetrieb
und Parallel / Dual und natürlich
ein Ground-Lift-Schalter. Für den
Netzanschluß ist eine verriegelnde
PowerCon-Buchse vorgesehen,
die ein versehentliches Lösen des
Netzsteckers verhindert. Die Leistungsausgänge sind als Speakon-Buchsen
ausgeführt.
Am Ausgang A liegt auf den Pins ±2
zusätzlich das Signal des Ausgangs B
an, sodass mit 4-poliger Verkabelung
ein Zweiweg-System angefahren
werden kann. Parallel dazu sind zusätzliche Binding Posts vorhanden.
Damit werden PowerH Endstufen
mit ihrer „Connectivity“ allen Ansprüchen für mobile Applikationen
und in Pro-Audio Festinstallationen
gerecht.
Deutsche Entwicklung. Hergestellt
nach BPS (Bosch Production System)
in Straubing, Deutschland.
17
Remote Control und IRIS-Net
Remote Control und IRIS-Net
IRIS-Net ist die integrierende Software-Plattform für alle fernsteuerbaren Geräte und Systeme von Dynacord und Electro-Voice.
Mit IRIS-Net werden komplette
Audio-Systeme mit einer Vielzahl
gleicher oder unterschiedlicher
Geräte zentral von einer Bedienoberfläche konfiguriert, überwacht
und gesteuert.
IRIS-Net unterstützt Ethernet,
Cobra-Net, CAN-Bus, USB und ist
offen für weitere künftige Implementierungen. IRIS-Net ermöglicht
die komplette Überwachung
von Endstufen und Lautsprechern
inklusive der Verbindungskabel und
Interfaces.
Die Systemzustände werden permanent abgefragt, Fehler werden
sofort erkannt und gemeldet, alle
Probleme und sonstigen Ereignisse
18
werden mit Datum und Uhrzeit
protokolliert. Sämtliche Parameter
und Einstellungen aller Systemkomponenten können gespeichert
und mit einem Tastendruck per
„Total Recall“ wieder geladen werden.
Je nach Applikation kann der
Benutzer eigene Control-Panels
gestalten, automatische Abläufe
programmieren und Geräte- oder
Funktionsgruppen bilden.
IRIS-Net ist bereits seit mehreren
Jahren in hunderten von AudioInstallationen und -Systemen im
Einsatz und hat sich in unterschiedlichen
Anwendungen bestens bewährt.
IRIS-Net ist seit Jahren die Plattform für die EV Precison Series
Endstufen, Netmax 8000 und den
DYNACORD P64 Digital Audio
Matrix Manager. Der P64 ist ein
modularer, netzwerkfähiger Audio
System Controller mit dem beliebige
Strukturen bis zu 32 Audiokanälen frei
konfigurierbar sind. Inkl. FIR-Filtern
stehen eine Vielzahl von DSP-Funktionen mit einer herausragenden
Audioqualität (SNR>115dB) zur
Verfügung.
Eine Modulare Hardware und
aufrüstbare DSP-Leistung machen
den P64 zum perfekten Partner in
allen Audio-Aplikationen.
Auch die Remote Module RCM 810
(DSA Serie) und RCM 26 (Power H)
sind in der IRIS-Net Plattform
integriert.
RCM-26
RCM-26
Digital-Controller Modul für Power H
Das RCM-26 ist ein zweikanaliges Digital-Controller
Modul für Live Sound, PA und Festinstallation. Es
bietet alle konventionellen SignalverarbeitungsFunktionen, wie parametrische Equalizer, Frequenzweichen, Delays, Kompressoren und Limiter.
ein- und -ausgängen (GPIO). Trotz seiner kompakten
Bauweise ist das RCM-26 unübertroffen in Bezug auf
Leistungsfähigkeit und Audio Performance. Das IRIS-Net
Remote Control Modul RCM-26 erweitert den Leistungsumfang von PowerH Endstufen um
Darüber hinaus stehen Linear-Phase FIR-Filter,
Zero-Latency FIR Filter und digitale Lautsprecherschutz-Algorithmen zur optimalen Ausnutzung der
Verstärker-Dynamik zur Verfügung. Zusätzlich zu den
elektronisch symmetrierten Analogeingängen der
Endstufe sind digitale Eingänge im AES3 (AES/EBU)
Format vorhanden.
Fernsteuerung
• AES3 (AES/EBU) Digital Eingänge
• Digitale Signalverarbeitung
• Lautsprecherschutz-Algorithmen
• System-Integration und Vernetzung
• Lineare 24 Bit AD/DA Wandler, Sigma-Delta, 128 x Oversampling
• Dynamic Range > 116 dB
• 96 kHz Sample Rate, 48 kHz optional
• THD+N < 0,005%
• 2 DSPs 150 MHz / 300 MIPS Rechenleistung
• 48 Bit Double-Precision Algorithmen
Über den CAN-Bus können Netzwerke von bis zu 250
Endstufen realisiert werden. Weitere Schnittstellen
sind das RS-232 Interface für Mediensteuerungen und
der Control Port mit frei programmierbaren Steuer-
19
RCM-26
Überwachung und Diagnose
Das RCM-26 übermittelt alle relevanten Verstärkerdaten an die IRIS-Net Bedienoberfläche. Überwacht
werden der Betriebszustand der Endstufen, die Temperaturen in den Leistungsblöcken und im Netzteil,
Spannungen und Ströme an den Ausgängen, alle Protections,
Netzspannung und Stromaufnahme, Pilotton und der
Netzwerk Status.
Die Impedanz-Messung mit 20 Hz bis 20 kHz SinusSweep und der Vergleich mit den abgespeicherten
Referenz-Daten ermöglicht eine präzise Diagnose der
angeschlossenen Lautsprecher bis hin zu den einzelnen
Komponenten und Kabelverbindungen. Probleme werden
damit oft schon im Vorfeld erkannt und es kann rechtzeitig reagiert werden. Auch die Überprüfung von nur
schwer zugänglichen Lautsprechern, z. B. in Stadien
und großen Veranstaltungshallen, wird damit auf einfache
Weise möglich. Mit der System-Check Funktion kann
auf Knopfdruck ein komplettes, auch sehr großes
20
Audio-System durchgemessen und überprüft werden. Selbst im Live Betrieb wird die angeschlossene
Last permanent überwacht. Eine Unterschreitung
(Kurzschluss) oder Überschreitung (Unterbrechung)
der eingestellten Toleranzgrenzen wird automatisch
erkannt und sofort gemeldet.
FIR Filter
Obgleich FIR-Filter extrem rechenaufwendig und komplex
sind, werden sie im RCM-26 zusätzlich zu den klassischen
Filtern und Signalverarbeitungs-Funktionen realisiert.
Zur Verfügung stehen linearphasige FIR-Filter und
„Zero-Latency“ FIR-Filter, welche keine weiteren Verzögerungen zur Gerätelaufzeit hinzufügen.
Der Benutzer kann eigene Linear-Phase „Brickwall
X-Over“ erzeugen und in Echtzeit editieren. Für
DYNACORD Lautsprecherboxen und Systeme stehen
Werks-Presets mit Linear-Phase ‚Brickwall’ FIR
RCM-26
Frequenzweichen zur Verfügung. Der Anwender kann
damit seine persönliche Systemabstimmung auf einen
bereits komplett linearisierten Frequenz- und Phasengang
aufbauen.
system-Frequenzgang im Display
Für DYNACORD Lautsprecherboxen sind Messungen
des Frequenz- und Phasengangs in IRIS-Net hinterlegt. Diese Daten können zusammen mit den im RCM-26
vorgenommenen Filter-, Crossover- und Delay-Einstellungen in IRIS-Net dargestellt und eingerechnet
werden. Die Überlagerung zeigt den tatsächlichen
akustischen Frequenzgang der Lautsprecherbox.
Remote Funktionen
Die Fernbedienung der Endstufe unter IRIS-Net
gestattet die Power On / Standby Umschaltung und
die Programmierung von Einschalt-Sequenzen für
die Endstufen sowie Pegeleinstellungen und Mute
für einzelne Kanäle oder Kanal-Gruppen. Im RCM-26
sind sämtliche Parameter in Echtzeit steuerbar und
können in User-Memories gespeichert und von dort
wieder geladen werden.
DSP Funktionen
• X-Over: Linkwitz-Riley, Butterworth, Bessel
• FIR Filter: Zero-Latency Processing, Linear Phase X-overr
• Master EQ: 6 Filter pro Kanal; PEQ, Lo-Shelf, Hi-Shelf, Hi-Pass, Lo-Pass wählbar
• Channel EQ: 6 Filter pro Kanal; PEQ, Lo-Shelf,
Hi-Shelf, Hi-Pass, Lo-Pass, All-Pass wählbar
• Master-Delay: 0 ms - 2000 ms pro
Kanal (1 ms Increment)
• Channel-Delay: Speaker Alignment
• Dynamics: Compressor, Limiter pro Kanal
• Protection: Advanced Digital Voice-Coil Protection Algorithms
• Andere: Input Routing, Level, Mute, Polarity, Sine and Noise Generators, VU Meter
21
empfohlene anwendungsbereiche
Live Music, ConcertSound, Touring
|
Pro Sound
Ultra Lightweight Premium
Audio Performance.
22
LX Series
LX
Power Amplifiers
··
··
··
··
LX 1600
LX 2200
LX 3000
XA 4000
23
LX Series
LX Series
ultra light weight power amplifiers
LX1600 • LX2200 • LX3000
Xa 4000
•
•
•
•
•
•
•
•
•
High-Efficiency Class-H Design
Schaltnetzteil
Extrem leicht und kompakt
30% Dynamic Headroom
Sehr hohe 2 Ohm Festigkeit
Komplettes Schutzschaltungs-Paket
Dynamik Audio Limiter
Präzise Raster-Potis auf der Front
Constant-Gain mit 32dB
SCHALTNETZTEIL TECHNOLOGIE
Die Verbindung von analogem
Endstufen Design in Class-H Technologie mit Schaltnetzteilen neuester
Generation ermöglicht professionelle
Endstufen der Leistungsklassen
bis zu 2x 1500 Watt an 4 Ohm mit
erlesenen Audio-Eigenschaften bei
einem Gewicht von lediglich 8,7 kg
herzustellen.
zwei unterschiedliche Betriebsspannungen zur Verfügung. Für den
Großteil des Programmmaterials
reicht die niedrige Betriebsspannung
zur einwandfreien Übertragung des
Audio-Signals aus.
Nur bei Dynamikspitzen wird intern
frühzeitig und extrem schnell auf
die höhere Versorgungsspannung
hochgeschaltet. Über lange Zeiträume arbeiten die Endstufenblöcke
an der niedrigen Betriebsspannung
und erzeugen im Vergleich zu konventionellen Class-AB Verstärkern
deutlich weniger Verlustleistung
und somit wesentlich geringere
Abwärme.
Problemlos können an diesen
Endstufen auch komplexe Lasten
bis hinab zu 2 Ohm absolut stabil
betrieben werden. Amp-Racks mit
mehreren LX-Endstufen für den aktiven
Mehrwegbetrieb sind superkompakt
und leichtgewichtig.
SCHUTZSCHALTUNGEN
In der kompletten LX Serie sind
Schutzschaltungen gegen Übertemperatur, Überlast, Kurzschluss,
DC und HF sowie eine Back- EMF
Protection vorhanden.Beim
Softstart werden die Leistungsausgänge nach erreichen des sicheren
Betriebszustandes über Relais
zugeschaltet und eine Einschaltstrombegrenzung verhindert das
Ansprechen von Netzsicherungen.
CLASS-H TECHNOLOGIE
Bei dieser Technologie stehen den
Endstufenblöcken intern permanent
Deutsche Entwicklung. Hergestellt
nach BPS (Bosch Production System)
in Straubing, Deutschland.
24
LX Series
25
LX Series
„Die Messwerte der LX1600, wären sie in einem High-End HiFi-Magazin abgebildet, würden auch dort mit Sicherheit für groSSe Freude sorgen.“ LX 1600 Test in `Production Partner` 11/2008
FRONTSEITE
Auf der Frontseite befinden sich die in dB skalierten
Levelsteller, die als besonders präzise Rastpotis ausgeführt
und zum Schutz vor mechanischer Beschädigung in
der Frontblende versenkt sind. Eine schnelle Übersicht
über den Betriebszustand der Endstufen vermittelt
das leicht ablesbare LED-Display mit Anzeige von Power,
Protect, Signal-Anzeigen und Limit.
RÜCKSEITE
Die elektronisch symmetrierten XLR IN/OUT Buchsen
sind für den direkten Betrieb mit professionellen Pulten
und Sinalprozessoren ausgelegt. Alle Modelle der LX
Serie sind auf „Constant-Gain“ von 32 dB konzipiert.
Die Leistungsausgänge für Kanal A und B sowie der
Bridged-Out sind als Speakon Buchsen ausgeführt.
Am Ausgang A liegt auf den Pins ±2 zusätzlich das
Signal des Ausgangs B an, sodass mit 4-poliger Verkabelung
ein Zweiweg-System angefahren werden kann. Ebenfalls
vorhanden ist ein Ground-Lift Schalter, der bei Bedarf
das Gehäuse von der Schaltungsmasse trennt um
„Brummschleifen“ zu vermeiden.
26
DYNAMISCHE LIMITER
Dynamische Limiter sind genereller Bestandteil aller
DYNACORD Endstufen. Hierbei vergleichen schnelle
Audioprozessoren ständig das Eingangs- mit dem Ausgangssignal. Im Falle von Nichtlinearitäten senden die
Prozessoren Steuersignale an die Limiter die dynamisch
die Eingangsverstärkung des Amps reduzieren. Die
THD werden bis hin zu Eingangspegel von 21 dBu auf
unhörbare max. 1% am Ausgang begrenzt.
LPN + LO-CUT
Der für alle LX-Endstufen optional erhältliche Nachrüstsatz
NRS 90268 ist eine Kombination aus Low-Pass-Notch
Filter (LPN) und tieffrequentem Lo-Cut Filter.
Transiente Nichtlinearitäten im Tieftonbereich kleiner
bis mittelgroßer Fullrangeboxen werden dadurch
eliminiert und der Übertragungsbereich hin zu tiefen
Frequenzen wird deutlich erweitert. Wesentlich mehr
„Punch“ in der Stimme und fette Tieftonwiedergabe
sind das akustische Ergebnis.
LX Series
LX 1600
Mit 2x 1300 Watt an 2 Ohm – bzw. 2x 800 Watt an 4 Ohm
ist diese Endstufe der ideale Antrieb kleiner bis mittelgroßer
Fullrangekabinette sowie Mittel- Hochton Komponenten
in aktiven Mehrweganlagen.
LX 2200
Stabile 2x 1600 Watt an 2 Ohm – bzw. 2x 1100 Watt
an 4 Ohm machen diesen Verstärker zum idealen Antrieb
professioneller Mehrwegkomponenten und auch mittelgroßer Subwoofer in Concert-Sound Systemen.
LX 3000
Das Flaggschiff der LX-Serie liefert beachtliche 2x 2100
Watt an 2 Ohm – bzw. 2x 1500 Watt an 4 Ohm und
versorgt damit bestens große Subwoofer-Arrays mit
genügend Headroom.
Xa 4000
Universell einsetzbare System-Endstufe für Aktiv-2-Weg
Systeme. 1 x 1100 Watt / 4 Ohm (Lo) und 1 x 900 Watt /
4 Ohm (Hi). Übergangsfrequenz: 140 Hz
27
empfohlene anwendungsbereiche
Live Music
|
Concert Sound, Club/Disco, Commercial
Überragende Audio-Performance
mit höchster Zuverlässigkeit und
Betriebssicherheit.
28
CL Serie
Power Amplifiers
··
··
··
··
CL
CL
CL
CL
800
1200
1600
2000
29
CL Serie
30
CL Serie
CL Serie
Vollblut-Arbeitspferde für höchste Audio-Ansprüche
TECHNOLOGIE
Durch die Verwendung optimierter Netzteile mit besonders streuarmen
Ringkerntransformatoren und die konsequente Anwendung der Class-H
Technologie (CL 800 Class-AB) wird ein großer Headroom oberhalb
der ausgewiesenen Nennleistung erzielt und gleichzeitig eine deutliche
Reduzierung von Gewicht und Abwärme erreicht.
Endstufen der CL Serie erfüllen die extremen Anforderungen des harten
Tour-Betriebs und liefern Ausgangsleistungen von nominal 2x 400 Watt
bis 2x 1000 Watt an 4 Ohm und können auch komplexe Lasten bis hinab
zu 2 Ohm extrem stabil treiben. Mit Gewichten zwischen 13 kg und 18 kg
lassen sich Racks mit mehreren Endstufen problemlos aufbauen und
bleiben leicht zu transportieren.
CLASS-H TECHNOLOGIE
Bei dieser Technologie stehen den Endstufenblöcken intern permanent
zwei unterschiedliche Betriebsspannungen zur Verfügung. Für den Großteil
des Programmmaterials reicht die niedrige Betriebsspannung zur einwandfreien Übertragung des Audio-Signals aus.
Nur bei Dynamikspitzen wird intern frühzeitig und extrem schnell auf
die höhere Versorgungsspannung hochgeschaltet. Über lange Zeiträume
arbeiten die Endstufenblöcke an der niedrigen Betriebsspannung und
erzeugen im Vergleich zu konventionellen Class-AB Verstärkern deutlich
weniger Verlustleistung und somit wesentlich geringere Abwärme.
31
CL Serie
FRONTSEITE
Auf der Frontseite befinden sich die in dB skalierten
Levelsteller, die als besonders präzise Rastpotis ausgeführt
und zum Schutz vor mechanischer Beschädigung in
der Frontblende versenkt sind.
Eine schnelle Übersicht über den Betriebszustand der
Endstufen vermittelt das leicht ablesbare LED-Display
mit Anzeige von Power, Protect, Signal-Anzeigen und
Limit.
RüCKSEITE
Die elektronisch symmetrierten XLR IN/OUT Buchsen
sind für den direkten Betrieb mit professionellen
Pulten und Sinalprozessoren ausgelegt.
Alle Modelle der CL Serie sind auf „Constant-Gain“
von 32 dB konzipiert. Die Leistungsausgänge für Kanal A
und B sowie der Bridged-Out sind als Speakon Buchsen
ausgeführt.
Am Ausgang A liegt auf den Pins ±2 zusätzlich das
Signal des Ausgangs B an, sodass mit 4-poliger Verkabelung ein Zweiweg-System angefahren werden kann.
Ebenfalls vorhanden ist ein Ground-Lift Schalter, der
bei Bedarf das Gehäuse von der Schaltungsmasse
trennt um „Brummschleifen“ zu vermeiden.
SCHUTZSCHALTUNGEN
In der kompletten CL Serie sind Schutzschaltungen
gegen Übertemperatur, Überlast, Kurzschluss, DC
und HF sowie eine Back-EMF Protection vorhanden.
Beim Softstart werden die Leistungsausgänge nach
erreichen des sicheren Betriebszustandes über Relais
zugeschaltet und eine Einschaltstrombegrenzung verhindert das Ansprechen von Netzsicherungen.
Deutsche Entwicklung. Hergestellt nach BPS (Bosch
Production System) in Straubing, Deutschland.
32
CL Serie
+15
LPN + LO-CUT
Der für alle CL-Endstufen optional erhältliche Nachrüstsatz NRS 90268 ist eine Kombination aus Low-PassNotch Filter (LPN) und tieffrequentem Lo-Cut Filter.
Transiente Nichtlinearitäten im Tieftonbereich kleiner
bis mittelgroßer Fullrangeboxen werden dadurch
eliminiert und der Übertragungsbereich hin zu tiefen
Frequenzen wird deutlich erweitert. Wesentlich mehr
„Punch“ in der Stimme und fette Tieftonwiedergabe
sind das akustische Ergebnis.
DYNAMISCHE LIMITER
Dynamische Limiter sind genereller Bestandteil aller
DYNACORD Endstufen. Hierbei vergleichen schnelle
Audioprozessoren ständig das Eingangs- mit dem
Ausgangssignal.
Im Falle von Nichtlinearitäten senden die Prozessoren
Steuersignale an die Limiter die dynamisch die
Eingangsverstärkung des Amps reduzieren. Die THD
werden bis hin zu Eingangspegel von 21 dBu auf unhörbare
max. 1% am Ausgang begrenzt.
+10
+5
%
+0
-5
-10
-15
20
50
100
200
500
1k
2k
5k
10k
20k
Hz
10
5
2
1
THD=1%
0.5
0.2
%
0.1
0.05
0.02
0.001
0.005
21 dBu
0.002
-5
-3
-1
+1
+3
+5
+7
+9
+11
+13
+15
+17
+19
+21
+23
+25
dBu
CL 800
2x 600 Watt an 2 Ohm – bzw. 2x 400 Watt an 4 Ohm
liefert die kleinste, in Class-AB aufgebaute Endstufe
der CL Serie mit nur 13 kg und ist somit der ideale
Antrieb kleinerer Fullrange-Kabinette.
CL 1200
Stabile 2x 900 Watt an 2 Ohm – bzw. 2x 600 Watt an
4 Ohm machen diesen Verstärker zum idealen Antrieb
unterschiedlichster Fullrange-Kabinette und MittelHochtonkomponenten in Mehrweganlagen.
CL 1600
Mit 2x 1100 Watt an 2 Ohm – bzw. 2x 800 Watt an
4 Ohm eignet sich dieser Verstärker bestens zum
Antrieb professioneller Fullrange-Kabinette und auch
passiver TOP- SUB Kombinationen.
CL 2000
Das Flaggschiff der CL Serie liefert beachtliche 2x 1400
Watt an 2 Ohm – bzw. 2x 1000 Watt an 4 Ohm bei
einem Gewicht von lediglich 18 kg. Ideal zum Antrieb
großer Subwoofer-Arrays und auch hochbelastbarer
Fullrange- und MID-HIGH Komponenten.
33
empfohlene anwendungsbereiche
Live Music
|
Concert Sound, Commercial
Stabile Ausgangsleistung
bei hohem Wirkungsgrad auf
höchstem Performance-Niveau.
34
SL Serie
SL
Power Amplifiers
··
··
··
··
SL
SL
SL
SL
900
1200
1800
2400
35
SL Serie
Solide DYNACORD Technik für
den universellen Einsatz zum sehr
wettbewerbsstarken Preis waren
die Maximen für die Entwicklung
der SL Serie Leistungsverstärker.
Sie bieten eine hohe, stabile Ausgangsleistung bei hohem Wirkungsgrad auf hohem Performance-Niveau
und eignen sich somit ideal als
Antrieb für eine Vielzahl von Mobilund Clubsystemen, wie z.B. für
Lautsprecher der D-Lite, VariLine
oder Forum-Line Familien.
Die Endstufen der SL Serie sind
gegen Überhitzung, Überlast,
Kurzschluss sowie Hochfrequenz
und Gleichspannung am Ausgang
geschützt. Eine Beschädigung der
Endtransistoren durch Rückeinspeisung elektrischer Energie wird
durch die Back-EMF Schutzschaltung
verhindert.
Beim Einschalten werden die
Leistungsausgänge über Relais
verzögert zugeschaltet. Zusätzlich
verhindert eine Einschaltstrombegrenzung das Ansprechen von
Netzsicherungen.
Schnelle Audioprozessoren vergleichen ständig das Eingangs- mit
dem Ausgangssignal. Im Falle
von Nichtlinearitäten senden die
Prozessoren Steuersignale an die
Limiter die dynamisch die Eingangsverstärkung der Endstufe reduzieren.
36
SL Serie
SL Serie
Solide Allrounder zum wettbewerbsstarken Preis
Auf der Frontseite befinden sich die in dB skalierten
Levelsteller. Eine schnelle Übersicht über den Betriebszustand der Endstufen vermittelt das leicht ablesbare LED-Display mit Anzeige von Power, Protect,
Signal-Anzeigen und Limit.
schen oder parametrischen Equalizer oder „BassBooster” erreichen, da die Wirkungsweise des LPN
wesentlich auf einer dynamischen Optimierung der
Anstiegszeit des Signals beruht. Mit dem Schalter
lässt sich der akustische Unterschied mit bzw. ohne
LPN direkt vergleichen.
+12
Das Gesamtsignal wird deutlich druckvoller und voluminöser. Der Effekt ist besonders deutlich bei kleinen
bis mittelgrossen Fullrange Lautsprechern aber auch
bei Anwendungen mit Subwoofern.
+9
+6
+3
Die elektronisch symmetrierten XLR IN/OUT Buchsen
sind für den direkten Betrieb mit professionellen Pulten
und Sinalprozessoren ausgelegt. Alle Modelle der SL Serie
sind auf „Constant-Gain“ von 32 dB konzipiert.
+0
d
B
r
A
-3
-6
-9
-12
10
20
50
100
200
500
1k
2k
5k
10k
20k
50k
100k
Hz
LPN-Filter
Eine typische DYNACORD-Besonderheit bietet das
schaltbare LPN-Filter (Low-Pass-Notch). Diese Filterschaltung korrigiert den Frequenzgang und optimiert
das Einschwingverhalten von Lautsprechern. Die dabei
erzielte Dynamisierung lässt sich mit keinem graphi-
Die Leistungsausgänge für Kanal A und B sowie der
Bridged-Out sind als Speakon Buchsen ausgeführt.
Am Ausgang A liegt auf den Pins ±2 zusätzlich das
Signal des Ausgangs B an, sodass mit 4-poliger Verkabelung
ein Zweiweg-System angefahren werden kann.
Ebenfalls vorhanden ist ein Ground-Lift Schalter, der
bei Bedarf das Gehäuse von der Schaltungsmasse
trennt um „Brummschleifen“ zu vermeiden.
Deutsche Entwicklung. Hergestellt bei Bosch nach
BPS (Bosch Production System) in Zhuhai, China.
37
empfohlene anwendungsbereiche
Multi Media, Club/Disco, Pro Sound, Commercial
|
Network
Universelle Installations-Endstufen mit optionaler Netzwerk-Fähigkeit (IRIS-Net).
38
DSA Serie
DSA
Power Amplifiers
··
··
··
··
··
··
··
DSA
DSA
DSA
DSA
DSA
DSA
DSA
8405
8410
8805
8204
8206
8209
8212
39
DSA Serie - Mehrkanal Endstufen
DSA Serie - Mehrkanal Endstufen
Endstufen für eine Vielzahl von Problemlösungen
in Festinstallations-Applikationen.
Innovative DYNACORD Technik,
beispielhafte Flexibilität, sehr
hohe Leistung bei extrem gutem
Wirkungsgrad und Einbindung in
IRIS-Net Netzwerke: das Kurzprofil
der DSA Mehrkanal Endstufen
für eine Vielzahl von Problemlösungen in Festinstallations-Applikationen.
Deutsche Entwicklung. Hergestellt
nach BPS (Bosch Production System)
in Straubing, Deutschland.
Die Mehrkanalendstufen DSA 8405 /
8410 / 8805 sind ein Meilenstein
in Design und Produktion von
Hochleistungs-Endstufen. Die einzigartige Kombination aus Class-D
Endstufenblöcken und synchronisierten
Schaltnetzteilen bietet eine bis
dato nicht erreichte Leistungsdichte
bei exzellenter Audioperformance.
Einzigartige Flexibilität durch VLD
OUTPUT
2Ω : 500W/2Ω, VLD
4Ω : 500W/4Ω, 250W/8Ω
70V : 500W/10Ω
100V : 500W/20Ω
Die Möglichkeit jeden Endstufenkanal
einzeln in der Betriebsart umschalten zu können verhelfen den
DSA Mehrkanalendstufen zu einer
bisher nicht möglichen Flexibilät.
Jeder Kanal kann im Niederimpedanzbetrieb (2 Ω, 4 Ω, 8 Ω)
bis zu vier 8-Ohm-Lautsprecherkabinette antreiben. Die Ausgangskanäle können paarweise auch im
Brückenbetrieb benutzt werden.
Je nach Applikation kann jeder
40
DSA Serie - Mehrkanal Endstufen
Kanal individuell auf Hochimpedanzbetrieb (HZ) umgeschaltet
werden um 70 Vrms bzw. 100 Vrms
Lautsprecherlinien direkt ohne
Ausgangsübertrager (Direct Drive)
anzutreiben. Der Entfall des Ausgangstrafos zusammen mit den
hocheffizienten Class-D Endstufen
und Schaltnetzteil ergibt einen
äußerst attraktiven, umwelt- und
ressourcenschonenden Verstärker.
Für Applikationen mit vorgeschriebener galvanischer Trennung der
angeschlossenen LautsprecherLinien nach EN 60849 stehen
optional separat geeignete Übertrager-Einschübe DSA-260TK zur
Verfügung.
Die Ausgangsleistung der DSA
Mehrkanal-Endstufen wird (neben
der thermischen Kapazität der
Kühlkörper) nur durch ihre maximale
Ausgangs-Spannung und ihren maximalen Ausgangs-Strom begrenzt,
was bedeutet, dass sie jede Last
zwischen 2 und 10 Ohm mit ihrer
jeweils ausgewiesenen maximalen
Leistung von 500 W bzw. 1000 W
je Kanal treiben können.
Eine entsprechende Kodierschaltung
ist auf der Rückseite vorgesehen.
Darüber hinaus kann durch VLD
(Variable Load Drive) bei Verwendung eines Remote Control Moduls
RCM-810 frei definiert werden,
welche Leistung an welcher Last im
oben beschriebenen Rahmen im jeweiligen Kanal zur Verfügung stehen
soll: z.B. Kanal A = 350 W an 2,6 Ohm;
Kanal B = 500 W an 8 Ohm; Kanal C =
200 W / 100V usw.
Eingangs-Pegelsteller auf der
Rückseite und Aussteuerungs- und
Kontroll-Anzeige-LEDs auf der
Frontseite bieten hohen Bedienkomfort. Selbstverständlich stehen
alle Schutzschaltungen und dynamische Limiter wie bei allen DYNACORD
Endstufen in allen Kanälen zur
Verfügung.
Über den EinschaltverzögerungsWahlschalter (POWER ON DELAY)
auf der Rückseite der Endstufe
kann die Zeitspanne eingestellt
werden, um die der Einschaltvorgang verzögert werden soll. Im
Standby-Modus ist die Leistungsaufnahme des Gerätes auf ein Minimum reduziert. Die Aktivierung
des Standby-Modus ist über IRISNet oder über die POWER REMOTE
Buchse möglich.
Die Phoenix-Eingänge INPUT sind
elektronisch symmetrisch ausgelegt.
Auch für die Leistungs-Ausgänge
sind Phoenix-Verbinder vorgesehen.
Über den Anschluss POWER REMOTE
kann die Endstufe auf einfache Weise
ferngesteuert ein- und ausgeschaltet
werden.
Weitere Fernüberwachungs- und
Fernsteuerungs-Möglichkeiten und
Einbindung in IRIS-Net Netzwerke
stehen nach Installation eines
optionalen Remote-Control-Moduls
(RCM-810) zur Verfügung:
41
RCM-810
42
RCM-810
RCM-810
Digital-controller Modul
Das RCM-810 Remote Control
Modul ist ein Digital-Controller
Modul für die Festinstallation und
erlaubt die Integration von
DSA-Verstärkern in ein RemoteControl Netzwerk mit bis zu 250
Geräten.
Damit kann ein komplettes PA-System
von einem oder mehreren PCs
mit Hilfe der IRIS-Net Software
gesteuert und überwacht werden.
Sämtliche Betriebszustände,
z.B. Einschaltstatus, Temperatur,
Ansprechen von Schutzschaltungen, Lastimpedanz usw., werden
in IRIS-Net zentral erfasst und
dargestellt. Dadurch kann schon
vor dem Auftreten von kritischen
Betriebszuständen reagiert und
gezielt eingegriffen werden. Eine
automatische Reaktion bei Überoder Unterschreitung bestimmter
Grenzwerte ist ebenfalls programmierbar. Alle Parameter, z. B. Power On/
Off, Mute usw. sind in Echtzeit
steuerbar und können im Verstärker
abgespeichert werden. Unabhängig
von der Kontrolle durch das Netzwerk bleiben in einem Havariefall alle
Einstellungen erhalten. Weiterhin
findet sich am RCM-810 ein Control
Port mit frei programmierbaren
Steuereingängen und Steuerausgängen. An die Steuereingänge
(GPI‘s) können z.B. Schalter angeschlossen werden.
In IRIS-Net lassen sich beliebige
Logikfunktionen für die Eingänge
programmieren. An den Steuerausgängen (GPO‘s) können externe
Elemente angeschlossen werden,
die etwa zur Signalisierung bestimmter Zustände verwendet werden.
Somit wird ein Verstärker mit
RCM-810 Modul höchsten Sicherheitsanforderungen gerecht.
Deutsche Entwicklung. Hergestellt
nach BPS (Bosch Production System)
in Straubing, Deutschland.
43
DSA Serie - Zweikanal Endstufen
44
DSA Serie - Zweikanal Endstufen
DSA Serie - Zweikanal Endstufen
Endstufen für eine Vielzahl von Problemlösungen
in Festinstallations-Applikationen.
Solide DYNACORD Technik zu
einem wettbewerbsstarkem Preis
waren die Maximen bei der
Entwicklung der Leistungsverstärker
der DSA Serie.
Sie bieten eine sehr hohe, stabile
Ausgangsleistung bei hohem
Wirkungsgrad auf hohem Performance-Niveau. Die DSA Endstufen
sind damit der ideale Antrieb für
typische Anwendungen in der
Festinstallation. Sie sind gegen
Überhitzung, Überlast, Kurzschluss
sowie Hochfrequenz und Gleichspannung am Ausgang geschützt.
Eine Beschädigung der Endtransistoren durch Rückeinspeisung
elektrischer Energie wird durch
die Back-EMF Schutzschaltung
verhindert. Beim Softstart werden
die Leistungsausgänge über Relais
verzögert zugeschaltet. Zusätzlich
verhindert eine Einschaltstrom-
begrenzung das Ansprechen von
Netzsicherungen. Schnelle Audioprozessoren vergleichen ständig
das Eingangs- mit dem Ausgangssignal. Im Falle von Nichtlinearitäten
senden die Prozessoren Steuersignale an die Limiter die dynamisch die Eingangsverstärkung der
Endstufe reduzieren.
Eingangs-Pegelsteller auf der
Rückseite und Aussteuerungs- und
Kontroll-Anzeigen auf der Frontseite bieten hohen Bedienkomfort
und eine schnelle Übersicht über
den Betriebszustand der Endstufen
durch das leicht ablesbare LEDDisplay mit Anzeige von Power,
Protect, Signal-Anzeigen und Limit.
Mit einem schaltbaren Hochpassfilter (HPF) (50 Hz, 18 dB/
oct) können tieffrequente Signale
unterdrückt werden, die bei nachgeschalteten Anpassungsübertra-
gern zu Trafosättigung mit entsprechenden Signalverzerrungen führen
können. Ebenfalls vorhanden ist ein
Ground-Lift Schalter, der bei Bedarf
das Gehäuse von der Schaltungsmasse
trennt um „Brummschleifen“ zu
vermeiden.
Über den Anschluss POWER REMOTE
kann die Endstufe auf einfache
Weise ferngesteuert ein- und
ausgeschaltet werden.
Weitere Fernüberwachungs- und
Fernsteuerungs- Möglichkeiten und
Einbindung in IRIS-Net Netzwerke
stehen nach Installation eines
optionalen Remote-Control-Moduls
(RCM-810) zur Verfügung: siehe
Seiten 42-43.
Deutsche Entwicklung. Hergestellt
bei Bosch nach BPS (Bosch Production System) in Zhuhai, China.
45
empfohlene anwendungsbereiche
Commercial
Leistungsverstärker für anspruchsvolle Beschallungsaufgaben.
46
PCL Serie
PCL Serie
··
··
··
··
··
PCL
PCL
PCL
PCL
PCL
1125T
1225T
1240T
1245
1415
47
PCL Serie
PCL Serie
contractor line - leistungsverstärker
Mit der PCL Serie ergänzt
DYNACORD sein umfangreiches
Endstufenprogramm im Festinstallationsbereich für kleinere
bis mittlere Ausgangsleistungen.
Die Leistungsverstärker sind speziell
für anspruchsvolle Beschallungsaufgaben, Hintergrundmusik und
Durchsage- / Ruf-Anlagen konzipiert
und garantieren hohe Zuverlässigkeit, Betriebssicherheit und Vielseitigkeit.
Die fünf Modelle der PCL Serie bieten
eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten. PCL 1225T und PCL
1240T sind mit verzerrungs-
armen Ausgangsübertragern und
niederohmigen Ausgängen mit 8 /
4 Ohm ausgestattet. Wie auch der
PCL 1125T stellen sie die Lautsprecherausgänge erdfrei für 50-,
48
70- und 100-Volt-Installationen zur
Verfügung. PCL 1245 und PCL 1415
sind nieder-ohmige Endstufen ohne
Übertrager.
Hochwertige Phoenix-Schraubsteckverbinder an Ein- und Ausgängen garantieren eine sichere
Verbindung von Signal- und
Lautsprecherleitungen. Mit den
Raster-Potentiometern an der
Gehäuserückseite kann die Gesamtverstärkung des jeweiligen Endstufenkanals eingestellt werden.
Zur Unterdrückung von tieffrequenten Signalen sind alle Endstufen
der PCL Serie mit verschiedenen
Hochpassfiltern ausgestattet,
deren Trennfrequenz über Schalter
gewählt werden kann.Zahlreiche
Schutzschaltungen (u.a. Kurzschluss,
Übertemperatur, Einschaltverzö-
gerung, Ausgangspegelbegrenzer),
die für jeden Kanal der PARAMUS
Serie individuell vorhanden sind,
schützen nicht nur die Endstufen,
sondern auch die angeschlossenen
Lautsprecher.
Alle PCL Modelle haben Leistungsreserven, um kurzfristige dynamische
Spitzen in Musiksignalen verzerrungsfrei übertragen zu können. Zum
Schutz vor Verzerrungen sind alle
Verstärker mit Spannungslimitern
ausgestattet, so dass das Ausgangssignal in keinem Fall einen Klirrfaktor
von 1 % übersteigt.
Mehrstufige Lüfter garantieren zudem
auch bei höheren Umgebungstemperaturen absolute Betriebssicherheit.
Deutsche Entwicklung. Hergestellt
im Asien.
PCL Serie
Features
• Fünf Modelle von 160 W bis 450 W pro
Kanal; 4 Ohm oder 50 / 70 / 100 V
• Kompaktes 2-HE-Gehäuse
• Phoenix Eingangs-Steckverbinder
für einfache Montage
• Einzelblock-Steckverbinder
für alle Ausgangssignale
• Brückenbetrieb für alle
Mehrkanal-Modelle
• Schaltbarer Hochpassfilter pro
Kanal; 50 Hz oder 300 Hz
• Pegelsteller an der Gehäuserückseite für jeden Kanal
• Front-to-Rear-Luftführung
• Zahlreiche Schutzschaltungen
49
empfohlene anwendungsbereiche
Network, Live Safety
|
ProSound
|
Multi Media, Commercial
Festinstallations-Endstufen mit
Notstrom-Fähigkeit und IRIS-Net Intergration
50
DPA Serie
DPA Serie
··
··
··
··
··
··
··
··
··
DPA
DPA
DPA
DPA
DPA
DPA
DPA
DPA
DPA
4120
4140
4410
4411
4245
4260
8150
8225
8412
51
DPA Serie
DPA Serie
beste audioqualität für alarmierungsbeschallung
Endstufen höchster Qualität und sprichwörtlicher
Zuverlässigkeit sind seit Jahrzehnten zentraler
Bestandteil des DYNACORD Festinstallations-Programms.
So bewähren sich z.B. abertausende Leistungsverstärker
der Baureihen DPA 4000 in unzähligen Installationen
rund um den Globus. Immer führend in Performance,
Ausstattung und Flexibilität und immer konform
mit den einschlägigen Sicherheitsbestimmungen wie
beispielsweise EN 60849, DIN VDE 0828. Selbstverständlich bieten diese Endstufen optimale Lösungen
für Netzwerke, Fernüberwachung, Fernsteuerung,
Notstrom, usw. wie es in Life-Saftey-Projekten gefordert ist.
Die Leistungsverstärker der DPA 4000 Serie können
sowohl am Netz als auch an einer Notstromversorgung
(z.B. Batterie) betrieben werden. Sie verfügen über
eine minimale Stromaufnahme im Stand-by Betrieb,
welche bei manchen Modellen nur 2,5 mA beträgt.
Alle Geräte der Serie verfügen über eine hervorragende
Audio Performance mit beispielsweise einem Rauschabstand von größer 100 dB.
Die DPA 4120 / DPA 4140 Leistungsverstärker sind
entweder mit dem Standard-Eingangsmodul oder mit
einem Remote Control-Modul ausgestattet. Damit
sind diese Verstärker voll fernbedienbar und fernüberwachbar.
Durch die intelligente Ausgangsschaltung beim DPA
4411 und DPA 4410 sind die Leistungsausgänge wahlweise mit 4 x 100 W, 2 x 200 W bzw. 1 x 200 W plus 2 x
100 W individuell konfigurierbar. Um Leistungsverstärker
auch in Alarmierungsbeschallungsanlagen einsetzen zu
können, ist es erforderlich, dass sie bei eventuellen
Störungen eine Meldung abgeben. Die einwandfreie
Funktion von Leistungsverstärkern der DPA Serie
wird daher permanent überwacht.
Deutsche Entwicklung. Hergestellt nach BPS (Bosch
Production System) in Straubing, Deutschland.
Features DPA 4000 Serie:
• 6 Modelle mit 4 x 100 W, 1 x 200 W, 1 x 400 W, 2 x 450 W und 2 x 600 W
• 4 Ohm oder 50 / 70 / 100V
• Netz- und 24 V Betrieb
• Einschaltstrom-Begrenzung
• Schutzschaltungen
• Status LEDs
52
DPA Serie
Die neuen Modelle der Baureihe
DPA 8000 basieren auf hocheffizienten Class-D Plattformen und bieten
neben überragender Audio-Performance Features wie integrierte
automatische Havarie-Umschaltung,
integrierte Elektronik für Anschluss
mehrerer Lautsprecherlinien pro
Verstärkerkanal, zusätzlicher
Audio-Eingang, usw.
Das Promatrix 8000 System, zu
dem auch die DPA 8000 Verstärker
gehören, setzt neue Maßstäbe bei
der Integration von Event-, Informations- und Evakuierungsbeschallung.
Bei der Entwicklung der DPA 8000
Serie wurde der Schwerpunkt auf
folgende Hauptmerkmale gelegt:
kleinere Bauform mit mehr Leistung,
geringerer Stromverbrauch, höhere
Integration von Funktionen und
bessere Audio Performance.
Herausgekommen sind Modelle, die
die höchsten Ansprüche moderner
Beschallungsanlagen inklusive Eva-
kuierungskonformität erfüllen. Mit
einem Signal-Rausch-Abstand von
mehr als 102 dB sind die Verstärker
kompromisslos für ProSound Applikationen einsetzbar.
Durch die permanente integrierte
Überwachung werden Fehler in
den Verstärkern selbst, aber auch
Fehler in angeschlossenen Lautsprecherlinien sofort detektiert
und gemeldet.
Für die Lautsprecherlinienüberwachung stehen verschiedene Methoden
zur Auswahl, die entweder einzeln
oder im Zusammenspiel eingesetzt
werden können.
Die Gesamtleistung von 500 W
in zwei Höheneinheiten wird mit
minimaler Verlustleistung erreicht,
dadurch vermindert sich auch der
Aufwand externer Klimatisierung.
Jeder der Verstärker besitzt einen
zusätzlichen Audioeingang für
die Einspielung von Hintergrundmusik oder für die Verwendung
als Notfalleingang. Zum Anschluss
mehrerer Lautsprecherlinien an einen
Verstärkerkanal ist die Ansteuerelektronik bereits im Verstärker
integriert und durch das DCS 400
Modulsystem erweiterbar.
Die Stromversorgung über Netz
und Batterie ist genauso selbstverständlich wie die Einschaltstrombegrenzung und weitere Schutzschaltungen.
Deutsche Entwicklung. Hergestellt
nach BPS (Bosch Production System)
in Straubing, Deutschland.
Features DPA 8000 Serie:
• 3 Modelle mit 1 x 500 W,
2 x 250 W, 4 x 125 W
• Netz- und 24 V Batteriebetrieb
• Geringe Leistungsaufnahme
• Kompaktes 2-HE-Gehäuse
• Einschaltstrombegrenzung
• Intergrierte Havarie-Umschaltung
• Intergrierte Zonenaufschaltung
• Schutzschaltungen
• Status LEDs
53
Empfohlene Produkte / Anwendungsbereiche
Empfohlene Produkte / Anwendungsbereiche
RECOMMENDED PRODUCTS / APPLICATION
Mobile Audio
Live Music
Concert Sound
Fixed Installation
Touring
Multi Media
Boardrooms
Large Live
Corporate
Club-Gigs
Productions Conferencing
Rental
Dance Bands
Hotels
Mobile DJ Top 40 Events Small - Medium
Festival
Club/Disco
ProSound
Network
Commercial
Life Safety
Clubs
Lounges
Discotheques
Poolbars
Casinos
Theaters
Concert Halls
HOW
Stadiums
Cruise LIners
Multifunctional
Halls
Conference
Centers
Hotels
Business
Buildings
Arenas
Expo-Halls
Shops
Malls
Bistros
BGM
Voice-EVAC
Industry
Railway
Offshore
PowerH Series
LX Series
CL Series
SL Series
DSA Series
Multi Channel
Dual Channel
PCL Series
DPA Series
4000 Series
8000 Series
Perfect Solution
Excellent Choice
Suitable
In unserer multimedialen Welt spielen professionelle Audiosysteme eine immer wichtigere Rolle. Hierfür werden Leistungsverstärker benötigt, deren Eigenschaften und Ausstattung
optimal auf die jeweiligen Applikationen zugeschnitten sind.
Das Spektrum dieser Anforderungen von Live Music bis zur Festinstallation ist extrem breitbandig und reicht von sehr hoher
Ausgangsleistung bei möglichst geringem Gewicht bis hin zur
Fernüberwachung und Netzwerk-Fähigkeit. Das umfangreiche
Endstufen-Portfolio von DYNACORD bietet für alle Einsatzgebiete eine optimale und kosteneffiziente Lösung.
