Einleitung. MSI WT75 (Intel 8th Gen), MS-16JF, MS-179F, MS-179E, GV72, GF62, GV62, MS-16JE

Hinzufügen zu Meine Handbücher
64 Seiten

Werbung

Einleitung. MSI WT75 (Intel 8th Gen), MS-16JF, MS-179F, MS-179E, GV72, GF62, GV62, MS-16JE | Manualzz

Einleitung

Touchpad de-/ aktivieren

Schaltet das Touchpad ein oder aus.

+

Ruhezustand aktivieren

+

Erzwingt den Wechsel in den Ruhezustand (je nach

Systemkonfiguration). Drücken Sie die Netztaste, dadurch wird das Notebook eingeschaltet.

Bildschirm umschalten

+

Schaltet die Bildausgabe zwischen LCD, externem Monitor oder beidem um.

Mehrere Monitore verwenden

+

Wenn Sie einen weiteren Monitor mit dem Notebook verbinden, erkennt das System den externen Monitor automatisch. Die

Anzeigeeinstellungen können Sie anpassen.

• Verbinden Sie einen Monitor mit dem Notebook.

• Drücken und halten Sie die Windows-Taste gedrückt und wählen Sie die Taste [P], um die [Project] zu öffnen.

• Legen Sie fest, wie Ihr Desktop auf einem Zweitbildschirm angezeigt werden soll: „Nur Notebook-Bildschirm“,

„Duplizieren“, „Erweitern“ oder „Nur Zweitbildschirm“.

2-14 2-15

2-14

Benutzerhandbuch

Ändern der Helligkeiteinstellung

Steigert die LCD-Helligkeit.

+

Vermindert die LCD-Helligkeit.

+

Lautstärke des Lautsprechers einstellen

Erhöht die Lautstärke.

+

Verringert die Lautstärke.

+

Deaktiviert die Audiofunktionen des Computers.

+

Helligkeit der Tastaturhintergrundbeleuchtung einstellen

(optional)

Erhöht die Helligkeit der Tastaturhintergrundbeleuchtung.

+

Verringert die Helligkeit der Tastaturhintergrundbeleuchtung.

+

2-15

Einleitung

Anwendung: True Color (optional)

Bei dem Notebook kann die Anwendung True Color vorinstalliert sein. Mit dieser

Anwendung kann der Benutzer aus verschiedenen Farbeinstellungen für die beste

Bildqualität auswählen.

Eine ausführliche Anleitung finden Sie im Software-Anwendungshandbuch des Notebooks.

+

True Color

• Halten Sie die Fn -Taste gedrückt und betätigen Sie dann die

Z -Taste, um die True Color Anwendung direkt zu starten.

+

True Color

Auswahl

• Halten Sie die Fn -Taste gedrückt und betätigen Sie dann die

A -Taste, um zwischen den unterschiedlichen Ansichten zu wechseln.

2-16 2-17

2-16

Video: Gebrauch der [Fn]-Tasten

Sehen Sie sich diese Video mit einer Anleitung an : https://www.youtube.com/watch?v=u2EGE1rzfrQ

Benutzerhandbuch

YouTube Youku

2-17

Einleitung

Spezifikation

Die hier aufgeführten Spezifikationen dienen nur als Referenz und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Je nach Land können sich die Produkte in den

Spezifikationen und in der Ausstattung unterscheiden.

Besuchen Sie bitte die offizielle MSI-Webseite: www.msi.com, oder wenden Sie sich an einen Fachhändler, um die genauen Spezifikationen der Produkte zu erfahren.

Physische Eigenschaften

Abmessungen

383 (B) x 260 (T) x 22~29 (H) mm (15,6 Zoll)

419,9 (B) x 287,8 (T) x 29,8~32 (H) mm (17,3 Zoll)

Gewicht

2,2 kg (15,6 Zoll)

2, 8 kg (17,3 Zoll)

CPU

Package BGA

Intel ® Core TM Prozessorfamilie der achten Generation Mobile Prozessor

Kern-Chip

PCH

Interner Speicher

Technologie

Speicher

Maximum

Stromversorgung

Intel ® 300 Serie

DDR4, 2400/ 2666

2 x SO-DIMM Steckplätze

Bis zu 32GB

Netzteil (1)

(optional)

Netzteil (2)

(optional)

1 x 180W, 19,5V

Eingang: 100~240V, 50~60Hz

Ausgang: 19,5V 9,23A

1 x 150W, 19,5V

Eingang: 100~240V, 50~60Hz

Ausgang: 19,5V 7,7A

Netzteil (3)

(optional)

Akku

RTC-Akku

1 x 135W, 19,5V

Eingang: 100~240V, 50~60Hz

Ausgang: 19,5V 6,92A

6-Zellen

Ja

2-18 2-19

2-18

Benutzerhandbuch

Speicher

HDD

SSD

1 x SATA Schnittstelle für 2,5” HDD

1 x M.2 Steckplatz kann optional ein PCIe/ SATA SSD-Gerät unterstützen.

E/A Anschluss

USB (option 1)

USB (option 2)

Audio-Anschlüsse

Video-Anschlüsse

LAN

Card Reader

1 x RJ-45

1 x unterstützt optional SD/

Kommunikationsanschlüsse

LAN Integriert

MMC/ SDHC/ SDXC/ MS

Wireless LAN

Bluetooth

Anzeige

Integriert

Integriert

LCD-Typ (optional)

15,6" HD/ FHD/ 4K UHD LED Panel

17,3” HD/ FHD/ 4K UHD LED Panel

Video

1 x USB 3.1 Gen 1

1 x USB 3.1 Gen 2

1 x USB 3.1 Gen 2 Typ-C

1 x USB 2.0

2 x USB 3.1 Gen 1

1 x USB 3.1 Gen 1 Typ-C

1 x USB 2.0

1 x Mikrofon

1 x Kopfhörer (unterstützt SPDIF-Ausgang)

1 x HDMI

1 x Mini-DisplayPort

Grafik

VRAM

• NVIDIA ® GeForce ® diskrete Grafik mit NVIDIA ® Optimus ™

• Intel ® HD UMA Grafikkarte

• Virtual Reality kann optional unterstützt werden

GDDR5, basiert auf GPU-Struktur

2-19

Einleitung

Webcam

Auflösung

Audio

Interne Lautsprecher

HD

4 x Stereolautsprecher

2-20 2-20

Erste Schritte

Benutzerhandbuch

NOTEBOOK

Erste Schritte

Verwenden des Notebooks

Wir empfehlen Ihnen, die unten gezeigten Abbildungen zu befolgen, um das Notebook zu verwenden.

3-2 3-3

3-2

Benutzerhandbuch

Sicherheitshinweise zur Verwendung des

Notebooks

Falls Sie bisher noch nicht mit Notebooks gearbeitet haben, lesen Sie bitte unbedingt die folgenden Hinweise, die auch Ihrer Sicherheit dienen, und machen sich mit den entsprechenden Bedienschritten vertraut.

▶ Eine gute Ausleuchtung im Arbeitsbereich ist wichtig.

▶ Wählen Sie einen ergonomischen Schreibtisch und Stuhl und passen Sie die Höhe an Ihren individuellen Körperbau an.

▶ Wenn Sie aufrecht sitzen, stellen Sie die Rückenlehne so ein, dass Ihr Rücken bequem gestützt wird.

▶ Stellen Sie Ihre Füße flach auf den Boden, die Knie sollten im rechten Winkel stehen.

▶ Stellen Sie den Winkel/die Position des LCD-Bildschirms so ein, dass Sie ihn bequem und möglichst ohne Spiegelungen ablesen können.

▶ Strecken und entspannen Sie Ihren Körper regelmäßig, am besten mit leichten

Lockerungsübungen. Vergessen Sie nicht, von Zeit zu Zeit eine Arbeitspause einzulegen.

90-120

15-20

38-76 cm

3-3

Erste Schritte

Hinweis zur Verwaltung der Stromversorgung

In diesem Abschnitt erfahren Sie die grundlegenden Sicherheitsvorkehrungen bei der richtigen Benutzung eines Netzadapters und des Akkus.

Netzteil

Achten Sie darauf, dass Ihr Notebook während der ersten Benutzung über das Netzteil mit

Strom zu versorgen. Wenn sich das Notebook wegen zu niedrigen Spannungslevels der

Batterie automatisch abschaltet, kann dies zu Systemfehlern führen. Nachstehend finden

Sie einige Do's und Don'ts des Netzteils.

▶ Dos

• Bitte den Adapter verwenden, welcher mit Ihrem Notebook ausgeliefert wird.

• Bitte beachten Sie, dass der in Betrieb befindlich AC/DC-Adapter Hitze abgeben kann.

• Ziehen Sie das Netzkabel ab, bevor Sie das Notebook auseinanderbauen.

▶ Don'ts

• Bedecken Sie den AC/DC-Adapter, da er eine bestimmte Hitze beim Betrieb produzieren kann.

• Stellen Sie sicher, dass das Notebook mit Strom versorgt wird, wenn das

Notebook für längere Zeit nicht benutzt wird.

Akku

Wenn Sie ein neues Notebook oder einen neuen Akku verwenden, ist es wichtig zu wissen, wie Sie den Akku aufladen und pflegen können, um optimale Laufzeiten für das

Akku zu erzielen.

Bitte beachten Sie, dass der Akku nicht vom Benutzer ausgetauscht werden kann.

▶ Sicherheitshinweise

• Das Notebook ist mit einem nicht austauschbaren Akku ausgestattet. Beachten

Sie bei der Entsorgung des Notebooks die gesetzlichen Vorgaben.

• Achten Sie darauf, dass das Notebook nicht übermäßiger Feuchtigkeit und extremen Temperaturen ausgesetzt wird.

• Ziehen Sie grundsätzlich den Netzstecker, bevor Sie Komponenten ins Notebook einbauen.

3-4 3-5

3-4

Benutzerhandbuch

▶ Akku-Typ

• Ihr Notebook kann mit einem Li-Ion- oder Li-Ion-Polymer-Akku mit hoher

Kapazität ausgestattet sein (abhängig vom gekauften Modell).

• Der wiederaufladbare Akku ist die interne Stromquelle Ihres Notebooks.

▶ Ladeverhalten des Akkus

Die nachstehenden Tipps verraten Ihnen, wie Sie die Akkuleistung optimal nutzen können:

• Versetzen Sie das System in den Ruhezustand, wenn Sie nicht aktiv damit arbeiten oder verkürzen Sie gegebenenfalls die Zeit bis zum automatischen

Wechsel in den Ruhezustand.

• Schalten Sie das System ab, wenn Sie längere Zeit nicht damit arbeiten.

• Deaktivieren Sie unnötige Einstellungen, trennen Sie nicht genutzte

Peripheriegeräte.

• Schließen Sie sobald notwendig das Netzteil an das Gerät an.

▶ Akku richtig laden

Beherzigen Sie beim Laden des Akkus bitte die folgenden Tipps:

• Falls kein geladener Ersatzakku zur Hand ist, speichern Sie Ihre Arbeit, schließen sämtliche laufenden Anwendungen, fahren das System herunter oder wechseln in den Energiesparmodus.

• Schließen Sie ein Netzteil an.

• Während der Akku geladen wird, können Sie das System nutzen, in den

Ruhezustand versetzen, herunterfahren oder anderweitig abschalten, ohne dass der Ladevorgang dadurch beeinflusst wird.

• Der Li-Ion- oder Li-Ion-Polymer-Akku besteht aus Li-Polymer-Zellen, die keinen

„Memory Effect“ aufweisen. Der Akku muss vor dem Laden nicht komplett entladen werden. Allerdings können Sie die Akkuleistung optimieren, wenn Sie den Akku etwa einmal pro Monat komplett entladen.

• Die jeweilige Ladezeit hängt von den laufenden Anwendungen und von den

Umgebungsbedingungen des Gerätes ab.

3-5

Erste Schritte

Den Energiesparplan unter Windows 10 einstellen

Ein Energiesparplan ist eine Sammlung von Hardware- und Systemeinstellungen, die den Energieverbrauch des PCs verwaltet. Mithilfe von Energiesparplänen können

Sie Energie einsparen, Systemleistung maximieren oder ein Gleichgewicht zwischen

Energieeinsparung und Leistung wählen. Die Standardenergiesparpläne — „Balanced“ und „Power saver“ — entsprechen den Anforderungen der meisten Nutzer. Sie können ebenso die Einstellungen der bestehenden Pläne ändern oder einen eigenen

Energiesparplan erstellen.

Auswählen oder individualisieren eines Energiesparplan

1. Finden Sie das [Windows]-Symbol in der linken unteren Bildschirmecke. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol, um das Auswahlmenü aufzuklappen.

Wählen Sie im Menü [Power Options] (Energieoptionen).

2. Unter [Related settings] (Zugehörige Einstellungen) wählen Sie [Additional power settings] (Weitere Energieoptionen).

3. Wählen Sie einen Energiesparplan durch Linksklick auf eine der Optionen aus der Energieplan-Liste. Die [Balanced] Option der Energieoptionen ist unter

Windows standardmäßig ausgewählt. Klicken Sie auf [Change plan settings]

(Energiesparplaneinstellungen), um einen Energiesparplan anzupassen.

4. Wählen Sie die Anzeige- und Energiespareinstellungen aus, die Ihr Computer verwenden soll, und klicken Sie dann auf [Change advanced power settings]

(Erweiterte Energieeinstellungen ändern), um Änderungen an den ausgewählten

Energiesparplaneinstellungen auf Ihre Wünsche vorzunehmen.

5. Klicken Sie [Restore plan defaults], um den ausgewählten Energieplan auf seine

Werkseinstellung zurückzusetzen, klicken Sie danach noch im Bestätigungsfenster auf Ja.

6. Klicken Sie [OK] zum Beenden.

3-6 3-7

3-6 3-7

Benutzerhandbuch

Erste Schritte

3-8 3-9

3-8

Benutzerhandbuch

Einen eigenen Energiesparplan erstellen

Sie können Ihren eigenen Energiesparplan erstellen und diesen nach Ihren Anforderungen anpassen. Zur optimalen Batterielebensdauer empfiehlt es sich aber, die ECO Mode

Energiesparfunktion während der Nutzung eines Notebook zu verwenden.

Eine ausführliche Anleitung finden Sie in Abschnitt des System-Control-Manager (SCM) im

Software-Anwendungshandbuch des Notebooks.

1. Wählen Sie „Energieoptionen“ im Menü. Klicken Sie auf [Create a power plan]

(Energiesparplan erstellen) auf der linken Seite.

2. Wählen Sie einen bestehenden Plan aus, der Ihren Anforderungen entspricht und geben Sie dem Plan einen Namen. Klicken Sie [Next] (Weiter) um fortzufahren.

3. Ändern Sie die Einstellungen für den neuen Energieplan. Klicken Sie auf [Create]

(Erstellen), um den Energiesparplan zu erstellen und anzuwenden.

4. Jetzt haben Sie einen neuen Energiesparplan, der automatisch als aktiv gesetzt ist.

3-9

Erste Schritte

3-10 3-11

3-10

Benutzerhandbuch

Das Touchpad verwenden

Das in Ihr Notebook integrierte Touchpad ist ein Zeigegerät, das eine normale Maus ersetzt: Sie steuern bestimmte Funktionen Ihres Notebooks, indem Sie den Mauszeiger auf eine Stelle des Bildschirms setzen und mit den beiden „Maustasten“ eine Auswahl treffen.

▶ Touchpad Konfigurieren

Sie können das Zeigegerät (in diesem Fall: das Touchpad) an Ihren persönlichen

Bedarf anpassen. Wenn Sie Linkshänder sind, möchten Sie vielleicht die Funktion der beiden „Maustasten“ umkehren. Zusätzlich können Sie Größe, Form,

Geschwindigkeit und weitere Eigenschaften des Mauszeigers einstellen.

Zur Touchpad-Konfiguration können Sie den üblichen Microsoft- oder IBM PS/2-

Treiber Ihres Windows-Betriebssystems verwenden. Unter Systemsteuerung ->

Maus können Sie die aktuelle Konfiguration verändern.

▶ Mauszeiger Bewegen

Legen Sie die Fingerspitze (gewöhnlich die des Zeigefingers) auf das Touchpad; stellen Sie sich die rechteckige Fläche am besten wie eine Miniaturausgabe der

Anzeigefläche vor. Wenn Sie Ihre Fingerspitze nun mit leichtem Druck über das

Touchpad bewegen, folgt der Mauszeiger auf dem Bildschirm den Bewegungen

Ihres Fingers. Wenn Sie mit der Fingerspitze an den Rand des Touchpad kommen, heben Sie den Finger ab, setzen ihn wieder an eine freie Stelle des Touchpads und

3-11

Erste Schritte führen die Bewegung fort.

▶ Zeigen und Klicken

Wenn Sie den Mauszeiger auf ein Symbol, einen Menüeintrag oder einen Befehl gesetzt haben, tippen Sie zur Ausführung einfach leicht auf das Touchpad oder drücken die linke „Maustaste“. Dieser Vorgang, der Zeigen und Klicken genannt wird, zählt zu den grundsätzlichen traditional Bedienschritten Ihres Notebooks.

Anders als bei herkömmlichen Zeigegeräten (wie der Maus) können Sie das gesamte Touchpad als linke „Maustaste“ benutzen - das Tippen auf dem Touchpad entspricht also exakt der Betätigung der linken Maustaste. Wenn Sie zweimal kurz hintereinander auf das Touchpad tippen, können Sie damit einen Doppelklick auslösen.

▶ Ziehen und Ablegen

Per Ziehen und Ablegen können Sie Dateien oder Objekte verschieben. Dazu setzen Sie den Mauszeiger auf das gewünschte Element, tippen zweimal kurz hintereinander auf das Touchpad, lassen den Finger nach dem zweiten Tippen aber auf dem Touchpad liegen. Nun können Sie das gewünschte Element verschieben, indem Sie den Finger über das Touchpad bewegen. Zum Ablegen heben Sie die Fingerspitze vom Touchpad ab. Alternativ können Sie zum Auswählen eines

Elementes auch die linke „Maustaste“ gedrückt halten und die gewünschte

Zielposition anschließend durch Bewegen Ihres Fingers über das Touchpad wählen.

Zum Ablegen lassen Sie die linke „Maustaste“ los.

3-12 3-13

3-12

Benutzerhandbuch

Die Festplatte und SSD (Solid-State-Disk)

Ihr Notebook ist mit einer Festplatte (HDD) oder Solid State Disk (SSD) ausgestattet

(abhängig vom gekauften Modell).

Die Festplatte und Solid State Drive sind die Datenspeichergeräte, die zum Speichern und Abrufen digitaler Informationen verwendet werden. Die meisten SSDs verwenden

NAND-basierte Flash-Speicher und ermöglichen eine höhere Datenübertragungsrate, einen niedrigeren Energieverbrauch und schnellere Schreib- und Lesegeschwindigkeiten als eine herkömmliche Festplatte.

Versuchen Sie nicht, eine HDD oder SSD selbst zu entfernen oder zu installieren, wenn das Notebook eingeschaltet ist. Zum Austausch der HDDs/ SSDs nehmen Sie Kontakt mit einem autorisierten Fachhändler oder Kundendienstzentrum auf.

M.2 SSD Steckplatz

Ihr Notebook ist mit M.2 SSD-Steckplätze für M.2 SSD-Karten ausgestattet, die mit SATA- und PCIe-Schnittstellen kompatibel sind und vielfältige Funktionen und Nutzungen für

Anwender bieten. Für die richtigen Spezifikationen und Installationen nehmen Sie Kontakt mit einem autorisierten Fachhändler oder Kundendienstzentrum auf.

3-13

Erste Schritte

Mit dem Internet verbinden

Wireless LAN

Wireless LAN ist eine drahtlose Breitbandverbindung, mit dem Sie im Internet ohne

Verwendung von Kabeln surfen können. Folgen Sie den unten aufgeführten Anweisungen, um eine Verbindung über Wireless LAN aufzubauen.

▶ Wireless LAN Verbindung

1. Gehen Sie zum Desktop. Finden Sie das Icon unten rechts in der Task-

Leiste und klicken Sie auf das Symbol, um das Menü Netzwerkeinstellungen zu öffnen.

2. Hier gibt es zwei Möglichkeiten, [Wi-Fi] und [Airplane mode], in den

Netzwerkeinstellungen, klicken Sie auf [Wi-Fi].

3. Wählen Sie eine WLAN-Verbindung aus der Liste der verfügbaren WLAN-

Verbindungen aus, um den PC mit dem Internet zu verbinden. Klicken Sie auf

[Connect] (Weiter) zum Fortfahren.

4. Falls notwendig, werden Sie aufgefordert einen Sicherheitsschlüssel einzugeben, um diese WLAN-Verbindung zu aktivieren. Klicken Sie danach auf

[Weiter].

3-14 3-15

Benutzerhandbuch

3-14

▶ Überprüfung des Wireless-LAN Status

Wenn der Flugzeugmodus aktiviert ist, wird die WLAN-Verbindung ausgeschaltet.

Stellen Sie sicher, dass Sie den Flugzeugmodus deaktivieren, bevor Sie eine

WLAN-Verbindung aufbauen.

1. Gehen Sie zum Desktop. Finden Sie das Symbol unten rechts in der Task-

Leiste und klicken Sie auf das Symbol, um das Menü Netzwerkeinstellungen zu öffnen.

2. Überprüfen Sie, ob der Wireless LAN-Modus in den Netzwerkeinstellungen ist verfügbar.

3. Oder finden Sie das [SCM] Symbol unten rechts in der Task-Leiste und klicken

Sie darauf, um das Hauptfenster des System-Control-Manager aufzurufen.

Überprüfen Sie bitte, ob der Wireless LAN-Modus eingeschaltet ist.

3-15

Erste Schritte

3-16 3-17

3-16

Benutzerhandbuch

Kabelnetzwerk (LAN)

Verbinden Sie sich mit dem Internet über Kabel und Netzwerkadapter. Vor dem Einrichten der Verbindung von dynamischer IP/PPPoE, Breitband (PPPoE) oder statischer IP wenden Sie sich an Ihren Internetanbieter oder Ihren Netzwerkadministrator.

▶ Dynamische IP/PPPoE-Verbindung

1. Gehen Sie zum Desktop. Finden Sie das Symbol unten rechts in der

Task-Leiste und öffnen Sie nach einem Rechtsklick die Option [Netzwerk- und

Freigabecenter].

2. Wählen Sie auf [Adaptereinstellungen ändern] aus.

3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf [LAN-Verbindung], um

[Eigenschaften] im Dropdown-Menü auszuwählen.

4. Wählen Sie die Registerkarte [Netzwerk] im Fenster „Eigenschaften von

LAN-Verbindung“ aus und überprüfen Sie, ob [Internet Protokoll Version

4 (TCP/IPv4)] ausgewählt ist. Klicken Sie zum Fortfahren die Schaltfläche

[Eigenschaften].

5. Klicken Sie in der Registerkarte auf [Allgemein], und wählen Sie [IP-Adresse automatisch beziehen] und [DNS-Serverdresse automatisch beziehen] aus und klicken dann auf [OK].

Troubleshoot problems

Open Network and Sharing Center

3-17

Erste Schritte

3-18 3-19

3-18

Benutzerhandbuch

▶ Breitband (PPPoE)-Verbingdung

1. Gehen Sie zum Desktop. Finden Sie das Symbol unten rechts in der

Task-Leiste und öffnen Sie nach einem Rechtsklick die Option [Netzwerk- und

Freigabecenter].

2. Unter [Netzwerkeinstellungen ändern] wählen Sie [Set up a new connection or network (Neue Verbindung oder neues Netzwerk einrichten)].

3. Wählen Sie [Connect to the Internet (Verbindung mit dem Internet herstellen)], und klicken Sie auf [Weiter].

4. Klicken Sie auf [Broadband (PPPoE)].

5. Geben Sie bei entsprechender Aufforderung Ihren Benutzernamen und

Ihr Kennwort und Ihren Verbindungsnamen ein, und klicken Sie dann auf

[Verbinden].

Troubleshoot problems

Open Network and Sharing Center

3-19

Erste Schritte

3-20 3-21

3-20

Benutzerhandbuch

▶ Internet-Verbindung über eine statische IP

1. Führen Sie die Schritte 1 bis 4 (Dynamischer IP/PPPoE Verbindung) aus.

2. Wählen Sie in der Registerkarte Allgemein die Option [Folgende IP-Adresse verwenden] und [Folgende DNS-Serveradressen verwenden]. Sie werden aufgefordert, die Internetadresse, die Subnetzmaske und das Standard-

Gateway einzugeben, und klicken Sie dann auf [OK].

3-21

Werbung

Verwandte Handbücher

Werbung

Inhaltsverzeichnis