MD 1700 - Billiger.de

MD 1700 - Billiger.de
MD 1700
# 58090
Deutsch D - 4-8
Originalbetriebsanleitung
Mauernut- und Dehnfug-Fräse
Masoneria chaser
Româneşte RO Traducerea manualului de exploatare original.
Masoneria Chaser
Български BG Превод на оригиналната инструкция
Зидария преследвач
© Güde GmbH & Co. KG - Birkichstraße 6 - D-74549 Wolpertshausen – Deutschland
3
1
4
2
5
6
7
10
8
2
9
12
13
11
15
14
17
16
3
Wir bedanken uns für den Kauf einer Güde Mauernut- und Dehnfug-Fräse MD 1700 und das
von Ihnen entgegengebrachte Vertrauen in unser Sortiment.
!!! Lesen Sie bitte diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch,
bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen !!!
Sie haben technische Fragen? Eine Reklamation? Benötigen Ersatzteile oder eine Bedienungsanleitung?
Auf unserer Homepage www.guede.com im Bereich Service helfen wir Ihnen schnell und unbürokratisch weiter. Bitte helfen Sie uns Ihnen
zu helfen. Um Ihr Gerät im Reklamationsfall identifizieren zu können benötigen wir die Seriennummer sowie Artikelnummer und Baujahr. Alle
diese Daten finden Sie auf dem Typenschild. Um diese Daten stets zur Hand zu haben, tragen Sie diese bitte unten ein.
Seriennummer:_____________________________Artikelnummer:___________________________Baujahr:_______________________
Tel.:
+49 (0) 79 04 / 700-360
Fax:
+49 (0) 79 04 / 700-51999
E-Mail:
[email protected]
A.V. 6 Nachdrucke, auch auszugsweise, bedürfen der Genehmigung. Technische Änderungen vorbehalten. Dies ist eine
Original Bedienungsanleitung.
Kennzeichnungen auf dem Gerät
Umweltschutz:
Erklärung der Symbole
In dieser Anleitung und/oder auf dem Gerät werden folgende
Symbole verwendet:
Abfall nicht in die Umwelt sondern
fachgerecht entsorgen.
Produktsicherheit:
Produkt ist mit den einschlägigen
Normen der Europäischen
Gemeinschaft konform
Verpackungsmaterial aus Pappe
kann an den dafür vorgesehen
Recycling-Stellen abgegeben
werden.
Schadhafte und/oder zu
entsorgende elektrische oder
elektronische Geräte müssen an
den dafür vorgesehen RecyclingStellen abgegeben werden.
Verbote:
Verpackung:
Verbot, allgemein
(in Verbindung mit anderem
Piktogramm)
Am Kabel ziehen verboten
Vor Nässe schützen
Nicht in rotierende Teile fassen
Packungsorientierung Oben
Gerät nicht bei Nässe verwenden
Vorsicht zerbrechlich
Warnung:
Technische Daten:
Warnung/Achtung
Warnung vor umherfliegenden
Objekten
Warnung vor gefährlicher
elektrischer Spannung
Motorleistung
Netzanschluss
Umdrehungen in der Minute
Gewicht
Sägeblattdurchmesser
Max. Schnitttiefe
Warnung vor
Laserstrahl
Nur mit Absauganlage benutzen
Gebote:
Vor Gebrauch
Bedienungsanleitung lesen
Gerät
Augenschutz und Gehörschutz
benutzen
Profi Mauerfräse (schutzisoliert) mit
Laserschnittlinienanzeige. Einfache Handhabung durch
ziehenden Schnitt bei gleich bleibender Fräsbreite und
Frästiefe.
Staubschutzmaske tragen
Schutzhandschuhe benutzen
4-D
•
Gerätebeschreibung (Abb. 1)
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
Koffer
Fräse
Staubsaugeradapter
Innensechskantschlüssel
Distanzscheibe 2 mm
Distanzscheibe10 mm
Distanzscheibe 15,5 mm
Spannmutter
Aufnahmeflansch
Spindelhülse
Mauerschlitzmeißel
Diamant-Trennscheiben, 2x
Zweilochschlüssel für Spannmutter
•
•
•
DE
EG-Konformitätserklärung
Hiermit erklären wir, Güde GmbH & Co. KG Birkichstraße 6,
74549 Wolpertshausen, Germany
Dass die nachfolgend bezeichneten Geräte aufgrund ihrer
Konzipierung und Bauart sowie in den von uns in Verkehr gebrachten
Ausführungen den einschlägigen, grundlegenden Sicherheits- und
Gesundheitsanforderungen der EG-Richtlinien entsprechen.
Bei einer nicht mit uns abgestimmten Änderung der Geräte
verliert diese Erklärung ihre Gültigkeit.
Bezeichnung der Geräte: Mauernut und Dehnfugfräse MD 1700
Artikel-Nr.: 58090
•
•
•
Datum/Herstellerunterschrift: 24.02.2012
Angaben zum Unterzeichner: Hr. Arnold, Geschäftsführer
Technische Dokumentation:
J. Bürkle; FBL, QS
•
Einschlägige EG-Richtlinien:
2006/42/EG
2004/108/EG
•
Angewandte harmonisierte Normen:
EN 55014-1:2006
EN 61000-3-2:2006
EN 61000-3-11:2000
EN 55014-2:1997+A1
•
Gewährleistung
Die Gewährleistung erstreckt sich ausschließlich auf Mängel,
die auf Material- oder Herstellungsfehler zurückzuführen sind.
Bei Geltendmachung eines Mangels im Sinne der
Gewährleistung ist der original Kaufbeleg mit Verkaufdatum
beizufügen.
•
•
Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind unsachgemäße
Anwendungen, wie z. B. Überlastung des Gerätes,
Gewaltanwendung, Beschädigungen durch Fremdeinwirkung
oder durch Fremdkörper. Nichtbeachtung der Gebrauchs- und
Aufbauanleitung und normaler Verschleiß sind ebenfalls von
der Gewährleistung ausgeschlossen.
•
Allgemeine Sicherheitshinweise
•
Bevor Sie mit dem Gerät arbeiten, lesen Sie die
nachstehenden Sicherheitsvorschriften und die
Bedienungsanleitung aufmerksam durch. Falls Sie das
Gerät an andere Personen übergeben sollten, händigen Sie
die Bedienungsanleitung bitte mit aus. Bewahren Sie die
Bedienungsanleitung immer gut auf!
•
•
Halten Sie den Arbeitsbereich sauber und aufgeräumt.
Unordentliche Arbeitsplätze und Werkbänke erhöhen die
Gefahr von Unfällen und Verletzungen.
Achten Sie auf die Umgebungsbedingungen, unter
denen Sie arbeiten. Verwenden Sie keine
Elektrowerkzeuge und Werkzeugmaschinen in feuchter
oder nasser Umgebung. Sorgen Sie für ausreichend
Beleuchtung. Setzen Sie elektrische Werkzeuge nicht
dem Regen oder hoher Luftfeuchtigkeit aus. Schalten
Sie elektrische Werkzeuge nicht in einer Umgebung mit
leicht entflammbaren Flüssigkeiten oder Gasen ein.
Lassen Sie keine Fremden an die Maschine. Besucher
und Zuschauer, vor allem Kinder sowie kranke und
gebrechliche Personen, sollten vom Arbeitsplatz fern
gehalten werden.
Sorgen Sie für die sichere Aufbewahrung von
Werkzeugen. Werkzeuge, die nicht gebraucht werden,
müssen an einem trockenen, möglichst hoch gelegenen
Platz aufbewahrt oder unzugänglich verwahrt werden.
Achten Sie auf das Stromkabel. Ziehen Sie nicht am
Kabel. Fassen Sie zum Abziehen nur den Stecker.
Halten Sie das Kabel fern von Wärmequellen, Öl und
scharfen Kanten.
Verhindern Sie unbeabsichtigtes Einschalten..Achten
Sie immer darauf, dass das Werkzeug am
Geräteschalter ausgeschaltet ist, bevor Sie den
Netzstecker in die Steckdose stecken.
Verwenden Sie im Außenbereich spezielle
Verlängerungskabel. Für den Außeneinsatz benötigen
Sie spezielle Verlängerungskabel, die dafür geeignet
und entsprechend markiert sind.
Bleiben sie immer aufmerksam. Achten Sie auf das, was
Sie tun. Setzen Sie Ihren gesunden Menschenverstand
ein. Verwenden Sie keine Elektrowerkzeuge, wenn Sie
müde sind.
Achten Sie auf beschädigte Teile. Untersuchen Sie das
Werkzeug, bevor Sie es benutzen. Sind einzelne Teile
beschädigt? Fragen Sie sich bei leichten
Beschädigungen ernsthaft, ob das Werkzeug trotzdem
einwandfrei und sicher funktionieren wird.
Beugen Sie Stromschlägen vor. Vermeiden Sie jeden
körperlichen Kontakt mit geerdeten Objekten, z.B.
Wasserleitungen, Heizkörpern, Kochern und
Kühlschrankgehäusen.
Verwenden Sie nur zugelassene Teile. Verwenden Sie
bei Wartung und Reparatur nur identische Ersatzteile.
Wenden Sie sich für Ersatzteile an ein zugelassenes
Service Center.
Warnung! Die Verwendung von Zubehör und
Anbauteilen, die nicht ausdrücklich in dieser
Bedienungsanleitung empfohlen werden, kann die
Gefährdung von Personen und Objekten nach sich
ziehen.
Personen, die aufgrund ihrer physischen, sensorischen
oder geistigen Fähigkeiten oder Ihrer Unerfahrenheit
oder Unkenntniss nicht in der Lage sind, das Gerät zu
bedienen, dürfen das Gerät nicht benutzen.
Wenn das Gerät sichtbare Beschädigungen aufweist,
darf das Gerät nicht in Betrieb genommen werden.
Durch unsachgemäße Reperaturen können erhebliche
Gefahren entstehen.
Für die Zubehörteile gelten die selben Vorschriften.
Güde GmbH & Co. KG übernimmt keine Haftung für
Schäden aufgrund folgender Punkte:
Verpackung: Ihr Gerät befindet sich zum Schutz vor Transportschäden in einer Verpackung. Verpackungen sind
Rohstoffe und somit wiederverwendungsfähig oder können
dem Rohstoffkreislauf zurückgeführt werden.
•
•
•
Bitte lesen Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch
und beachten Sie deren Hinweise. Machen Sie sich anhand
dieser Gebrauchsanweisung mit dem Gerät, dem richtigen
Gebrauch sowie den Sicherheitshinweisen vertraut. Bitte
bewahren Sie die Hinweise für späteren Gebrauch sicher
auf.