54
PowerH Series
PowerH 5000
PowerH Series
technische daten
Allgemein
H 2500
2Ω
Load Impedance
H 5000
4Ω
8Ω
2Ω
4Ω
8Ω
Maximum Midband Output Power, 1 kHz, THD=1%
2000 W
1450 W
850 W
3500 W
2500 W
1500 W
Rated Output Power, 20 Hz ... 20 kHz, THD <0.1%
-
1200 W
600 W
-
2100 W
1050 W
Max. Single Channel Output Power Dynamic-Headroom, IHF-A
2400 W
1700 W
940 W
4500 W
3200 W
1800 W
Max. Single Channel Output Power Continuous, 1kHz
2050 W
1600 W
900 W
4100 W
2700 W
1600 W
-
3800 W
2900 W
-
7000 W
5000 W
Maximum Bridged Output Power 1 kHz, THD=1%
95 V
Maximum RMS Voltage Swing 1 kHz, THD=1%
125 V
10 Hz ... 50 kHz
Power Bandwidth, THD=1%, ref. 1kHz, half power @ 4Ω
Voltage Gain ref. 1 kHz
Input Sensitivity at rated output power @ 8Ω, 1 kHz
39 dB / 35 dB / 32 dB (switchable)
41dB / 35 dB / 32 dB (switchable)
0 dBu / +4 dBu / +7 dBu (switchable)
0 dBu / +6 dBu / +9 dBu (switchable)
THD at rated output power MBW=80kHz, 1 kHz
< 0.05 %
IMD-SMPTE, 60 Hz, 7 kHz
< 0.05 %
DIM 30, 3.15 kHz, 15 kHz
< 0.02 %
+22 dBu (9,76 Vrms)
Max. Input Level
< -80 dB
Crosstalk, ref. 1 kHz at rated output power
Frequency Response, ref. 1 kHz
< 10 Hz ... 30 kHz (± 1dB)
Input Inpedance, active balanced
20 kΩ
Damping Factor ,1kHz
> 400
Slew Rate
30 V/µs
35V/µs
Signal to Noise Ratio Amplifier A-weighted, 32 dB constant gain
109 dB
111 dB
< -70 dBu
Output Noise , A-weighted
Class-H Grounded Bridge
Output Stage Topology
Power Requirements
100 V - 240 V, 50 Hz - 60 Hz; 100 V, 50 Hz - 60 Hz
Power Consumption at 1/8 maximum output power @ 4 Ω
1000 W
Protections
1450 W
Audio limiters, High temperature, DC, HF, Short Circuit, Back-EMF, Peak current
limiters, Inrush current limiters,Turn-on Delay, Mains Circuit Breaker Protection,
Mains Over / Undervoltage Protection
Cooling
Ambient Temperature Limits
Front-to-Rear, 5-stage-fans
+5°C ... +40°C (40°F ... 105°F)
I
Safety Class
483 x 88.1 x 498
Dimensions (WxHxD), mm
Weight
14.2 kg (31.1 lbs)
14.5 kg (32.0 lbs)
Amplifier at rated conditions, both channels driven with 8 Ω loads, unless otherwise specified
55
Xa 4000
Xa 4000
technische daten
Allgemein
Load Impedance
Maximum Midband Output Power, THD=1%, 80Hz SUB, 1 kHz
TOP, Single Channel
Rated Output Power,
THD <0.1%, 20 Hz-140 Hz SUB, 140 Hz-20 kHz TOP Single
Channel
Maximum RMS Voltage Swing,
THD=1%, 80 Hz SUB, 1 kHz TOP
Power Bandwidth, THD=1%, ref. 1kHz, half power @ 4Ω
Voltage Gain ref. 1 kHz
Input Sensitivity
at rated output power, 1 kHz
THD at rated output power, MBW=80kHz, 1 kHz
Max. Input Level
SUB
TOP
2Ω
4Ω
8Ω
2Ω
4Ω
8Ω
1800 W
1100 W
600 W
1600 W
900 W
500 W
-
1000 W
500 W
-
800 W
400 W
78 V
10 Hz ... 50 kHz
37.3 dB
0 dBu (0.775 V rms)
< 0.05 %
+22 dBu (9.76 Vrms)
Input Inpedance, active balanced
20 kΩ
Damping Factor ,1kHz
> 300
Slew Rate
30 V/µs
Signal to Noise Ratio, A-weighted
102 dB
Output Stage Topology
Power Requirements
Power Consumption at 1/8 maximum output power @ 4 Ω
Protections
Cooling
Ambient Temperature Limits
Safety Class
Class-H
240 V, 230 V, 220 V, 120 V or 100 V, 50 Hz... 60 Hz (factory configured)
850 W
Audio limiters, High temperature, DC, HF, Back-EMF, Peak current limiters, Inrush current
limiters,Turn-on delay
Front-to-Rear, 3-stage-fans
+5°C ... +40°C (40°F ... 105°F)
I
Dimensions (WxHxD), mm
483 x 88.1 x 384
Weight
8.25 kg (18.2 lbs)
Optional Accesories:
Rear Rackmount 15.5“: D112 930 (RMS15-CL)
Rear Rackmount 18.0“: D112 933 (RMS18-CL)
Xa 4000
56
LX Series
LX 2200
LX Series
technische daten
Allgemein
LX 1600
LX 2200
LX 3000
2Ω
4Ω
8Ω
2Ω
4Ω
8Ω
2Ω
4Ω
8Ω
1300 W
800 W
500 W
1600 W
1100 W
600 W
2100 W
1500 W
900 W
-
700 W
350 W
-
900 W
450 W
-
1200 W
600 W
Max. Single Channel Output
Power Dynamic-Headroom, IHF-A
2200 W
1200 W
625 W
2600 W
1400 W
720 W
2900 W
1800 W
1000 W
Max. Single Channel Output
Power Continuous, 1kHz
1700 W
1000 W
550 W
2100 W
1300 W
660 W
2600 W
1700 W
950 W
-
2600 W
1600 W
-
3200 W
2200 W
-
4200 W
3000 W
Load Impedance
Maximum Midband Output Power,
1 kHz, THD=1%
Rated Output Power,
20 Hz ... 20 kHz, THD <0.1%
Maximum Bridged Output Power
1 kHz, THD=1%
Maximum RMS Voltage Swing
1 kHz, THD=1%
72 V
78 V
10 Hz ... 60 kHz
Power Bandwidth, THD=1%, ref.
1kHz, half power @ 4Ω
32 dB
Voltage Gain ref. 1 kHz
Input Sensitivity at rated
output power @ 8Ω, 1 kHz
+4.7 dBu (1.33 V rms)
+5.8 dBu (1.51 V rms)
THD at rated
output power MBW=80kHz, 1 kHz
< 0.05 %
IMD-SMPTE, 60 Hz, 7 kHz
< 0.02 %
DIM 30, 3.15 kHz, 15 kHz
< 0.05 %
< -80 dB
Crosstalk, ref. 1 kHz at
rated output power
Frequency Response, ref. 1 kHz
15 Hz ... 40 kHz (- 1dB)
Input Inpedance, active balanced
20 kΩ
> 300
Damping Factor ,1kHz
Slew Rate
30 V/µs
Signal to Noise Ratio, A-weighted
107 dB
38V/µs
107 dB
108 dB
100 V, 120V, 220V, 230V, 240V, 50 Hz... 60 Hz (factory configured)
Power Requirements
625 W
850 W
1070 W
Audio limiters, High temperature, DC, HF, Back-EMF, Peak current limiters, Inrush current limiters,Turn-on delay
Front-to-Rear, 3-stage-fans
Cooling
+5°C ... +40°C (40°F ... 105°F)
Ambient Temperature Limits
I
Safety Class
483 x 88.1 x 384
Dimensions (WxHxD), mm
Weight
35V/µs
Class-H
Output Stage Topology
Protections
+7.0 dBu (1.74 V rms)
+22 dBu (9.76 Vrms)
Max. Input Level
Power Consumption at 1/8 maximum output power @ 4 Ω
95 V
7.8 kg (17.2 lbs)
8.15 kg (18.0 lbs)
8.7 kg (19.2 lbs)
Optional Accesories:
Rear Rackmount 15.5“: D112 930 (RMS15-CL)
Rear Rackmount 18.0“: D112 933 (RMS18-CL)
LPN + Lo-Cut Filter: D112963 (NRS 90268)
57
CL Serie
CL Serie
technische daten
Allgemein
Load Impedance
CL 800
2Ω
CL 1200
4Ω
8Ω
2Ω
4Ω
8Ω
Maximum Midband Output Power, 1 kHz, THD=1%
600 W
400 W
240 W
900 W
600 W
350 W
Rated Output Power, 20 Hz ... 20 kHz, THD <0.1%
-
300 W
150 W
-
500 W
250 W
Max. Single Channel Output Power
Dynamic-Headroom, IHF-A
1100 W
580 W
300 W
1450 W
850 W
450 W
Max. Single Channel Output Power Continuous, 1kHz
800 W
480 W
270 W
1200 W
720 W
410 W
-
1200 W
800 W
-
1800 W
1200 W
Maximum Bridged Output Power 1 kHz, THD=1%
Maximum RMS Voltage Swing 1 kHz, THD=1%
50 V
62 V
10 Hz ... 60 kHz
Power Bandwidth, THD=1%, ref. 1kHz, half power @ 4Ω
32 dB
Voltage Gain ref. 1 kHz
Input Sensitivity at rated output power @ 8Ω, 1 kHz
+1.15 dBu (0.88 V rms)
+3.2 dBu (1.12 V rms)
THD at rated output power MBW=80kHz, 1 kHz
< 0.05 %
IMD-SMPTE, 60 Hz, 7 kHz
< 0.02 %
DIM 30, 3.15 kHz, 15 kHz
< 0.01 %
+22 dBu (9,76 Vrms)
Max. Input Level
< -80 dB
Crosstalk, ref. 1 kHz at rated output power
Frequency Response, ref. 1 kHz
15 Hz ... 40 kHz (- 1dB)
Input Inpedance, active balanced
20 kΩ
> 300
Damping Factor, 1kHz
25 V/µs
30 V/µs
Signal to Noise Ratio, A-weighted
103.5 dB
105.5 dB
Output Stage Topology
Class-AB
Class-H
Slew Rate
Power Requirements
Power Consumption at 1/8 maximum output power @ 4 Ω
Protections
100 V, 120V, 220V, 230V, 240V, 50 Hz... 60 Hz (factory configured)
600 W
Front-to-Rear, 3-stage-fans
Cooling
+5°C ... +40°C (40°F ... 105°F)
Ambient Temperature Limits
I
Safety Class
483 x 88.1 x 386.8
Dimensions (WxHxD), mm
Weight
Optional Accesories:
Rear Rackmount 15.5“: D112 930 (NRS90262)
Rear Rackmount 18.0“: D112 933 (NRS90264)
LPN + Lo-Cut Filter: D112963 (NRS 90268)
58
500 W
Audio limiters, High temperature, DC, HF, Back-EMF, Peak current limiters, Inrush current limiters,
Turn-on delay
13.5 kg (29.8 lbs)
15 kg (33.0 lbs)
CL Serie
CL 1600
Allgemein
CL 1600
CL 2000
2Ω
4Ω
8Ω
2Ω
4Ω
Maximum Midband Output Power, 1 kHz, THD=1%
1100 W
800 W
500 W
1500 W
1000 W
600 W
Rated Output Power, 20 Hz ... 20 kHz, THD <0.1%
-
700 W
350 W
-
850 W
450 W
Max. Single Channel Output Power
Dynamic-Headroom, IHF-A
2200 W
1200 W
625 W
2700 W
1450 W
750 W
Max. Single Channel Output Power Continuous, 1kHz
1500 W
950 W
550 W
1900 W
1150 W
