Betrieb der Graco Motorsteuerung (BLDC-Modelle). Graco 3A3661Y, Husky™ 1050e Elektro-Membranpumpe, Bedienung, 3A3661S, Husky™ 1050eElektro-Membranpumpe, Bedienung, 3A3661U, Husky™ 1050eElektro-Membranpumpe, Bedienung, 3A3661W, Husky™ 1050eElektro-Membranpumpe, Bedienung, 3A3661V, Husky™ 1050eElektro-Membranpumpe, Bedienung, 3A3661T, Husky™ 1050eElektro-Membranpumpe, Bedienung, 3A3661R, Husky™ 1050eElektro-Membranpumpe, Bedienung

Hinzufügen zu Meine Handbücher
72 Seiten

Werbung

Betrieb der Graco Motorsteuerung (BLDC-Modelle). Graco 3A3661Y, Husky™ 1050e Elektro-Membranpumpe, Bedienung, 3A3661S, Husky™ 1050eElektro-Membranpumpe, Bedienung, 3A3661U, Husky™ 1050eElektro-Membranpumpe, Bedienung, 3A3661W, Husky™ 1050eElektro-Membranpumpe, Bedienung, 3A3661V, Husky™ 1050eElektro-Membranpumpe, Bedienung, 3A3661T, Husky™ 1050eElektro-Membranpumpe, Bedienung, 3A3661R, Husky™ 1050eElektro-Membranpumpe, Bedienung | Manualzz

Betrieb der Graco Motorsteuerung (BLDC-Modelle)

Die Graco Motorsteuerung stellt die

Benutzerschnittstelle für die Eingabe und

Anzeige von Setup- und Betriebsinformationen dar.

Membrantasten dienen zur Eingabe numerischer

Daten, zum Aufrufen der Setup-Bildschirme und zur

Auswahl und Eingabe von Setup-Werten.

Um eine Beschädigung der Softkey-Tasten zu verhindern, die Tasten nicht mit scharfen oder spitzen Objekten (Stifte, Plastikkarten oder

Fingernägel) drücken.

Membrantaste Maßnahme

Fernsteuerung wird die Pumpe erneut gestartet.

gedrückt wird (während die Pumpe herunterfährt), stoppt die Pumpe sofort.

abgeschaltet. Zum Übersteuern der Fernsteuerung und zum Setzen des EBG0-Alarms drücken.

Zum Navigieren durch die Codes des Setup-Menüs, zum Einstellen der Zahlen bei einer numerischen Eingabe oder zum Scrollen zum gewünschten Sollwert drücken.

Die Funktion ist je nach Betriebsart und aktueller Aktivität unterschiedlich.

drücken. Auch zur Bestätigung eines Ereignis-Codes drücken. Wenn keine Bearbeitung stattfindet, 2 Sekunden lang gedrückt halten, um den Setup-Modus aufzurufen.

Eingabe drücken. Wenn keine Bearbeitung stattfindet, 2 Sekunden lang gedrückt halten, um zum Betriebsmodus zurückzukehren.

sind. LED leuchtet auf, wenn Durchflussmodus oder Standby-Modus ausgewählt sind oder der

Druckmodus aktiv ist.

ausgewählt sind. LED leuchtet auf, wenn Druckmodus oder Standby-Modus ausgewählt sind oder der Druckmodus aktiv ist.

30 3A3661W

Die Graco Motorsteuerung verfügt über zwei

Steuermöglichkeiten: Durchflussregelung und

Chargendosierung. Eine Erklärung der Methoden

Betrieb der Graco Motorsteuerung (BLDC-Modelle)

finden Sie in Tabelle 3. In Tabelle 4 werden die wichtigsten Funktionen der Graco Motorsteuerung erläutert.

Durchflussregler

Chargen-Extr.

• Steuerung des Pumpendurchflusses durch Erhöhung oder Verringerung der

Motordrehzahl.

• Anzeige des aktuellen Pumpendurchflusses in vom Benutzer wählbaren Einheiten.

• Maximale Beschleunigung und Verzögerung werden durch die Benutzereinstellung begrenzt.

