Instructions pour l`utilisateur


Add to my manuals
192 Pages

advertisement

Instructions pour l`utilisateur | Manualzz

Anweisungen für den Benutzer

9. Ratschläge zum Kochen/Garen

9.1 Ratschläge zur korrekten Gebrauch der Gasbrenner

Der Durchmesser der Kochgefäßböden muss dem

Durchmesser des verwendeten Brenners entsprechen

(siehe nebenstehende Tabelle). Die Flamme des

Brenners darf niemals den Durchmesser des Gefäßes

überragen. Verwenden Sie Töpfe mit flachen Böden.

Verwenden Sie beim Kochen möglichst Töpfe mit entsprechenden Deckeln: Dies erlaubt die Nutzung niedrigerer Energiestufen. Zur Reduzierung der

Kochzeiten garen Sie Gemüse, Kartoffeln usw. mit wenig Wasser.

Brenner

Schnell

Halb-schnell

Hilfskomponente

Dreifachkranz

Gefäßdurchmesser

(in cm)

von 24 bis 26 von 16 bis 22 von 8 bis 14 von 24 bis 26

9.2 Ratschläge zur korrekten Gebrauch des Induktionsherds

Zum Erhalt eines optimalen Wirkungsgrades und eines angemessene Energieverbrauchs ist es unverzichtbar, nur für Induktionsherde geeignete Behälter zu verwenden. Der Durchmesser des

Bodens der Behälter muss gleich dem Durchmesser des auf dem Kochfeld vorgezeichneten

Kreises sein (Abschnitt “7.5”). Wenn diese nicht übereinstimmen, kommt es zu Energieverlusten.

Der Bodenbehälter muss aus Eisenlegierung oder Ferritstahl, vollkommen eben und darüber hinaus ebenso wie das Glas des Strahlungsbereiches perfekt sauber und trocken sein.

Verwenden Sie keine Töpfe mit rauem, zerkratztem oder beschädigten Boden, da dieser Kratzer an der Strahlungsoberfläche herbeiführen könnte.

Zuckerhaltige Substanzen, Kunststoffe und Aluminiumfolie dürfen keine Berührung mit der

Strahloberfläche haben, da diese beim Abkühlen Sprünge oder sonstige Beschädigungen der

Glaskeramikplatte verursachen können. Vor dem Zubereiten zuckerhaltiger Speisen empfiehlt es sich, die Glaskeramikplatte mit einem spezifischen Silikonprodukt zu behandeln, um die

Oberflächen des Herdes gegen das Angreifen eventueller eingebrannter Speisereste zu isolieren.

Stellen oder lassen Sie keine leeren Töpfe auf der Glaskeramikoberfläche.

Lassen Sie keine Gegenstände, auch keine kleinen, auf die Glaskeramikoberfläche fallen.

Sand oder sonstige schürfenden Substanzen können die Glaskeramikoberfläche beschädigen.

Wenn die Töpfe auf scheuernde Rückstände gesetzt werden, könnte das Glas zerkratzen

Eventuelle Kratzer beeinträchtigen jedoch nicht den Induktionskochvorgang.

Stellen Sie sicher, dass die Belüftung des Gerätes korrekt funktioniert.

134

9.3 Ratschläge zum korrekten Gebrauch des Backofens

Der Ofen erlaubt die Optimierung der Garzeiten. Es besteht die Möglichkeit, auf traditionelle Weise, mit Konvektion oder auf dem Grill zu garen.

Alle Garvorgänge sind bei vollkommen geschlossener Ofentür durchzuführen.

9.3.1 Traditionelles Garen

Bei diesem Gartyp kommt die Hitze von oben und von unten. Es sollten daher möglichst die mittleren Führungen verwendet werden. Sollte das Garen mehr Hitze von unten oder von oben erfordern, verwenden Sie die unteren oder oberen Führungen. Die traditionelle Garmethode eignet sich für alle Lebensmittel, die hohe Kochtemperaturen oder lange Schmorzeiten erfordern. Dieses

System ist außerdem dann ratsam, wenn zum Garen Behälter aus Terrakotta, Porzellan oder

Ähnliches verwendet werden.

Anweisungen für den Benutzer

9.3.2 Konvektions-Garen

Bei dieser Garmethode wird die Hitze mittels vorerhitzter Luft auf die Lebensmittel übertragen.

Dabei wird die Luft zur Zirkulation in den Ofenraum forciert, und zwar dank eines Ventilators in der

Hinterwand des Ofens selbst. Die Hitze erreicht so schnell und gleichmäßig alle Bereiche des

Ofens. Auf diese Weise können gleichmäßig mehrere Gerichte auf verschiedenen Ebenen zubereitet werden. Die Beseitigung der Luftfeuchtigkeit und die trockenere Umgebung unterbinden die Übertragung und Vermischung von Gerüchen und Aromen.

Die Möglichkeit des Garens auf mehreren Ebenen erlaubt die zeitgleiche Realisierung mehrerer unterschiedlicher Gerichte. Plätzchen und Pizzastücke können in drei verschiedenen Formen gebacken werden. Der Ofen kann allerdings auch zum Backen auf nur einer Ebene benutzt werden. Zur besseren Kontrolle des Garens verwenden Sie die niedrigsten Führungen.

Die Konvektions-Methode eignet sich besonders zum schnellen Auftauen tief gefrorener

Lebensmittel, zur Sterilisation von Konserven, hausgemachten Fruchtsirups sowie zum Trocknen von Pilzen und Obst.

9.3.3 Grillen

Die Hitze kommt von oben. Fast alle Fleischsorten können auf dem grill zubereitet werden, mit

Ausnahme besonders zarten Wildfleisches und von Frikadellen. Die zu grillenden Fleisch- und

Fischstücke sind leicht mit Öl zu bestreichen und stets auf dem Rost anzuordnen. Dieser ist dann in die am nächsten oder am weitesten vom Grill-Element gelegenen Führungen zu setzen, im

Verhältnis zur Dicke des Fleischstückes, so dass dieses an der Oberfläche nicht verbrannt und im

Innern richtig gegart wird.

Geeignet für:

nicht zu dicke Fleischstücke; Toast.

Positionieren Sie den Fettfänger auf der unteren Stufe zum Auffangen von Saucen oder Fett.

Geben Sie ein Glas Wasser in den Fettfänger, um Rauchbildung aufgrund der Überhitzung der

Fette zu vermeiden

.

9.3.4 Garen am Luft-Grill

Erfolgt durch den kombinierten Betrieb des Grills und des Ventilators.

Dieses Garmethode macht es möglich, dass die Hitze stufenweise ins Innere des Lebensmittels eindringt, obwohl die Oberfläche direkt der Wirkung des Grills ausgesetzt ist.

Geeignet für:

dicke Fleischstücke; Geflügel.

9.3.5 Garen von Fleisch und Fisch

Das im Ofen zu garende Fleisch sollte mindestens kg wiegen. Die roten, sehr weichen

Fleischsorten, die englisch zu garen sind (Roastbeef, Filet usw.) oder die außen durch zu garen sind und im Innern saftig bleiben sollen, verlangen eine kurze Garzeit bei hoher Temperatur

(200-250°C). Weiße Fleischsorten, Geflügel und Fisch erfordern eine niedrige Temperatur

(150-175°C).

Nur bei kurzen Garzeiten sind die Saucenzutaten sofort in die Form zu geben, andernfalls soll dies in der letzten halben Stunde zu geschehen. Die Fleischstücke können auf einen ofenfesten Teller oder direkt auf den Rost gegeben werden, unter den dann der Fettfänger zum Auffangen der

Sauce zu stellen ist. Der Fortgang des Garens kann kontrolliert werden, indem das Fleischstück mit einem Löffel gedrückt wird. Wenn es nicht nachgibt, so bedeutet dies, dass es richtig gegart ist.

Nach dem Ende der Garzeit sollten wenigstens 15 Minuten abgewartet werden, bevor das Fleisch angeschnitten wird, damit dieses seinen Saft nicht verliert. Die Teller können vor dem Servieren im

Ofen bei Mindesttemperatur warm gehalten werden.

9.3.6 Zubereitung von Süßspeisen

Geschlagene Teige sollen sich nur mühsam vom Löffel lösen, da eine zu starke Dünnflüssigkeit die

Kochzeit unnötig verlängern würde. Süßspeisen verlangen eine gemäßigte Temperatur (in der

Regel 150-200°C) sowie Vorheizen (zirka 10 Minuten). Die Tür darf nicht geöffnet werden, bevor wenigstens ¾ der Garzeit verstrichen sind.

135

Anweisungen für den Benutzer

9.3.7 Tabellen mit empfohlenen Garzeiten

Die Garzeiten sind verschieden je nach Art, Homogenität und Volumen der Lebensmittel. Es empfiehlt sich, die ersten Garvorgänge zu überwachen und die Ergebnisse zu prüfen, da bei der

Herstellung derselben Gerichte unter denselben Bedingungen ähnliche Resultate erzielt werden.

Die nachstehenden drei Tabellen (I, II und III) liefern dazu Richtwerte.

TABELLE DER GARZEITEN FÜR DIE KONVEKTIONSMETHODE UND DIE TRADITIONELLE METHODE (I)

POSITION DER FÜHRUNG TEMPERATUR

GARTYP MENGEN

KG.

VON UNTEN

KONVEKTION TRADITIONELL KONVEKTION

°C

TRADITIONELL

ZEIT IN

MINUTEN

SÜSSSPEISEN

GESCHLAGENER TEIG, IN DER FORM

GESCHLAGENER TEIG, AUF FETTFÄNGER

MÜRBETEIG, TORTENBODEN

MÜRBETEIG MIT FEUCHTFÜLLUNG

MÜRBETEIG MIT TROCKENFÜLLUNG

TEIG MIT NATÜRLICHER SÄUERUNG

KLEINE SÜSSSPEISEN

FLEISCH

KALB

RIND

ROASTBEEF ENGLISCH

SCHWEIN

HUHN

1

1

1

1

1-1.5

1

1

0.5

1.5

1

1

0.5

1

1

2

2

2

2

2

1-3

1-3

1-3

1-3

1-3

1-3

1-3

1

1

2

2

2

2

2

2

2

1

3

2

2

3

2

2

180

180

220

180

200

175

175

175

175

175

175

160

175

175

SCHMORBRATEN

RINDERSCHMORBRATEN

KALBSSCHMORBRATEN

FISCH

FILETS, SCHNITZEL, KABELJAU, SEEHECHT, SEEZUNGE

MAKRELEN, SCHOLLE, LACHS

AUSTERN

1

1

1

1-3

1-3

1-3

2

2

2

180

180

180

AUFLÄUFE

NUDELAUFLÄUFE

GEMÜSEAUFLÄUFE

SÜSSE UND SALZIGE SOUFFLÉS

PIZZA UND TEIGTASCHEN

2

2

0.75

0.5

1-3

1-3

1-3

1-3

2

2

2

2

185

185

180

200

Die Zeiten beziehen sich auf das Garen auf nur einer Ebene. Bei mehreren Ebenen sind die Zeiten um 5-10' zu erhöhen.

Die Garzeiten verstehen sich nach einer Vorheizzeit von 15' zirka.

Die Angabe der Führungen, im Fall des Garens auf mehreren Ebenen, bezieht sich auf die zu bevorzugende.

Bei Rinder-, Kalbs-, Schweine- und Putenbraten mit Knochen oder gerollt sind die Zeiten um 20' zu verlängern.

TABELLE DER GARZEITEN AM GRILL UND LUFT-GRILL (II)

180

180

180

200

200

200

220

200

200

220

200

200

200

200

200

200

200

200

175

200

200

60

70

50

70

70

70

45

50

30

60

50

30

120

110

30

45

20

60

50

50

30

TRADITIONELLE GRILLPLATTEN

GARTYP

HUHN

TOAST

BRATWÜRSTE

KOTELETTS

FISCH

MENGEN

KG.

1-1.5

0.5

0.5

0.5

0.5

POSITION DER FÜHRUNG

VON UNTEN

3

4

4

4

4

TEMPERATUR

°C

MAX

MAX

MAX

MAX

MAX

GRILLPLATTEN MIT LUFT-GRILL

GARTYP MENGEN

KG.

POSITION DER FÜHRUNG

VON UNTEN

TEMPERATUR

°C

SCHWEINEBRATEN

ROASTBEEF

HUHN

1.5

1.5

1.2

2

3

2

Der Fettfänger zum Aufnehmen der Kochsäfte ist stets auf die 1. Führung von unten zu positionieren.

TABELLE DER AUFTAUZEITEN (III)

170

220

190

ZEIT

IN MINUTEN

30 PRO SEITE

5 PRO SEITE

10 PRO SEITE

8 PRO SEITE

8 PRO SEITE

ZEIT

IN MINUTEN

180

60

90

AUFTAUEN

LEBENSMITTELART

FERTIGGERICHTE

FLEISCH

FLEISCH

FLEISCH

MENGEN

KG.

1

0.5

0.75

1

POSITION DER FÜHRUNG

VON UNTEN

2

2

2

2

ZEIT

IN MINUTEN

45

50

70

110

Das Auftauen auf Umgebungstemperatur hat den Vorteil, Geschmack und Beschaffenheit der Lebensmittel nicht zu verändern.

136

advertisement

Was this manual useful for you? Yes No
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the workof artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals

Download PDF

advertisement

Table of contents