650 W
-
2200 W
1600 W
-
3000 W
2000 W
Load Impedance
Maximum Bridged Output Power 1 kHz, THD=1%
Maximum RMS Voltage Swing 1 kHz, THD=1%
72 V
80 V
10 Hz ... 60 kHz
Power Bandwidth, THD=1%, ref. 1kHz, half power @ 4Ω
32 dB
Voltage Gain ref. 1 kHz
Input Sensitivity at rated output power @ 8Ω, 1 kHz
+4.7 dBu (1.33 V rms)
+5.5 dBu (1.46 V rms)
THD at rated output power MBW=80kHz, 1 kHz
< 0.05 %
IMD-SMPTE, 60 Hz, 7 kHz
< 0.02 %
DIM 30, 3.15 kHz, 15 kHz
< 0.01 %
+22 dBu (9.76 Vrms)
Max. Input Level
< -80 dB
Crosstalk, ref. 1 kHz at rated output power
Frequency Response, ref. 1 kHz
15 Hz ... 40 kHz (- 1dB)
Input Inpedance, active balanced
20 kΩ
> 300
Damping Factor, 1kHz
Slew Rate
35 V/µs
Signal to Noise Ratio, A-weighted
107 dB
Power Consumption at 1/8 maximum output power @ 4 Ω
Protections
109 dB
100 V, 120V, 220V, 230V, 240V, 50 Hz... 60 Hz (factory configured)
660 W
725 W
Audio limiters, High temperature, DC, HF, Back-EMF, Peak current limiters, Inrush current limiters,
Turn-on Delay
Front-to-Rear, 3-stage-fans
Cooling
+5°C ... +40°C (40°F ... 105°F)
Ambient Temperature Limits
I
Safety Class
483 x 88.1 x 386.8
Dimensions (WxHxD), mm
Weight
35 V/µs
Class-H
Output Stage Topology
Power Requirements
8Ω
16 kg (35.3 lbs)
18.2 kg (39.7 lbs)
Optional Accesories:
Rear Rackmount 15.5“: D112 930 (NRS90262)
Rear Rackmount 18.0“: D112 933 (NRS90264)
LPN + Lo-Cut Filter: D112963 (NRS 90268)
59
SL Serie
SL Serie
technische daten
Allgemein
SL 900
SL 1200
2Ω
4Ω
8Ω
2Ω
4Ω
8Ω
650 W
450 W
270 W
900 W
600 W
380 W
-
400 W
200 W
-
500 W
250 W
Max. Single Channel Output Power Dynamic-Headroom, IHF-A
1150 W
660 W
350 W
1700 W
950 W
480 W
Max. Single Channel Output Power Continuous, 1kHz
850 W
540 W
310 W
1200 W
750 W
420 W
1300 W
900 W
-
1800 W
1200 W
Load Impedance
Maximum Midband Output Power, 1 kHz, THD=1%, Dual Channel
Rated Output Power, 20 Hz ... 20 kHz, THD <0.1%
Maximum Bridged Output Power 1 kHz, THD=1%
Maximum RMS Voltage Swing 1 kHz, THD=1%
-
55.3 V
65.1 V
10 Hz ... 30 kHz
Power Bandwidth, THD=1%, ref. 1kHz, half power @ 4Ω
32 dB
Voltage Gain ref. 1 kHz
Input Sensitivity at rated output power @ 8Ω, 1 kHz
+2.2 dBu (1.0 V rms)
+3.1 dBu (1.11 V rms)
< 0.03 %
THD at rated output power MBW=80kHz, 1 kHz
IMD-SMPTE, 60 Hz, 7 kHz
< 0.1 %
DIM 30, 3.15 kHz, 15 kHz
< 0.05 %
+21 dBu (8.69 Vrms)
Max. Input Level
< -80 dB
Crosstalk, ref. 1 kHz at rated output power
Frequency Response, ref. 1 kHz
10 Hz ... 40 kHz (± 1dB)
Input Inpedance, active balanced
20 kΩ
Damping Factor, 1kHz
> 300
Slew Rate
25 V/µs
26 V/µs
Signal to Noise Ratio, A-weighted
106 dB
107 dB
Output Noise, A-weighted
< -71 dBu
Output Stage Topology
Class-AB
Power Requirements
Power Consumption at 1/8 maximum output power @ 4 Ω
Mains Fuse
Protections
Cooling
Ambient Temperature Limits
100 V, 120V, 230V, 240V, 50 Hz... 60 Hz (factory configured)
550 W
700 W
240V / 230V: T10AH,
120V / 100V: T20AH
240V / 230V: T12AH,
120V / 100V: T25AH
Audio limiters, High temperature, DC, HF, Back-EMF, Peak current limiters, Inrush
current limiters,Turn-on delay
Front-to-Rear, 3-stage-fans
+5°C ... +40°C (40°F ... 105°F)
I
Safety Class
483 x 88.1 x 421.5
Dimensions (WxHxD), mm
Weight
Optional Accesories:
2-Way crossover, internal filter card, 24dB, LR
330Hz (NRS 90249), 500Hz (NRS 90250)
800Hz (NRS 90251), 1200Hz (NRS 90252)
60
12.6 kg (27.8 lbs)
14.8 kg (32.6 lbs)
SL Serie
SL 1200
Allgemein
SL 1800
SL 2400
2Ω
4Ω
8Ω
2Ω
4Ω
8Ω
1250 W
900 W
550 W
1800 W
1200 W
750 W
-
800 W
400 W
-
1100 W
550 W
Max. Single Channel Output Power Dynamic-Headroom, IHF-A
2450 W
1400 W
700 W
3400 W
1800 W
950 W
Max. Single Channel Output Power Continuous, 1kHz
1700 W
1100 W
630 W
2400 W
1500 W
850 W
2800 W
1800 W
-
3600 W
2400 W
Load Impedance
Maximum Midband Output Power, 1 kHz, THD=1%, Dual Channel
Rated Output Power, 20 Hz ... 20 kHz, THD <0.1%
Maximum Bridged Output Power 1 kHz, THD=1%
Maximum RMS Voltage Swing 1 kHz, THD=1%
-
78.8 V
90.6 V
10 Hz ... 30 kHz
Power Bandwidth, THD=1%, ref. 1kHz, half power @ 4Ω
32 dB
Voltage Gain ref. 1 kHz
Input Sensitivity at rated output power @ 8Ω, 1 kHz
+5.1 dBu (1.39 Vrms)
+6.6 dBu (1.66 Vrms)
< 0.03 %
THD at rated output power MBW=80kHz, 1 kHz
IMD-SMPTE, 60 Hz, 7 kHz
< 0.1 %
DIM 30, 3.15 kHz, 15 kHz
< 0.05 %
+21 dBu (8.69 Vrms)
Max. Input Level
< -80 dB
Crosstalk, ref. 1 kHz at rated output power
Frequency Response, ref. 1 kHz
10 Hz ... 40 kHz (± 1dB)
Input Inpedance, active balanced
20 kΩ
Damping Factor, 1kHz
> 300
Slew Rate
27 V/µs
30 V/µs
Signal to Noise Ratio, A-weighted
109 dB
110 dB
< -71 dBu
Output Noise, A-weighted
Class-H
Output Stage Topology
Power Requirements
Power Consumption at 1/8 maximum output power @ 4 Ω
Mains Fuse
Protections
Cooling
Ambient Temperature Limits
100 V, 120V, 230V, 240V, 50 Hz... 60 Hz (factory configured)
700 W
850 W
240V / 230V: T15AH,
120V / 100V: T25AH
240V / 230V: T15AH,
120V / 100V: T30AH
Audio limiters, High temperature, DC, HF, Back-EMF, Peak current limiters, Inrush
current limiters,Turn-on delay
Front-to-Rear, 3-stage-fans
+5°C ... +40°C (40°F ... 105°F)
I
Safety Class
483 x 88.1 x 421.5
Dimensions (WxHxD), mm
Weight
16.3 kg (35.9 lbs)
17.7 kg (39.0 lbs)
Optional Accesories:
2-Way crossover, internal filter card, 24dB, LR
330Hz (NRS 90249), 500Hz (NRS 90250)
800Hz (NRS 90251), 1200Hz (NRS 90252)
61
DSA Serie - Mehrkanal Endstufen
DSA Serie - Mehrkanal Endstufen
technische daten
Allgemein
DSA 8405
DSA 8805
2Ω
4Ω
8Ω
70 V /
10Ω
100 V /
20Ω
2Ω
4Ω
8Ω
70 V /
10Ω
100 V /
20Ω
Maximum Midband Output
Power, 1 kHz, THD=1%,
4 channels driven
500 W
500 W
250 W
VLD:500 W
500 W
500 W
500 W
500 W
250 W
VLD:500 W
500 W
500 W
Rated Output Power,
20 Hz ... 20 kHz, THD <0.3%, 4
channels driven
450 W
450 W
225 W
VLD:450 W
450 W
450 W
450 W
450 W
225 W
VLD:450 W
450 W
450 W
-
1000 W
1000 W
1000 W /
20 Ω
1000 W /
40 Ω
-
1000 W
1000 W
1000 W
/ 20 Ω
1000 W
/ 40 Ω
70 V
100 V
32 V
45 V
70 V
100 V
0.775 V
(+0.0 dBu)
1.1 V
(+3.0 dBu)
Load Impedance
Maximum Bridged Output Power
1 kHz, THD=1%
Maximum RMS Voltage Swing
1 kHz, THD=1%
Input Sensitivity,
rated power, 1 kHz
32 V
45 V
0.775 V
(+0.0 dBu)
1.1 V
(+3.0 dBu)
1.55 V
(+6.0 dBu)
10 Hz ... 25 kHz
Power Bandwidth, THD=1%,
ref. 1kHz, half power @ rated load
50 Hz ... 25 kHz
32 dB
Voltage Gain ref. 1 kHz
33 dB
10 Hz ... 25 kHz
36 dB
< 0.05 %
IMD-SMPTE, 60 Hz, 7 kHz
< 0.05 %
DIM 30, 3.15 kHz, 15 kHz
< 0.02 %
15 Hz ... 30 kHz (± 1dB)
Frequency Response,
ref. 1 kHz, 8 Ω load
Input Inpedance, active balanced
20 kΩ
Damping Factor, 1kHz, 8 Ω
> 240
28 V/µs
Slew Rate
98 dB
100 dB
104 dB
106 dB
98 dB
100 dB
104 dB
106 dB
< -66 dBu
< -65 dBu
< -65 dBu
< -64 dBu
< -66 dBu
< -65 dBu
< -65
dBu
< -64
dBu
Class-D
Output Stage Topology
Power Requirements
Power Consumption
at 1/8 maximum output
Protections
220-240V, 50-60 Hz or 120 V, 50-60 Hz or 100 V, 50-60 Hz
490 W
Front-to-Rear, temperature controlled fans
+5 °C...+40 °C (40 °F...105 °F)
Ambient Temperature Limits
I
Safety Class
481 x 88.0 x 421
Dimensions (WxHxD), mm
62
930 W
Audio Limiters, High Temperature, DC, HF, Short Circuit, Peak Current Limiters, Inrush Current Limiters, Turn-on Delay, Mains
Circuit Breaker Protection, Mains Over/Undervoltage Protection
Cooling
Weight
36 dB
< -80 dB
Crosstalk,
ref. 1 kHz at rated output power
Output Noise, A-weighted
33 dB
+22 dBu (9.76 Vrms)
Max. Input Level
Signal to Noise Ratio, A-weighted
50 Hz ... 25 kHz
32 dB
THD at rated output power
MBW=80kHz, 1 kHz
1.55 V
(+6.0 dBu)
11.1 kg (24.3 lbs)
13.9 kg (28.7 lbs)
DSA Serie - Mehrkanal Endstufen
DSA 8805
Allgemein
DSA 8410
2Ω
4Ω
8Ω
70 V /
5Ω
100 V /
10Ω
Maximum Midband Output Power, 1 kHz, THD=1%, 4 channels driven
1000 W
1000 W
500 W
VLD:1000 W
1000 W
1000 W
Rated Output Power, 20 Hz ... 20 kHz, THD <0.3%, 4 channels driven
900 W
900 W
450 W
VLD:900 W
900 W
900 W
-
2000 W
2000 W
2000 W / 10 Ω
2000 W /20 Ω
70 V
100 V
Load Impedance
Maximum Bridged Output Power
1 kHz, THD=1%
Maximum RMS Voltage Swing
1 kHz, THD=1%
Input Sensitivity, rated power, 1 kHz
45 V
63 V
1.1 V
(+3.0 dBu)
1.55 V
(+6.0 dBu)
1.55 V
(+6.0 dBu)
10 Hz ... 25 kHz
Power Bandwidth, THD=1%, ref. 1kHz, half power @ rated load
50 Hz ... 25 kHz
32 dB
Voltage Gain ref. 1 kHz
33 dB
THD at rated output power
MBW=80kHz, 1 kHz
< 0.05 %
IMD-SMPTE, 60 Hz, 7 kHz
< 0.05 %
< 0.02 %
DIM 30, 3.15 kHz, 15 kHz
+22 dBu (9.76 Vrms)
Max. Input Level
Crosstalk, ref. 1 kHz at rated output power
< -80 dB
Frequency Response, ref. 1 kHz, 8 Ω load
15 Hz ... 30 kHz (± 1dB)
20 kΩ
Input Inpedance, active balanced
> 240
Damping Factor, 1kHz, 8 Ω
28 V/µs
Slew Rate
Signal to Noise Ratio, A-weighted
Output Noise, A-weighted
Output Stage Topology
101 dB
103 dB
104 dB
106 dB
< -66 dBu
< -65 dBu
< -65 dBu
< -64 dBu
Class-D
Power Requirements
220-240V, 50-60 Hz or 120 V, 50-60 Hz or 100 V, 50-60 Hz
Power Consumption
at 1/8 maximum output
840 W
Protections
Cooling
Ambient Temperature Limits
Safety Class
36 dB
Audio Limiters, High Temperature, DC, HF, Short Circuit, Peak Current Limiters, Inrush Current
Limiters, Turn-on Delay, Mains Circuit Breaker Protection, Mains Over/Undervoltage Protection
Front-to-Rear, temperature controlled fans
+5 °C...+40 °C (40 °F...105 °F)
I
Dimensions (WxHxD), mm
481 x 88.0 x 421
Weight
11.1 kg (24.3 lbs)
63
DSA Serie - Zweikanal Endstufen
DSA Serie - Zweikanal Endstufen
technische daten
Allgemein
DSA 8204
DSA 8206
2Ω
4Ω
8Ω
2Ω
4Ω
8Ω
650 W
450 W
270 W
900 W
600 W
380 W
-
400 W
200 W
-
500 W
250 W
Max. Single Channel Output Power Dynamic-Headroom, IHF-A
1150 W
660 W
350 W
1700 W
950 W
480 W
Max. Single Channel Output Power Continuous, 1kHz
850 W
540 W
310 W
1200 W
750 W
420 W
-
1300 W
900 W
-
1800 W
1200 W
Load Impedance
Maximum Midband Output Power, 1 kHz, THD=1%, Dual Channel
Rated Output Power, 20 Hz ... 20 kHz, THD <0.1%
Maximum Bridged Output Power 1 kHz, THD=1%
Maximum RMS Voltage Swing 1 kHz, THD=1%
55.3 V
65.1 V
10 Hz ... 30 kHz
Power Bandwidth, THD=1%, ref. 1kHz, half power @ 4Ω
32 dB
Voltage Gain ref. 1 kHz
Input Sensitivity at rated output power @ 8Ω, 1 kHz
+2.2 dBu (1.0 V rms)
+3.1 dBu (1.11 V rms)
< 0.03 %
THD at rated output power MBW=80kHz, 1 kHz
IMD-SMPTE, 60 Hz, 7 kHz
< 0.1 %
DIM 30, 3.15 kHz, 15 kHz
< 0.05 %
+21 dBu (8.69 Vrms)
Max. Input Level
< -80 dB
Crosstalk, ref. 1 kHz at rated output power
Frequency Response, ref. 1 kHz
10 Hz ... 40 kHz (± 1dB)
Input Inpedance, active balanced
20 kΩ
Damping Factor, 1kHz
> 300
Slew Rate
25 V/µs
26 V/µs
Signal to Noise Ratio, A-weighted
106 dB
107 dB
Output Noise, A-weighted
< -71 dBu
Output Stage Topology
Class-AB
Power Requirements
Power Consumption at 1/8 maximum output power @ 4 Ω
Mains Fuse
Protections
100 V, 120V, 230V, 240V, 50 Hz... 60 Hz (factory configured)
550 W
700 W
240V / 230V: T10AH,
120V / 100V: T20AH
240V / 230V: T12AH,
120V / 100V: T25AH
Audio limiters, High temperature, DC, HF, Back-EMF, Peak current limiters,
Inrush current limiters,Turn-on delay
Front-to-Rear, 3-stage-fans
Cooling
Ambient Temperature Limits
+5°C ... +40°C (40°F ... 105°F)
I
Safety Class
483 x 88.1 x 421.5
Dimensions (WxHxD), mm
Weight
12.6 kg (27.8 lbs)
14.8 kg (32.6 lbs)
Remote Power On
Power remote via switch, delay time selectable
Signal Processing
Lo-Cut 50Hz / 18dB, switchable
Optional Accesories:
2-Way crossover, internal filter card, 24dB, LR
330Hz (NRS 90249), 500Hz (NRS 90250)
800Hz (NRS 90251), 1200Hz (NRS 90252)
64
DSA Serie - Zweikanal Endstufen
DSA 8212
Allgemein
DSA 8209
DSA 8212
2Ω
4Ω
8Ω
2Ω
4Ω
8Ω
1250 W
900 W
550 W
1800 W
1200 W
750 W
-
800 W
400 W
-
1100 W
550 W
Max. Single Channel Output Power Dynamic-Headroom, IHF-A
2450 W
1400 W
700 W
3400 W
1800 W
950 W
Max. Single Channel Output Power Continuous, 1kHz
1700 W
1100 W
630 W
2400 W
1500 W
850 W
-
2800 W
1800 W
-
3600 W
2400 W
Load Impedance
Maximum Midband Output Power, 1 kHz, THD=1%, Dual Channel
Rated Output Power, 20 Hz ... 20 kHz, THD <0.1%
Maximum Bridged Output Power 1 kHz, THD=1%
Maximum RMS Voltage Swing 1 kHz, THD=1%
78.8 V
90.6 V
10 Hz ... 30 kHz
Power Bandwidth, THD=1%, ref. 1kHz, half power @ 4Ω
32 dB
Voltage Gain ref. 1 kHz
Input Sensitivity at rated output power @ 8Ω, 1 kHz
+5.1 dBu (1.39 Vrms)
+6.6 dBu (1.66 Vrms)
< 0.03 %
THD at rated output power MBW=80kHz, 1 kHz
IMD-SMPTE, 60 Hz, 7 kHz
< 0.1 %
DIM 30, 3.15 kHz, 15 kHz
< 0.05 %
+21 dBu (8.69 Vrms)
Max. Input Level
< -80 dB
Crosstalk, ref. 1 kHz at rated output power
Frequency Response, ref. 1 kHz
10 Hz ... 40 kHz (± 1dB)
Input Inpedance, active balanced
20 kΩ
Damping Factor, 1kHz
> 300
Slew Rate
27 V/µs
30 V/µs
Signal to Noise Ratio, A-weighted
109 dB
110 dB
< -71 dBu
Output Noise, A-weighted
Class-H
Output Stage Topology
Power Requirements
Power Consumption at 1/8 maximum output power @ 4 Ω
Mains Fuse
Protections
100 V, 120V, 230V, 240V, 50 Hz... 60 Hz (factory configured)
700 W
850 W
240V / 230V: T15AH,
120V / 100V: T25AH
240V / 230V: T15AH,
120V / 100V: T30AH
Audio limiters, High temperature, DC, HF, Back-EMF, Peak current limiters,
Inrush current limiters,Turn-on delay
Front-to-Rear, 3-stage-fans
Cooling
Ambient Temperature Limits
+5°C ... +40°C (40°F ... 105°F)
I
Safety Class
483 x 88.1 x 421.5
Dimensions (WxHxD), mm
Weight
16.3 kg (35.9 lbs)
17.7 kg (39.0 lbs)
Remote Power On
Power remote via switch, delay time selectable
Signal Processing
Lo-Cut 50Hz / 18dB, switchable
Optional Accesories:
2-Way crossover, internal filter card, 24dB, LR
330Hz (NRS 90249), 500Hz (NRS 90250)
800Hz (NRS 90251), 1200Hz (NRS 90252)
65
PCL Serie
PCL Serie
technische daten
PCL 1125T
Allgemein
PCL 1415
PCL 1245
PCL 1240T
8Ω
4Ω
8Ω
4Ω
8Ω
4Ω
Max. Midband Output
(THD < 0.2 %, 20 Hz…20 kHz)
100 W
160 W
300 W
480 W
215 W
430 W
430 W
Rated Output Power
(THD < 0.2 %, 20 Hz…20 kHz)
75 W
150 W
225 W
450 W
200 W
400 W
400W
Load Impedance
100 V
70 V
50 V
4
2
Max. RMS Voltage Swing
(THD = 1 %, 1 kHz)
32.1 V
44.7 V
44.7 V
117 V
82 V
59 V
Voltage Gain (at 1 kHz)
30 dB
34.3 dB
34.3 dB
42.2 dB
39.1 dB
36.2 dB
545 W
-
-
Channels
Power Handling (at 1/8 max. output power, limited pink)
-
385 W
-
2
530W
< 10 Hz – 40 kHz
65 Hz – 40 kHz
> 20 kΩ
Input Impedance
(20 Hz…20 kHz symmetr.)
> 250
Damping Factor
(at 100 Hz / 1 kHz, 4 Ω)
Signal to Noise Ratio S/N (A-weighted)
101 dB
> 250
104 dB
103 dB
audio limiters, thermal overload, peak current limiters, power-on delay
Protection
front to rear
Cooling
I
Safety Class
483 x 88 x 405 mm, 19” / 2 HU
Dimensions (WxHxD), mm
66
-
230 V / 50 Hz – 60 Hz
Power Requirements
Weight
-
< 0.1 %
THD (MBW = 80 kHz, 1 kHz)
Frequency Response
(-1 dB, ref. 1 kHz)
0 dBu (775 mV)
Input Sensitivity
(at ROP or Voltage, 1 kHz)
18 kg
16.5 kg
26 kg
PCL Serie
PCL 1415
Allgemein
PCL 1225T
8Ω
4Ω
Max. Midband Output
(THD < 0.2 %, 20 Hz…20 kHz)
135 W
270 W
Rated Output Power
(THD < 0.2 %, 20 Hz…20 kHz)
125 W
250 W
Load Impedance
100 V
PCL 1125T
70 V
50 V
100 V
270 W
250 W
40 Ω
50 V
270 W
250 W
19.6 Ω
250 W
10 Ω
250 W
40 Ω
250 W
19.6 Ω
2
Channels
70 V
250 W
40 Ω
1
Max. RMS Voltage Swing
(THD = 1 %, 1 kHz)
35.4 V
117 V
82 V
59 V
117 V
82 V
59 V
Voltage Gain (at 1 kHz)
32.2 dB
42.2 dB
39.1 dB
36.2 dB
42.2 dB
39.1 dB
36.2 dB
-
-
170 W
-
-
Power Handling (at 1/8 max. output power, limited pink)
-
-
330 W
0 dBu (775 mV)
Input Sensitivity
(at ROP or Voltage, 1 kHz)
< 0.1 %
THD (MBW = 80 kHz, 1 kHz)
65 Hz – 40 kHz
Frequency Response
(-1 dB, ref. 1 kHz)
> 20 kΩ
Input Impedance
(20 Hz…20 kHz symmetr.)
Damping Factor
(at 100 Hz / 1 kHz, 4 Ω)
Signal to Noise Ratio S/N (A-weighted)
> 250
103 dB
audio limiters, thermal overload, peak current limiters, power-on delay
front to rear
Cooling
I
Safety Class
Dimensions (WxHxD), mm
Weight
103 dB
230 V / 50 Hz – 60 Hz
Power Requirements
Protection
-
483 x 88 x 405 mm, 19” / 2 HU
23.5 kg
16.5 kg
67
DPA 4000 Serie
DPA 4000 Serie
technische daten
Allgemein
Load Impedance
Rated Output Power (Mains)
DPA 4410
DPA 4120
DPA 4140
100 Ω / 100 V, 50 Ω / 70 V
25 Ω / 50 V, 4 Ω / 20 V
DPA 4411
50 Ω / 100 V, 25 Ω / 70 V
12.5 Ω / 50 V, 4 Ω / 28 V
25 Ω / 100 V, 12.5 Ω / 70 V
6.25 Ω / 50 V, 4 Ω / 40 V
4 x 100 W
(acc. to IEC 268-3 / 19.4)
2 x 200 W configurable
1 x 200 W + 2 x 100 W configurable
200 W
(acc. to IEC 268-3 / 19.4)
400 W
(acc. to IEC 268-3 / 19.4)
balanced, floating
Power Output Characteristics
balanced
Input Characteristics
Input Sensitivity
775 mV / 0 dBu
Input Impedance
≥ 10 kΩ
≤1%
Distortion @ 1 kHz and Nom. Outp. Power
≤ 1.2 mV / -56 dBu
Interference Voltage (A)
60 Hz .. 20 kHz
Frequency Response
600 Ω
Load Impedance (monitor)
2 V / + 8.2 dBu
Nominal Output Voltage (monitor)
Output Characteristics (monitor)
unbalanced
electronically balanced
Class-AB, Transformer, Floating
Output Stage Topology
115 V / 230 V AC, ±10 % / 50 - 60 Hz or 24 V DC, -10 / +30 %
Power Requirements
Mains Power Consumption
1010 VA at nominal output
520 VA at nominal output
1020 VA at nominal output
377 VA driven at -10 dB
200 VA driven at -10 dB
380 VA driven at -10 dB
30 VA no signal
44 VA no signal
18 A at nominal output
9.1 A at nominal output
17.3 A at nominal output
7.5 A driven at -10 dB
3.7 A driven at -10 dB
7.1 A driven at -10 dB
0.4 A no signal / 2.5 mA in
stand-by
0.6 A no signal / 2.5 mA in
stand-by
62 VA no signal
24 V DC Power Consumption
1.0 A no signal / 2.5 mA in
stand-by
67 VA no signal
1.1 A no signal / 2.5 mA in
stand-by
High Temperature, Inrush Current Limiters, Short Circuit
Protection
Front-to-Rear, temperature controlled
Cooling
+5° C ... +40° C (40° F... 105° F)
Ambient Temperature Limits
I
Safety Class
483 x 132 x 345 mm, 19” / 3 HU
Dimensions (WxHxD), mm
340 mm
Installation Depth without Connectors
max. 410 mm
Installation Depth including Connectors
Weight
22.3 kg
22.5 kg
Optional
13.2 kg
16.7 kg
anthracite
Color
Extension-kits for the DPA 4410 / DPA 4411:
NRS 90206 Pilot Tone Monitoring (for four amplifiers)
NRS 90207 Ground-Fault Monitoring (for four amplifiers)
NRS 90227 Output Transformer (floating, balanced monitor
outputs) for DPA 4411
Additional Version DPA 4411:
DPA 4411N: DPA 4411 + NRS 90206 + NRS 90207
Extension-kits for the DPA 4120 / DPA 4140:
NRS 90222 Remote module (note: not supplied with the DPA
4120/DPA 4140)
NRS 90224 Pilot tone & ground-fault monitoring (note: not
supplied with the DPA 4120/DPA 4140)
NRS 90225 Standard input module (note: not supplied with the
DPA 4120/DPA 4140)
NRS 90227 Output transformer (floating, balanced monitor
output)
Additional Version DPA 4140:
DPA 4140N: DPA 4140 + NRS 90222 + NRS 90224
68
DPA 4000 Serie
DPA 4411
Allgemein
Load Impedance
Rated Output Power
Maximum Output Power
Output Power in Bridged-Operation
DPA 4245
DPA 4260
28.5 Ω / 100V
20 Ω / 100V
14 Ω / 70 V
9.8 Ω / 70 V
1.8 Ω / 25 V
1.25 Ω / 25 V
4 Ω / 37.4 V
4 Ω / 44.7 V
350 W (acc. to IEC 268-3 / 19.4)
500 W (acc. to IEC 268-3 / 19.4)
450 W into 4 Ω
600 W into 4 Ω
700 W (acc. to IEC 268-3)
1000 W (acc. to IEC 268-3)
balanced, floating
Power Output Characteristics:
electronically balanced
Input Characteristics:
775 mV / 0 dBu
Input Sensitivity
Input Impedance
20 kΩ
Distortion @ 1kHz and Nom. Outp. Power
≤ 0.1 %
Frequency Response
45 Hz .. 22 kHz (-3 dB)
Signal to Noise Ratio
> 100 dB
Class-AB, Transformer, Floating
Output Stage Topology
230 V AC / 50 - 60 Hz
Power Requirements Mains
Mains Power Consumption
Protection
Cooling
1714 VA at nominal output
2268 VA at nominal output
635 VA driven at -10 dB
842 VA driven at -10 dB
78 VA no signal
131 VA no signal
audio limiter, thermal overload, DC, HF, Back-EMF, peak current limiter, initial
current inrush limiter, power-on delay,
saturation limitation for output transformers
Front-to-Rear, temperature controlled
+5° C ... +40° C (40° F... 105° F)
Ambient Temperature Limits
I
Safety Class
Dimensions (WxHxD), mm
483 x 132.5 x 384 mm, 19” / 3 HU
377 mm
Installation Depth without Connectors
max. 437 mm
Installation Depth including Connectors
Weight
Color
Optional
20.5 kg
22.5 kg
anthracite
Extension-kits for the DPA 4245 / DPA 4260:
NRS 90208 Input transformer (for one input)
69
DPA 8000 Serie
DPA 8000 Serie
technische daten
Allgemein
Load Impedance
DPA 8150
50 V / 5 Ω
50 V
70 V
30.2 dB
33.1 dB
THD at rated output power MBW=80kHz, 1kHz
< 0.5 %
IMD-SMPTE, 60Hz, 7kHz
< 2.0 %
DIM 30, 3,15kHz, 15kHz
Max. Input Level
< 0.2 %
< -80 dB
Frequency Response, ref. 1 kHz, rated load
50 Hz...20kHz
Input Impedance, active balanced
20 k Ω
Signal to Noise Ratio, A-weighted
> 102 dB
Power Requirements
Power Consumption, at rated Output Power
Monitor
- rated Output Voltage
- rated Load Impedance
CAN
Control Port
Protection
Cooling
Ambient Temperature Limits
Safety Class
Dimensions (WxHxD), mm
Weight
70
36.2 dB
6.15 V (18 dBu)
Crosstalk, ref. 1 kHz at rated output power
Output Stage Topology
100 V
1.55 V (6 dBu)
Input Sensitivity, rated power @ rated load, 1kHz
Voltage Gain ref. 1kHz
100 V / 20 Ω
500 W
Rated Output Power, 1kHz, THD < 0.5%
Rated RMS Voltage Swing, 1kHz, THD=1%
70 V / 9.8 Ω
Class-D, Transformer, Floating
115 V / 230 V AC (-10% / +6%), 50-60 Hz or 24 V DC (-10% / +30%)
990 W (Mains) / 900 W (Battery)
1.3 V (4.5 dBu)
600 Ω
10...500 kBit/s, 2 x RJ-45
1 x 8-pole Euro Block, 3 Control Inputs/Outputs
2 Reference Outputs (15 V, 100 mA/GND), 1 Ready/Fault Output
Audio Limiters, High Temperature, DC, Short Circuit, Mains Over / Undervoltage Protection,
DC Supply Undervoltage Protection, Inrush Current Limiter, Ground Fault
Front-to-Rear, temperature controlled fans
-5 °C .. +45 °C
Class I
483 x 88 x 376 mm, 19” / 2 HE
16 kg
DPA 8000 Serie
DPA 8412
Allgemein
Load Impedance
DPA 8225
50 V / 10 Ω
70 V / 19.6 Ω
50 V
50 V / 20 Ω
70 V
100 V
50 V
30.2 dB
33.1 dB
36.2 dB
< 2.0 %
DIM 30, 3,15kHz, 15kHz
< 0.2 %
30.2 dB
36.2 dB
< 1.0 %
< 0.1 %
Crosstalk, ref. 1 kHz at rated output power
< -80 dB
Frequency Response, ref. 1 kHz, rated load
50 Hz...20kHz
Input Impedance, active balanced
20 k Ω
Signal to Noise Ratio, A-weighted
> 102 dB
Class-D, Transformer, Floating
Output Stage Topology
115 V / 230 V AC (-10% / +6%), 50-60 Hz or 24 V DC (-10% / +30%)
990 W (Mains) / 900 W (Battery)
Power Consumption, at rated Output Power
Monitor
- rated Output Voltage
- rated Load Impedance
1.3 V (4.5 dBu)
600 Ω
10...500 kBit/s, 2 x RJ-45
CAN
1 x 8-pole Euro Block, 3 Control Inputs/Outputs
2 Reference Outputs (15 V, 100 mA/GND), 1 Ready/Fault Output
Audio Limiters, High Temperature, DC, Short Circuit, Mains Over / Undervoltage Protection,
DC Supply Undervoltage Protection, Inrush Current Limiter, Ground Fault
Front-to-Rear, temperature controlled fans
Cooling
-5 °C .. +45 °C
Ambient Temperature Limits
Class I
Safety Class
483 x 88 x 376 mm, 19” / 2 HE
Dimensions (WxHxD), mm
Weight
33.1 dB
6.15 V (18 dBu)
Max. Input Level
Protection
100 V
< 0.5 %
IMD-SMPTE, 60Hz, 7kHz
Control Port
70 V
1.55 V (6 dBu)
THD at rated output power MBW=80kHz, 1kHz
Power Requirements
100 V / 80 Ω
125 W
Input Sensitivity, rated power @ rated load, 1kHz
Voltage Gain ref. 1kHz
70 V / 39,2 Ω
250 W
Rated Output Power, 1kHz, THD < 0.5%
Rated RMS Voltage Swing, 1kHz, THD=1%
DPA 8412
100 V / 40 Ω
16 kg
18 kg
71
Americas
EMEA
Asia & Pacific Rim
Headquarters Americas
Bosch Security Systems, Inc.
12000 Portland Ave South
Burnsville, MN 55337, USA
USA— Phone: 1-800-392-3497
Fax: 1-800-955-6831
Canada— Phone: 1-866-505-5551
Fax: 1-866-336-8467
Latin America— Phone:
1-952-887-5532
Fax: 1-952-736-4212
Headquarters Europe,
Africa & Middle -East
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Robert-Koch-Strasse 100
D-85521 Ottobrunn, Germany
Headquarters Asia
Singapore: Telex Pte. Ltd.
3015A Ubi Road 1
05-10 Kampong Ubi Industrial Estate
Singapore 408705
Phone: +65 6746-8760
Fax: +65 6746-1206
Contact & Visitor Address
EVI Audio GmbH
Hirschberger Ring 45
D-94315 Straubing, Germany
Phone: +49 9421 706-0
Fax: +49 9421 706-265
France
EVI Audio France S.A.
Parc de Courcerin
Allée Lech Walesa
F 77185 Lognes, France
Phone: +33 1-6480-0090
Fax: +33 1-6006-5103
Japan
EVI Audio Japan Ltd.
5-3-8 Funabashi, Setagaya-Ku
Tokyo, Japan 156-0055
Phone: +81 3-5316-5020
Fax: +81 3-5316-5031
Hong Kong
Telex EVI Audio (HK) Ltd.
Unit 5,1/F, Topsail Plaza
11 On Shum Street
Shek Mun,Shatin HK
Phone: +852 2351-3628
Fax: +852 2351-3329
China
Telex EVI Audio (Shanghai) Ltd.
Room 2210-2215, Tower B
Far East International Plaza
No. 317, Xianxia Road Shanghai, China
PC: 200051
Phone: +86 21-6235-1677
© Bosch Sicherheitssysteme GmbH · Art.Nr. D164668 · Printed in Germany (F&W/DR) · 7000/01/09 · Subject to change without prior notice!
www.dynacord.de
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement