zubehör - Sennheiser
INHALT
Speisemodul K 3 N und K 3-U
Powering module K 3 N and K 3-U
Module d'alimentation K 3 N et K 3-U
Aufstellung
Mikrofonteil
Technische
Mikrofonteil
Technische
Mikrofonteil
Technische
Mikrofonteil
Technische
Zubehör
Bild 1
Fig.
Bild
Fig.2
der Mikrofone
ME 20
.
Daten MKE 203 N, MKE 203-U .
ME 40.
. . . . . .. .....
Daten MKE 403 N, MKE 403-U
ME 80
.......
Daten MKE 803 N, MKE 803-U .
ME 88 ........
Daten MKE 883
Bild
Leuchtdiode/Light
Diode luminescenteemitting diode.
.
Fig.3
Zubehör
Accessories
Accessoires
Tischfuß MZT 104
(Art Nr.0521)
Desk Stand MZT 104
(Art.No.0521)
16
17
17
18
18
19
19
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
SOMMAIRE
Pied de table MZT 104
(N° rel.0521)
Tischfuß
3
4
4
5
5
6
6
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
Allgemeine Beschreibung
Technische Beschreibung
Bedienungshinweise.
....
Externe Phantomspeisung
Tiefenfilter.
. . . . . . . ..
......
Stecker-Beschaltung
der Modul-Mikrofone
Anschlußkabel.
. . . .. ...
MZT 105-1
(Art. Ne. 0524)
Desk Stand MZT 105-1
(Art.No.0524)
Pied de table MZT 105-1
(N°rel.0524)
MKE 403 N, MKE 403-U
. ..
. ........
~-~--~
-
~-
-
29
30
30
31
31
32
32
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
MKE 203, MKE 403, MKE 803,
MKE 883
BEDIENUNGSANLEITUNG
Allgemeine
Beschreibung
Die Elektret-Kondensator-Mikrofone
MKE 203, MKE 403, MKE 803
und MKE 883 bilden ein Modulsystem. Jedes Mikrofon dieser Typenreihe besteht aus einem Griffteil und einem MIkrofonkopf. Jedes
Griffteil kann wahlweise mit den verschiedenen Mikrofonköpfen,
kombiniert werden
Dieses System macht es daher möglich, zunächst den gewünschten Grundtyp zu erwerben und bei Bedarf die weiteren Mikrofonköpfe einzeln nachzubestellen. Das Griffteil bildet das Speiseteil des
Mikrofons und kann mit einer Batterie versehen werden oder aus
Studio-Stromversorgungen
werden.
für Phantomspeisung
fremdgespeist
Folgende Mikrofone entstehen durch die Kombination von Speisemodul und Mikrofonkopf:
MKE 203
=
Speisemodul K 3 + Kugelkopf ME 20
MKE 403 = Speisemodul
K 3 + Supernierenkopf
ME 40
MKE803 = SpeisemodulK 3 + RichtrohrkopfME 80
MKE 883
=
Speisemodul K 3 + Richtrohrkopf ME 88
Die Mikrofone erhalten zur Kennzeichnung - je nach Steckerausführung des verwendeten Speisemoduls - noch die Bezeichnung
N oder -U.
Zum Lieferumfang der Griffteile gehört eine Batterie und das Gelenk
MZG 104-1 für die Montage auf TischfüBen und Stativen.
3
Technische Beschreibung
Externe Phantomspeisung
SPEISEMODUL K 3 N UND K 3-U
Die beiden Speisemoduln sind für Batteriespeisung und Phantomspeisung nach DIN 45596 für Speisespannungen 12. . .48 V ohne
Umschaltung ausgelegt. Die Batterie reicht für etwa 600 Betriebsstunden. Die Betriebsbereitschaft
wird beim Einschalten des Mikrofons durch eine Leuchtdiode angezeigt. Die Batteriekontrolle ist mit
dem knackfreien Ein/Aus-Schalter gekoppelt und erfolgt
bei jeder Betätigung des Schalters. Bei Phantomspeisung muß
die Batterie nicht entfernt werden.
Die Speisemoduln sind mit einem Übertrager für niederohmigen
symmetrischen
Betrieb ausgerüstet. Ein in zwei Stufen schaltbares
Tiefenfilter erlaubt es, den Betrieb der tiefen Frequenzen entsprechend den abgebildeten Kurven (Bild 5) abzusenken. Bei Belastung
mit Widerständen<
5 kf! verschiebt sich die untere Grenzfrequenz
zu höheren Frequenzen und die Tiefenabsenkung erfolgt mit einer
geringeren Steilheit.
Das Speise modul K 3 N ist mit einem dreipoligen Normstecker ausgerüstet und nach Schema N beschaltet. Das Speisemodul K 3-U
besitzt einen dreipoligen Cannon-Stecker und ist nach Schema -U
beschaltet.
Batterietype: Ouecksilberoxyd-Batterie
5,6 V (z. B. Mallory PX 23,
Varta 23 PX, Ucar EPX 23) (siehe Bild 1)
Alle Mikrofonkombinationen
mit den Griffteilen K 3 N und K3-U
können mit Spannungen zwischen 12 . . . 48 V aus externen Netzgeräten phantomgespeist werden. Der Ein/Aus-Schalter muß bei
Betrieb des Mikrofons mit Phantomspeisung in der Stellung "Ein"
bleiben, da der Schalter auch die Tonfrequenz schaltet. Die Batterie
wird jedoch in diesen Fällen nicht verbraucht. Sollte aus irgendeinem
Grunde die externe Speisung ausfallen, so bleibt das Mikrofon in
Betrieb, wenn eine Batterie eingesetzt ist.
Im Bild 4 ist für 48 V Phantomspeisung und für den Griff K 3 N das
Prinzip dieser Speisungsart erläutert. Es ist darauf zu achten, daß
bei Betrieb mit anderen Spannungen die Speisewiderstände andere
Werte haben müssen (z. B. 680 f! bei 12 V Phantomspeisung).
iI
I
--"-------
~
:
:c_+
:
-,
3
2
1
[
"
I
I
oder wahlweise
Phantomspeisung 48 V
nach DIN 45596
-l-
48V I 3,3 kn
Bild 4
Tiefenfilter
Bedienungshinweise
Batteriespan
nu ngsko ntrolle
Ein Ein/Aus-Schalter ist so ausgelegt, daß beim Einschalten (rotes
Feld sichtbar) und Ausschalten des Mikrofons die zur Batteriespannungskontrolle eingebaute Diode kurzzeitig hell aufleuchtet, solange
die Betriebsspannung für das Mikrofon ausreichend ist.
Wenn die Helligkeit erkennbar nachläßt, soll die Batterie gewechselt
werden. Es ist jedoch noch eine Reserve von etwa 20 Stunden vorhanden, Zeit genug, um eine Ersatzbatterie zu besorgen. Die normale Lebensdauer der Batterie beträgt etwa 600 Stunden, Ersatzbatterien sind in Fotofachgeschäften erhältlich. Ist das Mikrofon nicht
in Gebrauch, so soll es ausgeschaltet werden, um unnötiges Entladen der Batterie zu vermeiden (siehe Bild 2)
Die Griffteile K 3 N und K 3-U besitzen ein in drei Stufen schaltbares
Filter zur Absenkung störender Frequenzen im Bassbereich. In
Stellung I ist das Filter ausgeschaltet und in den bei den Stellungen
'I und 11'werden Störanteile entsprechend den abgebildeten Kurven
(Bild 5) abgesenkt. Damit lassen sich beispielsweise Windgeräusche,
Trittschall und Handhabungsgeräusche
wirkungsvoll unterdrücken.
Bei Aufnahmen im Freien und auch bei Nahbesprechung sollte jedoch
stets ein geeigneter Windschutz, wie z.B. der MZW 30, MZW 201 bzw.
der MZW 415, verwendet werden, um zunächst vermeidbare Störanteile auszuschließen. Das eingeschaltete Tiefenfilter beschneidet
natürlich auch einen Teil des sonst durchaus nutzbaren Anteiles im
Tiefenbereich. Es sollte daher stets mit Sachverstand eingesetzt
werden. Eine Hörprobe oder Mikrofonkontrolle über Kopfhörer ist
daher bei Aufnahmen stets empfehlenswert.
Einsetzen der Batterie
Zum Batteriewechsel wird der Mikrofonkopf abgeschraubt, das Batteriefach ist dann frei zugänglich. Die Ouecksilberoxydbatterie*
wird
wie auf dem Batteriefach-Aufkleber
gezeigt, eingesetzt.
Kontaktgabe und Funktion können durch ein kurzzeitiges Ein- und
Ausschalten überprüft werden. Wenn die Leuchtdiode während des
Schaltvorgangs kurz aufleuchtet, ist die Batterie richtig eingesetzt
worden. Anschließend wird der Mikrofonkopf wieder mit dem Batterieteil verbunden. (siehe Bild 3)
. (5,6 V / Mallory PX 23. Varta 23 PX, Ucar EPX 23)
4
50
100
200
500
1000
Bild 5
5
Stecker-Beschaltung der Modul-Mikrofone
MIKROFONTEIL ME 20
Schaltschema N
Stecker. . . 3poliger Normstecker
nach DIN 41524 . Beschaltung
Stift Tonfrequenz BeiexternerSpeisung
nach DIN45596
1:
NF(+)
Speisung(+)
2:
Masse,
Speisung(-)
Gehäuse
3:
NF(-)
Speisung (+)
I
I
- Masse
Schaltschema
-U
Stecker. . . 3poliger CannonStecker XLR-3 . Beschaltung
Stift
I Tonfrequenz I Bei externer
Phantomspeisung
1:
2:
3:
Masse,
Gehäuse
NF (+)
NF(-)
Speisung (-)
Druckempfänger
mit Kugelcharakteristik, dort einsetzbar, wo keine
akustische Rückkopplung auftreten kann und kein störender Raumhall vorhanden ist. Durch die rundum gleichbleibende Aufnahmeempfindlichkeit kann aber auch die Mikrofon-Aufnahme durch eine
gewollte Geräuschkulisse interessanter gestaltet werden.
Speisung (+)
Speisung (+)
Anschlußkabel
Sennheiser electronic bietet eine Vielzahl verschiedener Anschlußkabel für Ihr Mikrofon-Modulsystem
an. Das richtige Anschlußkabel
für Ihr Tonbandgerät finden Sie leicht in der "Mikrofon-AnschlußFibel". Für Tonfilmkameras können Sie ebenfalls eine "CameraAnschluß-Fibel"
kostenlos von Ihrem Fachhändler, der zuständigen
Werksvertretung
oder auch direkt von Sennheiser electronic,
3002 Wedemark 2, bekommen.
Aufstellung
der Mikrofone
Die Mikrofone können mittels
der mitgelieferten Stativ-Klemme
MZG 104-1
auf Bodenstative
mit 3/8"-Gewinde aufgeschraubt
werden. Für die Aufstellung auf
dem Tisch eignen sich der als
Zubehör lieferbar leichte, zusammenklappbare Plastik-Tischfuß MZT 104 und der StudioTischfuß MZT 105-1.
6
fit.
~
Frequenzkurve
110dS
Sollfrequenzgang
-
-
-
-' --
-
mit Toleranzfeld
-
- ---
'
"
--
-
MKE 203
7
MIKROFONTEIL ME 40
MKE 203 N
(K 3 N + ME 20)
Übertragungsbereich
Akustische Arbeitsweise
Richtcharakterlstik
Feld-Leerlaut-Übertragungsfaktor bel 1000 Hz
Elektrische Impedanz
Minimale Abschlußimpedanz
Emptohlene
Abschlußimpedanz
Baßschalter
Ge räuschspannungsabstand
nach DIN 45590
Stecker
Steckerbeschaltung
MKE 203.U
(K 3-U + ME 20)
50
15000 Hz
Druckemptänger
Kugel
50.. 15000 Hz
Druckemptänger
Kugel
0,3 mV/JLbar'" 3 mV/Pa
:t 2,5 dB
ca. 200 n
300 n (SchaltersteIlung I)
0,3 mV/JLbar'" 3 mV/Pa
:t 2,5 dB
ca. 200 n
300 n (Schaltersteilung I)
>5kn
>5kn
(SchaltersteIlungen 11)
(Schaltersteilungen11)
und 111)
und 111)
siehe Technische Beschreibung K 3 N
ca. 64 dB
ca. 64 dB
3 poliger verschraubbarer 3poliger CannonXLR-3
Normstecker
nach DIN 41 524
1 ~ NF,2 ~ Gehäuse, 1 ~ Gehäuse,
3 ~ NFnachDIN45594
2~
Anschlußkupplung
3polige verschraubbare
nach DIN 41 524,
z. B. T 3261001
3polige Cannonkupplung
XLR-3-11 C
Stromversorgung
5,6 V Batteriespeisung
oder Phantomspeisung
nach DIN 45596 tür
12.
