Bedienungsanleitung
Electronic user´s guide released subject to “Nokia User´s Guides Terms and Conditions, 7th June, 1998”.
Bedienungsanleitung
9351312
Ausgabe 5
Nokia is a registered trademark of Nokia Corporation, Finland. Navi is a
trademark of Nokia Mobile Phones.
©1997. Nokia Mobile Phones Ltd. All rights reserved.
Nokia Mobile Phones operates a policy of continuous development. Therefore, we reserve the right to make changes and improvements to any
of the products described in this guide without prior notice.
Einstieg
Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb des Telefons Nokia 3110. Lesen Sie
bitte zuerst dieses Kapitel sorgfältig durch, damit Sie einen Überblick darüber bekommen, wie einfach dieses Telefon zu benutzen ist.
1. Legen Sie die SIM-Karte ein.
2. Legen Sie den Akku ein, und
laden Sie ihn.
Details siehe Seite 14.
Details siehe Seite 12.
3. Halten Sie zum Einschalten
des Telefons die Taste
gedrückt.
4. Geben Sie bei Aufforderung
den PIN-Code ein, und drücken
Sie die Taste
(OK).
Details siehe Seite 45.
Details siehe Seite 15.
5. Warten Sie, bis der Name des
Netzes im Display erscheint.
6. Geben Sie die Rufnummer ein,
und drücken Sie die Taste
(Anrufen).
FUNKNETZANBIETER
Details siehe Seite 17.
3
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Verwendung der Nokia Navi−Taste
Die Nokia Navi-Taste (
) unter dem Display ist für den Gebrauch des
Telefons sehr wichtig. Die Funktion der Nokia Navi-Taste kann je nach
dem Führungstext, der über der Taste im Display erscheint, unterschiedlich sein.
Führungstext
FUNKNETZANBIETER
Nokia NaviTaste
Verwenden der Blättertaste
Die Funktion der Blättertaste (
gen Betriebsstatus abhängig.
) ist vom jeweili-
Wenn sich das Telefon im normalen Betriebsstatus
befindet und das Display frei ist (d. h., nur der Name
des Netzes und der Text Menü der Navi-Taste wird
angezeigt), können Sie mit der Blättertaste folgende Funktionen ausführen:
FUNKNETZANBIETER
Zum Zugriff auf die Liste der fünf letzten angewählten Nummern:
1 Drücken Sie
einmal.
2 Blättern Sie mit
oder durch die Liste. Die
Speicherplatznummer (L0-L4) wird rechts oben
im Display angezeigt.
3 Drücken Sie
(Anwählen), um die angezeigte Nummer zu wählen.
4
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Zum Zugreifen auf die Namen im Telefonbuch:
1 Drücken Sie
einmal.
2 Blättern Sie mit
oder
gespeicherten Namen.
durch die
3 Drücken Sie
(Anrufen), um den angezeigten Namen zu wählen.
Zum Hin- und Herschalten zwischen Anruf- und
Speichermodus, wenn Sie eine Telefonnummer
eingegeben haben:
1 Drücken Sie
oder , um zwischen dem
Anruf- und dem Speicher modus hin- und
herzuschalten.
2 Drücken Sie
(Anrufen), um die angezeigte Nummer zu wählen,
oder drücken Sie
(Speichern), um die Nummer im Telefonbuch
zu speichern (Hinweise zur Schnellspeicherung siehe Seite 27.)
Wenn Sie einen Anruf ausführen:
oder , um die Hörerlautstärke
einzustellen.
• Drücken Sie
Wenn Sie die Menüeinrichtung aufgerufen haben:
• Drücken Sie
oder , um durch die Menüs,
Untermenüs und Einstellungen zu blättern.
Wenn Sie einen Namen in einer Menüfunktion bearbeiten:
, um den Cursor nach rechts zu verschieben, oder
den Cursor nach links zu verschieben.
• Drücken Sie
, um
Verwenden der Taste C
• Drücken Sie einmal
, um das Zeichen links des
Cursors zu löschen, wenn Sie Zeichen eingegeben
haben.
• Halten Sie
gedrückt, um das Display zu löschen
oder die Menüeinrichtung zu verlassen.
5
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Inhalt
Einstieg ........................................3
Anklopfen............................................23
Anruf gehalten ..................................24
Anrufumschaltung ...........................24
Verwendung der
Nokia Navi-Taste ....................................4
Benutzen des Telefonbuchs .................25
Abspeichern von Namen und Rufnummern im Telefonbuch..............25
Zuweisen einer
Kurzwahlnummer .............................27
Aufrufen eines Namens und
einer Rufnummer
aus dem Telefonbuch ......................28
Bearbeiten eines Namens und
einer
Telefonummer aus
dem Telefonbuch ..............................28
Löschen eines Namens und
einer Rufnummer aus
dem Telefonbuch ..............................29
Freier Speicherplatz
im Telefonbuch..................................30
Verwenden der Blättertaste ...................4
Verwenden der Taste C ............................5
Inhalt............................................6
Sicherheitshinweise ....................8
Verwendung dieser
Bedienungsanleitung .........................9
1. Tasten und Display-Anzeigen10
Tasten ........................................................ 10
Display-Anzeigen ................................... 11
2. Beginn ...................................... 12
Einlegen der SIM-Einsteckkarte ....... 12
Ladung eines Akkus ............................... 14
Einschalten des Telefons ...................... 15
4. Die Menüfunktionen.............. 31
Ausschalten des Telefons ..................... 16
Aufrufen einer Menüfunktion
3. Allgemeine Funktionen.......... 17 durch Blättern .........................................31
Anrufen ..................................................... 17
Entgegennehmen eines Anrufs .......... 19
Aufrufen einer Menüfunktion mit
einem Kürzel ............................................32
Anpassen der Hörerlautstärke ............ 19
Hilfetexte ..................................................32
Erneutes Anwählen der zuletzt
angewählten Nummer .......................... 20
Liste der Menüfunktionen ...................33
Kurzwahl ................................................... 20
Telefonbuch (Menü 1) ...........................34
Eintasten-Direktwahl ............................ 20
Mitteilungen (Menü 2) .........................34
Anzeigen für Textmitteilungen.....34
Kurzmitteilungen lesen
(Menü 2 1)..........................................35
Kurzmitteilungen bearbeiten
(Menü 2 2)..........................................36
Beschreibung der Menüfunktionen ...34
Abhören der Sprach-Mailbox ............. 21
Tastensperre ............................................ 21
Schnelle Leiseschaltung ....................... 22
Verwaltung mehrerer Anrufe .............. 22
6
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Netz wählen (Menü 4 13).............. 51
Sprachauswahl (Menü 4 14)......... 52
Übertragungsberichte anzeigen
(Menü 2 3) ......................................... 37
Rundsendung (Menü 2 4).............. 37
Nummer der Kurzmitteilungszentrale (Menü 2 5) ............................... 39
Antwort über eigenes Zentrum
(Menü 2 6) ......................................... 39
Übermittlungsberichte
(Menü 2 7) ......................................... 39
Sprach-Mailbox-Nummer
(Menü 2 8) ......................................... 40
Mailbox abhören (Menü 2 9)........ 40
Anrufumleitung (Menü 5) ................... 52
Toneinstellungen (Menü 6) ................. 54
Rufsignalisierung (Menü 6 1) ....... 54
Ruftonlautstärke (Menü 6 2)........ 55
Ruftontyp (Menü 6 3)..................... 55
Tastentöne (Menü 6 4) ................... 56
Warntöne (Menü 6 5) ..................... 56
5. Referenzinformationen.......... 57
Werkseinstellungen wiederherstellen 57
Anrufregister (Menü 3) ........................ 40
Gewählte Rufnummern
(Menü 3 1) ......................................... 41
Angenommene Anrufe
(Menü 3 2) ......................................... 41
Anrufe in Abwesenheit
(Menü 3 3) ......................................... 42
Anrufliste löschen (Menü 3 4) ..... 43
Anrufdauer (Menü 3 5) .................. 43
Anrufkosten (Menü 3 6)................. 44
Anschlüsse ............................................... 57
DTMF-Töne senden ................................ 58
Verwenden der Akkus ........................... 59
Akkuladezustandsanzeige.............. 59
Aufladen eines Akkus...................... 59
Hinweise zur Verwendung
der Akkus............................................ 60
Zugriffscodes ........................................... 62
Sicherheitscode (fünf Ziffern) ...... 62
PIN-Code (vier bis acht Ziffern)... 62
PIN2-Code (vier bis acht Ziffern) 63
PUK-Code (acht Ziffern)................. 63
PUK2-Code (acht Ziffern) .............. 63
Telefonoptionen (Menü 4) .................. 45
PIN-Abfrage (Menü 4 1) ................ 45
Telefonsicherheit (Menü 4 2) ....... 46
Zugriffscodes ändern
(Menü 4 3) ......................................... 46
Ein-Tastenwahl (Menü 4 4) .......... 47
Anklopfen (Menü 4 5)..................... 47
Anruffunktionen (Menü 4 6) ........ 48
Eigene Nummer übertragen
(Menü 4 7) ......................................... 48
Beleuchtung (Menü 4 8)................ 49
Zelleninfo (Menü 4 9)..................... 49
Wahlwiederholung
(Menü 4 10)....................................... 50
Automatische Rufannahme
(Menü 4 11)....................................... 50
Eigene Nummern (Menü 4 12)..... 50
Wichtige Sicherheitshinweise ............ 64
Verkehrssicherheit ........................... 64
Betriebsumgebung........................... 64
Elektronische Geräte ....................... 64
Explosionsgefährdete Orte ............ 65
Fahrzeuge........................................... 66
Notrufe................................................ 67
Plege und Wartung ............................... 68
Glossar ....................................... 69
7
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Sicherheitshinweise
Lesen Sie diese einfachen Richtlinien. Eine Nichtbeachtung dieser Regeln
kann gefährliche Folgen haben oder gegen Vorschriften verstoßen.
Weitere detaillierte Informationen finden Sie in diesem Handbuch.
VERKEHRSSICHERHEIT GEHT VOR
Es ist nicht zulässig, das Handtelefon bei fahrendem Fahrzeug zu
benutzen. Im Falle der Benutzung eines Handtelefons ist das Fahrzeug zu
parken.
IN KRANKENHÄUSERN AUSSCHALTEN
Befolgen Sie alle gültigen Vorschriften und Regeln. Schalten Sie das Telefon in der Nähe medizinischer Geräte aus.
AN BORD EINES FLUGZEUGS AUSSCHALTEN
Mobiltelefone können Interferenzen verursachen. Ihre Verwendung an Bord
eines Flugzeugs ist verboten.
IN SPRENGGEBIETEN AUSSCHALTEN
Benutzen Sie das Telefon nicht in Sprenggebieten. Beachten Sie die Einschränkungen, und befolgen Sie die gültigen Vorschriften und Regeln.
AN TANKSTELLEN AUSSCHALTEN
Benutzen Sie das Telefon nicht an Tankstellen. Verwenden Sie es nicht in
der Nähe von Kraftstoff oder Chemikalien.
ANRUFE TÄTIGEN
Stellen Sie sicher, daß das Telefon eingeschaltet und betriebsbereit ist.
Geben Sie die Telefonnummer mit Vorwahl ein, und drücken Sie anschließend die Taste
(Anrufen). Das Gespräch beenden Sie durch Drükken der Taste
(Auflegen). Einen Anruf nehmen Sie durch
Drücken der Taste
(Antworten) entgegen.
NOTRUFE
Stellen Sie sicher, daß das Telefon eingeschaltet und betriebsbereit ist.
Halten Sie die Taste einige Sekunden lang gedrückt, um die Anzeige zu
löschen. Geben Sie die Notrufnummer ein, und drücken Sie anschließend
die Taste
(Anrufen). Geben Sie Ihren Standort durch. Beenden Sie
das Gespräch erst, nachdem Sie dazu aufgefordert wurden.
UMSICHTIG VERWENDEN
Halten Sie das Gerät wie einen gewöhnlichen Telefonhörer. Berühren Sie
die Antenne nicht unnötig.
ZUBEHÖR UND AKKUS
Verwenden Sie nur zugelassenes Zubehör und zugelassene Akkus. Schließen Sie keine vom Hersteller nicht zugelassenen Produkte an.
8
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
AN ANDERE GERÄTE ANSCHLIESSEN
Wenn Sie das Telefon an ein anderes Gerät anschließen, lesen Sie die
Bedienungsanleitung zu dem Gerät, um detaillierte Sicherheitshinweise
zu erhalten. Schließen Sie keine vom Hersteller nicht zugelassenen Produkte an.
INTERFERENZEN
Bei Mobiltelefonen kann es zu Interferenzen kommen, die die Leistung
beeinträchtigen könnten.
QUALIFIZIERTEN KUNDENDIENST IN ANSPRUCH NEHMEN
Nur qualifiziertes Kundendienstpersonal darf das Gerät installieren und
reparieren.
Verwendung dieser Bedienungsanleitung
Das in dieser Bedienungsanleitung beschriebene Mobiltelefon ist für den
Einsatz im GSM-Netz zugelassen.
Einige Funktionen in dieser Bedienungsanleitung werden als Netzdienste
bezeichnet. Das sind Spezialdienste, die von Netzbetreibern bereitgestellt
werden. Bevor Sie einen dieser Netzdienste nutzen können, müssen Sie
die Berechtigung für den jeweiligen Dienst und die nötigen Informationen
hierzu von Ihrem Netzbetreiber erwerben.
WARNUNG! Verwenden Sie nur Akkus, Ladegeräte und Zubehör, die vom Telefonhersteller für den Einsatz in diesem bestimmten Telefonmodell zugelassen wurden. Der Einsatz
anderer Typen läßt die für das Telefon geltende Zulassung und
Garantie erlöschen und kann möglicherweise gefährliche Folgen haben.
Erkundigen Sie sich bei Ihrem Händler nach zugelassenem Zubehör.
Ziehen Sie beim Trennen des Netzkabels von Zubehörteilen am
Stecker und nicht am Kabel.
WARNUNG! Dieses Gerät ist für den Gebrauch bestimmt,
wenn es an folgende Stromzufuhr angeschlossen ist; ACH-6,
CGD-8, LCH-6, LCM-1. Andere Benutzungsarten bewirken, daß
jegliche für dieses Gerät erteilte Zulassungen unwirksam werden. Außerdem können andere Benutzungsarten gefährlich
sein.
9
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
1. Tasten und DisplayAnzeigen
Tasten
Das Telefon besitzt die folgenden Tasten. In dieser Bedienungsanleitung werden Tasten immer durch Symbole wie
und
dargestellt.
Ein-/Aus-Taste: Zum Ein- und Ausschalten des Telefons gedrückt halten.
Nokia Navi-Taste: Die jeweilige
Funktion entspricht dem in der untersten Display-Zeile dargestellten Text.
Blättertaste:
Im Telefonbuch: Blättern durch gespeicherte Rufnummern und Namen.
In der Menüfunktion: Blättern durch
Menüs und Einstellungen.
Während eines Gesprächs: Anpassen
der Hörerlautstärke.
Bei freiem Display: Mit
kann die
Liste der zuletzt angewählten Nummern, mit die Liste der im Telefonbuch gespeicherten Namen angezeigt
werden.
Taste C: Löschen der Zeichen im Display. Außerdem zum Verlassen des Menüs.
Zifferntasten: Eingabe von Zahlen,
Buchstaben und Sonderzeichen.
gedrückt halten, um die SprachMailbox aufzurufen.
-
Sonderzeichen.
: Einmal drücken, um *, zweimal, um
+ (für die internationale Vorwahl) aufzurufen, Dreimal drücken, um das DTMFPausen-zeichen aufzurufen, viermal, um
das DTMF-Wartezeichen aufzurufen.
