NSK 3400
Manuel de l’utilisateur
Anwenderhandbuch
Manuale per l’operatore
Manual del usuario
পᡅ䂀ᯢ᳌
Table des matières / Inhaltsverzeichnis
Indice / Índice /
• English --------------------------- 1
• Français ------------------------- 7
• Deutsch ----------------------- 14
• Italiano ------------------------- 20
• Español ----------------------- 27
•
------------------------- 34
• Illustration -------------------- 40
Disclaimer
1
Set Up
2
Picture 1
Picture 2
USB Connection
2
9 10
Pin
Signal Names
Pin
Signal Names
1
USB Power 1
2
USB Power 2
3
4
5
6
7
Ground 1
8
Ground 2
9
10
Empty Pin
3
2
9 10
Pin
Signal Names
Pin
Signal Names
1
TPA+
2
TPA–
3
Ground
4
5
TPB+
6
TPB–
7
+12V (Fused)
8
+12V (Fused)
9
Key (No Pin)
10
Ground
4
5
0.24A
(Max.)
2.24 m³ / min
(79 CFM)
30 dBA
2.9 W
Medium
1600 RPM
0.2A
1.59 m³ / min
(56 CFM)
28 dBA
2.4 W
Low
1200 RPM
0.13A
1.1 m³ / min
(39 CFM)
25 dBA
1.6 W
6
8
2
9 10
Broche
Broche
1
2
3
Signal négatif 1
4
Signal négatif 2
5
6
7
Masse 1
8
Masse 2
9
9
10
Broche vide
2
9 10
Broche
Broche
1
TPA+
2
TPA–
3
Masse
4
Masse
5
TPB+
6
TPB–
7
9
8
10
0,24A
(Max.)
2,24 m³
/ min (79
CFM)
2,54 mm de
H2O(0,10
pouce de H2O)
30 dBA
2,9 W
0,2A
1,59 m³
/ min (56
CFM)
1,53 mm de
H2O(0,06
pouce de H2O)
28 dBA
2,4 W
1,1 m³ / min
(39 CFM)
0,92 mm de
H2O(0,04
pouce de H2O)
25 dBA
1,6 W
0,13A
12
13
Die hohe Qualität der Produkte von Antec wird durch ständige Optimierung und
Weiterentwicklung sichergestellt. Daher ist es möglich, dass Ihr neues Gehäuse
in einigen Details nicht genau mit den Beschreibungen in dieser Bedienungsanleitung übereinstimmt. Dabei handelt es sich nicht um ein Problem, sondern vielmehr
um eine Verbesserung. Alle in dieser Bedienungsanleitung genannten technischen
Leistungsmerkmale, Beschreibungen und Abbildungen sind zum Zeitpunkt der
Veröffentlichung korrekt.
Haftungsausschluss
Dieses Handbuch dient ausschließlich als Anleitung für PC-Gehäuse von Antec.
Genauere Anleitungen zur Installation des Motherboards und anderer Geräte
finden Sie in den Benutzerhandbüchern dieser Komponenten und Laufwerke.
Benutzerhandbuch für die neue Solution Serie
NSK 3400
Leises Micro ATX Gehäuse
Das Netzteil
Das NSK 3400, das der neuesten ATX 12V v2.01 Spezifikation entspricht, ist
mit einem 380 Watt starken Netzteil mit Universaleingang sowie einem einzelnen
80ºmm Lüfter mit Active PFC Kühlung ausgestattet. Dieses Netzteil bietet höchste
Leistung für einen noch umweltfreundlicheren Betrieb. Darin eingeschlossen zwei
+12V-Ausgangsschienen, die eine sicherere und zuverlässigere Stromversorgung
der Systemkomponenten gewährleisten. Dies ermöglicht eine Senkung des
Stromverbrauchs um bis zu 25 %, was sich positiv auf der Stromrechnung
bemerkbar macht. Dazu kommt eine Reihe von Schutzschaltkreisen in
Industriequalität: OPP (Over Power Protection - Überlastungsschutz), UVP (Under
Voltage Protection - Unterspannungsschutz) und SCP (Short Circuit Protection
- Schutz vor Kurzschlüssen).
Dieses Netzteil ist mit den älteren ATX 12V Formfaktor Netzteilen abwärts kompatibel. Um eine korrekte Installation zu gewährleisten, lesen Sie vor dem Anschließen des Netzteils an ihre Geräte die Benutzerhandbücher für Motherboard
und Peripheriegeräte durch.
Dieses Netzteil verfügt über einen Hauptnetzschalter. Bringen Sie diesen bitte in
die Stellung ON (I), bevor Sie den PC zum ersten Mal booten. In der Regel muss er
nicht ausgeschaltet werden (OFF - O), da das Netzteil über einen Softschalter zum
Ein- und Ausschalten verfügt. Dies bedeutet, dass Sie Ihren PC über die Softtaste
des PC-Gehäuses ein- und ausschalten können. Wenn der PC abstürzt und Sie ihn
nicht über die Softtaste ausschalten können, bringen Sie den Netzschalter in die
Position OFF (0) und führen Sie einen Neustart durch.
Dieses Netzteil verfügt gemäß der Europäischen Norm EN61000-3-2 über
Schaltkreise für eine so genannte Blindstromkompensation (Power Factor
Correction), bei der durch eine Änderung der Eingangswellenform der
Leistungsfaktor des Netzteils und die Energieeffizienz erhöht, der Wärmeverlust
gemindert, die Lebensdauer von Stromverteilung und Verbrauchskomponenten
14
sowie die Stabilität der Ausgangsspannung verbessert werden. Zusammen mit dem
höchst effizienten Design und dem kaum hörbaren 80mm Lüfter bietet das Netzteil
nicht nur eine umweltfreundlichere, sondern auch eine extrem leise
Betriebsumgebung.
Das Doppelkammersystem
Das Gehäuse ist in zwei Kammern für Motherboard und Netzteil unterteilt, die
sie gegen Hitze und Geräusche isolieren und so einen kühlen und leisen Betrieb
ermöglichen.
Vorbereitung & Installation
1. Nehmen Sie das Gehäuse aus der Verpackung. Entfernen Sie Pappschachtel
und Plastikhülle.
2. Platzieren Sie es aufrecht auf einer ebenen Oberfläche, so dass die Rückseite
mit dem Netzteillüfter zu Ihnen zeigt.
3. Lösen Sie die beiden Rändelschrauben, mit denen die obere Abdeckung am
Gehäuse befestigt ist. Dies sind die einzigen Schrauben, die Sie lösen müssen,
um an das Gehäuseinnere zu gelangen. Legen Sie die Schrauben beiseite und
achten Sie darauf, sie nicht mit den anderen zu verwechseln.
4. Schieben Sie die obere Abdeckung nach hinten und heben Sie sie nach oben ab.
5. An jeder der seitlichen Abdeckungen befindet sich oben in Höhe des Netzteils
eine Plastikzunge. Ziehen Sie an diesen, um die Abdeckungen herauszuheben.
6. Im Inneren des Gehäuses sollten sich das Netzteil, verschiedene Kabel (LEDs
etc.), eine installierte E/A-Platine, ein Netzkabel und eine Plastiktüte mit weiterer Hardware (Schrauben, Messing-Abstandshalter, Plastikfüße etc.) befinden.
Die Installation von CPU, RAM-Speicher oder Erweiterungskarten wird in diesem
Handbuch nicht beschrieben. Anweisungen zum Einbau und zur Fehlersuche finden
Sie im Handbuch Ihres Motherboards.
1. Legen Sie das Gehäuse so, dass die offene Seite nach oben weist.
Laufwerkkäfig und Netzteil sollten zu sehen sein.
2. Vergewissern Sie sich, dass Sie die richtige E/A-Platine für Ihr Motherboard
haben. Falls nicht, wenden Sie sich zwecks Bestellung der korrekten Platine an
den Motherboard-Hersteller.
3. Richten Sie Ihr Motherboard mit den Abstandslöchern aus und merken Sie sich
die Anordnung. Nicht alle Motherboards passen zu allen vorhandenen Löchern.
Dies stellt allerdings kein Problem dar und beeinträchtigt auch nicht die
Funktionstüchtigkeit. Es ist möglich, dass manche Abstandshalter bereits
vorinstalliert sind.
4. Heben Sie das Motherboard aus dem Gehäuse.
5. Schrauben Sie die Messing-Abstandshalter in die Gewindelöcher, die mit dem
Motherboard ausgerichtet sind.
6. Setzen Sie Ihr Motherboard auf die Messingabstandshalter auf.
7. Befestigen Sie es mit den mitgelieferten Kreuzschlitzschrauben an den
Abstandshaltern.
8. Damit ist Ihr Motherboard installiert.
15
Anschluss von Stromversorgung und LED
Das Netzteil entspricht dem ATX 12V v2.01 Standard. Bevor Sie das Netzteil an
eines der anderen Geräte anschließen, konsultieren Sie die entsprechenden
Handbücher für Motherboard und andere Peripheriegeräte.
Abb 2
Abb 1
1. Verbinden Sie ggf. den 24-poligen
Hauptstromanschluss und den 4+12V Anschluss
mit Ihrem Motherboard. Wenn Ihr Motherboard
über einen 20-poligen Anschluss verfügt, nehmen
Sie den 4-poligen Aufsatz vom 24-poligen
Für Motheboards
Für Motheboards
mit 24-Poligen
mit 20-Poligen
Stromanschluss ab (siehe Abb 1 und 2).
2. Schließen Sie den Reset-Schalter (mit RESET SW
gekennzeichnet) an den RST-Stecker Ihres Motherboards an. Bitte sicherstellen,
dass das Etikett stirnseitig zur Gehäusevorderseite weist.
3. Der LED-Stecker (mit POWER LED gekennzeichnet) befindet sich hinter dem
Reset-Stecker.
4. Der Netzschalter (mit POWER SW gekennzeichnet) wird an den PWR-Anschluss
des Motherboards angeschlossen.
5. Die Festplatten-LED (mit H.D.D. LED gekennzeichnet) wird an den IDE-Stecker
angeschlossen.
USB-Anschluss
An einem der Kabel der vorderen USB-Anschlüsse befindet sich ein einzelner
10-poliger Stecker. Dies ist ein Intel-Standardstecker, der getastet ist, damit er
nicht versehentlich umgeschaltet werden kann, solange er an einen
standardgemäßen Intel-Motherboard-Header angeschlossen ist. Verbinden Sie den
10-poligen Stecker mit den Motherboard-Headern, so dass der blockierte Pin auf
den fehlenden Header-Pin passt.
Hinweis: Bitte überprüfen Sie die USB-Header-Pinbelegung im Handbuch Ihres
Motherboards und vergewissern Sie sich, dass sie mit der Tabelle unten
übereinstimmt. Wenn diese nicht dem Intel-Standard entspricht, fordern Sie beim
Antec Kundendienst unter (800) 22ANTEC (Nordamerika) oder unter
+31 (0) 10.462-2060 (Europa) einen USB-Adapter an. Mit diesem Adapter können
Sie den vorderen USB-Anschluss Pin für Pin mit Ihrem Motherboard verbinden.
Pinbelegung des Motherboards
1
2
9 10
Pin
Signalbezeichnungen
Pin
Signalbezeichnungen
1
2
3
4
5
Positives Signal 1
6
Positives Signal 2
7
Masse 1
8
Masse 2
9
Fest (Kein Pin)
10
16
Unbelegter Pin
Anschluss des IEEE 1394 (FireWire®, i.Link®) Ports
An einem Kabel des vorderen IEEE 1394-Anschlusses befindet sich ein
einzelner 10-poliger Stecker. Dies ist ein Intel-Standardstecker, der getastet ist,
damit er nicht versehentlich umgeschaltet werden kann, solange er an einen
standardgemäßen Intel-Motherboard-Header angeschlossen ist. Verbinden Sie den
10-poligen Stecker mit dem Motherboard-Header, so dass der blockierte Pin über
den fehlenden Header-Pin passt.
Hinweis: Bitte überprüfen Sie die IEEE 1394-Header-Pinbelegung im Handbuch
Ihres Motherboards und vergewissern Sie sich, dass sie mit der Tabelle unten
übereinstimmt. Wenn Sie beabsichtigen, den vorderen FireWire®-Port an eine mit
einem externen IEEE 1394-Stecker ausgestattete IEEE 1394-Zusatzkarte
anzuschließen, fordern Sie bitte beim Antec-Kundendienst (800) 22ANTEC
(Nordamerika) oder +31 (0) 10.462-2060 (Europa) einen Adapter an. Mit diesem
Adapter können Sie den vorderen IEEE 1394-Port an den externen Stecker
anschließen.
Pinbelegung für vorderen IEEE 1394-Stecker
1
2
9 10
Pin
Signalbezeichnungen
Pin
Signalbezeichnungen
1
TPA+
2
TPA–
3
Masse
4
Masse
5
TPB+
6
TPB–
7
+12V
(Mit Sicherung)
8
+12V
(Mit Sicherung)
9
Fest (Kein Pin)
10
Masse
Anschluss der Audio-Ports
Am vorderen Lautsprecher- und Mikrofonanschluss befindet sich ein 10-poliger
Intel-Standardstecker (7 einzelne Drähte mit Steckverbindungen). Wenn Ihr
Motherboard den Onboard-Audiostecker nach Intel-Standard unterstützt, können
Sie den 10-poligen Stecker direkt ans Board anschließen. Für andere als
Intel-Standardanschlüsse müssen die 7 einzelnen Steckverbindungen am
Motherboard angebracht werden. Siehe dazu folgende Anleitung:
Suchen Sie die internen Audiosteckverbindungen Ihres Motherboards oder Ihrer
Soundkarte. Sehen Sie die Pinanordnung bitte im Handbuch Ihres Motherboards
oder Ihrer Soundkarte nach.
1.
2.
3.
4.
Mikrofon-Signalpin: Den MIC-Stecker an diesen Pin anschließen.
Mikrofon-Netzstrom: Den MIC-BIAS-Stecker an diesen Pin anschließen.
Masse-Pin: Den AUD GND-Stecker an diesen Pin anschließen.
Pin für Lautsprecherausgabe vorne rechts: Den FPOUT-R-Stecker an diesen Pin
anschließen.
5. Pin für Lautsprecherausgabe vorne links: Den FPOUT-L-Stecker an diesen Pin
anschließen.
6. Pin für Lautsprecherausgabe hinten rechts: Den RET-R-Stecker an diesen Pin
anschließen.
17
7. Pin für Lautsprecherausgabe hinten links: Den RET-L-Stecker an diesen Pin
anschließen.
Installation von 3,5“ Geräten
Unter dem 5,25” Laufwerkeinschub befindet sich ein externer 3,5” Schacht.
1. Entfernen Sie vorsichtig die Abdeckung des 3,5” Schachts vom Frontrahmen.
Schieben Sie die Laufwerke von vorne in die Einschübe, bis sie mit der
Käfigvorderseite bündig sind.
2. Halten Sie die Laufwerke mit einer Hand, während Sie mit der anderen die
Schrauben festziehen.
3. Suchen Sie einen kleinen 4-poligen Stecker am Netzteil und verbinden Sie ihn
mit dem 4-poligen Stecker des Floppy-Laufwerks.
Die Festplatte können Sie in einem der 3,5” Einschübe installieren. Einer befindet
sich im unteren 5,25” Einschub und ein weiterer unten im Gehäuse. Beide verfügen über einen HDD-Schlitten mit Silikonunterlagen.
1. Entfernen Sie die Schraube, mit der der HDD-Schlitten befestigt ist und ziehen
Sie in aus dem Gehäuse.
2. Installieren Sie Ihre Festplatte im Laufwerkkäfig, indem Sie die
Spezialschrauben durch die Silikonunterlagen führen. Hinweis: Schrauben nicht
zu fest anziehen. Zu fest angezogene Schrauben beeinträchtigen die
vibrations- und geräuschreduzierende Wirkung der Silikonunterlagen.
3. Schieben Sie den Schlitten wieder ins Gehäuse und befestigen Sie ihn.
4. Wiederholen Sie diesen Vorgang gg. für eine weitere Festplatte.
Hinweis: Wir empfehlen die Verwendung des unteren Laufwerkeinschubs (unten im Gehäuse), da er eine bessere Kühlung und einfachere
Verkabelung bietet. Wenn Sie den HDD-Einschub unten im Gehäuse
verwenden, kann es sein, dass der vierte PCI-Steckplatz für längere Karten
nicht mehr zugänglich ist.
5. Suchen Sie einen 4-poligen Molexstecker am Netzteil und verbinden Sie ihn mit
dem 4-poligen Stecker des Gerätes.
Installation von 5,25“ Geräten
Das Gehäuse verfügt über zwei externe 5,25” Laufwerkeinschübe (mit einem HDDSchlitten im unteren 5,25” Schacht). Hinweis: Wenn Sie für Ihre Festplatte den
unteren Laufwerkeinschub verwenden, können Sie nur ein 5,25” Gerät installieren.
1. Von der Rückseite des Gehäuses aus sieht man, dass sich vor den 5,25”
Laufwerkschächten Metallgitter befinden. Führen Sie einen Schraubendreher
durch das Gitter und drücken Sie vorsichtig die Plastikabdeckung des Schachts
nach außen, bis sie sich löst.
2. Biegen Sie das Blech vorsichtig nach oben und unten, bis es abbricht. Achten
Sie auf die Abbruchstellen, da diese scharfkantig sind und zu Verletzungen
führen können. Hinweis: Entfernen Sie nicht die Metallbleche der
Laufwerkschächte, die Sie nicht verwenden.
3. Schieben Sie das 5,25” Gerät von vorne in den Schacht.
4. Befestigen Sie das 5,25” Gerät mit den beiliegenden Schrauben.
5. Wiederholen Sie dieses Verfahren für andere Geräte.
6. Schließen Sie je einen großen weißen 4-poligen Anschluss des Netzteils an die
4-poligen Stecker der anderen Geräte an.
18
Kühlsystem
Der rückwärtige TriCool™-Abluftlüfter:
Das NSK 3400 verfügt über einen vorinstallierten 120mm TriCool™-Lüfter.
Am Lüfter befindet sich ein Auswahlschalter, mit dem Sie zwischen leisem Betrieb,
Leistungsbetrieb und maximalem Kühlbetrieb wählen können (technische Angaben dazu finden Sie in der folgenden Tabelle). Der Lüfter ist so installiert, dass die
Luft aus dem Gehäuse herausgeblasen wird. Verbinden Sie einen großen 4-poligen
Anschluss des Netzteils mit dem 4-poligen Stecker des Lüfters. Hinweis: Der Lüfter
ist werkseitig auf „Low“ (Niedrige Drehzahl) eingestellt. Mit dieser Einstellung wird
eine optimale Laufruhe erzielt.
Hinweis zu Lüftern mit Drehzahlstufenregelung: Die Mindestspannung zum
Starten des Lüfters beträgt 5V. Wir empfehlen, die Lüfterdrehzahl auf ‚High’ zu
stellen, wenn Sie den Lüfter an eine Lüfterregelvorrichtung oder an den an
manchen Antec-Netzteilen vorhandenen, ausschließlich für den Lüfter
vorgesehenen Stecker (Fan-only) anschließen möchten. Mit der Lüftersteuerung
regulieren Sie die Drehzahl durch Variieren der zugeführten Spannung.
Die Spannung kann sehr niedrig sein (4,5-5V). Wird eine auf Mittel oder Niedrig
(Medium, Low) eingestellte TriCool™-Lüftung an eine Lüfterregelvorrichtung
angeschlossen, kann es sein, dass der Lüfter nicht gestartet werden kann. Die
bereits niedrigere Spannung der Lüfterregelvorrichtung wird durch die TriCool™Schaltung weiter bis unter 5V herabgesetzt.
Technische Daten:
Abmessungen:
Nennspannung:
Betriebsspannung:
Drehzahl
High
2000
U/MIN
Medium
1600
U/MIN
Low
1200
U/MIN
Eingangsspannung
120 x 120 x 25,4mm
DC 12V
10,2V ~ 13,8V
Luftfluss
Statischer
Druck
Geräuschpegel
Eingangsleistung
0,24 A
(Max.)
2,24 m³
/ min (79
CFM)
2,54 mm-H2O
(0, 10 Zoll
H2O)
30 dBA
2,9 W
0,2A
1,59 m³
/ min (56
CFM)
1,53 mm-H2O
(0, 06 Zoll
H2O)
28 dBA
2,4 W
1,1 m³ / min
(39 CFM)
0,92 mm-H2O
(0, 04 Zoll
H2O)
25 dBA
1,6 W
0,13A
Die vorderen 92mm Lüfter
Das Gehäuse ist im vorderen Bereich mit zwei optionalen 92mm Lüfterhalterungen ausgestattet. Der vordere Lüfter sollte so installiert werden, dass die Luft von
vorne ins Gehäuse gesaugt wird. Wir empfehlen dazu 92mm Antec TriCool™ Lüfter
mit der Einstellung LOW.
1. Im Werkzeugbeutel befinden sich vier Spezialschrauben. Mit diesen können Sie
den Lüfter von innen am Gehäuse befestigen.
