Amprobe ACDC-400 Benutzerhandbuch

Amprobe ACDC-400 Benutzerhandbuch
ACDC-400
Digital AC/DC
Clamp-on
Multimeter
User Manual
ACDC-400
Digital AC/DC Clamp-on
Multimeter
Canada
Amprobe
Mississauga, ON L4Z 1X9
Tel: 905-890-7600
2
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
10
8 MAX/MIN key
3 Data HOLD key
4 Jaw trigger
10 COM jack
11 V/Ω jack
6 ZERO key
3
key
4
SYMBOLS
�
Battery
�
�
�
Dangerous Voltage
�
�
�
Alternating Current
�
�
=
�
�
5
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
6
7
8
9
Update Rate:
Automatic
APO Timing:
idle for 30 minutes
Jaw opening:
27mm max
Dimension :
202 x 70 x 40mm (7.9 x 2.7 x 1.6 in.)
Weight :
254 gm (0.6 lb)
�
10
ACCURACY
400.0 mV 4.000V, 40.00V, 400.0V
± (0.8% rdg + 2 dgts)
600V
± (1.0% rdg + 2 dgts)
FREQUENCY
ACCURACY
400.0mV
40Hz to 60Hz
± (1.0% rdg + 50 dgts)
4.000V, 40.00V, 400.0V
50Hz to 500Hz
± (1.0% rdg + 3 dgts)
600V
50Hz to 500Hz
± (1.2% rdg + 3 dgts)
ACCURACY
0.00A to 40.00A
± (2.0% rdg + 10 dgts)
40.0A to 400.0A
± (2.0% rdg + 10 dgts)
11
FREQUENCY
ACCURACY
0.00A to 40.00A
50Hz to 60Hz
± (2.0% rdg + 10 dgts)
40.0A to 400.0A
50Hz to 60Hz
± (2.0% rdg + 10 dgts)
ACCURACY
400.0Ω
± (1.0% rdg + 5 dgts)
4.000kΩ, 40.00kΩ, 400.0kΩ, 4.000MΩ
± (1.0% rdg + 3 dgts)
40.00MΩ
± (3.0% rdg + 3 dgts)
≤ 20Ω beeper ON; > 40Ω beeper OFF
12
1
2
Fig. 2: Alignment marks
13
Correct
14
Correct
15
16
17
18
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
10
11 Prise V/Ω
19
20
SYMBOLES
Batterie
�
�
�
Tension dangereuse
�
�
�
Courant alternatif
�
�
�
=
�
�
21
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
22
23
24
25
�
26
PRECISION
400,0 mV, 4,000 V, 40,00 V, 400,0 V
600 V
FREQUENCE
PRECISION
400,0 mV
40 Hz à 60 Hz
4,000 V, 40,00 V, 400,0 V
50 Hz à 500 Hz
600 V
50 Hz à 500 Hz
PRECISION
0,00 A à 40,00 A
40,0 A à 400,0 A
Courant max : 400 A eff. continu ; 600 A eff. (60 secondes)
27
FREQUENCE
PRECISION
0,00 A à 40,00 A
50 Hz à 60 Hz
40,0 A à 400,0 A
50 Hz à 60 Hz
PRECISION
400,0 Ω
4,000 kΩ, 40,00 kΩ, 400,0 kΩ, 4,000 MΩ
40,00 MΩ
Seuil sonore :
≤ 20Ω beeper ON; > 40Ω beeper OFF
28
1
2
29
30
Correct
31
32
33
34
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
10
1 Mordaza de pinza inductiva
7 Tecla RANGE R-H y
4 Gatillo de la mordaza
10 Toma COM
11 Toma V/Ω
35
36
SÍMBOLOS
�
�
Consulte el manual
�
�
�
�
�
�
�
=
�
�
INFORMACIÓN SOBRE SEGURIDAD
•
•
•
•
•
•
37
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
38
39
40
41
�
42
400,0 mV, 4,000 V, 40,00 V, 400,0 V
600 V
FRECUENCIA
400,0 mV
40 Hz a 60 Hz
4,000 V, 40,00 V, 400,0 V
50 Hz a 500 Hz
± (1,0 % lect. + 3 díg.)
600 V
50 Hz a 500 Hz
± (1,2 % lect. + 3 díg.)
0,00 A a 40,00 A
± (2,0 % lect. + 10 díg.)
40,0 A a 400,0 A
Corriente máxima: 400 A rms continua, 600 A rms (60 segundos)
43
FRECUENCIA
0,00 A a 40,00 A
50 Hz a 60 Hz
40,0 A a 400,0 A
50 Hz a 60 Hz
± (2,0 % lect. + 10 díg.)
Corriente máxima: 400 A rms continua, 600 A rms (60 segundos)
Resistencia
RANGO
400,0 Ω
4,000 kΩ, 40,00 kΩ, 400,0 kΩ, 4,000 MΩ
40,00 MΩ
± (3,0 % lect. + 3 díg.)
1,4 V CC típico
Ω beeper ON; > 40Ω beeper desactivado
44
1
2
45
Incorrecto
46
Incorrecto
47
48
Bedienungshandbuch
4/2018, 6010840 C
© 2018 Amprobe
Alle Rechte vorbehalten.
49
Deutsch
Beschränkte Gewährleistung und Haftungsbeschränkung
Es wird gewährleistet, dass dieses Amprobe-Produkt für die Dauer von einem Jahr ab
dem Kaufdatum frei von Material- und Fertigungsdefekten ist. Diese Gewährleistung
erstreckt sich nicht auf Sicherungen, Einwegbatterien oder Schäden durch Unfälle,
Nachlässigkeit, Missbrauch, Änderungen oder abnormale Betriebsbedingungen
bzw. unsachgemäße Handhabung. Die Verkaufsstellen sind nicht dazu berechtigt,
diese Gewährleistung im Namen von Amprobe zu erweitern. Um während der
Gewährleistungsperiode Serviceleistungen in Anspruch zu nehmen, das Produkt mit
Kaufnachweis an ein autorisiertes Amprobe Test Tools Service-Center oder an einen
Amprobe-Fachhändler/-Distributor einsenden. Nähere Einzelheiten siehe Abschnitt
„Reparatur“. DIESE GEWÄHRLEISTUNG STELLT DEN EINZIGEN UND ALLEINIGEN
RECHTSANSPRUCH AUF SCHADENERSATZ DAR. ALLE ANDEREN GEWÄHRLEISTUNGEN,
VERTRAGLICH GEREGELTE ODER GESETZLICHE VORGESCHRIEBENE, EINSCHLIESSLICH
DER GESETZLICHEN GEWÄHRLEISTUNG DER MARKTFÄHIGKEIT UND DER EIGNUNG
FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, WERDEN ABGELEHNT. DER HERSTELLER ÜBERNIMMT
KEINE HAFTUNG FÜR SPEZIELLE, INDIREKTE, NEBEN- ODER FOLGESCHÄDEN ODER
FÜR VERLUSTE, DIE AUF BELIEBIGER URSACHE ODER RECHTSTHEORIE BERUHEN. Weil
einige Staaten oder Länder den Ausschluss oder die Einschränkung einer implizierten
Gewährleistung sowie den Ausschluss von Begleit- oder Folgeschäden nicht zulassen, ist
diese Gewährleistungsbeschränkung möglicherweise für Sie nicht gültig.
Reparatur
Allen Geräten, die innerhalb oder außerhalb des Garantiezeitraums zur Reparatur
oder Kalibrierung eingesendet werden, müssen mit folgenden Informationen
und Dokumenten versehen werden: Name des Kunden, Firmenname, Adresse,
Telefonnummer und Kaufbeleg. Zusätzlich bitte dem Messgerät eine kurze Beschreibung
des Problems oder der gewünschten Wartung sowie die Messleitungen beilegen. Die
Gebühren für außerhalb des Garantiezeitraums durchgeführte Reparaturen oder für
den Ersatz von Instrumenten müssen per Scheck, Zahlungsanweisung oder Kreditkarte
(Kreditkartennummer mit Ablaufdatum) beglichen werden oder es muss ein Auftrag auf
Rechnung an Amprobe® Test Tools formuliert werden.
Garantiereparaturen und -austausch - alle Länder
Bitte die Garantieerklärung lesen und die Batterie prüfen, bevor Reparaturen angefordert
werden. Während der Garantieperiode können alle defekten Geräte zum Umtausch
gegen dasselbe oder ein ähnliches Produkt an den Amprobe® Test Tools-Distributor
gesendet werden. Ein Verzeichnis der zuständigen Distributoren ist im Abschnitt „Where
to Buy“ (Verkaufsstellen) auf der Website www.amprobe.com zu finden. Darüber hinaus
können in den USA und in Kanada Geräte an ein Amprobe® Test Tools Service-Center
(siehe Adresse unten) zur Reparatur oder zum Umtausch eingesendet werden.
Reparaturen und Ersatz außerhalb des Garantiezeitraums - USA und Kanada
Für Reparaturen außerhalb des Garantiezeitraums in den Vereinigten Staaten und
in Kanada werden die Geräte an ein Amprobe Test Tools Service-Center gesendet.
Auskunft über die derzeit geltenden Reparatur- und Austauschgebühren erhalten Sie von
Amprobe® Test Tools oder der Verkaufsstelle.
In den USA:
In Kanada:
Amprobe Test Tools
Amprobe Test Tools
Everett, WA 98203
Mississauga, ON L4Z 1X9
Tel.: 877-AMPROBE (267-7623)
Tel.: 905-890-7600
Reparaturen und Austausch außerhalb des Garantiezeitraums - Europa
Geräte mit abgelaufener Garantie können durch den zuständigen Amprobe ® Test
Tools-Distributor gegen eine Gebühr ersetzt werden. Ein Verzeichnis der zuständigen
Distributoren ist im Abschnitt „Where to Buy“ (Verkaufsstellen) auf der Website
www.amprobe.com zu finden.
Deutschland*
Vereinigtes Königreich
Niederlande – Hauptsitz**
In den Engematten 14
52 Hurricane Way
Science Park Eindhoven 5110
79286 Glottertal
Norwich, Norfolk
5692 EC Son
Deutschland
NR6 6JB United Kingdom
The Netherlands
Telefon: +49 (0) 7684 8009 - 0
Telefon: +44 (0) 1603 25 6662
Telefon: +31 (0) 40 267 51 00
beha-amprobe.de
beha-amprobe.com
beha-amprobe.com
*(Nur Korrespondenz – weder Reparatur noch Austausch über diese Adresse. Europäische Kunden
wenden sich bitte an ihren Distributor.)
**Einzelne Kontaktadresse in EEA Fluke Europe BV
50
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
10
1 Induktive Zangenbacken
7 RANGE R-H und
2 Sicherheitsschutz
8 MAX/MIN-Taste
3 Daten-HOLD-Taste
9 LCD-Anzeige
4 Backenauslöser
10 COM-Buchse
5 Drehschalterfunktionen
11 V/Ω Buchse
6 ZERO-Taste
51
Taste
ACDC-400
Digitales AC/DC Clamp-on Multimeter
Symbole..........................................................................................................................53
Sicherheitsinformationen..............................................................................................53
Auspacken und Inhalt....................................................................................................54
Einführung......................................................................................................................55
Bedienung......................................................................................................................55
Ausrichtungsmarkierungen......................................................................................55
Automatische Ausschaltfunktion.............................................................................55
R-H Bereichswahl......................................................................................................55
Hintergrundbeleuchtungsfunktion (�) .................................................................55
D-H-Funktion (DATA HOLD).....................................................................................55
ZERO-Taste: Relative Anzeigefunktion....................................................................55
MAX-MIN-Taste.........................................................................................................56
Analoge Balkenanzeige...........................................................................................56
Wechselspannungsmessung.....................................................................................56
Gleichspannungsmessung........................................................................................56
Wechselstrommessung.............................................................................................56
Gleichstrommessung.................................................................................................57
Widerstandsmessung................................................................................................57
Durchgangsprüfung.................................................................................................57
Wartung und Reparatur ...............................................................................................57
Batterie ersetzen ......................................................................................................58
Spezifikationen..............................................................................................................58
52
SYMBOLE
�
Batterie
�
Im Handbuch nachlesen
�
Schutzisoliert
�
Gefährliche Spannung
�
Gleichstrom (Direct
Current, DC)
�
Erde, Masse
�
Wechselstrom (Alternating
Current, AC)
�
Akustischer Alarm
Übereinstimmung
mit den relevanten
australischen Normen.
�
Übereinstimmung mit
EU-Vorschriften.
=
Dieses Produkt nicht
im unsortierten
Kommunalabfall entsorgen.
�
Anwendung in der
Umgebung von
gefährlichen strom­
führenden Leitern zulässig.
�
Underwriters Laboratories
[Hinweis: Kanada und USA].
SICHERHEITSINFORMATIONEN
• Die digitalen ACDC-400 Serie Zangenmessgeräte stimmen mit EN 61010-1:2010
; EN 61010-2-030:2010 ; EN 61010-2-032:2002 ; CAT III 600 V, Klasse 2 und
Verschmutzungsgrad 2 überein.
• Dieses Messgerät ist EN61010-1-zertifiziert für Installationskategorie III (600 V).
Es wird zum Gebrauch auf Verteilungsebene und in Festinstallationen sowie
auch in untergeordneten Installationen empfohlen, nicht jedoch für primäre
Stromverteilung, Hochspannungsleitungen und Kabelsysteme.
• Die maximalen Überlastungsgrenzen der einzelnen Funktionen (siehe technische
Daten) und die auf dem Instrument markierten Grenzwerte nicht überschreiten.
Zwischen Messleitung und Masse niemals mehr als 600 V Gleichspannung oder
600 V Wechselspannung eff. anlegen.
� Warn- und Vorsichtshinweise
• Vor und nach gefährlichen Spannungsmessungen die Spannungsfunktion an
einer bekannten Quelle, z. B. Netzspannung, testen, um die Funktionsfähigkeit
des Messgeräts zu prüfen.
• Die Messleitungen vor dem Wechseln von Messgerätfunktionen von den
Prüfpunkten trennen.
• Vor Strommessungen das Messgerät von den Messleitungen trennen.
• Vor jedem Gebrauch das Zangenmessgerät, die Messleitungen und das Zubehör
prüfen. Keine beschädigten Teile verwenden.
53
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Sich selbst isolieren, wenn Messungen durchgeführt werden. Keine freiliegenden
Schaltungselemente oder Prüfspitzen/Messleitungen berühren.
Das Messgerät nicht in Umgebungen mit explosiven Gasen betreiben.
Um das Risiko von Feuer und Stromschlag zu verringern, dieses Produkt nicht
Regen oder Feuchtigkeit aussetzen.
Das Messgerät ist ausschließlich für Gebrauch in Gebäuden konzipiert. Zur
Vermeidung von Stromschlaggefahr bei Arbeiten mit Spannungen oberhalb
60 V Gleichspannung bzw. 30 V Wechselspannung eff. die ordnungsgemäßen
Sicherheits­vorkehrungen einhalten. Diese Spannungen stellen eine
Stromschlaggefahr für den Bediener dar.
Vor und nach gefährlichen Spannungsmessungen die Spannungsfunktion an
einer bekannten Quelle, z. B. Netzspannung, testen, um die Funktionsfähigkeit
des Messgeräts zu prüfen.
Die Hände/Finger stets hinter dem Hand-/Fingerschutz (des Messgeräts und der
Messleitungen) halten, der die Grenzen sicherer Berührung des handgehaltenen
Teils während Messungen angibt.
Vor jedem Gebrauch die Messleitungen, Anschlüsse und Sonden bezüglich
beschädigter Isolierung und exponiertem Metall untersuchen. Falls ein Defekt
festgestellt wird, das entsprechende Teil unverzüglich ersetzen.
Dieses Zangenmessgerät ist zum Anlegen (bzw. Abnehmen) an unisolierte,
gefährliche stromführende Leiter konzipiert. Es muss persönliche
Schutzausrüstung verwendet werden, wenn gefährliche stromführende Teile der
Installation u. U. zugänglich sind.
In den folgenden Situationen besonders vorsichtig vorgehen: Messung von
Spannung > 20 V // Stromstärke > 10 mA // Wechselspannungsleitungen mit
Induktivlasten // Wechselspannungsleitungen während Gewittern // Strom mit
einer durchgebrannten Sicherung in einem Schaltkreis mit Leerlaufspannung
> 1000 V // bei der Wartung von Kathodenröhrengeräten.
Vor dem Öffnen des Gehäuses zum Auswechseln der Batterie die Messleitungen
entfernen.
Vor dem Prüfen von Widerstand, Durchgang, Dioden oder Kapazität den Strom
des Stromkreises ausschalten und alle Hochspannungskondensatoren entladen.
Zur Vermeidung falscher Ablesungen, die zu Stromschlag oder Verletzungen
führen können, die Batterie ersetzen, sobald das Symbol für schwache Batterie
(�) eingeblendet wird.
AUSPACKEN UND INHALT
Der Verpackungskarton sollte Folgendes enthalten:
1 ACDC-400
1 Messleitungssatz
2 AAA/LR3 - 1,5 V Batterien
1 Bedienungshandbuch
1 Tragetasche
Wenn einer dieser Artikel beschädigt ist oder fehlt, unverzüglich die gesamte
Sendung für einen Austausch an die Verkaufsstelle zurücksenden.
54
EINFÜHRUNG
Das ACDC-400 Zangenmessgerät ist ein 400 A / 600 V Zangenmessgerät mit
automatischer Bereichswahl und Mittelwertmessung. Zu den Funktionen gehören
Wechselspannung/Gleichspannung, Wechselstrom/Gleichstrom, Widerstand und Die
Anzeige dieses Messgeräts enthält zudem eine analoge Balkenanzeige.
BEDIENUNG
Ausrichtungsmarkierungen (siehe Abb. 2)
Den Leiter innerhalb der Backen so nahe wie möglich am Schnittpunkt der
angegebenen Markierungen platzieren, um die Genauigkeit der Messung
zu maximieren.
Automatische Ausschaltfunktion
Um Batteriestrom zu sparen, schaltet sich das Zangenmessgerät nach ungefähr
30 Minuten Inaktivität automatisch aus. Das Gerät kann durch Drehen des
Funktionsauswahlschalters auf OFF und dann auf eine Messfunktion wieder
eingeschaltet werden. Das Messgerät schaltet sich nicht aus, wenn der MAX MINModus aktiviert ist. Um die automatische Ausschaltung zu deaktivieren, die Taste
ZERO drücken und gedrückt halten, während das Messgerät eingeschaltet wird.
R-H Bereichswahl
Drücken der R-H-Taste (min. 1 Sekunde lang) aktiviert/deaktiviert manuelle
Bereichswahl.
Hintergrundbeleuchtungsfunktion (�)
Drücken der Hintergrundbeleuchtungstaste (min. 1 Sekunde lang) aktiviert/
deaktiviert die Hintergrundbeleuchtung. Um die Hintergrundbeleuchtung im
Modus „automatische Bereichswahl“ zu verwenden, die R-H-Taste drücken und
länger als 2 Sekunden und gedrückt halten.
D-H-Funktion (DATA HOLD)
Der Datenhaltemodus friert den derzeit auf der LCD vorhandenen Messwert
zum Zeitpunkt des Tastendrucks ein. Um diese Tastenfunktion zu verwenden, das
Messgerät für den gewünschten Typ von Messung und den gewünschten Bereich
einrichten. Die Messleitungen bzw. die Zangenbacken an den zu messenden
Stromkreis bzw. die zu messende Komponente anlegen und dann die Taste
HOLD drücken. Der LCD-Messwert wird eingefroren und „�” erscheint auf der
Anzeige. Die Messleitungen können jetzt entfernt werden und der Messwert
verändert sich nicht, bis D-H erneut gedrückt wird.
ZERO-Taste: Relative Anzeigefunktion
Der ZERO-Modus zeigt den Unterschied zwischen der tatsächlichen Messung
und einem Referenzwert an. Dieser Modus kann mit jeder Funktion oder jedem
Bereich verwendet werden; der Bereich muss jedoch manuell eingestellt werden.
Zum Durchführen von relativen Messungen einen Referenzwert erstellen, indem
ein Wert gemessen und dann die ZERO-Taste gedrückt wird, nachdem sich die
Messanzeige stabilisiert hat. Hierdurch wird der gemessene Wert als Referenz
gespeichert, und die Anzeige wird auf Null gesetzt. Das Messgerät subtrahiert den
Referenzwert von den nachfolgenden Messungen und zeigt diese Differenz als den
relativen Wert an. Die Messwerte, die größer als der Referenzwert sind, werden als
positive Werte angezeigt, und die Messwerte, die kleiner als der Referenzwert sind,
werden als negative Werte angezeigt. Zum Beenden des Zero-Modus die Zero-Taste
zwei Sekunden lang gedrückt halten.
55
Vor Aktivierung der ZERO-Funktion mit der R-H-Taste den korrekten Bereich
auswählen. Diese Funktion unterstützt automatische Bereichwahl nicht.
MAX-MIN-Taste
Wenn die MIN MAX-Taste gedrückt wird, liest und aktualisiert die MIN MAXFunktion die Anzeige, um den Niedrigstwert, den Höchstwert bzw. gemessenen Wert
zu speichern und anzuzeigen. Wenn die MIN MAX-Taste weniger als eine Sekunde
lang gedrückt wird, wird das Messgerät in einen Modus geschaltet und zeigt die
Höchst-, Niedrigst- oder tatsächlichen Werte an. Bei jedem Drücken der Taste wird
das Messgerät in den nächsten Anzeigemodus geschaltet (siehe Tabelle unten). Um
diese Funktion zu beenden, die MIN MAX-Taste länger als 2 Sekunden drücken.
Vor Aktivierung der MIN MAX-Funktion mit der Taste RANGE den korrekten Bereich
auswählen. Diese Funktion unterstützt automatische Bereichwahl nicht.
MAX-Wert nach aktivierter Funktion
< 1 Sekunde MIN - Niedrigstwert nach aktivierter Funktion.
< 1 Sekunde - Tatsächlicher Messwert, Min/Max wird gespeichert.
> 2 Sekunden - MAX MIN beenden und zu Normalmessung zurückkehren.
Analoge Balkenanzeige
Die analoge Balkenanzeige bietet wie die Nadel eines herkömmlichen Messgeräts
eine visuelle Anzeige einer Messung.
Wechselspannungsmessung (siehe Abb. 3)
1. Den Drehschalter in die Position ,~V’ drehen.
2. Die Messleitungen in die Buchsen einführen: die rote in die V/Ω-Buchse und die
schwarze in die COM-Buchse.
3. Die Messleitungen an den Stromkreis anschließen.
4. Die gemessene Spannung wird angezeigt.
Gleichspannungsmessung (siehe Abb. 4)
1. Den Drehschalter in die Position ,V’ drehen.
2. Die Messleitungen in die Buchsen einführen: die rote in die V/Ω-Buchse und die
schwarze in die COM-Buchse.
3. Die Messleitungen an den Stromkreis anschließen.
4. Die gemessene Spannung wird angezeigt.
Wechselstrommessung (siehe Abb. 5)
Das Messgerät funktioniert nicht korrekt für nicht-sinusförmige Wellenformen.
1. Die Position ,~A’ auswählen.
2. Den Testleiter in der Mitte der Zangenbacken positionieren.
3. Der gemessene Strom wird angezeigt.
56
Gleichstrommessung (siehe Abb. 6)
1. Die Position ,�A’ auswählen.
2. Wenn die Anzeige nicht Null anzeigt, die ZERO-Taste drücken.
3. Wenn der Stromfluss größer als 40 A ist, die R-H-Taste drücken, um vor der
Nullstellung den 400 A Bereich auszuwählen.
4. Den Testleiter in der Mitte der Zangenbacken positionieren.
5. Der gemessene Strom wird angezeigt.
Widerstandsmessung (siehe Abb. 7)
1. Die Funktion ,Ω‘ auswählen.
2. Die Messleitungen in die Buchsen einführen. Die rote Messleitung in die Buchse
V/Ω und die schwarze in die Buchse COM.
3. Den Strom des zu prüfenden Stromkreises ausschalten und alle Kondensatoren
entladen.
4. Die Messleitungen an den zu messenden Stromkreis anschließen; der gemessene
Widerstand wird angezeigt.
5. Wenn im höchsten Bereich OL erscheint, ist der Widerstand zu hoch, um
gemessen zu werden.
Durchgangsprüfung (siehe Abb. 8)
1. Die Funktion ,�’ auswählen.
2. Die Messleitungen in die Buchsen einführen: die rote in die V/Ω Buchse und die
schwarze in die COM Buchse.
3. Den Strom des zu prüfenden Stromkreises ausschalten und alle Kondensatoren
entladen.
4. Die Messleitungen an den Stromkreis anschließen.
5. Der Widerstand wird angezeigt und der Summer ertönt, wenn der
Widerstandswert < 40 Ω ist.
WARTUNG UND REPARATUR
Wenn ein Fehlverhalten während des Betriebs des Messgeräts vermutet wird,
sollten die folgenden Schritte durchgeführt werden, um die Ursache des Problems
genau zu bestimmen:
1. Die Batterien prüfen.
2. Die Bedienungsanleitungen studieren, um mögliche Fehler bei der Bedienung
zu erkennen.
3. Die Prüfspitzen auf unterbrochene oder intermittierend aussetzende Verbindung
untersuchen und testen.
Mit Ausnahme der Auswechslung von Batterie oder Messfühler sollten Reparaturen
am Multimeter ausschließlich durch werkseitig autorisiertes Servicepersonal oder
Fachpersonal durchgeführt werden. Die Vorderseite und das Gehäuse können
mit einer milden Lösung von Reinigungsmittel und Wasser gereinigt werden. Die
Lösung spärlich mit einem weichen Tuch anwenden und das Gerät vor Gebrauch
vollständig trocknen lassen. Keine aromatischen Kohlenwasserstoffe oder
Chlorlösungsmittel zur Reinigung verwenden.
57
Batterie ersetzen (siehe Abb. 9)
� Warnung
Zur Vermeidung von Stromschlag bzw. Messgerätbeschädigung die Messleitungen
des Messgeräts von allen Stromkreisen und dem Messgerät trennen und dann
vor Abnehmen der Batteriefachabdeckung das Messgerät ausschalten. Das
Ersetzen von Batterien muss in einer sauberen Umgebung und mit angemessenen
Vorkehrungen zur Vermeidung von Verunreinigung der inneren Komponenten des
Messgeräts erfolgen.
1. Die Schraube entfernen und die Batteriefachabdeckung abheben.
2. Die Batterien durch Batterien des gleichen Typs ersetzen (1,5 V AAA/LR3).
Polaritätszeichen unter der Batterie beachten.
3. Die Batteriefachabdeckung und die Schraube wieder anbringen.
SPEZIFIKATIONEN
Allgemeine Spezifikationen
Anzeige:
LCD-Anzeige, 3-3/4 Stellen, 4000 Zähler
Aktualisierungsrate:
2 Mal pro Sekunde, nominal
Polarität:
Automatisch
Stromversorgung:
2 Standard 1,5 V AAA/LR3 (NEDA 24G oder
IEC R03) Batterien
Batterielebensdauer:
Typisch 25 Stunden
Automatische Abschaltzeit:
30 Minuten ohne Bedienung
Schwache Batterie:
Umgebung:
� Auf LCD; ungefähr 2,4 V
Gebrauch in Gebäuden, Betrieb unterhalb
2000 m
Temperatur / Feuchtigkeit:
Betrieb:
Lagerung:
Backenöffnung:
max. 27 mm
Abmessungen:
202 x 70 x 40 mm
Gewicht:
254 g
Sicherheit LVD: Erfüllt EN 61010-1:2010 ; EN 61010-2-030:2010 ; EN 61010-2032:2002, Kategorie III- 600 Volt AC und DC; Verschmutzungsgrad: 2; Klasse 2
�
EMV: Dieses Produkt erfüllt die Anforderungen der folgenden EU-Richtlinien:
89/336/EEC (Elektromagnetische Verträglichkeit) und 73/23/EEC (Niederspannung)
mit dem Zusatz 93/68/EEC (CE-Kennzeichnung). Elektrisches Rauschen oder
intensive elektromagnetische Felder in der Nähe des Geräts können jedoch den
Messschaltkreis stören. Messgeräte sprechen auch auf unerwünschte ACA-
58
Signale an, die u. U. innerhalb des Messkreises vorhanden sind. Die Benutzer
müssen die nötige Sorgfalt walten lassen und geeignete Vorkehrungen treffen,
um irreführende Ergebnisse bei Messungen zu vermeiden, wenn elektronische
Störeinflüsse vorhanden sind.
Elektrisch (23 °C ± 5 °C) < 75 % RH
Gleichspannung
BEREICH
GENAUIGKEIT
400,0 mV, 4,000 V, 40,00 V, 400,0 V
± (0,8 % Anzeige + 2 Stellen)
600 V
± (1,0 % Anzeige + 2 Stellen)
Eingangsimpedanz: 10 MΩ, 30 pF nominal (100 MΩ für 400,0 mV Bereich)
Max. Eingang: 600 V DC
Wechselspannung (nur sinusförmig)
BEREICH
FREQUENZ
GENAUIGKEIT
400,0 mV
40 Hz bis 60 Hz
± (1,0 % Anzeige + 50 Stellen)
4,000 V, 40,00 V, 400,0 V
50 Hz bis 500 Hz
± (1,0 % Anzeige + 3 Stellen)
600 V
50 Hz bis 500 Hz
± (1,2 % Anzeige + 3 Stellen)
Eingangsimpedanz: 10 MΩ, 30 pF nominal; (100 MΩ für 400,0 mV Bereich)
Max. Eingang: 600 V AC eff.
Gleichstrom (Zange)
BEREICH
GENAUIGKEIT
0,00 A bis 40,00 A
± (2,0 % Anzeige + 10 Stellen)
40,0 A bis 400,0 A
± (2,0 % Anzeige + 10 Stellen)
Max. Strom: 400 A eff. kontinuierlich; 600 A eff. (60 Sekunden)
59
FREQUENZ
GENAUIGKEIT
0,00 A bis 40,00 A
50 Hz bis 60 Hz
± (2,0 % Anzeige + 10 Stellen)
40,0 A bis 400,0 A
50 Hz bis 60 Hz
± (2,0 % Anzeige + 10 Stellen)
Max. Strom: 400 A eff. kontinuierlich; 600 A eff. (60 Sekunden)
Widerstand
BEREICH
GENAUIGKEIT
400,0 Ω
± (1,0 % Anzeige + 5 Stellen)
4,000 kΩ, 40,00 kΩ, 400,0 kΩ, 4,000 MΩ
± (1,0 % Anzeige + 3 Stellen)
40,00 MΩ
± (3,0 % Anzeige + 3 Stellen)
Leerlaufspannung: 0,45 V DC typisch; 1,5 V DC typisch für 400,0 Ω
Kontinuitätsprüfung
Leerlaufspannung:
1,4 V DC typisch
Akustische Schwelle:
≤ 20Ω Piepser EIN; > 40Ω Piepser AUS
60
1
1 Ausrichtungsmarkierungen
2 Leiter
2
Abb. 2: Ausrichtungsmarkierungen
Abb. 3: Verwendung der Zange für
Wechselspannungsmessungen
61
Abb. 4: Verwendung der Zange für
Gleichspannungsmessungen
Korrekt
Inkorrekt
Abb. 5: Verwendung der Zange für
Wechselstrommessungen
62
Stromrichtung
Korrekt
Inkorrekt
Stromrichtung
Abb. 6: Verwendung der Zange für
Gleichstrommessungen
Abb. 7: Verwendung der Zange
für Widerstandsmessungen
63
Abb. 8: Verwendung der Zange für
Kontinuitätsmessungen
64
Manuale d’Uso
65
Italiano
Germania*
In den Engematten 14
79286 Glottertal
Germania
Tel: +49 (0) 7684 8009 - 0
beha-amprobe.de
Paesi Bassi - Sede**
Science Park Eindhoven 5110
5692 EC Son
Paesi Bassi
Tel: +31 (0) 40 267 51 00
beha-amprobe.com
66
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
10
8 Pulsante MAX/MIN
9 Display a cristalli liquidi
6 Pulsante ZERO
67
68
SIMBOLI
�
Pila
�
Consultare il manuale
�
�
�
�
Messa a terra
�
�
�
�
Underwriters Laboratories
[Nota: per Canada e
Stati Uniti]
=
�
•
•
•
•
•
69
•
•
Non usare lo strumento in un’atmosfera esplosiva.
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
70
71
72
73
�
74
PRECISIONE
400,0 mV, 4,000 V, 40,00 V, 400,0 V
600 V
FREQUENZA
PRECISIONE
400,0 mV
Da 40 Hz a 60 Hz
4,000 V, 40,00 V, 400,0 V Da 50 Hz a 500 Hz
600 V
Da 50 Hz a 500 Hz
PRECISIONE
Da 0,00 A a 40,00 A
Da 40,0 A a 400,0 A
75
FREQUENZA
PRECISIONE
Da 0,00 A a 40,00 A
Da 50 Hz a 60 Hz
Da 40,0 A a 400,0 A
Da 50 Hz a 60 Hz
PRECISIONE
400,0 Ω
4,000 kΩ, 40,00 kΩ, 400,0 kΩ, 4,000 MΩ
40,00 MΩ
76
1
2
77
78
79
80
81
I Kanada
Amprobe Test Tools
Mississauga, ON L4Z 1X9
Tel: 905-890-7600
Germany*
In den Engematten 14
79286 Glottertal
Germany
Telefon: +49 (0) 7684 8009 - 0
beha-amprobe.de
**enda kontaktadress i EEA Fluke Europe BV
82
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
10
8 Knappen MAX MIN
3 Knappen Data HOLD
10 COM-jack
11 V/Ω-jack
6 Knappen ZERO
83
84
SYMBOLER
�
Batteri
�
Se handboken
�
Dubbel isolering
�
�
�
�
�
Uppfyller kraven i relevanta
australiensiska normer.
�
=
�
�
SÄKERHETSINFORMATION
•
•
•
•
•
•
85
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
86
87
88
89
�
90
NOGGRANNHET
400,0 mV, 4,000 V, 40,00 V, 400,0 V
600 V
FREKVENS
NOGGRANNHET
400,0 mV
40 Hz till 60 Hz
4,000 V, 40,00 V, 400,0 V
50 Hz till 500 Hz
600 V
50 Hz till 500 Hz
NOGGRANNHET
0,00 A till 40,00 A
40,0 A till 400,0 A
91
FREKVENS
NOGGRANNHET
0,00 A till 40,00 A
50 Hz till 60 Hz
40,0 A till 400,0 A
NOGGRANNHET
400,0 Ω
4,000 kΩ, 40,00 kΩ, 400,0 kΩ, 4,000 MΩ
40,00 MΩ
≤ 20Ω ljudsignal PÅ; > 40Ω beeper OFF
92
1
1 Inriktningsmarkeringar
2 Konduktor
2
93
Rätt
Fel
94
Rätt
Fel
95
96
97
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Herunterladen PDF

Werbung

In anderen Sprachen

Es wurden nur seiten des dokuments in Deutscher sprache angezeigt