Technische Daten. Knick Stratos Pro A2.. CONDI Serie, Stratos Pro A2.. Oxy Serie

Hinzufügen zu Meine Handbücher
124 Seiten

Werbung

Technische Daten. Knick Stratos Pro A2.. CONDI Serie, Stratos Pro A2.. Oxy Serie | Manualzz

Technische Daten

Standard

Eingangsbereich

Betriebsmessabweichung

Betriebsarten

Anzeigebereiche

Polarisationsspannung

Sensoren: SE 706, SE 707, InPro 6800, Oxyferm, Memosens

Messstrom 0 ... 600 nA Auflösung 10 pA

< 0,5% v. M.+ 0,05 nA + 0,005 nA/K

GAS

DO

Temperaturmessung

Messung in Gasen

Messung in Flüssigkeiten

-20 ... 150 °C / -4 ... +302 °F

Sättigung (-10 ... 80 °C)

Konzentration (-10 ... 80 °C)

0,0 ... 600,0 %

0,00 ... 99,99 mg/l

(Gelöstsauerstoff) 0,00 ... 99,99 ppm

Volumenkonzentration in Gas 0,00 ... 99,99 Vol %

–400 ... –1000 mV

Voreinstellung –675 mV (Auflösung < 5 mV) zul. Guard-Strom ≤ 20 µA

Spuren (TAN SW-A004) Sensoren: SE 706/707; InPro 6800/6900/6950; Oxyferm/Oxygold

Eingangsbereich I 1) Messstrom 0 ... 600 nA Auflösung 10 pA

Betriebsmessabweichung < 0,5% v. M.+ 0,05 nA + 0,005 nA/K

Eingangsbereich II 1) Messstrom

0 ... 100000 nA

Auflösung 166 pA

< 0,5% v. M.+ 0,8 nA + 0,008 nA/K Betriebsmessabweichung

Betriebsarten GAS

DO

Messung in Gasen

Messung in Flüssigkeiten

Messbereiche mit Standardsensoren „10“

Sättigung (-10 ... 80°C)

Konzentration (-10 ... 80°C)

(Gelöstsauerstoff)

0,0 ... 600,0 %

0,00 ... 99,99 mg/l

0,00 ... 99,99 ppm

Volumenkonzentration in Gas 0,00 ... 99,99 Vol %

Messbereiche mit Spurensensoren „01“

(TAN SW-A004) Sättigung (-10 ... 80°C)

Konzentration (-10 ... 80°C)

0,000 ... 150,0 %

0000 ... 9999 µg/l / 10,00 ... 20,00 mg/l

(Gelöstsauerstoff) 0000 ... 9999 ppb / 10,00 ... 20,00 ppm

Volumenkonzentration in Gas 0000 ... 9999 ppm / 1,000 ... 50,00 Vol %

101

Technische Daten

Messbereiche mit Spurensensoren „001“

(TAN SW-A004) Sättigung (-10 ... 80°C)

Konzentration (-10 ... 80°C)

(Gelöstsauerstoff)

0,000 ... 150,0 %

000,0 ... 9999 µg/l / 10,00 ... 20,00 mg/l

000,0 ... 9999 ppb / 10,00 ... 20,00 ppm

Volumenkonzentration in Gas 000,0 ... 9999 ppm / 1,000 ... 50,00 Vol %

Polarisationsspannung 0 ... –1000 mV

Voreinstellung –675 mV (Auflösung < 5 mV) zul. Guard-Strom

Eingangskorrektur

≤ 20 µA

Druckkorrektur *)

Salzkorrektur

0,000 ... 9,999 bar / 999,9 kPa / 145,0 PSI manuell oder über Stromeingang

0(4) ... 20 mA

0,0 ... 45,0 g/kg

Sensoranpassung *)

Betriebsarten *)

Kalibrierbereich

Standardsensor „10“

AIR Automatische Kalibrierung an Luft

WTR Automatische Kalibrierung in luftgesättigtem Wasser

Produktkalibrierung

Nullpunktkalibrierung

Nullpunkt (Zero)