• Dosierung einer vom Benutzer festgelegten Materialmenge.

– Anzeige des noch zu dosierenden Volumens in vom Benutzer wählbaren Einheiten.

– Die Dosierung kann unterbrochen und wieder aufgenommen werden, wenn die

Dosiermenge nicht geändert wird.

– Maximale Anzahl an dosierbaren Einheiten ist abhängig von Materialviskosität und

Pumpgeschwindigkeit.

• Chargen können in einem synchronisierten Zyklus wiederholt werden.

– Pumpe darf nicht in Standby-Betrieb laufen oder von einem Ereignis angehalten worden sein.

– Dosiermenge ist unverändert.

– Nach Beendigung einer Charge wird im Zähler die verbleibende Zeit bis zum Beginn der nächsten Charge angezeigt.

♦ XXh: angezeigte Stunden (> 35999 Sekunden verbleibend)

♦ XhXX: Angezeigte Stunden und Minuten (600 – 35999 Sekunden verbleibend)

♦ XmXX: Angezeigte Minuten und Sekunden (1 – 599 Sekunden verbleibend)

• Die Dosierleistung wird vom Benutzer festgelegt.

• Der K-Faktor der Pumpe wird extern kalibriert und in den Benutzereinstellungen angegeben.

• Maximale Beschleunigung und Verzögerung werden durch die Benutzereinstellung begrenzt.

• Wird die Pumpe vor Fertigstellung einer Charge manuell angehalten, wird der

Ereigniscode EBC0 angezeigt, der manuell quittiert werden muss, bevor die Charge fortgesetzt werden kann.

3A3661W 31

Betrieb der Graco Motorsteuerung (BLDC-Modelle)

Leckerkennung

Doppelhubzählung

Chargen-Zähler

Chargen-Zähler

Betrieb mit max. Strom

Eingangsstromlimit

• Empfängt ein Signal vom Lecksensor der Pumpe, das der Steuerung einen Bruch der

Membran meldet.

• Je nach Benutzereinstellung gibt die Steuerung eine Warnung aus oder schaltet die

Pumpe ab.

• Ein Ereigniscode wird angezeigt.

• Die Steuerung verfolgt die Pumpenzyklen und informiert den Benutzer über geplante

Wartungsintervalle.

• Der Benutzer wählt die Anzahl der Zyklen für das Wartungsintervall (z.B.

Membranaustausch).

• Die Steuerung verfolgt das dosierte Pumpenvolumen.

– Der Zähler kann vom Benutzer zurückgesetzt werden.

• Die Steuerung beginnt eine Charge zum durch G248 definierten Zeitintervall.

– Zeitwert ist benutzerdefiniert.

– Startet die Pumpe bei Ablauf des Zählers.

– Zeitwert wird gesetzt für Zeit von Beginn der aktuellen Charge bis Beginn der nächsten Charge.

– Ist der Wert kürzer als die Zeit, die zur Fertigstellung der aktuell definierten Charge erforderlich ist, wird keine Fehlermeldung ausgegeben. Es kommt jedoch zu unerwünschten Ergebnissen.

• In diesem Modus kann der Benutzer Überstrom- und Motortemperaturfehler deaktivieren. Daraus ergibt sich eine Verringerung der Pumpenleistung in

Abhängigkeit vom Begrenzungsfaktor.

• Es wird eine Benutzerwarnung zur verringerten Pumpenleistung und der zugrundeliegenden Ursache ausgegeben.

• Skalierung der Motortemperatur

– Die Graco Motorsteuerung begrenzt die Leistung zum Motor, wenn die Temperatur der Motorwicklung zu hoch ist.

♦ Startbegrenzung – 120°C (248°F)

♦ Stopbegrenzung (volle Abschaltung) – 150°C (302°F)

• Die Graco Motorsteuerung begrenzt die Leistung zum Motor je nach von der

Stromversorgung gelieferter Spannung und Strom.

– 12 A (120/240 V, 15-A-Stromkreis) (Standard)

– 16 A (120/240 V, 20-A-Stromkreis)

32 3A3661W

SPS-Steuerung

Betrieb der Graco Motorsteuerung (BLDC-Modelle)

• Hardware-Eingang:

– Digitaleingang (Start/Stopp) – stromziehend

♦ 12 VDC (internes Pullup) logisch

♦ Logisch Low (aktiv/geschlossen) < 4VDC

♦ Logisch High (abgefallen/geöffnet) > 6 VDC

♦ 35VDC tolerant

– Analogeingang (Durchflusssignal)

♦ 4-20 mA logisch

♦ 250 Ohm Impedanz

♦ 35VDC (2W) tolerant

• Nur Stopp (manueller Start)

– Für den Betrieb der Pumpe muss das Start/Stopp-Signal aktiv (pulled low) sein.

– Der Benutzer startet das System manuell.

– Die Stopp-Taste oder das Start/Stopp-Signal schaltet die Pumpe ab.

• Start/Stopp (komplette Fernsteuerung)

– Die abfallende Flanke des Start/Stopp-Signals schaltet die Pumpe ein. Für den

Betrieb der Pumpe muss das Start/Stopp-Signal aktiv (pulled low) bleiben.

– Die Betätigung der lokalen Stopp-Taste deaktiviert das System bis zur Betätigung der lokalen Start-Taste.

• Komplette Steuerung (Start/Stopp und Durchfluss)

– Die abfallende Flanke des Start/Stopp-Signals schaltet die Pumpe ein. Für den

Betrieb der Pumpe muss das Start/Stopp-Signal aktiv (pulled low) bleiben.

– Die Betätigung der lokalen Stopp-Taste deaktiviert das System bis zur Betätigung der lokalen Start-Taste.

– Der Analogeingang wird für den Pumpendurchfluss verwendet.

– Der Eingangsbereich kann in den Benutzereinstellungen konfiguriert werden (siehe

Menü G212, G213, G240 und G241)

– Analoger Steuermodus:

♦ Durchflussregelung: Soll-Durchflussrate

♦ Teilmengendosierung: Dosierleistung

• Stopp übersteuern: Beim Betrieb mit Start/Stopp-Steuerung oder kompletter

Steuerung kann zum Übersteuern des externen Signals und zum Abschalten der Pumpe verwendet werden. Durch diese Übersteuerung wird das EBG0-Ereignis gesetzt. Zur Quittierung aller Ereignisse drücken. Dann durch Drücken von das EBG0-Ereignis löschen und die externe Steuerung wieder aktivieren. Die

Steuerung wartet dann auf eine fallende Signalflanke, um einen Start zu signalisieren.

3A3661W 33

Betrieb der Graco Motorsteuerung (BLDC-Modelle)

Die Graco Motorsteuerung verfügt über zwei

Betriebsarten: Betriebsmodus und Einstellmodus.

Im Betriebsmodus werden die aktuelle

Durchflussmenge (Durchflussmodus) bzw.

das verbleibende Volumen (Chargenmodus) an der

Graco Motorsteuerung angezeigt.

Zur Einstellung des Sollwerts und drücken. Mit zum gewünschten Sollwert blättern. Zur

Übernahme der Eingabe drücken.

Wenn im System eine komplette externe Steuerung verwendet wird (Menü G209 ist auf 3 gesetzt), wird der Sollwert extern gesteuert. Der Sollwert kann angezeigt, jedoch nicht eingestellt werden.

Bei einigen Menüs im Setup-Menü muss der

Benutzer eine Nummer eingeben.

1.

Mit und eingeben.

jede Ziffer für diese Nummer

2.

Bei der letzten Ziffer drücken, um zu den Code-Optionen des Setup-Menüs zurückzukehren.

Bei anderen Optionen des Setup-Menüs muss der

Benutzer weiter scrollen und die Nummer wählen, die der gewünschten Auswahl entspricht. Die Tabelle zeigt den Inhalt, der jeder gescrollten Nummer im

Menü entspricht.

• Mit scrollen.

und zur gewünschten Nummer

• Bei der gewählten Nummer drücken. Scrollen

Sie zum Beispiel im Menü G206 zur Nummer 2 und drücken Sie , wenn Ihr System bei der

Erkennung eines Lecks einen Alarm ausgeben und die Pumpe abschalten soll.

2 Sekunden drücken, um den Setup-Modus aufzurufen. Ein eventuell gesetztes Passwort eingeben, um fortzufahren. Nach 60

Sekunden ohne Tastenbetätigung kehren die

Setup-Modus-Bildschirme zum Betriebsbildschirm zurück. Wenn nicht gedrückt wird, wird jedes Menü im Setup-Modus nach 30 Sekunden abgebrochen.

ohne Eingabe eines korrekten Passworts zugegriffen werden.

Der Setup-Modus ist in vier Hauptkategorien unterteilt:

• 100s: Wartung und Pflege

• 200s: Setup (passwortgeschützt)

• 300s: Diagnose (es werden nur Systemwerte angezeigt; keine Änderung durch Bediener)

• 400s: Erweitert (passwortgeschützt)

Die Referenztabelle in diesem Abschnitt enthält eine

Beschreibung jeder Menüoption im Setup-Modus.

1.

Mit und zu den gewünschten Codes des Setup-Menüs scrollen.

2.

Mit können für diesen Code Eingaben gemacht oder eine Auswahl getroffen werden.

Scrollen Sie zum Beispiel zu Code G210 des Setup-Menüs, der zur Festlegung eines

Passworts dient.

drücken.

34 3A3661W

Betrieb der Graco Motorsteuerung (BLDC-Modelle)

G100

EREIGNISANZEIGE

G101

ANZEIGE ODER

ZURÜCKSETZEN DES

CHARGENVOLUMENS

Anzeige der letzten 20 System-Ereigniscodes. Mit

Ereigniscodes scrollen.

und durch die

Anzeige des dosierten Chargenvolumens. Dieser Wert findet sich in den in Menü

G201 ausgewählten Durchflusseinheiten. Wird G201 geändert, so ändert sich

G101 zur neuen Durchflusseinheit.

G102

ANZEIGE DER

GESAMTLEBENSDAUER

G130

ANZEIGE VON

WARTUNGSZÄHLER

1

• Zum Zurücksetzen des Zählers 2 Sekunden gedrückt halten.

• Die Einheiten können vom Benutzer gewählt werden. Siehe „Einstellung der

Durchflusseinheiten“ (Menü G201).

Anzeige der Gesamtanzahl der Pumpenzyklen für die Lebensdauer der Pumpe.

• Anzeige in Zyklen (XXXXX), Tausenden Zyklen (XXXXK) oder Millionen Zyklen

(XXXXM).

Anzeige der Anzahl der Pumpenzyklen seit der letzten Wartung.

• Zum Zurücksetzen des Zählers 2 Sekunden gedrückt halten.

• Anzeige in Zyklen (XXXXX), Tausenden Zyklen (XXXXK) oder Millionen Zyklen

(XXXXM).

Anzeige der Anzahl der Pumpenzyklen seit der letzten Wartung.

G131

ANZEIGE VON

WARTUNGSZÄHLER

2

• Zum Zurücksetzen des Zählers 2 Sekunden gedrückt halten.

• Anzeige in Zyklen (XXXXX), Tausenden Zyklen (XXXXK) oder Millionen Zyklen

(XXXXM).

Anzeige der Anzahl der Pumpenzyklen seit der letzten Wartung.

G132

ANZEIGE VON

WARTUNGSZÄHLER

3

G200

EINSTELLUNG DES

STEUERMODUS

G201

EINSTELLUNG DER

DURCHFLUSSEINHEITEN

G203

EINSTELLUNG DES

K-FAKTORS DER PUMPE

G204

AKTIVIERUNG DES

BETRIEBS MIT MAX.

STROM

• Zum Zurücksetzen des Zählers 2 Sekunden gedrückt halten.

• Anzeige in Zyklen (XXXXX), Tausenden Zyklen (XXXXK) oder Millionen Zyklen

(XXXXM).

Einstellung des Steuermodus der Pumpe. Zur Bearbeitung dieses Felds muss die

Pumpe abgeschaltet sein.

0 = Durchflussregelung (Standardeinstellung)

1 = Chargensteuerung

Einstellung der Anzeige der Durchflusseinheiten und dadurch Einstellung der internen Volumeneinheiten.

0 = Doppelhübe pro Minute (DH/min, Standard)

1 = Gallonen pro Minute (g/min)

2 = Liter pro Minute (l/min)

Einstellung des Pumpenfördervolumens pro DH.

Durchflusskalibrierung, page 28

oder

Chargenkalibrierung, page 29

befolgen, um die für dieses Menü notwendigen Informationen zu erhalten. Die Einheiten sind immer cm3/DH. Das Menü wird nur angezeigt, wenn die Durchflusseinheiten

Pumpe muss zur Bearbeitung dieses Felds abgeschaltet sein.

• Bereich 52 – 785 (Standard 523).

Diese Einstellung aktivieren, um Überstrom- und Motortemperatur-Ereignisse von Alarm auf Abweichung zu ändern; dadurch kann die Pumpe mit verringerter

Leistung weiterlaufen (Durchfluss-Sollwert wird womöglich nicht erreicht). Zur

Bearbeitung dieses Felds muss die Pumpe abgeschaltet sein.

0 = Deaktiviert (Standard)

1 = Aktiviert

3A3661W 35

36

Betrieb der Graco Motorsteuerung (BLDC-Modelle)

G205

EINGANGSSTROMLIMIT

G206

EINSTELLUNG DER

LECKERKENNUNGSART

G207

EINSTELLUNG

DER MAXIMALEN

BESCHLEUNIGUNG

G208

EINSTELLUNG

DER MAXIMALEN

VERZÖGERUNG

G209

KONFIGURATION DER

EXTERNEN STEUERUNG

Stellen Sie den maximal zulässigen Eingangsstromwert ein. Zur Bearbeitung dieses Felds muss die Pumpe abgeschaltet sein.

0 = 12 A (Standard)

1 = 16 A

Einstellung der gewünschten Systemreaktion bei Erkennung eines Lecks.

0 = Deaktiviert oder Lecksensor (Standard)

1 = Abweichung (Benutzerwarnung wird ausgegeben, Pumpe jedoch nicht angehalten)

2 = Alarm (Benutzerwarnung wird ausgegeben und Pumpe wird angehalten).

Einstellung der Zeit in Sekunden zum Erreichen der maximalen Leistung (280

DH/min) ab Stillstand.

• Bereich 1 – 300 Sekunden.

• Standardeinstellung ist 20 Sekunden.

Einstellung der Zeit in Sekunden zum Stopp ab maximaler Leistung (280 DH/min).

• Bereich 1 – 300 Sekunden.

• Standardeinstellung ist 1 Sekunde.

G210

SETZEN ODER

DEAKTIVIEREN DES

PASSWORTS

G212

EINSTELLUNG

DES ANALOGEN

4–20-LOW-EINGANGS

G213

EINSTELLUNG

DES ANALOGEN

4–20-HIGH-EINGANGS

G230

EINSTELLUNG VON

WARTUNGSINTERVALL 1

G231

EINSTELLUNG VON

WARTUNGSINTERVALL 2

Konfiguration der externen Steuereingänge. Die Pumpe muss zur Bearbeitung dieses Felds abgeschaltet sein.

0 = Deaktiviert (Standard)

1 = Nur Stopp (manueller Start)

2 = Start/Stopp (komplette Fernsteuerung)

3 = Komplette Steuerung (Start/Stopp und Durchfluss)

Einstellung des Passworts für die Setup-Sperre. Benutzer, die dieses Passwort nicht kennen, können Daten in G100 (Wartung) und G300 (Diagnose) ändern, sind aber für G200 (Setup) und G400 (Erweitert) gesperrt.

• Bereich 1 – 99999.

• 0 zum Deaktivieren des Passworts eingeben.

• 99999 zur Anzeige des Menüs „Erweitert“ (Menü G400) eingeben.

• Standard ist 0.

Einstellung des analogen Eingangspegels, der dem zulässigen minimalen

Steuersollwert entspricht (Menü G240 oder G245). Dieses Menü wird nur angezeigt, wenn die externen Steuerungen (Menü G209) für komplette Steuerung

(3) konfiguriert sind.

• Bereich 4,0 – 20,0 mA.

• Standardeinstellung ist 4,0 mA.

Einstellung des analogen Eingangspegels, der dem zulässigen maximalen

Steuersollwert entspricht (Menü G241 oder G246). Dieses Menü wird nur angezeigt, wenn die externen Steuerungen (Menü G209) für komplette Steuerung

(3) konfiguriert sind.

• Bereich 4,0 – 20,0 mA.

• Standardeinstellung ist 20 mA.

Einstellung des gewünschten Wartungsintervalls in Millionen Zyklen.

• Bereich 0,1 – 99,9 Millionen Zyklen.

• 0 zum Deaktivieren des Wartungszählers eingeben.

• Standard ist 0.

Einstellung des gewünschten Wartungsintervalls in Millionen Zyklen.

• Bereich 0,1 – 99,9 Millionen Zyklen.

• 0 zum Deaktivieren des Wartungszählers eingeben.

• Standard ist 0.

3A3661W

Betrieb der Graco Motorsteuerung (BLDC-Modelle)

G232

EINSTELLUNG VON

WARTUNGSINTERVALL 3

G240

EINSTELLUNG

DES MINIMALEN

DURCHFLUSS-

SOLLWERTS

G241

EINSTELLUNG

DES MAXIMALEN

DURCHFLUSS-

SOLLWERTS

G245

EINSTELLUNG

DES MINIMALEN

VOLUMEN-SOLLWERTS

G246

EINSTELLUNG

DES MAXIMALEN

VOLUMEN-SOLLWERTS

Einstellung des gewünschten Wartungsintervalls in Millionen Zyklen.

• Bereich 0,1 – 99,9 Millionen Zyklen.

• 0 zum Deaktivieren des Wartungszählers eingeben.

• Standard ist 0.

Einstellung des niedrigsten wählbaren Durchfluss-Sollwerts.

• Die Einheiten können vom Benutzer gewählt werden. Siehe „Einstellung der

Durchflusseinheiten“ (Menü G201).

• Das Menü wird nur angezeigt, wenn „Steuermodus“ (Menü G200) auf Durchfluss

(0) oder „Externe Steuerung“ (Menü G209) auf komplette Steuerung (3) eingestellt ist.

• Bereich 0 – 280 Doppelhübe pro Minute.

• Standard ist 0.

Beispiel: Wenn das System mindestens 5 l/min dosieren soll, den Steuermodus auf Durchflussregelung (Menü G200) und die Durchflusseinheiten auf Liter

(Menü G201) einstellen. Dieses Menü auf 5 einstellen. Benutzer können keinen minimalen Sollwert unter 5 l/min einstellen.

Einstellung des höchsten wählbaren Durchfluss-Sollwerts.

• Die Einheiten können vom Benutzer gewählt werden. Siehe „Einstellung der

Durchflusseinheiten“ (Menü G201).

• Das Menü wird nur angezeigt, wenn „Steuermodus“ (Menü G200) auf Durchfluss

(0) oder „Externe Steuerung“ (Menü G209) auf komplette Steuerung (3) eingestellt ist.

• Bereich 0 – 280 Doppelhübe pro Minute.

• Standard ist 280.

Beispiel: Wenn das System nicht mehr als 10 l/min dosieren soll, den Steuermodus auf Durchflussregelung (Menü G200) und die Durchflusseinheiten auf Liter (Menü

G201) einstellen. Dieses Menü auf 10 einstellen. Benutzer können keinen maximalen Sollwert über 10 l/min einstellen.

Einstellung des niedrigsten wählbaren Volumen-Sollwerts.

• Die Einheiten können vom Benutzer gewählt werden. Siehe „Einstellung der

Durchflusseinheiten“ (Menü G201).

• Das Menü wird nur angezeigt, wenn „Steuermodus“ (Menü G200) auf Charge

(1) gesetzt ist.

• Bereich 0 – 9999 DH.

• Standard ist 0.

Beispiel: Wenn das System mindestens 15 Gallonen in jeder Charge dosieren soll, den Steuermodus auf Chargensteuerung (Menü G200) und die Durchflusseinheiten auf Gallonen (Menü G201) einstellen. Dieses Menü auf 15 einstellen. Benutzer können keinen minimalen Sollwert unter 15 Gallonen einstellen.

Einstellung des höchsten wählbaren Volumen-Sollwerts.

• Die Einheiten können vom Benutzer gewählt werden. Siehe „Einstellung der

Durchflusseinheiten“ (Menü G201).

• Das Menü wird nur angezeigt, wenn „Steuermodus“ (Menü G200) auf Charge

(1) gesetzt ist.

• Bereich 0 – 9999 DH.

• Standard ist 9999.

Beispiel: Wenn das System nicht mehr als 50 Gallonen in jeder Charge dosieren soll, den Steuermodus auf Chargensteuerung (Menü G200) und die

Durchflusseinheiten auf Gallonen (Menü G201) einstellen. Dieses Menü auf

50 einstellen. Benutzer können keinen maximalen Sollwert über 50 Gallonen einstellen.

3A3661W 37

38

Betrieb der Graco Motorsteuerung (BLDC-Modelle)

G247

SOLLDURCHFLUSS IM

CHARGENMODUS

G248

CHARGENSTARTINTER-

VALL

G300

ANZEIGE DER

FÖRDERLEISTUNG

Einstellung der Förderleistung für den Chargen-Steuermodus.

• Die Einheiten können vom Benutzer gewählt werden. Siehe „Einstellung der

Durchflusseinheiten“ (Menü G201).

• Das Menü wird nur angezeigt, wenn „Steuermodus“ (Menü G200) auf Charge

(1) gesetzt ist.

• Dieses Menü kann nicht geändert werden, wenn die externen Steuerungen

(Menü G209) für komplette Steuerung (3) konfiguriert sind. Das System zeigt den vom Analogeingang gesetzten Sollwert an.

• Bereich 1 – 280 Doppelhübe pro Minute.

• Standard ist 10 DH/min.

Menü nur sichtbar, wenn G200 = 1. Stellen Sie die Anzahl Sekunden ein, die zwischen Beginn der einen Charge und dem automatischen Beginn der nächsten liegen sollen. Wenn der Intervallzähler auf Null steht, wird er wieder auf den eingegebenen Wert zurückgesetzt, und beginnt erneut herunterzuzählen, sobald die Charge gestartet wird. Ist die aktuelle Charge nicht abgeschlossen, wenn der

Zähler den Wert Null erreicht hat, kann die nächste Charge erst begonnen werden, wenn der Zähler den Wert Null erreicht hat. Die Pumpe muss zur Bearbeitung dieses Felds abgeschaltet sein.

• Bereich 0 – 99999

• Standard ist 0 (deaktivieren)

Anzeige der Förderleistung der Pumpe

• Kann nicht vom Benutzer geändert werden.

• Die Einheiten können vom Benutzer gewählt werden. Siehe „Einstellung der

Durchflusseinheiten“ (Menü G201).

Anzeige der Busspannung in V.

• Kann nicht vom Benutzer geändert werden.

G302

ANZEIGE DER

BUSSPANNUNG

G303

ANZEIGE DER

MOTORSPANNUNG

G304

ANZEIGE DES

MOTORSTROMS

G305

ANZEIGE DER

MOTORLEISTUNG

G306

ANZEIGE DER

STEUERUNGSTEMPER-

ATUR

G307

ANZEIGE DER

MOTORTEMPERATUR

G308

ANZEIGE VON

SOFTWAREVERSION

& SERIENNUMMER

Anzeige der RMS-Motorspannung in V.

• Kann nicht vom Benutzer geändert werden.

Anzeige des RMS-Motorstroms in A.

• Kann nicht vom Benutzer geändert werden.

Anzeige der Motorleistung in W.

• Kann nicht vom Benutzer geändert werden.

Anzeige der IGBT-Temperatur in °C.

• Kann nicht vom Benutzer geändert werden.

Anzeige der Motortemperatur in °C.

• Kann nicht vom Benutzer geändert werden.

Anzeige der Softwarekonfiguration.

• Kann nicht vom Benutzer geändert werden.

• Die Angaben enthalten Software-Artikelnummer, Softwareversion und

Seriennummer.

3A3661W

Betrieb der Graco Motorsteuerung (BLDC-Modelle)

G309

ANZEIGE DES

LECKSENSORSIGNALS

G310

ANZEIGE DES

START/STOPP-SIGNALS

G311

ANZEIGE DES

4–20-ANALOGWERTS

G312

CHARGENINTERVALL-

ZÄHLER

G400

ZURÜCKSETZEN AUF

WERKSEINSTELLUNGEN

Anzeige des Status des Lecksensorsignals.

• Kann nicht vom Benutzer geändert werden.

• 0 = Kein Leck erkannt

• 1 = Leck erkannt, oder Lecksensor nicht installiert

Statusanzeige des Start/Stopp-Signals.

• Kann nicht vom Benutzer geändert werden.

• 0 = Stopp

• 1 = Betrieb

Anzeige des 4–20-mA-Analogeingangssignals in mA.

• Kann nicht vom Benutzer geändert werden.

Zeigt die verbleibende Zeit (in Sekunden) bis zum Beginn der nächsten Charge an.

• Kann nicht vom Benutzer geändert werden.

Alle Einstellungen werden auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Das Menü wird nur angezeigt, wenn das Passwort im Menü G210 auf 99999 gesetzt ist.

Wenn „RESET“ auf dem Display erscheint, zum Zurücksetzen des Systems

2 Sekunden gedrückt halten.

3A3661W 39

Betrieb der Graco Motorsteuerung (BLDC-Modelle)

Anzeige der letzten 20 System-Ereigniscodes.

Anzeige des dosierten Chargenvolumens.

Anzeige der Gesamtanzahl der Pumpenzyklen für die Lebensdauer der Pumpe.

Anzeige der Pumpenzyklen seit der letzten

Wartung.

0 = Durchflusssteuerung (Standard)

1 = Chargensteuerung

0 = DH/min, Standard

1 = g/min

2 = l/min

Bereich: 52 – 785

Standard: 523

0 = Deaktiviert (Standard)

1 = Aktiviert

0 = 12 A (Standard)

1 = 16 A

0 = Deaktiviert oder kein Lecksensor installiert

(Standard)

1 = Abweichung

2 = Alarm

Bereich: 1–300 Sekunden

Standard: 20 Sekunden

Bereich: 1–300 Sekunden

Standard: 1 Sekunde

0 = Deaktiviert (Standard)

1 = Nur Stopp (manueller Start)

2 = Start/Stopp (komplette Fernsteuerung)

3 = Komplette Steuerung (Start/Stopp und

Durchfluss)

Bereich: 1 – 99999

99999 = G400-Menü anzeigen

Standard: 0 (Passwort deaktiviert)

Bereich: 4,0–20,0 mA

Standard: 4,0 mA

Bereich: 4,0–20,0 mA

Standard: 20 mA

Bereich: 0,1–99,9 Millionen Zyklen

Standard: 0

Bereich: 0–280 DH/min

Standard: 0

Bereich: 0–280 DH/min

Standard: 280

Bereich: 0–9999 Zyklen

Standard: 0

Bereich: 0–9999 Zyklen

Standard: 9999

Bereich: 1–280 DH/min

Standard: 10

Bereich: 0 – 99999

Standard: 0

Anzeige der Förderleistung der Pumpe.

Anzeige der Bus-Spannung in V.

Anzeige der RMS-Motorspannung in V.

Anzeige des RMS-Motorstroms in A.

Anzeige der Motorleistung in W.

Anzeige der IGBT-Temperatur in °C.

Anzeige der Motortemperatur in °C.

Anzeige der Softwareversion und Seriennummer.

0 = Kein Leck erkannt

1 = Leck erkannt oder kein Lecksensor installiert

0 = Stopp

1 = Start

Anzeige des 4–20-mA-Analogeingangssignals in mA.

Bereich: 0 – 99999 Sekunden

Setzt alle Einstellungen auf die Werkseinstellungen zurück.

40 3A3661W

Werbung

Verwandte Handbücher

Werbung

Inhaltsverzeichnis