Bedienungsanleitung IMPERIAL DB 1 basic

Bedienungsanleitung IMPERIAL DB 1 basic
Bedienungsanleitung
IMPERIAL DB 1 basic
Version 1.0
www.digitalbox.de
D
SICHERHEITSHINWEISE
ACHTUNG:
Das Blitzsymbol mit Pfeilspitze in einem gleichseitigen Dreieck soll den
Benutzer auf „gefährliche
Stromspannung“ aufmerksam machen und die
Gefahr eines Stromschlags
vermeiden.
Warnung:
Zur Verringerung der Gefahr von Stromschlägen,
nicht das Gehäuse öffnen. Wenden Sie sich im
Wartungsfall an einen
qualifizierten Techniker.
Das Ausrufezeichen in
einem
gleichseitigen
Dreieck soll den Benutzer
auf wichtige Hinweise zur
Bedienung und Wartung
aufmerksam machen
WARNUNG: Diese STB (Set Top Box) nicht an Orten verwenden, an denen die Möglichkeit des Kontakts mit oder des Eintauchens in Wasser besteht. Das Gerät nicht in der
Nähe von Blumenvasen, Wasch- oder Spülbecken, einem Waschtrog oder in der Nähe
eines Swimming-Pools oder ähnlichem betreiben.
WARNUNG: Keine Kerzen- oder Lampenständer auf das Gehäuse stellen – Brandgefahr!
WARNUNG: Das Gerät darf nur an eine Stromversorgung des in der Bedienungsanleitung beschriebenen oder auf dem Gerät angegebenen Typs angeschlossen werden.
Wenn Sie nicht sicher sind, welche Art von Netzstrom bei Ihnen zu Hause zur Verfügung
steht (z.B. 120 oder 230 V), wenden Sie sich an Ihren Fachhändler oder Ihr örtliches
Stromversorgungsunternehmen.
WARNUNG: Das Gehäuse nicht öffnen und keine Teile im Inneren des Geräts berühren.
Sollte ein Öffnen des Geräts erforderlich sein, wenden Sie sich an Ihren Fachhändler.
Hinweis: Lesen Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig durch bewahren Sie diese zum
späteren Nachschlagen auf, um den ordnungsgemäßen Gebrauch des Gerätes sicherzustellen.
Hinweis: Das Gehäuse nicht öffnen, um das Gerät keiner direkten Sonnenstrahlung auszusetzen.
Reinigung des Geräts: Nach dem Ausschalten des Geräts können Sie Gehäuse,
Frontblende und Fernbedienung mit einem leicht mit einer milden Seifenlösung angefeuchteten weichen Tuch reinigen.
Bedienungsanleitung
2
D
SICHERHEITSHINWEISE
Zusatzgeräte: Verwenden Sie ohne Zustimmung des Herstellers keine Zusatzgeräte
und/oder Zubehör, da dies einen Brand, Stromschlag oder andere Verletzungen zur
Folge haben könnten.
Aufstellung: Für die Belüftung und den Schutz vor Überhitzung sind Schlitze und Öffnungen im Gehäuse vorgesehen. Diese Öffnungen dürfen nicht versperrt oder bedeckt werden. Stellen Sie die STB nicht auf ein Bett, Sofa oder eine andere ähnliche Oberfläche
sowie nicht auf Heizkörper oder Wärmespeicher.
Schutz des Netzkabels: Das Netzkabel muss so verlegt werden, dass nicht darauf getreten werden kann. Achten Sie besonders auf die Kabel an den Steckern, auf Steckdosen und auf die Stelle, an der die Kabel aus dem Gerät austreten.
Eindringen von Gegenständen oder Flüssigkeiten: Stecken Sie niemals irgendwelche
Gegenstände durch die Öffnungen in die STB, da diese in Kontakt mit gefährlichen spannungsführenden Stellen geraten oder einen Kurzschluss von Bauteilen verursachen
könnten, der einen Brand oder Stromschlag zur Folge haben könnte. Verschütten Sie
unter keinen Umständen irgendwelche Flüssigkeiten auf der STB.
Hinweis: Im Inneren des Geräts kann sich unter den folgenden Umständen
Kondensfeuchtigkeit bilden: Wenn das Gerät plötzlich von einem kühlen oder klimatisierten Raum an einen warmen Ort gebracht wird. Sofort nach dem Einschalten einer
Heizung. In einem Raum mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit.Wenn Sie im Gerät Kondensfeuchtigkeit bildet, kann es unter Umständen nicht richtig funktionieren. Schalten Sie
das Gerät zur Behebung dieses Problems ein und warten Sie etwa zwei Stunden, damit
die Feuchtigkeit verdunsten kann.
Austausch von Teilen: Wenn Teile des Geräts ersetzt werden müssen, muss der Kunde
sicherstellen, dass der Service-Techniker die vom Hersteller angegebenen Ersatzteile
oder Teile mit den gleichen Eigenschaften des Originalteils verwendet. Der unbefugte
Austausch von Teilen kann einen Brand, Stromschlag oder andere Gefahren zur Folge
haben.
Sicherheitsprüfung: Nach Abschluss aller Reparatur- und Wartungsarbeiten muss
der Kunde den Service-Techniker auffordern, eine umfassende Sicherheitsprüfung
durchzuführen, um den einwandfreien Betriebszustand des Geräts zu bestätigen.
3
DVB-S Receiver
D
Inhaltsverzeichnis
1. FRONTBLENDE, RÜCKSEITE UND FERNBEDIENUNG . . . . . . . . . . . . . . 6
1.1 Beschreibung der Frontblende . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
1.2 Beschreibung der Geräterückseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
1.3 Beschreibung der Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
2. GRUNDLEGENDE BEDIENUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
2.1 Einschalten der STB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
2.2 Standby-Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
2.3 Stummschaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
2.4 Sendernummer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
2.5 PGUP/PGDN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
2.6 FAV +/- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
2.7 CH
2.8 Vol
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
2.9 OK . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
2.10 Menü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
2.11 Verlassen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
2.12 EPG (Elektronischer Programmführer) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
2.13 Audio . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
2.14 SUB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
2.15 Zoom . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
2.16 FAV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .14
2.17 List . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
2.18 PAUSE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
2.19 TXT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
2.20 INFO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
2.21 TV/Radio . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
2.22 Recall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
2.23 SAT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
2.24 LNB-Kurzschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Bedienungsanleitung
4
D
Inhaltsverzeichnis
3. PROGRAMME . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
3.1
3.2
3.3 3.4 3.5 3.6
3.7
TV-Programmliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
3.1.1Favoriten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
3.1.2Verschieben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
3.1.3Sortieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
3.1.4Programm bearbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
3.1.5Suchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Radio-Programmliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Programm-Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Favoritenlistenname . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Alle löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Programmliste und Einstellungen wiederherstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Programmliste und Einstellungen speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
4. INSTALLATION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
4.1
4.2
4.3
4.4
4.5
4.6
4.7
Einzel-Satellitensuchlauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Multi-Satellitensuchlauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
TP-Suchlauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Satellitenliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
TP-Liste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Antennenausrichtung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
LNB Einstellung für Unicable . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33/34
5. SYSTEMEINSTELLUNGEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
5.1
5.2
5.3
5.4
5.5
5.6
5.7
Spracheneinstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
TV-Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Zeit- und Timereinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
OSD-Einstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Kindersicherung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Energieeinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Umschalten der Position der Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
6. SONSTIGES . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
6.1
6.2
6.3
6.4
Information . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Schnelleinrichtung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Werkseinstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Software aktualisieren über Satellit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
7. TECHNISCHE MERKMALE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
8. SUPPORT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
5
DVB-S Receiver
D
1. FRONTBLENDE, RÜCKSEITE UND FERNBEDIENUNG
1.1 Beschreibung der Frontblende
1. POWER: Schaltet zwischen Standby-Modus und eingeschaltetem Zustand um.
2. Fernbedienungssensor: Erfasst die Infrarotsignale von der Fernbedienung.
3. CH+/-: Zum Wechseln der Sender oder zum Navigieren und Ändern von Werten in Menüs.
2
1
Bedienungsanleitung
3
6
D
1. FRONTBLENDE, RÜCKSEITE UND FERNBEDIENUNG
1.2 Beschreibung der Geräterückseite
1.AC IN: Netzkabel
2. IF IN: Satelliteneingang
3. TV SCART: SCART-Ausgang für den Anschluss an ein Fernsehgerät.
1
2
3
7
DVB-S Receiver
D
1. FRONTBLENDE, RÜCKSEITE UND FERNBEDIENUNG
1.3 Fernbedienung
Bedienungsanleitung
8
D
2. GRUNDLEGENDE BEDIENUNG
2.1 Einschalten der STB
Schalten Sie den Hauptschalter des Geräts ein.
Beim erstmaligen Gebrauch der STB wird das Fenster „Quick Setup“ (Schnelles Einrichten) angezeigt. Hier können Sie „Language“ (Sprache), „First Audio“ (Erste Audiosprache),
„Second Audio“ (Zweite Audiosprache), „LNB Power“ (LNB-Versorgung), „Antenna Setup“
(Antenneneinrichtung) und „Multi Search“ (Multi-Suche) einstellen.
? Häufig gestellte Fragen
F: Meine STB ist eingeschaltet und läuft im TV-Modus, aber auf dem Bildschirm des
Fernsehgeräts wird nichts angezeigt.
A: Überzeugen Sie sich davon, dass das Fernsehgerät auf den korrekten Videoeingang
(nicht auf die Fernsehsender) eingestellt wurde. Wenn Sie das Gerät z.B. an den Eingang Video1 am Fernsehgerät angeschlossen haben, müssen Sie den entsprechenden
Eingang des Fernsehgeräts auswählen. Meist erfolgt dies mit der AV-Taste der Fernbedienung des Fernsehgeräts.
F: Meine STB läuft im TV-Modus, aber auf dem Bildschirm des Fernsehgeräts wird
nichts außer einer Kugel und „No Signal“ (Kein Signal) angezeigt.
A: Dies bedeutet, dass der von Ihnen gewählte Sender kein Signal hat. Dies kann
verschiedene Ursachen haben:
1. Der von Ihnen gewählte Sender sendet nicht von dem Satelliten aus, auf den Ihre
Parabolantenne ausgerichtet ist. Wählen Sie einen anderen Sender.
2. Das Signal des aktuell gewählten Fernsehsenders ist zu schwach. Sie können
versuchen, auf andere Sender mit einem stärkeren Signal umzuschalten. Falls die
Probleme weiterhin bestehen, wenden Sie sich für den technischen Kundendienst
an Ihren Fachhändler oder Installateur.
3. Sie haben im Installations-Menü den falschen LNB-Typ ausgewählt oder die
Konfiguration des DiSEqC-Schalters ist nicht korrekt.
2.2 Standby-Modus
1. Drücken Sie die [Power]-Taste, um vom Fernseh-/Radio-Modus in den Standby-Modus
umzuschalten.
2. Drücken Sie im Standby-Modus erneut die [Power]-Taste, um in den Fernseh-/RadioModus zurückzuschalten. Der zuletzt gewählte Sender wird angezeigt.
3. Drücken Sie zum vollständigen Ausschalten der STB den Hauptschalter.
9
DVB-S Receiver
D
2. GRUNDLEGENDE BEDIENUNG
2.3 Stummschaltung
1. Drücken Sie die [
]-Taste, um den Ton auszuschalten. Auf dem Bildschirm wird ein
Symbol angezeigt, um darauf hinzuweisen, dass der Ton stumm geschaltet ist.
2. Drücken Sie die [
]-Taste erneut, um den Ton wieder einzuschalten.
2.4 Sendernummer
Im TV-Modus können Sie die Sendernummer direkt mit der Fernbedienung eingeben und
die Nummer mit der OK-Taste bestätigen, um auf den gewünschten Sender umzuschalten.
2.5 PGUP/PGDN
Drücken Sie im TV-Modus [PGUP/PGDN], um direkt zwischen Satelliten umzuschalten.
Bedienungsanleitung
10
D
2. GRUNDLEGENDE BEDIENUNG
2.6 FAV +/1. Im Vollbildmodus kann durch Drücken der Tasten [FAV +/-] direkt zwischen den
Favoritensendern in der aktuellen Liste der Satelliten-Sender umgeschaltet werden.
2. Die Umschaltreihenfolge der Favoritensender richtet sich nach der Reihenfolge der
Sender in der aktuellen Liste der Satelliten-Sender, nicht nach der Reihenfolge in der
Favoritengruppe.
2.7 CH
Drücken Sie im TV-/Radio-Modus die Taste [CH
], um den Sender zu wechseln.
2.8 Vol
Drücken Sie im TV-/Radio-Modus die Taste [Vol
], um die Lautstärke zu regeln.
2.9 OK
1. Drücken Sie im TV-Modus die Taste [OK],
um das Fenster mit der Senderliste zu
öffnen.
2. Drücken Sie die rote Taste, um den
Bildschirm zu wechseln.
3. Drücken Sie die grüne Tasten, um die
Sender nach frei empfangbaren und
verschlüsselten Sendern zu sortieren.
Frei empfangbare Sender sind zuerst,
verschlüsselte Sender am Ende aufgeführt.
4. Drücken Sie die gelbe Taste um die SAT-Liste zu öffnen. Nach Auswahl eines Satelliten
wird die Senderliste auf die Sender dieses Satelliten reduziert.
5. Drücken Sie die Taste [FAV], um die FAVListe zu öffnen. Nach Auswahl einer Favoritengruppe wird die Senderliste auf die
Sender dieser Gruppe reduziert.
6. Drücken Sie die blaue Taste, um das Suchfenster zu öffnen. Sie können diese Funktion zum Auffinden von Sendern anhand
ihrer Namen verwenden.
7. Drücken Sie [OK], um den markierten Sender zu wechseln und anzeigen zu lassen.
11
DVB-S Receiver
D
2. GRUNDLEGENDE BEDIENUNG
2.10 Menü
Drücken Sie die Taste [Menü], um das aktuelle Menü aufzurufen oder zu verlassen.
2.11 Verlassen
Drücken Sie die Taste [Exit], um das aktuelle Menü zu verlassen.
2.12 EPG (Elektronischer Programmführer)
1. Die STB unterstützt EPG (Elektronischer
Programmführer), die ihnen Informationen
über die aktuellen Programme bestimmter
Sender zur Verfügung stellen, z.B. Namen,
Untertitel, Beschreibung, Start- und Endzeit
der Sendung. Diese Funktion ist vom Service des Senderanbieters abhängig.
Drücken Sie [EPG], um das EPG-Fenster zu
öffnen.
2. Mit der roten Taste wird die Detailbeschreibung des markierten Senders geöffnet.
Sie können mit [CH
] eine Sendung
auswählen und die Detailbeschreibung der
Sendung mit [OK] anzeigen lassen.
3. Drücken Sie die grüne Taste im EPG-Menü,
um die Detailinformationen der aktuellen
Sendung im gewählten Sender anzeigen
zu lassen. Mit der gelben Taste können Sie
einen Timer mit der Start- und Endzeit dieser Sendung programmieren.
Bedienungsanleitung
12
D
2. GRUNDLEGENDE BEDIENUNG
4. Drücken Sie die gelbe Taste im EPGMenü, um einen Timer mit den Daten der
aktuellen Sendung zu programmieren.
5. Drücken Sie die Taste [Exit], um das EPGMenü zu schließen.
2.13 Audio
1. Drücken Sie im TV-Modus die Taste
[Audio], um das Fenster „Audio Mode“
aufzurufen.
2. Wählen Sie den zur Einstellung gewün]
schten Menüpunkt mithilfe von [CH
aus und ändern Sie mit [Vol ] den Wert.
2.14 Untertitel
Untertitel: Verwenden Sie im Menü „OSD Setting“ (OSD-Einstellung) die Taste
[Vol ], um „Ein“ oder „Aus” auszuwählen. Wenn für den aktuellen Sender Untertitel
verfügbar sind, werden diese angezeigt, wenn die Funktion auf „Ein“ geschaltet ist. Wenn
die Funktion auf „Aus” geschaltet ist, werden keine Untertitel angezeigt.
2.15 Zoom
1. Mit der [Zoom]-Taste können Sie einen bestimmten Bereich in den Bildern
vergrößern und der aktuelle Bildschirm
wird angezeigt.
2. Drücken Sie erneut die [Zoom]-Taste, das
Bild wird in Folge um den Faktor x1, x2, x4,
x6, x8, x12 und x16 vergrößert.
3. Durch Verwendung der Tasten [CH
/
Vol ] im vergrößerten Bild (Faktor „x2“ bis „x16“) können Sie den Mittelpunkt des für
die Anzeige gewünschten Ausschnitts verschieben.
4. Drücken Sie im Zoom-Modus die Taste [Exit], um das „Zoom“-Fenster zu schließen.
13
DVB-S Receiver
D
2. GRUNDLEGENDE BEDIENUNG
2.16 FAV
1. Drücken Sie im TV-Modus die Taste [FAV],
um das Fenster der Favoritengruppe im
Bildschirm aufzurufen (siehe neben stehende Abbildung).
2. Im Fenster der Favoritengruppe können Sie mit [CH
] den gewünschten
Favoritensender auswählen und mit
[OK] bestätigen, um auf diesen Sender
umzuschalten. In größeren Gruppen
können Sie mithilfe von [PGUP/PGDN]
blättern.
3. Mithilfe von [Vol ] können Sie verschiedene Favoritengruppen auswählen.
4. Drücken Sie [Exit], um das Fenster der Favoritengruppe zu schließen.
? Häufig gestellte Fragen
F: Warum wird auf dem Bildschirm nach dem Drücken der Taste [Favorite] „No Favorite
Channel“ (Kein Favoritensender) angezeigt?
A: Es wurden noch keine Sender einer Favoritengruppe zugewiesen. Dies können Sie im
Sendermenü durchführen.
2.17 List
Drücken Sie im TV-Modus die Taste [List], um direkt das Menü „TV Channel List“ (Liste der
Fernsehsender) oder „Radio Channel List“ (Liste der Radiosender) aufzurufen.
2.18 PAUSE
1. Drücken Sie während der Wiedergabe auf [PAUSE]; das Bild wird angehalten, aber der
Ton des Senders wird weiterhin wiedergegeben.
2. Drücken Sie erneut auf [PAUSE], das auf dem Bildschirm angezeigte Bild springt zum
aktuell wiedergegebenen Bild und die Tonwiedergabe erfolgt wieder synchron zur Bildwiedergabe.
Bedienungsanleitung
14
D
2. GRUNDLEGENDE BEDIENUNG
2.19 TXT
1. Drücken Sie im TV-Modus die Taste [TXT],
um die Teletext-Seite zu öffnen. Dieser
Dienst ist abhängig von der Unterstützung
durch den Senderanbieter verfügbar.
2. Wenn der Sender keine Teletext-Informationen unterstützt, wird auf dem Bildschirm
„No Teletext Data“ (Keine Teletext-Daten)
eingeblendet.
2.20 INFO
• Durch Drücken der Taste [INFO] im TVModus kann der Bildschirm für Informationen aufgerufen werden; in dem
Fenster werden die Parameter des aktuellen
Senders angezeigt.
• Zwei dynamische Statusleisten unten im
Fenster geben die Signalstärke und die Signalqualität des aktuellen Senders an.
2.21 TV/Radio
• Drücken Sie im TV-Modus [TV/Radio], um in den Radio-Modus umzuschalten.
• Drücken Sie im Radio-Modus erneut [TV/Radio], um in den TV-Modus zurückzuschalten.
2.22 Recall
Durch Drücken der [Recall]-Taste können Sie zwischen dem aktuellen und dem zuletzt
gewählten Sender umschalten.
15
DVB-S Receiver
D
2. GRUNDLEGENDE BEDIENUNG
2.23 SAT
1. Drücken Sie im TV-Modus die Taste [OK],
drücken Sie dort die gelbe Taste, um die
Liste der Satelliten aufzurufen und treffen Sie dort eine Auswahl; drücken Sie
anschließend [OK], um das Menü „TVProgrammliste” aufzurufen und wählen Sie
einen Sender des aktuellen Satelliten aus.
2. Drücken Sie im TV-Modus [Page Up/
Down], um direkt zwischen Satelliten umzuschalten.
2.24 LNB-Kurzschluss
Wenn am LNB ein Kurzschluss auftritt, wird der Benutzer am Bildschirm durch die Meldung „LNB Short!“ (LNB-Kurzschluss) darauf hingewiesen. Kontrollieren Sie die Kabel und
Anschlüsse auf Kurzschlüsse. Wenn der Kurzschluss beseitigt ist, verschwindet die Warnmeldung.
Bedienungsanleitung
16
D
3. PROGRAMME
Drücken Sie im TV-/Radio-Modus die Taste
[Menü], um das Hauptmenü aufzurufen.
1. Drücken Sie [CH
], um den Menüpunkt „Channel“ (Sender) auszuwählen.
2. Drücken Sie die Taste [OK], um den
gewählten Menüpunkt zu bestätigen.
Im Menü „Programme”:
• Drücken Sie [CH
], um den gewünschten Menüpunkt unter „TV Channel
List“, „Radio Channel List“, „Channel setup“,
„Favorite group list name“, „Delete All“,
„Restore channel list and settings“ und
„Save channel list and settings“ auszuwählen.
• Drücken Sie die Taste [OK], um den
gewählten Menüpunkt zu bestätigen.
3.1 TV-Programmliste
Wenn Sie das Menü der Senderliste aufrufen,
wird ein Fenster wie in der nachstehenden
Abbildung dargestellt geöffnet.
1. Sie können den markierten Sender mit
[CH
] verschieben und [OK] drücken, um das markierte Programm im
Vorschaufenster anzeigen zu lassen.
2. Drücken Sie auf der Fernbedienung auf
[PGUP/PGDN], um seitenweise zwischen
den Sendern umzublättern.
3. Drücken Sie [Vol ], um den Satelliten der Programmgruppe umzuschalten.
4. Drücken Sie die Tasten [Menü] oder [Exit], um den TV-Wiedergabemodus aufzurufen.
5. Die farbigen Tasten bieten weitere Funktionen, um die Senderliste zu verwalten.
17
DVB-S Receiver
D
3. PROGRAMME
3.1.1Favoriten
1. Drücken Sie [FAV], um das Favoritenfenster zu öffnen.
2. Mithilfe von [CH
] können Sie unter 8
Favoritengruppen auswählen. Drücken Sie
[OK], um den Sender einer Favoritengruppe
zuzuweisen; drücken Sie [EXIT], um die
Favoritengruppe zu schließen.
3. Drücken Sie erneut [OK], um den Sender
aus der markierten Favoritengruppe zu
entfernen.
4. Drücken Sie die Taste [Menü]; daraufhin wird die Frage „Sind Sie sicher, dass Sie
speichern möchten?” angezeigt. Wählen Sie „Ja”, um die markierte Favoritengruppe zu
speichern. Wählen Sie „Nein“, um den Vorgang abzubrechen.
5. Schalten Sie zurück auf die Liste der Fernsehsender. Die Sender der Favoritengruppen
sind durch ein Favoritensymbol hinter dem Namen gekennzeichnet.
3.1.2Verschieben
Durch Drücken der roten Taste in der Liste
der Fernsehsender wird ein weiteres Fenster
geöffnet, in dem Sie zwischen dem Verschieben des aktuellen Senders und dem Tauschen
des aktuellen Senders in die gewünschte Position wählen können; drücken Sie zur Bestätigung [OK].
a) Verschieben
1. Drücken Sie die rote Taste; hinter dem Sendernamen wird ein Verschiebungssymbol
angezeigt.
2. Verschieben Sie den Sender mithilfe von [CH
] in die gewünschte Position.
Drücken Sie zur Bestätigung der Position auf [OK].
b) Tauschen
1. Drücken Sie die grüne Taste; hinter dem Sendernamen wird ein Verschiebungssymbol
angezeigt.
2. Verschieben Sie den Sender mithilfe von [CH
] in die gewünschte Position.
Drücken Sie zur Bestätigung der Position auf [OK].
Bedienungsanleitung
18
D
3. PROGRAMME
3.1.3Sortieren
Drücken Sie die grüne Taste, um das Sortierfenster zu öffnen. Drücken Sie zur Auswahl
[CH
] und [OK], um die Auswahl zu
bestätigen.
Es gibt folgende Arten die Liste zu sortieren:
• Standard: Werkseinstellung zum Sortieren
der Sender.
• Frei/Verschlüsselt: Sortieren
der Sender nach frei empfangbaren und
verschlüsselten Sendern. Frei empfangbare Sender werden am Anfang, verschlüsselte
Sender am Ende der Senderliste aufgeführt.
• Sperre: Freigegebene Sender werden am Anfang, gesperrte Sender am Ende der
Senderliste aufgeführt.
• Name (A-Z): Sortierung in alphabetischer Reihenfolge; das „$“-Symbol wird ignoriert.
• Name (Z-A): Sortierung in alphabetischer Reihenfolge; das „$“-Symbol wird ignoriert.
3.1.4Programme bearbeiten
• Nach dem Drücken der gelben Taste wird
ein Fenster zur Eingabe des Kennworts
geöffnet. Das werkseitig eingestellte
Kennwort lautet „0000“.
• Sie können den Sender löschen, überspringen, sperren und bearbeiten.
• Drücken Sie [Menü], um die Senderbearbeitung zu verlassen. Das System bittet
Sie um die Bestätigung des Speicherns der
von Ihnen vorgenommenen Änderungen.
19
DVB-S Receiver
D
3. PROGRAMME
3.1.4.1Löschen
Drücken Sie im Menü „Sender bearbeiten” die rote Taste; es wird ein weiteres Fenster
geöffnet, in dem Sie zwischen dem Löschen eines Senders und dem Löschen aller Sender
wählen können.
• Einen Sender löschen
Drücken Sie die rote Taste, um einen Sender zum Löschen zu markieren. Der
markierte Sender wird gelöscht, nachdem Sie beim Verlassen dieses Menüs das
Speichern der Änderungen bestätigen.
• Alle Sender löschen
a) Drücken Sie die grüne Taste; hinter allen Sendernamen wird ein Löschen-Symbol
angezeigt.
b) Drücken Sie die Taste [Menü]; daraufhin wird die Frage „Sind Sie sicher, dass Sie
speichern möchten?” angezeigt. Wählen Sie „OK“, um alle Sender zu löschen. Wählen Sie „Abbrechen”, um den Vorgang abzubrechen.
3.1.4.2Überspringen
Drücken Sie im Menü „Sender bearbeiten” die grüne Taste, um ein Überspringen-Symbol
hinter dem Namen des markierten Senders einzufügen. Die markierten Sender werden
beim Umschalten der Sender im TV-Modus übersprungen, nachdem Sie beim Verlassen
dieses Menüs das Speichern der Änderungen bestätigen.
3.1.4.3Sperren
Drücken Sie im Menü „Sender bearbeiten” die gelbe Taste, um ein Sperren-Symbol hinter
dem Namen des markierten Senders einzufügen. Die markierten Sender werden gesperrt
und nur angezeigt, nachdem ein Kennwort eingegeben wurde, wenn Sie beim Verlassen
dieses Menüs das Speichern der Änderungen bestätigen.
3.1.4.4Bearbeiten
Durch Drücken der blauen Taste im Menü
zum Bearbeiten der Senderliste wird ein weiteres Fenster geöffnet, in dem Sie zwischen
dem Bearbeiten des aktuellen Senders und
dem Erstellen eines neuen Senders wählen
können.
Bedienungsanleitung
20
D
3. PROGRAMME
• Bearbeiten
Drücken Sie die rote Taste, um den Sender
zu bearbeiten.
1. Durch Auswahl des Menüpunkts
„Name“ mit der Taste [OK] wird ein Tastenfeld angezeigt, um den Sendernamen
zu bearbeiten.
2. Unter den Menüpunkten „Video PID“,
„Audio PID“ und „PCR PID“ können Sie
Zahlen eingeben, um den Wert des
Menüpunkts zu ändern.
3. Wählen Sie nach Abschluss der Änderungen „Speichern” und drücken Sie die Taste
[OK], um die geänderten Werte zu speichern und den Modus „Bearbeiten” zu verlassen. Andernfalls können Sie „Beenden” wählen und [OK] drücken, um den Bearbeitungsmodus zu beenden, ohne die Änderungen zu speichern.
• Erstellen
Drücken Sie die grüne Taste, um das
Fenster „Sender erstellen” zu öffnen.
1. Drücken Sie auf dem Menüpunkt
„Satellit“ auf [OK], um die Satellitenliste
anzeigen zu lassen. Sie können den Satelliten auswählen, für den Sie einen neuen Sender erstellen möchten.
2. Drücken Sie bei markiertem Menüpunkt
„TP Index“ auf [OK], um die TP-Liste
], um auszuwählen, für welchen
(Transponderliste) zu öffnen; verwenden Sie [CH
Transponder Sie einen neuen Sender erstellen möchten. Drücken Sie auf [OK], um
die TP-Nummer anzeigen zu lassen, auf der der Sender zu finden ist. Die folgenden
drei Menüpunkte zeigen die zugehörigen Parameter.
3. Markieren Sie den Menüpunkt „Name“ und drücken Sie [OK], um das Tastenfeld zu
öffnen und den Namen des neuen Senders zu bearbeiten. Unter den Menüpunkten
„Video PID“, „Audio PID“ und „PCR PID“ können Sie direkt die Zahlen eingeben, um die
Parameter des neuen Senders festzulegen.
4. Wählen Sie nach Abschluss der Änderungen „Speichern” und drücken Sie die Taste
[OK], um den neuen Sender zu speichern und den Bearbeitungsmodus zu verlassen. Wählen Sie „Beenden” und drücken Sie [OK], um den Bearbeitungsmodus zu
beenden, ohne den neuen Sender zu speichern.
21
DVB-S Receiver
D
3. PROGRAMME
3.1.5Suchen
1. Drücken Sie die blaue Taste, um das
nebenstehend abgebildete Fenster
„Suche” zu öffnen. Drücken Sie
[CH
]/[Vol
], um das erste
Zeichen des Sendernamens auszuwählen und drücken Sie zur Bestätigung
[OK].
2. Markieren Sie nach der Eingabe der Zeichen in dem Fenster „OK“ und drücken Sie
[OK] auf der Fernbedienung.
3. Drücken Sie die Taste [Exit], um das Suchfenster zu schließen und zurück auf die
Senderliste zu schalten.
3.2 Radio-Programmliste
Die Funktion der „Radio-Programmliste” entspricht im Wesentlichen der „TV-Programmliste”, außer dass in dem kleinen Senderfenster das Radio-Logo angezeigt wird.
3.3 Programmeinstellungen
Wenn Sie das Menü „Programme einrichten”
aufrufen, wird ein Fenster wie nebenstehend
dargestellt angezeigt:
1. Einschaltprogramm: Drücken Sie [OK],
um das Menü „Einschaltprogramm” aufzurufen; der nebenstehende Bildschirm wird
angezeigt:
• Wenn Sie die Option „Startprogramm auf „Ein“ einstellen, können Sie die folgenden
zwei Menüpunkte bearbeiten. Wenn die Einstellung „Aus” gewählt ist, startet das
Gerät immer mit dem Sender, der beim Ausschalten des Geräts wiedergegeben
wurde.
Bedienungsanleitung
22
D
3. PROGRAMME
• Unter dem Menüpunkt „Modus“ können
Sie entweder „TV-Programme” oder
„Radio-Programme” auswählen.
• Unter dem Menüpunkt „Einschaltprogramm” können Sie die Senderl
liste öffnen, indem Sie [OK] drücken.
Anschließend können Sie den gewünschten Sender auswählen. Drücken Sie
zur Bestätigung erneut [OK].
2. Programmtyp: Verwenden Sie zur Auswahl
[CH
]; drücken Sie [OK], um das Menü
„Programmtyp” aufzurufen. Hier können
Sie mithilfe von [Vol
] die wiederzugebenden Sender als „Komplett”, „Freie“ oder
„Verschlüsselte” auswählen.
3. Wenn Sie „Freie“ auswählen, werden alle
verschlüsselten Sender übersprungen,
wenn Sie die Sender mit [Vol
] umschalten.
4. Drücken Sie [Exit], um das Menü „Programmeinstellungen” zu verlassen.
3.4 Favoritenlistenname
• Wenn Sie das Menü „Favoritenlistenname”
aufrufen, werden 8 Favoritengruppen angezeigt; drücken Sie auf der Fernbedienung
auf [OK], um eine Favoritengruppe umzubenennen.
Verwenden Sie [CH
]/[Vol ], um ein
Zeichen auszuwählen und drücken Sie zur
Bestätigung [OK].
• Wählen Sie nach der Änderung auf dem Tastenfeld „OK“ und drücken Sie [OK] auf der
Fernbedienung, um die Favoritengruppe umzubenennen und den Bearbeitungsmodus
zu verlassen. Drücken Sie [Exit] auf der Fernbedienung, um den Bearbeitungsmodus zu
schließen, ohne den Namen der Favoritengruppe zu speichern.
23
DVB-S Receiver
D
3. PROGRAMME
3.5 Alle löschen
Gehen Sie zum Löschen aller Sender wie folgt
vor:
1. Geben Sie das Kennwort ein. Das
werkseitig eingestellte Kennwort lautet
„0000“.
2. Nach der korrekten Eingabe des Kennworts wird eine Sicherheitsabfrage eingeblendet, die Sie zunächst bestätigen
müssen.
3. Wählen Sie „OK“, um alle Sender zu löschen oder „Abbrechen”, um den Vorgang abzubrechen und bestätigen Sie mit [OK].
4. Durch Drücken von [Menü] in Schritt 1 und Schritt 2 wird die Funktion direkt ohne zu
speichern geschlossen.
? Häufig gestellte Fragen
F: Was muss ich tun, wenn ich versehentlich alle Sender gelöscht habe?
A: Die Wiederherstellung ist auf zwei verschiedenen Arten möglich:
• Erneutes Suchen aller Sender im Menü „Installation“.
• Nutzen Sie die Funktion „Werkseinstellung” im Menü „Sonstiges”, um alle Sender
wiederherzustellen.
3.6 Programmliste und Einstellungen wiederherstellen
Gehen Sie zum Wiederherstellen der Senderliste und Einstellungen wie folgt vor:
1. Geben Sie das Kennwort ein. Das werkseitig eingestellte Kennwort lautet „0000“.
2. Nach der korrekten Eingabe des Kennworts wird eine Sicherheitsabfrage eingeblendet, die Sie zunächst bestätigen müssen.
3. Wählen Sie „OK“ und drücken Sie [OK],
um die zuletzt gesicherte Senderliste
wiederherzustellen; die aktuelle Senderliste
wird gelöscht. Wählen Sie „Abbrechen” und
drücken Sie [OK], um den Vorgang abzubrechen.
Bedienungsanleitung
24
D
3. PROGRAMME
3.7 Programmliste und Einstellungen speichern
Gehen Sie zum Speichern der Senderliste und
Einstellungen wie folgt vor:
1. Geben Sie das Kennwort ein. Das werkseitig eingestellte Kennwort lautet „0000“.
2. Nach der korrekten Eingabe des Kennworts wird eine Sicherheitsabfrage eingeblendet, die Sie zunächst bestätigen müssen.
3. Wählen Sie „OK“ und drücken Sie [OK], um
die aktuelle Senderliste als Backup-Senderliste zu speichern. Wählen Sie „Cancel“
(Abbrechen) und drücken Sie [OK], um den
Vorgang abzubrechen.
25
DVB-S Receiver
D
4. INSTALLATION
Nach der Auswahl des Installationsmenüs wird das nebenstehend abgebildete Fenster
angezeigt.
Im Menü „Installation“:
1. Drücken Sie [CH
], um unter den
Menüpunkten „Einzel-Satellitensuchlauf“,
„Multi-Satellitensuchlauf“,
„TP-Suchlauf“,
„Satellitenliste“, „TP-Liste“ und „Antennenausrichtung“ zu wählen.
2. Drücken Sie die Taste [OK], um den
gewählten Menüpunkt zu bestätigen.
4.1 Einzel-Satellitensuchlauf
Nach der Auswahl von „Einzel-Satellitensuchlauf” wird das nebenstehend abgebildete Fenster angezeigt.
1. Drücken Sie unter dem Menüpunkt
„Satellit“ auf [Vol
], um den Satelliten
auszuwählen, für den Sie einen Suchlauf
ausführen möchten oder drücken Sie [OK],
um die Satellitenliste zu öffnen und wählen
Sie den Satelliten direkt mit [CH
] aus;
drücken Sie zur Bestätigung auf [OK].
2. LNB-Konfiguration: Drücken Sie [OK], um
die LNB-Konfiguration einzugeben; das
nebenstehend abgebildete Fenster wird angezeigt.
• LNB-Typ: Drücken Sie [Vol ], um unter
den Optionen „Standard“,
„Benutzer“ und „Digital“ umzuschalten.
Beispiel: Wenn Sie ein Dual-LNB ver wenden, müssen Sie die Option „Benutzer“ unter „LNB-Typ“ wählen und die korrekte
Frequenz unter LNB-Typ einstellen.
• 22K: Verwenden Sie [Vol ] zum Einschalten („An“) und Ausschalten („Aus“). Das
22 kHz-Signal wird in KU-Band Universal-LNBs verwendet, um zwischen niedrigem
und hohem Frequenzband umzuschalten.
Hinweis: Nach Auswahl des LNB-Typs „Digital“ kann 22K nicht geändert werden.
Bedienungsanleitung
26
D
4. INSTALLATION
• DiSEqC1.0: Verwenden Sie [Vol
], um die Optionen zu wechseln oder drücken Sie [OK], um die Liste der Optionen für DiSEqC1.0 zu öffnen und direkt mit
[CH
] eine Auswahl zu treffen; drücken Sie zur Bestätigung [OK].
• DiSEqC1.1: Verwenden Sie [Vol ], um die Option DiSEqC1.1 zu wechseln oder
drücken Sie [OK], um die Option für DiSEqC1.1 aufzurufen und direkt mit [CH
]
eine Auswahl zu treffen; drücken Sie zur Bestätigung [OK]. Die Optionen für
diesem Menüpunkt sind: Disable/CCard1 M1 Port1/CCard1 M1 Port2/
CCard1 M1 Port3/CCard1 M1 Port4/CCard1 M2 Port1/CCard1 M2 Port2/
CCard1 M2 Port3/CCard1 M2 Port4/CCard1 M3 Port1/CCard1 M3
Port2/CCard1 M3 Port3/CCard1 M3 Port4/CCard2 Port1/CCard2 Port2/
CCard2 Port3/CCard2 Port4/CCard2 Port5/CCard2 Port6/CCard2
Port7/CCard2 Port8/CCard2 Port9/CCard2 Port10/CCard2 Port11/
CCard2
Port12/CCard2
Port13/CCard2
Port14/CCard2
Port15/
CCard2 Port16.
• Positionierer: Drücken Sie [Vol ], um unter „Off/DiSEqC1.2/USALS“ auszuwählen.
Hinweis: Wenn Sie „DiSEqC1.2 oder USALS“ auswählen, werden die Menüpunkte
„DiSEqC1.0“ und „DiSEqC1.1“ deaktiviert.
• Polarität: Drücken Sie [Vol ], um zwischen „Auto/H/V“ umzuschalten.
• Mini-DiSEqC: Drücken Sie [Vol ], um diese Funktion „Ein“ oder „Aus“ zu schalten.
3. DiSEqC1.0 4Port: Verwenden Sie [Vol ], um die Optionen für DiSEqC1.0 zwischen
„Disable/LNB1/LNB2/LNB3/LNB4“ umzuschalten.
4. Transponder-Index: Verwenden Sie [Vol ], um den gewünschten Transponder auszuwählen oder drücken Sie [OK], um die Transponderliste zu öffnen, um den Transponder
direkt mit [CH
] auszuwählen; drücken Sie erneut [OK], um die Transpondernummer anzeigen zu lassen, unter der der Sender gefunden werden kann.
5. Nur FTA: Drücken Sie [Vol ], um auszuwählen, den Sendersuchlauf nur für frei empfangbare Sender oder auch für verschlüsselte Sender durchzuführen. Wenn Sie „Ja“
auswählen, wird der Suchlauf nur nach frei empfangbaren Sendern durchgeführt.
6. Sendersuchlauf: Drücken Sie [Vol ], um auszuwählen, dass der Suchlauf für Fernsehund Radiosender oder nur für Fernsehsender oder nur für Radiosender ausgeführt
werden soll.
7. Suchlaufmodus: Sie können „Transponderliste“, „Netzwerksuche“ oder „Blindscan“
auswählen, um voreingestellte Transponder oder Netzwerk-Transponder des gewählten
Satelliten zu durchsuchen.
8. Suche: Drücken Sie [OK], um den Suchlauf zu starten. Im unteren Teil des Fensters
werden der Fortschritt des Suchlaufs und die gefundenen Sender angezeigt.
27
DVB-S Receiver
D
4. INSTALLATION
4.2 Multi-Satellitensuchlauf
Wenn Sie das Menü „Multi-Satelittensuchlauf”
aufrufen, wird ein Fenster wie in der nebenstehenden Abbildung dargestellt geöffnet.
1. Drücken Sie unter dem Menüpunkt
„Satellit“ auf [Vol
], um den Satelliten
auszuwählen, für den Sie einen Suchlauf
ausführen möchten oder drücken Sie [OK],
um die Satellitenliste zu öffnen und wählen
Sie den Satelliten direkt mit [CH
] aus; drücken Sie zum Markieren oder Entfernen
der Markierung auf [OK], um die Auswahl zu beenden. In diesem Menü können Sie
mehrere Satelliten auswählen. Das System nutzt die Funktionen DiSEqC1.0/1.1, DiSEqC1.2 und USALS, um die markierten Satelliten zu suchen und einen Sendersuchlauf
durchzuführen.
2. Drücken Sie unter Menüpunkt „Nur FTA” auf [Vol ], um auszuwählen, den Sendersuchlauf für alle Sender oder nur für frei empfangbare Sender durchzuführen. Wenn
Sie „Ja” auswählen, wird der Suchlauf nur für frei empfangbare Sender durchgeführt.
3. Drücken Sie unter Menüpunkt „Sendersuchlauf” auf [Vol ], um den Suchbereich unter Fernseh- und Radiosendern oder nur für Fernsehsender oder nur für Radiosender
auszuwählen.
4. Unter Menüpunkt „Suchlaufmodus” können Sie „Blindscan“, „Transponderlisten“ oder
„Netzwerksuche“ auswählen, um voreingestellte Transponder oder Netzwerk-Transponder des gewählten Satelliten zu durchsuchen.
5. Wählen Sie „Suche” und drücken Sie [OK], um den Suchlauf zu starten. Im unteren
Teil des Fensters werden der Fortschritt des Suchlaufs und die gefundenen Sender
angezeigt.
6. Drücken Sie auf [Menü/Exit], um den Suchlauf abzubrechen oder zu beenden und die
gefundenen Sender zu speichern.
Bedienungsanleitung
28
D
4. INSTALLATION
4.3 TP-Suchlauf
Wenn Sie das Menü „TP-Suchlauf” aufrufen,
wird ein Fenster wie in der nebenstehenden
Abbildung dargestellt geöffnet.
1. Drücken Sie unter dem Menüpunkt
„Satellit“ auf [Vol
], um den Satelliten
auszuwählen, für den Sie einen Suchlauf
ausführen möchten oder drücken Sie [OK],
um die Satellitenliste zu öffnen und wählen
Sie den Satelliten direkt mit [CH
] aus; drücken Sie zur Bestätigung auf [OK].
2. TP Index: Verwenden Sie [Vol ], um den gewünschten Transponder auszuwählen
oder drücken Sie [OK], um die Transponderliste zu öffnen, um den Transponder direkt
mit [CH
] auszuwählen; drücken Sie erneut [OK], um die Transpondernummer
anzeigen zu lassen, unter der der Sender gefunden werden kann. Drücken Sie für die
entsprechenden Funktionen die rote, grüne oder gelbe Taste auf der Fernbedienung.
• Wenn Sie die rote Taste drücken, wird unter Menüpunkt „TP Index“, „Neuer Transponder” angezeigt. Sie müssen die Parameter für „TP Frequenz” und „Symbolrate“ für diesen
neuen Transponder einstellen. Verwenden Sie hierzu die Zifferntasten auf der Fernbedienung. Die verfügbaren Bereiche sind „3000~13450MHz“ und „1000~45000KS/s“.
• Wenn Sie die grüne Taste drücken, wird eine Sicherheitsabfrage zur Bestätigung des
Löschens des aktuellen Transponders eingeblendet. Wenn Sie „OK“ wählen, wird der
aktuelle Transponder gelöscht und die Gesamtzahl der Transponder verringert.
• Wenn Sie die gelbe Taste drücken, wird eine Sicherheitsabfrage zur Bestätigung des
Löschens aller Transponder eingeblendet. Wenn Sie „OK“ wählen, werden alle Transponder auf dem aktuellen Satelliten gelöscht.
3. Für bestehende Transponder können Sie auch die Zifferntasten verwenden, um die
Parameter für „TP-Frequenz” und „Symbolrate“ zu ändern oder Sie können den Wert
direkt mit [Vol ] ändern. „Polarität” und „Nur FTA” dienen zur Einstellung der SuchlaufBedingungen. Drücken Sie (Nur FTA), um einen anderen Modus auszuwählen.
• Drücken Sie unter Menüpunkt „TP-Suchlauf” auf [OK], um ein weiteres Fenster zu öffnen, in dem Sie „Suchlaufmodus”, „Programmtyp” und „Netzwerksuche” einstellen können. Drücken Sie [Menü/Exit], um zum vorhergehenden Menü zurückzukehren.
• Drücken Sie die rote Taste, um einen neuen Transponder hinzuzufügen.
• Drücken Sie die grüne Taste, um den aktuellen Transponder zu löschen.
• Drücken Sie die gelbe Taste, um alle Transponder auf dem aktuellen Satelliten zu
löschen.
29
DVB-S Receiver
D
4. INSTALLATION
4. LNB-Einstellungen: Drücken Sie [OK], um
die LNB-Einstellungen einzugeben; das
nebenstehend abgebildete Fenster wird angezeigt.
• LNB-Typ: Drücken Sie [Vol ], um unter
den Optionen „Standard“,
„Benutzer” und „Digital“ umzuschalten.
Beispiel: Wenn Sie ein Dual-LNB verwen den, müssen Sie die Option „Benutzer“ unter „LNB-Typ“ wählen und die korrekte Frequenz unter LNB-Typ einstellen.
• 22K: Verwenden Sie [Vol ] zum Einschalten „Ein“ und Ausschalten „Aus“.
Das 22 kHz-Signal wird in KU-Band Universal-LNBs verwendet, um zwischen niedrigem und hohem Frequenzband umzuschalten.
Hinweis: Nach Auswahl des LNB-Typs „Digital“ kann 22K nicht geändert werden.
• DiSEqC1.0: Verwenden Sie [Vol ], um die Optionen zu wechseln oder drücken Sie
[OK], um die Liste der Optionen für DiSEqC1.0 zu öffnen und direkt mit
[CH
] eine Auswahl zu treffen; drücken Sie zur Bestätigung [OK].
• DiSEqC1.1: Verwenden Sie [Vol ], um die Option DiSEqC1.1 zu wechseln oder
drücken Sie [OK], um die Option für DiSEqC1.1 aufzurufen und direkt mit
[CH
] eine Auswahl zu treffen; drücken Sie zur Bestätigung [OK]. Die Optionen für diesem Menüpunkt sind: Disable/CCard1 M1 Port1/CCard1 M1 Port2/
CCard1 M1 Port3/CCard1 M1 Port4/CCard1 M2 Port1/CCard1 M2 Port2/
CCard1 M2 Port3/CCard1 M2 Port4/CCard1 M3 Port1/CCard1 M3
Port2/CCard1 M3 Port3/CCard1 M3 Port4/CCard2 Port1/CCard2 Port2/
CCard2 Port3/CCard2 Port4/CCard2 Port5/CCard2 Port6/CCard2
Port7/CCard2 Port8/CCard2 Port9/CCard2 Port10/CCard2 Port11/
CCard2
Port12/CCard2
Port13/CCard2
Port14/CCard2
Port15/
CCard2 Port16.
• Positionierer: Drücken Sie [Vol ], um unter „Off/DiSEqC1.2/USALS“ auszuwählen.
Hinweis: Wenn Sie „DiSEqC1.2 oder Benutzer“ auswählen, werden die Menüpunkte
„DiSEqC1.0“ und „DiSEqC1.1“ deaktiviert.
• Polarität: Drücken Sie [Vol ], um zwischen „Auto/H/V“ umzuschalten.
• Mini-DiSEqC: Drücken Sie [Vol ], um diese Funktion „Ein“ oder „Aus“ zu schalten.
5. Drücken Sie nach Abschluss der Änderungen auf dem Menüpunkt „TP -Suchlauf” zweimal [OK], um den Suchlauf zu starten.
Bedienungsanleitung
30
D
4. INSTALLATION
4.4 Satellitenliste
Wenn Sie das Menü „Satellitenliste” aufrufen,
wird ein Fenster wie in der nebenstehenden
Abbildung dargestellt geöffnet.
1. Drücken Sie die rote Taste, um das Menü
„Satellit ändern” zu öffnen. Sie können den
Namen des Satelliten und dessen Längengrad-Angabe bearbeiten.
2. Drücken Sie die grüne Taste, um das
Fenster „Neuer Satellit” zu öffnen.
3. Nach dem Drücken der gelben Taste wird
die Frage „Wirklich löschen?” angezeigt.
Wählen Sie „OK“, um den markierten Satelliten zu löschen. Wählen Sie „Abbrechen”,
um den Vorgang abzubrechen.
31
DVB-S Receiver
D
4. INSTALLATION
4.5 TP-Liste
Wenn Sie das Menü „TP-Liste“ aufrufen, wird
ein Fenster wie in der nebenstehenden Abbildung dargestellt geöffnet.
1. Drücken Sie [Vol ], um den markierten
Satelliten zu ändern.
2. Drücken Sie die rote Taste, um das Menü
„TP ändern“ zu öffnen. Hier können Sie die
Daten des Transponders bearbeiten.
3. Drücken Sie die grüne Taste, um das Fenster „Neuer TP” zu öffnen. Hier können Sie
einen neuen Transponder hinzufügen und
die zugehörigen Parameter einstellen.
4. Drücken Sie die gelbe Taste; ein Dialogfeld
wird geöffnet, in dem Sie gebeten werden,
das Löschen des aktuellen Transponders
zu bestätigen. Wenn Sie „OK“ wählen, werden alle entsprechenden Sender gelöscht.
Wenn Sie „Abbrechen” wählen, wird der
Vorgang abgebrochen.
5. Durch Drücken der blauen Taste wird ein
Dialogfeld geöffnet, in dem Sie gebeten
werden, das Löschen aller Transponder
auf dem aktuellen Satelliten zu bestätigen.
Wenn Sie „OK“ wählen, werden alle Transponder des aktuellen Satelliten gelöscht.
Wenn Sie „Abbrechen” wählen, wird der
Vorgang abgebrochen.
Bedienungsanleitung
32
D
4. INSTALLATION
4.6 Antennenausrichtung
Wenn Sie das Menü „Antennenausrichtung”
aufrufen, wird ein Fenster wie in der nebenstehenden Abbildung dargestellt geöffnet.
Hier können Sie Ihre örtliche Länge und Breite
und die Längengrad-Angabe für den Satelliten
eingeben. Der Receiver berechnet die Ausrichtung und Höhe der Antenne, um Ihre Antenne auf den gewählten Satelliten zu richten.
1. Verwenden Sie die Zifferntasten, um die Werte für „Örtlichen Längengrad”, „Örtlichen
Breitengrad” und „SAT-Längengrad” einzugeben.
2. Drücken Sie unter Menüpunkt „Berechnen” auf [OK]; der Receiver berechnet automatisch die Ausrichtung und Höhe der Antenne, um Ihre Antenne auf den gewählten Satelliten zu richten.
3. Drücken Sie [Menü/Exit], um zum vorhergehenden Menü zurückzukehren.
4.7 LNB Einstellung für Unicable
Wählen Sie im Menü den Punkt “Installation”
Bestätigen Sie mit [OK]. Wählen Sie den
Punkt “Unicable Konfiguration” Bestätigen Sie
mit [OK]. Öffnen Sie den Punkt “Manuelle Einstellung” mit der Taste [OK].
In diesem Menü können dem Unicable LNB bis
zu 8 Receiver zuordnen. Es gibt zwei Arten der
Zuordnung:
1. Mit fest eingestellten Parametern oder
2. die manuelle Anwahl.
1. Voreingestellte Parameter
Hierzu benutzen Sie bitte die vorgegebenen
Frequenzen der Hausanlage. Diese Daten
finden Sie auf dem Multischalter. Ordnen Sie
den Receivern 1 bis 8 die angegebenen Frequenzen zu. Jeder Receiver erhält seine eigene Frequenz.
33
DVB-S Receiver
D
4. INSTALLATION
2. Manuelle Einstellung.
Auch hier orden Sie jedem Receiver eine Frequenz zu. Im Menüpunkt “MHz” können Sie die
Frequenzen frei wählen. Hierzu benutzen Sie
die Zahlentasten oder die Cursortasten der
Ferbedienung.
Für die manuelle Frequnzeingabe müssen Sie
ebenfalls die in der Anlage zugeordneten Frequenzen wählen. In der Regel sind diese Frequenzen vom Installateur an der Verteileranlage
hinterlegt.
5. SYSTEMEINSTELLUNGEN
Wenn Sie das Menü „Systemeinstellungen”
aufrufen, wird ein Fenster wie in der nebenstehenden Abbildung dargestellt geöffnet.
Im Menü „Systemeinstellungen”:
1. Drücken Sie [CH
], um Menüpunkte
unter den Optionen „Bediensprache“,
„TV-Einstellungen“, „Zeit- und Timerein stellungen“, „OSD-Erstellung“, „Kinder sicherung“ und „Energieeinstellungen“
auszuwählen.
2. Drücken Sie die Taste [OK], um den gewählten Menüpunkt aufzurufen.
5.1 Spracheneinstellung
Nach der Auswahl des Menüs „Spracheneinstellung” wird das nebenstehend abgebildete
Fenster angezeigt.
1. Menüsprache: Drücken Sie [Vol
], um
Sprachen auszuwählen. Die Auswahl der
Sprachen umfasst: Deutsch, Englisch,
Französisch, Spanisch, Italienisch,
Portugiesisch, Türkisch, Polnisch,
Russisch, Dänisch, Griechisch, Ungarisch,
Arabisch und Farsi.
Bedienungsanleitung
34
D
5. SYSTEMEINSTELLUNGEN
2. Erste Audiosprache: Manche Sender bieten mehr als eine Audiosprache an. Diese
Funktion gestattet die Einstellung der bevorzugten Audiosprache für solche Sender.
Wenn ein Sender die gleiche Audiosprache anbietet, die Sie im System als „Erste Audiosprache” festgelegt haben, wird diese Sprache standardmäßig wiedergegeben.
Wenn der Sender diese Audiosprache nicht anbietet, vergleicht das System die angebotenen Sprachen mit der gewählten zweiten Audiosprache. Die Auswahl der Audiosprachen umfasst: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Türkisch, Polnisch, Russisch, Dänisch, Griechisch, Ungarisch, Arabisch und Farsi.
3. Zweite Audiosprache: Wenn der Sender über keine Audiosprache verfügt, die der
Einstellung unter „Erste Audiosprache” aber Einstellung unter „Zweite Audiosprache”
entspricht, wird diese Sprache durch das System standardmäßig wiedergegeben.
Wenn keine Audiosprache „Zweite Audiosprache” entspricht, wird stattdessen die
Standardsprache des aktuellen Senders wiedergegeben. Die Auswahl der Audiosprachen umfasst: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch,
Türkisch, Polnisch, Russisch, Dänisch, Griechisch, Ungarisch, Arabisch und Farsi.
4. Untertitelsprache: Verwenden Sie im Menü „OSD-Einstellung” die Taste [Vol ], um
„Ein“ oder „Aus“ auszuwählen. Wenn für den aktuellen Sender Untertitel verfügbar sind,
werden diese angezeigt, wenn die Funktion auf „Ein“ geschaltet ist. Wenn die Funktion
auf „Aus“ geschaltet ist, werden keine Untertitel angezeigt. Die Auswahl der Untertitelsprachen umfasst: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch,
Türkisch, Polnisch, Russisch, Dänisch, Griechisch, Ungarisch, Arabisch und Farsi.
5. Teletext: Drücken Sie im TV-Modus die Taste [Text], um die Teletext-Seite zu öffnen.
Dieser Dienst ist abhängig von der Unterstützung durch den Senderanbieter verfügbar.
Wenn der Sender keine Teletext-Informationen unterstützt, wird auf dem Bildschirm
„Keine Teletext-Daten” eingeblendet. Die Auswahl der Teletext-Sprachen umfasst: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Türkisch, Polnisch, Russisch, Dänisch, Griechisch, Ungarisch, Arabisch und Farsi.
6. Drücken Sie [Menü/Exit], um aus dem Menü „Spracheneinstellung” zurückzukehren.
5.2 TV-Einstellungen
Wenn Sie das Menü „TV-Einstellungen”
aufrufen, wird ein Fenster wie nachstehend
dargestellt angezeigt.
1. „Farbnorm” dient zum Umschalten des
Anzeigemodus. Sie können folgende Optionen auswählen: Auto/PAL/PAL-M/PAL-N.
Drücken Sie [Vol ], um den
gewünschten Modus auszuwählen.
2. „Bildschirmformat” dient zum Umschalten
des Seitenverhältnisses. Sie können den
benötigten Modus mithilfe der Taste
[Vol ] unter folgenden Optionen wählen:
Auto/4:3 PS/4:3 LB/16:9.
35
DVB-S Receiver
D
5. SYSTEMEINSTELLUNGEN
5.3 Zeit- und Timereinstellungen
Wenn Sie „Zeit- und Timereinstellungen” aufrufen, wird ein Menü mit diesen drei Menüpunkten geöffnet.
1. Timer: Wählen Sie den Menüpunkt „Timer“
und drücken Sie [OK], um das Menü „Timer“ aufzurufen.
Sie können [CH
] drücken, um den
Menüpunkt auszuwählen.
• Die aktuelle Uhrzeit wird in der ersten
Spalte angezeigt. Falls die aktuelle
Uhrzeit nicht korrekt ist, ändern Sie
diese mit den Zifferntasten.
• Timer-Nummer: Sie können die Taste [Vol ] drücken, um die Timer-Nummer zu
wechseln. Es gibt insgesamt 8 Timer.
• Zeiteinstellungen: Wählen Sie wie oft der Timer in Betrieb ist:
Once (Einmal), Daily (Täglich), Weekly (Wöchentlich), Monthly (Monatlich) und Yearly
(Jährlich) oder schalten Sie den Timer auf Off (Aus).
• Timer Dienst: Wählen Sie unter den Optionen „TV“, „Radio“ und „Erinnerung” aus.
Bedienungsanleitung
36
D
5. SYSTEMEINSTELLUNGEN
• Wenn Sie „TV“, „Radio“ (Timer-Einstellung für Senderwechsel und Weck-sender/Datum) wählen, müssen Sie weitere
Optionen als Einstellungen festlegen:
• Wecksender: Drücken Sie [OK],
um die Senderliste aufzurufen und
wählen Sie den zur Wiedergabe
gewünschten Sender mit der Taste
[CH
] aus; drücken Sie zur
Bestätigung [OK].
• Weckdatum: Verwenden Sie die Zifferntasten zur Eingabe des gewünschten
Weckdatums.
• Einschaltzeit: Verwenden Sie die Zifferntasten zur Eingabe der gewünschten
Weckzeit. Wenn Datum und Uhrzeit erreicht sind, wird automatisch auf den festgelegten Sender umgeschaltet und die Wiedergabe gestartet, egal ob sich das
System im Standby-Modus oder im Wiedergabemodus befindet.
• Dauer: Hier können Sie die Zeit einstellen, für die der Sender wiedergegeben werden soll. Nach Ablauf der festgelegten Zeit schaltet das System automatisch in
den Standby-Modus. Wenn Sie nicht möchten, dass das Gerät in den StandbyModus geschaltet wird, stellen Sie die Dauer auf 00:00 ein.
• Wenn Sie unter „Timer-Dienst” die Option „Erinnerung” wählen, können Sie zusätzliche Daten eingeben:
• Weckmeldung: Drücken Sie [Vol ], um die Kategorie
• der Weckmeldung unter den Optionen „Geburtstag”, „Jahrestag” und „Allgemein”
auszuwählen.
• Weckdatum: Verwenden Sie die Zifferntasten zur Eingabe des gewünschten
Weckdatums.
• Einschaltzeit: Verwenden Sie die Zifferntasten zur Eingabe der gewünschten
Weckzeit. Wenn Datum und Uhrzeit erreicht sind, wird automatisch eine Erinnerungsmeldung angezeigt, egal ob sich das System im Standby-Modus oder im
Wiedergabemodus befindet. Die Erinnerungsmeldung wird auf dem Bildschirm
angezeigt, bis zum Schließen der Meldung [Exit] gedrückt wird.
• Dauer: Hier können Sie die Zeit einstellen, für die der Sender wiedergegeben werden soll. Nach Ablauf der festgelegten Zeit schaltet das System automatisch in
den Standby-Modus. Wenn Sie nicht möchten, dass das Gerät in den StandbyModus geschaltet wird, stellen Sie die Dauer auf 00:00 ein.
• Drücken Sie [Exit], um das Menü „Timer“ zu verlassen.
37
DVB-S Receiver
D
5. SYSTEMEINSTELLUNGEN
2. Zeiteinstellungen: Wenn Sie „Ortszeit einstellen” wählen und [OK] drücken, wird ein
Fenster wie in der nebenstehenden Abbildung dargestellt geöffnet.
• GMT-Nutzung:
Dieser
Menüpunkt
dient zur Einstellung der Zeit, indem das
Zeitsignal des Satelliten verwendet wird.
Drücken Sie [Vol ], um die Einstellung
zu ändern.
• Der Menüpunkt „GMT-Verschiebung“ ist nur verfügbar, wenn die Option „GMT-Nutzung“
eingeschaltet („An“) ist. Drücken Sie [Vol ], um den Wert für „GMT-Korrektur” einzustellen. Bei jeder Betätigung der Taste wird die Zeitkorrektur um eine halbe Stunde
vergrößert/verringert.
• Sommerzeit: Drücken Sie [Vol ], um diese Funktion „An“ oder „Aus“ zu schalten.
• Die Menüpunkte „Datum” und „Uhrzeit” sind nur verfügbar, wenn die Option „GMTNutzung“ ausgeschaltet („Aus“) ist. Drücken Sie [Vol ], um einen Menüpunkt auszuwählen und verwenden Sie die Ziffferntasten, um Datum und Uhrzeit direkt einzugeben.
• Zeitanzeige: Drücken Sie [Vol ], um diese Funktion „An“ oder „Aus“ zu schalten.
Hinweis: Wenn der aktuelle Sender die korrekten Zeitinformationen überträgt, wird
nach dem Aufrufen des Menüs „Zeiteinstellungen” die aktuelle Uhrzeit angezeigt.
Wenn der Sender keine Zeitinformationen anbietet, müssen Sie die Werte für Datum und Uhrzeit manuell eingeben. Die meisten Sender unterstützen das Zeitsignal.
• Drücken Sie [Exit], um das Menü „Uhrzeit” zu verlassen.
3. Schlummerfunktion: Wählen Sie den Menüpunkt „Schlummerfunktion” und drücken
Sie [OK], um die Schlummerfunktion einzustellen. Die Optionen „Schlummerfunktion
AUS”/„Einschlafzeit 10”/„Einschlafzeit 30”/„Einschlafzeit 60”/„Einschlafzeit 90)”/
„Einschlafzeit 120” werden angezeigt.
Wenn Sie eine Einschlafzeit festlegen, wechselt das System nach Ablauf des gewählten
Zeitraums in den Standby-Modus.
Bedienungsanleitung
38
D
5. SYSTEMEINSTELLUNGEN
5.4 OSD-Einstellung
Wenn Sie das Menü „OSD-Einstellung” auswählen, wird ein Fenster wie nebenstehend
dargestellt angezeigt:
1. Untertitel-Anzeige: Drücken Sie [Vol
],
um „Aus”, „Standard“ oder „Teletext-Untertitel” auszuwählen. Wenn für den aktuellen
Sender Untertitel verfügbar sind, werden
diese angezeigt, wenn die Funktion auf
„Standard“ oder „Teletext-Untertitel”
geschaltet ist. Wenn die Funktion auf „Aus“ geschaltet ist, werden keine Untertitel angezeigt.
2. OSD-Anzeigedauer: Diese Einstellung bestimmt die Dauer, wie lange das Info-Fenster
beim Senderwechsel auf dem Bildschirm angezeigt wird. Drücken Sie [Vol ], um die
Zeit auf 1 bis 10 Sekunden einzustellen.
3. Position: Drücken Sie [Vol ], um als Position „Oben” oder „Unten” auszuwählen.
4. OSD-Transparenz: Mithilfe dieses Parameters können Sie die Transparenz der Menüs
festlegen. Drücken Sie [Vol ], um unter den Optionen einen Wert von 10%, 20%,
30%, 40% oder „Off“ (bedeutet keine Transparenz-Funktion) auszuwählen.
5. Voreinstellungen wiederherstellen: Wenn Sie die von Ihnen vorgenommenen OSDEinstellungen auf die Werkseinstellungen zurücksetzen möchten, wählen Sie diesen
Menüpunkt und drücken Sie [OK].
6. Drücken Sie [Exit], um das Menü „OSD-Einstellung” zu verlassen.
39
DVB-S Receiver
D
5. SYSTEMEINSTELLUNGEN
5.5 Kindersicherung
Sie können ein Kennwort für die Bedienung
des Menüs „Installation“ festlegen. Sie können
das Kennwort auch festlegen, um Sender zu
sperren. Nachstehend ist beschrieben, wie
das Kennwort festgelegt und geändert werden kann.
1. Drücken Sie auf „Kindersicherung” auf
[OK], um ein Dialogfeld zur Eingaben des
Kennworts zu öffnen. Nach der Eingabe des korrekten Kennworts wird ein Fenster wie
nebenstehend dargestellt angezeigt:
2. Menüsperre: Wenn „Menüsperre” auf „Ja“ eingestellt ist, müssen Sie bei jedem Öffnen
des Menüs das Kennwort eingeben. Bei Einstellung auf „Nein” können Sie das Menü
öffnen, ohne zuvor das Kennwort einzugeben.
3. Programmsperre: Bei Einstellung auf „Ja“ muss das Kennwort eingegeben werden,
bevor die Sender wiedergegeben werden können, die im Sendermenü als gesperrte
Sender gekennzeichnet wurden. Bei Einstellung auf „Nein“ können auch diese Sender
gewählt werden, ohne zuvor das Kennwort einzugeben.
4. Neues Passwort: Hier können Sie das bestehende Kennwort ändern. Sie sollten diese
Funktion nach der erstmaligen Einrichtung des Receivers und immer dann verwenden,
wenn Sie glauben, dass Ihr Kennwort unbefugten Personen bekannt ist. Geben Sie das
Kennwort zum Ändern des Kennworts unter dem Menüpunkt „Neues Passwort” ein
und wiederholen Sie das gleiche Kennwort unter dem Menüpunkt „Passwort bestätigen”. Wenn die Kennwörter nicht identisch sind, wird eine Warnmeldung angezeigt.
Wenn Sie das gleiche neue Kennwort in beiden Feldern eingegeben haben, wird die Meldung „Daten werden gespeichert, bitte warten…” angezeigt. Ab diesem Zeitpunkt müssen Sie das neue Kennwort verwenden, um gesperrte Menüs oder gesperrte Sender
zu öffnen.
Hinweis: Das werkseitig eingestellte Kennwort lautet „0000“.
5. Drücken Sie [Exit], um das Menü „Kindersicherung” zu verlassen.
Bedienungsanleitung
40
D
5. SYSTEMEINSTELLUNGEN
5.6 Energieeinstellung
• Hier können Sie die Leistungsabgabe an
das LNB einstellen. Wenn Ihr Receiver direkt an das LNB angeschlossen ist,
müssen Sie die Einstellung „LNB-Spannung”
auf „Ein“ festlegen. Wenn Ihr Receiver
an einen Multischalter (SMATV-Signalverteilungssystem) ange­schlossen ist,
ist die LNB-Stromversor­gung unter Umständen nicht erforderlich.
Da dies jedoch von der Art des installierten Verteilungssystems abhängig ist, empfehlen
wir Ihnen, sich an Ihren Installateur zu wenden oder die Bedienungsanleitung des jeweiligen Systems zu lesen, um die zutreffenden Informationen zu erhalten.
• Sie können diese Einstellung auch einfach ändern und prüfen, ob Sie die Sender weiterhin empfangen können. Wenn „LNB-Spannung” auf „Aus“ geschaltet ist und weiterhin
alle Sender wiedergegeben werden, empfehlen wir Ihnen diese Einstellung, um Energie
zu sparen.
5.7 Umschalten der Position der Fernbedienung
Wenn viele Receiver gleichzeitig in Betrieb
sind, können Sie hier die Position der Fernbedienung umschalten, um zu verhindern, dass
bei der Bedienung des aktuellen Receivers
andere Receiver gestört werden. Für diese
Einstellung gibt es drei Optionen: Position 1,
Position 2 und Position 3; als werkseitige Voreinstellung ist Position 1 ausgewählt.
41
DVB-S Receiver
D
6. SONSTIGES
Wenn Sie das Menü „Sonstiges” aufrufen,
wird ein Fenster wie nebenstehend dargestellt angezeigt:
Im Menü „Sonstiges”:
1. Drücken Sie [CH
], um den gewünschten Menüpunkt unter den Optionen
„Information“, „Schnelleinrichtung“, „Spiele“,
„Werkseinstellung“, „Software aktualisieren“
und „SatcoDX Auto Programmierung“ auszuwählen.
2. Drücken Sie die Taste [OK], um den gewählten Menüpunkt zu bestätigen.
6.1 Information
1. Wenn Sie das Menü „Information“ aufrufen, wird ein Fenster wie nebenstehend
dargestellt angezeigt. Auf dem Bildschirm
werden Daten über den aktuellen Sender
angezeigt.
2. Drücken Sie [Exit], um die Anzeige der Informationen zu schließen.
6.2 Schnelleinrichtung
Wenn die STB verwendet wird und die Einstellung der Menüs „Menüsprache”, „Erste
Audiosprache”, „Zweite Audiosprache”, „LNBSpannung”, „Einzel-Satellitensuchlauf” und
„Multi-Satellitensuchlauf” wiederholt werden
soll.
Bedienungsanleitung
42
D
6. SONSTIGES
6.3 Werkseinstellung
Wenn Sie auf dem Menüpunkt „Werkseinstellung” auf [OK] drücken:
1. Es wird ein Dialogfeld angezeigt, in dem Sie
das Kennwort eingeben müssen.
2. Nach der Eingabe des korrekten Kennworts wird eine Warnmeldung wie nebenstehend dargestellt angezeigt.
3. Wenn Sie „Ja“ wählen, werden alle von
Ihnen vorgenommenen Änderungen auf
die werkseitigen Voreinstellungen zurück gesetzt. Überlegen Sie, ob Sie dies wirklich ausführen möchten!
4. Durch Drücken von [Exit] in beiden Schritten wird das Fenster geschlossen, ohne dass
ein Reset des Receivers ausgeführt wird.
6.4 Aktualisierung über Satellit
Mit dieser Funktion kann die Software Ihres
Receivers durch die via Satellit gesendeten
Daten aktualisiert werden. Momentan bieten
wir Aktualisierungen via Satellit nur über die
ASTRA1- und Hotbird-Satelliten an.
1. Wählen Sie den Satelliten und Transponder oder geben Sie den Wert des Transponders und die „Download PID“ ein.
2. Markieren Sie dann „Start“ und drücken Sie [Enter], um das Herunterladen der Aktualisierung zu beginnen. Dieser Vorgang kann bis zu 60 Minuten dauern. Aus diesem
Grund empfehlen wir die Verwendung dieser Funktion nur dann, wenn Sie während
dieser Zeit nicht fernsehen möchten.
43
DVB-S Receiver
7. TECHNISCHE MERKMALE
VIDEO
Decodierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kompatibel mit MPEG-2 und MEPG-1
Bitrate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Max.15 Mbps
Ausgang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PAL/NTSC
Bildformat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4:3, 16:9, Auto
Aktive Bildpunkte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 720 x 480 bei 30 FPS; 720 x 576 bei 25 FPS
Ausgangsanschluss . . . . . . . . . . . . . . . . SCART
AUDIO
Decodierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . MPEG-2/MPEG-1 Layer I & II
Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Mono, Dual, Stereo, gemeinsame Stereo-Nutzung
Bitrate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Max. 384 Kbps
DEMODULATOR
Demodulation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . QPSK
Eingangsdatenrate . . . . . . . . . . . . . . . . . SCPC/MCPC
Äußerer Code . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . RS (204, 188, 8)
Innerer Code . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .ALLE DVB-Raten
Energiedispersion . . . . . . . . . . . . . . . . . . Empfehlung für DVB-S
EINGANGSSIGNAL
Frequenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 950 MHz bis 2150 MHz
Eingangspegel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . -65 dBm bis -25 dBm
Kanal-Bandbreite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 MHz
Eingangsbuchse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anschluss Typ F
LNB-STEUERUNG
Stromversorgung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13/18V (max. 300 mA) mit Kurzschlussschutz
Polarisationsregelung . . . . . . . . . . . . . . . 13/18V Polarisation (vertikal/horizontal)
DiSEqC-Steuerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . DiSEqC 1.0, DiSEqC 1.1 und DiSEqC 1.2
Unicable-LNB tauglich
Bedienungsanleitung
44
D
8. SUPPORT
8.1 Service Hotline
Unsere Techniker stehen Ihnen von Montag - Freitag von 8.00 Uhr bis 16.45 Uhr unter
folgender Rufnummer zur Verfügung:
0180/500 60 50*
*0,14 Euro/Min. aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkpreis max 0,42 Euro/Min.
8.2 Service Adresse
Falls Ihnen an der Service Hotline nicht weitergeholfen werden kann, schicken Sie Ihren
Receiver, möglichst in der original Verpackung, aber unbedingt transportsicher verpackt
an folgende Adresse:
DigitalBOX Europe GmbH
Service Center
Vulkanhöhe / An der B410
54552 Dreis-Brück
45
DVB-S Receiver
D
DigitalBOX Europe GmbH
Sandstraße 65 - D-40878 Ratingen
Bedienungsanleitung
46
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising