Kabellose Bereichserweiterung und Bridging. Belkin F5D7231-4 Wireless G Router

Hinzufügen zu Meine Handbücher
134 Seiten

Werbung

Kabellose Bereichserweiterung und Bridging. Belkin F5D7231-4 Wireless G Router | Manualzz

Verwenden der Webbasierten

Erweiterten Benutzeroberfläche

Kabellose Bereichserweiterung und Bridging Kabellose

Bereichserweiterung und Bridging funktioniert nur mit den folgenden Modellen:

F5D7231-4 Hi-Speed DSL/Kabelrouter

F5D7230-4 Kabelloser Router

F5D7130 Kabelloser Range Extender/Access Point

Bitte überprüfen Sie, ob Sie die aktuellste Firmware-Version für den

Router oder den Access Point herunter geladen haben: http://web.

belkin.com/support

Was ist kabelloses Bridging?

Eine kabellose Brücke ist im Grunde ein „Modus“, in dem Ihr kabelloser Router eine direkte Verbindung mit einem zweiten kabellosen Access Point erstellen kann. Beachten Sie bitte, dass Sie Bridging nur mit dem Kabellosen G-Router (Modell

F5D7230-4, F5D7231-4) und dem Kabellosen G-Range Extender/

Access Point (Modell F5D7131, F5D7130) von Belkin durchführen können. Diese Verbindung wird mit Geräten anderer Hersteller zur

Zeit nicht unterstützt. Mit dem Bridging-Modus können Sie die

Reichweite Ihres kabellosen Netzwerks vergrößern. Ebenso können

Sie ein vorhandenes Netzwerk in einen anderen Bereich Ihres Büros oder Hauses verlängern, ohne hierzu Kabel zu verlegen.

Bereichserweiterung

Die Bereichserweiterung vergrößert den Deckungsbereich Ihres kabellosen Netzwerkes. Das Beispiel auf der nächsten Seite zeigt, wie

Sie die Reichweite des kabellosen Netzwerks über Bridging vergrößern.

In diesem Beispiel wird der Router so konfiguriert, dass er sich mit einem Access Point in einem anderen Bereich verbindet. Laptops können zwischen den beiden Funkbereichen des kabellosen Netzwerks bewegt werden, ohne dass die Verbindung unterbrochen wird.

* Die Bereichserweiterung (Range Extension) und das Bridging funktionieren nicht im 125HSM-Modus.

7

8

5

6

9

3

4

1

2

10

11

Verwenden der Webbasierten

Erweiterten Benutzeroberfläche

Hinzufüge eines weiteren kabellosen Netzwerksegments

Wenn Sie eine Bridging-Verbindung zwischen einem Access Point und

Ihrem kabellosen Router aufbauen, können Sie einen zusätzlichen

Bereich Ihres Hauses oder Büros vernetzen, ohne Kabel zu verlegen.

Wenn Sie einen Netzwerk-Umschalter oder -Hub an die R45-Buchse des Access Point anschließen, können Sie mehrere Computer mit ihm verbinden und auf diese Weise in das restliche Netzwerk einbinden.

Verwenden der Webbasierten

Erweiterten Benutzeroberfläche

Einrichten einer Brücke zwischen Ihrem kabellosen Router und einem sekundären Access Point

Für das Bridging des Belkin Routers mit dem sekundären Access

Point müssen Sie das Erweiterte Konfigurationsprogramm des Routers

öffnen und die MAC-Adresse des Access Point eintragen. Zudem müssen Sie einige Gesichtspunkte beachten:

BITTE FÜHREN SIE

DIE FOLGENDEN SCHRITTE SORGFÄLTIG DURCH.

1.

Stellen Sie Ihren Access Point auf denselben Kanal wie den

Router ein. Werkseitig ist am Router und am Access Point

Kanal 11 voreingestellt. Wenn Sie den Kanal noch nie geändert haben, müssen Sie nichts weiter tun (weitere Informationen

über die Änderung von Kanälen finden Sie auf Seite 47 dieses

Handbuchs).

2.

Sie finden die MAC-Adresse des Access Points auf der Unterseite des Geräts. Beachten Sie, dass dort zwei MAC-Adressen vermerkt sind. Sie benötigen die MAC-Adresse, die mit „WLAN

MAC Address“ gekennzeichnet ist. Sie beginnt mit 0030BD, gefolgt von sechs weiteren Ziffern oder Buchstaben (0030BD-

XXXXXX). Schreiben Sie die MAC-Adresse in das untenstehende

Feld. Fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Serial #

F5D7131

FCC ID: K7SF5D7130A

Wireless

Range Extender/

Access Point

model # F5D7131

Complies with Canada RSS-210

IC: 3623A-F5D7130A

WLAN MAC Address

0030BD-XXXXXX

LAN MAC Address

P81807

7

8

5

6

9

3

4

1

2

10

11

3.

Stellen Sie den sekundären Access Point in der Reichweite des kabellosen Routers in dem Bereich auf, in den Sie das Netzwerk verlängern möchten. Die Reichweite in Innenräumen beträgt meist zwischen 15 und 45 m.

4.

Schließen Sie den Access Point an das Stromnetz an. Schalten

Sie den Access Point ein, und fahren Sie mit dem nächsten

Schritt fort.

Verwenden der Webbasierten

Erweiterten Benutzeroberfläche

5.

Öffnen Sie über den Browser eines mit dem Router verbundenen

Computers das Erweiterte Installationsprogramm. Geben Sie dazu in das Adressfeld “192.168.2.1” ein. Vor dieser Adresse sollte keine Protokollangabe stehen (kein „www“ oder „http://).

Hinweis: Wenn Sie die IP-Adresse Ihres Routers geändert haben, verwenden sie aktuelle Adresse.

6.

Ein Fenster des Routers wird im Browserfenster angezeigt. Klicken

Sie auf “Wireless Bridge” (2) (Kabelloses Bridging) auf der linken

Seite des Bildschirmes. Das folgende Fenster wird angezeigt.

(1)

(2)

(3)

7.

Aktivieren Sie das Feld mit dem Namen “Enable ONLY specific

Access Points to connect” (1) (NUR angegebenen Access Point für Verbindung aktiveren).

8.

Geben Sie in das Feld „AP1“ (3) die MAC-Adresse des sekundären Access Points ein. Klicken Sie nach der Eingabe der

Adresse auf „Apply Changes“ (Änderungen übernehmen).

9.

Das Bridging ist jetzt eingerichtet.

Werbung

Verwandte Handbücher