Schiller FRED easyport TRAINER Benutzerhandbuch


Add to my manuals
44 Seiten

Werbung

Schiller FRED easyport TRAINER Benutzerhandbuch | Manualzz
FRED easyport TRAINER
Pour la formation DSA / For SAD training /
Für die AED-Schulung
Notice d’utilisation / User guide /
Gebrauchsanweisung
V1.0 11.2006
Page 3
Contents
Page
1
2
Page 4
Inhaltsverzeichnis
Seite
1
2
Allgemeine Hinweise ...........................................................................................................32
Sicherheitshinweise.............................................................................................................34
2.1 Verantwortung des Betreibers ............................................................................................34
2.2 Bestimmungsgemässe Verwendung...................................................................................34
2.3 Organisatorische Massnahmen ..........................................................................................34
2.4 Sicherheitsbewusstes Arbeiten...........................................................................................34
2.5 Betrieb mit anderen Geräten...............................................................................................35
2.6 Allgemeine Bemerkungen zur Sicherheit ............................................................................35
2.7 Zusätzliche Bestimmungen.................................................................................................35
2.7.1 Implizite Genehmigung ................................................................................................35
2.7.2 Garantie Bestimmungen ..............................................................................................36
2.8 Symbole .............................................................................................................................36
2.8.1 Verwendete Symbole im Handbuch.............................................................................36
2.8.2 Verwendete Symbole auf dem Gerät ...........................................................................36
3 Verwendungszweck .............................................................................................................37
4 Eigenschaften ......................................................................................................................37
5 Anzeige- und Bedienungselemente ....................................................................................38
5.1 Vorderseiten .......................................................................................................................38
5.1.1 Gerät ...........................................................................................................................38
5.1.2 Fernbedienung ............................................................................................................38
5.2 Rückseite Gerät..................................................................................................................39
5.3 Schulungselektroden und Verbindungskabel ......................................................................39
6 Wahl eines Szenarios...........................................................................................................40
6.1 Verfügbaren Szenarien.......................................................................................................40
6.2 Wahl eines Szenarios mit dem Gerät..................................................................................40
6.3 Wahl eines Szenarios mit der Fernbedienung.....................................................................41
6.3.1 Funktion der Tasten der Fernbedienung ......................................................................41
7 Inbetriebnahme ....................................................................................................................42
8 Ausschalten des Gerätes ....................................................................................................42
9 Reinigung .............................................................................................................................43
10 Wartung und Entsorgung ....................................................................................................43
10.1 Wartung ..........................................................................................................................43
10.2 Entsorgung am Ende der Nutzungsdauer .......................................................................43
11 Technische Daten ................................................................................................................43
12 Lieferübersicht .....................................................................................................................44
Page 5
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Page 6
Fabricant
SCHILLER Médical SAS
4, rue Louis Pasteur – BP 90050
F-67162 WISSEMBOURG Cedex
Tél : + 33 (0)3.88.63.36.00
Fax : +33 (0)3.88.94.12.82
E-mail : [email protected]
Site Internet : www.schiller-medical.com
Date
V1.0
Novembre 2006
Page 7
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Autorisation implicite
Page 9
•
2.8.2
Page 10
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Page 11
6
4
7
5
8
2
1
3
9
12
10
11
5.1.1
Appareil
1
2
3
4
5
6
7
8
9
5.1.2
10
11
12
13
14
13
14
Pile 9 Volts alcaline
15
17
16
15
16
17
Page 13
CNR
Scénario 2
CR
Scénario 4
Scénario 6
Scénario 7
Scénario 9
Fonction commande infrarouge
•
•
•
•
Page 14
Touche 1
Touche 2
Touche 3
Touche 4
Touche 7
Touche 8
Touche 5
Touche 6*
Page 15
•
•
•
•
Page 16
•
•
•
Page 17
•
•
125 mm
130 mm
37 mm
< 300 g avec pile
1-67-9900
1-67-5400
0-21-0019
0-21-0005
35492
53108
Page 18
User guide
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Page 19
Manufacturer
SCHILLER Médical SAS
4, rue Louis Pasteur – BP 90050
F-67162 WISSEMBOURG Cedex
Tel:
+33 (0)3.88.63.36.00
Fax: +33 (0)3.88.94.12.82
E-mail: [email protected]
Internet site: www.schiller-medical.com
Date
V1.0
1st issue
Page 20
User guide
User guide
•
•
•
•
•
•
2.3 Organisational measures
•
•
•
•
•
•
Page 21
User guide
•
•
•
•
•
•
•
Implicit permission
Page 22
User guide
Guarantee conditions
2.8.2
Page 23
User guide
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Page 24
User guide
6
4
7
5
8
2
1
3
9
12
10
11
5.1.1
Device
1
2
Blue ANALYSE button
3
4
Laud speaker
5
6
7
Diode for electrode fault simulation
8
9
5.1.2
Remote control
10
11
12
User guide
5.2 Rear view device
13
14
13
14
9 Volts alkaline battery
5.3 Electrodes and cable
15
17
16
15
16
17
Page 26
User guide
SNR
Scenario 1
SNR / SR
Scenario 2
SNR / SR / SNR
Scenario 3
SR
Scenario 4
SR / SNR
Scenario 5
SR / SNR / SR
Scenario 6
Elect fault / SR
Scenario 7
SR/ Elect fault / SR
Scenario 8
SR / SR / SNR
Scenario 9
•
•
•
•
Page 27
User guide
Key 1
Key 2
Key 3
Key 4
Key 5
Key 6 *
Key 7
Key 8
Page 28
User guide
•
•
•
•
Page 29
User guide
Operating mode : training in semi-automatic defibrillation
•
•
•
Page 30
User guide
•
•
Designation
1-67-9900
1-67-5400
Remote control
0-21-0019
0-21-0005
35492
9 Volt alkaline battery for FRED easyport TRAINER
53108
Page 31
Gebrauchsanweisung
1 Allgemeine Hinweise
•
Das Produkt FRED easyport TRAINER trägt die CE-Kennzeichnung gemäss der EU-Richtlinie
93/42/EWG über Medizinprodukte und erfüllt die grundlegenden Anforderungen des Anhangs I
dieser Richtlinie.
•
Das Gerät entspricht der Norm EN 55011, Klasse B.
•
SCHILLER kann die Sicherheit des Benutzers und das reibungslose Funktionieren des Geräts
nur garantieren, wenn das Gerät sowie die in die Garantie eingeschlossenen SCHILLER
Zubehörteile sachgemäss eingesetzt werden. Mit dem Gerät dürfen nur Zubehörteile
verwendet werden, die in dieser Gebrauchsanweisung genannt werden oder von SCHILLER
ausdrücklich genehmigt werden. Ein Gerät, das infolge Temperaturschwankungen feucht
geworden ist, darf erst nach vollständigem Trocknen wieder in Betrieb genommen werden.
•
Der Hersteller lehnt jede Verantwortung
Eigenschaften des Geräts ab, wenn:
bezüglich
Sicherheit,
Zuverlässigkeit
und
•
Die Montage, Erweiterungen, Einstellungen, Änderungen oder Reparaturen nicht von
ihm oder von ihm dazu ermächtigten Personen ausgeführt worden sind
•
Die elektrischen Installationen am Einsatzort nicht den Vorschriften des Landes
entsprechen
•
Das Gerät nicht in Übereinstimmung mit der Gebrauchsanweisung verwendet wird
•
Der Hersteller stellt auf Anfrage Schaltdiagramme, Stücklisten, Beschreibungen,
Kalibrieranweisungen und andere Informationen zur Verfügung, die das technische
Fachpersonal des Benutzers für Reparaturen an als vom Hersteller "reparierbar" klassifizierten
Geräteteilen benötigt. Der Erhalt dieser Informationen gilt jedoch nicht als Ermächtigung,
Änderungen oder Reparaturen am Gerät vorzunehmen.
•
Dieses Dokument entspricht dem Gerätetyp und erfüllt die zum Zeitpunkt der Drucklegung
geltenden Sicherheitsbestimmungen. Alle Schutzrechte für genannte Schaltungen, Verfahren,
Namen, Softwareprogramme und Geräte sind vorbehalten.
•
Diese Gebrauchsanweisung ist Bestandteil des Gerätes und jederzeit in Gerätenähe
bereitzuhalten. Das genaue Befolgen dieser Gebrauchsanweisung ist Voraussetzung für das
reibungslose Funktionieren und die richtige Bedienung des Gerätes sowie die Sicherheit des
Benutzers. Lesen Sie die Gebrauchsanweisung deshalb vollständig durch.
•
Diese Gebrauchsanweisung soll den Betreiber des Gerätes über den bestimmungsgemässen
Gebrauch, die genaue Funktion, die Bedienung und die erforderlichen Wartungsmassnahmen
informieren. Sie ist nicht dazu gedacht, Benutzer in der Bedienung zu schulen.
•
Das bei SCHILLER angewandte Qualitätssicherungssystem entspricht den internationalen
Normen ISO 9001 und ISO 13485.
•
Der Nachdruck dieser Gebrauchsanweisung, auch auszugsweise, ist nur mit schriftlicher
Genehmigung von SCHILLER gestattet.
Seite 32
Gebrauchsanweisung
Die Benutzung des Geräts außerhalb der in dieser Gebrauchsanweisung beschriebenen
Vorgehensweise ist nicht vorgesehen und kann mit Risiken verbunden sein.
Datum
Kommentar
V1.0
1. Ausgabe
Seite 33
Gebrauchsanweisung
2 Sicherheitshinweise
2.1 Verantwortung des Betreibers
•
Das Gerät darf nur von ausgebildetem Personal verwendet werden
•
Sicherstellen dass die Person die Gebrauchsanweisung und besonders dieses Kapitel
"Sicherheitshinweise" gelesen und verstanden hat
•
Beschädigte oder fehlende Teile sofort ersetzen lassen.
•
Der Betreiber ist verantwortlich
Sicherheitsvorschriften.
•
Das Gerät ist für Kinder unerreichbar aufzubewahren.
•
Entsorgen Sie das Verpackungsmaterial ordnungsgemäß und achten Sie darauf dass es
Kindern nicht zugänglich ist.
für die Einhaltung der gültigen Unfallverhütungs- uns
2.2 Bestimmungsgemässe Verwendung
•
Das Gerät immer entsprechend den angegebenen technischen Daten betreiben. Jede
Verwendung die nicht in dieser Gebrauchsanweisung beschrieben ist, ist verboten.
•
Das Gerät darf nicht in explosionsgefährdeter Umgebung oder in Bereichen eingesetzt werden
wo entzündete Gase wie z.B. Anesthäsiegase, verwendet werden.
2.3 Organisatorische Massnahmen
•
Das Gerät darf erst in Betrieb genommen werden, wenn seine Funktionen und die
erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen erklärt und verstanden worden sind.
•
Gebrauchsanweisung ständig griffbereit am Einsatzort der Geräte aufbewahren. Darauf achten
dass sie stets vollständig und lesbar ist.
•
Ergänzend zur Gebrauchsanweisung allgemeine gesetzliche und sonstige verbindliche Regeln
zur Unfallverhütung und zum Umweltschutz beachten.
2.4 Sicherheitsbewusstes Arbeiten
•
Die Gebrauchsanweisung, insbesondere diese Sicherheitshinweise, lesen und diese
Anweisungen einhalten.
•
Veränderungen, einschließlich des Betriebsverhaltens, die die Sicherheit beeinträchtigen,
sofort dem Verantwortlichen melden.
•
Sich vom guten Funktionieren des Geräts vor jeder Benutzung zu vergewissern
Seite 34
Gebrauchsanweisung
•
Nur original SCHILLER Zubehör am Gerät anschließen.
•
Vor dem Einschalten, Sichtkontrolle ob Gerätegehäuse unbeschädigt sind.
•
Gerät nur kurze Zeit großen Temperaturunterschieden aussetzen. Zu große
Temperaturunterschiede können zu Kondenswasser am Gerät führen. Falls trotzdem am Gerät
Kondenswasser auftritt, Gerät und Anschlüsse trocken reiben.
•
Gerät so installieren dass es weder auf den Betreiber noch auf den Boden fallen kann.
•
Das Gerät darf nicht an einen Patienten angeschlossen sein.
2.5 Betrieb mit anderen Geräten
•
Verwenden Sie nur das von SCHILLER gelieferte oder empfohlene Zubehör oder
Verbrauchsmaterial. Die Verwendung von Fremdzubehör oder Verbrauchsmaterial kann zu
Verletzungen, ungenauen Informationen und/oder einer Beschädigung des Gerätes führen.
•
Der Benutzer kann durch hohe Leckströme (Summation der Leckströme) gefährdet werden.
•
Magnetische und elektrische Felder von Röntgengeräte, Tomographen, Tragbare
Kommunikationsgeräte, HF-Funkgeräte unter anderen, können sich auf die Funktion des
Gerätes auswirken. Vermeiden Sie den Gebrauch von solchen Geräten oder halten Sie von
solchen Geräten ausreichend Abstand.
2.6 Allgemeine Bemerkungen zur Sicherheit
•
Beim Betreiben von Geräten mit defektem Gehäuse oder mit defekten Kabeln besteht die
Gefahr für den Betreiber ! Darum müsse beschädigte Geräte, Kabelverbindungen und
Anschlüsse sofort ausgetauscht werden.
2.7 Zusätzliche Bestimmungen
2.7.1
•
Implizite Genehmigung
Der Besitz oder Erwerb dieses Gerätes erteilt keine ausdrückliche oder implizite Genehmigung,
dieses Gerät mit Ersatzteilen zu benutzen, die alleine oder in Kombination mit diesem Gerät in
den Bereich eines oder mehrerer mit diesem Gerät verknüpften Patente fielen.
Seite 35
2.7.2
Gebrauchsanweisung
Garantie Bestimmungen
Für ihr SCHILLER FRED easyport TRAINER besteht (ab Kaufdatum) Garantie auf Material- und
Fabrikationsfehler. Davon ausgenommen sind Schäden, die durch Unachtsamkeit oder
unsachgemäßen Verbrauch verursacht werden. Die Garantie erstreckt sich auf den kostenlosen
Ersatz der defekten Teile. Eine Haftung für Folgeschäden ist dabei ausgeschlossen. Der
Garantieanspruch entfällt, wenn Reparaturversuche durch nicht autorisierte oder unqualifizierte
Personen vorgenommen werden.
Im Falle eines Defekts ist das beanstandete Gerät an die nächste SCHILLER-Vertretung oder
direkt an den Hersteller zu senden. Der Hersteller kann die Sicherheit, Zuverlässigkeit und
Funktionstüchtigkeit des Gerätes nur dann gewährleisten, wenn
•
Montagearbeiten, Ergänzungen, Neueinstellungen, Modifikationen oder Reparaturen von
Personen durchgeführt werden, die von ihm hierzu ermächtigt worden sind und
•
der SCHILLER FRED easyport TRAINER sowie die zugelassenen Zubehörteile entsprechend
den Anweisungen des Herstellers verwendet werden.
Achtung
Es werden keine weiteren Garantien übernommen. SCHILLER übernimmt keine Garantie für die
gewerbliche Nutzungsfähigleit und Eignung für einen bestimmten Zweck des Produktes oder der
Produktkomponenten.
2.8 Symbole
2.8.1
Verwendete Symbole im Handbuch
Das Produkt erfüllt die grundlegenden Anforderungen der EU-Richtlinie 93/42.
2.8.2
Verwendete Symbole auf dem Gerät
Das Gerät erfüllt die grundlegenden Anforderungen der EU-Richtlinie 93/42.
Nicht in den Müll werfen. Separat entsorgen.
Achtung: Begleitpapiere beachten.
Seite 36
Gebrauchsanweisung
3 Verwendungszweck
•
Der FRED easyport TRAINER ist ein einfacher und kostengünstiger Simulator des
Defibrillators FRED easyport und dient ausschliesslich Schulungszwecken.
•
Der FRED easyport TRAINER ist für die Defibrillation ungeeignet und darf auf keinen Fall
an einem Patienten angeschlossen werden. Er liefert keine Energie.
•
Der FRED easyport TRAINER darf nur mit einer Schulungspuppe und spezifischen
Schulungselektroden benutzt werden.
•
Der FRED easyport TRAINER dient zur Schulung von Benutzern des halbautomatischen oder
automatischen Defibrillators FRED easyport von SCHILLER. Das Gerät kann verschiedene
Szenarien (0 bis 8) simulieren, um die Auszubildenden mit dem FRED easyport vertraut zu
machen und um ihre Fähigkeiten im Umgang mit dem Gerät zu testen. Das Gerät verfügt
ausserdem über eine Fernbedienung, die es dem Ausbilder ermöglicht, den Ablauf eines
Vorfalls in einem Szenario realistisch zu simulieren. Die Fernbedienung ermöglicht auch ein
Szenario zu wählen.
4 Eigenschaften
•
Mit dem FRED easyport TRAINER kann die Schockabgabe simuliert werden. Da im Gerät
keine Hochspannung besteht, ist die Schulung risikolos.
•
Da kein elektrischer Schock abgegeben wird, kann der FRED easyport TRAINER an jeder Art
von Schulungspuppen angewendet werden, jedoch nur mit Original-Schulungselektroden von
SCHILLER.
•
Der Ausbilder kann die Schulungsszenarien über eine Infrarot-Fernbedienung steuern.
•
Im FRED easy TRAINER sind 9 Schulungsszenarien, die realistische Situationen mit
Herzstillstand simulieren, vorprogrammiert.
Zur Standardausrüstung des FRED easyport TRAINERs gehören:
•
Das Gerät FRED easyport TRAINER mit einer 9 Volt alkalin Batterie.
•
Die Fernbedienung RC-7 mit 2 mitgelieferten 1,5 alkalin Batterien
•
Ein Schulungsset von einmal verwendbaren Elektroden
•
Ein wieder verwendbares Verbindungskabel der Elektroden zum Gerät. Der Stecker
des Kabel ist mit einem Magnet ausgerüstet, mit dem das Gerät die Elektroden erkennt,
ohne dass eine elektrische Verbindung zur Schulungspuppe besteht.
Seite 37
Gebrauchsanweisung
5 Anzeige- und Bedienungselemente
5.1 Vorderseiten
6
4
7
5
8
2
1
3
9
12
10
11
5.1.1
Gerät
1
Grüne Ein/Aus Taste
2
Blaue ANALYSE Taste
3
Orange Taste zur SCHOCK Simulierung
4
Lautsprecher
5
LCD Bildschirm
: Darstellung von Ablaufzeit,
Anzahl der
simulierten Schocks,
Batteriestatus, Anzeigetexte.
6
Stecker für das Anschlusskabel der Schulungselektroden
7
Orange Diode: Anzeige von Elektroden-Fehler
8
Stecker zur Programmierung der gesprochenen Texte im Fall einer Sprachänderung
9
Infrarot Empfänger der Daten die von der Fernbedienung gesendet werden
5.1.2
Fernbedienung
10
Kontroll-Diode: leuchtet wenn auf eine Taste gedrückt wird
11
Tastatur zur Szenario Wahl
12
Infrarote Sendungszone
Seite 38
Gebrauchsanweisung
5.2 Rückseite Gerät
13
14
13
Stecker zum Aufladen einer neuen Software
14
Batterie 9 Volt alkalin
5.3 Schulungselektroden und Verbindungskabel
15
17
16
15
Stecker des wieder verwendbaren Verbindungskabels der Elektroden zum Gerät. Der
Stecker ist mit einem Magnet ausgerüstet, mit dem das Gerät die Elektroden erkennt, ohne
dass ein elektrischer Kontakt zur Schulunspuppe besteht.
16
Enden des Kabels die auf die Scheiben der Schulungselektroden aufzukleben sind
17
Selbstklebende Scheiben der Schulungselektroden
Seite 39
Gebrauchsanweisung
6 Wahl eines Szenarios
6.1 Verfügbaren Szenarien
Szenario 0
SNE
Szenario 1
SNE / SE
Szenario 2
SNE / SE / SNE
Szenario 3
SE
Szenario 4
SE / SNE
Szenario 5
SE / SNE / SE
Szenario 6
El.- Flr / SE
Szenario 7
SE / El.- Flr / SE
Szenario 8
SE / SE / SNE
Szenario 9
Steuerung über die Fernbedienung
Bemerkungen:
SNE
Schock nicht empfohlen
SE
Schock empfohlen
El.- Flr
Elektroden-Fehler
Die letzte Etappe der Szenarien wird unendlich wiederholt
6.2 Wahl eines Szenarios mit dem Gerät
•
Gerät mit der grünen Taste (1) einschalten während die orange SCHOCK Taste gedrückt ist.
•
Die Wahl eines Parameters in einem Menü geschieht durch den Druck der blauen Taste (2)
Das Umsteigen in das nächste Menü geschieht durch den Druck der orangen Taste (3)
•
Zeile 1: Arbeitsweise des Gerätes
•
Zeile 2: Wahl zwischen manuellem oder automatischem Start der Analyse
•
Zeile 3: Wahl eines der 9 Szenarien (0 bis8) oder Steuerung über die Fernbedienung
(Szenario 9)
•
Zeile 4: Speicherung der Einstellungen mit der orangen Taste (3): das Gerät schaltet sich
aus.
Bemerkung:
mit einem Druck auf die Ein/Aus Taste schaltet sich das Gerät aus ohne
dass die Einstellungen gespeichert werden.
Der Anwender kann jetzt das Gerät normal einschalten; dieses funktioniert nach dem gewählten
Szenario.
Seite 40
Gebrauchsanweisung
6.3 Wahl eines Szenarios mit der Fernbedienung
Der Ausbilder hat die Möglichkeit ein Szenario mit der Fernbedienung zu wählen, wenn das Gerät
eingeschaltet ist. Auf die Taste # drücken, diese wieder los lassen, dann auf die Taste des
gewählten Szenarios drücken. Die Diode (10) der Fernbedienung leuchtet bei jedem Druck auf
eine Taste.
Bemerkungen:
• Erfolgt die Wahl eines Szenarios während der Initialisierung des Gerätes (Anzeige des Textes
"FRED esayport is testing"), so wird das neue Szenario sofort berücksichtigt.
• Erfolgt die Wahl eines Szenarios nach der Initialisierung des Gerätes, so wird das neue
Szenario erst nach dem nächsten Einschalten des Gerätes berücksichtigt.
Wenn das Szenario 9 gewählt wird, wartet das Gerät auf die Befehle der Fernbedienung. Wenn
keine Befehle von der Fernbedienung empfangen werden, funktioniert das Gerät nach dem
Szenario 3 (immer Schock empfohlen).
6.3.1
Funktion der Tasten der Fernbedienung
Bemerkung : die Fernbedienung ist nur aktiv wenn das Szenario 9 gewählt wurde.
Taste 0
Direkt weiter zum nächsten Schritt
Taste 1
Zurück zur Analyse. Zeit und Schock - Zähler werden zurückgesetzt
Taste 2
Schock empfohlen (während der laufenden Analyse, oder während der
nächsten Analyse).
Taste 3
Schock nicht empfohlen (während der laufenden Analyse, oder während
der nächsten Analyse).
Taste 4
Der Herzrhythmus hat sich geändert. Diese Anzeige erscheint nach einer
Schockempfehlung.
Taste 5
Elektroden fest andrücken (Kontaktproblem). Diese Anzeige erscheint
während einer laufenden Analyse.
Taste 6 *
Bewegungen festgestellt. Patienten nicht bewegen. Diese Anzeige
erscheint während einer laufenden Analyse.
Taste 7
Gerät wird ausgeschaltet.
Taste 8
Reanimation fortsetzen. Dieser Befehl wird sofort ausgeführt.
Pause : das laufende Szenario wird unterbrochen, die Anzeigen auf dem
Bildschirm werden gefroren. Um weiter zu fahren, wieder auf die Taste 9
drücken.
* Diese Funktion ist im Defibrillator FRED easyport nicht verfügbar.
Taste 9
Seite 41
Gebrauchsanweisung
7 Inbetriebnahme
•
Selbstklebende Scheiben (17) von den Elektroden entfernen.
•
Blaue Enden (16) auf die Elektroden kleben.
•
Schulung beginnen.
Bemerkungen:
Benutzung der Fernbedienung:
•
Der Sender (12) der Fernbedienung sollte immer auf den Empfänger (9) des Gerätes gezielt
sein.
•
Niemand und kein Gegenstand sollten sich zwischen dem Sender und dem Empfänger
befinden.
•
Der Winkel zwischen den Sendungsstrahl und den Sender oder dem Empfänger sollte nicht
45° überschreiten.
8 Ausschalten des Gerätes
Ein verlängerter Druck (über 3 Sekunden) auf die Ein/Aus Taste (1) schaltet das Gerät aus.
Seite 42
Gebrauchsanweisung
9 Reinigung
Wischen Sie die Geräteoberfläche mit einem mit Reinigungs- oder Desinfektionslösung
angefeuchteten Tuch ab.
VORSICHT!
Geräteschaden. Desinfektionsmittel auf Phenolbasis und Peroxidverbindungen dürfen nicht
zur Oberflächendesinfektion verwendet werden.
Unter keinen Umständen dürfen das Gerät oder die Kabel in eine Reinigungsflüssigkeit
getaucht werden.
Entfernen Sie unbedingt die Batterie, bevor Sie mit dem Reinigen des Geräts beginnen. Sollte
Flüssigkeit in das Gerät eindringen, muss das Gerät gereinigt werden und darf erst wieder nach
einer eingehenden Überprüfung in Betrieb genommen werden.
10 Wartung und Entsorgung
10.1
Wartung
Das funktionieren des Gerätes muss einmal jährlich überprüft werden.
10.2
Entsorgung am Ende der Nutzungsdauer
Bei der Entsorgung des Geräts am Ende seiner Nutzungsdauer sind die geltenden Vorschriften
des Landes zu beachten.
Sie sind verpflichtet das Gerät getrennt zu sammeln und den entsprechenden zur Verfügung
stehenden Rückgabe- und Sammelsysteme zuzuführen.
Eine nicht Sachgemässe Entsorgung gefährdet die Umwelt und die menschliche Gesundheit, die
durch das Vorhandensein von gefährlichen Stoffen in Elektro- und Elektronikgeräten bedingt ist.
11 Technische Daten
•
Funktionsmodus: Schulung auf halbautomatische Defibrillation
•
Erkennung der Elektroden durch ein Magnet in dem Stecker des Verlängerungskabels
•
Stromversorgung vom FRED easyport TRAINER
• 1 alkalin Batterie 9 Volt 6LR61
• Anzeige einer schwache Batterie
•
•
•
•
Fernbedienung
Stromversorgung: 2 alkalin Batterien 1,5 Volt LR6
Tragweite: 4 m
Maximaler Winkel zwischen Strahl und Sender oder Empfänger : 45°
Umgebungsbedingungen
Seite 43
•
Transport / Lagerung:
Temperatur: – 20…+ 50 °C
Relative Luftfeuchtigkeit: 30…95%, nicht kondensierend
Luftruck: 500...1060 hPa
•
In Betrieb
Temperatur: 0…+ 40 °C
Relative Luftfeuchtigkeit: 30…95 %, nicht kondensierend
Luftruck: 700...1060 hPa
•
Schutzart Gehäuse: IPX 4
Gebrauchsanweisung
Abmessungen und Gewicht
Breite
Tiefe
Höhe
Gewicht
125 mm
130 mm
37 mm
< 300 g mit Batterie
12 Lieferübersicht
Artikel Nr
Bezeichnung
1-67-9900
1-67-5400
Fernbedienung
0-21-0019
Wieder verwendbares Kabel für Schulungselektroden Ref. 0-21-0005.
Länge: 1,40 m
0-21-0005
Selbstklebende Schulungselektroden (10 Sätze von 2 Elektroden)
35492
Alkalin Batterie 9 Volt für FRED easyport TRAINER
53108
Satz von 4 Alkalin Batterien 1,5 Volt für Fernbedienung
Seite 44

Werbung

Was this manual useful for you? Ja Nein
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the workof artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals

Werbung

Table of contents

In anderen Sprachen

Es wurden nur seiten des dokuments in Deutscher sprache angezeigt