EuroLite DMX LED Operator 4 Benutzerhandbuch

EuroLite DMX LED Operator 4 Benutzerhandbuch
BEDIENUNGSANLEITUNG
USER MANUAL
Outdoor Series
LED IP Par/Flood/Bar
Für weiteren Gebrauch aufbewahren!
Keep this manual for future needs!
LED-Effekte für Outdoor-Verwendung – die EUROLITE LED-Outdoor-Serie
An öffentlichen Plätzen und vor Gebäuden lassen sich die LED-Spots, -Fluter und -Strahler der EUROLITE
LED-Outdoor-Serie am besten in Szene setzen. Die LED-Outdoor-Serie ist in verschiedenen Versionen
erhältlich: mit einfarbigen LEDs, mit RGB-Farbmischung, für die Festinstallation oder für den Mobilbetrieb.
Die statischen Farben der RGB-Versionen wechseln automatisch und sind dank der LED-Technologie
leuchtend hell. Zudem können diese Outdoor-Scheinwerfer stroben und haben somit neben ihren neun
integrierten Programmen einen weiteren attraktiven Effekt zu bieten. Mit den LED-Scheinwerfern werden
Häuserfassaden, Decken oder Eingänge perfekt in Szene gesetzt. Ein Anblick, den Sie sich nicht entgehen
lassen sollten. Die Scheinwerfer können verlinkt und dann vollständig über eine Fernsteuerung bedient
werden. Alternativ lassen sich mehrere Scheinwerfer über eine DMX-Steuerung programmieren. Dank des
Standard-DMX-Protokolls mit 5 Kanälen kann der auch für Laien einfach zu bedienende DMX LED Operator
verwendet werden. Mit dem DMX LED Operator 1 lässt sich eine Gruppe miteinander verlinkter Scheinwerfer
ansteuern, mit dem DMX LED Operator 4 sind es bereits bis zu 4 unabhängige Gruppen. Eine EUROLITE
IR-Steuerung für LED-Outdoor wird immer jedoch benötigt, um die DMX-Startadresse am Scheinwerfer
einzustellen.
Die EUROLITE LED-Outdoor-Serie umfasst folgende LED-Effekte:
The EUROLITE LED outdoor series consists of the following LED effects:
51913103 EUROLITE LED IP T500 BCL 6x5W 20°
51913104 EUROLITE LED IP T500 3200K 15x1W 15°
51913106 EUROLITE LED IP T500 6000K 15x1W 15°
51913153 EUROLITE LED IP T1000 BCL 12x5W 20°
51913154 EUROLITE LED IP T1000 3200K 30x1W 15°
51913159 EUROLITE LED IP T1000 6000K 30x1W 15°
51914100 EUROLITE LED IP PAR-64 RGB 10mm 20°
51914103 EUROLITE LED IP PAR-64 RGB 10mm 40°
51914104 EUROLITE LED IP PAR-64 RGB 12x3W
51914110 EUROLITE LED T500 RGB IP65, 10mm, 20°
51914112 EUROLITE LED T500 RGB IP65, 10mm, 40°
51914113 EUROLITE LED IP T500 TCL 9x3W 15°
51914114 EUROLITE LED T1000 RGB IP65, 24x1W, 20°
51914115 EUROLITE LED T1000 RGB IP65, 10mm, 20°
51914117 EUROLITE LED T1000 RGB IP65, 10mm, 40°
51914119 EUROLITE LED IP T1000 TCL 18x3W 15°
51914120 EUROLITE LED IP Flood RGB 12x3W 30°
51914122 EUROLITE LED IP Flood TCL 12x3W 25°
51914125 EUROLITE LED IP Flood RGB 10mm 20°
51914128 EUROLITE LED IP Flood RGB 10mm 40°
Zubehör / Accessory:
No. 51914130 EUROLITE IR-Steuerung für LED Effekte
No. 14020613 Knopfzelle CR2025 3V
No. 51914105 Blendschutz M1 für IP PAR-64 RGB
No. 51914106 Blendschutz M2 für IP PAR-64 RGB
No. 51914140 DMX-Leitung für LED Par/Fluter IP65, 2m
No. 51914141 DMX-Leitung für LED Par/Fluter IP65, 5m
No. 51914142 DMX-Leitung für LED Par/Fluter IP65, 10m
No. 51914145 DMX-Adapter IN LED Par/Fluter IP65, 1m
No. 51914146 DMX-Adapter OUT LED Par/Fluter IP65 1m
No. 51914147 Endkappen für LED Par/Fluter IP65
No. 70064501 EUROLITE DMX LED Operator 1
No. 70064504 EUROLITE DMX LED Operator 4
No. 70064511 EUROLITE DMX LED Operator IR2DMX
No. 70064512 DMX LED Operator IR2DMX + IR-FB
No. 58000650 EUROLITE TH-50 Theaterhaken, silber
No. 58000710 EUROLITE TH-75 Theaterhaken, silber
No. 59006860 EUROLITE TPC-30 Klammer, silber
No. 58010310 Sicherungsseil 3x600mm bis 5kg, silber
No. 58010250 Saveking Sicherungsseil 3x600 silber
Das neueste Update dieser Bedienungsanleitung finden Sie im Internet unter:
You can find the latest update of this user manual in the Internet under:
www.eurolite.de
2/20
00060536.DOC, Version 1.9
BEDIENUNGSANLEITUNG
LED-Outdoor-Serie
ACHTUNG!
