Oxford®/Hoyer® Presence
®
Safe working load:
227 kgs / 500 lbs Patient Lift
®
®
®
Zulässige Betriebslast:
227-kg-Patientenlifter
2
USA
3
THE OXFORD/HOYER PRESENCE PATIENT LIFT
MANUFACTURER’S CONTACT DETAILS
Spreader Bar
Electric Actuator
3
4
5
9
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
4
•
•
•
English
5
Oxford/Hoyer Full back sling
• Oxford/Hoyer Long seat sling
• Oxford/Hoyer Four point comfort sling & pad
•
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
English
6
English
7
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
8
9
294000.10007 Rev. C
10
11
OPERATING INSTRUCTIONS
OPERATING CONTROLS
Detachable Battery
Pack
Emergency
Lower/Raise
Actuator
Motor
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
English
12
13
Shoulder Strap
Attachment
Point
Leg Straps
Shoulder Straps
Shoulder Strap
Attachment Points
Leg Straps
294000.10007 Rev. C
14
REMOVAL OF SPREADER BAR/CRADLE SYSTEMS
15
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
16
17
WARNING
CHARGING INSTRUCTIONS FOR THE OXFORD/HOYER PRESENCE
WARNING
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
294000.10007 Rev. C
3
19
Before Use
English
18
3
3
3
3
3
294000.10007 Rev. C
English
20
English
21
ELECTRICAL SPECIFICATIONS
227 kgs
1460 mm
Minimum Overall Length ...................................55.1 inches
1400 mm
Maximum Overall Height ...................................81.3 inches
2065 mm
Minimum Overall Height ...................................57.5 inches
1460mm
Spreader Bar Maximum Height ..........................75.2 inches
1910 mm
Spreader Bar Minimum Height ...........................16.9 inches
430 mm
Height at Maximum Reach ................................51.5 inches
1310 mm
CHARGER ........................................................TYPE B
Reach at Maximum Height ................................25.6 inches
650 mm
LIFT...............................................................TYPE B
Reach at Minimum Height.................................15.7 inches
400 mm
Maximum Reach*.............................................36.6 inches
930 mm
1630 mm
Legs Open- External Width ...............................45.2 inches
1150 mm
Legs Open- Internal Width ................................40.1 inches
1020 mm
670 mm
550 mm
120 mm
35 mm
100 mm
100 mm
CHARGER RATED INPUT .....................................230Vac 50/60Hz
CHARGER RATED OUTPUT...................................27.4/29.0 VDC@0.8A
1550 mm
390 mm
37 kgs
Power Pack .....................................................6.6 lbs
3 kgs
Total..............................................................88 lbs
40 kgs
20 kgs
17 kgs
6 kgs
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
English
22
294000.10007 Rev. C
24
COORDONNÉES DU FABRICANT
25
LÈVE-PERSONNE OXFORD / HOYER PRESENCE
Flèche
EUROPE
TABLE DES MATIÈRES
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
26
27
INTRODUCTION : À PROPOS DE VOTRE LÈVE-PERSONNE
INSTRUCTIONS DE MONTAGE ET DE MISE EN SERVICE
294000.10007 Rev. C
•
•
•
•
•
•
28
29
294000.10007 Rev. C
30
31
AVANT D’UTILISER VOTRE LÈVE-PERSONNE « PRESENCE », LISEZ LES INSTRUCTIONS DU MANUEL D’UTILISATION ET VEILLEZ À BIEN LES COMPRENDRE
294000.10007 Rev. C
32
33
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
34
35
Sangles de retenue de jambe
Sangles de retenue
de jambe
294000.10007 Rev. C
36
37
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
38
39
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
41
3
3
3
3
3
3
PÉRIODICITÉ D’ENTRETIEN
•
•
•
•
•
•
•
•
•
294000.10007 Rev. C
*CES VÉRIFICATIONS DOIVENT PORTER SUR :
Initialement
40
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
294000.10007 Rev. C
42
SPÉCIFICATIONS TECHNIQUES
43
227 kgs
1460 mm
1400 mm
2065 mm
1460 mm
1910 mm
430 mm
1310 mm
CHARGEUR ..............................................TYPE B
650 mm
LÈVE-PERSONNE ......................................TYPE B
400 mm
930 mm
1630 mm
1150 mm
1020 mm
670 mm
550 mm
120 mm
35 mm
100 mm
100 mm
VALEURS NOMINALES D’ENTRÉE DU CHARGEUR ............230 Vca, 50 / 60 Hz
VALEURS NOMINALES DE SORTIE DU CHARGEUR............27,4 / 29,0 Vcc à 0,8 A
1550 mm
390 mm
37 kgs
Bloc d’alimentation ........................................6,6 lbs
3 kgs
Total ............................................................88 lbs
40 kgs
20 kgs
17 kgs
6 kg
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
44
294000.10007 Rev. C
46
DETALLES DE CONTACTO DEL FABRICANTE
47
EL ELEVADOR DE PACIENTES OXFORD/HOYER PRESENCE
EE.UU.
