Gesetzliche Bestimmungen. Xerox WorkCentre 7535, 7755/7765/7775, WorkCentre 7545, WORKCENTRE 7765, WorkCentre 7775, WORKCENTRE 7755

Add to my manuals
266 Pages

advertisement

Gesetzliche Bestimmungen. Xerox WorkCentre 7535, 7755/7765/7775, WorkCentre 7545, WORKCENTRE 7765, WorkCentre 7775, WORKCENTRE 7755 | Manualzz

Gesetzliche

Bestimmungen

Die Themen in diesem Kapitel:

Grundlegende Bestimmungen auf Seite 248

Gesetzliche Vorschriften zum Kopierbetrieb auf Seite 250

Gesetzliche Vorschriften zum Faxbetrieb auf Seite 253

Sicherheitsdatenblätter auf Seite 257

A

WorkCentre 7755/7765/7775 Multifunktionsdrucker

Benutzerhandbuch

247

Gesetzliche Bestimmungen

Grundlegende Bestimmungen

Dieses Produkt wurde von Xerox nach elektromagnetischen Emissions- und Immunitätsstandards getestet. Diese Standards dienen dazu, Interferenzen zu verringern, die dieses Produkt in einer typischen Büroumgebung verursacht bzw. denen es ausgesetzt wird.

USA (FCC-Bestimmungen)

Dieses Gerät wurde getestet und entspricht den Grenzwerten für digitale Geräte der Klasse A

(siehe Abschnitt 15 der FCC-Bestimmungen). Diese Grenzwerte dienen dem angemessenen Schutz vor schädlichen Interferenzen im gewerblichen Bereich. Dieses Gerät erzeugt, verwendet und strahlt unter

Umständen Hochfrequenzenergie aus. Wird das Gerät nicht gemäß dieser Anleitung installiert und verwendet, so kann es schädliche Interferenzen im Funkverkehr verursachen. Der Einsatz dieses Geräts in Wohnbereichen verursacht womöglich schädliche Funkstörungen. In diesem Falle hat der Benutzer die Behebung der Störung selbst zu tragen.

Sollte der Radio- oder Fernsehempfang durch dieses Gerät gestört werden, was durch Aus- und

Einschalten des Geräts festgestellt werden kann, wird empfohlen, die Interferenz durch eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen zu beseitigen:

• Empfänger neu ausrichten oder seine Position ändern.

• Abstand zwischen Gerät und Empfänger vergrößern.

• Gerät an einer anderen Steckdose anschließen, damit Gerät und Empfänger an verschiedenen

Stromkreisen angeschlossen sind.

• Händler oder erfahrenen Radio- bzw. Fernsehtechniker zurate ziehen.

Alle Änderungen oder Modifizierungen, die nicht ausdrücklich durch Xerox genehmigt wurden, können zum Entzug der Nutzungserlaubnis für das Gerät führen. Abgeschirmte Schnittstellenkabel verwenden, um die Konformität mit Teil 15 der FCC-Bestimmungen zu gewährleisten.

Kanada (Bestimmungen)

Dieses digitale Gerät der Klasse A erfüllt die Kanadische Norm ICES-003.

Cet appareil numérique de la classe A est conforme à la norme NMB-003 du Canada.

248 WorkCentre 7755/7765/7775 Multifunktionsdrucker

Benutzerhandbuch

Gesetzliche Bestimmungen

Europäische Union

Achtung:

Dieses Produkt gehört zur Klasse A. In Wohngebieten kann dieses Gerät Funkstörungen verursachen. In diesem Fall müssen vom Benutzer entsprechende Maßnahmen getroffen werden.

Mit dem CE-Zeichen garantiert Xerox, dass dieses Gerät den folgenden ab den angegebenen Daten geltenden Richtlinien der Europäischen Union entspricht:

• 12.12.2006: Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EC

• 15.12.2004: EMV-Richtlinie 2004/108/EC über elektromagnetische Verträglichkeit

• 09.03.1999: Richtlinie 1999/5/EC über Funk- & Telekommunikationsendgeräte

Dieses Gerät ist, sofern es der Bedienungsanweisung gemäß verwendet wird, für Benutzer und

Umwelt ungefährlich.

