NAD 317 - Vintages HiFi
317
©1996. 317. NAD ELECTRONICS LTD.
NAD
GB
• OWNER'S MANUAL
F
• MANUEL D'INSTALLATION
D
• BEDIENUNGSANLEITUNG
E
• MANUAL DEL USUARIO
I
• MANUALE DELLE ISTRUZIONI
S
• BRUKSANVISNING
P
• MANUAL DO PROPRIETÁRIO
NAD
2
©1996. 317. NAD ELECTRONICS LTD.
13
©1996. 317. NAD ELECTRONICS LTD.
MUTE
STANDBY
LD
VCR1
AUX
PHONO
AM
FM
TAPE2
BANK
PRESET
TUNE
SEARCH
DISC
CD
CD
TAPE1
TUNER
||
MASTER
VOLUME
A
/ ||
B
/ ||
NAD System remote
NL
Batterij niet weggoolen maar inleveren als KCA
NAD
3
GB
QUICK START.
4. AUX INPUT
2. VIDEO INPUT
NAD
4
9. SPEAKERS
12. AC LINE CORD.
SEARCH
Rewind.
Fast Forward.
F
SELECTEURS ENTREE
5 INPUTS [SELECTEURS ENTREE]
BALANCE ET VOLUME
7. BALANCE
11. PONTAGE
STEREO VERSTÄRKER NAD 317
SCHNELLANSCHLUSS
1.
Die
Lautsprecher
an
die
hinteren
Lautsprecherbuchsen und die Quellen an die
entsprechenden hinteren Eingangsbuchsen
anschließen.
2. Das WS-Stromkabel einstecken.
3. Zum Einschalten des NAD 317 die Stromtaste
(POWER) drücken.
D
ANSCHLÜSSE AUF DER RÜCKSEITE
1. CD INPUT
Eingang
für
CD-Player
oder
andere
Hochpegelsignalquelle. Die linken und rechten
Tonausgänge (Audio Outputs) vom CD-Player mit
einer Phono-an-Phono-Doppelleitung mit diesem
Eingang verbinden. Das NAD 317-Gerät akzeptiert
nur Analogsignale von Ihrem CD-Player.
4. Den entsprechenden Eingabewähler drücken.
2. VIDEO INPUT
HINWEISE ZUM AUFSTELLEN
Das NAD 317-Gerät sollte auf einer festen, ebenen
Fläche aufgestellt werden. Vor Sonneneinwirkung,
Wärme und Feuchte schützen.
An einem gut belüfteten Ort aufstellen. Das Gerät
nicht auf einer weichen Fläche, wie z.B. einem
Teppich, aufstellen. Das Gerät nicht in ein
geschlossenes Möbelstück, wie z.B. einen
Bücherschrank oder Schrank stellen, da hierdurch
der Luftstrom durch die Entlüftungsschlitze behindert
werden könnte.
Das Gerät vor dem Anschließen ausschalten. Die
RCA-Anschlüsse am NAD 317 sind übersichtlich farblich gekennzeichnet. Die roten und weißen
Anschlüsse sind jeweils für Audio rechts und links
und der gelbe Anschluß ist für NAD-Link.
Das NAD 317-Gerät hat für die normalen
Anschlüsse RCA-Kabel. Sind zusätzliche Kabel
erforderlich, dann sollten für optimale Leistung und
zuverlässigen Anschluß nur hochqualitative
Leitungen verwendet werden. Sicherstellen, daß
Leitungen und Anschlüsse in keiner Weise
beschädigt sind und daß alle Anschlüsse fest
eingesteckt sind.
Für
optimale
Leistung
qualitative
Lautsprecherleitungen der Stärke 16 oder darüber
verwenden.
Wenn das Gerät längere Zeit nicht gebraucht wird,
den Netzstecker ziehen.
Gelangt Wasser in das NAD 317-Gerät, die
Stromzufuhr zur Einheit ausschalten und den
Netzstecker
herausziehen.
Vor
Wiederinbetriebnahme sollte das Gerät vom
Kundendienst überprüft werden.
Geräteabdeckung nicht entfernen; im Innern
befinden sich keine vom Benutzer zu reparierende
Teile.
Das Gerät mit einem trockenen, weichen Tuch
reinigen. Falls erforderlich, das Tuch mit
Seifenwasser
leicht
anfeuchten.
Keine
Benzollösungen oder anderen Lösungen mit
flüchtigem Inhalt verwenden.
Eingang für Tonsignale von einem StereoVideorecorder
(oder
Stereo-TV-/Satellit/Kabelempfänger)
oder
einer
anderen
Hochpegeltonquelle. Die linken und rechten
Tonausgänge (Audio Out) der Einheit mit einer
Phono-an-Phono-Doppelleitung mit diesen
Eingängen verbinden. Anmerkung: Bei diesen
Eingängen handelt es sich nur um Toneingänge.
3. TUNER INPUT
Eingang für einen Tuner oder eine andere
Hochpegelsignalquelle. Den linken und rechten
Tonausgang (Audio Outputs) des Tuners mit einer
Phono-an-Phono-Doppelleitung an diesen Eingang
verbinden.
4. AUX INPUT (Zusatzeingang)
Eingang
für
zusätzliche
HochpegelEingangssignale, wie z.B. von einem anderen CDPlayer. Den linken und rechten Tonausgang (Audio
Outputs) der Hilfseinheit mit einer Phono-an-PhonoDoppelleitung an diesen Eingang verbinden.
5. TAPE 1 IN/OUT (Anschluß für
Tonbandgerät)
Anschlüsse zur Analog-Aufnahme und Wiedergabe zu einem Audio-Tonbandgerät jeglicher
Art. Zur Wiedergabe und Bandüberwachung den
linken und rechten Tonausgang (Audio Output) des
Tonbandgeräts
über
Phono-an-PhonoDoppelleitungen an die Buchsen TAPE 1 IN
anschließen. Zur Aufnahme den linken und rechten
Toneingang (Audio Input) des Tonbandgeräts an die
Buchsen TAPE 1 OUT anschließen.
6. TAPE 2 IN/OUT (Anschluß für
Tonbandgerät 2)
Anschlüsse zur Analog-Aufnahme und Wiedergabe zu einem zweiten Audio-Tonbandgerät
jeglicher Art. Zur Wiedergabe den linken und rechten
Tonausgang (Audio Output) des Tonbandgeräts über
Phono-an-Phono-Doppelleitungen an die Buchsen
TAPE 2 IN anschließen. Zur Aufnahme den linken
und rechten Toneingang (Audio Input) des
Tonbandgeräts an die Buchsen TAPE 2 OUT
anschließen.
7. PRE OUT, MAIN IN
Anschlüsse an einen externen Vorverstärker,
Stromverstärker oder Prozessor, wie z.B. ein
Surround-Sound-Decoder (Raumton). Bei normalem
Betrieb sollten diese unter Verwendung der mitgelieferten Verbindungen zusammen angeschlossen
NAD
13
D
werden. Zum Anschluß des NAD 317-Geräts an die
externen Prozessor- oder Verstärkerabschnitte diese
Verbindungen zuerst entfernen. Den linken und
rechten Toneingang (Audio Input) des
Stromverstärkers oder Prozessors mit einer Phonoan-Phono-Doppelleitung an die Pre-Out-Anschlüsse
verbinden.
Den linken und rechten Tonausgang (Audio
Output) des Stromverstärkers oder Prozessors an
die ‘Main-In-’Anschlüsse verbinden.
Anmerkung: Das ‘Pre-Out’-Ausgabesignal wird
durch die Lautstärken- und Tonreglereinstellungen
des NAD 317 beeinflußt.
8. NAD LINK IN, OUT (NAD-LINK EIN/AUS)
Über die NAD-Link-Verbindung werden von der
Fernbedienung an andere mit NAD-Link ausgestattete Geräte Befehle übertragen und umgekehrt. Eine
ganze Anlage läßt sich auf diese Weise zentral
steuern bzw. von mehr als einem Raum steuern. Zur
Funktion mit anderen Geräten den Ausgang NADLink OUT des NAD 317 an den Anschluß NAD-Link
IN am anderen Gerät anschließen. Die NAD-LinkVerbindungen lassen sich so durchschalten, IN an
OUT, wobei die ganze Anlage von der
Fernbedienung eines Gerätes gesteuert werden
kann.
Über eine einzelne NAD-Link-Verbindung von
einem Hi-Fi-System in einem zweiten Raum können
Mehrraumanlagen gesteuert werden.
Drahtleitungsende in das Loch schieben und das
Kabel durch Anziehen der Anschlußbuchsen sichern.
Darauf achten, daß keine Gefahr besteht, daß
blankes Metall von den Lautsprecherkabeln die
Rückseite oder einen anderen Anschluß berührt.
Sicherstellen, daß nur 1cm blankes Kabel oder Stift
und
keine
losen
Einzeldrähte
des
Lautsprecherdrahts vorhanden sind.
10. SOFT CLIPPING (Impulsbegrenzung)
Wird ein Verstärker über seine spezifizierte
Leistungsausgabe hinweg betrieben, dann ist bei
sehr lauten Tönen ein harter, verzerrter Ton hörbar.
Dieser entsteht dadurch, daß der Verstärker die
Tonspitzen, die er seinem Design entsprechend nicht
reproduzieren kann, abschneidet, was auch als
“Hard Clipping” bezeichnet wird. Der Stromkreis zur
Impulsbegrenzung des NAD-Geräts beschränkt die
Ausgabe des Systems, um hörbare Verzerrung auf
ein Minimum zu reduzieren, wenn der Verstärker
überbeansprucht wird.
Wenn Sie beim Anhören nur wenig Leistung
erfordern, dann kann der ‘Clipping’-Schalter
Ausgeschaltet bleiben. Wenn Sie das Gerät jedoch
mit großer Leistung einsetzen, wodurch die Leistung
des Verstärker hoch beansprucht wird, dann sollte
‘Soft Clipping’ eingeschaltet werden.
Die ‘Soft-Clipping’-Leuchte auf der Vorderanzeige
leuchtet, wenn sich der Verstärker im ‘Soft-Clipping’Modus befindet.
Lautsprecheranschlüsse für Lautsprecher mit einer
Impedanz von 4 Ohm oder darüber.
11. BRÜCKENSCHALTUNG
Den rechten Lautsprecher an die Anschlüsse mit
der Kennzeichnung ‘R+’ und ‘R-’ anschließen, hierbei sicherstellen, daß ‘R+’ an den Anschluß ‘+’ an
Ihrem Lautsprecher und daß ‘R-’ an den Anschluß ‘-’
des Lautsprechers angeschlossen wird.
Die Anschlüsse mit der Kennzeichnung ‘L+’ und ‘L’ in gleicher Weise an den linken Lautsprecher
anschließen. Zum Anschluß der Lautsprecher an das
NAD
317-Gerät
immer
HochleistungsMehrdrahtleitung (16 oder stärker) verwenden.
Die Starkstrom-Klemmbolzenanschlüsse können
als Schraubanschluß für Leitungen, die in Flachoder Stiftsteckern oder für Leitungen mit blankem
Drahtende verwendet werden.
FLACHSTECKER
Diese sollten unter die Schraubbuchse des
Anschlusses geschoben werden, wonach diese fest
angezogen wird. Sicherstellen, daß das Anschlußteil
fest sitzt und keine Gefahr besteht, daß blankes
Metall von den Flachsteckern die Rückseite oder
einen anderen Anschluß berührt, da dies
Beschädigung zur Folge haben kann.
BLANKE DRÄHTE UND STIFTSTECKER
Blanke Drähte und Stiftstecker sollten in das Loch
im Schaft des Anschlusses eingesteckt werden. Die
Plastikbuchsen des Lautsprecheranschlusses
NAD
14
loschrauben, bis das Loch im Schraubschaft sichtbar
wird. Stift oder blankes
Das NAD 317-Gerät kann als Teil eines
Stereosystems mit höherer Leistung oder eines
Heimkinosystems eingesetzt werden, indem man
zusätzliche Stromverstärker anschließt. Wird der
Stromverstärkerabschnitt des NAD 317 zum Betrieb
eines einzelnen Lautsprechers verwendet, dann sollten Sie die Brückenschaltung zum Betrieb des linken
und rechten Verstärkers als eine Einkanal-,
Hochleistungseinheit verwenden. Stellen Sie die
Brückenschaltung in die Position ‘Bridge’ und
schließen Sie den Lautsprecher an die Anschlüsse
mit der Kennzeichnung ‘L+’ und ‘R+’ an, wobei
sichergestellt wird, daß ‘L+’ an den ‘-’-Anschluß an
Ihrem Lautsprecher und ‘R+’ an den ‘-’-Anschluß des
Lautsprechers angeschlossen werden. Im
Brückenmodus wird der linke Kanal als Eingang
benutzt und der NAD 317 liefert ca. 240W in einen 8
Ohm Lautsprecher. In diesem Modus reagiert der
Verstärkerabschnitt
als
ob
die
Lautsprecherimpedanz halbiert wurde. Daher werden
Lautsprecher mit sehr niedriger Impedanz (unter 4
Ohm) nicht empfohlen, da sie, wenn sie bei großer
Leistung genutzt werden, möglicherweise die
Thermalausschaltung des Verstärkers auslösen.
Die Brücken-Leuchte auf der Vorderanzeige
leuchtet, wenn sich der Verstärker im Brückenmodus
befindet.
D
12. AC LINE CORD (Netzkabel)
Erst nachdem Sie alle Programmquellen mit dem
Vorverstärker verbunden haben, den Netzschalter in
die Steckdose stecken.
13. WECHSELSTROM-AUSGÄNGE (NUR
BEI IN DEN USA ODER IN KANADA
GEKAUFTEN MODELLEN)
Die Netzkabel der anderen Geräte in der
Tonanlage können direkt an die unschaltbaren
Netzausgänge des AV 711 angeschlossen werden.
Wird ein anderes Stereogerät in den WechselstromAusgang UNSWITCHED eingesteckt, so wird es
auch bei ausgeschaltetem AC711-Gerät mit Strom
versorgt.
BEDIENELEMENTE DER FRONTSEITE
DIE FUNKTIONEN VON NETZSCHALTER
(POWER), LAUTSPRECHERN UND
KOPFHÖRER
1. POWER (Netzschalter)
Durch Drücken der POWER-Taste wird das Gerät
eingeschaltet und nach einigen Sekunden leuchtet
die Anzeigeleuchte grün. Durch nochmaliges
Drücken der POWER-Taste wird das Gerät ausgeschaltet.
Wenn das NAD 317-Gerät eingeschaltet wird,
dann wird es durch Drücken der Standby-Taste
(Bereitschaft) auf der Fernbedienung auf
Bereitschaftsmodus gestellt und die Anzeigeleuchte
leuchtet bernsteinfarbe. Die bernsteinfarbene
Bereitschaftsanzeige zeigt an, daß der NAD 317 mit
Strom versorgt wird, daß sich das System jedoch
gegenwärtig im Bereitschaftsmodus befindet.
VORSICHT: In Bereitschaftsstellung wird das NAD
317-Gerät immer noch mit Strom versorgt. Wird das
Gerät längere Zeit nicht benutzt, dann sollte es mit
Hilfe der Power-Taste an der Frontseite ausgeschaltet werden.
2. KOPFHÖRER-BUCHSE
Eine 1/4” Stereobuchse ist für das Anhören mit
Kopfhörer vorgesehen und diese funktioniert mit
herkömmlichen Kopfhörern jeglicher Impedanz. Ein
Einschieben des Kopfhörersteckers in diese Buchse
verursacht das Ausschalten der Lautsprecher.
Lautstärke- und Ton- sowie Balance-Regler können
für das Anhören mit Kopfhörer benutzt werden. Bei
Verwendung von Kopfhörern mit anderen
Anschlußarten
ist
gegebenenfalls
eine
Zwischenstecker zu verwenden, wie z.B. ein 3.5mm
Stecker für sogenannte ‘Personal Stereos’.
Warnung: Sicherstellen, daß die Lautstärke auf
Minimum gestellt ist (ganz gegen den
Uhrzeigersinn), bevor die Kopfhörer angeschlossen
werden. Übermäßige Lautstärke kann zu
Gehörschäden führen.
KLANGFARBENFUNKTIONEN
3. TIEFTON- UND HÖHENSTELLER
(BASS & TREBLE)
Das NAD 317-Gerät ist mit BASS- und TREBLEKlangfarbenreglern ausgestattet, um das
Gesamtklangbild der Anlage einzustellen.
In der 12-Uhr-Stellung ist dieses ‘flach’ ohne
Verstärkung oder Schnitt und eine Einrastung zeigt
diese Position an. Zur Erhöhung der tiefen oder
hellen Klangtöne den Regler im Uhrzeigersinn
drehen. Zur Minderung der tiefen und hellen Töne
den Regler gegen den Uhrzeigersinn drehen. Die
Klangfarbenkontrollen
haben
auf
Tonbandaufnahmen, die unter Verwendung der
Tonbandausgänge gemacht werden, keine
Auswirkung, wirken sich jedoch auf das Signal, das
zum Pre-Amp-Ausgang (Pre Out) führt, aus.
4. TONREGLERSPERRE (TONE DEFEAT)
Der Schalter TONE DEFEAT umgeht den
Klangfarbenregelung des NAD 317. Wird die
Klangfarbenkontrolle normalerweise nicht benutzt
und in der 12-Uhr-Stellung gelassen, den ist es ratsam, wenn man mit diesem Schalter die
Klangfarbenkontrolle völlig ausschaltet. In der
Position ‘Out’ sind die Stromkreise für die
Klangfarbenregelung aktiv, wenn man den Schalter
TONE DEFEAT eindrückt, dann wird die
Klangfarbenregelung umgangen.
INPUT-WAHLSCHALTER
5. INPUT-WAHLSCHALTER
Diese Tasten wählen den aktiven Eingang zum
NAD 317 und das Signal, das zu den Lautsprechern,
den Tonbandausgängen und den PRE-OUTBuchsen gesandt wird.
Leuchtdioden in jeder Taste zeigen an, welcher
Eingang gegenwärtig gewählt ist.
TUNER: Wählt den Tuner (oder eine andere
Hochpegeltonquelle), der an die Tuner-Buchse
angeschlossen ist, als aktive Eingabe.
AUX: Wählt ein Tonpegelsignal, das an AUX
angeschlossen ist, als aktiven Eingang.
CD: Wählt den CD-Player (oder eine andere
Hochpegeltonquelle), die an die CD-Buchsen
angeschlossen ist, als aktiven Eingang.
VIDEO (VCR): Wählt das Video (oder Stereo,
TV/Satelliten/Kabelempfänger), das an VCR
angeschlossen ist, als aktive Eingabe.
TONBANDFUNKTIONEN (TAPE)
6. TONBAND 1 (TAPE 1)
Wählt den Ausgang eines Tonbandgeräts zur
Bandwiedergabe oder Aufnahmeüberwachung,
wenn dies über die Buchsen von Tape 1 erfolgt. Die
taste Tape 1 einmal zur Wahl drücken und nochmals
drücken, um zur normalen Eingangsauswahl zurückzukehren.
