HEME GEO 30
Operating Instructions /
Gebrauchsanleitung /
Manuel d’utilisation /
Guida all‘uso /
Manual de instrucciones
HEME GEO 30
Order Reference
Order No.
SE 8130 Z
Contents
Contents
1
2
3
4
5
6
7
8
Specification ............................................................................................. 19
9
10
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
3
Contents
4
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
1
•
•
•
•
•
•
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
5
2
H
O
F U
c
d
e
f
g
6
R
h
i
j
k
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
7
Display
c
d
Digits
e
Ohm
f
mA
g
8
h
NOISE:
i
Jaw Open
j
k
l
NO.
REC
11
AP
3
n
o
p
r
s
t
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
9
Equivalent circuit diagram:
R1
R2
......Rn
Rg
Rg
10
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
4
n
o
p
Rg
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
11
5
n
o
p
12
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
6
6.1
)
position.
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
13
HO
OF LD
F
FU
N
C
R
E
C
R LOOP
14
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
6.2
6.3
Data Logging
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
15
6.4
6.5
6.6
16
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
7
Req =
1
1
∑R
i
, i = 1,2,...n
Req =
1
1
1
1
+ + ... +
10
10 10
= 0,05Ω
U
= Rg + Req = 10 + 0,05 = 10,05 → R g
I
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
17
I
U
Rg
~
I
Req
U
~
R1
R2
R3
R4 .....Rn
Rg
Fig. 2: Equivalent circuit diagram
18
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
Specification
8
Safety:
300V, installation CAT III / pollution degree 2
(according to EN 61010-1:1992)
EMC (Emission):
IEC 61000-4-2 8 kV (air) perf. criteria B,
IEC 61000-4-3 3 V/m perf. criteria A
Auto
0,4 sec
1.667KHz
Auxiliary power:
9V alkaline (type IEC 6 LR 61)
Symbol
Dimensions:
257 mm (L) x 100 mm (W) x 47 mm (H)
10" (L) x 3.9"(W) x 1.9"(H)
640 g (1,4 lbs)
Weight:
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
19
Specification
(1)
20
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
Specification
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
21
9
22
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
23
Bestellhinweise
HEME GEO 30
Lieferumfang
1 9 V Alkalibatterie /Typ IEC LR6, eingesetzt
1 Widerstandsprüfschleife
1 Gebrauchsanleitung E/D/F/I/ES
1 Tragtasche
Bestellnummer
SE 8130 Z
Auspacken: Die Lieferung auf Transportschäden überprüfen.
Das Verpackungsmaterial für den späteren Transport
aufbewahren und den Lieferumfang überprüfen.
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis
1
Sicherheitsbestimmungen ..................................................................3
2
Beschreibung ........................................................................................4
3
Erdschleifenmessungen ......................................................................7
4
Durchgangsschleifenprüfung .............................................................9
5
Messung des Erdleckstroms ............................................................10
6
Speicher- und Alarmfunktionen .......................................................11
6.1
6.2
6.3
6.4
6.5
6.6
).................................11
Oberer und unterer Alarmgrenzwert (
Einstellung des Abtastintervalls ...................................................13
Datenprotokollierung.....................................................................13
Auslesen der gespeicherten Daten..............................................14
Löschen des Datenspeichers.......................................................14
Deaktivierung der automatischen Abschaltung ..........................14
7
Arbeitsprinzip ......................................................................................15
8
Kennwerte ............................................................................................17
9
Wartung, Instandhaltung ...................................................................20
10
Andere Produkte .................................................................................21
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
1
Inhaltsverzeichnis
2
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
Sicherheitsbestimmungen
1
Sicherheitsbestimmungen
Allgemeines
Diese Messeinrichtung ist nur von qualifiziertem Personal und ausschließlich
entsprechend den technischen Daten in Zusammenhang mit den nachstehend
angeführten Sicherheitsbestimmungen und Vorschriften einzusetzen bzw. zu
verwenden. Bei der Verwendung sind zusätzlich die für den jeweiligen
Anwendungsfall erforderlichen Rechts- und Sicherheitsvorschriften zu beachten.
Sinngemäß gilt dies auch bei Verwendung von Zubehör.
Beim Betrieb elektrischer Geräte stehen zwangsläufig bestimmte Teile dieser
Geräte
unter
gefährlicher
Spannung.
Bei
Nichtbeachten
der
Sicherheitsbestimmungen (z.B. Berühren von Tastspitzen) können deshalb
schwere Körperverletzungen oder Sachschäden auftreten.
Es ist anzunehmen, dass ein gefahrloser Betrieb nicht mehr möglich ist, wenn das
Gerät
•
eine sichtbare Beschädigung aufweist,
•
längere Zeit ungünstigen Verhältnissen (z.B. Lagerung außerhalb der
zulässigen Klimagrenzen, Betauung o. ä.) oder
•
schweren Transportbeanspruchungen (z.B. Fall aus großer Höhe ohne
sichtbare äußerliche Beschädigung, o. ä.) ausgesetzt war.
Es dürfen keine Messungen an ungesicherten Messkreisen durchgeführt werden.
Qualifiziertes Personal
Sind Personen, die mit Aufstellung, Montage, Inbetriebsetzung und Betrieb des
Produktes vertraut sind und über die ihrer Tätigkeit entsprechende Qualifikation
verfügen.
Besondere Warnhinweise
•
Das Tragen von Gummihandschuhen ist eine gute Schutzmaßnahme auch wenn
die Ausrüstung richtig bedient wird und geerdet ist.
•
Der Bediener ist für seine eigene und die Sicherheit anderer verantwortlich.
•
Extreme Vorsicht ist geboten, wenn das Gerät im Umfeld von stromführenden,
elektrischen Anlagen eingesetzt wird
•
Verwenden Sie den Erdschleifenmesser nicht, um den Erder oder den Erdleiter
von der geerdeten Ausrüstung weg zu drehen oder zu heben.
•
Alle Metallgegenstände oder Drähte, die an das elektrische System angeschlossen
sind, gelten solange als gefährlich bis sie überprüft worden sind. Erdungssysteme
sind dabei keine Ausnahme.
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
3
Beschreibung
2
Beschreibung
Die Übereinstimmung des Gerätes mit den EMV-Vorschriften wird durch das CEZeichen dokumentiert.
Mit dem Zangen-Erdschleifenmesser kann der Benutzer den Erdungswiderstand eines
Erders ohne den Einsatz von zusätzlichen Erdern messen. Zangen-Erdschleifenmesser
werden in Systemen mit mehreren Erderabgängen eingesetzt, ohne dass die jeweils zu
prüfende Erde abgetrennt werden muss.
Einsatzbereich:
Erdwiderstände in verschiedenen Installationen (z.B. Hochspannungsmasten,
•
Gebäude, Unterstationen für Handys, HF-Transmitter usw.)
•
Überprüfung von Blitzschutzsystemen
Beschreibung:
H
O
F U
c
d
e
f
g
4
R
Klemmbacken: Zum Umschließen der Elektrode bzw. des Erdleiters. Zwischen
den Klemmbackenhälften darf kein Luftspalt entstehen.
HOLD Taste: Der auf der LCD-Anzeige erscheinende Wert wird festgehalten.
Drehschalter: Zum Einschalten des Gerätes und zur Funktionsauswahl
Anzeigeeinheit, Flüssigkristallanzeige (LCD)
REC-Taste: Wurde eine der Funktionen mit der FUNC-Taste gewählt, kann mit der
REC-Taste der jeweilige Wert vergrößert werden. Ist keine Funktion aktiviert, wird
mit der Taste die Datenprotokollierung gestartet oder ein Datensatz aufgezeichnet.
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
Beschreibung
h
i
j
k
Mit dieser Taste werden Werte erhöht.
Klemmbackenauslöser
Mit dieser Taste werden Werte vermindert.
FUNC Taste: Zur Wahl zwischen HI (HI-Alarm), LO (LO-Alarm), SEC (Sekunden)
oder Nr. (des Anzeigewerts)
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
5
Beschreibung
Anzeige
c
Funktion
Anzeige der aktuell gewählten Funktion oder der aktuellen
Aufnahmenummer
d
Ziffern
Anzeigewerte von 0 bis 9999 mit Dezimalpunkt
e
Ohm
Dieses Symbol erscheint bei den Widerstandsmessungsund Alarmfunktionen.
f
mA
Anzeige des Erdleckstroms in mA oder A
g
Dieses Symbol erscheint, wenn sich der Drehschalter in
Alarmposition befindet.
h
NOISE:
Störungen in der Erdungselektrode oder Erdungsstange
i
Zange offen
Wenn die Zange während der Messung nicht korrekt
geschlossen ist, erscheint im LC-Display dieses Symbol
sowie das Wort ”OPEN”.
j
Schwache Batterie
Wenn die Batteriespannung zu niedrig ist, erscheint
dieses Symbol im LC-Display. Die Batterie muss dann
ausgetauscht werden.
Zeigt die READ-Funktion an.
Zeigt an, dass die Datenprotokollierung aktiv ist.
Zeigt an, dass das Gerät in 4 bis 6 Minuten automatisch
abgeschaltet wird.
k
l
NO.
REC
11 AP
6
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
Erdschleifenmessungen
3
Erdschleifenmessungen
n Klemmbacken öffnen.
Sichergehen, dass die aufeinander treffenden Oberflächen
sauber sind und keinen Staub, Schmutz oder andere Fremdsubstanzen aufweisen.
o Die Klemmbacken mehrmals auf- und zuschnappen lassen, um die beste Passlage
p
zu erzielen.
Gerät einschalten und den Drehschalter auf Ω stellen.
