DE. Sony RDH-GTK37iP, FST-GTK17iP, RDH-GTK17iP


Add to my manuals
136 Pages

advertisement

DE. Sony RDH-GTK37iP, FST-GTK17iP, RDH-GTK17iP | Manualzz

4-449-198-

63

(1)

PERSONAL AUDIO

SYSTEM

Bedienungsanleitung DE

Gebruiksaanwijzing

Istruzioni per l’uso

Instrukcja obsługi

NL

IT

PL

FST-GTK37iP/GTK17iP

RDH-GTK37iP/GTK17iP

2

DE

WARNUNG

Um die Brand- oder

Stromschlaggefahr zu reduzieren, setzen Sie dieses Gerät weder Regen noch Feuchtigkeit aus.

Um die Brandgefahr zu reduzieren, decken

Sie die Lüftungsöffnung des Gerätes nicht mit Zeitungen, Tischdecken, Vorhängen usw. ab.

Stellen Sie keine offenen Feuerquellen (wie z. B. brennende Kerzen) auf das Gerät.

Um die Brand- oder Stromschlaggefahr zu reduzieren, setzen Sie dieses Gerät keinem

Tropf- oder Spritzwasser aus, und stellen Sie keine mit Flüssigkeiten gefüllten

Gegenstände, wie z. B. Vasen, auf das Gerät.

Da der Netzstecker verwendet wird, um das

Gerät vom Stromnetz zu trennen, schließen

Sie das Gerät an eine leicht zugängliche

Netzsteckdose an. Falls Sie eine

Unregelmäßigkeit in die Einheit feststellen, ziehen Sie den Netzstecker sofort von der

Netzsteckdose ab.

Stellen Sie das Gerät nicht in einem engen

Raum, wie z. B. einem Bücherregal oder

Einbauschrank auf.

Batterien oder Geräte mit eingesetzten

Batterien dürfen keiner übermäßigen

Wärme, z. B. durch Sonnenbestrahlung,

Feuer und dergleichen, ausgesetzt werden.

Das Gerät ist auch im ausgeschalteten

Zustand nicht vollständig vom Stromnetz getrennt, solange der Netzstecker noch an der Netzsteckdose angeschlossen ist.

Diese Ausrüstung wurde getestet und unterliegt den gemäß der Richtlinie zur elektromagnetischen Verträglichkeit (EMC) festgelegten Beschränkungen bei der

Verwendung eines Verbindungskabels von weniger als 3 Metern Länge.

Für Kunden in Europa

Entsorgung von gebrauchten elektrischen und elektronischen

Geräten (anzuwenden in den Ländern der

Europäischen Union und anderen europäischen Ländern mit einem separaten

Sammelsystem für diese Geräte)

Das Symbol auf dem Produkt oder seiner

Verpackung weist darauf hin, dass dieses

Produkt nicht als normaler Haushaltsabfall zu behandeln ist, sondern an einer

Annahmestelle für das Recycling von elektrischen und elektronischen Geräten abgegeben werden muss. Durch Ihren

Beitrag zum korrekten Entsorgen dieses

Produkts schützen Sie die Umwelt und die

Gesundheit Ihrer Mitmenschen. Umwelt und

Gesundheit werden durch falsches

Entsorgen gefährdet. Materialrecycling hilft, den Verbrauch von Rohstoffen zu verringern. Weitere Informationen zum

Recycling dieses Produkts erhalten Sie bei

Ihrer Gemeindeverwaltung, den kommunalen Entsorgungsbetrieben oder dem Geschäft, in dem Sie das Produkt gekauft haben.

Entsorgung von gebrauchten Batterien und Akkus

(anzuwenden in den

Ländern der

Europäischen Union und anderen europäischen Ländern mit einem separaten

Sammelsystem für diese Produkte)

Das Symbol auf der Batterie/dem Akku oder der Verpackung weist darauf hin, dass diese nicht als normaler Haushaltsabfall zu behandeln sind.

Ein zusätzliches chemisches Symbol Pb

(Blei) oder Hg (Quecksilber) unter der durchgestrichenen Mülltonne bedeutet, dass die Batterie/der Akku einen Anteil von mehr als 0,0005% Quecksilber oder 0,004% Blei enthält.

Durch Ihren Beitrag zum korrekten

Entsorgen dieser Batterien/Akkus schützen

Sie die Umwelt und die Gesundheit Ihrer

Mitmenschen. Umwelt und Gesundheit werden durch falsches Entsorgen gefährdet.

Materialrecycling hilft, den Verbrauch von

Rohstoffen zu verringern.

Bei Produkten, die auf Grund ihrer

Sicherheit, der Funktionalität oder als

Sicherung vor Datenverlust eine ständige

Verbindung zur eingebauten Batterie benötigen, sollte die Batterie nur durch qualifiziertes Servicepersonal ausgetauscht werden.

Um sicherzustellen, dass die Batterie korrekt entsorgt wird, geben Sie das Produkt zwecks

Entsorgung an einer Annahmestelle für das

Recycling von elektrischen und elektronischen Geräten ab.

Für alle anderen Batterien entnehmen Sie die

Batterie bitte entsprechend dem Kapitel über die sichere Entfernung der Batterie. Geben

Sie die Batterie an einer Annahmestelle für das Recycling von Batterien/Akkus ab.

Weitere Informationen über das Recycling dieses Produkts oder der Batterie erhalten

Sie von Ihrer Gemeinde, den kommunalen

Entsorgungsbetrieben oder dem Geschäft, in dem Sie das Produkt gekauft haben.

Hinweis für Kunden: Die folgenden Informationen treffen nur für Geräte zu, die in Ländern verkauft werden, in denen EU-

Direktiven gelten.

Dieses Produkt wurde von oder für Sony

Corporation, 1-7-1 Konan Minato-ku Tokio,

108-0075 Japan hergestellt.

Bei Fragen zur Produktkonformität auf

Grundlage der Gesetzgebung der

Europäischen Union kontaktieren Sie bitte den Bevollmächtigten Sony Deutschland

GmbH, Hedelfinger Strasse 61, 70327

Stuttgart, Deutschland. Für Kundendienst oder Garantieangelegenheiten wenden Sie sich bitte an die in den Kundendienst- oder

Garantiedokumenten genannten Adressen.

Sony Corp. erklärt hiermit, dass dieses Gerät die wesentlichen Anforderungen und sonstigen anwendbaren Bestimmungen der

Richtlinie 1999/5/EG erfüllt.

Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter: http://www.compliance.sony.de/

DE

3

DE

4

DE

Hinweis zu Lizenz und

Markenzeichen

• iPhone, iPod, iPod classic, iPod nano und iPod touch sind den USA und anderen

Ländern eingetragenes Markenzeichen von Apple Inc. Lightning ist ein

Markenzeichen von Apple Inc.

• „Made for iPod“ bzw. „Made for iPhone“ bedeutet, dass elektronisches Zubehör speziell für den Anschluss an einen iPod bzw. ein iPhone konzipiert und vom

Entwickler entsprechend den

Leistungsstandards von Apple getestet wurde. Apple übernimmt keine Garantie für die Funktionsfähigkeit dieses Geräts bzw. Die Einhaltung von

Sicherheitsstandards. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung dieses Zubehörs mit einem iPod oder iPhone die Qualität der

Funkverbindung beeinträchtigen kann.

• Die

Bluetooth

®

Wortmarke und Logos sind eingetragene Markenzeichen von

Bluetooth SIG, Inc. und jegliche

Verwendung dieser Marken von Sony

Corporation erfolgt unter Lizenz. Weitere

Markenzeichen und Markennamen sind

Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

• N-Mark ist eine Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen von NFC

Forum, Inc. in den USA und anderen

Ländern.

• Android ist eine Markenzeichen von

Google Inc.

• MPEG Layer-3-Audio-Coding-

Technologie und Patente lizenziert von

Fraunhofer IIS und Thomson.

• Windows Media ist eine eingetragene

Markenzeichen oder Markenzeichen der

Microsoft Corporation in den USA und/ oder anderen Ländern.

• Am Produkt stehen der Microsoft

Corporation verschiedene Rechte aufgrund geistigen Eigentums zu. Die Verwendung oder Weitergabe dieser Technologie außerhalb des Produkts ist ohne eine

Lizenz von Microsoft oder einer autorisierten Microsoft-

Tochtergesellschaft unzulässig.

• Alle weiteren Markenzeichen und eingetragenen Marken sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. In dieser

Anleitung werden die ™- und

®

-Marken nicht angegeben.

Inhaltsverzeichnis

Index der Teile und

Bedienelemente............................6

Vorbereitungen

Korrektes Anschließen der

Anlage ..........................................9

Verwendung des iPod/iPhone ....10

Einstellen der Uhr ......................11

Grundlegende

Funktionen

Wiedergabe vom iPod/iPhone....12

Wiedergabe eines

USB-Geräts ................................13

Bluetooth

Informationen über die

Bluetooth

-Funktechnologie........14

Kabelloses Hören von Musik auf einem

Bluetooth

-Gerät .........14

Einstellen der

Bluetooth

-

Audiocodecs...............................18

Einstellen/Aufheben des

Bluetooth

-Bereitschaftsmodus ...19

Tuner

Hören von Radiosendungen .......19

Klangeinstellung

Einstellen des Klangs .................21

Erzeugen einer Party-

Atmosphäre (DJ EFFECT) ........21

Auswählen des vertikalen

Klangeffekts ...............................21

Weitere Funktionen

Einstellen der Beleuchtung ....... 22

Verwendung der Timer ............. 22

Umschalten des Display............ 23

Verwendung optionaler

Geräte ........................................ 23

Sperren der Tasten am Gerät

(Kindersicherung) ..................... 24

Einstellen/Aufheben der automatischen

Bereitschaftsfunktion ................ 24

Zusätzliche

Informationen

Websites für kompatible

Geräte ........................................ 25

Störungsbehebung ..................... 25

Meldungen ................................ 29

Vorsichtsmaßnahmen................ 30

Technische Daten ...................... 31

5

DE

6

DE

Index der Teile und Bedienelemente

Diese Anleitung beschreibt hauptsächlich mit der Fernbedienung ausgeführte

Bedienungsvorgänge, die jedoch auch mit den Tasten am Gerät ausgeführt werden können, welche die gleiche oder eine ähnliche Bezeichnung aufweisen.

Einheit

– Draufsicht

– Vorderansicht

Fernbedienung RM-AMU166

1 "/1

(Ein/Standby)

Schaltet die Anlage ein oder auf

Bereitschaftsmodus um.

B

LED SPEAKER (Seite 22)

Wechselt die Beleuchtung.

C

Anzeige VERTICAL SOUND

Leuchtet auf, wenn der vertikale

Klangeffekt eingeschaltet ist.

D

Anzeige BLUETOOTH (Seite 15)

Zeigt den

Bluetooth

-Status der

Anlage an.

E

BLUETOOTH (Seite 15, 17)

Zur Aktivierung der

Bluetooth

-

Funktion drücken.

Zur Aktivierung des

Bluetooth

-

Pairing bei der

Bluetooth

-Funktion gedrückt halten.

F

VERTICAL SOUND (Seite 21)

Wählt den vertikalen Klangeffekt aus.

G

FLANGER, ISOLATOR

(Seite 21)

Aktiviert die Einstellung DJ

EFFECT.

H

Einheit: VOLUME/

DJ CONTROL +/–

Stellen Sie die Lautstärke ein.

Stellt die Stufe für DJ EFFECT ein

(Seite 21).

Ist DJ EFFECT aktiviert, lässt sich

Lautstärke nicht über diesen Regler einstellen.

Fernbedienung: VOLUME + * /–

Stellen Sie die Lautstärke ein.

I

BASS BAZUCA (Seite 21)

Aktiviert den Effekt BASS

BAZUCA.

J

EQ (Seite 21)

Wählt den voreingestellten

Klangeffekt aus.

K

(USB)-Anschluss (Seite 11,

12, 13)

Für den Anschluss eines optionalen iPod/iPhone oder USB-Geräts.

L

Anschluss für Apple-Gerät

(Seite 10, 12)

M

Haltearm (Seite 11)

N

Taste PUSH (Seite 11)

O m/M

(Rückspulen/

Vorspulen)

Während der Wiedergabe gedrückt halten, um einen Punkt in einem

Track oder einer Datei aufzusuchen.

Einheit:

l/L

(Sprung rückwärts/Sprung vorwärts)

7

DE

8

DE

Fernbedienung:

./>

(Sprung rückwärts/Sprung vorwärts)

Wählt einen Track oder eine Datei aus.

Einheit: TUNING +/–

Fernbedienung: +/–

(Abstimmung)

Stellen Sie den gewünschten Sender ein.

P

(N-Mark) (Seite 17)

Touchpoint-Zeichen für

Nahbereichskommunikation (Near

Field Communication, NFC).

Q

Einheit: FUNCTION

Fernbedienung: FUNCTION +/–

Zur Auswahl einer Funktion.

R

Display

S

Fernbedienungssensor

T

+/– (Ordnerauswahl)

Zur Auswahl eines Ordners bei einem

USB-Gerät.

U

Einheit:

NX

(Wiedergabe/

Pause)

Fernbedienung:

N

*

(Wiedergabe),

X

(Pause)

Startet oder unterbricht die

Wiedergabe.

Um die Wiedergabe des USB-Geräts fortzusetzen, drücken Sie NX oder

N .

x

(Stopp)

Beendet die Wiedergabe.

Um die Fortsetzung der Wiedergabe des USB-Geräts zu unterbrechen, drücken Sie diese Taste zweimal.

V

TIMER MENU (Seite 11, 22)

Stellt die Uhr und Timer ein.

W

Zur Eingabe der Einstellungen.

X

OPTIONS

Zum Aufrufen oder Beenden des

Optionsmenüs.

Y

RETURN

O

Ruft die vorherige Auswahl wieder auf.

Z

/ / /

Zur Auswahl der Elemente im

Options- oder Timermenü.

wj

TUNER MEMORY (Seite 20)

Stellt den Radiosender ein.

wk

PLAY MODE/TUNING MODE

Zur Auswahl des Wiedergabemodus

bei einem USB-Gerät (Seite 13).

Wählt den Sendereinstellungsmodus

(Seite 19).

wl

REPEAT/FM MODE

Zur Wiedergabe eines USB-Geräts, eines einzelnen Tracks oder wiederholten Wiedergabe einer Datei

(Seite 13).

Zur Auswahl des UKW-

Empfangsmodus (Mono oder Stereo)

(Seite 20).

e;

SLEEP (Seite 22)

Stellt den Ausschalttimer ein.

ea

DISPLAY

Zum Umschalten der Informationen auf dem Display.

* Die Tasten VOLUME + und N weisen einen fühlbaren Punkt auf. Verwenden Sie den fühlbaren Punkt als Bezugspunkt, wenn Sie die Anlage bedienen.

Vorbereitungen

Korrektes Anschließen der Anlage

A

Antennen

Suchen Sie einen Ort und eine

Ausrichtung, die guten Empfang bieten, wenn Sie die Antennen einrichten.

Halten Sie die Antennen vom Netzkabel und USB-Kabel fern, um

Störbeeinflussung zu vermeiden.

B

Buchsen DVD/PC IN L/R

Schließen Sie die Audio-

Ausgangsbuchsen eines Audio-/

Videogeräts mit einem Audiokabel (nicht mitgeliefert) an. Der Ton wird über diese

Anlage ausgegeben.

A

UKW-Drahtantenne

(Horizontal ausspannen.)

B

MW-Rahmenantenne

C

An Buchse DVD/PC IN L

D

An Buchse DVD/PC IN R

E

An eine Netzsteckdose

C

Netzschalter

Schließen Sie das Netzkabel an eine

Netzsteckdose an. Die Demonstration erscheint im Display. Drücken Sie

"/1

, um die Anlage einzuschalten und die

Demonstration wird automatisch abgebrochen.

Falls der mitgelieferte Steckeradapter nicht in Ihre Steckdose passt, ziehen Sie ihn vom Stecker ab (nur für Modelle mit

Adapter).

9

DE

10

DE

Einlegen der Batterien

Legen Sie die zwei mitgelieferten R6-

Batterien (Größe AA) unter Anpassung der Polaritäten ein, wie unten abgebildet.

– Horizontale Installation

Hinweise

• Mischen Sie keine alte Batterie mit einer neuen oder Batterien unterschiedlicher

Typen.

• Wenn Sie die Fernbedienung längere Zeit nicht benutzen, nehmen Sie die Batterien heraus, um mögliche Beschädigung durch

Auslaufen und Korrosion zu vermeiden.

Installieren der Anlage

Die Anlage kann entweder vertikal oder horizontal installiert werden. Wählen Sie die Installationsart nach Ihrer

Bevorzugung.

Hinweise

• Installieren Sie die Anlage horizontal, wenn das iPod nano-Modell an den Anschluss für

Apple-Geräte angeschlossen wird.

• Wählen Sie unbedingt den vertikalen

Klangeffekt, wenn die Anlage vertikal

installiert wird (Seite 21).

– Vertikale Installation

Verwendung des iPod/ iPhone

Anschließen an den Anschluss für Apple-Geräte

Sie können die folgenden Modelle an den

Anschluss für Apple-Geräte anschließen.

• iPod touch 5. Generation

• iPod nano 7. Generation

• iPhone 5

Um ein Herausfallen des iPod/iPhone zu verhindern, sichern Sie den iPod/das iPhone immer mit dem Haltearm, wenn

Sie den iPod/das iPhone an den Anschluss für Apple-Geräte anschließen. Zum

Abnehmen des iPod/iPhone heben Sie den

Haltearm an, bis er einrastet, und trennen

Sie dann den iPod/das iPhone vom

Anschluss für Apple-Geräte.

1

Setzen Sie den iPod/das iPhone auf den Anschluss für Apple-

Geräte.

2

Drücken Sie die Taste PUSH, bis sich der Haltearm löst.

Der Haltearm springt heraus, um den iPod/das iPhone zu sichern.

Anschließen an den -

Anschluss

Schließen Sie den iPod/das iPhone über das mit dem iPod/iPhone mitgelieferte

USB-Kabel an den -Anschluss an.

iPod/iPhone

(nicht mitgeliefert)

Hinweis für Benutzer von iPod nano-

Modellen

Installieren Sie die Anlage nicht vertikal, wenn

Sie iPod nano-Modelle mit dieser Anlage verwenden. iPod nano-Modelle können wegen ihrer Höhe nicht mit dem Haltearm gesichert werden. Installieren Sie die Anlage horizontal.

Hinweis zum Tragen der Anlage

Tragen Sie die Anlage nicht mit angeschlossenem iPod/iPhone. Anderenfalls kann der iPod/das iPhone herausfallen und beschädigt werden. Sony übernimmt keine

Verantwortung für Schäden, die durch unsachgemäßen Gebrauch verursacht werden.

Hinweise

• Wenn Sie handelsübliche iPod/iPhone-

Gehäuse verwenden, wird das angeschlossene iPod/iPhone-Modell eventuell nicht von der

Anlage erkannt. Nehmen Sie in diesem Fall den iPod/das iPhone aus dem Gehäuse heraus und schließen Sie es erneut an den Anschluss für Apple-Geräte an.

• Wenn Sie die Anlage vertikal installieren, achten Sie darauf, dass das angeschlossene iPod/iPhone-Modell aufrecht bleibt und nicht geneigt ist.

USB-Kabel

(nicht mitgeliefert)

Einstellen der Uhr

Die Uhr kann nicht im Stromsparmodus eingestellt werden.

1

Drücken Sie

"/1

, um die Anlage einzuschalten.

2

Drücken Sie TIMER MENU.

Falls „PLAY SET“ auf dem Display angezeigt wird, drücken Sie / mehrmals zur Wahl von „CLOCK“, und drücken Sie dann .

3

Drücken Sie / mehrmals, um die Stunde einzustellen, und drücken Sie dann .

4

Drücken Sie / mehrmals, um die Minuten einzustellen, und drücken Sie dann .

11

DE

12

DE

Grundlegende Funktionen

Wiedergabe vom iPod/ iPhone

x

Anschließen an den Anschluss für Apple-Geräte

1

Drücken Sie FUNCTION +/– mehrmals, um die iPod-Funktion auszuwählen.

2

Setzen Sie den iPod/das iPhone auf den Anschluss für Apple-

Geräte.

3

Drücken Sie die Taste PUSH und sichern Sie den iPod/das iPhone.

4

Drücken Sie

N

.

x

Wenn der -Anschluss verwendet wird

1

Drücken Sie FUNCTION +/– mehrmals, um die USB-Funktion auszuwählen.

2

Schließen Sie einen iPod/ein iPhone an den -Anschluss an.

3

Drücken Sie

N

.

So steuern Sie den iPod/das iPhone

Funktion

Wiedergabe unterbrechen

Schritt

Drücken Sie

X

/ x

.

Track oder

Kapitel von

Audiobook/

Podcast auswählen

Drücken Sie

.

/

>

.

Um einen schnellen Vor- oder Rücklauf auszuführen, halten Sie die Taste gedrückt.

Funktion

Punkt in einem

Track oder

Kapitel von

Audiobook/

Podcast aufsuchen

Schritt

Halten Sie m

/

M während der Wiedergabe gedrückt, und lassen Sie die Taste am gewünschten

Punkt los.

So benutzen Sie die Anlage als

Ladegerät

Sie können die Anlage als Ladegerät für iPod/iPhone benutzen, wenn die Anlage ein- oder ausgeschaltet ist.

Der Ladevorgang beginnt, sobald der iPod/das iPhone auf den Anschluss für

Apple-Geräte gesetzt wird oder an den

-Anschluss angeschlossen wird. Der

Ladezustand erscheint auf dem Display des iPod/iPhone.

Einzelheiten entnehmen Sie der

Bedienungsanleitung Ihres iPod/iPhone.

So brechen Sie den Ladevorgang eines iPod/iPhone ab

Entfernen Sie den iPod/das iPhone.

Hinweise zum Laden eines iPod/ iPhone

• Der iPod/das iPhone kann nicht geladen werden, wenn er/es angeschlossen ist, die

Anlage jedoch ausgeschaltet ist.

• Ist der iPod/das iPhone an den Anschluss für

Apple-Geräte angeschlossen, drücken Sie

FUNCTION +/–, um die iPod-, TUNER- oder

DVD/PC-Funktion auszuwählen.

• Ist der iPod/das iPhone an den -Anschluss angeschlossen, drücken Sie FUNCTION +/–, um die USB- oder BT AUDIO-Funktion auszuwählen.

Hinweise

• Berühren Sie den Anschluss für Apple-Geräte nicht.

• Die Leistung der Anlage kann je nach den

Spezifikationen Ihres iPod/iPhone unterschiedlich sein.

• Beim Einsetzen oder Herausnehmen des iPod/ iPhone

– halten Sie den iPod/das iPhone im Winkel des Anschlusses für Apple-Geräte an diesem Gerät und vermeiden Sie Drehen oder Schwenken des iPod/iPhone, um eine

Beschädigung des Anschlusses zu verhindern.

– stützen Sie das Gerät mit einer Hand ab, und achten Sie darauf, dass Sie nicht versehentlich die Bedienelemente des iPod/ iPhone drücken.

• Unterbrechen Sie die Wiedergabe vor dem

Abnehmen des iPod/iPhone.

• Halten Sie

.

/

>

während der

Videowiedergabe gedrückt, um Rückspulen

(oder Vorspulen) durchzuführen, falls m

/

M

nicht funktioniert.

• Um den Lautstärkepegel zu ändern, drücken

Sie VOLUME +/–. Der Lautstärkepegel

ändert sich nicht, wenn er am iPod/iPhone eingestellt wird.

• Diese Anlage ist nur für iPod/iPhone mit

8-poligem Lightning-Stecker ausgelegt. Sie können keine anderen Geräte an den

Anschluss für Apple-Geräte anschließen.

• Zur Benutzung eines iPod/iPhone schlagen

Sie in der Bedienungsanleitung Ihres iPod/ iPhone nach.

• Sony übernimmt keine Verantwortung für den

Fall, dass mit dem iPod/iPhone aufgezeichnete Daten verloren gehen oder beschädigt werden, wenn ein iPod/iPhone mit dieser Anlage verwendet wird.

Wiedergabe eines USB-

Geräts

Die folgenden Audioformate können mit dieser Anlage wiedergegeben werden:

– MP3: Dateierweiterung „.mp3“

– WMA: Dateierweiterung „.wma“

– AAC: Dateierweiterung „.m4a“, „.mp4“ oder „.3gp“

– WAV: Dateierweiterung „.wav“

Haben die Audiodateien die oben genannte Dateierweiterung, weisen jedoch ein anderes Format auf, führt dies möglicherweise zu Rauschen oder einer

Fehlfunktion der Anlage.

Informationen zu kompatiblen USB-

Geräten finden Sie auf den Websites

(Seite 25).

1

Drücken Sie FUNCTION +/–, um die USB-Funktion auszuwählen.

2

Schließen Sie ein USB-Gerät an

3

Drücken Sie

N

.

So ändern Sie den

Wiedergabemodus

Drücken Sie PLAY MODE mehrmals.

• Normalwiedergabe (keine Anzeige):

Wiedergabe in der Reihenfolge aller

Audiodateien auf dem USB-Gerät

• Ordnerwiedergabe („FLDR“)

1)

:

Wiedergabe aller Audiodateien im angegebenen Ordner auf dem USB-

Gerät

• Zufallswiedergabe („SHUF“)

2)3)

:

Wiedergabe aller Audiodateien auf dem

USB-Gerät in zufälliger Reihenfolge

1)

2)

3)

Ordnerwiedergabe und „ gleichzeitig gewählt werden.

“ können nicht

Zufallswiedergabe und

Wiedergabewiederholung können nicht gleichzeitig gewählt werden.

Wenn Sie die Anlage ausschalten, wird die gewählte Zufallswiedergabe gelöscht, und die Normalwiedergabe wiederhergestellt.

So wählen Sie

Wiedergabewiederholung

Drücken Sie REPEAT mehrmals.

• : alle Audiodateien auf einem USB-

Gerät oder im Ordner wiederholen

• : eine Audiodatei wiederholen

13

DE

14

DE

Hinweise zum USB-Gerät

• Die Wiedergabereihenfolge der Anlage ist möglicherweise nicht mit der

Wiedergabereihenfolge des angeschlossenen digitalen Musik-Players identisch.

• Vergewissern Sie sich, dass die Anlage ausgeschaltet ist, bevor das USB-Gerät entfernt wird. Wird das USB-Gerät bei eingeschalteter Anlage entfernt, werden die

Daten auf dem USB-Gerät möglicherweise beschädigt.

• Es kann keine Kompatibilität mit allen

Codier-/Schreibsoftware-Programmen garantiert werden. Sind die Audiodateien auf dem USB-Gerät ursprünglich mit inkompatibler Software codiert worden, besteht die Gefahr, dass diese Dateien

Rauschen oder Tonaussetzer erzeugen oder

überhaupt nicht wiedergegeben werden.

• Diese Anlage erkennt bis zu

– 256 Audiodateien in einem Ordner.

– 65.536 Audiodateien auf einem USB-Gerät.

– 256 Ordner auf einem USB-Gerät.

So benutzen Sie die Anlage als

Ladegerät

Sie können die Anlage im eingeschalteten

Zustand als Ladegerät für USB-Geräte verwenden, die einen wiederaufladbaren

Akku enthalten.

Drücken Sie FUNCTION +/– mehrmals, um die USB-Funktion auszuwählen.

Der Ladevorgang beginnt, sobald das

USB-Gerät an den -Anschluss angeschlossen wird. Der Ladezustand erscheint auf dem Display des USB-

Geräts. Einzelheiten entnehmen Sie der

Bedienungsanleitung Ihres USB-Geräts.

Bluetooth

Informationen über die

Bluetooth

-

Funktechnologie

Bluetooth

-Funktechnologie ist eine drahtlose Technologie mit kurzer

Reichweite, die die drahtlose

Datenkommunikation zwischen digitalen

Geräten ermöglicht. Die Reichweite der

Bluetooth

-Funktechnologie beträgt ca.

10 Meter.

Unterstützte

Bluetooth

-Versionen,

-Profile und -Codecs

Unterstützte

Bluetooth

-Version:

Bluetooth

-Standardversion 3.0 + EDR

(Enhanced Data Rate)

Unterstützte

Bluetooth

-Profile:

• A2DP (Advanced Audio Distribution

Profile)

• AVRCP 1.3 (Audio Video Remote

Control Profile)

Unterstützte

Bluetooth

-Codecs:

• SBC (Sub Band Codec)

• AAC (Advanced Audio Coding)

Kabelloses Hören von

Musik auf einem

Bluetooth

-Gerät

Sie können Musik Ihres

Bluetooth

-Geräts

über eine drahtlose Verbindung wiedergeben.

Informationen zu kompatiblen

Bluetooth

-

Geräten finden Sie auf den Websites

(Seite 25).

Informationen über die

BLUETOOTH-Anzeige

Die BLUETOOTH-Anzeige leuchtet oder blinkt blau auf, um den

Bluetooth

-Status anzuzeigen.

Status der Anlage Status der

Anzeige

Bluetooth

-Bereitschaft Blinkt langsam

Bluetooth

-Pairing Blinkt schnell

Blinkt

Bluetooth

-Verbindung wird hergestellt

Bluetooth

-Verbindung wurde hergestellt

Leuchtet auf

Pairing dieser Anlage mit einem

Bluetooth

-Gerät

Pairing ist ein Vorgang, bei dem

Bluetooth

-Geräte vor der Verwendung miteinander gekoppelt werden. Sobald das Pairing erfolgt ist, muss dieser

Vorgang nicht mehr wiederholt werden.

Handelt es sich bei Ihrem Gerät um ein

NFC-kompatibles Smartphone, ist ein manuelles Pairing nicht erforderlich.

1

Platzieren Sie das

Bluetooth

-

Gerät in einem Abstand von bis zu 1 Meter zur Anlage.

2

Drücken Sie BLUETOOTH am

Gerät, um die

Bluetooth

-

Funktion auszuwählen.

„BT AUDIO“ wird auf dem Display angezeigt.

Hinweis

Ist die Anlage mit einem

Bluetooth

-Gerät verbunden, drücken Sie BLUETOOTH, um das

Bluetooth

-Gerät zu trennen.

3

Halten Sie BLUETOOTH am

Gerät länger als 2 Sekunden gedrückt.

„PAIRING“ blinkt auf dem Display.

4

Führen Sie das Pairing am

Bluetooth

-Gerät durch.

Einzelheiten entnehmen Sie der

Bedienungsanleitung Ihres

Bluetooth

-

Geräts.

5

Wählen Sie die Modellnummer des Geräts auf dem Display des

Bluetooth

-Geräts.

Wählen Sie z. B. „SONY

FST-GTK37iP” (oder FST-GTK17iP/

RDH-GTK37iP/RDH-GTK17iP).

Muss bei dem

Bluetooth

-Gerät ein

Verbindungsschlüssel eingegeben werden, geben Sie „0000“.

6

Führen Sie die

Bluetooth

-

Verbindung auf dem

Bluetooth

-

Gerät durch.

Ist das Pairing abgeschlossen und die

Bluetooth

-Verbindung wurde hergestellt, wird der Name des

Bluetooth

-Geräts auf dem Display angezeigt.

Je nach

Bluetooth

-Gerät erfolgt die

Verbindung möglicherweise nach

Abschluss des Pairing automatisch.

Sie können die Adresse des

Bluetooth

-

Geräts durch mehrmaliges Drücken von DISPLAY prüfen.

Hinweise

• Es können bis zu 9

Bluetooth

-Geräte gekoppelt werden. Wird das 10.

Bluetooth

-

Gerät gekoppelt, wird das zuletzt angeschlossene Gerät durch das neue Gerät ersetzt.

• Der „Verbindungsschlüssel“ wird je nach

Gerät möglicherweise als „Sicherheitscode“,

„PIN-Code“, „PIN-Nummer“ oder

„Passwort“ bezeichnet.

• Der Standby-Status für das Pairing der Anlage wird nach ca. 5 Minuten beendet. Ist das

Pairing nicht erfolgreich, wiederholen Sie den

Vorgang ab Schritt 1.

• Die Anlage kann nicht erfasst werden, solange sie mit einem

Bluetooth

-Gerät verbunden ist, und es kann keine Verbindung von einem anderen

Bluetooth

-Gerät, mit dem zuvor kein Pairing erfolgt ist, hergestellt werden.

15

DE

16

DE

• Soll die Anlage mit einem anderen

Bluetooth

-

Gerät gekoppelt werden, wiederholen Sie die

Schritte 1 bis 6.

Abbrechen des Pairing-Vorgangs

Halten Sie BLUETOOTH am Gerät mindestens 2 Sekunden lang gedrückt, bis

„BT AUDIO“ auf dem Display angezeigt wird.

Verbinden mit einem

Smartphone durch One-Touch

(NFC)

Wenn die Anlage mit einem NFCkompatiblen Smartphone berührt wird, wird das System automatisch mit aktivierter

Bluetooth

-Funktion eingeschaltet, führt dann das Pairing durch und stellt die

Bluetooth

-

Verbindung automatisch her.

Was bedeutet „NFC“?

NFC (Near Field Communication) ist eine kabellose

Nahbereichskommunikationstechnik mit kurzer Reichweite für den Austausch von

Daten zwischen verschiedenen Geräten, wie z. B. Mobiltelefonen und IC-Tags.

Die NFC-Funktion ermöglicht die

Datenkommunikation einfach durch

Berühren des ausgewiesenen Touchpoint bei NFC-kompatiblen Geräten.

1

Laden Sie die App „NFC Easy

Connect“ herunter und installieren Sie diese.

Laden Sie die kostenlose App Android von Google Play herunter, indem Sie nach „NFC Easy Connect“ suchen oder den nachfolgenden zweidimensionalen Code verwenden.

Für die Datenkommunikation werden möglicherweise Gebühren erhoben.

Zweidimensionaler Code * für direkten Zugriff

* Verwenden Sie eine Leser-App für einen zweidimensionalen Code.

Hinweise

• Die App ist in manchen Ländern/

Regionen möglicherweise nicht verfügbar.

• Je nach Smartphone können Sie die

NFC-Funktion möglicherweise verwenden, ohne dass die App installiert ist. In diesem Fall können die

Bedienungsweise und die Spezifikationen abweichen. Einzelheiten entnehmen Sie der Bedienungsanleitung Ihres

Smartphone.

Kompatible Smartphones

Smartphones mit integrierter

NFC-Funktion (Betriebssystem:

Android 2.3.3 oder höher, ausgenommen Android 3.x)

2

Starten Sie die App „NFC Easy

Connect“ auf dem Smartphone.

Achten Sie darauf, dass der

Anwendungsbildschirm angezeigt wird.

3

Berühren Sie mit dem

Smartphone das N-Mark an der

Anlage, bis das Smartphone vibriert.

Stellen Sie die Verbindung her, indem

Sie die auf dem Smartphone angezeigten Anweisungen befolgen.

Wenn die

Bluetooth

-Verbindung hergestellt wurde, blinkt die

BLUETOOTH-Anzeige nicht mehr, sondern leuchtet auf. Der Name des

Bluetooth

-Geräts wird auf dem

Display angezeigt.

Sie können die Signalquelle vom

Smartphone auf ein anderes NFCkompatibles

Bluetooth

-Gerät umschalten.

Einzelheiten entnehmen Sie der

Bedienungsanleitung Ihres

Bluetooth

-

Geräts.

Tipp

Schlagen Pairing und

Bluetooth

-Verbindung fehl, gehen Sie wie folgt vor.

– Starten Sie „NFC Easy Connect“ erneut und bewegen Sie das Smartphone langsam über das N-Mark.

– Nehmen Sie das Smartphone aus dem

Gehäuse, wenn sich Ihr Smartphone in einem handelsüblichen Gehäuse befindet.

Wiedergabe von Musik über ein

Bluetooth

-Gerät

Sie können ein

Bluetooth

-Gerät bedienen, indem Sie Anlage und

Bluetooth

-Gerät

über AVRCP miteinander verbinden.

Überprüfen Sie Folgendes vor der

Musikwiedergabe:

– Die

Bluetooth

-Funktion des

Bluetooth

-

Geräts ist eingeschaltet.

– Pairing wurde abgeschlossen.

x

Bei Verwendung eines

Bluetooth

-

Geräts

1

Drücken Sie BLUETOOTH am

Gerät, um die

Bluetooth

-

Funktion auszuwählen.

„BT AUDIO“ wird auf dem Display angezeigt.

2

Stellen Sie die Verbindung mit dem

Bluetooth

-Gerät her.

Das zuletzt verbundene

Bluetooth

-

Gerät wird automatisch verbunden.

Führen Sie die

Bluetooth

-Verbindung

über das

Bluetooth

-Gerät her, falls das

Gerät nicht verbunden ist.

Sobald die Verbindung hergestellt wurde, wird der Name des

Bluetooth

-

Geräts auf dem Display angezeigt.

3

Drücken Sie

N

.

Je nach

Bluetooth

-Gerät

– muss N möglicherweise zweimal gedrückt werden.

– muss die Wiedergabe einer

Audioquelle auf dem

Bluetooth

-

Gerät möglicherweise gestartet werden.

Hinweise

• Wenn die Anlage nicht mit einem

Bluetooth

-

Gerät verbunden ist, stellt die Anlage beim

Drücken von N automatisch eine

Verbindung her und führt die Wiedergabe vom zuletzt verbundenen

Bluetooth

-Gerät aus.

17

DE

18

DE

• Wenn Sie versuchen, ein anderes

Bluetooth

-

Gerät mit der Anlage zu verbinden, wird die

Verbindung des gegenwärtig verbundenen

Bluetooth

-Geräts getrennt.

x

Bei Verwendung eines NFCkompatiblen Smartphone

Berühren Sie mit dem Smartphone das

N-Mark an der Anlage, bis die

Bluetooth

-

Verbindung hergestellt wurde.

Starten Sie die Wiedergabe einer

Audioquelle auf dem Smartphone.

Einzelheiten zur Wiedergabe entnehmen

Sie der Bedienungsanleitung Ihres

Smartphone.

So trennen Sie das

Bluetooth

-Gerät

x

Bei Verwendung eines

Bluetooth

-

Geräts

Drücken Sie BLUETOOTH am Gerät.

„BT AUDIO“ wird auf dem Display angezeigt.

Je nach

Bluetooth

-Gerät kann es vorkommen, dass die

Bluetooth

-

Verbindung automatisch abgebrochen wird, wenn Sie die Wiedergabe anhalten.

x

Bei Verwendung eines NFCkompatiblen Smartphone

Berühren Sie mit dem Smartphone erneut das N-Mark an der Anlage.

Löschen aller Pairing-

Informationen

Verwenden Sie hierfür die Tasten am

Gerät.

1

Drücken Sie BLUETOOTH, um die

Bluetooth

-Funktion auszuwählen.

„BT AUDIO“ wird auf dem Display angezeigt.

Ist das System mit einem

Bluetooth

-

Gerät verbunden, wird der Name des

Bluetooth

-Geräts auf dem Display angezeigt.

Drücken Sie BLUETOOTH, um das

Bluetooth

-Gerät zu trennen.

2

Halten Sie

x

gedrückt und drücken Sie

"/1

ca. 3 Sekunden lang.

„BT HIST“ und „CLEAR“ werden auf dem Display angezeigt und alle

Pairing-Informationen werden gelöscht.

Einstellen der

Bluetooth

-

Audiocodecs

Wenn das verbundene Bluetooth-Gerät

Advanced Audio Coding (AAC) unterstützt, können Sie die Bluetooth-

Audiocodecs auswählen.

1

Drücken Sie OPTIONS.

2

Drücken Sie / mehrmals, um

„BT AAC“ auszuwählen, und drücken Sie dann .

3

Drücken Sie / mehrmals, um

„ON“ oder „OFF“ auszuwählen.

• ON: Advanced Audio Coding

(AAC) wird ausgewählt, wenn das

Bluetooth

-Gerät AAC unterstützt.

• OFF: Sub Band Codec (SBC) wird ausgewählt.

Hinweise

• Die Auswahl von AAC steigert die

Tonqualität. Wenn Sie mit Ihrem Gerät keinen AAC-Ton hören können, wählen Sie

„OFF“.

• Wenn Sie diese Einstellung ändern, während die Anlage mit einem

Bluetooth

-Gerät verbunden ist, wird die Verbindung mit dem

Bluetooth

-Gerät getrennt. Führen Sie die

Bluetooth

-Verbindung wieder her, um sich erneut mit dem

Bluetooth

-Gerät zu verbinden.

Einstellen/Aufheben des

Bluetooth

-

Bereitschaftsmodus

Die Anlage wechselt in den

Bluetooth

-

Bereitschaftsmodus und wartet auch bei ausgeschalteter Anlage auf eine

Bluetooth

-Verbindung.

1

Drücken Sie OPTIONS.

2

Drücken Sie / mehrmals, um

„BT STBY“ auszuwählen, und drücken Sie dann .

3

Drücken Sie / mehrmals, um

„ON“ oder „OFF“ auszuwählen.

4

Drücken Sie

"/1

, um die Anlage auszuschalten.

Ist der

Bluetooth

-Bereitschaftsmodus aktiviert, wird die Anlage automatisch eingeschaltet, wenn die

Bluetooth

-

Verbindung vom

Bluetooth

-Gerät hergestellt wird.

Hinweis

Die Anlage wechselt nicht in den

Bluetooth

-

Bereitschaftsmodus, wenn die Pairing-

Informationen gelöscht werden.

Tuner

Hören von

Radiosendungen

1

Drücken Sie FUNCTION +/– mehrmals, um den FM oder AM-

Frequenzbereich auszuwählen.

2

Für automatischen Suchlauf:

Drücken Sie TUNING MODE mehrmals, bis „AUTO“ auf dem

Display angezeigt wird. Drücken Sie dann +/–.

Der Suchlauf hält automatisch an, wenn ein Sender eingestellt ist. Dann leuchtet „TUNED“ und „ST“ (nur bei

UKW-Stereoprogrammen) auf dem

Display auf.

Falls „TUNED“ nicht aufleuchtet und der Suchlauf nicht anhält, drücken Sie x , um den Suchlauf anzuhalten.

Führen Sie dann eine manuelle

Abstimmung durch (unten).

Wenn Sie einen UKW-Sender einstellen, der RDS-Dienste anbietet, werden Informationen wie

Dienstname oder Sendername mit den

Sendungen geliefert.

Durch mehrmaliges Drücken von

DISPLAY können die RDS-

Informationen überprüft werden.

Für manuelle Abstimmung:

Drücken Sie TUNING MODE mehrmals, bis „AUTO“ und

„PRESET“ nicht mehr auf dem

Display angezeigt werden.

Drücken Sie dann +/– mehrmals, um den gewünschten Sender einzustellen.

19

DE

20

DE

Tipp

Um statisches Rauschen bei einem schwachen

Stereo UKW-Sender zu reduzieren, drücken Sie

FM MODE mehrmals, bis „MONO“ auf dem

Display aufleuchtet.

So ändern Sie das

MW-Abstimmungsraster

(außer Europa-, Russland- und

Saudi-Arabien-Modell)

Die Standardeinstellung für das

MW-Abstimmraster beträgt 9 kHz (oder in manchen Bereichen 10 kHz).

Verwenden Sie hierfür die Tasten am

Gerät.

1

Drücken Sie FUNCTION mehrmals, um den MW-

Frequenzbereich auszuwählen.

2

Drücken Sie "/1 , um die Anlage auszuschalten.

3

Drücken Sie "/1 , während Sie

TUNING + gedrückt halten.

„9K STEP“ oder „10K STEP“ wird auf dem Display angezeigt.

Wenn Sie das Raster ändern, werden alle MW-Festsender gelöscht.

Abspeichern von

Radiosendern

Sie können bis zu 20 UKW- und 10 MW-

Sender als Lieblingssender abspeichern.

1

Stellen Sie den gewünschten

Sender ein.

2

Drücken Sie TUNER MEMORY.

Speichernummer

3

Drücken Sie +/– mehrmals, um die gewünschte

Speichernummer auszuwählen, und drücken Sie dann .

„COMPLETE“ wird auf dem Display angezeigt. Der Sender ist gespeichert.

So stellen Sie einen Festsender ein

Drücken Sie TUNING MODE mehrmals, bis „PRESET“ auf dem Display angezeigt wird. Drücken Sie dann +/– mehrmals, um den gewünschten Festsender auszuwählen.

Klangeinstellung

Einstellen des Klangs

Funktion

Bass verstärken und einen kraftvolleren

Klang erzeugen

Schritt

Drücken Sie BASS

BAZUCA.

Einen voreingestellten

Klangeffekt auswählen

Drücken Sie EQ mehrmals.

Zum Abschalten des voreingestellten

Klangeffekts drücken Sie

EQ mehrmals, um

„FLAT“ auszuwählen.

Erzeugen einer Party-

Atmosphäre

(DJ EFFECT)

Verwenden Sie hierfür die Tasten am

Gerät.

1

Drücken Sie FLANGER oder

ISOLATOR.

Die ausgewählte Taste leuchtet auf und der Effekt wird aktiviert.

• FLANGER: Erzeugt einen tiefen

Flanger-Effekt, der dem Brüllen eines Düsenjets ähnelt.

• ISOLATOR: Isoliert einen spezifischen Frequenzbereich durch

Einstellen der anderen

Frequenzbereiche. Beispielsweise, um sich auf den Gesang usw. zu konzentrieren.

2

Drehen Sie DJ CONTROL +/–, um die Effektstufe einzustellen.

So schalten Sie den Effekt aus

Drücken Sie die Taste für den ausgewählten Effekt erneut.

Hinweise

• DJ EFFECT wird automatisch deaktiviert, wenn die Anlage ausgeschaltet oder die

Funktion oder der Tunerbereich geändert werden.

• Die Lautstärke kann über VOLUME/DJ

CONTROL +/– nicht geregelt werden, wenn DJ EFFECT aktiviert ist. Drücken Sie

VOLUME +/– auf der Fernbedienung, um die Lautstärke einzustellen.

Auswählen des vertikalen

Klangeffekts

Sie können den Klangeffekt gemäß der

Installation der Anlage auswählen.

Schalten Sie den vertikalen Klangeffekt ein, wenn die Anlage vertikal installiert wurde.

Drücken Sie VERTICAL SOUND mehrmals am Gerät.

21

DE

22

DE

Weitere Funktionen

Einstellen der

Beleuchtung

Für die Beleuchtung steht eine Vielfalt an

Beleuchtungsmustern zur Auswahl. Die

Beleuchtung erzeugt Lichteffekte auf der

Basis der Musikquelle.

Drücken Sie LED SPEAKER mehrmals.

Das Muster ändert sich mit jedem

Tastendruck.

So schalten Sie die Beleuchtung aus

Drücken Sie LED SPEAKER mehrmals, um „LED OFF“ auszuwählen.

Verwendung der Timer

Die Anlage bietet 2 Timerfunktionen an.

Bei gleichzeitiger Verwendung beider

Timer hat der Ausschalttimer Vorrang.

Ausschalttimer

Sie können mit Musik einschlafen. Die

Anlage schaltet sich nach Ablauf der eingestellten Zeit aus.

Drücken Sie SLEEP mehrmals.

Zum Abschalten der Ausschalttimer-

Funktion drücken Sie SLEEP mehrmals, um „OFF“ auszuwählen.

Tipp

Wenn Sie überprüfen möchten, wann die

Anlage abschaltet, drücken Sie SLEEP.

Timergesteuerte Wiedergabe

Sie können sich zu einer vorgegebenen

Zeit mit dem Tuner, iPod/iPhone oder

USB-Gerät wecken lassen. Vergewissern

Sie sich, dass die Uhr eingestellt worden ist.

1

Bereiten Sie die Signalquelle vor, und drücken Sie dann

VOLUME +/–, um die Lautstärke einzustellen.

2

Drücken Sie TIMER MENU.

3

Drücken Sie / mehrmals zur

Wahl von „PLAY SET“, und drücken Sie dann .

4

Stellen Sie die Startzeit ein.

Drücken Sie / mehrmals, um die

Stunde/Minute einzustellen, und drücken Sie dann .

5

Stellen Sie die Stoppzeit der

Wiedergabe nach dem in Schritt

4 beschriebenen Verfahren ein.

6

Drücken Sie / mehrmals, um die Signalquelle einzustellen, und drücken Sie dann .

7

Drücken Sie

"/1

, um die Anlage auszuschalten.

Zum Überprüfen der

Timereinstellung oder zur erneuten

Aktivierung des Timers

1

Drücken Sie TIMER MENU.

„TIMERSEL“ blinkt auf dem Display.

2

Drücken Sie .

3

Drücken Sie / mehrmals zur

Wahl von „PLAY SEL“, und drücken

Sie dann .

So schalten Sie den Timer ab

Wiederholen Sie den gleichen Vorgang wie oben und wählen Sie „OFF“ in

Schritt 3, und drücken Sie dann .

Hinweise

• Die Anlage schaltet sich vor der eingestellten

Zeit ein. Wird die Anlage zur eingestellten

Zeit eingeschaltet oder blinkt „STANDBY“ auf dem Display, erfolgt keine timergesteuerte Wiedergabe.

• Bedienen Sie die Anlage nicht ab dem

Zeitpunkt des Einschaltens der Anlage bis zum Start der Wiedergabe.

Hinweise für iPod/iPhone-Benutzer

• Vergewissern Sie sich, dass der iPod/das iPhone nicht auf Wiedergabe geschaltet ist, wenn Sie die timergesteuerte Wiedergabe benutzen.

• Je nach dem Zustand des angeschlossenen iPod/iPhone wird die timergesteuerte

Wiedergabe u. U. nicht aktiviert.

Umschalten des

Display

Umschalten des Displaymodus

Drücken Sie DISPLAY mehrmals bei ausgeschalteter Anlage.

Demonstration

Das Display wechselt und die Anzeige blinkt auch bei ausgeschalteter Anlage.

Kein Display (Stromsparmodus)

Das Display wird ausgeschaltet, um

Strom zu sparen. Timer und Uhr laufen weiter.

Oder,

iPod/iPhone-Auflademodus

„CHARGING“ erscheint und die Anlage fährt fort, den iPod/das iPhone aufzuladen.

Uhrzeit

Die Uhranzeige schaltet nach 8 Sekunden automatisch auf den Stromsparmodus um.

Anzeigen von Informationen auf dem Display

Drücken Sie DISPLAY mehrmals bei aktivierter USB-Funktion und eingeschalteter Anlage.

Es werden die folgenden Informationen angezeigt:

• Verstrichene Spieldauer, Datei- und

Ordnername.

• Titel, Künstler und Informationen zum

Album.

Hinweise

• Die Gesamtspieldauer für ein USB-Gerät wird nicht angezeigt.

• Die folgenden Informationen werden nicht korrekt angezeigt:

– Verstrichene Spieldauer einer mit VBR

(variable Bitrate) codierten MP3-Datei.

– Ordner- und Dateinamen, die weder

ISO9660 Level 1, Level 2 noch Joliet im

Erweiterungsformat folgen.

• ID3-Tag-Daten für MP3-Dateien werden bei

Verwendung von ID3-Tags der Version 1 und 2 angezeigt (die Anzeige der ID3-Tag-

Daten der Version 2 hat Vorrang, wenn ID3-

Tags sowohl der Version 1 als auch der

Version 2 für eine einzelne MP3-Datei verwendet werden).

Verwendung optionaler

Geräte

1

Drücken Sie VOLUME – mehrmals, bis „VOL MIN“ auf

2 dem Display angezeigt wird.

Schließen Sie ein optionales

Gerät an (Seite 9).

23

DE

24

DE

3

Drücken Sie FUNCTION +/– mehrmals, um die DVD/PC-

Funktion auszuwählen.

4

Starten Sie die Wiedergabe des angeschlossenen Geräts.

5

Drücken Sie VOLUME + mehrmals, um die Lautstärke einzustellen.

Hinweis

Ist die Lautstärke des angeschlossenen Geräts zu niedrig, wechselt die Anlage möglicherweise automatisch in den Bereitschaftsmodus. Stellen

Sie die Lautstärke des Geräts ein. Informationen zum Abschalten des automatischen

Bereitschaftsmodus finden Sie unter

„Einstellen/Aufheben der automatischen

Bereitschaftsfunktion“ (Seite 24).

Sperren der Tasten am

Gerät

(Kindersicherung)

Sie können die Tasten am Gerät (außer

"/1 ) sperren, um eine versehentliche

Bedienung, wie z. B. durch Kinder, zu verhindern.

Halten Sie

x

am Gerät länger als

5 Sekunden gedrückt.

„CHILD“ und „LOCK ON“ wird auf dem

Display angezeigt.

