INTRODUCTION. Macrom sp 4050


Add to My manuals
30 Pages

advertisement

INTRODUCTION. Macrom sp 4050 | Manualzz

O/M SP 4.050 25/06/02 18:17 Page 11

EINFÜHRUNG

Macrom ist seit jeher Synonym für europäische Tradition auf dem Sektor der Akustik und

Musikwiedergabe und bestrebt, mit ihren Geräten nur höchste Klangqualität zu bieten.

Die Tatsache, daß Sie sich für dieses Produkt entschieden haben, bedeutet, daß Sie ebenso denken.

Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich mit den fortgeschrittenen Merkmalen dieser neuen Endstufe vertraut zu machen.

Diese Endstufe schließt eine Reihe beachtlicher technischer Merkmale ein, die höchste

Qualität von allen Tonquellen, Lautsprechern und angeschlossenen Geräten erfordern.

Wir empfehlen die Verwendung von Head-Units, elektronischen Frequenzweichen,

Lautsprechersystemen, Anschlußkabeln und hochwertigen Zubehörteilen von MACROM. Da die Integration dieser Produkte sehr komplex ist, raten wir Ihnen, die Installation von Ihrem

MACROM-Vertragshändler vornehmen zu lassen.

Diese Endstufe hat keine vom Anwender einstellbare Steuerungen; lesen Sie dieses

Handbuch aufmerksam durch, um sich mit den besonderen Merkmalen und Funktionen Ihres neuen Macrom-Produkts vertraut zu machen.

Wenden Sie sich für jedes Problem vertrauensvoll an Ihren MACROM-Vertragshändler.

VORSICHTSMAßNAHMEN

1. Jegliche falsche Verbindung könnte das Gerät beschädigen. Lesen Sie aufmerksam die

Anleitungen für den Kabelanschluß durch.

2. Das Batteriekabel zuletzt an den Pluspol (+) der Batterie anschließen und nur, nachdem alle anderen Anschlüsse ausgeführt worden sind.

3. Man vergewissere sich, daß die elektronische Frequenzweiche an einer Stelle installiert wird, wo gute Luftzirkulation und eine gute Wärmeabgabe gewährleistet sind.

4. Die Sicherungen müssen immer durch Sicherungen mit der gleichen Amperezahl ersetzt werden, um schwere Beschädigungen der Gerätekomponenten zu vermeiden. Man lasse bei mehrmaligem Durchbrennen der Sicherungen die Lichtmaschine des Wagens

überprüfen. Das Gerät niemals selber reparieren, sondern jegliche Reparatur Ihrem

MACROM-Vertragshändler oder der nächsten MACROM-Dienststelle übergeben.

5. Um die besten Leistungen zu erzielen sollte die Temperatur im Wageninnenraum zwischen

-10° C und +60° C liegen, bevor man das Gerät einschaltet.

EIne gute Lüftung des Wageninnenraums ist erforderlich, um die Überhitzung der inneren

Stromkreise des Gerätes zu vermeiden.

EIGENSCHAFTEN

• Eingangsmodus-Wahlschalter 4/2 Kanäle

• Ausgangsmodus-Wahlschalter 4/3/2/ Kanäle

• Wahlschalter des Filters front, flat, low-pass oder high-pass

• Wahlschalter des Filters rear, flat, low-pass oder high-pass

• Stufenlose Einstellung der Frequenz

• Stufenlose Einstellung der Empfindlichkeit

• MOS-FET-Netzteil

• Statusanzeige "Check Control"

• Ein- und Ausschalten über Remote-Leitung

• Vergoldete RCA-Eingangskontakte

• Professionelle vergoldete Schraubkontakte

11

O/M SP 4.050 25/06/02 18:17 Page 12

KONTROLLEN&ANZEIGEN

1 • RCA-Eingangskontakte Front: Damit können die Pre-Ausgangskabel der Head-Unit an den Eingang des Verstärkers angeschlossen werden. Diese Eingänge steuern die Endstufen der FRONT-Sektion.

2 • Einstellung des Front-Eingangsgewinns: Ermöglicht die Einstellung der

Eingangsempfindlichkeit der Endstufe zwischen 200 mV und 4V.

4V 0,2V

3 • Wahlschalter der Front-Frequenzweiche: Ermöglicht die Auswahl des Ausgangsmodus der Endstufe durch Aktivierung des Low-Pass oder High-Pass-Filters.

Flat Low High a) Flat: Die Endstufe gibt den gesamten Frequenzbereich des am Eingang angelegten Signals wieder.

20Hz 20kHz b) Low-Pass: Aktivierung des Tiefpaß-Filters, d. h., das

Ende der am Front-Eingang anliegenden

Niederfrequenzen wird bestimmt.

Flat Low High

20Hz 30 > 600Hz c) High-Pass: Aktivierung des Tiefpaß-Filters, d. h. den

Anfang der hohen Frequenzen an den Front-Ausgängen bestimmen.

Flat Low High

30 > 600Hz 20kHz

4. Stufenlose Regelung der Low-Pass oder High-Pass Frequenzen

Front: Nach Zuschalten des High-Pass oder Low-Pass-Filters ist es möglich, den Frequenzübergang stufenlos zwischen 30 Hz und 600 Hz einzustellen.

40

35

50

60

Hz

80

125

300

30 600

5 • E i n g a n g s m o d u s - Wa h l s c h a l t e r 4 C H / 2 C H: Ermöglicht die Auswahl der

Eingangskonfiguration der Endstufe, auf folgende Weise:

4ch a) ”4Ch”: Die vier Eingangskanäle müssen angeschlossen werden, damit alle

Ausgangskanäle funktionieren.

2ch b) ”2Ch”: Sollten nur zwei Signale zur Verfügung stehen, die von der Head-Unit kommen, so müssen sie an den Front-Eingang angeschlossen werden, damit alle vier Ausgangskanäle funktionieren.

Die Empfindlichkeitseinstellungen bleiben auf jeden Fall unabhängig.

2ch 4ch

12

advertisement

Related manuals