Nicht an einen Leiter klemmen, die Klemmbacken in diesem Moment
oder während der Selbstkalibrierung öffnen.
q Während
des Einschaltens führt das Erdungswiderstandsprüfgerät zur Erzielung
einer größeren Genauigkeit eine Selbstkalibrierung durch. Der Benutzer muss
warten bis diese beendet ist. Während der Selbstkalibrierung erscheinen auf der
LCD-Anzeige folgende Hinweise: CAL7, CAL6, ..., CAL2, CAL1.
r Ein Piep-Signal zeigt an, dass das Gerät betriebsbereit ist.
s An die zu messende Elektrode bzw. den Erdleiter anklemmen.
Zur größeren
Genauigkeit die Klemmbacken mehrmals auf- und zuschnappen lassen.
t Der
Rg-Wert (Erdschleifenwiderstand) kann von der LCD-Anzeige abgelesen
werden.
Hinweis: Zum Erzielen einer besseren Messleistung:
Klemmbacken mehrmals auf- und zuschnappen lassen, bevor das Gerät
eingeschaltet wird.
Beim Einschalten nicht an einen Leiter anklemmen.
Nachdem an die Masseelektrode angeklemmt worden ist, die Klemmbacken
mehrmals auf- und zuschnappen lassen.
Hinweis: Wenn die Selbstkalibrierung länger dauert,
heißt das, dass der Selbstkalibrierungsvorgang noch nicht beendet ist. Das
Gerät wird so lange kalibrieren, bis der Vorgang vollständig abgeschlossen ist.
Die zusammenpassenden Backenoberflächen überprüfen. Bei Vorhandensein
von Staub, Schmutz oder anderen Fremdsubstanzen müssen sie gereinigt
werden.
Hinweis: Störung in der Erderelektrode oder dem Erder
Wenn der Erder einen Strom von mehr als 3A oder 30V aufweist, erscheint das
Symbol ”NOISE” (STÖRUNG) auf der LCD. Wenn eine Störung vorliegt, sind die
angezeigten Werte ungenau.
Hinweis: Wenn die Klemmbacken während der Messung geöffnet sind,
erscheinen auf der LCD ein entsprechendes Symbol und der Hinweis ”OPEN”
(OFFEN).
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
7
Erdschleifenmessungen
Prinzip der Erdungsmessungen:
Ersatzschaltbild:
R1
R2
......Rn
Rg
Rg
8
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
Durchgangsschleifenprüfung
4
Durchgangsschleifenprüfung
Die Prüfverfahren sind dieselben wie bei der Erdschleifenmessung:
n Klemmbacken öffnen. Sicherstellen, dass die aufeinander treffenden Oberflächen
sauber sind und keinen Staub, Schmutz oder andere Fremdsubstanzen aufweisen.
o Die Klemmbacken mehrmals auf- und zuschnappen lassen, um die beste Passlage
zu erzielen.
p
Gerät einschalten und den Drehschalter auf „Durchgangsprüfung“ stellen.
Nicht an einen Leiter klemmen, die Klemmbacken in diesem Moment
oder während der Selbstkalibrierung öffnen.
q Während
des Einschaltens führt das Erdungswiderstandsprüfgerät zur Erzielung
einer größeren Genauigkeit eine Selbstkalibrierung durch. Der Benutzer muss
warten, bis sie beendet ist. Während der Selbstkalibrierung erscheinen auf der
LCD-Anzeige folgende Hinweise: CAL7, CAL6, ..., CAL2, CAL1.
r Ein Piep-Signal zeigt an, dass das Gerät betriebsbereit ist.
s An die zu messende Elektrode bzw. den Erdleiter anklemmen.
Zur größeren
Genauigkeit die Klemmbacken mehrmals auf- und zuschnappen lassen.
t Ein Piep-Signal ertönt, wenn der Widerstand unter 40Ω liegt.
Rg
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
9
Messung des Erdleckstroms
5
n
o
p
10
Messung des Erdleckstroms
Gerät einschalten und den Drehschalter auf mA∼
∼ oder A∼
∼ stellen.
An die Elektrode oder das Erdungsrohr anklemmen.
Der Wert des Leckstroms erscheint auf der LCD-Anzeige.
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
Speicher- und Alarmfunktionen
6
Speicher- und Alarmfunktionen
6.1
Obere und untere Alarmgrenzwerte (
1. Stellen Sie den Drehschalter auf
)
.
2. Drücken Sie die FUNC-Taste, um zwischen dem oberen Alarmgrenzwert „HI“ und
dem unteren Alarmgrenzwert „LO“ zu wählen. Der aktuelle Wert des HI- oder LOAlarms wird in der oberen Reihe des LC-Displays angezeigt.
3. Drücken Sie die Tasten ▲ oder ▼, um den Wert um jeweils 1 Ohm zu erhöhen
oder zu verringern. Wenn Sie die Taste länger gedrückt halten, erhöht sich die
Geschwindigkeit, mit der der Einstellbereich durchlaufen wird. Der Wert kann von 0
Ohm auf 1510 Ohm und dann auf OL erhöht oder von OL auf 1510 Ohm und dann
auf 0 Ohm reduziert werden. Die Anzeige springt auf OL/0 um, wenn der aktuelle
Wert 0/OL beträgt.
4. Sobald der gewünschte Wert eingestellt ist, drücken Sie mehrmals die FUNCTaste, bis in der oberen Reihe des LC-Displays keine Buchstaben mehr angezeigt
werden.
5. Wenn der Drehschalter in Stellung
steht, vergleicht das Gerät den aktuellen
Messwert mit den HI- und LO-Werten. Ist der aktuelle Messwert größer als der HIWert, ertönt ein Piepston, und in der oberen Reihe des LC-Displays erscheint die
Meldung HI. Ist der aktuelle Messwert kleiner als der LO-Wert, ertönt ein Piepston,
und in der oberen Reihe des LC-Displays erscheint die Meldung LO.
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
11
Speicher- und Alarmfunktionen
HO
OF LD
F
FU
N
C
R
E
C
R LOOP
HINWEIS: Wenn der HI-Wert auf OL oder der LO-Wert auf 0 steht, wird keine
Alarmmeldung ausgegeben. Auf diese Weise lassen sich die beiden Alarmmodi
also einzeln deaktivieren.
HINWEIS: Der HI-Wert kann nicht kleiner als der LO-Wert sein und der LO-Wert
nicht größer als der HI-Wert. Bei einer Überschreitung des Einstellbereichs wird
der HI-Wert automatisch auf LO-Wert plus 1 gesetzt. Die Obergrenze für den
LO-Wert ist als HI-Wert minus 1 definiert.
HINWEIS: Während der Datenprotokollierung ertönen keine akustischen
Warnsignale, um Batterieleistung zu sparen. Die Warnhinweise „HI—“ und
„LO—“ werden jedoch weiterhin angezeigt..
HINWEIS: Die oberen und unteren Alarmgrenzwerte bleiben auch nach dem
Ausschalten im Gerät gespeichert.
12
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
Speicher- und Alarmfunktionen
6.2
Einstellung des Abtastintervalls
1. Drücken Sie die FUNC-Taste, bis in der oberen Reihe des LC-Displays die
Buchstabenfolge „SEC” erscheint.
2. Das Gerät zeigt das aktuelle Abtastintervall in Sekunden an.
3. Drücken Sie die Tasten ▲ oder ▼, um den Wert um jeweils eine Sekunde zu
erhöhen oder zu verringern. Wenn Sie die Taste länger gedrückt halten, erhöht sich
die Geschwindigkeit, mit der der Einstellbereich durchlaufen wird. Der Wert kann
von 0 auf 255 Sekunden erhöht oder von 255 auf 0 Sekunden reduziert werden. Die
Anzeige springt um, wenn der Maximalwert von 255 bzw. der Minimalwert von 0
erreicht ist.
4. Drücken Sie die FUNC-Taste mehrmals, bis in der oberen Reihe des LC-Displays
keine Buchstaben mehr angezeigt werden.
6.3
Datenprotokollierung
Das Gerät beginnt mit der Datenprotokollierung, wenn die REC-Taste gedrückt wird
und das REC-Symbol im LC-Display erscheint. Die Daten werden mit dem
vorgegebenen Abtastintervall aufgezeichnet.
Die Datenprotokollierung wird beendet, wenn der Speicher voll ist, die Batterie zu
schwach wird oder die REC-Taste nochmals gedrückt wird.
HINWEIS: Wenn das Abtastintervall auf 0 Sekunden eingestellt ist, wird nur ein
Datensatz aufgezeichnet. Um weitere Daten aufzunehmen, muss wieder die RECTaste gedrückt werden. Die Aufnahmenummer wird ca. 1 Sekunde lang
angezeigt.
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
13
Speicher- und Alarmfunktionen
6.4
Auslesen der gespeicherten Daten
1. Drücken Sie die FUNC-Taste, bis im LC-Display das Symbol „NO.” erscheint. Die
obere Reihe des Displays zeigt die aktuelle Aufnahmenummer an und die untere
Reihe die entsprechenden Daten.
2. Drücken Sie die Tasten ▲ oder ▼, um die nächsten bzw. die vorhergehenden
Daten zu lesen.
3. Wenn Sie die Tasten ▲ oder ▼ länger gedrückt halten, werden die
Aufnahmenummern schneller durchlaufen. Die Anzeige springt um, wenn die letzte
bzw. erste Aufnahme erreicht ist.
6.5
Löschen des Datenspeichers
Halten Sie die REC-Taste gedrückt, und schalten Sie dann das Gerät ein. Die
Buchstabenkombination „CL” im Display weist darauf hin, dass der Speicher gelöscht
wurde.