Bei Tape 1 handelt es sich um eine
Bandmonitorfunktion, welche die gegenwärtige
Eingangswahl nicht überstimmt. Ist zum Beispiel der
CD-Player aktiv, wenn TAPE 1 gewählt wird, dann
wird das CD-Signal weiterhin gewählt und an TAPE
1 und TAPE 2 OUTPUT gesandt, während der Ton
des Ausgangs von Tape 1 auf den Lautsprechern zu
hören ist.
Um beim Tonband-Monitor-Modus anzuzeigen,
welcher Eingang aktiv ist, bleibt die Anzeigelampe
eingeschaltet.
NAD
15
D
TONBAND 2 (TAPE 2)
Wählt Tape 2 als aktiven Eingang.
ERSTELLEN EINER AUFNAHME
Bei der Wahl einer jeglichen Quelle wird deren
Signal direkt an ein Tonbandgerät geleitet, daß
zwecks Aufnahme an die Ausgänge TAPE 1 oder
TAPE 2 angeschlossen ist.
10. ‘SOFTCLIPPING’
SOFT CLIPPING zeigt, daß sich der NAD 317 im
Modus ‘Soft-Clipping’ befindet.
11. BRIDGE
Zeigt, daß sich der NAD 317 im Brückenmodus
befindet.
KOPIEREN VON BAND ZU BAND
12. SENSOR
Sie können von einem Tonbandgerät auf ein
anderes kopieren, wenn beide an Ihren NAD 317
angeschlossen sind. Legen Sie das Quellenband in
das an Tape 2 angeschlossene Tonbandgerät und
das leere Band in das an Tape 1 angeschlossene.
Durch Wahl des TAPE 2 Eingangs können sie nun
von Band 2 auf Band 1 kopieren und das vom
Originalband kommende Signal überwachen
Sensor für den Empfang von Infrarot-Signalen von
Ihrer Fernbedienung. Eine Leuchtanzeige in der
Strom-Ein-und-Aus-Taste leuchtet, wenn von der
Fernbedienung ein Signal empfangen wird.
Sie können auch Tape 1 als Quelle verwenden und
zu Tape 2 kopieren, hierzu muß jedoch für die Dauer
der Aufnahme der Überwachungseingang von Tape 1
gewählt werden.
VORSICHT: BEI DER WAHL VON TAPE 2
SOLLTE NUR EINE AUFNAHMEGERÄT AUF AUFNAHME GESCHALTET SEIN. SIND BEIDE GERÄTE
AUF AUFNAHME GESCHALTET UND IST TAPE 2
GEWÄHLT, DANN ENTSTEHT EINE FEEDBACKSCHLEIFE, DIE EIN LAUTES "PFEIFEN ODER
HEULTON" VERURSACHEN KANN. DERARTIGES
FEEDBACK KÖNNTE IHREN VERSTÄRKER ODER
DIE LAUTSPRECHER BESCHÄDIGEN..
BALANCE UND VOLUMEN
7. BALANCE
Mit dem BALANCE-Regler wird die relative
Lautstärke des linken und des rechten Lautsprechers
eingestellt. Die 12-Uhr-Stellung liefert beiden Kanälen
gleiche Lautstärke. Diese Position wird durch eine
Einrastung angezeigt.
Ein Drehen des Reglers im Uhrzeigersinn verschiebt die Balance nach rechts. Ein Drehen des
Reglers gegen den Uhrzeigersinn verschiebt die
Balance nach links. Der BALANCE-Regler hat auf
Tonbandaufnahmen,
die
mit
Hilfe
der
Tonbandausgänge gemacht werden, keinen Einfluß,
beeinflußt jedoch das Signal, das zum Ausgang ‘PreOut’ des Vorverstärkers geleitet wird.
HANDFERNBEDIENUNG
Die Fernbedienung handhabt alle Tastenfunktionen
des NAD 317 und verfügt über zusätzliche Kontrollen
zur Fernbedienung von NAD-Tunern, Kassetten- und
CD-Geräten. Sie hat eine Reichweite von bis zu 5m.
Für maximale Betriebsdauer empfehlen wir
Alkalizellen. Zwei AA (R6) Batterien sollten in das
Batteriefach auf der Rückseite der Fernbedienung
eingelegt werden. Beim Austausch der Batterien
prüfen, daß sie gemäß der Abbildung auf dem Boden
des Batteriefachs korrekt eingelegt werden.
Für eine genaue Beschreibung der einzelnen
Funktionen siehe vorangegangene Abschnitt dieser
Anleitung.
ANMERKUNG:
Bei
der
mitgelieferten
Fernbedienung handelt es sich um die NADUniversal-Fernbedienung, die mit jedem NAD-System
mit Fernbedienung benutzt werden kann. Es kann
sein, daß nicht alle vorhandenen Funktionen bei
Ihrem Gerät zur Verfügung stehen.
STANDBY schaltet das NAD 317-Gerät zwischen
Ein- und Bereitschaftsmodus (Vorsicht: Wird das
Gerät für längere Zeit nicht benutzt, dann sollte es
am Netzschalter vorne am Gerät ausgeschaltet werden.)
MUTE: durch Drücken der MUTE-Taste wird der
Ton zu den Lautsprechern und Kopfhörern zeitweilig
abgeschaltet. Wenn sich das NAD 317-Gerät im
MUTE-Modus befindet, dann blinkt die MUTEAnzeige. Nochmaliges Drücken von MUTE stellt den
Ton wieder her.
LD ist beim NAD 317 nicht operativ.
8. VOLUME (Lautstärke)
Der VOLUME-Regler regelt die Gesamtlautstärke
der Signale, die den Lautsprechern zugeführt werden. Er hat Motorenantrieb und kann von der
Fernbedienung kontrolliert werden. Der VOLUMERegler hat kein Auswirkung auf Aufnahmen, die mit
Hilfe der Tonbandausgänge gemacht werden, keinen
Einfluß,beeinflußt jedoch das Signal, das zum
Ausgang ‘Pre-Out’ des Vorverstärkers geleitet wird.
ANZEIGEN UND SENSOR FÜR DIE FERNBEDIENUNG (REMOTE SENSOR)
9. STROM
Die Stromanzeige leuchtet grün, wenn der
Verstärker eingeschaltet und rot, wenn er auf
Bereitschaft geschaltet ist.
NAD
16
VCR1 wählt VIDEO als aktiven Eingang.
AUX wählt den Nebenanschluß als aktiven
Eingang.
PHONO ist beim NAD 317 nicht operativ.
CD wählt CD als aktiven Eingang.
TUNER AM wählt den Tuner-Eingang am NAD 317
und den Mittelwellenbereich auf einem separaten
NAD-Tuner.
TUNER FM wählt den Tuner-Eingang am NAD 317
und den UKW-Wellenbereich auf einem separaten
NAD-Tuner.
TAPE 2 wählt Tonbandeingang 2 als aktiven
Eingang.
TAPE 1 wählt Tonbandeingang 1 (Monitor) als
aktiven Eingang.
D
VOLUME
erhöht oder senkt die
Volumeneinstellung mit Hilfe des motorisierten
Lautstärkereglers auf der Frontseite.
KASSETTENSPIELERKONTROLLE (zur
Benutzung mit dem Einzel-NADKassettenspieler (A) oder Doppel-NADKassettenspieler (A und B)).
TUNER CONTROL (zum Einsatz mit dem
NAD-Tuner).
Vorwärtsspielen oder Rücklauf.
/ | | Aufnahmepause. Drücken, um die
Kassettenspieler auf Aufnahmepause zu schalten.
Zum Beginn der Aufnahme Play drücken.
BANK wählt die vorhandenen voreingestellten
Sender.
PRESET
TUNE
Betrieb.
SEARCH
ein.
wählt voreingestellte Sender
setzt die manuelle Feineinstellung in
Stoppt Wiedergabe oder Aufnahme.
Rückspulen.
Schnellvorlauf.
leitet die Suchfunktion des Tuners
CD-PLAYER-KONTROLLEN (zur Benutzung
mit dem NAD-CD-Spieler)
| | Pause
Stopp
Play
|
Spurwechsel. Einmal drücken, um zum
Anfang der Spur zurückzugehen, mehrmals drücken,
um zum Anfang der vorherigen Spur zurückzukehren.
| Wechsel zur nächsten Spur.
DISC zur nächsten Platte übergehen (für NAD-CDPlattenwechsler).
HINWEISE ZUR FEHLERSUCHE
KEINE WIEDERGABE
Wechselstromnetzkabel nicht eingesteckt oder Strom
nicht eingeschaltet.
Band-1 gewählt.
Dämpfung (Mute) eingeschaltet.
Hintere Vorverstärker-/Verstärkerverbindung nicht korrekt
angeschlossen.
Interne Sicherung durchgebrannt.
KEINE WIEDERGABE AUF EINEM KANAL
Balance-Regler nicht mittig gestellt.
Lautsprecher nicht korrekt angeschlossen oder beschädigt.
Eingangskabel lose oder defekt.
SCHWACHER BASS / DIFFUSES STEREO-KLANGBILD
Lautsprecher gegenphasig angeschlossen.
Brückenmodus eingeschaltet und Lautsprecher sind auf
Stereo geschaltet.
FERNBEDIENUNG FUNKTIONIERT NICHT
Batterien leer oder falsch eingelegt.
Infrarot-Sender- oder Empfänger-Sichtlinie blockiert.
Netzkabel prüfen
Monitor-Modus abwählen.
Dämpfung ausschalten.
Anschlüsse herstellen.
Händler um Rat fragen.
Balance-Regler mittig stellen.
Anschlüsse und Lautsprecher prüfen.
Kabel und Anschlüsse prüfen.
Anschlüsse aller Lautsprecher im System
überprüfen.
Das 317-Gerät aus dem Brückenmodus schalten.
Batterien prüfen oder austauschen.
Sichtlinie befreien.
NAD
17
E
4. AUX INPUT (ENTRADA AUXILIAR)
NAD
18
NAD
21
NAD
22
AMPLIFICATORE STEREO NAD 317
I
2. VIDEO INPUT
NAD
24
NASTRO 2
12. SENSORE
PRESET
NAD
27
S
SNABBSTART.
3. INGÅNG FÖR RADIODEL.
NAD
28
11. BRYGGKOPPLINGSOMKOPPLARE
4. TONE DEFEAT.
12.SENSOR
TAPE 2
FJÄRRKONTROLLEN.
BALANS OCH VOLYMKONTROLL.
7. BALANSKONTROLL.
SEARCH
NAD
31
NAD
32
Byt batterier
Flytta hindret.
P
NAD
37
Maximum output level
NAD
38
80W (19dBW)
0.03%
105W
+1$8 dB
110W (20.4dBW)
180W (22.6dBW)
250W (24dBW)
>60V/sec
200
60k + 500pF
0.9V
x 28.3 (29dB)
±0.2dB
2Hz/100kHz
98dB
119dB
0.03%
240W (23.8dB)
+1.8dB
360W (25.6dBW)
500W (27dBW)
20 k + 450 pF
80 mV
98dB
+0.2dB
16dB
<0.02%
±7 dB at 10 kHz
±10 dB at 50 Hz
435 x 120 x 280
12kg
13.6kg
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Herunterladen PDF

Werbung

In anderen Sprachen

Es wurden nur seiten des dokuments in Deutscher sprache angezeigt