Geschirmte Schnittstellenkabel verwenden, um die Einhaltung der Bestimmungen der Europäischen

Union zu gewährleisten.

Eine Kopie der unterzeichneten Konformitätserklärung für dieses Gerät kann von Xerox angefordert werden.

Ozonfreisetzung

Beim Druckvorgang wird eine geringe Menge Ozon freigesetzt. Die Menge ist jedoch so gering, dass sie keinerlei Schäden hervorruft. Am Standort ist stets eine ausreichende Belüftung zu gewährleisten, vor allem bei umfangreichen Aufträgen oder bei einem ununterbrochenen Einsatz des Geräts über längere Zeit.

WorkCentre 7755/7765/7775 Multifunktionsdrucker

Benutzerhandbuch

249

Gesetzliche Bestimmungen

Gesetzliche Vorschriften zum Kopierbetrieb

USA

Der Kongress untersagt die Reproduktion folgender Elemente unter bestimmten Bedingungen.

Die Nichteinhaltung dieses Verbots kann Geldbußen oder Gefängnisstrafen zur Folge haben.

1. Obligationen oder Wertpapiere der US-Regierung, wie z. B.:

• Schuldverschreibungen

• Papiergeld der National Bank

• Inhaberschuldverschreibungen

• Banknoten der Federal Reserve Bank

• Silberzertifikate

• Goldzertifikate

• US-Bonds

• Schatzanweisungen

• Banknoten der Federal Reserve

• Gestückelte Banknoten

• Geldmarktzertifikate

• Papiergeld

• Bonds und Obligationen bestimmter Regierungsbehörden, wie z. B. FHA usw.

• Bonds (US-Sparschuldverschreibungen dürfen nur aus Öffentlichkeitsgründen in Verbindung mit einer Verkaufskampagne solcher Bonds fotografiert werden.)

• Stempel für interne Steuern Ein legales Dokument mit einem entwerteten Steuerstempel darf für rechtmäßige Zwecke reproduziert werden.

• Postbriefmarken, entwertet oder nicht entwertet. Aus philatelistischen Gründen dürfen

Postbriefmarken fotografiert werden, vorausgesetzt, die Reproduktion erfolgt in schwarzweiß und ist 75% kleiner oder 150% größer als die tatsächlichen Abmessungen des Originals.

• Postzahlungsanweisungen

• Wechsel, Schecks oder Tratte, die von oder auf autorisierte Beamte der USA gezogen sind.

• Stempel und andere repräsentative Werte beliebiger Stückelungen, die gemäß einem vom

Kongress verabschiedeten Gesetz ausgestellt wurden oder werden.

• Zertifikate für Entschädigungen für Veteranen des 2. Weltkriegs.

2. Obligationen oder Wertpapiere ausländischer Regierungen, Banken oder Unternehmen.

3. Copyright-Material, es sei denn, die Erlaubnis des Copyright-Eigentümers wurde eingeholt oder die

Reproduktion fällt unter den „zulässigen Gebrauch” oder unter die Bestimmungen für

Bibliotheksreproduktionsrechte des Urheberrechtsgesetzes. Weitere Informationen zu diesen

Bestimmungen sind erhältlich von Copyright Office, Library of Congress, Washington, D.C. 20559.

"Circular R21" anfordern.

4. Staatsangehörigkeits- oder Einbürgerungsbescheinigungen. Ausländische

Einbürgerungsbescheinigungen dürfen fotografiert werden.

5. Reisepässe. Ausländische Pässe dürfen fotografiert werden.

6. Immigrationspapiere.

250 WorkCentre 7755/7765/7775 Multifunktionsdrucker

Benutzerhandbuch

Gesetzliche Bestimmungen

7. Vorläufige Registrierungskarten.

8. Einberufungspapiere des Militärs, die eine der folgenden Informationen der zu registrierenden

Person enthalten:

• Einnahmen oder Einkommen

• Gerichtseintragung

• Physischer oder mentaler Zustand

• Abhängigkeitsstatus

• Vorheriger Militärdienst

Ausnahme: Entlassungspapiere des US-Militärs dürfen fotografiert werden.

9. Vom Militärpersonal oder von Mitgliedern verschiedener staatlicher Einrichtungen, wie FBI,

Treasure usw. getragene Abzeichen, ID-Karten, Pässe oder Militärabzeichen (ausgenommen, wenn ein Foto vom Leiter solcher Einrichtungen oder Büros angefordert wird.)

In manchen Staaten ist das Reproduzieren folgender Dokumente ebenfalls verboten:

• PKW-Papiere

• Führerscheine

• Eigentumsbescheinigungen von Fahrzeugen

Die o. a. Liste ist nicht vollständig und es wird keine Haftung für ihre Vollständigkeit oder Genauigkeit

übernommen. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Anwalt.

Kanada

Das Parlament hat die Reproduktion folgender Elemente unter bestimmten Bedingungen verboten.

Die Nichteinhaltung dieses Verbots kann Geldbußen oder Gefängnisstrafen zur Folge haben.

1. Aktuelle Banknoten oder aktuelles Papiergeld.

2. Obligationen oder Wertpapiere einer Regierung oder Bank.

3. Schatzwechsel oder Anleihen.

4. Das öffentliche Siegel von Kanada oder einer Provinz oder das Siegel einer Gebietskörperschaft oder eines öffentlichen Amts in Kanada oder eines Gerichts.

5. Bekanntmachungen, Befehle, Bestimmungen oder Ernennungen oder diesbezügliche Hinweise

(mit der Absicht, diese so zu verwenden, als ob sie vom Drucker der Königin für Kanada oder eines

äquivalenten Druckers für eine Provinz gedruckt worden wären).

6. Marken, Warenzeichen, Siegel, Streifbänder oder Designs, die von oder im Namen der kanadischen

Regierung, einer Provinz oder einer anderen Regierung oder eines anderen Staates als Kanada oder eines Ministeriums, einer Behörde, einer Kommission oder Geschäftsstelle, die von der kanadischen

Regierung oder von einer anderen Regierung oder einem anderen Staat als Kanada eingerichtet wurden, verwendet werden.

7. Gedruckte oder selbstklebende Briefmarken, die von der kanadischen Regierung oder einer Provinz oder einer anderen Regierung oder eines anderen Staates als Kanada aus Gründen von

Umsatzerlösen verwendet werden.

WorkCentre 7755/7765/7775 Multifunktionsdrucker

Benutzerhandbuch

251

Gesetzliche Bestimmungen

8. Dokumente, Register oder Aufzeichnung, die von öffentlichen Ämtern unterhalten werden, die davon zertifizierte Kopien erstellen und ausgeben und die Kopie den Anschein erweckt, eine zertifizierte Kopie davon zu sein.

9. Copyright-Material oder Warenzeichen beliebiger Art ohne die Genehmigung des Copyright- oder

Warenzeicheneigentümers.

Die o. a. Liste dient als Informationshinweis, ist jedoch nicht vollständig. Es wird keine Haftung für die

Vollständigkeit und Genauigkeit dieser Liste übernommen. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Anwalt.

Andere Länder

• Die Vervielfältigung bestimmter Dokumente ist in manchen Ländern gesetzeswidrig und kann mit

Geld- oder Gefängnisstrafen geahndet werden. Je nach Land kann dies für folgende

Dokumente gelten:

• Geldscheine

• Banknoten und Schecks

• Bank- und Staatsanleihen und Wertpapiere

• Reisepässe und Ausweise

• Urheberrechtlich geschütztes Material oder Markenzeichen, sofern nicht die Erlaubnis des Inhabers eingeholt wurde

• Briefmarken und andere begebbare Wertpapiere

Diese Liste ist nicht vollständig, und es wird keine Haftung für ihre Vollständigkeit oder Genauigkeit

übernommen. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Anwalt.

