MPX222BPM
STEREO-DJ-MISCHPULT
STEREO DJ MIXER
TABLE DE MIXAGE DJ STÉRÉO
MIXER DJ STEREO
PHONO
LINE
EQ
MIN
GAIN
MAX
MIN
GAIN
PHONO
LINE
MAX
GAIN
+6
EQ
MIN
MAX
MIN
GAIN
+3
MAX
LAMP
12V/5W
0 dB
–1
CH
10
1
CUT
–30
HIGH +15
9
10
9
CH
CH
2
3
10
CUT
–30
HIGH +15
9
CH
10
9
–3
4
–5
0
GAIN
MAX
0
GAIN
8
MAX
8
7
6
HIGH +15
EQ
–15
5
HIGH +15
EQ
–15
MID
LOW
+15
MID
+15
+15
–15
MID
LOW
+15
ON AIR
ON AIR
PFL
5
MID
+15
3
3
2
2
1
1
0
0
LOW
+15
3
CUT
–30
PFL
5
3
RIGHT
2
MASTER
PFL
1
CUT
–30
LOW
+15
POWER
–10
6
CUT
–30
4
0
MIC 1
7
6
PFL
4
+15
AUTO TALK
5
4
2
–15
8
7
6
CUT
–30
4
1
–15
8
–7
7
PFL
–15
0
0
LEVEL 10
BOOTH
MPX-222BPM
BEAT OFFSET
4-CHANNEL
PRO SOUND MIXER
1
X
2
PFL
0
3
1
4
X
2
BPM
BPM
PROG.
MIX
PHONES
4
0
LEVEL 10
MASTER
3
C.F. ASSIGN B
LEVEL 10
MPX-222BPM
Best.-Nr. 20.2200
BEDIENUNGSANLEITUNG • INSTRUCTION MANUAL • MODE D’EMPLOI
ISTRUZIONI PER L’USO • MANUAL DE INSTRUCCIONES • VEILIGHEIDSVOORSCHRIFTEN
SIKKERHEDSOPLYSNINGER • SÄKERHETSFÖRESKRIFTER • TURVALLISUUDESTA
D
A
CH
Bevor Sie einschalten ...
GB
Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem
neuen Gerät von „img Stage Line“. Dabei soll
Ihnen diese Bedienungsanleitung helfen, alle
Funktionsmöglichkeiten kennen zu lernen. Die
Beachtung der Anleitung vermeidet außerdem
Fehlbedienungen und schützt Sie und Ihr
Gerät vor eventuellen Schäden durch unsachgemäßen Gebrauch.
Den deutschen Text finden Sie auf den Seiten
4 – 8.
F
B
CH
I
E
NL
B
DK
FIN
Inden De tænder for apparatet ...
Voordat u inschakelt ...
Wij wensen u veel plezier met uw nieuw toestel van “img Stage Line”. Lees de veiligheidsvoorschriften, alvorens het toestel in gebruik
te nemen. Door de veiligheidsvoorschriften op
te volgen zal een slechte werking vermeden
worden, en zal een eventueel letsel aan uzelf
en schade aan uw toestel tengevolge van
onzorgvuldig gebruik worden voorkomen.
U vindt de veiligheidsvoorschriften op pagina 29.
S
Förskrift
Vi ønsker Dem god fornøjelse med Deres nye
“img Stage Line” apparat. Læs oplysningerne
for en sikker brug af apparatet før ibrugtagning. Følg sikkerhedsoplysningerne for at
undgå forkert betjening og for at beskytte
Dem og Deres apparat mod skade på grund
af forkert brug.
Vi önskar dig mycket nöje med din nya enhet
från “img Stage Line”. Läs gärna säkerhetsinstruktionerna innan du använder enheten.
Genom att följa säkerhetsinstruktionerna kan
många problem undvikas, vilket annars kan
skada enheten.
Sikkerhedsoplysningerne finder De på side 29.
Du finner säkerhetsinstruktionerna på sidan 30.
Ennen virran kytkemistä ...
Toivomme, että uusi “img Stage Line”-laitteesi
tuo sinulle paljon iloa ja hyötyä. Ole hyvä ja
lue käyttöohjeet ennen laitteen käyttöönottoa.
Luettuasi käyttöohjeet voit käyttää laitetta turvallisesti ja vältyt laitteen väärinkäytöltä.
Käyttöohjeet löydät sivulta 30.
2
w w w. i m g s t a g e l i n e . c o m
1
2
3
4 5
6
7
8
9
10
11
12
13 14 15
16
17
18
19 20 21 22 23
24 25
➀
GND
OUTPUT
REC
MAINS
230V~/ 50Hz
26
BOOTH
LINE
CH3
CD
LINE
CH2
PHONO
LINE
CD
L
L
L
L
R
R
R
R
27 28 29 30
31
MIC2
MIC1
PHONO
32
33
➁
3
D
A
Bitte klappen Sie die Seite 3 heraus. Sie sehen
dann immer die beschriebenen Bedienelemente
und Anschlüsse.
CH
Inhalt
1
Übersicht der Bedienelemente und
Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
1.1
Frontseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
1.2
Rückseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
2
Hinweise für den sicheren Gebrauch . . . . . 5
3
Einsatzmöglichkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
4
Gerät anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
5
Bedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
5.1 Grundeinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
5.1.1 Grundeinstellung der Kanäle CH 1 – CH 4 . . 6
5.1.2 Grundeinstellung der Mikrofonkanäle . . . . . 6
5.2
Überblendfunktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
5.3 Beatcounter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
5.3.1 BPM-Displays . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
5.3.2 Beat Offset-Anzeige . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
5.4
Mischen der Tonquellen . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
5.5
Talkover-Funktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
5.6
Vorhören der Kanäle über einen Kopfhörer . . 8
5.7
Abhören des Musikprogramms über eine
Monitoranlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
6
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
1
Übersicht der Bedienelemente und
Anschlüsse
1.1 Frontseite
1 3fache Klangregelung (max. +15 dB/-30 dB) jeweils für die Kanalgruppe CH 1/CH 2 und die Kanalgruppe CH 3/CH 4:
HIGH = Höhen, MID = Mitten, LOW = Tiefen
2 Stereo-VU-Meter
3 Umschalttaste für das VU-Meter (2)
Taste nicht gedrückt „MASTER“:
VU-Meter zeigt den Masterpegel an
Taste gedrückt „PFL“:
VU-Meter zeigt entweder den Pre Fader-Pegel
des Eingangskanals, dessen Taste PFL (12)
gedrückt ist, an [Regler MIX (23) auf „PFL“] oder
das laufende Musikprogramm vor dem Masterregler (21) (Regler MIX auf „PROG.“)
4 BNC-Buchse LAMP zum Anschluss einer Pultleuchte (12 V/5 W max.)
5 Ein-/Ausschalter POWER mit Betriebsanzeige
6 Gain-Regler zum Einstellen der Eingangsverstärkung für die Kanäle CH 1 – CH 4
4
7 Eingänge (XLR, sym.) zum Anschluss von MonoMikrofonen an die beiden Mikrofonkanäle; parallel
geschaltet mit den Klinkenbuchsen (32) auf der
Geräterückseite
8 Pegelregler für die Mikrofonkanäle
9 3fache Klangregelung (max. ±15 dB) für die Mikrofonkanäle:
HIGH = Höhen, MID = Mitten, LOW = Tiefen
10 Tasten AUTO TALK für die Talkover-Funktion:
Ist die Taste eines Mikrofonkanals gedrückt, werden bei Mikrofondurchsagen über diesen Kanal die
Pegel der Eingangskanäle CH 1 – CH 4 automatisch um 15 dB abgesenkt.
11 Tasten ON AIR zum Ein-/Ausschalten der Mikrofonkanäle
12 Tasten PFL zum Vorhören der Eingangskanäle
CH 1 – CH 4 vor den Kanalfadern (15) über einen
an der Buchse
(24) angeschlossenen Kopfhörer
13 linker Zuordnungsschalter C.F. ASSIGN A; bestimmt,
welcher der Kanäle CH 1 – CH 4 eingeblendet wird,
wenn der Crossfader (16) links steht
Für den ausgewählten Kanal werden die Taktschläge pro Minute (BPM) gemessen und auf dem
linken BPM-Display (14) angezeigt.
14 BPM-Display für den Kanal, der mit dem linken
Schalter C.F. ASSIGN A (13) ausgewählt wurde:
zeigt die Taktschläge pro Minute (BPM = beats per
minute) des gerade laufenden Musikstückes an
15 Pegelregler (Fader) für die Kanäle CH 1 – CH 4
16 Crossfader zum Überblenden zwischen zwei der
Kanäle CH 1 – CH 4; die jeweiligen Kanäle werden
mit den Schaltern C.F. ASSIGN (13 + 19) angewählt
17 LED-Anzeige BEAT OFFSET; dient als optische
Kontrolle bei der Synchronisation der Taktschläge
der beiden Musiktitel, zwischen denen übergeblendet werden soll:
Je weiter innen sich die jeweils leuchtende LED in
der LED-Kette befindet, desto mehr nähern sich
die Taktschläge der beiden Musiktitel an: leuchtet
die blaue LED in der Mitte, laufen die Titel synchron d. h. ihre Taktschläge liegen übereinander.
18 BPM-Display für den Kanal, der mit dem rechten
Schalter C.F. ASSIGN B (19) ausgewählt wurde:
zeigt die Taktschläge pro Minute (BPM = beats per
minute) des gerade laufenden Musikstückes an
19 rechter Zuordnungsschalter C.F. ASSIGN B; bestimmt, welcher der Kanäle CH 1 – CH 4 eingeblendet wird, wenn der Crossfader (16) rechts steht
Für den ausgewählten Kanal werden die Taktschläge pro Minute (BPM) gemessen und auf dem
rechten BPM-Display (18) angezeigt.
20 Umschalttasten für die Eingänge der Kanäle
CH 1 – CH 4
Taste nicht gedrückt:
Eingang PHONO (Kanal CH 1 und CH 3) bzw.
Eingang CD (Kanal CH 2 und CH 4) ist angewählt
Taste gedrückt:
Eingang LINE des Kanals ist angewählt
21 Masterregler
22 Pegelregler für den Monitorausgang BOOTH (28)
23 Regler MIX für den Kopfhörerausgang
(24) und
das VU-Meter (2)
Position „PFL“ (Regler ganz links):
der Pre Fader-Pegel des Eingangskanals, dessen Taste PFL (12) gedrückt ist, wird über den
Kopfhörer abgehört und vom VU-Meter angezeigt
Position „PROG.“ (Regler ganz rechts):
das laufende Musikprogramm wird vor dem
Masterregler (21) abgehört und vom VU-Meter
angezeigt
Hinweis:
Das VU-Meter muss auf den Kopfhörerausgang
geschaltet sein [Umschalttaste (3) gedrückt].
24 6,3-mm-Klinkenbuchse zum Anschluss eines Stereo-Kopfhörers (Impedanz ≥ 8 Ω)
25 Pegelregler für den Kopfhörerausgang
(24)
1.2 Rückseite
26 Netzkabel zum Anschluss des Gerätes an die
Stromversorgung (230 V~/50 Hz)
27 Stereo-Ausgang REC (Cinch-Buchsen) für den Anschluss eines Tonaufnahmegerätes; der Aufnahmepegel ist unabhängig von der Stellung des
Masterreglers (21)
28 Stereo-Monitorausgang BOOTH (Cinch-Buchsen)
zum Anschluss einer Monitoranlage
29 Stereo-Ausgang MASTER (Cinch-Buchsen) für den
Anschluss des Verstärkers
30 Stereo-Eingänge LINE und CD (Cinch-Buchsen)
für die Kanäle CH 1 – CH 4 zum Anschluss von
Geräten mit Line-Pegel-Ausgängen (z. B. MiniDiskRecorder, CD-Spieler, Kassettenrecorder)
31 Stereo-Eingänge PHONO (Cinch-Buchsen) für die
Kanäle CH 1 und CH 3 zum Anschluss von Plattenspielern mit Magnetsystem
32 Eingänge (6,3-mm-Klinkenbuchsen, sym.) zum Anschluss von Mono-Mikrofonen an die beiden Mikrofonkanäle; parallel geschaltet mit den XLR-Buchsen (7) auf der Frontplatte
33 Anschluss GND für einen gemeinsamen Massepunkt, z. B. für die angeschlossenen Plattenspieler
●
●
●
●
●
●
Hinweise für den sicheren Gebrauch
Dieses Gerät entspricht der Richtlinie für elektromagnetische Verträglichkeit 89/336/ EWG und der Niederspannungsrichtlinie 73/ 23/ EWG.
Achtung! Das Gerät wird mit lebensgefährlicher
Netzspannung (230 V~) versorgt. Nehmen
Sie deshalb nie selbst Eingriffe am Gerät
vor. Durch unsachgemäßes Vorgehen besteht die Gefahr eines elektrischen Schlages. Außerdem erlischt beim Öffnen des
Gerätes jeglicher Garantieanspruch.
Beachten Sie auch unbedingt die folgenden Punkte:
● Verwenden Sie das Gerät nur im Innenbereich.
Schützen Sie es vor Tropf- und Spritzwasser, hoher
D
A
CH
Soll das Gerät endgültig aus dem Betrieb
genommen werden, übergeben Sie es zur
umweltgerechten Entsorgung einem örtlichen Recyclingbetrieb.
3
Einsatzmöglichkeiten
Das Mischpult MPX-222BPM mit vier Stereo-Kanälen,
zwei Mono-Mikrofonkanälen und integrierter Beatcounter-Funktion ist für beliebige DJ-Anwendungen im
privaten oder professionellen Bereich geeignet.
Das Gerät kann sowohl frei aufgestellt als auch in
ein Bedienpult eingebaut werden. Es eignet sich ebenso für die Montage in ein Rack (482 mm/19"). Für die
Rackmontage wird eine Höhe von 4 HE (1 Höheneinheit = 44,45 mm) benötigt.
4
2
Luftfeuchtigkeit und Hitze (zulässiger Einsatztemperaturbereich 0 – 40 °C).
Stellen Sie keine mit Flüssigkeit gefüllten Gefäße,
z. B. Trinkgläser, auf das Gerät.
Nehmen Sie das Gerät nicht in Betrieb bzw. ziehen
Sie sofort den Netzstecker, wenn:
1. sichtbare Schäden am Gerät oder an der Netzanschlussleitung vorhanden sind,
2. nach einem Sturz oder Ähnlichem der Verdacht
auf einen Defekt besteht,
3. Funktionsstörungen auftreten.
Lassen Sie das Gerät in jedem Fall in einer Fachwerkstatt reparieren.
Eine beschädigte Netzanschlussleitung darf nur
durch den Hersteller oder durch eine autorisierte
Fachwerkstatt ersetzt werden.
Ziehen Sie den Netzstecker nie an der Zuleitung aus
der Steckdose, fassen Sie immer am Stecker an.
Verwenden Sie für die Reinigung nur ein trockenes,
weiches Tuch, niemals Wasser oder Chemikalien.
Wird das Gerät zweckentfremdet, falsch angeschlossen, nicht richtig bedient oder nicht fachgerecht repariert, kann keine Haftung für daraus
resultierende Sach- oder Personenschäden und
keine Garantie für das Gerät übernommen werden.
Gerät anschließen
Vor dem Anschließen von Geräten bzw. vor dem Ändern
bestehender Anschlüsse das Mischpult ausschalten.
1) Die Stereo-Tonquellen an die entsprechenden
Cinch-Eingangsbuchsen der Kanäle CH 1 – CH 4
anschließen (weiße Buchse L = linker Kanal; rote
Buchse R = rechter Kanal):
- Geräte mit Line-Pegel-Ausgang (z. B. MiniDiskRecorder, CD-Spieler, Kassettenrecorder) an die
Buchsen CD und LINE (30);
- Plattenspieler mit Magnetsystem an die Buchsen
PHONO (31).
Die Klemmschraube GND (33) kann als gemeinsamer Massepunkt genutzt werden: Den
Masseanschluss des Plattenspielers mit der
Klemmschraube verbinden.
5
D
A
CH
2) Mono-Mikrofone an die XLR-Buchsen (7) auf der
Frontplatte oder an die Klinkenbuchsen (32) auf der
Geräterückseite anschließen.
3) Den Eingang des Verstärkers an den Masterausgang MASTER (29) anschließen.
4) Ist eine Monitoranlage vorhanden, den Verstärker
der Monitoranlage an den Ausgang BOOTH (28)
anschließen.
5) Sollen Tonaufnahmen gemacht werden, das Aufnahmegerät an den Record-Ausgang REC (27)
anschließen. Der Aufnahmepegel ist unabhängig
von der Stellung des Masterreglers (21).
6) Für eine optimale Pultbeleuchtung kann an die
BNC-Buchse LAMP (4) eine Schwanenhalsleuchte
(12 V/5 W max.) angeschlossen werden, z. B. die
Leuchte GNL-205 aus dem Programm von „img
Stage Line“. Die Leuchte wird mit dem Mischpult
ein- und ausgeschaltet.
7) Über einen Stereo-Kopfhörer kann sowohl der Pre
Fader-Pegel der Eingangskanäle CH 1 – CH 4 sowie das laufende Musikprogramm vor dem Masterregler (21) abgehört werden (siehe Kap. 5.6). Den
Kopfhörer (Impedanz ≥ 8 Ω) an die Buchse
(24)
anschließen.
8) Zuletzt den Stecker des Netzkabels (26) in eine
Steckdose (230 V~/50 Hz) stecken.
5
2)
3)
4)
5)
6)
Bedienung
Vor dem Einschalten sollten die Ausgangsregler MASTER (21) und BOOTH (22) auf Minimum gestellt werden, um starke Einschaltgeräusche zu vermeiden.
Dann das Mischpult mit dem Schalter POWER (5) einschalten. Zur Anzeige der Betriebsbereitschaft leuchtet die LED über dem Schalter. Anschließend die angeschlossenen Geräte anschalten.
7)
Vorsicht! Stellen Sie die Lautstärke der Audioanlage
und die Kopfhörerlautstärke nie sehr hoch ein. Hohe
Lautstärken können auf Dauer das Gehör schädigen!
Das menschliche Ohr gewöhnt sich an große Lautstärken und empfindet sie nach einiger Zeit als nicht
mehr so hoch. Darum eine hohe Lautstärke nach der
Gewöhnung nicht weiter erhöhen.
5.1 Grundeinstellungen
5.1.1 Grundeinstellung der Kanäle CH 1 – CH 4
Für eine optimale Pegeleinstellung der an den Eingangskanälen CH 1 – CH 4 angeschlossenen Tonquellen alle Gain-Regler (6) und Klangregler (1) zunächst
in die Mittelposition drehen und die Schalter C.F.
ASSIGN (13 und 19) auf „x“ stellen (Überblendfunktion
ausgeschaltet).
1) Mit den Umschalttasten (20) die angeschlossenen
Signalquellen anwählen.
Taste nicht gedrückt:
Der Eingang PHONO (bei Kanal CH 1 und CH 3)
bzw. CD (bei Kanal CH 2 und CH 4) ist angewählt.
6
8)
Taste gedrückt – LED über der Taste leuchtet:
Der Eingang LINE des Kanals ist angewählt.
Mit dem Masterregler (21) wird der Gesamtpegel
aller angeschlossenen Tonquellen eingestellt. Den
Masterregler auf ca. 2/3 des Maximums stellen, z. B.
auf Position 7.
Die Umschalttaste (3) darf nicht gedrückt sein: Bei
dieser Tastenstellung zeigt das VU-Meter (2) den
Stereo-Ausgangspegel an, der am Masterausgang
MASTER (29) zur Verfügung steht.
Zum Aussteuern eines Kanals die Fader (15) der
übrigen Kanäle auf Minimum stellen und die Tonsignale (Testsignale oder Musikstücke) auf den jeweiligen Eingangskanal geben.
Anhand des VU-Meters mit dem Fader den Pegel
des Kanals ausregeln. Optimale Aussteuerung liegt
vor, wenn bei den lautesten Passagen die 0-dBLEDs des VU-Meters aufleuchten. Übersteuerungen werden durch Aufleuchten der roten LEDs angezeigt.
Der Fader sollte nach der Pegeleinstellung auf
ca. 2/3 des Maximums stehen, damit zum Ein- und
Ausblenden genügend Reglerweg vorhanden ist.
Bei sehr wenig oder sehr weit aufgezogenem Fader
muss der Pegel durch Regulierung der Eingangsverstärkung angepasst werden: Den GAIN-Regler (6)
des Kanals entsprechend zurück- bzw. aufdrehen
Die Eingangsverstärkung lässt sich durch Anzeige des Pre Fader-Pegels optimal einstellen. Dazu
das VU-Meter durch Drücken der Taste (3) in den
Anzeigemodus „PFL“ umschalten, den Regler MIX
(23) ganz nach links auf Position „PFL“ schieben
und die Taste PFL (12) des Kanals drücken: Das
VU-Meter zeigt dann den Signalpegel des Kanals
vor dem Kanalfader an.
Das VU-Meter durch Lösen der Taste (3) wieder in
den Anzeigemodus „MASTER“ schalten und mit
den Klangreglern (1) des Kanals – je eine 3fache
Klangreglung für die Kanalgruppe CH 1/CH 2 und
die Kanalgruppe CH 3/CH 4 – das gewünschte
Klangbild einstellen: Mit den drei Reglern lassen
sich die Höhen (Regler HIGH), Mitten (Regler MID)
und Tiefen (Regler LOW) anheben (max. 15 dB)
bzw. stark absenken (max. 30 dB). Stehen die Regler in Mittelstellung, findet keine Frequenzgangbeeinflussung statt.