Asa de empuje
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
48
49
INTRODUCCIÓN: GENERALIDADES SOBRE EL ELEVADOR
INSTRUCCIONES DE MONTAJE Y ENCARGO
•
•
•
•
•
•
294000.10007 Rev. C
50
51
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
52
53
LEA Y COMPRENDA EL MANUAL DE INSTRUCCIONES DEL USUARIO ANTES DE
UTILIZAR SU ELEVADOR “PRESENCE”
294000.10007 Rev. C
54
55
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
56
57
Eslingas de correa de bucle: Oxford/Hoyer Quick fit, Full back , Quick fit deluxe,
Long seat y eslingas Access
Eslingas de clip de seguridad: Eslinga Oxford/Hoyer Four point comfort y almohadilla
294000.10007 Rev. C
58
59
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
60
61
ADVERTENCIA
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
*ESTAS COMPROBACIONES DEBEN INCLUIR:
3
3
3
3
3
3
63
PLAN DE MANTENIMIENTO Y LISTA DE COMPROBACIÓN DIARIA
62
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
294000.10007 Rev. C
64
65
ESPECIFICACIONES ELÉCTRICAS
ESPECIFICACIONES TÉCNICAS
227 kgs
Longitud total máxima ....................................57.5 pulgadas
1460 mm
Longitud total mínima ....................................55.1 pulgadas
1400 mm
Altura total máxima ........................................81.3 pulgadas
2065 mm
Altura total mínima ........................................57.5 pulgadas
1460 mm
1910 mm
440 mm
1310 mm
650 mm
400 mm
Alcance máximo ..............................................36.6 pulgadas
930 mm
Radio de giro..................................................64.2 pulgadas
1630 mm
1150 mm
Patas abiertas - Anchura interna........................40.1 pulgadas
1020 mm
Patas cerradas - Anchura externa ......................26.4 pulgadas
670 mm
Patas cerradas - Anchura interna ......................21.6 pulgadas
550 mm
120 mm
35 mm
100 mm
100 mm
CAPACIDAD DE LA BATERÍA ..............................3,2 amperios hora
ENTRADA NOMINAL DEL CARGADOR ....................230Vca 50/60 Hz
SALIDA NOMINAL DEL CARGADOR ......................27,4/29,0 VCC@0,8A
1550 mm
390 mm
37 kgs
3 kgs
40 kgs
20 kgs
17 kgs
6 kgs
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
66
294000.10007 Rev. C
Deutsch
68
KONTAKTINFORMATIONEN DES HERSTELLERS
Deutsch
69
OXFORD/HOYER PRESENCE PATIENTENLIFTER
Ausleger
Steuerungseinheit
des Akkusatzes
USA
Schiebejandgriff
Spreizbügel
Elektrischer
Stellmotor
Mastspitze
Hintere Laufrolle
(feststellbar)
2. Einführung: Über Den Lifter .................................................................... 70
3. Montage und Inbetriebnahme .................................................................. 71
Vordere Laufrolle
(nicht feststellbar)
4. Sicherheitshinweise ............................................................................... 75
5. Betriebshinweise ................................................................................... 77
6. Entfernen der Sechspunkt-Spreizbügelsysteme und Vierpunkt-Rahmensystem .. 80
7. Aufladen der Akkueinheit........................................................................ 82
8. Wartungsplan und tägliche Prüfliste ......................................................... 84
9. Technische Daten .................................................................................. 86
10. Prüfungen ............................................................................................ 88
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
Deutsch
70
Deutsch
EINFÜHRUNG: ÜBER DEN LIFTER
Der Oxford/Hoyer Presence ist ein elektrisch betriebener Patientenlifter. Der PresenceLifter wird vor der Auslieferung vollständig montiert, unter Last getestet und zertifiziert.
Die Verpackung besteht aus einem festen, zweckmäßig geformten Versandkarton für
den sicheren Transport des Lifters und wird sowohl für den heimischen Markt als auch
für den Export verwendet.
Mit jedem Lifter werden die zugehörigen Dokumente in einer beiliegenden Tasche
geliefert, die für die spätere Verwendung sicher aufbewahrt werden müssen.
• PRÜFZERTIFIKAT
• HÄNDLER-GARANTIEKARTE
• PACKPRÜFLISTE
71
Stellen Sie den Versandkarton in einem freien Arbeitsbereich auf und öffnen Sie ihn
vorsichtig. Der Karton enthält folgende Teile:
• OXFORD/HOYER PRESENCE LIFTER
• TASCHE MIT DOKUMENTEN
• HANDBEDIENUNG
• AKKUEINHEIT
• LADEKABEL
• TISCHLADEGERÄT/STÄNDER
WARNUNG
Der Oxford/Hoyer Presence ist schwer und muss vorsichtig gehoben werden.
Holen Sie sich Hilfe, um den Oxford/Hoyer Presence aus dem Karton zu heben.
Das PRÜFZERTIFIKAT ist ein wichtiges Dokument und ist für Ihre
Versicherungsdokumentation erforderlich. Es ist sechs Monate lang gültig, und nach Ablauf
dieser Zeit muss der Lifter gemäß Wartungsplan inspiziert und gewartet werden.
MONTAGE
Die Wartung und regelmäßige Überprüfung kann durch Ihren autorisierten Lieferanten erfolgen. Vergewissern Sie sich, dass der Lifter im entsprechenden Wartungskalender eingetragen
ist. Wenn Sie unsicher sind, welche Wartungsanforderungen für Ihren lokalen Markt gelten,
erkundigen Sie sich bei Ihrem Händler und/oder bei der zuständigen Behörde.
1. Stellen Sie den Rahmen an einer freien Stelle auf, und verriegeln Sie die hinteren
Nehmen Sie alle Teile aus dem Karton heraus, legen Sie sie auf den Boden und achten
Sie darauf, dass die Oberfläche des Geräts nicht beschädigt wird.
Feststellbremsen.
Der Oxford/Hoyer Presence eignet sich für folgende KATEGORIEN von Hebevorgängen im
Rahmen der Arbeitsparameter des Lifters, die unter TECHNISCHE DATEN angegeben sind.
Kategorie A – Rollstuhl
Kategorie B – Bett
Kategorie C – Bad (je nach Einrichtung)
Kategorie D – Toilette/Duschsitz
Kategorie E – Fußboden
Kategorie F – 90-Grad-Drehung
Der Oxford/Hoyer Presence eignet sich für Patienten in SITZENDER, SITZENDER/LIEGENDER und LIEGENDER Position. Folgende Gurte sind für dieses Gerät geeignet:
• Oxford/Hoyer Quick Fit Gurt
• Oxford/Hoyer Quick Fit Deluxe-Gurt
• Oxford/Hoyer Zugangsgurt
Das CE-Zeichen:
294000.10007 Rev. C
2. Stecken Sie die Mast/Ausleger-Baugruppe in die entsprechende Buchse des Rahmens.
• Oxford/Hoyer Komplett-Rückengurt
• Oxford/Hoyer Sitzgurt, lang
• Oxford/Hoyer Vierpunkt-Komfortgurt
Der Oxford/Hoyer Presence trägt das CE-Zeichen und erfült die folgenden EU-Richtlinien:
• Richtlinie über Medizinprodukte (93/42/EWG)
• EMC-Verordnung (89/336/EWG)
• Niederspannungsrichtlinie (73/23/EWG)
294000.10007 Rev. C
Deutsch
72
3. Ziehen Sie den Mast mit dem Mast-Feststellknopf fest, der sich vorne am Rahmen
befindet.
Deutsch
73
DEMONTAGE
Der Lifter sollte nur bei Bedarf für Wartung, Reparatur oder Transport demontiert werden. Hierzu befolgen Sie die Montageanweisungen in umgekehrter Reihenfolge.
PRÜFEN SIE VOR DEM BETRIEB STETS DIE FOLGENDEN PUNKTE:
* Der Mast ist ordnungsgemäß eingerastet.
WARNUNG
Quetschgefahr: Halten Sie die Finger vom Mastende fern, wenn Sie den Mast
in die Rahmenbuchse einsetzen. Das Etikett auf der Mastseite zeigt an, wann
der Mast vollständig eingesetzt ist. Erst wenn der Mast ganz eingesetzt ist,
ist das elektrische Fahrgestell funktionsbereit.
* Das Fahrgestell des Lifters lässt sich einwandfrei spreizen und zusammenführen.
(Dies geschieht über die Handbedienung.)
4. Drehen Sie den Feststellknopf mit der Hand fest.
5. Richten Sie die Handgriff-Einheit mit dem Hinterteil des Masts aus, und befestigen
Sie sie mit den mitgelieferten Schrauben. Die Schrauben und der zur Befestigung
des Handgriffs benötigte Schraubenschlüssel sind in der Gebrauchsanweisungstasche
aufbewahrt.
ACHTUNG– Beim Anbringen des Handgriffs an den Mast achten Sie darauf, dass sich alle losen
Kabel außerhalb des Handgriffs befinden.
* Der rote Not-Aus-Knopf auf der Rückseite der Steuereinheit befindet sich in der
Position OFF (Aus).
6. Setzen Sie die Akkueinheit in den Lifter ein und vergewissern Sie sich, dass der
Verschluss, der die Einheit an ihrem Platz hält, vollständig eingerastet ist. Die
Einheit muss mit einem klickenden Geräusch einrasten.
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
74
Deutsch
* Drücken Sie die Aufwärts- und Abwärts-Tasten auf der Handbedienung und vergewissern Sie sich, dass sich der Ausleger hebt und senkt.
Deutsch
75
SICHERHEITSHINWEISE
Lesen und befolgen Sie die nachfolgend aufgeführten Sicherheitshinweise. Betrieb und
Funktionsweise des Oxford/Hoyer Patientenlifters sind einfach und direkt. Wenn Sie
diese grundlegenden Sicherheitsvorkehrungen beachten, ist der Hebebetrieb leicht und
problemlos.
DER „PRESENCE“ LIFTER DARF NUR VON PERSONEN VERWENDET WERDEN,
DIE DIESES BENUTZERHANDBUCH GELESEN UND VERSTANDEN HABEN.
WARNUNG
• Planen Sie die mit dem Lifter auszuführenden Aufgaben STETS, bevor Sie beginnen.
• Gehen Sie vor JEDEM Einsatz des Lifters die TÄGLICHE PRÜFLISTE durch.
• Machen Sie sich vor JEDEM Heben von Patienten mit den Bedienungselementen und
Sicherheitseinrichtungen des verwendeten Lifters vertraut.
• Verwenden Sie KEINE Gurte, die nicht ausdrücklich zur Verwendung mit diesem Lifter
empfohlen werden.
• Prüfen Sie STETS, ob der Gurt für den speziellen Patienten geeignet ist und die korrekte Größe und Tragfähigkeit besitzt.
• Verwenden Sie NIEMALS Gurte, die ausgefranst oder beschädigt sind.
• Passen Sie die Gurte STETS gemäß den Anweisungen (Benutzerhandbuch) an.
• Vergewissern Sie sich STETS, dass die zulässige Arbeitsbelastung des Lifters für das
Gewicht des Patienten ausreicht.
• Bedienen Sie den Lifter STETS gemäß den Anweisungen im Benutzerhandbuch.
• Bedienungs- oder Sicherheitselemente dürfen AUF KEINEN FALL entfernt oder außer
Kraft gesetzt werden, um den Lifter-Betrieb zu vereinfachen.
• Heben Sie Patienten NIEMALS mit festgestellten Laufrollen an. Der Lifter muss sich
stets auf den richtigen Schwerpunkt positionieren können.
• Manövrieren Sie den Lifter NIEMALS durch Schieben am Mast, Ausleger oder am
Patienten.
• Manövrieren Sie den Lifter STETS mit dem vorhandenen Handgriff / Fußschiebepedal.
• Senken Sie den Patienten vor Beginn des Transfers STETS auf die niedrigste
bequeme Position.
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
76
Deutsch
Deutsch
• Schieben Sie den beladenen Lifter NICHT bei Geschwindigkeiten, die über einer
langsamen Schrittgeschwindigkeit liegen (3 km/h, 0,8 m/s).
• Schieben Sie den Lifter NICHT über unebene oder raue Flächen, insbesondere wenn
er beladen ist.
• Schieben/ziehen Sie den beladenen Lifter NICHT über Hindernisse am Boden.
• Betätigen Sie die Bedienungs-/Sicherheitselemente NIEMALS mit Gewalt. Alle
Elemente sind leichtgängig und ohne größere Kraftanstrengung zu betätigen.
77
BETRIEBSHINWEISE
BEDIENUNG
Wechselakkueinheit
Notanhebung/
-absenkung
Not-Aus-Taste
Handbedienung
• Parken Sie den beladenen Lifter NICHT auf schiefen Ebenen.
• Verwenden Sie elektrische Lifter NICHT in Duschbädern.
Stellmotor
Akkuanzeige
• Laden Sie elektrische Lifter NICHT in Bädern oder Duschräumen auf.
• Heben Sie KEINE Patienten, wenn Sie nicht dafür ausgebildet und kompetent sind.
• IHR Lifter ist zum Heben von Patienten konzipiert worden. Er darf von Ihnen oder
anderen für KEINE anderen Zwecke verwendet werden.
1. Einstellen der Fahrgestellbreite
• Der Lifter darf in beladenem oder in unbeladenem Zustand KEINE Stufen herunter
geschoben werden.
• Führen Sie den beladenen Lifter NICHT über schiefe Ebenen mit mehr als 1:12 (ca. 5
Grad) Gefälle.
• Führen Sie den Lifter NICHT ohne zweiten Helfer über schiefe Ebenen.
• Verwenden Sie ihn NICHT in einer feuchten oder korrosiven Umgebung wie z. B. an
einem Schwimmbecken.
Die Breite des Fahrgestells am Oxford/Hoyer Presence ist elektrisch einstellbar. Das
Fahrgestell kann gespreizt werden, um Sessel oder Rollstühle zu umschließen. Für den
Transfer durch enge Türen und Durchgänge sollte das Fahrgestell zusammengeführt werden.
Elektrisches Einstellen der Fahrgestellbreite – Drücken Sie auf der Handbedienung die
entsprechenden Tasten. Das Fahrgestell wird festgestellt, wenn der
Handbedienungsschalter losgelassen wird.
2. Laufrollen und Feststellbremsen
Der Lifter besitzt zwei feststellbare Laufrollen, die beim Abstellen benutzt werden.
Beim Heben müssen die Laufrollen frei und nicht festgestellt sein. Der Lifter kann sich
dann zum Schwerpunkt des Lifters hin bewegen. Wenn Sie die Bremse betätigen, kann
der Patient beim Heben mit festgestellten Laufrollen möglicherweise zum Schwerpunkt
schwenken, was beunruhigend oder unangenehm sein kann.
3. Heben und Senken des Auslegers
Die Hubbewegung des Auslegers erfolgt durch einen leistungsstarken elektrischen
Stellmotor, der mit einer einfachen Handbedienung gesteuert wird. Auf der
Handbedienung befinden sich zwei Tasten mit den Richtungspfeilen AUFWÄRTS und
ABWÄRTS. Der Stellmotor stoppt automatisch in der oberen bzw. unteren Endlage. Die
Handbedienung ist an einer Buchse unten an der Steuereinheit angeschlossen.
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
Deutsch
78
4. Not-Aus-Taste
Die rote Not-Aus-Taste befindet sich auf der Vorderseite der Steuereinheit und wird
durch Drücken ausgelöst. In diesem Fall wird die gesamte Stromzufuhr zum Lifter
unterbrochen. Um den Not-Aus-Zustand aufzuheben, wird die Taste gegen den
Uhrzeigersinn gedreht und losgelassen.
Deutsch
79
Das Sechspunktsystem wird an den Haken des Hebebügels mit Schleifenriemen befestigt (siehe unten). Für jeden Gurt werden spezielle Anweisungen mitgeliefert. Lesen Sie
bitte vor Gebrauch die Anweisungen.
Befestigungspunkte
für Beinriemen
Schulterriemen
5. Elektrische Notabsenkung/-anhebung
Die Taste für die Notabsenkung (Abwärts) und -anhebung (Aufwärts) befindet sich auf
der Vorderseite der Steuereinheit. Sie wird ausgelöst, indem Sie eine Kugelschreiberspitze
auf die mit áâ gekennzeichnete Taste drücken. Mit dieser Funktion kann der Ausleger
jederzeit gehoben oder gesenkt werden, wenn die Handbedienung ausfällt.
Befestigungspunkte
für Schulterriemen
6. Mechanische Notabsenkung
Für den Fall eines kompletten Stromausfalls ist der elektrische Stellmotor mit einem
mechanischen Senkmechanismus (ROTER KNOPF) ausgestattet. Der Mechanismus funktioniert nur, wenn sich der Lifter unter Last befindet. Zum Auslösen ziehen Sie den
Mechanismus nach oben. Die Vorrichtung senkt sich langsam ab.
7. Akkus
Die Akkus werden durch einen LADEZUSTANDSALARM vor zu starker Entladung geschützt.
Dieser Alarm ertönt bei Betätigung der Handbedienung, wenn die Akkus aufgeladen werden müssen. Der Alarmton wird nur dann ausgelöst, wenn die Handbedienung betätigt
wird. DIESER ALARM IST UNBEDINGT ZU BEACHTEN. Führen Sie den Hebevorgang zu
Ende und laden Sie die Akkus auf (siehe „Aufladen der Akkueinheit“).
8. Gurte
Beinriemen
Sechspunkt-Spreizbügel; Beispiel für Sechspunkt-Spreizbügelgurt mit Befestigung
durch Schleifen
Das Vierpunkt-Rahmengurt wird an den Ständer des Hebebügels mit einem
Sicherheitsclipsystem befestigt (siehe unten). Für jeden Gurt werden spezielle
Anweisungen mitgeliefert. Lesen Sie bitte vor Gebrauch die Anweisungen.
Schulterriemen
Befestigungspunkte
für Beinriemen
Befestigungspunkt
für Schulterriemen
Der Oxford/Hoyer Presence bietet die Wahl zwischen einem Sechspunkt- Spreizbügel
und einem Vierpunkt-Rahmen. Diese beiden Systeme verwenden verschiedene
Befestigungsmethoden und Gurte.
Das Sechspunktsystem verwendet Gurte mit Gurtschlingen, die ein Einstellen der
Position durch die Auswahl verschiedenfarbiger Schlingen ermöglichen. Das
Vierpunktsystem verwendet das System der Secruri3-Sicherheitsclips. Es wird durch
Drehen des Vierpunkt-Rahmen eingestellt.
Befestigungspunkt
für Schulterriemen
Beinriemen
Vierpunkt-Rahmensystem; Beispiel für Vierpunkt-Rahmengurt mit
Sicherheitsclipsystem.
Schleifenriemengurte: Oxford/Hoyer Quick Fit, Komplett-Rückengurt, Quick Fit
Deluxe, Sitzgurt, lang, und Zugangsgurte
Sicherheitsclipgurte: Oxford/Hoyer Vierpunkt-Komfortgurt und -polster
Securi3 Schlingenbefestigungssystem. Installationsbeispiel.
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
Deutsch
80
ENTFERNEN DER SECHSPUNKT-SPREIZBÜGEL UND VIERPUNKT-RAHMEN
DIESE ANWEISUNGEN BITTE GENAU BEFOLGEN
Ihr Presence-Patientenlifter kann sowohl mit einem Sechspunkt- wie auch einem
Vierpunkt-system verwendet weerden. Diese Systeme lassen sich mit Hilfe eines
Schnellauslösestifts leicht entfernen. Dies lässt sich zwar schnell und einfach durchführen,
Sie müssen jedoch die folgenden Sicherheitsanweisungen durchlesen, um sicherzustellen,
dass der Spreizbügel/Rahmen vor Gebrauch sicher eingerastet ist.
Deutsch
81
ENTFERNEN
VORSICHT: Stellen Sie sicher, dass Sie das Gewicht der Querstange stützen/Rahmen,
bevor Sie den Stift entfernen.
Um den Stift zu entfernen, die Steckfeder (mit Hilfe eines Flachschraubenziehers oder
eines ähnlichen Werkzeugs) eindrücken und den Stift herausziehen.
Spreizbügel/Rahmen unterstützen und die Stiftbuchse in die entgegengesetzte
Richtung ziehen, wobei sie vollständig vom Ausleger entfernt wird. Dadurch wird der
Spreizbügel vollständig freigegeben.
BEFESTIGUNG
Zur Befestigung den Spreizbügel/Rahmen zum Auslegerschlitz hin anheben.
Stiftbuchse zur Unterstützung den Spreizbügel/Rahmen durch die Plastikendkappe einsetzen.
Nach korrekter Ausrichtung im Auslegerschlitz den Schnellauslösestift bis zum
Einrasten wieder vollständig in die Buchse einsetzen. SIE MÜSSEN ÜBERPRÜFEN, DASS
DER STIFT SICHER BEFESTIGT IST.
Dazu den Finger in das gezahnte Ende drücken. Bleibt der Stift in seiner Position, kann
der Lifter sicher genutzt werden.
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
Deutsch
82
AUFLADEN DER AKKUEINHEIT
Die Akkus befinden sich in der Akkueinheit und werden über eine externe
Tischladeeinheit aufgeladen.
Wechselakkueinheit
Handbedienung
Fhrgestell, gespreizt/zusammengeführt
Anheben/Absenken des Auslegers
Deutsch
83
WARNUNG
Die Akkueinheit STETS voll aufladen. Lassen Sie die Akkueinheit immer
aufladen, wenn sie nicht benutzt wird. Wenn es für Sie praktischer ist, laden
Sie sie jede Nacht auf. Das Ladegerät schützt die Akkueinheit vor Überladen.
WARNUNG
Die Akkueinheit NIEMALS vollständig entladen. Sobald der Ladezustandsalarm
ertönt, führen Sie den gerade ausgeführten Hebevorgang zu Ende und beginnen den Aufladevorgang.
WARNUNG
Die Akkueinheit STETS in regelmäßigen Abständen nachladen, wenn sie längere Zeit nicht verwendet wird.
Steuereinheit
Not-Aus-Taste Anheben/Absenken
WARNUNG
STETS darauf achten, dass die Netzspannung zum Ladegerät ausgeschaltet ist,
bevor das Ladegerät angeschlossen oder abgetrennt wird.
WARNUNG
Wenn die Akkueinheit aufgeladen werden muss, wird sie vom Lifter entfernt und an
eine externe Ladeeinheit angeschlossen.
Die Akkueinheit NIEMALS am Ladegerät angeschlossen lassen, wenn die
Netzspannung ausgeschaltet ist.
Sunrise Medical Ltd empfiehlt, eine Ersatz-Akkueinheit zu kaufen, sodass eine Einheit
ständig geladen sein kann.
Laden Sie elektrische Lifter NICHT in Bädern oder Duschräumen auf.
WARNUNG
1. Entfernen Sie die Akkueinheit aus dem Lifter. Die Einheit ist mit einem einfachen
Verschluss befestigt, der sich oben auf der Akkueinheit befindet. Wenn Sie den
Verschluss anheben, wird die Akkueinheit freigegeben.
2. Schließen Sie die Akkueinheit an die Ladeeinheit an. Die Position und
Befestigung der Akkueinheit an der Ladeeinheit ist dieselbe wie am Lifter.
3. Stecken Sie den Netzstromstecker des Ladegeräts in eine geeignete Netzsteckdose,
und schalten Sie die Stromversorgung EIN.
4. Der Ladevorgang erfolgt automatisch, und die Akkus werden innerhalb acht bis
zwölf Stunden vollständig aufgeladen. Hinweis: Auch wenn das Ladegerät längere
Zeit angeschlossen bleibt, sind die Akkus vor Überladung geschützt.
5. Um den Lifter wieder in Betrieb zu nehmen, schalten Sie die Stromversorgung AUS
und entfernen Sie die Akkueinheit vom Ladegerät. Setzen Sie die Akkueinheit in
den Lifter ein und vergewissern Sie sich, dass der Verschluss, der die Einheit an
ihrem Platz hält, vollständig eingerastet ist. Die Einheit muss mit einem klickenden Geräusch einrasten. Das Aufladen elektrischer Oxford/Hoyer Lifter ist einfach und direkt, aber es ist wichtig, die Ladeanweisungen genau zu befolgen.
Beachten Sie bitte die folgenden Punkte, die Ihnen dabei helfen, Probleme mit
entladenen Akkus zu vermeiden.
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
Alle Oxford/Hoyer Produkte sind so konzipiert, dass sie nur ein Minimum an Wartung
benötigen. Einige Sicherheitsprüfungen und -prozeduren sind jedoch unerlässlich. Im
Folgenden sind die TÄGLICH auszuführenden Aufgaben aufgeführt. Tägliche Überprüfungen und alle sechs Monate Wartung, Inspektion und Prüfung gewährleisten, dass
ein Lifter in optimalem, sicherem Funktionszustand bleibt. Eine Liste der Ersatzteile
erhalten Sie auf Anfrage.
Die BELASTUNGSPRÜFUNG und -zertifizierung sollte nur von qualifiziertem Personal
oder von autorisierten Servicevertretern / Händlern durchgeführt werden.
TÄGLICHE PRÜFLISTE: Sunrise Medical empfiehlt dringend, dass der Lifter täglich vor
der Benutzung auf folgende Punkte überprüft wird:
* VERGEWISSERN SIE SICH, dass sich der Lifter frei auf den Laufrollen bewegen
kann.
* VERGEWISSERN SIE SICH, dass der Spreizbügel frei drehbar und schwenkbar ist.
* ÜBERPRÜFEN SIE, ob der Spreizbügel fest am Ausleger angebracht ist.
* ÜBERPRÜFEN SIE Gurthaken/Clips am Spreizbügel und Seitenaufhängungen auf
übermäßigen Verschleiß.
* VERGEWISSERN SIE SICH, dass das Fahrgestell sich einwandfrei öffnet und schließt.
* BETÄTIGEN SIE die Handbedienung, um sicherzustellen, dass sich der Ausleger einwandfrei hebt und senkt.
* PRÜFEN SIE die Funktionsfähigkeit der Not-Aus-Taste (nur bei Elektro-Ausführung).
* PRÜFEN SIE Gurte auf Ausfransungen und andere Schäden. Beschädigte Gurte dürfen NICHT verwendet werden.
* PRÜFEN SIE, ob am Lifter ein Ladezustandsalarm vorliegt, wenn die
Handbedienung betätigt wird, Wenn der Alarm ertönt, darf der Lifter NICHT verwendet werden und muss sofort aufgeladen werden.
85
*DIESE PRÜFUNGEN SOLLTEN UMFASSEN:
Vor dem
Gebrauch
Wartungsintervalle
Deutsch
Anfangs
Deutsch
84
1. SPREIZBÜGEL: Vergewissern Sie sich, dass der Spreizbügel frei drehund schwenkbar ist. Prüfen Sie den zentralen Stift auf Verschleiß. Prüfen 3
Sie, dass der Stift fest mit dem Ausleger verbunden ist.
3
2. AUSLEGER: Prüfen Sie die Verbindung von Ausleger und Mast. Stellen
Sie sicher, dass der Ausleger sich nur geringfügig seitlich bewegen und
sich frei im Lager des Auslegers drehen kann.
3
3
3. MAST: Prüfen Sie die Funktion des Mast-Feststellknopfes. Achten Sie
darauf, dass der Mast in der entsprechenden Buchse einrastet. Prüfen
Sie den unteren Stellmotor.
3
3
3
4. STELLMOTOR: Der Stellmotor muss, abgesehen vom Prüfen auf
korrekten Betrieb und außergewöhnliche Geräusche, nicht gewartet werden.
5. AKKUEINHEIT: Prüfen Sie die Funktion der Not-Aus-Taste und der
Notabsenkung.
3
3
6. AKKUS: Die Akkus befinden sich in der Akkueinheit und müssen,
abgesehen vom regelmäßigen Aufladen (siehe „Aufladen der Akkueinheit“),
nicht gewartet werden. Achten Sie darauf, dass die Anschlüsse sauber
bleiben.
3
7. EINSTELLEN DER FAHRGESTELLBREITE: Prüfen Sie, dass das Fahrgestell
3
nach innen und nach außen in vollem Umfang verstellt werden kann.
3
8. LAUFROLLEN: Prüfen Sie, dass die Laufrollen fest mit dem
Fahrgestell verbunden sind. Vergewissern Sie sich, dass die Laufrollen
frei beweglich sind.
3
3
9. REINIGUNG: Verwenden Sie zum Reinigen herkömmliche Seife und
Wasser und/oder Desinfektionsmittel für harte Oberflächen. Starke
chemische Reinigungsmittel oder Scheuermittel sollten nicht verwendet
werden, da diese die Oberfläche des Lifters angreifen. Setzen Sie die
elektrischen Teile keiner Feuchtigkeit aus.
3
Sunrise Medical empfiehlt eine regelmäßige gründliche Inspektion und Prüfung des
Oxford/Hoyer Presence Lifters und der Zubehörteile (Gurte, Waagen usw.). Die
Häufigkeit der Inspektionen hängt von dem jeweiligen Land ab und muss wie erforderlich mit Ihrem Vertriebshändler und/oder einer zuständigen Aufsichtsbehörde abgeklärt
werden. Untersuchung und Prüfung sollten entsprechend der nachfolgenden
Empfehlungen und Prozeduren erfolgen. Sunrise Medical empfiehlt, dass Wartung,
Inspektion und zertifizierte Prüfungen nur von autorisierten Servicevertretern /
Händlern durchgeführt werden.
10. BELASTUNGSPRÜFUNG: Die Belastungsprüfung sollte gemäß den
Prüfverfahren des Herstellers durchgeführt werden. Es wird eindringlich
empfohlen, dass die Prüfungen nur von autorisierten Servicevertretern
durchgeführt werden.
3
HINWEIS: Diese Empfehlungen entsprechen den Vorschriften für Großbritannien und Nordirland
14. HANDBEDIENUNG: Vergewissern Sie sich, dass sie vollständig in die
Steuerung gesteckt ist.
3
3
15. SCHNELLVERSCHLUSSSTIFT: Stellen Sie vor dem Heben sicher, dass
der Stift fest sitzt, indem Sie auf das spitze Ende drücken.
3
3
WARTUNG, INSPEKTION UND PRÜFUNG
gemäß No2307 Health and Safety: The Lifting Operations and Lifting Equipment
Regulations 1998 (Vorschriften zur Arbeitssicherheit für Hebevorgänge und Lifter).
Außerhalb von Großbritannien und Nordirland gelten die Vorschriften des jeweiligen
Landes.
294000.10007 Rev. C
11. FAHRGESTELL UND ROLLEN: Vergewissern Sie sich, dass das Fahrgestell
3
auf glattem, ebenem Boden steht. (alle vier Rollen haben Bodenkontakt)
12. GURTE: Prüfen Sie auf Verschleiß und Ausfransung.
3
3
3
13. SCHMIERUNG: Schmieren Sie alle Drehgelenke, einschließlich Mastund Auslegeranschlüsse, Pedal, Spreizbügelgelenk (nur nach Bedarf).