2. Schließen Sie den Lüfter wahlweise ans Netzteil oder Motherboard an.
19
2
9 10
Pin
Pin
1
2
3
4
5
6
7
Messa a terra 1
8
Messa a terra 2
9
10
22
Pin vuoto
2
9 10
Pin
Pin
1
TPA+
2
TPA–
3
Massa a terra
4
Messa a terra
5
TPB+
6
TPB–
7
8
9
10
Messa a terra
Corrente in
ingresso
Emissioni
acustiche
0,24 A
(Máx.)
2,24 m³
/ min (79
CFM)
2,54 mm-H2O
(0,10 pollici
- H2O)
30 dBA
2,9 W
Media
1600
giri/min
0,2A
1,59 m³
/ min (56
CFM)
1,53 mm-H2O
(0,06 pollici
- H2O)
28 dBA
2,4 W
Bassa
1200
giri/min
0,13A
1,1 m³ / min
(39 CFM)
0,92 mm-H2O
(0,04 pollici
- H2O)
25 dBA
1,6 W
25
26
Aviso
Montaje
28
2
9 10
Clv
Clv
1
2
3
4
Señal negativa 2
5
6
7
Masa 1
8
Masa 2
9
Clave (sin clavija)
29
10
Clavija vacía
2
9 10
Clv
Clv
2
1
TPA+
3
4
5
TPB+
6
TPB–
7
8
+12V (con fusible)
9
Clave (sin clavija)
10
TPA–
Ground (masa)
Alta
2000 RPM
0,24 A
(Máx.)
2,24 m³
/ min (79
CFM)
2,54 mm de
agua (0,1
pulgadas de
agua)
30 dBA
2,9 W
Media
1600 RPM
0,2A
1,59 m³
/ min (56
CFM)
1,53 mm de
agua (0,06
pulgadas de
agua)
28 dBA
2,4 W
Baja
1200 RPM
0,13A
1,1 m³ / min
(39 CFM)
0,92 mm de
agua (0,04” de
agua)
25 dBA
1,6 W
32
33
34
4.
5.
6.
2.
3.
4.
5.
35
2
ピン
9 10
信号名
ピン
信号名
1
USB電源1
2
USB電源2
3
負の信号1
4
負の信号2
5
正の信号1
6
正の信号2
7
接地1
8
接地2
9
10
空のピン
2
9 10
ピン
信号名
ピン
信号名
1
TPA+
2
TPA-
3
接地
4
接地
5
TPB+
6
TPB-
7
8
9
10
接地
36
2.
3.
3.
4.
5.
120 x 120 x 25.4mm
DC 12V
10.2V~13.8V
入力電流
空気の流れ
0.24A (最大) 2.24 m³ /
min (79
CFM)
静圧
入力電力
30 dBA
2.9 W
中
1600RPM
0.2A
1.59 m³ /
min (56
CFM)
28 dBA
2.4 W
低
1200RPM
0.13A
1.1 m³ /
min (39
CFM)
25 dBA
1.6 W
38
39
1
10
2
9
8
7
6
3
5
4
#
#
1
6
2
Left side cover
7
3
3.5" cage
8
Reset button
4
Front bezel
9
5
Front port assembly
10
#
#
1
6
Bouton d’alimentation
2
Capot gauche
7
3
8
4
9
5
10
40
#
Description
#
1
Obere Abdeckung
6
Netztaste
2
Linke Seitenabdeckung
7
3,5" Laufwerkabdeckung
3
3,5" Käfig
8
Reset-Taste
4
Frontblende
9
5,25" Laufwerkabdeckung
5
Frontanschlüsse
#
10
#
Rechte Seitenabdeckung
1
6
2
7
3
Gabbia da 3,5"
8
4
9
5
10
#
#
1
6
2
7
3
8
4
5
#
詳細
9
10
#
詳細
1
上カバー
6
電源ボタン
2
7
3
8
4
9
5
10
41
Antec, Inc.
Antec Europe B.V.
Sydneystraat 33
3047 BP Rotterdam
The Netherlands
tel: +31 (0) 10 462-2060
fax: +31 (0) 10 437-1752
1-800-22ANTEC
customersupport@antec.com
Europe
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising

In anderen Sprachen

Es wurden nur seiten des dokuments in Deutscher sprache angezeigt