Gefrierkalender. Miele kf 8652 s 1

Add to My manuals
44 Pages

advertisement

Gefrierkalender. Miele kf 8652 s 1 | Manualzz

Gefrieren und Lagern

Einzufrierende Lebensmittel dürfen keine bereits gefrorenen Lebensmittel berühren, damit sie nicht antauen.

Gefrierkalender

Der Gefrierkalender auf der Gefrierschublade zeigt die übliche Lagerzeit für unterschiedliche Lebensmittelarten an, wenn sie frisch eingelagert wurden.

Bei handelsüblichen Tiefkühlerzeugnissen ist die auf der Verpackung angegebene Lagerdauer entscheidend.

Gefriergut-Merkersystem

Eine Erinnerungshilfe für die Lagerzeit der Lebensmittel ist das Gefriergut-Merkersystem.

Zu jeder Gefrierschublade gehören zwei Plaketten mit einem Rädchen. Auf diesem sind die Monate durch die

Einstellungen 1 – 12 dargestellt.

Mit der Plakette kennzeichnen Sie die

Art des Gefriergutes und mit dem Rädchen den Zeitpunkt der Einlagerung.

Auftauen von Gefriergut

Gefriergut können Sie auftauen

– im Mikrowellengerät,

– im Backofen bei der Beheizungsart

"Heißluft" oder bei "Auftauen",

– bei Raumtemperatur,

– im Kühlschrank (die abgegebene

Kälte des Gefrierguts wird zum Kühlen der Lebensmittel genutzt),

– im Dampfgarer.

Flache Fleisch- und Fischstücke können angetaut in die heiße Pfanne gegeben werden.

Obst kann bei Raumtemperatur sowohl in der Packung als auch in einer zugedeckten Schüssel auftauen.

Gemüse kann im allgemeinen in gefrorenem Zustand in das siedende Wasser gegeben oder in heißem Fett gedünstet werden. Die Garzeit ist aufgrund der veränderten Zellstruktur etwas kürzer als bei Frischgemüse.

Auf- oder angetaute Ware nicht wieder einfrieren. Erst wenn Sie das

Lebensmittel verarbeitet haben

(kochen oder braten), können Sie es erneut einfrieren.

^ Schieben Sie die Plakette vom Rand der Gefrierschublade auf die Führungsschiene.

24

advertisement

Related manuals