Die Anlage kann nur über die Tasten auf der Fernbedienung bedient werden.

Um die Sperre aufzuheben, halten Sie x am Gerät länger als 5 Sekunden gedrückt, bis „CHILD“ und „LOCK OFF“ auf dem

Display angezeigt wird.

Hinweis

Die Kindersicherung wird aufgehoben, wenn das Netzkabel abgezogen wird.

Einstellen/Aufheben der automatischen

Bereitschaftsfunktion

Diese Anlage verfügt über eine automatische Bereitschaftsfunktion.

Diese Funktion bewirkt, dass die Anlage nach etwa 30 Minuten automatisch auf den Bereitschaftsmodus umschaltet, wenn keine Bedienung erfolgt oder kein

Audiosignal ausgegeben wird.

Die automatische Bereitschaftsfunktion ist standardmäßig aktiviert.

1

Drücken Sie OPTIONS.

2

Drücken Sie / mehrmals, um

„AutoSTBY“ auszuwählen, und drücken Sie dann .

3

Drücken Sie / mehrmals, um

„ON“ oder „OFF“ auszuwählen.

Hinweise

• Die Meldung „AutoSTBY“ beginnt etwa 2 Minuten vor Aktivierung des

Bereitschaftsmodus im Display zu blinken.

• Die automatische Bereitschaftsfunktion funktioniert während der Tunerfunktion nicht.

• In den folgenden Fällen schaltet die

Anlage eventuell nicht auf den automatischen Bereitschaftsmodus um:

– wenn ein Audiosignal erkannt wird.

– während der Wiedergabe von

Audiodateien.

– während die voreingestellte timergesteuerte Wiedergabe oder der

Ausschalttimer läuft.

Zusätzliche Informationen

Websites für kompatible Geräte

Die neuesten Informationen zu kompatiblen USB- und

Bluetooth

-

Geräten finden Sie auf den nachfolgenden

Websites.

Für Kunden in Lateinamerika:

<http://esupport.sony.com/LA>

Für Kunden in den USA:

<http://www.esupport.sony.com/>

Für Kunden in Europa und Russland:

<http://support.sony-europe.com/>

Für Kunden in anderen Ländern/

Regionen:

<http://www.sony-asia.com/support>

Störungsbehebung

Tritt ein Problem mit Ihrer Anlage auf, suchen Sie Ihr Problem in der folgenden

Checkliste für die Störungsbehebung, und ergreifen Sie die Abhilfemaßnahme.

Sollte das Problem bestehen bleiben, wenden Sie sich an Ihren Sony-Händler.

Beachten Sie das Bauteile, die bei einer

Reparatur ausgewechselt werden, möglicherweise zurückbehalten werden.

Wenn „PROTECT“ und „EXX“

(X ist eine Zahl) auf dem Display erscheint

Ziehen Sie sofort das Netzkabel ab.

• Prüfen Sie, ob die

Lüftungsöffnungen der Anlage durch irgendetwas blockiert werden.

• Entfernen Sie das angeschlossene

USB-Gerät und iPod/iPhone.

Vergewissern Sie sich, dass keine

Störung im USB-Gerät und iPod/ iPhone vorliegt.

Nachdem die oben genannten Punkte

überprüft und Probleme behoben wurden, schließen Sie das Netzkabel wieder an, und schalten Sie die Anlage wieder ein. Sollte das Problem bestehen bleiben, wenden Sie sich an

Ihren Sony-Händler.

Allgemeines

Die Anlage hat auf den

Bereitschaftsmodus umgeschaltet.

• Dies stellt keine Funktionsstörung dar.

Die Anlage schaltet nach etwa 30

Minuten automatisch auf den

Bereitschaftsmodus um, wenn keine

Bedienung erfolgt oder kein

Audiosignal ausgegeben wird

(Seite 24).

Die Uhr- oder Timereinstellung wird abgebrochen.

• Das Netzkabel wurde abgezogen oder es lag ein Stromausfall vor. Stellen Sie die

Uhrzeit (Seite 11) und den Timer

(Seite 22) wieder ein.

Kein Ton.

• Stellen Sie die Lautstärke ein.

• Überprüfen Sie ggf. die Verbindung des

optionalen Geräts (Seite 9).

• Schalten Sie das angeschlossene Gerät ein.

25

DE

26

DE

Starkes Brummen oder Rauschen.

• Stellen Sie die Anlage weiter entfernt von Störquellen auf.

• Schließen Sie die Anlage an eine andere

Netzsteckdose an.

• Bringen Sie einen Störschutzfilter (nicht mitgeliefert) am Netzkabel an.

• Schalten Sie elektrische Geräte in der

Umgebung aus.

Der Timer funktioniert nicht.

• Überprüfen Sie die Timereinstellung und stellen Sie die korrekte Uhrzeit ein

(Seite 22).

• Deaktivieren Sie den Ausschalttimer

(Seite 22).

Die Fernbedienung funktioniert nicht.

• Entfernen Sie etwaige Hindernisse zwischen der Fernbedienung und dem

Gerät.

• Verkürzen Sie die Entfernung der

Fernbedienung zur Einheit.

• Richten Sie die Fernbedienung auf den

Sensor der Anlage.

• Ersetzen Sie die Batterien (R6/Größe

AA).

• Stellen Sie die Anlage von

Leuchtstofflampen entfernt auf.

„CHILD“ und „LOCK“ wird beim

Drücken einer Taste am Gerät angezeigt.

• Deaktivieren Sie die Kindersicherung

(Seite 24).

iPod/iPhone

Kein Ton.

• Vergewissern Sie sich, dass der iPod/ das iPhone einwandfrei angeschlossen ist.

• Vergewissern Sie sich, dass der iPod/ das iPhone Musik wiedergibt.

• Vergewissern Sie sich, dass der iPod/ das iPhone mit der neuesten Software aktualisiert ist.

• Stellen Sie die Lautstärke ein.

Tonverzerrungen.

• Vergewissern Sie sich, dass der iPod/ das iPhone einwandfrei angeschlossen ist.

• Verringern Sie die Lautstärke.

• Stellen Sie den Posten „EQ“ des iPod/ iPhone auf „Off“ oder „Flat“.

Unerwartete Trackwechsel treten während der Wiedergabe auf.

• Schalten Sie die „Shake to Shuffle“-

Funktion (Trackwechsel durch

Schütteln des iPod/iPhone) am iPod/ iPhone aus, wenn Sie Musik auf dem iPod/iPhone mit hoher Lautstärke hören. Ist diese Funktion aktiviert, können unerwartete Trackwechsel aufgrund von Vibrationen durch den

Schalldruck der Anlage auftreten.

iPod/iPhone funktioniert nicht.

• Falls die Batterie des iPod/iPhone völlig leer ist, funktioniert er/es eventuell nicht mit dieser Anlage. Laden Sie die

Batterie in diesem Fall mit einem

Computer usw. auf, bevor Sie den iPod/ das iPhone an die Anlage anschließen.

• Beenden Sie alle laufenden

Anwendungen auf Ihrem iPod oder iPhone, bevor Sie ihn/es mit der Anlage benutzen. Einzelheiten entnehmen Sie der Bedienungsanleitung Ihres iPod/ iPhone.

• Vergewissern Sie sich, dass der iPod/ das iPhone einwandfrei angeschlossen ist.

• Vergewissern Sie sich, dass der iPod/ das iPhone mit der neuesten Software aktualisiert ist.

• Sie können den iPod/das iPhone möglicherweise nicht mit den Tasten der Fernbedienung oder des Gerätes bedienen, da die Funktionen der Anlage und des iPod/iPhone unterschiedlich sind. Benutzen Sie in diesem Fall die

Steuertasten des iPod/iPhone.

Der iPod/das iPhone wird nicht geladen.

• Falls die Batterie des iPod/iPhone völlig leer ist, kann sie trotz Anschluss an die

Anlage eventuell nicht von der Anlage geladen werden. Laden Sie die Batterie in diesem Fall mit einem Computer usw. auf, bevor Sie den iPod/das iPhone an die Anlage anschließen.

• Vergewissern Sie sich, dass der iPod/ das iPhone einwandfrei angeschlossen ist.

• Vergewissern Sie sich, dass die Anlage eingeschaltet ist, wenn ein iPod/iPhone an die Anlage angeschlossen wird.

Die Ruftonlautstärke des iPhone

ändert sich nicht.

• Stellen Sie die Ruftonlautstärke am iPhone ein.

USB-Gerät

Kein Ton.

• Das USB-Gerät ist nicht korrekt angeschlossen. Schalten Sie die Anlage aus, schließen Sie das USB-Gerät wieder an.

Rauschen, Tonaussetzer oder

Tonverzerrungen treten auf.

• Sie verwenden ein nicht unterstütztes

USB-Gerät. Prüfen Sie die

Informationen auf den Webseiten über

kompatible USB-Geräte (Seite 25).

• Schalten Sie die Anlage aus, schließen

Sie das USB-Gerät wieder an.

• Die Musikdaten selbst enthalten

Rauschen, oder der Ton ist verzerrt.

Rauschen kann bei der Erzeugung der

Musikdaten aufgrund der momentanen

Bedingungen des Computers induziert worden sein. Erzeugen Sie die

Musikdaten erneut.

• Die Audiodateien wurden mit einer niedrigen Bitrate codiert. Übertragen

Sie mit höheren Bitraten codierte

Audiodateien zum USB-Gerät.

„READING“ wird längere Zeit angezeigt, oder bis zum

Wiedergabestart vergeht eine lange

Zeit.

• In den folgenden Fällen kann der

Lesevorgang lange Zeit in Anspruch nehmen.

– Das USB-Gerät enthält viele Ordner oder Dateien.

– Die Dateistruktur ist sehr kompliziert.

– Die Speicherkapazität ist übermäßig groß.

– Der interne Speicher ist fragmentiert.

„OVER CURRENT“ erscheint.

• Eine Störung im Spannungspegel des

-Anschlusses ist erkannt worden.

Schalten Sie die Anlage aus und trennen

Sie das USB-Gerät vom Anschluss.

Vergewissern Sie sich, dass keine

Störung im USB-Gerät vorliegt. Sollte dieses Anzeigemuster bestehen bleiben, wenden Sie sich an Ihren Sony-Händler.

Fehlerhafte Anzeige.

• Die auf dem USB-Gerät gespeicherten

Daten sind möglicherweise beschädigt worden, übertragen Sie die Musikdaten erneut zum USB-Gerät.

• Nur Ziffern und Buchstaben können als

Zeichencodes von dieser Anlage angezeigt werden. Andere Zeichen, die nicht angezeigt werden können, werden durch ein „_“ ersetzt.

Das USB-Gerät wird nicht erkannt.

• Schalten Sie die Anlage aus, schließen

Sie das USB-Gerät wieder an und schalten Sie die Anlage wieder ein.

• Prüfen Sie die Informationen auf den

Webseiten über kompatible USB-

Geräte (Seite 25).

• Das USB-Gerät funktioniert nicht richtig. Schlagen Sie bezüglich der

Lösung dieses Problems in der

Bedienungsanleitung des USB-Geräts nach.

27

DE

28

DE

Es erfolgt keine Wiedergabe.

• Schalten Sie die Anlage aus, schließen

Sie das USB-Gerät wieder an und schalten Sie die Anlage wieder ein.

• Prüfen Sie die Informationen auf den

Webseiten über kompatible USB-

Geräte (Seite 25).

Die Wiedergabe beginnt nicht bei der ersten Datei.

• Stellen Sie den Wiedergabemodus auf

Normalwiedergabe ein (Seite 13).

Es können keine Audiodateien wiedergegeben werden.

• MP3-Dateien im MP3 PRO-Format können nicht wiedergegeben werden.

• Einige AAC-Dateien werden möglicherweise nicht korrekt wiedergegeben.

• Eine AAC-Datei mit einem

Videostream kann nicht wiedergegeben werden.

• WMA-Dateien im Windows Media

Audio Lossless- und Professional-

Format können nicht wiedergegeben werden.

• USB-Geräte, die mit einem anderen

Dateisystem als FAT16 oder FAT32 formatiert wurden, werden nicht unterstützt.*

• Wenn Sie ein partitioniertes USB-Gerät verwenden, können nur Dateien in der ersten Partition wiedergegeben werden.

• Die Anlage kann Stücke nur bis zu einer

Tiefe von 8 Ordnern wiedergeben.

• Verschlüsselte oder durch ein Passwort usw. geschützte Dateien können nicht wiedergegeben werden.

• Dateien mit DRM (Digitales

Rechtemanagement)-Urheberschutz können nicht auf dieser Anlage abgespielt werden.

* Diese Anlage unterstützt FAT16 und FAT32, doch manche USB-Geräte unterstützen möglicherweise nicht beide FAT-Formate.

Einzelheiten entnehmen Sie der

Bedienungsanleitung Ihres USB-Geräts oder wenden Sie sich an den Hersteller.

Bluetooth

-Gerät

Kein Pairing möglich.

• Verkürzen Sie die Entfernung des

Bluetooth

-Geräts zur Anlage.

• Das Pairing kann möglicherweise nicht durchgeführt werden, wenn sich andere

Bluetooth

-Geräte in der Nähe der

Anlage befinden. Schalten Sie in diesem

Fall die anderen

Bluetooth

-Geräte aus.

• Vergewissern Sie sich, dass der richtige

Verbindungsschlüssel am

Bluetooth

-

Gerät eingegeben wurde.

Keine Verbindung möglich.

• Das

Bluetooth

-Gerät, das Sie verbinden wollten, unterstützt das A2DP-Profil nicht und kann mit der Anlage nicht verbunden werden.

• Aktivieren Sie die

Bluetooth

-Funktion des

Bluetooth

-Geräts.

• Stellen Sie die Verbindung vom

Bluetooth

-Gerät her.

• Die Pairing-Informationen wurden gelöscht. Führen Sie das Pairing erneut durch.

• Die Anlage kann nicht erfasst werden, solange sie mit einem

Bluetooth

-Gerät verbunden ist, und es kann keine

Verbindung von einem anderen

Bluetooth

-Gerät, mit dem zuvor kein

Pairing erfolgt ist, hergestellt werden.

• Löschen Sie die Pairing-Informationen eines

Bluetooth

-Geräts und führen Sie das Pairing erneut durch.

Der Ton setzt aus, schwankt oder die

Verbindung wird unterbrochen.

• Der Abstand zwischen Anlage und

Bluetooth

-Gerät ist zu groß.

• Entfernen oder vermeiden Sie

Hindernisse zwischen der Anlage und dem

Bluetooth

-Gerät.

• Befindet sich ein Gerät in der Nähe, das elektromagnetische Strahlung erzeugt, wie z. B. ein WLAN, ein anderes

Bluetooth

-Gerät oder eine Mikrowelle, entfernen Sie dieses.

Der Ton des

Bluetooth

-Geräts ist über diese Anlage nicht hörbar.

• Erhöhen Sie zunächst die Lautstärke des

Bluetooth

-Geräts und stellen Sie dann die Lautstärke über VOLUME +/– ein.

Starkes Brummen, Rauschen oder

Tonverzerrungen.

• Entfernen oder vermeiden Sie

Hindernisse zwischen der Anlage und dem

Bluetooth

-Gerät.

• Befindet sich ein Gerät in der Nähe, das elektromagnetische Strahlung erzeugt, wie z. B. ein WLAN, ein anderes

Bluetooth

-Gerät oder eine Mikrowelle, entfernen Sie dieses.

• Verringern Sie die Lautstärke des angeschlossenen

Bluetooth

-Geräts.

Tuner

Starkes Brummen oder Rauschen oder kein Senderempfang. („TUNED“ oder „ST“ blinkt auf dem Display.)

• Schließen Sie die Antenne vorschriftsmäßig an.

• Versuchen Sie, Ort und Ausrichtung der

Antenne zu ändern, um den Empfang zu verbessern.

• Schließen Sie eine handelsübliche

Außenantenne an.

• Wenden Sie sich an Ihren Sony-

Händler, wenn sich die mitgelieferte

MW-Antenne vom Kunststoffständer gelöst hat.

• Schalten Sie elektrische Geräte in der

Umgebung aus.

So setzen Sie die Anlage zurück

Falls die Anlage noch immer nicht einwandfrei funktioniert, setzen Sie sie auf die Werkseinstellungen zurück.

Verwenden Sie hierfür die Tasten am

Gerät.

1

Ziehen Sie das Netzkabel ab und schließen Sie es wieder an.

2

Drücken Sie "/1 , um die Anlage einzuschalten.

3

Drücken Sie "/1 ca. 3 Sekunden lang, während Sie FUNCTION gedrückt halten.

„RESET“ wird auf dem Display angezeigt.

Alle benutzerdefinierten

Einstellungen, wie z. B. die Festsender, der Timer und die Uhr, werden auf die

Werkseinstellungen zurückgesetzt.

Meldungen

CHARGING:

Der iPod/das iPhone wird bei ausgeschalteter Anlage

(Bereitschaftsmodus) geladen.

CHILD LOCK:

Die Kindersicherung wurde aktiviert.

CONNECT:

Der iPod/das iPhone wird bei aktivierter iPod-Funktion verbunden, oder die Anlage verbindet sich bei aktivierter

Bluetooth

-Funktion mit dem zuletzt verbundenen Gerät.

ERROR:

Das USB-Gerät konnte nicht erkannt werden oder ein unbekanntes

Gerät ist angeschlossen.

NoDEVICE:

Es ist kein USB-Gerät angeschlossen.

NO TRACK:

Es ist keine abspielbare

Datei in die Anlage geladen worden.

NOT SUPPORT:

Ein nicht unterstütztes

USB-Gerät ist angeschlossen, das USB-

Gerät ist über einen USB-Hub angeschlossen oder die Batterie des angeschlossenen iPod/iPhone ist leer.

PAIRING:

Die Anlage befindet sich im

Pairing-Modus.

PUSH STOP:

Sie haben einen Vorgang durchgeführt, der nur bei angehaltener

Wiedergabe durchgeführt werden kann.

READING:

Die Anlage liest

Informationen des USB-Geräts. Einige

Tasten sind gesperrt.

29

DE

30

DE

TIME NG:

Die Start- und Endzeit der timergesteuerten Wiedergabe ist identisch.

Vorsichtsmaßnahmen

Zur Sicherheit

• Ziehen Sie das Netzkabel vollständig von der

Netzsteckdose ab, wenn die Anlage längere

Zeit nicht benutzt werden soll. Ziehen Sie beim Abtrennen des Netzkabels immer am

Stecker. Niemals am Kabel selbst ziehen.

• Sollten Fremdkörper oder Flüssigkeiten in die

Anlage gelangen, ziehen Sie das Netzkabel ab, und lassen Sie die Anlage von qualifiziertem Fachpersonal überprüfen, bevor Sie sie wieder benutzen.

• (Nur für Kunden in den USA)

Aus Sicherheitsgründen ist ein Kontakt ist breiter als der andere und kann nur einer

Richtung in die Steckdose eingesetzt werden.

Lässt sich der Stecker nicht vollständig in die

Steckdose einsetzen, wenden Sie sich an Ihren

Händler.

• Das Netzkabel darf nur von einem

Fachgeschäft ersetzt werden.

Zur Aufstellung

• Stellen Sie die Anlage nicht in geneigter

Position oder an Orten auf, die sehr heiß, kalt, staubig, schmutzig, feucht, unzureichend belüftet oder Vibrationen, direktem

Sonnenlicht oder heller Beleuchtung ausgesetzt sind.

• Lassen Sie Vorsicht walten, wenn Sie die

Anlage auf Oberflächen stellen, die speziell behandelt wurden (mit Wachs, Öl, Politur usw.), da es sonst zu einer Verschmutzung oder Verfärbung der Oberfläche kommen kann.

• Wird die Anlage plötzlich von einer kalten in eine warme Umgebung gebracht, kann sich

Kondensation am Glas im Geräte bilden und eine Funktionsstörung der Anlage verursachen. Lassen Sie die Anlage in diesem

Fall ausgeschaltet, bis die Feuchtigkeit verdunstet ist.

Hinweise zum Wärmestau

• Eine gewisse Erwärmung des Gerätes während des Betriebs ist normal und kein

Grund zur Besorgnis.

• Vermeiden Sie eine Berührung des Gehäuses, wenn die Anlage längere Zeit bei hoher

Lautstärke benutzt worden ist, weil dann das

Gehäuse heiß ist.

• Verdecken Sie nicht die Lüftungsöffnungen.

Hinweise zum Lautsprechersystem

Das eingebaute Lautsprechersystem ist nicht magnetisch abgeschirmt, sodass das Bild von nahe liegenden Fernsehgeräten magnetisch verzerrt werden kann. Schalten Sie in diesem

Fall das Fernsehgerät aus, und warten Sie 15 bis

30 Minuten, bevor Sie es wieder einschalten.

Falls keine Besserung eintritt, vergrößern Sie den Abstand zwischen der Anlage und dem

Fernsehgerät.

Reinigung des Gehäuses

Reinigen Sie diese Anlage mit einem weichen

Tuch, das Sie leicht mit einer milden

Reinigungslösung angefeuchtet haben.

Verwenden Sie keine Schleifkissen,

Scheuerpulver oder Lösungsmittel, wie

Verdünner, Benzin oder Alkohol.

Hinweise zur

Bluetooth

-

Kommunikation

Bluetooth

-Geräte sind in einem Abstand von ca. 10 Metern (ohne Hindernisse) voneinander zu verwenden. Die effektive

Reichweite nimmt bei den folgenden

Bedingungen möglicherweise ab.

– Wenn sich eine Person, Wand, ein

Metallgegenstand oder ein anderes

Hindernis zwischen den Geräten mit

Bluetooth

-Verbindung befindet

– An Orten mit WLAN

– In der Nähe einer in Betrieb befindlichen

Mikrowelle

– An Orten, an denen andere elektromagnetische Wellen vorkommen

Bluetooth

-Geräte und WLAN (IEEE

802.11b/g) verwenden denselben

Frequenzbereich (2,4 GHz). Wenn Sie Ihr

Bluetooth

-Gerät in der Nähe eines WLANfähigen Geräts verwenden, treten möglicherweise elektromagnetische

Störungen auf. Dies kann zu niedrigen

Datenübertragungsraten, zu Rauschen oder dazu führen, dass keine Verbindung aufgebaut werden kann. Probieren Sie in diesem Fall eine der folgenden Lösungen:

– Versuchen Sie, diese Anlage und das

Bluetooth

-Gerät bei einem Mindestabstand von 10 Metern zum WLAN-Gerät zu verbinden.

– Schalten Sie die Stromversorgung des

WLAN-Geräts aus, wenn Sie Ihr

Bluetooth

-

Gerät in einem Abstand von weniger als

10 Metern verwenden.

• Die von dieser Anlage ausgesendeten

Funkwellen können die Funktion einiger medizinischer Geräte beeinträchtigen. Da diese Interferenzen zu Störungen führen können, schalten Sie die Stromversorgung dieser Anlage und des

Bluetooth

-Geräts an den folgenden Orten immer aus:

– In Krankenhäusern, Zügen, Flugzeuge oder an Tankstellen und an allen Orten, an denen möglicherweise brennbare Gase vorhanden sind

– In der Nähe von automatischen Türen oder

Brandmeldeanlagen

• Diese Anlage unterstützt

Sicherheitsfunktionen, die die

Bluetooth

-

Spezifikation erfüllen, um so die Sicherheit bei der Datenübertragung per

Bluetooth

zu gewährleisten. Diese Sicherheit erweist sich jedoch je nach Einstellung und anderen

Faktoren möglicherweise als unzureichend.

Seien Sie daher bei der Kommunikation über

Bluetooth

stets vorsichtig.

• Sony haftet nicht für Schäden oder andere

Verlust, die durch Datenlecks bei der

Datenübertragung per

Bluetooth

entstehen.

• Die

Bluetooth

-Übertragung kann bei allen

Bluetooth

-Geräten, die dasselbe Profil wie diese Anlage aufweisen, nicht zwangsläufig garantiert werden.

• Mit dieser Anlage verbundene

Bluetooth

-

Geräte müssen die von Bluetooth SIG, Inc. vorgeschriebene

Bluetooth

-Spezifikation erfüllen und für die Erfüllung zertifiziert sein.

Auch wenn ein Gerät die

Bluetooth

-

Spezifikation erfüllt, ist eine Verbindung aufgrund der Eigenschaften oder

Spezifikationen des

Bluetooth

-Geräts nicht möglich oder führt eventuell zu unterschiedlichen Steuermethoden, Anzeigen oder Bedienung.

• Möglicherweise tritt Rauschen auf oder die

Audioausgabe setzt je nach an diese Anlage angeschlossenem

Bluetooth

-Gerät,

Kommunikationsumgebung oder

Umgebungsbedingungen aus.

Technische Daten

Verstärkerteil

Die folgenden Werte wurden gemessen bei

USA-Modell:

120 V Wechselstrom, 60 Hz

Mexiko-Modell:

120 V – 240 V Wechselstrom, 60 Hz

Andere Modelle:

120 V – 240 V Wechselstrom,

50/60 Hz

FST-GTK37iP/RDH-GTK37iP

Ausgangsleistung (Nennwert):

100 W + 100 W (bei 3,5 Ohm, 1 kHz,

1% THD)

RMS-Ausgangsleistung (Referenz):

210 W + 210 W (pro Kanal bei

3,5 Ohm, 1 kHz)

FST-GTK17iP/RDH-GTK17iP

Ausgangsleistung (Nennwert):

55 W + 55 W (bei 3 Ohm, 1 kHz,

1% THD)

RMS-Ausgangsleistung (Referenz):

115 W + 115 W (pro Kanal bei 3 Ohm,

1 kHz)

Lautsprecherteil

Lautsprechersystem

2-Wege-Lautsprechersystem,

Bassreflex

Lautsprechereinheit

FST-GTK37iP/RDH-GTK37iP:

Tieftöner: 200 mm, Konustyp

Hochtöner: 66 mm, Konustyp

FST-GTK17iP/RDH-GTK17iP:

Tieftöner: 160 mm, Konustyp

Hochtöner: 40 mm, Konustyp

Nennimpedanz

FST-GTK37iP/RDH-GTK37iP:

3,5 Ohm

FST-GTK17iP/RDH-GTK17iP:

3 Ohm

31

DE

32

DE

Eingang

DVD/PC IN (Audio-Eingang L/R):

FST-GTK37iP/RDH-GTK37iP:

Empfindlichkeit 1 V, Impedanz

47 kOhm

FST-GTK17iP/RDH-GTK17iP:

Empfindlichkeit 1,5 V, Impedanz

47 kOhm

iPod/iPhone-Teil

Anschluss für Apple-Gerät

Ausgangsspannung: 5 V Gleichstrom

Maximale Ausgangsstromstärke: 1 A

Kompatible iPod/iPhone-Modelle:

– iPod touch 5. Generation

– iPod nano 7. Generation

– iPhone 5

(USB)-Anschluss

Maximale Ausgangsstromstärke: 1 A

Kompatible iPod/iPhone-Modelle:

– iPod touch 5. Generation

– iPod touch 4. Generation

– iPod touch 3. Generation

– iPod touch 2. Generation

– iPod nano 7. Generation

– iPod nano 6. Generation

– iPod nano 5. Generation

(Videokamera)

– iPod nano 4. Generation (Video)

– iPod nano 3. Generation (Video)

– iPod classic

– iPhone 5

– iPhone 4S

– iPhone 4

– iPhone 3GS

– iPhone 3G

USB-Teil

Unterstütztes Format

MP3 (MPEG 1 Audio Layer-3):

32 kbps – 320 kbps, VBR

WMA: 48 kbps – 192 kbps

AAC: 48 kbps – 320 kbps

WAV: 16 Bit PCM

Abtastfrequenzen

MP3 (MPEG 1 Audio Layer-3):

32 kHz/44,1 kHz/48 kHz

WMA: 32 kHz/44,1 kHz/48 kHz

AAC: 32 kHz/44,1 kHz/48 kHz

WAV: 8 kHz – 48 kHz

Unterstütztes USB-Gerät

Massenspeicherklasse

(USB)-Anschluss: Typ A

Bluetooth

-Teil

Kommunikationssystem

Bluetooth

-Standardversion 3.0 + EDR

(Enhanced Data Rate)

Ausgang

Bluetooth

-Standard-Leistungsklasse 2

Maximale Kommunikationsreichweite

Sichtverbindung ca. 10 m

1)

Frequenzbereich

2,4-GHz-Bereich (2,4000 GHz –

2,4835 GHz)

Modulationsverfahren

FHSS (Freq Hopping Spread

Spectrum)

Kompatible

Bluetooth

-Profile

2)

A2DP (Advanced Audio Distribution

Profile)

AVRCP 1.3 (Audio Video Remote

Control Profile)

Unterstützte Codecs

SBC (Sub Band Codec)

AAC (Advanced Audio Coding)

1)

Die tatsächliche Reichweite variiert je nach

Hindernissen zwischen Geräten,

Magnetfeldern im Bereich einer Mikrowelle, statischer Elektrizität,

Empfangsempfindlichkeit, Antennenleistung,

2)

Betriebssystem, Softwareanwendung usw.

Bluetooth

-Standardprofile geben den Zweck der

Bluetooth

-Kommunikation zwischen den

Geräten an.

Tunerteil

UKW-Stereo, UKW/MW-Superhet-Tuner

Antenne:

UKW-Drahtantenne

MW-Rahmenantenne

UKW-Tunerteil

Empfangsbereich

USA- und Brasilien-Modelle:

87,5 MHz – 108,0 MHz

(100-kHz-Schritte)

Andere Modelle:

87,5 MHz – 108,0 MHz

(50-kHz-Schritte)

MW-Tunerteil

Empfangsbereich

Europa-, Russland- und Saudi-

Arabien-Modelle:

531 kHz – 1.602 kHz (9-kHz-Schritte)

USA-, Lateinamerika- und Australien-

Modelle:

530 kHz – 1.710 kHz (10-kHz-

Schritte)

531 kHz – 1.710 kHz (9-kHz-Schritte)

Andere Modelle:

530 kHz – 1.610 kHz (10-kHz-

Schritte)

531 kHz – 1.602 kHz (9-kHz-Schritte)

Allgemeines

Stromversorgung

USA-Modell:

120 V Wechselstrom, 60 Hz

Mexiko-Modell:

120 V – 240 V Wechselstrom, 60 Hz

Andere Modelle:

120 V – 240 V Wechselstrom,

50/60 Hz

Leistungsaufnahme

FST-GTK37iP/RDH-GTK37iP: 85 W

(0,5 W im Stromsparmodus)

FST-GTK17iP/RDH-GTK17iP: 60 W

(0,5 W im Stromsparmodus)

Abmessungen (B/H/T) (ca.)

FST-GTK37iP/RDH-GTK37iP:

768,5 mm × 323 mm × 385 mm

FST-GTK17iP/RDH-GTK17iP:

678,5 mm × 323 mm × 385 mm

Gewicht (ca.)

FST-GTK37iP/RDH-GTK37iP:

14,0 kg

FST-GTK17iP/RDH-GTK17iP:

12,0 kg

Mitgeliefertes Zubehör

Fernbedienung (1)

R6-Batterien (Größe AA) (2)

UKW-Drahtantenne/

MW-Rahmenantenne (1)

Änderungen, die dem technischen Fortschritt dienen, bleiben vorbehalten.

33

DE

advertisement

Was this manual useful for you? Yes No
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the workof artificial intelligence, which forms the content of this project

Key Features

  • 2.0 channels
  • 230 W
  • Bluetooth
  • iPhone, iPod
  • FM radio
  • Black

Related manuals

Download PDF

advertisement

Table of contents