5. INBETRIEBNAHME. D-Link Express EtherNetwork DI-604

Hinzufügen zu Meine Handbücher
92 Seiten

Werbung

5. INBETRIEBNAHME. D-Link Express EtherNetwork DI-604 | Manualzz

5. Inbetriebnahme

Der richtige Platz für das DI-604

Das DI-604 kann an jedem beliebigen Ort in Ihrem Büro oder Haushalt aufgestellt werden. Es benötigt keinerlei spezielle Kabel oder besondere Kühlung. Dennoch sollten Sie die folgenden Richtlinien beachten:

Stellen Sie das DI-604 auf eine flache, waagerechte Ebene.

Halten Sie das DI-604 von Heizkörpern und ähnlichen Hitzequellen fern.

Halten Sie das DI-604 von Staub und Feuchtigkeit fern.

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Betriebsbedingungen für das DI-604:

Temperatur

0°C ~ 55°C

Luftfeuchtigkeit 5% ~ 90% (kein Kondensat)

Bevor Sie die Gerät aufstellen, stellen Sie sicher dass das Gerät ausgeschaltet und das Stromkabel entfernt ist. Achten Sie bitte auch darauf, dass Ihre Hände trocken sind.

Netzwerkeinstellungen

Um das DI-604 richtig nutzen zu können müssen Sie die Netzwerkeinstellungen Ihres Computers richtig konfigurieren. Die IP Adresse des DI-604 ist auf 192.168.0.1 voreingestellt, die Subnetzmaske auf

255.255.255.0. In diesem Handbuch werden wir die voreingestellten Werte verwenden, dennoch können diese Adressen bei Bedarf geändert werden. Falls Sie TCP/IP Umgebung Ihres Computers noch nicht konfiguriert haben, führen Sie folgende Schritte vor der ersten Inbetriebnahme durch:

Wichtig: Firewall Programme (Norton Internet Security, ZoneAlarm, o.ä) müssen unbedingt deaktiviert werden !

Für Windows 9x, ME, 2000, XP:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste

auf Netzwerkumgebung.

Klicken Sie auf Eigenschaften.

Sie sehen folgendes Fenster: (hier in Windows

XP&2000 dargestellt)

13

Sie sehen nun folgendes Fenster:

Klicken Sie auf Eigenschaften

14

Folgendes Fenster erscheint:

WICHTIG:

In diesem Fenster muss angehakt

Client für

Microsoft sein:

Netzwerke

Evtl. Datei und Druckerfreigabe

Internetprotokoll TCP/IP

Haben Sie die T-Online Software installiert, so muss in diesem Fenster der Haken bei T-DSL-Protocol entfernt werden! Nachdem Sie alles überprüft haben, klicken Sie „Erweitert“ und stellen nochmals sicher, dass kein Haken bei „Internetverbindungsfirewall“ gesetzt ist. Falls hier dennoch ein Haken gesetzt ist, entfernen Sie diesen. Doppelklicken Sie anschließend auf Internetprotokoll TCP/IP, um die Einstellungen zu

überprüfen:

15

Achten Sie wie oben die IP die DNS darauf, dass abgebildet,

Adresse und

Serveradresse automatisch bezogen werden. Der Router vergibt nun sämtliche notwendigen Daten um

Online zu gehen an die angeschlossenen PCs.

(Sollten Sie eine statische IP Adressen nutzen, muss vorerst eine IP Adresse aus dem Bereich

192.168.0.xxx eingestellt werden, wobei /xxx nicht 1 sein darf)

Nachdem Sie alles überprüft / abgeändert haben, schließen Sie alle Fenster mit OK.

Öffnen Sie nun den Internetexplorer.

Klicken Sie auf Extras > Internetoptionen

16

Klicken Sie auf Verbindungen

Hier sollte das weiße Fenster

„DFÜ- und VPN-Einstellungen“ leer sein, oder es „Keine Verbindung wählen“ muss aktiviert werden.

Klicken Sie nun auf Einstellungen

In diesem Fenster darf nichts aktiviert sein !!!

Auch beachten:

Das grau hinterlegte Feld:

„Proxyserver für lokale Adressen umgehen“ kann trotzdem einen

Haken beinhalten. Dann muss diese Option aktiviert werden, indem Sie im Kästchen darüber den

Haken setzen. Das Feld wird aktiv und Sie können den Haken entfernen.

Entfernen Sie anschließend auch erneut den Haken darüber. Das

Fenster sollte so aussehen, wie hier abgebildet.

Bestätigen Sie mit OK, und schließen sie den Internet Explorer.

Beispiel:

1. Konfigurieren Sie die IP

Adresse Ihres Computers auf 192.168.0.3, die

Subnetzmaske auf 255.255.255.0 und das Gateway auf 192.168.0.1

Oder einfacher:

2. Konfigurieren Sie Ihren Computer so, dass er die TCP/IP Einstellungen automatisch über die

DHCP Server Funktion des DI-604s erhält.

Die IP Adresse des DI-604 ist auf 192.168.0.1 voreingestellt, weshalb die IP Adresse Ihres Computers auf

192.168.0.X eingestellt sein muss (wobei "X" eine beliebige Zahl zwischen 2 und 254 sein muss). Jeder

Computer innerhalb Ihres LANs muss eine separate IP Adresse besitzen, die in dem obigen Bereich liegt und sich nicht wiederholen darf. Der voreingestellte Gateway muss auf 192.168.0.1 eingestellt sein (die IP

Adresse des DI-604 oder eine entsprechende Adresse, falls Sie die LAN IP Adresse des DI-604 geändert haben).

17

Werbung

Verwandte Handbücher