Einstellen und Anpassen des Geräts mit dem Menü. Sony VPL-PX15

Einstellen und Anpassen des Geräts mit dem Menü. Sony VPL-PX15

Arbeiten mit dem Menü

Der Projektor verfügt über ein Menü für verschiedene

Einstell- und Anpassungsoptionen.

Hinweis

(nur VPL-PX15/PX10)

Vergewissern Sie sich vor dem Betrieb, daß der

Wählschalter PJ/NETWORK auf der Fernbedienung auf PJ steht. Wenn er auf NETWORK gestellt ist, erscheint die Menüanzeige nicht, selbst wenn Sie die

Taste MENU auf der Fernbedienung drücken.

Erläuterungen zum Auswählen der Menüsprache finden Sie auf Seite 21 (DE).

1

Drücken Sie die Taste MENU.

Die Menüanzeige erscheint.

Das gerade ausgewählte Menü wird mit einer gelben Schaltfläche gekennzeichnet.

EING.A

EINST. BILD

KONTRAST:

HELLIGK:

80

50

RGB-VERST.: 30

GAMMA-MODUS: GRAFIK

FARBTEMP.: NIEDR.

LAUTSTÄRKE: 50

2

Wählen Sie mit der Taste M oder m ein Menü aus, und drücken Sie dann die Taste

, oder die Taste

ENTER.

Das ausgewählte Menü erscheint.

Menüs Optionen

EINSTELLUNG

STATUS: EIN

EING.A: COMPUTER

AUTO. EING - WAHL: AUS

SPRACHE: DEUTSCH

P SAVE-MODUS: AUS

IR-RECEIVER: VORN&HINTEN

EING.A

3

Wählen Sie eine Option.

Wählen Sie mit der Taste

M oder m die Option aus, und drücken Sie dann die Taste

, oder die

Taste ENTER.

4

Stellen Sie die Optionen wie gewünscht ein.

Einzelheiten zum Einstellen der einzelnen Menüoptionen finden Sie auf den Seiten zu dem entsprechenden Menü.

Arbeiten mit dem Menü

So blenden Sie die Menüanzeige aus

Drücken Sie die Taste MENU.

Die Menüanzeige wird aber auch automatisch ausgeblendet, wenn eine Minute lang keine Taste gedrückt wird.

So setzen Sie die Werte eingestellter

Optionen wieder zurück

Drücken Sie die Taste RESET.

“Ausgeführt!” erscheint auf dem Projektionsschirm, und die angezeigten Einstellungen werden auf ihre werkseitigen Werte zurückgesetzt.

Folgende Optionen können zurückgesetzt werden:

• “KONTRAST”, “HELLIGK”, “FARBE”,

“FARBTON”, “SCHÄRFE” und “RGB-VERST.” im

Menü EINST. BILD.

• “PUNKT-PHASE”, “GRÖSSE H” und “LAGE” im

Menü EING.-EINST.

• “TRAPEZ DIGITAL” im Menü

ANFANGSWERTE.

Hinweis zum Speichern der Einstellungen

Die Einstellungen werden automatisch im Projektor gespeichert.

Wenn kein Signal eingeht

Wenn kein Signal eingespeist wird, erscheint “KEIN

SIGNAL - Einstellung nicht möglich.” auf dem

Projektionsschirm, und die oben erwähnten Optionen können nicht eingestellt werden.

Hinweis zur Menüanzeige

Sie können die Position des Menüs, die Intensität des

Hintergrundbildes und die Farbe der Menüoptionen nach Belieben einstellen.

Erläuterungen dazu finden Sie auf Seite 31 (DE).

25

(DE)

Das Menü EINST. BILD

Das Menü EINST. BILD

Auf dem Menü EINST. BILD (Bild einstellen) können Sie die Bildqualität einstellen.

Die Optionen, die bei einem bestimmten

Eingangssignal nicht eingestellt werden können, werden im Menü nicht angezeigt.

Wenn ein Videosignal eingespeist wird

VIDEO

EINST. BILD

KONTRAST: 80

HELLIGK: 50

FARBE:

FARBTON:

50

50

SCHÄRFE:

DYNAMIK:

50

EIN

FARBTEMP.: NIEDR.

FARBSYSTEM: AUTO

LAUTSTÄRKE: 50

Wenn ein RGB-Signal eingespeist wird

EING.A

EINST. BILD

KONTRAST: 80

HELLIGK: 50

RGB-VERST.: 30

GAMMA-MODUS: GRAFIK

FARBTEMP.: NIEDR.

LAUTSTÄRKE: 50

Vorgehen

1. Wählen Sie eine Option.

Wählen Sie mit der Taste M oder m die Option aus, und drücken Sie dann die Taste , oder die Taste

ENTER.

2. Wählen Sie einen Wert für die Option.

• Wenn Sie den eingestellten Wert ändern wollen:

Zum Erhöhen des Werts drücken Sie die Taste

M oder

,.

Zum Verringern des Werts drücken Sie die Taste m oder

<.

Mit der Taste ENTER kehren Sie zur ursprünglichen

Anzeige zurück.

• Wenn Sie die Einstellung ändern wollen:

Ändern Sie die Einstellung mit der Taste

M oder m.

Mit der Taste ENTER oder

< kehren Sie zur ursprünglichen Anzeige zurück.

KONTRAST

Zum Einstellen des Bildkontrasts.

Je höher der Wert, desto stärker der Kontrast.

Je niedriger der Wert, desto schwächer der Kontrast.

HELLIGK

Zum Einstellen der Bildhelligkeit.

Je höher der Wert, desto heller das Bild.

Je niedriger der Wert, desto dunkler das Bild.

FARBE

Zum Einstellen der Farbintensität.

Je höher der Wert, desto stärker die Intensität.

Je niedriger der Wert, desto schwächer die Intensität.

FARBTON

Zum Einstellen des Farbtons.

Bei einem hohen Wert werden die Grüntöne betont.

Bei einem niedrigen Wert werden die Rottöne betont.

SCHÄRFE

Zum Einstellen der Bildschärfe.

Je höher der Wert, desto schärfer die Bildkonturen.

Je niedriger der Wert, desto weicher die Bildkonturen.

RGB-VERST.

Zum Einstellen der Bildschärfe, wenn RGB-Signale eingespeist werden.

Je höher der Wert, desto schärfer die Bildkonturen.

Je niedriger der Wert, desto weicher die Bildkonturen.

DYNAMIK

Zum Betonen der schwarzen Farbe.

EIN: Betont die schwarze Farbe und erzeugt somit ein dynamisch wirkendes Bild.

AUS: Erzeugt die dunklen Bereiche des Bildes genau in Übereinstimmung mit dem Quellensignal.

GAMMA-MODUS

Zum Auswählen einer Kurve zur Gammakorrektur.

GRAFIK: Verbessert die Reproduktion von

Halbtönen. Fotos lassen sich so in natürlichen

Farbtönen reproduzieren.

TEXT: Verstärkt den Kontrast zwischen Schwarz und Weiß. Geeignet für Bilder, die viel Text enthalten.

FARBTEMP.

Zum Einstellen der Farbtemperatur.

HOCH: Läßt Weiß bläulich wirken.

NIEDR.: Läßt Weiß rötlich wirken.

26

(DE)

Das Menü EINST. BILD / Das Menü EING.-EINST

FARBSYSTEM

Zum Auswählen des Farbsystems des

Eingangssignals.

AUTO: Wählt automatisch eins der folgenden

Signale aus: NTSC

3.58

, PAL, SECAM, NTSC

4.43

.

PAL-M/N: Wählt automatisch eins der folgenden

Signale aus: PAL-M/PAL-N, NTSC

3.58

.

In der Regel ist diese Option auf AUTO gesetzt.

Wenn das Bild verzerrt oder farblos ist, wählen Sie das für das Eingangssignal geeignete Farbsystem aus.

LAUTSTÄRKE

Zum Einstellen der Lautstärke. Die Lautstärke kann für die an den Eingängen EING.A, EING.B (nur VPL-

PX15), VIDEO und S VIDEO eingespeisten Signale getrennt eingestellt werden.

Eingangssignale und einstellbare Optionen

Option Eingangssignal

Video- oder SFarbdifferenz- Video-GBR- RGB

Videosignal (Y/C) signal Signal Signal

1)

-

KONTRAST

HELLIGK

FARBE

(mit Ausnahme von S & W)

FARBTON

(nur NTSC3.58/

4.43)

SCHÄRFE

RGB-

VERST.

DYNAMIK

GAMMA-

MODUS

FARB-

TEMP.

