EINSTELLUNGEN UND ANZEIGEN. Macrom sp 4050


Add to My manuals
30 Pages

advertisement

EINSTELLUNGEN UND ANZEIGEN. Macrom sp 4050 | Manualzz

O/M SP 4.050 25/06/02 18:17 Page 13

KONTROLLEN & ANZEIGEN

6 • Ausgangs-Wahlschalter 4CH/3CH/2CH: Ermöglicht die Ausgangskonfiguration des

Verstärkers auf folgende Weise: a) "4Ch" Konfiguration von 4 Ausgangskanälen.

Auf diese Weise kann die Endstufe mit einem doppelten Stereosystem betrieben werden, Front und Rear.

2ch 3ch 4ch b) "3Ch" Konfiguration 3 Ausgangskanäle.

Auf diese Weise kann die Endstufe mit einem Front-System im Stereo-Modus, und Rear im Mono-Brückenmodus betrieben werden.

2ch 3ch 4ch c) "2Ch" Konfiguration mit 2 Ausgangskanälen. Auf diese Weise kann der

Verstärker wie eine herkömmliche 2-Kanal Stereo-Endstufe mit doppelter

Leistung betrieben werden.

2ch 3ch 4ch

Anmerkung: Con la configurazione “2ch”, le regolazioni della sensibilità diventano indipendenti, cioè, la sezione Front regala la sensibilità del canale Sinistro, mentre la sezione

Rear regola la sensibilità del canale Destro. In oltre se si volesse attivare il crossover è attivo solamente quello della sezione Rear, di conseguenza il suo controllo per la regolazione della frequenza.

7 • Wahlschalter der Rear-Frequenzweiche: Ermöglicht die Auswahl des Ausgangsmodus der Endstufe durch Aktivierung des Low-Pass oder High-Pass-Filters.

Flat Low High a) Flat: Die Endstufe gibt den gesamten Frequenzbereich wieder, je nach dem am eigenen Eingang angelegten

Signal.

20Hz 20kHz b) Low-Pass: Aktivierung des Tiefpaß-Filters, d. h. man bestimmt das Ende der an den Rear-Ausgängen anliegenden tiefen Frequenzen.

Flat Low High

20Hz 30 > 600Hz c) High-Pass, Aktivierung des Tiefpaß-Filters, d. h. man bestimmt den Anfang der an den Rear-Ausgängen anliegenden hohen Frequenzen.

Flat Low High

30 > 600Hz 20kHz

8 • Stufenlose Regelung der Low-Pass oder High-Pass Frequenzen

Rear: nach Einschalten des Filters kann die Übergangsfrequenz stufenlos zwischen 30 Hz und 600 Hz eingestellt werden.

40

50

35

60

Hz

80

125

300

30 600

9. Einstellung des Eingangsgewinns Rear: Ermöglicht die Einstellung der

Eingangsempfindlichkeit der Endstufe zwischen 200 mV und 4V.

4V 0,2V

10. RCA Rear-Eingangsanschlüsse: Sie ermöglichen den Anschluß der Pre-Ausgangskabel

Ihrer Head-Unit an den Eingang der Endstufe.

Diese Eingänge steuern die Endstufen der Rear-Sektion.

13

O/M SP 4.050 25/06/02 18:17 Page 14

EINSTELLUNGEN UND ANZEIGEN

11 •Lautsprecheranschluß: Ausgänge für den Anschluß der Lautsprecher.

Die Endstufe ermöglicht den Anschluß von Lautsprechern mit einer Mindestimpedanz von 2

Ohm pro Kanal im Stereo-Modus, im mono-gebrückten Modus dagegen Lautsprecher mit einer Impedanz von 4 Ohm.

Bei Verwendung der 3-Kanal-Konfiguration darf die Gesamt-Impedanz den Mindestwert von 2

Ohm nicht übersteigen.

Auf die richtige Polarität beim Anschluß der Lautsprecher achten.

Der Kontakt zwischen nicht angemessen isolierten Kabeln unter sich, mit dem Massekabel und Metallteilen des Fahrzeugs ist absolut zu vermeiden.

Bridged

L R

Front

Bridged Bridged

L R L R

Rear

Front Front

Rear Rear

3-channel configuration 2-channel configuration 1-channel configuration

12 • Sicherung: Beim Auswechseln der Sicherung darauf achten, eine Sicherung mit derselben Amperezahl zu verwenden, da die Geräte andernfalls schwer beschädigt werden können.

13 • Anschluß + BATT: Über eine Sicherung in der Nähe der Batterie und ein Kabel mit angemessenem Querschnitt direkt an den "+"-Pol der Batterie anschließen.

Diesen Anschluß nicht mit dem Stromkreis des Fahrzeugs verbinden.

14 • Anschluß REMOTE-ON: An die Remote-on-Leitung der Fernsteuerung oder der elektrischen Antenne anschließen, die von der Head-Unit kommt.

Dadurch kann die Endstufe über die Head-Unit ein- bzw. ausgeschaltet werden.

15 • Anschluß GND: Diese Masseklemme mittels eines Kabels mit entsprechendem

Querschnitt an eine Metallstelle des Fahrgestells möglichst mit Hilfe einer schon vorhandenen

Schraube anschließen.

Diese Klemme nie direkt an den Minuspol der Batterie anschließen, da beim Betrieb des

Fahrzeugs störende Summgeräusche auftreten können.

16 •Check control-Anzeige: Diese LED zeigt den Betriebszustand der Endstufe an.

WEISS: Das Gerät ist ausgeschaltet

GRÜN: Das Gerät funktioniert einwandfrei.

ROT: Das Gerät befindet sich im Schutzzustand; diese Endstufe ist mit drei

Schutzeinrichtungen versehen:

- Überhitzung: Sollte die Endstufe aufgrund von Installationsfehlern zu heiß werden, schaltet das Gerät in den Schutzbetrieb, um Schäden zu vermeiden.

Sobald die Temperatur wieder auf einen normalen Wert gesunken ist und die Fehler beseitigt worden sind, wird der Betrieb wieder aufgenommen.

- Überbelastung: Sollte die Gesamtimpedanz bei Anschluß von mehreren Lautsprechern an die Endstufe unter den Grenzwert von 1 Ohm sinken, schaltet die Endstufe in den

Schutzbetrieb.

Die Wiederherstellung des normalen Betriebs erhält man durch Aus- und anschließendes

Wiedereinschalten der Head-Unit.

- Kurzschluß am Ausgang: Im Fall von Kurzschlüssen an den Lautsprecherausgängen tritt des Gerät in den Schutzstatus, um die Beschädigung der Endstufentransistoren zu vermeiden.

14

advertisement

Related manuals