EX-S2/EX-M2 Digitalkamera Bedienungsanleitung G

EX-S2/EX-M2 Digitalkamera Bedienungsanleitung G

GRUNDLAGEN DER BILDAUFNAHME

GRUNDLAGEN DER BILDAUFNAHME

Dieser Abschnitt beschreibt den grundlegenden Vorgang für die Aufnahme eines Bildes.

Aufnahme eines Bildes

Ihre Kamera stellt die Verschlusszeit automatisch in Abhängigkeit von der Helligkeit des Objektes ein. Die von Ihnen aufgenommenen Bilder werden in dem Flash-Speicher der

Kamera abgespeichert.

• Sie können auch optional erhältliche SD-Speicherkarten und MultiMedia Cards (MMC) für die Speicherung der Bilder verwenden (Seite 76).

1.

Drücken Sie die

Stromtaste, um die

Kamera einzuschalten.

• Dadurch erscheint ein

Bild oder eine Meldung am Monitorbildschirm.

Stromtaste

2.

Richten Sie den

Modus-Wahlschalter mit „REC“ aus.

• Dadurch wird für die

Bildaufnahme auf den

REC-Modus geschaltet.

Downloaded From camera-usermanual.com

Modus-Wahlschalter

3.

Wählen Sie den

Bildausschnitt auf dem Monitorbildschirm.

• Der Fokussierbereich der Kamera beträgt etwa 1 Meter bis unendlich (

).

• Wenn Sie diesen Schritt ausführen, achten Sie darauf, dass Ihre Finger nicht das Objektiv oder einen der Sensoren abdecken.

• Sie können den Bildausschnitt unter Verwendung entweder des Monitorbildschirms oder des optischen

Suchers wählen.

• Wenn Sie den optischen Sucher verwenden, können

Sie den Monitorbildschirm ausschalten, um Strom zu sparen (Seite 51).

4.

Drücken Sie den

Auslöser, um das Bild aufzunehmen.

34

GRUNDLAGEN DER BILDAUFNAHME

• Die Anzahl der Bilder, die in dem Speicher abgespeichert werden kann, hängt von der verwendeten Einstellung der Auflösung ab (Seiten 40, 114).

• Abhängig von der Entfernung oder dem Winkel zwischen dem Objekt und der Kamera, kann das von Ihnen im Sucher gesehene Bild nicht genau mit dem

Bild übereinstimmen, das aufgezeichnet wird.

• Drücken Sie den Auslöser vorsichtig, um eine Bewegung der Kamera zu vermeiden.

Über die Anzeige auf dem Monitorbildschirm im REC-Modus

• Das im REC-Modus auf dem Monitorbildschirm angezeigte

Bild ist ein vereinfachtes Bild für Zwecke der

Bildausschnittwahl. Das tatsächliche Bild wird gemäß der an Ihrer Kamera gegenwärtig gewählten Bildqualitätseinstellung aufgenommen. Das im Speicher aufgezeichnete Bild weist eine viel besser Auflösung und mehr Einzelheiten auf, als die Anzeige auf dem Monitorbildschirm im

REC-Modus.

• Bestimmte Pegel der Objekthelligkeit können dazu führen, dass das Ansprechen der Anzeige auf dem Monitorbildschirm im REC-Modus verlangsamt wird, wodurch es zu statischen Rauschstörungen in dem Bild auf dem

Monitorbildschirm kommen kann.

Downloaded From camera-usermanual.com

35

Vorsichtsmaßregeln hinsichtlich der Aufnahme

• Öffnen Sie niemals den Akkudeckel oder setzen Sie die

Kamera nicht in das USB-Cradle ein, während die Betriebs/Blitzladelampe grün blinkt. Anderenfalls kann nicht nur das derzeitige Bild verloren gehen, sondern die bereits im Speicher der Kamera abgespeicherten Bilder können auch korrumpiert werden, und dies kann sogar zu Fehlbetrieb der Kamera führen.

• Entfernen Sie niemals die Speicherkarte, während ein Bild auf einer Speicherkarte aufgenommen wird.

• Die Beleuchtung durch Leuchtstoffröhren flimmert mit einer

Frequenz, die vom menschlichen Auge nicht wahrgenommen werden kann. Falls Sie die Kamera in Räumen mit solcher

Beleuchtung verwenden, können Helligkeits- und

Farbprobleme bei den aufgenommenen Bildern auftreten.

• Die Kamera stellt ihre Empfindlichkeit automatisch in Abhängigkeit von der Helligkeit des Objektes ein. Dies kann dazu führen, das statisches Rauschen in Bildern mit relativ dunklen Objekten erscheint.

• Für ein schlecht beleuchtetes Objekt hebt die Kamera die

Empfindlichkeit an und verwendet eine längere

Verschlusszeit. Daher müssen bei der Aufnahme eines schlecht beleuchteten Objektes jede Bewegung der Kamera vermeiden, wenn Sie das Blitzlicht ausgeschaltet haben

(Seite 37).

• Falls unerwünschtes Licht auf das Objektiv scheint, schatten Sie das Objektiv mit Ihrer Hand ab, wenn Sie das

Bild aufnehmen.

GRUNDLAGEN DER BILDAUFNAHME

Verwendung des Zooms

Sie können das Digitalzoom Ihrer Kamera verwenden, um auf die Mitte des Bildes einzuzoomen. Durch die Ausführung einer Zoomoperation wird der Zoomfaktor zwischen 1x und

4x umgeschaltet.

1.

Drücken Sie die MENU-Taste in dem REC-

Modus.

2.

Neigen Sie den Regler nach links oder rechts, um das Register „Aufnahme“ zu wählen.

3.

Neigen Sie den Regler nach oben oder unten, um „Digitalzoom“ zu wählen, und neigen Sie danach den Regler nach rechts.

4.

Neigen Sie den Regler nach oben oder unten, um „Ein“ zu wählen, und klicken Sie danach auf den Regler.

• Falls Sie in Schritt 4 „Aus“ wählen, wird das Digitalzoom deaktiviert.

5.

Neigen Sie den Regler in dem REC-Modus nach oben oder unten, um den Digitalzoomfaktor zu ändern.

Zum Einzoomen nach oben neigen.

Zum Auszoomen nach unten neigen.

Auszoomen Einzoomen

6.

Nehmen Sie das Bild auf.

WICHTIG!

• Das Zoom ist deaktiviert, wenn der Monitorbildschirm ausgeschaltet ist (Seite 51).

• Um das Digitalzoom zu deaktivieren, wählen Sie „Aus“ für die Einstellung „Digitalzoom“ in dem Register „Aufnahme“.

Downloaded From camera-usermanual.com

36

GRUNDLAGEN DER BILDAUFNAHME

Verwendung des Blitzlichts

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Blitzlichtmodus zu wählen, wenn Sie diesen verwenden möchten.

1.

Drücken Sie die MENU-Taste in dem REC-

Modus.

2.

Neigen Sie den Regler nach links oder rechts, um das Register „Aufnahme“ zu wählen.

3.

Neigen Sie den

Regler nach oben oder unten, um

„Blitz“ zu wählen, und neigen Sie danach den Regler nach rechts.

4.

Neigen Sie den Regler nach oben oder unten, um den gewünschten Blitzlichtmodus zu wählen, und klicken Sie danach auf den

Regler.

Downloaded From camera-usermanual.com

37

Um dies auszuführen:

Automatisches Zünden des

Blitzlichts, wenn erforderlich

(automatisches Blitzlicht)

Ausschalten des Blitzlichts (Blitzlicht ausgeschaltet)

Blitzlicht immer zünden (Blitzlicht eingeschaltet)

Zünden eines Vorblitzes bei Blitzlichtaufnahmen, um die Möglichkeit von roten Augen im Bild zu reduzieren

(Rotaugenreduzierung)

Wählen Sie diese

Einstellung:

Automatisch

5.

Nehmen Sie das Bild auf.

WICHTIG!

• Das Blitzlicht dieser Kamera zündet mehrmals, wenn

Sie ein Bild aufnehmen. Das Blitzlicht gibt anfänglich einen Vorblitz aus, den die Kamera verwendet, um Informationen für die Belichtungseinstellung zu erhalten. Der letzte Blitz dient für die Aufnahme. Halten Sie unbedingt die Kamera still, bis der Verschluss ausgelöst wurde.

• Die Bildaufnahme wird vielleicht nicht ausgeführt, wenn Sie den Auslöser drücken, während die Betriebs/Blitzladelampe bernsteinfarben blinkt.

GRUNDLAGEN DER BILDAUFNAHME

HINWEIS

• Sie können die Tastenanpassungsfunktion (Seite 52) verwenden, um die Kamera so zu konfigurieren, dass der Blitzlichtmodus ändert, wenn Sie den Regler in dem REC-Modus nach links oder rechts neigen.

Vorsichtsmaßregeln hinsichtlich des

Blitzlichts

• Achten Sie darauf, dass Ihre Finger nicht das Blitzlicht abdecken, wenn Sie die Kamera halten. Falls Sie das

Blitzlicht mit Ihren Fingern abdecken, kann dessen

Wirksamkeit stark abnehmen.

Über die Rotaugenreduktion

Falls Sie das Blitzlicht bei Nacht oder in schlecht beleuchteten Räumen verwenden, kann es zu roten

Punkten in den Augen der Personen im Bild kommen. Dies wird verursacht, wenn das von dem Blitzlicht ausgehende

Licht von der Retina des Auges reflektiert wird. Die

Rotaugenreduktion feuert einen Vorblitz, wodurch die Iris in den Augen der Personen im Bild geschlossen wird. Danach erfolgt eine weitere Blitzlichtoperation, wenn das Bild tatsächlich aufgenommen wird.

Blitzlicht

WICHTIG!

Beachten Sie die folgenden wichtigen Punkte, wenn Sie die Rotaugenreduktion verwenden.

• Die Rotaugenreduktion arbeitet nicht, wenn nicht die

Personen im Bild direkt in die Kamera (das Blitzlicht) blicken. Bevor Sie den Auslöser drücken, rufen Sie die Personen, damit alle in die Kamera blicken.

• Die Rotaugenreduktion arbeitet vielleicht nicht sehr gut, wenn sich die Personen weit entfernt von der

Kamera befinden.

Downloaded From camera-usermanual.com

38

• Der ungefähre wirksame Bereich des Blitzlichts ist nachfolgend dargestellt. Das Blitzlicht kann ein Objekt außerhalb dieses Bereichs nicht ausreichend beleuchten.

1 Meter bis 2 Meter

• Das Blitzlicht benötigt eine Zeitspanne von einigen wenigen Sekunden bis zu etwa zehn Sekunden, um nach dem Zünden wiederum eine volle Ladung zu erreichen. Die tatsächlich erforderliche Zeitspanne hängt von dem Akkupegel, der Temperatur und anderen Bedingungen ab.

• Das Blitzlicht feuert nicht während der Filmaufnahme. Dies wird durch auf dem Monitorbildschirm angezeigt.

GRUNDLAGEN DER BILDAUFNAHME

• Das Blitzlicht kann vielleicht nicht aufgeladen werden, wenn der Akkupegel niedrig ist. Ein niedriger Akkupegel wird durch am Monitorbildschirm angezeigt, und wenn das Blitzlicht richtig zu zünden versagt, wodurch es zu Unterbelichtung des Bildes kommt. Falls diese Symptome auftreten, laden Sie den Akku der Kamera möglichst bald auf.

• Wenn der Rotaugenreduktions-Modus ( ) verwendet wird, wird die Blitzintensität automatisch in Abhängigkeit von der Belichtung eingestellt. Das Blitzlicht zündet vielleicht nicht, wenn das Objekt hell beleuchtet ist.

• Der Weißabgleich ist fest bei Verwendung des Blitzlichts, sodass Sonnenlicht, Beleuchtung durch Leuchtstoffröhren oder andere Beleuchtungsquellen in unmittelbarer Nähe die Farbe des aufgenommen Bildes beeinträchtigen können.

Verwendung des Selbstauslösers

Der Selbstauslöser verzögert die Auslösung des

Verschlusses, sodass dies etwa zehn Sekunden nach dem

Drücken des Auslösers erfolgt.

1.

Drücken Sie die MENU-Taste in dem REC-

Modus.

2.

Neigen Sie den Regler nach links oder rechts, um das Register „Aufnahme“ zu wählen.

3.

Neigen Sie den Regler nach oben oder unten, um „Selbstauslöser“ zu wählen, und neigen

Sie danach den Regler nach rechts.

4.

Neigen Sie den Regler nach oben oder unten, um „10 Sekunden“ zu wählen, und klicken Sie danach auf den Regler.

• Falls Sie in Schritt 4 „Aus“ wählen, wird der

Selbstauslöser deaktiviert.

Downloaded From camera-usermanual.com

39

GRUNDLAGEN DER BILDAUFNAHME

5.

Nehmen Sie das Bild auf.

Selbstauslöserlampe

• Die

Selbstauslöserlampe blinkt, und der

Verschluss wird etwa zehn Sekunden nach dem Drücken des

Auslösers ausgelöst.

• Sie können den ablaufenden Countdown des

Selbstauslösers unterbrechen, indem Sie den

Auslöser bei blinkender Selbstauslöserlampe drücken.

• Der Selbstauslöser wird automatisch ausgeschaltet, nachdem der Verschluss ausgelöst wurde.

Spezifizierung der Bildgröße und Qualität

Sie können die Bildgröße und die Bildqualität passend zu dem Typ des aufzunehmenden Bildes spezifizieren.

Spezifizieren der Bildgröße

1.

Drücken Sie die MENU-Taste in dem REC-

Modus.

2.

Neigen Sie den Regler nach links oder rechts, um das Register „Aufnahme“ zu wählen.

3.

Neigen Sie den Regler nach oben oder unten, um „Größe“ zu wählen, und neigen Sie danach den Regler nach rechts.

4.

Neigen Sie den Regler nach oben oder unten, um die gewünschte Einstellung zu wählen, und klicken Sie danach auf den Regler.

1600 x 1200 : 1600 x 1200 Pixel

1280 x 960 : 1280 x 960 Pixel

640 x 480 : 640 x 480 Pixel

Downloaded From camera-usermanual.com

40

GRUNDLAGEN DER BILDAUFNAHME

HINWEIS

• Verwenden Sie 1600 x 1200, wenn Sie einen großen

Abzug des Bildes anfertigen möchten. Verwenden Sie

640 x 480, wenn Sie wirtschaftlichen Platzverbrauch benötigen, wie zum Beispiel für das Senden von

Bildern in einer E-Mail usw.

Spezifizieren der Bildqualität

1.

Drücken Sie die MENU-Taste in dem REC-

Modus.

2.

Neigen Sie den Regler nach links oder rechts, um das Register „Aufnahme“ zu wählen.

3.

Neigen Sie den Regler nach oben oder unten, um „Qualität“ zu wählen, und neigen Sie danach den Regler nach rechts.

4.

Neigen Sie den Regler nach oben oder unten, um die gewünschte Einstellung zu wählen, und klicken Sie danach auf den Regler.

Um dies zu erhalten:

Sehr hoher Qualität, aber große

Dateigröße

Normale Qualität

Kleine Dateigröße, aber niedrige

Qualität

Wählen Sie diese

Einstellung:

Fein

Normal

Economy

HINWEIS

• Verwenden Sie die Einstellung „Fein“, wenn die

Bildqualität erste Priorität einnimmt und die

Dateigröße nicht so wichtig ist. Anderenfalls verwenden Sie die Einstellung „Economy“, wenn die

Dateigröße erste Priorität einnimmt und die

Bildqualität nicht zu wichtig ist.

WICHTIG!

• Die tatsächliche Dateigröße hängt von dem Typ des

Bildes ab, das Sie aufnehmen. Dies bedeutet, dass die restliche am Monitorbildschirm angezeigte

Bildkapazität nicht genau sein kann (Seite 20 und

114).

Downloaded From camera-usermanual.com

41

Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement

Table of contents