Error Codes. Panasonic KYT936SLEPG, KYT935XLEPG


Add to my manuals
80 Pages

advertisement

Error Codes. Panasonic KYT936SLEPG, KYT935XLEPG | Manualzz

DE-

12

Allgemeine Bedienelemente

Bedienfeldsperre

Sperren Sie das Bedienfeld, wenn die Kochzonen in

Betrieb sind, um kleine Spritzer in diesem Bereich abwischen zu können.

Damit deaktivieren Sie das Bedienfeld für

20 Sekunden, während die Kochzonen in Betrieb sind.

Um die Sperre innerhalb der 20 Sekunden zu deaktivieren, berühren Sie die Taste erneut.

Pause Taste

Halten Sie die Taste 1 Sekunde lang gedrückt, um alle aktiven Kochzonen 30 Minuten lang auf die

Stufe 1 zu senken (nach 30 Minuten schaltet das

Gerät ab). Die Zeitschaltuhr setzt aus.

Halten Sie die Taste noch einmal gedrückt, um die ursprüngliche Einstellung der Kochzonen wiederherzustellen. Die Zeitschaltuhr läuft dann weiter.

Die Pause-Funktion kann nicht verwendet werden, wenn das Genius Sensor-Programm in einer der

Kochzonen läuft.

Warnung vor heißen Oberflächen

Leuchtet auf, wenn ein beliebiger Bereich auf der

Deckplatte heiß ist.

Achten Sie darauf, die Kochzonen nicht zu berühren, wenn diese Anzeige erscheint.

Kochzonen

21 cm 21 cm 21 cm

Kochzonengruppen

Die Kochzonen sind in drei Gruppen zusammengefasst, d. h. die vordere und hintere Zone auf der linken Seite und die vordere und hintere Zone auf der rechten

Seite. Wenn die beiden Kochzonen innerhalb derselben Gruppe gleichzeitig genutzt werden, dann wird die Wärmeerzeugung so reguliert, dass der gesamte

Stromverbrauch den Grenzwert nicht übersteigt.

D. h., dass wenn die Leistungsstufe 9 für die linke vordere Kochzone eingestellt ist, dann ist die maximal verfügbare Leistung für die linke hintere Kochzone die Stufe 8.

Linke

Kochzonengruppe

Mittlere

Kochzonengruppe

Rechte

Kochzonengruppe

HINWEIS

Wenn der gesamte Stromverbrauch unter "Energiesteuerung" auf

7200 W gestellt wurde, wird die Wärmeerzeugung wie folgt geregelt.

- Sehr großes Kochgeschirr kann die maximale Leistungsstufe beeinflussen.

- Wenn zwei oder mehr Kochzonen innerhalb der gleichen Gruppe verwendet werden, kann nur der "Heizmodus" verwendet werden.

DE-

13

DE-

14

Kochzonen

Flex-Kochzone

Die Flex-Kochzone besteht aus verschiedenen individuell steuerbaren

Induktionsspulen. Wenn Kochgeschirr erkannt wird, dann werden nur die Bereiche aktiviert, die im Kontakt mit dem Kochgeschirr sind. Alle anderen Bereiche bleiben aus.

Um die Erkennung des Kochgeschirrs und eine gleichmäßige Wärmeverteilung sicherzustellen, platzieren Sie das Kochgeschirr mittig wie unten gezeigt:

Töpfe und Pfannen mit einem Durchmesser von unter 13 cm

(Nur Heizmodus, nicht für Genius Sensor-Programm)

Kleinere Töpfe und Pfannen sollten in einer der vier gezeigten Positionen platziert werden.

Töpfe und Pfannen mit einem Durchmesser ab

13 cm und darüber

Größere Töpfe und Pfannen sollten in einer der drei gezeigten Positionen platziert werden.

Größeres Kochgeschirr

Platzieren Sie dieses am oberen oder unteren Rand der Flex-Kochzone.

Zwei unabhängige Kochzonen

Die vorderen und hinteren Bereiche einer Flex-

Kochzone können unabhängig voneinander genutzt werden, indem für jede die erforderliche Leistung ausgewählt wird.

Stellen Sie Kochgeschirr nicht über mehrere Flex-

Kochzonen.

Stellen Sie kein Kochgeschirr außerhalb der Mitte auf. Es kann sein, dass der Sensor dann nicht ordnungsgemäß funktioniert und ein Brand verursacht wird.

WARNUNG

Die Missachtung dieser Anweisungen kann zu schweren

Verletzungen führen.

Geeignetes Kochgeschirr

Material

Kompatibles Kochgeschirr

Eisen/Gusseisen

Emailliertes Eisen

Magnetischer Edelstahl

( Bei manchem Kochgeschirr aus Edelstahl kann es sein, dass die Wärmeleistung nicht so stark ist.)

Nicht kompatibles Kochgeschirr

Aluminium/Kupfer

Hitzebeständiges Glas

Keramik und Steingut

Form der Aufstellfläche

Kompatibles Kochgeschirr

Der Boden muss flach sein und eben auf der Deckplatte aufliegen.

(Wenn dies nicht der Fall ist, kann dies zu Verletzungen und Verbrennungen führen.)

Nicht kompatibles Kochgeschirr

Gerundeter

Boden

Mit Füßen

Kochgeschirr mit gerundetem Boden

Kochgeschirr mit dünnem Boden

Kochgeschirr mit Füßen

Kochgeschirr mit unebenem Boden

Dünner Boden Unebener

Boden

Verwenden Sie kein Kochgeschirr mit unebenem

Boden, wenn die Rundung 3 mm oder mehr beträgt, weil es dann möglich ist, dass die Sicherheitsfunktionen nicht aktiviert werden, die Wärmeleistung vermindert ist oder das Kochgeschirr nicht heiß wird.

VORSICHT

■ Kochzone und Topf- oder Pfannenboden müssen immer trocken sein.

Wenn sich Flüssigkeit dazwischen befindet, kann dies Wasserdampf erzeugen und Topf oder Pfanne können sich bewegen.

■ Heizen Sie kein leeres Email-Kochgeschirr auf. Email-Kochgeschirr darf beim Kochen nicht angesengt werden.

Die Emailbeschichtung könnte dadurch schmelzen und die Deckplatte beschädigen.

■ Verwenden Sie kein Keramik- oder Steingutgeschirr, auch wenn es für Induktionsherde geeignet ist.

■ Wenn das Kochgeschirr nicht geeignet ist, erscheint und blinkt im Display.

(Siehe Seite 36)

DE-

15

advertisement

Was this manual useful for you? Yes No
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the workof artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals