Manual - Blue Power Charger GX 1P 20
NEDERLANDS
Blue Power Charger IP 20
Input voltage range
12/7 12/10 12/15
28
13,2
26,4
24 / 36 / 55
16 / 24
√
√
5/8
10 / 15 / 20
10 / 10
Weight (kg)
Dimensions (h x w x d in mm)
14,4 V
14,4 V
13
12
I (%)
IP 20
1,3
1,3
100
50 x 85 x 200
50 x 85 x 200
80
bulk
60
STANDARDS
Safety
EN 60335-1, EN 60335-2-29
40
Emission
EN 55014-1, EN 61000-3-2
20
Immunity
EN 55014-2, EN 61000-3-3
0
Fig. 1
14,0 V
13,2 V
float
(max
24 h)
storage
(1 week)
aluminium (blue RAL 5012)
15
U (V)
14
28,8
14
Operating temp. range
45-65 Hz or DC
14,4
7 / 10 / 15
4-stage adaptive
24/8
90-265 VAC or 90-350 VDC
24/5
storage
(1 week)
FRANCAIS
DEUTSCH
Die Blue Power IP20 Batterie-Lader sind für die Ladung und Wartung von Blei-SäureBatterien und die Versorgung angeschlossener Verbraucher vorgesehen
Die Gleichstromkabel haben werden für mobilen Einsatz mit Kabelklemmen geliefert;
Für dauerhaften Einbau sind 10mm Ringklemmen vorgesehen.
Mikroprozessor gesteuerte Ladecharkteristik neuester Entwicklung
Adaptive 4-Stufenkennlinie: Konstantstrom-Konstantspannung-Float-Lagerung
Das Blue Power IP20 Ladegerät nutzt ein mikroprozessorgesteuertes Batterie
Management Systemt mit adaptiver Ladetechnik. Dadurch wird der Ladevorgang
automatisch an das Verbrauchsverhalten angepsßt.
Korrekte Ladungsmenge: angepaßte Konstantspannungsdauer
Bei nur geringer Entnahme wird zur Vermeidung einer Überladung die Konstantspannungs-Dauer kurz gehalten. Andererseits wird sie bei tieferer Entladung
automatisch verlängert um eine vollständige Wiederaufladung sicherzustellen.
Geringer Wartungsaufwand und weniger Alterung bei Nichtgebrauch: Der Lagermodus
Nach der Konstantspannungs-Phase geht der Blue Power IP20 Lader automatisch in
den Float–Zustand und anschließend bei fehlender Stromentnahme in den
Lagermodus. Dabei wird die Spannung auf 2,2V/Zelle (13,2V bei einer 12V Batterie)
reduziert um Gasung und Korrosion an den Plus-Platten zu minimieren. Wöchentlich
einmal wird für eine Ausgleichsladung die Spannung kurzzeitig auf das Konstantspannungs-Niveau erhöht. Die verhindert Elektrlytschichung und Sulfatierung.
Einbau und Gebrauchsanleitung
1. Das Ladegerät soll an gut belüfteter Stelle nahe der Batterie, jedoch wegen
eventueller Bildung von korrosivem Gas, nicht darüber eingebaut werden.
2. Die Kabelklemmen werden angeschlossen: Das schwarze Minus (-) Kabel an den
(-) Pol der Batterie und das rote Plus (+) Kabel an den (+) Pol.
3. Das Anschlusskabel an eine Steckdose anschließen: Der Ladezyklus beginnt.
LED Anzeige
Die grüne LED leuchtet auf, wenn das Gerät an 230 V angeschlossen ist.
Die gelbe LED blinkt schnell während der ersten Ladestufe und langsamer während
der zweiten. Am Endes des Ladezyklus brennt die gelbe Diode dauernd.
Sicherheits-Vorschriften und -Maßnahmen
1. Beachten Sie bei der Installation die genannten Anweisungen.
2. Vermeiden Sie Einbauorte an denen Staub- oder Gas-Explosionsrisiko besteht.
3. Jeweils für den Einbauort gültige Anschluss- und Sicherheits-Vorschriften sind zu
beachten.
4. Bei falscher Verpolung brennt die ATO-Flachsicherung durch.
Überprüfen Sie vor dem Ersetzen der ATO-Flachsicherung die Polung der Kabel und
den korrekten Stromstärkenwert.
SVENSKA
Version
Date
: 05
: 4 May 2010
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Herunterladen PDF

Werbung

In anderen Sprachen

Es wurden nur seiten des dokuments in Deutscher sprache angezeigt