: Sie können beispielsweise die Taste
drücken und gedrückt halten, um
beim Schreiben oder Bearbeiten von
Nachrichten zwischen dem alphanumerischen und dem numerischen Modus umzuschalten.
10
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Display-Anzeigen
Das Telefon besitzt eine Reihe von Display-Anzeigen, die Sie über die
Funktionsweise des Telefons informieren.
Zeigt an, daß ein Gespräch geführt wird.
Leuchtet: Sie haben eine Mitteilung enthalten.
Blinkt: Mitteilungsspeicher ist voll.
Zeigt an, daß Ihr Telefon im Alpha-Modus arbeitet.
Buchstaben und Ziffern können eingegeben werden.
888
Gibt einen der folgenden Punkte an:
• Menü, Untermenü oder Menüeinstellung
• Speicherplatz der gewählten Rufnummern
(L0-L4), der angenommenen Anrufe (A0-A4), der
Anrufe in Abwesenheit (U0-U4)
• Speicherplatz von Kurzwahlnummern (1-9)
P und
Balken
Zeigen die derzeitige Signalstärke des Funknetzes am
Standort des Telefons an. Je höher der Balken steht, desto besser sind Signal- und Übermittlungsqualität. In einem Gebäude kann das Signal möglicherweise
verbessert werden, wenn Sie sich in der Nähe eines Fensters befinden.
T und
Balken
Zeigen den Ladezustand des Akkus an. Je höher der Balken steht, desto stärker ist der Akku geladen. Ein pulsierender Balken zeigt an, daß der Akku geladen wird.
Zeigt an, daß die Tastensperre aktiviert ist.
11
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
2. Beginn
Sie können Ihr Telefon nur dann verwenden, wenn eine gültige
SIM-Einsteckkarte eingelegt und der Telefonakku geladen ist.
Einlegen der SIM-Einsteckkarte
• Schalten Sie Ihr Telefon aus, und nehmen Sie den Akku heraus, be-
vor Sie die SIM-Karte einlegen.
• Die SIM-Karte und ihre Kontakte können sehr leicht durch Kratzer
oder Verbiegen beschädigt werden. Gehen Sie daher beim Einlegen
oder Herausnehmen mit der Karte vorsichtig um.
• Bewahren Sie SIM-Karten außerhalb der Reichweite von Kleinkin-
dern auf.
1 Drücken Sie auf den Akku-Sperriegel auf der Rückseite des Telefons
(1), und schieben Sie den Akku nach unten (2).
Nehmen Sie den Akku aus dem Telefon heraus:
12
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
2 Legen Sie die SIM-Karte ein. Stellen Sie dabei sicher, daß sich die ab-
geschrägte Ecke der SIM-Karte links oben befindet und die Goldkontakte der Karte in das Telefon zeigen.
SIMKarte
Kartenhalterung
3 Schieben Sie die Kartenhalterung nach rechts, damit die Karte nicht
verrutschen kann.
4 Legen Sie den Akku auf die Rückseite des Telefons, und schieben Sie
ihn dann so weit nach oben, bis er einrastet.
13
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Ladung eines Akkus
Wenn Sie die SIM-Karte eingelegt und den Akku eigesetzt haben, müssen
Sie den Akku laden.
• Verwenden Sie nur Akkus und Ladegeräte, die vom Hersteller des Tele-
fons genehmigt sind.
Laden eines Akkus mit dem Schnelladegerät ACH-6
1 Schließen Sie das Kabel des Ladegeräts am unteren Teil des Telefons an.
2 Schließen Sie das Ladegerät an eine Netzsteckdose an.
Der Balken der Akkuanzeige rechts im Display beginnt zu pulsieren.
• Während des Ladevorgangs kann das Telefon verwendet werden,
wenn es eingeschaltet ist.
• Die Ladezeit für einen vom Hersteller des Telefons genehmigten
NiMH-Akku (550 mAh) beträgt ungefähr 60 Minuten.
Der Ladevorgang ist beendet, wenn der Balken nicht mehr pulsiert,
sondern vollständig erscheint und die Meldung AKKU VOLLSTÄNDIG
GELADEN vorübergehend erscheint.
3 Trennen Sie das Ladegerät vom Telefon und von der Stromquelle.
Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt “Verwenden der Akkus“ im
Kapitel “Referenzinformationen“.
14
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Einschalten des Telefons
Stellen Sie sicher, daß ein voll geladener Akku und eine gültige SIM-Karte
in das Telefon eingelegt sind, bevor Sie es einschalten.
• WARNUNG! Schalten Sie das Telefon nicht ein, wenn der Einsatz von
Mobiltelefonen verboten ist, es zu Interferenzen kommen oder Gefahr
entstehen kann.
Normale Position: Halten Sie das Gerät wie einen gewöhnlichen Telefonhörer, so daß die Antenne über Ihre Schulter hinweg nach oben
zeigt.
Effizienter Einsatz des Telefons: Wie bei jedem anderen Funkgerät
sollten Sie die Antenne nicht unnötig berühren, wenn das Telefon eingeschaltet ist. Das Berühren der Antenne beeinträchtigt die Qualität
der Verbindung und kann dazu führen, daß das Telefon mit einer höheren Sendeleistung als normal erforderlich arbeitet.
1 Halten Sie die Taste
mindestens eine Sekunde lang gedrückt.
Wenn Sie aufgefordert werden, einen PIN-Code einzugeben:
Geben Sie den PIN-Code ein, und drücken Sie
(OK). Den PIN-Code
erhalten Sie normalerweise mit der SIM-Karte.
Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt "Zugriffscodes“ im Kapitel "Referenzinformationen“. Siehe auch "PIN-Abfrage“ (Menü 4 1)
im Kapitel "Die Menüfunktionen“.
15
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Wenn Sie aufgefordert werden, einen Sicherheitscode einzugeben:
Geben Sie den Sicherheitscode ein, und drücken Sie
(OK). Der
Sicherheitscode (security code) liegt normalerweise dem Telefon bei.
Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt "Telefonsicherheit
(Menü 4 2)“ im Kapitel "Die Menüfunktionen“.
Wenn Sie sich im Dienstbereich Ihres Funknetzes oder eines anderen
Funknetzes befinden, das Ihre SIM-Karte unterstützt, wird der Name
des Netzes im Display angezeigt:
FUNKNETZANBIETER
.
Um Anrufe zu tätigen und zu empfangen, muß das Telefon
• eingeschaltet sein,
• über eine gültige SIM-Karte verfügen,
• sich im Dienstbereich eines Funknetzes befinden, in dem Ihre
SIM-Karte unterstützt wird und die Signalstärke ausreichend ist.
Ausschalten des Telefons
1 Halten Sie die Taste
mindestens eine Sekunde lang gedrückt.
16
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
3. Allgemeine Funktionen
Anrufen
1 Geben Sie die Vorwahl und die Rufnummer der anzurufenden Person ein.
Oder: Wenn Sie die Rufnummer und den Namen im Telefonbuch gespeichert haben, gehen Sie wie folgt vor:
• Drücken Sie die Taste
einmal.
• Geben Sie den ersten Buchstaben des aufzurufenden Namens
ein, und drücken Sie dann die Tasten oder , bis der gewünschte Name erscheint.
Weitere Informationen über das Speichern und Abrufen von
Namen und Rufnummern finden Sie im Abschnitt "Benutzen
des Telefonbuchs“ weiter unten in diesem Kapitel.
Der Text der Navi-Taste wechselt von Menü zu Anrufen.
2 Drücken Sie
(Anrufen).
3 Der Text der Navi-Taste wechselt von Anrufen zu Auflegen.
17
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Die Anzeige
erscheint links oben im Display, und der Text
RUFAUFBAU sowie die gewählte Nummer werden angezeigt.
4 Wenn die Rufnummer verschwindet und der Text ANRUF oder der
Name der angerufenen Person (falls er im Telefonbuch gespeichert ist)
angezeigt wird, wird die angerufene Person auf einen ankommenden
Anruf aufmerksam gemacht. Warten Sie auf eine Antwort, und sprechen Sie dann.
5 Drücken Sie die Taste
(Auflegen), um das Gespräch zu beenden.
18
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Entgegennehmen eines Anrufs
Wenn Sie angerufen werden, erzeugt das Telefon einen Rufton, und Sie
werden durch eine entsprechende Meldung im Display auf den Anruf aufmerksam gemacht.
1 Drücken Sie
(Antworten).
Hinweis: Wenn Sie den Anruf nicht entgegennehmen möchten, können
Sie ihn durch Drücken von zurückweisen.
• Wenn die anrufende Person nicht erkannt wird, wird der Text
Anruf angezeigt.
• Wenn die anrufende Person erkannt wird, wird ihre Rufnummer
(oder, wenn er im Telefonbuch gespeichert ist, der Name) sowie der
Text RUFT AN angezeigt.
1 Drücken Sie
(Auflegen), um das Gespräch zu beenden.
Hinweis: Sie können Anrufe auch dann entgegennehmen, wenn Sie die
Telefonbuch- oder Menüfunktionen benutzen.
Anpassen der Hörerlautstärke
Sie können die Hörerlautstärke während eines Gesprächs mit der Taste
anpassen.
• Drücken Sie
, um die Lautstärke zu erhöhen.
• Drücken Sie
, um die Lautstärke zu verringern.
19
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Erneutes Anwählen der zuletzt
angewählten Nummer
Die letzten fünf Telefonnummern, die Sie gewählt haben oder zu wählen
versuchten, können aus dem Speicher des Telefons abgerufen werden. Gehen Sie zum Abrufen einer dieser Nummern wie folgt vor:
1 Drücken Sie einmal
(bei gelöschter
Anzeige), um auf die Liste der zuletzt
gewählten Nummern zuzugreifen.
FUNKNETZANBIETER
2 Blättern Sie mit
oder durch die
Liste, bis die gewünschte Nummer erscheint.
3 Drücken Sie
(Anwählen), um die
Nummer zu wählen.
Siehe auch Abschnitt "Gewählte Rufnummern (Menü 3 1)“ im Kapitel "Die Menüfunktionen“.
Kurzwahl
Die Namen und Rufnummern, die den Kurzwahltasten 1 bis 9 zugeordnet
sind, können mit den Nummerntasten 1 bis 9 angewählt werden.
1 Drücken Sie die gewünschte Kurzwahltaste (1 bis 9) einmal.
2 Drücken Sie
(Anrufen).
Informationen zum Speichern von Namen und Rufnummern sowie zum
Zuweisen einer Kurzwahlnummer finden Sie im Abschnitt "Benutzen des
Telefonbuchs“ weiter unten in diesem Kapitel.
Eintasten-Direktwahl
Wenn die Menüfunktion Eintasten-Direktwahl (Menü 4 4) aktiviert ist,
können die Namen und Rufnummern, die den Kurzwahltasten 2 bis 9 zugeordnet sind, angewählt werden, indem Sie die entsprechende Nummerntaste gedrückt halten.
1 Halten Sie die gewünschte Kurzwahltaste (2 bis 9) gedrückt.
Hinweis: Wenn Sie die Taste
gedrückt halten, wird die Nummer
Ihrer Sprach-Mailbox angewählt, nicht die Kurzwahlnummer, die dieser Taste zugeordnet ist.
Informationen zum Speichern von Namen und Rufnummern und zum Zuweisen von Kurzwahlnummern finden Sie im Abschnitt "Benutzen des Telefonbuchs“ weiter unten in diesem Kapitel.
20
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Abhören der Sprach-Mailbox
Halten Sie die Taste
(bei freiem Display)
gedrückt, um Ihre Sprach-Mailbox abzuhören.
Geben Sie die Rufnummer Ihrer Sprach-Mailbox ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden,
und drücken Sie die Taste
(Nummer OK).
Siehe auch den Abschnitt "Sprach-MailboxNummer (Menü 2 8)“ im Kapitel "Die Menüfunktionen“.
Tastensperre
Das Tastenfeld kann vorübergehend gesperrt werden, um zu verhindern,
daß Tasten, einschließlich der Taste , unbeabsichtigt gedrückt werden.
Gehen Sie zum Sperren des Tastenfeldes wie folgt vor:
Drücken Sie zuerst die Taste
(Menü) und
dann innerhalb von drei Sekunden die Taste
.
Die Anzeige erscheint und bleibt im Display.
Gehen Sie wie folgt vor, um die
Tastensperre aufzuheben:
Drücken Sie die Taste
(Aktivieren) und
dann innerhalb von drei Sekunden die Taste
.
Wenn das Tastenfeld gesperrt ist, gehen Sie
wie folgt vor:
• Drücken Sie
(Antworten), um einen
Anruf entgegenzunehmen.
• Drücken Sie
(Auflegen), um ein Gespräch zu beenden.
• Die Tastensperre wird automatisch abgeschaltet, wenn Sie das Telefon
an eine Fahrzeughalterung anschließen.
• Das Telefon kann nur ausgeschaltet werden, wenn die Tastensperre
aufgehoben ist.
Hinweis: Wenn die Tastatursperrung eingeschaltet ist, können möglicherweise nur Notrufe an die Nummer 112 getätigt werden. Geben Sie Notrufnummer ein, und drücken Sie
(Anrufen). Die Nummer wird erst
nach Eingabe der letzten Ziffer angezeigt.
21
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Schnelle Leiseschaltung
1 Drücken Sie
den
(Menü) und anschließend innerhalb von drei Sekun-
.
Sie werden durch einen kurzen Piepston statt durch den im Menü
„Rufsignalisierung“ festgelegten Ton von einem eingehenden Anruf
oder einer eingehenden Textnachricht benachrichtigt.
Hinweis: Dieser Modus ist temporär und beeinflußt nicht die im Menü
„Rufsignalisierung“ festgelegte Einstellung. Siehe unter „Rufsignalisierung“ im Kapitel „Menüfunktionen“.
2 Um das Telefon in den ursprünglichen Modus zur Rufsignalisierung zu-
rückzuversetzen, drücken Sie
von drei Sekunden
.
(Menü) und anschließend innerhalb
Verwaltung mehrerer Anrufe
Ihr Telefon bietet eine Reihe von Funktionen, auf die Sie während eines
Anrufs über das Menü "Anruffunktionen" zugreifen können.
So greifen Sie auf das Menü "Anruffunktionen" zu, wenn die Menüfunktion "Anruffunktionen" (Menü 4 6) aktiviert ist:
1 Drücken Sie während eines Anrufs die Taste
. Der Text der Softtasten
ändert sich von Auflegen in Optionen.
2 Drücken Sie
(Optionen), um auf das verfügbare Menü "Anruffunktionen" zuzugreifen, oder drücken Sie , um den Text
Auflegen wiederherzustellen.
Hinweis: Sie können zwischen den Softkey-Texten Auflegen und
Optionen umschalten, indem Sie die Taste drücken. Wenn der
Softkey-Text Auflegen angezeigt wird, wird der aktive Anruf beendet.
22
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Anklopfen
Sie können einen eingehenden Anruf beantworten, während bereits ein
Anruf aktiv ist, wenn der Dienst "Anklopfen" vom Netz unterstützt wird
und Sie diesen Dienst mit der Menüfunktion "Anklopfen" (Menü 4 5)
aktiviert haben. Sie werden durch einen entsprechenden Ton benachrichtigt, daß ein Anruf wartet.
Folgendermaßen beantworten Sie einen anklopfenden Anruf, wenn
die Menüfunktion "Anruffunktionen" (Menü 4 6) eingeschaltet ist:
1 Drücken Sie
(Antworten). Der erste Anruf wird auf Halten
gesetzt.
• Sie können den aktuellen Anruf beenden, indem Sie zuerst
oder
und dann
(Auflegen) drücken und anschließend den anklopfenden Anruf durch Drücken von
(Antworten) beantworten.
• Sie können den anklopfenden Anruf durch Drücken von
abweisen.
2 Um zwischen den beiden Anrufen umzuschalten, drücken Sie
(Optionen), blättern Sie anschließend mit
Umschalten, und drücken Sie
(OK).
oder
zu
3 Um den aktiven Anruf zu beenden, drücken Sie
blättern Sie dann mit
(OK).
oder
(Optionen),
zu Auflegen, und drücken Sie
Hinweis: Um den aktiven Anruf rasch zu beenden, drücken Sie
anschließend
(Auflegen).
und
Wenn Sie einen anklopfenden Anruf beenden wollen, während die
Menüfunktion "Anruffunktionen" (Menü 4 6) ausgeschaltet ist:
1 Beenden Sie den aktiven Anruf durch Drücken von
(Auflegen),
und beantworten Sie den eingehenden Anruf durch Drücken von
(Antworten).
23
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Anruf gehalten
Sie können, während bereits ein Anruf aktiv ist, einen weiteren Anruf vornehmen, sofern dieser Dienst von Ihrem Netz unterstützt wird. Einer dieser Anrufe ist jeweils aktiv, der andere wird gehalten.
Tätigen eines Anrufs, während bereits ein Anruf aktiv ist:
1 Geben Sie die zu wählende Telefonnummer ein.
• Wenn sich die Nummer im Telefonbuch befindet, drücken Sie
und anschließend
(Optionen), um das Menü "Anruffunktionen" aufzurufen, blättern Sie anschließend mit oder zu Telefonbuch und drücken Sie
(OK), um das Telefonbuch
aufzurufen.
2 Drücken Sie
(Anruf), um den Wählvorgang für den zweiten Anruf zu starten. Der erste Anruf wird gehalten.
3 Um zwischen den beiden Anrufen hin- und herzuschalten, drücken Sie
(Optionen), dann blättern Sie mit
und drücken Sie
(OK).
oder
zu Umschalten,
4 Um den aktiven Anruf zu beenden, drücken Sie
blättern Sie dann mit
(OK).
oder
(Optionen),
zu Auflegen, und drücken Sie
Hinweis: Um den aktiven Anruf rasch zu beenden, drücken Sie
anschließend
(Auflegen).
und
Anrufumschaltung
Wenn Sie einen aktiven und einen gehaltenen Anruf haben, können Sie
mittels der Option Umschalten aus dem Menü "Anruffunktionen" zwischen den beiden umschalten. Siehe auch "Anklopfen " und "Anruf gehalten" weiter oben.
24
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Benutzen des Telefonbuchs
Über die Menüfunktion Telef. Buch können Sie
Rufnummern und die dazugehörigen Namen auf
Ihrer SIM-Karte speichern und sie abrufen.
Mit diesem Telefon können SIM-Karten verwendet
werden, die bis zu 250 Rufnummern und Namen
speichern können.
Die Anzahl und die Länge der Rufnummern und Namen, die auf der SIM-Karte
gespeichert werden können, sind von der verwendeten SIM-Karte abhängig.
1 Wenn der Name oder die Rufnummer, die gespeichert werden sollen,
für Ihre SIM-Karte zu lang sind, wird der Text NAME (oder NUMMER)
ZU LANG, MAX.=nn angezeigt (wobei nn die maximale Länge eines
Namens oder einer Rufnummer ist).
Hinweis: Folgendermaßen greifen Sie während eines Anrufs auf das Telefonbuch zu, wenn die Menüfunktion "Anruffunktionen" eingeschaltet ist:
1 Drücken Sie , drücken Sie dann
oder
(Optionen), blättern Sie mit
zu Telef.Buch, und drücken Sie
(OK).
Abspeichern von Namen und Rufnummern im
Telefonbuch
1 Drücken Sie
(Menü), um zur Menüfunktion zu wechseln.
2 Wenn TELEF.BUCH angezeigt wird, drücken
Sie
(Optionen), um die Menüfunktion
Telef.Buch aufzurufen.
3 Blättern Sie mit
und drücken Sie
oder zu Hinzufügen,
(OK).
4 Geben Sie den Namen hinter der Anzeige
Name: ein.
• Drücken Sie die Taste, die mit dem gewünschten Buchstaben gekennzeichnet ist. Drücken Sie die Taste einmal, um den ersten
Buchstaben einzugeben, zweimal, um den zweiten Buchstaben einzugeben usw.
25
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
• Wenn Sie eine Taste gedrückt halten, erscheint der entsprechende
Buchstabe als Kleinbuchstabe. Alle weiteren Buchstaben erscheinen
als Kleinbuchstaben, bis Sie erneut eine Taste gedrückt halten.
• Sie können den nächsten Buchstaben eingeben, wenn ein blinkender
Cursor erscheint. Wenn Sie nicht auf den blinkenden Cursor warten
möchten, drücken Sie
, und wählen Sie dann den nächsten
Buchstaben.
• Drücken Sie
, um ein Leerzeichen einzugeben.
• Drücken Sie
, um das Zeichen links vom Cursor zu löschen.
• Die folgenden Zeichen stehen Ihnen zur Verfügung:
., - 1 ? ! : “ ‘ & $ £ ( ) / % @ _ * + #
ABC2ÄÅÀÆÇ
DEF3ÉÈ
GHI4Ì
JKL5
MNO6ÑÖØÒ
PQRS7ß
TUV8ÜÙ
WXYZ9
0
Leerzeichen
5 Wenn Sie den Namen vollständig eingegeben haben, drücken Sie
(Name OK).
6 Geben Sie Landeskennzahl (falls erforderlich), die Vorwahl und die
Rufnummer hinter der Anzeige Telefonnummer: ein.
• Wenn Sie das Zeichen + (durch zweimaliges Drücken der Taste
) vor der Landeskennzahl abspeichern, können Sie dieselbe Rufnummer im Ausland verwenden.
7 Drücken Sie die Taste
(Nummer OK).
Der Name und die Rufnummer werden im Telefonbuch gespeichert.
26
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
HINWEIS: Schnellspeicherung
1 Geben Sie (bei freiem Display) die Rufnummer ein, die gespeichert
werden soll.
2 Drücken Sie einmal
oder
, und drücken Sie dann
(Spei-
chern).
3 Geben Sie hinter der Anzeige Name: den Namen ein, und drücken
Sie
(Name OK).
Hinweis: Bei Schritt 1 können Sie mit
Speichern und Anruf wechseln.
und
zwischen den Modi
Zuweisen einer Kurzwahlnummer
Die ersten neun Namen und Rufnummern, die im Telefonbuch gespeichert
werden, werden automatisch als Kurzwahlnummern aufgenommen und
können über die Nummerntasten 1 bis 9 angewählt werden. Gehen Sie
folgendermaßen vor, wenn Sie einer der Kurzwahltasten eine andere
Nummer zuweisen möchten:
1 Speichern Sie den Namen und die Rufnummer, die Sie einer Kurzwahl-
nummer zuweisen möchten, im Telefonbuch (wenn sie nicht bereits
gespeichert ist).
2 Rufen Sie die Nummer aus dem Telefonbuch auf (wie im Abschnitt
"Aufrufen eines Namens und einer Rufnummer aus dem Telefonbuch“
weiter unten in diesem Kapitel beschrieben).
3 Halten Sie die Nummerntaste (1 bis 9) gedrückt, die Sie der ange-
zeigten Nummer als Kurzwahltaste zuweisen möchten.
Der Text KURZWAHLTASTE GESPEICHERT erscheint kurz und zeigt
an, daß die neue Nummer der gewählten Kurzwahltaste zugewiesen
wurde. Die bisher gespeicherte Nummer bleibt weiterhin im Telefonbuch,
wird aber nicht mehr als Kurzwahlnummer gespeichert.
In den Abschnitten "Kurzwahl“ und "Eintasten-Direktwahl“ weiter oben in
diesem Kapitel finden Sie Informationen darüber, wie Sie einen Namen
und eine Nummer, die als Kurzwahl gespeichert sind, anwählen können.
27
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Aufrufen eines Namens und einer Rufnummer
aus dem Telefonbuch
1 Drücken Sie
(Menü), um die Menüfunktion aufzurufen.
2 Wenn die Anzeige TELEF.BUCH erscheint,
drücken Sie
(Optionen).
3 Drücken Sie
(OK), um Suchen auszuwählen.
4 Geben Sie den (die) ersten Buchstaben des Namens ein.
• Diesen Schritt können Sie auch auslassen.
5 Drücken Sie
(Suchen), und blättern Sie mit
oder
gewünschten Namen und der gewünschten Rufnummer.
6 Drücken Sie
zu dem
(Anrufen), um die Nummer anzuwählen.
HINWEIS: Wenn Sie schnell einen Namen aus dem Telefonbuch aufrufen möchten:
1 Drücken Sie (bei freiem Display) die Taste
.
2 Geben Sie den ersten Buchstaben des Namens ein, den Sie aufrufen
möchten.
• Diesen Schritt können Sie auch auslassen.
3 Blättern Sie mit
oder
zu dem gewünschten Namen.
Bearbeiten eines Namens und einer
Telefonummer aus dem Telefonbuch
1 Drücken Sie
(Menü), um die Menüfunktion aufzurufen.
2 Wenn die Anzeige TELEF.BUCH erscheint,
drücken Sie
(Optionen).
3 Blättern Sie mit
oder zu Bearbeiten,
und drücken Sie dann
(OK).
4 Geben Sie den (die) ersten Buchstaben des Na-
mens ein.
28
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
• Sie können diesen Schritt auch auslassen.
5 Drücken Sie
(Suchen), und blättern Sie mit
oder
wünschten Namen und zur gewünschten Rufnummer.
6 Drücken Sie
zum ge-
(Bearbeiten).
7 Bearbeiten Sie den Namen, und drücken Sie
(Name OK).
• Wenn Sie nur die Rufnummer bearbeiten möchten, können Sie die-
sen Schritt auslassen.
8 Bearbeiten Sie die Rufnummer, und drücken Sie
(Nummer OK),
um den ursprünglichen Namen und die ursprüngliche Rufnummer zu
ersetzen.
Löschen eines Namens und einer Rufnummer
aus dem Telefonbuch
1 Drücken Sie
(Menü), um die Menüfunktion aufzurufen.
2 Wenn die Anzeige TELEF.BUCH erscheint,
drücken Sie
(Optionen).
3 Blättern Sie mit
drücken Sie dann
oder zu Löschen, und
(OK).
4 Geben Sie den (die) ersten Buchstaben des Na-
mens ein, der gelöscht werden soll.
• Sie können diesen Schritt auch auslassen.
5 Drücken Sie
(Suchen), und blättern Sie mit oder
gewünschten Namen und der gewünschten Rufnummer.
6 Drücken Sie
zu dem
(Löschen).
7 Drücken Sie bei der Anzeige LÖSCHEN?
(OK), wenn Sie sicher sind, daß Sie den Namen
und die Rufnummer löschen möchten.
• Wenn Sie den Namen und die Nummer doch
beibehalten möchten, drücken Sie
lassen.
29
, um die Menüfunktion zu ver-
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Freier Speicherplatz im Telefonbuch
Gehen Sie wie folgt vor um festzustellen, wieviele Rufnummern und Namen noch in Ihrem Telefonbuch gespeichert werden können (frei), bzw.
wieviele bereits gespeichert sind (belegt):
1 Drücken Sie
(Menü), um die Menüfunktion
aufzurufen.
2 Wenn die Anzeige TELEF.BUCH erscheint,
drücken Sie
(Optionen).
3 Blättern Sie mit
drücken Sie dann
oder zu Status, und
(OK).
30
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
4. Die Menüfunktionen
Ihr Telefon bietet Ihnen eine Reihe von Funktionen, die in Menüs und Untermenüs eingeteilt sind. Sie können in diesen Menüs und Untermenüs die
Einstellungen bestimmter Menüfunktionen anzeigen und sie ändern. Sie
können die Menüs und Untermenüs durch Blättern oder mit den entsprechenden Kürzeln aufrufen.
Aufrufen einer Menüfunktion
durch Blättern
1 Drücken Sie die Navi-Taste
(Menü).
FUNKNETZANBIETER
2 Drücken Sie
oder , bis die gewünschte Anzeige erscheint, z. B. TELEFONOPTIONEN.
3 Drücken Sie die Navi-Taste (
), um das Menü
aufzurufen.
4 Wenn das Menü mehrere Einstellungen enthält,
gehen Sie mit oder zu der gewünschten
Einstellung. Eine der Einstellungen im Menü TELEFONOPTIONEN ist zum Beispiel Beleuchtung.
5 Drücken Sie die Navi-Taste (
), um das Un-
termenü aufzurufen.
6 Die derzeit eingestellte Option ist durch einen
Balken unterlegt. Sie können die gewünschte
Option auswählen, indem Sie den Balken mit
oder auf die Option bewegen und die NaviTaste (
) drücken, um sie auszuwählen.
31
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Der Text über der Navi-Taste ist je nach angezeigtem Hauptmenü, Untermenü oder angezeigter Einstellung unterschiedlich.
Bei einigen Funktionen werden Sie aufgefordert, einen Sicherheitscode, PIN-Code oder PIN2-Code einzugeben. Geben Sie den entsprechenden Code ein, und drücken Sie
(OK).
Hinweis: Sie können das Menü jederzeit verlassen, indem Sie gedrückt halten. Die Menüeinstellungen werden dann nicht geändert.
Aufrufen einer Menüfunktion mit
einem Kürzel
Die meisten Menüpunkte (Menüs, Untermenüs und Einstellungen) sind
durch eine Nummer gekennzeichnet und können mit dieser Kürzelnummer aufgerufen werden. Diese Indexnummer wird rechts oben im Display angezeigt.
Sie können eine Menüeinstellung wie folgt mit dem Kürzel ändern:
1 Drücken Sie
(Menü).
2 Geben Sie innerhalb von 3 Sekunden die Nummer der Menüfunktion
ein, die Sie aufrufen möchten.
3 Geben Sie innerhalb von 3 Sekunden die Nummer der gewünschten
Einstellung ein.
Beispiel: Zum Auswählen der Ruftonlautstärke Leise (Ruftonlautstärke
Option 2 im Menü Toneinstellungen), drücken Sie
(Menü), dann
(für Toneinstellungen),
(für Ruftonlautstärke) und
(für die Lautstärke Leise).
Hilfetexte
Die meisten Menüfunktionen haben einen Hilfetext mit einer kurzen Beschreibung der angezeigten Funktion.
Sie können sich einen Hilfetext anzeigen lassen, indem Sie zu der gewünschten Anzeige blättern und 10 Sekunden lang warten. Der Hilfetext
wird angezeigt und läuft automatisch ab.
32
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Liste der Menüfunktionen
Die Liste zeigt die verfügbaren Menüfunktionen an.
1. Telefonbuch
4. Telefonoptionen
1. Suchen
1. Pin-Abfrage
2. Bearbeiten
2. Telefonsicherheit
3. Löschen
3. Zugriffscodes ändern
4. Status
1. Pin ändern
5. Hinzufügen
2. Pin2 ändern
2. Mitteilungen
3. Sicherheitscode ändern
1. Kurzmitteilungen lesen
4. Ein-Tastenwahl
2. Kurzmitteilungen bearbeiten
5. Anklopfen
3. Übertr.-berichte anzeigen
6. Anruffunktionen
4. Rundsendung
7. Eigene Nr. übertragen
5. Nummer der Kurzmitt.
8. Beleuchtung
Zentrale
9. Zelleninfo
6. Antw. über eig. Zentr.
10.Wahlwiederholung
7. Übermittl. berichte
11.Automat. Rufannahme
8. Sprach-Mailboxnummer
12.Eigene Nummern
9. Mailbox abhören
13.Netz wählen
3. Anrufregister
14.Sprachauswahl
1. Gewählte Rufnummern
2.
3.
4.
5.
Angenommene Anrufe
Anrufe in Abwesenheit
Anrufliste löschen
Anrufdauer
1. Dauer letzter Ruf
2. Rufdauer gesamt
3. Zeitmesser zurücksetzen
6. Anrufkosten
1. Einheiten letzt. Ruf
2. Einheiten gesamt
3. Zähler zurücksetzen
4. Kostenlimit
5. Kostenanzeige
5. Anrufumleitung
1. Alle Sprachanr. umleiten
2. Umleiten, wenn besetzt
3. Umleiten, wenn keine Rufannahme
4. Umleiten, wenn nicht erreichbar
5. Alle Umleitungen aufheben
6. Toneinstellungen
1. Rufsignalisierung
2. Ruftonlautstärke
3. Ruftontyp
4. Tastentöne
5. Warntöne
33
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Beschreibung der Menüfunktionen
Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie Sie mit den einzelnen
Menüfunktionen arbeiten können.
Hinweis: Alle Menüfunktionen können auch über ihre Kürzelnummer aufgerufen werden. (Siehe Abschnitt "Aufrufen einer Menüfunktion mit einem Kürzel“ weiter oben in diesem Kapitel.)
Telefonbuch (Menü 1)
Dieses Menü enthält die Funktionen, die im Abschnitt "Benutzen des Telefonbuchs“ im Kapitel "Allgemeine Funktionen“ beschrieben werden.
Sie können die Funktionen dieses Menüs wie folgt aufrufen:
1 Drücken Sie
(Menü), und drücken Sie dann
das Menü TELEF.BUCH aufzurufen.
2 Blättern Sie mit
Sie
oder
(Optionen), um
zu der gewünschten Funktion, und drücken
(OK).
Mitteilungen (Menü 2)
Mit diesem Menü können Sie Textmitteilungen (sogenannte SMS-Mitteilung) lesen und schreiben sowie Mitteilungen abhören, die in der SprachMailbox aufgezeichnet sind, die Ihnen von Ihrem Diensteanbieter zur Verfügung gestellt wird.
Stellen Sie sicher, daß der Empfänger SMS-Mitteilungen (Short Message
Service) empfangen kann, bevor Sie eine Textmitteilung versenden.
Wieviele Textmitteilungen gespeichert werden können, hängt von der
SIM-Karte ab.
Anzeigen für Textmitteilungen
Wenn die Anzeige
ununterbrochen erscheint:
Sie haben eine neue Mitteilung erhalten. Im Mitteilungsspeicher ist ausreichend Platz für weitere Mitteilungen vorhanden.
Wenn die Anzeige
blinkt:
Im Mitteilungsspeicher ist kein Platz mehr für weitere Mitteilungen vorhanden. Sie können erst dann neue Mitteilungen empfangen, wenn Sie einige alte Mitteilungen mit der Funktion Löschen aus dem Menü
Kurzmitteilungen lesen (Menü 2 1) entfernt haben.
34
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Kurzmitteilungen lesen (Menü 2 1)
Wenn Sie eine Textmitteilung erhalten haben und noch genügend Platz im
Mitteilungsspeicher vorhanden ist, werden der Text KURZMITTEILUNG
ERHALTEN und das Symbol
angezeigt, und ein kurzes Signal ertönt,
falls Sie die Signaltöne nicht im Menü Rufsignalisierung (Menü 6 1) ausgeschaltet haben.
1 Gehen Sie wie folgt vor, um die Mitteilung(en) sofort anzuzeigen:
Drücken Sie
(Anzeigen).
Gehen Sie wie folgt vor, um die Mitteilung(en) später anzuzeigen:
Drücken Sie . Wenn Sie die Mitteilung(en) lesen möchten, drücken
Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu MITTEILUNGEN,
drücken Sie
(Auswählen), und drücken Sie dann
(Auswählen), um KURZMITTEILUNGEN LESEN aufzurufen.
2 Blättern Sie mit
oder
durch die Mitteilung(en).
3 Beim Lesen der Mitteilungen können Sie
(Optionen) drücken,
um die verfügbaren Optionen aufzurufen, und dann mit oder zu
der gewünschten Option blättern. Drücken Sie
(OK), um diese Option auszuführen.
• Löschen: Entfernt die angezeigte Mitteilung. Drücken Sie
(OK), um den Vorgang zu bestätigen.
• Nächste: Zeigt die nächste Mitteilung.
• Senden: Schickt die Mitteilung an die gewünschte Rufnummer.
Geben Sie die Rufnummer des Empfängers ein, oder drücken Sie
(Telef.buch). Blättern Sie im Telefonbuch mit oder
zu der gewünschten Nummer, und drücken Sie
(Senden).
Hinweis: Sie können nur Textmitteilungen versenden, wenn die
Nummer Ihrer Kurzmitteilungszentrale im Menü “Nummer der
Kurzmitt. Zentrale” (Menü 2 5) gespeichert ist.
• Nr.-Auszug: Kopiert die Nummer des Absenders aus der aktu-
ellen Mitteilung und wechselt in den Anrufmodus. Mit oder
können Sie zwischen dem Anruf- und dem Speichermodus wechseln. Drücken Sie
(Rückruf), um die Nummer anzuwählen,
oder
(Speichern), um die Nummer im Telefonbuch zu speichern.
35
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
• Bearbeiten: Um Änderungen an der Mitteilung vorzunehmen.
Drücken Sie , um den Cursor nach rechts, und , um den Cursor
nach links zu bewegen. Mit können Sie einzelne Zeichen entfernen. Wenn Sie eine Mitteilung versenden möchten, drücken Sie
(Optionen), wählen Sie Senden, und drücken Sie
(OK).
Geben Sie nun die Nummer des Empfängers ein (oder drücken Sie
(Telef.buch), und blättern Sie mit oder zur gewünschten Nummer), und drücken Sie
(Senden).
4 Antworten: Ermöglicht das Senden einer Antwortnachricht an den Ab-
sender der z. Zt. angezeigten Nachricht. Drücken Sie
(Optionen),
wählen Sie die Antworten, und drücken Sie
(OK). Geben Sie die
Nachricht ein, und drücken Sie
(Optionen). Wählen Sie Senden,
drücken Sie
(OK), und drücken Sie anschließend
(Senden), um
die Nachricht an die angezeigte Nummer zu senden.
Hinweis: Beim Bearbeiten einer Nachricht oder Eingeben einer neuen Nachricht können Sie in den numerischen Modus umschalten, indem Sie die Taste
gedrückt halten. Die Anzeige ABC verschwindet. Um wieder in den
alphanumerischen Modus zu wechseln, halten Sie die Taste
erneut
gedrückt. Die Anzeige ABC erscheint wieder.
Kurzmitteilungen bearbeiten (Menü 2 2)
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu
MITTEILUNGEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie
dann mit oder zu KURZMITTEILUNGEN BEARBEITEN, und
drücken Sie
(Auswählen).
2 Geben Sie eine Mitteilung ein (bis zu 160 Zeichen). Rechts oben im
Display wird die Anzahl der Zeichen angezeigt, die Sie noch eingeben
können. (Informationen zum Eingeben von Buchstaben und Zahlen
finden Sie im Abschnitt "Abspeichern von Namen und Rufnummern im
Telefonbuch“ im Kapitel "Allgemeine Funktionen“.)
Hinweis: Beim Eingeben einer Nachricht können Sie in den numerischen
Modus umschalten, indem Sie die Taste
gedrückt halten. Die Anzeige ABC verschwindet. Um wieder in den alphanumerischen Modus zu
wechseln, halten Sie die Taste
erneut gedrückt. Die Anzeige ABC erscheint wieder.
36
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
3 Wenn Sie die Mitteilung eingegeben haben, drücken Sie
(Optionen), um die verfügbaren Funktionen anzuzeigen. Blättern Sie
mit oder zu der gewünschten Funktion, und drücken Sie
(OK), um sie auszuführen.
• Senden: Schickt die Mitteilung an die gewünschte Rufnummer.
Geben Sie die Rufnummer des Empfängers ein, oder drücken Sie
(Telef.buch), und blättern Sie mit oder zu der gewünschten Nummer. Drücken Sie dann
(Senden).
Hinweis: Sie können nur Textmitteilungen versenden, wenn die
Nummer Ihrer Kurzmitteilungszentrale im Menü “Nummer der
Kurzmitt. Zentrale” (Menü 2 5) gespeichert ist.
• Speichern: Um die Mitteilung zu speichern, so daß sie später
mit der Funktion Senden aus dem Menü Mitteilungen Lesen
(Menü 2 1) verschickt werden kann.
• Löschen: Entfernt die aktuelle Mitteilung. Drücken Sie
(OK),
um den Vorgang zu bestätigen.
• Enden: Verläßt die Menüfunktion.
Übertragungsberichte anzeigen (Menü 2 3)
In diesem Untermenü können Sie überprüfen, ob Ihre Textmitteilung an
den Empfänger versandt worden ist. Wenn Sie diese Funktion verwenden
möchten, muß die Menüfunktion “Übermittl. Berichte” (Menü 2 6) die Einstellung Ein haben.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu MITTEILUNGEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie dann mit oder
zu ÜBERTR.-BERICHTE ANZEIGEN,und drücken Sie
(Anzeigen).
2 Blättern Sie dann mit
oder
durch die Liste der Übermittlungsberichte.
Übermittlungsberichte erfolgreicher oder fehlgeschlagener Mitteilungen
werden automatisch aus der Liste entfernt, wenn Sie diese Funktion verlassen oder das Telefon ausschalten.
Rundsendung (Menü 2 4)
Dieser Netzdienst erlaubt das Empfangen von Textnachrichten über verschiedene Themen wie Wetter, Verkehr, Wechselkurse etc. über das Mobiltelefon. Sie können Nachrichten über ein bestimmtes Thema nur
37
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
empfangen, wenn der Themenname in der Indexliste erscheint. Weitere
Informationen erhalten Sie von Ihrem Funknetzanbieter.
Um diese Funktion zu aktivieren, wählen Sie eines der zuvor definierten
Themen aus der angezeigten Liste, oder wählen Sie „Hinzufügen“, um der
Liste ein neues Thema hinzuzufügen.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu MITTEILUNGEN, drücken Sie die Auswähloption, blättern Sie anschließend mit
oder zu RUNDSENDUNG, und drücken Sie die Auswähloption.
2 Blättern Sie mit
oder
zu einer der folgenden Optionen.
• Aus: Schaltet die Rundsendungsfunktion aus.
• Neu hinzu: Erlaubt das Hinzufügen eines neuen Themas zur Aus-
wahlliste. Geben Sie bei Thema Nr. den entsprechenden Themencode (3 Ziffern) ein, den Sie von Ihrem Funknetzanbieter erhalten haben,
und drücken Sie
(OK). Geben Sie, wenn Sie dazu aufgefordert
werden, den Namen des Themas (max. 10 Buchstaben) ein, und
drücken Sie
(OK).
Index: Liste aller verfügbaren Themen. Blättern Sie mit oder
zum gewünschten Thema, und drücken Sie
(OK). Es kann jeweils
nur ein Thema gewählt werden.
Hinweis: Möglicherweise werden die ausgewählten Themen erst nach
einiger Zeit vom Netz bereitgestellt.
Löschen: Löscht benutzerdefinierte Themen aus der Liste. Blättern
Sie mit oder zum aus der Liste zu löschenden Thema, und drükken Sie
(OK).
Lesen einer Rundsendungsmeldung
Wenn Sie den Namen eines der Themen auswählen, werden Nachrichten
für dieses Thema angezeigt. Blättern Sie mit oder in den Nachrichten.
• Wenn Sie beim Lesen einer Nachricht
(Optionen) drücken, er-
halten Sie folgende Optionen:
Nr.-Auszug: Entnimmt die Nummer aus der aktuellen Nachricht, so daß Sie sie wählen oder im Telefonbuch speichern können.
Aus: Schaltet die Rundsendungsfunktion aus.
38
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Nummer der Kurzmitteilungszentrale (Menü 2 5)
In diesem Untermenü können Sie die Rufnummer Ihrer Mitteilungszentrale
speichern. Diese Nummer ist zum Versenden von Textmitteilungen erforderlich.
Die Nummer erfahren Sie von Ihrem Dienstanbieter.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu MITTEILUNGEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie dann mit
oder zu NUMMER DER KURZMITT. ZENTRALE, und drükken Sie
(Nr. bearb.).
2 Geben Sie die Rufnummer der Mitteilungszentrale ein, oder drücken
Sie
(Telef.Buch), und blättern Sie mit oder zu der Nummer. Drücken Sie dann
(Senden).
3 Drücken Sie
(Nummer OK), um die Nummer zu speichern.
Antwort über eigenes Zentrum (Menü 2 6)
Durch diesen Netzdienst kann Ihnen der Empfänger Ihrer Textmitteilung
über Ihr Mitteilungszentrum eine Antwortmitteilung senden. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie von Ihrem lokalen Diensteanbieter.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu MITTEILUNGEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie dann mit
und zu ANTW. ÜBER EIG. ZENTR., und drücken Sie
(Ändern).
2 Blättern Sie mit
oder
zu Ja oder Nein, und drücken Sie dann
(OK).
Übermittlungsberichte (Menü 2 7)
In diesem Untermenü können Sie die Funktion ÜBERMITTL. BERICHTE
ein- oder ausschalten. Diese Einstellung bleibt erhalten, auch wenn das
Telefon ausgeschaltet oder die SIM-Karte gewechselt wird. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie von Ihrem lokalen Diensteanbieter.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu MITTEILUNGEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie dann mit
oder zu ÜBERMITTL. BERICHTE, und drücken Sie
(Ändern).
2 Blättern Sie mit
oder zu Ja (Berichte anzeigen) oder Nein (Berichte nicht anzeigen), und drücken Sie dann
(OK).
39
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Sprach-Mailbox-Nummer (Menü 2 8)
In diesem Untermenü können Sie die Rufnummer Ihrer Sprach-Mailbox
speichern. Diese Nummer ist zum Abhören von Sprachmitteilungen erforderlich, die Sie über die Menüfunktion Mailbox abhören (Menü 2 9) oder
durch Drücken von
abrufen können. Die Nummer Ihrer Sprach-Mailbox erfahren Sie von Ihrem Dienstanbieter.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu MITTEILUNGEN, und drücken Sie
(Auswählen).
Blättern Sie dann mit und zu SPRACH-MAILBOX-NUMMER,
und drücken Sie
(Nr. bearb.).
2 Geben Sie die Nummer ein, oder drücken Sie
(Telef.Buch),
und blättern Sie mit oder zu der Nummer.
3 Drücken Sie
(Nummer OK), um die Rufnummer zu speichern.
Mailbox abhören (Menü 2 9)
Von diesem Untermenü aus können Sie Ihre mit der Menüfunktion SprachMailbox-Nummer (Menü 2 8) gespeicherte Sprach-Mailbox-Nummer abrufen.
Sie können die Mitteilungen in Ihrer Sprach-Mailbox wie folgt abhören:
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu MITTEILUNGEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie dann
mit
oder zu MAILBOX ABHÖREN, und drücken Sie
(Auswählen).
Hinweis: Sie können Ihre Sprach-Mailbox-Nummer schnell anwählen,
indem Sie (bei freiem Display)
gedrückt halten.
2 Geben Sie, falls erforderlich, das Kennwort Ihrer Sprach-Mailbox ein.
3 Hören Sie die Mitteilungen ab.
4 Beenden Sie das Gespräch, indem Sie
(Auflegen) drücken.
Anrufregister (Menü 3)
In diesem Menü können Sie Rufnummern, die automatisch von Ihrem Telefon gespeichert werden, anzeigen und löschen, sowie die ungefähre
Dauer und die ungefähren Kosten Ihrer Gespräche anzeigen.
40
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Gewählte Rufnummern (Menü 3 1)
Die letzten fünf Rufnummern, die Sie angerufen haben oder versuchten
anzurufen, sind im Speicher des Telefons (L0-L4) abgelegt. Sie können die
Liste der gewählten Rufnummern wie folgt anzeigen:
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu ANRUFREGISTER, und drücken Sie
(Auswählen).
Blättern Sie dann mit oder zu GEWÄHLTE RUFNUMMERN,
und drücken Sie
(Auswählen).
2 Blättern Sie mit
oder durch die Liste der Rufnummern. (Die
neueste Nummer ist unter L0 abgespeichert.)
Hinweis: Sie können schnell auf die Liste der letzten angewählten Rufnummern zugreifen, indem Sie zuerst (bei freiem Display) drücken,
und dann mit oder durch die Liste blättern.
3 Wenn Sie die angezeigte Nummer anwählen möchten, drücken Sie
(Anwählen).
Hinweis: Wenn die zuletzt gewählte Nummer nicht im Telefonbuch
gespeichert ist, drücken Sie
(Optionen), blättern Sie mit
oder zu Speichern oder Anruf, und drücken Sie anschließend
(OK). Mit Speichern wird die Nummer im Telefonbuch gespeichert, und mit Anruf wird die Nummer gewählt.
Angenommene Anrufe (Menü 3 2)
Die Rufnummern der letzten fünf angenommenen Gespräche sind im
Speicher des Telefons (A0-A4) abgelegt, wenn diese Funktion in Ihrem
Netz bereitgestellt wird.
Sie können die Liste der angenommenen Anrufe wie folgt anzeigen:
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu ANRUFREGISTER, und drücken Sie
(Auswählen).
Blättern Sie dann mit oder zu ANGENOMMENE ANRUFE,
und drücken Sie
(Auswählen).
2 Blättern Sie mit
oder durch die Liste der Rufnummern. (Die Nummer
des letzten angenommenen Anrufs ist unter A0 abgespeichert.)
41
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
3 Wenn Sie die angezeigte Nummer anwählen möchten, drücken Sie
(Rückruf).
Hinweis: Wenn die Nummer des letzten entgegengenommenen Anrufs
nicht im Telefonbuch gespeichert ist, drücken Sie
(Optionen),
blättern Sie mit oder zu Speichern oder Anruf, und drücken
Sie anschließend
(OK). Mit Speichern wird die Nummer im Telefonbuch gespeichert, und mit Anruf wird die Nummer gewählt.
Anrufe in Abwesenheit (Menü 3 3)
Die Rufnummern der letzen fünf Anrufe in Abwesenheit sind im Speicher des
Telefons abgelegt, wenn diese Funktion in Ihrem Netz bereitgestellt wird.
Sie können die Liste der Anrufe in Abwesenheit wie folgt anzeigen:
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu ANRUFREGISTER, und drücken Sie
(Auswählen).
Blättern Sie dann mit oder zu ANRUFE IN ABWESENHEIT,
und drücken Sie
(Auswählen).
2 Blättern Sie mit
oder durch die Liste der Rufnummern. (Die Nummer des letzten Anrufs in Abwesenheit ist unter U0 abgespeichert.)
Hinweis: Wenn auf dem Display ein Hinweis auf Anrufe in Abwesenheit
angezeigt wird, drücken Sie
(Anzeigen), um die Liste der Anrufe
in Abwesenheit anzuzeign, oder drücken Sie , wenn Sie die Rufnummern später anschauen möchten.
3 Wenn Sie die angezeigte Nummer anwählen möchten, drücken Sie
(Rückruf).
Hinweis: Wenn die Nummer des letzten verpaßten Anrufs nicht im Telefonbuch gespeichert ist, drücken Sie
(Optionen), blättern Sie
mit oder zu Speichern oder Anruf, und drücken Sie anschließend
(OK). Mit Speichern wird die Nummer im Telefonbuch gespeichert, und mit Anruf wird die Nummer gewählt.
42
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Anrufliste löschen (Menü 3 4)
Mit dieser Menüfunktion können Sie alle Rufnummern aus den Menüs
Gewählte Rufnummern (Menü 2 1), Angenommene Anrufe (Menü 2 2)
und Anrufe In Abwesenheit (Menü 2 3) löschen. Hinweis: Sie können den
Vorgang nicht rückgängig machen.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu ANRUFREGISTER, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie dann mit
oder zu ANRUFLISTE LÖSCHEN, und drücken Sie
(OK).
Hinweis: Die temporär gespeicherten Rufnummern werden immer dann
gelöscht, wenn Sie eine SIM-Karte in Betrieb nehmen, die nicht in der SIMKartenliste des Telefons aufgeführt ist, oder wenn Sie die Einstellungen im
Menü Telefonsicherheit ändern (Siehe "Telefonsicherheit (Menü 4 2)“ im
Abschnitt "Telefonoptionen“ in diesem Kapitel).
Anrufdauer (Menü 3 5)
In diesem Untermenü können Sie sich die Gesprächsdauer Ihrer abgehenden und ankommenden Gespräche anzeigen lassen oder die Zeitmesser zurücksetzen.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu ANRUFREGISTER, und drücken Sie
(Auswählen).
Blättern Sie dann mit oder zu ANRUFDAUER, und
drücken Sie
(Auswählen).
2 Blättern Sie mit
oder
zu einer der folgenden Funktionen:
• DAUER LETZTER ANRUF (Menü 3 5 1): Zeigt die Dauer des letz-
ten abgehenden oder ankommenden Gesprächs in Stunden, Minuten und Sekunden an.
• RUFDAUER GESAMT (Menü 3 5 2): Zeigt die Gesamtdauer aller
abgehenden und ankommenden Gespräche mit Ihrem Telefon, unabhängig von der SIM-Karte.
• ZEITMESSER ZURÜCKSETZEN (Menü 3 5 3): Setzt alle Zeitmesser auf Null zurück. Drücken Sie
(OK), um diese Funktion
aufzurufen. Geben Sie den Sicherheitscode ein, und drücken Sie
(OK). Hinweis: Der Vorgang kann nicht rückgängig gemacht werden.
Hinweis: Je nach Netzmerkmalen, Rechnungsabrundung usw. kann die
tatsächlich von Ihrem Netzbetreiber in Rechnung gestellte Zeit für Anrufe
unterschiedlich ausfallen.
43
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Anrufkosten (Menü 3 6)
Mit diesem Netzdienst können Sie die ungefähren Kosten der abgehenden
und ankommenden Gespräche überprüfen, wenn dieser Dienst in dem von
Ihnen verwendeten Netz bereitgestellt wird. Angezeigt werden die Kosten
in Zeit- oder Gebühreneinheiten der in Menü 3 6 5 eingestellten Währung. Die Rufkosten werden für jede im Telefon verwendete SIM-Karte separat dargestellt.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu ANRUFREGISTER, und drücken Sie
(Auswählen).
Blättern Sie dann mit oder zu ANRUFKOSTEN, und
drücken Sie
(Auswählen).
2 Blättern Sie mit
oder zu einer der folgenden Funktionen, und
drücken Sie
, um die Option auszuwählen:
• EINHEITEN LETZT. RUF (Menü 3 6 1): Zeigt die Kosten des
letzten Anrufs in Gebühreneinheiten oder in der gewählten Währung
an. Wenn Sie die Einstellung so gewählt haben, daß die Kosten in der
gewählten Währung angezeigt werden, wird der Text KOSTEN
LETZT. RUF angezeigt.
• EINHEITEN GESAMT (Menü 3 6 2): Zeigt die Gesamtkosten aller Gespräche mit der aktuellen SIM-Karte in Gebühreneinheiten
oder der gewählten Währung an. Wenn Sie die Einstellung so gewählt
haben, daß die Kosten in der gewählten Währung angezeigt werden,
wird der Text KOSTEN GESAMT angezeigt.
• ZÄHLER ZURÜCKSETZEN (Menü 3 6 3): Setzt alle Kostenzähler
zurück.
Drücken Sie
(OK), um diese Funktion aufzurufen, geben Sie den
PIN2-Code ein, und drücken Sie
(OK). Hinweis: Dieser Vorgang
kann nicht rückgängig gemacht werden.
• KOSTENLIMIT (Menü 3 6 4): Um die Gesamtkosten Ihrer Gespräche auf eine bestimmte Anzahl Gebühreneinheiten oder Einheiten der gewählten Währung zu beschränken.
Drücken Sie
(Ändern), um diese Funktion aufzurufen, geben
Sie den PIN2-Code ein, und drücken Sie
(OK). Blättern Sie
dann mit oder zu Ein (Limit einschalten) oder Aus (Limit
ausschalten), und drücken Sie
(OK). Wenn Sie Ein ausgewählt
haben, geben Sie das Kostenlimit in Gebühreneinheiten oder Einheiten der Währung ein. Drücken Sie
(OK).
Hinweis: Wenn Sie das Kostenlimit auf einen anderen Wert als Null
einstellen, wird die Anzahl der verbleibenden Gebühren- oder Währungseinheiten immer auf dem Display angezeigt, wenn dieses frei ist.
Hinweis: Wenn keine Gebühren- oder Währungseinheiten mehr übrig
sind, sind nur noch Notrufe mit der Nummer 112 möglich.
44
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
• KOSTENANZEIGE (Menü 3 6 5): Um auszuwählen, ob Kostenlimits
in der gewählten Währung oder in Gebühren angezeigt werden. Informationen über die Preise der Gebühreneinheiten erhalten Sie bei
Ihrem Diensteanbieter.
Drücken Sie
(Ändern), um die Funktion aufzurufen, geben Sie
den PIN2-Code ein, und drücken Sie
(OK). Blättern Sie dann
mit oder zu Währung (Anzeige der Limits in Währungseinheiten) oder Einheiten (Anzeige der Limits in Gebühreneinheiten), und drücken Sie
(OK).
• Wenn Sie Währung auswählen, geben Sie den Preis einer
Gebühreneinheit ein, und drücken Sie
(OK). Geben Sie
hinter der Anzeige Name der Währung: den Namen der
Währung ein, die Sie verwenden möchten.
Hinweis: Sie können nur eine Abkürzung aus drei Buchstaben
für den Namen der Währung eingeben.
• Wenn Sie Einheiten auswählen, werden das Kostenlimit
und die Anzahl der verbliebenen Einheiten in Gebühreneinheiten angezeigt. Drücken Sie
(OK).
Hinweis: Je nach Netzmerkmalen, Rechnungsabrundung, Steuern usw.
kann die von Ihrem Netzbetreiber gestellte Rechnung für Anrufe und
Dienste unterschiedlich ausfallen.
Telefonoptionen (Menü 4)
Mit dieser Menüfunktion können Sie Ihr Telefon an Ihre persönlichen
Bedürfnisse anpassen.
PIN-Abfrage (Menü 4 1)
In dieser Menüfunktion können Sie die Einstellung wählen, daß Ihr PINCode (den Sie von Ihrem Diensteanbieter erhalten) jedesmal abgefragt
wird, wenn das Telefon eingeschaltet wird. Hinweis: Bei manchen SIMKarten kann die PIN-Abfrage nicht ausgeschaltet werden.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu TELEFONOPTIONEN, und drücken Sie
(Auswählen). Drücken Sie
(Ändern), um PIN-ABFRAGE aufzurufen.
2 Geben Sie hinter der Anzeige PIN eingeben: Ihren PIN-Code ein,
und drücken Sie
(OK).
45
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
3 Blättern Sie mit
oder
zu Ein oder Aus, und drücken Sie
(OK).
Telefonsicherheit (Menü 4 2)
Das Telefon besitzt einen fünfstelligen Sicherheitscode, mit dem Sie eine
unbefugte Benutzung des Telefons verhindern können.
Hinweis: Wenn Sie diese Einstellung ändern, werden jedesmal alle im
Menü Anrufregister (Menü 3) gespeicherten Nummern gelöscht.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu TELEFONOPTIONEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie dann
mit oder
zu TELEFONSICHERHEIT, und drücken Sie
(Ändern).
2 Geben Sie den Sicherheitscode ein, und drücken Sie
(OK).
3 Blättern Sie mit
ken Sie
oder zu einer der folgenden Optionen, und drük(OK), um sie auszuwählen:
• Aus: Beim Einschalten des Telefons wird der Sicherheitscode nicht
abgefragt.
• Ein: Beim Einschalten des Telefons mit einer SIM-Karte, die bisher
noch nicht mit dem Telefon verwendet wurde, wird der Sicherheitscode abgefragt.
Hinweis: Das Telefon erkennt nur die letzten fünf verwendeten
SIM-Karten.
Zugriffscodes ändern (Menü 4 3)
In diesem Menü können Sie die folgenden Zugriffscodes ändern:
PIN-Code, PIN2-Code und Sicherheitscode. Weitere Informationen zu Zugriffscodes finden Sie im Abschnitt "Zugriffscodes“ im Kapitel "Referenzinformationen“.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu TELEFONOPTIONEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie dann
mit oder zu ZUGRIFFSCODES ÄNDERN, und drücken Sie
(Auswählen).
2 Blättern Sie mit
oder
zu dem Zugriffscode, den Sie ändern möchten:
• PIN ÄNDERN (Menü 4 3 1)
• PIN2 ÄNDERN (Menü 4 3 2)
• SICHERHEITSCODE ÄNDERN (Menü 4 3 3)
46
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
3 Drücken Sie
(Auswählen), um die angezeigte Option auszuwählen.
4 Geben Sie den derzeitigen Code ein, und drücken Sie
5 Geben Sie den neuen Code ein, und drücken Sie
(OK).
(OK).
6 Geben Sie den neuen Code erneut ein, und drücken Sie
(OK).
Hinweis: Die Zugriffscodes dürfen nur aus den Ziffern 0 bis 9 bestehen.
Wenn Sie den PIN-Code ändern möchten, muß die Abfrage des PIN-Codes
im Menü “PIN-Abfrage” (Menü 4 1) aktiviert sein.
Ein-Tastenwahl (Menü 4 4)
In diesem Menü können Sie die Ein-Tastenwahl aktivieren und deaktivieren.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu TELEFONOPTIONEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie dann
mit oder zu EIN-TASTENWAHL, und drücken Sie
(Auswählen).
2 Blättern Sie mit
oder
zu Ein und Aus, und drücken Sie
(OK).
Siehe Abschnitt "Eintasten-Direktwahl“ im Kapitel "Allgemeine Funktionen.
Anklopfen (Menü 4 5)
Wenn dieser Netzdienst aktiviert ist und Sie einen aktiven Anruf haben,
benachrichtigt Sie das Netz bei einem eingehenden Anruf durch einen
entsprechenden Ton.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu "TELEFONOPTIONEN", drücken Sie
(Wählen), blättern Sie mit oder
zu ANKLOPFEN, und drücken Sie
(Optionen).
2 Blättern Sie mit
oder zu Einschalt. (schaltet die Funktion
"Anklopfen" ein, wenn das Netz dies zuläßt), Ausschalt. (schaltet
die Funktion aus) oder Status (zeigt Anruftypen, für die die Funktion
z. Zt. aktiviert ist), und drücken Sie anschließend
(OK).
Siehe auch "Anklopfen" im Kapitel "Allgemeine Funktionen".
47
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Anruffunktionen (Menü 4 6)
Mit diesem Menü können Sie die Verwaltung mehrerer Anrufe ein- oder
ausschalten. Wenn es auf aus gesetzt ist, können Sie keinen anderen Anruf tätigen oder empfangen, während bereits ein Anruf aktiv ist.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu "TELEFONOPTIONEN", drücken Sie
(Wählen), blättern Sie dann mit
oder zu ANRUFFUNKTIONEN, und drücken Sie
(Ändern).
2 Blättern Sie mit
oder
zu "Ein" oder "Aus", und drücken Sie
(OK).
Siehe auch "Verwaltung mehrerer Anrufe" im Kapitel "Allgemeine Funktionen".
Eigene Nummer übertragen (Menü 4 7)
Wenn dieser Netzdienst aktiviert ist, wird dem Empfänger Ihre Rufnummer angezeigt, falls diese Funktion in Ihrem Netz unterstützt wird.
Die derzeitige Einstellung wird bei allen abgehenden Anrufen verwendet,
bis Sie sie ändern. Wenn Sie die SIM-Karte wechseln, wird jedoch die Einstellung Lt. Vertrag automatisch wiederhergestellt.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu TELEFONOPTIONEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie dann
mit oder zu EIGENE NR. ÜBERTRAGEN, und drücken Sie
(Ändern).
2 Blättern Sie mit
oder zu einer der folgenden Optionen, und drükken Sie
(OK), um die Option auszuwählen:
• Lt. Vertrag: Stellt die Standardeinstellung (Ein oder Aus) des
Telefons wieder her, die Sie mit Ihrem Netzanbieter vereinbart haben.
• Ein: Die Nummer wird angezeigt.
• Aus: Die Nummer wird nicht angezeigt.
Hinweis: Bei einigen Netzen kann diese Funktion nicht ausgeschaltet
werden. Weiteres hierzu erfahren Sie von Ihrem Funknetzanbieter.
48
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Beleuchtung (Menü 4 8)
Das Tastenfeld und das Display Ihres Telefons sind mit einer Beleuchtung
ausgestattet, damit sie besser zu erkennen sind. Mit dieser Menüfunktion
können Sie die Beleuchtung ein- und ausschalten.
Wird das Telefon als Handy benutzt, oder ist es an ein Ladegerät angeschlossen:
• Ein: Die Beleuchtung bleibt 15 Sekunden nach dem letzten Tastendruck oder nach einem Rufton an.
• Aus: Die Beleuchtung bleibt aus.
Hinweis: Die Beleuchtung kann vorübergehend eingeschaltet werden,
indem die Taste schnell gedrückt wird, auch wenn die Einstellung
Aus aktiviert ist.
Bei Anschluß des Telefons an eine Fahrzeughalterung mit Freisprecheinrichtung:
• Ein: Die Beleuchtung bleibt ständig an.
• Aus: Die Beleuchtung geht nach 15 Sekunden aus.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit
oder zu TELEFONOPTIONEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie dann
mit oder zu BELEUCHTUNG, und drücken Sie
(Ändern).
2 Blättern Sie mit
oder zu Ein oder Aus, und drücken Sie
(OK).
Zelleninfo (Menü 4 9)
Wenn diese Funktion eingeschaltet ist, zeigt das Telefon an, wann es eine
Zelle des Netzes verwendet, die auf MCN-Technologie (Micro Cellular
Network) basiert.
Der Bereich eines Funknetzes wird in einzelne Elemente eingeteilt, die als
Zellen bezeichnet werden. Das Netz kann die MCN-Technologie in allen,
einigen oder keiner seiner Zellen verwenden.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu TELEFONOPTIONEN, drücken Sie die Auswähloption, blättern Sie anschließend
mit oder zu ZELLENINFO, und drücken Sie die Änderungsoption.
49
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
2 Blättern Sie mit
oder
zu Ein oder Aus, und drücken Sie
(OK).
Wahlwiederholung (Menü 4 10)
Wenn diese Funktion aktiviert ist, unternimmt das Telefon bei einem erfolglosen Anruf bis zu zehn Versuche, die Verbindung zu einer Rufnummer erneut
herzustellen. Sie können die Wahlwiederholung unterbrechen, indem Sie
(Auflegen) oder drücken, oder indem Sie zwischen den Anrufversuchen
(Beenden) drücken.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu TELEFONOPTIONEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie dann
mit oder zu WAHLWIEDERHOLUNG, und drücken Sie
(Ändern).
2 Blättern Sie mit
oder
zu Ein oder Aus, und drücken Sie
(OK).
Automatische Rufannahme (Menü 4 11)
Wenn diese Funktion aktiviert ist, nimmt Ihr Telefon Anrufe nach einmaligem
Erklingen des Ruftons automatisch an. Diese Funktion kann nur bei Sprachanrufen verwendet werden und wenn im Menü Rufsignalisierung (Menü 6 1)
nicht die Einstellung Lautlos aktiviert ist.
Die Funktion kann nur verwendet werden, wenn Ihr Telefon an einen vom
Hersteller zugelassenen Kopfhörer oder eine vom Hersteller zugelassene Fahrzeughalterung mit Freisprecheinrichtung angeschlossen ist. (Außerdem muß
eine Zündungsoption vorhanden und die Zündung eingeschaltet sein.)
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu TELEFONOPTIONEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie dann
mit oder zu AUTOMAT. RUFANNAHME, und drücken Sie
(Ändern).
2 Blättern Sie mit
oder
zu Ein oder Aus, und drücken Sie
(OK).
Eigene Nummern (Menü 4 12)
Sie können diese Menüfunktion als Gedächtnisstütze verwenden und Ihre eigene(n) Rufnummer(n) (d. h. die Rufnummer(n) der derzeitigen SIM-Karte) in
ihr speichern. Nachdem Sie Ihre Nummer(n) abgespeichert haben, können Sie
50
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
die gespeicherte(n) Nummer(n) abrufen, bearbeiten oder löschen sowie eine
neue Nummer hinzufügen, wenn dies mit Ihrer SIM-Karte möglich ist.
Hinweis: Die in diesem Untermenü gespeicherten Rufnummer(n) verändern die
Rufnummer(n) Ihrer SIM-Karte, die Sie von Ihrem Diensteanbieter erhalten haben,
nicht, und bei einigen SIM-Karten steht diese Funktion nicht zur Verfügung.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu TELEFONOPTIONEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie dann
mit
oder zu EIGENER NUMMERN, und drücken Sie
(Auswählen).
2 Wenn in der Liste der eigenen Nummern keine Nummer gespeichert
ist, werden Sie aufgefordert, eine einzugeben. Geben Sie Ihren Namen
hinter der Anzeige Name: ein, und drücken Sie
(Name OK). Geben Sie dann hinter der Anzeige Nummer: Ihre Nummer ein, und
drücken Sie
(Nummer OK). Wenn Sie keine Nummer speichern
möchten, drücken Sie , um das Menü zu verlassen.
3 Wenn die Liste der eigenen Nummern eine Nummer enthält, die Sie
ändern oder löschen möchten, oder wenn Sie weitere Namen oder
Nummern hinzufügen möchten, drücken Sie
(Optionen).
4 Blättern Sie mit
ken Sie
oder zu einer der folgenden Optionen, und drük(OK), um die Option auszuwählen:
• Hinzufügen: Um einen neuen Namen und eine neue Nummer zu
Ihrer Liste hinzuzufügen, wenn dies mit Ihrer SIM-Karte möglich ist.
Geben Sie den Namen ein, und drücken Sie
(Name OK), geben
Sie dann die Nummer ein, und drücken Sie
(Nummer OK).
• Bearbeiten: Um einen gespeicherten Namen und eine ge-
speicherte Nummer zu bearbeiten. Bearbeiten Sie die Nummer, und
drücken Sie
(Nummer OK), bearbeiten Sie dann den Namen,
und drücken Sie
(Name OK).
• Löschen: Um den angezeigten Namen und die angezeigte Num-
mer zu löschen. Drücken Sie
(OK).
Netz wählen (Menü 4 13)
Das Telefon kann so eingestellt werden, daß es automatisch eines der in Ihrem Gebiet zur Verfügung stehenden Funknetze auswählt, Sie können in
diesem Menü aber auch ein gewünschtes Netz manuell auswählen, wenn
diese Funktion von Ihrem Diensteanbieter zur Verfügung gestellt wird.
51
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu TELEFONOPTIONEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie mit
oder zu NETZ WÄHLEN, und drücken Sie
(Ändern).
2 Blättern Sie mit
oder zu einer der folgenden Optionen, und drük(Auswählen), um die Option auszuwählen.
ken Sie
• Automat.: Das Telefon wählt automatisch eines der zur Ver-
fügung stehenden Netze aus.
• Manuell: Blättern Sie durch die Liste der Netze, und wählen Sie
das gewünschte aus.
Hinweis: Sie können nur ein anderes als Ihr Heimatnetz auswählen,
wenn die Betreiber des fremden Netzes ein gültiges Roaming-Abkommen mit den Betreibern Ihres Heimatnetzes haben. Sonst wird
NICHT ERLAUBT angezeigt.
Sprachauswahl (Menü 4 14)
Mit dieser Funktion können Sie auswählen, in welcher Sprache die Display-Texte angezeigt werden. Wenn die Einstellung Automat. ausgewählt ist, wird die Sprache entsprechend der Sprache der SIM-Karte
gewählt.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu TELEFONOPTIONEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie mit
oder zu SPRACHAUSWAHL, und drücken Sie
(Ändern).
2 Blättern Sie mit
oder
mat., und drücken Sie
zur gewünschten Sprache oder zu Auto(OK).
Anrufumleitung (Menü 5)
Mit dem Netzdienst Anrufumleitung können Sie ankommende Gespräche
an ein anderes Telefon weiterleiten.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder
LEITUNG, und drücken Sie
(Auswählen).
2 Wählen Sie mit
Sie
oder
(Optionen):
zu ANRUF-UM-
eine der folgenden Optionen, und drücken
52
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
• ALLE SPRACHANR. UMLEITEN (Menü 5 1): Alle ankommenden
Sprachanrufe werden umgeleitet.
• UMLEITEN, WENN BESETZT (Menü 5 2): Eingehende Sprach-
anrufe werden umgeleitet, wenn das Telefon besetzt ist.
Tip: Wenn Sie diese Funktion aktiviert haben, wird ein eingehender
Anruf auch umgeleitet, wenn Sie den Anruf durch Drücken von
abweisen.
• UMLEITEN, WENN KEINE RUFANNAHME (Menü 5 3): Eingehende Sprachanrufe werden umgeleitet, wenn Sie sie nicht beantworten.
• UMLEITEN, WENN NICHT ERREICHBAR (Menü 5 4): Ankommende Anrufe werden weitergeleitet, wenn Ihr Telefon ausgeschaltet ist oder sich außerhalb der Reichweite des Funknetzes
befindet.
• ALLE UMLEITUNGEN AUFHEBEN (Menü 5 5): Schaltet alle Umleitungsmodi aus und verläßt die Menüfunktion.
3 Blättern Sie mit
Sie
oder zu der gewünschten Option, und drücken
(OK), um die Option auszuwählen:
• Einschalt.: Schaltet den Umleitungsmodus ein, wenn dies im
Netz möglich ist.
• Ausschalt.: Schaltet den Umleitungsmodus aus.
• Status: Zeigt die Anrufarten an, die von der Umleitung betroffen sind.
4 Wählen Sie eine der folgenden Vorgehensweisen:
Wählen Sie Einschalt., um die ankommenden Anrufe an Ihre
Sprach-Mailbox oder eine andere Rufnummer weiterzuleiten.
Blättern Sie mit oder
ken Sie
(OK):
zu einer der folgenden Optionen, und drük-
• Mailbox: Anrufe werden an Ihre Sprach-
Mailbox weitergeleitet. Wenn Sie Ihre
Sprach-Mailbox-Nummer nicht gespeichert
haben, werden Sie aufgefordert,sie zu speichern. Geben Sie die Nummer ein, und drücken
Sie
(Nummer OK).
• Tel.-Nr.: Anrufe werden an die Nummer
weitergeleitet, die Sie eingeben oder aus dem Telefonbuch abrufen.
53
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Wählen Sie Ausschalt., um den ausgewählten Umleitungsmodus
auszuschalten.
Wählen Sie Status, um die Anrufart(en) (z. B. Sprachanrufe) anzuzeigen, für die der aktuelle Umleitungsmodus aktiviert ist.
Toneinstellungen (Menü 6)
Rufsignalisierung (Menü 6 1)
Mit dieser Menüfunktion können Sie festlegen, wie Sie auf einen ankommenden Anruf aufmerksam gemacht werden.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu TONEINSTELLUNGEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie
dann mit oder zu RUFSIGNALISIERUNG, und drücken Sie
(Ändern).
2 Blättern Sie mit
ken Sie
oder zu einer der folgenden Optionen, und drük(OK), um die Option auszuwählen:
• Rufton: Das Telefon läßt wiederholt einen Rufton ertönen (und
der Telefonakku vibriert, wenn der Vibrationsakku verwendet wird).
• Vibrieren: Der Telefonakku vibriert, wenn der Vibrationsakku
verwendet wird. Es ertönt kein Rufton.
Hinweis: Wenn Sie diese Option auswählen und keinen Vibrationsakku verwenden, werden die gleichen Funktionen wie bei „Lautlos“
ausgewählt.
• Einzelton: Das Telefon läßt einen kurzen Piepston erklingen
(und der Telefonakku vibriert, wenn der Vibrationsakku verwendet
wird).
• Lautlos: Das Telefon erzeugt kein akustisches Signal, aber seine
Lampen leuchten auf.
Auch wenn der Vibrationsakku verwendet wird, vibriert der Telefonakku nicht.
Wenn Einzelton oder Lautlos ausgewählt ist, wird der Text
LAUTLOS auf dem Display angezeigt, wenn das Display frei ist.
54
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Hinweis: Wenn das Telefon an eine Fahrzeughalterung mit Freisprecheinrichtung oder einen Kopfhörer angeschlossen ist, wird der Rufton für
dieses Zubehör extra eingestellt.
Ruftonlautstärke (Menü 6 2)
Mit dieser Menüfunktion können Sie unter den fünf verfügbaren Ruftonlautstärken auswählen und sich diese anhören.
Hinweis: Wenn Sie im Menü Rufsignalisierung (Menü 6 1) die Einstellung
Lautlos oder Einzelton ausgewählt haben, ist der Rufton nicht hörbar.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu TONEINSTELLUNGEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie dann
mit oder zu RUFTONLAUTSTÄRKE, und drücken Sie
(Ändern).
2 Mit
und können Sie die gewünschte Ruftonlautstärke auswählen
und anhören.
3 Drücken Sie
(OK), um die hervorgehobene Option auszuwählen.
Hinweis: Wenn die Ruftonlautstärke Sehr laut eingestellt ist, ertönt
ein sehr lauter Rufton. Bei Auswahl dieser Option müssen Sie Ihre Wahl
durch erneutes Drücken von
(OK) bestätigen. Wenn Sehr laut
ausgewählt ist, ertönt der Rufton 1 - 2 Sekunden lang in der Lautstärke
Laut und dann in der Lautstärke Sehr laut.
Hinweis: Wenn das Telefon an eine Fahrzeughalterung mit Freisprecheinrichtung oder einen Kopfhörer angeschlossen ist, wird
die Ruftonlautstärke für dieses Zubehör extra eingestellt.
Ruftontyp (Menü 6 3)
Mit dieser Menüfunktion können Sie unter den fünf verfügbaren Ruftontypen auswählen und diese anhören.
Hinweis: Wenn im Menü “Rufsignalisierung” (Menü 6 1) die Einstellung
Lautlos oder Einzelton ausgewählt wurde, ist der Rufton nicht
hörbar.
55
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu TONEINSTELLUNGEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie
dann mit oder zu RUFTONTYP, und drücken Sie
(Ändern).
2 Mit
oder
anhören.
können Sie den gewünschten Ruftontyp auswählen und
3 Drücken Sie
(OK), um die hervorgehobene Option auszuwählen.
Tastentöne (Menü 6 4)
Wenn Sie eine Taste Ihres Telefons drücken, ist jedesmal ein kurzer Ton zu
hören. Mit dieser Menüfunktion können Sie die Lautstärke auswählen
oder die Tastentöne ausstellen.
Hinweis: Wenn im Menü “Rufsignalisierung” (Menül 6 1) die Einstellung
Lautlos oder Einzelton ausgewählt ist, sind die Tastentöne nicht
hörbar.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu TONEINSTELLUNGEN, und drücken Sie
(Auswählen). Blättern Sie dann
mit oder zu TASTENTÖNE, und drücken Sie
(Ändern).
2 Wählen Sie mit
ken Sie
oder
die gewünschte Lautstärke aus, und drük-
(OK).
Warntöne (Menü 6 5)
Wenn diese Funktion ausgewählt ist, ertönen die Hinweistöne (z. B. der
Hinweis, daß der Akku fast leer ist).
Hinweis: Wenn im Menü “Rufsignalisierung” (Menü 6 1) die Einstellung
Lautlos oder Einzelton ausgewählt ist, ertönen die Hinweistöne
nicht, selbst wenn diese Funktion ausgewählt ist.
1 Drücken Sie
(Menü), blättern Sie mit oder zu TONEINSTELLUNGEN, und drücken Sie
(Wählen). Blättern Sie dann mit
oder zu WARNTÖNE, und drücken Sie
(Ändern).
2 Blättern Sie mit
oder
zu Ein oder Aus, und drücken Sie
56
(OK).
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
5. Referenzinformationen
Werkseinstellungen wiederherstellen
Sie können die Menüeinstellungen wieder auf ihre ursprünglichen Werte
zurücksetzen.
Hinweis: Dieser Vorgang kann nicht rückgängig gemacht werden.
Durch diese Funktion werden folgende Werte nicht beeinflußt: gespeicherte Rufnummern und Namen, Sicherheitseinstellungen und Zugriffscodes, Hörerlautstärke, Zeitmesser und Kostenzähler.
1 Geben Sie *#7780# ein (wenn das Display frei ist).
2 Geben Sie Ihren fünfstelligen Sicherheitscode ein, und drücken Sie
(OK).
Anschlüsse
1 Für Zigarettenanzünder (LCH-6) und Schnelladegerät (ACH-6).
2 Spannungsversorgungsanschluß für Ladegerät (CGD-8).
3 System- und Datenanschluß für Autoeinbausatz mit Freisprechanlage.
4 Anschluß für externe Antennen.
Hinweis: Unten am Telefon befindet sich
eine Kunststoffabdeckung, die den Systemund Datenanschluß schützt. Diese Abdekkung muß vor dem Anschließen von Zubehör entfernt werden. Wenn der Anschluß
nicht benötigt wird, muß die Abdeckung
wieder aufgesteckt werden.
57
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
DTMF-Töne senden
Mit DTMF-Tönen (Dual Tone Multi Frequency) können elektronische Telefondienste wie Bankdienste oder Anrufbeantworter gesteuert werden.
Manuelles Wählen
1 Tätigen Sie einen Anruf bei der gewünschten Telefonnummer
(z. B. beim Computer Ihrer Bank).
2 Geben Sie die als DTMF-Töne zu sendenden Ziffern ein (z. B. Konto-
nummer und Kennwort). Wenn Sie den Anruf beenden wollen, drücken
Sie
(Auflegen).
Automatischer Wählvorgang
Sie können auch eine Folge von Ziffern als DTMF-Töne senden, indem Sie
die DTMF-Folge zunächst im Telefonbuch speichern und sie anschließend
während eines Anrufs abrufen.
1 Speichern Sie eine als DTMF-Töne zu sendende Ziffernfolge im Tele-
fonbuch.
2 Tätigen Sie einen Anruf bei der gewünschten Telefonnummer.
3 Drücken Sie
, drücken Sie
(Optionen), um das Menü "Anruffunktionen" aufzurufen, blättern Sie mit oder zu "DTMF senden", und drücken Sie
(OK). Hinweis: Wenn Sie die Option
"DTMF" des Menüs "Anruffunktionen" aufrufen wollen, muß die Menüfunktion "Anruffunktionen" (Menü 4 6) eingeschaltet sein.
4 Blättern Sie mit
oder zur gespeicherten DTMF-Folge, und drükken Sie
(DTMF), um die Zeichenfolge als DTMF-Töne zu senden.
Sie beenden den Anruf durch Drücken von
(Auflegen).
Alternativ hierzu können Sie eine Rufnummer und eine DTMF-Zeichenfolge, getrennt durch ein Pausenzeichen, im Telefonbuch speichern. Anschließend können Sie diese Kombination aus Rufnummer und DTMF-Folge aus dem Telefonbuch abrufen und den Anruf durch Drücken von
(Anruf) starten.
• Drücken Sie zum Einfügen eines Pausenzeichens p (von 2,5 Sekunden),
die Taste
drei Mal rasch hintereinander. Alle Ziffern, die auf die
Pause folgen, werden nach einer Pause von 2,5 Sekunden automatisch
als DTMF-Töne an das Netz weitergeleitet.
58
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
• Drücken Sie zum Einfügen eines Wartezeichens w die Taste
vier Mal
rasch hintereinander. Um die Ziffern nach den Wartezeichen zu senden,
drücken Sie
(DTMF), wenn Sie hierzu aufgefordert werden.
Hinweis: Wartezeichen können nicht in einer SIM-Karte gespeichert werden; sie können nur beim manuellen Senden von DTMF-Tönen verwendet werden.
Verwenden der Akkus
Ihr Telefon wird mit einem wiederaufladbaren Li-Ion- oder NiMH-Akku
betrieben.
Folgende vom Hersteller zugelassene Akkus sind für Ihr Telefon erhältlich:
• NiMH-Akkus: Standardakku BMH-1, Vibratorakku BMH-1V
• Li-Ion-Akkus: Kompaktakku BLJ-1, Ultra-Extended-Akku BLJ-4.
Akkuladezustandsanzeige
Der aktuelle Ladezustand des Akkus wird durch den senkrechten Balken
rechts im Display des Telefons angezeigt. Je höher der Balken ist, desto
stärker ist die Ladung. Wenn der Akku vollständig geladen ist, wird der gesamte Balken angezeigt.
Wenn der Ladestand gering ist und nur noch wenige Minuten Sprechzeit
verbleiben, ertönt ein Warnsignal, und der Text AKKU FAST LEER erscheint in regelmäßigen Abständen auf dem Display.
Wenn der Ladezustand des Akkus so gering wird, daß das Telefon nicht mehr
betrieben werden kann, erscheint die Meldung AKKU LADEN (begleitet von
einem Warnton). Anschließend schaltet sich das Telefon selbsttätig aus.
Hinweis: Wenn die Töne ausgeschaltet wurden, erscheinen nur die Texte auf
dem Display.
Aufladen eines Akkus
Schließen Sie Ihr Telefon direkt an ein Ladegerät an, oder plazieren Sie es
in einem Tischladestand (CGD-8). Das Telefon kann hierbei ein- oder ausgeschaltet sein. Die Segmente des Balkens in der Akkuanzeige beginnen zu pulsieren. Der Text AKKU WIRD GELADEN wird kurz angezeigt,
wenn das Telefon eingeschaltet wird.
59
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
• Wenn Sie ein anderes Ladegerät als ACH-6, LCH-6 oder LCM-1 verwenden
und das Telefon über eine Kunststoffabdeckung zum Schutz des Systemanschlusses verfügt, entfernen Sie diese zunächst, und schließen Sie danach das Ladegerät an. Bringen Sie die Abdeckung nach dem Laden
wieder an.
• Bei einigen Fahrzeugen muß die Zündung eingeschaltet sein, damit
der Akku des Telefons über den Adapter für den Zigarettenanzünder
geladen werden kann.
Der Akku ist komplett geladen, wenn das Pulsieren des Balkens endet, der
Balken wieder vollständig erscheint und der Text AKKU VOLLSTÄNDIG
GELADEN kurz angezeigt wird. Der Text und die Zustandsanzeige erscheinen nicht, wenn das Telefon in ausgeschaltetem Zustand an das Ladegerät angeschlossen wurde.
Hinweise zur Verwendung der Akkus
• Beachten Sie, daß ein neuer NiMH-Akku erst seine volle Leistung er-
•
•
•
•
•
reicht, nachdem er zwei- oder dreimal vollständig ge- und entladen
wurde!
Benutzen Sie keine schadhaften oder abgenutzten Ladegeräte oder
Akkus.
Beim Betrieb des Telefons in der Nähe der Basisstation des Netzes wird
der Akku weniger stark entladen. Wie lange ein Akku vor dem erneuten
Aufladen verwendet werden kann, hängt in hohem Maß von der Signalstärke des Funknetzes und den vom Netzbetreiber festgelegten
Parametern ab.
Der zum Laden von Akkus benötigte Zeitraum hängt von der Restladung des Akkus und dem Typ des verwendeten Ladegeräts und Akkus
ab. Der Akku kann zwar mehrere hundert mal ge- und entladen werden, nutzt sich aber schließlich ab. Wenn die Betriebszeit (Sprech- und
Bereitschaftszeit) im Vergleich zur normalen Betriebszeit deutlich kürzer ist, sollten Sie einen neuen Akku kaufen.
Verwenden Sie nur Akkus und Ladegeräte, die vom Telefonhersteller
zugelassen sind. Wenn Sie ein Ladegerät nicht mehr verwenden, ziehen Sie seinen Netzstecker aus der Steckdose. Lassen Sie den Akku
nicht länger als eine Woche am Ladegerät angeschlossen, da eine zu
starke Aufladung seine Lebensdauer verkürzen kann. Bei Nichtgebrauch entlädt sich ein vollaufgeladender Akku mit der Zeit.
Benutzen Sie den Akku nur für den vorgesehenen Zweck.
60
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
• Gute Betriebszeiten erzielen Sie, wenn Sie den NiMH-Akku von Zeit zu
•
•
•
•
•
Zeit entladen, indem Sie das Telefon so lange eingeschaltet lassen, bis
es sich selbsttätig ausschaltet Versuchen Sie nicht, den Akku auf eine
andere Weise zu entladen.
Extreme Temperaturen haben einen nachteiligen Einfluß auf das Laden
Ihres Akkus. Deshalb kann zunächst ein Abkühlen oder Aufwärmen des
Akkus erforderlich sein.
Schließen Sie den Akku nicht kurz. Ein unbeabsichtigter Kurzschluß
kann auftreten, wenn z. B. durch einen metallischen Gegenstand
(Geldstück, Büroklammer oder Füller) der Plus- und Minuspol des Akkus (Metallstreifen an der Rückseite des Akkus) direkt miteinander verbunden werden, wenn Sie beispielsweise einen Ersatzakku in Ihrer
Tasche oder Ihrem Portemonnaie aufbewahren. Durch Kurzschließen
der Pole kann der Akku oder der verbindende Gegenstand beschädigt
werden.
An kalten oder warmen Orten wie in einem geschlossenen Auto im Winter
oder Sommer wird die Kapazität und Lebensdauer des Akkus reduziert. Bewahren Sie deshalb den Akku immer bei Temperaturen zwischen 15 °C
und 25 °C auf. Ein Telefon mit einem zu kalten oder warmen Akku funktioniert unter Umständen zeitweilig nicht, selbst wenn der Akku vollständig geladen ist. NiMH-Akkus funktionieren insbesondere unter -10 *C nur
eingeschränkt.
Akkus müssen wiederverwertet oder ordnungsgemäß entsorgt
werden. Sie dürfen nicht über den Hausmüll entsorgt werden.
Werfen Sie Akkus nicht ins Feuer!
61
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Zugriffscodes
Vom Telefon und der SIM-Karte werden verschiedene Zugriffscodes verwendet. Diese Codes bieten Schutz gegen die unbefugte Verwendung des
Telefons und der SIM-Karte.
Wenn Sie zur Eingabe eines der nachfolgend erläuterten Zugriffscodes
aufgefordert werden, geben Sie den erforderlichen Code ein (es werden
Sterne angezeigt), und drücken Sie
(OK). Wenn Sie einen Eingabefehler gemacht haben, löschen Sie zunächst durch Drücken von die
fehlerhafte Ziffer, und geben Sie anschließend die richtige Ziffer ein.
Die Zugriffscodes (außer den PUK- und PUK2-Codes) können mit der
Funktion Zugriffscodes ändern im Menü “Telefonoptionen” (Menü 4 3)
geändert werden.
Hinweis: Vermeiden Sie Zugriffscodes, die Notrufnummern gleichen (z. B.
112), um ein versehentliches Wählen dieser Nummern zu verhindern.
Sicherheitscode (fünf Ziffern)
Der Sicherheitscode schützt Ihr Telefon vor unbefugter Verwendung. Er
wird in der Regel mit dem Telefon (auf einem Etikett) geliefert. Weitere
Informationen über Sicherheitscodes finden Sie im Abschnitt "Telefonsicherheit" (Menü 4 2) im Kapitel "Die Menüfunktionen".
Wenn fünfmal hintereinander ein falscher Sicherheitscode eingegeben
wird (CODE FALSCH), akzeptiert das Telefon den richtigen Sicherheitscode während der nächsten fünf Minuten nicht.
PIN-Code (vier bis acht Ziffern)
Der PIN-Code (PIN = Personal Identity Number, persönliche Kennummer)
schützt Ihre SIM-Karte vor unberechtigter Benutzung. Der PIN-Code wird
normalerweise mit der SIM-Karte geliefert.
Wenn die Abfrage des PIN-Codes im Menü PIN-ABFRAGEN eingeschaltet
wird (Menü 4 1), muß der PIN-Code nach jedem Einschalten des Telefons
eingegeben werden.
Wenn dreimal hintereinander ein falscher PIN-Code eingegeben wird,
werden Sie nach dem PUK-Code gefragt. Geben Sie den PUK-Code ein,
und drücken Sie
(OK). Geben Sie anschließend einen neuen PIN-Code
ein, und drücken Sie
(OK). Geben Sie den neuen Code erneut bei der
Anfrage Code bestätigen: ein, und drücken Sie
(OK).
62
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
PIN2-Code (vier bis acht Ziffern)
Der mit einigen SIM-Karten gelieferte PIN2-Code dient zum Zugriff auf
bestimmte Funktionen, z. B. Kostenzähler. Diese Funktionen sind nur verfügbar, wenn sie von Ihrer SIM-Karte unterstützt werden.
Wenn dreimal hintereinander ein falscher PIN2-Code eingegeben wird, müssen
Sie den richtigen PUK2-Code eingeben, bevor Sie auf die Funktionen zugreifen
können, für die der PIN2-Code erforderlich ist. Geben Sie einmal den PUK2Code ein, und geben Sie anschließend zweimal einen neuen PIN2-Code ein.
PUK-Code (acht Ziffern)
Der PUK-Code (PUK = Personal Unblocking Key, persönlicher Entsperrcode) wird zum Ändern eines gesperrten PIN-Codes benötigt. Der PUKCode kann mit der SIM-Karte geliefert werden. Wenn dies nicht der Fall
war, erfragen Sie den Code von Ihrem Diensteanbieter. Wenn Sie den
Code verlieren, setzen Sie sich mit Ihrem Diensteanbieter in Verbindung.
Wenn zehnmal hintereinander ein falscher PUK-Code eingegeben wird,
wird die SIM-Karte ungültig. Setzen Sie sich mit Ihrem Diensteanbieter
in Verbindung, um eine neue Karte zu erhalten.
PUK2-Code (acht Ziffern)
Der mit einigen SIM-Karten gelieferte PUK2-Code ist zum Ändern eines
gesperrten PIN2-Codes erforderlich. Wenn zehnmal hintereinander ein
falscher PUK2-Code eingegeben wird, können Sie nicht mehr auf die
Funktionen zugreifen, für die der PIN2-Code erforderlich ist. Wenn Sie die
Funktionen verwenden wollen, setzen Sie sich mit Ihrem Diensteanbieter
in Verbindung, um eine neue Karte zu erhalten. Wenn Sie den Code verlieren, setzen Sie sich mit Ihrem Diensteanbieter in Verbindung.
63
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Wichtige Sicherheitshinweise
Verkehrssicherheit
Benutzen Sie während der Fahrt kein Mobiltelefon. Parken Sie zuerst das Fahrzeug,
bevor Sie ein Mobiltelefon verwenden. Befestigen Sie das Telefon stets in seiner
Halterung; legen Sie das Telefon nicht auf den Beifahrersitz oder an einen Ort, von
wo es sich bei einer Kollision oder einem plötzlichen Bremsmanöver lösen kann. Der
Einsatz einer Alarmanlage zur Auslösung von Hupe oder Scheinwerfern ist auf öffentlichen Straßen nicht zulässig.
Denken Sie daran: Die Verkehrssicherheit hat immer Vorrang!
Betriebsumgebung
Vergessen Sie nicht, die in einem Bereich gültigen besonderen Vorschriften zu beachten, und immer dann das Telefon auszuschalten, wenn der Einsatz von Mobiltelefonen verboten ist oder wenn durch das Telefon Interferenzen verursacht
werden oder gefährliche Situationen entstehen können.
Wenn Sie das Telefon oder ein Zubehörteil an ein anderes Gerät anschließen, lesen
Sie die Bedienungsanleitung für dieses Gerät, um detaillierte Sicherheitshinweise
zu erhalten.
Wie bei anderen Mobilfunkgeräten werden die Benutzer darauf hingewiesen, daß
in Bezug auf die zufriedenstellende Funktion des Geräts und die Sicherheit des Benutzers empfohlen wird, das Gerät nur in der normalen Betriebsposition zu benutzen (Halten Sie das Gerät wie einen gewöhnlichen Telefonhörer ans Ohr, wobei die
Antenne über die Schulter zeigen sollte.).
Elektronische Geräte
Die meisten modernen elektronischen Geräte sind gegen RF-Signale (Funkfrequenz) abgeschirmt. Es kann jedoch vorkommen, daß bestimmte elektronische Geräte nicht gegen die RF-Signale Ihres Mobiltelefons abgeschirmt sind.
Herzschrittmacher
Hersteller von Herzschrittmachern empfehlen, einen Mindestabstand von 20 cm
zwischen einem Mobiltelefon und einem Herzschrittmacher einzuhalten, um potentielle Interferenzen mit dem Herschrittmacher zu vermeiden. Diese Empfehlungen stimmen mit der unabhängigen Forschung und den Empfehlungen von
Wireless Technology Research überein. Für Personen mit einem Herzschrittmacher
gilt:
64
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
• Sie sollten immer einen Mindestabstand von 20 cm zwischen Mobiltelefon
und Herzschrittmacher einhalten, wenn das Telefon eingeschaltet ist.
• Sie sollten das Telefon nicht in der Brusttasche aufbewahren.
• Sie sollten das dem Herzschrittmacher gegenüberliegende Ohr verwenden,
um die Gefahr möglicher Interferenzen zu minimieren.
• Wenn Sie Grund zu der Vermutung haben, daß es zu einer Interferenz gekommen ist, schalten Sie sofort Ihr Telefon aus.
Hörgeräte
Einige digitale Mobiltelefone können unter Umständen bei einigen Hörgeräten
Störungen verursachen. Bei solchen Störungen können Sie sich an den Händler/
Hersteller Ihres Hörgeräts wenden.
Andere medizinische Geräte
Der Betrieb eines Funkgeräts, einschließlich eines Mobiltelefons, kann unter Umständen die Funktion von nicht ausreichend abgeschimten medizinischen Geräten
stören. Erkundigen Sie sich bei einem Arzt oder dem Hersteller des medizinischen
Geräts, ob es ausreichend gegen externe RF-Energie abgeschirmt ist oder wenn Sie
noch Fragen haben sollten. Schalten Sie Ihr Telefon in Gesundheitseinrichtungen
aus, wenn Sie durch Schilder, Aushänge oder andere schriftliche Regelungen dazu
aufgefordert werden. In Krankenhäusern oder Gesundheitseinrichtungen werden
unter Umständen Geräte verwendet, die auf externe RF-Energie sensibel reagieren
könnten.
Fahrzeuge
RF-Signale können unter Umständen die Funktion nicht ordnungsgemäß installierter oder nicht ausreichend abgeschirmter elektronischer Systeme in Ihrem Kraftfahrzeug (z. B. elektronisch gesteuerte Benzineinspritzung, elektronische ABSSysteme (Anti-Blockier-System), elektronische Fahrtgeschwindigkeitsregler, Airbagsysteme) beeinträchtigen. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Fahrzeughersteller
oder seiner Vertretung hinsichtlich Ihres Fahrzeugs. Sie sollten auch beim Hersteller von Geräten nachfragen, die nachträglich in Ihr Fahrzeug eingebaut wurden.
Entsprechend gekennzeichnete Orte
Schalten Sie Ihr Telefon überall dort aus, wo entsprechende Aufforderungen aufgehängt sind.
Explosionsgefährdete Orte
Schalten Sie Ihr Telefon an explosionsgefährdeten Orten aus, und handeln Sie entsprechend den Schildern und Anweisungen. An solchen Orten kann ein Funke eine
Explosion auslösen oder einen Brand verursachen, bei dem Sie sich verletzen oder
gar zu Tode kommen können.
65
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Benutzern wird empfohlen, das Telefon an Tankstellen auszuschalten. Benutzer
werden an die Notwendigkeit erinnert, die Einschränkungen in Bezug auf den Einsatz von Funkgeräten in Kraftstoffdepots (Lager und Verkaufsbereich), chemischen
Anlagen oder Sprenggebieten zu beachten.
Orte, an denen Explosionsgefahr besteht, sind zwar häufig, aber nicht immer deutlich gekennzeichnet. Hierzu gehören beispielsweise das Unterdeck auf Schiffen;
Umgebungen von Leitungen und Tanks, in denen sich Chemikalien befinden; Fahrzeuge, die mit Flüssiggas (wie z. B. Propan oder Butan) betrieben werden; Orte, an
denen sich Chemikalien oder Partikel, wie Mehl, Staub oder Metallpulver, in der
Luft befinden; sowie jeder andere Ort, an dem Ihnen normalerweise empfohlen
wird, den Fahrzeugmotor abzustellen.
Fahrzeuge
Das Telefon sollte nur von Fachpersonal gewartet oder in das Fahrzeug eingebaut
werden. Fehlerhafte Montage oder Wartung kann gefährliche Folgen haben und
zum Erlöschen der für das Gerät gültigen Garantie führen.
Prüfen Sie regelmäßig, ob die Mobiltelefonausrüstung in Ihrem Fahrzeug ordnungsgemäß installiert ist und richtig funktioniert.
Bewahren Sie keine brennbaren Flüssigkeiten, Gase oder Explosivstoffe im selben
Raum wie das Telefon, seine Teile oder das Zubehör auf.
Bedenken Sie bei Fahrzeugen, die mit einem Airbag ausgestattet sind, daß der Airbag mit großer Wucht gefüllt wird. Bringen Sie fest installierte oder bewegliche
Mobiltelefonausrüstung weder oberhalb des Airbags noch in dem vom gefüllten
Airbag beanspruchten Bereich an. Wenn die Mobiltelefonausrüstung innerhalb des
Fahrzeugs nicht ordnungsgemäß installiert ist und der Airbag gefüllt wird, kann es
zu ernsthaften Verletzungen kommen.
Schalten Sie das Telefon aus, bevor Sie in ein Flugzeug steigen. Der Einsatz eines
Mobiltelefons an Bord eines Flugzeugs kann für den Betrieb des Flugzeugs gefährliche Folgen haben, das Mobiltelefonnetz stören und gegen Vorschriften verstoßen.
Bei Nichtbeachtung dieser Anweisungen können dem Zuwiderhandelnden Mobiltelefondienste gesperrt oder verweigert werden, und/oder es können rechtliche
Schritten gegen ihn eingeleitet werden.
66
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Notrufe
WICHTIG! Wie jedes andere Mobiltelefon arbeitet dieses Telefon mit
Funksignalen, Mobilfunk- und Überlandnetzen sowie vom Benutzer programmierten Funktionen. Daher kann der Verbindungsaufbau nicht in allen Situationen garantiert werden. Aus diesem Grund sollten Sie sich nicht
ausschließlich auf ein Mobiltelefon verlassen, wenn es um lebenswichtige Kommunikation (z. B. medizinische Notfälle) geht.
Denken Sie daran, daß Sie mit dem Telefon nur dann Anrufe tätigen und empfangen können, wenn es eingeschaltet ist und sich in einem Dienstbereich mit ausreichender Signalstärke befindet.
Notrufe können unter Umständen nicht auf allen Mobiltelefonnetzen getätigt werden; möglicherweise können sie auch nicht getätigt werden, wenn bestimmte
Netzdienste und/oder Telefonfunktionen aktiv sind. Dies kann bei den örtlichen
Netzbetreibern erfragt werden.
Tätigen Sie einen Notruf wie folgt:
1 Schalten Sie das Telefon ein, falls es nicht schon eingeschaltet ist. In einigen
Netzen kann es erforderlich sein, daß eine gültige SIM-Karte ordnungsgemäß
in das Telefon gesteckt wird.
2 Halten Sie die Taste
einige Sekunden lang gedrückt, um das Telefon betriebsbereit zu machen.
3 Geben Sie die Notrufnummer (z. B. 911, 112 oder eine andere offizielle Notrufnummer) Ihres derzeitigen Standorts ein. Die Notrufnummern fallen je nach
Standort unterschiedlich aus.
4 Drücken Sie die Taste
(Anrufen).
Falls bestimmte Funktionen (Tastatursperrung usw.) aktiv sind, müssen Sie diese
Funktionen eventuell zuerst ausschalten, bevor Sie einen Notruf tätigen können.
Weitere Informationen hierzu finden Sie in dieser Dokumentation und sind bei Ihrem örtlichen Netzbetreiber zu erfragen.
Wenn Sie einen Notruf tätigen, vergessen Sie nicht, alle nötigen Informationen so
genau wie möglich anzugeben. Denken Sie daran, daß Ihr Mobiltelefon das einzige
Kommunikationsmittel sein könnte, das sich am Unfallort befindet. Beenden Sie
das Gespräch erst, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
67
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Plege und Wartung
Ihr Telefon wurde mit großer Sorgfalt entworfen und hergestellt und sollte auch
mit Sorgfalt behandelt werden. Wenn Sie die unten aufgeführten Vorschläge beachten, verhindern Sie, daß die Garantie vorzeitig erlischt, und Sie werden noch
über Jahre hinaus viel Freude an Ihrem Produkt haben. Beachten Sie folgendes bei
der Verwendung von Telefon, Akku, Ladegerät ODER sonstigem Zubehör:
• Bewahren Sie das Produkt, seine Teile und sein Zubehör außerhalb der Reichweite von Kleinkindern auf.
• Bewahren Sie das Produkt an einem trockenen Ort auf. In Niederschlägen,
Feuchtigkeit und Flüssigkeiten sind Mineralien enthalten, die elektronische
Schaltkreise korrodieren.
• Verwenden oder bewahren Sie das Produkt nicht in staubigen oder schmutzigen Umgebungen auf. Seine beweglichen Teile können beschädigt werden.
• Bewahren Sie das Produkt nicht in heißen Umgebungen auf. Hohe Temperaturen können die Lebensdauer elektronischer Geräte verkürzen, Akkus beschädigen und bestimmte Kunststoffe verformen oder zum Schmelzen bringen.
• Bewahren Sie das Produkt nicht in kalten Umgebungen auf. Wenn sich das Produkt (auf seine normale Betriebstemperatur) erwärmt, kann sich in seinem Innern Feuchtigkeit bilden, die elektronische Platinen beschädigen kann.
• Versuchen Sie nicht, das Produkt zu öffnen. Durch unsachgemäße Behandlung
kann das Gerät beschädigt werden.
• Lassen Sie das Produkt nicht fallen, setzen Sie es keinen Schlägen oder Stößen
aus, und schütteln Sie es nicht. Durch eine solche grobe Behandlung können im
Gerät befindliche Platinen zerbrechen.
• Verwenden Sie keine ätzenden Chemikalien, Reinigungslösungen oder scharfe
Reinigungsmittel zur Reinigung des Produkts. Benutzen Sie zur Reinigung Ihres
Geräts ein weiches, mit einer milden Seifenlösung befeuchtetes Tuch.
• Malen Sie Ihr Produkt nicht an. Durch die Farbe können die beweglichen Teile
Ihres Produkts miteinander verkleben und so den ordnungsgemäßen Betrieb
verhindern.
• Verwenden Sie nur die mitgelieferte oder eine zugelassene Ersatzantenne.
Nicht zugelassene Antennen, unbefugte Änderungen oder Zusätze könnten das
Telefon beschädigen und gegen die für Funkgeräte geltenden Vorschriften verstoßen.
• Wenn das Telefon, der Akku, das Ladegerät oder sonstiges Zubehör nicht ordnungsgemäß funktionieren, bringen Sie es zu Ihrem Fachhändler. Seine Mitarbeiter werden Ihnen behilflich sein und das Gerät bei Bedarf reparieren.
68
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Glossar
DTMF-Töne (DTMF = Dual Tone Multi-Frequency)
Töne, die vom Telefon an das Netz gesendet werden, um Anrufbeantworter und computergestützte Telefonsysteme wie Bankdienste
und Voicemail zu steuern.
Heimatnetz
Das Netz, das von dem Betrieber geführt wird, dessen SIM-Karte
sich z. Zt. im Telefon befindet.
PIN-Code (PIN = Personal Identification Number)
Ein geheimer Code zur Steuerung des Zugriffs auf die SIM-Karte.
Der Code wird normalerweise mit der SIM-Karte geliefert.
PUK-Code (PUK = Personal Unblocking Key)
Ein geheimer Code zum Aufheben der Sperrung der SIM-Karte,
wenn diese durch die Eingabe eines falschen PIN-Codes gesperrt
wurde.
Rufumleitung
Ein Netzdienst, der das Umleiten ankommender Anrufe an eine andere Telefonnummer ermöglicht.
Sicherheitscode
Ein geheimer Code zur Steuerung des Zugriffs auf das Telefon. Der
Code wird normalerweise mit dem Telefon geliefert.
SIM-Karte (SIM = Subscriber Identity Module)
Eine elektronische Karte, die zum Betreiben des Telefons benötigt
wird und benutzerbezogene Daten enthält.
Sperrung des Tastenfelds
Eine Funktion, durch die die Tasten des Telefons zum Schutz gegen
unabsichtliches Drücken gesperrt werden.
Zugriffscode
Eine Ziffernfolge, die Schutz gegen die unbefugte Benutzung des
Telefons, der SIM-Karte oder des Netzdienstes bietet; siehe auch
PIN-Code, PUK-Code, Sicherheitscode.
69
1998 Nokia Mobile Phones. All Rights Reserved.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement