Nosch Bedienungsanleitung Minigel

Nosch Bedienungsanleitung Minigel
DECLARATION DE CONFORMITE CE
Nous Ugolini spa, via dei Pioppi, 33 20090 Opera Milano ITALY déclarons, sous notre responsabilité, que les appareil DISTRIBUTEUR REFROIDISSEUR DE BOISSONS - Marque: UGOLINI S.p.A. - Constructeur: UGOLINI S.p.A. - Modèle: MiniGEL 1 - 230V 50Hz sont conformes aux Normes
suivantes:
- EN60335-2-75 (2003) + A1 (2005) + A11 (2006)
- EN ISO 12100-1 (2003)
- EN62233:2008-11; EN62233:2009-04;
- EN ISO 12100-2 (2003)
- EN 55014 -1(2006); EN 55014-2(1997)+ A1(2001)
- EN60335-1(2002) + A1/A11(2004) + A12 (2006) + A2 (2006)
- EN 61000-3-2(2006); EN 61000-3-3(1995) +A1(2001)+A2(2005)
- EN60335-1/A13(2008) : 2007-11
- EN60335-2-24 (2003) + A11 (2004) + A1 (2005) + A2 (2007)
Conformément aux Directives 2006/42/CE, 2006/95/CE, 2004/108/CE.
EG-ÜBEREINSTIMMUNGSERKLÄRUNG
Wir Ugolini spa, via dei Pioppi, 33 20090 Opera Milano ITALY erklären auf eigene Verantwortung, daß die Gerät KALTGETRÄNKE DISPENSER Marke: UGOLINI S.p.A. - Hersteller: UGOLINI S.p.A. - Modell : MiniGEL 1 - 230V 50Hz mit den folgenden Normen übereinstimmen:
- EN60335-2-75 (2003) + A1 (2005) + A11 (2006)
- EN ISO 12100-1 (2003)
- EN62233:2008-11; EN62233:2009-04;
- EN ISO 12100-2 (2003)
- EN 55014 -1(2006); EN 55014-2(1997)+ A1(2001)
- EN60335-1(2002) + A1/A11(2004) + A12 (2006) + A2 (2006)
- EN 61000-3-2(2006); EN 61000-3-3(1995) +A1(2001)+A2(2005)
- EN60335-1/A13(2008) : 2007-11
- EN60335-2-24 (2003) + A11 (2004) + A1 (2005) + A2 (2007)
Gemäß den EWG-Richtlinien 2006/42/CE, 2006/95/CE, 2004/108/CE.
DECLARACIÓN DE CONFORMIDAD CE
Nosotros Ugolini spa, via dei Pioppi, 33 20090 Opera Milano ITALY declararamos, bajo nuestra responsabilidad, que los aparato DISTRIBUIDOR
DE BEBIDAS FRIAS - Marca: UGOLINI S.p.A. - Fabricante: UGOLINI S.p.A. - Modelo: MiniGEL 1 - 230V 50Hz responden con las siguientes
Normativas:
- EN ISO 12100-1 (2003)
- EN60335-2-75 (2003) + A1 (2005) + A11 (2006)
- EN ISO 12100-2 (2003)
- EN62233:2008-11; EN62233:2009-04;
- EN60335-1(2002) + A1/A11(2004) + A12 (2006) + A2 (2006)
- EN 55014 -1(2006); EN 55014-2(1997)+ A1(2001)
- EN60335-1/A13(2008) : 2007-11
- EN 61000-3-2(2006); EN 61000-3-3(1995) +A1(2001)+A2(2005)
- EN60335-2-24 (2003) + A11 (2004) + A1 (2005) + A2 (2007)
En cumplimiento de las Normas 2006/42/CE, 2006/95/CE, 2004/108/CE.
2
4
12
19
27
35
Ai sensi dell’art.13 del Decreto Legislativo 25 Luglio 2005, n.151 “Attuazione delle Direttive 2002/95/CE, 2002/96/CE e 2003/108/CE, relative alla riduzione
dell’uso di sostanze pericolose nelle apparecchiature elettriche ed elettroniche,
nonchè allo smaltimento dei rifiuti”.
Il simbolo del cassonetto barrato riportato sull’apparecchiatura o sulla sua confezione indica che il prodotto alla fine della propria vita utile deve essere raccolto
separatamente dagli altri rifiuti.
La raccolta differenziata della presente apparecchiatura giunta a fine vita è organizzata e
gestita dal produttore. L’utente che vorrà disfarsi della presente apparecchiatura dovrà
quindi contattare il produttore e seguire il sistema che questo ha adottato per consentire
la raccolta separata dell’apparecchiatura giunta a fine vita.
L’adeguata raccolta differenziata per l’avvio successivo dell’apparecchiatura dismessa al
riciclaggio, al trattamento e allo smaltimento ambientalmente compatibile contribuisce ad
evitare possibili effetti negativi sull’ambiente e sulla salute e favorisce il reimpiego e/o riciclo dei materiali di cui è composta l’apparecchiatura.
Lo smaltimento abusivo del prodotto da parte del detentore comporta l’applicazione delle
sanzioni amministrative previste dalla normativa vigente.
Pursuant to the European Directives 2002/95/EC, 2002/96/EC and 2003/108/EC,
on restricting the use of hazardous substances in electric and electronic equipment and on the disposal of waste material.
The crossed out wheelie bin symbol applied to equipment or packaging means
that the product should be collected separately from other types of waste at the
end of its useful life.
The separate collection of equipment that has reached the end of its life cycle is organised
and managed by the manufacturer. A user that wishes to dispose of this product should
therefore contact the manufacturer and follow the instructions given with respect to the separate collection of obsolete equipment.
Correct separate collection and the subsequent recycling, treatment and environmentally
compatible disposal of discarded equipment is of aid in avoiding possible negative effects
for the environment and people's health and facilitates the re-use or recycling of the materials of which the equipment is made.
Illegal disposal of this product on part of the owner will give way to the application of administrative fines as provided by current laws.
Conformément aux Directives européennes 2002/95/CE, 2002/96/CE et 2003/
108/CE, relatives à la réduction de l'utilisation de substances dangereuses dans
les appareils électriques et électroniques, ainsi qu'à l'élimination conforme et au
recyclage des déchets.
Le symbole de la poubelle barrée indiqué sur l'appareil ou sur sa boîte indique
qu'à la fin de sa vie utile ce produit doit être éliminé séparément des autres déchets et conformément aux lois en vigueur en la matière.
La collecte différenciée de cet appareil à la fin de sa vie utile, est organisée et gérée par
le producteur. Par conséquent, lorsque l'utilisateur souhaitera jeter cet appareil il devra
contacter le producteur et respecter le système que ce dernier aura mis en place pour réa-
GARANZIA
liser la collecte différenciée des appareils arrivés à la fin de leur vie utile.
La collecte différenciée correctement effectuée, suivie de l'envoi des appareils éliminés au
recyclage, avec traitement et élimination des déchets dans le plus strict respect de l'environnement, est une procédure fondamentale qui contribue à éviter les possibles effets négatifs sur notre environnement et sur notre santé, et qui favorise la réutilisation et/ou le
recyclage des matériaux qui composent ces appareils.
L'élimination abusive de ce produit par son propriétaire comporte l'application de sanctions
administratives sévères, prévues par la réglementation en vigueur.
Laut EG-Richtlinien 2002/95/EG, 2002/96/EG und 2003/108/EG zur Beschränkung der Verwendung gefährlicher Stoffe in elektronischen Geräten sowie zur
Abfallentsorgung.
Das Symbol des durchgestrichenen Abfallcontainers auf der Packung gibt an,
dass das Produkt zum Ende seiner Lebensdauer getrennt von den anderen
Abfällen entsorgt werden muss.
Die getrennte Abfallsammlung dieses Geräts am Ende seiner Lebensdauer wird vom Hersteller organisiert und verwaltet. Der Nutzer, der das Gerät entsorgen möchte, muss sich
daher mit dem Hersteller in Verbindung setzen und das System befolgen, das dieser angewendet hat, um das Altgerät der getrennten Abfallsammlung zuzuführen.
Eine angemessene Mülltrennung, die das Altgerät zur Wiederverwertung und umweltverträglichen Entsorgung führt, trägt dazu bei, mögliche negative Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesundheit zu vermeiden und fördert die Wiederverwendung bzw. das
Recycling der Materialien, aus denen das Gerät besteht.
Die unerlaubte Entsorgung des Produkts durch den Benutzer zieht die Anwendung der
von der geltenden Richtlinie vorgesehenen Ordnungsstrafen nach sich.
En virtud de las Directivas europeas 2002/95/CE, 2002/96/CE y 2003/108/ CE,
relativas a la reducción del uso de sustancias peligrosas en los aparatos eléctricos y electrónicos, así como a la eliminación de residuos.
El símbolo del contenedor tachado que aparece impreso sobre el aparato o sobre
su embalaje indica que al finalizar la vida útil del producto éste nunca debe depositarse junto al resto de residuos.
La recogida selectiva de este equipo cuando llegue al final de su vida útil la gestionará y
organizará el fabricante. El usuario que desee deshacerse de este equipo deberá ponerse
en contacto con el fabricante y seguir el sistema que éste haya adoptado para permitir la
recogida selectiva del aparato que haya llegado al final de su vida útil.
La recogida selectiva adecuada para el posterior reciclaje, tratamiento y eliminación del
equipo inservible, compatible con el medio ambiente, contribuye a evitar posibles efectos
negativos para el medio ambiente y para la salud y favorece la reutilización y/o el reciclaje
de los materiales de los que está compuesto el equipo.
La eliminación inadecuada del producto por parte de su propietario comportará la aplicación de las sanciones administrativas previstas por la normativa vigente.
3
MINIGEL 1
MINIGEL 2
MINIGEL 3
1 CARATTERISTICHE TECNICHE
n
1
2
3
l
6
6
6
cm
20
39
59
cm
48
48
48
altezza
Dimensioni:
cm
62
62
62
kg
25
45
61
kg
27
48
64
ATTENZIONE
IMPORTANTE
IMPORTANTE
2 INTRODUZIONE
4 PER UN FUNZIONAMENTO SICURO E
CORRETTO
IMPORTANTE
3 INSTALLAZIONE
Tasto D
Tasto E
Tasto H
5. 2 SUGGERIMENTI
Se si desidera preparare GELATO O GRANITA.
5. 3 PULIZIA
IMPORTANTE
-
-
-
-
-
5. 3. 1 SMONTAGGIO
6).
morbide.
5. 3. 3 SANITIZZAZIONE DEL DISTRIBUTORE
SMONTATO
5. 3. 4 RIMONTAGGIO
6. 1 MANUTENZIONE (SOLO A CURA DEL SERVIZIO DI ASSISTENZA)
MINIGEL 1
MINIGEL 2
MINIGEL 3
n
1
2
3
l
6
6
6
width
cm
20
39
59
depth
cm
48
48
48
height
cm
62
62
62
kg
25
45
61
kg
27
48
64
Dimensions:
Hermetic compressor
ATTENTION
2 INTRODUCTION
IMPORTANT
5 OPERATING PROCEDURES
CONTROL KEYPAD
IMPORTANT
Key B
Key C
Key D
Key E
Key H
Key E
Key H
5. 3. 1 DISASSEMBLY
figure 2
14
figure 5
figure 3
15
7).
ATTENTION
figure 7
5. 3. 4 ASSEMBLY
figure 8
12).
figure 10
figure 12
figure 15
figure 14
MINIGEL 1
MINIGEL 2
MINIGEL 3
n
1
2
3
l
6
6
6
cm
20
39
59
cm
48
48
48
cm
62
62
62
kg
25
45
61
kg
27
48
64
Dimensions:
4 POUR UN FONCTIONNEMENT CORRECT ET
SANS DANGER
IMPORTANT
3 INSTALLATION
5. 1 DESCRIPTION DES COMMANDES
5 MODE D'EMPLOI
IMPORTANT
5. 2 SUGGESTIONS
-
-
-
-
-
5. 3. 1
DEMONTAGE
figure 3
22
figure 7).
figure 8
5. 3. 2
5. 3. 3
DESINFECTION DU DISTRIBUTEUR
DEMONTE
5. 3. 4
REMONTAGE
figure 14
6. 1 ENTRETIEN (A EFFECTUER
UNIQUEMENT PAR LE SERVICE
D'ASSISTANCE)
figure 15
26
MINIGEL 1
MINIGEL 2
MINIGEL 3
stück
1
2
3
l
6
6
6
Breite
cm
20
39
59
Tiefe
cm
48
48
48
Höhe
Abnehmbare Klarsicht-Behälter
Fassungsvermögen Einzelbehälter,
ungefähr
davongetragen hat. Falls dies der Fall sein sollte, unverzüglich
beim Spediteur reklamieren.
3 Den Dispenser auf eine feste Unterlage stellen, die dem
Gewicht auch bei voller Ladung standhält und auf alles
achten, was in Absatz 1 unter WICHTIG aufgelistet ist.
4 Mindestens 15 cm Platz rund um den Dispenser lassen, um
den Luftfluss der Kühlung nicht zu beeinträchtigen.
5 Die Stabilität des Gerätes kontrollieren und eventuell die
Höhe der Füßchen verstellen. Falls der Dispenser mit hohen
Füßchen (ca. 100 mm) bestellt wurde, müssen diese anstatt
der Originalfüßchen montiert werden.
6 Vor dem Anschließen der Stromversorgung kontrollieren,
das die Netzspannung der des Typenschildes entspricht. Den
Dispenser an ein einphasiges Netz anschließen, dabei eine
Steckdose benutzen, die geerdet ist und den geltenden
Normen entspricht. Wenn der Dispenser ohne Stecker geliefert
wird, das Kabel an einen Stecker anschließen, der den
geltenden Normen des Aufstellungslandes entspricht, einen
Erdungsstecker- oder kontakt besitzt und einer Stromstärke
von10 A 250 V (bei Netzspannungen und -frequenz 220-230 V
50-60 Hz) und 20 A 250 V (bei Netzspannungen und -frequenz
100-115 V 50-60 Hz) standhält. Falls der Dispenser fest ans
Netz angeschlossen werden soll, das Kabel an einen
zweipoligen Wandschalter mit einer Kontaktöffnung von
mindestens 3 mm anschließen. Das Gerät nicht über
Verlängerungskabel an den Strom anschließen.
Abmessungen:
cm
62
62
62
Nettogewicht, ca
kg
25
45
61
Bruttogewicht, ca
kg
27
48
64
Hermetisches Kompressoraggregat
Kondensator mit Zwangsbelüftung
Motorschutzschalter
Geräuschpegel unter 70 db (A)
WICHTIG
ACHTUNG
Elektrische Daten: Alle technischen Daten entnehmen
Sie dem Typenschild, was sich hinter der rechten
Tropfschale befindet. Die Maschinennummer der Apparate (denen das Symbol # voransteht) befindet sich in der
unter Bedienerklappe. Die auf dem Typenschild angegebenen Daten sind die Richtwerte.
Sicherstellen, dass das Gerät korrekt an die Erdung
angeschlossen ist, um der Gefahr vorzubeugen, dass
Personen einen Stromschlag bekommen oder der
Dispenser beschädigt wird.
7 Der Dispenser wurde im Werk nicht vorgewaschen oder
desinfiziert. Vor dem Gebrauch muss er zerlegt, gewaschen
und desinfiziert werden, dabei die Vorgehensweise unter
Absatz 5.3 REINIGUNG befolgen.
Wir behalten uns das Recht vor, das vorliegende Handbuch
ohne Vorbescheid zu verändern.
2 EINFÜHRUNG
WICHTIG
Dieses Handbuch sorgfältig lesen, um sich über alle
Eigenschaften des Dispensers zu informieren.
Wie bei allen mechanischen Geräten sind Reinigung und Pflege
geboten. Der fachgerechte Betrieb kann außerdem durch
eventuelle Fehler des Bedieners beim Zerlegen oder beim
Reinigen beeinträchtigt werden. Aus diesem Grund ist es
wichtig, dass das Bedienerpersonal die Vorgehensweisen des
Zerlegens, Waschens, Desinfizierens und des
Zusammensetzens, die täglich durchgeführt werden müssen,
fehlerfrei ausführen kann.
Das Gerät so aufstellen, dass die Stecker der Stromkabel
leicht zugänglich sind.
4 FÜR EINEN SICHEREN UND
ORDNUNGSGEMÄßEN BETRIEB
WICHTIG
3 INSTALLATION
Das Gerät darf nicht von Kindern, von Personen mit
beeinträchtigenden Behinderungen oder von Personen,
die nicht über die erforderlichen Erfahrungen oder
Kenntnisse verfügen, benutzt werden, es sei denn eine
verantwortliche Person überwacht die Arbeiten oder gibt
die nötigen Anweisungen.
Kinder müssen unbedingt überwacht werden, um zu
verhindern, dass sie an dem Gerät spielen.
1 Den Dispenser von der Verpackung befreien und diese für
einen eventuellen zukünftigen Gebrauch aufbewahren.
1 Den Dispenser nicht benutzen, bevor das vorliegende
Handbuch gelesen wurde.
2 Den Dispenser nicht ohne ordnungsgemäße Erdung
benutzen.
3 Den Dispenser nicht über Verlängerungskabel an eine
Stromquelle Strom anschließen.
4 Den Dispenser nicht in Betrieb setzen, bevor die
Verkleidungen nicht ordnungsgemäß angeschraubt sind.
5 Um den Luftfluss der Kühlung nicht zu beeinträchtigen
WICHTIG
Beim Transport oder beim Anheben des Dispensers, darf
dieser nie an den durchsichtigen Behältern oder den
zylinderförmigen Verdampfern angefasst werden. Der
Hersteller haftet nicht für Schäden, die durch fehlerhafte
Handhabung verursacht wurden.
2 Kontrollieren, dass der Dispenser keine Transportschäden
27
mindestens 15 cm Platz rund um den Dispenser frei lassen.
6 Keine Finger oder Objekte in die Spalten der Verkleidung
oder in die Öffnungen der Hähne einführen.
7 Bei Wartungs- oder Reinigungsarbeiten vor dem
Abmontieren der Wanne oder dem Entfernen der Rührarme
oder der Verkleidung sicherstellen, dass der Dispenser vom
Stromnetz getrennt ist.
WICHTIG
Den Dispenser nur für Nahrungsmittel verwenden.
6 Funktion der Tasten (siehe Absatz 5.1 BESCHREIBUNG
DER TASTEN).
7 Der Dispenser funktioniert im Dauerbetrieb: Das
Kühlsystem jedes Behälters stoppt automatisch, wenn das
Produkt fertiggestellt ist und die eingestellte Konsistenz erreicht
wurde. Der Rührvorgang bleibt weiterhin in Betrieb.
5 BEDIENUNGSANLEITUNG.
5. 1 BESCHREIBUNG DER
BETRIEBSSCHALTER
ACHTUNG
Wenn das Stromkabel beschädigt ist, darf es nur vom
Konstrukteur oder von Technikern des Kundendienstes
oder ähnlich qualifizierten Personen ausgetauscht werden, um jedes Risiko zu vermeiden.
Der Dispenser verfügt über einen Hauptschalter, ein Bedienfeld
und ein Display zur Anzeige der Produkttemperatur. Am
Bedienfeld kann der Betriebsmodus des Dispensers eingestellt
werden. Das Gerät verfügt über die folgenden Betriebsmodi:
SPEISEEIS- ODER GRANITAHERSTELLUNG: Bei diesem
Betriebsmodus stellt der Dispenser Speiseeis oder Granita her,
je nachdem welches Produkt sich im Behälter befindet.
PRODUKTKONSERVIERUNG: Dieser Betriebsmodus sorgt
dafür, dass das Produkt im flüssigen Zustand bei einer idealen
Temperatur erhalten wird. Diese Funktion ist besonders in den
Nachtstunden nützlich, um die Qualität des Produktes zu
gewährleisten und Strom zu sparen.
WASCHVORGANG: Bei diesem Betriebsmodus drehen sich
die Rührarme schnell und die Kühlung ist außer Betrieb. Dieser
Betriebsmodus wird für Wasch- und Desinfektionsarbeiten
verwendet, um zu verhindern, dass die Reinigungsflüssigkeiten
gefrieren.
HAUPTSCHALTER
Der Hauptschalter befindet sich direkt am Dispenser, auf der
linken Seite. Er hat die folgenden Funktionen:
Position 0
: der Dispenser ist ausgeschaltet.
Zum Entfernen des Deckels des Behälters, die obere Taste drücken und den Deckel nach vorne gleiten lassen.
Falls sich ein Sicherheitsverschluss am Deckel befindet, den
Schlüssel gegen den Uhrzeigersinn drehen, um die Taste freizugeben, die zum Öffnen benutzt wird (siehe Bild 2).
WICHTIG
Wenn der Deckel nicht aufgesetzt ist, können die
Kühlung und die Rührwerke nicht in Betrieb gesetzt werden und auf dem Display erscheint die Nachricht “COV”.
1 Den Dispenser von dem Gebrauch Waschen und
Desinfizieren,dabei die Vorgehensweise unter Absatz 5.3
REINIGUNG befolgen.
2 Das gewünschte Produkt in den Behälter füllen und dabei
berücksichtigen, dass das Volumen bei der Verarbeitung
zunimmt. Aus diesem Grund darf der Behälter nicht bis zum
maximalen Inhalt gefüllt werden.
Bei der Herstellung von Granita ist eine Volumenzunahme von
10% zu berücksichtigen.
Bei der Herstellung von Speiseeis ist eine Volumenzunahme
von 30% zu berücksichtigen.
3 Falls vorgefertigte flüssige oder pulverförmige Eis- oder
Granitamischungen verwendet werden, die Anweisungen des
Herstellers genaustens beachten.
4 Falls natürliche Zutaten für die Herstellung der Granita
verwendet werden, (z.B. Zitronen- oder Orangensaft oder
Kaffee), kommen 150-200 gr. Invertzucker auf jeden Liter
Flüssigkeit.
5 Falls gefriergetrocknete Produkte verwendet werden, die
mit Milch oder Wasser angerührt werden müssen, das Produkt
in einem separaten Behälter vorbereiten und erst in den
Dispenser einfüllen, nachdem sichergestellt ist, dass die Masse
homogen ist und sich das Pulver gut aufgelöst hat.
: der Dispenser ist betriebsbereit, ist aber im
Standby-Modus. Nur die Kontrollleuchte F
ist eingeschaltet.
BEDIENFELD
Bild 1
Die Tasten des Bedienfeldes haben folgende Funktionen:
Taste B Wenn diese länger als 2 Sek. gedrückt wird, wird
vom Standby-Modus zum Betriebsmodus und
zurück gewechselt. Im Betriebsmodus bewegt sich
der Rührarm und die Kühlung ist in Betrieb.
Wenn die Taste während des Betriebsmodus kurz
gedrückt wird, schaltet sich die Beleuchtung des Dispensers ein oder aus, wenn diese vorhanden ist.
WICHTIG
In jedem Fall müssen die vorgefertigten Produkte einen
Brix-Grad (Maßeinheit zur Bestimmung des Zuckergehaltes) von über 13 besitzen.
Das Gerät nie nur mit Wasser benutzen werden.
28
Taste C
Wenn diese Taste im Betriebsmodus SPEISEEISODER GRANITAHERSTELLUNG gedrückt wird,
nimmt die Dichte des Produktes zu.
Taste D
Wenn diese Taste im Betriebsmodus SPEISEEISODER GRANITAHERSTELLUNG gedrückt wird,
nimmt die Dichte des Produktes ab.
Taste E
Während der Vorbereitung des Produktes blinkt die Kontrollleuchte G. Wenn das Produkt fertiggestellt ist, stoppt die Kontollleuchte H zu blinken.
Wenn diese Taste gedrückt wird, wird die PRODUKTKONSERVIERUNG aktiviert Dieser Betriebsmodus wird durch Einschalten (Blinklicht oder
Dauerlicht) der Kontollleuchte F bestätigt.
Taste H
Wenn diese Taste gedrückt wird, wird die SPEISEEIS- ODER GRANITAHERSTELLUNG aktiviert.
Dieser Betriebsmodus wird durch Einschalten
(Blinklicht oder Dauerlicht) der Kontollleuchte G bestätigt.
EINSCHALTEN DES DISPENSERS
Den Hauptschalter auf Position I stellen. Das rote Blinklicht F
schaltet sich ein.
Die Taste A drücken, bis der Dispenser startet.
Durch die Tasten E und H den gewünschten Betriebsmodus
einstellen:
Taste E
Wenn das Produkt nur konserviert werden soll.
Taste H
Wenn SPEISEEIS ODER GRANITA hergestellt
werden soll.
TASTENBLOCKIERUNG
Es ist möglich die Tasten zu blockieren, um zu verhindern,
dass sie versehentlich betätigt werden. Dazu ist es erforderlich
die Tasten E und H gleichzeitig für 2 Sek. drücken. Die erfolgte
Tastenblockierung wird durch ein Blinken des Displays
angezeigt.
Alle Tasten des Bedienfelds sind jetzt blockiert.
Um sie wieder freizuschalten, müssen die Tasten E und H
erneut für drei Sek. gedrückt werden. Das Freischalten der
Tasten wird durch ein Blinken des Displays bestätigt.
SCHUTZ VOR ZU FESTER KONSISTENZ
Falls die Konsistenz des Produktes zu fest wird, werden die
Kühlung und der Rührarm für drei Minuten gestoppt, um
Schäden am Dispenser zu vermeiden und das Display zeigt
das Symbol "----". Nach drei Minuten werden Rührarm und
Kühlung wieder aktiviert und die vorherige Einstellung der Konsistenz wird um eine Stufe gesenkt.
Um einen Reset des Alarms durchzuführen und wieder zur
dauerhaften Anzeige zurückzukehren, die Taste H für drei
Sek.drücken.
ZUSATZFUNKTIONEN
EINSTELLUNG DER KONSISTENZ
Im Betriebsmodus SPEISEEIS- ODER GRANITAHERSTELLUNG wird durch Drücken der Tasten Cund Ddie Konsistenz
des Produktes geregelt (Mindestwert 1, Maximalwert 10). Die
Werkseinstellung beträgt 6 und eignet sich zur Speiseeisherstellung. Zur Herstellung der verschiedenen Produkte sind die
folgenden Werte maßgebend:
5. 2 NÜTZLICHE HINWEISE WÄHREND DES
GEBRAUCHS
Granita: Stellen Sie die Dichte zwischen 3 und 5.
Sorbet: Stellen Sie die Dichte zwischen 4 und 6.
Wässrige Eiscreme: Passen Sie die Dichte zwischen 6 und 8.
Eis-basierte Milch Einstellung der Dichte zwischen 8 und 10.
1 Die Kühlzeit des Produktes hängt von verschiedenen
Faktoren ab, wie z.B. die Raumtemperatur, die
Ausgangstemperatur des Produktes, der Zucker- (Brix-Grad),
Fettgehalt und die gewünschte Konsistenz.
2 Wenn die Behälter mit bereits vorgekühlten Produkten
gefüllt werden, verkürzt sich die Verarbeitungszeit erheblich.
3 Um die Zeit noch weiter zu verkürzen und so die Autonomie
des Dispensers zu verbessern, den Inhalt der Wannen
nachfüllen, wenn das Produkt auf halbe Höhe der Verdunster
abgesunken ist.
4 Damit die Haltbarkeit des Produktes gewährleistet wird,
muss der Dispenser auch nachts in Betrieb sein, wenigstens im
Betriebsmodus PRODUKTKONSERVIERUNG.
5 Der
nächtliche
Betriebsmodus
PRODUKTKONSERVIERUNG verhindert auch die Eisbildung
am Äußeren der Behälter (durch Gefrieren des durch
Luftfeuchtigkeit entstandenen Kondenswassers).
6 Den Dispenser nie ausschalten, wenn sich ein Produkt in
den Behältern befindet. Das Produkt könnte bei ungenügender
Kühlung leicht verderben. Außerdem könnten sich Eisblöcke
bilden, wenn das Produkt nicht gerührt wird. Wenn der
Dispenser unter diesen Bedingungen eingeschaltet wird (ohne
abzuwarten, dass das Eis schmilzt), könnte er beschädigt
werden.
7 Alle Dispenser dieser Art geben Wärme ab. Falls die
Wärmeabgabe jedoch ungewöhnlich hoch scheint,
kontrollieren dass sich keine Wärmequellen in der Nähe des
Dispensers und insbesondere in der Nähe der Luftschlitze
befinden. Zudem sicherstellen, dass die Luftzirkulation nicht
durch die Nähe zur Wand, zu Kartons oder Ähnlichem
beeinträchtigt wird. Mindestens 15 cm Platz rund um den
Dispenser frei lassen. Danach sicherstellen, dass der Filter
unter der hinteren Verkleidung sauber ist.
WASCHBETRIEB
Im Betriebsmodus PRODUKTKONSERVIERUNG die Taste E
drei Sek. drücken, um den Waschbetrieb zu aktivieren, das
Display zeigt dabei“ --.-- “ an. Bei diesem Betriebsmodus drehen sich die Rührarme, aber die Kühlung ist außer Betrieb.
Diesen Betriebsmodus für die Wasch- und Desinfektionsarbeiten verwenden, um zu verhindern, das die Reinigungsflüssigkeit gefriert
Durch Drücken einer beliebigen Taste des Dispensers wird der
WASCHBETRIEB gestoppt und die PRODUKTKONSERVIERUNG erneut aktiviert.
TEMPERATURALARM
Die Temperatur auf dem Display wird normalerweise dauerhaft
angezeigt. Wenn diese zu blinken beginnt, wurde das Produkt
für einen bestimmten Zeitraum über der maximalen Konservierungstemperatur gehalten und es ist erforderlich zu kontrollieren, ob das Produkt nicht verdorben ist.
Um einen Reset des Alarms durchzuführen und wieder zur
dauerhaften Anzeige zu gelangen, die Taste H für 3 Sek.
drücken.
WICHTIG
5. 3 REINIGUNG
Die Konservierungstemperatur des Produktes ist durch
Werkseinstellung auf 4°C reguliert.
1 Die Reinigungs- und Waschvorgänge garantieren den
perfekten Betrieb des Dispensers und die Reinheit des
Produktes. Die folgenden Vorgehensweisen verstehen sich als
SIGNAL BEI FERTIGSTELLUNG DES PRODUKTES
29
allgemeine Anleitungen, die je nach den geltenden HygieneRegeln variieren können.
herausziehen (Bild 4).
2 Bevor der Dispenser zum Waschen zerlegt wird, muss das
Produkt vollständig geleert werden. Dazu wie folgt vorgehen:
- Auf dem Bedienfeld den Betriebsmodus REINIGUNG
wählen;
-
Falls erforderlich warten, bis sich das Produkt verflüssigt;
-
Einen Eimer unter jeden Zapfhahn stellen und die
Behälter entleeren;
-
Die Behälter mit Wasser füllen und den Dispenser für
einige Minuten im Betriebsmodus REINIGUNG laufen
lassen. Die Behälter entleeren;
-
Die Taste A drücken, um den Dispenser abzuschalten;
-
Den Hauptschalter ausschalten.
5. 3. 1 DEMONTAGE
ACHTUNG
Vor dem Abmontieren jeglichen Teils, immer die Stromversorgung durch Abziehen des Steckers unterbrechen.
Bild 3
1 Zum Entfernen des Deckels des Behälters, die obere Taste
drücken und den Deckel nach vorne gleiten lassen.
Falls sich ein Sicherheitsverschluss am Deckel befindet, den
Schlüssel gegen den Uhrzeigersinn drehen, um die Taste
freizugeben, die zum Öffnen benutzt wird (Bild 2).
Bild 4
3 Den Rührarm aus dem Verdampfer ziehen und dann den
Bild 2
2 Zum Ausbau des Behälters den entsprechenden Hebel
nach oben drücken (Bild 3) und dann den Behälter
30
Reihenfolge beachten (Bild 7).
Sechskantanschluss entfernen (Bild 5).
Bild 7
6 Den Tropfenfänger entfernen und ausleeren.
7 Den Durchflussbegrenzer des Behälters entfernen (Bild 8).
Bild 5
4 Die Dichtung entfernen (Bild 6).
Bild 8
5. 3. 2 WASCHEN
WICHTIG
Bild 6
5 Den
Zapfhahn
entfernen,
dabei
die
Die Teile des Geräts dürfen nicht in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden.
angegebene
ACHTUNG
Vor jeder Reinigungsarbeit den Dispenser immer vom
Stromnetz nehmen und den Stecker abziehen.
1 Eine Wanne mit zirka 4 Litern warmes Wasser (45-60°C)
und einem geeigneten Reinigungsmittel vorbereiten und dabei
darauf achten, dass die vom Hersteller empfohlene Dosierung
eingehalten
wird,
denn
eine
zu
hohe
Reinigungsmittelkonzentration könnte Schäden verursachen
und eine zu niedrige Konzentration die Säuberung
beeinträchtigen. Keine Reinigungsmittel mit Schleifstoffen
31
BITTE BEACHTEN: der größere Durchmesser muss sich
dabei an der hinteren Wand befinden (Bild 10).
verwenden.
WICHTIG
Um Schäden am Dispenser zu vermeiden, nur Reinigungsmittel verwenden, die für Kunststoffe geeignet sind.
2 Mit einer geeigneten Bürste alle Teile, die mit dem Produkt
in Kontakt kommen, mit der Seifenlauge reinigen.
ACHTUNG
Beim Waschen des Dispensers darauf achten, dass die
Elektrobestandteile nicht mit dem Wasser in Kontakt
kommen, da sonst Stromschläge verursacht werden können oder der Dispenser geschädigt werden könnte.
3 Die zylinderförmigen Verdampfer mit einer weichen Bürste
abwaschen.
4 Alle gewaschenen Teile mit klarem Wasser nachspülen.
Bild 10
5. 3. 3 DESINFEKTION DES DEMONTIERTEN
DISPENSERS
5 Den Sechskantanschluss und dann den Rührarm wieder
einbauen (Bild 11).
Die Desinfektion muss unmittelbar bevor der
Inbetriebnahme des Dispensers durchgeführt werden, um
zu verhindern, dass das Gerät nach der Desinfektion
längere Zeit unbenutzt herumsteht.
1 Vor dem Beginn der Desinfektionsarbeiten die Hände mit
einer antibakteriellen Seife waschen.
2 Eine Wanne mit zirka 8 Litern warmen Wasser (45-60°C)
und einem im Aufstellungsland
zugelassenem
Desinfektionsmittel, das auch den Herstellerangaben
entspricht, vorbereiten. Falls kein geeignetes Produkt zur Hand
sein sollte, eine Lösung aus Wasser und Chlorbleichlauge
(Bleichmittel) in der Proportion von 1 Löffel auf 2 Litern Wasser
verwenden.
3 Alle zu desinfizierenden Teile für die vom Hersteller
angegebene Zeit in die Lösung eintauchen.
4 Die Teile anschließend auf einer sauberen Unterlage an der
Luft trocknen lassen.
5 Die äußeren Teile des Dispensers mit einem weichen Tuch
abtrocknen.
5. 3. 4 MONTAGE
1 Den Tropfenfänger wieder in seinem Sitz einsetzen.
2 Den Kolben des Zapfhahns, den Sechskantanschluss und
den Rührarm an den in (Bild 9) gezeigten Punkten schmieren,
dabei ausschließlich das dem Gerät mitgelieferte Schmierfett
oder andere Fette verwenden, die den Vorschriften der
Nahrungsmittelindustrie entsprechen.
Bild 11
6 Den Behälter wieder einbauen und gegen die Rückwand
drücken, dabei sicherstellen, dass er vollständig mit der
Dichtung abschließt. Den Blockierhebel wieder absenken, bis
Bild 9
3 Den Zapfhahn gegenteilig zum Ausbau in (Bild 8) wieder
am Behälter montieren.
4 Die Dichtung des Behälters wieder in ihren Sitz einsetzen.
32
2 Monatlich: Sicherstellen, dass die Dichtung des
Sechskantanschlusses nicht abgenutzt ist. Falls dies der Fall
sein sollte, mit Originalersatzteilen vom Hersteller
austauschen (Bild 13).
er am Tropfenfänger aufliegt (Bild 12).
Bild 13
3 Monatlich: Den Staub am Filter des Kondensators am
hinteren Teil der Maschine entfernen (Bild 14).
Bild 12
7 Mit einem frischen Getränk ausspülen, so dass alle
möglichen Reste des Desinfektionsmittels vom Boden des
Behälters entfernt werden. Das Innere der Behälter mit einem
Papiertuch abtrocknen.
5. 4 DESINFEKTION DES MONTIERTEN
DISPENSERS
Die Desinfektion des montierten Geräts vor der
Inbetriebnahme kann, falls erforderlich, als weitere
Vorsichtsmaßnahme zusätzlich zur Desinfektion des
zerlegten Geräts wie zuvor beschrieben durchgeführt
werden, aber nie statt dieser.
1 Eine Wanne mit Wasser und einem im Aufstellungsland
zugelassenem Desinfektionsmittel, das auch den
Herstellerangaben entspricht, vorbereiten. Falls kein
geeignetes Produkt zur Hand sein sollte, eine Lösung aus
Wasser und Chlorbleichlauge (Bleichmittel) in der Proportion
von 1 Löffel auf 2 Litern Wasser verwenden.
2 Die Lösung in die Behälter füllen.
3 Mit einer geeigneten Bürste die Lösung auf die Teile der
Innenwände, die nicht von der Lösung bedeckt sind und auf
den unteren Teil des Deckels verteilen.
4 Den Deckel einsetzen und den Dispenser für zirka 2
Minuten laufen lassen, so dass die Lösung in Bewegung ist.
5 Die Lösung durch die Zapfhähne ablassen und
anschließend entfernen.
6 Mit einem frischen Getränk nachspülen, so dass alle
möglichen Reste des Desinfektionsmittels vom Boden des
Behälters entfernt werden.
7 Ein weiteres Nachspülen ist nicht erforderlich.
Bild 14
ACHTUNG
Auf die Lamellen des Kondensators achten, um sich
nicht an den scharfen Kanten zu verletzen.
6 INSTANDHALTUNG
1 Täglich: Den Dispenser kontrollieren und sicherstellen,
dass keine Lecks an den Dichtungen bestehen. Falls Lecks
entstehen sollten, zuerst kontrollieren, ob alle Teile des
Dispensers korrekt eingebaut sind, dann überprüfen, ob die
Dichtungen geschmiert werden müssen und zuletzt, ob diese
fehlerhaft oder abgenutzt sind. In diesem Fall mit
Originalersatzteilen vom Hersteller austauschen.
ACHTUNG
Vor jeder Reinigungsarbeit den Dispenser immer vom
Stromnetz nehmen und den Stecker abziehen.
33
6. 1 WARTUNG (MUSS VOM AUTORISIERTEN
KUNDENDIENSTDURCHGEFÜHRT
WERDEN)
WICHTIG
Der Schaltplan des Dispensers befindet sich auf der
Innenseite des Frontblechs.
WICHTIG
Um Schäden am Dispenser zu vermeiden, dürfen die Plastikteile nur mit Schmierfetten des Herstellers oder mit
anderen Fetten geschmiert werden, die für Kunststoffe
geeignet sind.
JÄHRLICH
1 Alle Verkleidungen abnehmen und das Innere der
Maschine einschließlich der Innenwände der Verkleidung
reinigen.
Nie die Antikondensbeschichtung entfernen, die sich rund um
das Austrittsrohr des Verdunsters befindet (am Kupferrohr
rechts neben dem Getriebemotor). Wenn die Beschichtung fehlen sollte, mit Originalersatzteilen vom Hersteller austauschen.
2 Eventuelle Spuren der Beschichtung, die ins Innere des
Verdampfers gelangt sind, durch Herausnehmen des
entsprechenden Schiebers wie angezeigt entfernen (Bild 15).
Bild 15
34
MINIGEL 2
MINIGEL 3
MINIGEL 1
n
l
1
6
2
6
3
6
cm
cm
cm
kg
kg
20
48
62
25
27
39
48
62
45
48
59
48
62
61
64
IMPORTANTE
ATTENCION
2 INTRODUCCION
IMPORTANTE
4 PARA UN FUNCIONAMIENTO SEGURO Y
CORRECTO
IMPORTANTE
3 INSTALACIÓN
IMPORTANTE
5. 1
5 INSTRUCCIONES DE EMPLEO
DESCRIPCION DE LOS MANDOS
IMPORTANTE
5. 2
Si se desea preparar HELADO O GRANIZADO.
SUGERENCIAS
5. 3
-
-
-
-
-
apagar el interruptor general.
5. 3. 1
DESMONTAJE
5. 3. 2
5. 3. 3
HIGIENIZACION DEL DISTRIBUIDOR
DESMONTADO
5. 3. 4
REMONTAJE
5. 4
HIGIENIZACION DEL DISTRIBUIDOR
MONTADO
6. 1
MANUTENCION (SOLAMENTE POR EL
SERVICIO POSTVENTA)
IMPORTANTE
IMPORTANTE
ELENCO RICAMBI
SPARE PARTS LIST
LISTE DES PIECES DE RECHANGE
ERSATZTEILLISTE
DESCRIPCION PIEZAS DE REPUESTO
42
2425_99 V 1.3 11M22
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
2Q000-00801
2Q000-04100
2Q000-04000
2Q000-01500
2Q000-05300
2Q000-01600
2Q000-02100
2Q000-00790
2Q000-01000
2Q000-04500
11 2Q000-01400
12 2Q000-01300
13

14

15

16 2Q000-01100
17 2Q000-01200
18 22800-10000
19 2Q000-03910
20 2Q000-02911
21 2Q000-02910
22 2Q000-03900
23 2Q000-02600
24 3Q000-00900
25 2Q000-03500
26 2Q000-01700
27 22600-01000
28 2Q000-05900
29 2Q000-05800
30 2Q000-00400
31 2Q000-06200
32

33 2Q000-07600
34 22800-13200
35 22800-23799
36

37

38

39 3Q000-00210
40 2Q000-01310 Giunzione supporto scheda Junction support display card Junction support pour carte K r e u z u n g h a l t e r u n g d e r U n i ó n s o p o r t e t a r j e t a
display
d’affichage
Display-Karte
display
41 22800-24300 Interruttore a 2 posizioni
2-position switch
Interrupteur à 2 positions
Wahlschalter mit 2 Positionen Interruptor de 2 posiciones
42 22800-05500 Passabloccacavo
Terminal block for cable camp Borne avec fixage du câble
Kabelklemmblock
Pasacable y bloqueador de
cable
43 22800-12700 P r o t e z i o n e
Protection for terminal block Protecteur pour borne (avec Schutz am Kabelklemmblock Protección pasacable y
passabloccacavo
for cable camp
fixage du câble)
bloqueador de cable
44 2Q000-02500 Raschiatore esterno
Mixer
Racloir
Äußerer Abstreifer
Raspador externo
45 2Q000-08300 Traversa giunzione piani Cross Junction plans
Plans Cross Junction
Cross Junction Pläne
Cruz planes Junction
46 2Q000-01900 I n n e s t o e s a g o n a l e p e r Hexagonal coupling for shaft Raccord hexagonal pour arbre S e c h s k a n t a n s c h l u s s d e r Embrague hexagonal para
albero
Welle
árbol
47 2Q000-06400 C a l o t t a
per
t a p p o Cap for evaporator plug
C a p u c h o n p o u r b o u c h o n Deckelkappe des Verdunsters T a p a
para
tapón
evaporatore
évaporateur
evaporador
48 2Q000-06300 Guarnizione per calotta Gasket for evaporator plug J o i n t d u c a p u c h o n p o u r Dichtung der Deckelkappe des Guarnición para tapa del
Verdunsters
tapón evaporador
tappo evaporatore
cap
bouchon évaporateur
49 22800-22615 Anello di tenuta
Sealing ring
Bague d’étanchéité
Dichtungsring
Anillo de estanqueidad
50 2Q000-02000 Tappo per evaporatore
Plug for evaporator
Bouchon d’évaporateur
Verdunsterdeckel
Tapón para evaporador
51 22700-00000 Guarnizione anteriore
Front gasket
Joint antérieur
Vordere Dichtung
Guarnición anterior
52 22700-02300 OR
OR
OR
O-Ring
OR
53 2Q000-08310 Tappo posteriore traversa Back cap beam
Retour faisceau bouchon
Zurück Kappe Strahl
Tapa trasera del haz
54 22700-02900 Sonda di temperatura
Temperature probe
Sonde de température
Temperatursonde
Sonda de temperatura
43


Support sonde de températureH a l t e r u n g
d e rS o p o r t e
sonda
de
Temperatursonde
temperatura
Rallonge arbre moteur
Verlängerung der Motorwelle C a b l e a l a r g a d o r á r b o l
motor
Couverture décharge buée
Blockierhebel des oberen Frontal de cierre plataforma
Tropfenfängers
Tirant pour évaporateur
Spanner des Verdunsters
Tensor para evaporador
Isolation
interne
d eI n n e n i s o l i e r u n g
d e sA i s l a m i e n t o
interno
l’évaporateur
Verdunsters
evaporador
Joint du réservoir
Behälterdichtung
Guarnición recipiente
Panneau latéral gauche
Linke Seitenverkleidung
Panel lateral IZQ
Joint postérieur
Hintere Dichtung
Guarnición posterior
Fermeture aération principal S c h l i e ß v o r r i c h t u n g d e r C i e r r e p a n e l p o s t e r i o r
du paroi postérieur
Hauptlüftung-Rückwand
aireación principal
Isolation paroi postérieur
Isolierung der Rückwand des Aislante panel posterior
Verdunsters
soporte evaporador
Motoréducteur complet
Kompletter Getriebemotor
Motorreductor completo
Isolation adhésive centrale
Zentrale Isolierung
Aislamiento adhesivo central
Couverlce postérieur
Rückwandabdeckung
Tapa panel posterior
Photo couvercle postérieur
Foto für Rückwandabdeckung Fotografía tapa para panel
posterior
Couverture transparent pour Durchsichtige Abdeckung der Cobertura transparente
couvercle postérieur
Rückwand
para tapa panel posterior
Photo pour couvercle
Foto für Abdeckplatte
Fotografía para cubierta
Couvercle avec aimant
Abdeckplatte mit Magnet
Cubierta con imán
Bandeau LED
Led-Streifen
Banda led
Cliquet de serrure
Verschlussriegel
Palanquita cerradura
Serrure pour capuchon
Verriegelung der AbdeckplatteCerradura para cubierta
Clé de serrure
Schlüssel der Verriegelung
Llave cerradura
Lentille de LED
LED linse
LED lente
Gauche à LED
Left LED-Platine
Izquierda bordo LED
conseil d'administration LED Recht LED-Platine
tablero adecuado LED
de droite
Couvercle postérieur
Rückwandabdeckung
Tapa panel posterior
Ecran lumineux
Leuchtanzeige
Panel de visualización
luminoso
Photo couvercle postérieur
Foto für Rückwandabdeckung Fotografía tapa para panel
posterior
Ordinare con sigla ripor- Please order what printed
tata sul pezzo
on piece
Vedere tabella
See table
Diese Teile bitte anhand der Pedir com la identificaaufgedruckten Nummern
ción marcada en la pieza
bestellen
Siehe Tabelle
Ver tabla

37
37
38
MiniGEL 1V
MiniGEL 2,3V
MiniGEL 1,2,3V
230V 50Hz
22800-07600
21487-00000
2Q000-02800
240V 50Hz
115V 60Hz
22800-07600 22800-07601
21487-00000
2Q000-02801
220V 60HZ
-
44
13
14
15
32
MiniGEL 1
2Q000-04400
2Q000-05400
2Q000-03200
2Q000-03301
MiniGEL 2
2Q000-04410
2Q000-05410
2Q000-03210
2Q000-03310
MiniGEL 3
2Q000-04420
2Q000-05420
2Q000-03220
2Q000-03320
NOTE - NOTES- NOTES - ANMERKUNGEN - NOTAS:
45
NOTE - NOTES- NOTES - ANMERKUNGEN - NOTAS:
46
NOTE - NOTES- NOTES - ANMERKUNGEN - NOTAS:
47
Ugolini spa
2425_99 R1.7 11M22
•
•
20090 Opera (MI)
•
Tel. 02.5300591
•
www.ugolinispa.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Herunterladen PDF

Werbung

In anderen Sprachen

Es wurden nur seiten des dokuments in Deutscher sprache angezeigt