Steilheit (Slope)

± 2 nA

25 ... 130 nA (bei 25 °C, 1013 mbar)

Kalibrierbereich

Spurensensor „01“

Kalibrierbereich

Spurensensor „001“

Kalibriertimer *)

Druckkorrektur *)

Sensocheck

Verzögerungszeit

Sensoface

Nullpunkt (Zero)

Steilheit (Slope)

± 2 nA

200 ... 550 nA (bei 25 °C, 1013 mbar)

Nullpunkt (Zero)

Steilheit (Slope)

Vorgabeintervall 0000 ... 9999 h

± 3 nA

2000 ... 9000 nA (bei 25 °C, 1013 mbar) manuell 0,000 ... 9,999 bar / 999,9 kPa / 145,0 PSI

Überwachung von Membran und Elektrolyt und der Sensorzuleitungen auf Kurzschluss und Unterbrechung (abschaltbar) ca. 30 s liefert Hinweise über den Zustand des Sensors

Auswertung von Nullpunkt/Steilheit, Einstellzeit, Kalibrierintervall,

Verschleiß, Sensocheck, abschaltbar

102

Technische Daten

Temperatureingang

Messbereich

Abgleichbereich

Auflösung

Betriebsmessabweichung 2,3,4)

ISM-Eingang

NTC 22 kΩ / NTC 30 kΩ *)

Anschluss 2-Leiter, abgleichbar

-20,0 ... +150,0 °C / -4 ... +302 °F

10 K

0,1 °C / 0,1 °F

< 0,5 K (< 1 K bei >100°C)

„One wire“-Schnittstelle für den Betrieb mit ISM (digitalen Sensoren)

(6 V / Ri= ca. 1,2 kΩ)

103

Technische Daten

I-Eingang (TAN)

Messanfang/-ende

Kennlinie

Betriebsmessabweichung 1,3)

Eingang HOLD

Funktion

Schaltspannung

Eingang CONTROL

Funktion

Parametersatz A/B

FLOW

Meldung

Anzeige

Ausgang 1

Stromeingang 0/4 ... 20 mA / 50 Ω für externe Druckkompensation konfigurierbar 0 ... 9,999 bar linear

< 1% vom Stromwert + 0,1 mA galvanisch getrennt (Optokoppler) schaltet das Gerät in den HOLD-Zustand

0 ... 2 V AC/DC

10 ... 30 V AC/DC

HOLD inaktiv

HOLD aktiv galvanisch getrennt (Optokoppler)

Umschaltung Parametersatz A/B oder Durchflussmessung (FLOW)

Schalteingang 0 ... 2 V AC/DC

10 ... 30 V AC/DC

Parametersatz A

Parametersatz B

Impulseingang für Durchflussmessung 0 … 100 Impulse/s

über 22 mA

00,0 … 99,9 l/h

Speisespannung

Messgröße *)

Kennlinie

Überbereich *)

Ausgangsfilter *)

Betriebsmessabweichung 1)

Messanfang/-ende *)

Speisemessstromkreis, 4 ... 20 mA, potentialfrei, verpolsicher

HART-Kommunikation (Spezifikation siehe weiter hinten)

14 ... 30 V

Sättigung, Konzentration, Salinität oder Temperatur linear

22 mA bei Fehlermeldungen

PT

1

-Filter, Filterzeitkonstante 0 ... 120 s

< 0,25 % vom Stromwert + 0,025 mA konfigurierbar innerhalb des gewählten Messbereiches

100

Technische Daten

Ausgang 2

Speisespannung

Messgröße *)

Kennlinie

Überbereich *)

Ausgangsfilter *)

Betriebsmessabweichung 1)

Messanfang/-ende *)

Echtzeituhr

Gangreserve

Anzeige

Hauptanzeige

Nebenanzeige

Textzeile

Sensoface

Statusanzeigen

Alarmanzeige

Tastatur

HART-Kommunikation

FDA 21 CFR Part 11

Speisemessstromkreis, 4 ... 20 mA, potentialfrei, verpolsicher

14 ... 30 V

Sättigung, Konzentration, Salinität oder Temperatur linear

22 mA bei Fehlermeldungen

PT

1

-Filter, Filterzeitkonstante 0 ... 120 s

< 0,25 % vom Stromwert + 0,05 mA konfigurierbar innerhalb des gewählten Messbereiches verschiedene Zeit- und Datumsformate wählbar

> 5 Tage

LC-Display, 7-Segment mit Symbolen

Zeichenhöhe ca. 22 mm, Messwertzeichen ca. 14 mm

Zeichenhöhe ca. 10 mm

14 Zeichen, 14-Segment

3 Zustandsanzeigen (Gesicht freundlich, neutral, traurig) meas, cal, conf, diag weitere Piktogramme für Konfigurierung und Meldungen

Anzeige blinkt und rote Hinterleuchtung

Tasten: meas, menu, info, 4 Cursor-Tasten, enter

HART-Version 6 digitale Kommunikation über FSK-Modulation des Ausgangsstroms 1

Geräteidentifikation, Messwerte, Status und Meldungen, Parametrierung, Kalibrierung, Protokolle

Zugangskontrolle über veränderbare Passcodes bei Konfigurations-

änderung

Logbucheintrag und Flag über HART

Meldung und Logbucheintrag beim Öffnen des Gehäuses

101

Technische Daten

Diagnosefunktionen

Kalibrierdaten

Geräteselbsttest

Logbuch erweitertes Logbuch (TAN)

Servicefunktionen

Sensormonitor

Stromgeber

Passcodes

Werkseinstellung

TAN

Explosionsschutz

(A2**B/X)

Datenerhaltung

EMV

Störaussendung

Störfestigkeit

Kalibrierdatum, Nullpunkt, Steilheit

Displaytest , automatischer Speichertest (RAM, FLASH, EEPROM)

100 Ereignisse mit Datum und Uhrzeit

Audit Trail: 200 Ereignisse mit Datum und Uhrzeit

Anzeige der direkten Sensorsignale

Strom vorgebbar für Ausgang 1 und 2 (04,00 ... 22,00 mA)

Zuweisen von Passcodes für den Zugriff auf die Menüs

Rücksetzen aller Parameter auf die Werkseinstellung

Freischalten optional erhältlicher Zusatzfunktionen siehe Control Drawing bzw. www.knick.de

Parameter, Kalibrierdaten und Logbuch > 10 Jahre (EEPROM)

DIN EN 61326-1 (Allgemeine Anforderungen)

Klasse B (Wohnbereich)

Industriebereich

DIN EN 61326-2-3

Nennbetriebsbedingungen

Umgebungstemperatur

Transport-/Lagertemperatur

Relative Feuchte

Speisespannung

–20 ... +65 °C

–30 ... +70 °C

10 ... 95 % nicht kondensierend

14 ... 30 V

102

Gehäuse

Befestigung

Farbe

Schutzart

Brennbarkeit

Abmessungen

Schalttafelausschnitt

Gewicht

Kabeldurchführungen

Anschlüsse

*) parametrierbar

2) ± 1 Digit

Technische Daten

Kunststoffgehäuse aus PBT-glasfaserverstärkt, PC

Wand-, Mast-, Schalttafelbefestigung grau RAL 7001

IP 67, NEMA 4X

UL 94 V-0

148 mm x 148 mm

138 mm x 138 mm nach DIN 43 700 ca. 1200 g

3 Durchbrüche für Kabelverschraubungen M20 x 1,5

2 Durchbrüche für NPT ½ ” bzw. Rigid Metallic Conduit

Klemmen, Anschlussquerschnitt max. 2,5 mm 2

1) gemäß DIN EN 60746, bei Nennbetriebsbedingungen

3) zuzüglich Sensorfehler

103

Werbung

Verwandte Handbücher

Herunterladen PDF

Werbung

Inhaltsverzeichnis