•
5-D
Beschädigungen am Gerät durch mechanische
Einflüsse und Überspannungen.
Veränderungen am Gerät
Verwendung für andere als die in der Anleitung
beschriebenen Zwecke.
Beachten Sie unbedingt sämtliche Sicherheitshinweise
um Verletzungen und Schäden zu vermeiden.
Bestimmungsgemäße Verwendung
Geräte spezifische Sicherheitshinweise
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Das Gerät ist bestimmt, bei fester Auflage mit dem
Führungsschlitten in überwiegend mineralischen Werkstoffen
wie z.B. Mauerwerk ohne Verwendung von Wasser,
Trennfugen bzw. Dehnfugen zu schneiden.
Beim Arbeiten das Gerät immer fest mit beiden Händen
halten und für einen sicheren Stand sorgen.
Kabel immer nach hinten vom Gerät wegführen.
Geräte, die im Freien verwendet werden, sind über
einen Fehlerstromschutzschalter (FI) mit maximal 30 mA
Auslösestrom anzuschließen. Nur ein für den
Außenbereich zugelassenes Verlängerungskabel
verwenden.
Stecker nur bei ausgeschaltetem Gerät in die Steckdose
einstecken.
Gerät nicht im Schraubstock festspannen.
Gerät vor dem Ablegen immer ausschalten und warten
bis die Scheiben vollständig still stehen.
Asbesthaltiges Material darf nicht bearbeitet werden.
Nur Diamant-Trennscheiben verwenden, deren
zulässige Drehzahl mindestens so hoch ist wie die
Leerlaufdrehzahl des Gerätes.
Diamant-Trennscheiben vor dem Gebrauch überprüfen.
Die Diamant-Trennscheiben müssen einwandfrei
montiert sein und sich frei drehen können. Probelauf
mindestens 30 Sekunden ohne Belastung durchführen.
Beschädigte, unrunde oder vibrierende DiamantTrennscheiben nicht verwenden.
Abmessung der Diamant-Trennscheiben beachten. Der
Lochdurchmesser muss zur Spindelhülse (Abb. 1-10)
passen. Keine Reduzierstücke oder Adapter verwenden.
Diamant-Trennscheiben vor Schlag, Stoß und Fett
schützen.
Das Gerät nur eingeschaltet gegen das Werkstück
führen.
Niemals die rotierenden Diamant-Trennscheiben
berühren.
Das Gerät darf nur in gut belüfteten Räumen verwendet
werden.
Arbeiten Sie immer mit Staubschutzmaske, Schutzbrille
und Gehörschutz.
Nicht in verborgene Bereiche schneiden oder sägen, in
denen Gas- oder Wasserleitungen liegen können.
Geeignete Suchgeräte verwenden, um diese Leitungen
aufzuspüren, oder die örtliche Versorgungsgesellschaft
hinzuziehen.
Kontakt mit Elektroleitungen kann zu Feuer und
elektrischem Schlag führen. Beschädigung einer
Gasleitung kann zur Explosion führen. Eindringen in eine
Wasserleitung verursacht Sachbeschädigungen oder
kann elektrischen Schlag verursachen.
Vorsicht! Funken können auch zu verdeckt liegenden,
brennbaren Materialien gelangen.
Blockieren der Trennscheibe führt zur ruckartigen
Reaktionskraft des Gerätes. In diesem Fall das Gerät
sofort ausschalten.
Achtung! Die Trennscheiben laufen nach dem
Ausschalten des Gerätes noch nach. Setzen Sie die
Trennscheiben keinem seitlichen Druck aus.
Das Gerät darf nur mit Staubabsaugung betrieben
werden. Zusätzlich immer eine Staubschutzmaske
tragen. Der verwendete Staubsauger muss zum
Absaugen von Gesteinsstaub zugelassen sein.
Bei Nichtbeachtung der Bestimmungen, aus den allgemein
gültigen Vorschriften sowie den Bestimmungen aus dieser
Anleitung, kann der Hersteller für Schäden nicht
verantwortlich gemacht werden.
Restgefahren und Schutzmaßnahmen
1.
•
Elektrische Restgefahren:
Direkter Elektrischer Kontakt:
Ein defektes Kabel oder ein Stecker kann zum
Stromschlag führen.
Lassen Sie defekte Kabel oder Stecker immer vom
Fachmann austauschen. Verwenden Sie das Gerät
nur an einem Anschluss mit
Fehlerstromschutzschalter (FI).
2.
•
Mechanische Restgefahren:
Schneiden, Abschneiden:
Die Kanten der Diamant-Trennscheibe können
Schnittverletzungen verursachen.
Tragen Sie bei der Arbeit mit dem Gerät immer
Schutzhandschuhe.
Erfassen, Aufwickeln:
Weite Kleidung oder Schmuck kann von den
beweglichen Teilen erfasst werden.
Tragen Sie stets eng anliegende Kleidung und keinen
Schmuck der erfasst werden kann.
Reibung, Abrieb:
Das Berühren der rotierenden Trennscheibe kann
zu schweren Verletzungen führen.
Lassen Sie die Trennscheibe immer erst abkühlen
bevor Sie diese berühren. Tragen Sie immer
Schutzhandschuhe.
•
•
Gerät darf nur an einem Stromnetz mit FI
(Fehlerstromschutzschalter) betrieben werden.
3.
•
Thermische Restgefahren:
Verbrennungen, Frostbeulen:
Bei der Arbeit mit dem Gerät entstehen hohe
Temperaturen an der Trennscheibe.
Lassen Sie die Trennscheibe immer erst abkühlen
bevor Sie diese berühren. Tragen Sie immer
Schutzhandschuhe.
4.
•
Gefährdungen durch Lärm:
Gehörschädigungen:
Längeres Arbeiten mit dem Gerät kann zu
Gehörschädigungen führen.
Tragen Sie stets einen Gehörschutz.
5.
•
Gefährdung durch Vibration:
Verwendgung handgeführter Werkzeuge:
Längeres Arbeiten mit dem Gerät führt zur
Ermüdung der Muskulatur. Dadurch entstehen
Verletzungsrisiken.
Legen Sie in gewissen Abständen Pausen ein. Die
Pausenintervalle variieren je nach Benutzer.
6.
•
Gefährdung durch Strahlung:
Laserstrahlen:
Das Gerät ist mit einem Laser zur Anzeige der
Schnittlinie ausgestattet. Dieser kann zu
Schädigungen der Netzhaut führen.
Sehen Sie niemals direkt in den Laserstrahl.
7.
•
Gefährdung durch Werkstoffe und andere Stoffe:
Kontakt, Einatumung:
Bei großer Staubentwicklung kann dieser zur
Schädigungen der Lunge führen.
Beim Arbeiten mit dem Gerät muss immer eine
Staubschutzmaske getragen werden.
Verhalten im Notfall
Leiten Sie die der Verletzung entsprechend notwendigen
Erste Hilfe Maßnahmen ein und fordern Sie schnellst möglich
qualizierte ärztliche Hilfe an.
Bewahren Sie den Verletzten vor weiteren Schädigungen und
stellen Sie diesen ruhig.
6-D
8.
•
Vernachlässigung ergonomischer Grundsätze:
Nachlässiger Gebrauch persönlicher
Schutzausrüstung:
Bedienung des Gerätes ohne die entsprechende
Schutzausrüstung kann zu schweren äußeren
sowie inneren Verletzungen führen.
Tragen Sie stets die vorgeschriebene Schutzkleidung
und arbeiten Sie bedacht.
•
Unangemessene örtliche Beleuchtung:
Mangelhafte Beleuchtung stellt ein hohes
Sicherheitsrisiko dar.
Sorgen Sie bei der Arbeit mit dem Gerät immer für
ausreichende Beleuchtung.
9.
•
Sonstige Gerährdungen:
Bruch beim Betrieb:
Fehlerhafte Trennscheiben können während des
Betriebs brechen und den Benutzer schwer
verletzen.
Prüfen Sie in regelmäßigen Abständen die
Trennscheiben auf Beschädigungen. Es darf keine
beschädigte Trennscheibe verwendet werden. Tragen
Sie immer entsprechende Schutzkleidung.
•
Technische Daten
Anschluss:
Frequenz:
Schutzklasse:
Max. Leistung:
Motordrehzahl:
Anschlusskabel:
Scheibendruchmesser:
Max. Schnitttiefe:
Schnittbreiten in mm:
Schallleistungspegel:
Gewicht ca.:
Artikelnummer
230 V
50 Hz
ll
1700 W
4000 min-1
1,8 m/H05 VV-F
150 mm, Bohrung 22 mm
40 mm
2,5 / 6 / 14 / 19 / 29
95 dB (A)
4,1 kg
58090
Transport und Lagerung
•
•
•
Bei längerer Lagerung sollte die Machine gründlich
gereinigt werden.
Das Gerät darf niemals am Kabel transportiert werden.
Verstauen Sie das Gerät an einem sauberen, trockenen
Ort
Sicherheitshinweise für Erstinbetriebnahme
Herausgeworfene Gegenstände oder
Flüssigkeiten:
Beim Fräsen können Scheiben oder
Mediumspartikel Ihre Augen verletzen.
Tragen Sie bei der Arbeit mit dem Gerät immer eine
Schutzbrille.
•
•
Entsorgung
Die Entsorgungshinweise ergeben sich aus den
Piktogrammen die auf dem Gerät bzw. der Verpackung
aufgebracht sind. Eine Beschreibung der einzelnen
Bedeutungen finden Sie im Kapitel „Kennzeichnungen auf
dem Gerät“.
Stecker nur bei ausgeschaltetem Gerät in die Steckdose
einstecken.
Diamant-Trennscheiben vor dem Gebrauch überprüfen.
Die Diamant-Trennscheiben müssen einwandfrei
montiert sein und sich frei drehen können. Probelauf
mindestens 30 Sekunden ohne Belastung durchführen.
Beschädigte, unrunde oder vibrierende DiamantTrennscheiben nicht verwenden.
Schlitze in tragenden Wänden unterliegen der Norm
DIN 1053 Teil 1 oder länderspezifischen
Festlegungen. Diese Vorschriften sind unbedingt
einzuhalten. Vor Arbeitsbeginn immer den
verantwortlichen Statiker, Architekten oder die
zuständige Bauleitung zu Rate ziehen.
Die zulässige Schlitztiefe sowie Schlitzbreite ist
abhängig von der Schlitzlänge, der Wandstärke und
dem verwendeten Baumaterial.
Anforderungen an den Bediener
Der Bediener sollte vor Gebrauch des Gerätes aufmerksam
die Bedienungsanleitung gelesen haben.
Qualifikation
Außer einer ausführlichen Einweisung durch eine
sachkundige Person ist keine spezielle Qualifikation für den
Gebrauch des Gerätes notwendig.
•
Mindestalter
•
Das Gerät darf nur von Personen betrieben werden, die das
16. Lebensjahr vollendet haben.
Eine Ausnahme stellt die Benutzung als Jugendlicher dar,
wenn die Benutzung im Zuge einer Berufsausbildung zur
Erreichung der Fertigkeit unter Aufsicht eines Ausbilders
erfolgt.
•
•
Schulung
Die Benutzung des Gerätes bedarf lediglich einer
entsprechenden Unterweisung durch eine Sachkundige
Person bzw. die Bedienungsanleitung. Eine spezielle
Schulung ist nicht notwendig.
Das Gerät erfüllt die Anforderungen der EN 61000-3-11
und unterliegt Sonderanschlußbedingungen. Das heisst,
dass eine Verwendung an beliebigen frei wählbaren
Anschlusspunkten nicht zulässig ist.
Das Gerät kann bei ungünstigen Netzverhältnissen zu
vorübergehenden Spannungsschwankungen führen.
Das Gerät ist ausschließlich zur Verwendung an
Anschlußpunkten vorgesehen, die eine maximale
zulässige Netzimpedanz von Zmax = 0,233 Ω nicht
überschreiten.
Sie müssen als Benutzer sicherstellen, wenn nötig in
Rücksprache mit Ihrem
Energieversorgungsunternehmen, dass Ihr
Anschlusspunkt, an dem Sie das Gerät betreiben
möchten, die oben genannte Anforderung erfüllt.
Montage und Erstinbetriebnahme
Das Gerät ist im Auslieferungszustand bereits
vormontiert.
Hier wird, ausgehend von der demontierten Maschine,
dargestellt wie Sie die Diamant-Trennscheiben montieren
bzw. die Nutbreite einstellen.
Führen Sie die Montage der Einzelteile in der dargestellten
Reihenfolge durch. Achten Sie dabei auf die richtige
Anordnung der Bauteile gemäß den Abbildungen.
7-D
Abb. 2
(Benötigte Teile aus Lieferumfang: Abb. 1 pos. 2 und 4)
Abb. 3
(Benötigte Teile aus Lieferumfang: Abb. 1 pos. 9)
Abb. 4
(Benötigte Teile aus Lieferumfang: Abb. 1 pos. 10)
Abb. 5
(Benötigte Teile aus Lieferumfang: Abb. 1 pos. 12/1x)
Achten Sie auf die Laufrichtung der Diamant-Trennscheiben.
Abb. 6
(Benötigte Teile aus Lieferumfang: Abb. 1 pos 6 und 7 bzw.
pos. 5) Wählen Sie mittels der Distanzscheiben die
gewünschte Nutbreite. Im gezeigten Beispiel ist dies mit den
beiden dicken Scheiben der maximale Abstand.
Abb. 7
(Benötigte Teile aus Lieferumfang: Abb. 1 pos. 12/1x)
Abb. 8
(Benötigte Teile aus Lieferumfang: Abb. 1 pos. 8)
Abb. 9
(Benötigte Teile aus Lieferumfang: Abb. 1 pos. 13)
Abb. 10
(Benötigte Teile aus Lieferumfang: Abb. 1 pos. 3)
Abb. 11
(Benötigte Teile aus Lieferumfang: Abb. 1 pos. 4)
Abb. 12
•
•
Sicherheitshinweise für die Bedienung
•
•
•
Bedienung (Abb. 1, 6, 13, 14, 15 und 16 )
•
Abb. 13
Das Gerät verfügt über einen Sicherheitsschalter (13/1).
Dieser muss gedrückt sein bevor Sie den Ein-Schalter (13/2)
betätigen. Ansonsten läuft das Gerät nicht an. Lassen Sie beide
Schalter los, um das Gerät abzuschalten.
Abb. 14 und 6
Stellen Sie die gewünschte Schnitttiefe wie in Abb.6 ein.
Hinweis: Um Ungenauigkeiten auszugleichen, die beim
Ausbrechen des Steges entstehen, muss die Schnitttiefe ca.
3 mm tiefer als die gewünschte Nuttiefe vorgewählt werden.
Schalten Sie nun das Gerät ein und tauchen vorsichtig in das
Material (14/1). Führen Sie nun die Maschine in Richtung (14/2)
mit angepasstem Vorschub. Das Gerät muss stets im Gegenlauf
arbeiten; deshalb mit dem Gerät nicht in die andere Richtung
fahren! Das Gerät ist sonst bestrebt unkontrolliert aus der Nut zu
springen und kann somit zu Verletzungen führen.
Abb. 15 und 16
Das Gerät verfügt über eine Laserschnittlinienanzeige. Mittels
dieses Schalters können Sie durch Stellung (ON) den Laser
zuschalten bzw. mit (OFF) ausschalten.
Justieren Sie den Laser, indem Sie die Batterien entfernen und
die zwei Befestigungsschrauben lockern (Abb. 16). Legen Sie
dann die Batterien wieder ein und schalten nun auch den Laser
ein. Jetzt können Sie den Laser ausrichten. Batterien nun wieder
entfernen und die Befestigungsschrauben fest anziehen.
Abb. 1 und 17
Entfernen Sie den verbleibenden Steg im Material mit dem
mitgelieferten Mauerschlitzmeißel (1/11).
Drücken Sie dazu den Meißel in die Nut und drücken dann den
Meißel zur Mitte hin. Dadurch sollte der Steg brechen.
•
•
•
•
•
•
•
Benutzen Sie das Gerät erst nachdem Sie die
Bedienungsanleitung aufmerksam gelesen haben.
Beachten Sie alle in der Anleitung aufgeführten
Sicherheitshinweise.
Verhalten Sie sich verantwortungsvoll gegenüber
anderen Personen.
Berühren Sie während der Arbeit keinesfalls die
Trennscheibe.
Gerät immer an beiden Griffen führen.
Schutzbrille, Gehörschutz und Staubschutzmaske
tragen.
Gerät nur zur Gesteinsbearbeitung im Trockenschnitt
verwenden.
Trennscheiben werden bei der Arbeit sehr heiß; nicht
anfassen bevor sie abgekühlt sind.
Nur mit Absaugeinrichtung betreiben.
Siehe auch Allgemeine Sicherheitshinweise, Geräte
spezifische und Sicherheitshinweise aus Erstinbetriebnahme.
Schritt-für-Schritt-Anleitung
•
•
•
•
•
Markieren Sie den gewünschten Fugenverlauf an der mit
mittels einer Schlagschnur.
Schließen Sie die Fräse an einen Staubsauger an.
Legen Sie die notwendige Sicherheitskleidung wie
Staubschutzmaske, Schutzbrille und Gehörschutz an.
Tauchen Sie nun an der obersten Stelle des Schnittes
langsam mit der Diamantscheibe in das Mauerwerk ein
und führen Sie den Schnitt langsam ziehend aus.
Nach Gebrauch ist das Gerät gründlich zu reinigen.
Störungen - Ursachen - Behebung
1. Keine Schneidleistung:
•
Scheibe ist Stumpf
•
Scheibe schärfen oder erneuern.
2. Gerät läuft nicht:
Kabel defekt
•
Kabel tauschen oder reparieren.
Das Gerät darf nur mit Staubabsaugung
betrieben werden. Der Staubsauger muss zum
Absaugen von Gesteinsstaub zugelassen sein.
Bei Störung des Staubabsaugsystems ist der
Arbeitsvorgang sofort zu unterbrechen und die
Fräse auszuschalten. Erst wenn die Störung im
Staubabsaugsystem behoben ist, darf die Arbeit
fortgesetzt werden.
•
werden, wenn mit dem Gerät zuvor eine Nut mit
maximaler Schnitttiefe erstellt wird.
Beim Trennen besonders harter Werkstoffe, z. B.
Beton mit hohem Kieselgehalt, kann die DiamantTrennscheibe überhitzen und dadurch geschädigt
werden. Ein mit der Diamant-Trennscheibe
umlaufender Funkenkranz weist deutlich darauf hin.
In diesem Fall den Trennvorgang unterbrechen und
die Diamant-Trennscheibe kurze Zeit unbelastet bei
Leerlaufdrehzahl abkühlen lassen.
Merklich nachlassender Arbeitsfortschritt und
umlaufender Funkenkranz sind Anzeichen für eine
stumpf gewordene Diamant-Trennscheibe. Durch
kurze Schnitte in abrasivem Material (z. B.
Kalksandstein) kann diese wieder geschärft
werden.
•
3. Große Staubentwicklung
Staubsaugerbeutel ist voll
•
Staubsaugerbeutel wechseln.
•
Inspektion und Wartung
Kurvenschnitte sind mit diesem Gerät nicht
möglich, da die Diamant-Trennscheiben sonst im
Werkstoff verkanten.
Beim Durchtrennen von Plattenwerkstoffen müssen
diese auf einem festen Untergrund liegen oder
abgestützt werden.
Beim Erstellen von Mauerdurchbrüchen z. B. mit
einem Bohrhammer kann ein Abplatzen des
Materials an der Oberfläche weitgehend verhindert
Ziehen Sie vor allen Arbeiten am Gerät den Netzstecker.
•
•
8-D
Nur ein regelmäßig gewartetes und gut gepflegtes Gerät
kann ein zufriedenstellendes Hilfsmittel sein. Wartungsund Pflegemängel können zu unvorhersehbaren
Unfällen und Verletzungen führen.
Führen Sie nach jedem Einsatz eine gründliche
Reinigung des Gerätes durch und kontrollieren Sie die
Diamantscheiben auf Unversehrtheit.
Tel.:
Order No.:
+49 (0) 79 04 / 700-360
Fax:
+49 (0) 79 04 / 700-51999
E-Mail:
[email protected]
Bans:
Technical Data:
Motor power
Speed rpm
Weight
saw blade diameter
max. deep cut
Beware of hazardous voltage
Commands:
Use protective gloves
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
Environment Protection:
9-GB
GB
•
•
•
•
J. Bürkle; FBL, QS
•
Appropriate EU Directives:
2006/42 EG
2004/108/EG
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
10-GB
•
•
•
•
7.
•
8.
•
9.
•
•
2.
•
•
•
3.
•
4.
•
5.
•
6.
•
11-GB
230 V
50 Hz
ll
1700 W
4000 min-1
1,8 m/H05 VV-F
150 mm, Bore 22 mm
40 mm
2,5 / 6 / 14 / 19 / 29
95 dB (A)
4,1 kg
58090
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
12-GB
•
•
•
•
•
•
•
•
13-GB
Tél.:
Numéro de commande :
+49 (0) 79 04 / 700-360
Fax:
+49 (0) 79 04 / 700-51999
E-Mail:
[email protected]
Emballage:
Sens de pose
Avertissement/attention
Fiche de contact
Poids
vu diamètre de la lame
Portez un masque
14-F
•
•
•
•
•
•
•
•
J. Bürkle; FBL, QS
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
15-F
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
1.
•
2.
•
•
•
3.
•
4.
•
5.
•
6.
•
7.
•
8.
•
16-F
•
9.
•
•
•
•
230 V
50 Hz
ll
1700 W
4000 min-1
1,8 m/H05 VV-F
150 mm, Alésage 22 mm
40 mm
2,5 / 6 / 14 / 19 / 29
95 dB (A)
4,1 kg
58090
Transport et stockage
•
•
Fig. 12
17-F
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
18-F
Tel.:
+49 (0) 79 04 / 700-360
Fax:
+49 (0) 79 04 / 700-51999
E-Mail:
[email protected]
Výstraha:
Hmotnost
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
Noste respirátor
19-CZ
CZ
•
•
•
J. Bürkle; FBL, QS
•
Použité harmonizované normy:
EN 55014-1:2006
EN 61000-3-2:2006
EN 61000-3-11:2000
EN 55014-2:1997+A1
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
20-CZ
•
•
•
•
5.
•
6.
•
7.
•
8.
•
9.
•
•
2.
•
•
•
3.
•
4.
•
230 V
50 Hz
ll
1700 W
4000 min-1
1,8 m/H05 VV-F
150 mm, Vrtání 22 mm
40 mm
2,5 / 6 / 14 / 19 / 29
95 dB (A)
4,1 kg
58090
Obr. 12
Obsluha (Obr. 1, 6, 13, 14, 15 + 16 )
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
23-CZ
Tel.:
+49 (0) 79 04 / 700-360
Fax:
+49 (0) 79 04 / 700-51999
E-mail:
[email protected]
Zákazy:
Obal:
Výstraha:
kotúč
Noste respirátor
Používajte ochranné rukavice
24-SK
•
•
•
•
•
•
•
•
J. Bürkle; FBL, QS
•
•
Použité harmonizované normy:
EN 55014-1:2006
EN 61000-3-2:2006
EN 61000-3-11:2000
EN 55014-2:1997+A1
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
25-SK
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
3.
•
4.
•
5.
•
6.
•
7.
•
8.
•
9.
•
2.
•
•
•
26-SK
230 V
50 Hz
ll
1700 W
4000 min-1
1,8 m/H05 VV-F
150 mm, Vŕtanie 22 mm
40 mm
2,5 / 6 / 14 / 19 / 29
95 dB (A)
4,1 kg
58090
•
•
•
Obsluha (Obr. 1, 6, 13, 14, 15 + 16 )
27-SK
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
28-SK
Tel.:
Artikelnummer:
+49 (0) 79 04 / 700-360
Fax:
+49 (0) 79 04 / 700-51999
E-mail:
[email protected]
Afval niet in het milieu maar
vakkundig verwijderen
Productveiligheid:
Verboden:
Verpakkingsoriëntering boven
Waarschuwing:
Technische gegevens:
Netaansluiting
Toerental per minuut
Gewicht
max. snijvermogen
Oogbescherming gebruiken.
Gehoorbescherming gebruiken
Beschermingsmasker tegen stof
gebruiken
29-NL
•
Levering (Afb. 1)
Koffer
Frees
Stofzuigeradapter
Inbussleutel
Afstandsring 2 mm
Afstandsring 10 mm
Afstandsring 15,5 mm
Spanmoer
Opnameflens
Spilhuis
Sleufbeitel
Diamantslijpschijven, 2x
Tweegaatssleutel voor spanmoer
NL
•
•
•
EG-Conformiteitverklaring
•
Datum/Handtekening fabrikant: 24.02.2012
Gegevens betr. ondertekende: Dhr. Arnold, bedrijfsleider
•
Technische Dokumentation:
•
•
•
J. Bürkle; FBL, QS
Desbetreffende EG-Richtlijnen:
2006/42 EG
2004/108/EG
Gebruikte harmoniserende normen:
EN 55014-1:2006
EN 61000-3-2:2006
EN 61000-3-11:2000
EN 55014-2:1997+A1
•
•
•
•
•
•
Algemene veiligheidsinstructies
•
•
•
30-NL
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
2.
•
•
Grijpen, opwikkelen:
Loshangende kleding of sieraden kunnen door
draaiende delen gegrepen worden.
Draag steeds strak aanliggende kleding en geen
sieraden die gegrepen kunnen worden.
•
3.
•
4.
•
5.
•
6.
•
7.
•
8.
•
•
31-NL
9.
•
•
•
•
•
•
•
Scholing
Afb. 2
(Onderdelen uit de levering: Afb. 1 pos. 2 + 4)
Afb. 3
(Onderdelen uit de levering: Afb. 1 pos. 9)
Afb. 4
(Onderdelen uit de levering: Afb. 1 pos. 10)
230 V
50 Hz
ll
1700 W
4000 min-1
1,8 m/H05 VV-F
150 mm, Boring 22 mm
40 mm
2,5 / 6 / 14 / 19 / 29
95 dB (A)
4,1 kg
58090
Afb. 6
(Onderdelen uit de levering: Afb. 1 pos. 6 + 7 resp. pos. 5)
Kies d.m.v. een afstandsring de gewenste sleufbreedte. In het
getoonde voorbeeld is dit met beide dikke schijven de
maximale afstand.
Afb. 7
(Onderdelen uit de levering: Afb. 1 pos. 12/1x)
Afb. 8
(Onderdelen uit de levering: Afb. 1 pos. 8)
Afb. 9
(Onderdelen uit de levering: Afb. 1 pos. 13)
Transport en opslag
•
•
Het apparaat mag nooit aan de kabel getransporteerd
worden.
Een niet gebruikt werktuig moet in een droge, afgesloten
ruimte bewaard worden.
Afb. 10
(Onderdelen uit de levering: Afb. 1 pos. 3)
Afb. 11
(Onderdelen uit de levering: Afb. 1 pos. 4)
Veiligheidsinstructies voor de éérste ingebruikneming
•
Afb. 12
32-NL
Bediening (Afb. 1, 6, 13, 14, 15 + 16 )
Veiligheidsinstructies voor de bediening
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Apparaat loopt niet:
2. Kabel defect.
Kabel vervangen of repareren.
Grote stofontwikkeling:
1. Stofzuigerzak is vol.
Stofzuigerzak vervangen.
•
33-NL
Tel.:
+49 (0) 79 04 / 700-360
Fax:
+49 (0) 79 04 / 700-51999
E-Mail:
[email protected]
Divieti:
Imballo:
Avviso:
Giri in minuto
Peso
lama sega
34-I
•
•
•
•
•
•
•
•
J. Bürkle FBL; QS
•
•
Applicate norme armonizzate:
EN 55014-1:2006
EN 61000-3-2:2006
EN 61000-3-11:2000
EN 55014-2:1997+A1
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
35-I
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
3.
•
4.
•
5.
•
6.
•
7.
•
8.
•
•
2.
•
•
9.
•
•
36-I
•
230 V
50 Hz
ll
1700 W
4000 min-1
1,8 m/H05 VV-F
150 mm, Bore 22 mm
40 mm
2,5 / 6 / 14 / 19 / 29
95 dB (A)
4,1 kg
58090
Fig. 7
(Parti ed accessori in fornitura: Fig. 1 pos. 12/1x)
Fig. 8
(Parti ed accessori in fornitura: Fig. 1 pos. 8)
37-I
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
38-I
Tel.:
+49 (0) 79 04 / 700-360
Fax:
+49 (0) 79 04 / 700-51999
E-Mail:
[email protected]
Tilalmak:
Súly
39-H
•
•
•
•
HU
•
•
J. Bürkle; FBL, QS
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
40-H
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
3.
•
4.
•
5.
•
6.
•
7.
•
8.
•
•
•
2.
•
•
•
230 V
50 Hz
ll
1700 W
4000 min-1
1,8 m/H05 VV-F
150 mm, Viselte 22 mm
40 mm
2,5 / 6 / 14 / 19 / 29
95 dB (A)
4,1 kg
58090
Ábra 12
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
43-H
Fax:
+49 (0) 79 04 / 700-51999
e-Mail:
[email protected]
Ovitek:
Naprava odgovarja standardom EU
Zavarujte pred vlago
Ovitek mora stati navpično.
Teža
maks. zmogljivost rezanja
Opozorilo:
Ukazi:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
44-SLO
SI
•
•
•
•
•
•
•
J. Bürkle; FBL, QS
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
45-SLO
•
•
•
•
4.
•
5.
•
6.
•
7.
•
8.
•
•
9.
•
2.
•
•
•
3.
•
•
46-SLO
230 V
50 Hz
ll
1700 W
4000 min-1
1,8 m/H05 VV-F
150 mm, Bore 22 mm
40 mm
2,5 / 6 / 14 / 19 / 29
95 dB (A)
4,1 kg
58090
•
•
•
47-SLO
•
•
•
•
48-SLO
Telefon: +49 (0) 79 04 / 700-360
Fax:
+49 (0) 79 04 / 700-51999
E-mail:
[email protected]
Snaga motora
Težina
Naredbe:
Opseg isporuke (Silka br. 1)
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
49-HR
HR
•
•
•
•
•
•
•
J. Bürkle; FBL, QS
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Ureñaj specifične sigurnosne informacije
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
50-HR
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
3.
•
4.
•
5.
•
6.
•
7.
•
8.
•
•
9.
•
•
2.
•
•
51-HR
Preporuke prije upotrebe
Kvalifikacija
Obuka
230 V
50 Hz
ll
1700 W
4000 min-1
1,8 m/H05 VV-F
150 mm, Provrt 22 mm
40 mm
2,5 / 6 / 14 / 19 / 29
95 dB (A)
4,1 kg
58090
•
52-HR
•
•
•
•
•
53-HR
54
55
GÜDE GmbH & Co. KG
Birkichstrasse 6
74549 Wolpertshausen
Deutschland
Tel.: +49-(0)7904/700-0
Fax.: +49-(0)7904/700-250
eMail: [email protected]
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Herunterladen PDF

Werbung

In anderen Sprachen

Es wurden nur seiten des dokuments in Deutscher sprache angezeigt