6.6
Deaktivierung der automatischen Abschaltung
Wenn während des Betriebs das Symbol AP im Display erscheint, bedeutet dies, dass
das Gerät in ungefähr 4 bis 6 Minuten automatisch abgeschaltet wird. Sie können diese
Funktion deaktivieren, indem Sie die FUNC-Taste gedrückt halten und dann das Gerät
einschalten. Das AP-Symbol wird daraufhin nicht mehr angezeigt.
14
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
Arbeitsprinzip
7
Arbeitsprinzip
Das folgende Diagramm (Bild 1) zeigt ein typisches geerdetes Verteilungssystem in
vereinfachter Darstellung. Die dazugehörende Ersatzschaltung ist in Bild 2 abgebildet.
Wenn R1, R2, R3, ... Rn zu Req zusammengefasst werden, verbleiben in der Schaltung
nur Rg und Req (siehe Abbildung). Wenn eine konstante Spannung anliegt, gilt die
folgende Gleichung:
U
= Rg + Req
I
dabei ist
Req =
1
1
∑R
i
, i = 1,2,...n
Wenn die Werte von Rg und R1, R2, ... Rn ungefähr gleich sind und n ein großer
Wert ist (z.B. 200), dann wird Req wesentlich kleiner sein als Rg und eventuell
gegen Null gehen.
Rg >> ( Req → 0)
Beispiel:
Wenn die Werte von Rg und R1, R2, ... Rn alle 10Ω betragen und n = 200 ist, dann
ergibt sich für Req folgendes:
Req =
1
1
1
1
+ + ... +
10 10
10
= 0,05Ω
U
= Rg + Req = 10 + 0,05 = 10,05 → R g
I
Anhand dieses Beispiels ist erkennbar, dass so lange der Wert mehrerer
Elektroden groß genug ist, der äquivalente Widerstand in bezug auf den zu
messenden Erdungswiderstand vernachlässigt werden kann.
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
15
Arbeitsprinzip
Bild 1: Typische geerdete Verteilernetze
I
U
Rg
~
I
U
Req
~
R1
R2
R3
R4 .....Rn
Rg
Bild 2: Dazugehöriger Schaltplan
16
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
Kennwerte
8
Kennwerte
Elektrische Kennwerte
Anzeigebereich:
Flüssigkristallanzeige mit 9999 Stellen und Sonderzeichen
Temperaturbereiche:
Betriebsfeuchte:
weniger als 85% relative Feuchte
Lagertemperaturbereich:
-20 °C ... +60 ° (-4 °F ... +140 °F)
Lagerfeuchte:
weniger als 75% relative Feuchte
Referenztemperaturbereich.:
+23 °C
±. 5 °C (+73 °F ± 9 °F)
Temperaturkoeff.:
0,1% v. MW / K
Betriebsmessabweichung:
Schutzart:
Schutzklasse:
EMV (Emission):
EMV (Immission):
bezogen auf Betriebstemperaturbereich
IP20 nach IEC 529 / EN 60529
300V, Installationskategorie III / Verschmutzungsgrad 2
(nach EN 61010-1:1992)
IEC 1000-4-2, IEC 61326-1 Klasse B
IEC 61000-4-2 8 kV (air) (B),
IEC 61000-4-3 3 V/m (A)
automatisch
OL
0,4 Sekunden
1.667KHz
Bereichswahl:
Überlastanzeige:
Messzeit:
Messfrequenz:
Hilfsstromversorgung:
9V alkaline (Typ IEC 6 LR 61)
Stromverbrauch:
40 mA
Anzeige bei
niedrigem BatterieSymbol
stand:
Mechanische Kennwerte
Leitergröße:
ca. 23mm (0.9")
Abmessungen:
257 mm (L) x 100 mm (W) x 47 mm (H)
10" (L) x 3.9"(W) x 1.9"(H)
640 g (1,4 lbs)
Gewicht:
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
17
Kennwerte
Erdschleifenwiderstand (Autobereich) :
Betriebstemp.:
0 °C ... +50 °C (+24 °F ... +122 °F)
Bereich
0.025 - 0.250 Ω
0.250 - 9.999 Ω
10.00 - 99.99 Ω
100.0 - 199.9 Ω
200.0 - 400.0 Ω
400.0 - 600.0 Ω
600.0 - 1500 Ω
Auflösung
0.002 Ω
0.02 Ω
0.04 Ω
0.4 Ω
2Ω
5Ω
20 Ω
Betriebsmessabweichung(1)
±1.5% v. MW ± 0.05 Ω
±1.5% v. MW ± 0.1 Ω
±2.0% v. MW ± 0.3 Ω
±3.0% v. MW ± 1.0 Ω
±5.0% v. MW ± 5 Ω
±10% v. MW ± 10 Ω
±20%
(1) Schleifenwiderstand ohne Induktivität, externes Feld < 50 A/m, externes elektrisches Feld < 1 V/m, zentrierter Leiter.
Durchgang
Betriebstemp.:
0 °C ... +50 °C (+24 °F ... +122 °F)
Piep-Signal bei einem Widerstand < ca. 40.00 Ω
Erd/Leckstrom mA ~
Betriebstemp.:
-10 °C ... +50 °C (+14 °F ... +122 °F)
(Autobereich 50/60 Hz, Echt-Effektivwert, Crestfaktor CF< 3.0)
Bereich
Auflösung
Betriebsmessabweichung
0.200 - 1.000 mA
0.001 mA
±2.5% v. MW ± 0.05 mA
1.00 - 10.00 mA
0.01 mA
±2.5% v. MW ± 0.05 mA
10.0 - 100.0 mA
0.1 mA
±2.0% v. MW ± 0.3 mA
100 - 1000 mA
1 mA
±2.0% v. MW ± 3 mA
Erd/Leckstrom A ~ (50/60 Hz, Echt-Effektivwert, Crestfaktor CF< 3.0 )
Betriebstemp.:
-10 °C ... +50 °C (+14 °F ... +122 °F)
Bereich
Auflösung
Betriebsmessabweichung
0,20 – 15,00 A
0,01 A
±2,0% v. MW ± 0.03 A
15,00 – 30,00 A
0,01 A
±3,0% v. MW ± 0.03 A
Maximaler Stromschutz: 100A Dauerschutz, 200A (< 60 sek) 50/60 Hz.
Überstromschutz: 100A Dauerschutz, 200A ( < 60 sek) 50/60Hz.
18
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
Kennwerte
Batteriewechsel
Wenn auf der LCD-Anzeige das Symbol ”schwache Batterie” erscheint, muss die
Batterie gewechselt werden.
•
•
•
•
•
•
Das Gerät ausschalten.
Die Schrauben der Gehäuseunterseite lösen.
Die Gehäuseunterseite anheben und entfernen.
Die alte Batterie herausnehmen.
Die neue 9V Batterie einsetzen.
Die Gehäuseunterseite wieder aufsetzen und festschrauben.
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
19
Wartung, Instandhaltung
9
Wartung, Instandhaltung
Das Gerät muss bei sachgemäßer Verwendung und Behandlung nicht gewartet
werden. Servicearbeiten dürfen nur von unterwiesenem Fachpersonal ausgeführt
werden und während der Gewährleistungsfrist nur durch eine autorisierte Servicestelle.
Rekalibrierung
Als zusätzlichen Service bieten wir eine regelmäßige Überprüfung und Kalibrierung
Ihres Geräts an. Auf Nachfrage und gegen eine Gebühr können wir Ihnen firmeneigene
Prüfzertifikate oder Prüfzertifikate nationaler Kalibrierungsdienste zusenden.
Lagerung
Wird das Gerät längere Zeit gelagert bzw. nicht verwendet, so sollten die Batterien zum
Schutz gegen Beschädigung durch Auslaufen der Batterieflüssigkeit ausgebaut und
getrennt aufbewahrt werden.
Service
Dieses Gerät ist nach neuesten technischen Gesichtspunkten unter Berücksichtigung
des Qualitätssicherungssystems DIN ISO 9001 von Spezialisten entwickelt,
konstruiert und gefertigt worden.
Sollte trotzdem ein Grund zur Reklamation bestehen, bitten wir Sie , sich unter
Verwendung der Service-Karte, mit möglichst ausführlicher Angabe der
Reklamationsursache, Fabrikationsnummer und mit einer Kopie der Rechnung oder
des Lieferscheins an unsere nächstgelegene Servicestelle zu wenden.
Bestimmungsgemäßen Gebrauch vorausgesetzt bieten wir 2 JAHRE GEWÄHRLEISTUNG auf Funktion und Spezifikation.
Verpackung
Verwenden Sie bei Versand nur die Originalverpackung. Für Schäden die durch eine
unsachgemäße Verpackung entstanden sind, übernimmt der Gerätehersteller keine
Gewährleistung.
1 Jahre Gewährleistung für die angegebene Genauigkeit des Geräts
Kostenlose Reparatur im Falle einer Fehlfunktion des
Instruments bei ordnungsgemäßem Gebrauch.
Hinweis:
20
Diese Anleitung enthält aus Gründen der Übersichtlichkeit
nicht sämtliche Detailinformationen zu allen Typen des
Produktes und kann auch nicht jeden denkbaren Fall der
Aufstellung, des Betriebes oder der Instandhaltung
berücksichtigen.
