Gebrauchsanleitung

Gebrauchsanleitung

A

NWEISUNG ZUM

E

INFACHEN

M

ODUS

Erstellen der Rot/Grün-Schablone im Einfachen Modus

In dieser Anweisung erstellen Sie eine Schablone, die es ein sprachbehindertes Kind erlaubt, am Rot/Grün-Spiel teilzunehmen.

In diesem Spiel befindet sich derjenige, der “Es” ist, auf der einen Seite des Raumes

(von den anderen Spielern abgewendet), während sich die anderen Spieler auf der anderen Seite des Raumes befinden (zum Spieler der “Es” ist gewendet). Wenn “Es”

“Grün” ausruft, beginnen die anderen Spieler vorwärts zu laufen.

Als Nächstes ruft “Es” “Rot” und dreht sich zu den anderen Spielern um. Sie müssen stehenbleiben, wenn “Rot” gerufen wird. Jeder Spieler, der sich dann noch bewegt, scheidet aus. (Behinderte Spieler, die sich nicht schnell genug umdrehen können, um die anderen Spieler zu erwischen, können auch einfach ihre Augen schließen und sie

öffnen, wenn sie “Rot” gerufen haben.

Der erste Spieler, der den Raum überquert hat und “Es” antickt, gewinnt das Spiel.

Sie können für ein sprachbehindertes Kind, das “Es” ist auch eine Schablone für eine

“sprechende” Kommunikationstafel erstellen. Diese Schablone kann dann mit

IntelliTalk, dem “sprechenden” Textprogramm von IntelliTools, benutzt werden.

Durch das Drücken von Tasten auf der Schablone werden Wörter in IntelliTalk eingegeben. Diese Wörter werden dann von IntelliTalk laut ausgesprochen.

Die Rot/Grün-Schablone sieht als folgt aus:

Zu Anfang

Da diese Anweisung sich auf den Einfachen Modus bezieht, vergewissern Sie sich erst, daß der richtige Modus eingestellt ist.

Klicken Sie das Overlay-Maker-Programm-Icon doppelt an, um es zu öffnen.

Ein Dialogfeld erscheint und fragt, welche Art von neuer Schablone Sie erstellen möchten. Klicken Sie “6-Tasten” und dann “OK” an.

Wenn Sie Overlay Maker erhalten, ist es auf den Einfachen Modus eingestellt. Wenn ein weißer Bildschirm, mit einem blauen Gitter erscheint, sind Sie im Standardmodus, und Sie müssen den Modus umschalten. Gehen Sie dazu ins Optionen-Menü und wählen Sie “Einfacher Modus”. Das Neue-Schablone-Dialogfeld erscheint. Klicken

Sie “6-Tasten” und dann “OK” an.

Eine blanko 6-Tasten-Schablone erscheint.

Beachten Sie: Alle Schablonen des Einfachen Modus passen in die IntelliTools-

-Tastenabdeckungen (als Zubehör erhältlich).

Overlaymaker für Windows 8

Die Tasten mit Text versehen

Nun werden Beschriftungen für die Tasten gemacht. Die Beschriftung soll den

Benutzer an den Inhalt der Taste erinnern.

Klicken Sie zum Auswählen die Taste in der oberen linken Ecke an und geben Sie dann “Neues Spiel” ein. Der Text erscheint auf der Taste.

Als nächstes versehen Sie die restlichen Tasten, die Text enthalten, mit

Beschriftungen. Klicken Sie erst die Taste an, die Sie beschriften möchten. Geben Sie dann den passenden Text für diese Taste ein: “Gewonnen! ”, “Du bist Es! ”, “Du bist raus! ” Setzen Sie hinter jedem Ausrufezeichen ein Leerzeichen, um zu vermeiden, daß die Sätze zusammen laufen, wenn Sie in IntelliTalk oder einem anderen

Textprogramm benutzt werden.

Die Tasten mit Bildern versehen

Nun versehen Sie vier der Tasten mit Bildern. Bilder haben keinen Einfluß auf die

Funktion der Tasten, sie erinnern den Benutzer jedoch an ihren Inhalt.

Die Bilder, die in dieser Anweisung benutzt werden, stammen aus der IntelliTools-

Bildersammlung, die über 300 Bilder in Farbe und schwarzweißer Ausführung enthält.

Klicken Sie die Taste in der unteren linken Ecke an. Klicken Sie dann auf den

Bildersammlung-Knopf in der Werkzeugleiste oder wählen “Bildersammlung” aus dem Bearbeiten-Menü (oder drücken <Strg><Y>), um die IntelliTools-

Bildersammlung zu öffnen.

Benutzen Sie die Maus, um durch die Bilder zu scrollen, bis Sie das “stop” Zeichen finden. Klicken Sie zum Auswählen das Wort “stop” an. Klicken Sie dann auf

“Einfügen”. Das Bild wird nun in die soeben gewählte Taste eingefügt.

Versehen Sie jetzt den Rest der Tasten, die es erfordern, mit Bildern. Klicken Sie erst auf die gewünschte Taste, öffnen dann die Bildersammlung, mittels Anklicken des

Bildersammlung-Knopfes oder “Auswählen” aus dem Bearbeiten-Menü (oder durch

<Strg><Y> einzugeben). Klicken Sie dann das Bild, das Sie verwenden möchten an und dann “Einfügen”. Das Bild wird in die gewählte Taste eingefügt. Auf dieser

Schablone werden die folgenden Bilder verwendet: “Grünlicht’, “Ja (nur die Hand)” und “Nein (nur die Hand)”.

Vergewissern Sie sich, daß Sie die richtige Taste gewählt haben, bevor Sie die

Bildersammlung öffnen. Falls die gewählte Taste schon ein Bild hat, wird das neue

Bild über das alte gesetzt, welches dann verschwindet.

Wenn Sie ein Bild von einer Taste entfernen möchten, klicken Sie diese Taste einfach an. Wählen Sie dann “Bild löschen” aus dem Bearbeiten-Menü (oder geben Sie

<Strg><R> ein).

Wechseln des Aussehens der Schablone und des Textes

Overlay Maker wird mit 12 voreingestellten Stilen im Einfachen Modus geliefert.

Man kann Zugang zu diesen Stilen erhalten, indem man den “Aussehen

Overlaymaker für Windows 9

ändern”-Knopf in der Werkzeugleiste anklickt. Jedes mal, wenn Sie diesen Knopf anklicken, wird das Aussehen verändert.

Um zu sehen, welche Stile verfügbar sind, klicken Sie auf den “Aussehen

ändern”-Knopf. Wenn Sie alle Stile gesehen haben, fahren Sie fort mit Klicken, bis

Sie die rechteckigen, abgerundeten Tasten auf grauem Hintergrund sehen. Wählen Sie diesen Stil.

Um die Größe des Textes zu ändern, benutzen Sie die “Schriftgröße erhöhen”- und

“Schriftgröße herabsetzen”-Knöpfe in der Werkzeugleiste. Beim Anklicken von

‘Schriftgröße erhöhen”, wird der gesamte Text auf der Schablone vergrößert, beim

Anklicken von “Schriftgröße herabsetzen” wird er verkleinert.

Beachten Sie: Einige Gestaltungsmöglichkeiten die im Standardmodus verfügbar sind, gibt es im Einfachen Modus nicht. Mehr über den Standardmodus erfahren Sie aus der Anweisung im Kapitel 3.

Die Tasten mit Inhalt versehen

Der ausdruckbare Teil der Schablone ist nun komplett. Sie kommen jetzt nun zum

Inhalt der Schablone - den Teil der Schablone der im Inneren von IntelliKeys aufbewahrt wird, und IntelliKeys sagt was geschehen soll, wenn eine Taste gedrückt wird.

Drei der Tasten (“Gewonnen! ”, “Du bist Es! ”, “Du bist raus! ”), können so bleiben wie sie sind. Der Text auf den Tasten ist auch der Text der gedruckt wird, wenn die jeweilige Taste gedrückt wird.

Sie müssen die anderen Tasten jedoch mit Inhalt versehen oder den Inhalt ändern.

Klicken Sie die Taste mit dem Stopzeichen, in der linken unteren Ecke an. Klicken

Sie dann den Inhalt-bearbeiten-Knopf in der Werkzeugleiste an, um die Taste zu

öffnen. Sie können “Inhalt bearbeiten” auch aus dem Tasten-Menü wählen oder

<Strg><E> eingeben.

Das Inhalt-Bearbeiten-Dialogfeld erscheint, und gibt den Inhalt dieser Taste wieder. der Standardinhalt lautet: <Identisch mit Textbezeichnung>. Da diese Taste aber keine

Textbezeichnung hat, ist dieser Inhalt nutzlos. Drücken Sie “Löschen” (auf der

Standardtastatur), um diesen Inhalt zu entfernen.

Der Inhalt der Taste bestimmt, was die Taste eingibt, wenn sie gedrückt wird. Geben

Sie “Rot.” in das Dialogfeld ein. Wenn diese Taste gedrückt wird, gibt sie “Rot” in

IntelliTalk ein. Dieses Wort wird dann von IntelliTalk ausgesprochen.

Klicken Sie “OK” an, um das Inhalt-Bearbeiten-Dialogfeld zu schließen.

Vergewissern Sie sich, daß Sie ein Leerzeichen hinter den Punkt, nach “Rot” setzen.

Dadurch wird ein Zusammenlaufen der Wörter vermieden, wenn Sie in IntelliTalk eingegeben werden.

Als nächstes ändern Sie den Inhalt der “Grün”-Taste, die ein laufendes Mädchen zeigt. Klicken Sie die Taste an. Geben Sie dann an Stelle des Standardinhaltes

Overlaymaker für Windows 10

“Grün.” ein, und denken Sie an das Leerzeichen am Ende des Inhaltes. Klicken Sie dann “OK” an, um das Dialogfeld zu schließen.

Schließlich ändern Sie die Löschen-Taste. Das ist die Taste, die der Benutzer drückt, um einen Eingabefehler rückgängig zu machen.

Klicken Sie die Löschen-Taste an. Klicken Sie dann auf den Inhalt-bearbeiten-Knopf in der Werkzeugleiste. Drücken Sie die Löschen-Taste auf der Standardtastatur, um den Standardinhalt der Taste zu entfernen.

Nun fügen Sie das Sonderzeichen <Backspace> hinzu. Klicken Sie es an, in der Liste der Sonderzeichen und klicken Sie dann auf “Sonderzeichen hinzufügen”. Das

Backspace-Zeichen erscheint jetzt in dem Dialogfeld.

Klicken Sie auf “OK”, um das Inhalt-Bearbeiten-Dialogfeld zu schließen.

Speichern, Ausdrucken, Senden und Testen der Schablone

Wenn Sie die Schablone erstellt haben, können Sie sie speichern, ausdrucken, senden und testen.

Speichern der Schablone

Sie können die Schablone zu jeder Zeit, während der Erstellung, speichern, um sie später wieder zu öffnen, damit Sie die Arbeit fortsetzen können.

Zum Speichern der Schablone, klicken Sie einfach auf den Speichern-Knopf in der

Werkzeugleiste oder wählen “Speichern” aus dem Dateimenü.

Das Speicher-Schablone-Dialogfeld erscheint. Geben Sie einen Namen für die

Schablone ein (“Rot/Grün”) und klicken auf “OK”. Die Schablone wird gespeichert.

Im Einfachen Modus werden Schablonen automatisch in einem Ordner (oder

Verzeichnis) gespeichert, der “My Overlays” genannt wird. Wenn Sie einen anderen

Ordner zum Bewahren der Schablonen verwenden möchten, klicken Sie auf “Mehr”.

Benutzen Sie dann Standard-Windowsverfahrensweisen, um den Ordner (oder

Verzeichnis), das Sie verwenden möchten, zu finden und zu öffnen.

Die Schablone ausdrucken

Die Benutzung von Ausdruck-Einstellungen

Sie können Ihre Schablone auf alle Papierformate ausdrucken. Benutzen Sie einfach die richtigen Einstellungen in Druckereinrichtung und dem Ausdruck-Dialogfeld.

Zum Öffnen von Ausdruck-Einstellungen, wählen Sie “Druckereinrichtung” im

Dateimenü. Wenn Sie Format Letter oder A4 benutzen, vergewissern Sie sich, daß das

Format auf A4, und die Ausrichtung auf Hochformat eingestellt ist.

Overlaymaker für Windows 11

Die Schablone ausdrucken

Zum Ausdrucken der Schablone, klicken Sie auf den Ausdrucken-Knopf in der

Werkzeugleiste, oder wählen Sie “Drucken” aus dem Dateimenü (oder geben

<Strg><P>ein). Das Ausdruck-Dialog erscheint.

Prüfen Sie, ob alle Einstellungen für Ihren Drucker korrekt sind, und klicken Sie dann auf “OK”. Die Schablone wird nun ausgedruckt.

Bei Einstellung des Druckers auf Letter- oder A4-Format, wird die Schablone auf zwei Bögen ausgedruckt. Kleben Sie diese zwei Bögen an den Markierungen, am oberen und unteren Rand, zusammen, und schneiden die nun komplette Schablone entlang der Strichellinie auf Länge.

Senden der Schablone zu IntelliKeys

Der letzte Schritt bei der Erstellung einer Schablone, ist das Senden der Schablone zu

IntelliKeys. Damit werden alle Information des Tasteninhaltes im Speicher von

IntelliKeys untergebracht. Selbst, wenn Sie den Computer abschalten, IntelliKeys an einen anderen Computer anschließen oder eine Standardschablone benutzen, bleibt die Individuelle Schablone im Computer gespeichert, um jederzeit benutzt werden zu können.

Um eine Schablone zu senden, entfernen Sie alle standard Schablonen, klicken Sie auf den Schablone-senden-Knopf in der Werkzeugleiste, oder wählen Sie “Schablone senden” aus dem Dateimenü (oder drücken <Strg><O>). Die Schablone wird jetzt zum angeschlossenen IntelliKeys gesendet.

Wenn Sie kein IntelliKeys angeschlossen haben, beenden Sie das System und schalten

Sie Ihren Computer aus. Schließen Sie dann IntelliKeys an und starten Sie Ihren

Computer wieder. Öffnen Sie Overlay Maker, und öffnen Sie dann die “Rot/Grün”

Schablone, indem Sie es aus dem Dateimenü wählen (oder <Strg><O> drücken).

Senden Sie die Schablone zu IntelliKeys.

Die Schablone testen

Es ist eine gute Idee, um die Schablone zu testen, sobald Sie fertig ist.

Legen Sie die Schablone in IntelliKeys ein. Schließen oder verlassen Sie dann

Overlay Maker.

Öffnen Sie das Proramm, das Sie mit der Schablone benutzen möchten. Diese

Schablone arbeitet ausgezeichnet mit IntelliTalk oder jedem anderen “sprechenden”

Textprogramm. Sie können auch ein Standard-Textprogamm (wie z.B. Microsoft

Word oder Notepad) öffnen, um die Schablone zu testen.

Vergewissern Sie sich, daß Sie in dem Textprogramm ein neues, unbeschriebenes

Dokument geöffnet haben. Drücken Sie dann Tasten auf der Schablone. Probieren Sie jede Taste aus, und schauen Sie, was auf den Bildschirm angezeigt wird.

Beachten Sie, daß die “Neues Spiel” Taste nichts bewirkt, bis Text, der gelöscht werden kann, auf dem Bildschirm zu sehen ist. Außerdem hören Sie bei der

Benutzung eines “sprechenden” Textprogramms, wie z.B. IntelliTalk nur die ausgesprochenen Wörter.

Overlaymaker für Windows 12

Hoffentlich ist Ihr Test gut verlaufen. Ansonsten, wiederholen sie alle Schritte, die in diesem Kapitel beschrieben werden und nehmen die nötigen Veränderungen vor.

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben soeben Ihre erste Individuelle Schablone erstellt, gesendet und benutzt.

Wenn Sie mehr Information wünschen, nehmen Sie sich die Anweisung über den

Standardmodus in Kapitel 3 vor, um noch mehr Möglichkeiten von Overlay Maker zu erlernen.

Overlaymaker für Windows 13

Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement

Table of contents