Reparatur. Graco 3A1517M - Viscount 4-Ball Pumps


Add to my manuals
24 Pages

advertisement

Reparatur. Graco 3A1517M - Viscount 4-Ball Pumps | Manualzz

Reparatur

Reparatur

Zerlegen

HINWEIS: Die Pumpen Typ 3000 und 4000 cm

3 sind am einfachsten zu reparieren, wenn sie am

Pumpenständer 218742 belassen und wie beschrieben auseinandergebaut werden. Muss die Reparatur an einem anderen Ort durchgeführt werden, sollte ein weiterer Pumpenständer bereitgestellt werden.

1.

Druck entlasten, siehe Vorgehensweise zur

Druckentlastung Seite 10.

2.

Schläuche von der Unterpumpe abnehmen und an den Enden verschließen, um eine Verunreinigung des Spritzmaterials zu vermeiden.

3.

Siehe F IG . 4. Die 2-teilige Abdeckung (122) abneh-

men, indem ein Schraubendreher gerade in den Schlitz gesteckt und der Verschluss aufgehebelt wird. Alle Verschlüsse so öffnen.

Die Abdeckungen mit dem Schraubendreher nicht aufbrechen.

4.

Lockern Sie die Überwurfmutter (105) und entfernen Sie die Muffen (106). Die Überwurfmutter von der Kolbenstange (R) abschrauben. Die

Sicherungsmuttern (104) von den Zugstangen (103) abschrauben. Motor (101) und Unterpumpe (102)

trennen. Siehe F IG . 5.

5.

Zum Reparieren von Luftmotor oder Unterpumpe, siehe die in

Mitgeltende Betriebsanleitungen auf

Seite 2 angegebenen Handbücher.

Demontage der Abdeckung

Zusammenbau

ANMERKUNG: Wenn der Kupplungsadapter (108) und die Zugstangen (103) vom Motor abgenommen wurden,

siehe Erneuter Anbau des Kupplungsadapters und der Zugstangen an den Motor auf Seite 16.

1.

Siehe F IG . 5. Die Überwurfmutter (105) an die Zug-

stange (R) anbauen.

2.

Die Unterpumpe (102) zum Motor (101) hin drehen.

Die Unterpumpe auf die Zugstangen (103) setzen.

Das Gewinde der Zugstangen einfetten. Die

Sicherungsmuttern (104) auf die Zugstangen schrauben. Die Sicherungsmuttern anziehen und auf 68-75 N•m (50-55 ft-lb) festziehen.

3.

Die Muffen (106) in die Überwurfmutter (105) einsetzen.

Die Überwurfmutter auf die Motorwelle (S) schrauben und mit einem Anzugsmoment von 203 N•m

(150 ft-lb) festziehen.

4.

Siehe F IG . 4. Die Abdeckungen (122) wieder

anbauen, indem die unteren Lippen mit der Nut in die Kappe der Ölertasse (C) gesteckt wird. Die beiden Abdeckungen zusammenschnappen lassen.

5.

Pumpe vor dem Wiedereinbau in das System spülen und testen. Die Schläuche anschließen und die Pumpe durchspülen. Während die Pumpe druckbeaufschlagt ist, Pumpe auf gleichmäßigen

Betrieb und Leckagen prüfen. Vor der Installation im System entsprechende Einstellungen oder Reparaturarbeiten durchführen. Vor dem regulären

Pumpenbetrieb das Erdungskabel wieder anschließen.

Wiederzusammenbau der Abdeckung

ti15759a ti15770a

F IG . 4. Demontage/Wiederzusammenbau der Abdeckungen

14 ti15758b ti15757b

3A1517M

Reparatur

Viscount II Pumpe mit 4000 cm

3

4-Kugel-Unterpumpe

103

2

R

2

104

3

2 Auf 68-75 N•m (50-55 ft-lb) festziehen.

3 Gewinde einfetten.

4 Auf 102-109 N•m (75-80 ft-lb) festziehen.

5 Auf 203 N•m (150 ft-lb) festziehen.

6 Auf 20-23 N•m (15-17 ft-lb) festziehen.

F IG . 5. Erneuter Einbau

3A1517M ti15610b

102

101

S

106

105

5

122

15

Reparatur

Erneuter Anbau des

Kupplungsadapters und der

Zugstangen an den Motor

ANMERKUNG: Nur nach dieser Anleitung verfahren, wenn der Kupplungsadapter (108) und die Zugstangen

(103) vom Motor abgenommen wurden, um eine korrekte Ausrichtung der Motorwelle zur Kolbenstange zu gewährleisten.

ANMERKUNG: 3000 und 4000 cm

3

-Pumpen haben keinen Kupplungsadapter (108) oder Montageplatte (111).

1.

Die Zugstangen (103) einbauen. Die Zugstangen

(103) in den Sockel des Motors schrauben und mit

68-75 N•m (50-55 ft-lb) festziehen.

2.

Den Hohlraum am Boden der Motorwelle mit

Fett füllen.

3.

Die Unterpumpe (102) zum Motor (101) hin drehen.

Die Unterpumpe auf die Zugstangen (103) setzen.

Das Gewinde der Zugstangen einfetten. Die

Sicherungsmuttern (104) auf die Zugstangen schrauben.

4.

Die Sicherungsmuttern (104) mit 68-75 N•m

(50-55 ft-lb) festziehen.

5.

Die Muffen (106) in die Überwurfmutter

(105) einsetzen. Die Überwurfmutter auf der Motorwelle (S) befestigen und mit 203 N•m (150 ft-lb) festziehen.

6.

Pumpe vor dem Wiedereinbau in das System spülen und testen. Die Schläuche anschließen und die Pumpe durchspülen. Während die Pumpe druckbeaufschlagt ist, Pumpe auf gleichmäßigen

Betrieb und Leckagen prüfen. Vor der Installation im System entsprechende Einstellungen oder Reparaturarbeiten durchführen. Vor dem regulären

Pumpenbetrieb das Erdungskabel wieder anschließen.

16 3A1517M

advertisement

Was this manual useful for you? Yes No
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the workof artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals