Digitale Sensoren. Knick Stratos Pro A2.. CONDI Serie, Stratos Pro A2.. Oxy Serie

Hinzufügen zu Meine Handbücher
124 Seiten

Werbung

Digitale Sensoren. Knick Stratos Pro A2.. CONDI Serie, Stratos Pro A2.. Oxy Serie | Manualzz

Digitale Sensoren

Stratos Pro erlaubt den Betrieb mit digitalen Sensoren. Bei Memosens-

Sensoren spielen Masse- und Erdpotentiale wegen der galvanischen

Trennung keine Rolle mehr. Digitale Sensoren können im Labor kalibriert und gewartet werden. Das vereinfacht die Wartung vor Ort erheblich.

Memosens-Sensoren:

Kalibrierung und Wartung im Labor

Die Software „MemoSuite“ erlaubt das Kalibrieren von Memosens-

Sensoren unter reproduzierbaren Bedingungen am PC im Labor. Die

Sensor-Parameter werden in einer Datenbank erfasst. Dokumentation und Archivierung entsprechen Anforderungen gemäß FDA 21 CFR

Part 11. Detaillierte Protokolle können als csv-Export für Excel ausgegeben werden.

Einstellungen und Vorgaben aktuell angeschlossener Sensor:

Sensortyp, Hersteller,

Bestell- und Seriennummer

Kalibrieren Tabellenansicht

Sensortyp:

Hersteller:

Sauerstoff

KNICK

Bestellnummer:

Seriennummer:

SE 715/1-MS

1029852

Historie Statistik pH-Puffer Startcenter

Funktionsauswahl

(die aktuell gewählte Funktion ist hell hinterlegt)

Parameter des aktuell angeschlossenen Sensors

Aktuelle Messwerte

Sauerstoffstrom

Sauerstoffstrom (25 °C)

Temperatur

Partialdruck

Sättigungsindex (Wasser)

Konzentration (Wasser)

Sauerstoffgehalt (Gas)

-141 nA

-143 nA

24,5

°C

214,3 hPa

104,3 %Air

7,571 ppm

21,19 Vol%

Sensordaten

Sensortyp:

Hersteller:

Bestellnummer:

Seriennummer:

Sauerstoff

KNICK

SE 715/1-MS

1029852

Justierdaten

Datum:

Steilheit:

Nullpunkt:

29.06.2011 11:22:56

-137 nA

0,00 nA

Letzte Kalibrierung

(Justierung)

Aktuelle Messwerte

76

Sauerstoffstrom

-141 nA

Sauerstoffstrom (25 °C) -143 nA

Darstellungsgröße von Messwerten

Wird der Mauszeiger über einen Messwert bewegt, wandelt er sich in ein Lupen-Symbol; per Mausklick lassen sich so Messwerte vergrößert darstellen.

Kalibrierverlauf für mehrere Sensoren

Digitale Sensoren

Die umfangreichen grafischen Darstellungsmöglichkeiten der Software erlauben auf den ersten

Blick Rückschlüsse auf das

Alterungsverhalten von

Sensoren und ermöglichen eine zuverlässige Prognose für die vorausschauende

Wartung.

Die Software wird in den

Versionen „Basic“ (Kalibrierfunktion) und „Advanced“

(mit Sensordatenbank) angeboten: www.knick.de

Historie: Belastungsdiagramme der Sensoren

Memosens-Sensoren: Gerät konfigurieren

Die Einstellung des Sensortyps erfolgt in der Konfigurierung .

Das Gerät geht nur dann in den Messmodus, wenn der angeschlossene Sensor mit dem konfigurierten Typ übereinstimmt (Sensoface ist freundlich):

MEMO SENS

Ansonsten wird eine Fehlermeldung ausgegeben. Das Symbol info wird dargestellt, mit den Pfeiltasten  kann der Fehlertext in der unteren Zeile gelesen werden.

77

Digitale Sensoren

Anschluss digitaler Sensoren

Schritt Aktion/Display

Sensor anstecken

Bemerkung

Bevor ein digitaler

Sensor angeschlossen wird, erscheint die

Fehlermeldung „kein

Sensor“ im Display

Die Sanduhr blinkt im

Display.

Warten, bis die

Sen sordaten angezeigt werden.

Sensordaten prüfen

In den

Messmodus gehen

MEMO SENS

Die Displayfarbe wechselt auf grün.

Mit Pfeiltasten  Sensorinformationen anzeigen, mit enter bestätigen.

Taste meas, info oder

enter drücken

Sensoface ist freundlich, wenn die Sensordaten in

Ordnung sind.

Nach 60 s geht das Gerät automatisch in den

Messmodus (timeout).

Sensorwechsel

Der Wechsel von Sensoren sollte immer im HOLD-Zustand erfolgen, um unbeabsichtigte Reaktionen der Ausgänge und der Kontakte zu vermeiden. Der Wechsel kann auch bei der Kalibrierung erfolgen, wenn der neue Sensor gleich kalibriert werden soll.

78

Digitale Sensoren

Schritt

HOLD-Zustand

wählen

Alten Sensor abziehen, neuen Sensor

anstecken.

Warten, bis die

Sen sordaten angezeigt werden.

Aktion/Display Bemerkung

Mit Taste menu Auswahlmenü aufrufen, mit Pfeiltaste

 HOLD wählen, bestätigen mit enter.

Das Gerät befindet sich anschließend im HOLD-

Zustand. Alternativ kann der

HOLD-Zustand auch über den

HOLD-Eingang extern ausgelöst werden. Während HOLD ist der

Ausgangsstrom auf den letzten

Wert eingefroren, bzw. auf einen fixen Wert gesetzt.

Temporäre Meldungen beim

Wechsel werden im Display angezeigt, aber nicht auf dem

Alarmkontakt ausgegeben oder in das Logbuch eingetragen.

MEMO SENS

Sensordaten prüfen MEMO SENS

Sensorhersteller und -Typ,

Seriennummer und letztes

Kalibrierdatum können angezeigt werden.

Messwerte

kontrollieren, dann

HOLD verlassen

Mit Pfeiltasten 

Sensorinformationen anzeigen, mit enter bestätigen.

Taste meas kurz drücken: zurück ins

Auswahlmenü, langes

Drücken von meas:

Gerät geht in den

Mess modus

In das erweiterte Logbuch wird der Sensorwechsel eingetragen.

79

Werbung

Verwandte Handbücher

Herunterladen PDF

Werbung

Inhaltsverzeichnis