Einstellen und Anpassen des Ger閣s mit dem Menᬄ. Sony VPL-PX1

Einstellen und Anpassen des Ger閣s mit dem Menᬄ. Sony VPL-PX1

Arbeiten mit dem Menü

Der Projektor verfügt über ein Menü für verschiedene

Einstellungs- und Anpassungsoptionen.

Erläuterungen zum Auswählen der Menüsprache finden Sie auf Seite 21 (DE).

1

Drücken Sie die Taste MENU.

Die Menüanzeige erscheint.

Das momentan ausgewählte Menü wird blau hervorgehoben.

E I N S T .

B I L D

K O N T R A S T : 8 0

H E L L I G K : 5 0

G A M M A – M O D U S : G R A F I K

F A R B T E M P . : H O C H

E I N G . A

Arbeiten mit dem Menü / Das Menü EINST. BILD

• „KONTRAST“, „HELLIGK“, „FARBE“,

„FARBTON“ und „SCHÄRFE“ im Menü EINST.

BILD

• „PUNKT-PHASE“, „GRÖSSE“ und „LAGE“ im

Menü EING.-EINST.

Hinweis zum Speichern der Einstellungen

Die Einstellungen werden automatisch im Projektor gespeichert.

Wenn kein Signal eingeht

Wenn kein Signal eingespeist wird, erscheint „KEIN

SIGNAL – Einstellung nicht möglich.“, und es können keine Optionen eingestellt werden.

2

Wählen Sie mit der Taste M oder m ein Menü aus, und drücken Sie dann die Taste

, oder die Taste

ENTER.

Das ausgewählte Menü erscheint.

Menüs Optionen

E I N G . A

E I N S T E L L U N G

S T A T U S : E I N

E I N G . A : R G B

S P R A C H E : D E U T S C H

L A U T S P R . : E I N

P S A V E – M O D U S : A U S

S I R C S – E M P F Ä N G E R : V O R N & H I N T E N

Das Menü EINST. BILD

Auf dem Menü EINST. BILD (Bild einstellen) können Sie die Bildqualität einstellen.

Die Optionen, die je nach Eingangssignal nicht eingestellt werden können, werden im Menü nicht angezeigt.

Wenn ein Videosignal eingespeist wird

E I N S T . B I L D

K O N T R A S T : 8 0

H E L L I G K : 5 0

F A R B E : 5 0

F A R B T O N : 5 0

S C H Ä R F E : 5 0

D Y N A M I K : A U S

F A R B T E M P . : N I E D R .

F A R B S Y S T E M : A U T O M .

V I D E O

3

Stellen Sie die Optionen wie gewünscht ein.

Einzelheiten zum Einstellen der einzelnen

Menüoptionen finden Sie auf den Seiten zu dem entsprechenden Menü.

So blenden Sie die Menüanzeige aus

Drücken Sie die Taste MENU.

Die Menüanzeige wird aber auch automatisch ausgeblendet, wenn eine Minute lang keine Taste gedrückt wird.

So setzen Sie die Werte eingestellter

Optionen wieder zurück

Drücken Sie die Taste RESET.

„Ausgeführt!“ erscheint auf dem Projektionsschirm, und die angezeigten Einstellungen werden auf ihre werkseitigen Werte zurückgesetzt.

Folgende Optionen können zurückgesetzt werden:

Wenn ein RGB-Signal eingespeist wird

E I N S T . B I L D

K O N T R A S T : 8 0

H E L L I G K : 5 0

G A M M A – M O D U S : G R A F I K

F A R B T E M P . : H O C H

E I N G . A

(Fortsetzung)

17

(DE)

Das Menü EINST. BILD

Vorgehen

1. Wählen Sie eine Option

Wählen Sie mit der Taste M oder m die Option aus, und drücken Sie dann die Taste

, oder die Taste

ENTER.

2. Wählen Sie einen Wert für die Option

• Wenn Sie den eingestellten Wert ändern wollen:

Zum Erhöhen des Werts drücken Sie die Taste

M oder

,.

Zum Verringern des Werts drücken Sie die Taste m oder <.

Mit der Taste ENTER kehren Sie zur ursprünglichen Anzeige zurück.

• Wenn Sie die Einstellung ändern wollen:

Ändern Sie die Einstellung mit der Taste

M oder m.

Mit der Taste ENTER oder

< kehren Sie zur ursprünglichen Anzeige zurück.

KONTRAST

Zum Einstellen des Bildkontrasts.

Je höher der Wert, desto stärker der Kontrast.

Je niedriger der Wert, desto schwächer der Kontrast.

HELLIGK

Zum Einstellen der Bildhelligkeit.

Je höher der Wert, desto heller das Bild.

Je niedriger der Wert, desto dunkler das Bild.

FARBE

Zum Einstellen der Farbintensität.

Je höher der Wert, desto stärker die Intensität.

Je niedriger der Wert, desto schwächer die Intensität.

FARBTON

Zum Einstellen des Farbtons.

Bei einem hohen Wert werden die Grüntöne betont.

Bei einem niedrigen Wert werden die Violettöne betont.

SCHÄRFE

Zum Einstellen der Bildschärfe.

Bei einem hohen Wert sind die Bildkonturen schärfer.

Bei einem niedrigen Wert sind die Bildkonturen weicher.

18

(DE)

DYNAMIK

Zum Betonen der schwarzen Farbe.

EIN: Betont die schwarze Farbe und erzeugt somit ein dynamisch wirkendes Bild.

AUS: Erzeugt die dunklen Bereiche des Bildes genau in Übereinstimmung mit dem

Quellensignal.

GAMMA-MODUS

Zum Auswählen einer Kurve zur Gammakorrektur.

GRAFIK: Verbessert die Reproduktion von

Halbtönen. Fotos lassen sich so in natürlichen

Farbtönen reproduzieren.

TEXT: Verstärkt den Kontrast zwischen Schwarz und Weiß. Geeignet für Bilder, die viel Text enthalten.

FARBTEMP.

Zum Einstellen der Farbtemperatur.

HOCH: Läßt Weiß bläulich wirken.

NIEDR: Läßt Weiß rötlich wirken.

FARBSYSTEM

Zum Auswählen des Farbsystems des

Eingangssignals.

In der Regel ist diese Option auf AUTOM. gesetzt.

Wenn das Bild verzerrt oder farblos ist, wählen Sie das Farbsystem entsprechend dem Eingangssignal aus.

Eingangssignale und einstellbare Optionen

Option Eingangssignal

Video- oder SFarbdifferenz- RGBSchwarz-

Videosignal (Y/C) signal Signal weißsignal

KONTRAST

HELLIGK

FARBE

FARBTON

SCHÄRFE

DYNAMIK

GAMMA-MODUS

FARBTEMP.

FARBSYSTEM

(nur NTSC

3.58/4.43)

: Einstellbar

– : Nicht einstellbar

Das Menü EING.-EINST

Im Menü EING.-EINST können Sie das

Eingangssignal einstellen.

Die Optionen, die je nach Eingangssignal nicht eingestellt werden können, werden im Menü nicht angezeigt.

Wenn ein Videosignal eingespeist wird

E I N G . – E I N S T

B I L D F O R M A T : 4 : 3

V I D E O

N o . 0 1

V I D E O / 6 0

Speichernr.

Signaltyp

Wenn ein RGB-Signal eingespeist wird

E I N G . – E I N S T

P U N K T – P H A S E : 5

G R Ö S S E H : 1 3 4 4

L A G E H : 2 1 9 V : 1 7

E I N G . A

N o . 2 3

1 0 2 4 X 7 6 8

Speichernr.

Signaltyp

Vorgehen

1. Wählen Sie eine Option

Wählen Sie mit der Taste

M oder m die Option aus, und drücken Sie dann die Taste

, oder die Taste

ENTER.

2. Wählen Sie einen Wert für die Option

• Wenn Sie den eingestellten Wert ändern wollen:

Zum Erhöhen des Werts drücken Sie die Taste M oder

,.

Zum Verringern des Werts drücken Sie die Taste m oder

<.

Mit der Taste ENTER kehren Sie zur ursprünglichen

Anzeige zurück.

• Wenn Sie die Einstellung ändern wollen:

Ändern Sie die Einstellung mit der Taste

M oder m.

Mit der Taste ENTER oder < kehren Sie zur ursprünglichen Anzeige zurück.

Das Menü EING.-EINST

PUNKT-PHASE

Zum Einstellen der Punktphase auf dem LCD-Display und des über den Anschluß INPUT A eingespeisten

Signals. Nehmen Sie damit die Feineinstellung vor, nachdem das Bild mit der Taste APA eingestellt wurde.

Stellen Sie das Bild auf den Wert ein, bei dem es am schärfsten ist.

GRÖSSE

Zum Einstellen der Breite der über den Anschluß

INPUT A eingespeisten Bilder.

Je höher der Wert, desto breiter das Bild.

Je niedriger der Wert, desto schmaler das Bild.

Nehmen Sie die Einstellung entsprechend der Anzahl der Punkte des Eingangssignals vor. Einzelheiten zu den geeigneten Werten für die voreingestellten

Signale finden Sie auf Seite 20 (DE).

LAGE

Zum Einstellen der Position der über den Anschluß

INPUT A eingespeisten Bilder.

Mit H wird die horizontale Bildposition eingestellt.

Mit V wird die vertikale Bildposition eingestellt.

Je höher der Wert für H, desto weiter wird das Bild nach rechts verschoben. Je niedriger der Wert, desto weiter wird es nach links verschoben.

Je höher der Wert für V, desto weiter wird das Bild nach oben verschoben. Je niedriger der Wert, desto weiter wird es nach unten verschoben.

Stellen Sie die horizontale Position mit der Taste

< oder

, ein, die vertikale mit der Taste M oder m.

BILDFORMAT

Zum Einstellen des Bildformats.

Wenn Sie ein 16:9-Signal (komprimiertes Signal) von

Geräten wie z. B. einem DVD-Player einspeisen, setzen Sie diese Option auf 16:9.

4:3: Wenn ein Bild mit dem Format 4:3 eingespeist wird.

16:9: Wenn ein Bild mit dem Format 16:9

(komprimiert) eingespeist wird.

(Fortsetzung)

19

(DE)

Das Menü EING.-EINST

SCAN-KONV (Bildrasterwandler)

Zum Konvertieren des Signals, so daß das Bild an die

Projektionsschirmgröße angepaßt wird.

EIN: Stellt das angezeigte Bild auf die Größ des

Projektionsschirms ein. Dadurch büßt das Bild etwas an Schärfe ein.

AUS: Stellt zum Anzeigen des Bildes die Anzahl der

Bildelemente im Eingangssignal im Verhältnis

Eins-zu-Eins auf die LCD-Pixelzahl ein. Das Bild wird scharf dargestellt, ist aber etwas kleiner.

Hinweis

Wenn ein XGA- oder SXGA-Signal eingeht, wird diese Option nicht angezeigt.

Eingangssignale und einstellbare

Optionen

Option

PUNKT-PHASE

GRÖSSE

LAGE

BILDFORMAT

SCAN-KONV

Eingangssignal

Video- oder 15-K-RGB-/ RGBSchwarz-

S-VideoFarbdifferenz- Signal weißsignal signal (Y/C) signal

– –

: Einstellbar

– : Nicht einstellbar

Hinweis zur Voreinstellspeichernummer

Im Projektor sind 37 verschiedene

Eingangssignaldaten für EING.A voreingestellt

(Voreinstellspeicher). Die Speichernummer des aktuellen Eingangssignals und der Signaltyp werden angezeigt, wenn ein voreingestelltes Signal eingeht.

Dieser Projektor erkennt automatisch den Signaltyp.

Wenn das Signal im Voreinstellspeicher registriert ist, wird je nach Signaltyp ein geeignetes Bild auf dem

Projektionsschirm angezeigt. Sie können das Bild

über das Menü EING.-EINST einstellen.

Im Projektor können außerdem 20 verschiedene benutzerdefinierte Signaldaten für EING.A

gespeichert werden. Wenn ein nicht voreingestelltes

Signal zum ersten Mal eingeht, wird als

Speichernummer 00 angezeigt. Wenn Sie das

Eingangssignal im Menü EING.-EINST einstellen, wird die Einstellung für das Signal über EING.A

unter der Speichernummer 51 bis 70 gespeichert.

Wenn jeweils mehr als 20 benutzerdefinierte

Einstellungen für EING.A gespeichert sind,

überschreibt die neueste Einstellung automatisch die

älteste.

20

(DE)

Voreingestellte Signale

30

31

32

27

28

29

33

34

35

36

3 7

3 8

15

16

17

18

12

13

14

9

10

11

22

23

24

19

20

21

25

26

7

8

4

6

1

2

3

SpeiVoreingestelltes Signal fH fV chernr.

(kHz) (Hz)

Synchronisation

GRÖSSE

Video (60 Hz)

Video (50 Hz)

15,734 59,940 H-neg V-neg

15,625 50,000 H-neg V-neg

15k RGB/Farbdifferenzsignal (60 Hz)

15,734 59,940 H-neg V-neg

15k RGB/Farbdifferenzsignal (50 Hz)

640

640

×

×

VGA VESA a)

400 PC-9801 b)

15,625 50,000 H-neg V-neg

350 VGA-Modus 1 31,469 70,086 H-pos V-neg 800

85 Hz 37,861 85,080 H-pos V-neg 832

-Normal 24,823 56,416 H-neg V-neg 848

VGA-Modus 2 31,469 70,086 H-neg V-pos 800

VGA VESA 85 Hz 37,861 85,080 H-neg V-pos 832

640

×

480 VGA-Modus 3 31,469 59,940 H-neg V-neg 800

Macintosh, 13 Zoll 35,000 66,667 H-neg V-neg 864

VGA VESA 72 Hz 37,861 72,809 H-neg V-neg 832

VGA VESA 75 Hz 37,500 75,000 H-neg V-neg 840

VGA VESA 85 Hz 43,269 85,008 H-neg V-neg 832

800

×

600 SVGA VESA 56 Hz 35,156 56,250 H-pos V-pos 1024

SVGA VESA 60 Hz 37,879 60,317 H-pos V-pos 1056

SVGA VESA 72 Hz 48,077 72,188 H-pos V-pos 1040

SVGA VESA 75 Hz 46,875 75,000 H-pos V-pos 1056

SVGA VESA 85 Hz 53,674 85,061 H-pos V-pos 1048

832

×

624 Macintosh, 16 Zoll 49,724 74,550 H-neg V-neg 1152

1024

×

768 XGA VESA 43 Hz 35,522 43,479 H-pos V-pos 1264

XGA VESA 60 Hz 48,363 60,004 H-neg V-neg 1344

XGA VESA 70 Hz 56,476 70,069 H-neg V-neg 1328

XGA VESA 75 Hz 60,023 75,029 H-pos V-pos 1312

XGA VESA 85 Hz 68,677 84,997 H-pos V-pos 1376

1152

×

864 SXGA VESA 70 Hz 63,995 70,016 H-pos V-pos 1472

SXGA VESA 75 Hz 67,500 75,000 H-pos V-pos 1600

SXGA VESA 85 Hz 77,487 85,057 H-pos V-pos 1568

1152

×

900 Sunmicro LO 61,795 65,960 H-neg V-neg 1504

Sunmicro HI 71,713 76,047 H-neg V-neg 1472

1280

×

960 SXGA VESA 60 Hz 60,000 60,000 H-pos V-pos 1800

SXGA VESA 75 Hz 75,000 75,000 H-pos V-pos 1728

1280

×

1024 SXGA VESA 43 Hz 46,433 43,436 H-pos V-pos 1696

SGI-5 53,316 50,062 H-neg V-neg 1680

SXGA VESA 60 Hz 63,974 60,013 H-pos V-pos 1696

SXGA VESA 75 Hz 79,976 75,025 H-pos V-pos 1688

SXGA VESA 85 Hz 91,146 85,024 H-pos V-pos 1296 a) VESA ist ein eingetragenes Warenzeichen der Video

Electronics Standard Association.

b) PC-98 ist ein eingetragenes Warenzeichen der NEC

Corporation.

Da die Daten zu folgenden Signalen aus dem Speicher für voreingestellte Signale abgerufen werden, können

Sie diese voreingestellten Daten benutzen, indem Sie

GRÖSSE einstellen. Nehmen Sie eine Feineinstellung vor, indem Sie LAGE einstellen.

Signal

Super Mac-2

Speichernr.

23

SGI-1 23

Macintosh 19” 25

Macintosh 21” 28

Sony News 36

PC-9821

1280

×

1024

36

WS Sunmicro 37

GRÖSSE

1312

1320

1328

1456

1708

1600

1664

Hinweis

Wenn das Eingangssignal ein anderes Bildformat als

4:3 aufweist, wird ein Teil des Projektionsschirms schwarz angezeigt.

Das Menü EINSTELLUNG

Im Menü EINSTELLUNG können Sie die

Einstellungen für den Projektor ändern.

E I N G . A

E I N S T E L L U N G

S T A T U S : E I N

E I N G . A : R G B

S P R A C H E : D E U T S C H

L A U T S P R . : E I N

P S A V E – M O D U S : A U S

S I R C S – E M P F Ä N G E R : V O R N & H I N T E N

Vorgehen

1. Wählen Sie eine Option

Wählen Sie mit der Taste M oder m die Option aus, und drücken Sie dann die Taste

, oder die Taste

ENTER.

2. Ändern Sie die Einstellung

Ändern Sie die Einstellung mit der Taste

M oder m.

Mit der Taste ENTER oder

< kehren Sie zur ursprünglichen Anzeige zurück.

Das Menü EING.-EINST / Das Menü EINSTELLUNG

STATUS (Projektionsschirmanzeige)

Zum Einblenden der Projektionsschirmanzeigen.

EIN: Zeigt alle Projektionsschirmanzeigen an.

AUS: Schaltet die Projektionsschirmanzeigen außer den Menüs, einer Meldung beim Ausschalten des

Geräts und den Warnmeldungen aus.

Näheres zu den Warnmeldungen finden Sie auf Seite

25 (DE).

EING. A

Zum Auswählen des RGB- oder Farbdifferenzsignals das über die INPUT A-Anschlüsse eingespeist wird.

Hinweis

Ist die Einstellung nicht korrekt, erscheint „EING. A in EINSTELLUNG überprüfen.“ auf dem

Projektionsschirm, und die Farben des Bildes sind fehlerhaft, oder es wird kein Bild angezeigt.

SPRACHE

Zum Auswählen der Sprache in den Menüs und

Projektionsschirmanzeigen.

Die folgenden Sprachen stehen zur Verfügung:

Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch,

Japanisch und Chinesisch.

LAUTSPR.

Setzen Sie die Option auf AUS, um den Ton der eingebauten Lautsprecher stummzuschalten. Ist die

Option auf AUS gesetzt, erscheint „LAUTSPR.

AUS“, wenn Sie das Gerät einschalten.

P SAVE-MODUS (Energiesparmodus)

Ist die Option auf EIN gesetzt, schaltet der Projektor in den Energiesparmodus, wenn 10 Minuten lang kein

Signal eingeht.

SIRCS-EMPFÄNGER

Zum Auswählen der Fernbedienungsdetektoren

(SIRCS-Empfänger) an der Vorder- und Rückseite des

Projektors.

VORN & HINTEN: Aktiviert die

Fernbedienungsdetektoren vorn und hinten.

VORN: Aktiviert nur den Fernbedienungsdetektor vorn.

HINTEN: Aktiviert nur den Fernbedienungsdetektor hinten.

21

(DE)

Wartung

Wartung

Austauschen der Birne

Wenn die Birne ausgetauscht werden muß, tauschen

Sie sie umgehend gegen eine neue Projektorbirne

LMP-P120 aus.

Austauschen der Birne nach

Projektorbenutzung

Schalten Sie den Projektor aus, und lösen Sie das

Netzkabel.

Warten Sie mindestens eine Stunde, bis sich die Birne abgekühlt hat.

Hinweis

Die Birne bleibt noch längere Zeit heiß, wenn Sie den

Projektor mit der Taste I / 1 ausschalten. Wenn Sie die Birne berühren, besteht Verbrennungsgefahr.

Wenn Sie die Birne austauschen wollen, warten Sie mindestens eine Stunde, bis die Birne abgekühlt ist.

1

Legen Sie eine Schutzfolie oder ein Tuch unter den

Projektor. Kippen Sie den Projektor um 90 Grad nach hinten, so daß Sie die Unterseite sehen können.

Hinweis

Achten Sie darauf, daß der Projektor nach dem

Umdrehen nicht umkippt.

2

Drücken Sie die Ständereinstelltaste. Der Ständer am Projektor wird ausgefahren.

Hinweis

Lösen Sie aus Sicherheitsgründen bitte keine anderen

Schrauben.

4

Lösen Sie die Schraube an der Birneneinheit mit dem Kreuzschlitzschraubenzieher. Ziehen Sie die

Birneneinheit am Griff heraus.

2

3

Griff

5

Schieben Sie die neue Birne ganz hinein, bis sie fest sitzt. Ziehen Sie die Schraube an. Drücken Sie den einklappbaren Griff nach oben.

3

1

1

2

Unterseite des

Projektors

3

Öffnen Sie die Birnenabdeckung, die ein Teil des

Ständers ist, indem Sie mit dem

Kreuzschlitzschraubenzieher (mit der

Projektorbirne LMP-P120 mitgeliefert) die beiden

Schrauben lösen.

Hinweise

• Achten Sie darauf, die Glasoberfläche der Birne nicht zu berühren.

• Das Gerät läßt sich nicht einschalten, wenn die

Birne nicht fest sitzt.

6

Schließen Sie die Birnenabdeckung, und ziehen

Sie die Schrauben an.

7

Drehen Sie den Ständer nach innen, und schieben

Sie ihn in seine Ausgangsposition.

8

Drehen Sie den Projektor wieder um.

9

Schließen Sie das Netzkabel an, und schalten Sie den Projektor in den Bereitschaftsmodus.

10

Drücken Sie die folgenden Tasten auf dem

Bedienfeld in der unten aufgeführten Reihenfolge innerhalb von weniger als 5 Sekunden: RESET,

<, ,, ENTER.

22

(DE)

Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement

Table of contents