Gerät vor Feuchtigkeit und Nässe schützen!
Vor Öffnen des Gerätes vom Netz trennen!
Lesen Sie vor der ersten Inbetriebnahme zur eigenen Sicherheit diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch!
Alle Personen, die mit der Aufstellung, Inbetriebnahme, Bedienung, Wartung und Instandhaltung dieses
Gerätes zu tun haben, müssen
- entsprechend qualifiziert sein
- diese Bedienungsanleitung genau beachten
- die Bedienungsanleitung als Teil des Produkts betrachten
- die Bedienungsanleitung während der Lebensdauer des Produkts behalten
- die Bedienungsanleitung an jeden nachfolgenden Besitzer oder Benutzer des Produkts weitergeben
- sich die letzte Version der Anleitung im Internet herunter laden
EINFÜHRUNG
Wir freuen uns, dass Sie sich für einen LED-Effekt der EUROLITE LED-Outdoor-Serie entschieden haben.
Wenn Sie nachfolgende Hinweise beachten, sind wir sicher, dass Sie lange Zeit Freude an Ihrem Kauf
haben werden.
Nehmen Sie den LED-Effekt aus der Verpackung.
SICHERHEITSHINWEISE
ACHTUNG!
Seien Sie besonders vorsichtig beim Umgang mit gefährlicher Netzspannung. Bei dieser Spannung können Sie einen lebensgefährlichen elektrischen Schlag erhalten!
Dieses Gerät hat das Werk in sicherheitstechnisch einwandfreiem Zustand verlassen. Um diesen Zustand zu
erhalten und einen gefahrlosen Betrieb sicherzustellen, muss der Anwender die Sicherheitshinweise und die
Warnvermerke unbedingt beachten, die in dieser Bedienungsanleitung enthalten sind.
Unbedingt lesen:
Bei Schäden, die durch Nichtbeachtung der Anleitung verursacht werden, erlischt der Garantieanspruch. Für daraus resultierende Folgeschäden übernimmt der Hersteller keine Haftung.
Das Gerät darf nicht in Betrieb genommen werden, nachdem es von einem kalten in einen warmen Raum
gebracht wurde. Das dabei entstehende Kondenswasser kann unter Umständen Ihr Gerät zerstören. Lassen
Sie das Gerät solange uneingeschaltet, bis es Zimmertemperatur erreicht hat!
3/20
00060536.DOC, Version 1.9
Bitte überprüfen Sie vor der ersten Inbetriebnahme, ob kein offensichtlicher Transportschaden vorliegt.
Sollten Sie Schäden an der Netzleitung oder am Gehäuse entdecken, nehmen Sie das Gerät nicht in Betrieb
und setzen sich bitte mit Ihrem Fachhändler in Verbindung.
Der Aufbau entspricht der Schutzklasse I. Der Netzstecker darf nur an eine Schutzkontakt-Steckdose
angeschlossen werden, deren Spannung und Frequenz mit dem Typenschild des Gerätes genau
übereinstimmt. Ungeeignete Spannungen und ungeeignete Steckdosen können zur Zerstörung des Gerätes
und zu tödlichen Stromschlägen führen.
Den Netzstecker immer als letztes einstecken. Der Netzstecker muss dabei gewaltfrei eingesetzt werden.
Achten Sie auf einen festen Sitz des Netzsteckers.
Lassen Sie die Netzleitung nicht mit anderen Kabeln in Kontakt kommen! Seien Sie vorsichtig beim Umgang
mit Netzleitungen und -anschlüssen. Fassen Sie diese Teile nie mit feuchten Händen an! Feuchte Hände
können tödliche Stromschläge zur Folge haben.
Netzleitungen nicht verändern, knicken, mechanisch belasten, durch Druck belasten, ziehen, erhitzen und
nicht in die Nähe von Hitze- oder Kältequellen bringen. Bei Missachtung kann es zu Beschädigungen der
Netzleitung, zu Brand oder zu tödlichen Stromschlägen kommen.
Die Kabeleinführung oder die Kupplung am Gerät dürfen nicht durch Zug belastet werden. Es muss stets
eine ausreichende Kabellänge zum Gerät hin vorhanden sein. Andernfalls kann das Kabel beschädigt
werden, was zu tödlichen Stromschlägen führen kann.
Achten Sie darauf, dass die Netzleitung nicht gequetscht oder durch scharfe Kanten beschädigt werden
kann. Überprüfen Sie das Gerät und die Netzleitung in regelmäßigen Abständen auf Beschädigungen.
Werden Verlängerungsleitungen verwendet muss sichergestellt werden, dass der Adernquerschnitt für die
benötigte Stromzufuhr des Gerätes zugelassen ist. Alle Warnhinweise für die Netzleitung gelten auch für
evtl. Verlängerungsleitungen.
Gerät bei Nichtbenutzung und vor jeder Reinigung vom Netz trennen! Fassen Sie dazu den Netzstecker an
der Grifffläche an und ziehen Sie niemals an der Netzleitung! Ansonsten kann das Kabel und der Stecker
beschädigt werden was zu tödlichen Stromschlägen führen kann. Sind Stecker oder Geräteschalter, z. B.
durch Einbau nicht erreichbar, so muss netzseitig eine allpolige Abschaltung vorgenommen werden.
Wenn der Netzstecker oder das Gerät staubig ist, dann muss es außer Betrieb genommen werden, der
Stromkreis muss allpolig unterbrochen werden und das Gerät mit einem trockenen Tuch gereinigt werden.
Staub kann die Isolation reduzieren, was zu tödlichen Stromschlägen führen kann. Stärkere Verschmutzungen im und am Gerät dürfen nur von einem Fachmann beseitigt werden.
In das Gerät dürfen keine fremden Gegenstände gelangen. Dies gilt insbesondere für Metallteile. Sollten
auch nur kleinste Metallteile wie Heft- und Büroklammern oder gröbere Metallspäne in das Gerät gelangen,
so ist das Gerät sofort außer Betrieb zu nehmen und allpolig vom Netz zu trennen. Durch Metallteile
hervorgerufene Fehlfunktionen und Kurzschlüsse können tödliche Verletzungen zur Folge haben.
GESUNDHEITSRISIKO!
Blicken Sie niemals direkt in die Lichtquelle, da bei empfindlichen Menschen u. U.
epileptische Anfälle ausgelöst werden können (gilt besonders für Epileptiker)!
Kinder und Laien vom Gerät fern halten!
Das Gerät darf niemals unbeaufsichtigt betrieben werden!
Das Gerät darf niemals ohne Schutzscheibe betrieben werden!
Ersetze jede gebrochene Schutzscheibe.
4/20
00060536.DOC, Version 1.9
BESTIMMUNGSGEMÄßE VERWENDUNG
Bei diesem Gerät handelt es sich um einen Architektur-Scheinwerfer, mit dem sich dekorative Lichteffekte
erzeugen lassen. Dieses Produkt ist nur für den Anschluss an 230 V, 50 Hz Wechselspannung zugelassen.
Das Gerät ist gegen Strahlwasser geschützt (Schutzart IP X5) und kann deshalb sowohl in Innenräumen als
auch im Freien verwendet werden. Um diese Schutzart zu gewährleisten, müssen nach Öffnen des Gerätes
evtl. vorhandene Gummidichtungen auf Beschädigungen überprüft und ordnungsgemäß montiert werden.
Der Installateur muss sicherstellen, dass bei Verwendung im Freien immer eine Gummischlauchleitung
H05RN-F oder HO5RR-F angeschlossen wird. Bei Verlegung im Erdreich muss ein Erdkabel NYY verwendet
werden!
Alle geltenden Vorschriften zur Installation von Kabeln im Freien bzw. im Erdreich müssen unbedingt
eingehalten werden!
Die Umgebungstemperatur muss zwischen -5° C und +45° C liegen. Halten Sie das Gerät von direkter
Sonneneinstrahlung (auch beim Transport in geschlossenen Wägen) und Heizkörpern fern.
Die maximale relative Luftfeuchte beträgt 100 % bei einer Umgebungstemperatur von 25° C.
Dieses Gerät darf nur in einer Höhenlage zwischen -20 und 2000 m über NN betrieben werden.
Dieses Gerät ist für professionelle Anwendungen, z. B. auf Bühnen, in Diskotheken, Theatern etc. und für
den Außenbereich vorgesehen.
Lichteffekte sind nicht für den Dauerbetrieb konzipiert. Denken Sie daran, dass konsequente Betriebspausen
die Lebensdauer des Gerätes erhöhen.
Vermeiden Sie Erschütterungen und jegliche Gewaltanwendung bei der Installation oder Inbetriebnahme des
Gerätes.
Vergewissern Sie sich bei der Wahl des Installationsortes darauf, dass keine Kabel frei herumliegen. Sie
gefährden Ihre eigene und die Sicherheit Dritter!
Verwenden Sie das Gerät nicht bei Gewitter. Überspannung könnte das Gerät zerstören. Das Gerät bei
Gewitter allpolig vom Netz trennen (Netzstecker ziehen).
- - -m
bezeichnet den Mindestabstand zu beleuchteten Gegenständen. Der Abstand
Das Bildzeichen
zwischen Lichtaustritt und der zu beleuchteten Fläche darf 1 Meter nicht unterschreiten!
Das Gerät darf nur über den Montagebügel installiert werden. Um eine gute Luftzirkulation zu gewährleisten,
muss um das Gerät ein Freiraum von mindestens 50 cm eingehalten werden.
Das Gehäuse darf niemals umliegende Gegenstände oder Flächen berühren!
Achten Sie bei der Montage, beim Abbau und bei der Durchführung von Servicearbeiten darauf, dass der
Bereich unterhalb des Montageortes abgesperrt ist.
Der Projektor ist immer mit einem geeigneten Sicherheitsfangseil zu sichern.
Betreiben Sie das Gerät nur, nachdem Sie sich vergewissert haben, dass alle Gummidichtungen
ordnungsgemäß montiert, das Gehäuse fest verschlossen ist und alle nötigen Schrauben gleichmäßig
angezogen wurden.
Die maximale Umgebungstemperatur Ta = 45° C darf niemals überschritten werden.
Nehmen Sie das Gerät erst in Betrieb, nachdem Sie sich mit seinen Funktionen vertraut gemacht haben.
Lassen Sie das Gerät nicht von Personen bedienen, die sich nicht mit dem Gerät auskennen. Wenn Geräte
nicht mehr korrekt funktionieren, ist das meist das Ergebnis von unsachgemäßer Bedienung!
5/20
00060536.DOC, Version 1.9
Reinigen Sie das Gerät niemals mit Lösungsmitteln oder scharfen Reinigungsmitteln, sondern verwenden
Sie ein weiches und angefeuchtetes Tuch.
Soll das Gerät transportiert werden, verwenden Sie bitte die Originalverpackung, um Transportschäden zu
vermeiden. Achten Sie bitte unbedingt darauf, dass das Gerät im Lieferzustand verpackt wird.
Beachten Sie bitte, dass eigenmächtige Veränderungen an dem Gerät aus Sicherheitsgründen verboten
sind.
Wird das Gerät anders verwendet als in dieser Bedienungsanleitung beschrieben, kann dies zu Schäden am
Produkt führen und der Garantieanspruch erlischt. Außerdem ist jede andere Verwendung mit Gefahren, wie
z. B. Kurzschluss, Brand, elektrischem Schlag, Lampenexplosion, Abstürzen etc. verbunden.
INSTALLATION
Befestigung
Vergewissern Sie sich vor der Montage, dass die Montagefläche mindestens die 10-fache Punktbelastung
des Eigengewichtes des Gerätes aushalten kann.
Der Installationsort muss so gewählt werden, dass das Gerät absolut plan an einem festen, erschütterungsfreien, schwingungsfreien und feuerfesten Ort befestigt werden kann. Mittels Wasserwaage muss überprüft
werden, dass das Gerät absolut plan befestigt wurde.
Das Gerät muss außerhalb des Handbereichs von Personen installiert werden.
Die Festigkeit der Installation hängt entscheidend von der Befestigungsunterlage (Bausubstanz, Werkstoff)
wie z. B. Holz, Beton, Gasbeton, Mauersteine ab. Deshalb muss das Befestigungsmaterial unbedingt auf
den jeweiligen Werkstoff abgestimmt werden. Erfragen Sie die passende Dübel/Schraubenkombination von
einem Fachmann unter Angabe der max. Belastbarkeit und des vorliegenden Werkstoffes.
Das Gerät muss immer über alle Befestigungslöcher angebracht werden. Verwenden Sie geeignete
Schrauben und vergewissern Sie sich, dass die Schrauben fest mit dem Untergrund verbunden sind.
Vorgehensweise:
Schritt 1: An den Montagebügeln des Gerätes befinden sich Löcher zur Installation.
Schritt 2: Halten Sie das Gerät mit den Montagebügeln an die Stelle, wo es installiert werden soll.
Schritt 3: Markieren Sie Ihre Bohrlöcher mit einem Bleistift oder einem geeigneten Werkzeug.
Schritt 4: Bohren Sie die Löcher.
Schritt 5: Halten Sie das Gerät mit den Montagebügeln in der gewünschten Position und schrauben Sie
es fest.
Die Montagebügel an der Geräterückseite lassen sich auf die gewünschte Position einstellen. Lösen Sie
dazu die Feststellschrauben und schieben Sie den Montagebügel in die gewünschte Position. Ziehen Sie die
Feststellschrauben gut fest.
Stellen Sie den Neigungswinkel über die Montagebügel ein und ziehen Sie die Feststellschrauben gut fest.
Hinweis: Nachdem Sie die Leuchte am gewünschten Ort installiert haben, ziehen Sie die Schraube an der
Unterseite der Montagebügel mit einem Imbusschlüssel fest. Dies verhindert ein mögliches Verrutschen der
Leuchte.
6/20
00060536.DOC, Version 1.9
Überkopfmontage
Verfügt das Gerät über eine Fangsicherung gilt:
LEBENSGEFAHR!
Bei der Installation sind insbesondere die Bestimmungen der BGV C1 und EN 60598-2-17 zu
beachten! Die Installation darf nur vom autorisierten Fachhandel ausgeführt werden!
Die Aufhängevorrichtungen des Gerätes muss so gebaut und bemessen sein, dass sie 1 Stunde lang ohne
dauernde schädliche Deformierung das 10-fache der Nutzlast aushalten kann.
Die Installation muss immer mit einer zweiten, unabhängigen Aufhängung, z. B. einem geeigneten Fangnetz,
erfolgen. Diese zweite Aufhängung muss so beschaffen und angebracht sein, dass im Fehlerfall der
Hauptaufhängung kein Teil der Installation herabfallen kann.
Während des Auf-, Um- und Abbaus ist der unnötige Aufenthalt im Bereich von Bewegungsflächen, auf
Beleuchterbrücken, unter hochgelegenen Arbeitsplätzen sowie an sonstigen Gefahrbereichen verboten.
Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass sicherheitstechnische und maschinentechnische Einrichtungen
vor der ersten Inbetriebnahme und nach wesentlichen Änderungen vor der Wiederinbetriebnahme durch
Sachverständige geprüft werden.
Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass sicherheitstechnische und maschinentechnische Einrichtungen
mindestens alle vier Jahre durch einen Sachverständigen im Umfang der Abnahmeprüfung geprüft werden.
Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass sicherheitstechnische und maschinentechnische Einrichtungen
mindestens einmal jährlich durch einen Sachkundigen geprüft werden.
Vorgehensweise:
Das Gerät sollte idealerweise außerhalb des Aufenthaltsbereiches von Personen installiert werden.
WICHTIG! ÜBERKOPFMONTAGE ERFORDERT EIN HOHES MAß AN ERFAHRUNG. Dies beinhaltet (aber
beschränkt sich nicht allein auf) Berechnungen zur Definition der Tragfähigkeit, verwendetes Installationsmaterial und regelmäßige Sicherheitsinspektionen des verwendeten Materials und des Gerätes. Versuchen
Sie niemals, die Installation selbst vorzunehmen, wenn Sie nicht über eine solche Qualifikation verfügen,
sondern beauftragen Sie einen professionellen Installateur. Unsachgemäße Installationen können zu
Verletzungen und/oder zur Beschädigung von Eigentum führen.
Das Gerät muss außerhalb des Handbereichs von Personen installiert werden.
Wenn das Gerät von der Decke oder hochliegenden Trägern etc. abgehängt werden soll, muss immer mit
Traversensystemen gearbeitet werden. Das Gerät darf niemals frei schwingend im Raum befestigt werden.
Achtung: Hängend installierte Geräte können beim Herabstürzen erhebliche Verletzungen verursachen!
Wenn Sie Zweifel an der Sicherheit einer möglichen Installationsform haben, installieren Sie das Gerät
NICHT!
Vergewissern Sie sich vor der Montage, dass die Montagefläche mindestens die 10-fache Punktbelastung
des Eigengewichtes des Gerätes aushalten kann.
BRANDGEFAHR!
Achten Sie bei der Installation des Gerätes bitte darauf, dass sich im Abstand
von mind. 0,5 m keine leicht entflammbaren Materialien (Deko, etc.) befinden.
Befestigen Sie das Gerät über einen geeigneten Haken an Ihrem Traversensystem.
Sichern Sie das Gerät bei Überkopfmontage immer mit einem geeigneten Sicherungsseil.
7/20
00060536.DOC, Version 1.9
Es dürfen nur Sicherungsseile gemäß DIN 56927, Schnellverbindungsglieder gemäß DIN 56927, Schäkel
gemäß DIN EN 1677-1 und BGV C1 Kettbiner eingesetzt werden. Die Fangseile, Schnellverbindungsglieder,
Schäkel und Kettbiner müssen auf Grundlage der aktuellsten Arbeitsschutzbestimmungen (z. B. BGV C1,
BGI 810-3) ausreichend dimensioniert sein und korrekt angewendet werden.
Bitte beachten Sie: Bei Überkopfmontage in öffentlichen bzw. gewerblichen Bereichen ist eine Fülle von
Vorschriften zu beachten, die hier nur auszugsweise wiedergegeben werden können. Der Betreiber muss
sich selbständig um die Beschaffung der geltenden Sicherheitsvorschriften bemühen und diese einhalten!
Der Hersteller haftet nicht für Schäden, die durch unsachgemäße Installation und unzureichende Sicherheitsvorkehrungen verursacht werden!
Hängen Sie das Sicherungsseil in der dafür vorgesehenen Fangsicherung ein und führen Sie es über die
Traverse bzw. einen sicheren Befestigungspunkt. Hängen Sie das Ende in dem Schnellverschlussglied ein
und ziehen Sie die Sicherungsmutter gut fest.
Der maximale Fallabstand darf 20 cm nicht überschreiten.
Ein Sicherungsseil, das einmal der Belastung durch Absturz ausgesetzt war oder beschädigt ist, darf nicht
mehr als Sicherungsseil eingesetzt werden.
Stellen Sie den Neigungswinkel über den Hängebügel ein und ziehen Sie die Feststellschrauben gut fest.
LEBENSGEFAHR!
Vor der ersten Inbetriebnahme muss die Einrichtung durch einen Sachverständigen geprüft werden!
DMX512-Ansteuerung
Verfügt der LED-Effekt über DMX-Anschlüsse, gilt:
Achten Sie darauf, dass die Adern der Datenleitung an keiner
Stelle miteinander in Kontakt treten. Die Geräte werden
ansonsten nicht bzw. nicht korrekt funktionieren.
Beachten Sie, dass die Startadresse abhängig vom verwendeten Controller ist.
Unbedingt Bedienungsanleitung des verwendeten Controllers beachten.
Die Verbindung zwischen Controller und Gerät sowie zwischen den einzelnen Geräten sollte mit einem
DMX-Kabel erfolgen. Die Steckverbindung geht über 3-polige XLR-Stecker und -Kupplungen.
Belegung der XLR-Verbindung:
Wenn Sie Controller mit dieser XLR-Belegung verwenden, können Sie den DMX-Ausgang des Controllers
direkt mit dem DMX-Eingang des ersten Gerätes der DMX-Kette verbinden. Sollen DMX-Controller mit
anderen XLR-Ausgängen angeschlossen werden, müssen Adapterkabel verwendet werden.
8/20
00060536.DOC, Version 1.9
Aufbau einer seriellen DMX-Kette:
Schließen Sie den DMX-Ausgang des ersten Gerätes der Kette an den DMX-Eingang des nächsten Gerätes
an. Verbinden Sie immer einen Ausgang mit dem Eingang des nächsten Gerätes bis alle Geräte angeschlossen sind.
Achtung: Am letzten Gerät muss das DMX-Kabel durch einen Abschlusswiderstand abgeschlossen werden.
Dazu wird ein XLR-Stecker in den DMX-Ausgang am letzten Gerät gesteckt, bei dem zwischen Signal (–)
und Signal (+) ein 120- -Widerstand eingelötet ist.
Der DMX-Anschluss lässt sich bei dieser Serie über einen DMX-Adapter oder spezielle DMX
Verbindungskabel realisieren. Wichtig ist jedoch, dass die Kabelverbindung ausreichend gegen Feuchtigkeit
isoliert ist.
Master/Slave-Betrieb
Im Master/Slave-Betrieb lassen sich mehrere Geräte synchronisieren, die dann von einem Mastergerät
gesteuert werden.
An der Rückseite des Gerätes befindet sich eine XLR-Einbaubuchse und ein XLR-Einbaustecker, über die
sich mehrere Geräte miteinander verbinden lassen.
Wählen Sie das Gerät aus, das zur Steuerung der Effekte dienen soll. Dieses Gerät arbeitet dann als
Master-Gerät und steuert alle weiteren Slave-Geräte, die über ein DMX-Kabel mit dem Master-Gerät
verbunden werden. Stecken Sie das DMX-Kabel in die OUT-Buchse und verbinden Sie es mit dem INStecker des nächsten Gerätes.
Anschluss ans Netz
Schließen Sie das Gerät über den Netzstecker ans Netz an. Die Belegung der Anschlussleitungen ist wie
folgt:
Leitung
Braun
Blau
Gelb/Grün
Pin
Außenleiter
Neutralleiter
Schutzleiter
International
L
N
Hinweis Der Schutzleiter muss unbedingt angeschlossen werden!
Wenn das Gerät direkt an das örtliche Stromnetz angeschlossen wird, muss eine Trennvorrichtung mit
mindestens 3 mm Kontaktöffnung an jedem Pol in die festverlegte elektrische Installation eingebaut werden.
Das Gerät darf nur an eine Elektroinstallation angeschlossen werden, die den VDE-Bestimmungen
DIN VDE 0100 entspricht. Die Hausinstallation muss mit einem Fehlerstromschutzschalter (RCD) mit 30 mA
Bemessungsdifferenzstrom ausgestattet sein.
BEDIENUNG
Die LED-Effekte mit DMX-Anschlüssen verfügen über zwei Betriebsarten. Es kann entweder über die IRFernbedienung oder im DMX-gesteuerten Modus über ein DMX-Lichtsteuergerät betrieben werden. Wird das
Gerät über ein DMX-Lichtsteuergerät gesteuert, ist die Fernbedienung deaktiviert.
Wenn Sie den LED-Effekt an die Spannungsversorgung angeschlossen haben, nimmt er den Betrieb auf.
Steuerung über optionale Fernbedienung
Die Steuerung der Leuchte erfolgt über die optionale Fernbedienung 51914130 EUROLITE IR-Steuerung für
LED Effekte. Die IR-Steuerung wird immer benötigt, um z. B. die DMX Startadresse an der Leuchte
einzustellen.
Verfügt das Gerät über verschiedene DMX-Modi, stellen Sie den LED-Effekt auf 5-Kanal DMX-Modus.
9/20
00060536.DOC, Version 1.9
Richten Sie die Fernbedienung von vorne auf den Infrarot-Sensor der Leuchte. Die maximale Reichweite
beträgt 10 m.
TASTE
FUNKTION
MODUS
+
-
G
+
-
B
+
-
+
-
PROG
+
-
SP
+
-
F
+
-
DMX-Startadresse
S
0
9
DMX-gesteuerter Modus
D
Slave Modus
SL
über die Helligkeit der RGB LEDs
Automatischer Farbwechsel
Farbwechselgeschwindigkeit einstellbar
Musikgesteuerter Farbwechsel*
*nur für Indoor-Modelle
Programme
7 statische Farben;
Farbwechsel und Farbüberblendung
mit einstellbarer Geschwindigkeit
Flash
Flashgeschwindigkeit einstellbar
A
SP
SA
STAND-ALONE
R
Manuelle Farbeinstellung
LEDs werden ein- bzw. ausgeschaltet
DMX
DMX-gesteuerter Betrieb
Über Ihren DMX-Controller können Sie die einzelnen Geräte je nach Modell individuell ansteuern. Dabei hat
jeder DMX-Kanal eine andere Belegung mit verschiedenen Eigenschaften. Die einzelnen DMX-Kanäle und
ihre Eigenschaften sind unter DMX-Protokoll aufgeführt.
Über die IR-Fernbedienung können Sie die DMX-Startadresse definieren. Die Startadresse ist der erste
Kanal, auf den das Gerät auf Signale vom Controller reagiert.
Beispiel für das Einstellen der DMX-Startadresse 7:
Schritt 1: Schalten Sie den angeschlossenen DMX-Controller aus.
Schritt 2: Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste S. Die roten LEDs leuchten, was bedeutet, dass
Sie mit der Adressierung beginnen können.
Schritt 3: Drücken Sie Taste 0. Die grünen LEDs leuchten. Die Eingabe der 100er Stelle ist korrekt.
Schritt 4: Drücken Sie Taste 0. Die blauen LEDs leuchten. Die Eingabe der 10er Stelle ist korrekt.
Schritt 5: Drücken Sie Taste 7. Alle LEDs leuchten. Die Eingabe der 1er Stelle ist korrekt.
Schritt 6: Drücken Sie die Taste D. Das Gerät wechselt in den DMX-Modus.
Änderungen erfolgen nur schrittweise. Halten Sie die Tasten + und – nicht gedrückt, sondern drücken Sie sie
wiederholt.
Bitte vergewissern Sie sich, dass sich die Steuerkanäle nicht mit anderen Geräten überlappen, damit der
LED Farbwechsler korrekt und unabhängig von anderen Geräten in der DMX-Kette funktioniert. Werden
mehrere Geräte auf eine Adresse definiert, arbeiten sie synchron.
Nachdem Sie die Startadresse definiert haben, können Sie das Gerät über Ihren Controller ansteuern.
Hinweis: Um vom DMX gesteuerten Betrieb wieder in den Standalone-Betrieb zu wechseln, muss das Gerät
vom DMX-Controller getrennt werden.
10/20
00060536.DOC, Version 1.9
DMX-Protokoll
Kanal 1
0 - 255
Kanal 2
0 - 255
Kanal 3
0 - 255
Kanal 4
0 -255
RGB-Versionen
Rot
0-100 % Helligkeit
Grün
0-100 % Helligkeit
Blau
0-100 % Helligkeit
Dimmer
0-100 % Helligkeit der LEDs
Bicolor-Versionen
Kaltweiß
0-100 % Helligkeit
Bernsteinfarben
0-100 % Helligkeit
Dimmer
0-100 % Helligkeit der LEDs
Flash
Keine Funktion
0-100 % mit zunehmender Geschwindigkeit
Kanal 5
0 - 10
11 - 255
Flash
Keine Funktion
0-100 % mit zunehmender Geschwindigkeit
Einlegen/Wechseln der Batterie
Schieben Sie den Batteriefachdeckel an der Rückseite der Fernbedienung auf und entfernen Sie ihn.
Wird eine verbrauchte Batterie ausgetauscht, entfernen Sie zunächst die verbrauchte Batterie aus dem
Batteriefach.
Ausgelaufene oder beschädigte Batterien können bei Berührung mit der Haut Verätzungen verursachen,
benutzen Sie deshalb in diesem Fall geeignete Schutzhandschuhe.
ACHTUNG!
Explosionsgefahr bei unsachgemäßem Auswechseln der Batterie.
Nur durch denselben oder einen entsprechenden, vom Hersteller empfohlenen Typ ersetzen.
Verbrauchte Batterie nach den Anweisungen des Herstellers beseitigen.
Legen Sie die Batterie ein und achten Sie auf die richtige Polung.
Setzen Sie den Batteriefachdeckel wieder auf und schieben Sie ihn zu bis er einrastet.
Bei längerer Nichtbenutzung entnehmen Sie bitte die Batterie, um ein Auslaufen zu verhindern.
Im Interesse einer langen Batterielebensdauer sollten nur Alkaline-Typen verwendet werden.
ENTSORGUNGSHINWEIS
Alte und verbrauchte Batterien bitte fachgerecht entsorgen.
Diese gehören nicht in den Hausmüll!
Bitte bei einer Sammelstelle in Ihrer Nähe abgeben.
REINIGUNG UND WARTUNG
LEBENSGEFAHR!
Vor Wartungsarbeiten unbedingt allpolig vom Netz trennen!
Das Gerät sollte regelmäßig von Verunreinigungen wie Staub usw. gereinigt werden. Verwenden Sie zur
Reinigung ein fusselfreies, angefeuchtetes Tuch. Auf keinen Fall Alkohol oder irgendwelche Lösungsmittel
zur Reinigung verwenden!
Im Geräteinneren befinden sich keine zu wartenden Teile. Wartungs- und Servicearbeiten sind ausschließlich dem autorisierten Fachhandel vorbehalten!
Sollten einmal Ersatzteile benötigt werden, verwenden Sie bitte nur Originalersatzteile.
Sollten Sie noch weitere Fragen haben, steht Ihnen Ihr Fachhändler jederzeit gerne zur Verfügung.
11/20
00060536.DOC, Version 1.9
TECHNISCHE DATEN
Spannungsversorgung:................................................. 230 V AC, 50 Hz ~
Anzahl der DMX-Steuerkanäle: .................................... 3/4/5/6
Schutzart:...................................................................... IP 65
Maximale Umgebungstemperatur Ta: ........................... 45° C
Max. Leuchtentemperatur im Beharrungszustand TB:.. 60° C
Mindestabstand zu enflammbaren Oberflächen:.......... 0,50 m
Mindestabstand zum angestrahlten Objekt: ................. 0,10 m
LED IP PAR-64
Gesamtanschlusswert:
LED-Typ:
Anzahl der LEDs:
Abstrahlwinkel:
Maße (LxBxH):
Gewicht:
51914100/51914103
20 W
10 mm
145
20°/40°
235 x 205 x 205 mm
3 kg
51914104
50 W
3W
12
30°
235 x 205 x 205 mm
6 kg
LED IP Flood
Gesamtanschlusswert:
LED-Typ:
Anzahl der LEDs:
Abstrahlwinkel:
Maße (LxBxH):
Gewicht:
51914120/51914122
50/60 W
3W
12
25°/30°
180 x 300 x 240 mm
6 kg
51914125/51914128
25 W
10 mm
215
20°/40°
300 x 210 x 175 mm
4 kg
LED IP T500
Gesamtanschlusswert:
LED-Typ:
Anzahl der LEDs:
Abstrahlwinkel:
Maße (LxBxH):
Gewicht:
LED IP T1000
Gesamtanschlusswert:
LED-Typ:
Anzahl der LEDs:
Abstrahlwinkel:
Maße (LxBxH):
Gewicht:
51913103
30 W/50 VA
5 W BCL
6
20°
500 x 80 x 100
3 kg
51913153
51913104/51913106
35 W
1W
15
15°
500 x 80 x 100
3 kg
60 W/110 VA
51913154/
51913159
70 W
5 W BCL
12
20°
1000 x 80 x 100
5 kg
1W
30
15°
1000 x 80 x 100
5 kg
51914110/51914112
20 W
10 mm
114
20°/40°
500 x 80 x 170
3 kg
51914114
51914113
50 W
3W
9
15°
500 x 80 x 100
3 kg
50 W
51914115/
51914117
40 W
51914119
100 W
1W
24
20°
1000 x 80 x 100
5 kg
10 mm
240
20°/40°
1000 x 80 x 170
5 kg
3W
18
15°
1000 x 80 x 100
5 kg
Bitte beachten Sie: Technische Änderungen ohne vorherige Ankündigung und Irrtum vorbehalten.
12.03.2012 ©
12/20
00060536.DOC, Version 1.9
USER MANUAL
LED outdoor series
CAUTION!
13/20
00060536.DOC, Version 1.9
HEALTH HAZARD!
14/20
00060536.DOC, Version 1.9
15/20
00060536.DOC, Version 1.9
DANGER OF FIRE!
DANGER TO LIFE!
16/20
00060536.DOC, Version 1.9
International
L
N
17/20
00060536.DOC, Version 1.9
BUTTON
FUNCTION
MODE
+
-
G
+
-
B
+
-
+
-
PROG
+
-
SP
+
-
F
+
-
DMX starting address
S
0
9
DMX controlled mode
D
Slave mode
SL
Programs
Flash
A
SP
SA
STAND-ALONE
R
Manual color adjustment
DMX
18/20
00060536.DOC, Version 1.9
DMX-protocol
RGB-versions
Kanal 1
0 - 255
Kanal 2
0 - 255
Kanal 3
0 - 255
Kanal 4
0 -255
Red
0-100 %
Green
0-100 %
Blue
0-100 %
Dimmer
0-100 %
Kanal 5
0 - 10
11 - 255
19/20
00060536.DOC, Version 1.9
Should you need any spare parts, please use genuine parts.
Should you have further questions, please contact your dealer.
51914100/51914103
20 W
10 mm
145
20°/40°
235 x 205 x 205 mm
3 kg
51914104
50 W
3W
12
30°
235 x 205 x 205 mm
6 kg
51914120/51914122
50/60 W
3W
12
25°/30°
180 x 300 x 240 mm
6 kg
51914125/51914128
25 W
10 mm
215
20°/40°
300 x 210 x 175 mm
4 kg
51913103
30 W/50 VA
5 W BCL
6
20°
500 x 80 x 100 mm
3 kg
51913153
60 W/110 VA
5 W BCL
12
20°
1000 x 80 x 100
5 kg
51913104/51913106
35 W
1W
15
15°
500 x 80 x 100 mm
3 kg
51913154/
51913159
70 W
1W
30
15°
1000 x 80 x 100
5 kg
51914110/51914112
20 W
10 mm
114
20°/40°
500 x 80 x 170 mm
3 kg
51914114
50 W
1W
24
20°
1000 x 80 x 100
5 kg
51914113
50 W
3W
9
15°
500 x 80 x 100 mm
3 kg
51914115/
51914117
40 W
10 mm
240
20°/40°
1000 x 80 x 170
5 kg
51914119
100 W
3W
18
15°
1000 x 80 x 100
5 kg
20/20
00060536.DOC, Version 1.9
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Herunterladen PDF

Werbung

In anderen Sprachen

Es wurden nur seiten des dokuments in Deutscher sprache angezeigt