Hinweis: Klangeinstellungen wirken sich auf die
Pegel aus. Deshalb nach einer Klangregulierung
den Kanalpegel anhand der Pegelanzeige kontrollieren und ggf. korrigieren.
Die Pegel- und Klangeinstellung für die übrigen
belegten Eingangskanäle in der oben beschriebenen Weise durchführen.
5.1.2 Grundeinstellung der Mikrofonkanäle
Zum Einschalten eines Mikrofonkanals die Taste ON
AIR (11) des Kanals drücken. Zur Anzeige leuchtet die
LED neben der Taste. Die Fader (15) der Eingangskanäle CH 1 – CH 4 auf Minimum stellen und anhand
des VU-Meters (2) mit dem Regler GAIN (8) des
Kanals den optimalen Pegel einstellen. Mit den Klangreglern (9) – HIGH für die Höhen, MID für die Mitten,
LOW für die Tiefen – das Klangbild für das Mikrofon
korrigieren (max. ±15 dB).
Die Pegel- und Klangeinstellungen für den zweiten
Mikrofonkanal in der gleichen Weise durchführen.
5.2 Überblendfunktion
1) Mit den zwei Zuordnungsschaltern C.F. ASSIGN
werden von den Eingangskanälen CH 1 – CH 4 die
zwei Kanäle ausgewählt, zwischen denen übergeblendet werden soll:
Mit dem linken Schalter C.F. ASSIGN A (13) den
Kanal wählen, der eingeblendet werden soll, wenn
der Crossfader (16) nach links geschoben wird.
Mit dem rechten Schalter C.F. ASSIGN B (19) den
Kanal wählen, der eingeblendet werden soll, wenn
der Crossfader nach rechts geschoben wird.
2) Die Fader (15) der nicht benutzten Kanäle auf Minimum stellen und die beiden ausgewählten Kanäle
mit ihren Fadern optimal aussteuern (siehe Kapitel
5.1.1).
3) Mit dem Crossfader kann jetzt zwischen den beiden
gewählten Kanälen übergeblendet werden.
Sollen beide Kanäle gleichzeitig auf die Ausgänge gegeben werden, den Crossfader in die Mittelposition stellen.
4) Mit dem Masterregler (21) den gewünschten Gesamtpegel einstellen, der am Masterausgang (29)
zur Verfügung steht. Bei Übersteuerungen [rote
LEDs des VU-Meters (2) leuchten auf] den Masterpegel reduzieren.
5.3 Beatcounter
Die zwei Beatcounter des Mischpults messen für die
beiden Kanäle, die mit den Schaltern C.F. ASSIGN für
die Überblendfunktion ausgewählt wurden, die Taktschläge pro Minute (BPM = beats per minute). Die
gemessenen BPM werden über zwei Displays angezeigt.
Hinweis: Die Beatcounter werten ausschließlich BassBeats aus, die viermal hintereinander im etwa gleichen
Abstand auftreten (4/ 4-Takt). Musikstücke, die keine
klare Bass-Drum-Linie im 4/ 4-Rhythmus aufweisen,
werden von den Beatcountern nicht erkannt und mit falschen Werten angezeigt.
5.3.1 BPM-Displays
Die meisten CD-Spieler für den Disco-Bereich verfügen über Bedienelemente zur Veränderung der Taktgeschwindigkeit (Pitch-Regler). Soll beim Überblenden zwischen den angeschlossenen Tonquellen (z. B.
zwei CD-Spieler) die Taktgeschwindigkeit des einen
Musikstückes über den Pitch-Regler an die Taktgeschwindigkeit des anderen anpasst werden, dienen
die beiden BPM-Displays des Mischpultes als optisches Hilfsmittel.
Das linke BPM-Display (14) zeigt die Beats für den
Kanal an, der mit dem linken Schalter C.F. ASSIGN A
(13) ausgewählt wurde und das rechte BPM-Display
(18) die Beats für den Kanal, der mit dem rechten
Schalter C.F. ASSIGN B (19) ausgewählt wurde. Läuft
auf dem gewählten Kanal kein Musikstück bzw. steht
der jeweilige ASSIGN-Schalter auf „x“, erscheint die
Anzeige [- - -] im Display.
Der Anzeigebereich liegt zwischen ca. 90 BPM und
170 BPM. Sind die BPM eines Titels niedriger, erscheint die Anzeige [- - -] oder ein falscher Wert im Display. Höhere BPM-Werte werden geteilt angezeigt
(z. B. Anzeige 90 BPM bei einem tatsächlichen Wert
von 180 BPM).
D
A
CH
5.3.2 Beat Offset-Anzeige
Um beim Überblenden einen fließenden Übergang zwischen den Titeln zu erreichen, müssen die Taktschläge
der beiden Titel synchronisiert werden, d. h. sie müssen
exakt aufeinander liegen. Über entsprechende Bedienelemente am CD-Spieler kann die Taktgeschwindigkeit
des eines Titels so angepasst werden, dass er synchron zum zweiten Titel läuft.
Bei der Synchronisation der Taktschläge der beiden
Musiktitel, zwischen denen übergeblendet werden soll,
dient die LED-Anzeige BEAT OFFSET (17) als optische Kontrolle. Je weiter außen die jeweils leuchtende
LED in der LED-Kette liegt, desto weniger synchron
laufen die beiden Musiktitel:
Leuchtet die blaue LED in der Mitte, laufen die Titel
synchron, d. h. ihre Taktschläge liegen übereinander.
Leuchtet eine der beiden daneben liegenden LEDs,
laufen die Titel fast synchron.
Leuchtet eine der vier äußeren LEDs, laufen die
Titel nicht synchron.
Hinweis: Liegen die BPM der beiden Titel weit auseinander, spricht die Beat Offset-Anzeige nicht an.
5.4 Mischen der Tonquellen
1) Zum Mischen der angeschlossenen Tonquellen die
Überblendfunktion ausschalten. Dazu die Schalter
C.F. ASSIGN (13 und 19) in die Position „x“ stellen.
2) Den Masterregler (21) so weit aufdrehen, dass das
Mischungsverhältnis der Tonquellen optimal eingestellt werden kann.
3) Mit den Pegelreglern der Eingangskanäle das gewünschte Lautstärkeverhältnis der Tonquellen untereinander einstellen. Wird ein Kanal nicht benutzt,
sollte sein Pegelregler auf Minimum gestellt werden.
4) Anhand des VU-Meters (2) mit dem Masterregler
den gewünschten Gesamtpegel einstellen, der am
Masterausgang (29) zur Verfügung steht.
Optimale Aussteuerung liegt vor, wenn bei den
lautesten Passagen der 0-dB-Bereich des VU-Meters aufleuchtet. Bei Übersteuerungen (rote LEDs
leuchten) den Ausgangspegel mit dem Masterregler
und/oder den Pegelreglern der Eingangskanäle
reduzieren.
5.5 Talkover-Funktion
Die Talkover-Funktion dient zur besseren Verständlichkeit von Mikrofondurchsagen bei laufendem Musikprogramm. Zum Aktivieren der Funktion für einen Mikrofonkanal die Taste AUTO TALK (10) des Kanals
drücken: Ist die Taste gedrückt (LED neben der Taste
leuchtet), werden bei Mikrofondurchsagen über diesen
Kanal die Pegel der Kanäle CH 1 – CH 4 automatisch
7
D
A
CH
um 15 dB abgesenkt. Zum Abschalten der Funktion die
Taste wieder lösen.
5.6 Vorhören der Kanäle über einen Kopfhörer
Über die Vorhörfunktion (PFL = Pre Fader Listening)
ist es möglich, jeden der Eingangskanäle CH 1 – CH 4
über einen an der Buchse
(24) angeschlossenen
Kopfhörer abzuhören, auch wenn der dazugehörige
Kanalfader (15) auf Minimum steht. Dadurch kann z. B.
auf einer CD der gewünschte Titel ausgewählt oder
der richtige Zeitpunkt zum Einblenden einer Tonquelle
abgepasst werden.
Wahlweise ist es auch möglich, das laufende Musikprogramm vor dem Masterregler (21) abzuhören.
1) Zum Abhören eines Eingangskanals vor dem Kanalfader die Taste PFL (12) des Kanals drücken
(LED über der Taste leuchtet), und den Regler MIX
(23) ganz nach links schieben (Position „PFL“).
Zum Abhören des laufenden Musikprogramms
vor dem Masterregler den Regler MIX ganz nach
rechts schieben (Position „PROG.“).
2) Zum Umschalten des VU-Meters (2) auf den Kopfhörerausgang die Taste (3) drücken. Das VU-Meter
zeigt dann das Signal, das mit dem Regler MIX (23)
gewählt wurde.
3) Mit dem Pegelregler (25) die gewünschte Kopfhörerlautstärke einstellen.
6
Technische Daten
Eingänge
Mic, mono: . . . . . . . . . . . 1,5 mV
Phono, stereo: . . . . . . . . 2,7 mV
Line und CD, stereo: . . . 130 mV
Ausgänge
Master, stereo: . . . . . . . . 1 V
Booth (Monitor), stereo: . 1 V
Record, stereo:. . . . . . . . 0,5 V
Kopfhörer, stereo:. . . . . . ≥ 8 Ω
Allgemeine Daten
Frequenzbereich: . . . . . . 20 – 20 000 Hz
Klirrfaktor: . . . . . . . . . . . . 0,1 %
Störabstand. . . . . . . . . . . > 53 dB
Klangregelung CH 1 – CH 4
Tiefen: . . . . . . . . . . . . +15 dB, -30 dB/50 Hz
Mitten: . . . . . . . . . . . . +15 dB, -30 dB/1 kHz
Höhen: . . . . . . . . . . . . +15 dB, -30 dB/10 kHz
Klangregelung Mic
Tiefen: . . . . . . . . . . . . ±15 dB/50 Hz
Mitten: . . . . . . . . . . . . ±15 dB/1 kHz
Höhen: . . . . . . . . . . . . ±15 dB/10 kHz
Talkover (automatisch): . -15 dB
Anschluss für Pultleuchte: 12 V/5 W max., BNC
Einsatztemperatur: . . . . . 0 – 40 °C
5.7 Abhören des Musikprogramms über eine
Monitoranlage
Es besteht die Möglichkeit, das laufende Musikprogramm vor dem Masterregler (21) über eine an den
Buchsen BOOTH (28) angeschlossene Monitoranlage
abzuhören. Den Pegel für die Monitoranlage mit dem
Regler BOOTH (22) einstellen.
Stromversorgung:. . . . . . 230 V~/50 Hz
Leistungsaufnahme: . . . . 10 VA
Abmessungen : . . . . . . . 482 x 178 x 105 mm, 4 HE
Gewicht: . . . . . . . . . . . . . 3,8 kg
Änderungen vorbehalten.
Diese Bedienungsanleitung ist urheberrechtlich für MONACOR ® INTERNATIONAL GmbH & Co. KG geschützt.
Eine Reproduktion für eigene kommerzielle Zwecke – auch auszugsweise – ist untersagt.
8
Contents
1
1.1
1.2
2
3
4
5
5.5
Talkover function . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
5.6
5.7
6
1
GB
9
GB
●
●
●
●
●
●
2
10
●
3
4
2)
3)
4)
5)
6)
5
7)
8)
GB
11
GB
12
6
GB
13
F
B
CH
1.1
1.2
2
3
4
Branchements . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
5
5.5
5.6
5.7
6
1
14
21
22
23
24
25
B
CH
3
4
2
F
Branchements
15
F
B
CH
5
16
F
B
CH
17
F
B
CH
6
18
1.1
1.2
2
Avvertenze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
3
4
5
5.5
5.6
5.7
6
1
I
19
I
●
●
2
Avvertenze
20
●
●
●
●
●
3
4
5
I
21
I
22
6
I
23
E
1.1
1.2
Parte trasera . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
2
3
4
Conexiones . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
5
5.3 Contador de beats . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
5.3.1 Pantallas BPM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
5.3.2 Pantalla Beat Offset . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
5.4
5.5
5.6
5.7
6
1
24
21
22
23
24
25
●
●
●
●
●
●
3
4
2
E
Conexiones
25
E
2)
3)
4)
5)
6)
7)
8)
5
26
E
27
E
6
28
NL
B
Stereo-DJ-mengpaneel
●
Schakel het mengpaneel niet in resp. trek onmiddellijk de stekker uit het stopcontact, wanneer:
1. het mengpaneel of het netsnoer zichtbaar beschadigd zijn,
2. er een defect zou kunnen optreden nadat het
toestel bijvoorbeeld gevallen is,
3. het toestel slecht functioneert.
Het apparaat moet in elk geval hersteld worden door
een gekwalificeerd vakman.
●
En beschadigd netsnoer mag enkel door de fabrikant
of door een gekwalificeerd persoon hersteld worden.
●
Trek de stekker nooit met het snoer uit het stopcontact, maar steeds met de stekker zelf.
●
Verwijder het stof met een droge, zachte doek.
Gebruik zeker geen water of chemicaliën.
●
In geval van ongeoorloofd of verkeerd gebruik, verkeerde aansluiting, foutieve bediening of van herstelling door een niet-gekwalificeerd persoon vervalt
de garantie en de verantwoordelijkheid voor hieruit
resulterende materiële of lichamelijke schade.
Lees aandachtig de onderstaande veiligheidsvoorschriften, alvorens het toestel in gebruik te nemen.
Mocht u bijkomende informatie over de bediening van
het toestel nodig hebben, lees dan de Engelse tekst
van deze handleiding.
Veiligheidsvoorschriften
Dit toestel is in overeenstemming met de EU-richtlijn
89/336/EEG voor elektromagnetische compatibiliteit
en 73/23/EEG voor toestellen op laagspanning.
Opgelet! De netspanning (230 V~) waarmee dit toestel gevoed wordt is levensgevaarlijk. Open het toestel
niet, want door onzorgvuldige ingrepen loopt u het risico van een elektrische schok. Bovendien vervalt elke
garantie bij het eigenhandig openen van het toestel.
Let eveneens op het volgende:
● Het toestel is enkel geschikt voor gebruik binnenshuis. Vermijd druip- en spatwater, uitzonderlijk warme plaatsen en plaatsen met een hoge vochtigheid
(toegestaan omgevingstemperatuur: 0 – 40 °C).
● Plaats geen met vloeistof gevulde voorwerpen zoals
drinkglazen, etc. op het apparaat.
DK
Stereo DJ-mixer
Wanneer het apparaat definitief uit bedrijf
wordt genomen, bezorg het dan voor
milieuvriendelijke verwerking aan een
plaatselijk recyclagebedrijf.
●
Læs nedenstående sikkerhedsoplysninger opmærksomt igennem før ibrugtagning af enheden. Bortset fra
sikkerhedsoplysningerne henvises til den engelske
tekst.
Vigtige sikkerhedsoplysninger
Enheden overholder EU-direktivet vedrørende elektromagnetisk kompatibilitet 89/336/EØF og lavspændingsdirektivet 73/23/EØF.
Forsigtig! Enheden benytter livsfarlig netspænding
(230 V~). Overlad servicering til autoriseret personel.
Forkert håndtering kan forårsage fare for elektrisk
stød. Desuden bortfalder enhver reklamationsret,
hvis enheden har været åbnet.
Vær altid opmærksom på følgende:
● Enheden er kun beregnet til indendørs brug. Beskyt
den mod vanddråber og -stænk, høj luftfugtighed og
varme (tilladt omgivelsestemperatur 0 – 40 °C).
● Undgå at placere væskefyldte genstande, som
f. eks. glas, ovenpå enheden.
●
●
●
●
Tag ikke enheden i brug eller tag straks stikket ud af
stikkontakten i følgende tilfælde:
1. hvis der er synlig skade på enheden eller netkablet.
2. hvis der kan være opstået skade, efter at enheden er tabt eller lignende.
3. hvis der forekommer fejlfunktion.
Enheden skal altid repareres af autoriseret personel.
Et beskadiget netkabel må kun repareres af producenten eller af autoriseret personel.
Tag aldrig netstikket ud af stikkontakten ved at trække i kablet, tag fat i selve stikket.
Til rengøring må kun benyttes en tør, blød klud; der
må under ingen omstændigheder benyttes kemikalier eller vand.
Hvis enheden benyttes til andre formål, end den
oprindeligt er beregnet til, hvis den ikke er tilsluttet
korrekt, hvis den betjenes forkert, eller hvis den ikke
repareres af autoriseret personel, omfattes eventuelle skader ikke af garantien.
Hvis enheden skal tages ud af drift for
bestandigt, skal den bringes til en lokal
genbrugsstation for bortskaffelse.
29
S
Stereo DJ-mixer
●
Använd inte enheten eller ta omedelbart kontakten
ur elurtaget om något av följande fel uppstår:
1. Enheten eller elsladden har synliga skador.
2. Enheten är skadad av fall e. d.
3. Enheten har andra felfunktioner.
Enheten skall alltid lagas på verkstad av utbildad
personal.
●
En skadad elsladd skall endast bytas på verkstad
eller på tillverkaren.
●
Drag aldrig ut kontakten genom att dra i elsladden
utan ta tag i kontaktkroppen.
●
Rengör endast med en mjuk och torr trasa, använd
aldrig kemikalier eller vatten vid rengöring.
●
Om enheten används för andra ändamål än avsett,
om den kopplas in felaktigt, om den används på fel
sätt eller inte repareras av auktoriserad personal
upphör alla garantier att gälla och inget ansvar tas
heller för uppkommen skada på person eller materiel.
Innan enheten tas i bruk, läs först igenom säkerhetsföreskrifterna. Om ytterligare information önskas, läs
igenom den engelska texten som medföljer.
Säkerhetsföreskrifter
Enheten uppfyller EG-direktiv 89/336/EWG avseende
elektromagnetiska störfält samt EG-direktiv 73/23/
EWG avseende lågspänningsapplikationer.
OBS! Enheten använder livsfarligt hög spänning
internt (230 V~). For att undvika en elektrisk stöt,
öppna aldrig chassit på egen hand utan överlåt all
service till auktoriserad verkstad. Alla garantier upphör att gälla om egna eller oauktoriserade ingrepp
görs i enheten.
Ge ovillkorligen även akt på följande:
● Enheten är endast avsedda för inomhusbruk. Skydda enheten mot vätskor, hög luftfuktighet och hög
värme (tillåten omgivningstemperatur 0 – 40 °C).
● Placera inte föremål innehållande vätskor, t. ex.
dricksglass, på enheten.
FIN
Stereo DJ mikseri
Om enheten skall kasseras bör den lämnas till återvinning.
●
Ole hyvä ja huomioi aina seuraavat turvallisuutta koskevat ohjeet ennen laitteen käyttöön ottoa. Katso käyttöön liittyviä ohjeita Englannin kielisistä ohjeista, jos
tarvitset lisää tietoa laitteen käytöstä.
Turvallisuudesta
●
Tämä laite vastaa direktiiviä 89/336/EEC sähkömagneettisesta yhteensopivuudesta sekä matalajännitedirektiiviä 73/23/EEC.
Huomio! Tämä laite toimii hengenvaarallisella jännitteellä (230 V~). Jätä huoltotoimet valtuutetun huoltoliikkeen tehtäväksi. Asiantuntematon käsittely saattaa aiheuttaa sähköiskun vaaran. Huomioi myös, että
takuu raukeaa, jos laite on avattu.
Huomioi seuraavat seikat:
● Tämä laite soveltuu vain sisätilakäyttöön. Suojele
laitetta kosteudelta, vedeltä ja kuumuudelta (sallittu
ympäröivä lämpötila 0 – 40 °C).
● Älä sijoita laitteen päälle mitään nestettä sisältävää,
kuten vesilasia tms.
®
●
●
●
Irrota virtajohto pistorasiasta, äläkä käynnistä laitetta, jos:
1. laitteessa tai virtajohdossa on havaittava vaurio
2. putoaminen tai muu vastaava vahinko on saattanut aiheuttaa vaurion
3. laitteessa esiintyy toimintahäiriöitä
Kaikissa näissä tapauksissa laite tulee huollattaa
valtuutetussa huollossa.
Vahingoittunut virtajohto tulee vaihdattaa valtuutetussa huoltoliikkeessä.
Älä koskaan irrota virtajohtoa pistorasiasta johdosta
vetämällä.
Käytä puhdistamiseen pelkästään kuivaa, pehmeää
kangasta. Älä käytä kemikaaleja tai vettä.
Laitteen takuu raukeaa, eikä valmistaja, maahantuoja
tai myyjä ota vastuuta mahdollisista välittömistä tai
välillisistä vahingoista, jos laitetta on käytetty muuhun
kuin alkuperäiseen käyttötarkoitukseen, laitetta on
taitamattomasti käytetty tai kytketty tai jos laitetta on
huollettu muussa kuin valtuutetussa huollossa.
Huolehdi laitteen kierrättämisestä, kun laite lopullisesti poistetaan käytöstä.
A-0341.99.01.12.2004
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Herunterladen PDF

Werbung

In anderen Sprachen

Es wurden nur seiten des dokuments in Deutscher sprache angezeigt