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
Andere Produkte
10 Andere Produkte
Die LEM Gruppe bietet eine große Bandbreite von Schutzmaßnahmen-Prüfgeräten:
Erdungsprüfgeräte:
Installationsprüfgeräte:
Isolationsprüfgeräte:
Zangenmessgeräte:
Zangenstromwandler:
Multimeter:
Netzanalysatoren:
HANDY GEO, SATURN GEO, UNILAP GEO (X)
SATURN 100, UNILAP 100, UNILAP 100 (X)E
HANDY ISO, SATURN ISO, UNILAP ISO X, UNILAP ISO 5kV
LH Serien und Analyst 2050/60
PR Serien und LEM~Flex
Unigor Serien
Analyst 3Q – Drei- und Vierphasen-Analysator
Analyst 3P – Dreiphasen-Energieanalysator
Außerdem im Lieferangebot: Zubehörteile, Schnittstellen (RS232, IrDA®),
Datenspeicher, PC Software zur Protokollerzeugung usw.
Reichhaltiges Zubehör wird angeboten: Interfaces (RS232, IrDA), Datenspeicher und
PC-Software für Protokollausdruck.
Andere Produktbereiche der LEM-Gruppe beinhalten Systeme und Leistungsanalysatoren für die Überwachung der Netzqualität und Umsetzer für Ströme und
Spannungen. LEM bietet Komplettlösungen für Strom, Spannung und Netzqualität - für
nähere Informationen kontaktieren Sie bitte unsere weltweiten Vertriebspartner.
LEM verbessert laufend seine Produkte.
Das Unternehmen behält sich vor, Kennwerte ohne vorherige
Ankündigung zu ändern.
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
21
No de commande
SE 8130 Z
2
3
4
5
6
6.1
6.2
6.3
6.4
6.5
6.6
7
8
9
10
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
1
2
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
1
•
•
•
•
•
•
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
3
2
H
O
O L
F U
c
d
e
f
g
4
R
Sert
à
mettre
l’instrument
sous
tension
et
à
h
i
j
k
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
5
Ecran
c
d
e
Ohm
f
mA
g
h
NOISE:
i
j
k
l
NO.
REC
AP
11
6
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
3
n
o
p
q
r
s
t
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
7
R1
R2
......Rn
Rg
Rg
8
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
4
r
s
t
Rg
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
9
5
n
o
p
10
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
6
6.1
)
..
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
11
HO
OF LD
F
FU
N
C
R
E
C
R LOOP
12
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
6.2
6.3
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
13
6.4
6.5
6.6
14
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
7
U
= Rg + Req
I
où
Req =
1
1
∑R
i
, i = 1,2,...n
Req =
1
1
1
1
+ + ... +
10 10
10
= 0,05Ω
U
= Rg + Req = 10 + 0,05 = 10,05 → R g
I
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
15
I
U
Rg
~
I
U
Req
~
R1
R2
R3
R4 .....Rn
Rg
16
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
8
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
17
0.002 Ω
0.02 Ω
0.04 Ω
0.4 Ω
2Ω
5Ω
20 Ω
18
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
19
9
Note:
20
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
21
Numero ordine
SE 8130 Z
2
3
4
5
6
7
8
9
10
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
1
2
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
1
•
•
•
•
•
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
3
2
H
O
O
F U
R
g
h
i
j
k
Pulsante REC:
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
5
Display
c
d
Cifre
e
f
Ohm
mA
h
NOISE:
i
j
k
l
11
AP
g
6
3
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
7
R1
R2
......Rn
Rg
Rg
8
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
4
Rg
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
9
5
n
o
p
10
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
6
6.1
)
.
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
11
HO
OF LD
F
FU
N
C
R
E
C
R LOOP
12
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
6.2
6.3
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
13
6.4
6.5
6.6
14
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
7
Req =
1
1
∑R
i
, i = 1,2,...n
Req =
1
1
1
1
+ + ... +
10
10 10
= 0,05Ω
U
= Rg + Req = 10 + 0,05 = 10,05 → R g
I
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
15
I
U
Rg
~
~
R1
R2
R3
R4 .....Rn
Rg
16
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
8
ca. 23 mm
Dimensioni:
257 mm (L) x 100 mm (B) x 47 mm (A)
10" (L) x 3,9" (B) x 1,9" (A)
640 g
Peso:
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
17
0,025 - 0,250 Ω
0,250 - 9,999 Ω
10,00 - 99,99 Ω
100,0 - 199,9 Ω
200,0 - 400,0 Ω
400,0 - 600,0 Ω
600,0 - 1500 Ω
0,002 Ω
0,02 Ω
0,04 Ω
0,4 Ω
2Ω
5Ω
20 Ω
Deviazione di misura in
esercizio(1)
±1,5% val. mis. ± 0,05 Ω
±1,5% val. mis. ± 0,1 Ω
±2,0% val. mis. ± 0,3 Ω
±3,0% val. mis. ± 1,0 Ω
±5,0% val. mis. ± 5 Ω
±10% val. mis. ± 10 Ω
±20%
(1)
18
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
•
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
19
9
20
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
21
Nº de pedido
SE 8130 Z
Índice de materias
1
Normas de seguridad............................................................................... 3
2
3
4
5
6
7
8
9
10
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
1
2
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
Normas de seguridad
1
Normas de seguridad
•
•
•
•
•
•
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
3
2
H
O
O L
F
F U
!
"
#
$
%
4
R
&
'
(
)
botón:
botón:
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
5
6
!
"
Dígitos
#
$
%
Ohmio
mA
&
NOISE:
'
(
Batería baja
)
*
NO.
REC
11
AP
3
n
o
p
q
r
s
t
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
7
Diagrama de circuito equivalente:
R1
R2
......Rn
Rg
Rg
8
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
4
n
o
p
q
r
s
t
Rg
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
9
5
n
o
p
10
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
6
6.1
Alarma alta y baja (
)
.
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
11
HO
OF LD
F
F
U
N
C
R
E
C
R LOOP
12
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
6.2
2.
3.
6.3
Registro de datos
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
13
6.4
6.5
2.
3.
6.6
14
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
7
U
= Rg + Req
I
donde
Req =
1
1
∑R
i
, i = 1,2,...n
Req =
1
1
1
1
+ + ... +
10 10
10
= 0,05Ω
U
= Rg + Req = 10 + 0,05 = 10,05 → R g
I
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
15
I
U
Rg
~
I
U
Req
~
R1
R2
R3
R4 .....Rn
Rg
Fig. 2: Diagrama de circuito equivalente
16
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
8
CEI 61000-4-2 8 kV (air) criterio de rendim. A
CEI 61000-4-3 3 V/m criterio de rendim. A
Automático
OL
0,4 s
1.667 KHz
Pila alcalina 9 V (tipo CEI 6 LR 61)
40 mA
Símbolo
23 mm (0.9”) aprox.
257 mm (largo) x 100 mm (ancho) x 47 mm (alto)
10” (largo) x 3.9” (ancho) x 1.9” (alto)
640 g (1,4 lb)
17
Margen
0.025 - 0.250 Ω
0.250 - 9.999 Ω
10.00 - 99.99 Ω
100.0 - 199.9 Ω
200.0 - 400.0 Ω
400.0 - 600.0 Ω
600.0 - 1500 Ω
0.002 Ω
0.02 Ω
0.04 Ω
0.4 Ω
2Ω
5Ω
20 Ω
18
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
19
9
Nota:
20
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
21
22
HEME GEO 30
SO8130Z Rev. B
CE001/10/04C
LEM NORMA GmbH
Liebermannstrasse F01 / CAMPUS 21
A-2345 Brunn am Gebirge
Ground loop tester
Erdschleifenmessgerät
Appareil de test de boucle de terre
HEME GEO 30
the product meets the regulations of the following EC-directives
das Produkt erfüllt die Bestimmungen der folgenden EG-Richtlinien:
le produit est conforme aux normes des directives de l'Union Européenne suivantes:
73/23/EEC
" D i r e c t i v e o n t h e a p p r o x i m a t i o n o f t h e l a w s o f t h e Memb e r S ta t es r el at in g t o
e l e c t r i c a l e q u i p m e n t d e s i g n e d f o r u s e w it h i n c e r t a i n v o l t a g e l i m i t s a m e n d e d b y t h e
d i r ec ti ve 93 /6 8/E EC "
L
V
Safety
Sicherheit
Sécurité
E
Emission
Emissions
Émission
IEC/EN 61326 : 1997
+A2 :2001
M
Immunity
Imission
Susceptibilité
C
Year of the CE-marking:
Jahr der CE-Kennzeichnung:
Année du marquage CE:
2004
EN 61010-1:2001
300 V CATIII Pol. Degree 2
IEC 1010-2-032:2002
IEC/EN 61326, EN 55011 Class B
IEC/EN 61326, EN 55011 Klasse B
IEC/EN 61326, EN 55011 Classe B
IEC/EN 61326 : 1997
+A1 :1998+A2 :2001
EN 61000-4-2
EN 61000-4-3
4 kV air (A)
10 V/m (A)
1 2.1 0.20 04
Date/Datum/Date
Signature / Unterschrift / Signature
Printed in EU / Gedruckt in EU / Imprimé en EU / Stampato in EU / Impreso en EU
LEM HEME
1 Penketh Place
Skelmersdale,
Lancs, UK
Tel: +44 (0) 1695 720 535
Fax: +44 (0) 1695 50729
SO8130Z REV B
Right to change specification reserved /
Technische Änderungen vorbehalten /
Sous réserve de modifications /
Tutti i diritti di variazione tecnica riservat /
Nos reservamos el derecho a
modificaciones técnicas sin previo aviso
Distributor / Vertragshändler / Distributeur / Distributore /Distribuidor
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising

In anderen Sprachen

Es wurden nur seiten des dokuments in Deutscher sprache angezeigt