294000.10007 Rev. C
Deutsch
86
Deutsch
87
ELEKTRISCHE DATEN
AKKUS: ..........................................................12 V, wiederaufladbar, geschlossene
Blei/Säure-Akkus
Zulässige Belastung ........................................500 lbs
227 kgs
Maximale Gesamtlänge ....................................57,5 Zoll
1460 mm
Minimale Gesamtlänge ....................................55,1 Zoll
1400 mm
Maximale Gesamthöhe......................................81,3 Zoll
2065 mm
Minimale Gesamthöhe ......................................57,5 Zoll
1460 mm
Spreizbügel, maximale Höhe ............................75.2 Zoll
1910 mm
Spreizbügel, minimale Höhe..............................16,9 Zoll
430 mm
Höhe bei maximaler Reichweite ........................51,5 Zoll
1310 mm
Reichweite bei maximaler Höhe ........................25,6 Zoll
650 mm
Reichweite bei minimaler Höhe ........................15,7 Zoll
400 mm
Maximale Reichweite ......................................36,6 Zoll
930 mm
Wenderadius ..................................................64,2 Zoll
1630 mm
Fahrgestell, gespreizt – Äußere Breite ................45,2 Zoll
1150 mm
Fahrgestell, gespreizt – Innere Breite ................40,1 Zoll
1020 mm
Fahrgestell, geschlossen – Äußere Breite ............26,4 Zoll
670 mm
Fahrgestell, geschlossen – Innere Breite ............21,6 Zoll
550 mm
Gesamthöhe des Fahrgestells ............................4,7 Zoll
120 mm
Bodenabstand ................................................1,4 Zoll
35 mm
Doppellaufrollen vorne ....................................4 Zoll
100 mm
Laufrollen mit Feststellbremse hinten ................4 Zoll
100 mm
AKKUKAPAZITÄT: ............................................3,2 Ah
EINGANGSSPANNUNG DES LADEGERÄTS (NENNWERT): ........230 V Wechselstrom, 50/60 Hz
AUSGANGSSPANNUNG DES LADEGERÄTS (NENNWERT): ........27,4/ 29,0 V Gleichspannung bei 0,8 A
STOSSFESTIGKEIT
LADEGERÄT ....................................................TYP B
LIFTER ..........................................................TYP B
VORGESEHENE UMGEBUNGSBEDINGUNGEN FÜR DEN BETRIEB: ........>+5 ˚C <+40 ˚C.
Außerhalb dieser Umgebungsbedingungen sind Funktionsfähigkeit und Sicherheit eventuell
beeinträchtigt.
*Reichweite = Mitte Spreizbügel bis Vorderseite Mast
Vierpunktgestell (Messung bis zum oberen Ende der Passstifte)
Max. Höhe des Gestells ....................................61 Zoll
1550 mm
Min. Höhe des Gestells (nutzbar) ......................15,4 Zoll
390 mm
Gewicht
Mast, Fahrgestell, Ausleger ..............................81,4 lbs
(inkl. 2-Punkt-Spreizbügel)
37 kgs
Akkueinheit....................................................6,6 lbs
3 kgs
Gesamt ..........................................................88 lbs
40 kgs
Fahrgestell (ohne Akku) ..................................44 lbs
20 kgs
Mast und Ausleger (ohne Akku) ........................37,4 lbs
17 kgs
Vierpunktgestell ..............................................13,2 lbs
6 kgs
Alle Maßangaben mit +5/-5 Grad Toleranz.
294000.10007 Rev. C
294000.10007 Rev. C
Deutsch
88
PRÜFUNG
Sunrise Medical verfügt über ein Netzwerk von renommierten Vertriebspartnern und Händlern, die
Ihre Kauf-, Garantie-, Reparatur- und Wartungsanfragen gerne bearbeiten.
Wir gewähren eine Produktgarantie von 24 Monaten ab Herstellungsdatum oder 24 Monate ab
Verkaufsdatum, sofern das Produkt über einen autorisierten Händler bestellt worden ist. Die
Gewährleistung gilt für den Lifter mit Hauptaufbau, Stellmotor und Steuereinheit, Handbedienung
und Akkusatz.
Wir empfehlen, dass alle unsere Produkte durch Ihren Händler bestellt werden, der auch zukünftige Wartungen durchführen kann. Der Händler oder Vertriebspartner ist für das Garantieprogramm
zuständig. Daher ist es wichtig, dass Sie seinen Namen, seine Adresse und Telefonnummer aufbewahren, damit Sie bei Problemen sofort Kontakt aufnehmen können.
Wenn Sie nicht genau wissen, wo Ihr Lifter gekauft wurde, kann Sunrise Medical den Lieferanten
ermitteln, wenn Sie die Seriennummer des Lifters angeben.
DENKEN SIE DARAN: Bei Käufen, Garantiefragen, Reparaturen, Wartungen und zertifizierten
Inspektionen wenden Sie sich bitte an den Vertriebspartner.
Ihr Vertriebspartner:
294000.10007 Rev. C
Sunrise Medical
237 Romina Drive, Unit 3
Sunrise Business Park
Longmont, CO 80503
Concord, Ontario L4K 4V3
USA
303-218-4600
905-660-2459
800-333-4000
800-263-3390
44-138-444-6688
© 2005, Sunrise Medical 8.05
294000.10007 Rev C
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising

In anderen Sprachen

Es wurden nur seiten des dokuments in Deutscher sprache angezeigt