Instant Web Publishing Guide

Instant Web Publishing Guide

Kapitel 1

Erläuterung zum Veröffentlichen von

FileMaker Pro-Datenbanken im Web

Mit FileMaker ® Pro können Sie Ihre Datenbanken auf verschiedene Arten anzeigen. So können

Sie Ihre Daten:

1

vielen Benutzern rund um den Globus mithilfe eines kompatiblen Webbrowsers zur Verfügung stellen.

(Sie können jedoch den Zugang zu den Dateien einschränken.)

1

von vielen verschiedenen Standorten aus zugänglich machen, beispielsweise wenn Sie sich auf Reisen befinden oder von einem anderen Ort aus arbeiten.

Es gibt drei Arten, Ihre Daten mithilfe von FileMaker Pro zu veröffentlichen.

Instant Web Publishing:

Mit Instant Web Publishing können Sie Ihre Datenbank schnell und einfach im

Web veröffentlichen. Sie müssen Ihre Datenbankdateien dazu nicht verändern oder zusätzliche Software installieren – jeder Benutzer mit einem kompatiblen Webbrowser und Zugriff auf das Internet bzw. ein

Intranet kann eine Verbindung zu Ihrer Datenbank herstellen, um Datensätze anzuzeigen, zu bearbeiten, zu sortieren oder zu durchsuchen, wenn Sie ihm die entsprechenden Zugriffsrechte geben. Sie können zusätzliche Software verwenden, um weitere Aufgaben durchzuführen. Beispielsweise können Sie eine

Firewall konfigurieren, um Ihr Netzwerk zu schützen.

Statisches Veröffentlichen:

Wenn sich Ihre Daten selten ändern oder Sie keine Live-Verbindung Ihrer

Benutzer zu Ihrer Datenbank wünschen, können Sie die Daten statisch veröffentlichen. Bei der statischen

Veröffentlichung exportieren Sie die FileMaker Pro-Daten, um eine Web-Seite zu erstellen, die Sie anhand von HTML weiter anpassen können. Die Web-Seite ändert sich nicht, wenn sich Informationen in Ihrer

Datenbank ändern, und die Benutzer stellen keine Verbindung zu Ihrer Datenbank her. (Mit Instant Web

Publishing werden die Daten in einem Webbrowser-Fenster jedesmal aktiviert, wenn der Browser eine

Anfrage an FileMaker Pro sendet.) Weitere Informationen finden Sie unter „Veröffentlichen von

FileMaker Pro-Daten auf statischen Web-Seiten“ auf Seite 17.

Custom Web Publishing:

Erscheinungsbild und Funktionalität Ihrer veröffentlichten Datenbank können Sie über die in der FileMaker Server-Software integrierten Technologien für Custom

Web Publishing beeinflussen.

Mit XML, XSLT und PHP können Sie:

1

Ihre Datenbank in andere Web-Sites integrieren.

1

festlegen, wie Benutzer mit den Daten arbeiten.

1

steuern, wie Daten in Webbrowsern angezeigt werden.

Weitere Informationen finden Sie im Handbuch FileMaker Server Custom Web Publishing mit XML und

XSLT und im Handbuch FileMaker Server Custom Web Publishing mit PHP.

Wichtig

Sicherheitsüberlegungen gewinnen zunehmend an Bedeutung, wenn Sie Daten im Web veröffentlichen.

Sehen Sie sich die Sicherheitsrichtlinien im FileMaker Pro Benutzerhandbuch an, das als PDF-Datei unter www.filemaker.de/downloads verfügbar ist.

6 FileMaker Instant Publishing Handbuch

Daten aus einem FileMaker-Layout, die mithilfe von Instant Web Publishing in einem Webbrowser dargestellt werden

Daten, die in einem FileMaker Pro-Layout angezeigt werden

Über dieses Handbuch

Dieses Handbuch erläutert die Funktionen des Instant Web Publishing und der statischen

Web-Publishing-Funktionen von FileMaker Pro. Es erklärt:

1

was Sie für die Veröffentlichung von Datenbanken im Web benötigen.

1

wie Sie Ihre Datenbanken mithilfe von FileMaker Instant Web Publishing veröffentlichen.

1

was Web-Benutzer benötigen, um auf die Datenbanken zuzugreifen.

1

wie Web-Benutzer auf Ihre Datenbank im Internet oder in einem Intranet zugreifen und mit ihr arbeiten können.

Der in der FileMaker Pro-Dokumentation verwendete Begriff im Web veröffentlichen bezieht sich auf

Datenbanken, auf die Benutzer im Internet oder in einem Intranet mithilfe eines Webbrowsers zugreifen können.

In diesem Handbuch bezieht sich „FileMaker Pro“ sowohl auf FileMaker Pro als auch auf

FileMaker Pro Advanced. Ausgenommen ist die Beschreibung von Funktionen, die spezifisch für

FileMaker Pro Advanced sind.

Wichtig

Sie können PDF-Dateien der FileMaker-Dokumentation von www.filemaker.de/downloads herunterladen. Aktualisierungen dieses Dokuments erhalten Sie ebenfalls auf der Website.

Kapitel 1

|

Erläuterung zum Veröffentlichen von FileMaker Pro-Datenbanken im Web 7

Instant Web Publishing-Anforderungen

Um Datenbanken mithilfe von Instant Web Publishing zu veröffentlichen, benötigen Sie:

1

einen Windows- oder Mac OS-basierten Computer mit FileMaker Pro oder FileMaker Server Advanced, für Instant Web Publishing aktiviert

1

Zugang zum Internet oder zu einem Intranet

1

eine oder mehrere geöffnete FileMaker Pro-Datenbanken

1

die FileMaker Pro-Web-Publishing-Komponenten (bei einer vollständigen Installation automatisch installiert)

1

einen Webbrowser für das Testen des Datenbankzugriffs (siehe „Anforderungen an den Webbrowser“ auf Seite 19)

Wichtig

Sie können Instant Web Publishing in FileMaker Pro nicht aktivieren, wenn FileMaker Server oder

FileMaker Server Advanced auf demselben Computer laufen.

Verbindung zum Internet oder zu einem Intranet

Wenn Sie Datenbanken im Internet oder einem Intranet veröffentlichen, muss auf dem Host-Computer

FileMaker Pro oder FileMaker Server Advanced laufen und die freizugebenden Datenbanken müssen geöffnet sein.

Zusätzlich:

1

Es wird insbesondere empfohlen, dass Sie Ihre Datenbank auf einem Computer mit einer kontinuierlichen Internet- oder Intranet-Verbindung mit TCP/IP veröffentlichen. Sie können

Datenbanken zwar ohne ständige Verbindung veröffentlichen, aber sie stehen Benutzern nur zur

Verfügung, wenn Ihr Computer mit dem Internet bzw. Intranet verbunden ist.

1

Der Host-Computer sollte über eine dedizierte statische (permanente) IP-Adresse oder einen

Domänennamen verfügen. Wenn Sie die Verbindung zum Internet über einen Internet-Anbieter (ISP) herstellen, könnte Ihre IP-Adresse dynamisch zugewiesen werden (sie ändert sich bei jeder Verbindung).

Mit einer dynamischen IP-Adresse ist es für Benutzer schwieriger, Ihre Datenbanken zu finden. Wenn

Sie sich über Ihre Zugangsart nicht sicher sind, wenden Sie sich an Ihren ISP oder Netzwerkadministrator.

Erläuterung des Hostings von Datenbanken mit FileMaker Pro

FileMaker Pro Instant Web Publishing ist für die gemeinsame Benutzung von Daten in kleinen

Arbeitsgruppen oder für den Zugriff auf Ihre eigenen Daten in einem Netzwerk bestimmt. Wenn eine

Datenbank mit FileMaker Pro per Hosting freigegeben wird, kann Instant Web Publishing für bis zu fünf gleichzeitige Web-Benutzer Dateien freigeben.

Hinweis

Sie müssen FileMaker Server Advanced verwenden, um Dateien für mehr als fünf Web-Benutzer gleichzeitig mit Instant Web Publishing bereitzustellen.

8 FileMaker Instant Publishing Handbuch

Erläuterung des Hostings von Datenbanken mit FileMaker Server Advanced

Um Informationen einer größeren Anzahl von gleichzeitigen Web-Benutzern zur Verfügung zu stellen, können Sie die Datenbanken mithilfe von FileMaker Server Advanced bereitstellen. Weitere Vorteile des Hostings von im Web veröffentlichten Dateien mit FileMaker Server Advanced sind:

1

bessere Unterstützung für lange laufende Anwendungen

1

einfachere Wartung mit Unterstützung geplanter Aktivitäten wie Sicherungen und entfernte Verwaltung

1

Unterstützung für das Hosting mehrerer Dateien gleichzeitig

1

erhöhte Sicherheit mit SSL-Verschlüsselung

Allgemeine Informationen finden Sie unter „Hosting von Datenbanken mit FileMaker Server Advanced: ein

Überblick“ auf Seite 38. Weitere Informationen finden Sie im Handbuch FileMaker Server Custom Web

Publishing mit XML und XSLT, im Handbuch FileMaker Server Custom Web Publishing mit PHP und in der FileMaker Server Hilfe.

Verbesserungen beim Web Publishing

Web Viewer funktionieren mit Instant Web Publishing. Diese Objekte können einen URL basierend auf Felddaten berechnen und die Web-Seite direkt in einem FileMaker Pro-Layout anzeigen. Weitere

Informationen zu Web Viewern finden Sie unter www.filemaker.de/support/technologies.

Informationen zu anderen neuen Funktionen von FileMaker Pro und FileMaker Pro Advanced finden

Sie im Handbuch Installation und neue Funktionen für FileMaker Pro und FileMaker Pro Advanced.

Veröffentlichen von Dateien aus einer früheren Version von FileMaker Pro

Veröffentlichen von Dateien aus FileMaker Pro 7 und 8

FileMaker Pro Version 7, 8, 8.5 und 9 verwenden dasselbe Dateiformat. Daher können Sie mit

FileMaker Pro 9 Dateien aus FileMaker Pro 7 und 8 ohne vorherige Konvertierung öffnen. Außerdem können FileMaker Pro 9-Dateien unter FileMaker Pro 7 und 8 verwendet werden. Layouts, die neue

Funktionen enthalten, werden jedoch nicht in Instant Web Publishing unterstützt, wenn Sie die Datei in einer alten Version öffnen.

FileMaker empfiehlt, nach dem Erstellen oder Öffnen einer Datei in FileMaker Pro 9 keine Änderungen am Datenbank-Design mit einer früheren Version von FileMaker Pro vorzunehmen. Dies gilt insbesondere für Funktionen, die in FileMaker Pro 9 geändert wurden.

Kapitel 1

|

Erläuterung zum Veröffentlichen von FileMaker Pro-Datenbanken im Web 9

Veröffentlichen von Dateien aus FileMaker Pro 6 und früher

Vor der Konvertierung von Datenbanken aus FileMaker Pro 6 und früher in das neue Dateiformat ist es wichtig, das FileMaker Pro Benutzerhandbuch zu lesen, das als PDF-Datei unter www.filemaker.de/ downloads verfügbar ist.

Nachfolgend finden Sie einige Überlegungen für die Konvertierung von Dateien, die über Instant Web

Publishing gemeinsam genutzt werden:

1

Sie sind nicht mehr auf die Auswahl von ein paar Layouts für Web-Ansichten eingeschränkt – jetzt stehen den Web-Benutzern alle Layouts basierend auf ihren Benutzerkonten zur Verfügung. Die in

FileMaker Pro 6 und früheren Versionen verfügbaren Web-Stile werden nicht mehr unterstützt.

Nachdem Sie Ihre Dateien konvertiert haben, beurteilen Sie neu, welche Layouts im Web für die einzelnen Benutzerkonten verfügbar sein sollten.

1

Das Modell der Zugriffsrechte wurde verbessert. Ziehen Sie in Erwägung, Benutzernamen und

Passwörter neu zu vergeben, um das integrierte Sicherheitsmodell nutzen zu können. Weitere

Informationen zu Konten und Zugriffsrechten finden Sie in der FileMaker Pro Hilfe.

1

Die Scriptunterstützung für das Web wurde erweitert.

1

Zugriffsrechte für Web-Benutzer können so eingestellt werden, dass bestimmte einzelne Scripts ausgeführt werden können und andere nicht ausführbar sind.

1

ScriptMaker ™ -Scriptschritte werden jetzt klar als „Web-kompatibel“ gekennzeichnet. Für Web-Benutzer können spezielle Scripts erstellt werden. Nachdem Sie Ihre Dateien konvertiert haben, öffnen Sie jedes

Script, das Web-Benutzer ausführen könnten, und aktivieren Sie Web-Kompatibilität anzeigen, um festzustellen, ob Ihre Scripts Schritte enthalten, die zu unerwarteten Ergebnissen führen könnten, wenn sie von einem Webbrowser aus ausgeführt werden.

1

Im Web werden Scripts immer mit der Option „Fehleraufzeichnung setzen Ein“ ausgeführt. Wenn Ihre

Scripts davon ausgegangen sind, dass die Fehleraufzeichnung deaktiviert (aus) war, funktionieren sie jetzt möglicherweise anders. Testen Sie Ihre Dateien nach der Konvertierung sorgfältig.

1

Web-Benutzer können dynamisch eine Layoutansicht wählen, um mit Daten zu arbeiten, und zwischen

Formular-, Listen- und Tabellenansicht umschalten. Sie können den Zugriff auf eine Ansicht unter

Ansichten im Dialogfeld „Layouteinstellung“ einschränken. Weitere Informationen finden Sie in der

FileMaker Pro Hilfe.

1

FileMaker Pro-Clients können Datenbanken nicht mehr per Instant Web Publishing veröffentlichen.

Die Dateien müssen auf dem Host-Computer für das Web veröffentlicht werden.

1

Es ist nicht mehr möglich, in der Tabellenansicht die Start- und Endpunkte für einen Datensatzbereich anzugeben. Stattdessen können Sie den Startpunkt angeben und die nächsten 50 Datensätze (oder der

Rest der Ergebnismenge, je nachdem, welcher Wert kleiner ist) werden angezeigt.

1

Die URL-Syntax für im Web veröffentlichte Dateien hat sich geändert. Wenn Sie manuell eine

Verknüpfung für den Zugang zu einer Datenbank im Web erstellt haben, müssen Sie die Verknüpfung aktualisieren, nachdem Sie die Datei konvertiert haben. Weitere Informationen finden Sie unter

„Verknüpfen zu einer Datenbank von einer HTML-Seite“ auf Seite 15.

1

Die Web-Sicherheitsdatenbank wird nicht mehr unterstützt. Wenn Sie sie für Web-basierte Sicherheit verwendet haben, müssen Sie die Konten, Passwörter und entsprechenden Berechtigungen auf Ihre konvertierten Datenbankdateien in FileMaker Pro übertragen.

10 FileMaker Instant Publishing Handbuch

Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement

Table of contents