48 V
ohne Umschaltung
mehr als 600 Stunden
19/220 x 186
ca. 160 9
Satinnickel
5,6 V Batteriespeisung
oder Phantomspeisung
nach DIN 45596 für
12...48 V
ohne Umschaltung
mehr als 600 Stunden
19/220 x 201
ca. 170 9
Sabnnickel
Betriebszeit der Batterie
Abmessungen In mm
Gewicht. . .
Obertläche
NF, 3~
NF
Mit Supercardioide-Richtcharakteristik.
Vielseitig einsetzbar: In
akustisch ungünstiger und zur Rückkopplung neigender Umgebung,
bei starken Umweltgeräuschen
und Raumhall. Bei günstiger Mikrofonaufstellung, etwa so, daß Störschall von schräg hinten auf das
Mikrofon auftrifft, kann Umgebungslärm wesentlich geringer aufgenommen werden.
0'
90'
90'
180'
180'
-
250H,
_"'OOH,
n_n__-
n4oooH,
5OOH,
2oooH,
. 8oooH,
Frequenzkurve
-
110dB
"
_nn_-.
"
"- -- n - -
. -- .'n
n.
'"
-
--
e-
Änderungen, vor allem zum technischen Fortschritt, vorbehalten.
Sollfrequenzgang
8
mit Toleranzfeld
MKE 403
9
MIKROFONTEIL ME 80
MKE 403 N
(K 3 N + ME 40)
Obertragungsbereich ...
Akustische Arbeitsweise
Richtcharakteristik . .
Feld-Leerlauf-Obertragungsfaktor bei 1000 Hz
MKE 403-U
(K 3-U + ME 40)
50.
15000 Hz
50...15 0001-lz
DruckgradientenempfängerDruckgradientenempfänger
Superniere
Superniere
0,3 mV/lLbar ~ 3 mV/Pa 0,3 mV/lLbar~ 3 mVlPa
:t 2,5 dB
:t 2,5 dB
Elektrische Impedanz. . . . .. ca. 20011
ca. 20011
Minimale Abschlußimpedanz 30011 (Schaltersteilung I) 30011 (SchaltersteilungI)
Empfohlene
Abschlußimpedanz
>5k11
,
>5k11
(SchaltersteIlungen 11
(SchaltersteIlungenII
und 111)
und 111)
Baßschalter.
. siehe Technische Beschreibung K 3 N
Ge räuschspannungsabstand
ca. 64 dB
nach DIN 45590
ca. 64 dB
Stecker
3poliger verschraubbarer 3poliger CannonXLR-3
Normstecker nach
DIN 41524
1
NF, 2
Gehäuse,
1
Gehäuse,
Steckerbeschaltung.
3
NF nach DIN 45594 2
NF, 3
NF
3polige verschraubbare
Anschlußkupplung
3polige Cannonkupplung
XLR-3-11 C
Normkupplung nach
DIN 41524, z.B.
T 3261001
Stromversorgung
5,ß V Batteriespeisung
5,6 V Batteriespeisung
oder Phantomspeisung
oder Phantomspeisung
nach DIN 45596 für
nach DIN 45596 tür
12.
48 V
12...48 V
ohne Umschaltung
ohne Umschaltung
Betriebszeit der Batterie.
mehr als 600 Stunden
mehr als 600 Stunden
19/220 x 186
19/220 x 201
Abmessungen in mm
Gewicht.
ca. 160 9
ca. 170 9
Oberfläche
Satinnickel
Satinnickel
Mit ungewöhnlich hohem Bündelungsgrad durch Kombination des
Druckgradientenund Interferenz-Prinzips.
Richtcharakteristik:
Bei tiefen und mittleren Frequenzen Superniere, bei Frequenzen
über 2000 Hz Keule. Gute Aufnahmeergebnisse
auch unter besonders erschwerten Aufnahmebedingungen
und größeren Besprechungsabständen.
90'
'50'
18O'
18O'
_5OOH,
-
n
1OOOH,
nu
U
- n
-
2000 H,
. 8OOOH,
4oooH,
Frequenzkurve
110dS
--
- ---- --- - - -
- --- -- ----
Änderungen, vor allem zum technischen Fortschritt, vorbehalten.
Sollfrequenzgang
10
mit Toleranzfeld
MKE 803
11
MIKROFONTEIL ME 88
MKE 803 N
(K 3 N + ME 80)
Übertragungsbereich
Akustische Arbeitsweise
Richtcharakteristik
.
50..15000Hz
DruckgradientenInterferenzempfänger
Superniere/Keule
MKE 803-U
(K 3-U + ME 80)
50. . 15000 Hz
DruckgradientenInterferenzempfänger
Superniere/Keule
Feld-Lee rlauf - Ü bertragungsfaktor bei 1000 Hz
0,5 mV/JLbar"" 5 mV/Pa 0,5 mV/JLbar"" 5 mV/Pa
:t 2,5 dB
:t 2,5 dB
Elektrische Impedanz. ... ca. 200 n
ca. 200 n
Minimale Abschlußimpedanz 300 n (SchaltersteIlung I) 300 n (SchaltersteIlungI)
Empfohlene
>5kn
>5kn
Abschlußimpedanz
(SchaltersteIlungen 11
(SchaltersteIlungen11
und 111)
und 111)
Baßschalter. . . ..
. siehe Technische Beschreibung K 3 N
Geräuschspannungsabstand
ca. 70 dB
nach DIN 45590
ca. 70 dB
Stecker
3poliger verschraubbarer 3poliger CannonXLR-3
Normstecker nach
DIN 41524
1 -> NF, 2 -> Gehäuse,
Steckerbeschaltung
1 -> Gehäuse, 2 -> NF,
3 -> NF nach DIN 45594 3 -> NF
3polige verschraubbare
Anschlußkupplung
3polige Cannon-Kupplung
Normkupplung nach
XLR-3-11 C
DIN 41524,
z. B. T 3261001
Stromversorgung
5,6 V Batteriespeisung
5,6 V Batteriespeisung
oder Phantomspeisung
oder Phantomspeisung
nach DIN 45596 für
nach DIN 45596 für
12.
48 V
12 .48 V
ohne Umschaltung
ohne Umschaltung
Betriebszeit der Batterie
mehr als 600 Stunden
mehr als 600 Stunden
Abmessungen in mm
19/220 x 298
19/220 x 313
Gewicht
ca. 195 9
ca. 205 9
Oberfläche
Satinnickel
Satinnickel
Das ME 88 ist ein extrem leichtes Richtmikrofon
Windschutz. Der ungewöhnlich hohe Bündelungsgrad entsteht durch
Verwendung eines langen Interferenzrohres, Die Kombination von
Interferenzrohr und Druckwandler ergibt zwar eine frequenzabhängige Richtcharakteristik,
bringt aber wesentliche Vorteile bezüglich
Windempfindlichkeit
und Körperschall. In Verbindung mit dem K 3
Griff ist es besonders für Tonband- und Tonfilmamateure geeignet.
Dank seines geringen Gewichts (ca. 56 g) ist auch die Verwendung
am Teleskop MZS 802 möglich.
90"
90'
180"
180'
500",
-- - n _n 2000"'
... 8000"'
2SO",
nnu_-
1OOOH,
4000",
Frequenzkurve
-
-
-
- --
-
---
-- - -
!!KE
883
10dBI
Änderungen, vor allem zum technischen Fortschritt, vorbehalten.
10
20
so
Sollfrequenzgang
12
100
200
--
500
--1000
uu
2000
m5000
.m10000
20000 cl,
mit Toleranzfeld MKE 883
13
ZUBEHÖR
Übertragungsbereich.
Akustische Arbeitsweise
Richtcharakteristik
FeId-Leerlaut-Übertragungsfaktor bei 1000 Hz
Elektrische Impedanz.
Minimale AbschlußImpedanz
Empfohlene
Abschlu8impedanz
MKE 883 N
(K 3 N + ME 88)
MKE 883-U
(K 3-U + ME 88)
50
15 000 Hz
Interferenzempfänger
Niere/Keule
50
15000 Hz
Interferenzempfänger
Niere/Keule
5 mV/Pa", 0,5 mV//Lbar 5 mV/Pa'" 0,5 mV//Lbar
:t 2,5 dB
:t 2,5 dB
200 n
200 n
300 n (SchaltersteIlungI) 300 n (SchaltersteilungI)
> 5 kn
> 5 kn
(SchaltersteIlung11
(SchaltersteIlung11
und 111)
und 111)
siehe Technische Beschreibung K 3 N
Baßschalter
Geräuschspannungsabstand
> 70 dB
nach DIN 45590
Stecker
3poligerverschraubbarer Normstecker
nach DIN 41524
Steckerbeschaltung
1 , NF, 2 , Gehäuse,
3
Anschlußkupplung
Stromversorgung
Betriebszeit der Batterie
Abmessungen In mm
Gewicht
Oberfläche
,
NF nach DIN 45594
3polige verschraubbare
Normkupplung nach
DIN 41524,
z. B. T 3261001
5,6 V Batteriespeisungoder Phantomspeisung
nach DIN 45596 für
12
48 V
ohne Umschaltung
mehr als 600 Stunden
19/400 x 688
ca.135g
Satinnickel und Alu
schwarz eloxiert
-
> 70 dB
3 poliger Cannon XLR-3
1 , Gehäuse, 2 , NF,
3 , NF
3polige Cannon-Kupplung
XLR-3-11 C
5,6 V Batteriespeisungoder Phantomspeisung
nach DIN 45596 für
12
48 V
ohne Umschaltung
mehr als 600 Stunden
19/400 x 703
ca. 135 9
Satinnickel und Alu
schwarz eloxiert
Tischfuß
MZT 104
Ein leichter, zusammenklappbarer Plastiktischfuß. Das abschraubbare Oberteil paßt auf
alle Mikrofonstative mit 3/8"Gewinde.
kleinen seitlichen Ausleger. Damit kann das Telemike auch an
Kameras angebracht werden, bei
denen das Gewinde z. B. hinter
Tischfuß MZT 105-1
Stabi ler und feststehende r Tischfuß für den Studiobetrieb.
dem Griff vorgesehen
Nahbesprechungs-und
Windschutz MZW 30
Ovaler Schaum netz-Windschutz
technik entwickelt. Das Doppelteleskop kann von etwa 23 cm
bis auf ca. 68 cm ausgezogen
werden. Es verbindet die Mikro-
passend für die KondensatorMikrofone MKE 203 und
MKE 403.
Nahbesprechungs-und
Windschutz MZW 415
Dieser Schaumnetz-Windschutz
ist speziell für KondensatorMikrofone wie das MKE 803
bestimmt.
z. B. PX 23, EPX 23, 23 PX
Mikrofon -Klemmvorrichtu
MZA 406
n9
Die Mikrofon-Klemmvorrichtung
kann alle Mikrofone bis zu
30 mm 0 aufnehmen. Sie ist
besonders praktisch für Solisten
und Bühnenkünstler, die in Form
und Größe verschiedene Mikrofone benutzen wollen. Mit einem
3/8"-lnnengewinde
paßt sie auf
alle Stative und Ausleger.
Ka mera-M ikrofon-Ha Iterung
MZG 802
Das Gelenk MZG 802 dient zur
Montage des "Telemike" (ME 80
bzw. ME 88 + MZS 802 + K 3 N)
an Kameras, wenn diese mit einem
104" -InnengewInde versehen
sind. Die Auflagefläche des Gelenkes ist zum Schutze des Kamera-
Änderungen, vor allem zum technischen Fortschritt, vorbehalten.
Klemmhalterung arretierbar um
90° gedreht wieder befestigt
werden und bildet sodann einen
ist.
Spezial-Teleskop
MZS 802
Das Spezial-Teleskop MZS 802
ist für die Sennheiser-ElektretKondensator-Mikrofone
in Modul-
fonköpfe ME 20-40-80-88 mit dem
Speiseteil K 3. Die erreichbare
Gesamtlänge beträgt dann z.B.
für ME 80 + K 3 N etwa 1 Meter.
Die Körperschalldämmung
wird
durch eine Schwinggummi-Entkopplung am oberen Teleskopende erreicht. Der Mikrofonkopf
kann rastbar in drei Gebrauchsund eine Transportposition gebracht werden. Die elektrische
Verbindung erfolgt kabel los über
inneres und äußeres Teleskop.
Dieser Teleskopausleger ist sowohl für den Handbetrieb als'
kleine Mikrofonangel als auch
für die Anbringung an geeignete
Tonfilmkameras gedacht.
Ausführung: verchromt,
Gewicht: ca. 140 g.
I
Anschlußkabel
MZK 802,
MZK 802-1 und MZK 802-U
Das Anschlußkabel MZK 802 und
MZK 802-1 dient zum Anschluß
des Grillteiles K 3 N an Tonfilmkameras mit 3,5 mm Klinkenbuchse, bzw. 3pol. Mas 30
(MZK 802-1) als Mikrofoneingang. Die Typenvariante MZK
802-U ist für das Grillteil K 3-U
mit Cannon-Stecker
bestimmt.
Das normalerweise kurze Wendekabel kann bis auf 1 m Länge
ausgezogen werden.
gehäuses mit einem elastischen
Polster versehen. Nach Lösen
der zwischen den bei den Klemmstücken für den Mikrofongriff
liegenden Schraube kann die
14
15
I
MKE 203, MKE 403, MKE 803,
MKE 833
USERS GUIDE
Technical
Description
01 a
=
MKE 803
=
power-module
type)
.
(5,6 V I Mallory PX 23, Varta 23 PX, Ucar EPX 23)
17
i~l
,"iW:
[
J
l_..:o:
Wiring diagram
Pin
1:
2:
3:
alternatively
48V ,3.3 kf!
-
-U
-.L
Audio
signal
Ground
Audio (+)
Audio (-)
Fig.4
10 dB
50
100
200
500
1000
Fig.5
18
Connection
Sennheiser
cables
electronic
~
19
I
)
-.
Frequency
110dB
-.
-.
-
--- -
-
-
---- -- - --
-
--
f-
-
Standard
20
frequency
1
\
90'
50.. .15 000 Hz
pressure gradient
transducer
super cardioid
0.3 mV/lLbar,f>3 mV/Pa
:t 2.5 dB
appx. 200 n
300 n(switch position I)
>5kfi
50. . . 15000
Hz
90'
180'
180'
_500H,
_'000H,
n-
4000H,
2000H,
. 8000H,
Frequency Response
1
-
n- -- - - -
.- - - --- n - -
110dB
-- -- ----n-
-- -
--
\
.-
Standard
22
frequency
and
Frequency
Acoustical
1800
50
15000 Hz
pressure-gradient
interference transducer
super cardioid/lobe
0.5 mV/p.bar,Q,5 mV/Pa
:t: 2.5 dB
appx. 200 n
300 n (switch position I)
50.
15000Hz
pressure gradient
interference transducer
super cardioid/lobe
0.5 mVI p.bar,Q,5 mVIPa
:t: 2.5 dB
appx. 200 n
300 n (switch position I)
180'
-5OOH,
-
1oooH,
nnnn
'oooH,
nnnn
2oooH,
Frequency Response
-
--
110dS
- - -
on
--- --- - - -
n
24
_n -
-
-f-
["
Standard
-- - - -n
f--
frequency
Cable connector
Power supply
12
appx 135 9
Satin nickel and
aluminium black
anodized
.
90"
48 V,
e.g. PX 23, EPX 23. 23 PX
90'
180"
180"
-
250H,
1000H,
-- -- - -- -
4000
5OOH,
2000'"
8000'"
_nhn-
H,
Frequency Response
-
-
- --
.
-
- -. - - .
..-
!!KE883
10dB!
10
--
20
--
50
100
200
500
1000
2000
5000
10000
20000 cl,
especially
26
27
MZW 415
28
MKE 203, MKE 403, MKE 803,
MKE 833
MODE D'EMPLOI
generale
des micros en fonction de la combinaison
et tete de micro:
MKE 203= module d'alimentation K 3 + tete a directivite
omnidirectionnelle
ME 20
MKE 403= module d'alimentation K 3 + tete a directivite
super-cardio"ide ME 40
MKE 803 = module d'alimentation K 3 + tete a directivite
directionelle
ME 80
MKE 883
=
moduled'alimentationK 3 + tete a directivite
ME 88
I
J
Alimentation
externe fantöme
~
I,-
:
I
I
I
_.!o_-
,-+---
3
2
iI
1
~
[
I
I
I
Alimentation fantöme 48 V
selon DIN 45596
~
I
Fig.4
Type de batterie: pile a oxyde de mercure 5,6 V (p.ex. Mallory PX 23,
Varta 23 PX, Ucar EPX 23). (voir fig. 1)
30
50
100
200
500
1000
Fig.5
31
ELEMENT MICRO ME 20
Schema de branchement N
Fiche. . . tripolaire normalisee
selon DIN 41524 . Brochage
Broche Basse
Encasd'alimentation
frequence
externeselon
0lN45596
1:
BF(+)
Alimentation(+)
2:
Masse,boitier Alimentation(-)
3:
BF(-)
Alimentation(+)
- Masse
Schema de branchement -U
Fiche. . . tripolaire Cannon
XLR-3 . Brachage
Brache Basse
frequence
En casd' alimentation
fantöme externe
1:
2:
3:
Alimentation(-)
Alimentation(+)
Alimentation(+)
I
Masse, boitier
BF(+)
BF(-)
I
(t.
- --
-
--' -- -
.
'
-,'
--
"
-
-
u
-f-
..-
_n -
MKE 203
33
signal/bruit
appx. 64 dB
Fiche tripolaire
normalisee vissable
selon DIN 41 524
1 -> BF, 2 -> bOItier,
3 -> BF selon DIN 45594
selon
DIN45590 ...
Fiches
1 -> bo1tier, 2 -> BF,
3 -> BF
Cannon tripolaire
XLR-3-11 C
90'
180'
180'
_5OOH,
_'000H,
n_n_n
nu
2000H,
4000H,
110dB
_n-- - - - - _n
n - -
-
-
-- ------ n -
-- -
--
1---
MKE 403
35
ELEMENT MICRO ME 80
Bande passante.
defa-
1 --> boitier, 2 --> BF;
3 --> BF
Cannontripolaire
XLR-3-11 C
90'
90'
180'
,"0'
_500H,
-- -- -- - - 2000H,
. 8000H,
250H,
_"JOOH,
u_-
4000H,
110dS
--
- --'- ..- - - -
--- -- no .-
-- -- ----
avec tolerances
MKE 803
37
a videa 1000 Hz
Alimentation
50.
15000 Hz
capteur de gradient
d'interference
super-cardio"ide/lobe
50. . . 15000 Hz
capteur de gradient
d'interference
super-cardio'ide/lobe
900
90'
180'
180'
-
250H,
nnn_-
5OOH,
n_nn-
1000 H,
4OOOH,
2000",
. 8000"'
-
-
-
- --
-
---
-- - - -
KE883
10
20
50
100
200
--500
--1000
uu
2000
uu
5000
.----
10000
20000 oh
MKE 883
39
ACCESSOIRES
Pied de table MZT 104
Bande passante.
.
MKE 883 N
(K 3 N + ME 88)
MKE 883-U
(K 3-U + ME 88)
50 ..15000 Hz
capteur
d'interferences
cardio"ide/lobe
50.. .15000Hz
capteur
d'interferences
cardio'ide/lobe
> 70 dB
Cannontripolaire XLR-3
Alimentation
Cannon tripolaire
XLR-3-11 C
.
p.ex. PX23,EPX23,23 PX
Pied de table MZT 105-1
Pied de table de studio robuste
et stable,
Bonnette
anti-vent
de proximite
MZW 30
et
Perehe teleseopique
MZS 802
speeiale
40
41
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising

In anderen Sprachen

Es wurden nur seiten des dokuments in Deutscher sprache angezeigt