252 WorkCentre 7755/7765/7775 Multifunktionsdrucker

Benutzerhandbuch

Gesetzliche Bestimmungen

Gesetzliche Vorschriften zum Faxbetrieb

USA

Anforderungen an die Faxkopfzeile

Gemäß des Telephone Consumer Protection Act von 1991 ist es rechtlich nicht zulässig, einen

Computer oder ein anderes elektronisches Gerät, einschließlich eines Faxgeräts, zum Senden von

Nachrichten zu verwenden, es sei denn, die Nachricht enthält klar und deutlich am oberen oder unteren

Rand jeder übertragenen Seite oder auf der ersten Seite der Übertragung das Datum und die Uhrzeit des Sendevorgangs sowie eine Identifikation des Unternehmens oder einer anderen Organisation oder einer Person, das bzw. die die Nachricht sendet, sowie die Telefonnummer des Absenders oder des

Unternehmens, der Organisation oder einer Person. Bei der angegebenen Telefonnummer darf es sich nicht um eine 900er-Nummer oder um eine andere Nummer handeln, für die Gebühren anfallen, welche die Gebühren für Orts- oder Ferngespräche überschreiten.

Zum Programmieren dieser Informationen in Ihr Gerät lesen Sie die Dokumentation und befolgen die aufgeführten Schritte.

Datenkopplungsinformationen

Dieses Gerät entspricht den FCC-Vorschriften Part 68 und den Anforderungen des Administrative

Council for Terminal Attachments (ACTA). Auf der Oberseite dieses Geräts befindet sich ein Aufkleber mit u. a. einer Produkt-ID im Format US:AAAEQ##TXXXX. Diese Nummer müssen Sie gegebenenfalls

Ihrer Telefongesellschaft mitteilen.

Der Stecker und die Buchse, mit denen dieses Gerät an die Steckdose und an das Telefonnetz angeschlossen werden, müssen mit den Vorschriften unter FCC Part 68 und den Anforderungen der

ACTA übereinstimmen. Ein kompatibles Telefonkabel und ein modularer Stecker gehören zum

Lieferumfang dieses Produkts. Das Gerät wurde für den Anschluss an eine kompatible modulare Buchse konzipiert, die ebenfalls kompatibel ist. Weitere Details siehe Installationsanweisungen.

Das Gerät kann sicher an folgende modulare Standardbuchsen angeschlossen werden: USOC RJ-11C mithilfe des kompatiblen Telefonkabels (mit modularen Steckern), das im Installationskit enthalten ist.

Weitere Details siehe Installationsanweisungen.

Mithilfe der REN (Ringer Equivalence Number, Rufäquivalenzzahl) wird die Anzahl der Geräte festgelegt, die an eine Telefonleitung angeschlossen werden darf. Zu viele RENs auf einer

Telefonleitung können dazu führen, dass die Geräte bei einem eingehenden Anruf nicht klingeln. In den meisten, jedoch nicht in allen Gebieten, darf die Anzahl der RENs fünf (5,0) nicht überschreiten.

Auskünfte zur Anzahl der Geräte, die gemäß der RENs an eine Leitung angeschlossen werden darf, gibt die Telefongesellschaft. Für Produkte, die nach dem 23. Juli 2001 zugelassen wurden, ist die REN für dieses Produkt Bestandteil der Produkt-ID und hat das Format: US:AAAEQ##TXXXX. Die durch ## dargestellte Ziffern sind die REN ohne Dezimalkomma (z. B. 03 ist eine REN von 0,3). Bei älteren

Produkten wird die REN auf einem separaten Aufkleber aufgeführt.

WorkCentre 7755/7765/7775 Multifunktionsdrucker

Benutzerhandbuch

253

Gesetzliche Bestimmungen

Beim Bestellen des erforderlichen Serviceangebots von der örtlichen Telefongesellschaft sind die folgenden Codes anzugeben:

• Facility Interface Code (FIC) = 02LS2

• Service Order Code (SOC) = 9.0Y

Achtung:

Auskunft über den modularen Buchsentyp einer Telefonleitung erteilt die örtliche

Telefongesellschaft. Der Anschluss dieses Geräts an eine nicht geeignete Buchse kann Schäden an

Geräten der Telefongesellschaft verursachen. Xerox übernimmt keine Verantwortung und/oder

Haftung für Schäden, die durch Anschluss des Geräts an eine nicht geeignete Buchse verursacht wurden.

Wenn dieses Xerox-Gerät das Telefonnetz beschädigt, werden Sie zuvor von Ihrer Telefongesellschaft benachrichtigt, dass der Dienst möglicherweise vorübergehend unterbrochen wird. Wenn eine vorherige Benachrichtigung jedoch nicht durchführbar ist, wird der Kunde von der Telefongesellschaft so bald wie möglich unterrichtet. Sie werden auch auf Ihr Recht hingewiesen, eine Beschwerde bei der

FCC einzureichen, falls Sie dies für erforderlich halten.

Die Telefongesellschaft kann Änderungen an ihren Einrichtungen, Geräten, am Betrieb oder an ihren

Prozeduren vornehmen, die sich auf den Betrieb des Geräts auswirken können. In diesem Fall werden

Sie von der Telefongesellschaft zuvor benachrichtigt, damit Sie für den Erhalt des unterbrechungsfreien

Betriebs die erforderlichen Modifikationen vornehmen können.

Wenn Störungen bei diesem Xerox-Gerät auftreten, wenden Sie sich bezüglich Reparatur- oder

Garantieinformationen an das entsprechende Kundendienstzentrum. Die Kontaktinformationen finden Sie entweder auf dem Gerät oder im Benutzerhandbuch. Wenn das Gerät das Telefonnetz beschädigt, werden Sie möglicherweise von der Telefongesellschaft aufgefordert, das Gerät vom Netz zu trennen, bis das Problem behoben ist.

Reparaturen am Gerät dürfen nur vom Xerox-Kundendienst oder einem autorisierten Xerox-

Servicepartner vorgenommen werden. Diese Regelung ist während oder nach dem Garantiezeitraum immer gültig. Wenn eine nicht autorisierte Reparatur vorgenommen wird, ist die restliche Garantie null und nichtig.

Dieses Gerät darf nicht auf Partyleitungen verwendet werden. Die Verbindung zu einem Partydienst unterliegt den entsprechenden Tarifen. Informationen erhalten Sie von der State Public Utility

Commission, der Public Service Commission oder der Corporation Commission.

Wenn in Ihrem Büro speziell verkabelte Alarmgeräte an die Telefonleitung angeschlossen sind, müssen

Sie sicherstellen, dass die Installation dieses Xerox-Geräts Ihre Alarmgeräte nicht deaktiviert.

Informationen darüber, durch welche Elemente die Alarmgeräte deaktiviert werden können, erhalten

Sie von Ihrer Telefongesellschaft oder einem qualifizierten Installationstechniker.

254 WorkCentre 7755/7765/7775 Multifunktionsdrucker

Benutzerhandbuch

Gesetzliche Bestimmungen

Kanada

Hinweis: Durch den Aufkleber Industry Canada werden zertifizierte Geräte gekennzeichnet. Diese

Zertifizierung bedeutet, dass die Geräte bestimmte Schutzbestimmungen im Bereich der

Telekommunikationsnetze sowie betriebliche und Sicherheitsanforderungen erfüllen, die in den entsprechenden Dokumenten "Terminal Equipment Technical Requirements" aufgeführt sind. Das

Ministerium garantiert nicht, dass das Gerät zur Zufriedenheit des Kunden funktioniert.

Vor der Installation dieses Geräts muss der Benutzer sicherstellen, dass das Gerät an die Einrichtungen des lokalen Telekommunikationsunternehmen angeschlossen werden darf. Das Gerät muss auch mithilfe einer akzeptablen Verbindungsmethode installiert werden. Für den Kunden sei hier erwähnt, dass die Einhaltung der o. a. Bedingungen nicht die Verschlechterung des Diensts unter bestimmten

Umständen verhindert.

Reparaturen an zertifizierten Geräten müssen von einem vom Lieferanten bestimmten Vertreter koordiniert werden. Sämtliche vom Benutzer vorgenommenen Reparaturen oder Änderungen an diesem Gerät oder Gerätefehler können dazu führen, dass die Trennung der Verbindung dieses Geräts vom Telekommunikationsunternehmen angefordert wird.

Benutzer müssen zu ihrem eigenen Schutz sicherstellen, dass der Masseanschluss des

Energieversorgungsunternehmens, die Telefonleitungen und die internen metallenen

Wasserleitungssysteme, falls vorhanden, jeweils angeschlossen sind. Diese Vorsichtsmaßnahme ist besonders in ländlichen Gegenden wichtig.

Vorsicht:

Benutzer dürfen nicht versuchen, diese Verbindungen selbst vorzunehmen, sondern müssen, je nach Bedarf, die entsprechende elektrische Kontrollbehörde oder den

Elektriker benachrichtigen.

Die jedem Endgerät zugewiesene REN (Ringer Equivalence Number, Rufäquivalenzzahl) ist ein Hinweis auf die maximale Anzahl Endgeräte, die an eine Telefonschnittstelle angeschlossen werden darf.

Der Abschluss einer Schnittstelle kann aus einer Kombination von Geräten bestehen, die nur den

Anforderungen unterliegen, dass die Summe der REN aller Geräte die Zahl 5 nicht überschreitet.

Die kanadische REN finden Sie auf dem Aufkleber auf dem Gerät.

Europa

Richtlinie zu Funkanlagen und Telekommunikationseinrichtungen

Das Faxmodul wurde gemäß der Richtlinie 1999/5/EC europaweit zur Anschaltung als einzelne

Endeinrichtung an das öffentliche Fernsprechnetz zugelassen. Aufgrund von Unterschieden in den

öffentlichen Fernsprechnetzen der einzelnen Länder kann die Zulassung alleine keinen störungsfreien

Betrieb an jeder Netzendstelle gewährleisten.

Beim Auftreten von Problemen ist der örtliche Händler die erste Anlaufstelle.

WorkCentre 7755/7765/7775 Multifunktionsdrucker

Benutzerhandbuch

255

Gesetzliche Bestimmungen

Das Gerät entspricht ES 203 021-1, -2, -3, einer technischen Spezifikation für Endgeräte für analog geschaltete Fernsprechnetze im europäischen Wirtschaftsraum. Der Ländercode kann vom Benutzer selbst eingerichtet werden. Einzelheiten hierzu liefert die Kundendokumentation. Der Ländercode ist vor Inbetriebnahme dieses Geräts im Netzwerk einzurichten.

Hinweis: Das Gerät ist sowohl puls- als auch tonwahlfähig (DTMF-Betrieb), es wird jedoch empfohlen, das DTMF-Verfahren zu benutzen. DTMF-Signale ermöglichen zuverlässige und schnellere Wählverbindungen. Änderungen am Gerät oder die Verwendung einer externen

Steuerungssoftware können zur Ungültigkeit der Produktzertifizierungen führen, sofern sie nicht ausdrücklich durch Xerox genehmigt wurden.

Südafrika

Dieses Modem muss zusammen mit einem zugelassenen Überspannungsschutzgerät verwendet werden.

256 WorkCentre 7755/7765/7775 Multifunktionsdrucker

Benutzerhandbuch

Sicherheitsdatenblätter

Sicherheitsdatenblätter sind verfügbar unter:

Nordamerika: www.xerox.com/msds

Europäische Union: www.xerox.com/environment_europe

Telefonnummern des Kundendienstes befinden sich auf der Website www.xerox.com/office/worldcontacts .

Gesetzliche Bestimmungen

WorkCentre 7755/7765/7775 Multifunktionsdrucker

Benutzerhandbuch

257

Gesetzliche Bestimmungen

258 WorkCentre 7755/7765/7775 Multifunktionsdrucker

Benutzerhandbuch

advertisement

Was this manual useful for you? Yes No
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the workof artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals

Download PDF

advertisement

Table of contents