FARB-

SYSTEM

LAUT-

STÄRKE

: Einstellbar

– : Nicht einstellbar

1) RGB-Signale eines Computers

Das Menü EING.-EINST

Im Menü EING.-EINST können Sie das

Eingangssignal einstellen.

Die Optionen, die bei einem bestimmten

Eingangssignal nicht eingestellt werden können, werden im Menü nicht angezeigt.

Wenn ein Videosignal eingespeist wird

EING.-EINST

LAGE H: 200

BILDFORMAT: 16:9

VIDEO

V: 30

NO.01

VIDEO/60

Speichernr.

Signaltyp

Wenn ein RGB-Signal eingespeist wird

EING.A

EING.-EINST

PUNKT-PHASE: 0

GRÖSSE H: 1056

LAGE H: 200

SCAN-KONV: EIN

V: 30

NO.17

800x600

Speichernr.

Signaltyp

Vorgehen

1. Wählen Sie eine Option.

Wählen Sie mit der Taste

M oder m die Option aus, und drücken Sie dann die Taste

, oder die Taste

ENTER.

2. Wählen Sie einen Wert für die Option.

• Wenn Sie den eingestellten Wert ändern wollen:

Zum Erhöhen des Werts drücken Sie die Taste

M oder ,.

Zum Verringern des Werts drücken Sie die Taste m oder

<.

Mit der Taste ENTER kehren Sie zur ursprünglichen

Anzeige zurück.

• Wenn Sie die Einstellung ändern wollen:

Ändern Sie die Einstellung mit der Taste M oder m.

Mit der Taste ENTER oder

< kehren Sie zur ursprünglichen Anzeige zurück.

27

(DE)

Das Menü EING.-EINST

PUNKT-PHASE

Zum Einstellen der Punktphase auf dem LCD-Display und des über die INPUT A/B-Anschlüsse eingespeisten Signals. Nehmen Sie damit die

Feineinstellung vor, nachdem das Bild mit der Taste

APA eingestellt wurde. Stellen Sie das Bild auf den

Wert ein, bei dem es am schärfsten ist.

GRÖSSE H

Zum Einstellen der Breite der über die INPUT A/B-

Anschlüsse eingespeisten Bilder.

Je höher der Wert, desto breiter das Bild.

Je niedriger der Wert, desto schmaler das Bild.

Nehmen Sie die Einstellung entsprechend der Anzahl der Punkte des Eingangssignals vor.

Einzelheiten zu den geeigneten Werten für die voreingestellten Signale finden Sie auf Seite 29 (DE).

LAGE

Zum Einstellen der Position der über die INPUT A/B-

Anschlüsse oder Videoeingänge eingespeisten Bilder.

Mit H wird die horizontale Bildposition eingestellt.

Mit V wird die vertikale Bildposition eingestellt.

Je höher der Wert für H, desto weiter wird das Bild nach rechts verschoben. Je niedriger der Wert, desto weiter wird es nach links verschoben.

Je höher der Wert für V, desto weiter wird das Bild nach oben verschoben. Je niedriger der Wert, desto weiter wird es nach unten verschoben.

Stellen Sie die horizontale Position mit der Taste

< oder

, ein, die vertikale mit der Taste M oder m.

BILDFORMAT

Zum Einstellen des Bildformats.

Wenn Sie ein 16:9-Signal (komprimiertes Signal) von

Geräten wie z. B. einem DVD-Player einspeisen, setzen Sie diese Option auf 16:9.

4:3 : Wenn ein Bild mit dem Format 4:3 eingespeist wird.

16:9 : Wenn ein Bild mit dem Format 16:9

(komprimiert) eingespeist wird.

SCAN-KONV (Bildrasterwandler)

Zum Konvertieren des Signals, so daß das Bild an die

Projektionsschirmgröße angepaßt wird.

EIN: Stellt das angezeigte Bild auf die Größe des

Projektionsschirms ein. Dadurch büßt das Bild etwas an Schärfe ein.

AUS: Stellt zum Anzeigen des Bildes die Anzahl der

Bildelemente im Eingangssignal im Verhältnis

Eins-zu-Eins auf die LCD-Pixelzahl ein. Das Bild wird scharf dargestellt, ist aber etwas kleiner.

28

(DE)

Hinweis

In den folgenden Fällen wird diese Option nicht angezeigt.

VPL-PX15/PX10: Ein XGA- oder SXGA-Signal wird eingespeist.

VPL-PS10: Ein SVGA-, XGA- oder SXGA-Signal wird eingespeist.

Eingangssignale und einstellbare Optionen

Option

PUNKT-

PHASE

GRÖSSE

H

LAGE

BILDFORMAT

SCAN-

KONV

Eingangssignal

Video- oder FarbdifferenzVideo-RGBRGB 1) -

S-Videosignal signal Signal Signal

(Y/C)

– – –

2)

: Einstellbar

– : Nicht einstellbar

1) RGB-Signale eines Computers

2) VPL-PX15/PX10: nur niedriger als SVGA; VPL-PS10: nur niedriger als VGA

Hinweis zur Voreinstellspeichernummer

Im Projektor sind 37 verschiedene

Eingangssignaldaten voreingestellt

(Voreinstellspeicher). Die Speichernummer des aktuellen Eingangssignals und der Signaltyp werden angezeigt, wenn ein voreingestelltes Signal eingeht.

Dieser Projektor erkennt automatisch den Signaltyp.

Wenn das Signal im Voreinstellspeicher registriert ist, wird je nach Signaltyp ein geeignetes Bild auf dem

Projektionsschirm angezeigt. Sie können das Bild

über das Menü EING.-EINST einstellen.

Im Projektor können außerdem 20 verschiedene benutzerdefinierte Signaldaten für EING.A und

EING.B gespeichert werden. Wenn ein nicht voreingestelltes Signal zum ersten Mal eingeht, wird als Speichernummer 0 angezeigt. Wenn Sie das

Eingangssignal im Menü EING.-EINST einstellen, wird die Signaleinstellung für EING.A/B gespeichert.

Wenn jeweils mehr als 20 benutzerdefinierte

Einstellungen für EING.A/B gespeichert sind,

überschreibt die neueste Einstellung automatisch die

älteste.

Voreingestellte Signale

29

30

31

32

25

26

27

28

21

22

23

24

17

18

19

20

33

34

35

36

37

38

13

14

15

16

9

10

11

12

6

7

8

3

4

1

2

Speicher- Voreingestelltes Signal nr.

Video (60 Hz)

fH fV

(kHz) (Hz)

Synchronisation

15,734 59,940 H-neg V-neg

GRÖSSE

H

Video (50 Hz) 15,625 50,000 H-neg V-neg

480/60i

575/50i

15,734 59,940

15,625 50,000

S on G/Y oder

Zusammenges.

Sync

640

×

350 VGA-Modus 1 31,469 70,086 H-pos V-neg 800

VGA VESA

1)

85 Hz 37,861 85,080 H-pos V-neg 832

640

×

400 PC-9801 2) Normal 24,823 56,416 H-neg V-neg 848

VGA-Modus 2 31,469 70,086 H-neg V-pos 800

VGA VESA 85 Hz 37,861 85,080 H-neg V-pos 832

640

×

480 VGA-Modus 3 31,469 59,940 H-neg V-neg 800

Macintosh 13 ” 35,000 66,667 H-neg V-neg 864

VGA VESA 72 Hz 37,861 72,809 H-neg V-neg 832

VGA VESA 75 Hz 37,500 75,000 H-neg V-neg 840

VGA VESA 85 Hz 43,269 85,008 H-neg V-neg 832

800

×

600 SVGA VESA 56 Hz 35,156 56,250 H-pos V-pos 1024

SVGA VESA 60 Hz 37,879 60,317 H-pos V-pos 1056

SVGA VESA 72 Hz 48,077 72,188 H-pos V-pos 1040

SVGA VESA 75 Hz 46,875 75,000 H-pos V-pos 1056

SVGA VESA 85 Hz 53,674 85,061 H-pos V-pos 1048

832

×

624 Macintosh 16

49,724 74,550 H-neg V-neg 1152

1024

×

768 XGA VESA 43 Hz 35,524 43,479 H-pos V-pos 1264

XGA VESA 60 Hz 48,363 60,004 H-neg V-neg 1344

XGA VESA 70 Hz 56,476 69,955 H-neg V-neg 1328

XGA VESA 75 Hz 60,023 75,029 H-pos V-pos 1312

XGA VESA 85 Hz 68,677 84,997 H-pos V-pos 1376

1152

×

864 SXGA VESA 70 Hz 63,995 70,016 H-pos V-pos 1472

SXGA VESA 75 Hz 67,500 75,000 H-pos V-pos 1600

SXGA VESA 85 Hz 77,487 85,057 H-pos V-pos 1568

1152

×

900 Sunmicro LO 61,795 65,960 H-neg V-neg 1504

Sunmicro HI 71,713 76,047 Zusammenges. Sync 1472

1280

×

960 SXGA VESA 60 Hz 60,000 60,000 H-pos V-pos 1800

SXGA VESA 75 Hz 75,000 75,000 H-pos V-pos 1728

1280

×

1024 SXGA VESA 43 Hz 46,433 43,436 H-pos V-pos 1696

SGI-5 53,316 50,062 S on G 1680

SXGA VESA 60 Hz 63,974 60,013 H-pos V-pos 1696

SXGA VESA 75 Hz 79,976 75,025 H-pos V-pos 1688

SXGA VESA 85 Hz 91,146 85,024 H-pos V-pos 1530

1) VESA ist ein eingetragenes Warenzeichen der Video

Electronics Standards Association.

2) PC-98 ist ein eingetragenes Warenzeichen der NEC

Corporation.

Das Menü EING.-EINST / Das Menü EINSTELLUNG

Da die Einstellungen für folgende Signale aus dem

Speicher für voreingestellte Signale abgerufen werden, können Sie diese Einstellungen benutzen, um

GRÖSSE H einzustellen. Mit LAGE nehmen Sie

Feineinstellungen vor.

Signal

Super Mac-2

Speichernr.

23

SGI-1 23

Macintosh 19

25

Macintosh 21

27

Sony News 36

PC-9821

1280

×

1024

36

WS Sunmicro 37

GRÖSSE H

1312

1320

1328

1456

1708

1600

1664

Hinweis

Wenn das Eingangssignal ein anderes Bildformat als

4:3 aufweist, wird ein Teil des Projektionsschirms schwarz angezeigt.

Das Menü

EINSTELLUNG

Im Menü EINSTELLUNG können Sie die

Einstellungen für den Projektor ändern.

EINSTELLUNG

STATUS:

EING.A:

EIN

COMPUTER

AUTO. EING - WAHL: AUS

SPRACHE: DEUTSCH

P SAVE-MODUS: AUS

IR-RECEIVER: VORN&HINTEN

EING.A

Vorgehen

1. Wählen Sie eine Option.

Wählen Sie mit der Taste

M oder m die Option aus, und drücken Sie dann die Taste

, oder die Taste

ENTER.

2. Ändern Sie die Einstellung.

Ändern Sie die Einstellung mit der Taste

M oder m.

Mit der Taste ENTER oder

< kehren Sie zur ursprünglichen Anzeige zurück.

29

(DE)

Das Menü EINSTELLUNG / Das Menü ANFANGSWERTE

STATUS (Projektionsschirmanzeige)

Zum Einblenden der Projektionsschirmanzeigen.

EIN: Zeigt alle Projektionsschirmanzeigen an.

AUS: Schaltet die Projektionsschirmanzeigen außer den Menüs, einer Meldung beim Ausschalten des

Geräts und den Warnmeldungen aus.

Näheres zu den Warnmeldungen finden Sie auf Seite 38 (DE).

EING.A

Zum Auswählen des Computer-, Farbdifferenz- oder

VIDEO GBR-Signals (15k RGB), das über den

INPUT A-Anschluß eingespeist wird.

Hinweis

Ist die Einstellung nicht korrekt, erscheint

“Einstellung von EING. A prüfen.” auf dem

Projektionsschirm, und die Farben des Bildes sind fehlerhaft, oder es wird kein Bild angezeigt.

AUTO. EING-WAHL

Ist diese Option auf EIN gesetzt, erkennt der Projektor

Eingangssignale in folgender Reihenfolge: EING.A/

EING.B (nur VPL-PX15)/VIDEO/S-VIDEO. Der

Eingangskanal wird angegeben, wenn das Gerät eingeschaltet oder die Taste INPUT gedrückt wird.

SPRACHE

Zum Auswählen der Sprache in den Menüs und

Projektionsschirmanzeigen.

Die folgenden Sprachen stehen zur Verfügung:

Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch,

Japanisch, Chinesisch, Portugiesisch und Koreanisch.

P SAVE-MODUS

Ist die Option auf EIN gesetzt, schaltet der Projektor in den Energiesparmodus, wenn 10 Minuten lang kein

Signal eingeht.

IR-RECEIVER

Zum Auswählen der Fernbedienungsdetektoren an der

Vorder- und Rückseite des Projektors.

VORN&HINTEN: Aktiviert die

Fernbedienungsdetektoren vorn und hinten.

VORN: Aktiviert nur den Fernbedienungsdetektor vorn.

HINTEN: Aktiviert nur den Fernbedienungsdetektor hinten.

Das Menü ANFANGSWERTE

Im Menü ANFANGSWERTE können Sie die

Anfangseinstellungen für den Projektor ändern.

ANFANGSWERTE

EING.A

TRAPEZSPEICHER: EIN

TRAPEZ DIGITAL: 0

INSTALLATION: DECKE-AUFPRO.

MENÜPOSITION: MITTE

MENÜFARBE: STANDARD

MENÜHINTERGR.: STANDARD

FUNKT.INPUT-B: EIN

LAMPENTIMER: 234H

FUNKT.INPUT-B wird nur beim VPL-PX15 angezeigt.

Vorgehen

1. Wählen Sie eine Option.

Wählen Sie mit der Taste

M oder m die Option aus, und drücken Sie dann die Taste

, oder die Taste

ENTER.

2. Wählen Sie einen Wert für die Option.

• Wenn Sie den eingestellten Wert ändern wollen:

Zum Erhöhen des Werts drücken Sie die Taste

M oder ,.

Zum Verringern des Werts drücken Sie die Taste m oder <.

Mit der Taste ENTER kehren Sie zur ursprünglichen

Anzeige zurück.

• Wenn Sie die Einstellung ändern wollen:

Ändern Sie die Einstellung mit der Taste M oder m.

Mit der Taste ENTER oder

< kehren Sie zur ursprünglichen Anzeige zurück.

30

(DE)

TRAPEZSPEICHER

EIN: Die Einstellung für TRAPEZ DIGITAL wird gespeichert.

Die Daten werden abgerufen, wenn der Projektor eingeschaltet wird. Die Einstellung bleibt jedes

Mal gleich.

AUS: TRAPEZ DIGITAL wird beim nächsten

Einschalten auf 0 gesetzt.

TRAPEZ DIGITAL

Zum Korrigieren der Trapezverzerrung, die durch den

Projektionswinkel hervorgerufen wird.

Wenn der untere Rand des Bildes länger ist, stellen

Sie einen negativen Wert ein, und wenn der obere

Rand länger ist, stellen Sie einen positiven Wert ein, um ein Rechteck zu erzielen.

INSTALLATION

Zum Umdrehen des Bildes in horizontaler oder vertikaler Richtung.

TISCH-AUFPRO.: Das Bild wird nicht umgedreht.

DECKE-AUFPRO.: Das Bild wird horizontal und vertikal umgedreht.

TISCH-RÜCKPRO: Das Bild wird horizontal umgedreht.

DECKE-RÜCKPRO: Das Bild wird vertikal umgedreht.

Hinweis

Falls Sie mit einem Spiegel arbeiten, beachten Sie dies bei der Installation, da das Bild umgedreht sein könnte.

MENÜPOSITION

Sie können für die Position des Menüs in der Anzeige die Einstellungen LINKS OBEN, LINKS UNTEN,

MITTE, RECHTS OBEN und RECHTS UNTEN auswählen.

Das Menü ANFANGSWERTE

MENÜFARBE

Sie können den Farbton der Menüanzeige wechseln.

Dazu können Sie STANDARD, WARM, KALT,

GRÜN oder GRAU auswählen.

MENÜHINTERGR.

Sie können die Helligkeit des Hintergrundbildes bei der Menüanzeige auf DUNKEL, STANDARD und

HELL einstellen.

FUNKT.INPUT-B (nur VPL-PX15)

Setzen Sie diese Option auf EIN, wenn Sie Windows

CE benutzen.

Hinweis

Beenden Sie unbedingt alle geöffneten Anwendungen, bevor Sie die Einstellung von EIN in AUS ändern.

Andernfalls kann es zu einem Systemabsturz kommen, und der Projektor läßt sich möglicherweise nicht mehr starten.

LAMPENTIMER

Gibt an, wie lange die Birne eingeschaltet war.

Hinweis

Hier wird die Dauer nur angezeigt. Sie können die

Anzeige nicht ändern.

31

(DE)

Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement

Table of contents